Startseite > Aufklärung > Freiwillige Selbstkontrolle – März 2017

Freiwillige Selbstkontrolle – März 2017

𝕸𝖆𝖊𝖗𝖟 2017

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Advertisements
Schlagwörter:
  1. Rudolf Stahl
    8. März 2017 um 18:57

    Hallo, habt ihr noch eine Kontaktadresse? Hätte da eine persönliche Frage an euch?

    MKG

  2. Fritz
    8. März 2017 um 20:07

    Erster!

    https://mlsvc01-prod.s3.amazonaws.com/57f72fd4301/bad674f6-e14f-4d2d-b73e-7a41a5c693d0.jpg?ver=1487198001000

    I DON’T LIKE IKE!

    (h ttp://www.realhistorychannel.org/hidden-access-2)

    Gut, dass du wieder da bist MCE!

  3. 9. März 2017 um 06:41

    Ich habs doch immer gefühlt. Der Gedion ist korrekt!

  4. Ein Blogwanderer
    9. März 2017 um 17:16

    … wenn es nicht so traurig wäre …

    • Enrico, P a u s e r
      9. März 2017 um 22:19

      Leider werden solche volksverhetzenden AuSSagen unserer AusERWÄHLTen Nichtsnutze nicht im MSM (GEZ-Zwangsbezahltem Sprachrohr!) verbreitet—> warum auch, DEUTSCH könnte ja wach werden 😦

      ….ich selber sehe es sehr lax denn jeder Köter piSSt hin, wohin er will 😉 und beiSSt DAS, was er NICHT mag 🙂

      ALLes klar Kienzle^^

    • 10. März 2017 um 04:21

      Was für ein dämliches Artikel-Video: mal alle, mal fast alle, mal allesamt zusammen mit Ausnahmen. Ein Türke sagt „die Deutschen sind eine Köterrasse“ – eine Halbkoreanerin, die entsprechend dämlich ist und glaubt in diesem System bestehe eine Wahlmöglichkeit, springt darauf an um ihre andere Hälfte zu verleugnen, doll. Was noch immer nicht berücksichtigt wird: die BRDoof-Zucht hat nichts mit Deutsche zu schaffen!

      Das diese Äußerung eine gemeinsam durchdachte Aktion ist, sollte jedem echten Deutschen daher klar sein: Merkel hasst Deutsche, der Türke hasst Deutsche – hat einer einen Unterschied bemerkt? Ich auch nicht!

      Warum also sollte ein deutsch-hassendes BRD-Regime diese Köter-Äußerung auch nur ansatzweise verurteilen, wenn eine deckungsgleiche Sichtweise besteht? Wie blöd muss man sein wenn geglaubt wird, ein „BRD-Gericht“ würde sich für wahre Deutsche einsetzen und dann auch noch empört darüber ist, dass erwartungsgemäß zugestimmt wird.

      Wenn der Türke eine ehrenvolle Beleidigung ausgesprochen hätte, so hätte er Merkel einfach nur: jahwetreue Rauten-Sau nennen können. Dann wäre sie mit einem Schlag isoliert und veralbert. Das aber wird vermieden um ein „Wir alle“ wurden beleidigt zu suggerieren, mit hehrem Gegenschlag: „du frecher Türke, vielen Dank!

      • 10. März 2017 um 16:31

        Zur Ergänzung: als der Türke jedoch den „Nazi-Vergleich“ zur BRD anbrachte, da erst hagelte es Empörung seitens Medien und Politik.

        …Präsident Erdogan hatte Deutschland sogar Nazi-Methoden vorgeworfen. Dies wiederum stieß in Berlin auf scharfen Protest. „Diese Vergleiche der Bundesrepublik Deutschland mit dem Nationalsozialismus müssen aufhören“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

        Da dieser Vergleich zur Spaltung des deutschen Volkes von eben diesen selbst primär angewendet wird, ist für sie die damit indirekte Zuordnung zum deutschen Volk die eigentliche Beleidigung des Türken.

      • Enrico, P a u s e r
        11. März 2017 um 00:36

        Ich habe ja nicht soviel AHNung aber ich denke, man sollte zwischen „echten Türken“ und Dömne-JUDEN sehr wohl UNterscheiden 😉

        ….wenn man es richtig unter die Lupe nimmt, IS_t halt der Weltenfeind, EIN und DERSELBE 🙂
        Aber wie gesagt/geschrieben, Ich habe NULL von NIX Plan 😉

        • Enrico, P a u s e r
          11. März 2017 um 00:40

          ps.: IS mir gerade noch eingeFALLen:….man schreibt immer, daSS es 82 Milli DEUTSCHE im besetztem Reich gibt… hmmm

          Ich NULL von NIX Plan sage/schreibe, es gibt hier im besetztem Reich nur noch (höchstens!) 25 Mille autochtone DEUTSCHE!!!!!!!!! PUNKT

  5. Tim Schult
    10. März 2017 um 02:25

    Durch Aufklärung der verblendeten, verblödeten Volksgenossen/Innen wurde bisher von alternativen Medien echt viel erreicht, wie man(n)/Frau hier sieht:
    https://www.change.org/p/npd-bundesparteitag-am-11-12-m%C3%A4rz-2017-im-saarbr%C3%BCcker-schloss-verhindern-petergillo-szaktuell/c?source_location=petition_show
    Besen lildet-besonders die Begründungen der BRD-Inzucht.
    Dummheit schützt ja angeblich vor Strafe nicht-so müßte man in Konsequenz bei allen Unterzeichnern von „Verfassungsfeinden“ reden-die einer „Verfassungsschutzorganisation“ einfach mal die Versammlungsfreiheit beschneiden wollen*Muahalla*!
    BRD+Dach drüber=die größte geschlossene Irrenanstalt wo gibt auf Welt

    • Tim Schult
      10. März 2017 um 02:50

      Hier nur ein „Schmuckstück“ aus dem Link samt Rächtzschreibfehler im Original:

      Klaus Dieter Ruffert
      Deutschland

      5 Std. Tage her

      Die sollten aller verboten werden.
      Die Nazis hatten meine Großeltern zwangsenteignet und Haus gesprenkt weil mein Ompa nich in die Partei eintreten wollte.
      Fabrik, Haus, Geld weg. Fahrverbot und Berufsverbot, und das mit 6 Kinder.
      So etwas brauchen wir nicht mehr.
      ————————————————————————————-
      Dieser vollkommen degenerierte BRD-Genmüll läßt mir das Lachen vor dem Entstehen im Gesicht gefrieren-weil er bei den Restdeutsch die Mehrheit ausmacht-uns mit in den Untergang reißt.

      • Enrico, P a u s e r
        11. März 2017 um 00:24

        . 11. März 2017 um 00:24
        @T.S. bzw. O
        Danke für die GrüSSe nach DD, selbstredend-zurück 😉
        —> Ich habe von der angeblichen „nationalen Bewegung“ nur noch die Schnauze voll. Scheinbar ist es gewollt, daSS wir uns untereinander zerpflücken, sonst würde eindlich mal was zu Potte kommen… Das Problem, welches ich erkannt habe ist, die Menschen scheinen gar nicht mehr in der Lage zu sein, selbst denkend den Schwachsinn im SYSTEM zu erkennen, weil die MSM ja alles i.O. suggerieren 😦 egal aber ALLes und JEDEN unter Generalverdacht stellen, hilft eben auch NICHT weiter—-> wir sollten endlich ALLe zusammen halten! GruSS nach Eberswalde

        ps.: meine Antwort kam beim UBasser an, hatte die WP-Antwortfunktion benutzt 😦

        • Tim Schult
          11. März 2017 um 22:03

          Juden Tach, Pauser
          Was heißt denn hier, „alle unter Generalverdacht stellen“?
          Wenn’s hochgradig suspekt wird, ist und weiter bleibt, dann benenn ich DAS eben so!
          Auf Wunsch wird DAS von mir auch NOCHMALS ausführlicher erläutert.
          Zusammenhalt-was’n Witz!-dazu müßt, wie weiter unten erwähnt, erstmal ein übergreifender Mindestgrundkonsens gelten!
          Auch das führ ich auf Wunsch etwas deutlicher aus-obwohl es eigentlich klar sein sollte.

      • Freidavon
        11. März 2017 um 14:53

        Die VV zu der Du mal verlinkt hast, finde ich glaube ich scheisse. Ich hoffe Du arbeitest da nicht mit? Ich denke, nach Studium, das ist genau so ein faules Ei wie z.B. Gemeinde Neuhaus. Das beginnt bei Schwarz Rot Gold als unsere Farben, welche nunmal nicht unsere deutschen Farben sind.

      • Tim Schult
        11. März 2017 um 21:50

        @Freidavon
        Wenn’s schon bei den Farben aufhört, dann mußt auch hier in aller Konsequenz Wegdavon 😆 bleiben-schließlich meint Mäckie Messer sich ja auch nicht vom „Antideutschen-Video“ trennen zu wollen-obwohl es so grotesk wie hirnrissig ist, schließlich reißt die JudenFotze die Weimarer DrecksjudenFahne dem Judenlakai Gröhe aus den Wixgriffeln und schmeißt sie von der Bühne 😯 (was daran „antideutsch“ ist, wenn eine Judentöle die Judenfahne entsorgt erschließt sich mir nicht…).
        Die VV sollte lediglich eh nur ein Denkanreiz sein-schließlich kann ja da auch (angeblich) jeder mitmachen-wie fast alle
        Denkanreize wurde aber auch das abgebügelt.
        Das „witzige“ an den ganzen „nationalen“ Pseudopatriotenblogs ist, das sie nicht mal einen absolut für selbst einfach gestrickte BRD’s zustimmbaren gangbaren Konsens von meinetwegen einem halbdutzend ABSOLUTEN Punkten, WO man GEMEINSAM hin will aufgeschrieben bekommen haben-angeregt hab ich Vollidiot auch das, latürnich waren die Herrschaften schlauer als ich und andere wenige…und taten dies bis heute nicht!
        Nur mit Geschichtsrevision allein ist leider bei über Jahrzehnten verstrahlten und planmäßig herangezogenen BRD-Vollhirnkeilern kein Blumentopf zu gewinnen-macht ja nix-„für uns arbeitet die Zeit, immer mehr wachen auf“ und ähnlichen VollhirndünnschiSS verbreiteten genug „Experten“…
        Auch gegen diese Schwachsinnsparolen hab ich versucht, anzuschreiben-wußt ich doch, das schon damals Ende Gelände anhand der Anzahl und Geburtenraten der hereingeschafften ORK’s war-nachdem Merkill in September 2015 endgültig den Biturbo zugeschalten hat (ohne bis heute echten Widerstand des BRD-Genmüll!) mit „Zuwanderung“, ist NUN realerweise endgültig in unter 5 Jahren Feierabend für UNS.
        Trotz alledem gibt man sich weiter erkenntnisresistent, übt sich weiter in Hirnriss-und Selbstbetrugsparolen, die weltfremder jeder Realität nicht sein können.
        DIE (BRD&Co.) machen derweil RUND um die UHR weiter-schaffen FAKTEN-während HIER im Netz weiter nur Kreisdreherei betrieben wird!

        • Freidavon
          12. März 2017 um 00:54

          Wenn die Kanzlerin die falsche Deutschlandflagge von der Bühne schmeisst, dann gilt dies nicht der Flagge ansich, sondern dem nationalen Empfinden. Die Flagge mit Gold wurde früher benötigt um uns von der eigenen Flagge, von den eigenen Farben und der eigenen Identität wegzubringen. Mittlerweile spielt die Flagge keine goße Rolle mehr(eher die EU-Flagge), weil wir nun auch keine Nation mehr sein sollen und sie hat damit ausgedient. Jeder der jedoch vorgibt unsere Nation unter dieser Flagge mit Gold wieder aktivieren zu wollen, ist von vorherein unter denen einzuordnen, welche ab ihrer Erfindung mit dieser Flagge Deutschland zerstörten. Ich hoffe nur darauf fallen nicht zu viele herein, den wenn man die deutsche Nation mit Schwarz Rot Gold verbindet, dann ist man zu blöde für die eigene Identität.

          • Tim Schult
            12. März 2017 um 01:07

            Wie lustig!
            Hier fällt doch fast jeder auf alles rein-leider identifizieren sich sämtlichst halbgare „aufgewachte“ BRD-Vollhirnsteine auch Dank gesteuerter Opposition mit schwarz rot pissgelb-die Masse ist stets zu blöd und zu faul für die eigene Identität, davor für die eigene Geschichte usw.!
            Ein Trauerspiel.

          • Freidavon
            23. März 2017 um 17:33

            Ich habe die VV nun eingehender studiert und denke es ist letztlich doch ein möglicher Weg. Natürlich gibt es ein paar Vorbehalte, welche mich zunächst auch misstrauisch machten. Aber es ist ja auch nicht so, daß man alles als vorgegeben betrachten sollte, sondern man kann sich ja entsprechend einbringen wenn man einen besseren Weg kennt.
            Man braucht dort also nicht lediglich sein Votum für eine Verfassung abgeben, sondern ist aufgerufen daran mitzuarbeiten. Ich kann von der rechtlichen Seite her dort keine Mängel feststellen und finde die Betreiber der VV genügend vertrauenswürdig.
            Es ist jedenfalls tatsächlich eine Möglichkeit uns vom System zu befreien und hierüber nicht nur endlos zu reden, sondern seine Energie lieber mit konkretem Ziel einzubringen.

          • 24. März 2017 um 01:11

            Was die Beflaggung angeht halte ich es genauso wie mit Verfassungen. Es sind nur beliebig abänderbare Werkzeuge bzw. Mechanismen zu einem höheren Zweck. Wobei die Flagge eher nur schmückendes Beiwerk ist als das man ihr selber eine identitätsstftende Funktion zumessen könnte. Viel bedeutender ist die kulturschöpferische Sendung (Aufgabe / Mission) die unser Volk als Bollwerk und Vormacht des weißen Europas zu erfüllen hat. An diesen Gedankwen muss unbedingt wieder angeknüpft werden denn er ist es welcher dem Reichsgedanken überhaupt erst einen Sinn gibt. Von Folklore haben wir nichts, wohl aber eher Bewusstsein überlegen und zum Herrschen auserkoren zu sein, denn dieser Gedanke weist uns als Volk den Weg zu unseren rechtmäßigen Platz auf diesen Kontinent. Darum vermeidet es die Bundesregierung auch tunlichst uns Deutsche in ihrer Propaganda auf den uns durch unsere materielle und kulturzivilisatorische Überlegenheit zustehenden Führungsanspruch in Europa hinzuweisen. Denn das würde den Nationalismus in Deutschland in unbekannte Dimensionen anwachsen lassen wenn dem deutschen Volk klar werden würde, daß ihn nur die eigene Regierung dabei im Weg steht einen ganzen Kontinent zu beherrschen. Schon der Gedanke aus diesen EU-Gebilde in das hunderte Milliarden an Steuern gepumpt wurden, Geld wieder rauspumpen zu können und auch mit dieser unseligen Tradition zu brechen der Fußabtreter der ganzen Welt zu sein und endlich wieder eine Weltmacht zu werden auf die man selber stolz sein kann und zu der andere voller Ehrfürcht aufblicken, würde hier in Deutschland ganz schnell ein gesundes Identitätsgefühl erzeugen und zwar ein das dem gewöhnliches Billig-Patriotismus anderer Staaten überlegen ist weil die anderen im Gegensatz zu uns Deutschen wirtschaftlich, infrastrukturmäßig und sozialpolitisch kaum was auf die Reihe bekommen weil deren Menschen nicht so arbeitssam sind wie wir Deutschen. Es sind keine Leistungsmenschen! Unser Lebensstandard wäre nicht so abnorm hoch und den anderen in der Geschichte nicht um ganze Größenordnungen vorraus gewesen wenn diese Behauptung nicht wahr wäre.

          • Freidavon
            24. März 2017 um 13:34

            Mensch DV, was du da wieder für ein Zeug von dir gibst geht ja auf keine Kuhhaut.
            Es geht doch nicht um Herrenrasse, sondern vielleicht um die Wiege der Menschheit. Wenn die Menschheit sich von hier aus, dem Herzen Europas verbreitete, wovon ich ausgehe, dann hat das überhaupt nichts mit irgendeiner ersponnenen Herrenrasse zu tun. Es besagt lediglich, daß hier alles began, zumindest für die Weissen. Unsere Verbundenheit mit unseren Brüdern in ganz Europa und auch darüber hinaus, ist auch das Weiß in unseren Fahnen. Das Weiß und das Rot, teilen wir mit fast allen europäischen Nationen. Wo es nicht so ist, da muß man in der Geschichte suchen warum. Z.B. Spanien hatte früher auch Rot und Weiß. Unsere Fahnen sind nicht irgendwas, sondern sie erzählen unsere Geschichte wie sie entstand, bevor ihr Lauf durch die Unmenschen verändert wurde.
            Wir Deutschen sind vielleicht der Ausgangspunkt, aber das hat doch nichts mit Herren zu tun. Überhaupt ist diese kranke Denkweise nicht unsere, sondern die der Herrscher. Unsere Vorreiterrolle teilweise, hat nichts damit zu tun Herren zu sein, sondern wir haben uns lediglich(wie andere auch) immer zu organisieren gewusst, während einigen das teilweise nicht gelang. Aber würdest du dich als Herr über die Franzosen, die Engländer, oder die Russen sehen? Das sind alles unsere Brüder, oder vielleicht unsere Söhne, aber keinesfalls unsere Untergebenen.
            Wir haben keinen Führungsanspruch, sondern wie haben lediglich das Recht auf Gleichbehandlung und Respekt unserer Herkunft, sowie die um uns herum es auch haben.
            Deine Abhandlung vom Deutschen Herrenmenschen ist Kinderkacke! Sowas denken die Juden vielleicht von sich, aber nicht die erwachsenen Deutschen. Wir wurden lediglich damit vergiftet, wie andere Völker auch. Aber nun ist es an der Zeit diesen Schwachsinn abzulegen und sich von diesen menschenfeindlichen Denkweisen zu befreien.

          • 24. März 2017 um 16:44

            In einer Gemeinschaft diverser Völker unterschiedlichsten Leistungspotenzials und unterschiedlichsten bevölkerungsmäßigen Gewichtes wird es immer Junior-/ und Seniorpartner geben. Besonders wenn fast alle Juniorpartner vom Seniorpartner wirtschaftlich als Nutznießer abhängig sind. Selbst ohne Vollbeschäftigung und mit halbkaputter Wirtschaft geben wir zich Millionen Arbeitern im europäischen Ausland Arbeit indem wir den Unternehmen die sie beschäftigen Produkte abnehmen oder diesen als Zuliferer fungieren.
            Wie wird diese Abhängigkeit wohl weiter zunehmen wenn wir eines Tages auf Volldampf laufen können?

            Zudem sorgen unsere zentrale Lage, die Überlegenheit unserer Binnenwirtschaft bzw. unser investierbares Steuerkapital sowie unsere völlig dominierende Bevölkerungsdichte (alles Konsumenten auch ausländischer Erzeugnisse) zwangsläufig dazu, daß unser Land bei Verhandlungen mehr politisches Gewicht in die Waagschale werfen kann als es zb Frankreich oder Polen jemals könnten. Warum sollten wir nicht zu Gunsten unseres Volkes von unserem Übergewicht gebrauch machen? Wozu eine künstliche Gleichmacherei die wir doch sonst auf allen anderen Gebieten auch ablehnen? Würden die anderen ein solches von uns Deutschen ignoriertes Leistungsgefälle nicht genauso ausnutzen wie jetzt in der EU und mit dem Euro?

            Selbstverständlich generiert uns dies alles einen gewissen Führungsanspruch und ein mögliches Überlegenheitsgefühl. Das hat aber nichts mit dem zu tun was den Juden vorschwebt denn ganz im Gegensatz zu den können wir unseren Führungsanspruch mit dem Vorhandensein tatsächlicher Kraft und tatsächlichen Können begründen ansatt darauf angewiesen zu sein uns die Führung in Ermangelung von Kraft durch Täuschung und Lüge zu erschleichen.

            Im Übrigen sehe ich auch für die betroffenen Völker keinen Nachteil darin von uns Deutschen angeführt zu werden. Unser eigenes wirtschaftliches Glück und unsere millitärische Sicherheit sind vom wirtschaftlichen Glück, der millitärischen Sicherheit als von der Geneigtheit dieser Völker uns gegenüber essenziell abhängig. Eine für diese Völker schädliche Bevormundung wie sie die USA oder Russland praktizieren können wir uns also schon aus Eigeninteresse nicht leisten. Wohl aber eine von diesen Völker bereitwillig akzeptierte Führung durch uns zu ihren und damit auch zu unseren Vorteil als Symbiose von stärkeren und schwächeren Nationen die nur im Bund ihre ganze Kraft entfalten können, getrennt jedoch, völlig egal wie stark sie sind, machtpolitisch gegenüber Amerika oder Russland nicht ins Gewicht fallen und einzelnd von diesen geschlagen werden.

  6. Tim Schult
    11. März 2017 um 23:32

    Die BRD, ein Ausbund an Fleiß einer jüdischen Handels-und Auspressungsfirma!
    http://www.epochtimes.de/wissen/der-staat-will-wissen-wo-die-deutschen-sind-elektronische-aenderungen-im-personalausweisgesetz-a2068388.html
    Der neue BRD-Reise(s)pass kam auch gerade zum 1.3., vorbildlich in Ytzigs Sinne, man will ja seine Arbeits-und TributsklavenHirnkeiler immer maximal unter Kontrolle haben, melken, BEVOR man sie dann endgültig abschafft 😉 .
    Die einzigen, die das in der Masse wirklich nicht interessiert, sind die BRD-Inzestinzuchthirnsteine.
    Fernsehen, Fußball, Facebook, Fressen, Bier im Schülkrank-uns gehts doch gut-Wirtschaft, Arbeit is toppi!

  7. Tim Schult
    11. März 2017 um 23:56

    Ich weiß auch garnicht, warum Mäckie sich über die Halbkoreanerin, Köterrasse oder „Nazi“ arschaufregt-Deutsch heute ist DÜMMER und ekelerregend ehrloser wie Hunde-und Schweinescheisse zusammen-WEIL all die Zustände die Masse einfach nicht interessieren!
    (Erfahrungswerte, aus Gesprächen, Diskussionen-ganz EGAL welches Thema-und ich bin bestimmt TOTAL ungeschickt im argumentieren)
    http://www.epochtimes.de/wissen/nsa-spionage-ist-rechtlich-ok-das-geheime-g10-gesetz-a1251469.html
    Na also!
    Alles OKIDOKI-kein Grund, sich aufzuregen-man hat ja schließlich nichts zu verbergen…
    Das InzestGesochs in BRD ist in jeder Hinsicht geistig vollkommen fertig, die restliche weiße Rasse in Westeuropa steht dem in nix nach-am meisten langweilen mich angesichts dessen irgendwelche IQ-Diskussionen von Vollhoschis-die werden den Knall aber auch nicht mal merkeln, wenn ihnen umkreist von 10 Musels die hohle Rübe vom Hals entfernt wurde.

    • Fritz
      12. März 2017 um 10:07

      @Schim Tult

      Schön zu sehen, dass du dich wieder auf deine Kernkompetenz besonnen hast: Lustige Geschichten über die traurige Wahrheit zu schreiben.

      Nein, im Ernst, hier ist nicht mehr viel an Hirnmasse vorhanden. Von meinem einen Nachbarn hatte ich bei Morbus geschrieben. Der andere Nachbar arbeitet auch als Leibeigener (wortwörtlich zu verstehen) in der „Landwirtschaft“. Es ist absolut sinnlos zu versuchen über Themen wie Massenflutung oder Wetterterror aufzuklären. Sein Thema und grosse Sorge sind die, na? Richtig, die WÖLFE, die sich wieder aus Brandenburg oder sonstwo ausbreiten.
      Hier jemanden zu treffen, mit dem man normal sprechen kann ist so gut wie ausgeschlossen, woanderst wahrscheinlich auch.

      Trotzdem bin ich optimistisch: Der ganze Quark wird irgendwann zu Ende sein. So oder so und ich persönlich befüchte nur das Beste….

      Die grausamste Folter ist, mitansehen zu müssen, wie alles den Bach runtergeht und zerstört wird und die Lösungen so einfach sind und auch schon da waren.

      • Tim Schult
        12. März 2017 um 12:59

        @Trifz .wink:
        Deinem letzten Satz stimme ich uneingeschränkt zu!
        Den vertrottelten Landwirt zeig doch mal das hier :mrgreen:

        Kommt sogar von den für ihn „glaubwürdigen“ Systemmedien-aber der Volldepp wird eh nix raffen und hat das Glück, noch weit genug von der „Grenze“ 😆 weg zu sein!
        Sarkasmus muß sein-im Stettiner „Fall“ ist ja eigentlich nix passiert-sind doch die Tiere auf Reichsgebiet verblieben…

    • 12. März 2017 um 17:52

      @Tim: sehr wichtiger Hinweis zu epochtimes (für die, die es noch nicht wissen wollen)! Nicht nur der Artikel selbst, auch der dort beinhaltete Verweis auf das Gespräch mit dem Historiker Josef Foschepoth:

      BZ: Josef Foschepoth über den Datenskandal

      …Es wird sich an der Sachlage nichts ändern, dass die Alliierten auf Grund des ihnen nach dem Zweiten Weltkrieg zugewachsenen Besatzungsrechtes weiterhin in Deutschland abhören können. Weil dieses Recht inzwischen in deutsche Gesetzesform eingegangen ist. Und damit jede Bundesregierung verpflichtet ist, sich daran zu halten. Wenn also Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt sagt, hier gelten deutsche Gesetze, dann heißt das nicht, dass diese deutschen Gesetze verhindern, dass die Deutschen abgehört werden. Sondern sie ermöglichen es ja geradezu, weil diese Vereinbarungen in deutsches Recht übergegangen sind.

      …Durchgängig kann man sagen: Alle Parteien, die bislang an der Regierung waren, haben auch diese Politik mitgetragen. Neben der rechtlichen Grundlage, die ja immer nur Ausfluss eines politischen Willens ist, ist es eben ganz wichtig zu sehen, dass die Bundesregierung in 60 Jahren deutscher Nachkriegsgeschichte immer bereit war, den Willen der Amerikaner in dieser Hinsicht zu erfüllen.

      Dieses Gespräch zeigt also nochmals überdeutlich auf das die, welche glauben durch „Wahlen“ würde sich auch nur millimeterweise etwas ändern, eben doch nur und ausschließlich im sinne des antideutschen BRD-Systems agieren. Auch wenn die zionistische AfD selbst noch nicht „regiert“ hat oder irgendeine andere Partei zwecks Freizeitgestaltung gewählt wird!

      Und genau das ist es was mich verärgert! Natürlich gibt es die absoluten BRD-Volldeppen, und das muss auch ungeschönt dargestellt werden. Nur ist es das Allerdämlichste, wenn gleichzeitig zu den Scheinwahlen aufgerufen wird und damit wiederum eine 100%ige Systemkonformität besteht.

      • Tim Schult
        12. März 2017 um 23:19

        Ja, Mäckie, Foschepoth ist mir natürlich bekannt-hatte das nicht noch extra reingestellt.
        Das der/die/das Halbkoreander(in?) seine Jünger wider eigenen besseren Wissens mit der Wahlscheiße traktiert und förmlich maßregelt ist auch für mich der Punkt, wo ich klar sage:“Der/die/das ist Desinformant oder günstigstenfalls in diesem Punkt aus Ratlosigkeit hirnkrank und noch total verbohrt“.
        Schau man sich nur in seinem eigenen Archiv die Artikel über die AfD an!
        Und wirklich etwas rapide 180° verbessert hat sich seit dem Abgang Luckes und einiger anderer an dem Zionistenverein ja nicht.
        Sowieso ist bei dem Tempo der Faktenschaffung GARKEINE Zeit MEHR, für solchen schwachsinnigen „Dämonkrötiezirkus“.
        Allerdings deutet er/es/sie ABER auch immer wieder den einzig wahren Lösungsansatz an!
        Genau aber DA fängt das allgemeine grundlegende Problem fast sämtlicher I-Netblogs (und zum Großteil auch dessen Kommentatoren) die angeblich den Wahnsinn stoppen wollen an!
        Sie bleiben sich selbst und den Lesern den einen wirklichen Lösungsansatz und das für locker 75%+ an BRD-Käptn Blaubär, Hein Blöd und Lieschen Müller zustimmbare WOHIN danach schuldig.
        Die UNterlassung, dies also NICHT schon seit Jahren erarbeitet, propagiert und immer stetig mit dem Wohlfühlgummihammer mit den bescheidenen Mitteln in die Köpfe gebracht zu haben ist dementsprechend fatal.
        Die Jacke mußt auch du dir anziehen-auf Wunsch konkretisier ich’s-ansonsten mach ich mir die Mühe nicht, wenn ich kein Interesse sehe.

        • 13. März 2017 um 18:21

          @Tim: natürlich besteht Interesse!

          Und was besagten Blog angeht: es ist mir ohnehin gleich ob der Betreiber ein er oder eine sie- mit oder ohne koreanischer Abstammung ist. Was auch bei „ihr“ auffällt, so wie bei fast allen mit einem vorgeblich ausländischen Elternteil – sie tendieren letztendlich zu ihrer nichtdeutschen Abstammung und neigen üblich zur verallgemeinernden Kritik an dem Deutschen.

          Falls Du Dir die Mühe machst und einen konkretisierten Lösungsansatz erstellst, wäre es von Bedeutung, dass evtl. auch die Trinität der Crown Corporation (das vielseitig umschriebene „System“) berücksichtigt wird – den wahren Weltlenkern, welches nur all‘ zu oft übersehen wird.

          In Ansätzen ist ihr Vorgehen in diesem Video beschrieben, zwar auch wieder ohne klare Benennung, ab 9:17 folgt die wesentliche Analyse:

          (mir ist schon klar das den Personen sonst auch nicht blind zu trauen ist, es geht mir um das Prinzip)

          • Amalek
            14. März 2017 um 03:47

            @mce: wenn sich die analyse ab besagter minute 9:17 ansieht, ist es ja das was ich ohnehin schon seit geraumer zeit immer wieder gesagt habe. die gesamte koscherpatriotenfront ,sei es in der eu(dssr),oder in der echten udssr unter putin , oder aber in den vsa ,sind allesamt vom juden installiert. ich denke das kein einziger der an die macht gehievt wird, ein echter patriot sein wird. sie hätten doch alle mittel in der hand den zusammenbruch zu verhindern und den weltbolschewismus unter jüdischer fahne aufzuhalten.
            alles was sie tun müßten, wäre das währungssystem zu verstaatlichen und die jüdische zinsknechtschaft zu zerbrechen. danach die ganzen federführenden juden im jeweiligen land zusammentreiben in große lager ,um sie nach und nach ins weltall um zu siedeln. der mond soll ja ein schönes fleckchen sein.
            wie man es dreht und wendet, ich hab auch kein patentrezept wie wir aus der ganzen scheiße halbwegs unbeschadet herauskommen und ob wir den juden und seine schergen aufhalten können. aber ich versuche es wenigstens im kleinen , indem ich soviele volksgenossen wie möglich erreiche, unseren kleinen haufen hier bei mir im eck zusammenhalte ,und indem ich (wofür ich mich ja stets beschimpfen und verdächtigen lassen muß) mein ganzes geld ds ich irgendwie abzweigen kann , in ausrüstung , „spezialausrüstung“,verpflegung,medikamente, stecke! es ist vielleicht nicht viel , ja vielleicht sogar total närrisch weil sie uns eines morgens abholen,bevor es richtig losgeht,und wir gar nicht mehr die zeit haben an das ganze zeug heran zu kommen.aber es ist wenigstens ein versuch.wir alle wissen im großen und ganzen zwar was geplant ist und was auf uns zukommt, aber wie es dann genau abläuft am tag x ,vermag niemand zu sagen. ich für meinen teil will aber das mir möglichste getan haben, um ihnen zumindest ein blaues auge verpaßt zu haben.
            eines ist jedoch sicher. diejenigen ,die ihre schwerter zu pflugscharen machen lassen , oder die erst garnicht versuchten sich ein schwert zu besorgen, die werden entweder sterben,und vorher noch zusehen müssen wie ihre familien dran sind,verhungern,ermordet oder vergewaltigt werden, verschleppt in irgend einen gulag usw.
            wir zumindest haben eine chance , ein wenig mitreden zu können wenn es los geht.wenn alles halbwegs nach plan geht, werden wir weder hungern, noch dursten ,noch sind wir freiwild für wen auch immer.

          • Freidavon
            14. März 2017 um 12:56

            Aber genau die (fehlende) klare Benennung ist ja das Problem. Wie sollen die Menschen den Antrieb hinter diesen ganzen Dingen ausmachen, wenn der Antrieb immer verschwiegen wird. Es wird praktisch immer suggeriert, dieses ganze System zu unserer Versklavung bestünde in und aus sich selbst. Wie soll ein Mensch begreifen was vor sich geht, wenn er kein Motiv findet, warum wir erst durch die Hölle gehen sollen, bevor wir noch mehr versklavt werden als wir es ohnehin schon sind. Es erinnert so ein wenig an die Macht der Maschinen, welche in Hollywood immer thematisiert wird. Als sei dies alles ein selbstlaufender Motor ohne Antrieb. Wie kann ich einem Andreas Popp vertrauen, wenn er zuvor in dem Inteview suggeriert, wir lebten in einem Staat mit Beamten usw. Wenn die Systemkritik nichteinmal dafür ausreicht klar zu sagen, daß dies alles nur Matrix ist, wie wollen wir denn je erwarten die wahren Zusammenhänge von ihm zu hören. Wenn Nikolai Alexander, welcher Russland als souveränen Staat und Putin als souveränen Staatsman suggeriert und deutschen Patriotismus unter Schwarz Rot Gold vertreten sieht, wie soll ich dann seine Zurückhaltung werten die Täter zu benennen. Ich kann mir viele Dinge vorstellen, welche unter das Thema Sebstschutz fallen und das manche vermeiden bestimmte Dinge zu benenennen, damit sie nicht vom System ausgebremst werden. Diesen vermeintlichen Selbstschutz kann man jedoch auch als Arrangement vermuten, an dem zu erkennen sein kann, daß nicht nur unter „Duldung“ des Systems, sondern auch im Einklang mit dem System agiert wird. Fakt ist es jedenfalls, daß es Kräfte gibt, welche versuchen uns mit möglichen Szenarien vollzupumpen, damit wir im Idealfall die Ersten sind die zu den Waffen greifen(und damit meine ich noch nicht sie zu benutzen). Das ist eine Strategie, der auch ein möglicherweise naiver Roland gerade zum Opfer fiel. Dabei ist der Aufruf zur Bewaffnung und zur Gewalt bereits strafbar und wir müssen immer schauen wer das ungestraft tut und wer nicht.
            Aber um auf Popp und Alexander zurückzukommen: Warum fangen sie nicht selber an die ganze Wahrheit zu sagen, aber setzen es bei den angeblichen Patriotenführen voraus? Natürlich ist Trump ein systemkonformer Patriot, welcher uns dementsprechend eben nicht die ganze Wahrheit sagt über die Zusammenhänge im System. Er gibt nur Dinge frei, welche sowieso schon vielen bekannt sind. Da uns aber nur das Bewusstsein der ganzen Wahrheit vor der Vernichtung schützen kann, wird die natürlich von keinem vertreten, der mit dem System vebandelt ist. Wenn die Wahrheit nicht gesagt wird, weil die Menschen sie angeblich nicht verkraften können, dann wird sie nie gesagt. Bei den meisten Menschen wird die Wahrheit zwar nichts bewirken, die Menschen jedoch, welche die Wahrheit aufnehmen und bei denen es einen Bewusstwerdungsprozess auslöst, die brauchen Bestärkung.

          • 15. März 2017 um 23:57

            @Amalek: genau das ist der Punkt an dem sich jeder Politiker und dessen Glaubwürdigkeit messen lassen muss: das Geld verstaatlichen!

            Weil es gleich 2 Läuse mit einer Klatsche erledigen würde: eine Nation würde als souveräner Staat existieren, das jüdische Bankenkartell entmachtet!

            Da es aber niemand von sogenannten Politikern wagt diesen Schritt zu gehen, wissen wir auch um die wahren Machthaber (habe es unten mal versucht anzudeuten). Also sind wir auf uns selbst angewiesen. DVG hat einen Weg aufgezeigt und Du sowieso!

            Das was zu empfehlen ist: keine Schutzmaßnahmen mehr bekannt geben, denn darauf warten sie um dieses als Gefahrenpotential umzudeuten.

            Ich selbst habe nur eine Waffe, und das ist das Wort! Bisher habe ich mich vorzüglich verteidigen können, denn Informieren ist die derzeit beste Verteidigung.

          • 16. März 2017 um 00:37

            @Freidavon: es wäre unsinnig auf irgendwen zu warten, dass dieser oder jener die „Wahrheit“ sagt. Warum auch? Wir sind die Wahrheit!

            Popp sagt es ja sinngemäß, dass die tatsächlichen Steuerungselemente die Thematik überfordern.

            Auch sie verlieren sich also bevorzugt in Symptomdetails bevor sie jenes benennen das „tatsächlich“ verantwortlich ist. Kaum vorzustellen, dass einer von ihnen explizit etwas negatives über die Ausgeburten sagt. Denn dann wäre der Geldhahn zu!

  8. Tim Schult
    12. März 2017 um 00:17

    Auch absolut schröcklich:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bericht-bundeskriminalamt-ist-ueberlastet-a2068449.html
    Für mich ganz klar:
    Firma BKA, LKA’s und sogar die Bolizei is total überlastet wegen dem irrsinnigen ReisbürgerTerror!
    Menno, das ganze dadurch fehlende Geld für die Zuwanderer muß dann wieder auf Kredite aufgenommen werden 😀 , das kann doch alles nit wahr sein.
    Vor kurzem hat man den pöhsen Detlef Schäbel per SEK-Großeinsatz verhaften MÜSSEN, samt ermordeten Hund (Dobermann)-was allein das wieder den armen BRD-Steuerzahler gekostet hat (ich hab in den Systemmedien die eklen Kommentare der BRD-Zombies gelesen-das erspar ich hier allen).
    DAS ALLES passiert, WEIL wir ALLE dies WEITERHIN zulassen und irgendwann ist hoffentlich der Letzte von den „Patrioten“ hoffentlich auch DRAN, selbst, wenn er auf dem Sofa gerad an der Tastatur einen Furz auf’s System quer läßt!

  9. Tim Schult
    12. März 2017 um 00:39

    Von den maximal noch 40-50 Millionen Rest“deutsch“(BRD-Inzucht wär wohl genauer) in dieser BRD sind mindest 80% komplett geistig komplett UNheilbar!

    Aber wir wollen lieber die Realität „Defätismus“ nennen, das kommt nicht Gans so schlimm rüber :mrgreen: ?

    • Tim Schult
      12. März 2017 um 00:56

      Ich schreib jetzt nicht, WAS ich und wenige gleichdenkende KONSEQUENT mit diesen 80% ohne zu zögern tuen würden, allein daran würde es ja insgesamt schon scheitern-in aller Härte DIEJENIGEN auszusortieren, die der einheimischen Volksgemeinschaft gegenüber KEINE Empathie haben, keinen Nutzen bringen.
      Ein sogenanntes Deutsches Volk, was sich seit Jahrzehnten von Verrätern und Verbrechern „reGIERen“ läßt, die eigenen Landsleute odachlos und erfrieren läßt (2016 Suhl) UND derweil toleriert UND finanziert, das AUSLÄNDER in 5Sterne Hotels, ehemaligen Schlössern/Burgen etc.pp. untergebracht werden MUß WEG.
      ES MUß WEG-um so schneller-um so besser!
      Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken OHNE Ende.

  10. Tim Schult
    12. März 2017 um 23:38

    Vielleicht schon einigen bekannt, aber zur Verstetigung mal wieder-da es sogar mal auch die Systempresse bringt.

    Holocaust
    Die falschen Leiden des Otto Uthgenannt

    Karsten Krogmann

    Fünf Jahre will der Wahl-Ostfriese Otto Uthgenannt als Kind im KZ Buchenwald überlebt haben – darüber spricht er eindrucksvoll in Vorträgen. NWZ -Recherchen belegen: Die Geschichte ist frei erfunden.

    Im NordwestenDer Mann mit der Kippa auf dem Kopf hält zwei Scheiben Brot hoch; das, sagt er den Schülern in Wildeshausen, war meine Essensration für zwei Tage, „könnt Ihr Euch das vorstellen?“. Die Schüler schweigen, wie sollen sich 16-Jährige so etwas vorstellen können: Hunger.

    Sie sollen sich an diesem Vormittag noch mehr Unvorstellbares vorstellen: zum Beispiel Nazis, die in der Reichspogromnacht einen Vater verprügeln. Eine jüdische Familie, die Hals über Kopf nach Italien flieht. Einen überfüllten Güterwaggon, der die Familie ins KZ nach Buchenwald bringt. Morgenappelle in viel zu dünnen Häftlingslumpen. Kinder, die täglich die SS-Latrinen säubern müssen.

    Und vor allem: diese ständige Angst vor dem Tod.

    72 Verwandte, erzählt der Mann mit der Kippa den Schülern, habe er durch die Nazis verloren. Sein Vater, seine Mutter, die drei Jahre jüngere Schwester – sie alle starben im KZ Buchenwald, sagt er. Er überlebte als einziges Familienmitglied das Lager: Otto Uthgenannt, geboren am 28. Mai 1935 in Göttingen, heute 77 Jahre alt.

    Eindrucksvoll schildert Otto Uthgenannt den Schülern das Grauen von Buchenwald. Was er verschweigt: Er selbst hat es nie erlebt.
    In letzter Minute

    Am Weimarer Ettersberg klebt kalter Nebel, die letzten Besucher klappen ihre Mantelkrägen hoch. Die Gedenkstätte schließt gleich, aber noch kann man durch das berüchtigte Lagertor gehen, zum Beispiel 150 Schritte geradeaus und 80 Schritte nach links, da stehen die Fundamente von Block 8. Block 8 war Kinderbaracke, hier könnten sie gelebt haben, Otto Uthgenannt und sein Freund Daniel, der am Tag der Befreiung des KZs sterben sollte.

    Es gibt einen Aufsatz von Uthgenannt über Buchenwald, er verfasste ihn in den 90er-Jahren. Darin schrieb er, die Nazis wollten Daniel in die Gaskammer schicken. Aber: Gaskammern gab es in Auschwitz, nicht in Buchenwald.

    Heute erzählt Uthgenannt vor Schülern, Daniel sollte erschossen werden. Erschießungen gab es in Buchenwald.

    Kindliche Erinnerungen können irren, „wir sind da sehr tolerant“, sagt Dr. Harry Stein, Kustos für die Geschichte der Gedenkstätte Buchenwald. Otto Uthgenannt war nach eigenen Angaben fünf Jahre alt, als er und seine Familie 1940 nach Buchenwald deportiert wurden. Und er war noch nicht einmal zehn Jahre alt, als am 11. April 1945 die amerikanischen Soldaten kamen, um buchstäblich in letzter Minute seinen Freund Daniel zu retten. „Wer sollte da nicht an Engel glauben, die nie zu spät kommen?“, fragt er bei seinen Auftritten die Schüler in Wildeshausen, in Jade oder in Wilhelmshaven. Ich glaube an Engel, sagt er.

    Nur wenige Gehminuten vom Lagertor entfernt steht das ehemalige SS-Stabsgebäude von Buchenwald, im ersten Stock hat Harry Stein sein Arbeitszimmer. Neonröhren werfen sachliches Licht auf den historischen Lagerplan an der Wand, in Regalen lagern Aktenordner mit der Aufschrift „Gräber“ oder „Typhus“. Stein, 56 Jahre alt, spricht seit 28 Jahren mit KZ-Überlebenden. „Erinnerungen von Zeitzeugen sind nicht immer identisch mit dem, was wir erforscht haben“, weiß er. „Trotzdem bleiben es authentische Erinnerungen.“

    Aber was Otto Uthgenannt da erzählt, sagt Stein, „das stellt alles auf den Kopf, was wir wissen“.

    Stein listet auf: 1940 gab es gar keine Transporte von Italien nach Buchenwald, wie von Uthgenannt behauptet. Jüdische Kinder wurden erst ab 1944 nach Buchenwald deportiert. „Völlig falsch“ sei auch Uthgenannts Schilderung der Befreiung. Die Zahl der befreiten Kinder: „Keine Ahnung, woher er die hat“. (Uthgenannt spricht von 202, laut Stein waren es 904). Uthgenannts Neuanfang in einem Zürcher Waisenhaus: „Kann so nicht stimmen“.

    Ein Name fehlt

    Vor allem aber: Der Name Uthgenannt findet sich in keinem einzigen Archiv. Nicht in den Datenbanken der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, nicht im Gedenkbuch des Bundesarchivs in Koblenz, nicht in den Aktenordnern von Buchenwald. „Das ist eigentlich eine lückenlose Dokumentation“, sagt Harry Stein, „wir wissen von jedem Tag, wer da eingeliefert wurde.“

    Im Judentum soll die Nennung der Namen die Toten vor dem Vergessen schützt. Aber die Namen von Vater, Mutter und Schwester Uthgenannt blieben ungenannt.

    160 Kilometer westlich von Buchenwald, in Göttingen, steht auf dem „Platz der Synagoge“ eine sechs Meter hohe Metallplastik, darunter finden sich auf fünf Bronzetafeln die Namen von 282 „jüdischen Bürgern aus Stadt und Landkreis Göttingen, Kinder, Frauen und Männern, ermordet in dunkler Zeit 1933-1945“. Der Name Uthgenannt fehlt auch hier.

    Den Schülern erzählt Otto Uthgenannt: Am 9. November 1938 sind die Nazis in sein Elternhaus an der Oberen Maschstraße eingedrungen, gleich gegenüber der Synagoge. Sie schlugen seinen Vater zusammen und grölten: „Ihr dreckigen Judenschweine!“

    Die Meldekarten der Stadt Göttingen erzählen eine andere Geschichte.

    Demnach haben die Uthgenannts nie an der Oberen Maschstraße gewohnt, sondern eine Kreuzung weiter an der Prinzenstraße. Sie waren auch keine Juden; Vater, Mutter, Tochter und Sohn Uthgenannt waren evangelisch. Der Vater zog als Soldat 1940 in den Krieg und kehrte 1947 aus dem sowjetischen Kriegsgefangenenlager 7125/6 heim. Die Mutter starb 1961 in Göttingen. Auch die Schwester starb nicht im KZ, sie lebt heute in Süddeutschland. Otto Paul Uthgenannt blieb bis 1963 in Göttingen gemeldet, danach verliert sich die Spur.

    Bericht aus Amerika

    Am 17. Mai 1989 berichtet die amerikanische Regionalzeitung „The Spokesman-Review“: In Coeur d’Alene (Idaho) haben US-Polizisten nach einer Verkehrskontrolle einen 53-jährigen Mann aus Westdeutschland festgenommen; der Mann trug zahlreiche gefälschte Dokumente bei sich. Es handele sich bei dem Mann um einen international gesuchten Betrüger und Scheckfälscher, schreibt die Zeitung weiter; er habe eine „umfangreiche kriminelle Vergangenheit, die bis zu seinen Teenager-Jahren zurückreicht“. Die Polizisten bringen den Mann ins nahe Kootenai County-Gefängnis.

    Die Zeitung nennt auch den Namen des Mannes: Otto Paul Uthgenannt.

    Am Sonnabend lesen Sie in der NWZ den zweiten Teil der Recherchen. Es geht unter anderem um die Frage: Was sagt Otto Uthgenannt zu den Vorwürfen?

    http://www.nwzonline.de/kultur/weser-ems/die-falschen-leiden-des-otto-uthgenannt_a_1,0,3068734301.html
    ——————————————————————————————————-
    Die eine Sache im Artikel ist der widerliche Betrüger, welcher aktiv die Köpfe der Kinder mit dem Heiligen Klaustrovobus mit seinen Lügenmärchen verseuchte-DIE noch andere SACHE ist DAS WESENTLICHE im Artikel, das INSGESAMTE Betrugsmodell über den singulären HoloLaus und die „deutschen Täter“ mittels Zeitzeugen und dem Ytzig Dr. Harry Stein am Leben zu halten!
    UND UPS!
    Da wissen wir doch-die Auflösung für diesen HirnschiSS findet sich u.a. auch hier im Blog-die Ausarbeitung Gaskammertemperatur und die Offenkundigkeit als Waffe, beruhend auf eben den ZEITZEUGENAUSSAGEN.

  11. 15. März 2017 um 19:35

    Folgendes ist nichts neues, versucht jedoch den Begriff „das System“ etwas zu filtern:

    Was die Crown (Corporation) betrifft, und hier ist die Abstraktion Matrix sehr trefflich, können wir nur „unterstellen“ obwohl ihr Handeln nachzuweisen ist. Man könnte sie auch Kapital, Religion, Weltarmee, PNAC, Deep-State, Medien, Schattenregierung oder wieder das System nennen. Da sie ohnehin alles kontrollieren, sind sie Alles! Wir wurden auch bereits mehrfach und frühzeitig von ihnen über ihre Absichten und Erscheinungsformen informiert. Damals bevorzugt durch Filme (Matrix, Sie leben, Die Körperfresser, Fahrenheit 451, Equilibrium, The Cell, Soylent Green… uvm.) da sie hierüber weltweit einen wesentlichen Teil erreichten und so größtmöglich konditionieren konnten. Heute wird es seltener eindeutig aufgezeigt, wollen doch auch so schon genügende sich ihnen anbiedern.

    In dem Film Matrix Reloaded ist ab 01:49:40 die Szene mit dem „Architekten“ sehr aussagekräftig. Wir sind zwar keine digitalen Vorstellungen, jedoch können wir Menschen sehr wohl „programmiert“ werden. Nicht durch dieses emotionale „Hirnwaschzeug“, hier reicht immer noch eine wirkliche Information aus und fast alles war für die Katz‘.

    Unsere Gene, die unsere progrediente Entwicklung programmieren, sind von ihrem Interesse. Deshalb die Massenwanderungen um unser Genprogramm in einen Spaghetti-Code zu versetzen, welches sich selbst löschen wird und sich so von Grund auf leichter und vor allem neu programmieren lässt. Dieses wird nichts mehr mit dem gemein haben, was durch unsere Erfahrungen gespeichert wurde, eine Fleischmasse formatierter Kritiklosigkeit.

    Fehlt nur noch der erhobene Zeigefinger (symbolisierter Obelisk) dieser „City of“ ISIS: kontrollierte „Freiheit“ als 4. Macht

    Und dieses neue Programm wird ausschließlich durch die G-Trinität, die Intuition, gesteuert werden: Glaube, Geld und Gewalt. Bezeichnend hierzu: The City of Vatican, The City of London und The City of Washington D.C. Die Zentren der vorherrschenden Machtstrukturen. Dennoch dürfen wir wohl davon ausgehen, dass auch sie zunächst eine programmierte Steuereinheit sind, zwar jeweils für sich gesehen eine überaus Mächtige, aber eben nicht die Eine, die alles kontrollierende „Crown“.

    Hin und wieder testen sie ihre Module aus. Ein gutes Beispiel war das Programm mit der Bezeichnung „Köterrasse“… und ja, es wurde nicht gebellt als das Volk abgewertet wurde. Hingegen bei dem „Nazivergleich“ auf „Regierungsebene“ die Zähne gefletscht wurden, Subroutinen laufen also fehlerfrei:

    If Volk = "Köterrasse"
      Politik = "Brav"
    ElseIf Regierung = "Nazivergleich"
      Politik = "Bellen"
    ElseIf Politik = "Volk"
      Politik = "Austauschen"
    ElseIf Politik = "Antisemit"
      Gosub Finanzcrash
    EndIf

    Gleiches gilt für das Zensieren von Fakenews oder Hatespeach. Diese Zensur-Module sind dazu ausgelegt nichts anderes als eine von ihnen dargebrachte wunderschöne heile Welt zu suggerieren. Mal objektiv betrachtet, als ob es Massenmördern interessieren würde ob ein Neger hochrot und traurig wird wenn er „Neger“ genannt- oder eine versoffene Merkel als kinderfressende satanistische Lesbe bezeichnet wird. Denn in der Konsequenz bewirkt dies: etwas dass scheinbar nicht kritisierbar ist muss ja dann wohl zwingend „richtig und viel mehr noch guter sein“ (wie mir kürzlich geantwortet wurde).

    Wir sollen glauben das wir die Entscheidung aus uns treffen, jedoch ist es nur die Auswahl vorgelegter Angebote. Ist es jemanden egal welches Angebot ihm zur Verfügung steht, so ist er ein perfektionierter „Entscheider“ oder aktueller: „Wähler“.

    Derzeit macht es also wenig Sinn einem organisierten Vorgehen auch nur im entferntesten Vertrauen zu schenken, da auch wir untereinander noch unsere schlimmsten Feinde sind. Da braucht es keine Unterwanderung von kontrollierter Seite. Wir erledigen uns selbst zielgerichtet und zuverlässiger als jeder Kettenhund es vermag.

    Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass eine oppositionelle Politik nichts an den geplanten Zuständen ändern wird. Ob es ein angeblicher Minderheiten-Neger Obama war, ein bedürfnisbefriedigender Trump oder eine deutsch-hassende Merkel – sie alle wurden und werden in ihren Ämtern gehievt- und nicht „gewählt“ – so wie alle folgenden. Und ebenso werden sie wieder abserviert wenn sie ihren Auftrag vollendet haben – so wie alle folgenden.

    Meine bescheidene Empfehlung: Religion ablehnen, dann klappt es auch besser mit dem erkennen, versprochen! Weil dieses Prinzip der bedingungslosen Unterwerfung in sämtlichen Strukturen installiert wurde: Parteien, Vereine, Arbeit – fast alle Mitglieder werden auch bei Missmut schweigend und treu mitmarschieren. Als Paradeköter sei hier Merkels Schoßhund Peter Altmaier genannt, der die kumulativen Betrugsfälle in der €uropäischen Union analysierte, dennoch nichts davon wissen will und ihr selbstleugnend auf Knieen hinterherschlürft.

    Zum Abschluß noch ein Beispiel ihrer Vorgehensweisen – da wäre dieses Pizza-Gate: aber natürlich sind eine erhebliche Anzahl der Banker, Pfaffen und Politiker pädophiler Dreck. Immerhin ist es das, was sie zum folgsamen Schweigen bringt. Wichtig ist jetzt aber nur mal der Begriff „Pizza“, denn dieser wird aber so was von höchst-glaubwürdig mit einer Pizzeria in Verbindung gebracht, dass man vergessen könnte was wirklich gemeint ist, der: Petersplatz

    The City of Vatican hat es nur all’zu gut verstanden, weshalb Kirchenvertreter samt päbstlicher Drecksau auch die verfluchte Drecksfresse halten, wenn wieder und wieder Menschen geschlachtet werden!

    Was uns bleibt, ist uns weiterhin, egal wie, zu wehren. Nicht mehr jedes Planspiel annehmen, sich nicht mehr über Kleinigkeiten empören und die gewollte Reaktion ausleben, während sie schon an neue Ablenkungen ihre Freude haben. Politiker und allgemein Verantwortliche als das benennen was sie sind: Kettenhunde von Mächten die ihnen Aufträge erteilen! Sollte jemals ein Politiker das Geld verstaatlichen wollen, so sollten wir ihm eine Chance geben… utopische Träume sind keine Schande!

    So, wollte mal was kundtun…

  12. Tim Schult
    16. März 2017 um 23:47

    Der einzig gangbare Weg.

    Absolutes Loslassen von den Volksidentitätsvernichtenden BRD-Strukturen.
    NEIN sagen, maximalen Boykott leben.

    Alles andere wie „Wahlen“, „Widerstand“ etc. ist Illusion in einem maximal entrechteten und in der Masse entwaffneten Volk und auch NICHT nötig-durch vorgenanntes wäre diese ekelerregend stinkende verfaulte BRD innert kürzester Zeit schachmatt.

    „Widerstand“ maximalster Art ist AKTIVSTES NICHTS DAZUTUN zum VOLKSGENOZID!
    Das stetige immer wiederholende-begründende WARUM-mit unseren bescheidenen Mitteln immer und immer wieder dem Michel auf und in den Kopf hämmern (hätte seit Jahren schon passieren müssen!).
    Auch das Aufzeigen, aufklären des Abschaffungs-und Betrugsmodells nach Handelsrecht, dessen SIE sich gegen UNS dabei bedienen!

    Das, was ich mit Mindestgrundkonsenz meinte, das WOHIN danach als Grundlage dieser Aufklärung, dieses Wollens:

    -Erschaffung eines souveränen Deutschen Staat, der als allererstes dem deutschen Gemeinwohl verpflichtet ist

    -absolute Neutralität, demzufolge Austritt aus allen Organisationen wie NATO, EU, UN etc., die dem entgegenstehen, ebenso Aufkündigung aller sowieso völkerrechtlich nichtigen Verträge dieser Art, aller Verträge, die zu unseren Lasten sind

    -Abschaffung/Verbot ALLER bisherigen Parteien, der „repräsentativen Parteiendemokratie“-Implementierung einer Direkten Volksdemokratie unter Einbindung von Volksabstimmungen zu allen wesentlichen Lebens-und Grundfragen des Volkes

    -Erarbeitung einer Verfassung, die sich auf das absolut wesentliche (10 Gebote z.bsp.) Notwendige beschränkt (später gleiches hinsichtlich aller Gesetze des Zusammenlebens)

    -natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist

    -Schließung und Schutz aller Grenzen

    -Rückführung der Armee ins Inland, Reorganisation als reine Grenzschutz-und Verteidigungsarmee
    —————————————————————————————————
    Hätte, hätte, Fahrradkette…
    Schwer zu sagen, ob all dieses, wenn es schon vor Jahren innerhalb der angeblich deutschpatriotischen Blogs erarbeitet und Grundkonsens gewesen wäre, uns heute in einer besseren Lage wiederfände?
    Ich denke schon!!!
    Denn mein Ausgangspunkt, die Basis der Überlegung liegt in der Realität der einfachen vorhandenen BRD-Bürger.
    Ohne Deutungshoheit (Verfügung über wichtigste Medien) läßt sich allein mittels Geschichtsrevision u.ä. NICHTS reißen-auch das Internet ist Segen und Fluch zugleich-sowie es zwar die Wahrheit noch durchläßt, bietet es aber der Desinformation und absoluten Zerstreuung, Ablenkung, Fehlleitung auch jedwede Möglichkeit.

    • 17. März 2017 um 12:44

      @Tim

      Der von dir vorgeschlagene Weg wird in wesentlichen Punkten seit locker 40 Jahren von der NPD im Parteiprgramm geführt. Von daher ist dein Nachsatz:

      „…Hätte, hätte, Fahrradkette…
      Schwer zu sagen, ob all dieses, wenn es schon vor Jahren innerhalb der angeblich deutschpatriotischen Blogs erarbeitet und Grundkonsens gewesen wäre, uns heute in einer besseren Lage wiederfände?
      Ich denke schon!!!…“

      ein absurder Treppenwitz der Geschichte weil die Deutschen es nicht mal vor Zeiten des Internets fertigbrachten ein Parteiprogramm einer Partei zu lesen die jeden Tag im TV und Radio, ja selbst regelmäßig im Sozialkundeunterricht in Schulen erwähnt wurde und sogar einmal knapp vor Einzug in den Bundestag gestanden hatte. Dir ist ja sicher aus eigener Erfahrung bekannt wie faul die Deutschen inzwischen sind. Du kannst ja sicher alle paar Wochen viele deiner und meiner vor lauter Faulheit verblödeten asozialen Altrersgenossen und Artgenossen im Wartezimmer des Arbeitsamtes ähhh.. ich meinte Jobcenters bewundern. Glaubst du im Ernst die selben Deutschen hätten „vor Jahren“ jene Blogs gelesen auch wenn dort jene zumindest auf den ersten Blick stimmigen Forderungen Konsenz gewesen wären? Wenn ja was wäre die Folge gewesen? Reichsdeutsche? Und was soll „vor Jahren“ überhaupt bedeuten? Du meinst die Jahre von vor 2015 als sich noch keine Sau in diesen Land für besagtes Land interessiert hatte?

      Um es auf den Punkt zu bringen führt kein „Weg“ aus der Katastrophe in der sich das deutsche Volk zur Zeit befindet wel es sich permanent mit seiner eigenen Denkfaulheit im Weg steht die solange bestehen bleibt wie der Kühlschrank / Autotank voll ist und die Glotze / Spielekonsole / der PC unter Strom stehen. Brot und Spiele. Denk mal darüber nach welche Umstände überhaupt erst dafür sorgten, daß in den 1920er so viele Deutsche in die NSDAP, KPD oder SPD entraten und sich damit auch zwangsläufig über politische Fragen Gedanken gemacht haben dessen Antworten sie mit idialistischen / selbstaufopferischen Aktivismus zu verwirklichen suchten. Das taten sie bestimmt nicht weil es ihnen und ihren Familien so gut ging wie unsereines Heutzutage. Deutschland muss wohl erst vollständig zusammenbrechen ehe die Deutschen aufwachen. Leider wird es dann wohl zum Handeln längst zu spät sein da der Krieg gegen uns diesmal auf biologischen Feld geführt wird.

      • 17. März 2017 um 13:06

        Nachtrag:

        Nicht zu wählen ist auch Blödsinn. Wenn mit der AfD zb eine minmale Chance besteht das sie der Masseneinwanderung einen Riegel vorschiebt dann ist es mir persönlich scheißegal wie zionistisch sie ist. Für uns muss wichtig sein die biologische Vernichtung unseres Volkes abzuwenden. Die Juden aus ihrer globalen Vormachtstellung zu verdrengen ist illusorisches Wunschdenken weil uns Deutschen dazu die Mittel fehlen. Solln sie doch ihr Scheiß Großisrael haben. Die Palästinänser sind eh verloren.

      • 17. März 2017 um 13:33

        Nachtrag Nr. 2

        Mein erster Kommentar bezog sich auf die in deinen Kommentar stichpunktartig vorgetragenen Progammpunkte. Nicht auf den Teil darüber.

    • 18. März 2017 um 00:14

      @Tim: Ich gehe davon aus, dass Du den „einzig gangbaren Weg“ bereits in der Realität konsequent begehst…

      Da Du seit Jahren diese Überzeugung verkörperst, ich stimme sogar bei fast allen Punkten der Auflistung des „Mindestgrundkonsenz“ zu, zumal es auch mir in ähnlicher Weise bekannt ist, hier einige ernstgemeinte Fragen – und nein, es sind keine Ausflüchte:

      • Wie viele Menschen (BRD-Bürger) hast Du selbst schon im realen Leben von diesem Weg überzeugen können? Wie viele leben den maximalen BRD-Boykott, gehen nicht mehr arbeiten, zahlen keine Steuern, lehnen sämtliches mediales Angebot und deren Kosten ab, belassen kein Geld auf dem Konto, besitzen keine BRD-Ausweispapiere etc. … wie viele Tim hast nur Du selbst erreichen können?

      Die Frage ist nicht polemisch gemeint, ich sage Dir auch warum: ich selbst bin in ähnlicher Situation wie DVG. Seit fast genau 2 Jahren ist mein privates Kontaktfeld auf genau 1 Person geschrumpft. Nicht übel, nicht wahr, dafür dass ich versuchte nicht mehr als die Realität, sogar nur in Ansätzen, den Jeweiligen anzubieten. Und glaub mir, ich bin nun wirklich niemand der keine Gegenmeinung zulassen würde.

      • So, weiter, die nächste Frage: bei also minimalistischster sozialer Akzeptanz im realen Leben vom selbstverleugnenden Gegenüber, wie bitte soll ich durch meinen maximalen Boykott als positives Beispiel Nachahmer erreichen, die jegliches substanzielles Interesse an wesentliche Realitäten und dem „Mindestgrundkonsenz“ negieren? Mit anderen Worten: ich boykottiere Maximal und es interessiert bei minimalisierten Wirkungskreis genau 0 Menschen was ich damit erreichen / aussagen will, was genau wäre dann die Erfolgsaussicht?

      • Auch ich bin seit Jahren der absoluten Überzeugung, dass es unabdingbar ist eine IWF-unkontrollierte nationale Währung einzuführen, und das jeweils weltweit! Und ebenso dass die Medien unter Androhung von Haftstrafen gesetzlich zur Wahrheit verpflichten sind, um überhaupt erst eine Basis zu schaffen! Die Frage jedoch ist: was würde Deiner Vermutung nach geschehen, wenn dieses Alleingang-„Wunder“ eintreten würde? Es ist derzeit wohl nicht davon auszugehen, dass irgendeine weitere „Regierung“ gleiches Interesse hat. Die Erfahrung haben unsere Vorfahren zu genüge erleiden müssen.

      • Und zuletzt: wie sollen wir einen „einzig gangbaren Weg“ gehen, wenn wir noch nicht einmal einen „Mindestgrundkonsenz“ außerhalb der Realität auf die Reihe bekommen und rechthaberische Starrköpfigkeit vor dem Gemeinsamen steht?

      Wie erwähnt, es sind ehrliche Fragen! Lassen wir das Netz außen vor, mich interessieren wirklich nur Deine Erfahrungen die Du in der Realität mit dem oftmals virtuell eingeforderten gemacht hast.

      • 18. März 2017 um 07:03

        @MCE

        Genau das ist es ja. Für uns interessiert sich niemand. Das liegt wohl zum Teil auch daran daß wir uns nicht in die Welt der anderen mit deren oberflächlichen Prioritäten einordnen können. Dem entsprechend sind dann auch die interessens-/ alltagsmäßigen Schnittpunkte zu anderen Personen so geringfügig, daß man nur noch sehr wenigen Menschen physisch über den Weg läuft, wodurch ein dann natürlich auch niemand kennt. Bei mir ist dies jedoch nicht erst seit 2 Jahren so sondern mein ganzen Leben. Freunde hatte ich nie. Schon zu Schulzeiten war ich ein absoluter Einzelgänger. Mich haben die anderen auch nie wirklich interessiert. Das wurde mir immer wieder bewusst wenn ich mit ihnen in den Pausen irgendwo rumgesessen bin. Egal worüber sie sprachen es war mir nie möglich auch nur ein einziges Wort auszusprechen um mich an ihren Gesprächen zu beteiligen weil mich das worüber sie sprachen so wenig interessierte das es mir schon als lästig erschien dem jeweils Sprechenden Aufmerksamkeit zu schenken und eigene Gedanken zum Thema zu einen Satz zu artikulieren. Stattdessen bin ich in meinen Kopf immer in meine eigenen Gedanken zu anderen Themen abgetaucht. Kopfkino 🙂 Das ging ein paar mal soweit das ich erst nach Antippen merkte das mich jemand direkt Angesprochen hatte. Selbstverständlich hatte es da natürlich auch keinen Sinn gehabt mich außerhalb der Schule mit diesen Leuten zu treffen. Das Ergebnis ist daß ich es inzwischen geschafft habe in einen Kaff mit 1200 Einwohnern mit keinen einzigen Kontakt zu haben, das Haus nur noch (nachts) zum Arbeiten verlasse und manschmal wenn ich am Tag durchs Zimmerfenster zur Straße schaue völlig erstaund Frauen aus der Nachbarschaft – von den ich gar nicht wusste das Schwanger waren – sehe wie sie Kinderwagen durch die Straße schieben.

      • Tim Schult
        21. März 2017 um 20:24

        @Mäckie
        Mir wurde der einzig gangbare Weg von einem mindest halbköpfig (ich 1,87m) kleineren beförderungsgeilen „Staats“schutz-KHM wesentlich erleichtert, ja, so gesehen hat mir diese kleine Fäkalie ihn sogar visavis erläutert 😆 :
        „Ihr habt hier keine „Rechte“ mehr, hähä!, WO wollt ihr denn hingehen, euch beschweren? Wenn wir wollen, kommen wir zu jeder Tageszeit, brechen euch wieder die Tür auf und ziehen euer Zeug ein!“
        Das vorher schon „erlebte“ (was ich auch schon mal eindrücklich schilderte), das Bewußtsein in der BRD Reisbürger-/Nazidatei eh drinzustehen, sowie DIESE Aussage von dieser Witzfigur (welche latürnich aber die Knarre im Holster, sowie die BRD samt Mittätern/Mitläufern hinter sich weiß und wußte) haben mir glasklar gemacht, das sich jedwede ARBEITsaufnahme unter solcher WillkürJudenjauchekäseglocke NICHT mehr lohnt!
        Dir und auch DVG sowie anderen bräuchte NUR ähnliches zustoßen AUFGRUND eurer Tätigkeit-glaubt mir, ihr hättet nicht mehr soviele Erklärungen parat oder gar Hochmut (DVG), weshalb man unbedingt noch (weiter)arbeiten gehen müsse!
        Auf einiges, Mäckie, kann ich garnicht eingehen-da ich viele der Gesprächspartner einmal gesehen, auch nicht nochmals angetroffen habe und somit nicht weiß, wie sie reflektiert haben oder auch nicht-komischerweise war dir dieses aber bei Rolands Kneipengeschichterl noch vollkommen togal!
        Fakt ist, das ich durch im Mindestgrundkonsens genanntes einen guten, argumentativ kaum angreifbaren Status beim Gegenüber habe-wenn ich soweit vordringe und die Frage „was ich mir vorstelle, wo ich hin will“ von so einem kommt-denn ich vermeide das durch BRD-Indoktrination noch immer verbrannte rote Tuch „Deutsches Reich“ dabei!
        In den Detailfragen lassen sich dann viele richtige Dinge aus dem Deutschen Reich in die „Direkte Demokratie“ wieder einpflegen 😆 – ohne das man im voraus das „zumachen“ des Gegenübers riskieren mußte!
        ABER, man hat eben KEINE Basis-man kann nichts verteilen, verbreiten, empfehlen, was unter dem Dach eines solchen Grundkonsens steht-weil ER eben noch nicht mal existiert…
        Über SYStemmißgeburten (wie NPD)-welche noch so richtige Programme seit Jahren haben-aber eben auch massigst vom SYStem installierte alles vorher geschaffene diskreditierende Knallkörper, möchte ich kein unnützes Wort mehr verschwenden-für jeden halbwegs intelligenten Menschen selbsterklärend, WARUM es SO NIX werden konnte.
        Hinsichtlich der BRD-Lügenkreation „NSU“ war ja auch bezeichnende Totenstille aus dieser VS-durchseuchten SiffEcke-das de Udo Voigt der Wilders-Ziopuppe zum Wahlzugewinn gratuverliert ist dagegen wichtig und „staatsmännisch“.
        (Übrigens Annette M. ist auch über das VS-Projekt „ausgestiegen“ aus der Szene :mrgreen: , nur zur Information…)
        Noch eine Witz-und Quizfrage:
        „Was’n nu eigentlich in Causa Roland neuester Stand?“
        Das, was man bei A.S. findet, oder gibt es „Neues“?!

        • 22. März 2017 um 20:41

          Wenn es danach geht können wir das Resüme ziehen das eh schon alles verloren ist und auch schon war ehe es begann. Eine Rasse die jeden einzelnen Tag zum Überleben überredet werden muss hat es nicht verdient sich Herrenrasse zu nennen. Da ist der Selbsterhaltungstrieb bei den Juden und auch bei jeden Negerstamm wesentlich ausgeprägter. Eventuell ist es auch das Beste wenn wir untergehen. Ohne unsere kulturschöpferischen Impulse degeneriert die weltweite Kultur insgesamt, die Tiermenschen fallen in Verteilungskämpfen übereinander her und der Menschheit als Ganzes wird die Lebensgrundlage durch permanenten materialistisch-kurzsichtigen Raubbau an der Natur als auch durch kriegerische Zerstörung der allein vom Arier geschaffenen und bewahrten Infrastruktur entzogen bis sie am Ende ausstirbt. Von mir aus kann dieser Planet schon morgen Menscheleer sein damit eine andere Spezies (Insekten?) ihr Glück an unserer Stelle versuchen kann. Ich wünsche jedem menschlichen Wesen auf diesen Planeten den Tod. Nennt mich einen Nihilisten aber so ist es am besten denn es wäre im Sinne der Natur. Unsere Rasse ist des Lebens unwürdig weil sie sich den zentralen Sinn der Natur ,die Höherzüchtung, von niederen Lebensformen ausreden lässt und der Grund ist eine angeborene Störung: Das moralische Empfinden, welches in völlig widernatürlicherweise Überbewertet wird. Keine Tierart verhält sich so instinktlos wie wir. Das zeigt sich in diesen Tagen am aller deutlichsten.

          • Tim Schult
            22. März 2017 um 22:44

            @DVG
            Nana, du alter Defätist 😉 !
            Wie kannst du denn nur so schwarzsehen, palötzlich?
            DAS GUTE daran ist, wir haben sowieso garkeine andere WAHL-als weiterhin alles zu versuchen-den Wahnsinn aufzuhalten und umzukehren :mrgreen: .
            Übrigens, die InSekten sind doch längst da>>>
            https://brd-schwindel.org/absetzbewegung-beginn-und-beendigung/
            Teil 2 verlinke ich nicht extra auch noch.
            Hinsichtlich InSekten les dir meinetwegen noch dazu die Kommentare der hirnverstrahlten Jünger aller Altersgruppen auf der Original-VS-Seite durch 😯 .
            UND nochwas sag ich DAZU:
            Allein all diese miesen Arschlöcher, die diesen DünschiSS (Kurzer&Co.) damals miteingeführt haben („Maria Lourdes aka lupocattivo), sowie ALLE Blogger, die weiters diese VS-Gehirnrotze promoten, verlinken, unterstützen wie z.Bsp. Morbus Verblödia, KS 911 und als Verbreiter BRD-Schwindel sowie z.Bsp. als „Reblogger“ für jeden Kraut-und Rübenmüll „Eric der (Hirn)Fickinger“ sind ABSCHAUM!
            Einen Mindestgrundkonsenz als gemeinsames Dach, wo es hingehen soll, kapier-und nachvollziehbar für BRD-Dödel haben all diese neunmalschlauen VollFotzen NIE hingeschrieben bekommen-im Scheiße verbreiten, unterstützen und herumlügen sowie UNREDLICH sein sind sie dagegen seit Jahren ganz GROß.
            (Ich verweise hier stellvertretend auf Enrico Pauser’s Anspielungen hinsichtlich Ubassers Abhängigkeiten, Einkommensquelle-deren mittelbare Nähe und Bezug an der Flüchtlingsindustrie! Ein entsprechender Kommi EP’s wurde vor geraumer Zeit einfach gelöscht-Stellungnahme, besser Richtigstellung FALLS Pauser es sich aus den Fingern gesogen hätte FEHLANZEIGE! Sorry, so sieht Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit mal NICHT aus. Da nützen auch alle wirklich guten Artikel in all den Jahren nix mehr, wenn der eigene Hintergrund verlogen ist?)
            LaSS wegen meiner all diese neu „befreundeten“ Blogs bei dir drin!
            ABER, dann schreib auch gleich die „Deutsche Geschichte“ dazu paSSend bei dir auf’m Blog UM-der TOTALverräter W. Canaris GEHÖRT nämlich bei den InSekten (folgerichtig auch bei den Unterstützern) seit dato ZU den „Guten“ ….nur eine Zeitfrage, WANN noch Stauffenberg&Co. von Kurzer, Larry, Kammler&Co. im nächsten HirnriSSArtikel „rehabilitiert“ werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
            Der Irrsinn der BRD-Bunzels ist mir noch verständlich, nachvollziehbar-der IRRSINN angeblich „Wissender, Aufgewachter etc.“ auf solchen Mega-VS-DünnschiSS weiters hereinzufallen, DER ist mir allerdings echt UNheimlich!
            HH

          • Tim Schult
            26. März 2017 um 02:02

            Wo ich richtig liege, LIEGE ich richtig!
            WAS für ein ABSCHAUM:

            “ 7. Februar 2016 um 20:18

            Natürlich kenne ich diese Metalität ich bin Wachmann in verschiedenen Asylantenheimen in Berlin / Brandenburg ! Und diesen Text habe ich mal von irgendwo übernommen kopiert und eingefügt gut das mag schon ne weile her sein aber du könntes Recht haben seit uns Merkel mit ihrer ,,Wir schaffen das “ Walze überollt hat habe ich diesen Text nicht mehr überarbeitet ,es wäre zu überlegen dort etwas anderes einzustellen ! Danke für deine Kritik Gruss Eric

            Gefällt mir

            Zu finden auf dem VollHirnKeilerReblog „Eric der HirnFickinger“
            ———————————————————-
            Bei JEDER ScheiSSe (Flüchtlingsindustrie) für JUDASLOHN mitmachen, ALLES rebloggen-und DANN billigst Merkel&Co. für ALLES „verantwortlich“ machen wollen!

            WAS für ein Haufen abartiger DRECK.

            Eric, der Hirnsteinfickinger

        • 23. März 2017 um 15:07

          @Tim

          „….DAS GUTE daran ist, wir haben sowieso gar keine andere WAHL-als weiterhin alles zu versuchen-den Wahnsinn aufzuhalten und umzukehren :mrgreen: ….“

          Das ist es ja. Die völlige Ratlosigkeit und dies nutzen die Juden eiskalt aus. Defätismus gibt es in dieser Situation schon gar nicht mehr weil unter den jetzigen Bedingungen das blose Glauben an eine Wende eine reine Sackgasse ist. Das auszusprechen nützt uns mehr als es eine eh ins Leere führende und praktisch nicht vorhandene Kampfmoral untergräbt. Damals zu Ende des zweiten Weltkrieges gab es ja wenigstens noch ein klein wenig Hoffnung wenn man sturr weitermacht wie gehabt, also wenn man kämpft. Man konnte hoffen weil man sich auf jeden einzelnen Deutschen und damit auf ihre gebündelte Kraft verlassen konnte mit der man den Feind eventuell doch noch aufhalten könne. Da war es noch sinnvoll Defätisten zu erschießen weil das was sie sagten tatsächlich ein dem Feind in die Hände spielender Verrat gewesen ist. Diese Vorraussetzung ist heute nicht mehr gegeben. Heute kann von Kampf überhaupt keine Rede sein wenn die Fluttore offenstehen und wir, die das ja sowiso nur kommentieren, nicht mal nen verzweifelten Versuch unternehmen jemanden loszuschicken, der theoretisch die Möglichkeit und angeblich den Willen dazu hat, die Tore zu schließen.

          Man bekommt es ja noch nicht mal hin kurzfristig in den sauren Apfel zu beißen und wenigstens einmal die verfluchte AfD zu wählen um zu schauen ob sie ihrer großen Klappe gerecht wird und die Fluttore zusperrt.
          Die Masseneinwanderung ist unsere akuteste Bedrohung und nicht ob sich eine Meute raffgieriger Bankjuden auch weiterhin an unseren Steuern sattfrist.
          An diesen Zustand können wir jetzt erstmal eh nichts ändern weil uns spätestens seit 1945 die Mittel dazu fehlen. Materiell ausgeplündert zu werden ist längst nicht so verherend wie biologisch vernichtet zu werden. Die etablierten Parteien bescheren uns beides gleichzeitig. Die AfD zumindest mittelfristig nur eines. Im Moment müssen wir nehmen was wir kriegen können und nicht das was unter den jetzigen politischen Verhältnissen unmöglich ist. Ist doch egal was an dieser Partei so alles faul ist. Nach Jude stinken die anderen doch mindestens genauso! Nur mit dem Unterschied das die die Fluttore offenhalten wollen. Was bleibt uns eigentlich noch anderes übrig? Was haben wir jetzt noch zu verlieren? Da hilft auch kein sinnloses da folgenloses Geschwätz und Geheule, auf diversen Blogs die eh kein relevanter Anteil der Deutschen liest, über tagesaktuelle Dinge mehr weil das nur noch das Kommentieren des eigenen Unterganges ist.

          Dabei kann alles so einfach sein. Es könnte auch einfach sein wenn mal 30 Millionen Ausländer im Land sind. Rauswerfen fertig! Dazu fehlt uns aber als Volk schon bei ein paar Millionen Ausländern ja sogar bei ausreisepflichtigen Einzelpersonen der Wille zum eigenen Überleben. Es ist unsere alte Erbkrankheit: Das Gewissen. Die Angst davor möglicherweise etwas Falsches zu tun lähmt unser Volk und macht es empfänglich für das pseudosentimentale Gewäsch der Tiermenschen die in Wahrheit vollkommen emotionslos sind und nur von niederen Instinkten gelenkt werden. Instinkte die uns Ariern aber leider abhanden gekommen sind bzw. von unseren Intellekt und dem aus ihn entstandenen moralischen Empfindungsvermögen, unseren höheren Menschentum, überlagert werden.

          Ein grausamer Witz der Evolution, oder? :mrgreen:

          • Fritz
            24. März 2017 um 10:53

            @Deutscher Volksgenosse

            „Ein grausamer Witz der Evolution, oder?“

            Du glaubst an diese jüdisch-bolschewistische Irrlehre?

          • 24. März 2017 um 15:45

            @Fritz

            Wie wäre sonst eine Höherzüchtung des Lebens genetisch möglich wenn nicht per Durchsetzung überlegenen Erbmaterials, erzwungen durch umweltbedingte Auslese, durch Mutation und künstlich generiert durch Paarungsselektion?

            Tut mir Leid aber ich kann mit diesen ganzen kreationistischen Schöpferblödsinn nichts anfangen. Im Übrigen geht es beim Nationalsozialismus darum die edelsten Erbanlagen in unseren Volk zu erfassen und die Träger dieser Erbanlagen begünstigt durch Paarungsselektion zunächst von fremden Bluteinschlägen zu reinigen und später zur absoluten Mehrheit unseres Volkes zu machen um der Degeneration Einhalt zu gebieten. Der Nationalsozialisus ist also beireits die in ein politisches Programm tranferierte Evolutionstheorie.
            Das künstliche Eingreifen des Menschen ist erforderlich da unser hoher Lebensstandard leider eine natürliche Auslese unterbindet. Wir sind also durchaus in der Lage direkten Einfluss auf die Schöpfung zu nehmen und selbst zu Göttern zu werden. Das wird dann aber keine blose Einbildung bzw. nicht nur dümmlicher Glaube sondern eine offenkundige Tasache und damit Wissen / absolute Gewissheit.

            Einen eingebilden Daddy im Himmel um dessen Gunst wir winseln sollen haben wir Deutschen nicht nötig. Die damit verbunde Erwartungshaltung für positives Verhalten belohnt zu werden führt eh zu einer falschen Moralvorstellung. Positives d.h. sozialistisches Verhalten innerhalb einer Gemeinschaft sollte eine Ehrensache und höchstes Kulturgut sein welches an keine Erwartungshaltungen geknüpft sein darf. Durch die mittelbaren und unmittelbaren Folgen eines solchen Verhaltens werden wir individuell und kollektiv so oder so belohnt, also durch uns selbst!!! Ein einschleimen bei irgendwelchen Göttern ist also überflüssig und uns Deutschen, die von den Göttern eh immer im Stich gelassen wurden, auch unwürdig da würdelos. Wir haben auch unseren Stolz 🙂

            Du wirst mir sicher zustimmen das Degeneration besonders durch Herabzüchtung in der Natur möglich ist. Natürlich wirst du das denn sonst wäre ja jeder Einwand gegen die aktuelle Asylpolitik zumindest aus rassistischer / biologistischer Sicht substanzlos. Ebenso können Organe oder auch ganze Lebensformen degenerieren wenn durch Milderung der Umweltbedingungen vormals erforderliche Fähigkeiten überflüssig werden. Wenn also Degeneration eine Tatsache ist, warum dann nicht auch Evolution welche ja eigentlich genau wie Degeneration funktioniert nur eben im positiven Sinne? Ob wir alle vom Affen abstammen oder mit Negern verwandt sind ist eine andere Frage, aber am Konzept der von der Umwelt erzwungenen Höherzüchtung des Lebens gibt es nichts auszusetzen.

          • Fritz
            25. März 2017 um 10:05
          • 26. März 2017 um 17:25

            Sehr Kreativ, Fritz.

            Dann erklär mir doch zum Abschied was an dem was ich schrieb falsch ist.

          • Fritz
            26. März 2017 um 18:18

            „Sehr Kreativ, Fritz.“
            Stimmt!

            „Dann erklär mir doch zum Abschied was an dem was ich schrieb falsch ist.“
            Wer redet denn von Abschied?

            Als kleinster gemeinsamer Nenner: Roland´s Rechnerischer Schöpfungsbeweis
            https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/23/rechnerischer-schopfungsbeweis/
            (Was ist nun dran, dass A. im [VS]-Re-Education-Programm ist…?)

            In deinen Ausführungen sind ein paar brandgefährliche Annahmen enthalten, meiner Ansicht nach. Das Herz ist auf dem rechten Fleck, aber das nutzt nicht immer.
            Wenn du willst, schick mir ne Mail, dann kann ich dir das versuchen per TS o. ä. versuchen zu erklären.
            Die E-Postadresse hast du.

          • 26. März 2017 um 19:52

            Mit anderen Worten ist unsere körperliche und geistige Konstitution kein Produkt eines langandauernden Überlebenskampfes unserer Rasse inmitten einer eine Hinaufzüchtung fordernden Natur, sondern nur das einer Laune irgendeines uns unbekannten Rabenvaters der uns hier mitten in der Weltraumpampa, umzingelt von seinen sonstigen Bastarden und Otterngezücht, ausgesetzt hat?

            Ich muss sagen das verändert mein Bild über Gott jetzt nicht wirklich zum Positiven. Was für ein verdammtes Arschlosch….

          • Fritz
            26. März 2017 um 22:17

            Wenn das deine Meinung ist, wird es wohl so sein – zumindest für dich.

            1940: WHY DID GERMANY INVADE BELGIUM & THE NETHERLANDS
            http://tomatobubble.com/ribbentrop.html

          • 27. März 2017 um 01:26

            Also ich nehme es dem Schöpfer auf jeden Fall übel das er uns zusammen mit niederen Rassen auf ein und den selben Planeten gesetzt und uns auch noch ein Gewissen gegeben hat. Jenes Gewissen ist ja Schuld daran das die Juden uns so gut einlullen können mit dem Mimimi für sich und alle anderen Minderheiten. Die Schöpfung des Schöpfers war auf jeden fall ein Griff ins Klo!

  13. Freidavon
    17. März 2017 um 00:02

    „-natürlich auch Austritt aus dem IWF, Ausgabe einer nationalen Währung, die durch die Arbeitskraft gedeckt ist“

    Was genau bedeutet das eigentlich?
    Wie wird die Währung durch Arbeitskraft gedeckt und wodurch ist sie heutzutage gedeckt.

    • 18. März 2017 um 00:22

      @Freidavon: eine mögliche Antwort?

    • Freidavon
      18. März 2017 um 11:54

      Ist es denn nicht so, daß die Währungsdeckung durch Arbeitskraft, nichts anderes darstellt als das Strohmann, also Personensystem?

      • 18. März 2017 um 18:25

        Oder den Versuch eine Währung zu etablieren die einigermaßen stablil ist und ihren Wert nicht künstlich von außen durch Spekulationsgeschäfte von wie auch immer motivierten Personengruppen vorgeschrieben bekommt. Dank der Sanktionen und Handelsembagos zu den auch die künstliche Abwertung der Reichsmark durch US-Finanzmärkte gezählt hatte und Deutschland große Schwierigkeiten bekam Zinsen laufender Kredite zu zahlen oder Rohstoffe, Waren und Devisen zu beziehen, musste Hitler so oder so mit dem westlichen Finanz-/ und Handelssystem brechen und den Goldstandard verlassen. Die Kontrolle über das eigene Gold hatte Deutschland seit dem Young-Plan eh nicht mehr also war das Zeug eh wertlos für uns.

        Ich glaube die Deckung der deutschen Währung durch die Arbeitskraft des deutschen Volkes kann man am besten als eine Art Vertrauensfrage verstehen in wie weit sich deutesche Unternehmer untereinander und ausländische Handelspartner Deutschland gegenüber auf die Stabilität der deutschen Produktion und Wirtschaft insgesamt verlassen und geneigt sind zu investieren, Arbeitplätze zu schaffen und dadurch Steuern zu generieren.

        Durch Tauschhandel mit ähnlich geschundenen Staaten wie den in Südost-Europa oder Südamerika wurden die Boykottaktionen umgangen und die deutsche Binnen-/ und Exportproduktion rohstoffmäßig sichergestellt. Durch staatliche Arbeitsmaßnahmen (Autobahn usw) wurden die Millionen Arbeitslosen die so oder so nur Geld kosteten wieder durch Lohn in den Besitz richtiger Kaufkraft gebracht mit der sie dann der Binnenwirtschaft eine Existenzgrundlage verschafften was wiederum neue Arbeitsplätze und dadurch wiederum noch mehr Nachfrage nach den im Binnenmarkt erzeugten Waren schuf. Insgesamt generierte das dann alles natürlich Steuern mit den der Staat dann weiter operieren konnte. Mal ganz abgesehen davon das schon allein durch die staatlichen Maßnahmen selbst zahlreiche Unternehmen als Zulieferer von Maschienen und Baustoffen aus den Boden schossen. Das Volk wollte natürlich auch essen und so hatte die deutsche Landwirtschaft eine neue Existenzgrundlage gefunden, konnte Arbeiter einstellen, Land und Maschienen kaufen… usw…. Das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft wuchs wieder und das Ausland kaufte deutsche Waren mit harten Deviesen oder tauschte sie gegen eigene in Deutschland benötigte Waren oder Rohstoffe ein. Man hatte also Vertrauen in die deutsche Wirtschaft und das obwohl die Währung nicht durch Gold gedeckt war.

        Und es schien beireits kurz nach Machtübernahme funktioniert zu haben dem Würgegriff der Bankjuden zu entkommen denn die deutsche Wirtschaft und die damit verbundene Kaufkraft des einzelnen Deutschen erholte sich beireits 1933 rasant:

        Bei einer solch erstmals positiven Bilanz nach vormals 14 jahren Totalzusammenbruch hätte ich als ausländischer Produzent auch Lust bekommen mich in Deutschland nach Zulieferern oder Kunden umzusehen. Besonders wenn ich dafür nicht auf irgendwelchen von den USA oder England diktierten Transfermärkten mit teuren Dolla oder Pfund bezahlen muss sondern deutschen Unternehmen meine eigenen Billiglohn produzierten Waren / Rohstoffe zum Tausch anbieten kann.

        Ein weiterer Aspekt der Beachtung verdient ist die massive Geburtensteigerung. Ich glaube pro Jahr wurden über eine Millionen Kinder mehr geboren als vor 1933. Wenn man da in Zeiträumen von 20, 30 oder 50 jahren denkt dann sind auch alle Einwände gegen Hitlers kostenaufwändige Wirtschaftsanierungspolitik vollkommen haltlos da diese in kürztester Frist gezeugte Millionenschar von künftigen Arbeiten mittelfristig in den Arbeitsmarkt einsteigt, steuern generiert und durch eigene Kaufkraft und damit verbunden konsumwarenbedarf noch mehr Arbeistplätze und damit Potential für weiteres biologisches und wirtschaftliches Wachstum unseres Volkes sicherstellen würde.

        Aber genau dieses biologische Wachstum ist ja heute nicht gewünscht.

        • 18. März 2017 um 19:09

          Und ich glaube das dieses biologische Wachstum des deutschen Volkes der tatsächliche Grund war warum die Juden Panik bekommen haben und mit allen Mitteln versuchten Polen gegen uns aufzuhetzen damit sich die ganze Welt in diesen Krieg gegen Deutschland einklinken kann. Denn sein wir doch mal ehrlich. An den ununterbrochenen Zugeständnissen und Kompromissvorschlägen mit den Hitler diesen Krieg zu vermeiden versuchte sieht man ja ganz deutlich das Deutschland weder militärisch noch wirtschaftlich für die Weltmacht der Juden eine existenzielle bedrohung darstellte. Wäre es anders gewesen dann hätte Hitler wesentlich ernergischer Verhandelt aber bestimmt nicht so zurückweichend und deeskalierend.

          An der Rüstung Deutschlands kann es auch nicht gelegen haben denn die war selbst 1939 noch völlig unzulänglich im Vergleich zu der Rüstung des Staatenbundes welcher ihn drohend gegenüberstand.

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2017/02/01/der-ruestungsstand-in-deutschland-im-jahre-1939-eine-gegenueberstellun/

          Es muss also der Bevölkerungswachstum gewesen sein der den Juden Bauchschmerzen bereitet hatte. Und wieder muss man – so wie die Juden es auch tun – in Kategorien von 20, 30 oder 50 Jahren denken um zu verstehen warum. Nicht auszudenken wenn dieses 80 Millionenvolk das bereits Anfang der 1930er mit 140 Menschen auf den km² auskommen musste irgendwann in den 50er oder 60er auf 100 oder 120 gebärfreudige (weil nationalsozialistisch indoktriiert) Millionen Menschen anwächst die aufgrund der Wohnraumkanppheit anfangen massenhaft ins völlig unterbesiedelte Frankreich, Skandinavien oder Osteuropa auszuwandern und dort alle paar Jahre durch weitere Millionen von Nachzüglern aus der Heimat und eigenen Kindern ergänzt werden.

          Da wäre es dann nicht mehr so einfach für die Juden gewesen den Rest Europas zu betrügen und auszuplündern. Die Deutschen Siedler hätten die Eingeorenen sicher entsprechen geimpft 🙂

          • 18. März 2017 um 19:15

            Wer Tippfehler wie „Eingorene“, „indoktriirt“ oder ähnliche findet darf sie behalten 🙂

  14. 20. März 2017 um 17:34

  15. Putzi
    23. März 2017 um 15:18

    @ Tim @ DV

    Schade, dass ihr bösen Jungs 🙂 jetzt so die Fleppe hängen lasst oder in die Selbstzerstörung geht !

    Ja, die Phasen gibt es, ist ja normal in dem Irrenhaus – nur der Ton ist rauh untereinander !
    So extrem wie alles ist, können die Annäherungen nur relativ sein, auch unter den Nationalen. Spaltung war ja das Prinzip – Verblödung auch – und das hat leider gegriffen.
    Die blöden Bunzels im Bunzelland wurden total und systematisch unterwandert – von wem ist Dir bekannt, Tim. Das Hinterfotzige ist inzwischen viel schlimmer als es die DDR je war, absolut übel und verkommen !

    Ja, es scheint alles verloren, es wird alles ganz stark schrumpfen (Menschenmassen), aber es wird auch Überleben geben und Zukunft. Es werden allerdings sehr viele Illusionen und Fantasien über die Realität platzen, denn das ganze Dind ist wuchtig und hat mit Romantik-Ideologien nichts zu tun.
    Die Packung wird auf der ganzen Erde ausgeteilt werden – alle Völker kriegen was ab – und am Ende werden die Verursacher entsorgt werden – gründlich !
    Haltet einfach durch, soweit ihr könnt und seht Euch als Teil des größten Abenteuers. !

    Wenn der Tim nicht immer alles so zur Sau machen würde, dann würde ich ihm mal ein ganz abgefahrenes Video reinstellen, denn er hat einen abgefahrenen Verstand – weiß aber nicht, ob er die Frequenz hat, dies aufnehmen zu können. Als Turnstange für seinen Sarkasmus ist es eigentlich zu brisant oder zu schade. Es scheint esoterisch abgehoben, hat aber ganz starke Bezüge zur Realität (bezüglich der Quellen dahinter und Aktivitäten, die tatsächlich laufen) und die Leute, die an diesen Informationen arbeiten, lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.

    • Tim Schult
      26. März 2017 um 00:17

      @Putzi aka Gernotina aka Venceremos oder wer/was auch immer noch in Frage kommt 😆
      Über Fleppe hängen laSSen, erst recht Selbstzerstörung zerbrech dir mal ned dein hübsches(?) Köpfchen-das zerstörerische besorgen eh andere-WER und WELCHE paar überbleiben, wird sich zeigen.
      Tja, die DDR-Das Deutsche Reich, zwar DICK überpinselt mit tiefroter bolschewistischer Farbe-aber OHNE all diese wahnsinnige Überfremdungskultur-hätt ich auch gern erstmal als ersten Schritt zurück.
      Wer sich mit der Struktur, dem Aufbau, der NICHT konvertierbaren Währung etc., sowie den Tatsachen nur ein wenig beschäftigt hat, das dieses kleine Besatzerkonstrukt in Spitzenzeiten fast 500 000 Angehörige der GSSD mitversorgen mußte, den RGW am laufen hielt, der weiß, wovon ich schreibe…und das alles, um am „Ende“ wegen TOTAL lächerlicher Summen im Gegensatz zu damals BRD, erst recht heute BRD „Staatsbankrott“ zu sein(siehe Gockle „Plünderlandverschwörung“)!
      Also,
      Putzi, hau ruhig das Video, von dem du annimmst : “ Es scheint esoterisch abgehoben, hat aber ganz starke Bezüge zur Realität (bezüglich der Quellen dahinter und Aktivitäten, die tatsächlich laufen) und die Leute, die an diesen Informationen arbeiten, lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.“
      hier rein, mal sehen, ob es der Blogbetreiber bringt, und gut…
      Ich hab das Zitat gelesen und weiß, das ich mir diesen ScheiSS eh NICHT mehr anschauen muSS 😉 !
      DARUM allein NICHT :“…lügen nicht ganz so (m.E.) dolle aus bestimmten Gründen wie andere, zumindest nicht mit Vorsatz – sie wollen nur warnen.“

      GruSS, der pöhse Tim

      PS.:
      Ich suche noch ne Mullemaus, mit der ich mal Blindschach spielen kann 😉 !
      Kommst du wenigstens dafür in Frage?
      Hinsichtlich dessen, schon mal gebracht-Klaus Junge ist mein Vorbild-eines der größten Talente Deutschlands und die traurige Geschichte über den Blutzoll der Familie Junge.
      Heil Ihnen, in Ehren!
      ————————————————————————————————-
      @DVG
      Komm mal wieder in der Realität an.
      Deine Ergüsse bringen niemand weiter-beschäftige dich mal mit dem Anteil der weißen Rasse an der Gesamtweltbevölkerung-und nachfolgend mit dem Zustand, in dem diese mittlerweile IST!
      Irgendwelche abgehobene ScheiSSe sowie IQ-Diskussionen kann man sich ersparen-DAS hat nämlich KEINE reelle Grundlage mehr.
      Es muß einfacher und weit tiefer angesetzt werden (vor Jahren schon…).
      Wer mitliest und wenn du auch mitliest, es ist eine Bestätigung-so sehe ich es jedenfalls-beim Kommentarstrang derdeutsche „Bewußtgeworden und welchen, die glauben, es zu sein“, WO der „suchhender“ JA davon schreibt, eine „Vision“ zu brauchen, bevor er in’s Handeln/“kämpfen“ kommt!
      Für mich eine Bestätigung, DAS ein MindestGrundKonsenz (schon vor Jahren!) auf allen nationalen Blogs diese VISION verkörpert und somit solchen Leuten auch KEINE Ausreden vor der Verantwortung mehr in dieser Hinsicht offen gelassen hätte.
      Aber EGAL, was hab ich nicht alles schon im letzten Jahr erwähnt und „gepredigt“ 😀
      https://brd-schwindel.org/der-staatliche-raubzug-geht-in-eine-neue-phase-beweislastumkehr-bei-der-vermoegensabschoepfung/
      BRD ist fleißig, 24/7!

      • 26. März 2017 um 14:02

        @Putzi

        „Fleppe hängen lassen“, „Selbstzerstörung“

        Was machst du eigentlich außer die kollektive Selbstzerstörung Deutschlands in einer der vielen vom system geschaffenen und überwachten Echokammer zu kommentieren? Also hör einfach auf hier einen auf Politkommissarin zu machen nur weil dir unsere Laune missfällt. Zu so einer hast du eh nicht das Zeug.

        @Tim

        Wenn ich es eh schon überwiegend mit Realitätsverweigern aka „Patrioten“ zu tun hab für die schon der „deutsch“ ist wer einen deutschen Pass hat und sich patriotisch gibt sehe ich keinen Grund mehr mit meinen Gedanken in der Realität zu verweilen. Wozu auch? Selbst Annette hat vor nen Monat oder so nen Qutentürken-Kommentator auf ihren Blog gefaket um die Verbrüderung bzw Einheitsfront von Deutschen und den hier eingefluteten Moslems zu propagieren. Gerade die müsste es ja eigentlich besser wissen. Aber egal das fette Stinkloch in ihrer Rübe ist eh voll mit Gülle, da schluckt die dann auch mal gerne imaginäre Türkenwichse. Zurück zum Thema. Der Kampf der geführt wird ist ein grundsätzlich biologischer. Es ist absolut unerheblich was dieses Regime sonst noch treibt und ganz genuasu so siehst du es ja auch wenn du sagst das du die DDR mit all ihren Bolschewismus zurück haben möchtest wenn dafür die Überfremdung aufhört. Da gehe ich mit – SOFORT! Und auch Jürgen Rieger sah das so denn er hat es wiederholt in seinen Vorträgen so geschildert das er, wenn sie ihn nur aufnehmen würde, er sofort in die DDR imigrieren würde weil er da keine Angst haben muss das seine Kinder eines Abends mit Negern bei ihm am Tisch sitzen.

        Wenn alles andere also zweitrangig ist dann kann man doch gar nicht mehr als genug auf Rassenunterschiede und die Gefahr der Rassenmischung aufmerksam machen und im Grunde ist das ja auch nur noch das einzigste Thema mit dem man Aufmerksamkeit beim Bunzelbürger gewinnen kann. Das Deutschland irgendeinen Wert darstellt ist man sich ja seit 2015 mittlerweile einig. Damit fallen wir nicht mehr auf. Der Holocaust und die Weltkriege gehen den Deutschen heute am Arsch vorbei ganz zu schweigen davon das ihre Meinung darüber eh schon unverrückbar zementiert ist, ganz egal was wir ihnen erzählen. Auf diesen Schlachtfeld haben wir schon mal komplett verloren. Es bleiben uns also nur noch die basic´s die auch dem Nationalsozialismus überhaupt erst Motivation und Wert gaben: BLUT UND BODEN!

        Im Grunde weiß auch fast jeder insgeheim das er den Neger nicht wegen seiner Unkultur nicht hier haben will sondern weil er sich vor dessen biologischer Andersartigkeit fürchtet und ekelt weil er weiß das Neger und Wüstenflöhe (ein Blick auf die mangelnde Organisationsfähigkeit ihrer Heimatländer reicht) uns biologisch nicht ebenbürtig sind. Ob das dann aus Feigheit mit einen „ich bin kein Nazi aber“-Patriotimultikultie versucht wird zu übermalen indem man sich mit Qutennegern und „vernünftigen Muslimen“ oder „integrierten Türken“ zusammentut spielt dabei keine Rolle denn die Abneigung ist trotzdem latent vorhanden und die gilt es durch uns bis zur Exzesse zu steigern! Und bei diesen alles entscheidenen Thema wird man auch gewiss nicht so sehr auf taube Ohren stoßen wie mit dem Vorschlag die Arbeit niederzulegen und sich damit zum Leitwesen der eigenen Kinder und sonstigen Angehörigen gehen zu lassen nur um den Staat eins auszuwischen. Das macht keiner, zumindest nicht der Teil der nötig wäre um das System zum Einsturz zu bringen. Ein nicht unerheblicher Teil von uns hardcore Nazis ist eh arbeitslos oder nur geringverdienend, können also jederzeit von den Ausländern an der werkbank oder in der Fabrikhalle ersetzt werden. Die Akademiker, Selbstständigen und Beamten in unseren Rehein werden einen Teufel tun ihre durch fleiß erlangte Stellung zu verwerfen. Außerdem frage ich mich der seine halbe Familie durchzuschleppen hat was er überhaupt tuen kann und verzweifelt dabei. Und ich glaube so geht es vielen.

  16. Putzi
    27. März 2017 um 03:33

    @ DV

    Menschenkenntnis hast Du aber nicht die Bohne in Deinem jugendlichen Alter, sonst hättest Du auch bei A.S. den Braten vermutlich früher gerochen ;). Liegst jedenfalls reichlich daneben und wolltest wohl mal ein bisschen den Kampf-Stil von Ostpreussen imitieren, das muss man aber können !

    Na ja, jugendlicher Idealismus hat was, aber der scheint ja jetzt am Verrotten zu sein. Bin nicht aus der DDRE und kann Dir mit Politkommisarin gar nicht gut dienen, such Dir sowas mal eher in Deinem Umfeld. Ich bin eher in die Gegenrichtung tätig :mrgreen:

    @ Tim

    Im Schach bin ich zu schlecht, hab mal ganz laienhaft gespielt früher, hab nicht gern verloren. Aber der Skeptiker soll ein sehr guter Spieler sein :).
    Skat hab ich mal ganz gern gespielt und gar nicht so schlecht.

    Sonst stell ich hier jetzt nix rein, bin zu müd. Ich hatte das für Dich gedacht (weil es ein ganz neuer und ungewöhnlicher Ansatz ist) und nicht zur Volksbelustigung – eben ziemlich abgefahren. Die anderen Mythen langweilen inzwischen ja ein bisschen (um es mal diplomatisch auszudrücken).
    Jedenfalls werden wir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Shows geboten bekommen, die den naturwissenschaftlichen Rahmen total sprengen. Lassen wir uns halt einfach überraschen, die Verblödeten werden eh drauf reinfallen.

    Schlaft gut und mit gutem Gewissen 🙂 ! Putzi

    • 28. März 2017 um 18:30

      @Putzi

      Was willst du denn jetzt? Ich kopiere den „Ostpreußen-Stil“? Wusste gar nicht das der einen Stil hat außer du meinst das wenn man die Dinge so nüchtern und realistisch betrachtet wie sie sind, daß man dann bereits in irgendeine polemisch-stilistische Richtung driftet. Sein rauer Realismus ist lobenswert auch wenn er gerne mal übertreibt wenn er gegenüber anderen verbal unter die Gürtellinie geht nur weil die sich aus Verzweiflung an irgendwelche Strohhalme klammern 🙂

      Und was Annette angeht so gab es an ihr bis vor einigen Monaten auch noch nichts auszusetzen da sie in Gegensatz zu den die sie kritisierten tatsächlich etwas durch unermüdlichen Arbeitsfleiß geschaffen hatte während andere nur kommentierten. Ob ihre Intention so oder so gewesen sein mag und in wie weit man diese durchschauen konnte steht auf einen anderen Blatt, aber für mich war sie Vorbild eben weil sie viel im Rahmen ihrer Fähigkeiten gemacht hat was sie kann. Ihr genialer Blog zeugt davon!

      Und viel höher liegen meine eigenen Fähigkeiten auch nicht. Ich versuche auch was ich kann aber ab einen bestimmten Zeitpunkt stellt man sich die Frage, für wen man das eigentlich macht wenn keiner auf den Zug aufspringt und mitmacht. Meine Bücherscanns sind das beste Beispiel. Ich hatte erwartet, daß noch wietere außer Fritz auf die Idee kommen ihre eigenen Schinken einzuscannen, so daß hier auf unseren Blogs wieder jener sich gegenseitig übertreffenwolender Arbeitseifer entsteht den es auch mal beim NSL-Archiv gab der dann eventuell auch mal zu Videoarbeiten bezüglichst unterschiedlichester Themen führt oder daß die Leute wenigstens mal die Bücher lesen und über den Inhalt diskutieren. Aber das ist wohl auch schon zu viel für Rentner und Arbeitslose.

      Viel mehr als solche einfachen Arbeiten kann ich nicht. Aber wenn ich das kann, wieso „können“ andere viel weniger? Wollen diese einfach nicht mehr machen obwohl sie es könnten? Und von diesen Leuten, wie dir, soll ich mir in Kommentarform irgendwie erzählen lassen, daß ich diese oder jene Thematik falsch sehe oder naiv bin?

      DU KANNST MICH MAL AM ARSCH LECKEN!!!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: