Startseite > Aufklärung > Freiwillige Selbstkontrolle – März 2017

Freiwillige Selbstkontrolle – März 2017

𝕸𝖆𝖊𝖗𝖟 / 𝕬𝖕𝖗𝖎𝖑 2017

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Advertisements
Schlagwörter:
  1. Rudolf Stahl
    8. März 2017 um 18:57

    Hallo, habt ihr noch eine Kontaktadresse? Hätte da eine persönliche Frage an euch?

    MKG

  2. Fritz
    8. März 2017 um 20:07

    Erster!

    https://mlsvc01-prod.s3.amazonaws.com/57f72fd4301/bad674f6-e14f-4d2d-b73e-7a41a5c693d0.jpg?ver=1487198001000

    I DON’T LIKE IKE!

    (h ttp://www.realhistorychannel.org/hidden-access-2)

    Gut, dass du wieder da bist MCE!

  3. Deutscher Volksgenosse
    9. März 2017 um 06:41

    Ich habs doch immer gefühlt. Der Gedion ist korrekt!

  4. Ein Blogwanderer
    9. März 2017 um 17:16

    … wenn es nicht so traurig wäre …

    • Enrico, P a u s e r
      9. März 2017 um 22:19

      Leider werden solche volksverhetzenden AuSSagen unserer AusERWÄHLTen Nichtsnutze nicht im MSM (GEZ-Zwangsbezahltem Sprachrohr!) verbreitet—> warum auch, DEUTSCH könnte ja wach werden 😦

      ….ich selber sehe es sehr lax denn jeder Köter piSSt hin, wohin er will 😉 und beiSSt DAS, was er NICHT mag 🙂

      ALLes klar Kienzle^^

    • 10. März 2017 um 04:21

      Was für ein dämliches Artikel-Video: mal alle, mal fast alle, mal allesamt zusammen mit Ausnahmen. Ein Türke sagt „die Deutschen sind eine Köterrasse“ – eine Halbkoreanerin, die entsprechend dämlich ist und glaubt in diesem System bestehe eine Wahlmöglichkeit, springt darauf an um ihre andere Hälfte zu verleugnen, doll. Was noch immer nicht berücksichtigt wird: die BRDoof-Zucht hat nichts mit Deutsche zu schaffen!

      Das diese Äußerung eine gemeinsam durchdachte Aktion ist, sollte jedem echten Deutschen daher klar sein: Merkel hasst Deutsche, der Türke hasst Deutsche – hat einer einen Unterschied bemerkt? Ich auch nicht!

      Warum also sollte ein deutsch-hassendes BRD-Regime diese Köter-Äußerung auch nur ansatzweise verurteilen, wenn eine deckungsgleiche Sichtweise besteht? Wie blöd muss man sein wenn geglaubt wird, ein „BRD-Gericht“ würde sich für wahre Deutsche einsetzen und dann auch noch empört darüber ist, dass erwartungsgemäß zugestimmt wird.

      Wenn der Türke eine ehrenvolle Beleidigung ausgesprochen hätte, so hätte er Merkel einfach nur: jahwetreue Rauten-Sau nennen können. Dann wäre sie mit einem Schlag isoliert und veralbert. Das aber wird vermieden um ein „Wir alle“ wurden beleidigt zu suggerieren, mit hehrem Gegenschlag: „du frecher Türke, vielen Dank!

      • 10. März 2017 um 16:31

        Zur Ergänzung: als der Türke jedoch den „Nazi-Vergleich“ zur BRD anbrachte, da erst hagelte es Empörung seitens Medien und Politik.

        …Präsident Erdogan hatte Deutschland sogar Nazi-Methoden vorgeworfen. Dies wiederum stieß in Berlin auf scharfen Protest. „Diese Vergleiche der Bundesrepublik Deutschland mit dem Nationalsozialismus müssen aufhören“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

        Da dieser Vergleich zur Spaltung des deutschen Volkes von eben diesen selbst primär angewendet wird, ist für sie die damit indirekte Zuordnung zum deutschen Volk die eigentliche Beleidigung des Türken.

      • Enrico, P a u s e r
        11. März 2017 um 00:36

        Ich habe ja nicht soviel AHNung aber ich denke, man sollte zwischen „echten Türken“ und Dömne-JUDEN sehr wohl UNterscheiden 😉

        ….wenn man es richtig unter die Lupe nimmt, IS_t halt der Weltenfeind, EIN und DERSELBE 🙂
        Aber wie gesagt/geschrieben, Ich habe NULL von NIX Plan 😉

        • Enrico, P a u s e r
          11. März 2017 um 00:40

          ps.: IS mir gerade noch eingeFALLen:….man schreibt immer, daSS es 82 Milli DEUTSCHE im besetztem Reich gibt… hmmm

          Ich NULL von NIX Plan sage/schreibe, es gibt hier im besetztem Reich nur noch (höchstens!) 25 Mille autochtone DEUTSCHE!!!!!!!!! PUNKT

          • Deutscher Volksgenosse
            21. März 2017 um 17:40

            Beweisführung?

  5. Tim Schult
    10. März 2017 um 02:25

    Durch Aufklärung der verblendeten, verblödeten Volksgenossen/Innen wurde bisher von alternativen Medien echt viel erreicht, wie man(n)/Frau hier sieht:
    https://www.change.org/p/npd-bundesparteitag-am-11-12-m%C3%A4rz-2017-im-saarbr%C3%BCcker-schloss-verhindern-petergillo-szaktuell/c?source_location=petition_show
    Besen lildet-besonders die Begründungen der BRD-Inzucht.
    Dummheit schützt ja angeblich vor Strafe nicht-so müßte man in Konsequenz bei allen Unterzeichnern von „Verfassungsfeinden“ reden-die einer „Verfassungsschutzorganisation“ einfach mal die Versammlungsfreiheit beschneiden wollen*Muahalla*!
    BRD+Dach drüber=die größte geschlossene Irrenanstalt wo gibt auf Welt

    • Tim Schult
      10. März 2017 um 02:50

      Hier nur ein „Schmuckstück“ aus dem Link samt Rächtzschreibfehler im Original:

      Klaus Dieter Ruffert
      Deutschland

      5 Std. Tage her

      Die sollten aller verboten werden.
      Die Nazis hatten meine Großeltern zwangsenteignet und Haus gesprenkt weil mein Ompa nich in die Partei eintreten wollte.
      Fabrik, Haus, Geld weg. Fahrverbot und Berufsverbot, und das mit 6 Kinder.
      So etwas brauchen wir nicht mehr.
      ————————————————————————————-
      Dieser vollkommen degenerierte BRD-Genmüll läßt mir das Lachen vor dem Entstehen im Gesicht gefrieren-weil er bei den Restdeutsch die Mehrheit ausmacht-uns mit in den Untergang reißt.

      • Enrico, P a u s e r
        11. März 2017 um 00:24

        . 11. März 2017 um 00:24
        @T.S. bzw. O
        Danke für die GrüSSe nach DD, selbstredend-zurück 😉
        —> Ich habe von der angeblichen „nationalen Bewegung“ nur noch die Schnauze voll. Scheinbar ist es gewollt, daSS wir uns untereinander zerpflücken, sonst würde eindlich mal was zu Potte kommen… Das Problem, welches ich erkannt habe ist, die Menschen scheinen gar nicht mehr in der Lage zu sein, selbst denkend den Schwachsinn im SYSTEM zu erkennen, weil die MSM ja alles i.O. suggerieren 😦 egal aber ALLes und JEDEN unter Generalverdacht stellen, hilft eben auch NICHT weiter—-> wir sollten endlich ALLe zusammen halten! GruSS nach Eberswalde

        ps.: meine Antwort kam beim UBasser an, hatte die WP-Antwortfunktion benutzt 😦

        • Tim Schult
          11. März 2017 um 22:03

          Juden Tach, Pauser
          Was heißt denn hier, „alle unter Generalverdacht stellen“?
          Wenn’s hochgradig suspekt wird, ist und weiter bleibt, dann benenn ich DAS eben so!
          Auf Wunsch wird DAS von mir auch NOCHMALS ausführlicher erläutert.
          Zusammenhalt-was’n Witz!-dazu müßt, wie weiter unten erwähnt, erstmal ein übergreifender Mindestgrundkonsens gelten!
          Auch das führ ich auf Wunsch etwas deutlicher aus-obwohl es eigentlich klar sein sollte.

      • Freidavon
        11. März 2017 um 14:53

        Die VV zu der Du mal verlinkt hast, finde ich glaube ich scheisse. Ich hoffe Du arbeitest da nicht mit? Ich denke, nach Studium, das ist genau so ein faules Ei wie z.B. Gemeinde Neuhaus. Das beginnt bei Schwarz Rot Gold als unsere Farben, welche nunmal nicht unsere deutschen Farben sind.

      • Tim Schult
        11. März 2017 um 21:50

        @Freidavon
        Wenn’s schon bei den Farben aufhört, dann mußt auch hier in aller Konsequenz Wegdavon 😆 bleiben-schließlich meint Mäckie Messer sich ja auch nicht vom „Antideutschen-Video“ trennen zu wollen-obwohl es so grotesk wie hirnrissig ist, schließlich reißt die JudenFotze die Weimarer DrecksjudenFahne dem Judenlakai Gröhe aus den Wixgriffeln und schmeißt sie von der Bühne 😯 (was daran „antideutsch“ ist, wenn eine Judentöle die Judenfahne entsorgt erschließt sich mir nicht…).
        Die VV sollte lediglich eh nur ein Denkanreiz sein-schließlich kann ja da auch (angeblich) jeder mitmachen-wie fast alle
        Denkanreize wurde aber auch das abgebügelt.
        Das „witzige“ an den ganzen „nationalen“ Pseudopatriotenblogs ist, das sie nicht mal einen absolut für selbst einfach gestrickte BRD’s zustimmbaren gangbaren Konsens von meinetwegen einem halbdutzend ABSOLUTEN Punkten, WO man GEMEINSAM hin will aufgeschrieben bekommen haben-angeregt hab ich Vollidiot auch das, latürnich waren die Herrschaften schlauer als ich und andere wenige…und taten dies bis heute nicht!
        Nur mit Geschichtsrevision allein ist leider bei über Jahrzehnten verstrahlten und planmäßig herangezogenen BRD-Vollhirnkeilern kein Blumentopf zu gewinnen-macht ja nix-„für uns arbeitet die Zeit, immer mehr wachen auf“ und ähnlichen VollhirndünnschiSS verbreiteten genug „Experten“…
        Auch gegen diese Schwachsinnsparolen hab ich versucht, anzuschreiben-wußt ich doch, das schon damals Ende Gelände anhand der Anzahl und Geburtenraten der hereingeschafften ORK’s war-nachdem Merkill in September 2015 endgültig den Biturbo zugeschalten hat (ohne bis heute echten Widerstand des BRD-Genmüll!) mit „Zuwanderung“, ist NUN realerweise endgültig in unter 5 Jahren Feierabend für UNS.
        Trotz alledem gibt man sich weiter erkenntnisresistent, übt sich weiter in Hirnriss-und Selbstbetrugsparolen, die weltfremder jeder Realität nicht sein können.
        DIE (BRD&Co.) machen derweil RUND um die UHR weiter-schaffen FAKTEN-während HIER im Netz weiter nur Kreisdreherei betrieben wird!

        • Freidavon
          12. März 2017 um 00:54

          Wenn die Kanzlerin die falsche Deutschlandflagge von der Bühne schmeisst, dann gilt dies nicht der Flagge ansich, sondern dem nationalen Empfinden. Die Flagge mit Gold wurde früher benötigt um uns von der eigenen Flagge, von den eigenen Farben und der eigenen Identität wegzubringen. Mittlerweile spielt die Flagge keine goße Rolle mehr(eher die EU-Flagge), weil wir nun auch keine Nation mehr sein sollen und sie hat damit ausgedient. Jeder der jedoch vorgibt unsere Nation unter dieser Flagge mit Gold wieder aktivieren zu wollen, ist von vorherein unter denen einzuordnen, welche ab ihrer Erfindung mit dieser Flagge Deutschland zerstörten. Ich hoffe nur darauf fallen nicht zu viele herein, den wenn man die deutsche Nation mit Schwarz Rot Gold verbindet, dann ist man zu blöde für die eigene Identität.

          • Tim Schult
            12. März 2017 um 01:07

            Wie lustig!
            Hier fällt doch fast jeder auf alles rein-leider identifizieren sich sämtlichst halbgare „aufgewachte“ BRD-Vollhirnsteine auch Dank gesteuerter Opposition mit schwarz rot pissgelb-die Masse ist stets zu blöd und zu faul für die eigene Identität, davor für die eigene Geschichte usw.!
            Ein Trauerspiel.

          • Freidavon
            23. März 2017 um 17:33

            Ich habe die VV nun eingehender studiert und denke es ist letztlich doch ein möglicher Weg. Natürlich gibt es ein paar Vorbehalte, welche mich zunächst auch misstrauisch machten. Aber es ist ja auch nicht so, daß man alles als vorgegeben betrachten sollte, sondern man kann sich ja entsprechend einbringen wenn man einen besseren Weg kennt.
            Man braucht dort also nicht lediglich sein Votum für eine Verfassung abgeben, sondern ist aufgerufen daran mitzuarbeiten. Ich kann von der rechtlichen Seite her dort keine Mängel feststellen und finde die Betreiber der VV genügend vertrauenswürdig.
            Es ist jedenfalls tatsächlich eine Möglichkeit uns vom System zu befreien und hierüber nicht nur endlos zu reden, sondern seine Energie lieber mit konkretem Ziel einzubringen.

          • Deutscher Volksgenosse
            24. März 2017 um 01:11

            Was die Beflaggung angeht halte ich es genauso wie mit Verfassungen. Es sind nur beliebig abänderbare Werkzeuge bzw. Mechanismen zu einem höheren Zweck. Wobei die Flagge eher nur schmückendes Beiwerk ist als das man ihr selber eine identitätsstftende Funktion zumessen könnte. Viel bedeutender ist die kulturschöpferische Sendung (Aufgabe / Mission) die unser Volk als Bollwerk und Vormacht des weißen Europas zu erfüllen hat. An diesen Gedankwen muss unbedingt wieder angeknüpft werden denn er ist es welcher dem Reichsgedanken überhaupt erst einen Sinn gibt. Von Folklore haben wir nichts, wohl aber eher Bewusstsein überlegen und zum Herrschen auserkoren zu sein, denn dieser Gedanke weist uns als Volk den Weg zu unseren rechtmäßigen Platz auf diesen Kontinent. Darum vermeidet es die Bundesregierung auch tunlichst uns Deutsche in ihrer Propaganda auf den uns durch unsere materielle und kulturzivilisatorische Überlegenheit zustehenden Führungsanspruch in Europa hinzuweisen. Denn das würde den Nationalismus in Deutschland in unbekannte Dimensionen anwachsen lassen wenn dem deutschen Volk klar werden würde, daß ihn nur die eigene Regierung dabei im Weg steht einen ganzen Kontinent zu beherrschen. Schon der Gedanke aus diesen EU-Gebilde in das hunderte Milliarden an Steuern gepumpt wurden, Geld wieder rauspumpen zu können und auch mit dieser unseligen Tradition zu brechen der Fußabtreter der ganzen Welt zu sein und endlich wieder eine Weltmacht zu werden auf die man selber stolz sein kann und zu der andere voller Ehrfürcht aufblicken, würde hier in Deutschland ganz schnell ein gesundes Identitätsgefühl erzeugen und zwar ein das dem gewöhnliches Billig-Patriotismus anderer Staaten überlegen ist weil die anderen im Gegensatz zu uns Deutschen wirtschaftlich, infrastrukturmäßig und sozialpolitisch kaum was auf die Reihe bekommen weil deren Menschen nicht so arbeitssam sind wie wir Deutschen. Es sind keine Leistungsmenschen! Unser Lebensstandard wäre nicht so abnorm hoch und den anderen in der Geschichte nicht um ganze Größenordnungen vorraus gewesen wenn diese Behauptung nicht wahr wäre.

          • Freidavon
            24. März 2017 um 13:34

            Mensch DV, was du da wieder für ein Zeug von dir gibst geht ja auf keine Kuhhaut.
            Es geht doch nicht um Herrenrasse, sondern vielleicht um die Wiege der Menschheit. Wenn die Menschheit sich von hier aus, dem Herzen Europas verbreitete, wovon ich ausgehe, dann hat das überhaupt nichts mit irgendeiner ersponnenen Herrenrasse zu tun. Es besagt lediglich, daß hier alles began, zumindest für die Weissen. Unsere Verbundenheit mit unseren Brüdern in ganz Europa und auch darüber hinaus, ist auch das Weiß in unseren Fahnen. Das Weiß und das Rot, teilen wir mit fast allen europäischen Nationen. Wo es nicht so ist, da muß man in der Geschichte suchen warum. Z.B. Spanien hatte früher auch Rot und Weiß. Unsere Fahnen sind nicht irgendwas, sondern sie erzählen unsere Geschichte wie sie entstand, bevor ihr Lauf durch die Unmenschen verändert wurde.
            Wir Deutschen sind vielleicht der Ausgangspunkt, aber das hat doch nichts mit Herren zu tun. Überhaupt ist diese kranke Denkweise nicht unsere, sondern die der Herrscher. Unsere Vorreiterrolle teilweise, hat nichts damit zu tun Herren zu sein, sondern wir haben uns lediglich(wie andere auch) immer zu organisieren gewusst, während einigen das teilweise nicht gelang. Aber würdest du dich als Herr über die Franzosen, die Engländer, oder die Russen sehen? Das sind alles unsere Brüder, oder vielleicht unsere Söhne, aber keinesfalls unsere Untergebenen.
            Wir haben keinen Führungsanspruch, sondern wie haben lediglich das Recht auf Gleichbehandlung und Respekt unserer Herkunft, sowie die um uns herum es auch haben.
            Deine Abhandlung vom Deutschen Herrenmenschen ist Kinderkacke! Sowas denken die Juden vielleicht von sich, aber nicht die erwachsenen Deutschen. Wir wurden lediglich damit vergiftet, wie andere Völker auch. Aber nun ist es an der Zeit diesen Schwachsinn abzulegen und sich von diesen menschenfeindlichen Denkweisen zu befreien.

          • Deutscher Volksgenosse
            24. März 2017 um 16:44

            In einer Gemeinschaft diverser Völker unterschiedlichsten Leistungspotenzials und unterschiedlichsten bevölkerungsmäßigen Gewichtes wird es immer Junior-/ und Seniorpartner geben. Besonders wenn fast alle Juniorpartner vom Seniorpartner wirtschaftlich als Nutznießer abhängig sind. Selbst ohne Vollbeschäftigung und mit halbkaputter Wirtschaft geben wir zich Millionen Arbeitern im europäischen Ausland Arbeit indem wir den Unternehmen die sie beschäftigen Produkte abnehmen oder diesen als Zuliferer fungieren.
            Wie wird diese Abhängigkeit wohl weiter zunehmen wenn wir eines Tages auf Volldampf laufen können?

            Zudem sorgen unsere zentrale Lage, die Überlegenheit unserer Binnenwirtschaft bzw. unser investierbares Steuerkapital sowie unsere völlig dominierende Bevölkerungsdichte (alles Konsumenten auch ausländischer Erzeugnisse) zwangsläufig dazu, daß unser Land bei Verhandlungen mehr politisches Gewicht in die Waagschale werfen kann als es zb Frankreich oder Polen jemals könnten. Warum sollten wir nicht zu Gunsten unseres Volkes von unserem Übergewicht gebrauch machen? Wozu eine künstliche Gleichmacherei die wir doch sonst auf allen anderen Gebieten auch ablehnen? Würden die anderen ein solches von uns Deutschen ignoriertes Leistungsgefälle nicht genauso ausnutzen wie jetzt in der EU und mit dem Euro?

            Selbstverständlich generiert uns dies alles einen gewissen Führungsanspruch und ein mögliches Überlegenheitsgefühl. Das hat aber nichts mit dem zu tun was den Juden vorschwebt denn ganz im Gegensatz zu den können wir unseren Führungsanspruch mit dem Vorhandensein tatsächlicher Kraft und tatsächlichen Können begründen ansatt darauf angewiesen zu sein uns die Führung in Ermangelung von Kraft durch Täuschung und Lüge zu erschleichen.

            Im Übrigen sehe ich auch für die betroffenen Völker keinen Nachteil darin von uns Deutschen angeführt zu werden. Unser eigenes wirtschaftliches Glück und unsere millitärische Sicherheit sind vom wirtschaftlichen Glück, der millitärischen Sicherheit als von der Geneigtheit dieser Völker uns gegenüber essenziell abhängig. Eine für diese Völker schädliche Bevormundung wie sie die USA oder Russland praktizieren können wir uns also schon aus Eigeninteresse nicht leisten. Wohl aber eine von diesen Völker bereitwillig akzeptierte Führung durch uns zu ihren und damit auch zu unseren Vorteil als Symbiose von stärkeren und schwächeren Nationen die nur im Bund ihre ganze Kraft entfalten können, getrennt jedoch, völlig egal wie stark sie sind, machtpolitisch gegenüber Amerika oder Russland nicht ins Gewicht fallen und einzelnd von diesen geschlagen werden.

          • Sitting Bull
            30. April 2017 um 13:53

            Deutscher Volksgenosse

            alle Achtung,da hast Du ja einmal einen sachlich richtig fundierten Kommentar geschrieben – oder schreibt gelegentlich jemand mit Grips für dich Kommentare?

          • Deutscher Volksgenosse
            1. Mai 2017 um 14:21

            @Sittig Bull

            Nein den habe ich Tatsache selber geschrieben.
            Hin und wieder gestattet mir meine Besessenheitspsychose ein paar klare Momente in den ich die Kontrolle über meinen Körper übernehmen darf 🙂

  6. Tim Schult
    11. März 2017 um 23:32

    Die BRD, ein Ausbund an Fleiß einer jüdischen Handels-und Auspressungsfirma!
    http://www.epochtimes.de/wissen/der-staat-will-wissen-wo-die-deutschen-sind-elektronische-aenderungen-im-personalausweisgesetz-a2068388.html
    Der neue BRD-Reise(s)pass kam auch gerade zum 1.3., vorbildlich in Ytzigs Sinne, man will ja seine Arbeits-und TributsklavenHirnkeiler immer maximal unter Kontrolle haben, melken, BEVOR man sie dann endgültig abschafft 😉 .
    Die einzigen, die das in der Masse wirklich nicht interessiert, sind die BRD-Inzestinzuchthirnsteine.
    Fernsehen, Fußball, Facebook, Fressen, Bier im Schülkrank-uns gehts doch gut-Wirtschaft, Arbeit is toppi!

  7. Tim Schult
    11. März 2017 um 23:56

    Ich weiß auch garnicht, warum Mäckie sich über die Halbkoreanerin, Köterrasse oder „Nazi“ arschaufregt-Deutsch heute ist DÜMMER und ekelerregend ehrloser wie Hunde-und Schweinescheisse zusammen-WEIL all die Zustände die Masse einfach nicht interessieren!
    (Erfahrungswerte, aus Gesprächen, Diskussionen-ganz EGAL welches Thema-und ich bin bestimmt TOTAL ungeschickt im argumentieren)
    http://www.epochtimes.de/wissen/nsa-spionage-ist-rechtlich-ok-das-geheime-g10-gesetz-a1251469.html
    Na also!
    Alles OKIDOKI-kein Grund, sich aufzuregen-man hat ja schließlich nichts zu verbergen…
    Das InzestGesochs in BRD ist in jeder Hinsicht geistig vollkommen fertig, die restliche weiße Rasse in Westeuropa steht dem in nix nach-am meisten langweilen mich angesichts dessen irgendwelche IQ-Diskussionen von Vollhoschis-die werden den Knall aber auch nicht mal merkeln, wenn ihnen umkreist von 10 Musels die hohle Rübe vom Hals entfernt wurde.

    • Fritz
      12. März 2017 um 10:07

      @Schim Tult

      Schön zu sehen, dass du dich wieder auf deine Kernkompetenz besonnen hast: Lustige Geschichten über die traurige Wahrheit zu schreiben.

      Nein, im Ernst, hier ist nicht mehr viel an Hirnmasse vorhanden. Von meinem einen Nachbarn hatte ich bei Morbus geschrieben. Der andere Nachbar arbeitet auch als Leibeigener (wortwörtlich zu verstehen) in der „Landwirtschaft“. Es ist absolut sinnlos zu versuchen über Themen wie Massenflutung oder Wetterterror aufzuklären. Sein Thema und grosse Sorge sind die, na? Richtig, die WÖLFE, die sich wieder aus Brandenburg oder sonstwo ausbreiten.
      Hier jemanden zu treffen, mit dem man normal sprechen kann ist so gut wie ausgeschlossen, woanderst wahrscheinlich auch.

      Trotzdem bin ich optimistisch: Der ganze Quark wird irgendwann zu Ende sein. So oder so und ich persönlich befüchte nur das Beste….

      Die grausamste Folter ist, mitansehen zu müssen, wie alles den Bach runtergeht und zerstört wird und die Lösungen so einfach sind und auch schon da waren.

      • Tim Schult
        12. März 2017 um 12:59

        @Trifz .wink:
        Deinem letzten Satz stimme ich uneingeschränkt zu!
        Den vertrottelten Landwirt zeig doch mal das hier :mrgreen:

        Kommt sogar von den für ihn „glaubwürdigen“ Systemmedien-aber der Volldepp wird eh nix raffen und hat das Glück, noch weit genug von der „Grenze“ 😆 weg zu sein!
        Sarkasmus muß sein-im Stettiner „Fall“ ist ja eigentlich nix passiert-sind doch die Tiere auf Reichsgebiet verblieben…

    • 12. März 2017 um 17:52

      @Tim: sehr wichtiger Hinweis zu epochtimes (für die, die es noch nicht wissen wollen)! Nicht nur der Artikel selbst, auch der dort beinhaltete Verweis auf das Gespräch mit dem Historiker Josef Foschepoth:

      BZ: Josef Foschepoth über den Datenskandal

      …Es wird sich an der Sachlage nichts ändern, dass die Alliierten auf Grund des ihnen nach dem Zweiten Weltkrieg zugewachsenen Besatzungsrechtes weiterhin in Deutschland abhören können. Weil dieses Recht inzwischen in deutsche Gesetzesform eingegangen ist. Und damit jede Bundesregierung verpflichtet ist, sich daran zu halten. Wenn also Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt sagt, hier gelten deutsche Gesetze, dann heißt das nicht, dass diese deutschen Gesetze verhindern, dass die Deutschen abgehört werden. Sondern sie ermöglichen es ja geradezu, weil diese Vereinbarungen in deutsches Recht übergegangen sind.

      …Durchgängig kann man sagen: Alle Parteien, die bislang an der Regierung waren, haben auch diese Politik mitgetragen. Neben der rechtlichen Grundlage, die ja immer nur Ausfluss eines politischen Willens ist, ist es eben ganz wichtig zu sehen, dass die Bundesregierung in 60 Jahren deutscher Nachkriegsgeschichte immer bereit war, den Willen der Amerikaner in dieser Hinsicht zu erfüllen.

      Dieses Gespräch zeigt also nochmals überdeutlich auf das die, welche glauben durch „Wahlen“ würde sich auch nur millimeterweise etwas ändern, eben doch nur und ausschließlich im sinne des antideutschen BRD-Systems agieren. Auch wenn die zionistische AfD selbst noch nicht „regiert“ hat oder irgendeine andere Partei zwecks Freizeitgestaltung gewählt wird!

      Und genau das ist es was mich verärgert! Natürlich gibt es die absoluten BRD-Volldeppen, und das muss auch ungeschönt dargestellt werden. Nur ist es das Allerdämlichste, wenn gleichzeitig zu den Scheinwahlen aufgerufen wird und damit wiederum eine 100%ige Systemkonformität besteht.

      • Tim Schult
        12. März 2017 um 23:19

        Ja, Mäckie, Foschepoth ist mir natürlich bekannt-hatte das nicht noch extra reingestellt.
        Das der/die/das Halbkoreander(in?) seine Jünger wider eigenen besseren Wissens mit der Wahlscheiße traktiert und förmlich maßregelt ist auch für mich der Punkt, wo ich klar sage:“Der/die/das ist Desinformant oder günstigstenfalls in diesem Punkt aus Ratlosigkeit hirnkrank und noch total verbohrt“.
        Schau man sich nur in seinem eigenen Archiv die Artikel über die AfD an!
        Und wirklich etwas rapide 180° verbessert hat sich seit dem Abgang Luckes und einiger anderer an dem Zionistenverein ja nicht.
        Sowieso ist bei dem Tempo der Faktenschaffung GARKEINE Zeit MEHR, für solchen schwachsinnigen „Dämonkrötiezirkus“.
        Allerdings deutet er/es/sie ABER auch immer wieder den einzig wahren Lösungsansatz an!
        Genau aber DA fängt das allgemeine grundlegende Problem fast sämtlicher I-Netblogs (und zum Großteil auch dessen Kommentatoren) die angeblich den Wahnsinn stoppen wollen an!
        Sie bleiben sich selbst und den Lesern den einen wirklichen Lösungsansatz und das für locker 75%+ an BRD-Käptn Blaubär, Hein Blöd und Lieschen Müller zustimmbare WOHIN danach schuldig.
        Die UNterlassung, dies also NICHT schon seit Jahren erarbeitet, propagiert und immer stetig mit dem Wohlfühlgummihammer mit den bescheidenen Mitteln in die Köpfe gebracht zu haben ist dementsprechend fatal.
        Die Jacke mußt auch du dir anziehen-auf Wunsch konkretisier ich’s-ansonsten mach ich mir die Mühe nicht, wenn ich kein Interesse sehe.

        • 13. März 2017 um 18:21

          @Tim: natürlich besteht Interesse!

          Und was besagten Blog angeht: es ist mir ohnehin gleich ob der Betreiber ein er oder eine sie- mit oder ohne koreanischer Abstammung ist. Was auch bei „ihr“ auffällt, so wie bei fast allen mit einem vorgeblich ausländischen Elternteil – sie tendieren letztendlich zu ihrer nichtdeutschen Abstammung und neigen üblich zur verallgemeinernden Kritik an dem Deutschen.

          Falls Du Dir die Mühe machst und einen konkretisierten Lösungsansatz erstellst, wäre es von Bedeutung, dass evtl. auch die Trinität der Crown Corporation (das vielseitig umschriebene „System“) berücksichtigt wird – den wahren Weltlenkern, welches nur all‘ zu oft übersehen wird.

          In Ansätzen ist ihr Vorgehen in diesem Video beschrieben, zwar auch wieder ohne klare Benennung, ab 9:17 folgt die wesentliche Analyse:

          (mir ist schon klar das den Personen sonst auch nicht blind zu trauen ist, es geht mir um das Prinzip)

          • Amalek
            14. März 2017 um 03:47

            @mce: wenn sich die analyse ab besagter minute 9:17 ansieht, ist es ja das was ich ohnehin schon seit geraumer zeit immer wieder gesagt habe. die gesamte koscherpatriotenfront ,sei es in der eu(dssr),oder in der echten udssr unter putin , oder aber in den vsa ,sind allesamt vom juden installiert. ich denke das kein einziger der an die macht gehievt wird, ein echter patriot sein wird. sie hätten doch alle mittel in der hand den zusammenbruch zu verhindern und den weltbolschewismus unter jüdischer fahne aufzuhalten.
            alles was sie tun müßten, wäre das währungssystem zu verstaatlichen und die jüdische zinsknechtschaft zu zerbrechen. danach die ganzen federführenden juden im jeweiligen land zusammentreiben in große lager ,um sie nach und nach ins weltall um zu siedeln. der mond soll ja ein schönes fleckchen sein.
            wie man es dreht und wendet, ich hab auch kein patentrezept wie wir aus der ganzen scheiße halbwegs unbeschadet herauskommen und ob wir den juden und seine schergen aufhalten können. aber ich versuche es wenigstens im kleinen , indem ich soviele volksgenossen wie möglich erreiche, unseren kleinen haufen hier bei mir im eck zusammenhalte ,und indem ich (wofür ich mich ja stets beschimpfen und verdächtigen lassen muß) mein ganzes geld ds ich irgendwie abzweigen kann , in ausrüstung , „spezialausrüstung“,verpflegung,medikamente, stecke! es ist vielleicht nicht viel , ja vielleicht sogar total närrisch weil sie uns eines morgens abholen,bevor es richtig losgeht,und wir gar nicht mehr die zeit haben an das ganze zeug heran zu kommen.aber es ist wenigstens ein versuch.wir alle wissen im großen und ganzen zwar was geplant ist und was auf uns zukommt, aber wie es dann genau abläuft am tag x ,vermag niemand zu sagen. ich für meinen teil will aber das mir möglichste getan haben, um ihnen zumindest ein blaues auge verpaßt zu haben.
            eines ist jedoch sicher. diejenigen ,die ihre schwerter zu pflugscharen machen lassen , oder die erst garnicht versuchten sich ein schwert zu besorgen, die werden entweder sterben,und vorher noch zusehen müssen wie ihre familien dran sind,verhungern,ermordet oder vergewaltigt werden, verschleppt in irgend einen gulag usw.
            wir zumindest haben eine chance , ein wenig mitreden zu können wenn es los geht.wenn alles halbwegs nach plan geht, werden wir weder hungern, noch dursten ,noch sind wir freiwild für wen auch immer.

          • Freidavon
            14. März 2017 um 12:56

            Aber genau die (fehlende) klare Benennung ist ja das Problem. Wie sollen die Menschen den Antrieb hinter diesen ganzen Dingen ausmachen, wenn der Antrieb immer verschwiegen wird. Es wird praktisch immer suggeriert, dieses ganze System zu unserer Versklavung bestünde in und aus sich selbst. Wie soll ein Mensch begreifen was vor sich geht, wenn er kein Motiv findet, warum wir erst durch die Hölle gehen sollen, bevor wir noch mehr versklavt werden als wir es ohnehin schon sind. Es erinnert so ein wenig an die Macht der Maschinen, welche in Hollywood immer thematisiert wird. Als sei dies alles ein selbstlaufender Motor ohne Antrieb. Wie kann ich einem Andreas Popp vertrauen, wenn er zuvor in dem Inteview suggeriert, wir lebten in einem Staat mit Beamten usw. Wenn die Systemkritik nichteinmal dafür ausreicht klar zu sagen, daß dies alles nur Matrix ist, wie wollen wir denn je erwarten die wahren Zusammenhänge von ihm zu hören. Wenn Nikolai Alexander, welcher Russland als souveränen Staat und Putin als souveränen Staatsman suggeriert und deutschen Patriotismus unter Schwarz Rot Gold vertreten sieht, wie soll ich dann seine Zurückhaltung werten die Täter zu benennen. Ich kann mir viele Dinge vorstellen, welche unter das Thema Sebstschutz fallen und das manche vermeiden bestimmte Dinge zu benenennen, damit sie nicht vom System ausgebremst werden. Diesen vermeintlichen Selbstschutz kann man jedoch auch als Arrangement vermuten, an dem zu erkennen sein kann, daß nicht nur unter „Duldung“ des Systems, sondern auch im Einklang mit dem System agiert wird. Fakt ist es jedenfalls, daß es Kräfte gibt, welche versuchen uns mit möglichen Szenarien vollzupumpen, damit wir im Idealfall die Ersten sind die zu den Waffen greifen(und damit meine ich noch nicht sie zu benutzen). Das ist eine Strategie, der auch ein möglicherweise naiver Roland gerade zum Opfer fiel. Dabei ist der Aufruf zur Bewaffnung und zur Gewalt bereits strafbar und wir müssen immer schauen wer das ungestraft tut und wer nicht.
            Aber um auf Popp und Alexander zurückzukommen: Warum fangen sie nicht selber an die ganze Wahrheit zu sagen, aber setzen es bei den angeblichen Patriotenführen voraus? Natürlich ist Trump ein systemkonformer Patriot, welcher uns dementsprechend eben nicht die ganze Wahrheit sagt über die Zusammenhänge im System. Er gibt nur Dinge frei, welche sowieso schon vielen bekannt sind. Da uns aber nur das Bewusstsein der ganzen Wahrheit vor der Vernichtung schützen kann, wird die natürlich von keinem vertreten, der mit dem System vebandelt ist. Wenn die Wahrheit nicht gesagt wird, weil die Menschen sie angeblich nicht verkraften können, dann wird sie nie gesagt. Bei den meisten Menschen wird die Wahrheit zwar nichts bewirken, die Menschen jedoch, welche die Wahrheit aufnehmen und bei denen es einen Bewusstwerdungsprozess auslöst, die brauchen Bestärkung.

          • 15. März 2017 um 23:57

            @Amalek: genau das ist der Punkt an dem sich jeder Politiker und dessen Glaubwürdigkeit messen lassen muss: das Geld verstaatlichen!

            Weil es gleich 2 Läuse mit einer Klatsche erledigen würde: eine Nation würde als souveräner Staat existieren, das jüdische Bankenkartell entmachtet!

            Da es aber niemand von sogenannten Politikern wagt diesen Schritt zu gehen, wissen wir auch um die wahren Machthaber (habe es unten mal versucht anzudeuten). Also sind wir auf uns selbst angewiesen. DVG hat einen Weg aufgezeigt und Du sowieso!

            Das was zu empfehlen ist: keine Schutzmaßnahmen mehr bekannt geben, denn darauf warten sie um dieses als Gefahrenpotential umzudeuten.

            Ich selbst habe nur eine Waffe, und das ist das Wort! Bisher habe ich mich vorzüglich verteidigen können, denn Informieren ist die derzeit beste Verteidigung.

          • 16. März 2017 um 00:37

            @Freidavon: es wäre unsinnig auf irgendwen zu warten, dass dieser oder jener die „Wahrheit“ sagt. Warum auch? Wir sind die Wahrheit!

            Popp sagt es ja sinngemäß, dass die tatsächlichen Steuerungselemente die Thematik überfordern.

            Auch sie verlieren sich also bevorzugt in Symptomdetails bevor sie jenes benennen das „tatsächlich“ verantwortlich ist. Kaum vorzustellen, dass einer von ihnen explizit etwas negatives über die Ausgeburten sagt. Denn dann wäre der Geldhahn zu!

  8. Tim Schult
    12. März 2017 um 00:17

    Auch absolut schröcklich:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bericht-bundeskriminalamt-ist-ueberlastet-a2068449.html
    Für mich ganz klar:
    Firma BKA, LKA’s und sogar die Bolizei is total überlastet wegen dem irrsinnigen ReisbürgerTerror!
    Menno, das ganze dadurch fehlende Geld für die Zuwanderer muß dann wieder auf Kredite aufgenommen werden 😀 , das kann doch alles nit wahr sein.
    Vor kurzem hat man den pöhsen Detlef Schäbel per SEK-Großeinsatz verhaften MÜSSEN, samt ermordeten Hund (Dobermann)-was allein das wieder den armen BRD-Steuerzahler gekostet hat (ich hab in den Systemmedien die eklen Kommentare der BRD-Zombies gelesen-das erspar ich hier allen).
    DAS ALLES passiert, WEIL wir ALLE dies WEITERHIN zulassen und irgendwann ist hoffentlich der Letzte von den „Patrioten“ hoffentlich auch DRAN, selbst, wenn er auf dem Sofa gerad an der Tastatur einen Furz auf’s System quer läßt!

  9. Tim Schult
    12. März 2017 um 00:39

    Von den maximal noch 40-50 Millionen Rest“deutsch“(BRD-Inzucht wär wohl genauer) in dieser BRD sind mindest 80% komplett geistig komplett UNheilbar!

    Aber wir wollen lieber die Realität „Defätismus“ nennen, das kommt nicht Gans so schlimm rüber :mrgreen: ?

    • Tim Schult
      12. März 2017 um 00:56

      Ich schreib jetzt nicht, WAS ich und wenige gleichdenkende KONSEQUENT mit diesen 80% ohne zu zögern tuen würden, allein daran würde es ja insgesamt schon scheitern-in aller Härte DIEJENIGEN auszusortieren, die der einheimischen Volksgemeinschaft gegenüber KEINE Empathie haben, keinen Nutzen bringen.
      Ein sogenanntes Deutsches Volk, was sich seit Jahrzehnten von Verrätern und Verbrechern „reGIERen“ läßt, die eigenen Landsleute odachlos und erfrieren läßt (2016 Suhl) UND derweil toleriert UND finanziert, das AUSLÄNDER in 5Sterne Hotels, ehemaligen Schlössern/Burgen etc.pp. untergebracht werden MUß WEG.
      ES MUß WEG-um so schneller-um so besser!
      Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken OHNE Ende.

  10. Tim Schult
    12. März 2017 um 23:38

    Vielleicht schon einigen bekannt, aber zur Verstetigung mal wieder-da es sogar mal auch die Systempresse bringt.

    Holocaust
    Die falschen Leiden des Otto Uthgenannt

    Karsten Krogmann

    Fünf Jahre will der Wahl-Ostfriese Otto Uthgenannt als Kind im KZ Buchenwald überlebt haben – darüber spricht er eindrucksvoll in Vorträgen. NWZ -Recherchen belegen: Die Geschichte ist frei erfunden.

    Im NordwestenDer Mann mit der Kippa auf dem Kopf hält zwei Scheiben Brot hoch; das, sagt er den Schülern in Wildeshausen, war meine Essensration für zwei Tage, „könnt Ihr Euch das vorstellen?“. Die Schüler schweigen, wie sollen sich 16-Jährige so etwas vorstellen können: Hunger.

    Sie sollen sich an diesem Vormittag noch mehr Unvorstellbares vorstellen: zum Beispiel Nazis, die in der Reichspogromnacht einen Vater verprügeln. Eine jüdische Familie, die Hals über Kopf nach Italien flieht. Einen überfüllten Güterwaggon, der die Familie ins KZ nach Buchenwald bringt. Morgenappelle in viel zu dünnen Häftlingslumpen. Kinder, die täglich die SS-Latrinen säubern müssen.

    Und vor allem: diese ständige Angst vor dem Tod.

    72 Verwandte, erzählt der Mann mit der Kippa den Schülern, habe er durch die Nazis verloren. Sein Vater, seine Mutter, die drei Jahre jüngere Schwester – sie alle starben im KZ Buchenwald, sagt er. Er überlebte als einziges Familienmitglied das Lager: Otto Uthgenannt, geboren am 28. Mai 1935 in Göttingen, heute 77 Jahre alt.

    Eindrucksvoll schildert Otto Uthgenannt den Schülern das Grauen von Buchenwald. Was er verschweigt: Er selbst hat es nie erlebt.
    In letzter Minute

    Am Weimarer Ettersberg klebt kalter Nebel, die letzten Besucher klappen ihre Mantelkrägen hoch. Die Gedenkstätte schließt gleich, aber noch kann man durch das berüchtigte Lagertor gehen, zum Beispiel 150 Schritte geradeaus und 80 Schritte nach links, da stehen die Fundamente von Block 8. Block 8 war Kinderbaracke, hier könnten sie gelebt haben, Otto Uthgenannt und sein Freund Daniel, der am Tag der Befreiung des KZs sterben sollte.

    Es gibt einen Aufsatz von Uthgenannt über Buchenwald, er verfasste ihn in den 90er-Jahren. Darin schrieb er, die Nazis wollten Daniel in die Gaskammer schicken. Aber: Gaskammern gab es in Auschwitz, nicht in Buchenwald.

    Heute erzählt Uthgenannt vor Schülern, Daniel sollte erschossen werden. Erschießungen gab es in Buchenwald.

    Kindliche Erinnerungen können irren, „wir sind da sehr tolerant“, sagt Dr. Harry Stein, Kustos für die Geschichte der Gedenkstätte Buchenwald. Otto Uthgenannt war nach eigenen Angaben fünf Jahre alt, als er und seine Familie 1940 nach Buchenwald deportiert wurden. Und er war noch nicht einmal zehn Jahre alt, als am 11. April 1945 die amerikanischen Soldaten kamen, um buchstäblich in letzter Minute seinen Freund Daniel zu retten. „Wer sollte da nicht an Engel glauben, die nie zu spät kommen?“, fragt er bei seinen Auftritten die Schüler in Wildeshausen, in Jade oder in Wilhelmshaven. Ich glaube an Engel, sagt er.

    Nur wenige Gehminuten vom Lagertor entfernt steht das ehemalige SS-Stabsgebäude von Buchenwald, im ersten Stock hat Harry Stein sein Arbeitszimmer. Neonröhren werfen sachliches Licht auf den historischen Lagerplan an der Wand, in Regalen lagern Aktenordner mit der Aufschrift „Gräber“ oder „Typhus“. Stein, 56 Jahre alt, spricht seit 28 Jahren mit KZ-Überlebenden. „Erinnerungen von Zeitzeugen sind nicht immer identisch mit dem, was wir erforscht haben“, weiß er. „Trotzdem bleiben es authentische Erinnerungen.“

    Aber was Otto Uthgenannt da erzählt, sagt Stein, „das stellt alles auf den Kopf, was wir wissen“.

    Stein listet auf: 1940 gab es gar keine Transporte von Italien nach Buchenwald, wie von Uthgenannt behauptet. Jüdische Kinder wurden erst ab 1944 nach Buchenwald deportiert. „Völlig falsch“ sei auch Uthgenannts Schilderung der Befreiung. Die Zahl der befreiten Kinder: „Keine Ahnung, woher er die hat“. (Uthgenannt spricht von 202, laut Stein waren es 904). Uthgenannts Neuanfang in einem Zürcher Waisenhaus: „Kann so nicht stimmen“.

    Ein Name fehlt

    Vor allem aber: Der Name Uthgenannt findet sich in keinem einzigen Archiv. Nicht in den Datenbanken der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, nicht im Gedenkbuch des Bundesarchivs in Koblenz, nicht in den Aktenordnern von Buchenwald. „Das ist eigentlich eine lückenlose Dokumentation“, sagt Harry Stein, „wir wissen von jedem Tag, wer da eingeliefert wurde.“

    Im Judentum soll die Nennung der Namen die Toten vor dem Vergessen schützt. Aber die Namen von Vater, Mutter und Schwester Uthgenannt blieben ungenannt.

    160 Kilometer westlich von Buchenwald, in Göttingen, steht auf dem „Platz der Synagoge“ eine sechs Meter hohe Metallplastik, darunter finden sich auf fünf Bronzetafeln die Namen von 282 „jüdischen Bürgern aus Stadt und Landkreis Göttingen, Kinder, Frauen und Männern, ermordet in dunkler Zeit 1933-1945“. Der Name Uthgenannt fehlt auch hier.

    Den Schülern erzählt Otto Uthgenannt: Am 9. November 1938 sind die Nazis in sein Elternhaus an der Oberen Maschstraße eingedrungen, gleich gegenüber der Synagoge. Sie schlugen seinen Vater zusammen und grölten: „Ihr dreckigen Judenschweine!“

    Die Meldekarten der Stadt Göttingen erzählen eine andere Geschichte.

    Demnach haben die Uthgenannts nie an der Oberen Maschstraße gewohnt, sondern eine Kreuzung weiter an der Prinzenstraße. Sie waren auch keine Juden; Vater, Mutter, Tochter und Sohn Uthgenannt waren evangelisch. Der Vater zog als Soldat 1940 in den Krieg und kehrte 1947 aus dem sowjetischen Kriegsgefangenenlager 7125/6 heim. Die Mutter starb 1961 in Göttingen. Auch die Schwester starb nicht im KZ, sie lebt heute in Süddeutschland. Otto Paul Uthgenannt blieb bis 1963 in Göttingen gemeldet, danach verliert sich die Spur.

    Bericht aus Amerika

    Am 17. Mai 1989 berichtet die amerikanische Regionalzeitung „The Spokesman-Review“: In Coeur d’Alene (Idaho) haben US-Polizisten nach einer Verkehrskontrolle einen 53-jährigen Mann aus Westdeutschland festgenommen; der Mann trug zahlreiche gefälschte Dokumente bei sich. Es handele sich bei dem Mann um einen international gesuchten Betrüger und Scheckfälscher, schreibt die Zeitung weiter; er habe eine „umfangreiche kriminelle Vergangenheit, die bis zu seinen Teenager-Jahren zurückreicht“. Die Polizisten bringen den Mann ins nahe Kootenai County-Gefängnis.

    Die Zeitung nennt auch den Namen des Mannes: Otto Paul Uthgenannt.

    Am Sonnabend lesen Sie in der NWZ den zweiten Teil der Recherchen. Es geht unter anderem um die Frage: Was sagt Otto Uthgenannt zu den Vorwürfen?

    http://www.nwzonline.de/kultur/weser-ems/die-falschen-leiden-des-otto-uthgenannt_a_1,0,3068734301.html
    ——————————————————————————————————-
    Die eine Sache im Artikel ist der widerliche Betrüger, welcher aktiv die Köpfe der Kinder mit dem Heiligen Klaustrovobus mit seinen Lügenmärchen verseuchte-DIE noch andere SACHE ist DAS WESENTLICHE im Artikel, das INSGESAMTE Betrugsmodell über den singulären HoloLaus und die „deutschen Täter“ mittels Zeitzeugen und dem Ytzig Dr. Harry Stein am Leben zu halten!
    UND UPS!
    Da wissen wir doch-die Auflösung für diesen HirnschiSS findet sich u.a. auch hier im Blog-die Ausarbeitung Gaskammertemperatur und die Offenkundigkeit als Waffe, beruhend auf eben den ZEITZEUGENAUSSAGEN.

  11. 15. März 2017 um 19:35

    Folgendes ist nichts neues, versucht jedoch den Begriff „das System“ etwas zu filtern:

    Was die Crown (Corporation) betrifft, und hier ist die Abstraktion Matrix sehr trefflich, können wir nur „unterstellen“ obwohl ihr Handeln nachzuweisen ist. Man könnte sie auch Kapital, Religion, Weltarmee, PNAC, Deep-State, Medien, Schattenregierung oder wieder das System nennen. Da sie ohnehin alles kontrollieren, sind sie Alles! Wir wurden auch bereits mehrfach und frühzeitig von ihnen über ihre Absichten und Erscheinungsformen informiert. Damals bevorzugt durch Filme (Matrix, Sie leben, Die Körperfresser, Fahrenheit 451, Equilibrium, The Cell, Soylent Green… uvm.) da sie hierüber weltweit einen wesentlichen Teil erreichten und so größtmöglich konditionieren konnten. Heute wird es seltener eindeutig aufgezeigt, wollen doch auch so schon genügende sich ihnen anbiedern.

    In dem Film Matrix Reloaded ist ab 01:49:40 die Szene mit dem „Architekten“ sehr aussagekräftig. Wir sind zwar keine digitalen Vorstellungen, jedoch können wir Menschen sehr wohl „programmiert“ werden. Nicht durch dieses emotionale „Hirnwaschzeug“, hier reicht immer noch eine wirkliche Information aus und fast alles war für die Katz‘.

    Unsere Gene, die unsere progrediente Entwicklung programmieren, sind von ihrem Interesse. Deshalb die Massenwanderungen um unser Genprogramm in einen Spaghetti-Code zu versetzen, welches sich selbst löschen wird und sich so von Grund auf leichter und vor allem neu programmieren lässt. Dieses wird nichts mehr mit dem gemein haben, was durch unsere Erfahrungen gespeichert wurde, eine Fleischmasse formatierter Kritiklosigkeit.

    Fehlt nur noch der erhobene Zeigefinger (symbolisierter Obelisk) dieser „City of“ ISIS: kontrollierte „Freiheit“ als 4. Macht

    Und dieses neue Programm wird ausschließlich durch die G-Trinität, die Intuition, gesteuert werden: Glaube, Geld und Gewalt. Bezeichnend hierzu: The City of Vatican, The City of London und The City of Washington D.C. Die Zentren der vorherrschenden Machtstrukturen. Dennoch dürfen wir wohl davon ausgehen, dass auch sie zunächst eine programmierte Steuereinheit sind, zwar jeweils für sich gesehen eine überaus Mächtige, aber eben nicht die Eine, die alles kontrollierende „Crown“.

    Hin und wieder testen sie ihre Module aus. Ein gutes Beispiel war das Programm mit der Bezeichnung „Köterrasse“… und ja, es wurde nicht gebellt als das Volk abgewertet wurde. Hingegen bei dem „Nazivergleich“ auf „Regierungsebene“ die Zähne gefletscht wurden, Subroutinen laufen also fehlerfrei:

    If Volk = "Köterrasse"
      Politik = "Brav"
    ElseIf Regierung = "Nazivergleich"
      Politik = "Bellen"
    ElseIf Politik = "Volk"
      Politik = "Austauschen"
    ElseIf Politik = "Antisemit"
      Gosub Finanzcrash
    EndIf

    Gleiches gilt für das Zensieren von Fakenews oder Hatespeach. Diese Zensur-Module sind dazu ausgelegt nichts anderes als eine von ihnen dargebrachte wunderschöne heile Welt zu suggerieren. Mal objektiv betrachtet, als ob es Massenmördern interessieren würde ob ein Neger hochrot und traurig wird wenn er „Neger“ genannt- oder eine versoffene Merkel als kinderfressende satanistische Lesbe bezeichnet wird. Denn in der Konsequenz bewirkt dies: etwas dass scheinbar nicht kritisierbar ist muss ja dann wohl zwingend „richtig und viel mehr noch guter sein“ (wie mir kürzlich geantwortet wurde).

    Wir sollen glauben das wir die Entscheidung aus uns treffen, jedoch ist es nur die Auswahl vorgelegter Angebote. Ist es jemanden egal welches Angebot ihm zur Verfügung steht, so ist er ein perfektionierter „Entscheider“ oder aktueller: „Wähler“.

    Derzeit macht es also wenig Sinn einem organisierten Vorgehen auch nur im entferntesten Vertrauen zu schenken, da auch wir untereinander noch unsere schlimmsten Feinde sind. Da braucht es keine Unterwanderung von kontrollierter Seite. Wir erledigen uns selbst zielgerichtet und zuverlässiger als jeder Kettenhund es vermag.

    Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass eine oppositionelle Politik nichts an den geplanten Zuständen ändern wird. Ob es ein angeblicher Minderheiten-Neger Obama war, ein bedürfnisbefriedigender Trump oder eine deutsch-hassende Merkel – sie alle wurden und werden in ihren Ämtern gehievt- und nicht „gewählt“ – so wie alle folgenden. Und ebenso werden sie wieder abserviert wenn sie ihren Auftrag vollendet haben – so wie alle folgenden.

    Meine bescheidene Empfehlung: Religion ablehnen, dann klappt es auch besser mit dem erkennen, versprochen! Weil dieses Prinzip der bedingungslosen Unterwerfung in sämtlichen Strukturen installiert wurde: Parteien, Vereine, Arbeit – fast alle Mitglieder werden auch bei Missmut schweigend und treu mitmarschieren. Als Paradeköter sei hier Merkels Schoßhund Peter Altmaier genannt, der die kumulativen Betrugsfälle in der €uropäischen Union analysierte, dennoch nichts davon wissen will und ihr selbstleugnend auf Knieen hinterherschlürft.

    Zum Abschluß noch ein Beispiel ihrer Vorgehensweisen – da wäre dieses Pizza-Gate: aber natürlich sind eine erhebliche Anzahl der Banker, Pfaffen und Politiker pädophiler Dreck. Immerhin ist es das, was sie zum folgsamen Schweigen bringt. Wichtig ist jetzt aber nur mal der Begriff „Pizza“, denn dieser wird aber so was von höchst-glaubwürdig mit einer Pizzeria in Verbindung gebracht, dass man vergessen könnte was wirklich gemeint ist, der: Petersplatz

    The City of Vatican hat es nur all’zu gut verstanden, weshalb Kirchenvertreter samt päbstlicher Drecksau auch die verfluchte Drecksfresse halten, wenn wieder und wieder Menschen geschlachtet werden!

    Was uns bleibt, ist uns weiterhin, egal wie, zu wehren. Nicht mehr jedes Planspiel annehmen, sich nicht mehr über Kleinigkeiten empören und die gewollte Reaktion ausleben, während sie schon an neue Ablenkungen ihre Freude haben. Politiker und allgemein Verantwortliche als das benennen was sie sind: Kettenhunde von Mächten die ihnen Aufträge erteilen! Sollte jemals ein Politiker das Geld verstaatlichen wollen, so sollten wir ihm eine Chance geben… utopische Träume sind keine Schande!

    So, wollte mal was kundtun…

  12. Tim Schult
    16. März 2017 um 23:47

    Der einzig gangbare Weg.

    Absolutes Loslassen von den Volksidentitätsvernichtenden BRD-Strukturen.
    NEIN sagen, maximalen Boykott leben.

    Alles andere wie „Wahlen“, „Widerstand“ etc. ist Illusion in einem maximal entrechteten und in der Masse entwaffneten Volk und auch NICHT nötig-durch vorgenanntes wäre diese ekelerregend stinkende verfaulte BRD innert kürzester Zeit schachmatt.

    „Widerstand“ maximalster Art ist AKTIVSTES NICHTS DAZUTUN zum VOLKSGENOZID!
    Das stetige immer wiederholende-begründende WARUM-mit unseren bescheidenen Mitteln immer und immer wieder dem Michel auf und in den Kopf hämmern (hätte seit Jahren schon passieren müssen!).
    Auch das Aufzeigen, aufklären des Abschaffungs-und Betrugsmodells nach Handelsrecht, dessen SIE sich gegen UNS dabei bedienen!

    Das, was ich mit Mindestgrundkonsenz meinte, das WOHIN danach als Grundlage dieser Aufklärung, dieses Wollens:

    -Erschaffung eines souveränen Deutschen Staat, der als allererstes dem deutschen Gemeinwohl verpflichtet ist

    -absolute Neutralität, demzufolge Austritt aus allen Organisationen wie NATO, EU, UN etc., die dem entgegenstehen, ebenso Aufkündigung aller sowieso völkerrechtlich nichtigen Verträge dieser Art, aller Verträge, die zu unseren Lasten sind

    -Abschaffung/Verbot ALLER bisherigen Parteien, der „repräsentativen Parteiendemokratie“-Implementierung einer Direkten Volksdemokratie unter Einbindung von Volksabstimmungen zu allen wesentlichen Lebens-und Grundfragen des Volkes

    -Erarbeitung einer Verfassung, die sich auf das absolut wesentliche (10 Gebote z.bsp.) Notwendige beschränkt (später gleiches hinsichtlich aller Gesetze des Zusammenlebens)

    -natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist

    -Schließung und Schutz aller Grenzen

    -Rückführung der Armee ins Inland, Reorganisation als reine Grenzschutz-und Verteidigungsarmee
    —————————————————————————————————
    Hätte, hätte, Fahrradkette…
    Schwer zu sagen, ob all dieses, wenn es schon vor Jahren innerhalb der angeblich deutschpatriotischen Blogs erarbeitet und Grundkonsens gewesen wäre, uns heute in einer besseren Lage wiederfände?
    Ich denke schon!!!
    Denn mein Ausgangspunkt, die Basis der Überlegung liegt in der Realität der einfachen vorhandenen BRD-Bürger.
    Ohne Deutungshoheit (Verfügung über wichtigste Medien) läßt sich allein mittels Geschichtsrevision u.ä. NICHTS reißen-auch das Internet ist Segen und Fluch zugleich-sowie es zwar die Wahrheit noch durchläßt, bietet es aber der Desinformation und absoluten Zerstreuung, Ablenkung, Fehlleitung auch jedwede Möglichkeit.

    • Deutscher Volksgenosse
      17. März 2017 um 12:44

      @Tim

      Der von dir vorgeschlagene Weg wird in wesentlichen Punkten seit locker 40 Jahren von der NPD im Parteiprgramm geführt. Von daher ist dein Nachsatz:

      „…Hätte, hätte, Fahrradkette…
      Schwer zu sagen, ob all dieses, wenn es schon vor Jahren innerhalb der angeblich deutschpatriotischen Blogs erarbeitet und Grundkonsens gewesen wäre, uns heute in einer besseren Lage wiederfände?
      Ich denke schon!!!…“

      ein absurder Treppenwitz der Geschichte weil die Deutschen es nicht mal vor Zeiten des Internets fertigbrachten ein Parteiprogramm einer Partei zu lesen die jeden Tag im TV und Radio, ja selbst regelmäßig im Sozialkundeunterricht in Schulen erwähnt wurde und sogar einmal knapp vor Einzug in den Bundestag gestanden hatte. Dir ist ja sicher aus eigener Erfahrung bekannt wie faul die Deutschen inzwischen sind. Du kannst ja sicher alle paar Wochen viele deiner und meiner vor lauter Faulheit verblödeten asozialen Altrersgenossen und Artgenossen im Wartezimmer des Arbeitsamtes ähhh.. ich meinte Jobcenters bewundern. Glaubst du im Ernst die selben Deutschen hätten „vor Jahren“ jene Blogs gelesen auch wenn dort jene zumindest auf den ersten Blick stimmigen Forderungen Konsenz gewesen wären? Wenn ja was wäre die Folge gewesen? Reichsdeutsche? Und was soll „vor Jahren“ überhaupt bedeuten? Du meinst die Jahre von vor 2015 als sich noch keine Sau in diesen Land für besagtes Land interessiert hatte?

      Um es auf den Punkt zu bringen führt kein „Weg“ aus der Katastrophe in der sich das deutsche Volk zur Zeit befindet wel es sich permanent mit seiner eigenen Denkfaulheit im Weg steht die solange bestehen bleibt wie der Kühlschrank / Autotank voll ist und die Glotze / Spielekonsole / der PC unter Strom stehen. Brot und Spiele. Denk mal darüber nach welche Umstände überhaupt erst dafür sorgten, daß in den 1920er so viele Deutsche in die NSDAP, KPD oder SPD entraten und sich damit auch zwangsläufig über politische Fragen Gedanken gemacht haben dessen Antworten sie mit idialistischen / selbstaufopferischen Aktivismus zu verwirklichen suchten. Das taten sie bestimmt nicht weil es ihnen und ihren Familien so gut ging wie unsereines Heutzutage. Deutschland muss wohl erst vollständig zusammenbrechen ehe die Deutschen aufwachen. Leider wird es dann wohl zum Handeln längst zu spät sein da der Krieg gegen uns diesmal auf biologischen Feld geführt wird.

      • Deutscher Volksgenosse
        17. März 2017 um 13:06

        Nachtrag:

        Nicht zu wählen ist auch Blödsinn. Wenn mit der AfD zb eine minmale Chance besteht das sie der Masseneinwanderung einen Riegel vorschiebt dann ist es mir persönlich scheißegal wie zionistisch sie ist. Für uns muss wichtig sein die biologische Vernichtung unseres Volkes abzuwenden. Die Juden aus ihrer globalen Vormachtstellung zu verdrengen ist illusorisches Wunschdenken weil uns Deutschen dazu die Mittel fehlen. Solln sie doch ihr Scheiß Großisrael haben. Die Palästinänser sind eh verloren.

      • Deutscher Volksgenosse
        17. März 2017 um 13:33

        Nachtrag Nr. 2

        Mein erster Kommentar bezog sich auf die in deinen Kommentar stichpunktartig vorgetragenen Progammpunkte. Nicht auf den Teil darüber.

    • 18. März 2017 um 00:14

      @Tim: Ich gehe davon aus, dass Du den „einzig gangbaren Weg“ bereits in der Realität konsequent begehst…

      Da Du seit Jahren diese Überzeugung verkörperst, ich stimme sogar bei fast allen Punkten der Auflistung des „Mindestgrundkonsenz“ zu, zumal es auch mir in ähnlicher Weise bekannt ist, hier einige ernstgemeinte Fragen – und nein, es sind keine Ausflüchte:

      • Wie viele Menschen (BRD-Bürger) hast Du selbst schon im realen Leben von diesem Weg überzeugen können? Wie viele leben den maximalen BRD-Boykott, gehen nicht mehr arbeiten, zahlen keine Steuern, lehnen sämtliches mediales Angebot und deren Kosten ab, belassen kein Geld auf dem Konto, besitzen keine BRD-Ausweispapiere etc. … wie viele Tim hast nur Du selbst erreichen können?

      Die Frage ist nicht polemisch gemeint, ich sage Dir auch warum: ich selbst bin in ähnlicher Situation wie DVG. Seit fast genau 2 Jahren ist mein privates Kontaktfeld auf genau 1 Person geschrumpft. Nicht übel, nicht wahr, dafür dass ich versuchte nicht mehr als die Realität, sogar nur in Ansätzen, den Jeweiligen anzubieten. Und glaub mir, ich bin nun wirklich niemand der keine Gegenmeinung zulassen würde.

      • So, weiter, die nächste Frage: bei also minimalistischster sozialer Akzeptanz im realen Leben vom selbstverleugnenden Gegenüber, wie bitte soll ich durch meinen maximalen Boykott als positives Beispiel Nachahmer erreichen, die jegliches substanzielles Interesse an wesentliche Realitäten und dem „Mindestgrundkonsenz“ negieren? Mit anderen Worten: ich boykottiere Maximal und es interessiert bei minimalisierten Wirkungskreis genau 0 Menschen was ich damit erreichen / aussagen will, was genau wäre dann die Erfolgsaussicht?

      • Auch ich bin seit Jahren der absoluten Überzeugung, dass es unabdingbar ist eine IWF-unkontrollierte nationale Währung einzuführen, und das jeweils weltweit! Und ebenso dass die Medien unter Androhung von Haftstrafen gesetzlich zur Wahrheit verpflichten sind, um überhaupt erst eine Basis zu schaffen! Die Frage jedoch ist: was würde Deiner Vermutung nach geschehen, wenn dieses Alleingang-„Wunder“ eintreten würde? Es ist derzeit wohl nicht davon auszugehen, dass irgendeine weitere „Regierung“ gleiches Interesse hat. Die Erfahrung haben unsere Vorfahren zu genüge erleiden müssen.

      • Und zuletzt: wie sollen wir einen „einzig gangbaren Weg“ gehen, wenn wir noch nicht einmal einen „Mindestgrundkonsenz“ außerhalb der Realität auf die Reihe bekommen und rechthaberische Starrköpfigkeit vor dem Gemeinsamen steht?

      Wie erwähnt, es sind ehrliche Fragen! Lassen wir das Netz außen vor, mich interessieren wirklich nur Deine Erfahrungen die Du in der Realität mit dem oftmals virtuell eingeforderten gemacht hast.

      • Deutscher Volksgenosse
        18. März 2017 um 07:03

        @MCE

        Genau das ist es ja. Für uns interessiert sich niemand. Das liegt wohl zum Teil auch daran daß wir uns nicht in die Welt der anderen mit deren oberflächlichen Prioritäten einordnen können. Dem entsprechend sind dann auch die interessens-/ alltagsmäßigen Schnittpunkte zu anderen Personen so geringfügig, daß man nur noch sehr wenigen Menschen physisch über den Weg läuft, wodurch ein dann natürlich auch niemand kennt. Bei mir ist dies jedoch nicht erst seit 2 Jahren so sondern mein ganzen Leben. Freunde hatte ich nie. Schon zu Schulzeiten war ich ein absoluter Einzelgänger. Mich haben die anderen auch nie wirklich interessiert. Das wurde mir immer wieder bewusst wenn ich mit ihnen in den Pausen irgendwo rumgesessen bin. Egal worüber sie sprachen es war mir nie möglich auch nur ein einziges Wort auszusprechen um mich an ihren Gesprächen zu beteiligen weil mich das worüber sie sprachen so wenig interessierte das es mir schon als lästig erschien dem jeweils Sprechenden Aufmerksamkeit zu schenken und eigene Gedanken zum Thema zu einen Satz zu artikulieren. Stattdessen bin ich in meinen Kopf immer in meine eigenen Gedanken zu anderen Themen abgetaucht. Kopfkino 🙂 Das ging ein paar mal soweit das ich erst nach Antippen merkte das mich jemand direkt Angesprochen hatte. Selbstverständlich hatte es da natürlich auch keinen Sinn gehabt mich außerhalb der Schule mit diesen Leuten zu treffen. Das Ergebnis ist daß ich es inzwischen geschafft habe in einen Kaff mit 1200 Einwohnern mit keinen einzigen Kontakt zu haben, das Haus nur noch (nachts) zum Arbeiten verlasse und manschmal wenn ich am Tag durchs Zimmerfenster zur Straße schaue völlig erstaund Frauen aus der Nachbarschaft – von den ich gar nicht wusste das Schwanger waren – sehe wie sie Kinderwagen durch die Straße schieben.

      • Tim Schult
        21. März 2017 um 20:24

        @Mäckie
        Mir wurde der einzig gangbare Weg von einem mindest halbköpfig (ich 1,87m) kleineren beförderungsgeilen „Staats“schutz-KHM wesentlich erleichtert, ja, so gesehen hat mir diese kleine Fäkalie ihn sogar visavis erläutert 😆 :
        „Ihr habt hier keine „Rechte“ mehr, hähä!, WO wollt ihr denn hingehen, euch beschweren? Wenn wir wollen, kommen wir zu jeder Tageszeit, brechen euch wieder die Tür auf und ziehen euer Zeug ein!“
        Das vorher schon „erlebte“ (was ich auch schon mal eindrücklich schilderte), das Bewußtsein in der BRD Reisbürger-/Nazidatei eh drinzustehen, sowie DIESE Aussage von dieser Witzfigur (welche latürnich aber die Knarre im Holster, sowie die BRD samt Mittätern/Mitläufern hinter sich weiß und wußte) haben mir glasklar gemacht, das sich jedwede ARBEITsaufnahme unter solcher WillkürJudenjauchekäseglocke NICHT mehr lohnt!
        Dir und auch DVG sowie anderen bräuchte NUR ähnliches zustoßen AUFGRUND eurer Tätigkeit-glaubt mir, ihr hättet nicht mehr soviele Erklärungen parat oder gar Hochmut (DVG), weshalb man unbedingt noch (weiter)arbeiten gehen müsse!
        Auf einiges, Mäckie, kann ich garnicht eingehen-da ich viele der Gesprächspartner einmal gesehen, auch nicht nochmals angetroffen habe und somit nicht weiß, wie sie reflektiert haben oder auch nicht-komischerweise war dir dieses aber bei Rolands Kneipengeschichterl noch vollkommen togal!
        Fakt ist, das ich durch im Mindestgrundkonsens genanntes einen guten, argumentativ kaum angreifbaren Status beim Gegenüber habe-wenn ich soweit vordringe und die Frage „was ich mir vorstelle, wo ich hin will“ von so einem kommt-denn ich vermeide das durch BRD-Indoktrination noch immer verbrannte rote Tuch „Deutsches Reich“ dabei!
        In den Detailfragen lassen sich dann viele richtige Dinge aus dem Deutschen Reich in die „Direkte Demokratie“ wieder einpflegen 😆 – ohne das man im voraus das „zumachen“ des Gegenübers riskieren mußte!
        ABER, man hat eben KEINE Basis-man kann nichts verteilen, verbreiten, empfehlen, was unter dem Dach eines solchen Grundkonsens steht-weil ER eben noch nicht mal existiert…
        Über SYStemmißgeburten (wie NPD)-welche noch so richtige Programme seit Jahren haben-aber eben auch massigst vom SYStem installierte alles vorher geschaffene diskreditierende Knallkörper, möchte ich kein unnützes Wort mehr verschwenden-für jeden halbwegs intelligenten Menschen selbsterklärend, WARUM es SO NIX werden konnte.
        Hinsichtlich der BRD-Lügenkreation „NSU“ war ja auch bezeichnende Totenstille aus dieser VS-durchseuchten SiffEcke-das de Udo Voigt der Wilders-Ziopuppe zum Wahlzugewinn gratuverliert ist dagegen wichtig und „staatsmännisch“.
        (Übrigens Annette M. ist auch über das VS-Projekt „ausgestiegen“ aus der Szene :mrgreen: , nur zur Information…)
        Noch eine Witz-und Quizfrage:
        „Was’n nu eigentlich in Causa Roland neuester Stand?“
        Das, was man bei A.S. findet, oder gibt es „Neues“?!

        • Deutscher Volksgenosse
          22. März 2017 um 20:41

          Wenn es danach geht können wir das Resüme ziehen das eh schon alles verloren ist und auch schon war ehe es begann. Eine Rasse die jeden einzelnen Tag zum Überleben überredet werden muss hat es nicht verdient sich Herrenrasse zu nennen. Da ist der Selbsterhaltungstrieb bei den Juden und auch bei jeden Negerstamm wesentlich ausgeprägter. Eventuell ist es auch das Beste wenn wir untergehen. Ohne unsere kulturschöpferischen Impulse degeneriert die weltweite Kultur insgesamt, die Tiermenschen fallen in Verteilungskämpfen übereinander her und der Menschheit als Ganzes wird die Lebensgrundlage durch permanenten materialistisch-kurzsichtigen Raubbau an der Natur als auch durch kriegerische Zerstörung der allein vom Arier geschaffenen und bewahrten Infrastruktur entzogen bis sie am Ende ausstirbt. Von mir aus kann dieser Planet schon morgen Menscheleer sein damit eine andere Spezies (Insekten?) ihr Glück an unserer Stelle versuchen kann. Ich wünsche jedem menschlichen Wesen auf diesen Planeten den Tod. Nennt mich einen Nihilisten aber so ist es am besten denn es wäre im Sinne der Natur. Unsere Rasse ist des Lebens unwürdig weil sie sich den zentralen Sinn der Natur ,die Höherzüchtung, von niederen Lebensformen ausreden lässt und der Grund ist eine angeborene Störung: Das moralische Empfinden, welches in völlig widernatürlicherweise Überbewertet wird. Keine Tierart verhält sich so instinktlos wie wir. Das zeigt sich in diesen Tagen am aller deutlichsten.

          • Tim Schult
            22. März 2017 um 22:44

            @DVG
            Nana, du alter Defätist 😉 !
            Wie kannst du denn nur so schwarzsehen, palötzlich?
            DAS GUTE daran ist, wir haben sowieso garkeine andere WAHL-als weiterhin alles zu versuchen-den Wahnsinn aufzuhalten und umzukehren :mrgreen: .
            Übrigens, die InSekten sind doch längst da>>>
            https://brd-schwindel.org/absetzbewegung-beginn-und-beendigung/
            Teil 2 verlinke ich nicht extra auch noch.
            Hinsichtlich InSekten les dir meinetwegen noch dazu die Kommentare der hirnverstrahlten Jünger aller Altersgruppen auf der Original-VS-Seite durch 😯 .
            UND nochwas sag ich DAZU:
            Allein all diese miesen Arschlöcher, die diesen DünschiSS (Kurzer&Co.) damals miteingeführt haben („Maria Lourdes aka lupocattivo), sowie ALLE Blogger, die weiters diese VS-Gehirnrotze promoten, verlinken, unterstützen wie z.Bsp. Morbus Verblödia, KS 911 und als Verbreiter BRD-Schwindel sowie z.Bsp. als „Reblogger“ für jeden Kraut-und Rübenmüll „Eric der (Hirn)Fickinger“ sind ABSCHAUM!
            Einen Mindestgrundkonsenz als gemeinsames Dach, wo es hingehen soll, kapier-und nachvollziehbar für BRD-Dödel haben all diese neunmalschlauen VollFotzen NIE hingeschrieben bekommen-im Scheiße verbreiten, unterstützen und herumlügen sowie UNREDLICH sein sind sie dagegen seit Jahren ganz GROß.
            (Ich verweise hier stellvertretend auf Enrico Pauser’s Anspielungen hinsichtlich Ubassers Abhängigkeiten, Einkommensquelle-deren mittelbare Nähe und Bezug an der Flüchtlingsindustrie! Ein entsprechender Kommi EP’s wurde vor geraumer Zeit einfach gelöscht-Stellungnahme, besser Richtigstellung FALLS Pauser es sich aus den Fingern gesogen hätte FEHLANZEIGE! Sorry, so sieht Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit mal NICHT aus. Da nützen auch alle wirklich guten Artikel in all den Jahren nix mehr, wenn der eigene Hintergrund verlogen ist?)
            LaSS wegen meiner all diese neu „befreundeten“ Blogs bei dir drin!
            ABER, dann schreib auch gleich die „Deutsche Geschichte“ dazu paSSend bei dir auf’m Blog UM-der TOTALverräter W. Canaris GEHÖRT nämlich bei den InSekten (folgerichtig auch bei den Unterstützern) seit dato ZU den „Guten“ ….nur eine Zeitfrage, WANN noch Stauffenberg&Co. von Kurzer, Larry, Kammler&Co. im nächsten HirnriSSArtikel „rehabilitiert“ werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
            Der Irrsinn der BRD-Bunzels ist mir noch verständlich, nachvollziehbar-der IRRSINN angeblich „Wissender, Aufgewachter etc.“ auf solchen Mega-VS-DünnschiSS weiters hereinzufallen, DER ist mir allerdings echt UNheimlich!
            HH

          • Tim Schult
            26. März 2017 um 02:02

            Wo ich richtig liege, LIEGE ich richtig!
            WAS für ein ABSCHAUM:

            “ 7. Februar 2016 um 20:18

            Natürlich kenne ich diese Metalität ich bin Wachmann in verschiedenen Asylantenheimen in Berlin / Brandenburg ! Und diesen Text habe ich mal von irgendwo übernommen kopiert und eingefügt gut das mag schon ne weile her sein aber du könntes Recht haben seit uns Merkel mit ihrer ,,Wir schaffen das “ Walze überollt hat habe ich diesen Text nicht mehr überarbeitet ,es wäre zu überlegen dort etwas anderes einzustellen ! Danke für deine Kritik Gruss Eric

            Gefällt mir

            Zu finden auf dem VollHirnKeilerReblog „Eric der HirnFickinger“
            ———————————————————-
            Bei JEDER ScheiSSe (Flüchtlingsindustrie) für JUDASLOHN mitmachen, ALLES rebloggen-und DANN billigst Merkel&Co. für ALLES „verantwortlich“ machen wollen!

            WAS für ein Haufen abartiger DRECK.

            Eric, der Hirnsteinfickinger

        • Deutscher Volksgenosse
          23. März 2017 um 15:07

          @Tim

          „….DAS GUTE daran ist, wir haben sowieso gar keine andere WAHL-als weiterhin alles zu versuchen-den Wahnsinn aufzuhalten und umzukehren :mrgreen: ….“

          Das ist es ja. Die völlige Ratlosigkeit und dies nutzen die Juden eiskalt aus. Defätismus gibt es in dieser Situation schon gar nicht mehr weil unter den jetzigen Bedingungen das blose Glauben an eine Wende eine reine Sackgasse ist. Das auszusprechen nützt uns mehr als es eine eh ins Leere führende und praktisch nicht vorhandene Kampfmoral untergräbt. Damals zu Ende des zweiten Weltkrieges gab es ja wenigstens noch ein klein wenig Hoffnung wenn man sturr weitermacht wie gehabt, also wenn man kämpft. Man konnte hoffen weil man sich auf jeden einzelnen Deutschen und damit auf ihre gebündelte Kraft verlassen konnte mit der man den Feind eventuell doch noch aufhalten könne. Da war es noch sinnvoll Defätisten zu erschießen weil das was sie sagten tatsächlich ein dem Feind in die Hände spielender Verrat gewesen ist. Diese Vorraussetzung ist heute nicht mehr gegeben. Heute kann von Kampf überhaupt keine Rede sein wenn die Fluttore offenstehen und wir, die das ja sowiso nur kommentieren, nicht mal nen verzweifelten Versuch unternehmen jemanden loszuschicken, der theoretisch die Möglichkeit und angeblich den Willen dazu hat, die Tore zu schließen.

          Man bekommt es ja noch nicht mal hin kurzfristig in den sauren Apfel zu beißen und wenigstens einmal die verfluchte AfD zu wählen um zu schauen ob sie ihrer großen Klappe gerecht wird und die Fluttore zusperrt.
          Die Masseneinwanderung ist unsere akuteste Bedrohung und nicht ob sich eine Meute raffgieriger Bankjuden auch weiterhin an unseren Steuern sattfrist.
          An diesen Zustand können wir jetzt erstmal eh nichts ändern weil uns spätestens seit 1945 die Mittel dazu fehlen. Materiell ausgeplündert zu werden ist längst nicht so verherend wie biologisch vernichtet zu werden. Die etablierten Parteien bescheren uns beides gleichzeitig. Die AfD zumindest mittelfristig nur eines. Im Moment müssen wir nehmen was wir kriegen können und nicht das was unter den jetzigen politischen Verhältnissen unmöglich ist. Ist doch egal was an dieser Partei so alles faul ist. Nach Jude stinken die anderen doch mindestens genauso! Nur mit dem Unterschied das die die Fluttore offenhalten wollen. Was bleibt uns eigentlich noch anderes übrig? Was haben wir jetzt noch zu verlieren? Da hilft auch kein sinnloses da folgenloses Geschwätz und Geheule, auf diversen Blogs die eh kein relevanter Anteil der Deutschen liest, über tagesaktuelle Dinge mehr weil das nur noch das Kommentieren des eigenen Unterganges ist.

          Dabei kann alles so einfach sein. Es könnte auch einfach sein wenn mal 30 Millionen Ausländer im Land sind. Rauswerfen fertig! Dazu fehlt uns aber als Volk schon bei ein paar Millionen Ausländern ja sogar bei ausreisepflichtigen Einzelpersonen der Wille zum eigenen Überleben. Es ist unsere alte Erbkrankheit: Das Gewissen. Die Angst davor möglicherweise etwas Falsches zu tun lähmt unser Volk und macht es empfänglich für das pseudosentimentale Gewäsch der Tiermenschen die in Wahrheit vollkommen emotionslos sind und nur von niederen Instinkten gelenkt werden. Instinkte die uns Ariern aber leider abhanden gekommen sind bzw. von unseren Intellekt und dem aus ihn entstandenen moralischen Empfindungsvermögen, unseren höheren Menschentum, überlagert werden.

          Ein grausamer Witz der Evolution, oder? :mrgreen:

          • Fritz
            24. März 2017 um 10:53

            @Deutscher Volksgenosse

            „Ein grausamer Witz der Evolution, oder?“

            Du glaubst an diese jüdisch-bolschewistische Irrlehre?

          • Deutscher Volksgenosse
            24. März 2017 um 15:45

            @Fritz

            Wie wäre sonst eine Höherzüchtung des Lebens genetisch möglich wenn nicht per Durchsetzung überlegenen Erbmaterials, erzwungen durch umweltbedingte Auslese, durch Mutation und künstlich generiert durch Paarungsselektion?

            Tut mir Leid aber ich kann mit diesen ganzen kreationistischen Schöpferblödsinn nichts anfangen. Im Übrigen geht es beim Nationalsozialismus darum die edelsten Erbanlagen in unseren Volk zu erfassen und die Träger dieser Erbanlagen begünstigt durch Paarungsselektion zunächst von fremden Bluteinschlägen zu reinigen und später zur absoluten Mehrheit unseres Volkes zu machen um der Degeneration Einhalt zu gebieten. Der Nationalsozialisus ist also beireits die in ein politisches Programm tranferierte Evolutionstheorie.
            Das künstliche Eingreifen des Menschen ist erforderlich da unser hoher Lebensstandard leider eine natürliche Auslese unterbindet. Wir sind also durchaus in der Lage direkten Einfluss auf die Schöpfung zu nehmen und selbst zu Göttern zu werden. Das wird dann aber keine blose Einbildung bzw. nicht nur dümmlicher Glaube sondern eine offenkundige Tasache und damit Wissen / absolute Gewissheit.

            Einen eingebilden Daddy im Himmel um dessen Gunst wir winseln sollen haben wir Deutschen nicht nötig. Die damit verbunde Erwartungshaltung für positives Verhalten belohnt zu werden führt eh zu einer falschen Moralvorstellung. Positives d.h. sozialistisches Verhalten innerhalb einer Gemeinschaft sollte eine Ehrensache und höchstes Kulturgut sein welches an keine Erwartungshaltungen geknüpft sein darf. Durch die mittelbaren und unmittelbaren Folgen eines solchen Verhaltens werden wir individuell und kollektiv so oder so belohnt, also durch uns selbst!!! Ein einschleimen bei irgendwelchen Göttern ist also überflüssig und uns Deutschen, die von den Göttern eh immer im Stich gelassen wurden, auch unwürdig da würdelos. Wir haben auch unseren Stolz 🙂

            Du wirst mir sicher zustimmen das Degeneration besonders durch Herabzüchtung in der Natur möglich ist. Natürlich wirst du das denn sonst wäre ja jeder Einwand gegen die aktuelle Asylpolitik zumindest aus rassistischer / biologistischer Sicht substanzlos. Ebenso können Organe oder auch ganze Lebensformen degenerieren wenn durch Milderung der Umweltbedingungen vormals erforderliche Fähigkeiten überflüssig werden. Wenn also Degeneration eine Tatsache ist, warum dann nicht auch Evolution welche ja eigentlich genau wie Degeneration funktioniert nur eben im positiven Sinne? Ob wir alle vom Affen abstammen oder mit Negern verwandt sind ist eine andere Frage, aber am Konzept der von der Umwelt erzwungenen Höherzüchtung des Lebens gibt es nichts auszusetzen.

          • Fritz
            25. März 2017 um 10:05
          • Deutscher Volksgenosse
            26. März 2017 um 17:25

            Sehr Kreativ, Fritz.

            Dann erklär mir doch zum Abschied was an dem was ich schrieb falsch ist.

          • Fritz
            26. März 2017 um 18:18

            „Sehr Kreativ, Fritz.“
            Stimmt!

            „Dann erklär mir doch zum Abschied was an dem was ich schrieb falsch ist.“
            Wer redet denn von Abschied?

            Als kleinster gemeinsamer Nenner: Roland´s Rechnerischer Schöpfungsbeweis
            https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/23/rechnerischer-schopfungsbeweis/
            (Was ist nun dran, dass A. im [VS]-Re-Education-Programm ist…?)

            In deinen Ausführungen sind ein paar brandgefährliche Annahmen enthalten, meiner Ansicht nach. Das Herz ist auf dem rechten Fleck, aber das nutzt nicht immer.
            Wenn du willst, schick mir ne Mail, dann kann ich dir das versuchen per TS o. ä. versuchen zu erklären.
            Die E-Postadresse hast du.

          • Deutscher Volksgenosse
            26. März 2017 um 19:52

            Mit anderen Worten ist unsere körperliche und geistige Konstitution kein Produkt eines langandauernden Überlebenskampfes unserer Rasse inmitten einer eine Hinaufzüchtung fordernden Natur, sondern nur das einer Laune irgendeines uns unbekannten Rabenvaters der uns hier mitten in der Weltraumpampa, umzingelt von seinen sonstigen Bastarden und Otterngezücht, ausgesetzt hat?

            Ich muss sagen das verändert mein Bild über Gott jetzt nicht wirklich zum Positiven. Was für ein verdammtes Arschlosch….

          • Fritz
            26. März 2017 um 22:17

            Wenn das deine Meinung ist, wird es wohl so sein – zumindest für dich.

            1940: WHY DID GERMANY INVADE BELGIUM & THE NETHERLANDS
            http://tomatobubble.com/ribbentrop.html

          • Deutscher Volksgenosse
            27. März 2017 um 01:26

            Also ich nehme es dem Schöpfer auf jeden Fall übel das er uns zusammen mit niederen Rassen auf ein und den selben Planeten gesetzt und uns auch noch ein Gewissen gegeben hat. Jenes Gewissen ist ja Schuld daran das die Juden uns so gut einlullen können mit dem Mimimi für sich und alle anderen Minderheiten. Die Schöpfung des Schöpfers war auf jeden fall ein Griff ins Klo!

  13. Freidavon
    17. März 2017 um 00:02

    „-natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist“

    Was genau bedeutet das eigentlich?
    Wie wird die Währung durch Arbeitskraft gedeckt und wodurch ist sie heutzutage gedeckt.

    • 18. März 2017 um 00:22

      @Freidavon: eine mögliche Antwort?

    • Freidavon
      18. März 2017 um 11:54

      Ist es denn nicht so, daß die Währungsdeckung durch Arbeitskraft, nichts anderes darstellt als das Strohmann, also Personensystem?

      • Deutscher Volksgenosse
        18. März 2017 um 18:25

        Oder den Versuch eine Währung zu etablieren die einigermaßen stablil ist und ihren Wert nicht künstlich von außen durch Spekulationsgeschäfte von wie auch immer motivierten Personengruppen vorgeschrieben bekommt. Dank der Sanktionen und Handelsembagos zu den auch die künstliche Abwertung der Reichsmark durch US-Finanzmärkte gezählt hatte und Deutschland große Schwierigkeiten bekam Zinsen laufender Kredite zu zahlen oder Rohstoffe, Waren und Devisen zu beziehen, musste Hitler so oder so mit dem westlichen Finanz-/ und Handelssystem brechen und den Goldstandard verlassen. Die Kontrolle über das eigene Gold hatte Deutschland seit dem Young-Plan eh nicht mehr also war das Zeug eh wertlos für uns.

        Ich glaube die Deckung der deutschen Währung durch die Arbeitskraft des deutschen Volkes kann man am besten als eine Art Vertrauensfrage verstehen in wie weit sich deutesche Unternehmer untereinander und ausländische Handelspartner Deutschland gegenüber auf die Stabilität der deutschen Produktion und Wirtschaft insgesamt verlassen und geneigt sind zu investieren, Arbeitplätze zu schaffen und dadurch Steuern zu generieren.

        Durch Tauschhandel mit ähnlich geschundenen Staaten wie den in Südost-Europa oder Südamerika wurden die Boykottaktionen umgangen und die deutsche Binnen-/ und Exportproduktion rohstoffmäßig sichergestellt. Durch staatliche Arbeitsmaßnahmen (Autobahn usw) wurden die Millionen Arbeitslosen die so oder so nur Geld kosteten wieder durch Lohn in den Besitz richtiger Kaufkraft gebracht mit der sie dann der Binnenwirtschaft eine Existenzgrundlage verschafften was wiederum neue Arbeitsplätze und dadurch wiederum noch mehr Nachfrage nach den im Binnenmarkt erzeugten Waren schuf. Insgesamt generierte das dann alles natürlich Steuern mit den der Staat dann weiter operieren konnte. Mal ganz abgesehen davon das schon allein durch die staatlichen Maßnahmen selbst zahlreiche Unternehmen als Zulieferer von Maschienen und Baustoffen aus den Boden schossen. Das Volk wollte natürlich auch essen und so hatte die deutsche Landwirtschaft eine neue Existenzgrundlage gefunden, konnte Arbeiter einstellen, Land und Maschienen kaufen… usw…. Das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft wuchs wieder und das Ausland kaufte deutsche Waren mit harten Deviesen oder tauschte sie gegen eigene in Deutschland benötigte Waren oder Rohstoffe ein. Man hatte also Vertrauen in die deutsche Wirtschaft und das obwohl die Währung nicht durch Gold gedeckt war.

        Und es schien beireits kurz nach Machtübernahme funktioniert zu haben dem Würgegriff der Bankjuden zu entkommen denn die deutsche Wirtschaft und die damit verbundene Kaufkraft des einzelnen Deutschen erholte sich beireits 1933 rasant:

        Bei einer solch erstmals positiven Bilanz nach vormals 14 jahren Totalzusammenbruch hätte ich als ausländischer Produzent auch Lust bekommen mich in Deutschland nach Zulieferern oder Kunden umzusehen. Besonders wenn ich dafür nicht auf irgendwelchen von den USA oder England diktierten Transfermärkten mit teuren Dolla oder Pfund bezahlen muss sondern deutschen Unternehmen meine eigenen Billiglohn produzierten Waren / Rohstoffe zum Tausch anbieten kann.

        Ein weiterer Aspekt der Beachtung verdient ist die massive Geburtensteigerung. Ich glaube pro Jahr wurden über eine Millionen Kinder mehr geboren als vor 1933. Wenn man da in Zeiträumen von 20, 30 oder 50 jahren denkt dann sind auch alle Einwände gegen Hitlers kostenaufwändige Wirtschaftsanierungspolitik vollkommen haltlos da diese in kürztester Frist gezeugte Millionenschar von künftigen Arbeiten mittelfristig in den Arbeitsmarkt einsteigt, steuern generiert und durch eigene Kaufkraft und damit verbunden konsumwarenbedarf noch mehr Arbeistplätze und damit Potential für weiteres biologisches und wirtschaftliches Wachstum unseres Volkes sicherstellen würde.

        Aber genau dieses biologische Wachstum ist ja heute nicht gewünscht.

        • Deutscher Volksgenosse
          18. März 2017 um 19:09

          Und ich glaube das dieses biologische Wachstum des deutschen Volkes der tatsächliche Grund war warum die Juden Panik bekommen haben und mit allen Mitteln versuchten Polen gegen uns aufzuhetzen damit sich die ganze Welt in diesen Krieg gegen Deutschland einklinken kann. Denn sein wir doch mal ehrlich. An den ununterbrochenen Zugeständnissen und Kompromissvorschlägen mit den Hitler diesen Krieg zu vermeiden versuchte sieht man ja ganz deutlich das Deutschland weder militärisch noch wirtschaftlich für die Weltmacht der Juden eine existenzielle bedrohung darstellte. Wäre es anders gewesen dann hätte Hitler wesentlich ernergischer Verhandelt aber bestimmt nicht so zurückweichend und deeskalierend.

          An der Rüstung Deutschlands kann es auch nicht gelegen haben denn die war selbst 1939 noch völlig unzulänglich im Vergleich zu der Rüstung des Staatenbundes welcher ihn drohend gegenüberstand.

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2017/02/01/der-ruestungsstand-in-deutschland-im-jahre-1939-eine-gegenueberstellun/

          Es muss also der Bevölkerungswachstum gewesen sein der den Juden Bauchschmerzen bereitet hatte. Und wieder muss man – so wie die Juden es auch tun – in Kategorien von 20, 30 oder 50 Jahren denken um zu verstehen warum. Nicht auszudenken wenn dieses 80 Millionenvolk das bereits Anfang der 1930er mit 140 Menschen auf den km² auskommen musste irgendwann in den 50er oder 60er auf 100 oder 120 gebärfreudige (weil nationalsozialistisch indoktriiert) Millionen Menschen anwächst die aufgrund der Wohnraumkanppheit anfangen massenhaft ins völlig unterbesiedelte Frankreich, Skandinavien oder Osteuropa auszuwandern und dort alle paar Jahre durch weitere Millionen von Nachzüglern aus der Heimat und eigenen Kindern ergänzt werden.

          Da wäre es dann nicht mehr so einfach für die Juden gewesen den Rest Europas zu betrügen und auszuplündern. Die Deutschen Siedler hätten die Eingeorenen sicher entsprechen geimpft 🙂

          • Deutscher Volksgenosse
            18. März 2017 um 19:15

            Wer Tippfehler wie „Eingorene“, „indoktriirt“ oder ähnliche findet darf sie behalten 🙂

  14. Deutscher Volksgenosse
    20. März 2017 um 17:34

  15. Putzi
    23. März 2017 um 15:18

    @ Tim @ DV

    Schade, dass ihr bösen Jungs 🙂 jetzt so die Fleppe hängen lasst oder in die Selbstzerstörung geht !

    Ja, die Phasen gibt es, ist ja normal in dem Irrenhaus – nur der Ton ist rauh untereinander !
    So extrem wie alles ist, können die Annäherungen nur relativ sein, auch unter den Nationalen. Spaltung war ja das Prinzip – Verblödung auch – und das hat leider gegriffen.
    Die blöden Bunzels im Bunzelland wurden total und systematisch unterwandert – von wem ist Dir bekannt, Tim. Das Hinterfotzige ist inzwischen viel schlimmer als es die DDR je war, absolut übel und verkommen !

    Ja, es scheint alles verloren, es wird alles ganz stark schrumpfen (Menschenmassen), aber es wird auch Überleben geben und Zukunft. Es werden allerdings sehr viele Illusionen und Fantasien über die Realität platzen, denn das ganze Dind ist wuchtig und hat mit Romantik-Ideologien nichts zu tun.
    Die Packung wird auf der ganzen Erde ausgeteilt werden – alle Völker kriegen was ab – und am Ende werden die Verursacher entsorgt werden – gründlich !
    Haltet einfach durch, soweit ihr könnt und seht Euch als Teil des größten Abenteuers. !

    Wenn der Tim nicht immer alles so zur Sau machen würde, dann würde ich ihm mal ein ganz abgefahrenes Video reinstellen, denn er hat einen abgefahrenen Verstand – weiß aber nicht, ob er die Frequenz hat, dies aufnehmen zu können. Als Turnstange für seinen Sarkasmus ist es eigentlich zu brisant oder zu schade. Es scheint esoterisch abgehoben, hat aber ganz starke Bezüge zur Realität (bezüglich der Quellen dahinter und Aktivitäten, die tatsächlich laufen) und die Leute, die an diesen Informationen arbeiten, lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.

    • Tim Schult
      26. März 2017 um 00:17

      @Putzi aka Gernotina aka Venceremos oder wer/was auch immer noch in Frage kommt 😆
      Über Fleppe hängen laSSen, erst recht Selbstzerstörung zerbrech dir mal ned dein hübsches(?) Köpfchen-das zerstörerische besorgen eh andere-WER und WELCHE paar überbleiben, wird sich zeigen.
      Tja, die DDR-Das Deutsche Reich, zwar DICK überpinselt mit tiefroter bolschewistischer Farbe-aber OHNE all diese wahnsinnige Überfremdungskultur-hätt ich auch gern erstmal als ersten Schritt zurück.
      Wer sich mit der Struktur, dem Aufbau, der NICHT konvertierbaren Währung etc., sowie den Tatsachen nur ein wenig beschäftigt hat, das dieses kleine Besatzerkonstrukt in Spitzenzeiten fast 500 000 Angehörige der GSSD mitversorgen mußte, den RGW am laufen hielt, der weiß, wovon ich schreibe…und das alles, um am „Ende“ wegen TOTAL lächerlicher Summen im Gegensatz zu damals BRD, erst recht heute BRD „Staatsbankrott“ zu sein(siehe Gockle „Plünderlandverschwörung“)!
      Also,
      Putzi, hau ruhig das Video, von dem du annimmst : “ Es scheint esoterisch abgehoben, hat aber ganz starke Bezüge zur Realität (bezüglich der Quellen dahinter und Aktivitäten, die tatsächlich laufen) und die Leute, die an diesen Informationen arbeiten, lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.“
      hier rein, mal sehen, ob es der Blogbetreiber bringt, und gut…
      Ich hab das Zitat gelesen und weiß, das ich mir diesen ScheiSS eh NICHT mehr anschauen muSS 😉 !
      DARUM allein NICHT :“…lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.“

      GruSS, der pöhse Tim

      PS.:
      Ich suche noch ne Mullemaus, mit der ich mal Blindschach spielen kann 😉 !
      Kommst du wenigstens dafür in Frage?
      Hinsichtlich dessen, schon mal gebracht-Klaus Junge ist mein Vorbild-eines der größten Talente Deutschlands und die traurige Geschichte über den Blutzoll der Familie Junge.
      Heil Ihnen, in Ehren!
      ————————————————————————————————-
      @DVG
      Komm mal wieder in der Realität an.
      Deine Ergüsse bringen niemand weiter-beschäftige dich mal mit dem Anteil der weißen Rasse an der Gesamtweltbevölkerung-und nachfolgend mit dem Zustand, in dem diese mittlerweile IST!
      Irgendwelche abgehobene ScheiSSe sowie IQ-Diskussionen kann man sich ersparen-DAS hat nämlich KEINE reelle Grundlage mehr.
      Es muß einfacher und weit tiefer angesetzt werden (vor Jahren schon…).
      Wer mitliest und wenn du auch mitliest, es ist eine Bestätigung-so sehe ich es jedenfalls-beim Kommentarstrang derdeutsche „Bewußtgeworden und welchen, die glauben, es zu sein“, WO der „suchhender“ JA davon schreibt, eine „Vision“ zu brauchen, bevor er in’s Handeln/“kämpfen“ kommt!
      Für mich eine Bestätigung, DAS ein MindestGrundKonsenz (schon vor Jahren!) auf allen nationalen Blogs diese VISION verkörpert und somit solchen Leuten auch KEINE Ausreden vor der Verantwortung mehr in dieser Hinsicht offen gelassen hätte.
      Aber EGAL, was hab ich nicht alles schon im letzten Jahr erwähnt und „gepredigt“ 😀
      https://brd-schwindel.org/der-staatliche-raubzug-geht-in-eine-neue-phase-beweislastumkehr-bei-der-vermoegensabschoepfung/
      BRD ist fleißig, 24/7!

      • Deutscher Volksgenosse
        26. März 2017 um 14:02

        @Putzi

        „Fleppe hängen lassen“, „Selbstzerstörung“

        Was machst du eigentlich außer die kollektive Selbstzerstörung Deutschlands in einer der vielen vom system geschaffenen und überwachten Echokammer zu kommentieren? Also hör einfach auf hier einen auf Politkommissarin zu machen nur weil dir unsere Laune missfällt. Zu so einer hast du eh nicht das Zeug.

        @Tim

        Wenn ich es eh schon überwiegend mit Realitätsverweigern aka „Patrioten“ zu tun hab für die schon der „deutsch“ ist wer einen deutschen Pass hat und sich patriotisch gibt sehe ich keinen Grund mehr mit meinen Gedanken in der Realität zu verweilen. Wozu auch? Selbst Annette hat vor nen Monat oder so nen Qutentürken-Kommentator auf ihren Blog gefaket um die Verbrüderung bzw Einheitsfront von Deutschen und den hier eingefluteten Moslems zu propagieren. Gerade die müsste es ja eigentlich besser wissen. Aber egal das fette Stinkloch in ihrer Rübe ist eh voll mit Gülle, da schluckt die dann auch mal gerne imaginäre Türkenwichse. Zurück zum Thema. Der Kampf der geführt wird ist ein grundsätzlich biologischer. Es ist absolut unerheblich was dieses Regime sonst noch treibt und ganz genuasu so siehst du es ja auch wenn du sagst das du die DDR mit all ihren Bolschewismus zurück haben möchtest wenn dafür die Überfremdung aufhört. Da gehe ich mit – SOFORT! Und auch Jürgen Rieger sah das so denn er hat es wiederholt in seinen Vorträgen so geschildert das er, wenn sie ihn nur aufnehmen würde, er sofort in die DDR imigrieren würde weil er da keine Angst haben muss das seine Kinder eines Abends mit Negern bei ihm am Tisch sitzen.

        Wenn alles andere also zweitrangig ist dann kann man doch gar nicht mehr als genug auf Rassenunterschiede und die Gefahr der Rassenmischung aufmerksam machen und im Grunde ist das ja auch nur noch das einzigste Thema mit dem man Aufmerksamkeit beim Bunzelbürger gewinnen kann. Das Deutschland irgendeinen Wert darstellt ist man sich ja seit 2015 mittlerweile einig. Damit fallen wir nicht mehr auf. Der Holocaust und die Weltkriege gehen den Deutschen heute am Arsch vorbei ganz zu schweigen davon das ihre Meinung darüber eh schon unverrückbar zementiert ist, ganz egal was wir ihnen erzählen. Auf diesen Schlachtfeld haben wir schon mal komplett verloren. Es bleiben uns also nur noch die basic´s die auch dem Nationalsozialismus überhaupt erst Motivation und Wert gaben: BLUT UND BODEN!

        Im Grunde weiß auch fast jeder insgeheim das er den Neger nicht wegen seiner Unkultur nicht hier haben will sondern weil er sich vor dessen biologischer Andersartigkeit fürchtet und ekelt weil er weiß das Neger und Wüstenflöhe (ein Blick auf die mangelnde Organisationsfähigkeit ihrer Heimatländer reicht) uns biologisch nicht ebenbürtig sind. Ob das dann aus Feigheit mit einen „ich bin kein Nazi aber“-Patriotimultikultie versucht wird zu übermalen indem man sich mit Qutennegern und „vernünftigen Muslimen“ oder „integrierten Türken“ zusammentut spielt dabei keine Rolle denn die Abneigung ist trotzdem latent vorhanden und die gilt es durch uns bis zur Exzesse zu steigern! Und bei diesen alles entscheidenen Thema wird man auch gewiss nicht so sehr auf taube Ohren stoßen wie mit dem Vorschlag die Arbeit niederzulegen und sich damit zum Leitwesen der eigenen Kinder und sonstigen Angehörigen gehen zu lassen nur um den Staat eins auszuwischen. Das macht keiner, zumindest nicht der Teil der nötig wäre um das System zum Einsturz zu bringen. Ein nicht unerheblicher Teil von uns hardcore Nazis ist eh arbeitslos oder nur geringverdienend, können also jederzeit von den Ausländern an der werkbank oder in der Fabrikhalle ersetzt werden. Die Akademiker, Selbstständigen und Beamten in unseren Rehein werden einen Teufel tun ihre durch fleiß erlangte Stellung zu verwerfen. Außerdem frage ich mich der seine halbe Familie durchzuschleppen hat was er überhaupt tuen kann und verzweifelt dabei. Und ich glaube so geht es vielen.

  16. Putzi
    27. März 2017 um 03:33

    @ DV

    Menschenkenntnis hast Du aber nicht die Bohne in Deinem jugendlichen Alter, sonst hättest Du auch bei A.S. den Braten vermutlich früher gerochen ;). Liegst jedenfalls reichlich daneben und wolltest wohl mal ein bisschen den Kampf-Stil von Ostpreussen imitieren, das muss man aber können !

    Na ja, jugendlicher Idealismus hat was, aber der scheint ja jetzt am Verrotten zu sein. Bin nicht aus der DDRE und kann Dir mit Politkommisarin gar nicht gut dienen, such Dir sowas mal eher in Deinem Umfeld. Ich bin eher in die Gegenrichtung tätig :mrgreen:

    @ Tim

    Im Schach bin ich zu schlecht, hab mal ganz laienhaft gespielt früher, hab nicht gern verloren. Aber der Skeptiker soll ein sehr guter Spieler sein :).
    Skat hab ich mal ganz gern gespielt und gar nicht so schlecht.

    Sonst stell ich hier jetzt nix rein, bin zu müd. Ich hatte das für Dich gedacht (weil es ein ganz neuer und ungewöhnlicher Ansatz ist) und nicht zur Volksbelustigung – eben ziemlich abgefahren. Die anderen Mythen langweilen inzwischen ja ein bisschen (um es mal diplomatisch auszudrücken).
    Jedenfalls werden wir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Shows geboten bekommen, die den naturwissenschaftlichen Rahmen total sprengen. Lassen wir uns halt einfach überraschen, die Verblödeten werden eh drauf reinfallen.

    Schlaft gut und mit gutem Gewissen 🙂 ! Putzi

    • Deutscher Volksgenosse
      28. März 2017 um 18:30

      @Putzi

      Was willst du denn jetzt? Ich kopiere den „Ostpreußen-Stil“? Wusste gar nicht das der einen Stil hat außer du meinst das wenn man die Dinge so nüchtern und realistisch betrachtet wie sie sind, daß man dann bereits in irgendeine polemisch-stilistische Richtung driftet. Sein rauer Realismus ist lobenswert auch wenn er gerne mal übertreibt wenn er gegenüber anderen verbal unter die Gürtellinie geht nur weil die sich aus Verzweiflung an irgendwelche Strohhalme klammern 🙂

      Und was Annette angeht so gab es an ihr bis vor einigen Monaten auch noch nichts auszusetzen da sie in Gegensatz zu den die sie kritisierten tatsächlich etwas durch unermüdlichen Arbeitsfleiß geschaffen hatte während andere nur kommentierten. Ob ihre Intention so oder so gewesen sein mag und in wie weit man diese durchschauen konnte steht auf einen anderen Blatt, aber für mich war sie Vorbild eben weil sie viel im Rahmen ihrer Fähigkeiten gemacht hat was sie kann. Ihr genialer Blog zeugt davon!

      Und viel höher liegen meine eigenen Fähigkeiten auch nicht. Ich versuche auch was ich kann aber ab einen bestimmten Zeitpunkt stellt man sich die Frage, für wen man das eigentlich macht wenn keiner auf den Zug aufspringt und mitmacht. Meine Bücherscanns sind das beste Beispiel. Ich hatte erwartet, daß noch wietere außer Fritz auf die Idee kommen ihre eigenen Schinken einzuscannen, so daß hier auf unseren Blogs wieder jener sich gegenseitig übertreffenwolender Arbeitseifer entsteht den es auch mal beim NSL-Archiv gab der dann eventuell auch mal zu Videoarbeiten bezüglichst unterschiedlichester Themen führt oder daß die Leute wenigstens mal die Bücher lesen und über den Inhalt diskutieren. Aber das ist wohl auch schon zu viel für Rentner und Arbeitslose.

      Viel mehr als solche einfachen Arbeiten kann ich nicht. Aber wenn ich das kann, wieso „können“ andere viel weniger? Wollen diese einfach nicht mehr machen obwohl sie es könnten? Und von diesen Leuten, wie dir, soll ich mir in Kommentarform irgendwie erzählen lassen, daß ich diese oder jene Thematik falsch sehe oder naiv bin?

      DU KANNST MICH MAL AM ARSCH LECKEN!!!

      • nurSo
        4. April 2017 um 22:19

        …aber ab einen bestimmten Zeitpunkt stellt man sich die Frage, für wen man das eigentlich macht wenn keiner auf den Zug aufspringt und mitmacht
        ——————————————————–
        siehst du DV……an diesem PUNKT bin ich schon vor vielen Jahren an+gekommen, daher negiere, verachte ich ALL die Schwätzer!!!

  17. Ein Blogwanderer
    10. April 2017 um 08:24

    Zur Rechtslage in der BRD.
    Vielleicht kann mal jemand Licht ins Dunkle bringen.
    Blickt ja keiner mehr durch.
    Offensichtlich gibt es SSL-Sonnenstaatland-Leaks.

    • Deutscher Volksgenosse
      10. April 2017 um 09:26

      @Blogwanderer

      Falls das jetzt in die Richtung BRD-Gmbh gehen soll ist das völlig unerheblich.

      Das was ich an den Reichsdeppen schon immer ablehnen musste war das sie den deutschen Überlebensanspruch von einen Stück Papier und von Verträgen abhängig machen welche dem jüdischen Weltfeind, den diese Leute eh nicht erkennen, in der Vergangenheit und Gegenwart nie einen feuchten Dreck interessiert hatte und auch in aller Zukunkt nicht interessieren wird.

      Das ist eine machtpolitische Realität an der wir mit blosen Appellen an die „Rechtspflege“ unserer Feinde nichts ändern können da diese nicht die Spur eines Gerechtigkeitssinns geschweige denn eines Gewissens haben. Wäre es anders dann hätte es keinen Krieg, und nach diesen keine Umerziehung zur Vertuschung der wahren Kriegsursachen gegeben! Ich halte generell nichts von diesen ganzen Winkeladvokatismus der „Reichsdeutschen“ da die sich mit ihren Beharren auf irgendwelche Gesetzestexte und Verfassungen, welche vom Feind eh nicht respektiert werden, selbst in die Position des Verteidigers drängen lassen anstatt konsequent zum Angriff überzugehen! Die Frage ob wir als Volk die Macht im Staate für uns beanspruchen können und dürfen, ist nicht an eine juristischen Legitimation gebunden bei der der Jude sich einbildet mitreden zu dürfen, sondern ausschließlich an unseren Naturrecht als Herren im eigenen Land und an unser Überlebensrecht als Volk, Rasse und Nation!

      Die NSDAP hat sich in der Kampfzeit auch nicht mit der juristischen Beanstandung der Verbrecherrevolte des Novembers 1918 und der daraus entstandenen machtpolitische Realität aufgehalten. Die NSDAP hat den Novemberverbrechern samt Nachfolgern stattdessen den Spiegel ihres politischen Versagens auf allen Ebenen vorgehalten. An ihren Früchten hat das deutsche Volk Dank der NSDAP dann die antideutsche Politik der Novemberverbrecher inkl. Nachfolger erkennen können und hat dann am 30. Januar 1933 über sie und ihre Judenrepublik Gericht gehalten!

      Was Deutschland und seinen Verbündeten der Verhandlungstisch gebracht hat sah man ja während und nach den Waffenstillstands-„Verhandlungen“ von 1918 oder den Versailer Diktats-“Verhandlungen” und später in den „Verhandlungen“ des „Völkerbunds“ oder der „Abrüstungskonferrenz“ oder bei den „Verhandlungen“ wärend der Polenkriese. Verträge dienten in der Vergangenheit immer nur dazu Deutschland niederzuhalten denn der Feind hat sich selbst nie an diese Verträge gehalten sondern immer nur stets neue Forderungen gestellt anstatt seinen eigenenTeil der Abmachung einzuhalten.

      Das die Reichsdeppen sich immer befleißigen im §-Gestrüpp zu wühlen ist verschenkte Liebesmühe. Zumal deren Argumentation ohnehin Schwachsinn ist der sich mit ein wenig Googlerecherche in Luft auflöst. Bestes Beispiel ist ja das Beharren auf die angeblich unzulässige Großschreibung des Names auf den Ausweiß und ähnlich aus den Fingern gesogener Quatsch. Desweiteren ist die BRD auf jeden Fall ein legitimer Staat, eben weil sie ja in der Lage ist ihre Staatsgewalt auszuüben, was man ja vom deutschen Reich seit 1945 nicht mehr behaupten kann. Folglich ist auch jeder Bezug auf ein deutschen Reich als „aktuell gültiger Staat“ unerheblich wenn dieses überhaupt keine politische Macht auf seinen eigenen Terretorium gegenüber seinen Bürgern ausübt. Das ist das Recht des Stärkeren. Da gibt es für uns Nationalsozialisten eigentlich nichts mehr zu diskutieren, es sei denn man bildet sich ein, mit ein wenig „Bitte bitte“ wird der Jude sich an Recht und Gesetz halten….

      Man sollte sich eher darauf konzentrieren die Macht im bestehenden Staate, also in der BRD, dem letzten Stück staatlich organisierten Deutschlands das wir noch besitzen, an sich zu reißen, bevor auch dieser letzte Rest unseres Staates aufgelöst wird!!! Die werden gewiss nicht abdanken weil irgendetwas mit dem Papier nicht stimmt. Die gehen über Leichen!

      Aber das ist ja nicht das Schlimmste an der Reichsbürger-Hirnschmelze, denn selbst wenn sie Recht hätten, so wäre das Ergebnis ihrer Bemühungen trotzdem gleich Null da der beschrittene Weg unwirksam ist! Ihnen fehlt jedwede physische Macht!

      Es ist nu mal bekannt das sich unser Feind nicht um das “Völkerrecht” oder um das “Selbstbestimmungsrecht der Völker” scherrt da er es doch selbst tagtäglich bricht um seine Interessen durchzusetzen und jeden (zb. Der Führer) der für sein Volk das Völkerrecht oder Selbstbestimmungsrecht beansprucht mit Krieg überzieht.
      Selbst wenn die arschlosen volksverräterischen Winkeladvokaten a la „Reichskanzler“ Ebel mit ihren §-Salat Recht haben so wird sie der Feind trotzdem auslachen.

      Zu einer Rechtsordnung besonders im internationalen Machtgefüge bedarf es immer eines Rechtsbewusstseins auf beiden Seiten. Wenn aber beim internationalen Juden und seinen “demokratisch gewählten” teils ebenfalls jüdischen Lakaien wie Trump, Merkel oder Putin, die Deutschland niederhalten wollen, kein Rechtsbewusstsein vorhanden ist dann ist auch der “Kampf um Recht und Gesetz“ pure Zeitverschwendung und Selbsverarsche!

      Das ist in etwar so als wolle man einen dieser importierten Kamelficker dazu mäßigen einen nicht zu überfallen und abzustechen in dem man ihn die entsprechenden Gesetze und § rezitiert. Genauso geistig umnachtet sind jene die auf Hilfe von außen, zum Beispiel auf Reichsflugschüsseln, Putin oder kosmische Kräfte der Gerechtigkeit hoffen welche irgendwann mal zur Entfaltung kommen sollen wenn man es sich nur ganz dolle vom Universum wünscht 🙂 Das ist alles nur judengemachte Stillhaltepropaganda und kein Ersatz für Mut oder eine Schusswaffe!

      Die Frage welche Verfassung nun gültig sei ist ebenso unerheblich da eine Verfassung nur ein organisatorischer Mechanismus zur Erhaltung, Pflege und Veredelung des Volkes sein darf. Das Grundgesetz ist also kein Hindernis zur deutschen Freiheit wenn wir einfach den Radiergummi ansetzen und aus ihn entfernen was stört bzw. gefordertes ergänzen. Wir brauchen keine Verfassung des deutschen Bundes von 1866, auch keine des deutschen Reiches von 1871 und erst Recht keine von 1919. Viel eher sollten wir schauen welche Bedürfnisse unser Volk hat und das Grundgesetz – immer wie es gerade notwendig ist – dynamisch daran anpassen. Die NSDAP verzichtete 1933 ja auch darauf eine neue Verfassung einzuführen, sondern hat ganz einfach das was notwendig war ergänzt und das was störte gestrichen. Der neue Staat wuchs also aus der politischen Notwendigkeit und nicht aus einen idiologischen Dogma!

      —-

      Zur AfD:

      Wenn die AfD der einzige mittelfristige Weg ist der Masseneinwnaderung einen Riegel vorzuschieben, so ist es gänzlich unerheblich wie sehr System die AfD ist. Entscheident ist es die biologische Vernichtung abzuwenden. Den Juden aus seiner Machtposition zu buchsieren ist utopische Träumerei. Dazu fehlen uns nicht nur die materiellen Ressuorcen sondern auch bereits die psychologischen wenn es den Juden ja schon so einfach fällt selbst die Nationalsozialisten mit Menuhins und Konsorten regelrecht zu unterwandern. Ziel des Nationalsozialismus ist die Pflege, Veredelung und Vermehrung unseres Volkes und damit der nordischen, fälischen und dinarischen Rasse die ja kultrschöpferisch wirken. Wir müssen uns zunächst ausschließlich auf das Überleben in der jüdischen Welt beschränken. Mag sein, dass wir in 50 oder schon in 10 jahren andere Möglichkeiten haben werden. Jetzt dürfen wir uns aber auf nichts anderes konzentrieren als alles zu unterstützen was einer schrankenlosen Rassenmischung im Wege steht. Das ist zur Zeit nur mit der AfD möglich. Wenn diese ihr Kernwahlversprechen brechen so wird dies in der Bevölkerung eine Extremisierung zu unseren Gunsten zur Folge haben die uns einen Nährboden für unsere rassistische Propaganda liefert. Denn im Grunde lehnen die Deutschen, ob sie es wegen einer bestimmten Nazi-Keule offen zugeben oder leugnen ist einerlei, den Neger oder Araber eben wegen dessen biologischer Fremdartigkeit ab und nicht nur wegen dessen babarischer Kultur. Unsere Aussichten stehen also gar nicht mal so übel.

      • Ein Blogwanderer
        10. April 2017 um 12:50

        @Deutscher Volksgenosse

        Vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar, so langsam steige ich durch.

        Was die AfD betrifft, so sehe ich es wie Du. Auch ich werde ihr eine Chance geben, in der Hoffnung, dass sie die Massenzuwandernung stoppt (wenn das überhaupt noch möglich ist) und den Augenmerk auf’s Deutsche Volk selber legt.

        Unterstüzung der Familien wäre schonmal ein Anfang.

        Lassen wir uns überraschen.

        Du schreibst: „Unsere Aussichten stehen also gar nicht mal so übel.“

        Das erschließt sich mir noch nicht so ganz, da der deutsche Michel augenscheinlich zu wenig differenziertem Denken fähig ist.

        • Deutscher Volksgenosse
          11. April 2017 um 11:02

          Natürlich ist die AfD bereits vom Juden voll eingewickelt. Aber welche politische Macht in Deutschland ist dies nicht? Die Juden wollen uns finanziell durch Steuerraub ausbeuten. Ob sie uns mit der SPD, CDU oder mit der AfD an der Nase rumführen damit wir auch ja stillhalten während sie uns ungestört ausplündern ist den Juden doch völlig egal. Hauptsache der Schekel rollt. Das was die AfD trotzdem unterstützenswert macht ist ja eben daß sie im Gegensatz zu allen anderen bestehenden Kasperlevereinen konsequent abschieben will und die Grenzen nahezu geschlossen halten möchte. Das wäre eine absolute Verbesserung gegenüber den aktuellen Zustand. Und im Grunde ist dies auch das einzige wofür die AfD überhaupt gewählt wurde und weiterhin gewählt werden wird. Wenn sich die AfD auch als Flopp erweist wird hier kein Deutscher mehr einen feuchten Dreck auf die „Demokratie“ geben. Das würde eine Radikalisierung unbekannten Ausmaßes bedeuten. So dumm sind die Juden nicht als das sie sich ihr Theaterpublikum vergraulen bzw ihre Melkkühe brummig machen.

          Hinzu kommt die Islamfeindlichkeit oder auch die Bewertung afrikanischer Gesellschaftsstrukturen und deren Entwicklung, die sich, wenn man zum Denken fähig ist, überhaupt nicht von ethnischen Betrachtungen trennen lässt. Ebenso wird bei der AfD der Betrachtung ein Nährboden geboten, daß die Menschen eben doch nicht alle gleich sind und das es Unterschiede gibt die sich in der Leistungsfähigkeit wiederspiegeln. All das sorgt dafür, daß die Deustchen den Afrikaner oder Araber als etwas von Natur aus minderwertiges betrachten (so wie es ja auch ist!), „Vor“urteile aufbauen und den Kontakt mit diesen Personengruppen meiden. Das ist gut für die Rassentrennung und damit für die Rassenhygiene.

          Man denke mal daran was es noch vor 5 Jahren bedeutet hätte über solche Themen wie Ausländergewalt, Ausländerkriminalität oder antiweißer Genozid offen sprechen zu wollen. Da hätte alles sofort Nazi gerufen. Heute ist das fast schon Konsens und die Gutmenschen werden auch immer weniger. Ich bin mit der Entwicklung eigentlich zufrieden. Es ist nun an uns diesen Nährboden mit den Samen des Rassenbewustseins zu befruchten. Wir werden hier gewiss in absehbarer Zeit keinen Regime-Change vollziehen aber eventuell wenigstens unsere weiße Haut retten können.

  18. Tim Schult
    14. April 2017 um 23:30

    Na, Mäckie Messer?
    Noch da?
    TOTenTANZ allerorten-als solches qualifizier ich das schwachsinnige heuchlerische Rumgezappel auf den üblichen Blogs MorbusMigrantenindustriesubunternehmer, KopfwindeldünnschiSS, LupoCotztivo samt der ganzen feigen ehrlosen arschgefickten BlablaKommentatorenschar eh ein-da lob ich mir doch DFK „neu“, OHNE den KommentarhirnriSS 😆 !
    Solltest du auch machen-weil, Neues zu Roland gibt es auf DFK plötzlich auch nicht mehr-hier bei dir ja eh auch nicht 😯 .
    Für’n April auch keine „Allgemeinen“ Auskotznachrichten mehr eingerichtet-also, sei einmal konsequent in deinem Leben, mach zu die Bude für Kommis-HIER will keine dumme alte Sau MEHR was für die Heimat TUN, auch WENN NIX mehr mittun in dieser BRD nicht wirklich körperlich schwer IST!
    Geistig kommen die hirnentkernten MATERIALISTISCH-EGOISTISCH-KURZSICHTIG „denkenden“ „NatZionalPatrioten“ über diese Hürde aber NIE noch rechtzeitig drüber…
    Rülps

    • Deutscher Volksgenosse
      15. April 2017 um 03:51

      @Tim

      Eventuell überbewertest du ja auch unseren Internetauftritt, also den der Blogbetreiber. Ich kann nicht für MCE sprechen aber ich habe die Schnauze voll vom Internet. Der Frust, daß außer großkotzige Kommentare von den selbsternannten „Antisemiten“ nichts kommt macht einen fertig! Und an wen richten wir uns hier eigentlich? Wie viele Leute lesen diese Blogs und wie viele von den sind nicht eh schon auf unserer Wellenlänge? Das ist hier eignetlich alles nur eine Echokammer und an der Uneinigkeit die zu großen Teilen der gegenseitigen Besserwisserei geschuldet ist kannst du sehen, daß sehr viele von den die auf diversen Blogs ihren politischen Senf abladen eigentlich inkompetent sind, ihr eigenes Denken nicht hinterfragen können bzw. zu egozentrisch sind eine höhere Kompetenz anzuerkennen und von dieser zu lernen (zb. von Roland). Jeder will es besserwissen und so gehen hier große Geister unter weil sie von einer Hammelherde übersehen und überrant werden. Im Grunde musste der Verfassungsschutz (zb durch Annette) nicht viel Hader stiften um die Leute von der GKT abzubringen, denn die Borniertheit gewisser Schreiberlinge das Feld auf den sie sich auskennen (substanzlose Holocaustleugnung via auf Rudolf, Haverbeck und co. verweisen) NICHT zu verlassen, zu Gunsten eines neuen erprobungswürdigen Weges der alles bereits „Gelernte“ bzw. Nachgeplapperte verwirft und (besonders wenn man den Weg technisch nicht versteht) die persönliche Unterordnung unter einen höheren Intellekt abverlangt (Führerprintzip), war eine man muss schon sagen virale Unzulänglichkeit die dem Verfassungsschutz fast die ganze Arbeit abgenommen hat. Nur wegen der dummen Eitelkeit gewisser Ignoranten sich nicht unterordnen zu wollen und gemeinsam an einen Strang ziehen zu können, sondern sich stattdessen nur der Tradition wegen an Haverbeck und Mahler zu klammern wie ein dummer Christ der seine Biebel hochleben lässt selbst wenn ihn das Ding vor seinen Augen und Ohren als jüdisches Märchenbuch auseinandergenommen wird, verhinderte das die GKT über eine Hand voll Internetseiten hinaus kam. Jeder Wichser wollte es besser wissen wenn es darum ging ob der Revisionismus so wie er bisher lief gescheitert war oder nicht. Keiner verstand das der Revisionismus absichtlich gescheitert wurde – VON JUDEN! Die ganzen „aufgewachten Antisemiten“ auf diversen Blogs haben die dämonische Gefahr des Juden nicht mal im Ansatz begriffen!

      • Tim Schult
        15. April 2017 um 10:47

        Nochmal, auch speziell für Fritze-in einem früheren Kommentar redete ich nebenbei von einer Annette M.= Annett Müller, die Sängerin, welche per VS-Programm aus der „Szene“ ausgestiegen ist-wer ab und an beim Arbeitskreis NSU mitliest wird davon nicht dümmer.
        Auch gerade hinsichtlich der ganzen VS-Verflechtung allein im „Trutzgau“, besser Medinat Weimar 😯 .
        Wie es sich genau mit der anderen A.S. verhält, entzieht sich meines Wissens.

        Ich überbewerte sicher nicht die MikroEchokammern-das machen die Genies dort schon selbst, während sie gleichzeitig die Mittel und Möglichkeiten sowie den „Arbeitsfleiß“ der BRD zum Großteil vollkommen unterschätzen, ausblenden!
        Was du ansonsten schreibst, ist nicht grundfalsch-da es dort in diesen Blogs immer wieder Endlosschleife „Mahler/Haverbeck/Ittner usw.etc.pp.“ rödelt, muß man von Programm (also gewollt/gesteuert) reden-wozu du diesen Hirnschrott also in deine Blogroll übernommen hast, erschließt sich mir dann eben nicht.
        Roland (und auch ich zu lange, sowie viele andere, die sich von ihm anstecken ließen) hat einen elementaren Fehler gemacht-er hat die geniale Ausarbeitung aggressivst beworben-das passiert eben, wenn man von Werbung/Vermarktung nicht die Ahnung hat, dabei kam natürlich dann für die Zersetzer genug Munition zur Lächerlichmachung, Diskreditierung über emotionales, persönliches usw. zusammen.
        Auch wurde die weiterhin vorhandene allgemeine Ignoranz, das Desinteresse der thumben Masse an diesem Schlüsselthema unterschätzt-das über EMOTIONALE Bilder und Geschichterl 70 Jahre in die Hohlbirnen eingebrannte Schuldkultzeuges läßt sich eben nur bei den wenigsten mittels glasklarer Beweisführung und emotionsloser Logik ratz-fatz auslöschen…
        ES reicht EBEN NICHT als Lösung, wie fälschlich von Roland und den hartnäckigsten Anhängern immer wieder behauptet, NUR dieses EINE Thema zu propagieren-auch ein Deutsches Reich, welches auch immer wird es NICHT geben-die Masse der gezüchteten BRD-„Deutsch“ ist davon nämlich in ihrer Verdummung und Unwissenheit weiter entfernt, wie der Mond von der Erde.
        UM überhaupt noch als Volk Bestand zu haben, zu behalten wäre deshalb schon vor Jahren ein viel tiefer aufgehängter übergreifender Mindestgrundkonsenz dem selbst die unbedarfte Mehrheit der BRDlinge zustimmen kann am Platz gewesen-wurde alles ignoriert und ausgeblendet-auch heute immer noch!
        BRD lacht sich derweil schlapp über die zahn-und hirnlosen „Patrioten“, macht immer „fleißig“ weiter mit Umvolkung, Ausplünderung, Auspressung und Überwachung.
        Lach!, der nächste „NSU“ lugt ja nun auch schon beim BVB-Busanschlag aus der Pipeline-das zeigt, wie die BRD nach Belieben alles unter oder übersteuert-die pöhsen Rächten warn’s :mrgreen: – und bei Fußball verstehen die BRD-Dummdödel dann echt keinen Spaß mehr 😆 ….
        http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/drittes-bekennerschreiben-zu-bvb-anschlag-mit-bezug-auf-adolf-hitler-eingegangen-a2096225.html
        😯

        • Tim Schult
          15. April 2017 um 21:24

          Nachtrag:
          Besonders in der „Alt-BRD“ gibt es Massen an gezüchteten obrigkeitshörigen „uns gehts doch gut, es isch doch hier ois in Ordnung“ BRD-Zombies.
          Wie Hackestock solche Oarschlöcher „ticken“-hier ein Beispiel:
          http://www.bento.de/today/bolsterlang-ein-dorf-hat-ein-problem-mit-reichsbuergern-das-steckt-dahinter-1284718/

        • Fritz
          15. April 2017 um 21:38

          @Tim
          „Nochmal, auch speziell für Fritze-in einem früheren Kommentar redete ich nebenbei von einer Annette M.= Annett Müller, die Sängerin, welche per VS-Programm aus der „Szene“ ausgestiegen ist-wer ab und an beim Arbeitskreis NSU mitliest wird davon nicht dümmer.
          Auch gerade hinsichtlich der ganzen VS-Verflechtung allein im „Trutzgau“, besser Medinat Weimar 😯 .
          Wie es sich genau mit der anderen A.S. verhält, entzieht sich meines Wissens.“

          Ahhh, verstehe…

          P.S.: Ich hab da noch etliche Schachbücher, mit denen ich nichts anfangen kann. Hat mein Vater mir angeschleppt, von einem verstorbenen Nachbarn. Die Angehörigen waren nur an den Wertsachen interessiert, Ro80 und so weiter.
          Bei Interesse Bescheid geben.

          Was hier abläuft ist rational nicht mehr zu erklären. Gerade heute wieder gelesen:

          In einem gesunden Land wäre er ein Nationalheld:
          „Ihr werdet erleben, wie sie unser Land verschachern um ihre eigene erbärmliche Macht zu sichern.“
          Albert Leo Schlageter

          • Tim Schult
            15. April 2017 um 22:58

            Seltsam, ein gewisser Ro80 hat beim Arbeitskreis schon einige lesenswerte Kommentare geschrieben…
            Wie auch immer, mittlerweile sind im Computerzeitalter auch Schachbücher obsolet-nichtdestotrotz-wenn du bei dir ein paar Tage abkömmlich bist, bring sie mir vorbei, kannst im Gegenzug dann das angesprochene Buch bei mir lesen, ich hab es da 😉 .
            Falls Interesse, müßte sich zeigen, ob der Admin hier noch lebt?
            Würd dann nochmal ne aktuelle eMil für dich absondern.

          • Fritz
            15. April 2017 um 23:22

            Also mit dem Ro80 habe ich nichts zu tun. Der Nachbar von meinen Eltern hatte einen. Als ich klein war, war der auf dem Parkplatz. Die letzten +20 Jahre war er dann in einer Garage zwischen gelagert.
            Ich weiss nur, dass Roland auch einen hatte.
            Die Erben waren nur an „werthaltigen“ Sachen interessiert.

            Schon sehr merkwürdig alles hier. Immerhin habe ich jetzt einen fast 80 jährigen hier kennengelernt. Trotz DDR-Gehirnwäsche hört er mir wenigstens zu…
            Ich versuche ihm immer wieder klar zu machen, dass Kapitalismus und Kommunismus zwei Seiten der gleichen Judenmedaillie sind…

            Naja, immerhin jammert er über das Scheiss Licht zum Malen – *LOL*

            Ich werde die Bücher mal alle raussuchen. Und für den Fall der Fälle…
            Vielleicht lebt der Admin ja noch.

          • Tim Schult
            16. April 2017 um 00:03

            Ja, hoffentlich lebt der Admin hier noch!
            Schön, das du wenigstens einen Zuhörer hast-allerdings fast 80zig, ich hab auch einige 70zig, 60zig Zuhörer-allerdings meist sinnlos vergebene Müh.
            Die sind ganz BRD-normal WAHNSINNIG!
            „Ach, wir können doch eh nix machen“-bis zu „mir egal, ich leb doch nur noch ein paar Jahre“usw.etc. ist bei denen an Entgegnungen alles bekannte dabei-ihre Kinder und Enkel päppeln/verwöhnen sie aber, so gut sie noch können, ihre beschiSSenen Wohnungen/Häuser schließen sie ab, ABER, das seit Jahr und Tag Volksverräter am Drücker sitzen, die die GRENZEN sperrangelweit OFFEN lassen und Irre, Kriminelle aus aller Herren Länder hereinlocken/hereinlassen, die HIER ihren Angehörigen die Hölle auf Erden bereiten IST ihnen TOTAL scheiSSegal :mrgreen: !

            Dabei wird für die Dödels alles angekündigt-und es ist eben KEIN Aprilscherz:

            Inhalt
            Podcast
            Merkel ruft Flüchtlinge zu Neugier auf

            Samstag, 1. April 2017

            Die Kanzlerin ruft Flüchtlinge dazu auf, die Gesetze zu achten und auch neugierig zu sein. Sie rät ihnen im Gespräch mit dem geflohenen syrischen Journalisten Al Kassar, nicht in Großstädte zu streben, sondern in ländlichen Regionen zu bleiben.
            https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Podcast/2017/2017-04-01-Video-Podcast/2017-04-01-Video-Podcast.html

            Die Befüllung bis ins kleine Dorf geht also munter weiter-während Deutsche, die sich das noch leisten können, aus dem Land in die weite Welt flüchten…

    • Deutscher Volksgenosse
      15. April 2017 um 17:44

      @Tim

      Ich wunder mich eh wieso vom VS nicht irgendwo Synagogen abgefackelt werden damit der Maas seine Gestze durchdrücken kann. Da kommt mir der Bus-Anschlag und selbst die NSU etwas unausgegoren vor für eine Behörde die mit zichmillionen Euros arbeitet.

      Was Roland angeht stell ich mir die Frage ob dieses Sektierertum wirklich von ihn ausging oder ob da nicht Annette die treibene Kraft gewesen ist. Sie – „das Rennpferd“, war es doch ständig die sich in regelmäßig unterirdischsten Gossenniveau mit allen Leuten angelegt hat und ganz bewusst mit ihrer verleumderischen Wortwahl Gefühle all jener vergraulend verletzen wollte die das Herz zwar am rechten Fleck hatten, die GKT aber nicht begriffen weil sie die erst kürzlich entdeckten. Anettes Konzept war es bei ihr aufschlagende Frischlinge sofort abzuschrecken was diese dann natürlich trotzend und fauchend in die Leugnervereine auf Lupo und Morbus treibt wo sie von Flugschüsselpiloten und Fans „guter Juden“ dann abschlißend bearbeitet / entschärft werden. So war es ja bei mir. Für mich war das alles Neuland was diese spezielle „zwischen den Zeilen lesen“ Argumentation anging. Ich wurde sofort als Jude betitelt weil ich die Logik hinter dem Beharren auf die „feuerfesten Dämonen“ nicht verstanden hatte und glaubte die GKT (die ich damals nur überflogen hatte) als Mittel zum Holocaustleugnen verwenden zu können. Ich kannte es ja nicht anders und zudem war ich damals auch erst wenige Tage bei WordPress und wusste nichts von irgendwelchen Angriffen gegen die GKT oder davon das der übliche leugnerische Revisionismus von Juden installiert wurde. Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht mal das Roland der Verfasser der GKT gewesen ist und hielt das Teil nur für einen von vielen tausend revisionistischen Artikeln über die man auf rechten Seiten eben stolpern kann.

      Das Roland in dieses Sektierertum einstimmte lag wohl daran das er von dieser virtuos lügenden VS-Schranze mit ihren paranoiden Märchen negativ beeinflusst wurde. Du weißt ja selber wie schnell die Alte einen glaubend machen konnte das „dort“ und „da“ ein „Jude“ einen Angriff gegen „uns“ und die GKT geplant / ausgeführt hätte.

      • Deutscher Volksgenosse
        15. April 2017 um 18:50

        Nachtrag:

        „…auch ein Deutsches Reich, welches auch immer wird es NICHT geben-die Masse der gezüchteten BRD-„Deutsch“ ist davon nämlich in ihrer Verdummung und Unwissenheit weiter entfernt, wie der Mond von der Erde….“

        Ob Reich oder Republik, Verfassung oder Grundgesetz, das ist doch alles völlig egal! Es zählt allein unser Überlbeben als Volk und Rasse! Der Staat kann und darf nur ein organisatorischer Mechanismus zur Pflege, Veredelung, Erhaltung und Vermehrung unseres Volkes und unserer Rasse sein. Alles was mit Patriotismus, Folklore oder Traditionalität zu tun hat ist bestenfalls ein psychologisches Werkzeug um das Volk zur Verteidigung und zum Aufbau des Staates und damit zum eigenen biologischen Überleben emotional-begeisternd zu motivieren.

        Anstatt ständig vom deutschen Reich zu faseln und schwarz-weiß-rote Fahnen spazieren zu tragen hätte man lieber von DEUTSCHLAND sprechen und daran appellieren sollen, das wir als Volk nur dann zu Freiheit, Glück und Wohlsatnd kommen, wenn wir uns der gegenseitigen sozialen Verantwortung füreinander einzustehen – als untrennbare kausal-verbundene Schicksalgemeinschaft – bewusst werden und zum alleinigen Fokus unseres Denkens die Pflege, Veredelung, Erhaltung und Vermehrung unseres Volkes gemacht und durch unser eigenes alltägliches uneigennütziges Vorbild gegenseitiger Solidarität, dies dann vor den Augen jedes einzelnen Deutschen beworben und diesen Willen geschlossen propagiert hätten. Sich untereinander wenn nötig auch mit Arbeitseinsatz zu helfen, zu unterstützen und physisch zu beschützen in jeder Lebenslage wäre die perfekte Werbung und Bildung einer neuen Volksgemeinschaft gewesen die wirklich jeden von uns mit bescheidenen Anstrengungen möglich gewesen wäre. Das wäre dann auch ein Ausdruck kern-deutscher in unseren Tugenden verwurzelter Identität gewesen die ja nur kollektiv im volksgemeinschaftlichen / sozialistischen Sinne existieren kann und nicht individuell nach patriotischen Fetisch der ja bei jeden Individuum unterschiedlich ist und sein muss, da ja jeder der das Kernziel eines Staates nicht begreift, also nicht die übergeordneten kollektiven Prioritäten kanalysiert, sich jeweils etwas anderes unter dessen Zweckmäßigkeit vorzustellen vermag und die vorhandenen persönlichen Kräfte mitunter in flasche wirkungslose Richtungen verbraucht. Zb. in einen überschwänglichen weil zweckentfremdeten und damit schadhaft chauvisnistischen nur der persönlichen Eitelkeit unterworfenen Nationalismus.

        Diesen Gegensatz zwischen Kollektiv und Individuum herauszukristalisieren und die Volksgemeinschaft zu fordern, das wäre ein echter Grundkonsenz gewesen der auch von jeden halbwegs normaldenkenden Michel unterschrieben worden wäre, da es Ausdruck reinen und damit logisch nachvollziehbaren Selbsterhaltungstriebes und nicht der eines politischen und für sich alleinstehenden inhaltsleeren Dogmas wie: „deutsches Reich“ gewesen wäre. das hätte alles ohne Fahnen und ohne stumpfsinnige rechte Parolen auskommen können.

  19. Tim Schult
    16. April 2017 um 02:15

    Apropros Reichweite:

    Ranking: Rechtspopulistische Web-Angebote

    Gesamtübersicht aller rechtspopulistischen Web-Angebote, die in unserer Serie „Digitale Hass-Quellen“ vorkommen, geordnet nach Reichweiten im Web, auf Facebook und Twitter (Stand: Ende 2016).
    Nach Web-Reichweite (Daten: Alexa.com) (11/2016)

    Kopp-Nachrichten (346)
    Politically Incorrect – PI-News (408)
    Epoch Times Deutschland (504)
    Junge Freiheit (886)
    MMNews (895)
    achgut.com / Die Achse des Guten (1.183)
    tichyseinblick.de (1.208)
    Compact-Magazin (1.800)
    Contra-Magazin (1.889)
    Politikstube (2.070)
    Metropolico / Blu News (3.010)
    Unzensuriert (3.013)
    Freie Welt (3.915)
    politikversagen.net (6.200)
    Journalistenwatch (6.202)
    Killerbee sagt (6.375)
    alternativefuer.de (7.244)
    juergenelsaesser.wordpress.com (7.241)
    asylterror.com (8.020)
    vera-lengsfeld.de (9.215)
    Eigentümlich frei (9.574)
    der-kleine-akif.de (48.320)
    Deutschland-Luege (67.251)
    Blaue Narzisse (72.065)
    Einwanderungskritik.de (82.483)
    kaschachtschneider.de (101,666)
    paxeuropa.de (118.714)
    Zukunftskinder – für die Zukunft unserer Kinder (121.497)
    derfluegel.de (124.089)

    zwischentag.de (nicht gelistet)

    Nach Facebook-Followerzahl (11/2016)

    alternativefuer.de (297.000)
    Compact-Magazin (88.800)
    Kopp-Nachrichten (71.700)
    Epoch Times Deutschland (61.000)
    Unzensuriert (50.100)
    der-kleine-akif.de (38.200)
    Contra-Magazin (24.600)
    tichyseinblick.de (21.400)
    achgut.com / Die Achse des Guten (18.765)
    Junge Freiheit (17.900)
    juergenelsaesser.wordpress.com (17.600)
    asylterror.com (12.600)
    Einwanderungskritik.de (11.500)
    Zukunftskinder – für die Zukunft unserer Kinder (10.800)
    Politically Incorrect – PI-News (10.200)
    Journalistenwatch (9.900)
    Eigentümlich frei (9.200)
    derfluegel.de (9.201)
    Blaue Narzisse (7.900)
    Metropolico / Blu News (7.700)

    politikversagen.net (4.200)
    vera-lengsfeld.de (4.100)
    MMNews (3.700)
    zwischentag.de (1.013)
    Freie Welt (665)
    paxeuropa.de (450)

    Nach Twitter-Followerzahl (11/2016)

    tichyseinblick.de (111.200)
    alternativefuer.de (40.700)
    Junge Freiheit (12.100)
    Compact-Magazin (6.500)
    der-kleine-akif.de (5.800)
    juergenelsaesser.wordpress.com (5.800)
    Politically Incorrect – PI-News (4.700)
    achgut.com / Die Achse des Guten (3.000)
    Freie Welt (2.700)
    Zukunftskinder – für die Zukunft unserer Kinder (2.400)
    Unzensuriert (2.200)
    Eigentümlich frei (2.100)
    Contra-Magazin (1.650)
    Einwanderungskritik.de (1.130)
    Epoch Times Deutschland (816)
    Metropolico / Blu News (635)
    Politikstube (619)
    vera-lengsfeld.de (576)
    paxeuropa.de (563)
    politikversagen.net (355)
    Journalistenwatch (67)

    – Die Liste stellte eine Auswahl dar. Wenn Sie eine Seite vermissen, schreiben Sie an netz@amadeu-antonio-stiftung.de. Es ist allerdings nicht das Ziel, alle Angebote aus diesem Bereich zu erfassen – nur die Wichtigsten. –
    ———————————————————————————————————–
    Soweit zu den MikroEchoKammern-und ich hab latürnich keine Ahnung von nix-der Rest der das liest sollte langsam mal zu sich kommen und die Realität wahrnehmen.

  20. Tim Schult
    16. April 2017 um 12:49

    Habe dort mal ganz gutbürgerlich einen Kommentar geschrieben:
    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/04/16/die-causa-horst-mahler-scheinschwanger/

    Ich weiß nicht, ob er durchkommt-schließlich wird unliebsames dort auch gerne zensiert-das ist für mich, der dafür eingetreten ist, die hier einzubinden dann besonders witzig…

    • Tim Schult
      16. April 2017 um 12:51

      Das hier ist er-oder wäre? -er geworden:

      Tim Schult
      16. April 2017 um 17:06

      Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

      Sehr löblich, einmal aufzuzeigen, was für Heuchler das alles sind!
      Auch witzig, mit ausländischen „Deutschen“ solidarisiert man sich-wenn es Leutz betrifft, die schon länger hier leben und sogar eingebuchtet werden, übt man sich in dröhnendem Schweigen…

      Zu den hier erwähnten Protagonisten Mahler, Haverbeck, S. Stolz, Ittner und auch Schaub-kurzum, wirklich alle bekannten sogenannten Revisionisten-muß erwähnt werden, das sie alle darüber informiert wurden, das es seit Jahren etwas einfaches, viel wirkungsvolleres gibt, als ihre jahrelange Leugnung samt BRD-Gerichtsshow’s und nachfolgender Geld-und Haftstrafen.
      Das paradoxe ist nun, die Herrschaften wenden dies nicht an-ja, sie schweigen es tot und bekämpfen es sogar!
      Ein Schelm, wer jetzt somit auf den Trichter kommt, das auch sie nur installierte Figuren sind?!
      Die „Finnen“ haben sich mit ihrer Nummer nämlich selbst ins Knie geschossen-sie sind erwiesenermaßen Urheber und Täter-und nicht die Deutschen.
      https://gaskammertemperatur.wordpress.com/
      Einfach unvoreingenommen die naturwissenschaftliche Ausarbeitung durchgehen-bitte auch dem Prof. Dr.-Ing. Wittmann weiterreichen-er dürfte kompetent genug sein, zu beurteilen, das es Hand und Fuß hat.
      Diese Ausarbeitung hat ein gestandener Dipl.-Ing. verfasst-die „Erdexpansionstheorie“ auf Metapedia z.Bsp. stammt auch von ihm.
      Mittlerweile sitzt auch er (fast 70!) wegen vorgeschobener Voksverhetzung in anderer Sache seit Dezember 2016 im Bau.
      Da er sich wehrte, als in aller Herrgottsfrühe der Greiftrupp ohne sich eindeutig erkennen zu geben seine Wohnungstür aufbrach-weil er aus dem Schlaf geschreckt im dunklen Flur dachte, er wird überfallen-versucht man ihm auch noch versuchten Mord/Totschlag an Polizeibeamten mitüberzubraten!

      Schönen Sonntag noch

  21. Tim Schult
    16. April 2017 um 13:06

    Für alle, die auch noch einen Rest(Irr)glauben an „Wahlen“, (((AfD))) und Dämonkrötie in ihrem verballerten Hirn mit sich rumschleppen, ein schönes Fundstück über eines unserer ebenfalls irren Nachbarländer 😉 !
    http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/marine-le-pen-konnte-wegen-einer.html
    :mrgreen:

    • Tim Schult
      16. April 2017 um 13:14

      Und es ist auch so überall das gleiche Bild-in Frankreich, wie auch in ganz Westeuropa-überall sind gekaufte hochkriminelle Politverräter samt dem nachfolgenden korrupten „staatstragenden“ Regierungs-und Behördenapparat nebst einheimischen Helfern/Handlangern/“Hilfsorganisationen“ DAS PROBLEM!
      Denen muß das Handwerk gelegt werden, ansonsten wird’s zappenduster.
      http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/hat-das-schliessen-des-dschungels-von.html

      • Deutscher Volksgenosse
        16. April 2017 um 15:42

        Hoffentlich schält sich aus dem kommenden Rassenkrieg noch einmal ein harter Kern weißer Menschen raus. Die überschüssige nutzlose Schlacke muss weg! Und wenn wir Deutschen dann nur noch 10 Millionen oder zählen. Scheiß drauf! Es zählt nur was am Ende stehenbleibt. Nach dem 30 jährigen Krieg waren waren wir auf 1/3 geschrumpf. Nachhaltig geschadet hat uns das nicht. Nur das wir es danach nicht rechtzeitig verstanden hatten die pseudohumanistische / kosmopolitische Weltpest von einst, das Christetum, die ja für den Niedergang verantwortlich war auf deutschen Boden ein für alle mal auszurotten. Schon diese frühe verkappte jüdische Weltpest vergifte unsere Herzen mit einer wiederlichen Moral eines Evangelium des Minderwertigen und machte uns empfänglich für falschverstandene „Nächstenliebe“ zu Gunsten fremder Völkerschaften auf Kosten unserer eigenen Lebensgrundlagen. In Nährboden selbsthasszerfledderter Entartung schlossen dann der Liberalismus und später der Marxismus auf und wurden groß. Jene wirre Theorien in dennen Gleichheit wider jeden Naturgestez gepredigt und der völkische Selbstmord zum Programm der Weltbeglückung erhoben und sogar als dessen Vorraussetzung verklärt wird.

        Nitzsche hatte Recht als er sagte:

        „Es wird die Zeit kommen in der wir Deutschen es bereuen werden 2000 Jahre lang Christen gewesen zu sein“

  22. Tim Schult
    17. April 2017 um 15:40

  23. Tim Schult
    17. April 2017 um 16:36

    Georg Herwegh

    Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein

    1863

    (Eurer sind viele, ihrer sind wenige.)

    Bet und arbeit! ruft die Welt,
    Bete kurz! denn Zeit ist Geld.
    An die Türe pocht die Not –
    Bete kurz! denn Zeit ist Brot.

    Und du ackerst, und du säst,
    Und du nietest, und du nähst,
    Und du, hämmerst, und du spinnst –
    Sag, o Volk, was du gewinnst!

    Wirkst am Webstuhl Tag und Nacht,
    Schürfst im Erz- und Kohlenschacht,
    Füllst des Überflusses Horn,
    Füllst es hoch mit Wein und Korn –

    Doch wo ist dein Mahl bereit?
    Doch wo ist dein Feierkleid?
    Doch wo ist dein warmer Herd?
    Doch wo ist dein scharfes Schwert?

    Alles ist dein Werk! o sprich,
    Alles, aber nichts für dich!
    Und von allem nur allein,
    Die du schmiedst, die Kette, dein?

    Kette, die den Leib umstrickt,
    Die dem Geist die Flügel knickt,
    Die am Fuß des Kindes schon
    Klirrt – o Volk. das ist dein Lohn.

    Was ihr hebt ans Sonnenlicht,
    Schätze sind es für den Wicht,
    Was ihr webt, es ist der Fluch
    Für euch selbst – ins bunte Tuch.

    Was ihr baut, kein schützend Dach
    Hat’s für euch und kein Gemach;
    Was ihr kleidet und beschuht,
    Tritt auf euch voll Übermut.

    Menschenbienen, die Natur,
    Gab sie euch den Honig nur?
    Seht die Drohnen um euch her!
    Habt ihr keinen Stachel mehr?

    Mann der Arbeit, aufgewacht!
    Und erkenne deine Macht!
    Alle Räder stehen still,
    Wenn dein starker Arm es will.

    Deiner Dränger Schar erblaßt,
    Wenn du, müde deiner Last,
    In die Ecke lehnst den Pflug,
    Wenn du rufst: Es ist genug!

    Brecht das Doppeljoch entzwei!
    Brecht die Not der Sklaverei!
    Brecht die Sklaverei der Not!
    Brot ist Freiheit, Freiheit Brot!
    ————————————————————————————-
    UND genau DARAN führt kein WEG vorbei:

    Mann der Arbeit, aufgewacht!
    Und erkenne deine Macht!
    Alle Räder stehen still,
    Wenn dein starker Arm es will.

    Deiner Dränger Schar erblaßt,
    Wenn du, müde deiner Last,
    In die Ecke lehnst den Pflug,
    Wenn du rufst: Es ist genug!

    Brecht das Doppeljoch entzwei!
    Brecht die Not der Sklaverei!
    Brecht die Sklaverei der Not!
    Brot ist Freiheit, Freiheit Brot!

    ANDERS ist in der jetzigen Situation der VOLKSTOD und die weitere ENTRECHTUNG/VERSKLAVUNG der RestDeutschen
    NICHT mehr zu stoppen!
    Natürlich nebst dem MINDESTGRUNDKONSENZ, wie es DANACH weitergehen soll, hier ein Vorschlag dafür:

    -Erschaffung eines souveränen Deutschen Staat, der als allererstes dem deutschen Gemeinwohl verpflichtet ist

    -absolute Neutralität, demzufolge Austritt aus allen Organisationen wie NATO, EU, UN etc., die dem entgegenstehen, ebenso Aufkündigung aller sowieso völkerrechtlich nichtigen Verträge dieser Art, aller Verträge, die zu unseren Lasten sind

    -Abschaffung/Verbot ALLER bisherigen Parteien, der „repräsentativen Parteiendemokratie“-Implementierung einer Direkten Volksdemokratie (integre dem Ressort entsprechende Fachleute, gut entlohnt, direkt verantwortlich und dementsprechend bei Verrat/Korruption usw. bestraf-und absetzbar) unter Einbindung von Volksabstimmungen zu allen wesentlichen Lebens-und Grundfragen des Volkes

    -Erarbeitung einer Verfassung, die sich auf das absolut wesentliche (10 Gebote z.bsp.) Notwendige beschränkt (später gleiches hinsichtlich aller Gesetze des Zusammenlebens)

    -natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist

    -Schließung und Schutz aller Grenzen

    -Rückführung der Armee ins Inland, Reorganisation als reine Grenzschutz-und Verteidigungsarmee

    -Ausschaffung aller volksfremden hergelockten Irren, Kriminellen und Glücksritter und auch unkompatiblen länger hier lebenden sich nicht integrierbaren Ethnien

    @Skeptiker
    Vielen Dank für deine Verbreitung 😉 – obwohl du natürlich einige elementare Dinge dabei verdrehst oder gar wegläßt – schließlich habe ich das WARUM weshalb ich gewisse Blogs oder Blogger und Revisionisten nicht mag immer mitgeliefert !

    DAS hier jetzt gehörte TÄGLICH auf ALLE Blogs-DAMIT es ENDLICH auch der LETZTE verinnerlicht!
    Also, sei so gut-ich denk, auch du erkennst, das ich richtig liege 😉 !

    • Tim Schult
      17. April 2017 um 20:43

      @Mäckie
      Vielleicht meldest du dich ja wenigstens mal endlich, ob es dir einigermaßen gesundheitlich gut geht?
      Du bist mir und einigen anderen NÄMLICH nicht scheiSSegal!
      Ansonsten, falls du keine Energie mehr hast und aufbringen willst, mache ehrlicherweise mindest die Kommifunktion dicht und stell den Blog damit auf Pause-das ist wohl kaum zuviel verlangt-ein wesentlicher hängt in Moderation/Freischaltung.
      Danke und GruSS

      • 20. April 2017 um 15:39

        Danke Tim – alles OK! Bin z.Z. mein Privatleben am umkrempeln, da ist einiges im argen und zu entsorgen was durch Gewohnheit zur Selbstverständlichkeit wurde. Da merkt man erst im Nachhinein wie viel Zeit und Energie für Sinnlosigkeit verschwendet wurde.

        Versuche mich derzeit auch körperlich wieder fitter zu bekommen, habe auch da die letzten Jahre massiv geschludert.

        Blog läuft jedenfalls weiter, auch wenn es hier deutlich ruhiger ist kontrolliere ich wieder täglich die Kommentare!

  24. Ein Blogwanderer
    17. April 2017 um 19:39

    Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, ist auch Horst Mahler von der Gaskammertemperatur unterrichtet worden. Somit ist es unverständlich, dass er in diesem hohen Alter immer noch seine Schiene beibehält und – freiwillig u möglicherweise – bis an sein Lebensende ins Gefängnis geht.

    Oder ist alles um Herrn Mahler NUR eine Geschichte/Verschwörung?

    (https://www.youtube.com/watch?v=VAMQfE-FOn4)

    • Tim Schult
      17. April 2017 um 20:37

      Glückwunsch-Horstelvideo trotzdem erfolgreich platziert-für eigene Information hätte DIR das Netz ja offengestanden (allein bei unkontrollierteopposition Punkt wordpress Punkt com gibt es ausreichend Material).
      Die Frage stellt sich (mir nicht mehr 😉 ), WAS willst DU mit sowas bezwecken?

      • Ein Blogwanderer
        21. April 2017 um 20:03

        „WAS willst DU mit sowas bezwecken?“

        Das habe ich doch geschrieben. Mich würde ernsthaft interessieren, was an den Aussagen dran ist.
        Es ist unerträglich, dass (gerade von Schreihälsen und asozialen Wortakrobaten wie Dir, Tim Schult) jeder in – irgendeinen – Verdacht gerät, wenn er etwas schreibt, was nicht ins Förmchen passt.

        Du kannst also meine Frage beantworten, oder lassen.
        Aber Dein unqualifiziertes Gesülze erzähl doch nächsten lieber Deinem Friseur.

        Schönen Abend noch.

        • Tim Schult
          21. April 2017 um 21:36

          Tja, eben noch pro Forma gedankt-jetzt muß ich wieder feststellen, das du so tust, als ob du unfähig bist, dich SELBST zu informieren (dabei gab ich dir ja sogar noch nen Hinweis!).
          Dein mich bezeichnen als „asozial“ etc., offenbart dich in gutem Licht 😆 , während hier alles hergelockte kunterbunte Irre, Kriminelle (was du hirnloser Hamsterradpilot OHNE dich so aufzugeilen, wie mir gegeüber mitfinanzierst) weit mehr bekommt wie meinereiner.

          Dir auch nen schönen Abend 😉 noch

  25. Tim Schult
    21. April 2017 um 00:05

    Am 20.04. gedachte ich des größten Sohnes des Deutschen Volkes-dem letzten Avatar-Adolf Hitler.
    Dem einzigen wahrhaften Politiker, seiner Bewegung, unseren Ahnen.
    „Deutsches Volk, gib mir vier Jahre.“
    Und er, „Wolf“, hielt Wort!
    -Gemeinnutz geht vor Eigennutz-

    In unseren Herzen lebt er weiter-unvergeSSen, unauslöschlich-solange auch nur irgend ein wiSSender Deutscher lebt.

    Heil Hitler

  26. Tim Schult
    21. April 2017 um 00:29

    Und ich zumindest laSS es nicht unkommentiert stehen:
    An das Ubasser-Geschmeiss:

    Du Stück dreckige Scheiße (unkommentierte Mitprofite/Arbeitslohn an der Flüchtlingsindustrie) hast selbst bei solch Artikel (Hitlergeburtstag) nichts besseres zu tun, als die VS-HirnwiXe (Absetzbewegungsartikel!) vom Trutzgauer Medinat Weimar, dem In Sektenstadl schlechthin zu verlinken?
    Offenkundiger geht Verarschung schon garnicht mehr!
    Hast du widerlicher Flachmat hoffentlich auch deine Artikel alle auf VS-TB-Standard angepasst?
    Canaris! ist Volks-und Absetzbewegungsheld, CAPICHE! Stauffenberg&Co. werden es dann beim nächsten Artikel von Kurzer, Kammler, Alter (Fotzen)Sack&Larry-Plarry!
    Ganz ehrlich, Ubasser, du bist nur noch unredlicher, unglaubwürdiger Abschaum.

    • Tim Schult
      21. April 2017 um 00:48

      Gleiches gilt auch für alle Vollhirnkeiler/innen, die weiterhin plärr plärr unhinterfragt auf solchen Lügenblogs/Plattformen ihre Zeit verschwenden und Kommentare abladen.
      Rebloghirnstein
      Eric der große Fickinger verdingt sich auch als Wachschutzheini in „Asylantenheimen“ in Berlin/Brandenburg-aber nebenher und nach Feierabend den „Patrioten“ spielen-einfach ekelerregend widerlich!
      Das größte Kotzen kommt mir regelmäßig vor meinen sogenannten eigenen „Landsleuten“-welche sich aber dann noch erdreisten, sich virtuell aufzugeilen, wenn K1llerbee mal wieder Klartext über Deutsch’s schreibt-klappt besser euren Gesichtsarsch zu, ihr seid in Mehrzahl NICHT willens, irgendwas wirklich für eure Heimat zu tun!
      Wer in 2017 immernoch auf VS/RD/Absetzbewegungs-und Flugschüsselblogs Kommentare schreibt, ist sowieso denkbehindert und merkbefreit-und NICHT satisfaktionsfähig.

    • Freidavon
      21. April 2017 um 11:41

      Komischerweise muss man dann ja feststellen, dass die ganze Hitleranbeter und NS-Szene hirngefickt ist. Versuche doch mal die zusammenzuzählen, die es deiner Meinung nach nicht sind und dann die die es sind(im Netz). Das wird ein Ergebnis von ca. 10 zu 90 sein und du stellst fest, eine echte Bewegung wie du sie dir vorstellst, die existiert gar nicht. Wenn dir dann klar ist, dass die 90% den Rest nur im Kreis herumführen und weil dies ein unrentables Verhältnis ist, sich selber auch noch im Kreis herumführen, dann wäre doch der Zeitpunkt gekommen sich denn Sinn dieser ganzen idiotischen Szene klar zu machen.
      Die ganze Idee des NS war und ist eine vom System selbsterschaffte Opposition. Jeder der noch bei Verstand ist, kann nur auf dieses Ergebnis kommen. Der NS und durch ihn entstandene Scheinstaat, war nie ein Werk der Deutschen selber. Er wurde den Deutschen nur auf verschiedene Weise schmackhaft gemacht, damit sie sich dahinterstellen und freiwillig in ihr Verderben rennen und ihr Land weit aufreissen zur vollständigen Übernahme durch den Feind.
      Die NS-Szene spickt von Anbeginn ihre Ideologie bzw. ihre Umsetzung, mit Fehlern und Fehlhandlungen. Diese Fehler, mit denen sie nie vor igendeinem Gericht bestehen könnten, wurden und werden tausendfach und permanent mit eingestrickt. Die ganzen Fehler werden mit Ideologie überdeckt und glatt gebügelt. Fehlt diese Ideologie jedoch, decken sie sich alle von selbst auf.
      Wenn die Patrioten nicht aufhören sich an Ideologien zu klammern, dann werden sie immer diese Fehler vertreten und sich dadurch automatisch im Kreis drehen. Wenn z.B. eine Widerauferstehung des Deutschen Reiches erhofft wird, dann wird es schon allein dadurch unmöglich gemacht, daß dieses Deutsche Reich nie bestanden hat. Das Dritte Reich ist ein Schauspiel gewesen und wer versucht an diesem Schauspiel anzuknüpfen, der ist entweder ideologisch verblendet, oder er gehört selber dem System an. Wer möchte, dass das Dritte Reich weitergeführt wird, der ist doch mit der BRD-Verwaltung bestens bedient, denn die führt es „rechtlich“ doch weiter. Jeder Hirngefickte kann sich darüber doch freuen, dass die BRD die Gesetze aus dem Dritten Reich in ihr weiter führt. Jeder NS-Anhänger muss sich doch befragen, wie nah ihm die BRD dadurch tatsächlich steht und wie es kommt, dass es rechtlich keinen Unterschied macht, auf welchen identisch scheinstaatlichen Fundament sich beide gegen Deutschland entwickelten.

      • Ein Blogwanderer
        21. April 2017 um 19:56

        … nur mit dem Unterschied, dass im Dritten Reich FÜR das Deutsche Volk agiert und Widersacher/Gegner verfolgt und „entfernt“ wurden.

        Heute ist es wohl eher umgekehrt. Da werden die Deutschen verfolgt, wo hingegen die Volksfeine hofiert und in ihrem Tun unterstützt werden.

        Somit hinkt der Vergleich (Gleichsetzung) DR/BRD doch gewaltig.

        • Tim Schult
          21. April 2017 um 20:21

          @Blogwanderer
          Dafür doch besten Dank 😉 , ich hatte echt keinen Bock, auf diesen Blödsinn von Freidavon überhaupt einzugehen.
          Bei der Gelegenheit:
          In dem einen hommentlink unterhalb (voila) ist ja die „Weiße Rose“ eingebaut-an und für sich ist es allgemein richtig, was da steht-ABER natürlich nicht in Bezug auf damals, die wahre Situation nebst den wahren Verursachern (des Krieges) wird nicht benannt!
          Der Informationsgehalt war mir aber zu wichtig, um es deshalb nicht zu bringen!

        • Freidavon
          21. April 2017 um 23:19

          Wenn man den Deutschen alle Rechte nimmt und sie im Sinne der NWO zu Sklaven macht, dann agiert man nicht gerade für die Deutschen. Oder wenn man ihre Wehrkraft in ganz Europa verteilt aufreiben lässt, damit ihr Boden dann mit Feinden geflutet werden kann und eine vollständige Übernahme vorbereitet wird.
          Deutsche wurden auch zuhauf vom NS-Regime verfolgt und bereits die Separation der Juden von den Deutschen war genau genommen gegen die Deutschen gerichtet. Die sich auf einmal ständiger Kontrolle und Überwachung durch die NS-Schergen ausgesetzt sahen. Willkürliche Kontrollen auf der Strasse durch die Polizei, so etwas gab es vorher nicht. Wer nicht freiwillig die Ideale des NS herunterbetete, der wurde beargwöhnt und war polizeilicher Willkür ausgesetzt, bis hin zur Verhaftung und internierung.
          Heute jammern alle NS-Fans wenn sie nicht gerade den organisierten und vom Ausland bezahlten Nazi-Darstellern angehören(die nichts zu befürchten haben), wenn sie als Staatsfeinde betrachtet werden und bei einer falschen Äusserung bereits im Knast landen können. Das dies jedoch das gleiche Prinzip ist, nur erheblich abgeschwächter, wie es der NS damals durchzog, dass wird gern verdrängt. Es ist also im Prinzip Jacke wie Hose und es geht um die Diktatur von Minderheiten über die Menschheit.
          Wer nicht aufhören kann sich solche Zustände zu wünschen, der ist eben nicht ganz dicht.

        • Tim Schult
          21. April 2017 um 23:45

          @Freidavon
          Hör mal, du, der du ja auch ab und an sinnvolles schreibst: „Hälst du mich für eine geistige Amöbe, die du auf billig für dumm verkaufen kannst, mit deinen herbeigezauberten Äpfel-und Birnenvergleichen?“
          Ich mach es ganz kurz-deine Desinfo scheitert schon an dem umgesetzten Grundsatz allein „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“!
          An der Umsetzung der damaligen Wirtschafts-und Finanzpolitik!
          DAS, was du scheinheilig hier jetzt bejammerst, war eine Notwendigkeit damals-vollkommen unbelehrbare hirnkranke Sozen/Kommunisten MUßTen aussortiert und festgesetzt werden-DAMIT sie EBEN nicht als bolschewistische Wühlmäuse (welche im Reich eine Rote Republik a la Stalins Vorbild errichten wollten-wie schon 1918) weiter zum Schaden der Allgemeinheit subversiv TÄTIG sein konnten (etliche von diesen unheilbar Bekloppten, die ins sowjetische Exil zu „Onkel Stalin“ flohen, wurden dann ja auch bei den „Säuberungswellen“ in 1938 von DIESEM verheizt), trotzdem stand jedem Einsichtigen die Rückkehr in die Volksgemeinschaft offen.
          Weiter führ ich das garnicht mehr aus.
          Ich versuche jeden zu respektieren, aber, wer mir (und der Allgemeinheit) auf vollkommen doof versucht, Hirnschiss/Desinfo/Lügenjauche unterzujubeln, gegen den kenne ich KEINEN Respekt mehr!
          Also laSS es-schon der Versuch von DIR Amöbe ist strafbar und WIRD bestraft 😀 .

          • Ein Blogwanderer
            22. April 2017 um 08:45

            Die Geschehnisse im dritten Reich werden nur deshalb verteufelt und mehr als nur laut „behustet“ um DummMichel nicht auf die Idee kommen zu lassen, dass heute selbige Vorgehensweise umgesetzt wird, nur – wie schon erwähnt – nicht FÜR das D-Volk, sondern GEGEN.

            Übrigens, Gaddafi’s Grüne Buch und die Art wie er sein Land geführt hat, ähnelt sehr den „Ideen“ von AH.

            Und als der böse Gaddafi dann auch noch das Geldsystem in Libyen reformieren wollte – sprich aussteigen aus der Dollarklaue – war Schluss mit lustig …

          • Freidavon
            22. April 2017 um 14:08

            „Hälst du mich für eine geistige Amöbe, die du auf billig für dumm verkaufen kannst, mit deinen herbeigezauberten Äpfel-und Birnenvergleichen?“

            Vielleicht beziehst du es ein wenig zu sehr auf dich? Wenn ich über dich was schreiben würde, dann hätte das mit einer möglichen Vorliebe für haarige Antifaschlampen zu tun, deren pornografische Darstellungen, gezeigt von einer dicktittigen Negerin, dich scheinbar derart anregen, dass du es verbreiten musst.

            Übrigens „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ ist eine Floskel die in alle Richtungen verdrehbar ist. Die derzeitige Umsiedlerschwemme hat damit zu tun, dass die Kirche bestimmt (sinngemäss) „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“. Gemeint ist damit, wir haben unseren kläglichen Besitz mit den Ärmeren dieser Welt zu teilen und nicht unseren Eigennutz dem Allgemeinnutz der Welt vorzuziehen.
            „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ ist also genauso geeignet ein Volk zu konditionieren und es zu übervorteilen.Gegen die mit viel Besitz und pervertierten Eigennutz, sind solche edlen Vorgaben namlich nie gerichtet und waren sie auch unter dem NS nicht. Es ist ein Blenderspruch!

          • Freidavon
            22. April 2017 um 14:25

            „Und als der böse Gaddafi dann auch noch das Geldsystem in Libyen reformieren wollte – sprich aussteigen aus der Dollarklaue – war Schluss mit lustig …“

            Ja, komisch nä, dass die Guten dann aber auch immer solche fatalen Fehler machen, sodass ein massiver Eingriff der NWO unumgänglich wird. Es ist immer der gleiche Ablauf, der von der NWO eingesetzte Führer eines Landes welches zerstört werden soll, unternimmt zum einen eine Menge Dinge die dem Volk zugute kommen, aber zum anderen auch eine Menge Dinge die eine vollständige Besetzung des Landes durch den Feind zum Ergebnis haben. Es geht nicht darum ein Land zu strafen, oder es lediglich zu besiegen, sondern es geht darum die Regierung des Landes vollständig zu übernehmen. Das bedarf immer Vorbereitungen von Diktatoren im eigenen Land, welche die Übernahme erst möglich machen. Es muss immer am Recht des Volkes vorbei gehen und genau das hat auch Hitler vorbereitet. Im besiegten Deutschland traf es auf ein entrechtetes Volk, welchem die staatliche Souveränität genommen wurde. Ein Held wäre Hitler gewesen, wenn er die staatliche Souveränität des Volkes wieder hergestellt hätte. Hat er aber nicht, sondern er entrechtete die Deutschen permanent weiter, bis sie dem Feind komplett wehrlos gegenüberstanden.

          • Tim Schult
            22. April 2017 um 20:42

            Auf deinen Ablenkungs-und Sondermüll gehe ich nicht mehr vertiefend ein-die „Grundlagen“ deines künstlichen Rumgezeters sind zigfach widerlegt (die Aussagen/Zitate eines verkommenen ausländischen Säufers wie Churchill-kleine Kinder und Besoffene sagen die Wahrheit-reichten sowieso dafür), zusätzlich noch die damaligen Weißbücher des AA strafen dich der LÜGE und UNredlichkeit-ergo hießen auch deine Rumblähungen „es ist eh alles gesteuert und inszeniert, menno wir können nix dagegen tun“!
            @Mäckie
            Sperr diesen offenkundigen Zersetzer-und Ablenktroll-der ist nun mehr wie nackt-und dabei nicht mal ein Kaiser 😉

  27. Tim Schult
  28. Tim Schult
    21. April 2017 um 13:42

    Gut hinsetzen und festhalten beim lesen-massig Infos!-und den richtigen Entschluß daraus fassen UND endlich dann auch danach leben!!!
    http://homment.com/zu_Heavy
    Dank an @skadenz für das zusammentragen

  29. Tim Schult
    21. April 2017 um 14:37

    Hier noch Nachschlag, mit der Hoffnung, wenigstens ein paar naive „Wahl“-und AfD-Gläubige Menschen von ihrer Dummheit heilen zu können!
    http://homment.com/Voila
    DAS und die damit zusammenhängenden Möglichkeiten im vorigen Link zur Totalüberwachung entlarven auch solche Plattformen wie sezession, einprozent, compact, achgut, PI, Tychi und wie sie alle noch heißen
    als ABSOLUTE Scheinopposition und Desinformanten (für „naiv und unwissend“ sind die dortigen „Leader“ nämlich wiederum zu schlau!)!!!
    Besonders perfide und förmlich Chuzpe ist es dabei, ihre verblendeten Jünger auch noch Glauben zu machen, mit verstärkten Beobachtern in den Wahlbüros beim Stimmen „auszählen“ 😆 (besonders einprozent, sezession, compact propagieren diese Hirnfickscheiße!) irgendwelche Einflüsse auf den Ausgang der „Wahlen“ zu haben!

    Für solche (sinnlosen!) „Projekte“ des „vorbildlichen Widerstandes“ wird den von ihnen verdummten „Patrioten“ per Spenden dann auch noch das Geld aus der Tasche gelockt 😆 !
    (Tja, aber selbst der ansonsten so taffe fatalist, der für Meinungsfreiheit und gegen Schuldkult ist, hat ne HoloMacke (Broderfan isser auch noch…) 😀 UND als ob das noch nicht reicht, auch ne „Wahlen+AfD“-Macke 😯 .)

  30. Heider
    22. April 2017 um 02:02

    Frage @Tim Schult
    Es ist hier deinerseits an mind. zwei Stellen zum Landesverräter Canaris bemerkt worden, dass es Rehabilitierungsversuche von ein oder mehreren Blogs resp. Blogbetreibern gegeben hat oder gibt. Kannst du dazu ggf. etwas ausführen u. vielleicht verlinken? Mich interessiert es nur noch peripher, was sog. nationale Blogs schreiben, die sich ausserdem noch selbst den Anschein geben, als wären sie irgendwie nationalsozialistisch ausgerichtet. Doch zweifellos könnte dein Hinweis, so er sich bewahrheitet, mein Bild von dieser Blogszene noch weiter vervollständigen.
    MfG

    • Tim Schult
      22. April 2017 um 20:24

      @Heider
      Sei gegrüßt!
      Das ich dich und dein Wissen sehr schätze ist ja kein Geheimnis-falls dir der insgesamte Werdegang der Kurzer, Larry&Co.-Story etwas entgangen ist (was ich bei deinem klaren Verstand annehmen muß-sonst würdest du garnicht mehr nachfragen), teil es hier mit.
      Les dir einfach mal ab da alles durch 😉 , selbst unserem allseits beliebten Copy&Pastemeister hat es fast das Resthirn rausgehauen 😆 :
      https://lupocattivoblog.com/2017/04/06/60-jahre-eu-ein-trauriges-jubilaeum/#comment-452922
      Das Ganze spottet wirklich nur noch jeder Beschreibung, AUF was für einem „Niveau(?)“ sich die Leute von diesen SektenGuru(s) VERARSCHEN lassen-es verdrängen und diese Arschlöcher in ihrem Wahn auch noch verteidigen!
      WER (also die Blogbetreiber) nach solchem Ding NUN immernoch dieses Medinat Weimar in der Blogroll hat UND sogar die ABSETZBEWEGUNGS-und (B)RD-Ergüsse dieser VS-Truppe mitverbreitet, muß mindestens einen Kopfschiss im Morbusignorantia auf dem Lupocattivo haben…
      Eines haben diese Blogs alle gemeinsam:
      -sie haben NIE einen möglichen Lösungsansatz nebst wo es konsenzfähig danach hingehen soll erarbeitet, geschweige sich auf Anregung darauf dafür interessiert-sie lenken lieber die Leute vom Lösungsweg ab („klären auf“, u.a. eben immer wieder mit Zeugs, das in die absolute Aluhutecke führt-pestimmt ois nur Zufall?)
      -sie haben NIE den fatalistblog „NSU“ miteingebunden, das Thema kaum behandelt-obwohl sonnenklar war, das hier mal wieder, wie auch so oft vorher den „Rechten“ alles in die Schuhe geschoben werden soll, um den „Schuldkult“ weiter am Laufen zu halten
      -sie haben alle die GKT abgelehnt und bekämpft, sowie an Mahler, Haverbeck, Ittner&Co. in Dauerschleife festgehalten-dies natürlich, OHNE dabei Farbe zu bekennen (z.Bsp. ständige Mahnwachen vor dem Gefängnis organisieren, obwohl ja der Kurze den Horschtel persönlich kennt 😉 ! Auch Oma Haverbecks Aufforderung sind ihre heuchlerischen Jünger-bis auf wenigste Ausnahmen-nicht nachgekommen, es ihr nachzutun..)
      —————————————————————————————————–
      Noch ein paar Anmerkungen:
      1. Die Causa Canaris ist bestens erforscht und belegt (u.a. hat dieser Verräter verhindert, dass das kriegsentscheidende Gibraltar eleminiert bzw. in deutsche Hand kam)-schließlich war der NS mehr Rechtsstaat als alles andere davor und danach-Canaris wurde überführt und eingesperrt, hingerichtet.
      Dies, während z.Bsp. ein Fabian von Schlabrendorff davonkam-man hatte einfach zum damaligen Zeitpunkt nicht genug zweifelsfreie Beweise gegen diese RATTE!
      Besonders witzig auch noch in diesem Zusammenhang-der Lupo sowie auch der TB sind ja nebenher auch lukrative Werbe-und Verkaufsblogs-dort werden auch die VerratsBücher eines Friedrich Georg etc. beworben…
      2. Diese ganze unredliche „National“Mischpoke kennt sich untereinander-hier auch nochmals Dank an fatalist 😉 , wodurch es zusätzlich ans helle Licht gespült wurde-man bedient sich bei den „Gerichtsshow’s“ (hier Haverbeck allein reicht schon) eines W. Nahrath-derselbe, der den R. „Wolle“ Wohlleben „verteidigt“ für 3000 Eurotz Tagessatz (sarkastische Info eines neidischen Bürlüner Logenkollegen) OHNE je die vom Arbeitskreis NSU herausgearbeiteten Elfmeter gegen das System zu nutzen 😯 !
      3. Selbst nach dem Horrorunfall(?)/Anschlag(?) auf den MMNews-Betreiber Mross gab es ja Zweifel-bis dieser in seinem jämmerlichen Zustand eben kein Problem hatte, ein Interview aufzuzeichnen.
      Einer schillernden Figur wie Mahler Horschtel ist es dagegen latürnich UNmöglich, für alle Zweifler seinen amputierten Unterschenkel unter Beweis zu stellen-möglich WAR es aber SELBSTVERSTÄNDLICH für diesen „Staatsfeind Nr.1“ ein Buch während der „Gefangenschaft“ zu schreiben 😆 (vielleicht hat ja auch deshalb NIEMAND der Insider zu ständigen Mahnwachen vor dem Gefängnis aufgerufen? 😉 ), sowie dann jetzt rechtzeitig in’s Ausland zu entschwinden…gääähn.
      4. Aufgerufen wird von den NaZionalhelden ABER zu schriftlichem Protest bei den BRD-Behörden-muahalla, bitte auch so wie Haverbeck Beschwerden/Anfragen an den ZdJ schreiben-sinnloser und einfacher können Daten natürlich nicht eingesammelt werden!

      Ach, ich hör jetzt auf…es reicht längst…mir jedenfalls…und beleidigt einfach nur noch meine RestIntelligenz…

      • Tim Schult
        22. April 2017 um 20:59

        Kleiner Nachtrag:
        -Geheim-
        -Streng Vertraulich-
        ..eptiker ist mein Führungsoffizier…, ähm…, oder ich seiner?
        Ach, Scheiß!
        Ich weiß nicht, wie es genau damals war 😆 , BASTA :mrgreen: .

        • Tim Schult
          22. April 2017 um 21:01

          gez.
          OstPreuSSen

      • Fritz
        22. April 2017 um 21:48

        @Tim

        Danke für die interessante „Abhandlung“.

        „Einer schillernden Figur wie Mahler Horschtel ist es dagegen latürnich UNmöglich, für alle Zweifler seinen amputierten Unterschenkel unter Beweis zu stellen“

        Vor ein paar Tagen habe ich mal versucht etwas darüber zu finden. Wurde aber nicht fündig. 🙂
        Wäre mir das passiert, würde ich keine Gelegenheit zum rumzeigen auslassen (Müsste mir dann aber auch Kritik gefallen lassen, warum ich meinen Körper so verloddern lassen hätte.) Das was Amalek seinerzeit bzgl. der Haftbedingungen geschrieben hat, scheint plausibel zu sein.
        Im Fall der Fälle könnte der Mahler Hotte allerdings auch nur auf einen Seeigel getreten sein.

        Fragezeichen über Fragezeichen… Im Moment scheint ja wieder der Horstel-Kult ziemlich gepushed zu werden.

        In das Georgs Friedrich Buch werde ich wohl nochmal reinschauen müssen, ist schon einige Zeit her, dass ich es gelesen habe. Hatte es dann mal verliehen und jetzt ist es wieder da. Mal sehen ob ich drauf komme…

        • 22. April 2017 um 22:55

          Nun, es gibt dieses Video in dem (s)ein Bein „scheinbar“ amputiert ist, das über einen höchst bemerkenswerten Film-Schnitt allerdings nicht zwingend zuzuordnen ist.

          Für einen geübten Redner muss Horst Mahler hier sehr viel ablesen, von einem Text der offenkundig nicht aus seiner Feder stammt:

          Bedenkenswert daher auch die Unsicherheit bei „linken diabetes Fußes„…

          Zudem kann jeder herausfinden, dass Salicyl unter keinen Umständen bei Diabetes-Patienten angewendet werden sollte!

          • Fritz
            22. April 2017 um 23:34

            Höchstmerkwürdig das Alles.

            Bei 0:54 ist das Buch „Der große Verrat“ zu sehen (umgekehrt), vorher „Berlin im Todeskampf 1945“.

            Jemand, der in der Asklepios-Klinik gelegen hat, sollte den Namen richtig aussprechen können, und nicht mit „ei“.

            Wir können da lange spekulieren, für die Eingeweihten sind da höchstwahrscheinlich deutliche Zeichen enthalten —-> Wir kontrollieren die Lage.

            Interessant z.B. die Sache mit (((Christo))) und dem Einhüllen des Reichstages mit Leichentüchern:
            https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/zitate-von-juden/comment-page-1/#comment-2896

          • 23. April 2017 um 10:21

            @Fritz: Spekulieren heißt auch Fragen stellen, darüber werden „sie“ immer wieder stolpern und für uns erkennbar bleiben!

            Die Bücher wurden natürlich auch inszeniert!

          • Tim Schult
            23. April 2017 um 00:23

            @Fritze
            Du hast sie wohl auch nicht mehr alle-sorry-nach alledem braucht nicht mehr „spekuliert“ werden.
            Im weiteren verlinkst du einen Blog, der die Verräter in seine Blogroll aufgenommen hat.
            Vielleicht noch mehr Nachrichten von „Dem einen Volk“ auf BRD-HirnschiSS.org lesen?
            Die eigentlich wichtige Frage, ob nun mal endlich WAS zum aktuellen Stand der Causa Roland kommt, stell ich Idiot hier derweil scheinbar ganz allein.
            Seid ihr alle noch ganz dicht? Immer sollen andere vorgehen-tun sie es DANN-laßt ihr sie komplett im Stich!
            Ingo Köth:
            „Das Land ist schön, nur die Leute sind Scheiße! Dude Karl hat Recht gehabt, mit den Leuten ist kein Staat mehr zu machen.“
            (@Mäckie, das es schon bei einem 2. Link der ExtraFreischaltung bedarf nervt-nichts dran zu stellen?)

          • 23. April 2017 um 10:14

            das es schon bei einem 2. Link der ExtraFreischaltung bedarf nervt-nichts dran zu stellen?

            @Tim: ist ärgerlich, kann aber nix machen! Die Kommentarmoderation ist bereits so eingestellt, dass erst bei einer Anzahl von 5 Links eine Freischaltung nötig wird. Dennoch wird seitens WordPress jeder Kommentar mit > 1 Link in die Warteschlange geschoben.

            Mal eine Spekulation: neben diesem Link-Problem wurde aktuell der Blog mit 141.711 Spamkommentare zugemüllt. Das nervt nicht nur, diese Anzahl ist im Verhältnis auch außerordentlich hoch. Obwohl deutlich populärere Blogs 100x mehr aufgerufen wurden, ist deren Spam-Rate nur halb so hoch. Werde das Gefühl nicht los, dass es sich nicht um einen Fehler in WordPress noch ausschließlich um Produktwerbung handelt, vielmehr sollen hier Artikel/Kommentare gestört werden!

          • Fritz
            23. April 2017 um 07:27

            @Tim

            Wir sind eben nicht alle so schlau wie du.
            Außerdem ist er ein Anhänger der Evolutions-Lügentheorie. 😉

            Dem Zitat von Ingo stimme ich voll und ganz zu.
            (Wobei, Pendeln lehne ich ab…)

      • Heider
        23. April 2017 um 01:59

        @Tim Schult aka OstPreuSSen
        Nur ganz kurz und für jetzt (aufgrund der fortgeschrittenen Nachzeit) erstmal danke für die Rückantwort! Ich werde mich in die ‚verlinkte‘ Quelle noch einlesen und bestimmt was dazu schreiben, inklusive einige andere Bemerkungen zu gewissen Phänomen in ‚den Kreisen‘. Freut mich, dass es vereinzelt Schreiber wie Dich gibt, die noch fähig sind eigenständig zu denken, auch wenn das sehr wahrscheinlich nichts zum Guten an der bedauerlichen Lage unseres Volks ändern kann.
        Gruss, Klaus Heider

      • Heider
        23. April 2017 um 23:23

        @Tim Schult
        betr. Canaris, Absetzbewegung u.a.

        Meine relative Unkenntnis wer-was-wann-wo geschrieben hat entspricht meinem Rückzug aus dem ‚Internet‘ u. hier insbes. vom Bloggeschehen. Ich unterhalte z.Z. nur noch eine Profilseite bei VK.com u. schreibe manchmal (selten) bei der ‚Kopfschüssin‘. Das korrespondiert Im allgemeinen mit Entwicklungen, die ich schon vor zehn Jahren abgesehen resp. geahnt habe. Im besonderen möchte ich meine verbleibende Zeit (ich bin 61) für persönlich sinnvolle Arbeiten und für wirkliche Projekte praktisch nutzen. Zu letzteren gehört die Siedlerbewegung in ländlichen Rückzugsräumen, die ich vorrangig nicht nur propagiere. Sich im Netz dauernd aufzuregen und gegen Bestrebungen anzukämpfen, die man kaum verhindern kann, zählt nun regelmässig nicht mehr zu meinem Tages- oder Wochenpensum.

        Deshalb weiss ich so wenig, bspw. über die „Kurzer, Larry&Co.-Story“. Ersteren Namen lese ich manchmal, kann ich aber nicht gut zuordnen. Was ist das für ein Typ mit dem eigentümlichen Namen, der unwillkürlich wie ‚kurzer Pimmel‘ anklingt?xD Aber ich ahne schon was, es könnte sich um einen Typen handeln, der den TB (mit)betreibt und vermittels des Blogs derzeit eine gewisse Anziehungskraft auf eine steigende Zahl von Nutzern auszuüben scheint. – Der Kompagnon des ‚Kammler'(?), der in einem Artikel („Absetzbewegung – Beginn und Beendigung – Teil 3“) am 05.April 2017 einen der schlimmsten Landes- und Hochverräter zwischen 1933-45 als „Unser Kamerad Walter Wilhelm (Canaris)“ bezeichnet.
        Es ist erstmal kaum zu fassen, was man da lesen kann, doch entspricht es letzthin den oben von mir sogenannten Entwicklungen im ’nationalen Lager‘, welche v.a. die geistige und praktische Kontrolle des dtsch. Nachkriegsnationalismus durch den Feind vervollständigen u. natürlich jeden möglichen Ausbruch aus dem Gedankengefängnis verhindern sollen. Das geschieht permanent, mit immer grösserem Einfallsreichtum und erstreckt sich mittlerweile anscheinend auf sämtliche Richtungen des ’nationalen Lagers‘ einschl. die sie repräsentierenden Blogs, denen der Feind selbstverständlich keine ungehemmte Entfaltungsmöglichkeit einräumen kann ohne Gefahr zu laufen, dass dort informelle Treffs oder gar Formationen über ’seinen Kopf hinweg‘ ablaufen bzw. entstehen. – Soviel für heute zum Thema ‚Freies Internet und die Möglichkeit des Austauschs, der Sammlung und Verabredung“ für Systemgegner.

        Über den Landes- und Hochverräter Canaris ist, ausser bei Friedrich Georg (Verrat in der Normandie, Verrat an der Ostfront Bd.1 und 2), in den nachfolgend genannten Quellen so hinreichend ausgeführt worden, dass man sich hier jede weitere virtuelle Gerichtsverhandlung sparen kann, denn das Urteil steht fest:

        Wilfred von Oven, Wilhelm Canaris – Der Admiral und seine Mitverantwortung am Verlauf des Krieges
        Kultur und Zeitgeschichte- Archiv der Zeit e.V. (Buchdienst DVG), Rosenheim 2001 -> seltene Schrift, z.Z. sogar bei Amazon(!) für 28€.

        Karl Bartz, Die Tragödie der deutschen Abwehr, Fackelverlag 1959 -> dutzendfach, auch günstig zu bekommen! bspw. bei booklooker ab 2,99€,

        Hans Meiser, So wurde Stalingrad verraten, Druffel & Vowinckel-Verlag 2008

        Hans Meiser, Verratene Verräter, Die Schuld des „Widerstandes“ an Ausbruch und Ausgang des Zweiten Weltkrieges
        Druffel & Vowinckel-Verlag 2008

        Meiser ist in seiner Beweisführung genauer als Friedrich Georg, er konzentriert sich auf wenige Ereignisse od. Sachverhalte und kommt am Ende zu sichereren Ergebnissen als Georg, der etwas ausufert (obschon ich seine Bücher s. schätze) und zumal schwerer lesbar ist, da sein Verlag nämlich keine Personenregister bietet.

        Die Schrift von Ovens (schrieb unter anderem „Ein Nazi in Argentinien“), einer der wenigen bekennenden Nationalsozialisten nach 1945, ist die vielleicht tiefgründigste zur Verratstätigkeit von Canaris. Oven skizziert Canaris‘ Lebenslauf seit dem I.WK (Adjudant des Kommandanten der SMS Dresden, die sich 1915 nach Gefechten mit den Briten vor Südamerika selbst versenkte) und trägt eine starke Indizienkette vor, wonach C. seit den Ereignissen auf der ‚Dresden‘ als britischer Agent angesehen werden kann.

        Die Verknüpfung der ungeheuerlichen Verratsakte Canaris‘ mit der sog. Absetzbewegung (Canaris‘ Verrat als verdecktes amtliches deutsches Spiel, das dem Deutschen Reich eigentlich nutzen sollte bzw. durch die Geheimarmee in Neuschwabenland oder Gott weiss wo sonst noch weiter nutzt!) ist allerdings dermassen infantil, dass man die Urheberschaft bundesdeutscher Dienststellen oder ‚Think Tanks‘ ausschliessen kann. Auf solche infamen Einfälle kommen nur echte Juden, um so wiederum zu manövrieren und zu spielen. Also ob zu weitergehenden Zwecken oder aus dem Wunsch heutige Deutschen auf jede erdenkliche Art u. Weise tüchtig zu verhöhnen sei dahingestellt.

      • Heider
        23. April 2017 um 23:37

        Zum einmal angefangenen Thema passend setze ich noch eine Zusammenfassung zweier älterer Beiträge rein, die ich vor Jahren auf einer Plattform geschrieben hatte, die es längst nicht mehr gibt.
        ———————————————————————-
        Die Absatzbewegung ist eine literarische Fiktion und nur insoweit akzeptabel. Im politischen Zusammenhang, mit dem Anspruch real angenommen zu werden, entfaltet sie eine desaströse Wirkung. Sie führt weg von Zeitgeschichte, Politik, verbleibenden Handlungsmöglichkeiten und dem Verlangen nach Aufklärung u. Geschichtsrevision hinein in das Gebiet der Esoterik. – „Absetzbewegung“, das ist pseudo-nationale Science Fiction – ein spirituelles Angebot zur letzten Hoffnung für die Ärmsten und Verzweifeltsten.

        Einmal mehr wird man hier direkt an die Worte des argentinischen Nationalisten Carlos Dufour erinnert:
        „Im nationalen Lager macht sich eine Verwirrung im Theoretischen und Praktischen bemerkbar. Da keine systematischen Schulungen stattfinden, erfolgt die ideologische Bildung vom Zufall gelenkt, je nachdem, welche Bücher, Artikel oder Pamphlete einem irgendwann in die Hände gerieten.

        Die Vielheit von Patrioten, Nationalisten, Konservativen, Sozialisten, Revolutionären, Neurechten, europäischen Nationalisten usw. innerhalb der gleichen Lager – ja, innerhalb einer Partei, die sich als weltanschauliche Partei definiert [die NPD, Anm.] – zeugt nicht von einem Reichtum an geistigen Strömungen, sondern von einem Mangel an intellektueller Disziplin. Was tun? Die beste aber unbequeme Lösung lautet, hart an der Indoktrination der Kader zu arbeiten und das Gelernte entschieden nach außen zu vertreten. Die bequemere Lösung besteht darin, daß man an ideologischer Front bedingungslos kapituliert. Man bemüht sich nur ökumenisch darum, einen gemeinsamen Nenner zu konstruieren, wo jeder seinen Lieblingsslogan behalten darf – was die Verwirrung weiter fördert und noch andere Schäden anrichtet.

        Auch die ideologische Eignung der Indoktrinationsleiter erweckt Mißtrauen: Die Blinden führen die Blinden. Glücklicherweise verschaffen symbolische Elemente eine Kompensation: was nicht explizit durch die Ideologie gedeckt wird, kann zum Teil durch eine „Liturgie“ erreicht werden. Auch der oft angeprangerte Bezug auf Vergangenes hat eine erzieherische Funktion: Immer und überall wurden politische und sittliche Einstellungen durch die Erzählung von Geschichten anschaulich vermittelt. Leider scheint der Gegner diese Aspekte besser zu verstehen als manche Sektoren des nationalen Lagers.

        Die theoretische Konfusion setzt sich im Praktischen fort: aus Mangel an Erfahrung und inspirierenden Vorbildern agiert man unüberlegt, sei es aus Gewohnheit oder aus Impulsivität. Ohne sich um Demoskopie zu kümmern, ohne Aufklärung der faktischen Umstände schlagen die Aktivitäten aufs Geratewohl ein, wie die palästinensischen Raketen.“ (aus: Die „Israel-Connection“, Januar 2009)

        Endlich führt sie [die Absetzbewegung] die weltanschaulich ohnehin schwer angeschlagenen, weitgehend perspektivlosen u. vielmals desillusionierten nationalen Kreise zur geistigen Abrüstung u.vollständigen Selbstauflösung. – Und das scheint auch beabsichtigt.
        Es ist kein Zufall, dass die „Absetzbewegung“ neben vergleichbaren Themen aufkam (Zionismus von rechts; Christentum; Putin der Erlöser / Russland unser Freund pp.) und nunmehr für Beschäftigung sorgt. Wo Beschäftigung herrscht, da besteht auch die Ablenkung – die Ablenkung von den zentralen politischen Fragen der Gegenwart sowie im Leben jedes Einzelnen, vor denen Nationalisten stehen, und die sie heute mehr denn je zuvor angehen und lösen müssten.
        Das ‚Absetzthema‘ wird vermutlich bewusst eingesetzt und instrumentell verwendet.

        Ein Nebenerzeugnis ist übrigens der damit implizierte Verrat der letzten deutschen Reichsregierung am eigenen Volk durch Desertion, Kriegsverrat im alles entscheidenden Augenblick unserer Geschichte. Ausserdem die Täuschung von 70 Mio. Deutschen durch Adolf Hitler, der ihnen noch in den härtesten Stunden am Ende des Krieges quasi etwas vorgespiegelt hätte. Auch das will man ‚euch‘ glauben machen, und spätestens an der Stelle weiss man dann auch, wo diese widerliche Suppe ‚Absetzbewegung‘ ursprünglich einmal angerührt worden ist.
        ————————————————————
        Einschub
        Der deutsche Technologievorsprung in den 30er und frühen 40er Jahren ist allgemein bekannt. Im Bereich der militärischen Flugzeugtechnik resultierten daraus die Entwicklung u. Bau der Me 262 (erster Strahlenjäger [Düsenjäger] der Welt), die V1 (eine Art Marschflugkörper) sowie die V2 (eine Kurzstreckenrakete). Erwähnenswert ist noch – da immerhin in die Serienfertigung gegangen – der Raketenjäger Me 163 B (Überschalljäger mit Raketenantrieb), eine wahre Höllenmaschine u. beim Fliegen lebensgefährlich vor allem für den Piloten. Und des weiteren die ebenfalls Serienreife erlangten u. gelegentlich eingesetzten Arado 234 (erster Strahlenbomber der Welt) und die Hs 293, der erste echte Marschflugkörper der Welt (seit 1943, noch vor der V1!).
        Sie sind der Beweis, dass es deutsche Spitzentechnologien gab und bilden zusammen mit einer Vielzahl von anderen Projekten (aus denen maximal Prototypen erwuchsen, die aber nicht immer Versuchsreife besassen) die Basis aller weitergehenden Geschichten von deutschen Geheim- und Wunderwaffen.
        In folgenden Sachbüchern sind diese u.ä. Projekte (Entwürfe, Prototypen, Versuchsflüge, Einsätze) beschrieben:
        – Die deutschen Geheimwaffen des Zweiten Weltkriegs, Dörfler
        – Die geheimen Wunderwaffen des III. Reiches, Dörfler
        – Deutsche Nurflügel bis 1945, Dörfler
        – Walter Dornberger, „Peenemünde“, Ullstein
        (Generalmajor Dornberger war der Leiter der Heeresversuchsanstalt Peenemünde, wo die V2 ab den frühen 30er Jahren entwickelt wurde, zu seinen wichtigsten Mitarbeitern gehörte Werner von Braun; 1944 kam die V-Waffenproduktion mit Hans Kammler unter massgebliche Aufsicht der SS)

        Doch die Anerkennung der deutschen Spitzentechnologien u. kriegswirtschaftlichen Leistungen muss doch mit den realen Möglichkeiten namentlich unter den Kriegsbedingungen ab 1943 (als der alliierte Luftkrieg über dem Reich schon tobte, dem man imgrunde wenig entgegenzusetzen hatte) in Übereinstimmung gebracht werden!

        Bei Kenntnis der technischen u. materiellen Probleme, unter denen diese Waffen entstanden u. zum Einsatz kamen (mangelnde Entwicklungs-, verfrühte Serienreife, dadurch geminderter Erfolg; Rohstoffknappheit insbes. bei Leichtmetallen u. Flugbenzin; zunehmender Mangel an erfahrenen u. gut ausgebildeten Piloten) und der politischen Schwierigkeiten (Konkurrenz zwischen Herstellern, Eifersucht zwischen Dienststellen, unklare Kompetenzenverteilung), kann man vernünftigerweise nicht von massenhaft verfügbar gewesenen noch fortschrittlicheren Waffen oder Fluggeräten als die bekannten V1, V2, ME 262 usw. ausgehen.

        Zum Schluss sei nur darauf hingewiesen, dass es nie eine effektive zentrale Planung und keine Leitung der gesamten militärischen Forschung, Entwicklung und Produktion der deutschen „Wunderwaffen“ gegeben hat – eigentlich unfassbar in einer sogen. Diktatur oder? So lagen bspw. die erfolgversprechendsten neuen Waffen, die V1 und V2, unter verschiedener Aufsicht u. Leitung – die V1 war eine Entwicklung der Luftwaffe (Göring), die V2 unterstand nominell dem Heer. Zwischen beiden bestand eine erhebliche Konkurrenz, nicht zuletzt ging es – wie immer – um Ansehen u. Einfluss und auf Seiten der Flugzeughersteller um viel Geld; auch die deutsche Kriegswirtschaft blieb nämlich bis zum Schluss privatwirtschaftlich.
        ————————————————————-

        An die Existenz einer „Absetzbewegung“ zu glauben, mit oder ohne imaginäre Wirkungen auf Gegenwart u. Zukunft, hat nichts mit ‚Heidentum‘ im Sinn von Artglauben zu tun – auch diese Verknüpfung ist neuerdings mancherorts anzutreffen. Das erste ist bestenfalls(!) Esoterik, das zweite eine mehr od. weniger sinnvolle Form der persönlichen Rückkopplung mit vorfindbaren Resten gemeingermanischer Religiosität. Das für die „Absetzbewegung“ typische Moment der Hoffnung [auf irgendwas, das irgendwann einmal kommen soll] ist allerdings ein christlicher Bestandteil, der einen zusätzlich aufmerksam u. misstrauisch machen kann.

        Der Christglaube ist überhaupt kein artgemässer Bestandteil des Deutschtums nach rassischer Herkunft u. völkischer Vergangenheit, und v.a. ist er fernerhin nicht unverzichtbar; er besass schon 1933-45 keine Verbindlichkeit für die Deutschen u. wurde als traditionales Element im Deutschtum wohl geduldet (s.a. den überaus schwammig formulierten Pkt. 24 im NSDAP-Parteiprogramm), aber ‚mehr‘ auch nicht. Es ist nun schon am Rande bemerkenswert, wie in ’nationalen Kreisen‘ seit Jahren vehement das Christentum als angeblich unverzichtbares Kulturerbe behauptet und wiederkehrend überflüssige Glaubensdebatten inszeniert werden.

        Beides, der Glaube an die „Absetzbewegung“ sowie das erneute Hervorheben der christlichen Erlöserreligion oder einzelne ihrer Elemente sind eigentlich nicht nationalsozialistisch gedacht.

        Der Nationalsozialismus war damals die modernste Antwort auf die drängendsten Probleme des Vaterlands u. des deutschen Volks, d.h. wirklichkeitsnah, aus einer lebensechten Anschauung der Masse u. deren Bestreben, das Allgemeinwohl u. nicht Sonderinteressen von Gruppen im Auge, und er war so radikal wie möglich – das Machbare mit wenig Reibungsverlusten zum Ziel. Die Voraussetzung seines Erfolgs war, ohne von den postulierten allgem. nationalen und völkischen Zielsetzungen opportunistisch abzurücken, die weitestmögliche Einigung der Deutschen bei Vermeidung neuer, zusätzlicher Spaltung: die Volksgemeinschaft. Genau darin lag der Grund, warum damals den christlichen Kirchen u. den allermeisten Pfaffen kein Haar gekrümmt wurde.

        Nach meinem Dafürhalten wird es in absehbarer Zeit keine echte [völkische, anti-jüdische] Nationalbewegung od. gar einen neuen NS mehr geben. – Diese Chance gab es wahrscheinlich nur das eine Mal, und dass sie nicht zum Erfolg gebracht werden konnte, verdanken ‚wir‘ den Tausenden Verrätern in der dtsch. Staatsbürokratie u. Wehrmacht, deren Namen u. Taten überhaupt nur zum Teil bekannt sind. Aber sicher nicht irgendwelchen [ungenutzten] Wunderwaffen und dem Rohstoffmangel, den es ab 1944 auch spürbar gab, oder den angeblich von Hitler falsch angesetzten Militäroperationen o.ä.

        Aber das Mindeste was ‚wir‘ heute tun könnnen ist doch, den Schöpfer des grossen Versuchs das schlechte Schicksal der Deutschen abzuwenden und die militärische Tradition des Opfergangs der Erlebnisgeneration sachlich angemessen zu würdigen. Der Respekt vor ihrem Kampf, an dem ‚wir‘ nicht selbst beteiligt waren und die Ernsthaftigkeit bei der Sache unseres Erinnerns sollten es eigentlich verbieten, den Namen Adolf Hitler nachträglich mit Schwärmereien für eine verborgene Streitmacht u. deren phantastische Technologien oder mit überzogenen religösen Ausdeutungen aller Art zu belegen.

        • Freidavon
          24. April 2017 um 01:34

          „Ein Nebenerzeugnis ist übrigens der damit implizierte Verrat der letzten deutschen Reichsregierung am eigenen Volk durch Desertion, Kriegsverrat im alles entscheidenden Augenblick unserer Geschichte.“

          Gernau so etwas meine ich mit den absichtlich eingebauten Fehlern, mit denen man letztlich vor keinem Gericht(also nichtjüdisch) bestehen könnte und was den Mangel an selbstständigen Denken der Patrioten zeigt. Dem Deutschen Menschen wurde alles abgefordert, bis auf die letzte Kugel und bis auf den letzten Mann, sich den marodierenden Feinden entgegenzustellen und nicht zu kapitulieren. Also eher den Tod in Kauf nehmen, als Deutschland diesen Tieren zum Frass überlassen.
          Und dann sollen sich die, welche dies auch vom Volk einforderten, ihren Hals geplant und rechtzeitig durch Absetzbewegung aus der Schlinge gezogen haben? Hitler selber soll geflohen sein, anstatt sich mit Anstand dem Untergang seiner Deutschen anzuschliessen?
          Das war für jeden anständigen Verantwortlichen doch völlig ausgeschlossen. Wie gesagt, wäre das ein beispielloser Verrat gewesen.
          Wenn man dann die an den Haaren herbeigezogenen Begründungen hört, man hätte alles für einen Rettung der Sache tun müssen und es wäre wichtig die Köpfe des NS zu erhalten, um das Reich auch nach dem Verlust des Deutschen Bodens weiterführen zu können bla bla.
          Für mich steht es bei der Geschichte der Absetzbewegung ganz deutlich im Raum, daß sie nur Diejenigen vollzogen, welche auch in Zeiten davor schon das waren, was man in ihren Kreisen „nicht koscher sein“ nennt.

          Die Absetzbewegung zu propagieren bedeutet also, die Anständigkeit der Deutschen zu beschmutzen und ihnen die Ehre absprechen zu wollen, mit der sie ihre Aufgaben erfüllten.
          Wie soll man nun die Leute beurteilen die die Absetzbewegung propagieren? Und wie soll man die Ernsthaftigkeit Deutscher Patrioten beurteilen, welche sich dieser Religion anhängen und offenbar nicht in der Lage sind sich vorzustellen, dass der freiwillige Tod den man für eine Überzeugung stirbt, selbstverständlicher und ehrenvoller ist als seinen Kopf für die zweifelhafte Nachwelt zu retten?

      • Heider
        25. April 2017 um 00:01

        In keinem anderen kriegführenden Land, aber in Deutschland, haben während des II.WK Verräter in höchsten militärischen u. zivilen administrativen Stellen so zahlreich u. erfolgreich gegen die Staatsführung gewirkt u. gegen den eigenen Fahneneid u. ihre Dienstpflichten verstossen.
        Hierzu wären Verabredungen u. Vorgänge anzuführen, die in keinem Geschichtsbuch stehen und die allerdings auch von Nationalen vernachlässigt od. bewusst verschwiegen wurden. Die Quellenlage ist nichtmal neu, es gab sie durch div. Zeitzeugen schon in den späten 1940er Jahren (Buchveröffentlichungen), und auch in den 70er u. 80er Jahren ist manches erstmals geschrieben od. neu aufgelegt worden. Unter Mitwirkung auch “nationaler” Verlage und Parteien ist das Meiste schnell wieder in die Vergessenheit ‘versenkt’ wurden.

        Eines der frühen Werke zum Komplex des Landesverrats durch Deutsche im II. WK ist Friedrich Lenz: Der ekle Wurm der deutschen Zwietracht (1952). Das Buch steht sogar ‘online’ im Netz [Suchmaschine!]. Ich empfehle ausserdem die Seite Metapedia, um sich über diesen heute vergessenen Nachkriegsautor zu informieren. ->
        http://de.metapedia.org/wiki/Lenz,_Friedrich

        Alles was die Offizialgeschichte über div. Feldzüge u. Einzelschlachten schreibt kann man mehr od. weniger ‘vergessen’, und das übelste an sich ist, dass unsere Nationalen dies nicht wissen, nicht zu wissen vorgeben oder an den Eckdaten wie einstudiert herumeiern. Wir reden heute noch vom “Dolchstoss” u. meinen das deutsche Ende im I.WK. Aber beim ‘zweiten Mal’ stiess ein viel stärkerer Dolch zu, doch diesen nennen wir nicht. Warum? Weil dessen Träger nicht genannt werden möchten! Sie verrieten im II.WK ihr eigenes Land u. nahmen gleich nach Kriegsende weisungsgemäss ihrer jüd. Auftraggeber am Aufbau der neuen Bundesrepublik teil. Aus eben diesem Sachverhalt speist sich übrigens auch die kommunistische ’story‘ von den Nazis, die damals weitergemacht hätten, wo sie 1945 aufhörten. Der grosse Anteil des inneren Verrats am ‚Zusammenbruch‘ schmälert dann natürlich auch die militärischen Leistungen der Alliierten, was man schon gar nicht zulassen kann.

        Die Falschdarstellung des II. WK betrifft alle Aspekte der Vorbereitung und Kriegführung: dtsch. militärstrategische Entscheidungen, dtsch. Militäroperationen, die Umstände der Zusammenarbeit im Führungskreis (Hitler/Führerhauptquartier, OKW, OKH), die dtsch. Rüstung und Ausstattung der Verbände, die dtsch. Forschung, Kapazitäten u. Ressourcen. In den gängigen Darstellungen sieht der Krieg wie ein vorauszusehender Fehlschlag aus:
        „Hitler traf einsam falsche Entscheidungen,
        hörte nicht auf Ratgeber u. schlug alle Warnungen in den Wind;
        die Alliierten waren stärker;
        Deutschland hatte keine Rohstoffe mehr;
        die neuen Wunderwaffen kamen zu spät“ usw.

        Tatsächlich bestand für das Deutsche Reich zu jeder Zeit die Möglichkeit sich militärisch mindestens zu behaupten u. die Kapitulation absolut zu vermeiden. Der Krieg ist verkauft u. verraten worden u. dies schon vor dem ersten Schuss durch deutsche Diplomaten, Ministerialbeamte, Wehrmachtoffiziere u. Geheimdienstler (Abwehr) – alles Leute, die eigentlich Deutschland schützen sollten u. das Gegenteil davon taten. Schon Jahre vor Kriegsbeginn versuchte diese Gruppe die Westmächte sogar zum baldigen Krieg gegen Deutschland zu ermuntern, indem sie ihnen den baldigen Sturz Hitlers gleich bei Kriegsbeginn in Aussicht stellte. Im Krieg trat diese im Ganzen nicht ganz kleine Gruppe, die auch an den entscheidenden Stellen sass, richtig auf den Plan und verriet u. sabotierte so gut wie jede militärische Neuentwicklung, jede erfolgversprechende Operation, den Nachschub an den Fronten u, jede notwendige Abwehrmassnahme beim Kampf um die Reichsgrenzen. Es begann bereits mit der deutschen Landung in Norwegen 1940. Die Briten erfuhren den Angriffstermin Tage vorher u. reagierten zeitverzögert, weil sie die Kühnheit der dtsch. Planung erstmal nicht wahrhaben mochten, welche die dtsch. Verräter ihnen da offenbarten. Später machte die Offizialgeschichte daraus: „Die Deutschen kamen den Briten zuvor“ bzw. „Die Briten landeten kurz danach, doch zu spät“. Der Zusammenbruch der Heeresgruppe Mitte im Juni/Juli 1944, ein weit folgenschwereres Ereignis als der ‘Kessel von Stalingrad’, ist vermutlich vorsätzlich eingeleitet worden, und der Sowjetarmee wurde schlichtweg der offene Weg nach Westen gebahnt. Im Zusammenhang mit dem “20. Juli” wurde diese Gruppe von Teilen der Kommandierenden Generalität (darunter grosse Namen wie Guderian, Manstein u. Rommel) aus falsch verstandenem Korpsgeist resp. Kameraderie sogar gedeckt. Das kann man nachlesen unter anderem bei Hans Meiser, Friedrich Georg, Lothar Greil („Gloria Mundi“, 1984) und Heinz Schmolke (Die Kriegsentscheidung, 2004), die sich auf Berichte von Zeitzeugen beziehen, selbst Soldaten waren (Schmolke Hauptsturmführer in der Waffen-SS) oder wie Greil selbst an der Invasionsfront kämpften.

      • Heider
        25. April 2017 um 00:12

        Die jüd. Strippenzieher sorgen natürlich auch in ’nationalen‘ Kreisen für immer neue Bäume, auf dass wir den Wald nicht sehen – von den ‘Reichsflugscheiben’ bis zum ‘englischen Agenten Martin Bormann’ [der nach Hans Meiser direkt auf den Canaris-Mitarbeiter Reinhard Gehlen zurückgeht, der später BND-Chef wurde] gibt es keine Hemmungen fast jede Desinfo für bare Münze zu nehmen u. zur Diskussion zu stellen.
        Genau in dem Moment, wo die tatsächlichen Gründe für die dtsch. militärische Niederlage im II.WK dank einiger Neuveröffentlichungen (wie Friedrich Georg, Hans Meiser) und des ‚Internet‘, das nun einen viel höheren Verbreitungsgrad bewirkt, etwas bekannter werden, tritt wiederum der Feind hinzu und versucht die Neuigkeiten ‚unmöglich‘ zu machen.
        Dem aaO. schon genannten ‚Kammler‘ (Trutzgauer Bote) sekundiert etwa ein ‚Larry‘ [vermutl. der bekannte ‚Larry Summers‘]. – Auf mehreren Blogs (bspw. Lupo Cattivo, 06/04/2017, 60 Jahre EU – ein trauriges Jubiläum) schreibt er allen Ernstes, „Mit der abschließenden Beurteilung der Person Wilhelm Canaris sollten wir wohl noch ein wenig zuwarten. Obwohl es Quellen zuhauf gibt, die ihn als Verräter brandmarken, könnte auch das genaue Gegenteil davon der Wahrheit entsprechen.“ Dieser ‚Larry‘ meint also, wir könnten 70 Jahre(!) nach Kriegsende noch(!) nichts Genaues sagen u. sollen deshalb auch besser alle Quellen negieren, die Canaris als Verräter ausweisen. Er nennt übrigens keine einzige Quelle, die ihn zu dem erstaunlichen Urteil geführt hat! Sodann legt ‚Larry‘ noch einen nach: „Eine Person, von der ich aus sicherer Quelle weiß, daß die offizielle Darstellung nicht stimmt, ist Erwin Rommel. Rommel war entgegen der offiziellen Darstellung nicht am Verrat des 20. Juli beteiligt. Vielmehr war er einer der Männer der ersten Stunde der reichsdeutschen Absetzbewegung.“ Mal abgesehen von Rommels Mitwirkung am Absetzquatsch, die ‚Larry‘ natürlich nicht belegen kann, weil es so eine „Absetzbewegung“ nie gegeben hat, nennt er auch nicht seine „sichere Quelle“ zu Rommel; er wirft das einfach in den Raum, als sei allein damit schon genug „sicher“…

        Auch der „Wüstenfuchs“, noch heute von Nationalen als Kriegsheld verehrt, gehörte zum Militärwiderstand gegen Hitler u. war mind. ein informelles Mitglied der Landesverräter des 20.Juli 1944. Rommel, OB der Heeresgr.B im besetzten Nordfrankreich, duldete in seinem Befehlsbereich Zusammenkünfte der Verschwörer, die von seinem Chef des Generalstabs Hans Speidel organisiert wurden u. nahm mehrmals persönlich an verschwörerischen Unterredungen über Massnahmen gegen Hitler und zur Beendigung des Krieges teil. Den Krieg beenden zu wollen war übrigens gar nicht die Aufgabe eines Soldaten sondern ist das Primat der Politik! Rommels einzige Pflicht als Soldat wäre es allerdings gewesen die Verschwörer sofort festzusetzen u. seinem obersten Vorgesetzten Hitler die Umtriebe der Verschwörer zu melden! Zum Zeitpunkt der Invasion der Normandie am 6. Juni 1944 hielt sich Rommel, wichtigster Befehlshaber im betroffenen Landungsbereich, trotz höchster Alarmstufe u. strengster Urlaubssperre nicht bei seinem Kommando sondern zuhause bei Frau und Kind in Deutschland auf! Gleich ihm war fast kein Kommandierender General, Chef des Stabes oder 1a im Bereich der drohenden Invasionsfront auf seinem Posten. Am Abend des 5. Juni waren die einen auf Vergnügungsfahrt in Paris, die anderen auf einem Jagdausflug, und die dritten nahmen an Sandkastenspielen im entfernten Südfrankreich teil. Es sicherte am Vorabend des 6. Juni 1944 übrigens auch kein einziges dtsch. Patrouillenboot oder irgendein Aufklärungsflugzeug die Küste.
        Abschliessend soll hier nur noch auf die verbürgten Umstände zum Ableben Rommels hingewiesen werden, die in sich schon eine klare Aussage über dessen als Verrat erkannte Handlungen bedeuten: Die Generäle Burgdorf u. Maisel überbrachten Rommel den ‚Schirlingsbecher‘ im Auftrag keines Geringeren als Hitler, und alles Nähere kann man überall nachlesen! Dass Rommels Leiche anschliessend ein Staatsbegräbnis erfuhr war moderne Öffentlichkeitsarbeit u. ‚Krisenmanagement‘. Man hätte den Deutschen unmöglich erklären können, dass einer ihrer populärsten Soldaten einen Staatsstreich betreiben u. eigenmächtig mit den Feindmächten verhandeln wollte.

        • Freidavon
          25. April 2017 um 18:56

          Es gibt eine ganz logische Antwort darauf, warum die nationale Szene nicht von Deutschen dominiert wird, sondern von Nichtdeutschen, nämlich weil es zu Zeiten des Dritten Reiches ebenso war. Die Deutschen wurden und werden immer nur geritten.

          Damit dies nicht bekannt wird, ist es nur alzu logisch, dass diese Szene auch heute noch unter strenger Kontrolle und Führung bleibt. Ansonsten gäbe es keinen ersichtlichen Grund, warum sich der Feind so stark mit dem NS verbunden sieht. Es scheint also wie ein Widerspruch, aber es ist keiner.
          Natürlich gehört es zum System, die Opposition selber zu gestalten. Nur in diesem Fall versucht es ja tiefgreifend viel deutscher und nationalsozialistischer zu sein als die Deutschen selber. Das liegt ganz einfach daran, dass sie diesen Teil Deutscher Geschichte auch tatsächlich repräsentieren. Ihr Einfluss lag deutlich über dem der Deutschen, ob ausserhalb oder innerhalb des Reiches.
          Trotzdem ist es natürlich sehr wichtig für sie, den Deutschen nur alles erdenklich böse anzudichten, für das sie wahrhaftig jedoch selber verantwortlich sind. Wir haben es ja mit Kräften zu tun, die unsagbares Leid über die Menschen bringen, jedoch die Verantwortung dafür nie tragen wollen und diese stattdessen noch zusätzlich auf ihre Opfer abschieben. Eine unbeschreibbar feige und anstandslose Kraft also.

          Es ist also völlig klar, warum sie die anständigen Deutschen dieser Zeit beschmutzen, während sie ihre schmutzigen Helfer zu reingen versuchen. Bei allem geht es einzig darum, alles was die Deutschen anständig und ehrenvoll macht, zerstören zu wollen. Es ist unser reiner Geist, welchen sie permanent zu beschmutzen versuchen.
          Nach dem Krieg trafen sie allerorts auf Deutsche welche nichts von Verbrechen der Deutschen wussten. Das zog sich durch bis in höchste Regierungskreise, welche nichts von diesen Verbrechen der Deutschen wussten. Also musste es den Deutschen erst beigebracht werden von ihren Verbrechen zu wissen, denn aus ihrem Nichtwissen, wurde ja ein vorgebliches Nichtwissen gemacht. Die pauschale Schuld aller Deutschen wurde also geboren.
          Die Jahre nach dem Krieg bis heute wurden genutzt, um die angebliche Schuld für alles bei den Deutschen zu manifestieren. Alle Schauprozesse gegen Deutsche und angeblich Deutsche Funktionäre, ob in Nürnberg, gegen den Eichmann-Darsteller, bis hin zu den alten Leuten die heute noch vors Gericht gezogen werden, dienten nur dem einen Zweck. Sie hatten alle die Aufgabe, dass Deutsche Funktionäre die es wissen mussten zum einen zugeben das es die Verbrechen gab, aber zum anderen auch ihre Ehrlosigkeit und Unanständigkeit blosszulegen, indem sie die eigene Verantwortung dafür jedoch versuchten abzustreiten. Das ist ein Schema, welches sich durch all diese Vorführungen zieht.
          Die Schuld der Deutschen liesse sich aber nur dann aus der Welt räumen, wenn es klar wird, dass die tatsächlichen vielfältigen Mängel des Dritten Reiches aus eine Steuerung resultierten, welche sie selber nicht verhindern konnten. Solange jedoch der heutigen Darstellung des NS durch nichtdeutsche Kräfte bedenkenlos gefolgt wird, solange wird die Schuld auch angenommen.

          • Tim Schult
            25. April 2017 um 21:06

            @Mäckie Messer
            Was soll diese Inkonsequenz? Warum kann dieser Troll sich hier immernoch austoben? Weiter oben hat sich diese Bazille eindeutigst antideutsch demaskiert-DU läßt IHN trotzdem weitermachen-dann BITTESCHÖN laß hier wirklich ALLE schreiben, auch den ..eptiker wieder.
            Für mich ist hier dann aber echt Schluß, es ist nämlich TOTAL sinnlos SO-auch ein Heider hat sich dann wieder mal umsonst bemüht!

          • Breckendaal
            26. April 2017 um 08:07

            @Tim Schult
            Nicht alle die hier lesen, geben dann auch eine Erklärung ab, ob oder was sie denn nun verstanden haben! Ich hab mir das bei Trutzgauer Bote mal angesehen und kann nur sagen:

            Wer noch einen Funken Restverstand sein eigen nennt, der sieht auf Anhieb, was auf diesem sogenannten Nationalen Blog gespielt wird, die Intention springt einem recht schnell ins Auge.

            Abgekupferte christliche Erlösungsmythologie übertragen auf eine „Absetzbewegung“ die jetzt auch noch von dem Hochverräter Canaris geplant, ausgeführt und befehligt, im Jenseits schon gewonnen, lt. einem der sich nicht scheut sich Kammler zu nennen.

            Da kommt Ekel auf! Die SchluSSfolgerung hat Heider gut auf den Punkt gebracht, so arbeiten keine Dienste, für sowas wird noch nicht mal die BRiD einen müden Euro locker machen, sowas fabrizieren Juden respektive total korrumpierte, verjudete Verräter, Verräter am Deutschen Volk.

            …. und darum NEIN…..

            Heider hat sich NICHT umsonst bemüht und Du auch NICHT.

            Danke für Eure Beiträge, die mich in der Beurteilung diverser Blogs bestärkt haben.

            Gruß

            Breckendaal

          • Freidavon
            27. April 2017 um 11:50

            Porno-Tim,
            das was du hier von dir gibst, ist mal wieder substanzloser Dünnschiss.

            Du bist doch selber Skeptiker-Niveau mit deinen Links, also wieseo zwei von euch hier haben?

        • Sitting Bull
          28. April 2017 um 13:38

          Heider
          Breckendaal
          Freidavon

          ich kann zwar auch nur den Menschen bis vor den Kopf sehen und nicht ins Hirn.

          Aber ich habe mich in meinem doch etwas längerem Leben wegen meinen unterschiedlichen Erfahrungen -auch beruflicher Natur – immer auf meine erworbenen Menschenkenntnis und Lebenserfahrung verlassen können.

          Deshalb behaupte ich und versichere euch das der Kurze und der selbsternannte Kammler 2 vom Trutzgauer Bote garantiert keine Juden sind oder in irgendeiner Weise denen angetan sind.

          Es ist aber jedem freigestellt sich über die Motivation, Auftreten und Verhalten dieser beiden eine eigene Meinung zu bilden.

          Gerade was Kammler 2 betrifft wird bestimmt in kürze Butter bei die Fische kommen, die sprichwörtliche Hose runtergelassen werden.

          Das kann in die eine und auch in die andere Richtung gehen.

          Bin selber gespannt wie ein Flitzebogen.

          Ich kenne die beiden persönlich schon etwas länger, gehöre aber gerade wegen dem Thema Canaris und Co.sowie Absatzbewegung nicht mehr zum persönlichen Freundschaftskreis.

          Aber Fairplay und eine gerade glasklare Meinung zeichnen meine Lebenseinstellung schon immer aus.

          • Heider
            29. April 2017 um 01:36

            Der nächste Canaris-Apologet auf Dummenfang, Zitat:
            „Vor dem Hintergrunde der überragenden Leistungen von Admiral Canaris bei der Durchführung und Verschleierung der Deutschen Absetzbewegung, die er durch sein heldenhaftes Selbstopfer krönte, kann ich diese Autoren allesamt nicht für voll nehmen!“

            Er meint hiermit insbes. die auch von mir genannten Autoren Wilfred von Oven und Karl Bartz. Bartz beschreibt in seinem Buch „Die Tragödie der deutschen Abwehr“, wie, unter Führung und Duldung von Canaris, dauernd vier der fünf Abteilungen des wichtigsten dtsch. Geheimdienstes gegen ihr eigenes Land arbeiteten; dazu zählten auch wiederholt die Vorbereitungen u. Durchführungen von Attentaten gegen Hitler, wobei der „20. Juli“ nur der letzte und sozusagen ‚gelungenste‘ war. Die Abteilungsleiter der Abwehr, z.B. Hans Oster, Erwin von Lahousen, Freytag von Loringhofen, Helmuth Groscurth, Georg Alexander Hansen u.a. waren allesamt hochkarätige Landes- u. Hochverräter. Andere s. bekannte Abwehroffiziere u. (zivile) Mitarbeiter der ‚Abwehr‘ waren z.B. Friedrich Wilhelm Heinz, Wolfgang Abshagen, Hans Bernd Gisevius, Helmuth James Graf von Moltke, Dietrich Bonhoeffer. Diese illustre Schar ist den Meisten sogar aus den offiziellen BRD-Quellen über den „20. Juli“ irgendwie geläufig, man hat die Namen irgendwann wenigstens schon gehört.
            Aber ‚Kollege‘ Gunnar von Groppenbruch meint, das stimmt alles nicht? ->
            https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/04/27/der-judenstern-durchsetzung-gegen-die-reichsregierung/#comment-32902

            Dann setzt dieser Schreiber noch einen drauf, und nun kann man anfangen zu verstehen, was ihn und Seinesgleichen wirklich bewegt. Zitat aus der von ihm unkommentiert „verlinkten‘ Quelle „Bezüglich Canaris“, die er sich anscheinend zu eigen macht:

            „Auf der „rechten“ Seite gibt es Menschen, die einfach nicht einsehen, daß die NS-Führung selber die Niederlage von 1945 zu verantworten hat. Deshalb suchen sie Prügelknaben. Verräter müssen ihrer Wunschauffassung nach für die Katastrophe verantwortlich gewesen sein. Wer hat denn die absurden Befehle erteilt? Das waren ja wohl Adolf Hitler und dessen engster Kreis, wie etwa auch Göring. Auf diese muß mit dem Finger gezeigt werden, wer die Schuldigen an der Niederlage Deutschlands von 1945 benennen will!“ ->
            https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/04/27/der-judenstern-durchsetzung-gegen-die-reichsregierung/#comment-32932

            Da haben wir es also wieder – die alte Leier vom Hitler, der an allem schuld gewesen ist. Sie kommt von denselben Leuten, die im Netz an anderer Stelle eben Hitler zum Geburtstag „gratulieren“, als sei das alles überhaupt kein Widerspruch und als hätte das etwas mit irgendeiner klaren politischen Linie u. normalen Logik in Argumentation und Verhalten zu tun.

            Bei diesen Canaris-Fans 2017 muss man, blasphemisch gesagt, fast schon froh sein, dass Hitler tot ist. Denn lebte er noch, so würden sie wie weiland ihr Herr und Meister Canaris alles dran setzen den Führer zur Strecke zu bringen.

          • Tim Schult
            29. April 2017 um 23:07

            Beschmutze nicht weiter den Namen einer ehrbaren Person-du dreckiges GeschmeiSS!
            Eine „Rehabilitierung“ nach der dreisten Nummer läuft NICHT.
            NIE mehr.

          • Tim Schult
            29. April 2017 um 23:16

            Damit erst garkeine MistVerständnisse aufkommen können:
            https://de.wikipedia.org/wiki/Sitting_Bull
            Der war redlich!
            DU Kanaille, der sich so nennt BIST Abschaum und Dreck-krabbel in deine Synagoge zurück, du Flachmat!

          • Freidavon
            30. April 2017 um 16:06

            „vier der fünf Abteilungen des wichtigsten dtsch. Geheimdienstes gegen ihr eigenes Land arbeiteten; dazu zählten auch wiederholt die Vorbereitungen u. Durchführungen von Attentaten gegen Hitler, wobei der „20. Juli“ nur der letzte und sozusagen ‚gelungenste‘ war.“

            Wenn Hitler tatsächlich liquidiert werden sollte, wobei dies ja nur mittelbar durch den sogenannt „deutschen“ Geheimdienst angezettelt würde, dann wäre er auch liquidiert worden. Hitler wurde jedoch vom Feind gebraucht, denn ohne ihn hätte es evtl. zu einer vorzeitigen Kapitulation Deutschlands kommen können. Da es jedoch das wichtigste Endziel des Feindes war, Deutschland vollständig einzunehmen und in Folge zu übernehmen, kann es kein Ziel des Geheimdienstes gewesen sein Hitler zu liquidieren. Die Geheimdienste agieren ausserhalb des Scheinstaates und unterstehen diesem nicht, sondern sie dienen alle der NWO.
            Warum hatte Canaris eine Zeit lang so großen Einfluss auf Hitler, so dass Hitler aufgrund dessen alleiniger Beratung entsprechende Befehle erteilte?

          • Breckendaal
            30. April 2017 um 17:18

            Keine Juden kannst Du uns versichern, aha, die Du schon eine Zeit lang kennst, so so und warum bist Du dann nicht Deiner kameradschaftlichen Pflicht nachgegangen und hast, denen mal ordentlichen eine auf die Zwölf gegeben, als sie Canaris anfingen hochzujubeln?

            Nimmst lieber in Kauf, daß die so ein paar arme Irre und Schöngeister um sich sammeln, denen sie Adresse und Klarnamen abpressen, und die Hucke vollügen? Das spricht Bände.

            Bist gespannt wie ein Kleinkind was das wohl werden wird? Verdrücken werden die sich, irgend eine Story erfinden, und weg sind sie um an anderer Stelle mit nem neuen Avatar ein neues Spielchen anzufangen.

            Solche „Feierabend-Patrioten“ wie Dich habe ich gefressen, wollen immer ein bißchen dabei sein, nichts halbes und nichts ganzes. Solltest drauf achten, daß Du den Anschluß nicht verpasst, wenn die sich verpissen, sonst wird es noch langweilig für so einen wie Dich.

            Schon mal drüber nachgedacht?

            Nur damit Du weißt, wie bedeutsam mir Deine Deine „Versicherung“ ist.

          • Sitting Bull
            1. Mai 2017 um 02:26

            Breckendaal

            Du bist wohl auch nur so ein Armleuchter wie der Tim und anonymer Krawallbruder im Netz der privat und beruflich nichts auf die Reihe bekommt.

            Aber zum Glück gibt es ja für die bescheidenen Glücksmomente das Internet.

            Solltest meinen Kommentar lieber noch einmal lesen.

            Ohne die Anonymität des Netzes wären solche Schwachmaten wie Du und der Tim doch nur kleine Lichter mit Minderwertigkeitskomplexen.

          • Breckendaal
            1. Mai 2017 um 07:42

            Kommt mein Weib und sagt:

            reg Dich nicht auf, was so ein Armleuchter wie Du alles ausleuchtet, das kann so einem wie dem halt schwer einleuchten.

            Hat ’se gesagt, mein Weib, mein GUTES!

          • Sitting Bull
            1. Mai 2017 um 12:34

            Breckendaal

            wohl dem der eine besonders kluge Frau hat.

            Ich finde diese Seite sehr interessant. Sehr hoher Unterhaltungswert mit viel Klamauk.

            Aber noch viel interessanter ist ,hier kann man sehr realitätsnah sofort erkennen, wie im Land der Dichter und Denker heute der gesellschaftliche Bodensatz der BRiD das mittlerweile auf das unterste Niveau umsetzt.

            Wer auch immer großes Interesse an einer anderen Situation in der BRiD hat, er findet einen Augiasstall vor.

  31. Tim Schult
    23. April 2017 um 00:10

    Was sonst noch paSSierte-oder auch Beschnittene und dreckige Tierquäler/Schächter aller Länder-vereinigt euch:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nicht-mit-dem-grundgesetz-vereinbar-zentralrat-der-juden-lehnt-kopftuchverbot-und-islamgesetz-ab_id_7008121.html
    Nebenbei hat Schauspieler Meuthen-ja, genau der, der den Gedeon bekämpfte-auf dem Ablenkungs-und Klamaukparteitag der Arschgeigen ficken DummDeutschDödels eine mitreißende und überzeugende Rede gehalten (Frage: Hat auch die noch der (((Klonovsky))) geschrieben-dann doppelt bezahlen nicht vergessen!).
    Seltsamerweise beteiligt sich Ismirschlechtrael an der MultikultiHochdruckbetankung JewRopas-sind das etwa Rassisten-sollte es stimmen, das die die Ariergesetze von 1935 bei sich weiter strikt anwenden 😉 ?!
    Geheimabkommen-nun nicht mehr ganz-über die Weiterleitung afrikanischer „Flüchtlinge/Asylis“ von Israel nach Jewropa-zu Lande und per Seeweg:
    https://www.newsdeeply.com/refugees/articles/2017/04/11/africans-leaving-israel-under-secret-deals-arrive-on-europes-shores

  32. 23. April 2017 um 11:07

    Hier noch so ein Seelenbastard: Pabst vergleicht Flüchtlingscamps mit „Konzentrationslagern“, fordert ungehinderten Zustrom aller Flüchtlinge. Glaubt angeblich jeden Mist dem man ihm erzählt, auch das ein ach so traumatisierter Moslem nach €uropa „flüchten“ musste, weil seiner christlichen Ehefrau die Gurgel von seinen muslimischen „Brüdern“ durchgeschnitten wurde – was für ein feiges Schwein (nichts gegen Schweine)!

    Unverwunderlich: der Pabst verliert kein Wort über die geschlachtete Christin, sehr wohl aber sorgt er sich weiterhin um den Moslem, da er in einem unangenehmen Flüchtlingscamp wohnte!

    https://www.srf.ch/news/international/viele-fluechtlingscamps-sind-konzentrationslager

    Einwanderung sei im Interesse Europas, fuhr er fort. Die Europäer bekämen immer weniger Kinder, schlössen aber zugleich die Türen für Migranten. «Das nennt sich Selbstmord», schlussfolgerte der Pontifex.

    Nunja, der Pabst scheißt auf seine christlichen Schäfchen, Herde ist Herde ob christlich oder muslimisch – Hauptsache unterwürfig und folgsam!

    • 23. April 2017 um 14:20

      Einwanderung sei im Interesse der Antilopen, fuhr er fort. Die Antilopen bekämen immer weniger Nachwuchs, schlössen aber zugleich die Türen für Löwen. «Das nennt sich Selbstmord», schlussfolgerte der Pontifex.

      Und freudig folgten die Antilopchen den Worten ihres Pontifexchen, öffneten die Türen für die Löwen. Das war vor 10 Jahren. Heute existieren die Antilopen nur noch auf Filmen und Fotos. Eine gehorsame Antilope blieb noch übrig. Da kam eine Giraffe vorbei und fragte die Antilope: „Sag mal, die Türen für die Löwen zu öffnen, war das nicht in Wirklichkeit der Selbstmord der Antilopen?“ „Nein, du blöder Populist!“ erwiderte die Antilope störrisch. „Aber es gibt doch jetzt wegen eurer Willkommenskultur für die Löwen gar keine Antilopen mehr?“ fragte die Giraffe. „Quatsch, hier ist alles voller Antilopen mit Löwenhintergrund, die haben sich aber mehr oder weniger bei uns integriert und geben vereinzelt auch Antilopenlaute von sich. Die Antilopenlöwen sind genauso Antilopen wie die früheren Antilopen auch.“ entgegnete die einsame Antilope.
      Da sagte die Giraffe: „Nein, Antilopen sind Antilopen, Löwen sind Löwen. Löwen können natürlich niemals zu Antilopen werden“. Zornig brüllte die Antilope die Giraffe an: „Du Scheiss Rassist! Nazis raus! Nazis raus!“. Der Giraffe wurde es zu blöd. Sie ging davon. 10 Minuten später kam ein Löwe vorbei und frass die letzte Antilope. Während sie gefressen wurde, fühlte sich die Antilope sehr schuldig, sie fragte sich unter Todesschmerzen, was sie nur falsch gemacht habe: „War ich nicht nett genug zu den Löwen?“
      Ende der Geschichte.

  33. Tim Schult
    23. April 2017 um 14:49

    Super Artikel-Dank für die quellenunterlegte Sammlung und Mühe-ein absolutes Muß, sich dies durchzulesen!
    https://valjean72.wordpress.com/2016/11/05/der-elefant-im-raum/
    Danach sollte auch der Letzte, der sich noch Logik, Geist und selber Denken/Hinterfragen behalten hat nichts mehr über eine gewisse Klientel vormachen und sich von deren Handpuppets VERARSCHEN lassen 😉 (hoffentlich liest das auch der olle fatalist…).

  34. Tim Schult
    23. April 2017 um 15:22

    Die Aktivitäten eines Schwerverbrechers, geordnet nach Ländern/Kontinenten-in englisch.
    http://soros.dcleaks.com/

  35. Tim Schult
    23. April 2017 um 17:48

    Und der Shoa-Business (Prof.Dr. Norman Finkelstein) läuft weiter-rund um die Uhr, Jahr für Jahr, WELTWEIT! und sprichwörtlich mit „Vollgas“ 😯 -hier auf ganz „hohem Niveau“.
    Kissinger’s Nichte darf mitspielen, singen und der seriöse Henry (die ungeheuren „Verdienste“ hier alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen-man beachte China-auch da hatte er schon beizeiten die Finger drin, und noch viel früher Sassoon,“The Rothschilds of the East“ 😉 ) gab vorher in einem Interview die „Inspiration“ dazu.
    https://translate.google.at/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.timesofisrael.com/kissingers-niece-portrays-jewish-refugee-in-china/&prev=search
    Wirklich gut, emotional, herzzerreißend-wie gewohnt!
    Die Armen, alle mußten flüchten…
    Aber halt, da war doch was?

    Genau! Emsebremse zum Beispiel 😯 , wie ging denn das nochmal?
    http://concept-veritas.com/nj/04de/zeitgeschichte/seifenholo.htm
    Orr nöh-pestimmt alles Verschwörungstheorien :mrgreen: ?
    Und auch in der Ukraine (Syrien sowieso) ist alles OK-bitte gehen sie weiter-die wollen einfach nur ihr „angestammtes“ Land wiederhaben, völlig normal 😀 , ODER?
    https://translate.google.at/translate?hl=de&sl=en&u=http://blogs.timesofisrael.com/leaked-report-israel-acknowledges-jews-in-fact-khazars-secret-plan-for-reverse-migration-to-ukraine/&prev=search
    https://translate.google.at/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.strategic-culture.org/news/2014/12/03/israel-secret-plan-for-second-israel-in-ukraine.html&prev=search
    (zwar etwas älter-aus März 2014-aber aufschlußreich)
    Hm, achja, warum wollen die denn Kim Jong-un so unbedingt gern an die Wäsche?
    http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/hintergrund/179766/index.html
    Vielleicht eben auch deshalb(?):
    Nordkorea sitzt auf einem riesigen Topf Gold
    Innenansichten eines totalitären Staates
    Gold, Silber und seltene Erden: An Bodenschätzen ist Nordkorea reich. Hinzu kommt die Nähe zu China.
    Man könnte doch glatt versucht sein, zu sagen:
    „Die Welt ist krank-sie hat überall Jodler 😯 !“

  36. Larry
    29. April 2017 um 13:17

    Lustiger Kommentarstrang, geschrieben von Leuten, die sich offensichtlich als die „letzte Bastion der Aufrechten“ im nationalen Lager wähnen. Leider hat diese Bastion mangels geistigem Fundament eine bedrohliche Schieflage erlitten. Aus dieser geneigten Position erscheint zwangsläufig alles andere schief und die Protagonisten klopfen sich gegenseitig dabei auf die Schulter, dies „duchschaut“ zu haben 😉

    • saalänner
      29. April 2017 um 21:38

      Weiißt du was lustig ist?
      Du bist lustig.
      Moment, bevor ich weiter schreibe muß ich mich erst wieder besinnen denn,
      ich lieg gerad untern Tisch und rolle mich vor lachen, über dich, denn, du bist ein lustiger Gesellen, ein bunter hund, so zu sagen.
      Du gebst net uff, bist immer dabei, alles deutsch und deutschen nieder zu machen, glaub mir, es wird dir oder euch
      net gelingen die deutschen und das deutschentum kaputt zu machen, ihr versucht es seit hunderte von jahren, dennoch
      seid ihr damit kläglich gescheitert.
      Was sagt uns das?
      Ihr müßt immer kämpfen,Schamlose Wahrheiten erfinden
      um euch zu behaupten, was für ein erbärmliches leben ist daß denn?
      Nun denn, weiter machen und anstrengen, denn, bisweilen habt ihr nicht alle Menschen überzeugt.
      Solange es Aufrechten Deutschen gibt, wird die deutsche Volksseelen überleben Punkt
      Euer volkseele is so kaputt, do hilft ach keen pattex meh.
      Und ne, ich bin keen saaländer.
      Und ne, ich bin keen deutscher
      Dennoch, gehört mein Herz dem Saarland und somit Deutschland -un nochmol Punkt
      Auslänner halten zu deutschen. so en pech awer ach…

      • Larry
        29. April 2017 um 23:11

        @ saalänner

        Du bist doch auch schon wieder so ein Paradebeispiel. Obwohl Du die Vokabel nicht benutzst, singst Du hier mal wieder das abgeschmackte Lied vom „Rabbi“, der ich aber weiß Gott nicht bin. Der gute Roland hatte dieses Märchen in die Welt gesetzt, weil ich ihn völlig zu Recht kritisiert hatte für seine dämlichen Anfeindungen gegen Deutsche, die auf seinen GKT Zug nicht aufspringen wollten. Und jeder, der „Gottvater“ Roland kritisiert, muß ja automatisch ein Jude oder gar ein Rabbi sein. Genau wegen diesem paranoiden Schwachsinn, überall nur Juden zu sehen, sah ich mich zu obigem Kommentar veranlaßt.

        Weiter oben mußte ich mal wieder lesen, Horst Mahler sei gar nicht im Knast gewesen und die Sache mit der Beinamputation stimme ja sowieso nicht. Geht’s noch? Der Mann wurde vom BRD-System aufs Übelste behandelt und er hat hochgeistige Bücher geschrieben, in denen er die jüdische Verruchtheit nebst Quellen messerscharf auf den Punkt bringt. Wenn man aber diese Bücher nicht versteht und nur ständig „Jude“ schreit, dann ist das nicht deutsch, sondern einfach nur dumm.

        Wenn Du ein Deutscher bist, dann benutze Deinen Verstand und blöke hier nicht nur herum. Im Übrigen versuche ich das Deutschtum gar nicht kaputt zu machen, weil ich selbst Deutscher bin. Und ich bin stolz darauf. Ich störe mich nur an dieser Besserwisserei, diesem abgrundtiefen Mißtrauen gegen die völlig Falschen und auch an dieser Ignoranz, die manche hier an den Tag legen.

        • Tim Schult
          29. April 2017 um 23:38

          Martin, klapp deinen dreckigen Judenarsch zu.

        • saarlänner
          1. Mai 2017 um 00:04

          Es Larry do.
          Was ist Bitteschön ein Rabbi?
          Ein Kürzel von Rabbi-at?
          Tut mir leid, ich kenne das wort Rabbi nicht, ich weß nicht was du meinst.
          Ja, der gute Roland, ein Mann der Wahrheit, dennoch, brauche ich kein Roland um hinter der Wahrheit zu kommen.
          Ich bin mir bewußt.
          Ich Lehne Menschenkult ab, grundsätzlich, egal ob es sich um den Past, Yeshua, Hitler, der Briefträger, Rantanplan
          handelt, ist mir wurscht, Mensch ist Mensch, fertig.
          Was hat Horst Mahler bis Datum für die Deutschen getan? Nix.
          Er hat den Holocaust geleugnet, und Menschen dazu verleidet das gleichen zu tun.
          Tolle Leistung.
          Horst Mahler verdient meinen Respekt nicht.
          Roland (ein großartiger Mensch) verdient meinen Respekt, Bobby Fischer (ein großartiger Mensch) verdient
          meinen Respekt, aber doch nicht ein Horst Mahler.
          Wie dem auch sei, du das deine und ich das meine.
          Nochmol zum mitlesen, ich bin keen Deutscher, ich bin en Gastarbeiter, so wurden wir damals genant und dabei
          bleibt es.
          Wenn es mal schluss ist mit der Gastfeundschaft, dann muß ich das Land verlaßen, so sei es…

          „Lustiger Kommentarstrang, geschrieben von Leuten, die sich offensichtlich als die „letzte Bastion der Aufrechten“ im nationalen Lager wähnen. Leider hat diese Bastion mangels geistigem Fundament eine bedrohliche Schieflage erlitten. Aus dieser geneigten Position erscheint zwangsläufig alles andere schief und die Protagonisten klopfen sich gegenseitig dabei auf die Schulter, dies „duchschaut“ zu haben“

          Dazu schreibei ich nur:
          Kein Schwein ruft mich an.
          Keine Sau interssiert sich für mich.
          Und ich frage mich, denkt gelegentlich
          jemand mal an mich?

  37. Tim Schult
    29. April 2017 um 22:59

    Vielen Dank, Klaus Heider für deine geschichtlich fundierte Antwort und auch Breckendaal für seine Rückmeldung.
    In einem widerspreche ich euch beiden SOFORT-Juden und VS schließen sich NICHT aus, sondern bedingen sich sogar gegenseitig-Hauptsache ist, das Nationale niederzuhalten, zu diskreditieren, dazu ist Ytzigs a la BRD jedes Mittel recht.
    Mittlerweile ist ja der Rabbi Larry Summers-aka Martin verkauft für 30 Silberschekel auch seine TOTe Oma-selbst aus seinem Loch gekrochen.
    Er, der (P)Larry Summers ist einer der Protagonisten-nebst dem von einer/m Maria Lourdes/Autorenkollektiv (eine Person kann solch Blog NICHT betreiben-zu umfangreich) übernommenen Lupocattivoblog.
    Dieser Lupocattivo ist der Hort, die Brutstätte dieses Untergrabungsschwachsinns-Larrymaus durfte dort schon im Vorfeld Artikel absondern-der „Kurze“ wurde dort eingeführt und etabliert.
    Hier ein Machwerk:
    https://lupocattivoblog.com/2013/09/30/terra-germania-ein-faules-ei-das-system-lauft-amok/
    Absolut witzig-ein Desinformantenteam „bekämpft“ das andere-Dank der Vielzahl der Kommentare eine Auflistung sondersgleichen von Blogs, Blogbetreibern und Kommentatoren, die sich mittlerweile nur noch in Grund und Boden schämen sollten!
    Ich leg im Mai noch mal detaillierter nach.
    WO sind eigentlich all die Oarschlöcher, wenn man sie mal braucht (Frank, Dr. No etc.) ?

    • Larry
      29. April 2017 um 23:19

      @ Tim

      Lies doch bitte weiter oben nach, was ich an saalänner gerichtet geschrieben habe. Denn auf Dich paßt das eigentlich noch viel besser.

      • Tim Schult
        29. April 2017 um 23:42

        @Martin
        Du kleine miese geistige Amöbe, geh mir nicht auf die Kette.
        Für deine miesen klenen Spielchen/Tricks war ich nämlich nie empfänglich 😉 !

        • Larry
          30. April 2017 um 00:12

          @ Tim

          Du hast den Durchblick! Gratuliere 😉

          • Tim Schult
            30. April 2017 um 00:31

            @Martin
            Verzähl du kleine Judensackratte mir doch mal eine Neuigkeit, die ich noch nicht weiß!

        • Sitting Bull
          30. April 2017 um 00:44

          Tim Schult

          Du Ostpreuße mit dem IQ eines Einzellers, es ist immer wieder sehr amüsant zu lesen zu was für literarischen Fähigkeiten ein Einzeller wie Du in der Lage ist.

          Ich überlege gerade deine Ergüsse zu sammeln um sie der Nachwelt zu erhalten.

          Es ist bestimmt sehr interessant für künftige Generationen zu erfahren was für ein genetischer Müll in der BRiD sich hat frei bewegen und äußern dürfen.

          Du hast hoffentlich in einen Organspendeausweis dein Gehirn der Wissenschaft zur Verfügung gestellt.

          Neurologen sind bestimmt hocherfreut. wenn sie dein Gehirn untersuchen dürfen.

          • Tim Schult
            30. April 2017 um 01:05

            Du Stück miese Scheiße hast scheinbar immer noch nicht den Furz eines Ehrgefühls, nicht wahr?
            Wie könntest du sonst weiterhin den ehrbaren Namen eines wahren Volkshelden für deine abartigen Ergüsse nutzen.
            Nochmals für dich LügendreckSau:
            Eine Rehabilitierung/Ablenkung von der dreisten „Canaris, der Absetzbewegungs-und Volksheld“-Nummer KANNST du knicken-DAS läuft NICHT mehr!

          • Sitting Bull
            30. April 2017 um 02:04

            Tim Schult

            Du willst doch bestimmt auch das die gesammelten Werke der Bestseller auf der Liste des untersten Gossenniveau werden.

            Also jetzt zeige einmal so richtig Ehrgeiz und beweise das es nach unten keine Grenze gibt.

            Komm einer geht noch. Und enttäusche mich nicht. Ich möchte richtig stolz auf dich sein.

    • Tim Schult
      30. April 2017 um 00:53

      Und noch dazu, bis dato blieben all die anderen wesentlichen, wichtigen Fragen unbeantwortet:
      Eines haben diese Blogs alle gemeinsam:
      -sie haben NIE einen möglichen Lösungsansatz nebst wo es konsenzfähig danach hingehen soll erarbeitet, geschweige sich auf Anregung darauf dafür interessiert-sie lenken lieber die Leute vom Lösungsweg ab („klären auf“, u.a. eben immer wieder mit Zeugs, das in die absolute Aluhutecke führt-pestimmt ois nur Zufall?)
      -sie haben NIE den fatalistblog „NSU“ miteingebunden, das Thema kaum behandelt-obwohl sonnenklar war, das hier mal wieder, wie auch so oft vorher den „Rechten“ alles in die Schuhe geschoben werden soll, um den „Schuldkult“ weiter am Laufen zu halten
      -sie haben alle die GKT abgelehnt und bekämpft, sowie an Mahler, Haverbeck, Ittner&Co. in Dauerschleife festgehalten-dies natürlich, OHNE dabei Farbe zu bekennen (z.Bsp. ständige Mahnwachen vor dem Gefängnis organisieren, obwohl ja der Kurze den Horschtel persönlich kennt 😉 ! Auch Oma Haverbecks Aufforderung sind ihre heuchlerischen Jünger-bis auf wenigste Ausnahmen-nicht nachgekommen, es ihr nachzutun..)
      —————————————————————————————
      Heran und heraus, was ist, Plarry Summers? Sitting Bull & Co.? Kurzer, K(G)ammler-Erklärungsversuche aller Art sind willkommen…
      —————————————————————————————
      Und auch daran dürft ihr dreckigen Lügner euch die Zähnchen mittels „Erklärungsversuchen“ schon mal ausbeißen:
      Noch ein paar Anmerkungen:
      1. Die Causa Canaris ist bestens erforscht und belegt (u.a. hat dieser Verräter verhindert, dass das kriegsentscheidende Gibraltar eleminiert bzw. in deutsche Hand kam)-schließlich war der NS mehr Rechtsstaat als alles andere davor und danach-Canaris wurde überführt und eingesperrt, hingerichtet.
      Dies, während z.Bsp. ein Fabian von Schlabrendorff davonkam-man hatte einfach zum damaligen Zeitpunkt nicht genug zweifelsfreie Beweise gegen diese RATTE!
      Besonders witzig auch noch in diesem Zusammenhang-der Lupo sowie auch der TB sind ja nebenher auch lukrative Werbe-und Verkaufsblogs-dort werden auch die VerratsBücher eines Friedrich Georg etc. beworben…
      2. Diese ganze unredliche „National“Mischpoke kennt sich untereinander-hier auch nochmals Dank an fatalist 😉 , wodurch es zusätzlich ans helle Licht gespült wurde-man bedient sich bei den „Gerichtsshow’s“ (hier Haverbeck allein reicht schon) eines W. Nahrath-derselbe, der den R. „Wolle“ Wohlleben „verteidigt“ für 3000 Eurotz Tagessatz (sarkastische Info eines neidischen Bürlüner Logenkollegen) OHNE je die vom Arbeitskreis NSU herausgearbeiteten Elfmeter gegen das System zu nutzen 😯 !
      3. Selbst nach dem Horrorunfall(?)/Anschlag(?) auf den MMNews-Betreiber Mross gab es ja Zweifel-bis dieser in seinem jämmerlichen Zustand eben kein Problem hatte, ein Interview aufzuzeichnen.
      Einer schillernden Figur wie Mahler Horschtel ist es dagegen latürnich UNmöglich, für alle Zweifler seinen amputierten Unterschenkel unter Beweis zu stellen-möglich WAR es aber SELBSTVERSTÄNDLICH für diesen „Staatsfeind Nr.1“ ein Buch während der „Gefangenschaft“ zu schreiben 😆 (vielleicht hat ja auch deshalb NIEMAND der Insider zu ständigen Mahnwachen vor dem Gefängnis aufgerufen? 😉 ), sowie dann jetzt rechtzeitig in’s Ausland zu entschwinden…gääähn.
      4. Aufgerufen wird von den NaZionalhelden ABER zu schriftlichem Protest bei den BRD-Behörden-muahalla, bitte auch so wie Haverbeck Beschwerden/Anfragen an den ZdJ schreiben-sinnloser und einfacher können Daten natürlich nicht eingesammelt werden!
      ————————————————————————————————-
      Also, Plarry&Co.,
      jetzt mal konkret darauf eingehen, WARUM das alles für euch nicht geht…
      (Alle Blogs, auch dieser hier sind Abschaum, wenn sie weiterhin die Lügner in ihrer Blogroll drinbehalten und unterstützen!)

      • Freidavon
        30. April 2017 um 11:34

        Porno-Tim,

        Du bist der Stillstand in Person. Deine ganzen Aufrufe an alle anderen, sich doch endlich mal zu bewegen, ist eigentlich ein verzweifelter Aufruf an dich selbst.
        Dazu diese permanenten Beleidigungen und wirklich kindischen und nervigen „Wortspielereien“(genauso wie dieser besoffene Pauser-Idiot), welche dich mittlerweile echt überflüssig machen. Du willst immer scheinheilig einen Zusammenhalt predigen, aber selber zeredest du alles und bekämpfst jeden. Aus meiner Sicht bist du einfach krank.
        Lustig aber, dass du deinen störrischen Kinderkram mit alledem hier ungebremst absondern kannst, während andere Leute, die überwiegend sachlich sind, unter Moderation stehen.

        • Tim Schult
          30. April 2017 um 15:27

          @antideutscher Zersetzer-und Ablenktroll
          Jemand, der Prinzipien anmahnt, Ehre, Treue, Wahrhaftigkeit und Charakter einfordert, selbst KEIN Rädchen mehr im BRD-System ist, KEINE haaresträubenden Lügen-, Desinfo-und Irreführungsmärchen verbreitet und unterstützt IST also der „Stillstand in Person“ und sondert „störrischen Kinderkram“ ab-diese, deine „Logik“ ist natürlich überwältigend!
          WIE kann ich denn überhaupt Desinformanten, Lügner und Zersetzer „beleidigen“?
          SIE selbst SIND eine einzige BELEIDIGUNG für dieses ehemals Stolze Volk in dieser Situation 2017 schlechthin-UND daran werde ich zumindest NICHTS beschönigen!
          Zusammenhalt ist schön und gut-auf Grundlage absoluter Lügen-und Desinfomärchen die nur ablenken und die Leute verwirren und von einer Lösung abhalten aber komplette Illusion, WERTLOS!
          Deshalb muß solchen Bloggern und Blogs konsequent entgegengetreten werden-ansonsten „produzieren“ sie weiters „erfolgreich“ Sofa“Patrioten“ wie z.Bsp. DEN hier:
          https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/02/18/auf-koran-uriniert-und-dann-abgefackelt/#comment-22556
          der dann auch noch andere zu diesem Honeypot hinlocken will…

  38. 29. April 2017 um 23:38

    Ich rechne schon seit Jahren damit, daß die BRD irgendwann die Stromversorgung lahmlegt, um Chaos anzurichten. Man wird dann sagen, die Terroristen waren es. Und Schlafschafe werden es natürlich wieder glauben und gar nicht auf die Idee kommen, daß es die BRD-Schergen selber waren…
    https://lidoxsite.wordpress.com/2017/04/29/2017-deutschland-in-der-endphase/

  39. Tim Schult
    30. April 2017 um 20:58

    @All, alle Blogger&Kommentatoren

    Viel zu viele von euch scheinen DAS alles immernoch für einen „RiesenSpaß“ zu halten, „Patriot, Aufklärer“ zu spielen, euch mittels täglichen Artikeln und Endloskommentaren vor

    der einzig noch möglichen Lösung

    drücken zu können, selbst NICHT DAS auch authentisch LEBEN zu brauchen, euch was vorzumachen, weiterhin massig Zeit zu haben, „die ja für uns arbeitet..“ usw.etc.pp. .
    UND das alles bei diesen Zuständen hier!
    Allein die älteste mir geläufige vergewaltigte Frau IST 90 JAHRE!
    Ich warne euch eindringlich-ihr belügt euch und eure Leser damit-das böse Erwachen kommt, DIE sitzen nicht rum und seiern täglich sinnlos rum, DIE machen weiter UND eines nicht mehr fernen Tages drehen die EUCH großen Salbaderer“Patrioten“ auch noch den Internethahn ab, ZURECHT!
    DENN, lange genug hattet ihr die Möglichkeit, euch ENDLICH mal auf das WESENTLICHE und WICHTIGE zu konzentrieren-aber sich auch noch billigst verarschen lassen hatte ja auch Vorrang…
    Hier der neueste „Hit“:
    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2017/kw04-de-regierungsbefragung/489164
    Ach, und DIE legen DANN übrigens FEST, WER vorrangig in den „Genuss“ dieser Zwangsbehandlungen kommen wird…

    • Heider
      1. Mai 2017 um 23:21

      Richtig, Tim.
      Und deshalb macht es keinen Sinn weiterhin auch diesen Blog in Endlosschleife zu bedienen statt eigene Energie u. Zeit für wirklichkeitsnähere u. erfolgversprechende Aktivitäten zu nutzen. Es kann von Zeit zu Zeit notwendig sein dem Feind im Netz entgegenzutreten, man wird ihn sowieso überall antreffen – doch besiegen werden wir ihn hier nicht u. auch keine tollen Erfolge einfahren. Die Krake ist manifest im ‚Internet‘, mit zahlreichen Tentakeln gerade in rechten, nationalen und ebenso solchen Blogs, die auf den ersten Blick den Eindruck vermitteln der geschichtlichen Wahrheit des Nationalsozialismus einen Platz zu geben. Man muss diese langen Arme der Bestie nicht gross umgarnen und sich dann regelmässig von ihr vorführen und verhöhnen lassen. Denn das passiert immer, und dieser Blog bildet keine Ausnahme. Das Auftreten und Gesprächsverhalten in unserer kl. Debatte zum Thema „Canaris“ resp. „Absetzbewegung“ spricht ja Bände, und jeder neutrale Leser wird sofort stutzig werden, wenn er das Gelesene nur mit dengleichen Namen u. Debatten auf anderen Blogs vergleicht. Am Ende passiert immer dasselbe: Der Feind lenkt ab, wird ‚persönlich‘; er albert herum, faselt von irgendeinem „Niveau“, das er gerade vermisst u. was ihn angeblich hindert konkret zu antworten; die Diskussion wird ins Unübersichtliche zerpflückt, gleitet ab ins Lächerliche; es kommt analog zum Geschehen auf ein bis zwei Dutzend ähnlicher Blogs zu keinem greifbaren Ergebnis usw. Der Gag schlechthin oder das Sahnehäubchen obendrauf ist der ‚Post‘ eines deutschen Volksgenossen, der nun plötzlich nicht mehr „das 3. Reich“ diskutieren will sondern vorschlägt, Larry Plarry & Co., Tim und Breckendaal… sollten mal das „Streiten“ sein lassen, sich zusammensetzen und eine konkrete Alltagsalternative zum Systemgeschehen zu starten. – Durchsichtiger wer hier welche Rolle im Netz spielt gehts fast nimmer.
      Ich lasse mal dahingestellt, warum es diesen Blog überhaupt gibt, möchte mich freilich nur ausnahmsweise auf einer Plattform bewegen, die vielleicht auch ungewollt geistig unserem Todfeind zuarbeitet, statt ihn zu brandmarken, die fragwürdigen Schreiber auszutreiben und eine Plattform der Aufklärung, kameradschaftlichen Vernetzung und der praktischen Sammlung zu sein. Ansonsten allen Beteiligten weiterhin gute Unterhaltung, die immerhin ist garantiert!
      Danke @Tim, für die Antworten auf meine Frage, für Deine Kommentare und die Freundschaft
      Gruss @Breckendaal
      gez. Klaus Heider

      • Breckendaal
        2. Mai 2017 um 09:11

        @ Heider
        @ Tim Schult

        Eigentlich wollte ich mir jedes weitere Wort hier ersparen, doch es tut mir gut zumindest an Euch beiden zu sehen, daß Standhaftigkeit und Treue zu den Zielen des NS und damit zur geschichtlichen Wahrheit noch nicht ganz eliminiert ist, wofür ich Euch danke. Deine Einschätzung, Heider, zu den Möglichkeiten im Netz kann ich nur unterstreichen.

        Ob es den sogenannten „Aufklärern“ nicht möglich ist, Gedanken zu Ende zu denken, weil sie als Nachkriegsopfer, der Umerziehung einzustufen sind, oder ob es sich um Juden bzw. verjudete Bio-Deutsche handelt, könnte man als unerheblich bezeichnen. Doch auch das ist aus meiner Sicht zu kurz gesprungen, da es für den Fall, daß es sich um Deutsche handeln sollte, ein Indiz ist für die Verdorbenheit und Kaputtheit, die sich über die Heimat ausgebreitet hat und der ich hilflos gegenüber stehe.

        Der Aktionsradius, den ich sehe, ist in etwa so groß wie der eines 5-Mark-Stücks, sodaß ich hier in meinem Umfeld versuche, ich die Leute davon abzuhalten, sich von pegida usw. auf die Staße jagen zu lassen, und so weit sie zugänglich sind, Antworten zu geben auf die Ungereimtheiten, die ihnen aufstossen. Mehr Möglichkeiten sehe ich derzeit nicht.

        Habt Dank für Eure Beiträge, die mich bestärkt haben.

        Breckendaal

        • Heider
          3. Mai 2017 um 01:29

          Breckendaal. Ich bin stolz darauf Dich kennengelernt zu haben.

      • Hannes
        3. Mai 2017 um 08:20

        • Hannes
          3. Mai 2017 um 08:21

          Für Heider, Tim und Breckendaal

          • Tim Schult
            3. Mai 2017 um 22:03

            @Hannes
            Danke. (Nicht für den BRD-Filmausschnitt nebst den BRD-Schauspieleratrappen-sondern für den tieferen Sinn 😉 .)
            Es dürfte sich in Wirklichkeit um den hier gehandelt haben:
            http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Personenregister/T/ThomsenR.htm
            Für die spätere Teilnahme bei der „Bundeswehr“ gehört ihm nachträglich die Stiefelspitze durch den Arsch bis in’s Genick getreten…

        • Deutscher Volksgenosse
          4. Mai 2017 um 01:32

          Eventuell sind ja auch einige Wehrmachts-/ und SS-Offiziere und Soldaten gezielt in die Bundeswehr eingetreten in der Hoffnung von dort aus gegen die politische Umerziehung der Deutschen wirken zu können indem sie als alte Frontsoldaten und Parteimänner mit den Jungen Soldaten ins Gespräch kommen und auch um den deutschgebliebensten unter den Rekruten die Steigbügel in ihrer künftigen Laufbahn halten zu können bis die Bundeswehr am Ende so braun durchsetzt ist das sie den Alliierten im Ersntfall den Gehorsam verweigert zb auf die ostdeutschen Brüder zu schießen.

          Leider konnte ich keine entsprechenden Zahlen finden aber mich würde mal interessieren wie viele Soldaten und Offiziere besonders während der Gründungszeit der Bundeswehr und NVA wegen der Bildung von NS-Seilschaften, Konspiration usw rausgeworfen wurden. Wenn damals sogar liberale Parteien gezielt von Nationalsozioalisten unterwandert wurden um dort Seilschaften zu bilden und gegen die Besatzer zu arbeiten wird das in der Bundeswehr und NVA gewiss nicht anders gewesen sein.

  40. Heider
    1. Mai 2017 um 22:46

    @Freidavon 30. April 2017 um 16:06
    Ich orientiere mich an vorfindbare Tatsachen. Es sind mehrmalige Vorhaben zur Beseitigung Hitlers mit Pistole u. Bombe bekannt, die einige Male auch zu konkreten Planungen resp. zur Durchführung gelangten. An den Vorhaben, Planungen und Durchführungen beteiligt waren jedesmalig Wehrmachtoffiziere u. hier insbes. die Abwehr, federführend die Abteilung Z unter dem Generalmajor u. Canaris-Vertrauten Hans Oster. Er wollte erstmals schon 1938(!) Hitler umbringen, nur erschien dann die damalige polit. Grosswetterlage (das Einlenken der Westmächte auf der Münchner Konferenz zur Sudetenkrise) als ungünstiger Zeitpunkt.

    Einer der aktivsten Verschwörer gegen Hitler u. an jedem Attentatsversuch beteiligt war Friedrich Wilhelm Heinz. Dem zeitgeschichtlich Interessierten ist der Name schon aus Ernst von Salomons autobiographischen Romanen ‚Die Geächteten‘ u. ‚Der Fragebogen‘ geläufig. Wie Salomon gehörte Heinz in den frühen 1920er Jahren der ominösen OC (‚Organisation Consul‘) an, die von Kapitän d. Marine Ehrhardt geführt wurde. Ehrhardt, auch einer der bekanntesten Freikorpsführer der Zwischenkriegszeit, war bekennender Hitler-Gegner. Aus dieser Truppe sind später, im II. WK, zahlreich Landes- und Hochverrräter erwachsen, der wichtigste natürlich Canaris, einst Ehrhardts Adjudant(!). Im Netz gibt es inzwischen eine recht verständnisvolle Gedenkseite für Heinz, die bei allen Lücken hinsichtlich seiner anti-deutschen Verratstätigkeit das insgesamt fragwürdige Licht doch nicht verheimlichen kann, in das der Mann unbedingt hineingehört. ->
    http://www.friedrich-wilhelm-heinz.de/

    Dass Typen wie Oster, in der BRD unter dem beschönigenden Namen „Widerstand“ zusammengefasst, hier bedingt u, etwas verhalten positiv gewürdigt werden versteht sich aus der Sache selbst: Man liebt den Verrat aber nicht die Verräter. Das betrifft umsomehr den eben genannten Heinz, der in seinem Leben offenbar mehrmals die Seiten wechselte und so selbst für seine westalliierten Freunde u. die Nachwelt nicht mehr vermittelbar war.

    Es war v.a. in den ersten Jahrzehnten nach dem Krieg, als die Erlebnisgeneration noch gebraucht wurde, schwierig die militärischen Landesverräter und deren Taten bis in jede Einzelheit hervorzuheben. Man brauchte bspw. die 40 000 ehem. Wehrmachtoffiziere- u. unteroffiziere (nach Kurowski, „Verleugnete Vaterschaft“), um die Bundeswehr aufzubauen u. musste natürlich noch auf Millionen Wähler Rücksicht nehmen, denen man ja schlecht erklären konnte, wie der Krieg bewusst bis hin zur Niederlage ausgelenkt wurde; dass die deutschen Soldaten oder die ostdeutschen Vertriebenen nur Kollateralschäden bei einer guten Sache waren. Deshalb fokussierte die Offizialgeschichtsschreibung auf einen Graf Stauffenberg, aus dem sie eher einen Einzeltäter machte, der St. aber gar nicht war [er zählte übrigens schon 1940 zur dtsch. landesverräterischen Militäropposition]. Aus demselben naheliegenden Grund wurde das landesverräterische Tun u. Lassen massgeblicher dtsch. Wehrmachtoffiziere wie Speidel und Gehlen, die nach 1945 eine zweite Karriere im neuen ‚Staat‘ hinlegten, nicht sonderlich betont.

    Es liegt ausserdem in der Natur der Sache, dass ein Attentat auf Hitler nicht im grossen Kreis der Verräter u. Verschwörer diskutiert u. geplant werden konnte; für solche Vorhaben kamen selbstverständlich nur wenige Eingeweihte infrage, und das machte speziell ein Attentat operativ gesehen auch so anspruchsvoll.

    Ich habe nicht geschrieben, fast die gesamte Abwehr habe sich nur mit landesverräterischem Tun sowie mit Attentatsplänen befasst und bin entweder missverstanden worden oder werde von Dir falsch ausgelegt. In den Abteilungen der Abwehr gab es natürlich auch anständige Offiziere und Mitarbeiter, die zum Fahnen- u. Diensteid standen und von Landesverrat u. Attentatsvorbereitungen nichts wussten. In einem militärisch organisierten und mithin hierarchischen Apparat wie die Abwehr war aber die Führung entscheidend, und die lag vorwiegend in den Hand der Verräter. Dass seine Vertrauten in die Schlüsselstellungen der Abteilungs- u. Gruppenleiter gelangten, dafür sorgte die oberste Schlange Canaris.
    Wie funktionierte der Landesverrat und die Sabotage der Kriegsführung? Ein plakatives Beispiel: Die dtsch. Fernaufklärer flogen hunderte Kilometer hinter die Ostfront und lieferten exakte Bilder von sowjetischen Rüstungsfabriken, es war sogar möglich zu bestimmen, welcher Panzertyp dort gefertigt wurde. Die Berichte der Piloten landeten auch bei den richtigen Stellen, wurden allerdings so ausgewertet, dass endlich, wenn überhaupt, nur solche Fabriken angegriffen wurden, die gerade den kleinsten u. unschädlichsten Sowjetpanzer fertigten. Noch heute erscheint Memoirenliteratur von ehem. dtsch. Fernfliegern, die sich wundern, wie wenig Konsequenzen aus ihren regelmässigen Berichten gezogen wurden.

    Warum ein Mann wie Canaris überhaupt in diese äusserst wichtige Stellung kam muss offen bleiben. Es mag sein, dass Hitler mit der Personalie die konservativen soldatischen Kreise um Ehrhardt, die sich selbst ’nationalrevolutionär‘ definierten, gewinnen oder doch einbinden u. ruhigstellen wollte. Ansonsten ist grundsätzlich einmal festzuhalten, dass Hitler den Staat nicht neu erfunden sondern übernommen hatte, er konnte letztlich nur mit dem Menschenmaterial zusammen arbeiten, das sich ihm bot. Daraus ergaben sich neben vielen Möglichkeiten auch sämtliche Unsicherheiten sowie die Existenz von anti-nationalsoialistischen u. landesverräterischen Gruppierungen im Staatsapparat, denen ohne weiteres erstmal nicht beizukommen war. Es hätte einer sofortigen bolschewistischen Lösung bedurft, vergleichbar mit den Säuberungsaktionen Stalins. Aber das, der gewaltsame Kampf gegen Teile des eigenen Volks im Namen einer Weltanschauung, war eben nicht das Wesen des NS und liegt der germanischen Art, verweichlicht in Jahrhunderten christlich-jüdischer Volkserziehung, an sich fern.

    Deine sonstigen Ausführungen gehen von falschen grundlegenden Voraussetzungen aus, die ich nicht teile u. deshalb auch nicht von mir diskutiert werden können. Ich meine das Geschichtsbild, das Hitler als Werkzeug resp. Mittel zur Vernichtung Deutschlands erklärt und so eine weitere Variante der Herrschaftsgeschichtsschreibung darstellt, die auf Gewalt und Lüge aufbaut. Es ist namentlich bei sog. Truthern (‚Wahrheitsfindern‘) verbreitet und dient nach meiner Einschätzung der Diskreditierung der Erlebnisgeneration, des positiven Erinnerns an den NS und der Vorbeugung von Bestrebungen für einen neuen nationaldeutschen Staat auf völkisch-rassischer Grundlage. Diese Truther partizipieren an der NWO, sie sind nicht deren Gegenteil – das Gegenteil zur NWO war Hitler, und deshalb ist er der verfemteste Mann der Zeitgeschichte.

    • Freidavon
      2. Mai 2017 um 18:27

      „Ich habe nicht geschrieben, fast die gesamte Abwehr habe sich nur mit landesverräterischem Tun sowie mit Attentatsplänen befasst“

      Also nur zur Klarheit, das folgende Zitat ist schon aus Deinem Kommentar.

      „vier der fünf Abteilungen des wichtigsten dtsch. Geheimdienstes gegen ihr eigenes Land arbeiteten“

      Vier von fünf Abteilungen hören sich schon ein wenig nach fast der gesamten Abwehr an. Jedoch würde ich da gar nicht dran zweifeln, denn wie gesagt, glaube ich die ganze Abwehr stand unter ausländischen Befehlen. Das ist wohl dem Zweck ihres Bestehens geschuldet, denn diese Dienste arbeiten aus staatlicher Sicht autark.

      „Ansonsten ist grundsätzlich einmal festzuhalten, dass Hitler den Staat nicht neu erfunden sondern übernommen hatte, er konnte letztlich nur mit dem Menschenmaterial zusammen arbeiten, das sich ihm bot.“

      Das ist nichts anderes als das was ich sage. Hitler hat den Staat übernommen und das bedeutet hier nicht weniger, als das er die Organisation Weimarer Republik übernahm. Aber genau das ist ja der Knackpunkt, denn er übernahm nicht einen Staat, sondern ein Organisation unter dem Handelsrecht. Die Weimarer Republik war nicht unser Staat, sondern sie wurde uns von den Juden aufgedrungen und ist nicht nach völkerrechtlichen Regeln als Deutscher Staat vom Deutschen Volk bestimmt entstanden.
      Hitler hat dies wissen müssen, denn er war doch immerhin der Führer des Deutschen Volkes. Seine erste Handlung die er hätte vollziehen müssen als Führer, wäre vom Deutschen Volk eine Verfassung bestimmen zu lassen und dadurch erst tatsächlich und nach allem Recht einen Deutschen Staat den Deutschen zurückzugeben. Er tat dies jedoch nicht und somit führte er lediglich einen Scheinstaat(NGO) im Sinne der Weimarer Republik und im Sinne des Feindes der Deutschen weiter. Angebliche Handlungsgrundlage zur „Gesetz“gebung musste durch entrechtende Notstandsverordnungen flankiert werden.
      Wenn Hitler sich nur einreihte in vorhanden Strukturen wie in die des Heeres, mit den von Dir benannten Offizieren(meist adligen), was war dann die angebliche Revolution des NS wert?
      Röhm wollte diese Strukturen beseitigen, damit eben nicht immer wieder die gleichen Seilschaften das Land kontrollieren. Aber diesen Röhm ließ Hitler aus dem Weg räumen und zerstörte lieber die Strukturen seiner SA und somit seiner Revolution. Dadurch hatten die alten Seilschaften, welche sich eben nicht nur Deutschland verpflichtet fühlten, wieder kampflos gesiegt und Hitler in der Tasche. Hitler hat sich diesen Verhältnissen untergeordnet und war dafür sogar bereit Röhm, welchem er viel zu verdanken hatte und ohne dessen Unterstützung in den Jahren des Kampfes er es wohl nicht geschafft hätte, über die Klinge springen zu lassen.
      Somit begab sich Hitler freiwillig in die von Dir bedauerten Zustände der Verräterseilschaften.

      Ob Du nun so etwas Ausgeburten von Truthern nennst ist irrelevant, denn wer sich mal ein Stück weiter informiert, als dies die Grenzen des Idealismus zulassen, der kann dies alles einwandfrei ableiten. Staatsrecht ist kein Geheimwissen und jeder kann sich die Regeln dafür erschliessen. Staatsmänner jedoch haben dies zu wissen und wenn sie dem Staatsrecht jedoch entgegenwirken, dann tun sie das ganz sicher niemals für ihr Volk, sondern unwiderlegbar gegen ihr Volk.

      • Deutscher Volksgenosse
        3. Mai 2017 um 11:13

        @Freidavon

        Wozu das deutsche Volk eine Verfassung bestimmen lassen, wenn es mangels Prioritätenverständnis überhaupt noch nicht überschauen und auch noch nicht kollektiv im erforderlichen Maße mehrheitlich abwägen kann was unbedingt in diese Verfassung reingehört und was nur liberaler und marxistischer Ballast ist auf den man verzichten kann und auch muss weil er fehlerhaft und / oder feindbegünstigend ist. Ein solches Prioritätenverständnis bedeutet nämlich sich dessen bewusst zu sein, dass die staatliche Verwaltungsstruktur vom höchsten Amt bis hinunter zu den kleinsten Körperschaften ausschließlich ein organisatorischer Mechanismus zur Selbsterhaltung, Veredelung und Vermehrung des Volkes sein darf. Allein dieser Zweck sollte der Maßstab sein, nach dem die Mittel (Reformen, Gesetze, Verwaltungsstrukturen usw.) gestaltet werden. Ein Staat hat also die Lebensbedürfnisse eines Volkes zu erfassen und diese dann organisatorisch zu befriedigen auf das es überleben und wachsen kann. Exakt das war ja auch mit „völkischer Staat“ gemeint der die an ihren eigenen Krankheiten zugrunde gehende bürgerliche liberale Gesellschaft, die den Zweck der Volkserhaltung weltfremden Wertemodellen und Moralvorstellungen unterordnet, am Ende überwinden wird weil er eben das Überleben des Volkes in den Mittelpunkt aller Überlegungen und Planungen setzt und nicht anderes daneben duldet, ja sogar aus dieser Notwendigkeit heraus eine wahrhaftig funktionfähige Ethik des gesellschaftlichen Zusammenlebens ableiten kann.

        Dass die Deutschen als Volk überhaupt erst zur Fähigkeit für sich selbst entscheiden zu können erzogen werden mussten und müssen geht ja schon aus der Tatsache hervor, dass es in der Kampfzeit (ähnlich wie heute auch!) zunächst erst mal zum Überleben an sich überredet werden musste. Das man ihm erst beibringen musste geschlossen solidarisch und führsorglich zueinander zu stehen, den eigenen Egoismus zu Gunsten der Gemeinschaft zurückzuschrauben damit langsam aber sicher durch stetige Arbeit, Opferbereitschaft und Verzicht der Wohlstand aller gedeiht und sich von Generation zu Generation vermehrt. Gemeinnutz vor Eigennutz zur Selbstverständlichkeit zu machen und jeden inneren und äußeren Feind der das verhindern will geschlossen zu bekämpfen. Und das war aber gerade mal die Theorie die in 14 Jahren zähen politischen Ringens wenigstens einer zur Revolution nötigen kritischen Masse vermittelt werden konnte. Die praktische Umsetzung dessen sollte aber das ganze deutsche Volk bis zur letzten Person umfassen auf das eines Tages jeder einzelne Deutsche nicht nur von der Theorie durchdrungen ist sondern diese auch durch seinen Lebenswandel und Wirken in die Tat umsetzt und zu überhaupt keinen anderen Denken mehr fähig ist und dies somit als Kulturgut von Generation zur Generation vererbt. Es sollte ein neuer Mensch erzogen werden. Ein solcher Mensch erkennt dann auch aus eigenem Instinkt welche staat-organisatorischen Maßnahmen / Strukturen zur kollektiven Wohlstandsmehrung und damit zum biologischen Wachstum des deutschen Volkes insgesamt beitragen. Zumal ja auch seine individuelle Lebensqualität entweder als Arbeitnehmer oder als Arbeitgeber davon abhängt, dass es möglichst dem ganzen Volk gut geht, die Wirtschaft stabil ist, Steuern perfekt ausbalanciert festgesetzt und dann bis auf den letzten Pfennig sinnvoll zum Nutzen der Volksgemeinschaft verwendet werden. Das nur die Fähigsten und Aufrechtesten in Amt und Würden gelangen also in allen Bereichen eine Charakter-/ und Intelligenzauslese stattfindet die eine Korruption und Postenschieberei verunmöglicht usw.

        Ein Mensch der diese Notwendigkeiten begreift der ist dann auch fähig eine Verfassung zu beschließen. Dazu war das deutsche Volk das 1933 allerdings nur eine Minderzahl solcher Menschen besaß ebenso wenig fähig wie es auch heute in Ermangelung solcher Menschen noch nicht fähig ist in freiheitlicher Selbstbestimmung eine Verfassung zu beschließen. Das Hitler deshalb darauf verzichtete eine neue Verfassung beschließen zu lassen sondern die Bestehende stattdessen an den Lebensbedürfnissen des deutschen Volkes anpasste war daher vollkommen ausreichend unter diesen Voraussetzungen. Besonders weil die nationalsozialistische Umgestaltung der Weimarer Verfassung so oder so schon mal vorwegnahm was das deutsche Volk nach jahrzehntelanger Verinnerlichung der nationalsozialistischen Weltanschauung so der so als Verfassung beschlossen hätte. Denn der einzige Sinn und Zweck den der Nationalsozialismus anstrebt ist das deutsche Volk zur Selbsterhaltung, Veredelung und zur Vermehrung zu erziehen, diesem Ziel alles andere unter zu ordnen und dem ist Hitler mit seiner Umgestaltung der Weimarer Verfassung voll und ganz gerecht geworden denn diese Umgestaltung war nun mal voll und ganz auf rassische Qualitätssteigerung und demografisches Wachstum ausgelegt.

        Damit schuf er einen biologistischen Staat der den deutschen Menschen der judengemachten geistigen und körperlichen Degeneration entriss und ihn wieder zur Natur und ihren ewigen Gesetzen zrurückführte.

  41. Sitting Bull
    1. Mai 2017 um 23:11

    Heider

    dein vorletzter Absatz entspricht genau dem weswegen ich mit Kammler2 und Kurzer vom Trutzgauer Boten auf das heftigste aneinander geraden bin.

    Auch das es nach einem gewonnenen Krieg eine große Säuberung bestimmt gegeben hätte, die NSDAP aufgelöst worden und alle Religionen im Reich verboten geworden wären.

  42. Tim Schult
    5. Mai 2017 um 20:58

    Pro forma hier noch die Kurzgeschichte der Einführung eines Desinformators von einem Desinformatorenblog!
    Es war einmal…ein lupocattivoblog eines Detlef Apel.
    Dessen bemächtigte sich nach dessen Tod ein ominöses Autorenkollektiv-sich „Maria Lourdes“ nennend, eigentlich schon per Namen perfekte Verarsche.
    Hin und herpendeln kennzeichnete den Blog-nebenher betrieb man einen „marialourdesblog“-auf dem bis heutigentags KenFM, Hörstel&Co. propagiert, beworben werden.
    Hier verdingt sich der bolschewistische Schreiber (besser das Kollektiv-er selber schreibt ja vom „wir“ !). Maria vom Lurches ist davon ganz hoffnungsfroh und beglückt 😉 !
    https://lupocattivoblog.com/2013/05/25/die-hintergrunde-der-weltpolitik-in-verstandlicher-weise-vermittelt/#comment-35748
    Danach geht es weiter.
    Der neue „Held“, der Kurze taucht auf…
    https://lupocattivoblog.com/2013/06/23/eine-schar-dummster-ignoranten-die-auf-die-menschheit-losgelassen-wurde/
    Nun endlich, der Zeitpunkt ist da-„Meister Bombrom“ wird auf die Bloggemeinschaft losgelassen.
    https://lupocattivoblog.com/2013/06/30/hitler-england-lebensraum-geopolitik/
    Und ja, na klar stand ich dem „Kurzen“ damals auch freundschaftlich gegenüber-wie im Kommentarstrang nachzulesen ist-dies legte sich ABER sofort, als ich merkte, WOHIN die REISE mit diesem GEHEN sollte!
    Lauter Hirnriss/Aluhutthemen-von Superwaffen bis Atombombe ins deutsche Nest kullern bis RD, Absetzbewegung, Mehner, van Helsing-Werbung, Admiral Byrd-Kacke, die IHM auf dem JudoCattivoBlog anhand falscher Schiffsdaten usw.etc.pp. um die Ohren geflogen wurde war alles dabei-als KRÖNUNG zuletzt die Canaris-Volks-und Absetzbewegungsheld-PiSSe.
    UND trotzdem HÖRT es NICHT auf-DIE verpiSSten, verlogenen BLOGS und Kommentarschreiber machen unbeeindruckt weiter!!!
    WAS für eine JUDENSCHWANZLUTSCHVERANSTALTUNG.
    Judocattivo, Morbusverblödia, KopfwindeldünnschiSS-Abschaum, Dreck-selbst habt ihr euch so deklassifiziert!
    HGW

    • Tim Schult
      5. Mai 2017 um 22:12

      Und weiter geht die Hirnkeilerwixe.
      https://lupocattivoblog.com/2017/05/05/er-fing-an-sein-leben-zu-leben/#comments
      Die „Aufgewachten“ lassen sich auf den Kopf, ins Gesicht piSSen-solange der „Kurze&Co.“ ihnen erzählt, es regnet, ist doch alles ok-es wird weiter auf dem zugefurzten Sofa auf Ankunft sämtlichster (B)ReichsDeutscher samt Flugscheiben PATRIOTISCHST gewartet-was widerlichste abartigste ScheiSSe!
      Auch latürnich garnicht zu erkennen, der Umbau auf einen lukrativen Verkaufs-und Werbeblog-genau nach dem Schema wie der Lügocattivo ist der Lügauer Bote aufgebaut…, boooah, sicher nur totaler Zufall :mrgreen: ?!

  43. Fritz
    7. Mai 2017 um 08:37

    @Tim
    „Die „Aufgewachten“ lassen sich auf den Kopf, ins Gesicht piSSen-solange der „Kurze&Co.“ ihnen erzählt, es regnet,…“

    Scheisse… Und ich dachte immer El Schaddai/Satan steckt hinter dem ganzen Wetterterror. Nun ist es der Kurzpimmel.

    Ab 6:03min neue Chemtrail-Wolken Pornobilder.

    Übrigens der Fritz aus dem Brombrom-Artikel ist ein Betrüger, soetwas habe ich nie geschrieben:
    „Fritz said
    01/07/2013 um 00:25

    Stalin und A.H.und Musso und Franco und und und…………alle gleich.
    Antwort“

    Heil und Segen auf all unseren Wegen!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: