Archive

Archive for the ‘Mord’ Category

Hellstorm – Das Größte Verbrechen In Der Menschheitsgeschichte (Deutsch)

21. Mai 2015 14 Kommentare

https://youtu.be/KtMBmfZhdQE

Unser Dank an [Peter Unsterblich] für die deutsche Übersetzung!

8. Mai 1945

https://youtu.be/gQhLqL9VR44

Alles weitere auf [Deutscher Freiheitskampf] – ich finde einfach keine Worte mehr für diese Verbrechen an uns Deutsche!

Hellstorm – Das Größte Verbrechen In Der Menschheitsgeschichte (Englisch)

5. Mai 2015 6 Kommentare

Am 8. Mai 2015 jährt sich zum 70. Mal das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte: Ein von Machtgier, Neid und Rassenhass initiierter Völkermord an uns deutsche Menschen, bei welchen nach vermeintlicher Kapitulation neben den im 2. Weltkrieg gefallenen 3.250.000 (3.25 Millionen) deutscher Soldaten weitere 9.000.000 (9 Millionen) deutscher Menschen verhungert sind, oder auf das Grausamste viehisch abgeschlachtet wurden. So dass von einer Gesamtzahl von näher 13.000.000 (13 Millionen) ermordeter deutscher Menschen ausgegangen werden muss.

Treibende Kräfte wahren wie seit jeher neben den kriegsverursachenden Engländern, das Judentum mit ihrer pestizierenden Ideologie des Zionismus. Die “befreiende” Tollwut dieser Massenmörder schreckte auch vor dem kreuzigen von deutschen Kindern und Frauen nicht zurück.

Heutige BRD-Propaganda huldigt diesem Genozid, indem von einer “gerechten Bestrafung” für uns Deutsche gesprochen wird. Volks-Verräter, allen voran dieses kriegslüsternde Friedens-Placebo Joachim Gauck sowie dieses lakaienhafte VSA-Suppositorium Angela Merkel, entschuldigen sich für den Aufwand welchen wir deutsche Menschen unseren Mördern seiner Zeit machten. Danken demütig den Kinderschändern für ihren Einsatz unsere Vorfahren bestialisch ermordet zu haben, klatschen Beifall für das Schlachten Unschuldiger und “kämpfen” für den Erhalt historischer Lügen über unser Land.

Weiter vergewaltigten die “befreienden” Westalliierten geschätzte 1.000.000 (1 Millionen) deutsche Kinder und Frauen, 2.000.000 (2 Millionen) deutsche Kinder und Frauen wurden von der jüdisch-kommunistischen Sowjetarmee bis zum Tode missbraucht, dabei spielte das Alter für diese Mörder keine Rolle, so das auch Kinder unter 10 Jahren zu Tode vergewaltigt wurden.

Da dem späteren VS-Amerikanischen Präsidenten und selbsternannten Deutschenhasser General Dwight David Eisenhower (schwedischer Jude), das Abschlachten und ausbomben von deutschen Menschen während den Kriegszeiten nicht zufrieden stellte, erfreute dieser Jude sich an den zu Tode gemarterten und verhungerten deutschen Gefangen in den so benannten Rheinwiesen-Lagern, bei welchen von 5.000.000 (5 Millionen) Gefangenen bis zu 1.700.000 (1.7 Millionen) deutsche Menschen nach Kriegsende zu Tode kamen.

Auch wenn die Film-Dokumentation zum Buch [Hellstorm] von Thomas Goodrich derzeit nur in englischer Sprache verfügbar ist, so ist sie es dennoch wert gesehen zu werden. Da hiermit endgültig dem uns Deutschen von BRD-Volksverrätern auferlegte “Schuldkult” ein für alle Mal ein Ende gesetzt wird!

Weil meine Seele danach schreit, die Ohnmacht mich zu Tränen rührt und mein Gewissen mich dazu zwingt.

Zitat: Frank

Märtyrer – Blutzeuge Für Politische Zweckmäßigkeit

5. März 2015 2 Kommentare

Es gibt in der Historie eine Vielzahl sogenannter Märtyrer die für ihre Ideale hinterlistig oder freiwillig ermordet wurden. Nicht selten wurden diese Märtyrer zuvor größtmöglichen Demütigungen und Qualen ausgesetzt, je größer vor allem dessen Ansehen und Identifikationspotential in einer segregativen Opposition, entgegen den herrschenden Machthabern, zu beobachten war.

Das Ermorden, solcher meist charismatischen Persönlichkeiten, sollte in der Folge vermeintliche Nachahmer abschrecken. Zwar wurde ihrer, also den Märtyrern, im stillen gedacht, aber eine ernstzunehmende Gefahr in Form eines revoltierenden Widerstands wurde in Erinnerung der Konsequenzen meist schon im Keim erstickt, zumindest für einen gewissen Zeitraum.

Angst, Tod und Trauer führte somit zur beabsichtigten aber doch nur zeitweisen Lähmung einer mobilmachenden Motivation. Jedoch entwickelte sich in der Lethargiephase der Hinterbliebenen eine umso stärkere Ablehnung und ein unkontrollierbarer Hass gegenüber den Mördern, welcher sich in einen erneuten Widerstand meist wirkungsvoller als zuvor ergänzte.

Na denn, warum nicht dieses Konsequenz-Phänomen, über nur einen Märtyrer ausgelöst, in heutiger Zeit für politische Zweckmäßigkeit gewinnbringend steuern?

Und so überlegte sich seiner Zeit der VSA-Geheimdienst CIA in etwa folgendes:

Ideologisierten wir uns doch schlicht ein paar nützliche Idioten, welche als Widersacher der uns unliebsamen Organisationen, Staaten oder Länder. Schenken ihnen ein hohes Maß an öffentlicher Aufmerksamkeit, sofern diese vor allem unsere Interessen, natürlich nicht offiziell aber dafür von uns finanziell, unterstützen. Und dann lassen wir sie jeweils ermorden, halten uns aber raus aus der Erstreaktion: vermutende Behauptung. Dann aber streuen wir im zeitlich unverdächtigen Abstand, peu à peu, unsere Empörung über den ach so “feigen Mord” aus maßloser Machtgier der “Unliebsamen” in die medial massentaugliche Meinungsbildung. Sozusagen nur ein wenig als unterstützende Reaktion bedingt durch den Volksglauben an einen konstruierten Märtyrer, eine Prise geheuchelte Solidarität erledigt den Rest. Dann schlagen wir zu!

Feine Sache, dachte sich damals im Jahr 1984 auch das Genie Ronald Reagan, seines Zeichen Präsident der VSA, [Kinderficker] und abgewrackter Hollywood-Depp. Und so genehmigte er das [Psychological Operations in Guerrilla War], bei welchen Rebellen und Zivilisten in Nikaragua durch ihre eigenen Mitstreiter ermordet wurden, um dann über das erzeugen von Märtyrern eine Bevölkerung identitätsbezogen aufzuwiegeln, die sich im günstigsten Fall gegenseitig und medienwirksam abschlachten soll.

Nach ausreichender Selbstschwächung sollte mit einem Mindestmaß an kostenentstehenden Aufwand eine Marionettenregierung im Sinne VSA-Imperialistischer Interessen installiert werden. Heute würde so ein Vorgehen auch als NATO-Gerechte Demokratisierung schöngeredet.

Scheinbar toller Plan, ist aber am fortschreitend debilen Kommunikations-IQ von Hollywoods Alzheimer-Ronny zumindest offiziell gescheitert:

Ab diesen Zeitpunkt setzten wir die besonderen Maßnahmen der CIA im Unterstützen der anti-sandinistischen Contras um, welche wir im damaligen Guerilla Kampf unterstützten. Sie sollten nicht selbst ihre Mitstreiter ermorden, vielmehr wurden sie motiviert kriminelle Mörder anzuheuern, um ihre eigenen Leute zu liquidieren, auf diesem Umweg sollten so Märtyrer produziert werden.

Quelle: [http://www.debates.org/index.php?page=october-21-1984-debate-transcript]

Nun, gescheitert ist zwar der damalige Versuch Nikaragua mittels besonderer psychologischer Kriegsführung von sich selbst zu befreien. Dass bedeutet jedoch nicht, dass dieses Verfahren, welches moderner auch als “False/Flag” bezeichnet wird, nicht weiterhin potentiell eingesetzt wird, Libyen, Syrien und offenkundig die Ukraine seien hier erwähnt.

Bezeichnend währen auch die im Juni 2014 produzierten 3 israelischen Märtyrer welche als Grund für das [Massenschlachten] in Palästina eingesetzt wurden.

Diese denkmalpopulistischen 100 Toten von Maidan, welche von dem ukrainischen Oligarchen Poroschenko und dem Deutschenhasser Gauck so herzzerreißend [belächelt] wurden.

Die paraformaldehydisierten Opfer der Boeing MH17, welche für eine VSA-Kriegshetze bis zum heutigen Tag als Erpressungsereignis eingesetzt werden.

Nicht zu vergessen dieses inszenierte [Charlie Hebdo] Spektakel à la carte.

Aber auch und vor allem die aktuelle Ermordung von diesem Boris Nemzow in Russland, von welchen zuvor die Wenigsten jemals etwas gehört haben, nun aber als ein Märtyrer für Vollidioten hochgeschaukelt wird, scheint einem geplanten Mordanschlag zur politischen Zweckmäßigkeit VSA-Imperialistischer Interessen im Diensten Israels äußerst nützlich zu sein.

Auch für diese BRD scheint Mord ein probates Mittel zum Selbstzweck, wie am Beispiel des inszenierten [NSU] verdeutlicht wird: 10 kurdische Märtyrer die höchstwahrscheinlich von ihresgleichen niedergestreckt wurden.

Das bilden von moderaten Märtyrern fordert eine Identitätsbildung und verschleiert die Absicht des Mörders!

Tags:

Massenmörder Arbeitslosigkeit – Jährlich Sterben 45.000 Menschen

15. Februar 2015 3 Kommentare

Die Gesamtzahl der weltweit vollzogenen Selbstmorde, stehen mit 20% im direkten Zusammenhang von Arbeitslosigkeit!

Laut einer Studie von [The Lancet Psychiatry] im Auftrag einer Züricher Universität, welche erst am 10.02.2015 veröffentlicht wurde, wurden in dem Zeitraum von 2000 bis 2011 in 63 Ländern Datensätze über Altersgruppen, Geschlecht, Art und Grund eines Suizid stichprobenartig analysiert.

Hierbei stellte sich heraus, dass von den jährlich 225.000 weltweit untersuchten Suiziden, durchschnittlich 20% auf Arbeitslosigkeit zurückzuführen sind, und das mit steigender Tendenz.

In Zahlen bedeutet dies, dass sich 45.000 Menschen jährlich das Leben aufgrund von Arbeitslosigkeit nehmen. Über die 12 jährige Studie bedeutet dies eine Gesamtzahl von 540.000 Suiziden bedingt durch Arbeitslosigkeit.

Bezogen auf diese BRD in besagten Zeitraum, starben laut ermittelten Daten 123.926 durch Suizid, hiervon wären 24.783 Selbstmorde nach statistischer Erhebung aufgrund von Arbeitslosigkeit durchgeführt, wie anhand dieser [Statistik] zu ermitteln ist.

Jedes Jahr töten sich in dieser BRD also 4.957 Menschen selbst, weil sie keine Arbeit finden oder kein entsprechender Arbeitsplatz angeboten wird bzw. einfach nicht verfügbar ist, da die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt, wie hier am [Beispiel] gezeigt wurde.

Im Weiteren stellt diese beauftragte Studie “[Modelling suicide and unemployment]” fest, dass auch kein Rückgang der Suizidrate zu bemerken ist, obwohl ein “wirtschaftlicher Aufschwung” in entsprechenden Industrieländern immer wieder, wenn auch nur verbal wahrnehmbar, angepriesen wird. Zusätzlich begehen Männer im erwerbsfähigen Alter welche in Arbeitslosigkeit geraten außergewöhnlich oft Selbstmord, dieses wird mit einem Prozentsatz von über 80% männlicher Suizide angegeben.

Somit töten sich in dieser BRD Jahr für Jahr durchschnittlich 991 Frauen und 3.966 Männer aufgrund von Erwerbslosigkeit!

Auch hier tragen weitere Faktoren neben der Arbeitslosigkeit dazu bei, dass Männer bis zu 4 mal häufiger Suizid begehen als Frauen, dazu zählen:

  • Verlust der familiären Struktur
  • Berichterstattung in den Medien
  • Sozialökonomische Abhängigkeit
  • Verlust der Heimat
  • Zukunftsängste

Quelle: [Suizidzahlen für 2012 PDF]

Hier sei angemerkt, dass die gesetzlich verabschiedete und nicht nur daher irrsinnige “Frauenquote” bezogen auf den Arbeitsmarkt ihren entscheidenden und negativen Einfluss leistet. Diese beabsichtigt nicht nur die Zerstörung der traditionellen Familienstruktur sowie den in der Konsequenz logischen Geburtenrückgang, sie führt auch zu einem künstlich erzeugten Konkurrenzverhalten entgegen eines harmonisierenden Familien(er)leben und somit zu einem Vernichten kultureller Identitätsfindung.

Des Weiteren bedeutet dieses TTIP-Abkommen als ein angeblich dringendst benötigten „wirtschaftlichen Aufschwung“ seit dieser künstlich erzeugten „Weltwirtschaftskrise“ im Jahre 2008 eben nicht eine zu erwartende sozial verbesserte Stellung der Arbeitnehmer oder adäquatere Lebensumstände für Menschen ohne Arbeit. Jedoch ist ein mehr an staatlichen Steuereinnahmen mit weiterhin willkürlicher Auslagerung ins Ausland und ein mehr an gewinnbringend stillgelegten Kapital einiger weniger auserwählter Maximalisten zu erwarten. Welches im allgemeinen das sinkende Lohn/Leistungsverhältnis und die schwindende Fürsorge um sozial Benachteiligte nachhaltig garantiert.

Auch die kontraproduktive und exzessive Massenansiedlung ausländischer Menschen in allen Industriestaaten sowie die subtile Hetze, Benachteiligung und Veralberung in den Medien gegenüber fast allen männlichen Attributen, vor allem gegen die Einheimischen, forciert die schlussendliche Selbstaufgabe, bis hin zum finalen Suizid einer jeglichen Nation.

Arbeit nährt sich von Lebenszeit, nicht umgekehrt!

13. Februar 1945 / 2015 – 1000 Lichter Für Dresden

13. Februar 2015 18 Kommentare

Seit mehreren Jahren bildet sie einen festen Bestandteil der jährlichen Aktionswoche zum 13. Februar, mit deren Durchführung das Aktionsbündnis gegen das Vergessen vor 8 Jahren begann – die Aktion 1000 Lichter für Dresden. In diesem Jahr ünernahm der Dresdner JN-Stützpunkt diese Aktionsform, um sie auch zukünftig fortleben zu lassen. Insbesondere für die Menschen, die nach dem möderischen Erstschlag in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 auf die Elbwiesen flohen, wo sie von Bomben getötet und später von Tieffliegern gejagt wurden, übergab man am heutigen Abend die Lichter dem Elbestrom. Den Drohgebärden linker Gewalttäter und bereitstehender Hunderschaften zum Trotz – Dresden ist und bleibt unvergessen.

Damit die Welt nicht vergisst, dass es Mord gewesen ist!

Quelle: Aktionswoche 13. Februar 2015


Quelle: 70th Anniversary of The Dresden Holocaust

WIR VERGESSEN NIEMALS!

Ein wirklicher Holokaust – Dresden 13. Februar 1945

4. Februar 2015 9 Kommentare
Dresden Holocaust


Ein wirklicher Holokaust:
Dresden 13. Februar 1945

Etwa 500.000 Menschen wurden in nur einer Nacht “demokratisch” ausgerottet!


In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 1945 versank eine der schönsten Städte Europas in Schutt und Asche. Die Hauptstadt des Sachsenlandes, Dresden, zerbarst unter den Terrorschlägen der Dresden Kindergrabenbritischen Royal Air Force. Als der “zweifache Schlag” vorbei war, bestand das einst so schöne Elbflorenz nur noch aus einer Ruinen- und Kraterlandschaft. In der Innenstadt tobte ein Feuersturm, doppelt so heiß wie im Brennraum eines Krematoriums. Lebewesen zerschmolzen rückstandslos. Das war den alliierten Massenmördern nicht genug. Sie schickten am 14. Februar 1945 eine dritte Angriffswelle. Diesmal machten Tiefflieger Jagd auf überlebende Frauen mit ihren Kindern, die reihenweise niedergemäht wurden. Die infernalischen Luftangriffe der alliierten Massenmörder gegen die unverteidigte, mit Flüchtlingen überfüllte Lazarettstadt hatten die Ausrottung von etwa 500.000 Menschen zur Folge, von den unschuldig getöteten Tieren der Stadt und des Zoos gar nicht erst zu sprechen. Der Holocaust von DRESDEN wurde von Churchill befohlen, der Befehlshaber des Bomber Command, Luftmarschall Harris, führte ihn ohne zu zögern aus. Churchill wollte keine militärischen Ziele treffen, sondern die Menschen dort “braten”, wie er wörtlich in einer Lagebesprechung sagte. Bomber-Harries gestand später in seinen Erinnerungen ein, daß die Luftkriegsführung Großbritanniens nur die zivilen Wohngebiete der Städte als Ziele auswählte.


“Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen.”

Reverend Ludwig A. Fritsch, Ph. D., D. D. emer., Chicago, 1948

Dresden Bobmen-Holocaust

Dresden-Holokaust

Die Todeszahlen des Dresden-Holokausts werden von den hauptberuflichen Vertretern der Lügenfabriken von BRD und der Holocaust-Industrie um mehrere hunderttausend Ausgerottete heruntergelogen. Als Tatsache wird jedoch anerkannt, daß mehr als 12.000 Häuser der Innenstadt während des Bombeninfernos zu Staub zerfielen. Zu einem Zeitpunkt, als sich neben den 600.000 Einwohnern noch einmal 600.000 in die Stadt gepreßte Flüchtlinge aus Breslau befanden, waren in jedem der 12.000 mehrstöckigen Häuser doch wohl mindestens 50 Menschen untergebracht. Das dürfte nicht zu bestreiten sein – und von diesen Häusern blieb nichts mehr übrig. Die darin untergebrachten Menschen zerfielen bei 1600 Grad Hitze rückstandslos zu Aschenstaub.

Bei einer total zerstörten Fläche von 7 x 4 km, also 28 Mio. Quadratmetern, würden nach politisch korrekter Demokraten-Lesart auf 1.000 m² 1 – 1,5 Tote entfallen. Deshalb sprechen die Leugner des Holokaust an den Deutschen schamlos von 35.000 Toten. Im Februar 2005 behauptete eine “seriöse” Historiker-Kommission, es seien nur 24.000 Deutsche in Dresden umgekommen. Wann immer das System “seriöse” Historiker ins Feld führt, weiß der Kenner der Geschichtslügen-Politik, daß es sich um käufliche Speziallügner handelt, die den Durchbruch der Wahrheit mit tolldreisten Lügen um jeden Preis verhindern sollen..

Weiterlesen…

Tags:
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 99 Followern an