Startseite > Aufklärung, Wissenschaft > Die Gaskammertemperatur – Nachgewiesen anhand gerichtlich bekannter Zeugenaussagen und forensischer Untersuchungen

Die Gaskammertemperatur – Nachgewiesen anhand gerichtlich bekannter Zeugenaussagen und forensischer Untersuchungen

In dieser naturwissenschaftlichen Ausarbeitung wird die Gaskammertemperatur bei Zyklon B-Massenvergasungen anhand gerichtlich bekannter Zeugenaussagen und forensischer Untersuchungen über Zyklon B in Verbindung mit weiteren, allgemein bekannten Stoffdaten der Größe nach mit naturwissenschaftlichen Methoden näherungsweise ermittelt.

Im Zusammenhang mit der Massenvernichtung mittels Gaskammern als Teil des Holocaust ist die Gaskammertemperatur bei Zyklon B-Massenvergasungen in der Vergangenheit noch nicht hinreichend erforscht worden, weder von revisionistischer Seite noch von der antirevisionistischen Seite. Die Gaskammern, in welchen mit Hilfe des Insektenvernichtungsmittels Zyklon B Millionen Juden vergast wurden, symbolisieren den Holocaust wie kein anderes Merkmal. Daher ist es notwendig, das Geschehen in diesen Gaskammern möglichst genau zu untersuchen.

Bedauerlicherweise sind bezüglich der Gaskammerbetriebstemperaturen keine konkreten Aufzeichnungen bzw. Meßergebnisse überliefert. Allerdings existieren zahlreiche Überlieferungen über die Tötungszeiten in den Gaskammern aus diversen Nachkriegsgerichtsverfahren, so z.B. von Rudolf Höß aus den Nürnberger Prozessen. Aus diesen bezeugten, nur wenige Minuten langen Tötungszeiten können die Betriebstemperaturen der Gaskammern mittels Anwendung naturwissenschaftlicher Methoden näherungsweise rekonstruiert werden.


Physikalische Methodik

Grundsätzlich ist die Freisetzungsgeschwindigkeit der Blausäure aus dem Insektenvernichtungsmittel Zyklon B abhängig von der Umgebungstemperatur. Zur Ermittlung der Gaskammertemperaturen wird die jeweils bezeugte, nur im Minutenbereich liegende Tötungszeit herangezogen. Je nach Zeugenaussage resultieren daraus Gaskammertemperaturen von 1.000°C bis über 20.000°C.

Die nachfolgenden Betrachtungen beziehen sich auf die beiden Gaskammern in Auschwitz Birkenau, welche für die Krematorien II + III bezeugt sind. Da die Gaskammern zerstört sind und nicht einmal sicher ist, ob die zerstörten Bauwerke tatsächlich dem Zustand der vorherigen Gaskammern entsprechen und ob die bekannten Ruinen überhaupt die Gaskammern repräsentieren,muß zum Zweck einer weitergehenden Beurteilung fast ausschließlich auf die von der Historie und der Holocaustforschung anerkannten Zeugenaussagen zurückgegriffen werden.


Hauptbedingungen zur Ermittlung der Gaskammertemperaturen

Von der Holocaustforschung ist bekannt, bestens bezeugt und als Offenkundigkeit anerkannt:

  1. Die physikalischen Eigenschaften von Zyklon B (Schüttdichte, Blausäuregehalt, Trägermedium Kieselgur, Wärmeleitfähigkeit, spezifische Wärme)
  2. Die technischen Vorrichtungen, mit welchen das Zyklon B in die Gaskammer eingebracht wurde (Drahtnetzsäulen, “PARTIE MOBILE“, Drahtnetzeinschubvorrichtung)[2]
  3. Die ungefähren Mengen Zyklon B, welche für eine Vergasung benutzt wurden (Bereich von etwa 1 oder auch 4 bis 10 kg)
  4. Die ungefähre Belegungsdichte der Gaskammer (4-30 Personen je Quadratmeter)
  5. Die Zeit, ab welcher die Tür wieder geöffnet werden konnte ( < 10 bis 30 Minuten)
  6. Die Tötungszeiten (augenblicklich bis maximal 20 Minuten mit mehrheitlich bestbezeugtem Schwerpunkt bei 2-3 Minuten)

Von diesen 6 Punkten gehen in die Untersuchung der Gaskammertemperatur nur die physikalischen Eigenschaften von Zyklon B und die Konstruktionsabmessungen des Teils “Partie Mobile” und die Tötungszeiten ein (Punkte 1., 2., 6.).

Die anderen Punkte sind nur für die Definition der Nebenbedingungen interessant. Darunter insbesonders die Türöffnungszeiten als Kontrollparameter.


Abgeleitete Nebenbedingungen

  1. Tote können nicht getötet werden. Das erscheint vordergründig banal zu sein, ist aber in diesem Zusammenhang wichtig. Das bedeutet nämlich, daß die Giftgasfreisetzung spätestens mit dem Todeszeitpunkt beendet gewesen sein muss. Die Giftgasfreisetzung kann zwar bereits vor dem Todeszeitpunkt abgeschlossen gewesen sein – aber jede Giftgasfreisetzung nach dem Tod wäre nicht nur sinnlos gewesen, sondern hätte darüber hinaus das Verfahren nur unnötig verzögert. Man hätte tatsächlich versucht Tote noch toter zu machen als sie es sowieso schon waren.
  2. Wenn Giftgas freigesetzt wird, ist die Giftgaswirkung nicht mit Beendigung der Giftgasfreisetzung erloschen. Die Giftgaswirkung ist erst dann erloschen, wenn kein Giftgas in der Raumluft mehr vorhanden ist. Daraus folgt, daß zum Türöffnungszeitpunkt der Raum frei von Giftgas gewesen sein muß.

Aus der ersten Bedingung ergibt sich die wesentliche Forderung, daß die Gaskammertemperatur so hoch gewesen sein muß, daß spätestens zum Tötungszeitpunkt alle Blausäure verdampft gewesen sein muß. Noch exakter: Die Behälteroberflächentemperatur muß so hoch gewesen sein, daß die im Behälter vorhandene Blausäure innerhalb der Tötungszeit verdampfen konnte. In einem Behälter kann Flüssigkeit nur durch Verdampfung, nicht aber durch Verdunstung nennenswert in Gas umgesetzt werden.

Dies bedeutet gleichzeitig, daß auch bei einer fiktiven Extrabeheizung des Zyklon B Behälters („Partie Mobile“) diese notwendige Oberflächentemperatur erreicht worden sein muß. Es spielt also keine Rolle ob der Behälter durch die Gaskammertemperatur oder durch eine separate Energiequelle beheizt wurde. In beiden Fällen muß die Behälteroberflächentemperatur identisch sein. In dem Falle, wo die Behälterbeheizung durch die Gaskammertemperatur erfolgt ist, so wie es bezeugt wurde, muss natürlich die Gaskammertemperatur entsprechend größer als die Behälteroberflächentemperatur gewesen sein. Wieviel größer, kann nur ungefähr ermittelt werden.


Ermittlung der notwendigen Behälteroberflächentemperatur / Gaskammertemperatur

Zunächst eine Übersichtsgraphik, welche die Zusammenhänge verdeutlichen. Gezeigt ist ein Teil des Querschnitts durch den Zyklon B Behälter “Partie Mobile”. Die Betrachtungsgrenze stellt das grüne äußere Behälterblech dar. Links davon sind die Verhältnisse der Umgebung gezeigt, insbesondere der rote Temperaturverlauf in Behälterblechnähe. Man erkennt dabei, daß zunächst die Lufttemperatur nahezu konstant ist und dann in Blechnähe stark abfällt. Zwischen Umgebungsluft und Blechoberfläche herrscht also eine Temperaturdifferenz.

Diese Temperaturdifferenz ist maßgebend für die Größe der äußeren Wärmeübertragung.

Dann sieht man innerhalb des grünen Blechs eine kleinen Temperaturabfall. Dieser wird aufgrund des Wärmewiderstandes des Blechs verursacht. Je größer der Wärmestrom ist, desto größer ist dieser Temperaturabfall. Danach erkennt man einen steilen Abfall der Temperatur beim Übertragen der Energie durch das bereits von Blausäure “getrocknete” Kieselgurgranulat. Anschließend kommt der Bereich, wo die Blausäure im Kieselgurgranulat noch in flüssiger Form enthalten ist und man erkennt, daß in diesem Bereich die Temperatur konstant ist.

Dies rührt daher, weil die Blausäure in flüssigem Zustand nicht über ihre Siedetemperatur erwärmt werden kann. Alle Energie, welche der Blausäure im flüssigen Zustand bei Siedetemperatur zugeführt wird, dient nur der Umwandlung der flüssigen Blausäure in Dampf bzw. in Gas. Die hierfür notwendige Verdampfungswärme beträgt etwa 44 % im Vergleich zu Wasser, bei dessen Siedepunkt.

Man erkennt, daß letztlich zwei große Temperaturdifferenzen auftreten: Eine äußere und eine innere Temperaturdifferenz.

Zunächst wird nur der innere Bereich von Behälterblech bis zur Flüssigkeitsfront betrachtet. Dazu sehen wir uns die Wärmeenergien an, welche bis zu dem Zeitpunkt aufgewendet werden mußten, wo gerade eben die letzte Blausäure verdampft ist.

Anhand der aufgewendeten Wärmeenergie, welche in einer bestimmten Zeit die Schichten durchströmt hat, kann unter Berücksichtigung der Wärmewiderstände die hierfür benötigte Oberflächentemperatur des Behälters ermittelt werden.

Die einzelnen zuzuführenden Wärmeenergien waren dann, bezogen auf 1 kg Zyklon B und auf die Temperaturdifferenz von 1 K zwischen Blechtemperatur und Siedetemperatur der Blausäure:

Metatopf24.11
Dieses Bild zeigt einen Querschnitt durch das Teil “Partie Mobile”, um den Wärmefluß bzw. den Temperaturverlauf durch das Zyklon B Granulat verständlich zu machen. Solange die Blausäure unverdampft ist, kann sie wie auch bei Wasser höchstens bis zum jeweiligen Siedepunkt erwärmt werden. Anfangs war im Bild alles Granulat “blau”, also flüssig. Es bestand daher ein hoher Wärmefluß, welcher die Blausäure sehr schnell verdampfen ließ. Dies bewirkte ein Fortschreiten der blauen Front nach rechte und das Temperaturgefälle, welches für den Wärmefluß maßgebend ist, wird geringer. Die Verdampfungsgeschwindigkeit nimmt daher mit steigender Austrocknung ab. Anfangs war der ganze Topf auf Umgebungstemperatur temperiert (also kalt). Am Ende, wenn die blaue Front gerade aufgehört hat zu existieren, also alle Blausäure verdampft ist, wurden insgesamt Wärme zugeführt um 1. Das grüne Blech um volle Temperaturdifferenz (dT) zu erwärmen 2. Das trockene Granulat um durchschnittlich die halbe Temperaturdifferenz (dT/2) zu erwärmen 3. Die Blausäure zu verdampfen (Verdampfungswärme) 4. Das verdampfte Blausäuregas auch noch etwas zu erwärmen (vielleicht 1/5 dT, unsicher)


Erwärmung des Eisenblechs auf die dann herrschende Blechtemperatur

Q1 = s * cp * rho * F

s = Blechstärke, geschätzt 0,0005 m (0,5mm)

cp = 449 J/kgK

rho = 7874 kg/m³

Die Fläche F resultiert aus dem Zyklon B Schüttvolumen und der Schüttgrundfläche des Teils “Partie Mobile”. Das Schüttvolumen beträgt 0,00361 m³/kg. Die Schüttgrundfläche beträgt (0,15m)^2 – (0,1m)^2 = 0,0125 m². Damit ergibt sich eine Füllhöhe von 0,00361 m³/kg / 0,0125 m² = 0,2888 m/kg. Die wärmeübertragende Fläche des quadratischen Behälters beträgt dann für 1 kg Zyklon B ( = 1 kg Blausäure)

F = 4 * 0,15m * 0,2888 m/kg = 0,1733 m²/kg

Somit beträgt:

Q1 = 0,0005 m * 449 J/kgK * 7874 kg/m³ * 0,1733 m²/kg = 306,34 J/kgK

Erwärmung des trockenen Granulats

auf die halbe innere Temperaturdifferenz zwischen Blechtemperatur und Blausäuresiedetemperatur. Die Blausäure ist in Zyklon B in 1,22 kg trockenem Kieselgurgranulat aufgesaugt. Kieselgur hat eine spezifische Wärme von 879 J/kgK. Demnach muß eine Wärmemenge zugeführt worden sein von (auf Blechtemperatur bezogen):

Q2 = 1/2 * 1,22 * 879 J/kgK = 536,18 J/kgK

Die Verdampfungswärme der Blausäure

beträgt: 996 J/g. Daher beträgt:

Q3 = 996000 J/kg

Erwärmung des entstehenden Blausäuredampfes

auf eine nicht genau bekannte Temperatur, welche irgendwo zwischen Blechtemperatur und Blausäuresiedetemperatur liegen wird. Hierfür wird als realistischer Rechenwert 1/5 dieser Temperaturdifferenz vorgeschlagen. Das würde dann bedeuten, daß das Blausäuregas mit einer Temperatur Tsiede + 1/5 * (Tblech-Tsiede) aus dem Behälter strömt. Da jedoch dieser Wert unsicher ist, kann statt des 1/5 auch 0 angenommen. Dieser Wert kann also vernachlässigt werden, wenn man eine Mindestblechtemperatur angeben will.

Q4 = 1/5 * cp

cp = 2000 J/kgK

Q4 = 400 J/kgK

Damit ergibt sich eine gesamte zugeführte Wärmemenge:

Q bei einer Temperaturdifferenz zwischen Blechtemperatur und Blausäuresiedetemperatur von dT für 1 kg Zyklon B

Q = dT * (Q1 + Q2 + Q4) + Q3

Q = dT * ( 306,34 J/kgK + 536,18 J/kgK + 400 J/kgK) + 996000 J/kg

oder zusammengefaßt für 1 kg Zyklon B:

Q = dT * 1242 J/kgK + 996000 J/kg

Die mittlere spezifische Heizleistung während der Verdampfungszeit beträgt dann:

N[W/kg] = Q / Verdampfungszeit[s]

und die mittlere spezifische Heizleistung bezogen auf die Oberfläche beträgt:

N[W/m²] = Q / (Verdampfungszeit[s] * F)

Wie groß nun dT tatsächlich sein muß, damit die Blausäure verdampft werden kann, kann nicht direkt angegeben werden. Aber man kann eine Formel aufstellen, aus welcher hervorgeht, welcher

Zeitbedarf für die Vergasung

benötigt wird, um für eine gegebene Temperaturdifferenz dT zwischen Blech und Blausäure die Blausäure zu verdampfen. Dazu wird nur noch die Wärmeleitfähigkeit des getrockneten Kieselgurgranulats benötigt. Diese ist selbst wieder von der Temperatur abhängig und beträgt:

lambda = 0,08 + 0,00015 T/°C W/mK

Da das getrocknete Granulat sich im Mittel auf der halben Temperaturdifferenz befindet, ist dann für T = 26°C + dT/2 einzusetzen bzw. wirksam.

Dann lautet die Formel, wobei die Zyklongranulatschichtdicke d entsprechend den Konstruktionsdaten des Teils “Partie Mobile” 25mm, also 0,025m beträgt:

Zeit = Wärme je Fläche / Temperaturdifferenz * Wärmewiderstand/2

Zeit = (Q/F) / ( 2 * lambda / d * dT)

Zeit = ((dT * 1242 J/kgK + 996000 J/kg ) / 0,1733m²/kg ) / ( 2 * (0,08 + 0,00015 * (26°C + dT/2) ) J/smK / 0,025 m * dT )

oder als reine Zahlenwertgleichung:

Zeit[s]=((dT*1242+996000)/0,1733)/(2*(0,08+0,00015*(26+dT/2))/0,025*dT)

und noch weiter zusammengefasst:

Zeit[s]=(7187+5747000/dT)/(6,4+0,012*(26+dT/2))

oder

Zeit[min]=(7187+5747000/dT)/(384+0,72*(26+dT/2))


Ergebnisse

Damit ergeben sich für folgende Oberflächentemperaturen diese Verdampfungszeiten, welche alle innerhalb des bezeugten Tötungszeitbereiches liegen:

860°C: 1.200s = 20 Minuten

1.500°C: 711s = 12 Minuten

3.000°C: 371s = 6,2 Minuten

6.000°C: 191s = 3,2 Minuten

9.000°C: 129s = 2,1 Minuten

20.000°C: 59s = 1 Minute

Zum Vergleich noch einige niedrige Oberflächentemperaturen:

150°C: 120 Minuten, also 2 Stunden Verdampfungszeit.

281°C: 60 Minuten, also 1 Stunde Verdampfungszeit.
Die errechneten Verdampfungszeiten entsprechen dabei mindestens den Tötungszeiten.

OptimaleVergasungsparameter1800J
Bei dieser Berechnung wurde ein Durchschnittsgewicht von 60 kg/Jude vorausgesetzt und eine effektive tödliche Dosis von 1 mgHCN/kgKörpergewicht. Dabei wurde ein HCN Abbau von 1 mg/kgKörpergewicht je Stunde vorausgesetzt. Dies macht sich nennenswert erst bei den längeren Tötungszeiten bemerkbar. Für die Berechnung wurde angenommen, daß die Juden “kalt” strahlen, also den Zyklon B Behälter vor der allgemeinen Gaskammerstrahlung zu 50% abschirmen. Desweiteren wurde für die HCN-Gaserwärmung 1/10 der jeweiligen Temperaturdifferenz zwischen Behälteroberflächentemperatur und Siedetemperatur (25.7°C) der Blausäure angenommen. Die eingesetzte Zyklon B Menge war so gewählt, daß zum jeweiligen Tötungszeitpunkt die gesamte Blausäuremenge gerade verdampft war, sodaß nicht die Gefahr bestand, unnötig das knappe Zyklon B zu verschwenden. Als Atemleistung wurde 1 m³/Judenstunde angenommen. Die bezeugten Einsatzmengen von Lagerleiter Höß im Bereich von 6 kg Zyklon B (und manchmal noch 2 Dosen mehr bei ungünstigem Wetter) für 1500 Juden lassen darauf schließen, daß man bei genügend vorhandenem Zyklon B bei Temperaturen im Bereich von 80000°C vergast hat, womit auch die Tötungszeitangaben “sofort” und “augenblicklich” erklärbar sind. Die Erkenntnisse des Revisionistenehepaars Bailer, daß allgemein nur sehr geringe Zyklon B Einsatzmengen verwendet wurde und deshalb keine nennenswerten Vergasungsrückstände mehr zu finden seien, werden durch die Rechnung voll bestätigt.

.

OptimaleVergasungsparameter1800J2min
Wegen der Zeugenaussage von Lagerleiter Rudolf Höß bzgl. der eingesetzten Zyklon B Mengen (6 kg Zyklon B, manchmal noch 2 oder 3 Dosen mehr, je nach Witterung) war obige Tötungszeitdarstellung ebenfalls noch erforderlich. Sie umfaßt den Tötungszeitbereich “augenblicklich” und “sofort” bis 2 Minuten. Der Witterungseinfluß spielt bei der Höhe der Gaskammertemperatur natürlich keine Rolle. Aber die Wetterfühligkeit kann sich durchaus auch im Zyklon B Verbrauch niederschlagen.


Experimentelle Überprüfung

Neben der rein rechnerischen Ermittlung der Gaskammertemperaturen besteht auch die Möglichkeit ihrer einfachen experimentellen Überprüfung, welche praktisch von jedermann innerhalb weniger Minuten mit Haushaltsmitteln und einem Thermometer durchgeführt werden kann. Diese Überprüfungsmöglichkeit ist zwar nicht genau, beweist jedoch die annähernde Richtigkeit obiger Gaskammertemperaturen. Damit wird letztlich die Möglichkeit der Vergasung sogar experimentell bewiesen. In der Gedenkschrift „Die Maß Bier und der Holocaust“[3] wird das Experiment und dessen Auswertung leicht verständlich dargestellt.


Aus der physikalischen Methodik resultierende Schlußfolgerungen

In dieser Analyse spielten Zyklonmengen, die Giftigkeit der Blausäure, Opferanzahlen während einer Vergasung, Gaskammergröße, Anzahl der Dachöffnungen und Machbarkeit keinerlei Rolle, da nur mit spezifischen Werten gerechnet wurde (Bezugsgröße 1 kg Zyklon B). Die Gaskammertemperaturen waren natürlich insbesonders bei den niedrigen Temperaturen noch weitaus höher als die berechneten Blechoberflächentemperaturen. Man kann daher sagen, daß die Juden immer oberhalb von 1.000°C Gaskammertemperatur vergast worden sind, da die längste Tötungszeit mit 20 Minuten nur im Ausnahmefall bezeugt wurde(vielleicht während des Hochheizens oder beim Abkühlen der Gaskammer).

Gemäß Aussage von Lagerarzt Dr. Horst Fischer[4], welcher die Massenvergasungen beaufsichtigte, erfolgte der Todeseintritt im Regelfall innerhalb von 2 bis 3 Minuten. Nach obiger physikalischer Methodik resultieren daraus Gaskammerbetriebstemperaturen von 6.000°C bis 9.000°C. Diese Temperaturen können zwar um einige hundert Grad nach oben oder unten variieren, jedoch das grundsätzliche Temperaturniveau kann nicht widerlegt werden.

Es muß daher zwingend davon ausgegangen werden, daß die Juden nach der Tötung mit Hilfe der unbestritten hochgiftigen Blausäure bei den “üblichen” 9.000°C Gaskammertemperatur innerhalb von wenigen Sekunden nach ihrem Tod in den gasförmigen Zustand übergegangen sind, also dem Wortsinn nach vergast waren. Mit Dokument 3311-PS der polnischen Regierung stellt das Sieger-Tribunal unter Beweis, daß in Treblinka Hunderttausende von Juden “verdampft”wurden. Der VS-Hauptkläger, Robert Jackson, beschuldigte die Deutschen, eine ‘neuerfundene Vorrichtung’ benutzt zu haben, mit der in der Nähe von Auschwitz auf der Stelle 20.000 Juden in einer Weise ‘verdampft’ wurden, die keine Spuren hinterließ.Aufgrund der üblichen bezeugten Belegungsdichten von rund 7-8 Juden je Quadratmeter (entsprechend 1500 Juden für die 210m² große Gaskammer) ergeben sich bei Zugrundelegung von 4 Einwurföffnungen a 0,5m² erstaunlich hohe Gaskammerdrücke. Immerhin wurden dann innerhalb von z.B. 13 Sekunden 90 Tonnen Judengas erzeugt, welches durch die Zyklon-B-Einwurföffnungen in dieser Zeit gleichzeitig entweichen konnte. Dies geschah dann bei einem konstanten Gaskammerdruck von ca. 60 bar und mehrfacher Schallgeschwindigkeit.

Aufgrund der Vermischung der so erzeugten Gasmasse (90.000 kg) mit der relativ geringen Blausäuremenge (z.B. 6 kg) konnte die Gaskammer nach diesen 13 Sekunden mit neuen Opfern befüllt werden, da die Blausäurekonzentration zwischenzeitlich auf ungefährlich niedrige Werte verdünnt war. Zudem war die Gaskammer bei diesen hohen Temperaturen alleine durch die starke Konvektionslüftung durch die Einwurföffnungen sogar ohne besondere Belüftungsvorrichtungen in wahrscheinlich einer Minute ausreichend gelüftet.

Es ist verständlich, daß für diese erstaunlichen Leistungen eine Technologie notwendig war, welche heutzutage vollkommen unbekannt und unvorstellbar ist. Es gibt keine Materialien, welche bei 6.000°C noch fest oder flüssig sind. Jedes Material kann bei solchen Temperaturen bei Umgebungsdruck nur in gasförmigem Zustand existieren.

Nur die Zeugenaussagen aus den Nachkriegsgerichtsverfahren über die nur wenige Minuten langen Tötungszeiten geben uns die Hinweise bzw. beweisen sogar offenkundig, daß damals die Täter während des Nationalsozialismus solche unglaublichen Technologien beherrscht haben müssen. Sechs Millionen Juden zeugen davon.


Virtuelle Rekonstruktion der Gaskammer mit Drahtnetzsäulen

Im Rahmen des Erziehungsprojektes eines brasilianischen Geschichtslehrers entstand ein Film mit virtueller Rekonstruktion von mit Drahtnetzsäulen ausgestatteten Gaskammern unter Zugrundelegung der Quellen Pressac (“Auschwitz: Technique and Operation of the Gas Chambers”), Miklos Nyiszli und David Olère. Die Drahtnetzsäulen sind im Film an der Position zwischen 0:30 bis 1:00 min. zu sehen.

(https://www.youtube.com/watch?v=x3EeTFtYr5E)


Die Wichtigkeit der Drahtnetzsäulen für den Holocaust wird hier betont

Äußerungen von Holocaustleugnern

Holocaustleugner bestreiten sogar, daß es diese Drahtnetzsäulen überhaupt gegeben hat. Die Übereinstimmung dieser Beweise, einschließlich der zwingenden Zeugenaussagen, welche durch spätere Dokumentenbeweise sogar erhärtet wurden, werden einfach ignoriert.

Der Zeugen Kulas und Taubers Darlegungen zu den „Drahtnetzeinschiebvorrichtung“, sogar einige Jahrzehnte vor der Entdeckung der bestätigenden Dokumentenbeweise in den Archiven, können nicht beiseite geschoben werden. Ebenfalls ist die Beschreibung derselben Geräte durchHoustek/Erber noch vor der Entdeckung der Dokumentenbeweise, ein weiterer starker Beweis.

Leugner werden wahrscheinlich behaupten, daß die geringen Unterschiede in den einzelnen Beschreibungen bereits ausreichend seien, sie nicht anzuerkennen. Aber konnte man erwarten, identische Beschreibungen vorzufinden? Die Gefangenen Kula und Tauber machten ihre Beschreibungen wenige Monate nach der Befreiung; der Täterzeuge Erber 35 Jahre später, was leicht für geringe Unterschiede verantwortlich sein kann. Auch könnte noch untersucht werden, ob die Nationalsozialisten möglicherweise unterschiedliche Vergasungs-Gerätetypen in Gebrauch hatten.

Gerade wenn alle drei Beschreibungen exakt gleich wären, könnte man vermuten, daß spätere Beschreibungen von den früheren nur kopiert worden sind. Da die Beschreibungen jedoch unterschiedlich sind, könnte es sich auch um jeweils unterschiedliche Detailbetrachtungen derselben Sache gehandelt haben.

Holocaust-Leugner weisen die Gültigkeit der Luftphotographien zurück, indem sie behaupten, daß die vier dunklen Punkte auf dem Dach jeder Gaskammer Retuschierungen waren, welche durch den CIA oder ein anderes Komplott hinzugefügt worden seien. John Ball, der zwar kein Fachmann in der Interpretation von Luftphotographien ist, schlägt entweder diese Hypothese oder wahlweise vor, daß die dunklen Punkte auf dem Gaskammerdach Blumenkübel gewesen seien.

Andere Leugner behaupten gar, daß die dunklen Punkte Baumaterialhaufen seien.

Leugner behaupten auch, daß es keinerlei Beweise von vier Löchern im Dach jeder Gaskammer gäbe. Weil man die Gaskammern sprengte, um die Beweise des Massenmordes vor der sich nähernden sowjetischen Armee zu verbergen, seien die Dächer zusammengebrochen und es sei somit schwierig aus den Trümmern zu erkennen, welche Löcher in dieser Sache relevant seien.

Schlußendlich verwechseln Holocaust-Leugner mitunter auch absichtlich die massiven Säulen zum Tragen des Gaskammer-Daches mit den Drahtnetzsäulen. Als offensichtliche Beweise ihrer Verbrechen hätten die Nazis die Drahtnetzsäulen aus den Gaskammern entfernt, bevor sie gesprengt worden seien. Insofern erscheint es unglaubwürdig, wenn die Leugner Photos der massiven Säulen zeigen als Beweis dafür, daß es die Drahtnetzsäulen nie gegeben hat.

Quelle: Übersetzung aus dem Englischen[2]


Aus dem van Pelt Gutachten – Zitate zu den Drahtnetzsäulen:

»Die Seiten dieser Säulen, die durch das Dach hindurchgingen, bestanden aus schwerem Drahtgeflecht. Innerhalb dieses Netzes befand sich ein noch feineres Geflecht und darin ein drittes, sehr feines Geflecht. In diesem letzten Geflechtkasten befand sich eine herausnehmbare Büchse, die an einem Draht herausgezogen wurde, um das [Zyklon] Granulat herauszuholen, von dem das Gas verdampft war.«

»Die Decke der Gaskammer wurde von Betonpfeilern getragen, die in der Mitte des Raumes der Länge nach angeordnet waren. An den Seiten dieser Säulen befanden sich vier weitere, zwei an jeder Seite. Die Seiten dieser Säulen, die durch das Dach hindurchreichten, bestanden aus schwerem Maschendraht. In diesem Netzwerk befand sich ein weiteres feineres Geflecht und darin ein drittes, sehr feines Drahtgeflecht. In diesem letzten Drahtkäfig befand sich eine herausnehmbare Büchse, um das Granulat herauszuholen, von dem das Gas verdampft war.«

»Taubers Zeugnis ist zweifellos das wichtigste Dokument über den Vernichtungsvorgang, das unmittelbar nach dem Krieg angefertigt wurde. Es wird im wesentlichen von den zeitgenössischen Aussagen Jankowskis und Dragons bestätigt sowie durch die später abgefaßten Erinnerungen Filip Müllers.«

»Es ist sehr unwahrscheinlich, daß Filip Müllers Erinnerungen von Taubers Aussage inspiriert oder beeinflußt wurden.«

»Unter anderem wurden in der Schlosserei auch Duschattrappen produziert, die man dann in den Gaskammern installierte, sowie Gitterpfeiler, durch die man den Inhalt der Zyklonbüchsen in die Gaskammern einschüttete. Diese Pfeiler waren ungefähr drei Meter hoch. Ihr Durchmesser betrug vielleicht 70 cm. Ein solcher Pfeiler bestand aus drei übereinandergefügten Drahtnetzen. Das äußere Drahtnetz war aus 3 mm dickem Draht; die Eckpfeiler maßen 50 x 10 mm. Solche Eckpfeiler wies die Drahtsäule oben, unten sowie als Verbindung an den Seiten auf. Die Maschen des äußeren Drahtgeflechts besaßen einen Durchmesser von etwa 45 mm. Das zweite Drahtnetz war gleich konstruiert wie das äußere und etwa 150 mm von diesem entfernt. Der Durchmesser seiner Maschen betrug vielleicht 25 mm. An den Ecken waren diese beiden Gitter mit Eisendrähten verbunden. Der dritte Bestandteil des Pfeilers war beweglich. Es handelte sich dabei um ein leeres Geflecht aus dünnem Zinkblech von ungefähr 150 mm Durchmesser, das oben in einen Trichter mündete und unten eine quadratische Fläche aufwies.«

»Es gibt zudem deutsche Dokumente, die die Tatsache untermauern, daß die Gaskammer beheizt war (eine Tatsache, die, wie ich zuvor ausgeführt habe, stark darauf hinweisen, daß dieser Raum nicht mehr als Leichenkeller vorgesehen war).«


Yisrael Gutman und Michael Berenbaum

Yisrael Gutman und Michael Berenbaum beschreiben die Funktionsweise und das Aussehen der Drahtnetzsäulen in den Krematorien II und III des Konzentrationslagers Auschwitz in ihrem BuchAnatomy of the Auschwitz death camp wie folgt:[5]

„Zyklon B wurde in der Gaskammer durch vier, in der Schlosserei des Lagers spezialgefertigten Einführungssäulen verteilt. Sie bestanden aus zwei Drahtgittern mit einem beweglichen Kern und waren wie Säulen geformt. Querschnitte der 3m hohen Säulen formten ein Quadrat, dessen Seite 70cm maß. Am Boden befestigt, gingen sie durch Öffnungen in der Decke und endeten ausserhalb als kleine Schornsteine, die mit einem Betondeckel mit zwei Griffen abgedeckt waren. Das äußere Netz (bestehend aus 3 mm starkem Draht) bildete 45 mm x 45 mm messende Zwischenräume und war an würfelförmigen Metallpfosten befestigt (Querschnitt 50 mm x 10 mm). Die Zwischenräume des äußeren Netzes – 150 mm entfernt vom inneren Netz und ähnlich befestigt – waren kleiner (25 mm x 25 mm). Die beiden Netze diente als Schutz für den beweglichen Kern, der durch die Decke in die Öffnung eingeführt werden könnte. Der Kern bestand aus einem 150mm x 150 mm im Querschnitt messendes Zinnprisma. Die Unterseite des Kerns war flach und die Oberseite ein Kegel. Ein Drahtgeflecht mit Zwischenräumen von einem Quadratmillimeter verlief von der Basis des Kerns zur Basis des Kegels und war an einem 25 mm entfernten Pfosten befestigt. Die gesamte Länge des Kerns war mit Zinn bedeckt. Wenn Zyklon B Granulat auf den Kegel fiel, verteilte es sich gleichmäßig im Kern und wurde an seinem unteren Teil gestoppt. Nachdem das Gas verdampft war, wurde der gesamte Kern aus der Gaskammer entfernt und das verbrauchte Kieselgurgranulat wurde ausgeschüttet.“

.

368px-Metakula
Das Bild zeigt die Drahtnetzsäulen von Michal Kula, welcher diese hergestellt hat. Diese wurden von mehreren Zeugen bestätigt. Besonders interessant ist dabei der Zyklonbehälter “Partie Mobile”, welcher sogar in den wesentlichen Abmessungen bemaßt ist und daher genau sowohl rechnerisch als auch experimentell einer Untersuchung zugänglich ist. Die wesentlichen Elemente des Teils “Partie Mobile” sind: 1. Der äußere Blechmantel aus verzinktem Stahlblech mit 15cm Kantenlänge 2. Das innere engmaschige Drahtgitter in einem Abstand von 25mm zum äußeren Blechmantel 3. Die obere Öffnung zum Einfüllen des Zyklon B Granulats, welches im Zwischenraum zwischen äußerem Blechmantel und dem inneren Drahtgitter zu liegen kommt. In der Skizze ist die Höhe nicht bemaßt. Anhand der relativen Abmessungen kann aber eine Höhe von 40 bis 45 cm abgeschätzt werden. Anhand weiterer Zeugenaussagen zu den verwendeten Zyklonmengen, insbesonders von Höß, muß die Höhe für 1,5 bis 2 kg Zyklon B ausreichend gewesen sein. Dies ergibt dann eine daraus berechenbare Höhe des quadratischen Teils von ca. 60cm. Bildquelle: http://www.holocaust-history.org/auschwitz/intro-columns/ oder Das Originalbild wurde von Pressac verwendet.


Weitergehende, aus der physikalischen Methodik resultierende Betrachtungen

Mißlungene Holocauste an Juden sind bereits in der Bibel von den Juden selbst bezeugt. So heißt es dort, daß Nebukadnezar dabei erfolglos gewesen sei, drei Juden in einem siebenfach heißeren Ofen zu verbrennen. Bei Daniel Kap. 3, Verse 13-27 ist zu lesen, daß dieser Versuch letztlich scheiterte.[6]

Feuerofen_mit_Soldaten
Hier wird die in der Bibel bei Daniel 3 beschriebene Situation dargestellt. Die Juden im Feuerofen zeigen sich von der hohen Ofentemperatur nicht nennenswert beeindruckt während die nichtjüdischen Soldaten Nebukadnezars von der starken Strahlung getötet wurden. Die Juden mußten daher die letzten Meter bis zum Feuerofeneingang ohne fremde Hilfe zurücklegen

.
Im Zusammenhang jedoch mit dem neuzeitlichen Holocaust ist zu sehen, daß nach Aussage aller heutzutage in den offiziellen Medien genannten Berichte, um die 6 Millionen Juden mit Zyklon B getötet und, aufgrund der zugrundeliegenden beschriebenen technischen Gegebenheiten, danach innerhalb von Sekunden vergast wurden. Insofern ist das Wort „Holocaust“ nicht ganz korrekt, da die Juden bei diesen Vergasungen gar nicht verbrannt wurden. Sie wurden wortwörtlich „nur“ vergast. Dies geschah im Regelfalle bei Temperaturen von 6.000°C bis 9.000°C, wie aus den Zeugenaussagen eindeutig rekonstruiert werden kann. Demnach wäre es verständlich, daß die Juden diese wahren Umstände niemals der Öffentlichkeit wahrheitsgemäß berichten konnten. Die Glaubwürdigkeit hätte möglicherweise gelitten, da heutzutage angenommen wird, daß es kein Material gebe, welches bei 6.000°C bei normalem Druck noch fest oder flüssig sein könne und daß jedes Material unter diesen Umständen nur noch als Gas existiere. Man hätte die Juden somit eventuell als Lügner bezeichnet.

Eingedenk der Schwierigkeiten bei der Vermittlung des Holocaust der Weltöffentlichkeit gegenüber ließe sich daher durchaus nachvollziehen, daß die Juden gezwungen waren, Tatsachen hinzuzufügen und Dokumente nachzuarbeiten, um damit einen Holocaust auf „natürliche“ Weise darbieten zu können. Dadurch ergab es sich jedoch zwangsweise, daß sie sich in ihre zusätzlichen Angaben und Erklärungen immer mehr verstrickten und dies konnte daher von den Revisionisten aufgedeckt werden.

Nun steht der Holocaust heutzutage allerdings ohne Zweifel als eine offenkundige Tatsache da, und diese steht also im Widerspruch zu den bewiesenen Lügen und Fälschungen der Juden. Daher müssen diese, den Holocaust eigentlich verneinenden Lügen und Fälschungen letztlich von Staats wegen durch entsprechende Gesetzgebung geschützt werden. Nimmt man die Höchsttemperaturgaskammern nach dem hier Dargelegten als eine offenkundige Tatsache, wäre demnach, als eine zwingende Schlußfolgerung hieraus, die erstaunliche Erkenntnis zu ziehen, daß das Deutsche Reich 1945 der Welt technologisch unabsehbar weit voraus war.

Jedoch ist dieser Schluß nur vordergründig richtig, da er die unabdingbare Tatsache außer Acht läßt, daß es keinem menschlichen Wesen möglich gewesen wäre, in solche hochtemperierte Gaskammern hineinzugehen. Jeder Mensch würde bereits vor Eintritt durch die Strahlung getötet und verdampft sein. Es wäre ihm selbst bei unterstellt allerbestem Willen unmöglich gewesen, an einer 2 Minuten Vergasung teilzunehmen.Schließlich verdampft er bereits vor Eintritt mit ca. 16 cm je Sekunde, wenn man nur die minimal benötigte Gaskammertemperatur von 9.000 °C hierfür voraussetzt. Bei der wohl dauernd verwendeten Gaskammertemperatur von ca. 100.000 °C, welche durch die ebenfalls bezeugten “Augenblicksvergasungen” als Standardbetriebstemperatur nahegelegt wird, hätte ihn dieselbe Verdampfungsgeschwindigkeit bereits 70 m vor der geöffneten Gaskammertür selbst im Laufschritt nicht mehr die Gaskammertür erreichen lassen. Nur jüdischen Opfern war dies möglich, da nur sie über die notwendige Wärmebeständigkeit verfügen.

Es ist auch bekannt, daß ein Mann in SS-Uniform die Kochtöpfe gefüllt mit dem tödlichen Zyklon B Granulat in die Gaskammer hinabgelassen hat. Auch dieser Mann kann niemals ein Deutscher gewesen sein, weil er von der Gaskammerstrahlung innerhalb von Millisekunden verdampft gewesen wäre. Auch dieser Mann in SS-Uniform muß zwingend über die notwendige Wärmebeständigkeit verfügt haben, über welche nur Juden verfügen.

Dies bedeutet, daß die Deutschen den Holocaust nicht durchgeführt haben konnten, sondern dieser aus unbekannten Gründen von den Juden selbst durchgeführt wurde. Sowohl als Opfer wie auch als Täter. Der Holocaust war offenkundig eine rein innerjüdische Angelegenheit, von der die Deutschen nicht einmal etwas geahnt hatten.[7] [8]

Hätten die Deutschen auch nur allergeringste Kenntnis vom Holocaust gehabt, hätten sie auch den Krieg gewonnen. Die Berechnung der Gaskammerdruckverhältnisse zeigt nämlich, daß die verwendeten Materialien nicht nur eine extreme Temperaturbeständigkeit hatten, sondern auch über eine gewaltige Festigkeit verfügten, welche den besten damaligen Kruppstahl um das über 10.000-fache übertrafen. Mit solchen Materialkenntnissen hätten die Deutschen den Krieg gegen jede feindliche Übermacht gewonnen. Damit ist auch offenkundig, daß die unwissenden Deutschen am Holocaust keinerlei Schuld hatten. Die Schuld daran wurde den Deutschen nur in die Schuhe geschoben, um von der wahren jüdischen Täterschaft abzulenken.

https://i0.wp.com/de.metapedia.org/m/images/8/86/Juden_verbrennung.jpg
Versuchte Judenverbrennung

.
Die in folgendem Video bei 7:15 geäußerte Befürchtung von Professor Wolfgang Benz hat sich hiermit auch als unbegründet erwiesen:

“Wir sollten nicht mehr von Vergasung sprechen … Sonst kommt vielleicht ein neuer Mandant von Ihnen, Herr Rechtsanwalt, und fordert den naturwissenschaftlichen Beweis, daß die Opfer von Auschwitz in diesen anderen Aggregatzustand überführt worden sind.”

Dr. Herbert Schaller in der Wiener 3sat-Gaskammer-Talkrunde (5. Mai 1992, Teil 2-2)

(https://www.youtube.com/watch?v=KQg7ZnRTFVQ)


Der naturwissenschaftliche Beweis der erfolgten Aggregatzustandsänderung der Juden wurde hiermit unwiderlegbar erbracht!


Quellen:


Fußnoten:

  1. 96-book.png Jean-Claude Pressac: AUSCHWITZ: Technique and operation of the gas chambers, The Beate Klarsfeld Foundation, New York, 1989, S. 487.
  2. 2,0 2,1 Jamie McCarthy & Mark Van Alstine, Zyklon Introduction Columns
  3. Das Experiment: „Die Maß Bier und der Holocausthttps://i0.wp.com/globalfire.tv/nj/graphs/merkel_prost_kz_gsuffa.jpg
  4. Dr. Fischer wurde als eine Art Kronzeuge der Vergasungen von Prof. Jagschitz in seinem Gutachten im Prozeß gegen Gerd Honsik angeführt.
  5. 96-book.png Yisrael Gutman, Michael Berenbaum: Anatomy of the Auschwitz death camp, Indiana University Press, 1998, S. 167. ISBN 025320884X.
    “Zyklon B was distributed in the gas chamber through four introduction columns custom-made in the metalwork shops of the camp. They were shaped like pillars and made of two wire grids with a moveable core. Cross sections of the pillars, 3m high, formed a square, each side measuring 70cm. Fastened to the floor, they passed through openings in the ceiling, ending outside as little chimneys closed with a concrete cover equiped with two handles. The external grid (made of wire 3 mm thick) formed interstices measuring 45 mm x 45 mm, and was fastened to cube-shaped metal scantlings (cross section 50 mm x 10 mm). Interstices of the external grid–150 mm apart from the internal grid and similarly fastened–were smaller (25 mm x 25 mm). The two grids served as a screen for the moveable core that could be introduced through the opening in the ceiling. The core consisted of a tin prism measuring 150mm x 150 mm at the cross section. The bottom of the core was flat, and the top was a cone. A wire mesh with interstices of one sq mm extended from the base of the core to the base of the cone, and was fastened to a post 25 mm away. The entire length of the core was covered with tin. When Zyklon B pellets fell onto the cone, they spread uniformly throughout the core and stopped at its lower part. After the gas evaporated, the entire core was removed from the gas chamber and the used pellets of diatomite were poured out.”
  6. Vgl.: Daniel – Kapitel 3: Die drei Männer im Feuerofen
  7. Von Nissan Tzur, Jerusalem Post Krzysztof Jasiewicz, Professor an der Polnischen Akademie der Wissenschaften, prangerte ganz offen das menschenfeindliche Jüdische Programm an. Professor Jasiewicz, ein Experte zum Thema Polnisch-Jüdische-Beziehungen, verursachte einen Aufschrei als er sagte: “Juden arbeiteten daran, dass es zum Holocaust kam.” Krakau – Krzysztof Jasiewicz, Professor an der Polnischen Akademie der Wissenschaften und weithin bekannter Experte zum Thema Polnisch-Jüdische-Beziehungen, sorgte für einen Aufschrei als er in einem Interview mit dem polnischen Magazin Focus vergangene Woche behauptete, dass Juden aktiv am Mord an den Juden und anderen im 2. Weltkrieg beteiligt waren. [1]
  8. Der Gen. Mosche Dayan – Held von Israel sagte: “Die Juden werden nie von anderen ausgerottet, sondern nur von Juden selbst” [2]

. PDF-Download


Original & weitere Informationen: Gaskammertemperatur

Advertisements
Schlagwörter:
  1. 22. Dezember 2016 um 13:46

    An alle Blogbetreiber – Zeit gemeinsam ein Zeichen zu setzen!

  2. Lena
    22. Dezember 2016 um 15:37

    Heute ist DIE GASKAMMERTEMPERATUR noch mehr angesagt – denn je.

    Gaskammertemperatur-Leugnung ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!

  3. Lena
    10. Januar 2017 um 22:00

    Wir Deutschen haben großes Glück! Wir müßen es NUR anwenden!

    Das große Glück für uns Deutsche ist der Holocaust.

    Das große Glück ist, daß der HC so über die Maßen hinaus bezeugt wurde.

    Das große Glück für uns ist, daß sogar Tante Lissie aus Elmschenhagen ihn mit ihrem Kaffe Pott beweisen kann.

    Das große Glück für uns Deutsche ist, daß jeder denkende Mensch ihn sich selbst errechnen kann.

    Das große Glück der Deutschen ist, man braucht kein Abitur dazu und 1+1 ist und bleibt 2.

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

  4. 13. Januar 2017 um 21:50

    Wir sollen bezahlen
    Für das was hier passiert
    Wir tragen die Schuld
    Für euch, die ihr regiert
    Niemand kennt die Wahrheit
    Doch ihr wollt uns belehren
    Eure Last auf unseren Schultern
    Nur das haben wir nicht gern

    Denn wir sind anders
    Sind stolz und unbequem
    NIEMAND TÖTET UNSEREN WILLEN
    Darum müßtet ihr doch versteh’n

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

    Die Hände vor den Augen
    Watte in den Ohren
    Er hält lieber seinen Mund
    Er ist als Mitläufer geboren
    Er sagt alles das, was Du sagst
    Kriecht auf allen Vieren
    Hatte niemals einen Willen
    Darum kann er ihn nicht verlier’n

    Doch ich bin anders
    Ich kämpfe für mein Recht
    Ich bin lieber euer Onkel
    Als euer Knecht

  5. Lena
    23. Januar 2017 um 16:55

    Was ist das für eine Zeit, in der wir leben? Eine Zeit, in der sich sogenannte „Kameraden“ als Systemschergen entpuppen und die Nationale Szene zunehmend von V-Leuten unterwandert wird? Was in der NSU-Affäre noch ganz neu war ist heute Standard!

    http://tinyurl.com/hhvfskn

    • Lena
      23. Januar 2017 um 17:51

      Großangelegter Angriff auf den Nationalen Widerstand durch eingeschleußten Feind von Innen! Bekennender Nationalsozialist erschlich sich durch sein extremes und überproportional national gebarendes Auftreten im nationalen Lager das allgemeine Vertrauen anderer.

      http://tinyurl.com/jkb7xr3

  6. 23. Januar 2017 um 16:58

    Was ist das für eine Zeit, in der wir leben? Eine Zeit, in der sich sogenannte „Kameraden“ als Systemschergen entpuppen und die Nationale Szene zunehmend von V-Leuten unterwandert wird? Was in der NSU-Affäre noch ganz neu war ist heute Standard!

    http://tinyurl.com/hhvfskn

  7. 23. Januar 2017 um 17:46

    Großangelegter Angriff auf den Nationalen Widerstand durch eingeschleußten Feind von Innen! Bekennender Nationalsozialist erschlich sich durch sein extremes und überproportional national gebarendes Auftreten im nationalen Lager das allgemeine Vertrauen anderer.

    http://tinyurl.com/jkb7xr3

  8. Amalek
    23. Januar 2017 um 19:29

    @mce: könntest du bitte die lügenfotzen vom vs , also unkontrollierte opposition , sowie lena von deinem blog verweisen? lies dir bite aufmerksam den müll durch den diese beiden mißgeburten im verbund mit a. s./alias a. w. auf freiheitskampf und auf uos seiten veröffentlichen. du weißt das diese lügen sehr leicht zu widerlegen sind.wir werden das gegebenfalls machen müssen, aus gründen des selbstschutzes, das wir ebenfalls dinge veröffentlichen,die diese drei regimehuren eindeutig der lüge überführen.z.b. wird ja behauptet das ich die spendengelder eingesackt habe um meinen 7er bmw damit zu betanken.
    weder habe ich einen 7er bmw, sondern einen 5er , noch habe ich einen cent von den eingegangenen spenden für mich behalten.kann ganz leicht beweiesen werden anhand der kontobewegungen.auch wird behauptet das ich keinen anwalt miksch für oleg kontaktiert habe.dies kann sein sohn ganz leicht widerlegen.sowie alle der unsäglichen lügen welche diese drei huren über mich verbreiten.
    die drei haben sich dadurch eindeutig enttarnt.wobei ich glaube das die schnalle bibi,alias lena ,nur eine dumme papageientante ist,welche den anderen beiden vs-votzen nach dem maul redet , weil sie zu dumm zum selber denken ist.
    wie gesagt,ich kann die sachen ganz leicht widerlegen.wenn du erstmal intern die gegenbeweise sehen willst,dann können wir das auch so machen.denn ich will eigentlich nicht auf das niveau dieser drei kreaturen herabsteigen und persönliche daten von unbeteiligten veröffentlichen,so wie sie es mit meinen daten gemacht haben.übrigens an euch drei:sollte ich wegen der einsehbaren daten über mich,bzw.meines weltnetzladens probleme bekommen, auch ich habe vorgesorgt.ich mach euch sowas von fertig,so schnell könnt ihr systemlöcher garnicht gucken!

  9. Lena
  10. 23. Januar 2017 um 20:37

    Vielleicht gehst Du zur Abwechslung mal auf die ELEMENTAREN DINGE ein wie:

    Der Anwalt Miksch ist nicht (!) Rolands Anwalt und Roland wollte ihn auch nie, sondern von Anfang an nur über seinen Anwalt komunizieren (das steht in dem Brief)! Des Weiteren hast Du einen Brief unterschlagen, in dem steht, daß ich und auch MC hier auf Rolands Wunsch hin hätten informiert werden sollen!

    Ob Du jetzt einen 2CV fährst oder einen 7er-BMW oder gar zu Fuß läufst ist uns völlig egal. Das interessiert hier keinen. Was aber interessiert, sind die Daten, die Du über sämtliche Leute eingesammelt hast unter Vorgabe lauter Desinformationen rund um Roland und seine Verhaftung! Aber darüber möchtest Du dann natürlich wie seit über einem Monat am Liebsten nur — intern — reden alles klar!

    Und daß Du uns jetzt auch noch drohst und uns derart vulgär angehst, nachdem Du Dich doch durch Deine ganzen eigenen Verdrehungen selbst enttarnt hast, schließt den Kreis. Besser gehts nicht, abgespeichert und schon raus!

    — DANKE —

    • Cindy
      23. Januar 2017 um 20:47

      {UO},

      Du erhältst Deine Antwort schon noch, keine Sorge.
      Ich werde auf beide Artikel ausführlich eingehen und dann auch alle von Dir aufgelisteten Fragen beantworten.

      Wenigstens hast Du uns heute dadurch etwas zum Lachen verschafft, denn daß Du mit Deinem Artikel Deine eigene Dummheit offenbart hast, ist Dir wohl nicht so ganz klar.

      Im Übrigen war das keine Drohung von meinem Menne, sondern ein Versprechen.

  11. Rolands Sohn
    23. Januar 2017 um 21:29

    Hallo hier ist Rolands Sohn. Ich habe das hier alles nur überflogen, deswegen verzeiht, dass ich nicht zu konkret werde. Folgendes möchte ich klar stellen:

    – Es gibt den Rechtsanwalt Miksch. Die Telefonnummer findet man im Internet. Ruft ihn an und fragt, ob er Roland vertritt, ich sage ihm, dass er Auskunft geben darf, falls er das für eine gute Idee erachtet.

    – Ich habe die ersten Spenden in Höhe von 800€ erhalten und zusätzlich wurden von den Spenden noch einmal 100€ auf Rolands Gefängnis-Konto überwiesen. Hier der Geldeingang. RA Miksch wurde bisher noch nicht bezahlt, aber im Briefkasten war heute ein Brief von ihm, vielleicht ist das die erste Rechnung.

    – Ich habe von Amalek erst erfahren, dass etwas mit meinem Vater nicht stimmt, weil er nicht erreichtbar ist. Er ist absolut integer. Die unkontrollierte Opposition hier wirkt auf mich etwas komisch. Wie kann sie behaupten, dass das alles eine riesige Lüge ist, wenn sie schon mit mir geschrieben hat und ich ihr bestätigt habe, dass Geld eingegangen ist. Eigentlich sträube ich mich davor private Emails zu veröffentlichen, aber zumindest bei meinem Postausgang, habe ich keine Bedenken. Also falls das irgendwie hilft..

    – Ich habe keine Ahnung wie der Brief von meinem Vater in die falschen Hände kommen konnte. Ich ärgere mich sehr ihn nicht für mich behalten zu haben. Aber stimmt das wirklich? Ich gebe mal eine Information heraus: Erste Seite, erstes Wort = kontaktieren. Liebe Opposition: was ist das erste Wort in der vorletzten Zeile?

    Jetzt bleibt es mir nur noch mich bei all den ehrlichen auf aufrichtigen Spendern zu bedanken. Ich war absolut von den Socken, als ich gesehen habe, dass nach so kurzer Zeit schon so viel zusammen gekommen ist. Damit können wir schon fast den Rechtsanwalt bis zur Hauptverhandlung finanzieren! Danke!

    Alles Gute

    PS: Als Beweis für die Echtheit meiner Identität (für den Forenbetreiber) habe ich die Email-Adresse meines Vaters verwendet. Außer natürlich die kennt eh schon jeder, aber in dem Fall schreibt mir, ich rufe die Nachrichten ab und zu ab und werde antworten.

    • Cindy
      24. Januar 2017 um 19:14

      @ Rolands Sohn

      Vielen Dank, daß Du das klargestellt hast!

      Viele Grüße Dir von meinem Menne und mir!

  12. Cindy
    24. Januar 2017 um 04:31

    @ Alle

    Es stellt sich immer wieder heraus, daß deutsche Sprichwörter recht nah an der Wahrheit sind.
    Heute hat sich dies wieder bestätigt, diesmal das allbekannte „getroffene Hunde bellen“.

    Ehrlich gesagt habe ich mich auf den ganzen nationalgesinnten Blogs nie eingemischt, weil mir die kindischen Streitereien und gegenseitigen Verdächtigungen gewaltig gegen den Strich gehen.
    Durch die Verhaftung von Roland sah ich mich jedoch dazu gezwungen, mich zumindest im von MCE privat eingerichteten Bereich einzuschalten.
    Im Verlauf des letzten Monats hat sich dann leider bei drei Personen herausgestellt, daß diese entweder bewußt falsch spielen oder aber einfach nur unterste Schublade sind, was sich durch diverse Lügen und Intriganz offenbarte.
    Vorgebliche Kameraden, die lügen und intrigieren, sind keine Kameraden, sondern charakterlose Gestalten, gewollte Ergebnisse der jüdischen Umerziehung; und solcherlei Leute sind mir nicht nur privat zuwider, sondern stellen auch eine Gefahr für den Nationalen Widerstand dar.
    Unter Kameraden muß man sich vertrauen können; Lena, UO und Annette kann man allerdings nicht vertrauen, wie die Ereignisse im Verlauf des letzten Monats eindeutig bewiesen haben.

    Diese Ansicht habe ich natürlich auf dem von MCE privat eingerichteten Bereich veröffentlicht, da dort ja eigentlich der engste Kreis vertreten sein sollte, welcher zur Unterstützung von Roland aufgerufen wurde.

    Das Ergebnis meiner Veröffentlichung der Lügen und Intrigen der drei Weiber Lena, UO und Annette ist nun, daß UO und Annette jeweils einen Artikel veröffentlicht haben, der meinen Menne und mich mal als eingeschleuste Verräter, mal als bezahlte Agenten / Spitzel darstellt.
    Während UO zumindest noch versucht, eine vermeintliche Beweiskette für diese These aufzustellen, womit sie allerdings einzig eine Beweiskette für ihre fehlende Intelligenz aufstellt, liefert Annette wieder einmal einen Erguss ab, der für jeden psychologisch Interessierten nur einen weiteren Beweis für ihren mangelnden Charakter darstellt.

    Ich werde nun der Reihe nach zuerst UOs Artikel und dann Annettes Artikel beantworten, um, wie schon im privaten Bereich auch, aufzuzeigen, wie intrigant und verlogen diese beiden im Verbund mit Lena agieren.

    Jeder, der danach noch weitere Fragen hat, soll sie bitte stellen, ich beantworte jede Frage unvoreingenommen und sachlich.

  13. Cindy
    24. Januar 2017 um 04:32

    Zu dem Artikel von Unkontrollierte Opposition / {UO}:

    Prinzipiell könnte ich nun dazu übergehen, jeden einzelnen Satz Deines Artikels zu beantworten.
    Allerdings würde das derart ausufern, daß zum Schluß eine 30 Seiten lange Antwort hier stehen würde, was dann wiederum kontraproduktiv wäre.
    Glücklicherweise warst Du ja aber so nett und hast bereits selbst alle Antworten von meinem Menne und mir veröffentlicht; daraus kann man ja schon ersehen, wer ehrlich und offen agierte und wer nicht.
    Die vermeintlichen Widersprüche, die Dir ja aufgefallen sind, sind nur so lange Widersprüche, wie man diese hineinlesen möchte und sich nicht die Mühe gibt, seine Synapsen etwas anzustrengen.
    Den größten Widerspruch lieferst Du übrigens selbst ab, {UO}; immerhin stellst Du es ja bereits als verdächtig hin, was mein Menne öffentlich über Rolands Verhaftung geschrieben hatte – Du allerdings veröffentlichst nebst privaten Nachrichten von uns an Dich sogar Berichte aus dem eigens von MCE eingerichteten privaten Bereich.
    Das zeigt auch wieder in blendender Helligkeit Deine Aufrichtigkeit, denn damit fällst Du nicht nur MCE in den Rücken, sofern Dir dieser die Veröffentlichung nicht genehmigt hat, sondern auch noch Roland selbst. Immerhin bist Du gerade diejenige, die wirklich alles bis ins kleinste Detail, interne Daten, die nur für den internen Kreis bestimmt waren, offen ins Weltnetz stellt.
    Merkst Du nicht selbst den Widerspruch und merkst Du vor allem nicht, wie infam Du agierst?

    Ich werde jetzt erst mal dazu übergehen, die Fragen zu beantworten, die ja laut Dir beweisen, daß mein Menne und ich Verräter und/oder bezahlte Spitzel sind.

    1. Deine Frage lautet:
    „Wieso meldet sich Rolands Sohn nicht in jenen Privatbereich bei MCE?“
    – Nun, warum sollte Rolands Sohn das tun? Denkst Du etwa, daß er nicht genug damit geschädigt ist, daß sein Vater verhaftet wurde? Warum sollte er sich auch noch mit den ganzen kindischen Anfeindungen und Streitereien abgeben? Rolands Sohn hat verständlicherweise andere Dinge im Kopf als solch einen Schwachsinn, wie den, den Du von Dir gibst.
    Aber {UO}, andere Frage, warum fragst Du ihn das nicht einfach selbst? Immerhin warst Du doch im Verbund mit Lena auch dazu in der Lage, bei ihm gegen uns intrigieren zu wollen, wobei es euch beiden offenkundig völlig egal war, daß ihr damit die gesamte Hilfe und Unterstützung für Roland gefährdet.
    Ich kann euch jedoch beruhigen, Rolands Sohn hat die Zugangsdaten zu dem privaten Bereich von MCE und kann somit alles mitverfolgen.

    2. Deine Frage lautet:
    „Wieso mußte es unbedingt für Überweisungen das Geschäftskonto von Amalek sein?“
    Da wir die Hilfe für {Roland} in die Wege geleitet haben, mit Rolands Sohn sowie mit Rolands Anwalt in Kontakt stehen und dieser uns gegenüber auch von der Schweigepflicht entbunden ist, war es nur natürlich, daß wir auch die Spendenaktion für Roland in die Hände nehmen.
    Hinzu kommt, daß viele von euch uns gesagt haben, daß es ihnen nicht recht wäre, wenn sie direkt auf Rolands Knastkonto überweisen müßten, weil dann ja ihre Klarnamen bekannt geworden wären.
    In der Situation, in welcher sich Roland befindet, ist es sinnvoll, wenn einer alles organisiert und dementsprechend weiterleitet, weil es sonst leicht zu Überzahlungen und Verwirrung kommen kann.

    3. Deine Frage lautet:
    „Wieso konnte nicht auf das Konto von Rechtsanwalt Miksch überwiesen werden?“
    Wie gerade schon angeschnitten, weil das nur zu Verwirrung geführt hätte.
    Wenn jetzt jeder nach seinem Gutdünken an RA Miksch überwiesen hätte, wäre es erst einmal für RA Miksch selbst unübersichtlich geworden, die Zahlungen auch zuzuordnen, da unsere Zahlungen logischerweise nicht die einzigen sind.
    Weitaus wichtiger ist aber, daß ein Anwalt natürlich immer eine Person benötigt, welcher er die Anwaltsrechnung schicken kann; diese Person wurde in diesem Fall Rolands Sohn.
    Das bedeutet, die Spenden wurden von uns an Rolands Sohn überwiesen und dieser überwies wiederum an RA Miksch, da er auch die Anwaltsrechnung erhält.
    Im Übrigen können wir unsere Überweisung an Roland wie an Rolands Sohn anhand der Kontoauszüge beweisen; wer daran Interesse hat, soll uns bitte anschreiben, ich schick die Kontoauszüge gerne jedem zu, der es uns nicht glaubt.

    4. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird behauptet, Bareinzahlungen an der JVA wäre nicht möglich?“
    Siehst Du werte {UO}, das meinte ich zB als ich Dir vorhin schrieb, daß Du mit Deinem Artikel einfach nur Deine Dummheit offenbart hast.
    Es wird von uns nicht behauptet, daß Bareinzahlungen an der JVA nicht möglich seien, sondern es ist eine Tatsache – und das kann sogar jeder selbst überprüfen:
    https://www.justiz.bayern.de/justizvollzug/anstalten/jva-nuernberg/
    Dumm gelaufen für Dich, hm?

    5. Deine Frage lautet:
    „Wieso wurde der Anwalt vom dritten Weg sofort „engagiert“?“
    Hätten wir Roland etwa in der JVA versauern lassen sollen, ohne jegliche Hilfe seitens eines Anwaltes? Uns wurde dieser Anwalt vom Dritten Weg empfohlen, weil wir Wert darauf legten, einen Anwalt für Roland zu bekommen, der selbst aus der nationalen Szene kommt und dementsprechend kein Systemling ist.
    RA Miksch ist ebenfalls in Nürnberg, somit also auch noch direkt vor Ort und kümmert sich wirklich klasse um Roland, es gibt rein gar nichts an ihm auszusetzen.
    Was wirfst Du uns hier nun also vor – daß wir sofort gehandelt haben, um Roland zu helfen?

    6. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird von Seiten Amalek und Cindy stets mit Angriffen auf Nachfragen reagiert?“
    Wo haben wir denn bitte mit Angriffen auf Nachfragen reagiert? In Deinem gesamten Artikel läßt sich dies nicht finden – wenn Du direkte und ehrliche Worte nicht verkraftest, bist Du wohl einfach zu verweichlicht.

    7. Deine Frage lautet:
    „Wieso möchten Cindy und Amalek für sie unangenehme Dinge stets persönlich klären?“
    Deine Fragen waren uns niemals persönlich unangenehm, warum auch, haben sie uns doch nur gezeigt, wie sehr Du von der jüdischen Umerziehung betroffen bist und wie wenig Ahnung Du tatsächlich von einer direkten Konfrontation mit dem System hast.
    Ich rief auf dem Privatbereich von MCE dazu auf, daß wir Streitereien privat austragen sollen, weil Streitereien öffentlich ausgetragen immer nur zu weiteren Streitereien führen und der Privatbereich eigentlich ja auch zur Einigung und zur Festigung des Zusammenhaltes dienen sollte.
    Zumal Du selbst zu mir auch sagtest, daß das schriftliche Streiten wenig bringt, weil man alles viel besser am Telefon oder persönlich klären kann – erinnerst Du Dich nicht an Deine eigenen Worte?
    Während unseres Telefonates hast Du mir ja aber auch sonst bei allem zugestimmt, während Du dann zuerst hintenrum bei Rolands Sohn intrigieren wolltest und als das nicht funktioniert hat, nun solch einen hanebüchenen Artikel veröffentlichst.

    8. Deine Frage lautet:
    „Wieso treten Cindy und Amalek jedoch alles über jeden breit, der ihnen nicht paßt?“
    So, über wen haben wir denn was breitgetreten?
    Wir haben den Ablauf unseres Telefonates mit Annette veröffentlicht, weil diese lügt, intrigiert und spaltet und somit eine Gefahr für jeden darstellt, der ihr vertraut; zumal war von allen gewollt, daß wir unsere Vorbehalte gegen Annette mit ihr persönlich klären, somit war also auch klar, daß wir das Ergebnis davon dem internen Kameradenkreis bekanntgeben.
    Dankenswerterweise veröffentlichst Du ja auch diese Schilderung von mir, damit jeder sehen kann, daß Annette entweder geisteskrank oder bezahlt ist.

    Dann habe ich noch einen Bericht über Dich und Lena / Bibi veröffentlicht, nachdem ich erfahren habe, daß ihr beiden bei Rolands Sohn gegen uns intrigieren wolltet, während ihr uns gegenüber gerade in der letzten Zeit nichts von euren jetzigen Vorwürfen habt verlauten lassen.
    {UO}, Du hast mir bezüglich Annette ja eben selbst zugestimmt, daß sie so, wie sie sich verhält (verlogen und intrigant) eine Gefahr für den Nationalen Widerstand darstellt (die Privatnachricht von Dir diesbezüglich habe ich übrigens auch noch, jeder, der sie sehen will, soll mich bitte anschreiben) und dann verhältst Du Dich ganz genauso verlogen und falsch.
    Also war nur folgerichtig, daß ich das ebenso bekanntgebe – allerdings auch nur wieder dem internen Kameradenkreis.
    Du selbst hast dies ja nun allen bekanntgegeben, durch Deine Veröffentlichungen meiner Berichte, also eigentlich müßte ich Dir sogar danken, denn durch Dich kann ja nun jeder nachlesen, wie ihr drei gelogen habt.

    9. Deine Frage lautet:
    „Wieso gibt es unterschiedliche Konten für die Spendengelder?“
    Es gibt keine unterschiedlichen Konten für die Spendengelder.
    Wir haben auf unserer Ladenseite ein Banner von der Spendenaktion des Dritten Weges; auf diesem Banner ist natürlich die Kontoverbindung des Dritten Weges.
    Wir selbst zweigen von jedem Verkauf 5% ab und überweisen dies an den Dritten Weg als Spende für die deutschen Flutopfer.
    Wie man nun darauf kommt, es verdächtig zu finden, daß wir natürlich ein anderes Konto haben als die Partei der Dritte Weg, erschließt sich auch nur Dir; aber nochmals danke für die einwandfreie Beweisführung dafür, daß Du erst mal lernen solltest, wie man das, was man im Normalfall Gehirn nennt, benutzen kann.

    10. Deine Frage lautet:
    „Wieso gibt es trotz unterschiedlicher Konto den Hinweis bitte „R“ als Vwz angeben?“
    Auch das wurde von uns bereits erklärt, wie Du selbst ja bereits veröffentlicht hast. Eigentlich hast Du Dir sämtliche Fragen durch die Veröffentlichung unserer Beiträge bereits selbst beantwortet..
    „R“ sollte als Verwendungszweck angegeben werden, damit ich nicht durcheinanderkomme, denn wir erhalten ja auch Spenden für die deutschen Flutopfer und diese Spenden leiten wir an den Dritten Weg weiter.

    11. Deine Frage lautet:
    „Wieso werden Druckmittel eingesetzt und es wird eingeschüchtert?“
    Wo haben wir denn Druckmittel eingesetzt und irgendjemanden eingeschüchtert?
    Meinst Du mit Einschüchterung etwa dies, daß mein Menne auch Tatsachen sagte, wie zB daß jeder, der Roland besuchen will nun mal seitens des Systems durchleuchtet wird?
    Das kann nur jemand als Einschüchterung verstehen, der selbst angefüllt mit Feigheit ist.
    Wenn man Gefängnisinsassen besucht, wird man grundsätzlich durchleuchtet, da ist von der Hintergrundbeleuchtung des Besuchers über Metalldetektor und Spürhund bis zu komplettem Ausziehen alles dabei; das weiß ich aus eigener Erfahrung, ich habe meinen Menne damals oft genug im Bau besucht.
    Auch ist es keine Einschüchterung, daß diejenigen, die mit Roland in engerem Kontakt standen, eventuell demnächst mit einer Hausdurchsuchung rechnen sollten, denn Rolands Rechner und Speichermedien wurden beschlagnahmt, somit sind Rolands Kontakte nun der Polizei / dem Verfassungsschutz bekannt und dies kann logischerweise zu Hausdurchsuchungen führen.
    Auch ist es keine Einschüchterung, wenn mein Menne geschrieben hat, daß wir überwacht werden – es ist halt nun mal Fakt.
    Wenn Du so Angst davor hast, daß irgendjemand Deine Identität erfahren könnte und von den Fakten, wie man in diesem System behandelt wird, eingeschüchtert bist, sagt das viel mehr über Dich aus.

    12. Deine Frage lautet:
    „Wieso schreibt Amalek die ersten Tage alles brühwarm ins Netz?“
    Nun, das habe ich Dir privat schon geschrieben und Du hattest mir daraufhin zugestimmt – wieso versuchst Du jetzt auf einmal, dies als verdächtig hinzustellen?
    Es war unsererseits ein Fehler, daß Amalek die Verhaftung von Roland veröffentlicht hatte, wir hätten gleich MCE privat anschreiben sollen. Aber das ist nun mal in der Aufregung passiert, denn wir waren auch in großer Sorge um Roland, schließlich hat keiner mit so etwas gerechnet.

    13. Deine Frage lautet:
    „Wieso diese Angabe immenser Beträge, die auf Roland zukommen?“
    Also {UO}, wie viele infantile Fragen muß ich eigentlich noch beantworten?
    Wir hätten die Beträge auch verschweigen können, wenn es Dir lieber gewesen wäre, aber das hättest Du dann ja auch schon wieder als verdächtig hingestellt.
    Diese Beträge wurden von RA Miksch Rolands Sohn genannt und wir haben sie dem internen Kreis genannt, damit jeder darüber informiert ist, was auf uns alle zukommt.
    Deine Frage zeigt aufs Neue, daß Du noch nie im Streit mit dem System lagst, denn das sind ganz normale Preise für einen Rechtsanwalt in solch einer Sache; im Gegenteil, sind diese Kosten sogar noch recht niedrig.

    14. Deine Frage lautet:
    „Wieso ist es naiv nachzufragen, ob es Prozeßkostenhilfe gibt?“
    Prozeßkostenhilfe gibt es für Roland nicht. Prozeßkostenhilfe gibt es in Verfahren im Zivil-, Arbeits-, Sozial- und Verwaltungsgericht sowie bei Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht; zudem muß die Person mittellos sein.
    Rolands Sache ist weder eine Zivilsache, noch findet das Verfahren vor einem der anderen genannten Gerichte statt und als mittellos gilt er auch nicht.
    Naiv ist es deshalb, weil das normal jeder weiß.
    Deine Hinterlistigkeit zeigt es aber sehr gut auf, denn wie schon bei der Frage bzgl. der Bareinzahlungen in der JVA sind das Dinge, die jeder selbst innerhalb von einer Minute nachlesen kann, während Du versuchst, dies als verdächtig hinzustellen.

    15. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird behauptet, es ginge bei der Verhaftung nicht um die GKT?“
    Weil es bei der Verhaftung nun mal nicht darum ging.
    Du hast von uns sogar den Polizeibericht bzgl der Verhaftung von Roland bekommen und weißt von daher sehr gut, weshalb er verhaftet wurde – also bitte {UO}, warum bist Du nicht einfach mal ehrlich?

    16. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird behauptet, der Tatbestand laute auf „versuchtem Mord“ (Supergau)?“
    Auch hier wieder dasselbe: weil es so ist.
    Übrigens wirklich wunderbar, wie Du Roland in Rücken fällst, Applaus werte {UO}.

    17. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird Annette von einem auf den anderen Tag als ’nicht sauber‘ denunziert?“
    Wieso stellst Du mir Fragen, die durch unsere Beiträge, welche man nun bei Dir nachlesen kann, längst beantwortet sind?
    Was ist denn daran sauber, wenn man über wirklich jeden Lügen verbreitet, den einen gegen den anderen versucht aufzuhetzen?
    Zumal Annette das nicht von einem auf den anderen Tag war, wie ich Dir auch bereits privat erklärte, telefonisch und schriftlich – soll ich mal so agieren wie Du es tust und die Privatnachrichten zwischen uns veröffentlichen?

    18. Deine Frage lautet:
    „Wieso die ständigen wiederholenden Hinweise, was wo wie überwiesen werden soll?“
    Weil es manche nicht kapiert haben.

    19. Deine Frage lautet:
    „Wieso gilt das Führerprinzip und alle anderen werden als naiv betitelt?“
    Weil das Führerprinzip in solchen Situationen das einzige ist, was funktioniert; wie weiter oben schon geschildert, hätte alles andere zu einem heillosen Durcheinander geführt, was einfach kontraproduktiv ist und Roland schadet.
    Wieso fragt mich das jemand, der sich auf nationalsozialistischen Seiten rumtreibt? Ich halte von Demokratie nichts, weil diese nicht funktioniert und immer den Abschaum nach oben spült.

    20. Deine Frage lautet:
    „Wieso diese ständige Zeitschinderei?“
    Und wieder eine Frage, die Deine fast schon unglaubliche Unkenntnis zeigt.
    Akteneinsicht dauert nun mal seine Zeit, die Zeitschinderei betreibt in diesem Fall das System und nicht wir. Sobald wir Neues erfahren haben, haben wir dies dem internen Kreis bekanntgegeben.

    21. Deine Frage lautet:
    „Wieso sind „Alleingänge“ ohne die „Einweihung von Amalek und Cindy“ kontraproduktiv?“
    Siehe weiter oben, das hab ich schon beantwortet.

    22. Deine Frage lautet:
    „Wieso werden Charaktermängel wichtiger als der Kampf für die Sache (GKT)?“
    Charaktermängel in Form von Hinterlistigkeit, Intriganz und Verlogenheit gefährden den Kampf für die Sache, was doch jedem nur logisch erscheinen müßte.
    Leute mit solcherlei Verhaltensweisen haben im Nationalen Widerstand rein gar nichts verloren, sondern können in der BRD verbleiben, wo sie hingehören und deren Produkt sie sind.
    Dir scheint es offenkundig nicht viel auszumachen, Du bist ja selbst so – nur zu, aber leb Deine minderwertigen Charakterzüge bitte woanders aus.

    23. Deine Frage lautet:
    „Wieso ist die Morddrohung, die Larry gegen Roland ausgesprochen hat (dokumentiert), nicht haltbar laut Cindy?“

    Die angebrachten „Morddrohungen“ sind tatsächlich als Morddrohungen vor Gericht nicht haltbar.
    Du führtest die Geschichte mit dem Telefonanruf bei Roland an.
    Roland erhielt einen Anruf, was er selbst wie folgt schildert:
    „Die Rabbitruppe von weforweb hat mich gerade angerufen und mich massivst gewarnt und bedroht. Samt Mossad!
    Es ging um die “verdienten” Revisionisten, welche ich nicht mehr in den Dreck ziehen soll. Der einzelne Anrufer hat seinen Namen nicht genannt sondern im Namen der Rabbitruppe gesprochen.
    Damit dürfte klar sein, was man davon zu halten hat, wenn die Juden die Revisionisten schützen müssen!”
    Annette fügte damals hinzu, daß der Anrufer mit „hoher Wahrscheinlichkeit“ Larry Summers sei, was sie daher wisse, weil Roland ihr gegenüber die Stimme des Anrufers (!) beschrieben hat.
    Abseits von dem, daß Annette sowieso ständig mit Lügen über andere Leute um sich wirft, ist es zudem äußerst kurios, daß Annette anhand einer Stimmenbeschreibung den Anrufer, mit dem sie gar nicht gesprochen hat, identifizieren kann.
    Jedenfalls schrieb Larry Summers dann folgendes:
    „Hier wird behauptet, Roland habe einen “Drohanruf” erhalten. Angeblich habe sich der Anrufer als Mitglied einer für den Mossad arbeitenden “Rabbitruppe” zu erkennen gegeben, die von Roland wiederum mit diesem Blog in Verbindung gebracht wird. Angeblich sei sogar ich selbst der Anrufer gewesen, was Roland (mit dem ich noch nie telefoniert habe) anhand einer “Stimmenbeschreibung” gegenüber Annette herausgefunden zu haben glaubt.“
    So, weil Larry Summers nun aus „die Rabbitruppe hat mich bedroht, samt Mossad“ ein „eine für den Mossad arbeitende Rabbitruppe“ macht, also einfach nur den Sinn ausspricht, der in Rolands Worten nun mal liegt, ist er natürlich überführt.
    Die Worte von Larry Summers werden als „Detailangabe“ hingestellt, die nur der Anrufer hätte wissen können.
    Tut mir leid, aber das ist hanebüchen.
    Hinzu kommt erschwerend, daß Telefonate ohne Zeugen vor Gericht sowieso nicht verwertbar sind; da steht dann Aussage gegen Aussage und es wird nicht gewertet. Deshalb kann man in Telefonaten auch noch frei sprechen, weil es als belastender Beweis nun mal einfach nicht zu gebrauchen ist.
    Das erklärte ich Dir auch bereits {UO}, woraufhin Du auch nichts mehr dagegen sagtest, wie Du mir ja sowieso bei unserem Telefonat ständig zustimmtest.

    24. Deine Frage lautet:
    „Wieso meint Cindy, Beschuldigte würden ausweichen und weicht selbst nachweislich allem aus.“
    Annette ist bei unserem Telefonat nun mal immer wieder ausgewichen, wenn man ihre Lügen angesprochen hat.
    Und Du bist mir auch ständig ausgewichen, wenn ich Dich auf die von Dir ja angeblich schon lange betriebene Spendenaktion für Roland ansprach; ich warte übrigens immer noch darauf, was das für eine tolle Aktion Deinerseits war.
    Wo bitte weiche ich aus?

    25. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird der Grund nicht erwähnt, warum Amalek zensiert und gesperrt wurde?“
    Der wird erwähnt, Du solltest halt auch das lesen, was Du so fröhlich aus dem privaten Bereich kopierst.
    Schon blöd, wenn man was konstruieren will und dann das eigene Zeug nicht liest.

    26. Deine Frage lautet:
    „Wieso haben Cindy und Amalek die privaten Daten von Roland – wegen der Sache – bekommen?“
    Annette haben wir das bereits mehrmals erklärt und Du hättest uns das auch einfach fragen können.
    Wir haben Zugriff auf Rolands Postfach durch seinen Sohn erhalten, um eventuell belastendes Material gegen Roland entfernen zu können und für Roland wichtige Sachen sichern zu können, in der Hoffnung, daß wir schneller sind als die Polizei, die ja Rolands Rechner beschlagnahmt hat.
    Daß wir, um in Rolands Postfach gelangen zu können, seinen Rechner nicht benötigen und auf diesen natürlich auch keinerlei Zugriff haben, muß wohl nicht erwähnt werden.

    27. Deine Frage lautet:
    „Wieso schreibt Cindy, Annette hätte gesagt, A. hätte gesagt, er hätte die Daten im August bekommen?“
    Das geht doch schon aus der Schilderung meines Telefonates mit Annette hervor, versuch doch mal, etwas zu lesen und dies ausnahmsweise auch mal zu verstehen.
    Mein Menne hatte Annette am Telefon mehrmals erklärt, woher wir die Privatnachrichten von ihr an Roland haben (durch welche wir ihre Lügen eben auch schriftlich haben und deshalb beweisen können – jeder, der die Nachrichten haben möchte, soll uns anschreiben). Als ich dann das Telefon übernahm, wollte mir Annette weismachen, daß Peter ihr das nicht erklärt habe, sondern eben gesagt hätte, Roland hätte uns das alles bei unserem Besuch im August gesagt.
    Ich sagte daraufhin zu Annette, daß sie aufhören soll mit ihren Lügen, da ich danebensaß und dementsprechend genau mitbekommen habe, wie Peter ihr das mehrmals erklärt hat.
    Annettes Antwort darauf war, daß sie sich hätte denken können, daß ich zuhöre und ein sofortiger Heulanfall, womit sie wieder vom Thema abgelenkt hat.
    Das hab ich alles schon geschrieben und mit Dir auch privat besprochen, {UO}, Du weißt das also, stell Dich nicht dümmer als Du bist.

    28. Deine Frage lautet:
    „Warum werden immer wieder Annettes „Charaktermängel“ breitgetreten?“
    Nun ja, für jeden normalen Menschen dürfte es interessant sein zu wissen, wie verlogen, intrigant und hinterlistig Annette ist, siehe meine obige Antwort, dort habe ich bereits erklärt, warum so ein Verhalten veröffentlicht werden muß.

    29. Deine Frage lautet:
    „Wieso rückt plötzlich der STAG-Ausweis in den Mittelpunkt?“
    In den Mittelpunkt gerückt haben das in der letzten Zeit vermehrt ihr drei, Du, Lena und Annette, worauf ihr natürlich dementsprechende Antworten erhalten habt.
    Mein Menne propagiert den StAG-Ausweis seit Jahren, und eben nicht erst seit neuestem, wie jeder weiß, der ihn kennt.

    30. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird mehrfach geschrieben, Annette und Roland hätten Streit gehabt?“
    Weil es der Wahrheit entspricht; nicht nur, daß Roland uns das auch so mitgeteilt hat, wissen wir nun anhand der Privatnachrichten, die wir in Rolands Postfach gefunden haben, auch sehr genau, warum die beiden Streit haben.
    Jeder, der diese Nachrichten haben will, soll uns anschreiben; Annette und Roland haben massiven Streit miteinander, Annette hat Roland zB als „elenden verlogenen Hund“ beschimpft, um nur mal einen Auszug zu nennen.

    31. Deine Frage lautet:
    „Wieso diese Widersprüche rund um den Anwalt Miksch (Akteneinsicht, Besuch, Rolands Verhalten, …)?“
    Wärest Du des verstehenden Lesens mächtig, gäbe es für Dich auch keine Widersprüche; ich bin nicht dazu da, um Dir das Lesen und Denken beizubringen und habe die von Dir angesprochenen, vermeintlichen Widersprüche bereits beantwortet.
    Du wiederholst Dich sehr gern, oder?

    32. Deine Frage lautet:
    „Wieso stellt immer wieder (!) das Geld für Cindy und Amalek das Kriterium für die Aufrichtigkeit der Kameraden dar?“
    Geld stellt für uns kein Kriterium für Aufrichtigkeit dar.
    Geld ist aber die einzig effektive Hilfe, die wir als Kameraden Roland jetzt zukommen lassen können, weil mit Geld Rolands Anwalt bezahlt wird, weil mit Geld Rolands Knasteinkauf gesichert wird und dessen Wohnung gehalten wird.
    Für einen Kameraden habe ich immer was übrig, sollte ich auch selbst am Hungertuch nagen – und stell Dir vor, wir haben von einem Kameraden auch nur 10€ für Roland erhalten, das macht aber rein gar nichts, denn es zeigt, daß dieser Kamerad ein echter Kamerad ist und Roland auch dann nicht im Stich läßt, wenn Geld die einzige Hilfe ist, die man ihm geben kann.
    Interessant nur, daß ausgerechnet die drei Personen das so angreifen, von denen bisher kein Pfennig kam, aber immer große Worte und Verdächtigungen.
    Aufrichtigkeit bedeutet übrigens nicht infame Unterstellungen und Intriganz, Du scheinst da was zu verwechseln.

    33. Deine Frage lautet:
    „Wieso rückt die Gaskammertemperatur völlig in den Hintergrund?“
    Sie rückt nicht in den Hintergrund, wie kommst Du darauf?
    Warum erwartest Du, daß ich die Kameraden dazu aufrufe, diese jetzt erst recht zu vertreten? Erstens mal haben das andere bereits getan und zweitens mal gehe ich davon aus, daß uns das alle ganz selbstverständlich ist und man dazu keine Motivation braucht.
    Bist Du nicht aus eigenständigem Antrieb dazu fähig, brauchst ausgerechnet Du einen Einpeitscher, nachdem Du doch ständig von Deinem eigenen Weg und Demokratie faselst?

    34. Deine Frage lautet:
    „Wieso erwähnen Cindy und Amalek nicht, daß es Pflichtverteidiger gibt, die nichts kosten?“
    Ich wußte nicht, daß es solch infantile Leute wie Dich gibt, denen man wirklich erst noch alles erklären muß – aber davon mal abgesehen, warum fragst Du uns das nicht einfach, bevor Du Dir ein Lügengebäude zusammenkonstruierst?
    Ein Pflichtverteidiger wird vom System bezahlt, {UO}. So, auf wessen Seite glaubst Du steht nun ein Pflichtverteidiger, welcher vom System abhängt, weil er von diesem bezahlt wird?
    Rolands Pflichtverteidiger übrigens ließ sich einmal für zehn Minuten bei ihm blicken und hörte ihm überhaupt nicht zu.
    Ist ja auch klar, der Pflichtverteidiger wird niemals die Hand, die ihn füttert, beißen.
    Schon mal darüber nachgedacht, daß der Anwaltsberuf sinnlos wäre, wenn ein Pflichtverteidiger wirklich für denjenigen, den er verteidigen soll, eintreten würde?
    Du denkst scheinbar nicht oft über das nach, was Du von Dir gibst.

    35. Deine Frage lautet:
    „Wie kann es sein, daß die beiden private Mails von Roland haben, wenn der Laptop beschlagnahmt wurde?“
    Hab ich schon beantwortet, siehe weiter oben.

    36. Deine Frage lautet:
    „Wieso erwähnt Amalek Annette gegenüber, er habe vollen Zugriff auf Rolands Laptop?“
    Hat er nicht, Annette ist und bleibt eine Lügnerin.

    37. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird auf Rolands pure Notwehr nicht eingegangen?“
    Sind wir doch; ich sag doch, versuche mal das verstehende Lesen, dann bleiben viel weniger Unklarheiten.
    Wenn das System allerdings aus Notwehr zuerst versuchten Totschlag und dann versuchten Mord macht, ist das ja wohl nicht unser Verschulden; zeigt aber wie das System nun mal tagtäglich agiert, besonders bei politisch mißliebigen Personen.
    Sag mal {UO}, was machst Du auf solchen Blogs eigentlich, wenn Du wirklich noch an einen Funken Rechtsstaatlichkeit in dieser verjudeten Justiz glaubst? Komm mal in der Realität an, Dein naives Geschwätz ist wirklich furchtbar.

    38. Deine Frage lautet:
    „Wieso wird mit keiner Silber erwähnt, daß Roland dem „harten Kern“ eine Nachricht hat zukommen lassen?“
    Nun, Roland schrieb seinem Sohn einen Brief, den dieser im Vertrauen uns und einem weiteren Kameraden zukommen ließ.
    Wir geben nichts weiter, was uns im Vertrauen gezeigt wird.
    Der Brief wurde von uns nicht erwähnt, weil er eben nicht für euch bestimmt war. Rolands Anweisungen, welche in diesem Brief enthalten waren, waren von den Geschehnissen teilweise bereits überholt oder bereits ausgeführt worden, da Rolands Brief schon Wochen alt war, als er ankam.
    Briefe, die in oder aus der Untersuchungshaft geschickt werden, benötigen mindestens drei Wochen, bis sie mal ankommen, gerne auch mal länger, da diese von einem Richter zuerst gelesen werden.
    Später in Deinem Artikel gehst Du auch nochmal auf den Brief ein, die Antwort darauf binde ich hier gleich mit ein.
    Es ist richtig, daß Roland in diesem Brief auf einen anderen Anwalt verweist.
    Allerdings ist dieser Anwalt aber erstens dafür bekannt, daß er nicht gerade viele Fälle gewinnt.
    Erschwerend kommt dann noch hinzu, daß dieser Anwalt hunderte Kilometer weit weg ist – und Du, wo doch bereits die Kosten für RA Miksch, der vor Ort sitzt, für übertrieben hältst, willst mir jetzt weismachen, daß das keine Rolle spielen würde? Das wären Kosten, die nicht mehr bezahlbar wären, da ein Anwalt eben auch öfter und auch mal unvermittelt, sofort, zu Roland gehen können muß, um eine ordentliche Strategie aufbauen zu können.
    Dies teilte ich übrigens demjenigen, der den Brief von Roland ohne Einverständnis dessen Sohnes einfach weitergegeben hat, mit und auch dieser stimmte mir zu. Auch das kann ich jederzeit beweisen.

    39. Deine Frage lautet:
    „Wieso teilt Cindy mir in einer privaten Mail im Januar mit, daß die GKT-Seite „verbrannt“ ist?“
    Wenn Du doch angeblich den Brief von Roland kennst, weißt Du ja auch, warum ich Dir das schrieb – Roland selbst schrieb, daß die Seite neu aufgemacht werden solle.
    Zumal reicht eine einfache logische Überlegung:
    wenn die Rolands Rechner und Speichermedien beschlagnahmt haben, ist doch klar, daß die auch an alle Seiten von Roland gelangen. Normalerweise ist dann auch klar, daß diese Seiten als verbrannt gelten und neu aufgemacht werden sollten.

    40. Deine Frage lautet:
    „Wieso ist die GKT-Seite „verbrannt“ und sollte in Rolands Sinne neu aufgemacht werden?“
    Siehe vorherige Antwort.

    Dann noch kurz zu Deinen weiteren Aussagen in Deinem Artikel, welche auf die ach so gefährlichen und uns entlarvenden Fragen folgen.

    Du hast mir zugestimmt, als ich sagte, daß Annette durch ihr Verhalten eine Gefahr für den Nationalen Widerstand darstellt.
    Klar, Du hast gemutmaßt, daß sie psychisch gestört ist – es spielt aber keine Rolle, warum Annette so agiert, sondern daß sie so agiert.
    Diese Agitation ist eine Gefahr, Du stimmst zu und hast meine Aussagen bzgl unseres Telefonates mit Annette mit keinem Wort bisher angezweifelt.

    Dann nochmal zu der Spendenaktion, wo Du doch bitte auch mal dazu übergehen solltest, wenn Du schon Privatnachrichten veröffentlichst, diese auch in Gänze zu veröffentlichen, denn sonst tu ich es.
    Wo bitte ist für Dich jetzt das Problem, daß mein Menne gesagt hat, wir werden Spendengelder, die für die deutschen Flutopfer eingehen, für Roland abzweigen?
    Das ist vielleicht unserer Kundschaft gegenüber nicht fair, weshalb wir das bisher übrigens auch noch nicht getan haben, aber was soll daran jetzt verdächtig sein und uns als Spitzel entlarven?

    Und wie kommst Du darauf, es uns zum Vorwurf zu machen, daß wir nicht auf allen nationalen Seiten Spenden für Roland einsammeln, wo Du doch keinen einzigen Cent für Roland dazu getan hast, sondern immer nur geheimnisvoll von einer Spendenaktion Deinerseits gesprochen hast, die Du aber nicht veröffentlichen möchtest?

    Auch unverständlich bleibt, was Dir daran nicht passt, daß alle Kameraden zusammen zum damaligen Zeitpunkt bereits 850€ gespendet haben, mittlerweile sind es 950€.
    Hast Du etwa ein Problem damit, daß so viel zusammengekommen ist?
    800€ gingen an Rolands Sohn für die Anwaltskosten und 150€ wurden an Roland selbst überwiesen.

    Davon abgesehen, merkst Du eigentlich, daß Du hier ständig auf Kontoverbindungen und Geld rumreitest und nicht wir?

    Schön auch, wie Du Dich im folgenden selbst widerlegst.
    So schreibst Du doch oben noch in Form einer gefährlichen Frage, wieso ich Dir schreibe, daß die GKT-Seite verbrannt ist und Du sie in Rolands Sinne neu aufmachen sollst.
    Später in Deinem Artikel schreibst Du allerdings selbst:
    „Wenn man weiß, daß die beiden zusätzlich einen Brief, den Roland seinem Sohn zukommen ließ und in dem ausdrücklich drin steht, daß ICH die GKT-Seite absichern sollte, geben plötzlich auch die 2 folgenden Mails von Cindy einen Sinn“

    {UO}, Du stellst Dich wirklich dämlich an, an die Lügenkönigin Annette reichst Du bei weitem noch nicht ran, Du mußt Dich schon noch ein bisschen mehr anstrengen.

    An meinen zwei Nachrichten, die Du Sprachverpanscherin „Mails“ nennst, gibt es übrigens auch nichts auszusetzen – ich kenne mich weder mit WordPress noch mit dem sogenannten SOE auch nur ansatzweise aus.
    Ich wollte an diesem Tag einfach nur auf die GKT-Seite, weil ich diese Rolands Anwalt zusenden wollte, da dieser sich sehr dafür interessiert; da zeigte es mir an, daß die Seite futsch sei. Ein paar Minuten später ging es aber dann doch wieder – und das ist auch schon alles.
    Auch haben mein Menne und ich keinerlei Paßwörter oder sonstiges, die hatte Roland offenkundig nicht in seinem Postfach.

    Nach all dem kommst Du dann zu dem eindrucksvollen Schluß, daß mein Menne und ich gar keinen Kontakt zu RA Miksch haben und komplett alles von uns erlogen sei.

    Dein weiteres Gefasel bzgl des gelben Scheines mutet dann noch richtig erheiternd an.
    Wie gesagt, Amalek hatte den gelben Schein lange, lange vor Rolands Verhaftung propagiert; dies war ja auch oft Thema zwischen Roland und ihm.
    Hier eine Kausalkette erstellen zu wollen, wie Du es versuchst, ist so primitiv, daß ich ehrlich gesagt nicht glauben kann, wie lebensunfähig Du bist.
    Aber glücklicherweise hast Du hier ja auch selbst wieder meine Nachrichten bzgl des gelben Scheines veröffentlicht – und kannst offenkundig nichts dagegen sagen, so daß ich darauf erst wieder bei Beantwortung von Annettes Artikel eingehen muß.

    So {UO}, jetzt sind alle Deine Fragen beantwortet worden – hab ich mich oder meinen Menne jetzt etwa überführt?
    Einerseits bin ich etwas enttäuscht darüber, daß es mir so wenig Anstrengung bereitet hat, Deine so gefährlichen und uns entlarvenden Fragen zu beantworten und diese so leicht widerlegen zu können, denn offenbar hast Du Dir für diesen Artikel ja doch einige Tage Zeit gelassen, so daß ich eigentlich dachte, daß da mehr an Substanz und Intelligenz rüberkommt.

    Ich wiederhole noch einmal:
    Jeder, der von uns die entsprechenden Nachweise und Beweise haben möchte – wir können sie jederzeit liefern, einfach nachfragen.
    Jeder, der sonst noch irgendwelche Fragen hat, soll sie stellen; ich antworte sachlich.

    Anfügen möchte ich auch noch, daß wir nach Entdeckung der beiden Artikel heute gleich versucht haben, sowohl {UO} als auch Annette telefonisch zu erreichen; beide gingen nicht ans Telefon.
    Auch den Kameraden, der den Brief von Roland einfach weitergegeben hat, haben wir versucht zu erreichen, auch dieser geht nicht mehr ans Telefon.

    Und {UO}, Dir möchte ich zum Schluß eigentlich noch danken, denn mit Deinem Artikel hast Du Dich nicht nur selbst demontiert, ebenso wie Annette mit ihrem, sondern machst auch noch fleißig Werbung für unsere Ladenseite, die wir immer gut gebrauchen können.
    So biste ja doch noch zu was nutze!

    Annettes Artikel werde ich dann morgen ebenso ausführlich beantworten.

    • 24. Januar 2017 um 07:56

      HEIL GASKAMMERTEMPERATUR

      • Cindy
        24. Januar 2017 um 14:12

        Zwei Wörter als Antwort auf die Entlarvung Deiner Lügen? Du bestätigst wirklich alles, was ich über Dich sagte.

        Wie dem auch sei, heute hat nun jeder, der mit uns in Kontakt stand, die entsprechenden Beweise erhalten:
        alle Nachrichten von Annette, anhand derer man sieht, was für eine Lügenbaronin sie ist sowie auch unsere Überweisungsbelege.
        Außerdem ist es jedem erlaubt, der uns nicht glauben möchte, bei RA Miksch selbst anzurufen und Auskunft zu erbitten, ob Roland sein Mandant ist; hier ist die Telefonnummer von RA Miksch:
        0911 / 7566139

        Zumindest wird sich jetzt zeigen, wer an der Wahrheit und wirklicher Hilfe für Roland interessiert ist.

  14. 24. Januar 2017 um 08:10

  15. Freidavon
    24. Januar 2017 um 11:53

    Falls jemand nochmal mit „Vernetzung“ kommen sollte, dann wisst ihr nun vielleicht wo das hinführt und auch vorher schon hingeführt hat. Sobald Identitäten festgestellt sind, gibt es auch umgehend eine Veräusserung dieser. Wer also Schaden verursachen will, der schlägt „Vernetzung“ vor.
    Die Frau mit „A“, deren Name überall genannt werden darf, nur hier nicht, von mir jedenfalls nicht, denn diese Seite lässt ja die Nennung von Klarnamen nicht zu…….., ist doch bereits hinreichend dafür bekannt, dass jede ihr eröffnete Identität früher oder später im Netz verbreitet wurde. Und immer waren alle, wirklich alle, die größten Verräterschweine aller Zeiten. Man braucht sie nicht persönlich zu kennen um nachzuvollziehen, daß sie ausnahmslos jedem in den Rücken fällt. Mit der GKT hat sie sich nun einen „Background“ verschafft, mit dem sie sich ihrer Meinung nach eine gewisse Unangreifbarkeit herstellt, denn jeder der sie ob ihrer Wahnsinnigkeit und damit Gefährlichkeit angeht, der geht angeblich die GKT an.

    Jetzt wo keiner mehr meint irgendetwas zurückhalten zu müssen, könnte doch mal geschildert werden, wie der Überfall der „SEK“ vor sich ging. Wieso fühlte sich Roland zur Notwehr genötigt?

    • Amalek
      24. Januar 2017 um 12:18

      @freidavon:wir haben unsere differenzen ,jedoch was frau a.angeht deren mädchenname noch viel interessanter ist ,will man ihr handeln verstehen,so geb ich dir völlig recht.
      tja auch was {UO},alias uo betrifft, so wirft sie uns eben nette dinge vor,die sie selber macht.siehe kommentarstränge aus dem geschlossenen bereich verbreiten,welche nur für interne nutzer bestimmt waren.
      auch der ganze blödsinn der von ihr,annette und ihrer sprechpuppe bibi,alias lena verbreitet wird,ist völlig haltlos, da wir die ganzen sachen die man uns vorwirft spielend wiederlegen können.
      auch hat rolands sohn bereits stellung bezogen (mce muß ihn nur noch freischalten) zu den ganzen vorwürfen,wie wir hätten oleg keinen anwalt miksch verschafft (die dämliche annette behauptet ja sogar oleg hat einen pflichtverteidiger mit dem sie in kontakt steht,kann natürlich der vogel sein,der sich nie bei oleg gemeldet hat,denn pflichtverteidiger arbeiten ja stets für die hand die sie bezahlt), was totaler blödsinn ist und auch ganz leicht widerlegt werden kann.oder der mist ich hätte die spendengelder für roland veruntreut damit ich meinen nichtvorhandenen siebener bmw betanken kann.ist übrigens ein fünfer,annettchen weiß das ja auch nur hat sie eben den hang dazu gerne etwas hinzuzufügen oder wegzulassen , wie es ihrer phantasie entspringt und ihrem mädchennamen angemessen ist.
      ich hab ja zum glück die ganzen kontoauszüge die anderes belegen.auch hab ich die ganzen privaten e-postverläufe aus rolands postfach,die natürlich beweisen das er mit annettchen im streit lag.sie behauptet ja es gab nie einen streit.nun,jedenfalls schafft sie nun ganz dolle wieder auf, nachdem sie wieder mal einen trottel gefunden hat , der ihr die stromrechnung bezahlt hat.
      ich sende im laufe des tages mce die ganzen beweise rüber,also kontoauszüge,e-postnachrichten.er kann sie dir gerne überlassen.
      was rolands verhaftung betrifft ,bzw. die hintergründe ,versteh da bitte das ich das hier nicht breittreten werde , da es sich um laufende ermittlungen handelt.und ausserdem für das bereitstellen und verraten von vertraulichen sachen,ist {UO}/uo , bibi/lena und die fette annette s. geborene w…;-) zuständig!

      • Amalek
        24. Januar 2017 um 12:36

        du kannst mich aber auch ganz einfach anrufen.denn {UO} alias uo hat ja in ihrem hetzbericht schön versteckt zwar aber deutlich zu finden meinen klarnamen und all meine privaten daten veröffentlicht,indem sie meine weltnetzladenseite ganz öffentlich in antifamanier zur schau stellt.nun ich schau mir das gebaren der drei jetzt noch eine weile an, dann werde ich ebenfalls darüber nachdenken klarnamen ,samt telefonnummern und adressen zu veröffentlichen.denn meine frau wurde ja von annettchen schon verwarnt das sie von ihrem blog fliegt , weil sie dort klarnamen verwendet hat.und laut annettchen geht das auf ihrem blog ja mal garnicht.das darf nur sie, denn der geneigte leser wird schnell bemerken was das für eine doppelmoral ist, wo sie uns doch die ganze zeit peter oder cindy nennt und natürlich auch indirekt auf meine weltnetzseite verweist.aber was die auserwählten dürfen,ist halt dem einfachen goi noch lange nicht erlaubt!

        • Lena
          24. Januar 2017 um 13:56

          {Amalek} Du hast bereits 2015 mit Klarnamen (Vor- und Nachname) geschrieben. Beweise, daß Du dies aus eigenem Entschluß getan hast, finden sich hier in diesem Post, auf diesem Blog, auch auf Neuschwabenlandpost, auf Morbus Ignorantia und auch auf diversen anderen Blogs ausreichend.

          Die kann JEDER lesen!

          Also behaupte jetzt nicht, UO hätte Klarnamen veröffentlicht, die Du nicht selbst veröffentlicht hast, um dann eine Rechtfertigung oder Argumente dafür zu haben, daß Du unsere Klarnamen hier breittrittst.

          Geht man auf Google und gibt Deinen Vor- und Nachnamen ein, was jeder bereits seit 2015 machen kann, seit Du Deinen Klarnamen verwendet hattest, landet man mit einem Klick auf Deinem Weltnetzladen, auf dem man über Dich und Deine Frau Cindy lesen kann.

          Wenn Dir das nicht recht ist, dann hättest Du evtl. die letzten 2 Jahre nicht mit Klarnamen schreiben sollen!

          • Cindy
            24. Januar 2017 um 14:42

            Lena,
            da geht es weniger drum.
            Es geht darum, daß UO dies derart in einem Artikel bringt, daß nun alles mitsamt unserer Geschäftsseite verbunden ist; das ist schlicht und ergreifend rufschädigend für unser Geschäft.
            Sollte das übrigens nicht geändert werden, werden wir uns überlegen, dagegen vorzugehen, UO wird das dann schon merken.
            Und es geht natürlich auch darum, daß sämtliche internen Nachrichten einfach veröffentlicht werden; das ist an Verlogenheit nicht mehr zu überbieten – habt ihr überhaupt eine Ahnung, wie das nun Roland schadet?!

            Dir habe ich soeben auch eine Nachricht gesendet, mit allen Beweisen.
            Nun zeige mir doch mal bitte, wo wir gelogen haben?
            Wäre UO an einer tatsächlichen Klärung interessiert, hätte sie ihren Mund aufgemacht, bevor sie solch einen Artikel verfasst – den ich ja auch entkräftet habe, was Dich aber nicht zu stören scheint.
            Entweder willst Du die Wahrheit nicht sehen oder auch Du lügst ganz bewußt.

            Die Lügen von Annette sind durch uns bewiesen worden, ebenso die von uns für Roland getätigten Überweisungen – und jeder, der es nicht glauben will, kann bei RA Miksch selbst anrufen.
            Näheres zu dem Artikel von Annette werde ich auch noch schreiben.

            Es ist einfach nur noch enttäuschend, daß ihr alle euer Hirn nicht zum selber denken benutzt und wie dumme feige BRDlinge agiert.

        • Freidavon
          24. Januar 2017 um 14:32

          Deine Identität kannte ich schon lange, denn du hast sie selber vor einiger Zeit bereits öffentlich angegeben.
          Mich persönlich interessieren keine Identitäten, weder deine noch andere, jedoch ist es mir unverständlich, warum sie erst von allen immer freizügig ausgetauscht werden, wenn sie dann kurz danach regelmässig durch alle missbraucht und mit ihnen Drohungen aufgebaut werden.
          Unverständlich ist mir auch, warum du selber deine Identität im Weltnetz freigibst, andererseits teilweise jedoch im gleichen Netz öffentlich deine Ausraster postest, welche durchaus gesetzlich relevant, teilweise als Anstiftung zur Gewalt missvertsanden werden könnten. Seine Gesinnung zu offenbaren ist kein Verbrechen, aber dafür wird man in der Regel auch nicht belangt. Aufruf zur Gewalt z.b., kann aber Konsequenzen haben.

          Ich weiß ja nicht was nun gegen Roland konkret vorliegt und warum es überhaupt zu dem SEK-Einsatz in seiner Wohnung kam, aber man kann sich eins und eins zusammenzählen. Wenn sich jemand zuvor ganz öffentlich dazu bekennt, dass das Recht für ihn keine Rolle spielt und das er stattdessen auf das eigene Recht(Selbstjustiz) durch Waffengewalt setzt, hierzu auch eine Reihe von Anleitungen verlinkt, wie man sich mit einfachen Mitteln auch Waffen selber bauen kann, dann darf man sich nicht wundern, wenn er eines Tages das Opfer einer Aktion wird, welche sich dieser seiner Angaben bedient und ihn entweder zur Gewalttat provoziert, oder es auch nur behauptet, da er seine Bereitschaft dazu bereits öffentlich verkündete.
          Wenn ich dann höre,“Wer mich angreift, der greift die GKT an“, dann kann ich nur ergänzen, es sei denn man stellt sich selber ein Bein und unterminiert selber die eigene Religion durch überhebliche Dummheit.

  16. Lena
    24. Januar 2017 um 13:57

    HEIL GASKAMMERTEMPERATUR !!!

  17. 24. Januar 2017 um 15:20

    @Alle

    Nach der Nummer können wir sicher sein, daß sich niemand mehr mit uns persönlich vernetzen möchte…

    • Hermannsland
      24. Januar 2017 um 15:31

      Habe mich schon gefragt ob einige zu viel „Assi-TV“ konsumiert haben.
      Eine absolut peinliche Nummer, die hier abläuft.
      Wenn jemand diesen Rotz, der gleich über mehrere Blogs verteilt wird, sieht, der kann die Aufklärung auf diesen Blogs keinesfalls für voll nehmen.

      • 24. Januar 2017 um 15:38

        Ja mich zählt man ja nun auch schon als „Verräter“ an Roland weil ich einen Kommentar von Lena einen Like gegeben habe in dem nichts weiter als „HEIL GASKAMMERTEMPERATUR“ stand. Und das obwohl ich mit den Ereignissen von Gesten eigentlich nichts zu tun habe.

        hier meine Antwort auf diese Scheiße, bevor gleich auf 5 Blogs rumgeht das ich Roland in den Rücken fallen würde….

        „…@Amalek

        Aber natürlich… Geil dich an einen Like für HEIL GASKAMMERTEMPERATUR! auf, lauf zu Roland und berichte ihn von meinen „Verrat“. Ja das wird ihn sicher aufbauen…

        Meine Fresse!

        Ich musste mich heute auch erst mal durchlesen (auf mehreren Blogs) um zu verstehen was hier eigentlich los ist. Und der Like für Lena war meine erste Amtshandlung bevor ich mich mit den anderen Dingen die hier im Raum stehen beschäftigt habe und den Links gefolgt bin.

        Lena hatte ich einen Daumen hochgegeben weil an:

        „…HEIL GASKAMMERTEMPERATUR !!!…“

        ja wohl nichts einzuwenden ist. Ganz anders sah ich das anscheinend bei den ganzen anderen Kommentaren hier – egal von wem – da dort kein „Like“ von mir zu finden ist. Im Moment traue ich Niemanden…“

        • Amalek
          24. Januar 2017 um 15:59

          @dvg:tut mir leid wenn ich da etwas überreagiert haben sollte.aber lies dir die scheiße doch mal durch.meine frau und ich werden hier durch die scheiße gezogen,als verräter gebrandmarkt und es werden die infamsten lügen über uns in die welt gesetzt,die natürlich jeder glaubt und nachplappert.und das obwohl wir im gegensatz zu den lügenverbreitern echte beweise entgegenstellen können,die genau aufzeigen wer die verräter und schlangen sind.es ist wie in der brd,nur merken die superaufgeklärten das nicht.denn hier werden ebenfalls nicht die hetzer und lügner angegangen, sondern diejenigen die auf den dreck aufmerksam machen.und für was?weil drei mißgünstige,falsche und verlogene schlangen aus welchen gründen auch immer alles in den dreck ziehen müssen ,was wir bereits für roland getan haben.
          was glaubst du ,wem wir hier nach all der scheiße noch trauen?
          sollte ich dir unrecht getan haben,entschuldige ich mich in aller form dafür bei dir.
          und der rest der uns für unsauber und für verräter hält,kann uns mal am arsch lecken.
          natürlich ist es nicht falsch wenn du den daumen für heil GKT hochgibst.aber bedenke mal wie das auf uns gewirkt hat ,nach den ganzen drohungen die auf deinem blog gegen uns ausgestoßen wurden.
          nun,was du letztlich glaubst oder nicht ,ist deine sache.
          wir wissen wer wir sind und wir müssen uns für garnichts schämen.denn wir standen und stehen loyal zu roland!
          was man von anderen nicht sagen kann.allerdings werden diese weltnetzhelden bald merken,das es auch noch ein reales leben gibt.
          wie sagt ein schöner spruch:verräter haben namen und adressen…..oder anders formuliert , kommt zeit ,kommt rat….

      • Cindy
        24. Januar 2017 um 15:38

        Euch beiden gebe ich absolut Recht.
        Bedankt Euch dafür bei den drei Weibern, die sich nur noch durch ihre Intriganz und Lügen auszeichnen.
        Ich habe immer gesagt, daß man uns alles fragen kann, wir geben immer eine ehrliche Antwort – hätte man dies getan, wäre solch eine Lügenkampagne völlig unnötig geworden.

        Daß wir die beiden Artikel allerdings nicht so einfach stehen lassen können und darauf antworten, muß euch beiden ja auch einleuchten; erstens geht es dabei natürlich auch um die persönliche Ehre und zweitens ist es einfach nur allerunterste Schublade, daß von UO u.a. Dinge veröffentlicht werden, die rein für den internen Kameradenkreis bestimmt waren.

        • Cindy
          24. Januar 2017 um 19:11

          @ Alle

          So liebe Leute, insbesondere UO und Lena, Rolands Sohn hat gestern zu Eurem intriganten Spiel ebenfalls geschrieben, nun wurde der Kommentar von MCE freigeschalten (siehe weiter oben).

          Jetzt bitte ich doch mal darum, was habt ihr dazu zu sagen?
          Was sagt denn vor allem UO dazu, daß ihr von Rolands Sohn bereits bestätigt wurde, daß er das Geld von uns erhalten hat?

          Spätestens jetzt ist es also offenkundig, daß es Dir weder um vermeintliche Verräter, die Sache oder Roland geht, sondern einfach nur um Dein eigenes Ego, um Spaltung und Hetze, welche Du durch dreiste Lügen zu erreichen versuchst.

          Viel Spaß bei der Lügenkönigin Annette, ihr beide passt wunderbar zusammen.

  18. Cindy
    24. Januar 2017 um 22:35

    Der Vollständigkeit halber werde ich nun noch ein paar Worte zu dem Artikel von Annette schreiben, was hier geschehen muß, da ich bei ihr selbst nichts mehr veröffentlichen kann.
    Eine Beweisführung, daß die beiden Artikel von ihr und UO schlichtweg verlogen sind, muß ich nicht mehr erbringen, da allen Betroffenen mittlerweile die Beweise vorliegen und Rolands Sohn selbst dies auch nochmal bestätigt hat.

    Annette, erst einmal sei gesagt, daß mein Menne nicht vor zwei Jahren „urplötzlich“ auftauchte.
    Ich kenne Roland seit 2009, habe ihn kennengelernt, als ich selbst noch aktiv im Weltnetz unterwegs war und seitdem sehr guten Kontakt mit ihm.
    Der Kontakt ist nebst der Aufklärung über die Juden vor allem dadurch entstanden, daß ich die Tragweite der GKT damals sofort erkannte.
    Durch mich hat Roland dementsprechend ebenfalls seit 2009 Kontakt zu Amalek.
    Wie Du nun darauf kommst, meinem Menne ein vorgetäuschtes Bekenntnis zur GKT „ablegen“ zu unterstellen, erschließt sich nicht.
    Ebenfalls mangelt es Deiner Argumentation, daß es jetzt so eskaliert ist, weil die GKT zunichte gemacht werden soll, an jeglicher Logik.
    Die einzigen, die momentan der GKT tatsächlich in massivster Weise schaden, seid ihr drei; durch eure Lügen, eure Intriganz und Verlogenheit.
    Jeder, der auf eure Seiten stößt und sich das durchlesen muß, wird sich angewidert davon abwenden, sofern er noch deutsche Ehre im Leib verspürt.
    Denn was bitte ist an eurem Verhalten anders verglichen mit dem von eingefleischten Umerziehungsopfern der BRD?

    Du hast Recht, Rolands Fehler ist seine Gutgläubigkeit, die ihn dazu führte, den falschen Leuten zu vertrauen – Du lieferst ja den eindeutigen Beweis dafür ab.
    Und red Dich nicht mehr raus, werte Annette, alle haben nun den Verlauf Deines Streites mit Roland vor sich liegen, also behaupte nicht weiter, es habe keinen Streit gegeben.
    Ich wiederhole allerdings noch einmal, daß mein Menne und ich keinerlei Paßwörter von Roland haben, dementsprechend mit irgendwelchem technischen Krams rund um die GKT-Seite rein gar nichts zu tun haben.
    Deine nette Geschichte, wie mein Menne von der Staatsanwaltschaft Zugriff auf Rolands Rechner erhalten habe, ist fast schon ein kleines Kunststück – ganz ehrlich muß ich sagen, daß ich so etwas verlogenes wie Dich noch nie erlebt habe.

    Soll ich Dir mal kurz und knapp weitere Lügen aus Deinem Artikel unter die Nase halten?

    Da wäre zB, daß RA Miksch niemals bei Roland gewesen wäre – entkräftet, durch meinen und Rolands Sohn Beitrag, zumal jeder von euch bei RA Miksch selbst anrufen und nachfragen kann.

    Oder die Sache mit dem Pflichtverteidiger – ebenfalls entkräftet, durch meinen und Rolands Sohn Beitrag.
    Roland hat RA Miksch mit seiner Vertretung beauftragt, demzufolge erhält irgendein Pflichtverteidiger schon gar keinen Zutritt mehr zu Roland; genau das schreibst Du ja übrigens schon selbst, womit Du Dich wunderbar selbst der Lüge überführst, denn da es jetzt für jeden nachprüfbar ist, daß RA Miksch Rolands Anwalt ist, ist auch für jeden nachvollziehbar, daß es eine Lüge Deinerseits ist, daß Roland noch immer seinen Pflichtverteidiger habe.
    Danke Annettchen, Du nimmst mir ja schon die Arbeit ab!

    Eine weitere Lüge ist, daß Roland in seinem Brief den Pflichtverteidiger als seinen Anwalt benannt hätte, wie Du allerdings behauptest. Zu Rolands Wunschanwalt habe ich weiter oben schon alles erklärt und dieser war kein Pflichtverteidiger.

    Da durch das bisher gesagte nun eindeutig klar ist, daß Du lügst, ist auch klar, daß es weiterhin erfunden ist, daß die Systemschergen den Tatvorwurf gegen Roland nicht geändert hätten.

    Zu der Sache rund um den Anwalt ist jetzt aber auch genug gesagt worden, ich wiederhole mich sonst ständig, Du mußt ja nur mal auf das bereits Gesagte eingehen.
    Witzig ist nur, daß Du RA Miksch so hinstellen möchtest, als ob dieser Roland „auftragsgemäß“ noch tiefer reinreiten solle, während Du einen Pflichtverteidiger so hochlobst – ein Pflichtverteidiger, der vom System bezahlt wird.
    Hast Du es schon mal mit Nachdenken versucht, bevor Du so unkontrolliert Märchen erzählst?

    Die nächste Lüge ist, daß wir die Spenden für Roland eingesackt hätten und Roland von uns kein Geld erhalten habe; allen Betreffenden liegen unsere Kontoauszüge vor.

    Wieso man damals nichts mehr mit Dir klären konnte, weißt Du ja selbst am besten – Du hast auf nichts mehr von uns reagiert.
    Eine weitere erwiesene Lüge ist es, daß Du mit Roland bis zwei Tage vor dessen Verhaftung Kontakt gehabt hast – allen Betreffenden liegen die Beweise vor.

    Warum übrigens das Wort „Weib“ kennzeichnend dafür sein soll, daß ich krank im Kopf sei, ist auch nur Dir bekannt.
    Weib ist nichts abwertendes, das Wort stammt vom alten germanischen Begriff „Wif / Vif“ ab; erst die von Juden inszenierte „Emanzipation“ hat daraus etwas abwertendes gemacht.
    Weshalb sollte ich mich so einem inszenierten Judenmist beugen und meine Wortwahl deswegen ändern?

    Es stimmt, daß Du uns angerufen hast – klar, denn wir haben ja auch keine Telefonnummer von Dir gehabt.
    Bei Deinem ersten Anruf hatten wir schlichtweg gesagt keine Zeit, weshalb mein Menne Dir anbot, Dich später zurückzurufen – was Du ablehntest.
    Das zweite Mal, als Du angerufen hast, haben wir Dich zurückgerufen; wären wir nicht an einer ehrlichen Klärung interessiert gewesen, hätten wir das nicht getan, weil der Anruf auf Dein Mobiltelefon erfolgte und circa zweieinhalb Stunden dauerte.
    Hätten wir keine Klärung gewollt, warum sollten wir uns dann überhaupt dazu hergeben, auch nur einen Pfennig Telefonkosten für einen Anruf bei Dir zu bezahlen?

    Im Übrigen entlarvst Du selbst eine weitere Deiner unzähligen Lügen.
    Denn Du schreibst, daß Du auch bei dem zweiten Anruf keinen einzigen Vorwurf unsererseits gehört hättest.
    Tja, zu blöd, daß UO in ihrem Artikel meinen Bericht über das Telefonat mit Dir veröffentlicht hat.

    —-

    Annette, hör auf so zu tun, als hättest Du irgendwelche Einsichten in Rolands Akte oder Kontakt zu seinem Anwalt – Du bist entlarvt, merkst Du es eigentlich nicht?

    Auf die Sache mit dem StAG-Ausweis gehe ich jetzt erst mal nicht weiter ein, weil dazu erstens bereits vieles geschrieben wurde und ich dies zweitens gerne jedem erläutere, der nachfragen möchte; aber hier, so denke ich, ist es jetzt erst mal fehl am Platz, da es nur Ablenkung vom eigentlichen Sachverhalt bedeutet.

    Der eigentliche Sachverhalt sind die aufgedeckten Lügen von Dir und UO.
    Wie wärs denn mal, wenn ihr beiden darauf mal eingeht?
    Wenn ihr mal die Fragen von Rolands Sohn beantworten würdet?

    Ihr seid einfach nichts weiter als Spalter, warum auch immer ihr so handelt, und ihr schadet der GKT, der Bewegung, Roland und insbesondere seid ihr eine Schande für jeden wahrhaften Deutschen.

    Es tut mir nur leid, daß Roland mit dieser unterirdischen Intriganz belastet werden muß; der arme Kerl hat ganz andere Probleme, was euch völlig egal zu sein scheint.

    Trotzdem denke ich, daß es besser ist, wenn eure Falschheit jetzt ans Tageslicht kommt als daß sie erst dann zum Vorschein kommen würde, wenn euch ein echter Kamerad sein Leben anvertrauen müßte.

    • Amalek
      25. Januar 2017 um 01:27

      Deutscher Volksgenosse schreibt:
      Januar 24, 2017 um 4:55 pm

      ps:

      Wie soll ich irgendjemanden Glauben schenken können wenn alles eh nur auf „Aussage gegen Aussage“ hinauslaufen wird.
      Im Grunde ist meine Meinung dazu auch völlig unerheblich da diese an der aktuellen Situation nichts zum positiven verändern könnte. Die Spaltung unserer Gruppe ist nun leider völlig irreversibel.

      marisa antwortet auf ihrem blog darauf folgendes:

      UnkontrollierteOpposition schreibt:
      Januar 24, 2017 um 5:09 pm

      Aussage gegen Aussage? Ja glaubst Du jeden Scheiß ohne Beweise?

      womit sie ausnahmsweise mal die wahrheit spricht,allerdings anders herum wie von ihr angedacht.genau liebe marisa ,ohne beweise.
      na wer sind denn die drei verlogenen huren,die ohne beweise die infamsten lügen verbreiten,reine behauptungen ohne substanz,ohne eine spur von beweisen?
      wer hat keine beweise angebracht um seine darstellungen zu untermauern?

      @dvg:aussage gegen aussage? nun,das schlägt dem faß den boden aus.aber gut, schlaf ruhig weiter.

      @alle:es scheint ja augenscheinlich hier niemanden die wahrheit zu interessieren.tja,die lüge läßt sich auch viel angenehmer ertragen,muß man bei ihr doch nicht viel beweise prüfen,sondern braucht nur auf das gelogene wort vertrauen,um sich ggf. nach allen seiten stromlinienförmig wenden zu können,je nachdem wie es einen beliebt.
      ich denke wir haben hier genug unternommen um unsere aufrichtigkeit zu zeigen.wir haben mannigfach die lügen der drei hurentöchter widerlegt.aber es interessiert keinen auch nur die bohne.
      selbst auf die aussage von olegs sohn hin ,interessiert es keinen was wahr und was gelogen ist.im gegenteil,es wird nicht mal dagegengesprochen das es nun langsam reicht,wenn diese drecksvotze marisa meiner frau sogar noch unterstellt, das sie sich als olegs sohn ausgegeben hat und er es gar nicht selber war.dazu ,überhaupt zu dem ganzen dreck hier, meldet sich noch nichtmal der blogbetreiber,der ja zumindest anhand der ip-adressen sehen kann das rolands sohn eben rolands sohn ist und nicht meine frau.
      es macht also nicht den geringsten unterschied ,was wir hier noch alles anbringen um die drei schlampen und ihre lügen vor zu führen.selbst wenn wir roland selbst hier als kronzeugen aufrufen könnten,fände sich noch eine der drei hurentöchter ,die dann die wahrheit so verdreht ,das sie uns unterstellen würde,wir hätten den echten roland verschwinden lassen und etwas soylent green aus ihm gekocht,und ihn gegen eine geklonte attrappe ausgetauscht.
      nun ja , den schaden der hier durch die hurenvotzen annette und ihre zwei hilfswilligen angerichtet wurde , ist unermeßlich,egal ob für die gaskammertemperatur, für die kameradschaft,und natürlich für roland.für uns weniger, denn auch wenn sie es geschafft haben uns hier im weltweiten netz mit ihrer scheiße und lügenkampagne herauszuekeln, werden sie im realen leben einen sehr hohen preis dafür bezahlen.
      auch wenn ich vorher besuch bekommen sollte und dort lande wo roland jetzt ist, ändert es nicht das geringste daran das seine betreiberin für ihre infame lügen die haftung übernehmen wird.diesbezügliche anweisungen sind schon an die echten kameraden ausgegeben worden.
      auch die beiden anderen schnallen werden von uns hören.ihr habt euch definitiv die falschen für euer spiel ausgesucht.mein ehrenwort hierauf.eure freude über die früchte eurer grenzenlosen bosheit ,wird nur von ganz kurzer dauer sein.ihr hättet einlenken sollen als es noch ging.jetzt ist es dafür zu spät,selbst wenn ihr aus ganzen herzen wolltet.ihr habt euch gegen die gkt,gegen roland und gegen uns gestellt.jetzt kommt die quittung dafür im realen leben.
      auch hat uns das alles hier die augen geöffnet bezüglich kameradschaft ,und wer ehrlich ist und wer eben nur ein verlogener drecksack oder opportunistischer drückeberger ist.macht nur alle so weiter ihr spielzeugpatrioten.mit euch ist der kampf um rasse ,volk und vaterland bereits im ansatz gescheitert.unsere feinde lachen noch nicht mal über euch,weil ihr dazu viel zu traurige ,armseelige hanswürste seid!
      leider hab auch ich mich öfter in meiner impulsiven art dazu hinreißen lassen wie diese schlange annette gegen gerade kameraden loszuwettern, nur weil diese in einigen dingen eine andere auffassung vertraten , welche aber am grundkonsens des gemeinsamen kampfes gegen die jüdische weltpest nicht im wege gestanden hätten.
      für diese angriffe insbesondere gegenüber freidavon entschuldige ich mich hierfür ganz offiziell, auch wenn uns in bestimmten punkten die weltanschauung gravierend trennt.
      selbstverständlich stehe ich privat weiterhin zur gaskammertemperatur und roland,werde diese weiter verbreiten und roland weiterhin unterstützen und seinem sohn eine stütze sein ,wo immer es geht.
      mit euch hier indessen bin ich fertig.die einen sind es nicht wert weil sie lügner ,hetzer und spalter sind, die anderen sind es nicht wert ,weil sie feige duckmäuser sind, die angesichts der offenkundigen lügen lieber ihr maul halten ,anstatt stellung zu beziehen und ihr wort zu erheben.wie in der judenrepublik brd eben.
      private nachrichten lesen sich dann immer ganz anders.ich könnte sie hier mal alle veröffentlichen ,damit jeder sehen kann wie opportunistisch ihr alle seid.aber lassen wir es.wir haben den ganzen verlauf auf allen relevanten seiten gesichert und abgespeichert ,genau wie die ganzen privaten e-postnachrichten, um eines tages roland den ganzen verlauf zeigen zu können.
      sollten uns noch zufällig spenden für roland erreichen,so werden wir diese natürlich an rolands sohn weiterleiten.wir werden dann den spendern aufgrund unserer unglaubwürdigkeit welche uns hier stets unwidersprochen unterstellt werden kann,umgehend die kontoauszüge zukommen lassen.oder tut doch wirklich ein gutes werk und lasst sie annettchen zukommen.sie ist ja über alles bestens im bilde,im gegensatz zu uns lügnern und wohnt ja schon fast bei roland und seinem imaginären pflichtverteidiger in der zelle.
      sie ist da die beste anlaufstelle,außerdem würdet ihr weltnetzhelden wenigstens dadurch sicherstellen das annettchen im netz weiterhetzen & spalten kann , weil sie mit den spenden dann auch pünktlich ihre stromrechnung bezahlen kann.und fließender strom ist doch ein sehr hohes gut,jedenfalls wichtiger wie ein betankter 7er bmw.
      so und nun wünsche ich euch noch ein fröhliches weiterhetzen ,spalten und lügenverbreiten,oder ein feiges wegducken und das geübte eindrehen des mäntelchens mit dem wind, jenachdem welcher fraktion ihr angehört,von unserer seite war es das!leckt uns mal kräftig am arsch!

      heil hitler!!!
      deutschland erwache!!!
      juda verrecke!!!(nicht wahr annette mein wurzelchen 😉
      heil gaskammertemperatur!!!
      heil offenkundigkeit!!!
      heil roland!!!

      • Freidavon
        25. Januar 2017 um 12:04

        Ihr wollt ja offensichtlich Meinungen haben, jetzt wieder von Leuten außerhalb eures vertraulichen Kreises aufrichtiger Kameraden, indem es jedoch nur Intrigen und Vertrauensbrüche am laufendem Band gibt.
        Ich kann auch hier nur Amalek ein gehöriges Misstrauen entgegenbringen, denn sein Geschäft scheint das Bedrohen Deutscher zu sein. Wie ich schon anmerkte, ist es für Amalek dabei kein Problem seine ganze Drohungen und Gewaltausbrüche, ganz offiziell zu verteilen, also unter seinem richtigen Namen und Kenntnis aller die im Netz mitlesen, auch unter Kenntnis seiner Firma und Zentrale seines organisierten Widerstandes.
        Genau wie er mir schon mehrfach mit Mord drohte und das sogar mit öffentlicher Angabe meines Wohnortes, genauso erkenne ich es auch hier wieder. Er kommt an Daten der Leute und die Frage wäre ja auch, wie er z.B. an meine Daten kommt ?, woraufhin er handfeste Bedrohungen äussert. Die Tatsache, dass ich z.B. ihn aufgrund dieser Bedrohung anzeigen könnte, scheint für ihn in seiner Stellung unproblematisch zu sein.
        Wenn wir uns nun anschauen, welche Vorwürfe hin und hergehen, dann fällt unter anderem auf, es geht dort auch um Rolands persönlichen Nachrichten an seine Freunde und Bekannten. Die regen sich auf und machen sich Gedanken darüber, wie er an diesen Zugang zu Daten kommt, anstatt einmal zu fragen, was in eigentlich berechtigt sämtliche privaten Nachrichten zwischen Roland und seinen Freunden zu studieren. Das dieser Studie von Dingen die ihn nichts angehen, dann jedoch Schlüsse zur Beurteilung und offenen Anprangerung anderer hervorrufen, lässt damit scheinbar diese vertrauensbrechende Vorgehensweise übersehen.
        Aber vielleicht täusche ich mich ja auch.
        Ich zumindest glaube ein gesundes Misstrauen zu haben, gegenüber Leuten die andere permanent in die Preisgabe ihrer persönlichen Daten auf die verschiedensten Weisen locken wollen, wie Klarnamen preisgeben, Anrufen lassen um Telefonnummern preiszugeben, Adressen preisgeben, E-Mail-Adressen preisgeben usw. Dies kann der Freundschaft nutzen, aber es kann auch dem Gegenteil nutzen. Wer möchte in dieser zersetzten und zerlausten Szene denn noch jemandem vertrauen?
        Fakt ist jedenfalls, sobald Daten von Leuten preis gegeben werden, werden die auch in irgendeiner Weise verwandt. So wie hier wieder zu sehen, für handfeste Bedrohungen einerseits, oder in der Tat zur evtl. Geschäftsschädigung andererseits.

        • Ein Blogwanderer
          27. Januar 2017 um 18:27

          Es gibt ein schönes deutsches Sprichwort.

          „Wer sich verteidigt, klagt sich an.“

          Irgendwie paßt es zu den unglaublich ausschweifenden Ausführungen/Erklärungen/Richtigstellungen/Verteidigung von Amalek und dessen Frau? Cindy.

          • Amalek
            27. Januar 2017 um 21:35

            @ein blogwanderer: so dann läßt du dich also diffamieren und beleidigen ,ohne darauf zu einzugehen?
            dafür gibt es auch ein sprichwort ,das allerdings ziemlich hohl ist: der klügere gibt nach!
            denn das bedeutet augenscheinlich , das immer der hinterfotzigste drecksack an der spitze sein wird.
            und nochwas. reines verteidigen mit bloßer gegenrede, da bleibt immer ein fader beigeschmack übrig.richtig. aber hättest du alles gelesen und die 100% unwiderlegbaren beweise studiert , die wir hier zu unserer verteidigung abringen, dann würdest du nicht solch einen scheiß von dir geben.
            wenn du dich hier nützlich einbringen willst , dann nur zu.wenn du aber wieder einer jener bist ,der hier auf dem blog für zwist und unruhe sorgen will, dann lautet mein rat an dich: troll dich , und zwar ganz schnell! geh auf die hetzseiten , welche mit puren behauptungen und lügen um sich werfen ,ohne auch nur eine untermauerung anbringen zu können, aber hier bist du offensichtlich falsch, da du nicht imstande bist gelesenes wort zu verstehen.oder du ignorierst es bewußt , was wieder ein indiz dafür ist , das du hier nur unruhe stiften willst.
            doch damit ist es hier jetzt vorbei!!!

          • Lug und Trug, macht noch lang nicht klug!...cui bono?
            27. Januar 2017 um 22:34

            @Ein Blogwander
            Es gibt ein schönes deutsches Sprichwort.
            „Wer sich verteidigt, klagt sich an.“
            —————————————————————–
            ….ich liebe unsere Sprichwörter, nur habe ich erkannt, daß diese Uraltvehikel, KAINen der DEUTSCH mehr interessieren will 😦
            Meine Kinder können dir nen ganzen Kanon davon singen denn ich habe sie seit der Windel mit deutschen Sprichwörtern gefüttert……und Ihnen immer und immer wieder die Bedeutung Selbiger erklärt—-Resultat:…leck` mich doch mit deinen Sprichwörtern, ich mache mein Ding, wie ich denke…soviel zu unserer SCHUL+(Ver-)BILDUNG!………egal, will hier nicht ins Detail gehen!

            ….was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte ist, wenn du schon C+A mit diesem Sprichwort (negativ)in Verbindung bringst dann solltest DU fair bleiben und auch DF und UO (guggst du auf deren Blogs!) damit in Verbindung bringen!!! PUNKT!!!

            Ich finde es NICHT mehr lustig, wie sich auf angeblich „nationalen Blogs“, die vermeintlichen und selbsternannten NATIONALEN, selber diffamieren und dem geneigtem Leser versuchen zu suggerieren: WIR sind die „Richtigen“…..Ich denke, JEDER selbst denkende Mensch, sollte in sich selber reinhören und seinem Herz folgen, nur dann liegt er/sie/es^^ richtig!!!
            ————————————————————-
            Ich selber habe mich hier im Netz bedeckt gehalten, was den Aufdeck-Versuch gegen Annette u.a.(ausser das ich der Lena mal schrieb, Sie soll sich aus meinen Kommentaren raushalten, bevor ich sie nicht abgescannt habe—hier auf dem Blog nach+lesbar!) angeht denn ich habe nachweislich auch Amalek+C geschrieben und am Telefon gesagt, daß ich daß ALLes nicht nachvollziehen kann, da mir Annette „noch NIE dumm“ gekommen ist und glaube mir, ich habe manche Nacht mit Ihr durchtelefoniert!…aber egal, auch ich bin nicht gefeit davor, einem HOAX auflaufen zu können, auch wenn meine Synapsen immer noch funktionieren…Im GEGENTEIL— Ich laufe grad auf 200% OB8!!!

            Blogwanderer, sind wir nicht irgendwie ALLe WANDERER, jedenfalls die, die diesem SYSTEM den Rücken zukehren, weil sie das Perfide darin erkannt haben???

            -nun ja, NIXI scheint so zu sein, wie es vorgibt zu sein-

            Gut – das soll es von mir zu deinem Kommentar gewesen sein. Aber bedenke, ich bin nun mal DER im Netz propagierte – versoffene Spinner, der seit Jahren das sagt, was ANDERE im und am „WEITER+DENKEN“ stört, WARUM wohl 🙂
            —————————————————————–

            @MCE (Volker) mein Lieber, kuriere Dich aus und werde wieder gesund („du kannst das bewältigen“, glaube mir und deinem Herzen) !!!…wenn DU mich ernst nimmst, schreibe mir per E-Post, ich werde dir gerne versuchen weitere Ratschläge zu geben, damit du wieder gesundest!

            Warum schreibe ich gerade, obwohl ich deinen Blog nicht mehr frequentieren wollte?……ich lese halt seit sehr vielen Jahren „Freund und Feind-Blog“ und habe mich trotzdem entschieden, DEINEN WORTEN der BESINNUNG, Glauben zu schenken———–WARUM WOHL HABE ICH MICH AUS DER GANZEN DRECKSWÄSCHE, die hier und anderswo (inst.nat.Blogs) abgelaufen ist, raus gehalten???…ich brauche halt KAINen Katalysator, um dieses perfide Dochtler-SYSTEM zu begreifen^^!!!

          • Ein Blogwanderer
            28. Januar 2017 um 10:02

            @Amalek

            „… wenn du aber wieder einer jener bist ,der hier auf dem blog für zwist und unruhe sorgen will ..“

            ____

            Ganz ehrlich, daß tust Du schon selber!

            Und was Deine bzw. die Beweisführung Deiner Gegenseite betrifft, so ist eines ganz sicher … „Worte und Papier (in unserem Falle getippte Buchstaben) sind geduldig“

            Niemand hier kann tatsächlich nachvollziehen, ob das, was Du/Deine Frau/Annette/Lena etc.pp. von sich geben, der Wahrheit entspricht. Es sind Worte, in eine Tastatur getippt und nicht mehr.

            Auch der Screenshot als Bankbeweis … sorry, aber so ein Teil mache ich Dir in 5Min. mit Photoshop …

            Sorry, augenscheinlich ist die Sache hier mächtig verfahren und dem, dem es dienlich sein soll, nämlich Roland, ist es nicht.

            Und, was mein Mißtrauen gegen Dich u Deine Deine Frau? anbelangt, so schlage ich Dir vor, Dir die Serie „Homeland“ GENAU anzuschauen.

            Dein Vorgehen hier ähnelt sehr dem, der vielen Doppel/Dreifach/Vierfach … Agenten …

            Ob Du einer bist, who knows … ist eigentlich auch egal.

            Ich für meinen Teil würde Dir keinen Millimeter über den Weg trauen – und das ist meine persönliche Meinung, die niemand teilen muß.

            Aber diese Meinung resultiert ausschließlich Deinen und Deiner Frau? Schreibergüsse.

            Einen schönen Tag noch.

          • Freidavon
            28. Januar 2017 um 10:44

            @Ein Blogwanderer

            Respekt! Deine Aussagen zeugen hier von objektiver Auffassungsgabe.

            Das Frau „A“ einen Schuss weg hat, dass steht wohl ausser Frage und dementsprechend stellt sich auch immer ihre Auslegung von „Beweisen“ dar. Dennoch muss sie grundsätzlich hier nicht Unrecht haben. Denn im Ergebnis, was die GKT angeht, ist es genau so wie sie es gesagt hat.

            Was Amalek und Cindy, und im übrigen auch „Quereinsteiger“ hier abziehen, ist mit einer Provinzposse zu vergleichen. Auch wer umgehend wieder zum Freund wird, obwohl bereits „verbrannt“.
            Beweise? Das was als Beweis vorgebracht wird, ist gar nichts.
            Zum einen was Du schon ansprachst, zum andern weiß niemand hier, was dieser angebliche Anwalt, welcher sogar die GKT toll findet( na klar), tatsächlich ist, vorhat, macht, wem er dient.
            Dann Rolands Sohn, naja, ich denke die meisten wissen nicht einmal ob Roland überhaupt einen Sohn hat und können das auch kaum nachvollziehen und dann diesen Sohn tatsächlich als seinen Sohn bestätigen.
            Es ist so wie Du sagst, es sind alles nur Worte und nirgends Beweise. Aber gerade auf diese Worte sollte man achten, wenn diese herausgekizzelt werden.
            Das Gebahren verrät einiges, denn man hat das Gefühl es hier direkt mit dem System zu tun zu haben. Ist auch kein Problem, denn das System braucht auch seine Erfolge. Aber bitte, wozu dann dieser ganze vorgebliche nationale Scheiss, welcher in einer so unglaubwürdigen Weise herüber gebracht wird, dass man da Zahnschmerzen von bekommt.
            Dieser Blog ist draufgegangen und Amalek hat ja auch schon angekündigt was hier bald nur noch zugelassen, bzw. gestrichen wird.

          • Ein Blogwanderer
            28. Januar 2017 um 15:45

            @Freidavon

            „Dieser Blog ist draufgegangen und Amalek hat ja auch schon angekündigt was hier bald nur noch zugelassen, bzw. gestrichen wird.“

            ____________

            … und somit hat Agent 0815Amalek samt Frau?, sein Ziel erreicht.

            Und das diese Personen nicht möchten, dass dieses Thema endlich zur Ruhe kommt, hat 0815Amalek auf seinem Blog gleich noch einmal seine Ergüsse niedergeschrieben – mit abgeschalteter Kommentarfunktion versteht sich.

            Was mir bei der ganzen Diskussion so übel aufgestiegen ist, ist die Vorgehensweise und das (krampfhafte) diskreditieren von Annette.

            Ich kenne Annette nicht und kann mir kein Urteil über sie erlauben. Allerdings ist eines klar, so, wie Amalek und Frau? sich aufgeführt haben und mit ellenlangen (was müssen die Beiden doch für viel freie Zeit haben, um so ausführlich und bis ins kleinste Detail) Texten die Leser versucht haben, auf ihre Seite zu ziehen.

            Ein Schelm der Böses dabei denkt …

  19. Amalek
    25. Januar 2017 um 01:43

    Deutscher Volksgenosse schreibt:
    Januar 24, 2017 um 4:55 pm

    ps:

    Wie soll ich irgendjemanden Glauben schenken können wenn alles eh nur auf „Aussage gegen Aussage“ hinauslaufen wird.
    Im Grunde ist meine Meinung dazu auch völlig unerheblich da diese an der aktuellen Situation nichts zum positiven verändern könnte. Die Spaltung unserer Gruppe ist nun leider völlig irreversibel.

    marisa antwortet auf ihrem blog darauf folgendes:

    UnkontrollierteOpposition schreibt:
    Januar 24, 2017 um 5:09 pm

    Aussage gegen Aussage? Ja glaubst Du jeden Scheiß ohne Beweise?

    womit sie ausnahmsweise mal die wahrheit spricht,allerdings anders herum wie von ihr angedacht.genau liebe marisa ,ohne beweise.
    na wer sind denn die drei verlogenen huren,die ohne beweise die infamsten lgen verbreiten,reine behauptungen ohne substanz,ohne eine spur von beweise?
    wer hat keine beweise angebracht um seine darstellungen zu untermauern?

    @dvg:aussage gegen aussage? nun,das schlägt dem faß den boden aus.aber gut, schlaf ruhig weiter.

    @alle:es scheint ja augenscheinlich hier niemanden die wahrheit zu interessieren.tja,die lüge läßt sich auch viel angenehmer ertragen,muß man bei ihr doch nicht viel beweise prüfen,sondern braucht nur auf das gelogene wort vertrauen,um sich ggf. nach allen seiten stromlinienförmig wenden zu können,je nachdem wie es einen beliebt.
    ich denke wir haben hier genug unternommen um unsere aufrichtigkeit zu zeigen.wir haben mannigfach die lügen der drei hurentöchter widerlegt.aber es interessiert keinen auch nur die bohne.
    selbst auf die aussage von olegs sohn hin ,interessiert es keinen was wahr und was gelogen ist.im gegenteil,es wird nicht mal dagegengesprochen das es nun langsam reicht,wenn diese drecksvotze marisa meiner frau sogar noch unterstellt, das sie sich als olegs sohn ausgegeben hat und er es gar nicht selber war.dazu ,überhaupt zu dem ganzen dreck hier, meldet sich noch nichtmal der blogbetreiber,der ja zumindest anhand der ip-adressen sehen kann das rolands sohn eben rolands sohn ist und nicht meine frau.
    es macht also nicht den geringsten unterschied ,was wir hier noch alles anbringen um die drei schlampen und ihre lügen vor zu führen.selbst wenn wir roland selbst hier als kronzeugen aufrufen könnten,fände sich noch eine der drei hurentöchter ,die dann die wahrheit so verdreht ,das sie uns unterstellen würde,wir hätten den echten roland verschwinden lassen und etwas soylent green aus ihm gekocht,und ihn gegen eine geklonte attrappe ausgetauscht.
    nun ja , den schaden der hier durch die hurenvotzen annette und ihre zwei hilfswilligen angerichtet hat , ist unermeßlich,egal ob für die gaskammertemperatur, für die kameradschaft,und natürlich für roland.für uns weniger, denn auch wenn sie es geschafft haben uns hier im weltweiten netz mit ihrer scheiße und lügenkampagne herauszuekeln, werden sie im realen leben einen sehr hohen preis dafür bezahlen.denn ich habe beschlossen das deutscherfreiheitskampf als brutstätte antinationalsozialister umtriebe und nachweisbarer verleumdung und rufmord abzuschalten.
    auch wenn ich vorher besuch bekommen sollte und dort lande wo roland jetzt ist, ändert es nicht das geringste daran das deutscher freiheitskampf abgeschaltet werden wird und seine betreiberin für ihre infame lügen die haftung übernehmen wird.diesbezügliche anweisungen sind schon an die echten kameraden ausgegeben worden.
    auch die beiden anderen schnallen werden von uns hören.ihr habt euch definitiv die falschen für euer spiel ausgesucht.mein ehrenwort hierauf.eure freude über die früchte eurer grenzenlosen bosheit ,wird nur von ganz kurzer dauer sein.ihr hättet einlenken sollen als es noch ging.jetzt ist es dafür zu spät,selbst wenn ihr aus ganzen herzen wolltet.ihr habt euch gegen die gkt,gegen roland und gegen uns gestellt.jetzt kommt die quittung dafür im realen leben.
    auch hat uns das alles hier die augen geöffnet bezüglich kameradschaft ,und wer ehrlich ist und wer eben nur ein verloener drecksack oder opportunistischer drückeberger ist.spielt nur alle weiter ihr spielzeugpatrioten.mit euch ist der kampf um rasse ,volk und vaterland bereits im ansatz gescheitert.unsere feinde lachen noch nicht mal über euch,weil ihr dazu viel zu traurige ,armseelige hanswürste seid!
    leider hab auch ich mich öfter in meiner impulsiven art öfter dazu hinreißen lassen wie diese schlange annette gegen gerade kameraden loszuwettern, nur weil diese in einigen dingen eine andere auffassung vertraten , welche aber am grundkonsens des gemeinsamen kampfes gegen die jüdische weltpest nicht im wege gestanden werden.
    für diese angriffe insbesondere gegenüber freidavon entschuldige ich mich hierfür ganz offiziell, auch wenn uns in bestimmten punkten die weltanschauung gravierend trennt.
    selbstverständlich stehe ich privat weiterhin zur gaskammertemperatur und roland,werde diese weiter verbreiten und roland weiterhin unterstützen und seinem sohn eine stütze sein ,wo immer es geht.
    mit euch hier indessen bin ich fertig.die einen sind es nicht wert weil sie lügner ,hetzer und spalter sind, die anderen sind es nicht wert ,weil sie feige duckmäuser sind, die angesichts der offenkundigen lügen lieber ihr maul halten ,anstatt stellung zu beziehen und ihr wort zu erheben.wie in der judenrepublik brd eben.
    private nachrichten lesen sich dann immer ganz anders.ich könnte sie hier mal alle veröffentlichen ,damit jeder sehen kann wie opportunistisch ihr alle seid.aber lassen wir es.wir haben den ganzen verlauf auf allen relevanten seiten gesichert und abgespeichert ,genau wie die ganzen privaten e-postnachrichten, um eines tages roland den ganzen verlauf zeigen zu können.
    Sollten uns noch spenden erreichen werden wir diese natürlich an rolands sohn weiterleiten. Wir werden dann jedem spender einen kontoauszug zusenden ,aufgrund der uns unterstellten und unwidersprochenen unglaubwürdigkeit. oder tut doch wirklich ein gutes werk und lasst sie annettchen zukommen.sie ist ja über alles bestens im bilde,im gegensatz zu uns lügnern und wohnt ja schon fast bei roland und seinem imaginären pflichtverteidiger in der zelle.
    sie ist da die beste anlaufstelle,außerdem würdet ihr weltnetzhelden wenigstens dadurch sicherstellen das annettchen im netz weiterhetzen & spalten kann , weil sie mit den spenden dann auch pünktlich ihre stromrechnung bezahlen kann.
    Wir sind jetzt hier raus und wünschen euch noch ein fröhliches weiterhetzen,lügen und spalten,oder ein stromlinienförmiges wegducken im angesicht der wahrheit,wenn die nächsten kameraden verleumdet werden.je nachdem welcher fraktion ihr halt angehört.
    Natürlich stehen wir weiterhin zur gkt,zu roland und zum nationalsozialismus den ihr nie begreifen werdet ,weil euch dazu die elementarsten grundvorraussetzungen fehlen.leider seid ihr euch dieses mangels aber größtenteils nicht mal selbst bewußt.
    Aber egal,drauf geschissen.leckt uns alle mal kräftig am arsch!!!

    heil hitler!!!
    deutschland erwache!!!
    juda verrecke!!!
    heil Gaskammertemperatur !!!
    heil der offenkundigkeit!!!
    heil roland!!!

    • Cindy
      28. Januar 2017 um 13:08

      @ Blogwanderer und Freidavon

      Euch beide müßen wir auch nicht überzeugen, ihr könnt gerne glauben, der Kameradenkreis kann stattdessen mittlerweile wissen, da dieser sämtliche Beweise von uns erhalten hat.
      Was ihr beiden also dazu sagt, ist somit zweitrangig.

  20. Cindy
    25. Januar 2017 um 01:46

    Deutscher Volksgenosse schreibt:
    Januar 24, 2017 um 4:55 pm

    ps:

    Wie soll ich irgendjemanden Glauben schenken können wenn alles eh nur auf „Aussage gegen Aussage“ hinauslaufen wird.
    Im Grunde ist meine Meinung dazu auch völlig unerheblich da diese an der aktuellen Situation nichts zum positiven verändern könnte. Die Spaltung unserer Gruppe ist nun leider völlig irreversibel.

    marisa antwortet auf ihrem blog darauf folgendes:

    UnkontrollierteOpposition schreibt:
    Januar 24, 2017 um 5:09 pm

    Aussage gegen Aussage? Ja glaubst Du jeden Scheiß ohne Beweise?

    womit sie ausnahmsweise mal die wahrheit spricht,allerdings anders herum wie von ihr angedacht.genau liebe marisa ,ohne beweise.
    na wer sind denn die drei verlogenen huren,die ohne beweise die infamsten lgen verbreiten,reine behauptungen ohne substanz,ohne eine spur von beweise?
    wer hat keine beweise angebracht um seine darstellungen zu untermauern?

    @dvg:aussage gegen aussage? nun,das schlägt dem faß den boden aus.aber gut, schlaf ruhig weiter.

    @alle:es scheint ja augenscheinlich hier niemanden die wahrheit zu interessieren.tja,die lüge läßt sich auch viel angenehmer ertragen,muß man bei ihr doch nicht viel beweise prüfen,sondern braucht nur auf das gelogene wort vertrauen,um sich ggf. nach allen seiten stromlinienförmig wenden zu können,je nachdem wie es einen beliebt.
    ich denke wir haben hier genug unternommen um unsere aufrichtigkeit zu zeigen.wir haben mannigfach die lügen der drei hurentöchter widerlegt.aber es interessiert keinen auch nur die bohne.
    selbst auf die aussage von olegs sohn hin ,interessiert es keinen was wahr und was gelogen ist.im gegenteil,es wird nicht mal dagegengesprochen das es nun langsam reicht,wenn diese drecksvotze marisa meiner frau sogar noch unterstellt, das sie sich als olegs sohn ausgegeben hat und er es gar nicht selber war.dazu ,überhaupt zu dem ganzen dreck hier, meldet sich noch nichtmal der blogbetreiber,der ja zumindest anhand der ip-adressen sehen kann das rolands sohn eben rolands sohn ist und nicht meine frau.
    es macht also nicht den geringsten unterschied ,was wir hier noch alles anbringen um die drei schlampen und ihre lügen vor zu führen.selbst wenn wir roland selbst hier als kronzeugen aufrufen könnten,fände sich noch eine der drei hurentöchter ,die dann die wahrheit so verdreht ,das sie uns unterstellen würde,wir hätten den echten roland verschwinden lassen und etwas soylent green aus ihm gekocht,und ihn gegen eine geklonte attrappe ausgetauscht.
    nun ja , den schaden der hier durch die hurenvotzen annette und ihre zwei hilfswilligen angerichtet hat , ist unermeßlich,egal ob für die gaskammertemperatur, für die kameradschaft,und natürlich für roland.für uns weniger, denn auch wenn sie es geschafft haben uns hier im weltweiten netz mit ihrer scheiße und lügenkampagne herauszuekeln, werden sie im realen leben einen sehr hohen preis dafür bezahlen.denn ich habe beschlossen das deutscherfreiheitskampf als brutstätte antinationalsozialister umtriebe und nachweisbarer verleumdung und rufmord abzuschalten.
    auch wenn ich vorher besuch bekommen sollte und dort lande wo roland jetzt ist, ändert es nicht das geringste daran das deutscher freiheitskampf abgeschaltet werden wird und seine betreiberin für ihre infame lügen die haftung übernehmen wird.diesbezügliche anweisungen sind schon an die echten kameraden ausgegeben worden.
    auch die beiden anderen schnallen werden von uns hören.ihr habt euch definitiv die falschen für euer spiel ausgesucht.mein ehrenwort hierauf.eure freude über die früchte eurer grenzenlosen bosheit ,wird nur von ganz kurzer dauer sein.ihr hättet einlenken sollen als es noch ging.jetzt ist es dafür zu spät,selbst wenn ihr aus ganzen herzen wolltet.ihr habt euch gegen die gkt,gegen roland und gegen uns gestellt.jetzt kommt die quittung dafür im realen leben.
    auch hat uns das alles hier die augen geöffnet bezüglich kameradschaft ,und wer ehrlich ist und wer eben nur ein verloener drecksack oder opportunistischer drückeberger ist.spielt nur alle weiter ihr spielzeugpatrioten.mit euch ist der kampf um rasse ,volk und vaterland bereits im ansatz gescheitert.unsere feinde lachen noch nicht mal über euch,weil ihr dazu viel zu traurige ,armseelige hanswürste seid!
    leider hab auch ich mich öfter in meiner impulsiven art öfter dazu hinreißen lassen wie diese schlange annette gegen gerade kameraden loszuwettern, nur weil diese in einigen dingen eine andere auffassung vertraten , welche aber am grundkonsens des gemeinsamen kampfes gegen die jüdische weltpest nicht im wege gestanden werden.
    für diese angriffe insbesondere gegenüber freidavon entschuldige ich mich hierfür ganz offiziell, auch wenn uns in bestimmten punkten die weltanschauung gravierend trennt.
    selbstverständlich stehe ich privat weiterhin zur gaskammertemperatur und roland,werde diese weiter verbreiten und roland weiterhin unterstützen und seinem sohn eine stütze sein ,wo immer es geht.
    mit euch hier indessen bin ich fertig.die einen sind es nicht wert weil sie lügner ,hetzer und spalter sind, die anderen sind es nicht wert ,weil sie feige duckmäuser sind, die angesichts der offenkundigen lügen lieber ihr maul halten ,anstatt stellung zu beziehen und ihr wort zu erheben.wie in der judenrepublik brd eben.
    private nachrichten lesen sich dann immer ganz anders.ich könnte sie hier mal alle veröffentlichen ,damit jeder sehen kann wie opportunistisch ihr alle seid.aber lassen wir es.wir haben den ganzen verlauf auf allen relevanten seiten gesichert und abgespeichert ,genau wie die ganzen privaten e-postnachrichten, um eines tages roland den ganzen verlauf zeigen zu können.
    Sollten uns noch spenden erreichen werden wir diese natürlich an rolands sohn weiterleiten. Wir werden dann jedem spender einen kontoauszug zusenden ,aufgrund der uns unterstellten und unwidersprochenen unglaubwürdigkeit. oder tut doch wirklich ein gutes werk und lasst sie annettchen zukommen.sie ist ja über alles bestens im bilde,im gegensatz zu uns lügnern und wohnt ja schon fast bei roland und seinem imaginären pflichtverteidiger in der zelle.
    sie ist da die beste anlaufstelle,außerdem würdet ihr weltnetzhelden wenigstens dadurch sicherstellen das annettchen im netz weiterhetzen & spalten kann , weil sie mit den spenden dann auch pünktlich ihre stromrechnung bezahlen kann.
    Wir sind jetzt hier raus und wünschen euch noch ein fröhliches weiterhetzen,lügen und spalten,oder ein stromlinienförmiges wegducken im angesicht der wahrheit,wenn die nächsten kameraden verleumdet werden.je nachdem welcher fraktion ihr halt angehört.
    Natürlich stehen wir weiterhin zur gkt,zu roland und zum nationalsozialismus den ihr nie begreifen werdet ,weil euch dazu die elementarsten grundvorraussetzungen fehlen.leider seid ihr euch dieses mangels aber größtenteils nicht mal selbst bewußt.
    Aber egal,drauf geschissen.leckt uns alle mal kräftig am arsch!!!

    heil hitler!!!
    deutschland erwache!!!
    juda verrecke!!!
    heil Gaskammertemperatur !!!
    heil der offenkundigkeit!!!
    heil roland!!!

  21. Amalek
    25. Januar 2017 um 02:07

    wo ist mein beitrag?was soll das jetzt?

    • 25. Januar 2017 um 04:20

      Ich bitte Dich von ganzem Herzen Amalek – handele nicht unüberlegt – das freie Leben ist zu wertvoll!

      Die letzten Kommentare sind für mich unverständlich im Spam gelandet, da bekomme ich kein Hinweiszeichen angezeigt, weshalb ich erst nach Deinem Kommentar darauf aufmerksam wurde.

      Wie Du weißt hat es seinen Grund das ich nicht zeitnah reagiere, ich bin ziemlich nah am Limit… ich werde am Monatsende meine letzte Rücklage für Roland übweisen, wenn was übrig bleibt verschenke es an bedürftige deutsche Kinder!

      Ich werde den Blog am Freitag abschalten, ich ertrage es nicht mehr, dass wir uns selbst schaden!

      In all den Jahren als Blogbetreiber durfte ich Roland, Amalek und Cindy als wahre deutsche Menschen, wenn auch nicht persönlich, kennenlernen… das war es mir wert!

      • Amalek
        25. Januar 2017 um 04:42

        @mce:keine sorge.ich werde nicht unüberlegt handeln.das was ich plane,wird umgesetzt wenn die brd nicht mehr handlungsfähig ist.das wird schon sehr bald der fall sein.
        ich kann auf meinen tag noch etwas warten,denn ich habe geduld.die lernt man ,wenn man jahrelang im bau sitzt 🙂
        und noch eine bitte von cindy und mir.schalte deinen blog nicht ab.nimm dir eine auszeit und krieg deine gesundheit in den griff.aber schalte deinen blog nicht ab.denn wenn dieser blog hier stirbt, dann stirbt ein stückchen wahrheit und wir überlassen den hetzern und spaltern das feld.
        viele volksgenossen finden erst durch solche seiten zum widerstand. es wäre fatal,wenn sie dann nur noch solche seiten finden,auf denen jeglicher anstand für das wahre ,deutsche und schöne fehlt, weil an seiner stelle nur die lüge ,der trug,die spalterei und judas ungeist herrscht.

        heil dir!!!

      • Cindy
        25. Januar 2017 um 04:47

        @ MCE

        Von ganzem Herzen: vielen Dank, lieber MCE!

        Siehst Du, auch wir sind oft am verzweifeln, wenn wir immer wieder mit so ehr- und charakterlosen Gestalten konfrontiert werden; aber Leute wie Du beweisen uns dann doch wieder, daß das Deutschtum noch lange nicht verloren ist.

        Du bist ein wahrer Kamerad und Deutscher, und ich möchte Dir sagen, daß Du uns auch privat und persönlich immer willkommen bist.
        Solltest Du mal Hilfe benötigen, bitte zögere nicht, uns zu kontaktieren.

      • Frank
        25. Januar 2017 um 20:48

        „Ich werde den Blog am Freitag abschalten, ich ertrage es nicht mehr, dass wir uns selbst schaden!“

        Mir fehlt schon Roland sehr und ab Freitag soll mir der nächste und einer der wenig zu welchem ich langjährig Vertrauen hatte und habe, Du MCE, auch noch wegfallen ?!

        Ich denke, du hast darüber nachgedacht und weist, was Richtig ist.

        Wie auch immer. Danke dafür, daß es Dich und deinen Blog gegeben hat oder weiterhin geben wird.

        Mir würde recht oft, bei den allermeisten meiner Fragen geholfen.

        Zur Sache (der Sache).

        Mir ist eines Wichtig und das ist, daß Roland geholfen wird !
        So wie ich es verstanden habe, hat Roland die Hilfe von uns allen erhalten.

        Somit haben Cindy als auch Amalek ihre selbst-gestellte Aufgabe vorzüglich, in zumindest meinem Sinne, erledigt.
        Inclusive Rückmeldung über den Erhalt !!!
        Ist nicht selbstverständlich und darüber kann Roland und ich ein Lied singen…

        Für mich gibt es somit keinen logischen Grund Beiden mein Vertrauen zu entziehen.

        Das Heist: Nächsten Monat spende ich wieder bis Roland frei ist und/oder die beiden Personen meines Vertrauens mir zu verstehen geben, vorerst nichts mehr zu benötigen.

        Im übrigen wegen dem Anwalts hin und her.
        Ich weiß, wie Roland über Anwälte denkt und wie er mit ihnen verfährt.
        Roland hatte letztes mal auch einen sogenannten rechten Staranwalt.
        Wolfgang Narath oder ähnlich war sein Name.
        Der hat kein heiles Stück an diesem „Anwalt“ gelassen und sich quasi selbstverdeidigt.
        Ein Anwalt wird es bei Roland also nicht leicht haben.

        Rolands Chancen steigen wenn er auf seinen „Spezialgebiet“ agieren kann und wie er mir mal sagte, Er wird sich gegen egal Was und wofür, mit der GKT verdeidigen.

        Somit sollte Rolands Strategie für ihn selbst bereits festgelegt sein.

        Deswegen an Cindy und Amelek. Nicht böse auf Roland sein, weil er mit seinem Anwalt nicht klar kommt und nicht auf Anweisungen hört.

        Hmmm…wann und womit fing der „Spuk“ an seinen Lauf zu nehmen ?

        Mit der Frage – Annette (DF)

        Eine „Person“, welche seit ewigen Zeiten obsolet war. Warum auch immer.
        Meine Frage also.: Warum um eine Person, welche zum damaligen Zeitpunkt „Nicht Existent“ war, dafür (Nachfrage um Nichts) eventuell Misstrauen, Streit und Zwietracht riskieren ?

        Amalek hat darauf hin im übrigen korrekt wiedergegeben, was auch ich von Roland als Warn-E-Mail (Warnung vor Annette) bekommen habe.
        Ich habe Roland nie als Lügner kennengelernt und auch so und sonst immer voller logischer Objektivität.

        Roland (auch ich) glauben an den Schöpfer. (! keine Konfession !!)

        Ein vorzüglicher Spruch von ihm.

        „Frank. Egal was dir passiert – es kann dir nicht passieren !!“

        Das gilt für euch Alle !

        Ps: MCE meine E-Mail hast Du ja

      • 26. Januar 2017 um 03:32

        @ MCE

        Wenn du den Blog abschaltest, lösche ihn jedoch zumindest nicht. Die Blogs die einmal bei WordPress gelöscht sind, können nicht wieder hergestellt werden. Und kannst ihn ja stilllegen und für weitere Kommenntare sperren. Dann hast du für die Zukunft noch die Möglichkeit, die Seite wieder aktiv zu schalten.

        Heil dir.

  22. amalek
    25. Januar 2017 um 02:33

    Deutscher Volksgenosse schreibt:
    Januar 24, 2017 um 4:55 pm

    ps:

    Wie soll ich irgendjemanden Glauben schenken können wenn alles eh nur auf „Aussage gegen Aussage“ hinauslaufen wird.
    Im Grunde ist meine Meinung dazu auch völlig unerheblich da diese an der aktuellen Situation nichts zum positiven verändern könnte. Die Spaltung unserer Gruppe ist nun leider völlig irreversibel.

    uo antwortet auf ihrem blog darauf folgendes:

    UnkontrollierteOpposition schreibt:
    Januar 24, 2017 um 5:09 pm

    Aussage gegen Aussage? Ja glaubst Du jeden Scheiß ohne Beweise?

    womit sie ausnahmsweise mal die wahrheit spricht,allerdings anders herum wie von ihr angedacht.genau liebe uo ,ohne beweise.
    na wer sind denn die drei verlogenen huren,die ohne beweise die infamsten lgen verbreiten,reine behauptungen ohne substanz,ohne eine spur von beweise?
    wer hat keine beweise angebracht um seine darstellungen zu untermauern?

    @dvg:aussage gegen aussage? nun,das schlägt dem faß den boden aus.aber gut, schlaf ruhig weiter.

    @alle:es scheint ja augenscheinlich hier niemanden die wahrheit zu interessieren.tja,die lüge läßt sich auch viel angenehmer ertragen,muß man bei ihr doch nicht viel beweise prüfen,sondern braucht nur auf das gelogene wort vertrauen,um sich ggf. nach allen seiten stromlinienförmig wenden zu können,je nachdem wie es einen beliebt.
    ich denke wir haben hier genug unternommen um unsere aufrichtigkeit zu zeigen.wir haben mannigfach die lügen der drei hurentöchter widerlegt.aber es interessiert keinen auch nur die bohne.
    selbst auf die aussage von rolands sohn hin ,interessiert es keinen was wahr und was gelogen ist.im gegenteil,es wird nicht mal dagegengesprochen das es nun langsam reicht,wenn diese drecksvotze uo meiner frau sogar noch unterstellt, das sie sich als rolands sohn ausgegeben hat und er es gar nicht selber war.dazu ,überhaupt zu dem ganzen dreck hier, meldet sich noch nichtmal der blogbetreiber,der ja zumindest anhand der ip-adressen sehen kann das rolands sohn eben rolands sohn ist und nicht meine frau.
    es macht also nicht den geringsten unterschied ,was wir hier noch alles anbringen um die drei schlampen und ihre lügen vor zu führen.selbst wenn wir roland selbst hier als kronzeugen aufrufen könnten,fände sich noch eine der drei hurentöchter ,die dann die wahrheit so verdreht ,das sie uns unterstellen würde,wir hätten den echten roland verschwinden lassen und etwas soylent green aus ihm gekocht,und ihn gegen eine geklonte attrappe ausgetauscht.
    nun ja , den schaden der hier durch die hurenvotzen annette und ihre zwei hilfswilligen angerichtet hat , ist unermeßlich,egal ob für die gaskammertemperatur, für die kameradschaft,und natürlich für roland.für uns weniger, denn auch wenn sie es geschafft haben uns hier im weltweiten netz mit ihrer scheiße und lügenkampagne herauszuekeln, werden sie im realen leben einen sehr hohen preis dafür bezahlen.denn ich habe beschlossen das deutscherfreiheitskampf als brutstätte antinationalsozialister umtriebe und nachweisbarer verleumdung und rufmord abzuschalten.
    auch wenn ich vorher besuch bekommen sollte und dort lande wo roland jetzt ist, ändert es nicht das geringste daran das die betreiberin für ihre infame lügen die haftung übernehmen wird.diesbezügliche anweisungen sind schon an die echten kameraden ausgegeben worden.
    auch die beiden anderen schnallen werden von uns hören.ihr habt euch definitiv die falschen für euer spiel ausgesucht.mein ehrenwort hierauf.eure freude über die früchte eurer grenzenlosen bosheit ,wird nur von ganz kurzer dauer sein.ihr hättet einlenken sollen als es noch ging.jetzt ist es dafür zu spät,selbst wenn ihr aus ganzen herzen wolltet.ihr habt euch gegen die gkt,gegen roland und gegen uns gestellt.jetzt kommt die quittung dafür im realen leben.
    auch hat uns das alles hier die augen geöffnet bezüglich kameradschaft ,und wer ehrlich ist und wer eben nur ein verloener drecksack oder opportunistischer drückeberger ist.spielt nur alle weiter ihr spielzeugpatrioten.mit euch ist der kampf um rasse ,volk und vaterland bereits im ansatz gescheitert.unsere feinde lachen noch nicht mal über euch,weil ihr dazu viel zu traurige ,armseelige hanswürste seid!
    leider hab auch ich mich öfter in meiner impulsiven art öfter dazu hinreißen lassen wie diese schlange annette gegen gerade kameraden loszuwettern, nur weil diese in einigen dingen eine andere auffassung vertraten , welche aber am grundkonsens des gemeinsamen kampfes gegen die jüdische weltpest nicht im wege gestanden werden.
    für diese angriffe insbesondere gegenüber freidavon entschuldige ich mich hierfür ganz offiziell, auch wenn uns in bestimmten punkten die weltanschauung gravierend trennt.
    selbstverständlich stehe ich privat weiterhin zur gaskammertemperatur und roland,werde diese weiter verbreiten und roland weiterhin unterstützen und seinem sohn eine stütze sein ,wo immer es geht.
    mit euch hier indessen bin ich fertig.die einen sind es nicht wert weil sie lügner ,hetzer und spalter sind, die anderen sind es nicht wert ,weil sie feige duckmäuser sind, die angesichts der offenkundigen lügen lieber ihr maul halten ,anstatt stellung zu beziehen und ihr wort zu erheben.wie in der judenrepublik brd eben.
    private nachrichten lesen sich dann immer ganz anders.ich könnte sie hier mal alle veröffentlichen ,damit jeder sehen kann wie opportunistisch ihr alle seid.aber lassen wir es.wir haben den ganzen verlauf auf allen relevanten seiten gesichert und abgespeichert ,genau wie die ganzen privaten e-postnachrichten, um eines tages roland den ganzen verlauf zeigen zu können.
    Sollten uns noch spenden erreichen werden wir diese natürlich an rolands sohn weiterleiten. Wir werden dann jedem spender einen kontoauszug zusenden ,aufgrund der uns unterstellten und unwidersprochenen unglaubwürdigkeit. oder tut doch wirklich ein gutes werk und lasst sie annettchen zukommen.sie ist ja über alles bestens im bilde,im gegensatz zu uns lügnern und wohnt ja schon fast bei roland und seinem imaginären pflichtverteidiger in der zelle.
    sie ist da die beste anlaufstelle,außerdem würdet ihr weltnetzhelden wenigstens dadurch sicherstellen das annettchen im netz weiter hetzen & spalten kann , weil sie mit den spenden dann auch pünktlich ihre stromrechnung bezahlen kann.
    Wir sind jetzt hier raus und wünschen euch noch ein fröhliches weiterhetzen,lügen und spalten,oder ein stromlinienförmiges wegducken im angesicht der wahrheit,wenn die nächsten kameraden verleumdet werden.je nachdem welcher fraktion ihr halt angehört.
    Natürlich stehen wir weiterhin zur gkt,zu roland und zum nationalsozialismus den ihr nie begreifen werdet ,weil euch dazu die elementarsten grundvorraussetzungen fehlen.leider seid ihr euch dieses mangels aber größtenteils nicht mal selbst bewußt.
    Aber egal,drauf geschissen.leckt uns alle mal kräftig am arsch!!!

    heil hitler!!!
    deutschland erwache!!!
    juda verrecke!!!
    heil Gaskammertemperatur !!!
    heil der offenkundigkeit!!!
    heil roland!!!

  23. 25. Januar 2017 um 03:00

    UO – Was hast Du getan?

    Wie kannst Du ein ehrliches Vertrauen so mit Füßen treten und vertrauliche Daten aus meinem Blog stehlen für einen Egoartikel? Warum überhaupt solch ein Aufwand, Du hättest auch gleich die Zugangsdaten veröffentlichen können… welch unterirdische Aktion von Dir!

    Wie kannst Du mir unterstellen das ich den privaten Bereich zur Verfügung stellte aufgrund negativer Bewertungen eines von Amalek verfassten Kommentars? Dies geschah um die erwartungsgemäß geifernde Hetzfreude im Netz zu vermeiden und um weitere Informationen / Vorgehensweisen vertraulich zu behandeln.

    Enttäuschend, dass Du versuchst mich als ein naives sich rechtfertigendes Irgendwas darzustellen. Hierzu möchte ich Dir sagen, dass ich eben nicht unerfahren bin was das Thema Haftanstalt betrifft und die damit verbundene psychologische Wirkung von Verbindlichkeiten. Weshalb die Hinweise von Amalek dringendst notwendig wahren um zu begreifen das dies ein Zeichen des Zusammenhalts für Roland bedeutet. Ich kenne mehr als gut die Prozeduren die man über sich ergehen lassen muss für eine 1h/Monat Besuchsmöglichkeit. Weshalb ich Amaleks Hinweise nur zustimmen konnte, weil es tatsächlich so ist wie es auch Cindy aufgeführt hat.

    Ich glaubte wirklich das „wir“ uns vertrauen könnten, ja, da war ich einigen gegenüber naiv (auch das habe selbst ich verstanden).

    Ich erfuhr erst durch den Kommentar von Amalek was mit Roland geschah, es wahren genau 2 Wörter in der Suchmachine die dieses dann auch bestätigten. Ich bin mehr als dankbar dafür, dass Cindy und Amalek darauf die Initiative ergriffen um Roland nicht im Stich zu lassen!

    Was hätten wir anderen denn ohne sie geschafft? Blumige Artikel in Endlosschleife verfasst? Zitierende Videos erstellt… aktionsfreies „jetzt geht es los“ geheuchelt?

    Nein UO, mit Deinem Vertrauensbruch hast Du einen nicht mehr gut zu machenden Schaden angerichtet.

    Lena – Dir möchte ich aufgrund Deiner unverschämten e-Post mitteilen, wenn ich für Dich zu den „verbrannten“ Kameraden zähle, so bin ich dank der Gaskammertemperatur doch wenigstens auch darüber als echter Deutscher Mensch bestätigt… Du verstehst!

    Allgemein bestätigt es ein weiteres mal, Vernetzung ist fürn Arsch! Und ebenso bestätigt es dass das deutsche Dilemma der kaum noch existierende Zusammenhalt ist!

    D’rauf geschissen!

    Ich bin Cindy und Amalek dankbar, sie gehören zu den wenigen standhaft vertrauenswürdigen, wäre es nicht so, hätte es Roland seinem Sohn längst mitgeteilt!

    Ich bitte nochmals darum, jeglichen Klarnamen zu vermeiden… auch wenn unsere Daten sowieso längst dem VS bekannt sind, oder glaubt hier noch irgendwer das wir „unkontrolliert“ sind?

    • 25. Januar 2017 um 11:26

      Danke MCE für diese offenen Worte, jetzt wissen auch wir Bescheid!

      !!! HEIL GASKAMMERTEMPERATURR !!!

      • Amalek
        25. Januar 2017 um 17:12

        ach guck mal einer an, die stauffenberg verrätertruppe meldet sich hier auch mal wieder zu wort. kriecht in eure löcher zurück und verspeist euch gegenseitig , ihr mißgünstigen giftnattern!

        für euch hab ich da was schönes gefunden.besonders auf den refrain achtgeben du verräterin!

    • Freidavon
      25. Januar 2017 um 12:21

      Dies wird wohl anderenorts auch nur wieder zu einem durchgestrichenen Namen der Kämpfer der GKT führen. Womit in gewisser Weise eine Systematik bestätigt wird.

      • Lena
        25. Januar 2017 um 13:08

        „“Dies wird wohl anderenorts auch nur wieder zu einem durchgestrichenen Namen der Kämpfer der GKT führen. Womit in gewisser Weise eine Systematik bestätigt wird.““

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!
        Heil Roland!

  24. Lug und Trug, macht noch lang nicht klug!...cui bono?
    25. Januar 2017 um 05:27

    @ALL
    In den letzten 24 Stunden sind sehr viele „böse+dumme Dinge“ innert der „vermeintlichen- NATIONALEN SZENE“ passiert, sodaSS in meinen Augen das Roulette Spiel, dem Ende zugehen kann/muß…

    Ich frage mich immer wieder, warum kann man in „deutsch“ keine EINIGUNG hinbekommen (ich arbeite seit 1998 daran!—seit dem bin ICH weder Rechts, noch Links, sondern „ich“- nämlich Deutscher!) und habe aber wieder einmal durch diesen ganzen, jetzt grad passierten Mist auf den vermeintlichen „Nationalen Blogs“ begriffen/begreifen müssen—-
    „deutsch, jedenfalls BRDumerzogendeutsch“, ist garnicht mehr fähig, zusammenhalten zu können, da viel zu verseucht, verseucht durch gefickt eingefädelte Umerziehung + technische Abhängigkeitmachung und noch geschickterem UNtergjewdelten GENDerWAHN, der Gleichschaltung ALLen Lebens denn dadurch hat man (wer wohl?) sich ZOMBIS geschaffen, die es selber NICHT mehr raffen können – (nehmt ihnen die smartenPhone weg und seht dann mal selber, wie bei denen die Lichter ausgehen werden——-noch besser in meinen Augen (rein subjektiv!), nehmt Ihnen allen (besser noch, UNS ALLen!!!) mal 3 Wochen den Strom weg!) !!! …..

    Ich will damit sagen, ICH habe jetzt 1,5 Tage lang fast alle Artikel (Shitstorm!) auf allen vermeintlich „nationalen Blogs“ und die Kommentare dazu gelesen……was mich noch mehr als die (dummdreisten) Artikel, die auf sämtlichen Blogs verLINKt wurden aufregt, sind die Kommentare darunter denn schon hier, trennt sich die Spreu von Weizen!!!…egal, scheint ja vom eigentlichen WeltenFEIND gewollt, daß sich „ECHTE“ zurückziehen und „Sun Tzu“

    ( https://www.Gockelt doch-SELBER danach!)

    endlich verinnerlichen sollten!

    Zu letzt noch etwas, was ich EUCH ALlen mitgeben möchte—-„Grabenkämpfe“ innert der „eigenen Reihen“, haben schon IMMER dem FEIND geDIENT!!!…….

    HIERMIT verabschiede ich mich aus diesem Geschäft (dieses mal ENDGÜLTIG!), „des öffentlich dreckigen Wäsche waschens“!!! ….

    Richtige Kameraden kennen meine Feldpostnummer und wissen auch so, wie man miteinander kommunizieren kann, ohne im Weltnetz durch Verrat, abzuschmieren…

    …kümmert Euch lieber ALLe um das, was EUCH bald ALLen um die OHREN fliegen wird, mehr schreibe ich nicht mehr !!!

    Mich macht es traurig was hier und auf anderen BLOGS abgegangen ist, symbolisiert es doch die tatsächliche (ver)Stimmung im Land 😦 cui bono???

    Ps an Cindy:… ich werde selbstverständlich Ende des Monats wieder einen kleinen Betrag überweisen und hoffe, daß sich die Mitlesenden nicht durch diesen inszenierten Putsch innert der Nationalen Bewegung, haben irritieren lassen und auch weiterhin helfen!
    (und NEIN-ich brauche ganz bestimmt KAINen Nachweis/Kontoauszug, ob mein Geld bei Oleg ankommt!!!)
    ———————————————————————-
    MCE, tut mir leid aber ich werde Deinen Blog NICHT mehr weiter frequentieren! Ein investigativer Journalist, der sich der Wahrheit verschrieben hat und schon bei solch (von Beginn an erkennbaren Grabenkämpfen!) dumpen Angriffen, keinen Durchblick mehr hat und mit ZENSUR beginnt (kennen wir doch von der BRD°|°) hat meine 8tung verloren…

    …Ungeachtet vom ganzen Geschehen der letzten Stunden hier auf dem Blog, wünsche ich Dir, lieber Volker trotz ALLedem, ALLes GUTE, vorALLem Gesundheit und das meine ich „ernst“!!!…tut mir Leid, ich muß so handeln.
    LG Enrico

  25. 25. Januar 2017 um 14:48

    Bei Annette, der elenden intriganten Fotze die ich Idiot tatsächlich mal als Vorbild schon regelrecht vergöttert habe und sogar als Mutter im Geiste betrachtet habe, bin ich jetzt wohl wegen meiner unbequemen Fragestellung, ob ich mich mal mit den von ihr behaupteten Anwalt Rolands in Verbindung setzen könnte, verbannt worden. Aber ich glaube meine Zweifen an ihrer verlogenen Behauptung das Amalek sich im Besitz des PC von Roland befinden würde, waren da ebenfalls ausschlaggebend.

    Hier mein letzter Kommentar auf deren Judenblog der dann auch schon nicht mehr erscheinen konnte weil ich zwischenzeitlich bein Schreiben gebannt worden bin:

    Meinst du diesen hier?

    Ich bin verwirrt, der ist doch von seiner Frau oder nicht?

    Auf jeden Fall wird dort nicht von Zugriff auf den Rechner gesprochen sondern vom Zugriff auf den der Email-Adresse. Wenn ihnen diese von Rolands Sohn im Sinne der Verdunklung ausgehändigt wurde ergibt das auch Sinn wieso sie über sämtlich Korrespiondenz bescheid wissen – müssen. Das jetzt einiges im Umlauf gebracht wird um klare Verhältnisse zu schaffen erklärt sich wohl aus deinen un UO´s Verhalten. Ich würde mir auch nicht von euch ans Bein pissen lassen wollen wenn ich mir für Roland den Arsch aufreiße so wie Amalek es getan hat.

    Ich habe mich ja auch einen Moment lang angesteckt vom Briefwechsel mit UO in der Paranoia gesuhlt in der ihr zwei euch wohl zuhause zu fühlen scheint. Aber auch nur bis zu einen gewissen Grad sofern es das nur allzu menschliche Zweifeln gestattet. Es ist mir dabei zb um die Frage gegangen, ob es denn nicht zweckmäßiger wäre dierekt an Rolands Anwalt anstatt an den Vorbestraften Amalek zu überweisen, da Anwälte ja über eine gewisse Unantastbarkeit bezüglich ihrer Akten verfügen und an eine Verschwiegenheitspflicht gebunden sind. Und darin habe ich meinen eigenen Verdacht gegenüber Amalek konstruiert in sofern ich mich fragte wieso er nicht auf diese Idee gekommen ist, welchen ich aber nicht weiter verfolgt und eigentlich schon abgehakt hatte weil ich auf UOs weitere Ausführungen dann mit der späteren Ausrede nicht immer ins Postfach zu gucken aus Desinteresse nicht reagieren wollte.
    Denn ich nam zu diesen Zeitpunkt an, daß sich der Klinsch zwischen euch und Amalek/Cindy eh intern im Sande verlaufen wird.

    Hätte ich auch nur geahnt was ihr im Schilde führt (eure Spalterartikel) hätte ich mich zu solchen „brainstorming“ UO gegenüber auf keinen Fall hinreißen lassen. Und UO, als ich dir am Tag der Veröffentlchung eurer Artikel geschrieben habe das ich mich von den Ereignissen überrumpelt fühle, so war dies nicht als Kompliment gemeint. Aus diesen Grund habe ich mich auch jene von dir in der Email ausgesprochenen Bitte konsequnet verweigert. Ich will mit eurer Scheiße die ihr vom Stapel laufen lassen habt nichts zu tun haben.

    Im Übrigen gilt meine Frage weiterhin ob ich den von euch behaupteten Anwalt Rolands mal kontaktieren könnte…

    • 25. Januar 2017 um 14:57

      Bitte aus der 3 Zeile unter dem Screenshot das Wort „den“ und „der“ vor „Email-Adresse“ streichen und durch „die“ ersetzen 🙂

    • Freidavon
      25. Januar 2017 um 15:56

      Von Vergötterung bis zur „elenden intriganten Fotze“, ist bei dir also auch nur ein Augenschlag was. Ich muss das nicht sagen, weil ich sie nie vergöttert habe, aber das was sie zeigt sind lediglich wahnsinnige Überreaktionen, welche sie dann auf unlogische und unschlüssige Begründungen(welche aus ihrer Sicht jedoch logisch und schlüssig sind) zu bauen und damit zu rechtfertigen versucht.
      Würdest du sie vergöttern, dann würdest du ihre Krankheit erkennen und mit einer gewissen Nachsicht ihre Überreaktionen beurteilen.
      Aber im Zeitraum eines Augenschlags von Vergötterung zur intriganten Fotze, zeigt eigentlich nur deine Unzulänglichkeit, deine Feigheit und die Veranlagung eines „Halbgaren“, sein Fähnchen nach dem Wind zu richten.

      • 25. Januar 2017 um 16:42

        @Freidavon

        „Augenschlag“?
        „Überreaktion“?

        Sie und UO haben durch Missbrauch meiner freundschaftlichen Empfindungen für Annette planmäßig versucht mich als Rammbock für ihren durchgeknallten Missgunstfeldzug aufzubauen. Das endgültig zu durchschauen dauerte länger als ein Augenschlag. Als ich dann jedoch schlussendlich ihre Verlogenheit zu spüren bekam als sie anfing meiner unbequemen Fragestellung nach dem Kontakt zum Anwalt auszuweichen und stattdessenn mit dem im Verhältnis dazu ungefährlicheren Thema des EpostFach-Zugriffs abzulenken, und mich auf Moderation setzte als es richtig brenzlich für sie wurde, da ist bei mir dann in der Tat der Groschen in einen Augenschlag gefallen.

        Im Übrigen gibt sich Annette nun als Rolands Sohn aus um sich die die Narren die ihr gebleiben sind bei der Stange zu halten.

        https://deutscher-freiheitskampf.com/2017/01/23/grossangelegter-angriff-auf-die-gaskammertemperatur-die-zweite-diesmal-verrat-durch-eingeschleussten-feind-von-innen/#comment-53011

        • Amalek
          25. Januar 2017 um 17:52

          @dvg:ich meld mich später ausführlicher.bin heute ein wenig im streß, da durch die kriminelle hetzkampagne der drei verräterinnen das ganze geschäftliche liegen blieb.dies gilt es nun ein wenig abzuarbeiten. bezüglich der ganzen kampagne und dem finanziallen und rufschaden der uns dadurch entstand ,z.b. durch die widerrechtliche nutzung meiner weltnetz-geschäftsseite,werde ich ohnehin rolands anwalt kontaktieren ,der den ganzen mist hier mitverfolgt , da ich ihm die verweise von hier und freiheitskampf ,sowie uo ihrem hetzblog geschickt habe.
          vielleicht ergibt sich da auch noch eine passende gelegenheit annettchen zur ader zu lassen,so das sie ihr den strom wieder abstellen können.den evtl.erlös stecke ich dann in rolands kriegskasse.
          aber mal abwarten was er dazu meint.
          auch telefoniere ich heute abend mit rolands sohn und mach ihn mal darauf aufmerksam das die geistesgestörte sich jetzt sogar schon für ihn ausgibt.das wird ihn sicherlich begeistern.
          bin mal gespannt was als nächstes kommt.vielleicht gibt annettchen sich demnächst als roland selber aus,der auf geheimen weg einen zugang zum weltnetz gefunden hat ,oder als sein anwalt ,oder vielleicht auch als gott. wer weiß was in der ihrem gehirn für abläufe stattfinden.
          aber das soll uns nicht weiter stören.wir sollten mit dem neuaufbau beginnen,um rolands lebenswerk die Gaskammertemperatur wie den phönix aus der asche neu aufsteigen zu lassen.

          heil roland!!!
          heil Gaskammertemperatur!!!
          heil allen aufrechten kameraden , die roland die treue halten!!!

          • 25. Januar 2017 um 18:14

            Danke Kamerad. Ich möchte mich nun auch in aller Form bei dir und dein Frau dafür entschuldigen das ich mich von diesen 2 Drecksstücken UO und Annette (Die Sprechpuppe Lena ist zu dumm um als eigene Nummer durchzugehen) so lange habe manipulieren lassen.

          • Amalek
            25. Januar 2017 um 23:08

            Danke Kamerad. Ich möchte mich nun auch in aller Form bei dir und dein Frau dafür entschuldigen das ich mich von diesen 2 Drecksstücken UO und Annette (Die Sprechpuppe Lena ist zu dumm um als eigene Nummer durchzugehen) so lange habe manipulieren lassen.

            kein thema.angenommen kamerad! kann jedem passieren, auch ich hab mal große stücke auf annette gehalten.
            leider bin ich grad mit den entwicklungen hinten dran,da es heute sehr stressig war,den ganzen ladenkram und privatkram aufarbeiten der liegengeblieben war und bis gerade hatte ich noch kameradenbesuch da.
            wenn man sich die neuesten ergüsse auf dfk und uos blog ansieht, bekomme ich fast schon mitleid,wie sie da zu dritt hin und hertrollen und sich gegenseitig bauchpinseln in der kategorie“ wer erfindet nun die dicksten klalauer
            nun sie haben noch zwei tapfere mitstreiter ,die auf dfk „hört,hört-unerhört“ vor sich hinmurmeln,und wie ich grad gesehen haben stehen sie jetzt auch unter schutz. ich denke es werden die trolle von TG sein ,die ihre bonanzaräder für haunebus und ihre toilettenöffnungen für jenseitsportale halten.aber auch das sei ihnen gegönnt.
            aber im ernst.wie ich schon sagte,wir sollten uns mit denen garnicht mehr aufhalten.denn es ist vergeudete zeit, die uns niemand zurückgeben kann und die uns von den wesentlichen punkten ablenkt:die GKT unters volk zu bringen und roland eine stütze sein!
            ich werde dir nacher noch auf deine e-post antworten, weil das hört sich wirklich gut an!
            @frank: heil dir kamerad und ganz einfach danke von uns beiden!
            ich lese mich jetzt mal durch alles durch,bis später dann!

            heil Roland!!!
            heil Gaskammertemperatur!!!
            heil allen aufrechten mitstreitern!!!

          • 26. Januar 2017 um 12:11

            @Amalek

            Ich habe eben deine Emails vom 24. gefunden. Die waren unter der ganzen Youtube und WordPress Reklame/Benachrichtigungsscheiße verbuddelt so das ich sie nicht sehen konnte. Besonders auf YouTube bin ich eine sehr aktiver Kommentarschreiber und ich bekomme von YouTube bei jeder Antwort automatisch ne Email.

            Mein Postfach ist der reinste Saustall. Über 2000 ungelesene Nachrichten und es kommen pro Tag locker 20 bis 30 dazu, meist von YouTube 🙂


            (zum vergrößern anklicken)

            SCHEIß YOUTUBE!!!!
            Hätte ich das in deiner Email enthaltene Vermittlungsangebot und die ganzen anderen Informationen doch nur schon vorgestern lesen können. Jetzt weiß ich auch erst ganz genau was du mit „das schlägt den Fass den Boden aus“ gemeint hast.

            Ich habe deine Emails vom 24. jetzt auch nur durch zufall gefunden weil mir deine Frau gestern sagte das sie mir die Bewiese gegen die 3 Tanten von der Tankstelle beriets geschickt hatte. Und tatsächlich sie hat sie mir ebenfalls schon am 24. geschickt, jedoch an meine zweit-Emailadresse 🙂

            Also wirklich! iIch könnte mich jetzt echt den selber in den Arsch treten wegen meiner Dämlichkeit nicht auf die Idee zu kommen ins andere Postfach zu gucken!

  26. 25. Januar 2017 um 15:18

    Diese „Lena“ ist doch mindestens in der selben Größenordnung geistig behindert, wie Annette geistig gestört und/oder vom Mossad gekauft ist!

    Man lese folgenden Kommentarstrang der eindeutig zeigt das sie die Gaskammertemperatur noch nicht mal im agitatorischen Sinne verstanden hat aber trotzdem meint beurteilen zu können wer ein Verräter an der GKT ist.

    https://deutscher-freiheitskampf.com/2017/01/23/grossangelegter-angriff-auf-die-gaskammertemperatur-die-zweite-diesmal-verrat-durch-eingeschleussten-feind-von-innen/#comment-52981

    Dummes Weib! Juden sind hitzeresistent und können somit nicht von der Gaskammertemperatur verbrannt werden wenn sie am leben sind. Folglich können nur Vollidioten wie sie selbst durch die GKT verbrannt werden!

  27. 26. Januar 2017 um 14:11

    Danke für den lieben Zuspruch hier und den (privaten) Worten von Amalek, das alles hat mich doch sehr beeindruckt und zu der Überzeugung gebracht den Blog nicht abzuschalten!

    Es wäre wirklich fatal, nicht den Artikeln gegenüber, vielmehr den sich ehrlich Einsetzenden und deren Kommentare, dass diese einer Leserschaft nicht mehr zugänglich wären.

    Ich selbst werde mir eine Auszeit nehmen (müssen) – ich danke euch, den Ehrlichen!

    Konzentrieren wir uns wieder auf das Wesentliche!

  28. Lena
    26. Januar 2017 um 14:15

    Deutlicher gehts nimmer!

    • Lena
      26. Januar 2017 um 14:16

      Heil Roland!
      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

  29. Amalek
    26. Januar 2017 um 18:31

    hallo kameraden,

    wie mce schon sagt, sollten wir uns wieder auf das wesentliche konzentrieren , d.h. roland eine stütze sein und sein lebenswerk die GKT unter unseren volksgenossen zu
    verbreiten.
    die subversiven elemente wurden auf ihre plätze verwiesen und die ganze aktion , die uns spalten sollte , hat letztenendes nur dazu gefhrt das wir gestärkt aus dieser inszenierten kampagne hervorgegangen sind. es zeigt hier im kleinen, das die wahrheit sich immer durchsetzt, ganz egal wie pefide die lügen gestrickt werden.
    der feind mag ein meister im lügen und hetzen sein , in tarnung und täuschung , aber er verfügt nicht über echten geist und idealismus.ich bin überzeugt davon , das wir in den vergangenen tagen dem terrorregime das unser volk seit dem 8.mai45 in ketten hält, eine schallende ohrfeige verpaßt haben .wer sich von der lüge nährt , wird immer an der wahrheit ersticken!
    ich habe in den 27 jahren die ich jetzt im nationalen widerstand bin viele inszenierte aktionen gegen treue kameraden erlebt. aber was sie diesesmal gegen roland , gegen die GKT und letztenendes gegen uns alle abgezogen haben , war an niederträchtigkeit, erbärmlichkeit und boshaftigkeit nicht mehr zu überbieten. das zeigt mir überdeutlich, das die jahre des kampfes nicht vergebens waren. das regime und seine büttel merkt inzwischen deutlich das ihnen die deutungshoheit über den geschichtlichen ablauf abhanden kommt und das sich die fesseln die unserem volk angelegt wurden , langsam aber sicher lösen. gerade die deutungshoheit über den holocaust wahr jahrzehntelang das erpressungsmittel gegenüber unserer nation .doch durch den genialen geist rolands , wurde ihnen dieses mächtigste aller mittel aus den klauen gerissen! die Gaskammertemperatur wird der totengräber ihrer lügenrepublik werden. und wir alle können stolz darauf sein , zusammen mit roland das grab für diesen jüdischen schweinestall namens brd und seiner niederträchtigen volksverräter geschaufelt zu haben.es wird BRDigt was BRDigt gehört!!!
    im nachinein sollten wir uns bestätigt fühlen , das wir eine wichtige aufgabe erfüllen. das in seinen letzten atemzügen liegende antideutsche terroregime hat es uns in den vergangenen tagen überdeutlich bestätigt!
    ein regime welches ständig moralisches gebaren vor aller welt heuchelt , wenn es um andere staaten geht , welches ständig mit dem erhobenen zeigefinger des oberlehrers durch die welt wedelt und sich in selbstgerechtigkeit suhlt , wie ein schwein in seiner suhle, hat sich wieder einmal selber entlarvt , als es seine subversivsten , degeneriertesten und niederträchtigsten söldner herauskramte um unser deutsches reich und deutsches volk für alle ewigkeit in ketten zu halten , um es stück für stück der vernichtung preiszugeben.wir , also cindy und ich , danken hiermit blogübergreifend allen kameraden , die an uns glaubten und unsere ehre verteidigten , ganz egal welche weltanschaulichen differenzen es in der vergangenheit auch gab und welche uns weiter trennen. ganz besonders möchte ich mich hiermit auch bei den kommentatoren „Sitting Bull “ und „Skeptiker“bedanken , welche unter anderem auf Lupo Cattivo unermüdlich als einzigste gegen alle eindeutig stellung für uns bezogen haben.Gerade von Skeptiker hätte ich dies nicht erwartet. weiterer blogübergreifender dank von uns geht an den betreiber von Morbus Ignorantia – U-Basser , welcher dieser abscheulichen groteske auf seinem blog ein jähes ende bereitete und mich privat anschrieb um seine solidarität mit uns zu bekunden.
    kameraden merkt euch eines , diese aktion ,so niederträchtig sie war , beweist uns allen doch letzten endes nur eines : ein krankes , korruptes und durch und durch verkommenes regime liegt im sterben. es verliert tagtäglich mehr seine macht. es gibt keinen grund mehr vor ihm zurückzuweichen, sich entzweien und gegeneinander ausspielen zu lassen.dieses regime schlägt nicht mehr koordiniert und aus einer souveränen überlegenen position heraus gegen uns los , sondern nur noch aus dem nacktem selbsterhaltungstrieb , eines weidwund geschossenen tieres, welches merkt , das ihm der lebenssaft aus dem zerschundenen körper fließt!
    deshalb sollten wir jetzt erst recht daran gehen , der erlegten bestie den fangschuß zu geben , es abzuhäuten und seinen kadaver als trophäe über unsere haustüren zu hängen! die waffe haben wir dazu von unserem roland in die hände bekommen!
    jetzt heißt es sie ständig nachzuladen und in seinem sinne effektiv zu benutzen!!!

    heil roland!!!
    heil Gaskammertemperatur!!!
    heil offenkundigkeit!!!
    heil holocaust!!!
    heil hitler!!!

    es lebe das nationalsozialistische großdeutsche reich!!!
    brd verrecke!!! deutsches volk erwache!!!
    sieg heil!!!

  30. Weiße Wölfin
    26. Januar 2017 um 20:15

    Bevor wir das Thema abhaken. möchte ich auch noch einmal kurz etwas dazu sagen.
    Beim Lesen dieser widerwärtigen Lügen der drei „Damen“ bekam ich Schnappatmung.
    Ich möchte auch gar nicht wissen, was sich bei DF und UO für Abgründe auftun. Bei Lena denke ich auch, daß sie für die Beiden nur ein nützlicher Idiot ist, der alles nach plappert – Schade!
    Wie blöde muß man eigentlich sein, so etwas in die Welt zu setzen? Es ist doch völlig logisch, daß die Wahrheit sowieso ans Tageslicht kommt. Ich fühle mich fast schon beleidigt, daß wir für so doof gehalten wurden und diese niederträchtige Geschichte auch noch glauben???
    Ich hielt auch mal sehr große Stücke auf DF. Es ging mir ähnlich wie DVG.
    Eigentlich gibt es da einen ganzen einfachen und logischen Indikator, um feststellen zu können, ob die entsprechenden Personen auch wirklich ehrliche Absichten haben.
    Wenn das Engagement nur vom Ego gepuscht wird, dann geht es nicht um die Sache, sondern ganz allein darum, sich aufzupumpen und wichtig zu machen.
    Genau das trifft auf DF und UO zu.
    Aber nun ist es überstanden! Also schauen wir nach vorne, behalten das Wichtigste und Wesentliche jetzt im Blick, nämlich Roland!
    Ich bedanke mich hier auch noch mal ganz herzlich bei Amalek, Cindy und bei MCE!!!

    Auf gehts Kameraden!

    Heil Roland!
    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Deutschland erwache!

    • Freidavon
      26. Januar 2017 um 21:32

      „behalten das Wichtigste und Wesentliche jetzt im Blick, nämlich Roland!“

      Roland ist ja nun weg nicht wahr? Unterm Strich wäre annehmbar, dass Roland auch nicht zurück kommt.
      Man sagt ja immer, der Schlange muss der Kopf abgeschlagen werden um Ruhe zu haben.
      Was habt ihr also übrig?
      Roland ist weg und somit fehlt der Kopf und Kern.
      DF ist entsorgt und somit das harte Kerngehäuse auch schon entfernt, vorerst nur theoretisch, aber angekündigt auch praktisch.
      Zwei GKT-verbreitende Blogs sind im Sack. Wobei einer zum harten Kern zu zählen war und der andere, naja.
      Ein weitere GKT-verbreitender Blog UO, ist theoretisch entfernt, aber angekündigt auch praktisch.
      Alle anderen sind gekippt, wenden sich vom Altbackenen ab, aber sind bereit weiter zu glauben.
      Die GKT ist somit in neue Hände des Vertrauens geraten. Aber da die GKT ja für sich selber stehen soll, könnte sie auch neu irgendwo abgestellt werden.

      Unterm Strich also, sieht es meiner Meinung nach ganz schlecht für Roland aus, denn er passt in das neue Gefüge kaum noch hinein. Ich bin kein Freund Rolands, aber ich wünsche ihm sehr, dass er nicht zum Held hinter Gittern wird, der zwar von seiner Gemeinde Gläubiger angebetet wird, welche ja nun sein „Lebenswerk“ in guter Verwaltung weiter huldigen können, er sich aber jeden Tag wünscht, sie würden mehr wissen als zu glauben.

  31. Tim Schult
    26. Januar 2017 um 21:48

    Dieser Blog sollte und MUSS erhalten bleiben, allein als Realsatire und abschreckendes Beispiel einer Echokammer im Mikroprozentbereich OHNE jeden Bezug zur realen Wirklichkeit, MachtverhältniSS in BRiD, das Geseier über ein „Deutsches Volk“ etc. (bestes Beispiel, der HirnschiSS Amalek-Kommentar).
    Wem dieser Amalek alles seinen „Dank“ hinterherwirft, auch echt „belustigend“!
    Sämtlichste Juden und Kryptojuden, sowie deren BRiD-Handlanger, DEUTSCHE übrigens, lesen hier zur allgemeinen Belustigung sowas von gerne mit-da wäre es echt schade, diesen tollen Blog samt den ganzen einscheiSSenden NaZionalhelden ohne Gesicht und ohne Tatkraft zu löschen*Muahalla*!
    Also, weitermachen, ihr seid keine Gefahr für dieses System-wenn ihr es mal zu bunt treibt, na gut, dann ist JEDERZEIT ne Hausi möglich, und PC samt Speichermedien und Technik weg, hintendrauf noch ne originelle Geldstrafe UND Ruhe ist!
    Für ganz renitente werden dann eben „Tatbestände“ kreativ entwickelt und sie landen im Loch oder in der Psyche..
    Die dämlicher als HundescheiSSe Masse RestDummDeutsch (wenn es hochkommt, noch 40 Millionen!) treibt sich eh in den Fängen der gesteuerten Opposition herum-dies wahrzunehmen, seid ihr hier in eurer Echokammer wohl eh zu blöd?!
    Ein besonderer Dank nochmals an MCE, für die vorsorgliche Sperrung/bzw. Moderation meines damals letzten Beitrages-*LOL*, dies, obwohl ich hier der Einzigste wohl bin, der sich auch noch mittels Videoübermittlung als AUTHENTISCH deklarieren MUßTE!!!
    Womöglich bin ich damit der einzigste, den Du Fantast damit Tatsache in Bild und Ton KENNST!?
    Die Berufung auf eine Annette war damals noch glaubwürdig, Beweis für einige „Kameraden“ genug, mich als Dreckschwein usw.etc. zu deklarieren-echt witzig, wie es jetzt mit besagter A. lautet-ganz ehrlich, ich bin froh, mit diesem Selbstbetrug mit dem I-Net und solchen „Kameraden“ wie EUCH fertig zu sein.
    (Zur Info, auch für Fritz: Mein Jewhoo-account ist mir seit Mitte Dezember 2016 abhanden gekommen-nichts mehr hinschicken-ich hab keine Daten und keinen Zugriff mehr!)
    An MCE
    Gute Besserung-in jeder Hinsicht…

    • 27. Januar 2017 um 00:46

      Tim, Du bist mir sympathisch, glaub mir das einfach mal. Ja, ich kenne Dich in Bild und Ton, und da stellst Du Dich als ein völlig anderer Mensch dar als Du es hier versuchst zu sein. Du hast Anstand und bist Wortgewand. Was Du hier ablieferst ist reinste Verstellung. Ich sagte Dir vor einiger Zeit, wenn ich was falsch mache „hau drauf“ – das war jedoch nicht als Freizeitgestaltung gemeint!

      Ich äußerte über Dich das Du schnell antizipierst. Wo einige noch grübeln, hast Du meist schon die Zusammenhänge erkannt. Dein schädigender Nachteil jedoch ist, dass Du bei Widerspruch eine herabwürdigende Streitlust entwickelst, die beidseitig keinen Nutzen bringt, die besagte Energieverschwendung für Null-Komma-Nix!

      Ich bin für Dich ein Fantast, gut. Dieser Blog dient der Belustigung, ist Realsatire und bewegt sich an Wichtigkeit im Promillebereich, wohlmöglich. Und jetzt? Was haben Deine Vorstellungen gebracht? So ziemlich Gar-Nix!

      Das Problem welches sich hier im „Mikroprozentbereich“ widerspiegelt, auch auf viel tolleren weil populär erscheinenden Blogs festzustellen ist, die gegenseitige Anfeindungen im Kommentarbereich. Und spätestens hier sollte doch jemand Gescheites erkennen wo der Hacken liegt und nicht als mögliche „Gefahr für das System“ im gleichen Tenor mitschwingen.

      Also frage ich Dich direkt: welchen Sinn verfolgtest Du mit Deinem Kommentar? Wolltest Du für Dich bestehende Fakten als Fazit kundtun, oder für jeden mögliche Wege anbieten die zur Lösung beitragen um tatkräftig nicht im „Loch oder in der Psyche“ zu landen und dabei sein ganzes Leben samt Verantwortung für Mitmenschen über Bord zu werfen? Oder nur mitteilen das jegliches wie auch immer zwecklos ist?

      Auf Deine falsche Behauptung eines „vorsorglich“ oder gesperrten Kommentars muss ich nicht mehr antworten, weil es nicht der Wahrheit entspricht und mir langsam zum Halse heraushängt zu erklären das es an diesem WordPress liegt wenn ein Kommentar nicht umgehend freigeschaltet wurde. Du weißt genau, dass jeder Deiner Kommentare hier veröffentlicht ist – auch wenn es mit Deiner Vorstellung nicht einhergeht.

      In einer Hinsicht – Danke für die gute Besserung!

      • Tim Schult
        27. Januar 2017 um 01:08

        „Was haben Deine Vorstellungen gebracht? So ziemlich Gar-Nix!“
        Warst oder bist du (auch die anderen hier!) für Weiterentwicklung auch in aller Konsequenz bereit/offen?
        NEIN. Alles in den Dreck treten, 100 Gründe, warum das und das NICHT gehen sollte für euch, darin war „Einigkeit“…
        Lenk auch nicht ab, ich bin der ich bin! In den Videos forder ich unmissverständlich die Begründung/Rechtsgrundlage/Erklärung ein, WONACH die „Schätzchen“ handeln-ansonsten hast du es nicht angeschaut!
        Ausführlicher morgen.
        Schon vergeSSen, was ich immer eindrücklichst sagte:
        Wir einfachen Leute werden eh ALLES verlieren, die Heimat, jeden Besitz und alles weitere-wenn dies erst der Fall ist, alle feigen Opportunisten aus Angst und SchifferscheiSSe stillgehalten haben, dann braucht man auch nicht mehr um irgendwas zu kämpfen, wenn es eh aussichtslos geworden ist.

        • Freidavon
          27. Januar 2017 um 01:24

          Was für Videos? Gib mal Tipp

          • Tim Schult
            27. Januar 2017 um 01:27

            Wenn er (MCE) sie (Videos) noch hat, dann kann er sie dir schicken-mein Einverständnis dafür liegt vor.

          • 27. Januar 2017 um 12:01

            Ich bin ebenfalls interessiert an den Videos. Die würden von mir auch nur angeschaut und nicht weiter verbreitet oder gar veröffentlicht werden. <– Das meine ich übrigens im ernst und nicht als Satire.

          • 28. Januar 2017 um 14:34

            @Freidavon / Vib: sind eure e-Adressen aktuell?

      • 29. Januar 2017 um 14:41

        @ MCE

        Ja, meine E-Adresse ist aktuell.

  32. 27. Januar 2017 um 01:16

    AN ALLE:

    Die Falschspielerin Annette

    Vor längerer Zeit, ich erinnere mich nicht mehr an das Jahr, wurde im Lupocativo-Forum folgendes dargelegt: Frau Annette bat Forumskameraden um jegliche Hilfe. Diese Hilfe kam in der Form, daß Forenkameraden versuchten, zu der Dame „Elektronischen Kontakt“ aufzunehmen. Weil es aber zu keiner Verbindung kam, beschlossen besorgte Forenkameraden, die Dame persönlich aufzusuchen; denn man argwöhnte, daß sie in ihrer Wohnung (Pferdehof?) bedroht würde. Dort angekommen, versuchten die Lupocativo-Forenkameraden, Frau Annette zu Gesicht zu bekommen. Aus dem Hause klangen Geräusche, die eindeutig darauf schließen ließen, daß sich mindestens zwei Personen im (Pferdehof?) aufhielten. – Aber die gaben sich nicht zu erkennen (Die angereisten Lupocativo-Forenkameraden vermutete, daß es sich dabei um Annette und Roland gehandelt habe). Jedenfalls traten die die angereisten Lupocativo-Forenkameraden frustiert die Heimreise an und waren hinfort von Frau Annette restlos bedient!

    • Cindy
      27. Januar 2017 um 13:58

      Danke, daß Du uns das allen nochmal ins Gedächtnis rufst; Roland war aber damals tatsächlich nicht in der Wohnung.
      Ich glaube, fast jeder kann eine Geschichte über Annette erzählen..
      Aber dank dieser Lügenkampagne ist ja nun für jeden offenkundig, daß manche eben von der Lüge leben und mit der Wahrheit untergehen.

    • Amalek
      28. Januar 2017 um 01:57

      @san andreas couple: ja die königin der lügen nimmt gerne und reichlich kameradschaftshilfe in anspruch.vor allem geldleistungen sind bei ihr immer gerne gesehen ,um eben ihre privaten rechnungen begleichen zu können.
      da kommt ihr jetzt natürlich gelegen ,das sie solch arme tröpfe wie ihren kommentator H.ans honig ums maul schmieren kann,welcher sich schon zum spenden angedient hat für roland. nun ja , annettchens stromrechnung für diesen monat dürfte somit gesichert sein.
      selbst ihrem sohn ist das ganze schon zu blöd geworden ,ständig für sie bezahlen zu müssen.
      aber seis drum , lassen wir die drei nattern auf ihren trollblöcken DFK ,UO und TransGender Germania herumtrollen und gut ist. sie werden die rechnung für ihre untanten serviert kriegen , soviel ist sicher.
      wir hier sollten jetzt dazu übergehen die GKT im sinne rolands zu verbreiten, insgesamt einen anderen tonfall anschlagen wie er bisher vorherrschte und das ganze somit seriös und solide unters volk bringen.wir werden jedenfalls die neue GKT-seite welche DVG gestaltet hat erstmal auf unserer ladenseite vernetzen und zusätzlich zu unseren visitenkarten ,welche drucken lassen mit verweis auf die GKT.
      das interessante dabei ist , das sie so unter alle volksschichten gelangen wird, da wir kunden von hartz4 bis hin zu adelskreisen haben, und wir versorgen so ziemlich alle jagdvereine , fischereivereine,hundezuchtvereine etc. mit werbung.

  33. Larry
    27. Januar 2017 um 18:51

    Obgleich ich mich aus den hier nachzulesenden Zwistigkeiten komplett heraus halten möchte, empfinde ich, was die einhellige Einschätzung einer gewissen Annette S. angeht, doch eine gewisse Genugtuung. Anscheinend haben auch andere inzwischen bemerkt, daß man es hier mit einem an Verlogenheit kaum zu überbietenden Subjekt zu tun hat.

    Was Roland angeht, stimmt es zunächst, daß wir nicht unbedingt Freunde waren. Doch auch wenn ich mich immer wieder daran gestört habe, daß er jeden, der nicht auf seinen Zug aufspringen wollte, gleich zum „Juden“ erklärt hat, so respektiere ich zumindest seinen Willen, mit der größten Lüge gegen uns Deutsche aufzuräumen.

    Was ihm widerfahren ist, freut mich übrigens gar nicht und ich sage dies aus ehrlicher Überzeugung und ohne jedwede Heuchelei. Allerdings frage ich mich, warum er, intelligent wie er zweifelsohne ist, die Thorheit besessen hat, dem System eine derartige Gelegenheit zu bieten, ihn kalt zu stellen, ohne das HC-Thema auch nur am Rande zu erwähnen.

    Das BRD-System wird keinesfalls gewillt sein, sich diese Chance entgehen zu lassen und es verfährt unbarmherzig, wenn es um bestimmte Themen geht. Glück für Roland wird sein, daß das System in den letzten Zügen liegt und wir wohl bald Zeugen seines Unterganges sein werden.

  34. Lena
    27. Januar 2017 um 19:31
    • Ein Blogwanderer
      28. Januar 2017 um 10:05

      Diese Seite als Leseempfehlung:

      whiteswillwinparty.org

      PS: es lohnt sich, sich alle Einträge zu Gemüte zu führen.

  35. Waffenstudent
    27. Januar 2017 um 21:54

    Vom Wesen des Mythos (jüdischen)

  36. Cindy
  37. Waffenstudent
    28. Januar 2017 um 11:31

    Aufgedeckt: Vater von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz liquidierte im KZ Mauthausen

    Er kommt aus dem EU-Parlament und will nun gegen Angela Merkel antreten. Martin Schulz (SPD) will Kanzler werden. Doch wenn Sie die folgenden Zeilen lesen, werden Sie sich zurecht fragen, ob so etwas Kanzler werden darf.

    Martin Schulz hat eine beeindruckende Karriere hinter sich. Nach 9 Jahren fliegt er ohne Abschluss von der Schule. Er beginnt eine Buchhändlerlehre, die er mit Mühe und Not abschließt. Mit nur 24 Jahren beginnt er seine Alkoholiker-Karriere. Ohne Frau und ohne Job, den er auch durch den Fusel verloren hatte, ist sein einziger treuer Freund der Alkohol.

    Asylfreund und Feind der Meinungsfreiheit

    Martin Schulz ist als einer der Vorreiter zur Abschaffung der Nationalstaaten und Bekämpfung der Meinungsfreiheit bekannt. 2012 nahm Schulz im Zuge der Streitigkeiten um den Film „The Innocence of Muslims“ den wütenden Islamistenmob in Schutz und nutzte die Gelegenheit gleich, um eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit zu fordern. 2016 leistete er einen Beitrag zur Asylpropaganda, indem er illegale Asylforderer während einer Heidelberger Hochschulrede als „wertvoller als Gold“ bezeichnete. Ob die Opfer von Migrantengewalt das auch so sehen, lassen wir an dieser Stelle mal als Frage im Raum stehen.

    Buchtipp zum Thema: Hitlers jüdische Soldaten von Bryan M. Rigg
    Der SPD-Politiker forderte im Jahre 2013 die massive Einwanderung von Afrikanern in unsere Sozialsysteme. Dafür erntete er von Markus Ferber (CSU) deutliche Kritik. „Martin Schulz hat sich damals vor das Europäische Parlament gestellt und hat gesagt, er wünsche sich eine EU, wo jeder herzlich willkommen ist, der den Boden Europas erreicht. Wenn das unsere Politik ist, dann kann ich nur sagen: Die Schlepperbanden in Afrika haben damit einen Geschäftsführer bekommen“, sagte Ferber zur volksschädigenden Forderung von Schulz.

    Schulz rief im Mai 2013 die Bürger zum europaweiten Kampf gegen die Meinungsfreiheit im Rahmen des sog. „Kampfes gegen Rechts“ auf. Mit Sätzen wie „Wir müssen ein europäisches Bündnis länderübergreifend schmieden.“ oder „Wie kommen wir an die Islamophoben, Homophoben heran?“ machte er bei verschiedenen Tagungen zum Thema „Rechtsextremismus“ klar, dass er die Meinungsfreiheit schnellstmöglich und umfassend einschränken will. Bereits einige Jahre zuvor bezeichnete er Hans-Christian Strache, Vorsitzender der größten Österreichischen Oppositionspartei, als Nazi und bescheinigte ihm „intellektuelle Schwäche“.

    Wohlgemerkt stammen all diese Aussagen von einem Schulabbrecher, der einen Suizidversuch hinter sich hat und angeblich die Alkoholsucht überwunden haben will. Auf EU-Ebene scheint es jedoch salonfähig zu sein, wenn man Alkoholiker ist. Auch Jean-Claude Juncker (Präsident der Europäischen Kommission) trinkt gern mal einen über den Durst. Erst im Vergangenen Jahr dementierte er in einem Interview wieder einmal seine Alkoholabhängigkeit, war aber nicht verlegen, sich während des Kurzinterviews gleich 4 Gläser Champagner zu genehmigen. Auch Gerüchte über eine erneute Alkoholsucht von Martin Schulz halten sich wacker.

    Sohn eines SS-Hauptsturmführers

    Martin Schulz will 2017 Kanzler der BRD werden. Und obwohl er im „Kampf gegen Rechts“ offensichtlich einer der Vorreiter ist, ist es doch seltsam, welcher Familie er entstammt. Sein Vater nämlich, Karl Schulz, war SS-Hauptsturmführer und Chef des Konzentrationslagers Mauthausen. Karl Schulz trat am 1. Mai 1937 der SS bei (Kennnummer 400037). Im Jahre 1939 meldete er sich als SS-Obersturmführer freiwillig zum Dienst im KZ Mauthausen und leitete dort die Politische Abteilung als eine Art Außenstelle der Gestapo.

    In der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 1945,als die Aliierten sich dem KZ näherten, floh Karl Schulz mit seiner Geliebten, die im Lager als Stenotypistin arbeitete, in die Tschechoslowakei. Seine Familie ließ er zurück. Schulz tauschte seine Uniform aus und besorgte sich neue Personalpapiere auf den Namen Karl Müller. Er änderte mehrfach auch seinen Vornamen, etwa in Albert, doch es gelang ihm dadurch nicht, sich der Strafverfolgung durch die BRD-Behörden zu entziehen.

    Buchtipp zum Thema: Und sie hatten sie doch! von Edgar Mayer und Thomas Mehner
    Unter dem Aktenzeichen 124 KS 1/1966 (z) 40-9/66 LG kam es vor dem Landgericht Köln zu einer Klageerhebung gegen den Vater von Martin Schulz. Der Verfahrensgegenstand beinhaltete die Ermordung tausender KZ-Häftlinge durch Misshandlungen, Vergasung und Erschießung. Zudem waren die Angeklagten der Teilnahme an Selektion im Rahmen der Aktion 14f13 sowie der Tötung gefangener amerikanischer Fallschirmjäger im Steinbruch beschuldigt. Im Rahmen der Aktion 14f13 sollen allein aus dem von Schulz geleiteten KZ Mauthausen mehrere Tausend „kranke“ und „nicht mehr arbeitsfähigen“ Häftlinge umgebracht worden sein.

    Man darf sich zurecht die Frage stellen, was Martin Schulz sich für die Zukunft in der BRD und in seinem Europa vorstellt, wenn man die Geschichte seines Vaters kennt. Wird er Konzentrationslager für politisch unbequeme Bürger fordern? Die Einschränkung der Meinungsfreiheit jedenfalls fordert er ja schon seit Jahren konsequent. Und wer Orwell’s Roman 1984 kennt, der kann sich ausmalen, wohin das alles führen kann.

    Quelle: http://www.anonymousnews.ru/2017/01/27/aufgedeckt-vater-von-spd-kanzlerkandidat-martin-schulz-liquidierte-im-kz-mauthausen/

  38. 28. Januar 2017 um 14:27

    Um hier jetzt nochmals für Besinnung zu sorgen:

    der hier veröffentliche Kommentar von „Rolands Sohn“ ist keine Fälschung, er stammt vom Sohn Rolands!

    Ich hatte Roland vor einiger Zeit Videos von mir zukommen lassen sowie meinen Klarnamen unter diesem im Netz aus früheren Zeiten (leider) noch viel zu viel bestätigendes aufzufinden ist, da ich ihm unabhängig beweisen wollte dass ich nur der und das bin was ich bin! Roland selbst hatte mir darauf u.a. ein Bild von seinem Sohn zugesendet um unser gegenseitiges Vertrauen zu bestätigen. Ich weiß in welcher Ortschaft sein Sohn lebt, kenne ihn nicht persönlich, aber auch ihn habe ich in Bild und Ton gesehen!

    Jeder Blogbetreiber kann mit ein wenig aufwand die Echtheit eines Kommentarschreibers überprüfen – das habe ich auch bei Rolands Sohn aufgrund der besonderen Umstände gemacht und erst danach seinen Kommentar hier veröffentlicht!

    Und jetzt hoffe ich doch, dass diese dämlichen Spekulationen endlich ein Ende finden!

  39. 28. Januar 2017 um 16:10

    @Lena

    Bezüglich deiner auf Terra Germania in den Raum gestellten Fragestellung, wieso MZW nicht zum Blog von UO verlinkt, und der solgleich von dir vermuteten Verschwörung zwischen MZW und mir, hätte ich folgende Theorie anzubieten:

    MZW (der auf DFK, MCE und bei mir mitliest) hat wohl einfach nur erkannt das Annette lügt um ihre Poaranoia eine Grundlage zu verschaffen, der sich dann alle anderen fügen sollen. Das tut sie zwanghaft da mit ihr psychisch etwas nicht in Ordnung ist. Auch Roland ist sie mit haltlosen Unterstellungen auf den Zeiger gegangen. Die Emails liegen uns vor. Und solange UO Annette in ihren Wahnsinn und durch falschverstandene scheuklappenartige Loyalität und Sympathie – diesen Fehler habe ich auch lange gemacht – darin bestärkt zu glauben daß ihre krankhafte Paranoia und deren Fantasieauswürfe normal seien, ist es wirklich vorerst das Beste, wenn durch MZW nicht zu UO verlinkt wird bis diese endlich zur Vernunft gekommen ist und die notwendigen Kosequenzen zieht.

    Einen Kommentar mit ähnlichen Inhalt hatte ich bei UO mal vor ein paar Tagen direkt an dich und UO gerichtet. UO war aber wohl der Ansicht das du nicht für dich alleine sprechen kannst und hat dir diesen Kommentar zum lesen vorenthalten. Wie du das bewertest ist deine Sache…

    Warum MZW allerding vor dieser Angelegenheit nicht zu UO verlinkt hat entzieht sich meiner Kenntnis. Aber einen Trots habe ich für UO. Ihre ganzen Videos sind ja schon lange gut sichtbar platziert als eigenes Seitensystem auf meinen Blog vorhanden und das wird sich auch niemals ändern. In dieser „Blog-Spiegelung“ wird ausdrücklich auf UO´s Blog als Quelle hingewiesen als auch bei jeden Artikel / Video. Jeder der also durch MZW bei mir landet hat Möglichkeit die Videos zu schauen und auch zu UO und ihren Blog zu gelangen.

    PS: Ich möchte dir noch einen Erfahrungswert mit auf den Weg geben, Lena. Ein Erfahrungswert der auf Beobachtungen beruht die sicher schon viele im Umgang mit Annette machten. Wer an Annettes Theroien egal zu welchen Thama irgendwelche Zweifel äußert und sich nicht mit ihrer Meinung oder ihren „Ehrenwort“ als Beweis zufrieden gibt, und sich widersetzt, den pisst sie sinbildlich gesprochen ins Gesicht mit einer Flut von jähzornigen Ehrabschneidungen und Verleumdungen. Da kann jeder ganz schnell bei ihr zum Juden werden. Vollkommen ungeachtet wie man zuvor zu ihr gestanden hat oder für die Sache den eigenen Fähigkeiten entsprechend Leistungen erbracht hat. Von diesen Verhalten habe mich mich viel zu lange anstecken lassen wodurch ich mich in völlig unnötiger Weise mit Kameraden überwarf die zwar in gewissen Punkten andere Ansichten vertreten, aber trotzdem mit ihren Herzen an Deutschland hängen. Ich bin mir sicher in 2 Jahren wirst du ganz genauso die Nase voll von Annettes streitlustuiger Krawallpsychoscheiße haben wie ich jetzt, denn vor genau 2 Jahren hatte ich damit angefangen diesen Blödsinn auf mich abfärben zu lassen. Ich habe wegen den Scheiß mehr Zeit damit verschwenet mich mit unzähligen Leuten zu verzoffen als damit mir durch das lesen von Artikeln, verlinkten Büchern oder auch von Kommentaren Wissen anzueignen.

  40. 29. Januar 2017 um 02:26

    @Tim

    Das Deutschland nicht von WordPress aus gerettet werden kann ist klar und ich glaube wir sollten uns darauf besinnen wozu diese Internetscheiße eigentlich ursprünglich gedacht war: VERNETZUNG / GEDANKENAUSTAUSCH usw um zu erkennen, daß man nicht alleine ist mit seinen Ansichten und Gedanken und somit im echten Leben selbstbewusster wird. Wir sollten unser Streben auf WP wieder an diesen Zweck orientieren. Die Rettung Deutschlands kann nur im wirklichen Leben durch nationaldenkende Leute wie uns mit ihren bescheidenen Kräften/Mitteln/Fähigkeiten, naja, wenigstens begünstigt werden. Aus dem Internet aber wird kein Heil kommen da andere das lautere Organ haben (TV, Radio, Schulbücher usw.) als daß wir von hier aus ein politisches Gewicht in die Waagschale werfen könnten.

    Zusammenfassend muss wohl gesagt werden, daß insbesondere der jüngste Vorfall die Gemeinschaft auf WP irreversibel zerstört hat, wenn man diese Gemeinschaft wenigstens als ein loses Netzwerk zum persönlichen Austausch über ganz Deutschland und darüber hinaus verteilte Deutsche und Artverwandte betrachtet. Zudem hat auch in der Vergangenheit das von dir erwähnte „PERSÖNLICH profilieren“ (allerdings auf allen Seiten und von allen Kommentatoren hier auf WordPress) dazu geführt, daß man sich über vollkommen belanglosen Blödsinn stritt und lieber immer das letzte Wort haben wollte anstatt das ebenso eitel-rechthaberische Gegenüber einfach doof sterben zu lassen um den sonstigen Gedankenaustausch unter jeweiligen Artikeln nicht mit Streitereien zu vergiften die für andere nur ablenkend wirken und sie unnötig in immer schroffer werdende Überwürfnisse involvieren und in gewisse Fronten zwängen.

    Ich glaube es wäre in der Tat besser diese spalterische Schmierenkomödie die seit einigen Tagen läuft in den Hintergrund treten zu lassen und lieber daran zu arbeiten, die im ersten Absatz dieses Kommentars beschriebenen Konsequenzen zu ziehen. Falls das überhaupt noch möglich ist. Ein Dichtmachen für einen Monat ist unnötig. Lasst uns lieber den nächsten Monat und die folgenden dazu verwenden um die Gemeinschaft auf WordPress zu entgiften.

    • Tim Schult
      29. Januar 2017 um 03:43

      @DVG
      Du siehst es mir bestimmt nach, wenn ich dich nicht ganz für voll nehme-ich bin ja auch garnicht mehr wirklich hier 😀 .
      Dazu warst du einfach in der letzten Zeit auch zu wankelmütig und am hin-und herpendeln.
      Der Inhalt deines Blogs ist das Eine, was für geschichtlich interessierte ein hervorragender Fundus ist (wofür dir größtes Lob gebührt)-wie du selbst „unterwegs“ oder sogar auch mal abwesend bist, deine Begründung dafür, ist das andere, teils konträre, schwer erklärbare.
      Du warst ja auch mal ähnlich wie Amalek on Tour-eine Anmerkung/Warnung schrieb ich dir damals.
      In der momentanen Angelegenheit war dein erster Gedanke meiner bescheidenen Meinung nach der Richtige-Aussage gegen Aussage, sich erstmal raushalten-allerdings bist du für deine 1,96m dann auch recht schnell umgekippt…
      Da ich ja garnicht mehr wirklich da bin, ist mir dieses wie „ein Blatt im Wind“ Verhalten egal 😆 .
      Im weiteren kann ich z.Bsp. niemand ernst nehmen, der bei sich einen „ORK“, OKR schreiben läSSt, sowie sich diesem bei TG andient-„Raumkommando“, RD sowie Reichsflugscheibenmüll sind indiskutabel, um ernst genommen werden zu wollen. Punkt!

      Die Empfehlung an MCE bleibt-wenn er noch was mitkriegt, und sich auch auskurieren will-mindest 1 Monat Pause (Blogstillegung OHNE Müllkommentare!), PN kann er ja nach wie vor verschicken oder empfangen!

  41. 29. Januar 2017 um 06:30

    Ich bin mal wieder Rotzevoll. Wer Rechtschreibfehler, falsche Wörter, doppelte Wörter und unvollständige Sätze findet darf diese gern behalten.

    Prost!

  42. 29. Januar 2017 um 06:50

    Fundstück

  43. 29. Januar 2017 um 11:48

    Zum Thema Beweise von Amalek und Cindy:

    Wer die ausgehändigten Emails von Roland und Annette liest, der wird feststellen das der unverwechselbare Duktus 100% nur von den beiden stammen kann. Sie sind also absolut authentisch. An diese Emails konnten die beiden nur mit dem Passwort gelangen. Die Frage nach dem Überbringer des Passwortes erübrigt sich also denn die Behörden werden es ihnen sicher nicht einfach ausgehändigt haben. Es kann nur von Rolands Sohn übermittelt worden sein. Zudem hat Anntte bislang auch nie bestritten das die Emails echt seien. Ich finde damit hat sie sich dann auch selbst verraten nicht im Kontakt mit Roland Anwalt zu stehen.

    • 29. Januar 2017 um 11:55

      Ok die Formulierung war an einer Stelle doof aber wie gesagt. Amalek und Cindy können nur mit Passwort an diese Emails zwischen Roland und Annette gekommen sein. Annette bestrietet trotz Kenntnis des versendeten Materials nicht deren Echtheit, also ist das Material echt.

  44. 29. Januar 2017 um 20:53

    Tim – habe Deinen letzten Kommentar gelöscht! Da Du nicht dumm bist muss ich davon ausgehen, dass eine zu Konsequenzen führende Äußerung mit Absicht eingepflegt wurde – Du weißt sehr wohl was ich meine!

    Leider bist Du ja per e-Post nicht mehr erreichbar, dann eben hier…

    Reiß Dich endlich zusammen und unterlasse hier Deine Kategorisierungen der aberwitzig- und manisch abwertenden charakterlichen Eigenschaften einzelner, derer Du selbst wohl genügend vorzuweisen hast. Wenn für Dich alles zwecklos ist, bedeutet dies nicht dass gleich alle nur noch herumjammern müssen. Und eine nachträgliche Beweisführung für eine gemutmaßte Straftat ist wohl deutlich niederträchtiger als eine charakterliche Schwäche, nicht wahr… lieber Tim!

    • Fritz
      29. Januar 2017 um 22:53

      Hi MC, bei der Gelegenheit meine Vorschläge:

      1. Die freiwillige Gedankenkontrolle wieder einrichten.

      2. Endlich @freivonhirn rausschmeissen.

      Lass dich nicht zum Kindergarten-Cop machen. 😉

    • 30. Januar 2017 um 09:26

      @MCE

      Du hast Post…

  45. Freidavon
    31. Januar 2017 um 12:59

    Warum hört man nichts mehr von der „Kriegerin“ (UO)? Als Initiatorin und Abtrünnige, wäre ihre Beteiligung doch ganz interessant. Oder gibt das ihr Auftrag nicht her?

    • 1. Februar 2017 um 15:29

      Der wird´s „drüben“ bei Annette wohl zu doof geworden sein. Lena hat Vorgestern bei Terra Germania was von nem nächsten Schlag gefaselt zu dem ich via Email ausgeholt haben soll. Hab ich auch 🙂

      Der Schlag hat wohl gesessen…

  46. Nein Danke
    7. März 2017 um 09:48

    Sie haben eben einfach ein anderes Gas verwendet und tun das auch wieder.

    Noch nie so viel selbstgefällige, degenerierte Dummheit in nur einem Blog vorgefunden!

    Hits like Hitler!

    Kommt das alles von der Inzest-Ideologie?

    Wie gut, dass man diesen Müll bald ganz diskret in seinen eigenen neuen Gaskammern mit Kaltgas entsorgen kann?

  1. 25. Januar 2017 um 19:10
  2. 30. Januar 2017 um 10:54

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: