Startseite > Deutschland > Freiwillige Selbstkontrolle – August 2016

Freiwillige Selbstkontrolle – August 2016

𝕬𝖚𝖌𝖚𝖘𝖙 2016

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Schlagwörter:
  1. Lena
    1. August 2016 um 21:29

    Dank Euch und besonders dank Roland bin ich sicher, ich bin ein deutscher Mensch und NICHT falsch in dieser erbärmlichen Welt. DANKE !!!

    Heil Gaskammertemperatur !!!

    • 2. August 2016 um 15:19

      Lena, Du treibst mir die Tränen in die Augen. Ich danke Dir ganz herzlich dafür! So etwas passiert leider viel zu selten. Das wesentliche Wort von Dir ist das „sicher“. All dies fing nämlich bei mir auch mit diesem „sicher sein wollen“ an. Was ich nämlich las, war nicht geeignet, mir irgendeine Sicherheit egal in welcher Richtung zu verschaffen.

      Ich habe Deine Erkenntnis in meiner Meinungsreferenzliste soeben verewigt. Du bist eine echte Deutsche!

      Mit dieser heiligen Dreieinigkeit werden wir unseren Feind besiegen:

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

  2. Ein Blogwanderer
    • 4. August 2016 um 01:11

      Also, dieses Mädchen bei 2:20 habe ich schon mal kurz im Lastenaufzug zwischen 1. und 2. Stock gesehen und fing sozusagen das Brennen an. Leider stieg sie dann aus. Ich finde, sie hat sich in den 50 Jahren überhaupt nicht verändert.

  3. 3. August 2016 um 00:58

    Ich nehme das Angebot hier einfach zu babbeln sehr ernst. Dies habe ich soeben entdeckt und meine bisherigen Phantasien sind nicht darauf gegründet! Es wird aber im Prinzip sehr Ähnliches behauptet.
    ———-
    EINFÜHRUNG IN DIE NEUE CHRONOLOGIE

    Deutsche Fassung von Olga Plagge auf der Grundlage des Textes von Stjepan Molot
    (Es ist mit Genehmigung des Autors übersetzt und veröffentlicht)
    2.13. Wer und wann heute anerkannte Weltgeschichte verfasste?

    Menschen, die die Neue Chronologie gerade kennengelernt haben stellen oft die gleichen Fragen:

    Halten sie es wirklich für möglich, dass die Geschichte in allen Teilen der Welt und zwar parallel und unbemerkt von allen geschehen konnte?

    Ist ihnen bewusst, wie viele Texte mussten korrigiert bzw. neu geschrieben werden?

    Meinen sie wirklich dass dies möglich war?

    Genaue und detaillierte Beweise und Begründungen finden sie in unseren Büchern und Filmen. Hier werden wir nur kurze Antworten geben.

    Als das riesige Imperium zerfiel, wurden viele neue Staaten gegründet und es kamen entsprechend viele Herrscher an die Macht. Die neuen Herrscher mussten ihr Recht auf den Thron begründen und die Erinnerung an das alte Imperium vernichten.

    Daran waren alle neue Herrscher interessiert, weil sie alle durch Staatsverrat an die Macht kamen. Und dies ist alles andere als legitim. Daher musste dringend eine neue Geschichte her. Nicht um sonst wird in der Europäischen Geschichte die Periode von 1650 bis 1800 als „Aufklärung“ bezeichnet.

    In dieser Zeit, oder auch später, kommen „glücklicherweise“ und „ ganz zufällig“ schriftliche Quellen, die über die siegreiche Vergangenheit vieler Herzöge und Könige, über die „längst vergessene“ aber einst hochentwickelte Zivilisationen in Rom und Athen. Seltsam ist, dass alle diese „ ganz zufällig“ gefundene Quellen immer nur Kopien und Übersetzungen von verschollenen Originalen sind. Oft sind solche Entdeckungen mit großen Skandalen verbunden. Ein brillantes Beispiel dafür sind die „Entdeckungen“ von Poggio Bracciolini……..

    Aus http://chronologia.org/de/molot/09_wer.html#noch
    —————————

    Dieses riesige Imperium (dies auch mit riesigen Fragezeichen) zerfiel m.E. um ca. +1300 herum aufgrund eines Meteoritenimpakts. Die „neuen“ Herrscher glaube ich da auch noch nicht sondern es waren die ersten Herrscher überhaupt, welche die günstige Gelegenheit zum Beherrschen erkannten: Freimaurerjuden.

    Meine Begründung ist dabei immer die Volkswachstungsgeschwindigkeit und die Unmöglichkeit eines „logischen“ Adels. Ohne Volk keine Kriege, weil alles im Überfluß vorhanden ist, wenn jeden Kilometer lang ein Mensch einsam in der Landschaft herumsteht. Es gibt keine Notwendigkeit, irgend ein Land erobern zu müssen, wenn im eigenen Land alles vorhanden ist.

    Was wollte eigentlich Napoleon in Russland? Wenn man sich das einmal überlegt, samt des hierfür benötigten Nachschubs und der Ersatzköpfe für die getöteten Soldaten, sehe ich hier mehr Fragezeichen als Soldaten🙂

    • 4. August 2016 um 00:57

      Aborigines (https://de.wikipedia.org/wiki/Aborigines)

      „Sie besiedelten vor etwa 40.000 bis 60.000 Jahren den Kontinent vom Norden ausgehend.“

      „Mit der Ankunft der Europäer ab 1788 sank ihre Zahl von geschätzten 300.000 bis 1.000.000 Einwohnern auf 60.000 im Jahr 1920 hauptsächlich wegen eingeschleppter Krankheiten, aber auch durch gewaltsame Konflikte mit den Siedlern um Landrechte. Etwa drei Viertel der heute rund 464.000 Aborigines leben in Städten und haben sich weitgehend der modernen Lebensweise angepasst.“

      Nachdem also die Aborigines durch eingeschleppte Krankheiten ihre Widerstandkraft verloren hatten und dadurch dezimiert wurden, vermehrten sie sich ausgehend von 1920 innerhalb von 95 Jahren nur noch um einen Faktor 464000/60000 = 7,33. Das ist dann ein jährlicher Zuwachsfaktor von 1,02176.

      Da steht aber noch etwas:

      „Aborigines sind kein einheitliches Volk, sondern bestehen aus Stämmen oder Clans mit oft höchst unterschiedlichen Gebräuchen und Sprachen: Je nach Definition und Quelle gab es vor der Ankunft der Briten etwa 400 bis 700 verschiedene Stämme der Aborigines, die vorwiegend als Jäger und Sammler lebten. “

      Es muß also am Anfang doch noch mehr als 2 Aborigines gegeben haben. Vielleicht 6, weil es schließlich 400-700 Stämme gibt.

      Dann müßten diese etwa um das Jahr +1230 herum den letzten Schlamm der Sintflut aus ihren Bäumen geschüttelt haben und dann haben sie sich um den Nachwuchs gekümmert. Das gilt natürlich nur dann, wenn es um 1788 bereits 1 Mio Aborigines gab und die so durch Krankheiten geschwächt wie 1920 waren🙂

      Man darf annehmen, daß die Invasoren nicht 1 Mio Aborigines abgeschlachtet haben sondern 10 Mio. Dann fand die Sintflut eher um +1015 statt.

      Die präziseste zeitliche Angabe für das Sintflutereignis, ich lege mich da jetzt genau fest, lautet daher recht exakt „vorgestern“🙂

  4. 3. August 2016 um 09:55

    Hier mal ein Aufklärungsansatz den ich einen kommentierenden Kommunisten (MrMarxismo) unter meinen GKT-TTA Video um die Ohren geschleudert habe:

    „….[…Die gesamte Geschichte von Österreich bis zum heutigen Tag ist der Beweis dafür und 1848 hat es bestätigt. Unter all den großen und kleinen Nationen von Österreich, nehmen nur drei Bannerträger des Fortschritts eine aktive Rolle in der Geschichte, und haben immer noch ihre Vitalität – die Deutschen, Polen und Ungarn. Daher sind sie jetzt revolutionär. Alle anderen großen und kleinen Nationen und Völker sind dazu bestimmt, in dem revolutionären Welt Sturm unterzugehen. Aus diesem Grund sind sie nun konterrevolutionär. […] „Der nächste Weltkrieg wird nicht nur reaktionäre Klassen und Dynastien, er wird auch ganze reaktionäre Völker vom Erdboden verschwinden machen. Und das ist auch ein Fortschritt.“ …] (Quelle: Friedrich Engels in seinen Aufsatz „Die Magyar Struggle“, erschienen in „Neue Rheinische Zeitung“ , 13. Januar 1849)

    Übersetzt in die nicht-jüdische Denke bedeutet das wohl das alle Völker und Ethnien die der jüdischen Parteiaristokratie bei ihrer Verbrecherrevolution im Weg stehen, und sich ihre Eigenständigkeit und Selbstbestimmung / Selbstverwirklichung bewahren wollen, zur Vernichtung freigegeben sind.

    Angesichts dieses Hintergrundes wird die Deportation und teilweilige Vernichtung ganzer Volksgruppen in der Sowjetunion „verständlich“. Die Ukrainer waren wohl 1933 auch zu reaktionär. Darum hat der Jude Kaganowitsch diesen Leuten auch das Saatgut weggenommen um 20 Millionen von ihnen verhungern zu lassen. Es war natürlich wesentlich einfacher für ihn aus der ganzen Ukraine ein riesiges Gulag zu machen als die Ukrainer in Gulags abzutransportieren so wie er es mit kleineren Tatarenstämmen, Kosaken und auch Wolgadeutschen und vielen vielen anderen Ethnien machte, welche ihn und den anderen Kremmeljuden zu reaktionär waren.

    Wofür Stalin und Larza Moses Kaganowitsch, dessen Namen man heute gerne verschweigt, das Geld ausgegeben haben, das sie für den ukrainischen Weizen bekamen, wird von der offiziellen Geschichtsschreibung gerne ausgeblendet. Man fürchtet wohl, letztendes bei Samuel Untermyers Bethlehem Steel zu landen!

    Ich würde mal an deiner Stelle lieber über die Leichen von Millionen Arbeitern und Bauern nachdenken die deine roten Judenbonzen produzierten, bevor du uns Deutschen mit gefälschten Tagebüchern – welche ausgerechnet von den Rassengeschwistern deiner roten Judenbonzen der Welt überreicht wurden – meinst irgendwelche Leichen andichten zu können.

    In der Videobeschreibung findest du den Link zu meiner Bibliothek des 3. Reichs. Diese enthält sehr viel Literatur über den Marxismus und speziell über die Sowjetunion und die Rolle der Juden in ihr und der marxistischen Bewegung. Viel Literatur die du dir mal zu Gemüte führen solltest bevor du hier völlig einseitig und unreflektiert für einen Judenrotz nachkläffend eintrittst, den die Juden lügnerisch als Sozialismus bezeichnen….“

    Hier das Video,
    (https://www.youtube.com/watch?v=qnJryQuNqfQ)

    Wer mag darf dort gerne in die Diskussion einsteigen!

  5. 3. August 2016 um 12:01

    Ich hatte bereits meinen Daumen erwähnt, mit dem ich das Loch zuhalten muß, wo das Wasser rauskommt. Natürlich hatte ich sofort ein neues Ventil bestellt, aber es kam ein falsches an und mein Daumen ist immer noch beschäftigt. Der Lieferant war sehr kooperativ und versprach sofortige Ersatzlieferung und die falsche Lieferung kann ich direkt dem Boten in die Hand drücken. Dazu benötige ich nur einen Retourschein.

    DAS war aber ein Problem, da ich den Ausdrucken muß und meine drei Drucker allesamt nicht wollen und ich mir wegen des Returscheins nicht schon wieder einen neuen Drucker kaufen will, der nach 30 Seiten sagt, irgendeine Klappe sei nicht auf und der darauf beharrt und es einfach besser weiß, obwohl die Klappe sichtbar offen ist. Amalek hat mir damals aus der Patsche geholfen und mein Schreiben gedruckt und direkt ans Gericht geschickt.

    Ich bot dem Lieferanten verschiedene Problemlösungsmöglichkeiten wegen dieser Retourierung an. Aber er wußte eine noch vieeeeeel bessere!

    Seine Problemlösung ist wahrhaftig GENIAL! Er druckt den Retourschein selbst aus und steckt ihn in die Ersatzlieferung rein. Ich warte nun mit dem scharfen Finnenmesser in der Hand auf den Neger und kann der Ersatzlieferung direkt den benötigten Retourschein entnehmen🙂
    http://www.ew-haustechnik.com

  6. 4. August 2016 um 11:03

    Hans Püschel lebt:
    ———————–
    03.08.2016 Inland
    Empörung über Freispruch für Holocaust-Verharmloser
    NPD-Politiker hatte auf seiner Homepage NS-Verbrechen verharmlost

    Berlin. Der Zentralrat der Juden in Deutschland und Antisemitismus-Experten haben Sachsen-Anhalts oberstes Gericht wegen einer Entscheidung zugunsten des Kommunalpolitikers Hans Püschel kritisiert. Der Ex-Ortsbürgermeister, der seit seinem Austritt aus der SPD vor fünf Jahren auf NPD-Listen kandidiert, hatte auf seiner Internetseite mehrfach den Holocaust verharmlost und wurde deshalb zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen zu je 30 Euro verurteilt. Dieses Urteil hat der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts Naumburg aufgehoben.

    Püschel hatte, laut der Tageszeitung »Die Welt«, immer wieder den Holocaust verharmlost und den Völkermord geleugnet oder versucht zu relativieren. Beides in Deutschland schwere Straftaten, die nach Paragraf 130 des Strafgesetzbuches in Absatz 3 mit bis zu fünf Jahren bestraft werden können. In seinem Buch soll es laut der Zeitung 16 Stellen geben in dem ein eindeutiger Verstoß stattfindet.

    Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, sagte der Tageszeitung »Die Welt«, man erwarte angesichts des wachsenden Rechtsextremismus in Deutschland »eine hohe Sensibilität unserer Justiz für alle Versuche, die deutsche Geschichte umzuschreiben oder die NS-Opfer durch eine inakzeptable Verharmlosung der NS-Verbrechen zu verhöhnen«. Schuster stellte klar: »Selbstverständlich stellen wir nicht die Kompetenz und Unabhängigkeit unserer Gerichte infrage.«

    Der Historiker Christoph Jahr von der Humboldt-Universität in Berlin sagte der »Welt«, er könne die Begründung nicht nachvollziehen. Ihn irritiere der »sehr wohlwollende Grundton des Senats gegenüber den Ausführungen des Angeklagten«, der zunächst wegen Volksverhetzung in drei Fällen nach Paragraf 130 Strafgesetzbuch verurteilt worden war. Die Argumentation der Richter, die in Püschels Ausführungen zur Opferzahl des KZ Auschwitz »kein verharmlosendes Herunterrechnen« sehen wollen, könne er nur als »skandalös« bezeichnen, sagte der Antisemitismusforscher. epd/nd
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1020853.empoerung-ueber-freispruch-fuer-holocaust-verharmloser.html

    • 4. August 2016 um 11:09

      Freispruch für den Holocaust-Verharmloser PüschelHans Püschel relativiert den Holocaust, indem er die Zahl jüdischer Opfer infrage stellt. Sachsen-Anhalts oberste Richter sehen darin „kein verharmlosendes Herunterrechnen“. Historiker sind empört.

      Viele halten Hans Püschel für einen Geisterfahrer; er selbst sieht sich als Märtyrer. Als jemanden, der verkünden muss, was er glaubt. Und der dafür in Kauf nimmt, strafrechtlich verfolgt und sozial geächtet zu werden.

      „Es ist kein Genuss, wenn man wegen seiner Überzeugungen überall Probleme bekommt, sogar in der eigenen Familie“, sagt der 67-jährige Kommunalpolitiker aus Sachsen-Anhalt. Aber er werde trotzdem auf seinem eingeschlagenen Weg bleiben: „Ich mache meine Aufklärungsarbeit doch nicht, um mir den Lebensabend zu versauen. Sondern, weil ich die Verantwortung sehe.“ Unter „Aufklärung“ versteht er, den Holocaust zu relativieren.

      Jetzt hat Püschel Rechtsgeschichte geschrieben. Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Naumburg erstritt er einen Freispruch für Behauptungen, die bisher als Volksverhetzung geahndet wurden. Dieser Beschluss mit dem Aktenzeichen 2 Rv 150/14 wird das Meinungsklima in der Republik verändern.

      Denn die drei Richter des 2. Strafsenats beurteilten veröffentlichte Aussagen als nicht strafbar, die Paragraf 130 des Strafgesetzbuches in Absatz 3 eigentlich untersagt. Danach wird mit Geld- oder Haftstrafe bestraft, wer „eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung“ wie Völkermord „billigt, leugnet oder verharmlost“.

      In ihrem Freispruch zitieren die Naumburger Richter den maßgeblichen Kommentar: Volksverhetzung sei „ein ausdrückliches quantitatives oder qualitatives Bagatellisieren von Art, Ausmaß, Folgen oder Wertigkeiten einzelner oder der Gesamtheit nationalsozialistischer Gewaltmaßnahmen“.

      Püschels Text enthält 16 volksverhetzende Passagen

      Genau das aber tut Püschel immer wieder. So behauptet er, der Rassenwahn habe gar nicht rund sechs Millionen jüdische Opfer gefordert. Im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau habe es einen „Sportplatz“ und „ein modernes Krankenhaus mit 60 Ärzten“ gegeben.

      Und er schreibt: „Die seit Kindesbeinen gelernten deutschen Verbrechen sind Lügen!“ Allein in den Passagen, die im Freispruch aufgeführt sind, lassen sich 16 Behauptungen feststellen, die den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen.

      „Auch wenn die Richter natürlich im Zweifel für den Angeklagten entscheiden müssen, ist es doch überraschend, wie viel Empathie sie hier aufbringen“, sagt Hans-Christian Jasch, der Direktor der Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz. Er ist selbst promovierter Jurist und deshalb sachverständig genug, um die Entscheidung des OLG Naumburg einzuordnen: „Der Beschluss lässt auch eine Gesamtwürdigung der Aussagen des Angeklagten vermissen und billigt dadurch typische revisionistische Positionen.“

      Drei Richter nicht irgendeines Amts- oder Landgerichts, sondern eines Oberlandesgerichts haben sich also auf die Seite eines unbelehrbaren Geschichtsrelativierers geschlagen. Es gibt in der Bundesrepublik nur 24 Oberlandesgerichte, und ihre Urteile haben Gewicht. Künftig dürfte es Richtern an Amts- und Landgerichten noch schwerer fallen als bisher, rechtsextreme Propaganda zu sanktionieren.

      Um den Fall zu verstehen, muss man sowohl auf die Biografie des Angeklagten schauen als auch auf die der am Freispruch beteiligten Richter. Hans Püschel wuchs in der DDR auf, arbeitete als Einkäufer einer Schuhfabrik, als Melker und zuletzt als Ingenieur in den Leuna-Werken. Nach der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 baute er in seiner Heimat die SPD mit auf und wurde Bürgermeister einer kleinen Gemeinde.

      Deutschland wollte „den Zweiten Weltkrieg verhindern“

      Für Schlagzeilen sorgte Püschel, als er vor sechs Jahren plötzlich für die rechtsextreme NPD kandidierte. Dieser Seitenwechsel erregte die Gemüter. Seitdem fällt Püschel, inzwischen Chef der dreiköpfigen NPD-Fraktion im Kreistag des Burgenlandes rund um die Domstadt Naumburg, durch Provokationen auf. Die meisten beziehen sich auf die Zeit zwischen 1933 und 1945.

      So ist Püschel davon überzeugt, dass nicht etwa Deutschland den Zweiten Weltkrieg angezettelt habe, sondern ganz im Gegenteil als einzige europäische Macht „den Krieg verhindern wollte“. Er meint, dass die Verbrechen an Europas Juden maßlos übertrieben würden. In seinem Weltbild sind stets die Deutschen die wahren Opfer. Doch das dürfe seit 1945 niemand mehr aussprechen, beklagt er.

      Stattdessen bestimmten die Propagandalügen der damaligen Siegermächte das Leben und Handeln der Bevölkerung. Gegen diese angebliche Manipulation rebelliert Püschel, indem er beispielsweise schreibt: „Wenn wir tausend Betonklötze in die Mitte Berlins stellen für ermordete Juden, dann gehörten doch mindestens dreitausend daneben für ermordete Deutsche.“

      Zunächst wurde er wegen Volksverhetzung in drei Fällen verurteilt. Erst im Oktober 2013 vom Amtsgericht Weißenfels zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen zu je 30 Euro. Dann bestätigte das Landgericht Halle im Juni 2014 das Urteil. Püschel, ein durch und durch rechthaberischer Typ, war außer sich.

      Er beschwerte sich, dass unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Meinungsdelikte härter bestraft würden als unter Hitler. Noch im Gerichtssaal rief Püschel: „Waren denn nationalsozialistische Richter die letzten unabhängigen Richter in Deutschland?“ Die Sache ging in die Revision zur dritten und letzten Instanz – ans Oberlandesgericht Naumburg.

      Skandalöse Argumentation der Richter

      Bei Fachleuten ruft dessen Beschluss Kopfschütteln hervor. Christoph Jahr, Historiker an der Humboldt-Universität Berlin und Experte für Antisemitismus, irritiert der „sehr wohlwollende Grundton des Senats gegenüber den Ausführungen des Angeklagten“.

      Kaum anders als „skandalös“ könne man die Argumentation der Richter bezeichnen, die in Püschels Ausführungen zur Opferzahl des KZ Auschwitz „kein verharmlosendes Herunterrechnen“ sehen wollen. Ein Verharmlosen liege dann vor, wenn der Angeklagte die „Tatsächlichkeit der NS-Gewalttaten herunterspielt, beschönigt oder in ihrem wahren Gewicht verschleiert“. Das aber tue Püschel nicht, meinen die Richter, während Jahr vom Gegenteil überzeugt ist.

      Wie konnte das OLG zu so einem Beschluss kommen? Der 2. Strafsenat hat immerhin elf Seiten Begründung geschrieben. Unter dem Dokument stehen die Namen des Vorsitzenden Richters Gerhard Henss sowie seiner Kollegen Thorsten Becker und Dirk Stötter. Sind diese Juristen etwa auf dem rechten Auge blind?

      Was auffällt: Der Vorsitzende Richter Henss, 1953 in Detmold geboren, war nach dem Jurastudium in Nordrhein-Westfalen als Strafverteidiger tätig. 1993 wechselte er auf die Richterbank nach Sachsen-Anhalt. Vom Anwalt zum Richter – das ist eher unüblich. Liegt hier ein Grund für die Milde, die der Senat Püschel zuteilwerden ließ? Zuvor hatte Henss schon im Frühjahr 2011 ein Landgerichtsurteil gegen zwei NPD-Funktionäre wegen übler Nachrede aufgehoben.

      Allerdings findet sich kein Hinweis darauf, dass Henss selbst eine rechte Gesinnung haben könnte. Vielmehr gilt der Jurist im Kollegenkreis als liberal. Das OLG Naumburg lehnt es ab, Fragen zu dem Beschluss zu beantworten – unter Hinweis auf die richterliche Unabhängigkeit.

      Volksverhetzung in Sachsen-Anhalt auf Rekordniveau

      Was bleibt, ist ein verstörendes Signal. Zumal der Freispruch in einem Bundesland ergangen ist, das als Schwerpunkt rechtsextremer Straftaten gilt. Dabei ist die Zahl der einschlägigen Delikte jüngst deutlich gestiegen. 2015 wurden 1749 solcher Taten registriert, ein Zuwachs um 38,7 Prozent.

      Rund sechs von zehn Straftaten sind Propagandadelikte wie das Verwenden verfassungsfeindlicher Symbole oder das Rufen rechter Parolen. Regionaler Schwerpunkt ist der Burgenlandkreis, also genau der Landstrich, in dem Hans Püschel die NPD-Kreistagsfraktion anführt.

      Sachsen-Anhalt steht mit diesem Problem in Deutschland aber nicht allein. In der Kriminalstatistik 2015 erreichte das Delikt, das auch Püschel vorgeworfen wurde, ein Rekordniveau: Die Polizei hat 4513 Fälle von Volksverhetzung bearbeitet. Konkret bedeutet dies, dass an jedem Tag des Jahres durchschnittlich zwölf solcher Straftaten registriert wurden.

      Hans Püschel sieht sich durch den OLG-Beschluss ermuntert, seine Thesen weiterhin offensiv zu verbreiten. Man habe ihn ja „endgültig vom Makel der Volksverhetzung freigesprochen“. Ohnehin ist er davon überzeugt, dass Paragraf 130 Strafgesetzbuch dazu diene, ein ganzes Volk zu terrorisieren: „Der gehört abgeschafft.“

      Zuletzt hatte der Ostdeutsche seine Ansichten in einem Blog auf der Website „hans-pueschel.info“ kundgetan. Doch diese Seite ist seit einigen Monaten offline. Püschel bedauert das und sucht einen neuen Betreiber. Auch wenn der Blog nicht mehr direkt aufgerufen werden kann, lassen sich die Inhalte größtenteils rekonstruieren – das Netz vergisst (fast) nichts. Wer sich diese Mühe macht, stößt auf Äußerungen Püschels, die bisher vor Gericht keine Rolle gespielt haben. Dabei dürften sie strafrechtlich viel brisanter sein.

      Als wolle er Julius Streicher imitieren

      Paragraf 130 sanktioniert nämlich verschiedene Vorwürfe unterschiedlich. Ursprünglich zu einer Geldstrafe verurteilt, dann aber vom OLG Naumburg freigesprochen wurde Püschel wegen Verstoßes gegen Absatz 3, der die Verharmlosung von NS-Verbrechen unter Strafe stellt.

      Jedoch sieht Absatz 1 mindestens drei Monate bis fünf Jahre Haft für Täter vor, die den öffentlichen Frieden stören, weil sie die Menschenwürde von gesellschaftlichen Gruppen angreifen, indem sie deren Mitglieder beschimpfen, böswillig verächtlich machen oder verleumden.

      Genau das tut Püschel mit „den“ Juden. Liest man seine rekonstruierten Ausführungen, drängt sich der Eindruck auf, als wolle er Julius Streicher imitieren, den Gründer des Hetzblattes „Der Stürmer“. Wie sonst ließe sich erklären, dass Püschel über „den dubiosen bis bösartigen und für Deutschland verheerenden Einfluss der Juden bzw. des Zionismus auf Deutschland“ schwadroniert?

      Allen Ernstes behauptet er: „Die Freiheit des Wortes, der Wissenschaft und Lehre ist mit der Machtergreifung der jüdischen Rückkehrer und Umerzieher in Hochschulen und Medien sukzessive ausgemerzt worden.“ Er spricht von „jüdischem Besatzerrecht“, das in Deutschland gelte, und stellt perfide Fragen: „Juden dürfen alles in Deutschland, auch lügen und betrügen? Haben sie unantastbaren Sonderstatus?“

      Dass derartige Entgleisungen nicht geahndet werden, ist für jüdische Deutsche nur schwer erträglich. Josef Schuster, der Präsident des Zentralrates der Juden, mag trotzdem keine Richterschelte betreiben. „Selbstverständlich stellen wir nicht die Kompetenz und Unabhängigkeit unserer Gerichte infrage“, sagt er.

      Zugleich erwarte man aber gerade angesichts des wachsenden Rechtsextremismus in Deutschland „eine hohe Sensibilität unserer Justiz für alle Versuche, die deutsche Geschichte umzuschreiben oder die NS-Opfer durch eine inakzeptable Verharmlosung der NS-Verbrechen zu verhöhnen“.
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article157454571/Freispruch-fuer-den-Holocaust-Verharmloser-Pueschel.html

      • 4. August 2016 um 15:45

        @Roland

        Also entweder ist das jetzt nur son billiger Medientrick um die die Mutigsten dazu zu bringen ne dicke Lippe zu riskieren die ihnen der §130 gerne verabreicht, oder es gibt doch noch deutsche Richter.

        Interessant ist das „die Welt“ die Identität der Richter und das Aktenzeichen des Urteils veröffentlichen und allen internetkundigen Trüffelsuchschweinen die Möglichkeit aufzeigen das man den Püschel wohl doch noch ein paar alte Kamellen seiner platten Seite um die Ohren ballern kann, wenn man richtig sucht. Das kommt mir irgendwie so vor als ob man will das sich irgendwelche Hobbyanzeiger mit einer Klagewelle über Richter, Urteil und Püschel hermachen.

        Ich glaub der Schuss kann aber auch gewaltig nach hinten losgehen, denn die GKT war auch sehr oft Thema auf dem Püschelblog. Zwar nicht unbedingt Konsens aber trotzdem oft genug Thema!

        Wenn wir Glück haben hat „die Welt“ uns ungewollt eine ausgezeichnete GKT-Reklame geliefert🙂

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        • 4. August 2016 um 15:54

          Einen möglichen Grund dieses Urteils hab ich fast vergessen:

          Der Jude will allmählich die weiche Landung vollziehen weil ihn der Michel in letzter Zeit zu selbstbewusst vorkommt als das er sich noch länger mit der Nazikeule ruhigstellen lassen würde!!!

          • 4. August 2016 um 23:17

            @DVG: Bin völlig Deiner Auffassung!

            Die verjudeten Regierungen von Russland, USA und Israel erpressen sich seit jahrzehnten gegenseitig mit ihrem so genannten „Holocaust“ und versuchen sich daher stück für stück frei zu lügen. Die tatsächliche Wahrheit um ihr Verbrechen an uns Deutsche ist dank der GKT jedoch längst offenkundig.

            Jegliches Pallaver rund um die Hololaus ist, wenn es offiziell verkündet wird, geplantes Kalkül und dient einzig ihrem Machterhalt.

        • 4. August 2016 um 15:55

          Egal wie das zu bewerten ist, wir halten Kurs. WIR sind der Leuchtturm:

          Ansonsten guck mal in Deinen Briefkasten.

        • Amalek
          6. August 2016 um 23:40

          @dvg: medientrick würde ich sagen.die stecken alle unter der selben judendecke, einschließlich der richter. der jude schuster sagt ja schon ganz unzweideutig das er auf keinen fall die „kompetenz und unabhängigkeit IHRER gerichte“ in zweifel zieht.
          damit schlägt er sogar zwei fliegen mit einer klappe. er gibt sogar unumwunden zu , wem die gerichte in dieser judenrepublik 2.0 auf besetztem reichsdeutschen territorium in wirklichkeit gehören.daher ist wohl anzunehmen das diese gerichte samt inventar und personal eigentum des ewigen juden ist.
          meines erachtens passt hier ohnehin alles zusammen. sie lassen erst ihre hololeugner-juden in form der ganzen scheinrevisionisten aus den löchern kriechen. damit versuchen sie abzufedern und abzumildern ohne dabei die deutungshoheit zu verlieren im falle des falles. dann schicken sie noch promi-juden wie diesen menuhin ins rennen,so das auch unter nationalen kreisen später jeder sagen kann“ es gibt ja auch noch „gute juden“, somit haben diese dann schon wieder ein beinchen bei uns in der tür. und dann kommen solche richterlein mit einem für bundesjüdische-äh „deutsche“ geradezu atemberaubenden urteil über den jordan geschlendert. und allem voran , erinnert euch mal zurück , ging die ganze entlarvungsgeschichte von holoüberlebenden ikonen ala elie das wiesel , die ganze geschichte wo die vergasten und dahingemeuchelten juden plötzlich wieder quicklebendig waren und plötzlich rente in der brd einklagten , weil sie ja in kl versicherungspflichtig beschäftigte waren….
          da steckt eindeutig system dahinter. und ich denke der grund dafür ist die nackte angst vor roland und seiner GKT. denn wenn man sich das alles vor augen hält , dann muß man sagen , sie demontieren selber in kürzester zeit , was sie in nahezu sieben jahrzehnten „liebevoll und akriebisch“ aufgebaut haben.
          der jude hat seinen kaftan vor lauter angst schon bis zum kinn vollgeschissen und nun hofft er durch gegensteuern noch verhindern zu können , das ihm die scheiße bis zu seinen rundhelm hochsteigt,worin er dann artgerecht ersaufen würde…..

  7. Ein Blogwanderer
    4. August 2016 um 21:46

    @Roland

    Ich hoffe, ich bringe hier jetzt nichts durcheinander, wenn ich das Thema aus (Juli) hierher verlege.

    Ich hatte mir die Zip-Datei,welche in der Videobeschreibung angegeben war, runtergezogen und auf dem Mac konnte ich die Datei öffnen.
    Jetzt habe ich das Transkript als PDF umgewandelt.
    Hier der Link dazu:

    https://byte.wtf/w0esbdfi.pdf

    Einfach in Google-Trans und Du hast den gesamten Text übersetzt.

    Als ich das Video gesehen habe, dachte ich auch sofort an das, was Du in Deiner Expansionstheorie geschrieben hattest. Es passt (irgendwie) wunderbar zusammen.

    Allerdings wäre es wirklich toll, wenn Du nach Lesen des Transkript näher auf die Überlegung/Aussagen im Video bezüglich „Abbau der Flächen“ eingehen könntest.

    Denn in letzter Konsequenz würde das bedeuten, dass „früher“ irgendjemand Massen von Land abgetragen hat (wie beim Braunkohle-Abbau) und so die Landschaften, wie wir sie heute kennen entstanden sind.

    PS: Ich hoffe, das mit dem Link funktioniert

    • 5. August 2016 um 14:02

      Mit dem Textübersetzen hat es leider nicht geklappt. Aber ungefähr glaube ich nun zu wissen, was er meint.

      Schwere Kost. Soweit ich ihn verstanden habe, behauptet er, daß es früher Bäume aus Stein gab und führt als Beweis die bekannten versteinerten Bäume an.

      Das Problem dabei ist, daß so ein steinerner Baum recht lebensunfähig ist. Es fehlen darin vollkommen die Stofftransportmöglichkeiten zum Wachsen.

      Wenn hingegen ein normaler Baum von Kieselsäure durchdrungen wird, kann er versteinern. Kieselsäure ist ein chemischer „Mix“ aus H, Si, O (von Chemie verstehe ich nix, daher kann ich keine Details glaubhaft rüberbringen).

      Das Si tauscht sich dabei mit den C des Baumes aus, da Si und C chemisch recht ähnlich sind.

      Ich halte daher seine Theorie mit den 60 km großen Steinbäumen nicht für lebensfähig. Bei „60 km großen“ grünen Bäumen wäre ich hingegen nicht abgeneigt. Die damaligen Schwerkraftverhältnisse würden auch dies gestatten.

      Das Sintflutereignis bewirkte nämlich, daß „die Luft“ mit H, Si, O Produkten „gut“ angereichert war und deshalb auch Kieselsäure „in der Luft“ lag.

      Er behauptet, die Erde sei heute ein einziger Steinbruch aus gigantischen versteinerten Bäumen und führt als Beispiel auch den Grand Canon an. Man sieht dort aber recht deutlich WAAGRECHTE Schichtfolgen. Das bedeutet, das Herausgespülte sind schlicht und einfach Sedimente. Sedimente, welche sich bei der Sintflut neu gebildet haben und dann „herabgeregnet“ sind.

      Das Herabregnen geschieht hierbei „geordnet“ nach Korngröße und Dichte und genau dies ergibt dann die waagrechte Schichtung. Die Sedimentablagerung geschah dabei in im Zeitraum von größenordnungsmäßig Wochen.

      Natürlich ist eine Ablagerung direkt aus dem Wasser der Flut möglich. Auch hier ergibt sich eine schnelle Schichtung.

      Beim Schrumpfen der Erde und beim Überfluten der Kontinente bleibt der Drehimpuls der Erde um ihre Rotationsachse erhalten. Der Drehimpuls ist das Produkt aus Trägheitsmoment x Winkelgeschwindigkeit. Das Trägheitsmoment der Erde ändert sich beim linearen Schrumpfen um Faktor 5 um den Faktor 25 und daher ist die Winkelgeschwindigkeit 25 x so groß wie vorher. Die Umfangsgeschwindigkeit ist das Produkt aus Winkelgeschwindigkeit x Radius. Das bedeutet, in Äquatornähe mußten die Massen auf die 25 x 1/5 = 5 fache Geschwindigkeit beschleunigt werden, also von vorher 90 m/s auf anschließend 450 m/s.

      Die feste Erdkruste macht das mit, weil die fest ist. Aber das Wasser und auch die Atmosphäre machen das nicht mit, weil sie Fluide sind. Dies bedeutet, es gab beim Schrumpfen riesige Geschwindigkeitsunterschiede zwischen Erdkruste/Baum und dem flüssigen Darüber. Von „Sturm“ oder „Orkan“ kann man da gar nicht mehr sprechen. Und insbesonders strömendes Wasser mit vielleicht 20 oder 200 m/s entwickelt gigantische Kräfte, welche auch einen 5 km dicken Baum fällen. 100 m/s bei Wasser bedeutet einen Staudruck von 50 bar, also 1 Zentner / cm².

      Das strömende Wasser wurde dann infolge der Oberflächenreibung nach und nach auf die Bodengeschwindigkeit abgebremst. In Bodennähe (Pyramiden) strömt das Wasser indes erheblich langsamer.

      Seine Vorstellung, daß einige Gebirgsformationen früher riesige Bäume waren, er zeigt einige schöne Vergleiche mit abgebrochenen Bäumen, ist daher nicht von der Hand zu weisen. Allerdings stimme ich da nur bei grünen Bäumen zu, welche dann infolge Kieselsäureeinwirkung versteinert sind 🙂

      Die Edda (soll um +1250 vorbildlos geschrieben sein) spricht ja, egal wie Götterverlogen diese Geschichte sonst noch ausgeschmückt sein mag, vom allnährenden Weltenbaum. Der muß also schon „recht groß“ gewesen sein.

      Es müssen die Bäume auch nicht alle versteinert sein. Auch Kohle kann sich hierbei bilden. Anhand unserer Kohlevorkommen kann man sich ungefähr ausmalen, wie groß der zugehörige Baum gewesen sein muß.

      Soweit zu meinen ersten Eindrücken unter Berücksichtigung meiner miserablen Sprachkenntnisse.

      • Ein Blogwanderer
        5. August 2016 um 15:09

        Danke für Deine Mühe und ausführliche Antwort!

        Wenn ich das richtig verstanden habe, dann geh es (in dem Video) um silikonstrukturierte (Silikon = Silizium) Bäume und eben nicht um versteinerte. Es gibt, so die Aussage des Videoerstellers, keine versteinerten Bäume.

        Ansonsten hast Du die Aussagen richtig verstanden. Er geht davon aus, dass „siliziumstrukturierten“ (was auch immer das ist) bei einer Katastrophe vernichtet wurden und das z.B. unsere Bäume heute, lediglich nur noch die Größe kleine Büsche eines riesen Baumes von damals sind.

        Die Ausführungen bezüglich Tagebau finde ich auch etwas schwierig. Es gibt in einem Video von Zillmer, der über die Evolutionslüge referiert ein paar interessante Aussagen. Zillmer sagt, dass er Veränderungen von Umgebungen erlebt hat, die mehr oder weniger über Nacht entstanden sind.

        Ich habe das allerdings nur noch grob im Kopf aber es klingt mir logisch. Wer einmal einen Bergrutsch in den Alpen erlebt hat, der weiß, wie Umgebungen sich binnen Minuten verändern können. Ganze Ortschaften kann es mitreißen und vernichten.

        Was denkst Du, warum werden wieder derartige Desinformationen gestreut? Es ist für Menschen, die mit Mathematik, Physik, Chemie nicht viel am Hut haben, wirklich schwierig, das Richtige vom Falschen zu unterscheiden – und eines muss man dem Videohersteller lassen, die Bilder waren wirklich sehr gut ausgewählt.

        • 5. August 2016 um 22:44

          Ich will ihm eigentlich nicht Desinformationswillen unterstellen. Bei dem uns umgebenden Lügenmeer ist der Irrtum sozusagen Normalität. Jede nichtoffizielle Theorie kommt der Wahrheit meist näher als die offizielle, solange es sich nicht um wirklich groteske wie die der Flachköpfe oder Innenweltler handelt.

          Wahrscheinlich hätte ich mir meine Theorie auch nicht aus den Fingern gesaugt, wenn ich nicht diese Hilgenberggloben samt Zubehör im Rahmen einer Flachkopfdiskussion gesehen hätte. Mir war sofort klar, daß wenn überhaupt so etwas höchstens mit Gas funktionieren kann, weil ein Massenzuwachs für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kam. Das war wohl die aufregenste Nacht in meinem Leben, als mir mein Rechner sagte: Geht🙂

          Das war natürlich erst der Anfang und im weiteren Verlauf sah ich auch, daß wirklich alles zusammenpasst und ich nirgendwo Extraannahmen treffen muß. Manche mögliche Einwände konnte ich auch mit dem Wissen beseitigen, daß uns auch in der Physik beweisbar die Hucke vollgelogen wird, z.B. Einstein&CoKG. Wie stark seismologische Ergebnisse vom Glauben an die eigene Interpretationskunst abhängen, weiß ich auch.

          Seine Aussage war also, daß es Siliziumbäume gab und wir die Überreste sehen können und die eben nicht nur versteinerte Holzbäume sind.

          Im Nachhinein sehe ich gerade, daß unsere Kohlevorkommen voll dagegensprechen. Das waren also Holzbäume und keine steinerne Siliziumbäume.

          Ich erinnere mich auch an wissenschaftliche Aussagen, abgesichert durch Experimente, daß z.B. Öl aus ein paar Zweigen, etwas Wasser und einem druckfesten Kochtopf bei ca. 180°C innerhalb kürzester Zeit (Tage) hergestellt werden kann. Etwas länger oder bei anderer Temperatur gibts dann auch Kohle.

          Der Videoersteller sieht also einige Dinge wie etwa den Devilstower und fängt das Überlegen an. Natürlich muß er dann letztlich auch zu falschen Ergebnissen kommen, wenn er nicht den „Trick“ mit der großen Erde kennt. Wenn er von 60 km großen Bäumen spricht, hm, da oben isses doch etwas kalt und Luft fehlt da auch, da herrscht schon fast Vakuum.

          Bei mir sieht das da oben hingegen noch vollkommen „normal“ aus, da bei mir der Temperaturgradiant nicht 10 K/km wie heute sondern nur 0,4 K/km beträgt. In 60 km Höhe isses dann bei mir 24 K kälter als am Erdboden. Dies könnte dann schon ungefähr mit der Baumgrenze übereinstimmen.

          Baumgrenze, gerade nachgelesen: Mittlere Jahrestemperatur 0°C.

          Dies entspräche dann „vorgestern“ einer Höhe von 37 km und nach diesem Kriterium heute 1,5 km. Wenn bei „mir“ ein Apfel vom Baum fällt, erreicht er ca 18 m/s und wenn bei ihm derselbe Apfel vom gleichhohen Baum herabfält, schlägt er mit 48 m/s auf dem Boden auf. Das ist tödliches Apfelmus und bestimmt nicht allnährend. Dabei habe ich schon angenommen, daß der Siliziumbaum auch normale Äpfel produziert und nicht weit durchschlagskräftigere Steinkugeln, welche man kaum beißen kann.

          Er arbeitet auch mit 200 Millionen Jahren nahe der geleerten Geologie und daher ist bei ihm alles in die allerfernste Vergangenheit gerückt. Bei mir spielt sich alles zwischen gestern und vorgestern ab und noch ohne Atombomben, welche er bereits um +1800 herum sieht.

          Versteinerte grüne Bäume und versteinerte Wälder sind also wahr und auch Riesenbäume weit größer als der Devilstower-Baum sind möglich. Deshalb ist das Video tatsächlich als Anregung, passende Strukturen auf „Baum“ hin einmal zu untersuchen, durchaus wertvoll.

          • Ein Blogwanderer
            6. August 2016 um 16:56

            @Roland,

            ich bin so fasziniert von Deinen Ausführungen, dass ich gar nicht weiß, was ich sagen soll. Ich bin sprachlos und schwer beeindruckt – vielen Dank dafür!

            Und es macht alles Sinn, besonders im Hinblick auf die Gaserdentheorie, die aber leider von Flacherdlern auch nicht angenommen wird, weil sie einfach so tief in ihrer Überzeugung um die Echtheit der Flachen-Erde gefesselt sind, und somit weiterführenden und andere Gedanken tatsächlich nicht mehr zu lassen.

            Du hattest also auch in diesem Punkt recht. Es geht nicht, eine Diskussion zu führen.

            Was mich bezüglich Gaserde noch fasziniert, ist die Wahrscheinlichkeit, dass alles, was wir hier sehen keine 200 oder 300 Jahre alt ist – kaum vorstellbar.

            Das ist ein so großer Gedankensprung, welcher mich überwältigt und ich mich erst einmal sammeln muss.

            Was denkst Du, in welchem Zeitraum, (also von jetzt, in Jahren zurück), die Schlösser und Burgen erbaut wurden, die uns heute als Herrschaftshäuser verkauft werden.

            Wenn man von einer geringen Bevölkerungszahl ausgeht, so wie Du schreibt, dann kann es auch nicht so lange her sein, als diese Gebäude gebaut wurden.

            Denkst Du, dass es damals eine entsprechende Technologie schon gegeben hat, (also so um +1800 herum), die uns aber vorenthalten wird? Weil irgendwie müsste das ja. Anders ist die Komplexität der Bauwerte (Schlösser/Burgen) nicht zu erklären.

            Was die Burgen betrifft, besonders in Schottland, Irland, England. So stellt sich mir die Frage, ob diese in dem verfallenen Zustand genau so errichtet, oder ob sie wirklich durch (was für Einflüsse auch immer) zu Ruinen wurden.

      • 6. August 2016 um 04:09

        Wunderschön versteinerte Edelsteine. Jedes Bild ein Genuß. Das Erstaunliche dabei: Diese Versteinerung von Holz geschieht in kurzer Zeit, 100….1000 Jahre. Vielleicht auch noch viel kürzer? Ich informierte mich (kurz) über entsprechende Experimente. Es geht auch in wenigen Tagen. Es spricht also nichts dagegen, daß diese Edelsteine vorgestern noch Bäume waren.
        Greece, Island of Lesvos, a trip to the petrified forest, 036

  8. 4. August 2016 um 23:03

    Bereits am 28. Juli 2016 wurde dieser Anschlag von verjudeten „Allahu Akbar“ Imitatoren auf einen Bus in Paris verübt:

    was meldeten die offiziellen Medien dazu: nix – gemäß Auftrag!

  9. Ein Blogwanderer
    4. August 2016 um 23:06

    Buch: Wahrheit sagen, Teufel jagen – Gerard Menuhin

    Widmung:

    Für Deutschland.
    Für Deutsche, die es noch sein wollen.
    Für die Menschheit.
    Wie ein alter kleiner Mann im karierten Hemd zum Autor sprach.
    Autor: Gerard Menuhin

    “Trauer ist Wissen;
    jene, die am meisten wissen,
    müssen angesichts der verhängnisvollen
    Wahrheit am tiefsten trauern,
    denn der Baum der Erkenntnis
    ist nicht jener des Lebens.”
    – Byron, “Manfred”

    Bei Google einfach den Titel und PDF eingeben kann gelangt man zu dem Buch, welches der Autor kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

    • 4. August 2016 um 23:37

      Falls Du es noch nicht wusstest: das Ding ist längst durch!

      Der Jude bedient immer beide Seiten: Er ist Täter und Opfer seiner selbst, er spielt den Ankläger und mimt den Revisionisten. Alles was der Jude unternimmt dient einzig seinem, und nur zu seinem Vorteil.

      In dem Sinne handelt auch der Jude Menuhin mit seiner Zitatensammlung.

      Sie geben es selbstgewiss zu: http://wp.me/p1eXHi-3xS

      • 27.te
        5. August 2016 um 00:18

        LOL.
        Uih!, der letzte Artikel wird auch wieder fleißig „rebloggt“-wenn ich sehe, WAS für’n Schwachsinn/Desinfo diese verpiSSten „Reblogger“so bringen kommt mir die Kotze hoch.
        Es gibt mittlerweile NIX mehr, was ich haSSe, als einheimische Ignoranten/Verräter!

        • 27.te
          5. August 2016 um 00:28

          Also man ist lieber „fleißig“ am „Opferzahlen“ relativieren (welche das angebliche Verbrechen NICHT antastet!), als DAS man ENDLICH (die GKT!) den Beweis der Unschuld der Deutschen an dem ihm in die Schuhe postulierten „Jahrtausendverbrechen“ publiziert.
          EGAL wie ihr eklen VollFotzen an Rebloggern und all dem andern GeschmeiSS euch auch nennt-ich spotz auf euch Verräter!

      • Ein Blogwanderer
        5. August 2016 um 15:13

        Nein, das habe ich nicht gewusst. Ich war wohl etwas kritische, weil ein Jude das Buch geschrieben hat und mein erster Impuls war, „ob das alles so stimmt, was da drin steht …“

        Ich habe das Buch aber noch nicht gelesen. Es viel mir auf und ich dachte, gibst mal einen Hinweis.

        Es lag nicht in meiner Absicht, hier Desinformation zu streuen.

        Sorry.

  10. 6. August 2016 um 16:42

    @Roland

    Du kannst dir heute wieder ne Wein aufschrauben🙂

    • Ein Blogwanderer
      6. August 2016 um 17:03

      Toll!!!

      Mal sehen, wie lange YT das Video online lässt.

      Ist es möglich, den Text, der vorgelesen wird, im Video mitlaufen (Untertitel) zu lassen?
      Gibt es auch eine englische Version, oder englischen Subtitle?

      So, ich höre mir das Vid jetzt zum zweiten Mal an, es muss verstanden werden!

    • 6. August 2016 um 21:38

      Ich trinke keinen verschraubten Wein und ich mag auch keinen geschüttelten Whisky sondern trinke gekorkten Wein und wenn mal, dann Wodka.

      Aber die Bedarfsnachricht erreichte mich leider zu spät, Aldi zu. Jedoch habe ich mir gerade per Pizzadienst Ersatz bestellt🙂

      Herzlichen Dank für das Video!

      Der Wein samt Zubehör hat soeben geklingelt! Das waren keine 10 Minuten.

      • 6. August 2016 um 21:54

        Pizza gabs bei mir heute auch🙂

        • Amalek
          6. August 2016 um 23:48

          ja so nen italienischen gemüsekuchen hab ich auch erst verdrückt………..

          • 7. August 2016 um 06:16

            Mein Gemüsekuchen war aber selbstgemacht, sogar mit eigenen Teig und mit Tomaten aus eigenen Garten🙂

      • 27.te
        7. August 2016 um 02:01

        Feiert ruhig, die Videos sind gelungen-aber, feiert nicht zu exzessiv, es ist noch nichts, noch garnichts gewonnen. Der Hype liegt-na ihr wiSSt schon-immer noch auf dem letzten MäckieArtikel.
        All die Anhänger kriechen wieder aus ihren Löchern-somit ist das destruktive jüdische Element am Wirken.

  11. Lena
    6. August 2016 um 17:22

    Blogwanderer, hier gibt es unteranderen Sprachen auch eine englische Version:

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

  12. 7. August 2016 um 02:07

    Hans Püschel, auch wenn ich durchaus sehr hart mit ihm war, nachdem ich ihn vorher als einen von Zwei wahrhaften Deustchen bezeichnet habe, dürfte dem Charme der Judensau Haverbeck erlegen sein.

    Dasselbe erlebte ich bei dem Zweiten, nämlich Rigolf Hennig.

    Beide reagierten sofort und eindeutig positiv. Und dann kamen die saujüdischen Einflüsterer, „kannste doch nit sagen“.

    Ich weiß aus den Erfahrungen in meinem Umfeld, was dieses jüdische Dreckspack bewirken kann! Ich selbst war umgarnt von diesem Dreckspack (Larry Summers) und nur mit der Einstellung zur Gaskammertemperatur konnte ich den Saujuden erkennen! Das Lustige daran war, daß ich ihm erst einmal sagte, daß sein „Reichsdeutscher“ niemals ein echter RD sein kann, wenn er die GKT als, müßte nachsehen, bezeichnet und die bestens „überprüfte“ Sylvia Stolz als einwandfrei durchleuchtet bezeichnet.

    Es hat noch mindestens einen Monat gedauert, bis sich Larry Summers als Drecksjude selbst enttarnt hat! Und bis dahin hatte ich ihn immer noch als echt angesehen!

    Dann aber hat er die Gaskammertemperatur verschwinden lassen wollen, nachdem der Blogbetreiber bei DFK das Brötchen noch einmal aufgewärmt hat 🙂

    Egal, nun schlägt der geistig gespendete und materialisierte Chianti zu und und mir tränen die Augen, weil ich bei einem Rebloger mir das neue Video noch einmal reingezogen gezogen habe. Das war hier:
    http://video.bestthenews.com/video/die-gaskammertemperatur-unsere-wunderwaffe-gegen-den-juden-sat-08062016-1642.html

    • 7. August 2016 um 06:48

      Falls jemand Lust hat das GKT-Video irgendwo hiochzuladen hab ich hier den Downloadlink:

      https://archive.org/download/Project1_20160807_0427/Project%201.avi

    • 7. August 2016 um 06:59

      @Roland

      Bei Morbus und Lupo konnte ich es mir schon gestern nicht verkneifen das Video zu streuen. Die Wertung ist gemischt. Selbstverständlich mal wieder unqualifizierte Kritik durch @Skeptiker.

      Aber es gibt auch Lichtblicke.
      Am besten gefällt mir die familienpolitische Schlussfolgerung von @Völkermord ist bunt:

      „…Ein Augenöffner:
      Gaskammertemperatur macht frei!
      Man darf sich nicht fragen, wie die Täterjuden 6 Millionen Opferjuden im Holocaust vergast haben. Es war technisch möglich, weil es stattgefunden hat. Die Alleinschuld der Täterjuden am schlimmsten Massenmord aller Zeiten ist damit offenkundig.
      Müssen die Deutschen jetzt Wiedergutmachungszahlungen von den Juden wegen falscher Verdächtigung erhalten?
      Wer diese Wiedergutmachungszahlungen an die Deutschen ablehnt, müsste den Tathergang des Holocaust bestreiten, was juristisch Holocaustleugnung darstellt und streng bestraft wird. Ich kann daher nur jedem raten, die Wiedergutmachungszahlungen an die Deutschen nicht zu verneinen.
      Wie hoch sollten die Wiedergutmachungszahlungen an das Deutsche Volk für diese ewige, historische Verantwortung der Täterjuden sein?
      Ich schlage 50 Milliarden Mark jährlich bis in alle Ewigkeit vor.
      Mit diesem Geld könnte man für 416,666 deutsche Kinder monatlich 10.000 Mark Kindergeld an die deutschen Eltern auszahlen. Eine deutsche Familie mit 3 Kindern, würde damit also monatlich 30.000 Mark allein an Kindergeld bekommen. Ein ungeahnter Wirtschaftsschub wäre die Folge, da deutsche Familien üblicherweise ein Grossteil des zur Verfügung stehenden Geldes ausgeben. Es würde eine regelrechte Kinder- und Familienindustrie in Deutschland entstehen. Damit dürfte klar sein, daß alle Ablehner der Wiedergutmachungszahlungen an das Deutsche Volk, familien-, kinder- und wirtschaftsfeindlich sind, Arbeitsplätze gefährden und die Altersarmut begünstigen.
      Deswegen macht die Gaskammertemperatur nicht nur frei, sondern sichert auch die Existenz deutscher Familien, beseitigt jegliche Kinderarmut und die Renten sind durch den sich dadurch ergebenen reichen Kindersegen ebenfalls gesichert.
      Gaskammertemperatur macht frei und ist kinderfreundlich….“

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/04/weilburg-asylkritische-verteilung-nach-messerangriff/#comment-27009

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

  13. 7. August 2016 um 03:43

    Nachdem ich einen langen Kommentar in der Taste und verworfen hatte, möchte ich auf einen Mitstreiter aufmerksam machen:
    https://voelkermordistbunt.wordpress.com/

    Hier sein Kommentar, den ich „heftig“ wegen der Zahlen kritisieren wollte. Sozusagen wegen 10000 Mark/Deutschkindmonat ist nicht einmal annähernd angemessen. Aber die Richtung stimmt auf jeden Fall.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/04/weilburg-asylkritische-verteilung-nach-messerangriff/#comment-27009

    Wo nun der richtige Korrekturfaktor zwischen 1 und 1000 anzusiedeln ist, darüber werden wir wohl noch viele einvernehmliche Streitgespräche führen können. Klar ist, 10000 Mark/Deutschkindmonat ist höchstens als Minimum akzeptabel.

  14. 7. August 2016 um 10:55

    Ein Plakat der „antifaschistischen revolutionären Aktion Berlin (ARAB)

    • 7. August 2016 um 10:59

      Es handelt sich hierbei um genau jene „ARAB“ welche in Berlin Neu-Köln in der Rigaer Straße 94 vom Staatsschutz besucht wurde welcher dort auch Waffenlager gefunden hatte.
      TTA hat da ja so ziehmlich live vor Ort drüber berichtet.

  15. 7. August 2016 um 11:28

    Der Trutzgauer Judenbote hat das erwartungsgemäß nicht freigegeben:

  16. Lena
    7. August 2016 um 12:53

    Das ist nicht schön, Roland, weil dort habe ich auch viel gelesen. Allerdings ging mir dort einiges quer. Nämlich als ein „Kammler“ mit der Isais Offenbarung kam. Nicht das ich alte Sagen wie die Edda z.B. abstreite oder nicht für (ganz) wahr halte, nein, es fühlte sich irgendwie „falsch“ für mich an.

    Darf ich fragen was dieser Satz bedeutet? Wo kann ich mehr lesen?
    „“Der Hype liegt-na ihr wiSSt schon-immer noch auf dem letzten MäckieArtikel.““

    • 7. August 2016 um 16:36

      Damit ist der Artikel „Die Welt – Freispruch Für Den Holocaust-Verharmloser Püschel“ gemeint.

      In unseren Sagen sind immer irgendwelche echte Wahrheiten verborgen und diese Wahrheiten wurden mit umgebendem Unsinn so getarnt, daß niemand sie glauben wird. Damit bewirkt man, daß die so getarnte Wahrheit über viele Generationen auch mündlich noch an die Kinder weitergegeben wird. Schriftliche Zeugnisse können verloren gehen, mündliche hingegen nicht.

      Aus Wissen kann immer irgendein Nutzen gezogen werden und deshalb hat man dieses Wissen zugemüllt. Nur derjenige, welcher entsprechende Informationen hierüber bekommt, der Eingeweihte, kann daher dieses Wissen in Macht umsetzen.

      Die Edda soll um +1250 ohne Vorbild geschrieben worden sein. Ich habe sie nicht gelesen bzw. nur darüber gelesen. Angeblich soll das unsere Glaubensgrundlage sein und der klar erkennbare Blödsinn diskriminiert uns Deutsche ganz heftig als Blödmänner. Wir Germanen sollen also zu einem einäugigen Gott gebetet haben oder so.

      Es sind aber in der Edda auch Ereignisse geschildert, welche absolut wahr sind. Nur kann selbst beim besten Willen dieses heute nicht als wahr erkannt werden, weil z.B. ein Weltenbrand physikalisch/geologisch unvorstellbar ist. Und bei einem „allnährenden Weltenbaum“ schüttelt wohl jeder nur mit dem Kopf.

      Wie solche Geschichten dann völlig verbogen interpretiert werden müssen, kannst Du Dir sicher vorstellen.

      Mit meiner Gaserdetheorie ergibt das aber einen Sinn und ich sehe, es stimmt sogar wortwörtlich.

      „Alle Wesen müssen die Weltstatt räumen.
      Schwarz wird die Sonne, die Erde sinkt ins Meer,
      Vom Himmel schwinden die heiteren Sterne.
      Glutwirbel umwühlen den allnährenden Weltbaum,
      Die heiße Lohe beleckt den Himmel.“

      Das war der Anfang der Ereignisfolge, an dessen Ende die Sintflut stand.

      Auch Erdentstehung in der Genesis ist im rein physikalischen Bereich wahr. Dies erkannte ich, nachdem ich die Erdentstehung aus der Gaserdetheorie abgeleitet hatte. Und ich erinnerte mich plötzlich, da stand doch in der Genesis auch so etwas ähnliches drin und dann verglich ich. Perfekte Übereinstimmung!

      Unsere Vorfahren haben also Wissenschaft betrieben und sie erlebten vollkommen andere Erdverhältnisse als wir heute. Die damalige Welt ist für uns nicht vorstellbar. Zumindest nicht, wenn man die Gaserdetheorie nicht kennt. Die Gaserdetheorie ist der Schlüssel zum Aufsperren der Tür, welche einen Blick in die Vergangenheit gestattet.

      Damit kann man auch die gewaltigen Geschichtslügen erkennen, auf welchen unser heutiges politisches Gewaltsystem gegründet ist. Daraus lassen sich wiederum entsprechende Maßnahmen ableiten, welche die Welt in Richtung „gut“ verändern werden.

      Irgendwie habe ich es anscheinend mit dem Gas🙂

      Heil Gaskammertemperatur !

      https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/08/06/erdexpansionstheorie/

      • 7. August 2016 um 17:27

        @Roland

        Ich vermute bei Hänsel und Gretel eine Anspielung auf die jüdischen Ritual-Kindermorde:

        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/judische-ritaulmorde/

        Es passt alles zu sehr. Rabbis geben ja gerne zum Pessachfest das Blut von Gojim-Kindern ihren ungesäuerten Bot bei. Das mit dem Weiterverarbeiten von Hänsel und Gretel in einen Ofen/Backofen ist sicher kein Zufall. Zumal ja in einigen Hänsel und Gretel Versionen im Vorgarten der „Hexe“ Lebkuchenfiguren standen die vormals Kinder gewesen sein sollen. eine Andeutung auf besagtets Pessachbrot würde ich sagen.

        • Amalek
          7. August 2016 um 23:46

          @dvg: nicht nur hänsel und gretel werden auf das jüdische untier und seine ritualmorde verweisen. schau dir mal das märchen vom rumpelstizchen an.
          das rumpelstilzchen bringt alle eigenschaften mit , um als echter jude durchzugehen.

  17. Lena
    7. August 2016 um 18:29

    Ah ok danke! Zum Lesen eile!

  18. 7. August 2016 um 19:59

    Bei Morbus wird um Entschädigungszahlungen der Juden an uns gefeilscht. Jungs, da gibt es nichts zu feilschen, da man mit Teufeln nicht verhandelt sondern ihnen den Besitz bis auf eine Unterhose als Sichtschutz wegnimmt. Der Besitz eines Judenteufels gilt als herrenloses Gut!

    Der Jude Menuhin hat die richtige Vorgehensweise der Menschheit schon in seinem Buchtitel prophetisch befürchtend erahnt:

    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“

    Wenn wir mit dem Jagen fertig und alle Juden inselisiert sind, können wir Leben. Man wird wohl die 8 Stundenwoche einführen, wenn wir nicht mehr für den Gewinn der Juden 8 Stunden täglich arbeiten müssen und die ganze Welt mit unserer Hände Arbeit beliefern müssen.

    Vor 100 Jahren haben wir schon 8 Stunden gearbeitet und nach 100 Jahren trotz riesigem Produktivitätszuwachs müssen wir immer noch 8 Stunden arbeiten und unsere Frauen noch dazu!

    Von den Juden fordern wir nichts. Wir nehmen es uns einfach. Die Standardbegründung ist dabei immer dieselbe: Weil du Jude bist!

  19. 7. August 2016 um 22:37

    Was sagt man dazu: Jetzt gibts auch schon bei den Grünen eine „braune“ Opposition🙂

    http://www.focus.de/politik/videos/fuer-euch-greift-das-asylrecht-nicht-mehr-gruenen-politiker-fordert-abschiebung-gewaltbereiter-fluechtlinge-nach-syrien_id_5798138.html

    Allerdings kommt mir dieser Palmer etwas itzig vor, oder was meint ihr?

    • 8. August 2016 um 00:15

      Immer auf die Adjektive genau achten. Jedes Adjektiv ist eine Einschränkung. Dieser Jude (natürlich) fordert die Abschiebung „gewaltbereiter“ Flüchtlinge. Und die anderen läßt er natürlich hier. Es handelt sich auch nicht um Flüchtlinge sondern um Invasoren.

      Diese Politiker reden dann auch von jährlichen Obergrenzen. Auch das ist nur Augenwischerei, weil damit das Land genauso wie gewünscht geflutet wird. Vielleicht etwas langsamer. Grenze zu und Abschieben, was nicht zu uns gehört. Und hierbei müssen Mindestabschiebeleistungen vorgeschrieben werden, welche weit größer als die Geburtsraten der Invasoren sind.

      Man kann die Abschiebungen auch friedlich lösen, indem man für jede Geburt ein ordentliches Eintrittsgeld festsetzt und bei jedem Geburtstag bis Eintritt ins Arbeitsleben wird das nochmal fällig. Und dann führt man Sonderpreise für Nichtdeutsche ein. Doppelter Preis. Und halben Lohn. Wem das nicht gefällt, wird direkt abgeschoben.

  20. 8. August 2016 um 00:31

    Ostfront hat sich jetzt aber voll als Judenratte entlarvt. Wußten wir zwar schon früher, aber er bestätigt es nochmal. Er schreibt:

    —-
    Heil Gaskammertemperatur??????
    Heil Offenkundigkeit??????
    Heil Holocaust??????
    ….
    ….
    Heil wird auch als wohlwollende Grußformel, z. B. Heil! oder Heil Dir/Euch! gebraucht, aber nie und nimmer (keinesfalls, auf keinen Fall, unter keinen Umständen) als Grußformel für die unheilige erfundene Gaskammertemperatur, die unheilige erfundene Offenkundigkeit und den unheiligen erfundenen Holocaust

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/07/29/pis-deutschland-muss-ein-fuer-alle-mal-den-verlust-von-breslau-hinnehmen/#comment-27007
    ———————–

    Mit Strohdummheit kann man das nach so langer Zeit nicht mehr entschuldigen.

    Heil Gaskammertemperatur !
    Heil Offenkundigkeit !
    Heil Holocaust !
    Heil Hitler !

    • 8. August 2016 um 00:57

      Die Judenratte Ostfront will uns zudem wie üblich mit dem falschen Zahlenargument verführen.

      Es ist für uns Deutsche vollkommen unerheblich, ob die Judenzahlen nach 1945 größer oder kleiner waren als vor 1945. Und ob 6 Millionen Juden oder 66 Millionen Juden beim Holocaust umkamen,

      Weil die Gaskammertemperatur beweist, daß wir Deutsche nicht die Täter beim Holocaust gewesen sein KÖNNEN. Selbst wenn wir es gewollt hätten, wäre ein deutscher SS-Mann beim Versuch, die mit Zyklon B gefüllten Spezialbehälter in die Gaskammer abzusenken, innerhalb Millisekunden verdampft gewesen.

      Ein deutscher SS-Mann hätte daher niemals den Holocaust durchführen können. Weil dank der Offenkundigkeiten die wesentlichen Details bei dieser Zyklontötung soweit bekannt sind, daß sich die Höhe der Gaskammertemperatur damit berechnen läßt.

      Da die Juden in diese 100000°C warme Gaskammer hineingehen konnten und erst Zyklon B ihrem Leben Sekunden nach Einbringung des Zyklon B ein Ende bereitete, kann der SS-Mann auf dem Gaskammerdach auch nur ein verkleideter hochtemperaturbeständiger Jude gewesen sein. Die Juden tragen daher sowohl als Opfer als auch als Täter die Alleinschuld beim Holocaust.

      Damit sind die Juden gleichzeitig als rechtlose Teufel bewiesen, weil der Holocaust wie bekannt stattgefunden hat.

      Damit kann die Judenratte Ostfront natürlich nicht klarkommen. Aber wir Deutsche.

      Heil Gaskammertemperatur !
      Heil Offenkundigkeit !
      Heil Holocaust !

    • 8. August 2016 um 02:28

      Die Judenratte Ostfront zitiert im gleichen Kommentar einen anderen Juden, um die Menschen zur Holocaustleugnung zu verleiten:

      Zieht man in Betracht, daß es gegenwärtig auf der Welt nur 18.000.000 Juden gibt, muß angenommen werden, daß dies eine Zunahme von 9.000.000 Juden während der zehn Jahre von 1938 bis 1948 ist, das bedeutet eine Zunahme (in nur zehn Jahren) von 50%, eine Unmöglichkeit, selbst für eine sexuell so hemmungslose Rasse wie die jüdische. Auch wenn jeder dazu fähige Jude sich ausschließlich Tag für Tag, 24 Stunden lang, in den Jahren von
      1939 bis 1949 der Fortpflanzung mit jeder geschlechtsreifen Frau seiner Rasse gewidmet hätte, und in den zehn Jahren 9.000.000 Judenkinder geboren worden wären, so stände dies doch in absolutem Widerspruch zu den Gesetzen der eugenetischen Wissenschaft.
      ——————–

      In der Judenstadt Kiryas Joel werden 12,5 Teufel je Jüdin geboren und der Altersdurchschnitt beträgt in dieser Stadt 13,2 Jahre.

      Dies entspricht einer Wachstumsrate von Faktor 1,072 je Jahr. In 10 Jahren haben sich die Juden dann um einen Faktor 1,072^10 = 2 vermehrt!

      Damit ist die behauptete Unmöglichkeit „50%“ durch ermittelte Wachstumsraten widerlegt. Wie man sieht, nicht nur 50% sondern sogar 100% sind in 10 Jahren möglich!

      Ostfronts Zahlen aus dem Judenwerk sind vollkommen unerheblich, da Juden per Judengesetz nicht gezählt werden dürfen und daher die Zahlen immer falsch sein müssen!

      Die behaupteten Judenzahlen dienen nur der taktischen Verschleierung der wahren Gefahr durch die Größe des Judenvolkes.

      „Es ist verboten, Israel zu zählen, auch für [Zwecke der Erfüllung] eines Gebotes […] Wer Israel zählt, übertritt ein [biblisches] Verbot, denn es heißt: Doch die Zahl der Kinder Israels soll sein wie der Sand des Meeres, der nicht gemessen werden kann.“

      Anhand des Beispiels Ostfront können wir auch die Arbeitsweise dieser Saujuden kennenlernen, welche sich soooo „deutsch“ und soooo „national“ ausgeben. Ostfront glänzte immer mit zumüllenden Zitaten. Eigene Gedanken hat er praktisch nie geäußert. Drüben beim DFK wurde er von mir schon einmal mit der GKT genagelt und dabei hat er sich entlarvt.

      Heil Gaskammertemperatur !
      Heil Offenkundigkeit !
      Heil Holocaust !

  21. 8. August 2016 um 09:58

    Mein neues Video

    Einzelfallkarte – Das wahre Ausmaß der „Asyl“-INVASION

    • 27.te
      9. August 2016 um 22:37

      Achte doch mal auf die richtigen Begrifflichkeiten!>>>

      Eine Invasion, bei der
      das „überfallene“ Land seine Grenzen offenläßt,
      das „überfallene“ Land die Leute per Propaganda aktiv ermuntert herzukommen,
      das „überfallene“ Land die Leute auf eigene Kosten einfliegt,
      das „überfallene“ Land freiwillig Turnhallen/Schulen etc. leerräumt und herrichtet,
      das „überfallene“ Land freiwillig die eigenen Leute aus ihren Wohnungen wirft,
      das „überfallene“ Land sich weigert, Kriminalität von Seiten der Ausländer zu verfolgen,
      das „überfallene“ Land die Ausländer mit mehr Geld versorgt als bedürftige Einheimische
      und das mit aller Gewalt gegen Einheimische vorgeht, die diese Vorgänge kritisieren,

      IST KEINE. Es ist SIEDLUNGSPOLITIK!

      GruSS

      • 10. August 2016 um 07:52

        @27.te

        Ich hab da mehr oder minder frei gesprochen und nur mit dem Ziel Werbung für die Karte zu machen. Im Nachhinein ist mir da auch noch was eingefallen was man hätte anders formulieren oder gar ergänzen können. Aber da war das Video schon drei Stunden online und auf diversen Facebookseiten verlinkt🙂

        Du hast gute Ideen.
        Weiter oben im Kommentarstrang hab ich die nötigen Programme verlinkt die man zu Videoerstellen braucht. Wie wäre es mit einen eigenen Video?

      • 10. August 2016 um 19:30

        @27.te:

        Es ist SIEDLUNGSPOLITIK!

        Wir sollten diesen Begriff „Siedlungspolitik“ schleunigst vermeiden. Er impliziert im politischen Sinne „Familienheim“ bzw. „Zuflucht gestatten“ oder „Kleinsiedlung“ – die Konrad Adenauer Stiftung (CDU) schmückt sich sehr gerne mit dieser Bagatellisierung und verwendet ihn selbst großzügig.

        Auch im Zusammenhang der vertriebenen Deutschen nach 1945 wurde der Begriff verwendet und sollte explizit auch nur in diesem Zusammenhang angewendet werden, alleine aus dem Nachempfinden gegenüber dem wirklich erlebten Leid damaliger Deutschen.

        Was derzeit finalisiert wird ist ein geplant- und ausgeführter Völkermord, ein Genozid am gesamt Deutschen Volk – und nichts anderes!

        Der Grund dieser anhaltend grenzenlosen Begeisterung in dieser BRD ist weder das Ansiedeln fremder Rassen noch hat es einen politischen Charakter: die eigentliche Absicht ist Massenmord, die totale Ausrottung des deutschen Menschen – diesmal unter dem Toleranz-Bombardement der Massenvernichtungswaffe namens „Humanität“ (die dämlichste aber dafür nachhaltigste Vernichtung seiner selbst).

        Diese „Siedlungspolitik“ ist nur eine von vielen Maßnahmen, die Zielsetzung aller Maßnahmen ist der vollendete Völkermord an uns!

        • 27.te
          10. August 2016 um 20:20

          Komisch, mit der vollkommenen Irrläuferbezeichnung „Invasion“ hattest du scheinbar kein Problem?
          Deine Begründung befremdet-und wenn 100 JudenhurenBRD-Drecksvereine mal was benutzt (Begriffe) haben sowie Geschichtsverdrehung noch und nöcher betreiben-es ist Siedlungspolitik (ÜBIGENS was betreibt denn Ismirschlechtrael? ETWA Siedlungspolitik! UM Tatsachen gegen die Palis zu schaffen, ODER??? WIE nennt man DAS?).
          Nichts anderes betreibt die Jewish BRiD-sie lockt und schafft Fremde sogar aktiv her, baut Heime, Häuser für diese Fremden UM sie hier DAUERHAFT anzusiedeln!
          Mittlerweile ist in den Jewishmedien ja auch immer öfter von „Zuwanderern“ statt „Asylsuchenden bzw. Flüchtlingen“(diese Begrifflichkeiten stehen für einen begrenzten zeitlichen Aufenthalt!!!-während Zuwanderer jemand ist, der sich dauerhaft ANSIEDELT!!!) die Rede.

          Und sorry, von wegen NICHT politisch! So ein Quatsch-es ist an Nummer 1 auf der politischen Agenda der BRiD-Vasallen-natürlich aufgebaut auf SchuldKultUmerziehung zum Selbsthass und grenzenloser Multikultitoleranzhumanitätsduselei bei den Einheimischen.

          Und nochmal sorry, diese „Siedlungspolitik“ IST DIE finale Maßnahme zum noch schnelleren Erreichen unumkehrbarer Fakten des beabsichtigten Ergebnisses:

          „Was derzeit finalisiert wird ist ein geplant- und ausgeführter Völkermord, ein Genozid am gesamt Deutschen Volk – und nichts anderes!“

          Worin wir uns doch wieder einig sind, weil wir wissen und sehen, wohin es führt!
          GruSS

          • 11. August 2016 um 16:09

            Eine kleine Anregung. Ich benutze die Schreibweise: Genozidale Siedlungspolitik.
            Damit wird hoffentlich deutlich, daß die Absicht dahinter Völkermord ist.

            Weitere Begrifflichkeiten die man verwenden kann sind: Genozidpolitik oder Weisser Genozid.

  22. 8. August 2016 um 14:03

    Falls ich noch nicht darauf aufmerksam gemacht habe, bemerkenswert:

    • Ein Blogwanderer
      8. August 2016 um 21:29

      Bei der NASA scheint einiges nicht ganz „gerade“ zu laufen.

      Unter „Youtube – NASA fake hoax “ gibt es unzählige Videos die anschaulich darstellen, dass wohl so ziemlich alles, was von der NASA kommt (Satelliten, Raumfahrt, ISS etc.) ge-faked ist. Photoshop, Realistic-Painting, Green/blue-Screen, unter Wasser Raumfahrt-Simulation. Eben alles, was das Hollywood-Herz zu bieten ist.

      Somit wäre NASA nichts anderes als ein (inoffizieller) Hollywood-Channel, dessen Programm dem geneigten Zuseher als die Wahrheit verkauft wird.

      • 8. August 2016 um 22:59

        Ich habe mir gerade ein paar Experimente unter Schwerelosigkeit angeguckt. Sicherlich kann man so etwas auch im Flugzeug hinbekommen. Aber ich habe auf die Zeit ohne Schnitt geachtet und das zeigt, daß es nicht im 0-g-Flugzeug gemacht worden sein kann.
        Das bedeutet, diese Aufnahmen z.B. von irgendwie angeregten riesigen Wassertropfen müssen schon in einer Umlaufbahn gemacht worden sein.

        Die Hoaxbehaupter haben natürlich auch einige Filmaufnahmen im 0-g-Flugzeug gezeigt. Bezeichnend war, daß diese Aufnahmen immer recht kurz waren im Gegensatz z.B. von Interviews aus dem Orbit, wo sie dann die vermeintlich korrigierenden Handbewegungen glaubten genau zeigen zu müssen.

        Das war also ganz klar im Orbit. Selbst die Sprache verrät, daß dies wirklich im Orbit war. Weil man keinerlei Zeitdruck wahrgenommen hat.

        Ich glaube, das zeitliche 0-g-Limit im Flugzeug liegt bei ca. 30 s. 15 Sekunden steigen und 15 s fallen und davor und dahinter Anlauf nehmen und Abbremsen. Das wäre dann eine Höhendifferenz von 1100 m in Schwerelosigkeit. Für 40 s Gesamtzeit sind 2000 m erforderlich und für 50 s 3000 m. Aber so lange Zeiten sind wegen der hierbei auftretenden Überschallgeschwindigkeit mit so einem großen Flugzeug bereits nicht mehr machbar.

        Wie üblich ist die Zeitdauer samt kleinem Dreimalneun das Kriterium🙂

      • 8. August 2016 um 23:19

        Die Mondlandung war natürlich eine echte Hollywoodleistung. Auch dies wird wieder mit der Zeit + Dreimalneun bewiesen. Die wohl schönste Widerlegung ist ausgerechnet mit dem US-Sternenbanner und mit einem bestätigendem Experiment in einer NASA Vakuumkammer gelungen.

        Ergebnis: Die Mondflagge schwang in original Hollywoodluft🙂

        Kriterium: Die SchwingungsPERIODE

        In der Nasen-Vakuumkammer schwang der originale US-Flaggennachbau mit einer Schwingungsperiode von 1,4 s.

        Genau wie theoretisch berechnet (t = 2*pi * sqr( 2/3 * 0,7m / 1.62 m/s²) ).

        Auf dem Mond hätte sie dann mit einer Periode 1,4s * sqr( gErde / gMond ) = 3,4 s schwingen müssen.

        Im Video sah man aber 2,0 s.

        Dies entspricht dann der Schwingungsperiode in original Hollywoodluft🙂

        Zu Hause nachprüfbar mit einem dünnen Küchenhandtuch, welches man mit einer Länge von 70 cm schwingen läßt, was der hängenden Länge der Flagge entspricht.

      • 9. August 2016 um 01:43

        Gerade habe ich nachgesehen, Parabelflug. 20-25 s erreicht man. Dann darf man meine vorherigen 30 s bereits als Limit ansehen.

        Diese ISS-Hoaxer dürften NASA-Mitarbeiter sein. Sie wollen damit die Mondlandung schützen, indem sie relativ leicht beweisen können, daß es die ISS tatsächlich gibt. Der Mondlandungs-Aufklärerszene ist damit diskreditiert!

        Schließlich ist es relativ leicht, die ISS zu beobachten, wenn sie zeitgenau über einen hinwegfliegt. Ich erinnere mich an einen Urlaub in Schweden, etwa um 1980 herum, wo wir den Sternenhimmel beobachteten. Dabei sahen wir haufenweise auch eigenartige „Sterne“, vielleicht alle 5-10 Minuten. Flugzeuge kamen wegen der Geschwindigkeit nicht in Frage. Das waren offenbar Spionagesatelliten in einer niedrigen Umlaufbahn, wie ich damals schon feststellte.

        Das Geld für die Mondlandungen wurde damals in bemannte Spionagesatelliten investiert. Damals ging das alles noch photografisch und die Filme mußten zum Entwickeln wieder zur Erde gebracht werden. Dabei mußte über dem Zielgebiet auch „gezielt“ photografiert werden, also mit Augenmaß.

        Jetzt sehe ich auch eine Möglichkeit, was 1986 bei diesem Unglück wirklich passiert ist. Dieser Start mit groß herausgestellter Lehrerin sollte anscheinend den ganz zivilen Charakter der Ami-Weltraumfahrt zeigen!

        Jetzt wird auch klar, weshalb es massenhaft Astronauten gegeben hat. Diese blieben damals ca. 2 Wochen im Orbit und dann wurden die nächsten hochgeschossen.

        Das Unglück 1986 war echt. Aber man hat der Welt eine völlig andere zivile Schauspielermannschaft vorgestellt und die haben die Rakete nie betreten!

        Es gab also bei diesem Unglück echte militärische Tote, aber die kennt keiner. Und die schauspielende Zivilmannschaft läuft eben heute noch munter rum!

        • Ein Blogwanderer
          9. August 2016 um 10:57

          „Diese ISS-Hoaxer dürften NASA-Mitarbeiter sein. Sie wollen damit die Mondlandung schützen, indem sie relativ leicht beweisen können, daß es die ISS tatsächlich gibt. Der Mondlandungs-Aufklärerszene ist damit diskreditiert!“

          ______________

          Diese Ausführung verstehe ich nicht. Wenn es sich bei den Hoaxern um NASA-Mitarbeiter handelt, dann macht es doch keinen Sinn die ISS zu leugnen/diskreditieren, weil damit doch die Mondlandung automatisch zur Hollywoodinszenierung wird, wie die ISS samt green/blue-Screen auch.

          Bezüglich ISS, so gibt es Videos, in denen die (nachgestellte) ISS-Crew an „Seilen“ sowie in extra gebauten Unterwasser-Raumfahrt-Becken, in einen (augenscheinlich) schwerelosen Zustand gebracht werden können.

          Da Hollywood mittlerweile über so raffinierte Aufnahmemöglichkeiten verfügt, wird es schwerer und schwerer, Wahrheit von Lüge zu unterscheiden.

          Der Film Gravity zeigt übrigens sehr anschaulich, was technisch alles möglich ist, um die Raumfahrt authentisch aussehen zu lassen.

          Allerdings, ich bin kein Fachmensch auf diesem Gebiet und weiß deshalb nicht, ob Raumfahrt technisch überhaupt möglich ist, oder nicht.

          • 9. August 2016 um 15:29

            Das Prinzip ist, die Aufklärerszene zu unterwandern und mit falschen/fehlerhaften Behauptungen als Scheinaufklärer die Aufklärerszene unglaubwürdig zu machen. Dies geschah z.B. bereits bei 911, als irgendein Judenrusse behauptete, unter dem WTC hätte man eine Atombombe explodieren lassen.

            Wenn man solche Knalltüten in der Szene hat, ist damit die ganze Szene diskreditiert.

            So ähnlich scheint die NASA bei der ISS vorzugehen. Nur machen sie das nicht ganz so offenkundig dumm, wie dieser Judenrusse. Aber dennoch so, daß man die Falschbehauptungen in diesem Fall widerlegen kann und damit sind die echten Mondlandungsaufklärer ebenfalls diskreditiert.

            Jedenfalls dann, wenn nicht mit knallharten meinungslosen Fakten widerlegt wurde. Die Flagge ist z.B. so eine einwandfreie Widerlegung. Die Schattenwürfe hingegen sind nicht einwandfrei, da sie interpretiert werden müssen.

            Die NASA Agenten zeigen also diese Wasserbehälter, welche es tatsächlich wegen Trainingszwecken gibt und behaupten, ALLES hätte man damit vorgespielt. Oder sie zeigen die 0-g-Flugzeugszenen und behaupten, ALLES hätte man in so einem Ding gespielt.

            Aber die Zeiten passen eben nicht zu dieser „ALLES“ Version.

            Die bemannte Raumfahrt bis ca. 400 km Höhe ist natürlich technisch möglich. Darüber gibt es wegen des Strahlungsgürtels aber Probleme. Die unbemannte Raumfahrt geht natürlich weiter. Landungen auf Himmelskörpern, wo es keine Atmosphäre gibt, sind aber erst seit wenigen Jahren möglich.

            Die Marsgeschichte ist eine Hollywoodunternehmung🙂

            Man kann nicht alles perfekt simulieren. Deshalb haben z.B. ein paar Sandkörner ebenfalls den Mondlandungsschwindel bewiesen.

          • Ein Blogwanderer
            9. August 2016 um 20:46

            @Roland

            Zu diesem Thema fällt mir dieser „Herr“ ein.

            youtube.com/watch?v=QciLVJZNq4c
            („Matthew Boylan: I worked for NASA and here’s the truth, here’s my story and the greatest deception the world will ever face: the earth, it’s size, it’s shape, all images they show you are not the truth… get ready , it’s going to be hard to swallow. This is my story as an artist faking your universe. My name is Math powerland. © copyright matthew boylan care of Math Powerland LLC 2011“)

            Er war bei der NASA, Realistic-Painter und gilt als Whistleblower. Er sagt, dass er unzählige (vermeintlich) echte Aufnahmen aus dem Orbit gemalt hat.

            Er sagt, dass die NSA hoax ist und die Leute an der Nase herumgeführt werden. In dem Video zeigt er einige Bilder, bei denen er das anwesende Publikum fragt, ob es sich um Fotos, oder um Paintings handelt.

            Bei dem Typ habe ich mir immer gedacht, wieso der unbeschadet in der Öffentlichkeit wandern und die NASA diskreditieren kann/darf.

            Erfahrungsgemäß sind schon andere für weniger verunfalt worden.

            Das einzige, was ich mir vorstellen kann, das die ihre eigenen Leute losschicken ist vielleicht der Punkt, dass sie wollen, dass niemand abschätzen kann, wie weit sie mit ihren technischen Entwicklungen überhaupt sind.

  23. 10. August 2016 um 16:07

    Was man so alles im Internet über sich finden Kann🙂

    https://pod.geraspora.de/p/4000448

    • 10. August 2016 um 16:09

      Jetzt weiß ich auch wie die Judensau aussieht die mich damals bei der WordPress-Administration denunzierte wodurch ich fast meinen Blog verloren hatte!

    • 10. August 2016 um 16:26

      Ich hatte damals in einen Artikel den Wohnort (Reckenfeld) der Denuziantenratte Hendrik Nitsch (alias Udo Bornstrup) veröffentlicht, nachdem dieser in einen Video dazu aufrief jeden beim Arbeitgeber zu denunzieren der sich negativ zur Asylfrage äußert.

      Daraufhin erhielt ich von einen wohl jüdischen WP-Admin folgende Email:

      Gesendet: Donnerstag, 10. September 2015 um 20:47 Uhr
      Von: „Sal P. – WordPress.com“
      An: neuschwabenlandpost@gmx.de
      Betreff: [WordPress #2341046]: Concerns about your content
      Hello,

      We’ve received a report regarding the publication of private/personal information on your blog. Specifically this comment:

      neuschwabenlandpost.wordpress.com/wp-admin/comment.php?action=editcomment&c=1252

      Publishing this type of content is forbidden by the WordPress.com Terms of Service, and as a result, we’ve hidden this content from public view. You can learn more about this policy here:

      en.support.wordpress.com/private-information/

      Furthermore, we’ve removed the following post for violating our Terms of Service with regards to threats of violence:

      neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/08/30/die-adresse-des-denunzianten-nr1-hendrik-nitsch/

      Please permanently delete both pieces of content from your blog by September 17, 2015. Failure to remove the content may result in the permanent suspension of your blog and/or account.

      And remember, if you would like to continue publishing this type of information, you are free to export your content and move it to a more appropriate WordPress host (please note, however, that other hosts do have similar policies):

      en.support.wordpress.com/moving-a-blog/#moving-to-wordpress-org

      Best,

      Sal P. | Community Guardian | WordPress.com

      • 11. August 2016 um 18:04

        @ Deutscher Volksgenosse

        Du musst deine Email-Adresse hier wieder entfernen (lassen), sonst bekommst du Spam.

        Übrigens hat der Hendrik sein Video zum Denunzierungsaufruf inzwischen auf privat gestellt.

        „Doch es bleibt nicht bei leeren Drohungen. Ein Mann macht die Adresse von Bönstrup ausfindig und veröffentlicht diese in einem rechtsradikalen Forum: „Das hat mich schon richtig nervös gemacht. Ich dachte, dass es jetzt irgendwann wirklich mal scheppert“, “

        Ist deine Seite damit gemeint?

        „Sie drohten ihm und versuchten, seine Adresse ausfindig zu machen. Nitsch blieb ruhig, aber fasste einen Entschluss: „Ich würde keine Videos mit politischem Inhalt mehr drehen“ “
        Bei Bild hingegen:
        „Er macht weiter seine Videos und will auch in Zukunft anecken“

        Ja, was denn nun? Wurde er richtig nervös oder blieb ruhig? Macht er noch volksfeindliche Videos oder nicht?

        Die angeblichen Morddrohungen haben ihm anscheinend nicht so viel ausgemacht, aber als es darum ging, daß er „Flüchtlinge“ bei sich zuhause aufnimmt:
        „Daraufhin schaltete Bönstrup die Polizei ein.“

        Das wird bei Bild völlig falsch dargestellt (wen wunderst).
        Also nochmals, es ging darum, daß er „Flüchtlinge“ bei sich zuhause auf seine Kosten aufnimmt.

        Immerhin hat er eine gute Selbsteinschätzung:
        „aber dafür bin ich zu unterbelichtet und mein Maul ist zu groß.“
        „Ich mache nur Schwachsinn“

        Quellen:
        wn.de/Specials/Netzteile/2474746-Solche-Quoten-haette-Gottschalk-gerne-Der-Grevener-Hendrik-Nitsch-macht-als-Udo-Boenstrup-im-Internet-Karriere

        bild.de/byou/2016/youtuber/warum-nazis-diesen-youtuber-bedrohen-44214420.bild.html

        • 11. August 2016 um 18:51

          @Völkermord ist bunt

          Auf diese Email-Adresse hab ich keinen Zugriff mehr. Ich hab den Text aber damals mit Word abgespeichert.

          Und ja🙂 Ich bin der Typ von dem die Rede ist🙂 Ich hab damals bei der NPD-Seite auf Facebook und bei YT unter seinen Video den link zu meinen Artikel verbreitet den ich dann auf drängen von WordPress wieder löschen musste🙂 Der Artikel enthielt auch einen eindeutigen Mordaufruf, auch wenn dieser als Empfehlung verschleiert war das die Opfer des Denunzianten und alle anderen Kameraden sich mal in Reckenfeld treffen und diese Ratte vorknüpfen sollen.

          Das er diese Angelegenheit in einen Inteview ausgeplaudert hat wusste ich noch gar nicht. Ich schein noch berüchtigter zu sein als ich dachte🙂

    • 10. August 2016 um 16:47

      Ich bin echt voll die Rampensau🙂
      Sogar auf Heiko Maas Twitterseite war ich schon mal Thema, damals hieß ich noch Solzer Gojim:

      (einfach etwas runterscrollen)

      Ach das warn noch Zeiten…🙂

  24. 10. August 2016 um 19:40

    Einfach genial das Video! Es ist zwar nicht unbedinkt unsere Schiene aber trotzdem genial!

    Nur hat leider keiner der Zuschauer gerafft das er genau das Gegenteil von den meint was er gesagt hat. Ich glaube das er Jude sei hat er auch nur gelogen um in seiner Rolle glaubwürdiger zu wirken.

    @Roland

    Der Typ (Christian Anders) scheint um die Ecke denken zu können, hast du ihn schon mal kontaktiert?

    • 10. August 2016 um 19:47

      Toll ist wie er sich räuspert als er die Juden als „seine“ Landsleute bezeichnet🙂 Genial! Aber keiner rafft es wie man an den Kommetaren unterm Video sieht…

  25. 10. August 2016 um 22:17

    Nachfolgenden Kommentar wollte ich Heinz Christian Tobler zukommenlassen (bei Villeline Und ich habe seit ich vom Untersberg….), https://www.youtube.com/watch?v=mmLsXDDtjhs

    Bin aber anscheinend sehr kaltgestellt. Wagt es jemand, für mich einzuspringen?

    —————-
    Oooooooooooohhhhhhhhhhhm! Nein, so geht es eben nicht! Das lullt uns nur ein. Wir befinden uns in einem Kampf auf Leben und Tod und da kann man nicht so tun, als gäbe es den Weltfeind nicht! So nett diese Geschichten auch sein mögen, sie bewirken nur, daß wir auf die Erlösung wartend die Hände in den Schoß legen!

    Nein, Heinz Christian Tobler! Das Leben in Russland ist auch kein Vorbild für uns Deutsche, weil die Bevölkerungsdichte in Rußland nur ein 1/28 von hier beträgt. 8 Einwohner/km² hatten wir in Deutschland etwa um +1600 herum. Wenn die Schweiz so dicht bevölkert wäre wie heute Rußland, gäbe es nur 0,33 Mio Schweizer. Du stellst eine heile Weltphilosophie vor, welche bestenfalls hier dann möglich ist, wenn der Krieg uns 77 Millionen Tote hinterlassen hat!

    Wir Deutsche sind im Gegensatz zu Euch Schweizern nicht einmal bewaffnet. Nicht einmal eine vernünftige Steinschleuder ist uns nach Judengesetz erlaubt. Ihr habt ebenfalls dem ersten Schritt zu Eurer Selbstentwaffnung zugestimmt und Euch von Waffe und Munition trennen lassen und die Waffe darf auch nicht mehr griffbereit unter Bett liegen sondern muß in einem Waffentresor gelagert werden.

    Das Maß der Lügen, mit welchen wir bombardiert werden, ist nicht vorstellbar. Dies gilt auch für ach so schöne Bücher. Und ach so geheimnisvolle Geschichten. Wir haben Zeugen von Ereignissen kennengelernt, welche äußerst glaubhaft ihre Geschichten uns erzählt haben. Wer hätte aber jemals geglaubt, daß es z.B. bei 911 bis auf diejenigen, welche sich totgelacht haben, keine Opfer gab? Das hätte nicht mal ich selbst für möglich gehalten und ich bin schon recht „kritisch“. Aber als ich dies sah, bin ich dennoch von meinem Glauben abgefallen:
    http://letsrollforums.com/special-effects-fake-smoke-t23532.html

    Oder wer hätte es jemals glauben können, daß die Toten vom Challenger-Unglück 1986 wieder auferstanden sind und heute noch frei herumlaufen können?

    Oder wer hätte es jemals für möglich gehalten, daß wir Deutsche am Holocaust vollkommen schuldlos sind und die Juden diesen Holocaust vollkommen ohne unser Wissen selbst durchgeführt haben, sowohl als Opfer als auch als Alleintäter?
    https://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/

    • 11. August 2016 um 02:15

      @Roland

      Ich sehe deinen Kommentar.

      • 11. August 2016 um 03:40

        Jetzt sehe ich ihn auch. Dafür ist aber mein 2. Kommentar direkt bei TTA unter Deinem weg, wo ich auf Dein 1. Video aufmerksam mache, jedenfalls wenn ich anonym reingehe🙂

        • 11. August 2016 um 08:14

          In seiner Kanaldiskussion?

          • 11. August 2016 um 08:59

            Ja, in der Kanaldiskussion.

          • 11. August 2016 um 13:02

            Dein Kommentar ist nich da. Ich hab aber für Ersatz gesorgt:

            „…Dennis, was ist so Rufschädigend daran einen Schritt zurück zu gehen, um dafür anschließend 1000 Schritte auf einen Schlag vorwärts zu kommen? Hier ist der Teleporter den du brauchst: (https://www.youtube.com/watch?v=yNu9XEdGBYM)…“

          • 11. August 2016 um 15:52

            Nun muß ich auch so doof fragen: Auf seiner Diskussionsseite?
            Wenn das dort steht, dann nur mit unsichtbarer Tinte geschrieben. Ich sehe da nämlich Deinen neuen Kommentar nicht!🙂

        • 11. August 2016 um 16:01

          Also nen Stift mit „Zaubertinte“ hab ich noch in ner alten Schulfedermappe in meinen Schrank liegen, aber ob meine Tastatur auch zaubern kann weiß ich nicht!


          (Bild anklicken um zu vergrößern)

          • 11. August 2016 um 16:23

            Hm, ich sehe Deinen Kommentar nit. Aber meinen, den Du dafür nit siehst:

          • 11. August 2016 um 16:35

            Und so sehen normale Besucher die TTA-Diskussionsseite an derselben Stelle. Alles gelöscht 🙂

          • 11. August 2016 um 23:45

            Wenn ich die TTA-Diskussionsseite aufrufe steht da auch nur der eine Kommentar mit „Wie wäre es eigentlich mal…“ , die anderen fehlen.

        • 11. August 2016 um 16:35

          Also entweder liegt das wegen der Links am Spamfilter oder da sitzt irgendeine Judensau und zensiert.

  26. Ein Blogwanderer
    11. August 2016 um 09:53

    @Roland,

    Dein Kommentar ist zu sehen:

    https://postimg.org/image/dg2morzyd/

    • Fritz
      11. August 2016 um 13:10

      Ich kann es auch sehen.

      Ich habe mich noch nicht so ausgiebig mit dem Tobler beschäftigt. Soweit habe ich den Eindruck, dass er authentisch ist.

      Hier noch ein Video von ihm, indem er die Flacherd-Theorie widerlegt.
      (Der Gehirn-Müll wird permanent gepushed)

      • 11. August 2016 um 16:16

        Er hat bereits selbst das Gegenargument der Flachköpfe gebracht: Lichtbrechung.
        Die beste Widerlegung hat glaube ich Frank oder Volksgenosse gebracht und daher wiederhole ich sie noch einmal: Runder Bierdeckel

        Man kann den Jupiter sehen. Der rotiert recht rasch, in 11 Stunden einmal herum. Man kann die Rotation gut am großen roten Fleck sehen. Dabei sieht Jupiter immer kreisrund aus und der rote Fleck wandert von links nach rechts (oder umgekehrt).

        Nun braucht man sich nur einmal auf den Bierdeckel, Jupiterscheibe, einen passenden Punkt machen und versuchen, den Punkt „wandern“ zu lassen. Egal wie man es versucht, man bekömmt höchstens eine kreiförmige Punktwanderung hin, aber keine lineare Wanderung. Nur dann, wenn man den Bierdeckel zur Seite kippt, wandert der Punkt linear. Aber dann sieht man den Jupiter äh Bierdeckel von der Kante her.

        Die nicht vorhandene Kantensicht beim Jupiter beweist, daß er eine Kugel und keine Scheibe ist. Gut, das betrifft zwar nicht die Erde. Aber die Erde wäre dann wohl die einzige Scheibe im Weltraum🙂

        Mit Sonnenflecken geht das natürlich auch. Aber all dies nützt nichts, weil die Flachköpfe weder ein Teleskop noch ein Fernglas bedienen können. Mein Dackel kann das auch nicht und deshalb versuche ich ihm das auch nicht zu erklären.

        • 11. August 2016 um 16:50

          @Roland

          Es gibt ja noch die Corioliskraft, die nur bei einer drehenden Kugel möglich ist und nicht bei einer stillstehenden Scheibe. Diese zieht den auf der Nordhalbkugel bewegten Körper nach rechts, auf der Südhalbkugel nach links, und zwar umso stärker, je näher er sich an den Polen befindet und je schneller er sich bewegt. Bei Bewegungen am Äquator ist die horizontale Komponente der Corioliskraft Null.

          Die Corioliskraft sorgt zum Beispiel dafür, dass auf der Nordhalbkugel die Winde alle Hochdruckgebiete im Uhrzeigersinn umwehen und alle Tiefdruckgebiete gegen den Uhrzeigersinn – auf der Südhalbkugel ist es dann genau umgekehrt. Bei einer flachen Erde gebe es keine unterschiedlichen Drehrichtungen. Und so könnte ich endlos physikalische Beweise vorbringen, die Erde ist eine drehende Kugel und keine flache stillstehende Scheibe.

          Aber das mit den Bierdeckel wäre schon eher geegnet von einen Flacherdler verstanden zu werden als die Corioliskraft, oder obwohl nee da fehlen den ein paar Gehirnwindungen zu viel🙂

          „…Lasst euch nicht lumpen, hoch den Humpen, den Tier zu ehren solt ihr ihn lehren. Alles für den Dackel, alles für den Klub, unser Leben für den Hund!…“

          Ich wette der Dackel Bodo von Hausmeister Krause würde das mit dem Bierdeckel raffen🙂

          • 11. August 2016 um 17:05

            „solt“, „lehren“, „geegnet“ usw…:mrgreen:

            Warum sehe ich solche Fehler immer erst nach Veröffentlichung des Kommentars?

      • 11. August 2016 um 16:29

        @Fritz

        Ja so ähnlich sehen in einigen Foren heute die nwo-kritischen Diskussionen aus. Da streiten sich Flacherdler mit Hohlerdler ob es reptile Humanoiden gäbe, anstatt sich mit den Weltfeind und dessen Schweinereien zu beschäftigen!

        Und daran erkennen wir auch schon eindeutig wer diese lächerlichen Theorien in die Welt setzte um Verwirrung und Spaltung zu schüren! DER JUDE!

        Das Video ist gut aber das ist alles schon fast zu wissenschaftlich für diese Flacherdspinner.

        Das hier reicht eigentlich schon vollkommen als Beweis, dass die Erde keine Scheibe sein kann:

        Je nachdem in welcher Hemisphäre man sich befindet, sieht man den Mond andersrum.

      • Ein Blogwanderer
        11. August 2016 um 17:21

        Rund 5Mio. Beiträge zum Thema Flache Erde, weiß diese YTberin zu berichten. Nicht nur Deutschland schafft sich ab, nein, die (vermeintlich) hochintelligent, westliche Welt schafft sich ab.

        Aber die Juden haben ihr Ziel erreicht, die Leute zerstreiten sich und die, noch noch bis vor kurzem gemeinsam am „Aufklärungsstrang“ gezogen haben, geraten sich mehr und mehr an die Köpfe – was wohl das Ziel des ganzen Flache/Runde Erde Unterfangen ist.

        Wenn der Jude was kann, dann ist es spalten. Allerdings, ohne die Menschen, die sich spalten lassen, wäre der Jude nicht so erfolgreich.

  27. 11. August 2016 um 22:46

    Ubasser (https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/08/es-tut-sich-was-holocaustverharmloser-pueschel-freigesprochen/#comment-27073)
    —-
    @Enrico, klar ist die GKT faszinierend, und wenn man alles wieder und wieder liest, ist sie auch schlüssig. Keine Frage. Doch lese mal im Spiegel, Focus oder sonst wo im Gott verfluchten Mainstream, mit den 6 Mio oder 4 Mio nehmen die das doch gar nicht mehr ernst! Da kommen doch schon Jüdlein daher und sagen gar die echten Zahlen, z. B. für Auschwitz, die dort zu Tode kamen. Und nun wird gar schon behauptet, das man mit der Vernichtung bereits 1941 begann. Hoppla! Und da widerspricht sich nämlich die GKT! Diese Lüge wurde nämlich nicht berücksichtigt! Man nimmt also die Zahlen runter, wählt den Zeitraum um ein vielfaches höher … und hast nicht gesehen! Da steht die Vergasung wieder im Raum!
    ———————–

    Ubasser hat offensichtlich noch gar keine Vorstellung von der Leistungsfähigkeit einer Gaskammer. Eine einzige Gaskammer am Ende der Rampe schaffte im 24 Stundenbetrieb jährlich rund 30 Millionen Juden. Es gab aber zwei solcher Gaskammern am Ende der Rampe. Somit können bereits 60 Mio Juden jährlich oder in 4 Jahren 240 Millionen Juden erklärt werden, welche die Juden doppelvergast haben.

    Wo soll das Problem sein?

    Die Gaskammertemperatur zeigt zudem eineindeutig, daß wir Menschen, also wir Deutsche, nicht einmal einen einzigen Juden in so einer Hochtemperaturgaskammer vergast haben KÖNNEN. Weil uns Menschen die hierfür benötigte Hochtemperaturbeständigkeit fehlt!

    Das Herumgestrampel mit irgendwelchen Opferzahlen oder Zeiträumen betrifft nicht uns Deutsche sondern ausschließlich die Juden. Auch wenn die Juden nur 666 Juden doppelvergast hätten oder 666 Millionen, ist damit immer noch bewiesen, daß Juden keine Menschen sondern Teufel sind. Wer weiß schon, wie breit die Einlaßtür zur Gaskammer wirklich gewesen ist? Bei 2 Meter Türbreite können leicht 3 Juden je Sekunde in die Gaskammer gebeten werden. Das sind dann schon 228000 Juden je Gaskammertag oder 666 Mio in den 4 Jahren.

    Die Gaskammertemperatur ist von Anfang an zukunfts- und zahlenfest gewesen.

    —-
    Lieber stellen die heutigen Jüdlein, ihre gekauften Jüdlein von 1945 als Lügner dar, aber an der Vergasung darf nicht gerüttelt werden! Roland hat ja die Aussagen der damaligen Jüdlein in seine Berechnung einfließen lassen. Und darin sehe ich die massivste Schwachstelle der GKT. Denn wenn man Zeit und Masse verändert, so ist es dann doch zu einem gewissen Grade möglich.
    ————————

    Natürlich war das „bis zu einem gewissen Grad“ möglich, wie ich soeben gezeigt habe. Schwachstelle der GKT? Ich sehe höchstens einen Schwachkopf.

  28. 12. August 2016 um 02:22

    Man erinnere sich an meine Aussagen bzgl. meiner Datierung der Sintflut „vorgestern“ und auch vor 1300 Jahren. Meine Begründung dazu war immer die Bevölkerungswachstumsgeschwindigkeit und dies nach zwei Katastrophen, wobei die 2. Katastrophe bei mir der Chiemgauimpakt samt Zubehör war. Zwischen 1. und 2. Katastrophe entstanden bei mir erstmals die Römer (wir) und die wurden dann noch einmal begraben.

    Offenbar bin ich nicht der einzige Depp, welcher von „vorgestern“ spricht.
    Superflut vor 1300 Jahren bei 53:15

    Jetzt habe ich nachgeguckt, wer so einen „Unsinn“ behauptet hat und das war anscheinend Gernot Geise. Er ist übrigens ein echter Deutscher.

    • Friitz
      13. August 2016 um 10:14

      Ich habe mal geschaut. Bücher von Gernot Geise sind anscheinend wieder besser verfügbar. (booklooker, ebay, etc.).

      Vor einiger Zeit sah das anders aus.

    • 13. August 2016 um 13:14

      Gernot Geise publiziert beim Efodon Verlag, dort veröffentlicht er u.a. auch persönliche Erlebnisse: http://www.glgeise.de/ bzw. http://www.efodon.com/html/publik/autoren/glg.htm

      Auch aufgrund der Analysen von Roland zur Verlogenheit historischer Zeitangaben möchte ich hier ein Buch empfehlen welches die bisherigen Datierungen ebenfalls als Phantomzeiten entlarvt:

      Blöss / Niemitz – C14-Crash (PDF)
      Das Ende der Illusion, mit Radiokarbonmethode und Dendrochronologie datieren zu können

      Interessant dass fast alle „wissenschaftlichen“ Zeitmessungen auf eine „geisteswissenschaftliche“ Vermutung basieren😉

      • 13. August 2016 um 14:30

        Leitspruch bei der Radiodatierung: Proben, bei denen das Alter bereits bekannt ist, sind einer radiologischen Untersuchung nicht mehr zugänglich. Nur Proben unbekannten Alters können datiert werden.

        Daß dieser Leitspruch richtig ist, erkennt man bei der versuchsweisen Altersdatierung von lebenden Schnecken. Die waren 30000 Jahre alt🙂

        Oder beim Lavagestein vom Mt. St. Helens. Auch hier war das Alter exakt bekannt: 20 Jahre. Die radiologische Altersbestimmung schwankte je nach Methode zwischen 10000 und 2 Mio Jahre.

        Solche Altersdatierungen sind aufwendig und daher teuer. Es gibt aber preiswertere Methoden, welche mindestens genauso zuverlässig sind: Kaffeesatzlesen!

        Der einzige Einflußparameter ist da nur noch die Kaffeesorte. Ich bevorzuge hierfür ALDI „Unser Bester 100% ARABICA“.

        Wie zuverlässig die damit gewonnenen Altersdatierungen sind, sieht man beim Vergleich zw. Geise und mir. Wir beide sprachen von „vorgestern“ und „vor 1300 Jahren“ und ich hatte ihn vorher nicht gelesen!

        Bei C14 gestehe ich noch eine ungefähre Altersdatierungsmöglichkeit bis zurück zur Sintflut zu. Also ca. 1300 Jahre. Was davor ist, wird grundsätzlich damit viel zu alt geschätzt. Weil es davor viel weniger C14 in der Atmosphäre gab, da die Atmosphärenmasse rund 170 x größer war und der Stickstoffanteil, aus dem sich C14 bildet, nur 0,5% betrug (wahrscheinlich).

        Ich habe mir einmal die bekannten C14 Daten einer Reihe Dinoknochen angesehen. Sie lagen allesamt bei einem Alter von 30000 Jahren. Wenn ich hingegen nach meinen Vorstellungen der Atmosphäre zum Zeitpunkt der Sintflut mir das C14 Alter dieser Dinos ausrechne, welche zum Sintflutzeitpunkt vor 1300 Jahren noch gelebt haben, komme ich ebenfalls auf rund 30000 Jahre!

        Hier ein Forenbeitrag von mir irgendwo dazu:
        —-
        Die Zerfallszeitkonstante von C14 beträgt 8250 Jahre. Bei einer Fünffacherde mit 25 fach so großer Oberfläche wird 25 fach mehr C14

        gebildet. Aber bei gleichzeitig 170 fach größerer Atmosphärenmasse beträgt die C14 Konzentration in der Luft nur 25/170 = 1 / 6,8. Ein Teil

        zum Sintflutzeitpunkt scheint daher bereits – ln(1/6,8)*8250 = 15800 Jahre alt zu sein, wenn man dieselbe Absolutmenge N14 unterstellt wie

        heute und nicht berücksichtigt, daß die dichte O2 Atmosphäre sehr viel C14-bildende kosmische Strahlung absorbiert und nur entsprechend

        selten ein N14 getroffen wird.

        C14 wird heute bevorzugt im oberen Teil der Atmosphäre gebildet. Nimmt man für „damals“ die heutige Atmosphärenmasse als „oberen Teil“

        an, sodaß wiederum nur 1/6,8 der damaligen Atmosphäre an der C14 Bildung beteiligt war, so ergibt sich ein scheinbares Alter für einen

        Dinoknochen von -ln(1/(6,8^2)) *8250 = 31600 Jahre.

        Mit C14 gemessene Alter von verschiedenen Dinos in verschiedenen Instituten:
        Data: Carbon-14 in dinosaur bones (Acro, Allosaurus, Hadrosaur, Triceratops, Apatosaur)
        http://newgeology.us/presentation48.html

        Gemessenes Alter in Jahren:
        32400, 25750, 23760, 29690
        30640, 31360, 31050, 36480
        30890, 33830, 24340, 39230
        30110, 22380, 22990, 25670
        23170, 25170, 37660, 38250

        Durchschnittsalter: 29741 Jahre!
        ———————

        Bei den Langzeitdatierungen von Gesteinen sieht es noch anders aus. Hier kam ich auf ein Erdalter von ein paar Milliarden Jahren bis auch millionenfach älter. Je nach Methode und Element.

        Der Grund für diese leichte Diskrepanz liegt in der Erdentstehungsgeschichte. Die Zerfallszeitkonstanten der radioaktiven Elemente sind nicht konstant. Uran hat normalerweise eine Halbwertszeit ( Zeitkonstante = HWZ / ln 2) von ca. 5 Mrd. Jahren. Aber unter besonderen Bedingungen auch nur eine von 2 Minuten. Diese besonderen Bedingungen liegen bei hohen Temperaturen vor. Und diese hohen Temperaturen treten bei einer Kernfusionsexplosion auf. Und genau bei so einer Fusionsexplosion wurden SÄMTLICHE Elemente der Erde gebildet!

        Jedenfalls steht es so in der Genesis, wie ich nachträglich gesehen habe: Es werde Licht und es ward Licht.

        Das war die Geburtsexplosion der Erde sozusagen aus dem fast Nichts einer sich kontrahierenden Wasserstoffwolke. Aus diesem Grund sind die Zusammensetzungen aller Planeten auch unterschiedlich, weil die Güte der Reaktionsexplosion davon abhängig ist, wie dicht die Wasserstoffwolke am Explosionsort zum Reaktionszeitpunkt war und dies ist wieder vom Drehimpuls abhängig.

        Wir können auch heute täglich massenhaft Planetengeburten am Himmel sehen. Das weiß zwar kein Mensch, aber ich weiß, daß die Gamma- und Röntgenblitze, das sind manchmal Sekundenbruchteilereignisse, Planetengeburten sind. Es sind die leistungsstärksten Ereignisse im Weltall. Eine Supernova ist dagegen ein lauwarmes Fünkchen!

        Eine Supernova dürfte auch nicht das Ende eines Sterns sein sondern eine arg mißglückte Planetengeburt. Zu viel Masse bei gleichzeitig hohem Drehimpuls. Oder noch etwas anders herum, muß mir das noch genauer überlegen. Eine Sonne ist hingegen ein langweiliges Ding. Ein zu hoher Drehimpuls verhindert das Gas, auf einen Punkt zusammenzustürzen. Die große Masse fängt dann das langsame Fusionieren im Zentrum an.

      • Lena
        13. August 2016 um 14:38

        „Die Naturwissenschaft könne sich doch nicht so irren –
        oder? Wir wissen jetzt: Sie konnte! Und das wird in diesem Buch nachgewie-
        sen, und zwar mit einer Argumentation, deren Kern wir im Folgenden benen-
        nen wollen.“

        Danke an „MCExorzis“ für das Buch!

  29. Fritz
    12. August 2016 um 09:13

    Macedonia Water Bomb 08-06-16 (6. August 2016)

    Weitere Infomationen im Kanal (https://www.youtube.com/user/WeatherWar101/videos) und/oder besorgt euch das ebook: No Natural Weather: Introduction to Geoengineering 101
    (https://www.amazon.de/No-Natural-Weather-Introduction-Geoengineering-ebook/dp/B00KNCUSZW/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1470985477&sr=8-1-spell&keywords=weatherwar+101) für ganze €4,36. Damit ünterstützt man gleichzeitig den Author.
    Das Buch ist so geschrieben, dass auch Kinder es verstehen können. Läßt sich auch mit Kindle for PC am PC lesen.

    „There hasn´t been any natural weather on this planet, for a very long time.“

    >Auf diesem Planet gab es lange kein natürliches Wetter mehr, seit einer sehr langen Zeit.<

  30. Lena
    13. August 2016 um 12:00

    WEM kann ich noch vertrauen ??? Dieser Seite wohl auch nicht mehr.
    Traurig, sehr traurig!
    Um so froher bin ich mit Euch! Danke, daß es Euch gibt!

    https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2016/08/13/deutscher-held-gerd-ittner-brd-verbrecher-werden-zur-verantwortung-gezogen-werden/#respond

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaus!

  31. edwige
    14. August 2016 um 00:59

    Flache Erde und der Film „Avatar“ ´??
    Ein Russe veröffentlicht ein Video mit dem Namen „There are no forests on flat earth“
    Hier die (interessante und kurzweilige) deutsche Fassung verkürzt auf 38 min.:

    Oder: Man sieht den Wald vor lauter Stümpfen nicht.
    Is ja schön, wenn einfach ALLES hinterfragt wird, oder?

    • 27.te
      14. August 2016 um 01:32

      „Is ja schön, wenn einfach ALLES hinterfragt wird, oder?“
      Auf jeden Fall…alles hinterfragen, streiten bis auf’s Blut-derweil kommen weiters tausende Arabs und erst recht Afros rein-die werden sich für diese ganzen hochgeistigen Kämpfe TOTAL interessieren!
      TOT, MAUSETOT das Ganze, was „Deutsch“ genannt wird. Eben aus nem ChessChat verbannt worden-wegen POlitischer Anspielungen-hat sich abgezeichnet durch Angiftungen von 75%+ Chatmitgliedern…
      Hervorgetan hat sich dabei auch eine FOTZE-ich hoff, die kriegt noch ihre Bereicherung.
      Komplett sinnlos alles.
      Komplett sinnlos alles-mein ekliger Neffe geht zur Demo Rigaer Straße 94(ZeckenAntifa) , Schwester, älterer Bruder gegen mich, = ich der BÖSE, den Familienfrieden behindernde…, obwohl die ALLES wissen und mitbekommen haben, allein was mit mir geschehen ist.
      ALLES aber auch ALLES „Deutsch“ solcher Art MUSS weg, sonst ist eh alles SINNLOS.

      • edwige
        14. August 2016 um 04:23

        Wenn Leute über derlei Themata streiten, sind sie schön blöd und denen ist eh nicht zu helfen. Aber was neuerdings alles aufs Tapet kommt, zeigt ihnen ja gerade, daß da fast nur Lügen in Umlauf sind. Daher sehe ich es positiv. Der Film würde Dir gefallen, schätze ich.

        Und sonst?
        Eine neuere Methode der Spin-Doktoren für die Lenkung der Massen nennt sich FRAMING, Zu deutsch: „In Rahmen stellen“.
        Laß‘ Dich nicht auf dieses Spiel ein und behalte Dir bitte, bitte frohen Mut. (Hat ja niemand behauptet, es würde leicht werden…..)
        LG.

    • Ein Blogwanderer
      14. August 2016 um 10:31

      Ein paar Einträge vor dem Deinen, hat Roland zu diesem Thema (keine Bäume) schon einiges, wertvolles geschrieben:

      Ab: Roland, 5. August 2016 um 14:02

  32. 14. August 2016 um 02:30

    Aus dem Gaskammertemperatur Experiment:
    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/#comment-64

    Nun haben wir uns die endgültige Hosentaschenformel zusammengebastelt, welche die mindest benötigte Gaskammertemperatur nur noch mit Zollstock (Daumen) und Uhr mißt.

    d ist der Gefäßdurchmesser in Zentimeter und die Meßzeit und die Tötungszeit wird in Minuten eingesetzt:

    Gaskammertemperatur = 26°C + ( 800 cmK / d x Meßzeit x dTgroß / dTklein ) / Tötungszeit
    ———————————–
    Als Beispiel hier eine kleine Experimentauswertung eines soeben durchgeführten Experiments mit einer entettiketierten Raviolidose von Aldi. Ich verwende bei der Rechnung die „Bierdeckellösung“, verzichte also auf die etwas genauere Bestimmung von dTgroß gemäß der Formel im Artikel.

    d = 10 cm
    Raumtemperatur 23,0 °C
    Kaltwassertemperatur anfangs 13,0 °C
    Kaltwassertemperatur Versuchsende 13,9 °C
    Meßzeit 23 Minuten

    Für eine Tötungszeit von 5 Minuten ergibt sich dann eine Mindest-
    Gaskammertemperatur = 26°C +800cmK/10cm * 23min * 10K / 0.9K / 5min = 4115 °C
    Gaskammerkonstante: 20444 Kmin
    ——————-

    Nun noch ein soeben durchgeführtes Experiment mit einer original Oktoberfestbiermaß. Hier wird sich eine geringere Gaskammertemperatur ergeben, weil die Oberfläche nicht metallisch blank wie bei der Raviolidose oder dem original Zyklon B Behälter von Herrn Kula ist und daher viel mehr Wärme durch die Strahlung erhält. Dennoch ist auch in diesem Fall das Ergebnis aussagefähig. Man beachte auch, daß entsprechend der mathematischen Herleitung zwar das Verhältnis (4 + d/h) eine Rolle spielt, aber nur eine geringe. Und dies wiederum bedeutet, es ist relativ unerheblich, wie gut das Gefäß gefüllt ist! Ob randvoll oder nur zu dreiviertel, spielt keine nennenswerte Rolle.

    d = 10,8 cm
    Raumtemperatur 23,0 °C
    Kaltwassertemperatur anfangs 12,0 °C
    Kaltwassertemperatur Versuchsende 13,0 °C
    Meßzeit 15,4 Minuten

    Für eine Tötungszeit von 5 Minuten ergibt sich nach der Oktoberfestbiermaß dann eine Mindest-
    Gaskammertemperatur = 26°C +800cmK/10,8cm * 15,4min * 11K / 1K / 5min = 2536 °C
    Gaskammerkonstante: 12548 Kmin
    ————————–

    Eine normale Flasche Wein ist auch geeignet. Obwohl sie von der wesentlichen „Idealgeometrie“ extrem abweicht (15 cm Durchmesser wäre ideal) und sich daher extrem schnell erwärmt, kann sich auch dieses Ergebnis sehen lassen. Natürlich habe ich nur den zylindrischen Teil mit Wasser befüllt. Eigentlich müßte ich noch div. Korrekturen anbringen, aber derartiges ist dann nicht mehr nachvollziehbar. Schließlich kommt es nicht auf größte Genauigkeit an und ob die Gaskammertemperatur in Wirklichkeit 4000 °C betragen hat oder einem Experiment entsprechend nur 2000 °C, ist einerlei. In beiden Fällen ist bewiesen, daß die Juden Teufel sind.

    d = 7,5 cm
    Raumtemperatur 23,0 °C
    Kaltwassertemperatur anfangs 12,0 °C
    Kaltwassertemperatur Versuchsende 13,0 °C
    Meßzeit 13,5 Minuten

    Für eine Tötungszeit von 5 Minuten ergibt sich nach dem Weinflaschenexperiment dann eine Mindest-
    Gaskammertemperatur = 26°C +800cmK/7,5cm * 13,5min * 11K / 1K / 5min = 3194 °C
    Gaskammerkonstante: 15840 Kmin
    —————————-

    Hier nun dieselbe Weinflasche mit einer Heißwasserfüllung.

    d = 7,5 cm
    Raumtemperatur 23,0 °C
    Warmwassertemperatur anfangs 43,0 °C
    Warmwassertemperatur Versuchsende 42,0 °C
    Meßzeit 6,0 Minuten

    Für eine Tötungszeit von 5 Minuten ergibt sich nach dem heißen Weinflaschenexperiment dann eine Mindest-
    Gaskammertemperatur = 26°C +800cmK/7,5cm * 6,0min * 20K / 1K / 5min = 2586 °C
    Gaskammerkonstante: 12800 Kmin
    —————————

    Nun noch ein schnelles Kölsch-Glas:

    d = 5,0 cm
    Raumtemperatur 23,0 °C
    Kaltwassertemperatur anfangs 12,0 °C
    Kaltwassertemperatur Versuchsende 13,0 °C
    Meßzeit 6,75 Minuten

    Für eine Tötungszeit von 5 Minuten ergibt sich mit dem Kölschglas gemessen dann eine Mindest-
    Gaskammertemperatur = 26°C +800cmK/5,0cm * 6,75min * 11K / 1K / 5min = 2402 °C
    Gaskammerkonstante: 11880 Kmin
    —————————

    Mit der so bestimmten Gaskammerkonstante kann für jede andere Tötungszeit die Mindest-Gaskammertemperatur abgeschätzt werden. Auf die Addition der 26°C kann dabei meist verzichtet werden:

    Gaskammertemperatur = Gaskammerkonstante / Tötungszeit

    • Ein Blogwanderer
      14. August 2016 um 10:26

      Und bei wieviel Grad würde ein „herkömmlicher“ Ofen (und/oder Hochofen) sich selber auflösen?

      Bei wieviel Grad wäre also das Ende der Hitzebohnenstange erreicht?

      • 14. August 2016 um 11:26

        Das höchtschmelzende Material ist Tantalhafniumcarbid mit 4215 °C. Das wäre also das absolute Limit ohne die Judeurintechnik. Mit originalem Judenurin wird diese Grenze selbst bei normalem Beton auf weit über 100000 °C verschoben und zudem die Festigkeit der Werkstoffe bei dieser hohen Temperatur um das millionenfache gegenüber der normalen Raumtemperaturfestigkeit gesteigert.

        Dies ist zwar nur eine Vermutung, aber eine sehr wahrscheinliche. Wir haben den Juden zum Bau der Großbäckerei ganz normale Materialien geliefert. Etwas Zement, etwas Sand, Wasser, Kies, ein paar Backsteine, gasdichte Türen usw.

        Und unter Aufsicht der scharfen SS-Augen haben sie alles gebaut. Danach waren aber die Werkstoffe Gigafest und höchsttemperaturbeständig.

        Was war passiert? Auf einer Baustelle ist es üblich, mal in die Ecke zu Pinkeln, wenn man muß. Die SS-Augen haben sich da garantiert abgewendet! Offensichtlich haben die Judenurindämpfe den Werkstoff veredelt.

        Erstaunlicherweise konnten die Gaskammern später gesprengt werden. Das wäre normalerweise gar nicht gegangen, weil der Sprengdruck höchstens 1/10 des Betriebsdrucks bei den Doppelvergasungen erreicht hat.

        Auch dies ist ein Hinweis auf den Judenurin! Der ist nämlich biologisch abbaubar und nach einiger Zeit verliert daher der Werkstoff seine Festigkeit. Deshalb konnten die Gaskammern gesprengt werden.

        Es war bisher noch nicht möglich, Judenurin zwecks Forschung auftreiben zu können. Obwohl wir eigentlich ein ganz gutes Angebot gemacht haben: 666 €/Milliliter

        Um ein Haar hätten wir es schon beinahe mal geschafft gehabt. Aber lies selbst:

        „Ich habe den Rabbi gefragt, ob er sich das [Angebot] erklären kann. Ihn beunruhigt der Betrag: 666 €. Eine teuflische Zahl. So lange ich nicht weiß, was das soll, bekommst Du keinen Tropfen.“

    • Ein Blogwanderer
      14. August 2016 um 15:33

      Sonntagsvergnügen?!

      Wohl eher, viel Rauch um nichts.
      Oder, um es deutlicher zu machen.

      Leere Worte.

      • Lena
        14. August 2016 um 18:18

        Lies doch mal unter „Anne Marie“, bitte und darüber steht auch etwas – falls nicht schon entfernt..

        • Lena
          14. August 2016 um 18:20

          „alle Antworten“ anklicken… noch ist es da!

        • Ein Blogwanderer
          14. August 2016 um 18:43

          Ich habe keinen Facebook-Account und nach zwei mal Kommentare-Klicken, sagt der mir, ich soll mich einloggen.

  33. Lena
    14. August 2016 um 11:42

    Schaut mal hier hin, mal sehen wie lange mein Kommentar stehen bleibt.

    • 14. August 2016 um 14:42

      Ja, da ist noch ein Kommentar zu sehen, ein gaaaanz langer samt Fliegenklatsche 🙂

  34. 14. August 2016 um 15:46

    Dr. Michael Ley – Es ist eine Besiedlung, keine Einwanderung

    Herrlich wie der Saujude Ley mit verlogen verharmlosender Wortakrobatik die wahre Absicht des Völkermord am Deutschtum u.a. mit „Invasion“ und „Besiedlung“ durch den angeblich alleinschuldigen abrahamitischen Islam umschreibt.

    Natürlich schützt er seine abrahamitische Judenheit indem er verschweigt das neben der Türkei, USA und Saudi Arabien auch und vor allem Israel die Judenknechte einer ISIS massiv unterstützt (Logistik, verdeckter Ölkauf über die Türkei etc.).

    Mit dem äußerst schwachen Begriff der „Siedlungspolitik“ wird vom Erkennen der wahren jüdischen Intention, die des Völkermord, bis zur Unumkehrbarkeit abgelenkt.

    Um die Wirkung zu verdeutlichen:

    Die BRD betreibt Siedlungspolitik
    (Politik/er abwählen, alles gut)

    Die BRD betreibt Völkermord
    (Genozid am deutschen Volk, endgültiges Ziel)
     

    Ein Staat hat 2 Aufgaben: den Bürger zu schützen und sein Privateigentum auch zu schützen. Beides schaffen die Staaten nicht mehr. Deutschland kann, genauso wie Österreich, seine Bürger nicht mehr schützen. Eine Invasion die nicht mehr gestoppt werden kann, oder sie soll nicht gestoppt werden.

    Der Jude Ley weiß also genau um das was er verschweigt. Denn warum sonst führt er nicht den Grund einer „Besiedlung“, „Invasion“, „Siedlungspolitik“ oder wie auch immer näher aus, die nicht gestoppt werden soll!

    Ist die geplante Maßnahme „Siedlungspolitik“ notwendigerweise beendet, wird über eine judophile antideutsche Familenpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Innen/Aussenpolitik oder was auch immer -politik am Völkermord gewerkelt.

    • 27.te
      14. August 2016 um 18:54

      Witzig>“Ist die geplante Maßnahme „Siedlungspolitik“ notwendigerweise beendet, wird über eine judophile antideutsche Familenpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Innen/Aussenpolitik oder was auch immer -politik am Völkermord gewerkelt.“
      Das wird nicht beendet und läuft doch hier längst seit eh und je alles parallel Hand in Hand!

      Was regst dich eigentlich so auf?
      Die Sendung ist nicht ganz neu(vom letzten Jahr?>Faymann wird noch erwähnt..). Immerhin kotzt der Ley dem Publikum mitten ins Gesicht, dass das ganze Ding geplant abläuft und von anderen finanziert wird (logisch bleiben dabei die Ytzigs unerwähnt), das dazu „Eigentum“ der Einheimischen einfach konfisziert wird und auf die Sicherheit der Einheimischen geschissen wird UND stellt die Frage, warum WIR solchen Staat noch akzeptieren sollten.

      Immerhin ne Menge Wahrheit-aber gut, Onkel Ley hätte auch noch drastischer die komplette Wahrheit sagen können-passiert ist NÜX und wäre auch trotzdem in Ösistan/Bunzelstan NÜX!

      Es läuft alles offenkundig vor den Augen der Bevölkerung ab-und die Masse macht sogar dabei mit oder ermöglicht es durch Passivität/Ignoranz-so’n Genschrott MUSS sogar weg!
      (Schau dir das Umfragevideo drüben bei der K-Biene an…falls du das durchhälst?)

      In einem noch halbwegs geistig gesundem Land hätte sich längst ein Mob auf der Straße gebildet, der die greifbaren Verantwortlichen für diesen Verrat aus den Reichs-und Landtagen, Rathäusern und Verwaltungen an den Haaren herausgezogen und die übelsten Subjekte derer an Laternen hochgezogen hätte!
      Hier läuft die Nummer seit 71 Jahren ganz unbeschwert-das hat sich selbst der Ytzig in seinen kühnsten Träumen nach 45 nicht vorgestellt…

      • 14. August 2016 um 21:33

        War doch klar was das „Umfragevideo“ eines Engländers aussagt:

        „Die Deutschen sind das dümmste Volk“ – blablabla – kennt man doch…

        Der drumherum getippte Artikel bestätigt dann den „Jüngern“ die „Lehrmeinung“ mit „Die Deutschen sind das dümmste Volk“, weil, dass sagen ja auch die schlauen Ausländer im Ausland… blablabla…

        Über segregative Selektion kann doch jeglicher Blödsinn als Allgemeingültigkeit vermittelt werden.

        Selbstverständlich sind vor allem hier in dieser BRD viel zu viele Hanseln unterwegs, aber nicht weil sie alle „dummdoof“ sind, die Mehrheit ist entweder ignorant oder rechthaberig bis zum bewusst durchgeführten Selbstbetrug hin – Konzequenz der BRDZucht – die an keinem Volk nach 71 Jahren spurlos veschwunden wäre!

        Da hilft natürlich eine Verallgemeinerung mit dem Plattensprung: „Die Deutschen sind das dümmste Volk“ (puh langweilt ja jetzt schon) recht wenig. Jedenfalls ist auch im realen Leben zu beobachten dass immer mehr die Schnauze zumindest halbvoll haben, reicht noch nicht so ganz, aber immerhin. Vor 2,3 Jahren sah das noch ganz anders aus, also macht es Sinn was auch wir bisher investierten!

        Nun, ich unterscheide zwischen Deutsche und BRDZucht, konzentriere mich auf das Wesentliche, habe aufgehört mich über die „Die Deutschen sind…“ – Schwachköppe aufzuregen, leerlaufende Diskussionen beende ich mit einem gelangweilt müden „Wenn du meinst…und tschüs“.

        Schwer war es nur als wärend einer Kundgebung ein Teil meiner Familie auch mir verbal aktiv ablehnend gegenüber stand, da knabber ich heute noch d’ran… geht aber auch vorbei.

        • 14. August 2016 um 22:41

          Das Knabbern kann ich mir gut vorstellen. Ich weiß ja nicht, woran es liegt. Es könnte ja sein, daß sie die GKT einfach aus rein physikalischem Unverständnis nicht verstanden haben und daher noch Glauben müssen.

          Für diesen Fall gibt es aber auch eine Langzeittherapie in der Küche. Allerdings muß man auch hier zumindest in der Lage sein, eine Division von zwei Zahlen durchführen zu können. Im Bedarfsfall kann ich da irgendetwas ausarbeiten.

          Wenn natürlich die GKT bereits echt verstanden wurde und dennoch der Widerstand vorhanden ist, weiß ich auch nicht, was dann noch hilft.

          • 16. August 2016 um 05:38

            Die GKT muss meiner Ansicht nach möglichst einfach vermittelt werden (dem Schlafmichel von heute also angemessen). Zudem sollte alles Wesentliche in ein paar Minuten vermittelt werden. Ein kleines Video von einem kleinen Experiment ist vielleicht hilfreich. Wenn man das Video dann veröffentlicht, könnte in der Videobeschreibung stehen, wie man das Experiment bei sich zuhause wiederholen kann.

            Je öfter man etwas hört, desto glaubwürdiger erscheint es einem. Also Wiederholungen sind Trumpf.

        • Ein Blogwanderer
          15. August 2016 um 10:00

          Deutsche und BRD-Zucht. Sehr schön differenziert.
          Wie viele „Deutsche“ es in der BRD wohl noch gibt?
          Im Hinblick auf die Geburtenraten und der versterbenden Alten, bestimmt nicht mehr viele.
          Alle anderen, sind der Rede nicht Wert.
          Aber, ob mit den paar echten Deutschen noch ein „Krieg“ zu gewissen ist …

    • edwige
      15. August 2016 um 12:53

      Nicht mehr zu toppende jüd. Chuzpe:
      US- Investor George Soros hat Angela Merkel in einem Interview mit der britischen Zeitung „Daily Mail“ vorgeworfen, Chaos nach Europa gebracht zu haben. Durch die Willkommenspolitik der deutschen Kanzlerin habe die Flüchtlingskrise erst jene dramatischen Ausmaße angenommen, die schließlich wegen der fehlenden Grenzkontrollen in vielen Ländern zu panikartigen Zuständen führten. Auch das Brexit- Votum der Briten sei auf Merkels undurchdachte Politik zurückzuführen.
      http://www.krone.at/welt/willkommenspolitik-brachte-chaos-nach-europa-soros-ueber-merkel-story-517825

  35. Lena
    14. August 2016 um 18:24

    … so geht das mit dem Geldverdienen:

  36. 15. August 2016 um 03:11

    Derzeitig wird wieder einmal dieser Keshe Unsinn „freie Energie“ zum Kochen gebracht. Die Agentenstory drum herum ist wirklich bemerkenswert samt der „hockarätigen“ Besetzung samt King von hier und dort. Keshe ist genauso ein Betrüger wie Rossi&CoKG. Die Chutzpah quilt diesen Betrügern nur so aus den Ohren.

    Aber im Schutz von Einstein++ ist eben alles möglich, sogar der allergrößte Unsinn! Weil jedem die Fundamente derartig verunsichert wurden, daß eben auch der größte Unsinn als vielleicht möglich erscheinen kann.

    Der Rossibetrug ist so aufgebaut, daß er tatsächlich einem als möglich erscheinen kann. Er soll über kalte Fusion funktionieren. Allerdings habe ich mir dieses Dingens ganz genau angesehen und mir ist dabei der offenkundige Betrug auch aufgefallen. Ich weiß also, daß Rossi ein recht geschickter Betrüger ist. Er hat auch Vorführungen gemacht wo tatsächlich eine Menge Energie freigesetzt wurde. Einige Stunden. Wenn aus irghendwelchen Gründen die Demo unerwartet doch länger dauern sollte als geplant, gibt es eine kleine Störung.

    So etwas kann bei einem Prototyp schließlich immer vorkommen und keiner wird so etwas übelnehmen. Diese Störung wird dann dazu benutzt, die Reserveflüssiggasflasche anzuschließen. Natürlich weiß keiner, daß da Flüssiggas drin ist. Weil alle meinen, daß da das Wasserstoffgas drin ist, welches bei einer solchen kalten Fusion benötigt wird. Daß man dazu Wasserstoff braucht, wissen schließlich „alle“.

    Aber anscheinend hat noch niemand mal nachgerechnet, wieviel Wasserstoffgas man für ein Jahr Betriebszeit benötigt. Bei 10 kW Dauerleistung über ein Jahr braucht man ungefähr 0,2 Gramm Wasserstoff. Den kann man in Form von Wasser in einem Fingerhut speichern und mit einer Mikroelektrolyse leicht direkt aus dem Wasser erzeugen. Aber bei Rossi sieht man immer rieeeesige Wasserstoffflaschen und nicht nur einen halben Fingerhut! Also 5 Literflaschen, welche eigentlich für 100 Jahre Dauerbetrieb ausreichend wären.

    So funzt also der Rossibetrug.

    Bei Keshe funzt hingegen gar nichts. Nicht einmal theoretisch. Der zapft nur reine Hirngespinste an und deshalb muß er auf üblichen Primitivbetrug zurückgreifen, also versteckte Kabel, die in dem total unübersichtlichen Drahtverhau des Demoaufbaus sogar völlig offen liegen dürfen. Der arbeitet also mit der Totalverwirrung und ner normalen Steckdose🙂

    Dann gibt es noch so ein Kaliber. Aber der ist genauso seriös wie Einstein: Prof. Claus Turtur.

    Der hats dann erst mal mit der Mathematik so wie üblich und nimmt ausgerechnet den Effekt, der wenn er wahr wäre, den Kosmos in Mikrosekunden explodieren lassen würde. Das sind die retardierten Potentiale. Wenn die Welt nicht gleich explodieren würde, könnte ich mit meiner Kaffeetasse bereits beliebige Energiemengen aus dem Nichts zaubern. Oder mit dem Bleistift oder mit was auch immer. Das hängt mit der behaupteten Grenzgeschwindigkeit „Licht“ zusammen. Aber diese Geschichte hat bereits der deutsche Schmied vor Urzeiten mit seinem Hammer erschlagen und Newton hat gesagt, warum der Schmied das konnte. Wegen Aktio = Reaktio. Wäre dieses Axiom unwahr, hätte der Schmied keine Arbeitsmöglichkeit mehr, weil sein Hammer nit funzt🙂

    Turtur scheitert dabei an gleich zwei Dingen und das eine Ding ist eben die „Mikrosekunde“ und das andere der Einheitenfehler bei der Lichtgeschwindigkeit.

    Prof. Turtur ist aber vielseitig und verwendet auch noch den zweiten Fehler der heutigen Füsig. Das Wirkungsquantum. Er weiß zwar nicht, was das sein soll. Aber er glaubt dennoch damit rechnen zu können. Und deshalb unterläuft ihm der zweite Einheitenfehler. Und deshalb weiß ich, daß im Raum nicht 1e29 Joule/m³ freie Energie enthalten sind sondern 1e29 Unsinnseinheiten/m³. Letzten Wert kann ich zwischenzeitlich bestätigen.

    Bei seinem „beweisenden“ Experiment blickt er offenbar auch nicht durch, was er da eigentlich gemacht hat. Im Prinzip hat er ein Dampfkraftwerk nachgebildet, wo der Dampfkessel von der Umgebungstemperatur beheizt wird. Temperaturdifferenz vielleicht 1/100 °C.

    Seine deoredischen Füsigerkollegen können ihn mathematisch natürlich nicht widerlegen. Weil sie mit denselben Grundfehlern arbeiten. Ob sie sein Nanowattkraftwerk physikalisch widerlegt haben, weiß ich nicht. Das spielt für mich keine Rolle mehr.

    Hauptsache, Prof. Claus Turtur darf vor 2000 Leuten Vorträge halten, welche seine Bücher kaufen.

    Mit dem Bücherverkauf werden übrigens die Hirngespinste tatsächlich in freie Energie umgewandelt. Mit dem eingenommenen Geld kann der Schreiberling seinen Strom bezahlen, welcher in seinen Büchern den Gläubigen versprochen wird.

  37. Ein Blogwanderer
    15. August 2016 um 10:04

    Gute Analyse zu München:

    youtube.com/watch?v=1GT-Ti35HhQ

    Der Videoersteller (https://www.patreon.com/LangeR) macht eigentlich recht gute Videos, wenn nur nicht ständig der „böse Nazi-Vergleich“ kommen würde.

    Das Video bzgl. KenJebsen ist auch gar nicht so schlecht

    • 27.te
      15. August 2016 um 10:55

      Genau DAS ist DAS Problem-85%+ aller sogenannten „Aufklärerblogs“/Videokanalbetreiber usw. verbreiten absichtlich (bezahlt, unterwandert?!!) oder mindest aus geschichtlicher Unkenntnis und Verblendung Dünnschiss und Unwahrheiten am laufenden Meter, das es nur so brummt!
      Hier ein Paradebeispiel von einem Blog der Wahrheiten aber auch Desinformation von A-Z verbreitet:
      http://brd-schwindel.org/die-neuen-europaeischen-faschisten/
      Potenziert wird das ganze dann noch durch geistesgestörte „Reblogger“-dort findet sich dann auch mal ein Artikel mit geschichtlicher Wahrheit umrahmt von dazu vollkommen konträren Artikeln mit Nazivergleichshirnfuck und esoterischem Sondermüll!
      Schyzophrenie in Reinstform.
      Das erklärt dann auch, warum hier kein effizienter Widerstand entsteht, weil gerade auch die „Aufgewachten“ durch die ganzen Verräter und deren nützlichen naiven Idioten in Dutzende Lager gespalten und vollkommen meschugge in der Birne sind.

      • Ein Blogwanderer
        15. August 2016 um 11:02

        Habe dem Videoersteller den Link zum GKT-Video geschickt. Mal sehen, was für eine Reaktion kommt …

      • Lena
        15. August 2016 um 12:04

        Genau das hat mich auch gefangen gehalten und genau SO ist es auch gewollt!
        Ich bin sehr glücklich augewacht zu sein !!!

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        Heil Hitler !!!

        DANK an Roland!
        Unendlichen DANK – Du bist ein Genie, lieber Roland!
        Heil Dir und heil unserem Sieg !!!

        • Ein Blogwanderer
          16. August 2016 um 11:38

          Wie nicht anders zu erwarten, habe ich keine Antwort auf meine Mail mit Hinweis auf die GKT erhalten … schade, eigentlich.

  38. Lena
    15. August 2016 um 14:28

    Frage: Wer trägt die Schuld?

    Antwort:
    Die Juden -> IMMER
    Unsere Waffe -> die EINZIGWAHRE

  39. 27.te
    15. August 2016 um 19:51

    Noch ein aktuelles Beispiel-Hauptsache thumben Islamhass schüren:
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/08/15/der-schweizer-und-das-attentat-im-zug/
    Eine Monika Gehrke weist daraufhin, dass das NICHT stimmt und bringt im zweiten Post sogar entsprechenden Artikel aus Washington Times!
    Völkermord ist bunt warnt ebenfalls-das falsche Veröffentlichungen uns schaden!

    Was passiert?

    Null Reaktion vom Blogger bis dato selbst-und, achja, die „Reblogger“ waren auch wieder „fleißig“ am rebloggen.
    SO etwas diskreditiert! Und dabei stinkt die Nummer dort auch-nicht umsonst wird hinter dem Berg gehalten mit der Täteridentität.

    Dieser selbe verpisste Blogbetreiber hat auch den miesen DrecksArtikel „Geschichte wiederholt sich“ am 11.08. verbrochen!
    Dieser Lügenvergleich wurde auch wieder 2x rebloggt-bei einem erspar ich mir anhand des Blognamens weiteres (Islamnixgut..)-der andere war Andreas Große.
    Immerhin 308 „Follower“, der Andy, solche Dinge wie Hooton-Plan hat der auch drauf-aber ansonsten, schaut ruhig mal rauf-von Kraut bis Rüben wird alles querbeet von allen möglichen Blogs rebloggt, keine klare Linie, blanke Verwirrung, auch Desinfo und sowieso Infoüberfrachtung…
    Das ist das Elend, der ist aus meiner Stadt-aber was soll ich mich mit dem treffen?
    Vielleicht hab ich ja Glück, er liest das, oder es wird ihm zugetragen und er erklärt sich mal kurz, WAS er überhaupt SO auf diese WEISE erreichen will-denn Vorsatz oder böse Absicht unterstelle ich dem (noch) nicht.

  40. 27.te
    15. August 2016 um 22:53

    Eigentlich müßte man eine Serie draus machen…
    Die Sezession-Distanzierer von den 12 Jahren und Stauffenberganhänger, also der Verräterkreise des 20.Juli 1944!
    Die Serie kann man sich aber schenken-eines eint diese ganze Klientel-und das ist die mehr oder mindere offene Distanzeritis von den 12 Jahren und damit die Bejahung der alliierten Geschichtslügen, uns angedichteten Megaverbrechen, da hilft es dann auch nichts, in Teilen „revisionistische Töne“ anzuschlagen und „Hochfinanz, Zion-und Judentum“ auf lau in der Nachkriegs -und Jetztzeit anzuprangern (dies muß allein anhand der „Staatsdoktrin“ BRD als Täuschung und Tarnung abgelehnt werden!).
    Und alle kungeln mindest miteinander, respektive arbeiten zusammen-Sezession, Identitäre, EA, Compact, NUOVISO, PI, Mannheimer, Stürzenberger(schüren tumben Islamhass!), sämtliche GIDA’s, Junge Feigheit, Preussische Allgemeine-um nur einige Große zu nennen (Liste ließe sich leider ergänzen..).
    Hier nun aktuell vom „Neue Rechte“&IntellektuellenStauffenbergschwurbelblog Sezession ein Schmierenartikel (positiv ist, das einige dem Autor die Nummer nicht so einfach durchgehen ließen-aber Meister Kotzbischek&Co. löschen auch sowieso alles komplett unangenehme):
    http://www.sezession.de/54929/displaced-persons-ein-deja-vu.html
    Vül SpaSS beim lesen und Erkenntnisgewinn!

    • 27.te
      15. August 2016 um 22:59

      Meine Güte-latürnich die AfD gehört auch zu den „Großen“-Höcke, Poggenburg, Kotzbischek sind ja fast dreieiige Drillinge*LOL*.

  41. Fritz
    16. August 2016 um 09:42

    Bist du bereit, der kleinen Alice in den Rattenbau zu folgen? Tiefer als jemals zuvor?

    „Ich habe es an anderer Stelle schon erwähnt…, denn unser wahrer „Feind“ ist nicht die elitäre Oligarchie, die uns seit Jahrhunderten das Wasser abgräbt, sondern unser Freundes- Verwandten – und Bekanntenkreis. Sie erledigen uns in deren Auftrag! Sie sitzen in den Behörden und Ämtern als Erfüllungsgehilfen ihrer Prinzipale mit der Mission, uns zu drangsalieren und auszusaugen. Sie tun dies willfährig genug, aus Angst um ihren monatlichen “Lohn“ und aus Unwissenheit, die sie von uns unterscheidet. Später einmal werden sie uns erzählen, sie hätten das Geld dringend gebraucht. Vor allem die Unternehmer unter uns, von denen sie leben, haben mit solcherlei Gestalten reichlich Erfahrung sammeln können. Meine Beobachtung ist, dass sie tatsächlich annehmen, zu Recht zu handeln. Sie gehorchen ihrer Obrigkeit, hinterfragen nichts und verschanzen sich hinter meterdicken Dienstanweisungen. Von einer Bereitschaft zur Remonstration keine Spur! Denkt ansonsten ja nicht, dass ich etwas gegen unsere Nachbarn, Freunde und Bekannten hätte!!!“

    „Die Bundesrepublik Deutschland ist nichts anderes als eine Verwaltungseinheit der U.S. Inc., bzw. des United States Department of Labor- des Arbeitsministeriums der Vereinigten Staaten unter UCC-Handelsrecht. Also hat sich dadurch bewiesen, dass die BRinD kein souveräner Staat, sondern ein Verwaltungskonstrukt, eine Treuhand ist, welche zu hoheitlichem Handeln über keinerlei Legitimation verfügt. Die BRinD ist als kommerzielles Unternehmen bei Dun & Bradsreet gelistet und bei der Security Exchange Commission (SEC) unter der Nummer 780140 registriert. Die BRinD ist ein Unternehmen der US-Corporation, das einzig in der BRinD angewandte Recht ist das Handelsrecht UCC, gekleidet in das oben bezeichneten Treuhandrecht und das US-Kriegsrecht. Bei der UN ist die BRinD als Treuhandverwaltung des Feindstaates Deutsches Reich als Nichtregierungsorganisation (NGO) registriert.“

    Wer schon immer geahnt hat, dass hier etwas faul ist, möglicherweise alles, hat nicht ganz unrecht. Was sagt den Verblödipedia zum OPPT?

    „Der One People’s Public Trust (OPPT) ist eine Bewegung, deren Anhänger anhand einer Verschwörungstheorie die Legitimation von Nationalstaaten infrage stellen. Die Gruppierung versucht Glauben zu machen, dass Staaten lediglich eine Firma seien. Dahinter stecken zum Teil ideologisch bedingte Wahnvorstellungen. Die Argumentation des OPPT ähnelt jener der Reichsbürgerbewegung in Deutschland.“

    Na, dann muss ja doch etwas dran sein. Übernehmen die jetzt schon die Texte von [psiram] 1:1?🙂

    +++++++++++++++++++++
    http://brd-schwindel.org/die-10-gebote-des-rechtssystems-und-ich/
    PDF + Musterschreiben
    +++++++++++++++++++++

    Die Nörgler werden jetzt natürlich einwenden, dass uns das auch nicht weiterbringt. Blablabla…

    Ich persönlich hätte auch lieber eine kleine Privatarmee, ausgerüstet mit Photonenboostern und Nanoskalar-Tracern. Hab ich aber noch nicht. Also versuche ich zumindest schon mal den Dreh, wie sie es gemacht haben, zu verstehen. Jeder der da draussen von [Bundeskanzler], [Polizei] etc. redet oder schreibt und das ernst meint ist, entweder total hirngewaschen oder ein Desinformant.

    Und in der Tat, es wird jeder Müll re-bloggt. Ob es sich um [Dirk Müll(er)] oder [Willy Wimmer] handelt, egal – re-blogged!

    • Aufklärung tut not
      17. August 2016 um 08:26

      Recht so der Willy wimmert und der Dirk redet Mülll!
      Leider merken das zu wenige – wer zwischen der Zeilen liest ist klar im Vorteil!

    • Fritz
      20. August 2016 um 10:32

      Kleines Update:

      Bund-SYSTEM in Panik – mehr und mehr Bundes-Firmenangestellten werden Schadensersatzklagen aus Malta zugestellt!

      (https://mywakenews.wordpress.com/2016/08/18/bund-system-in-panik-mehr-und-mehr-bundes-firmenangestellten-werden-schadensersatzklagen-aus-malta-zugestellt/)

      Das beweist, dass an der Sache was dran ist!

      Ich habe jetzt Post von der Firma [Ordnungsamt] bekommen, da ich vor einiger Zeit das Angebot der Firma [Bezirksschornsteinfeger] zurückgewiesen habe.
      Schließlich gibt es die Kehrbesen bei ebay und amazon schon für wenig Geld. Und mal ehrlich, wer lässt schon einen [Spion] freiwillig auf sein Grundstück!🙂

      Der angebliche [Bezirksschonsteinfeger] hat sein Angebot nur mit einer Paraphe unterschrieben und der „Mitarbeiter“ des angeblichen [Ordnungsamtes] mit „i. A.“, also im Auftrag. Die wissen Bescheid. Jetzt geht´s bald los. Bin nur noch am studieren wie. Wahrscheinlich erstmal mit OPPT, die Copyright-Rechte am System-Namen und anderes mache ich später.

      Wer Interesse hat, die OPPT Dokumente mit Anleitung und Flussdiagramm gibt es hier:
      http://www.oppt-infos.com/index.php?p=oppt-dokumente

      Sie brauchen für das, was sie machen unsere Zustimmung (engl. Consent, con=Betrug). Der Schöpfer hat uns mit einem freien Willen ausgestattet. Um den Zirkus hier zu beenden, müssen wir uns den freien Willen zurückholen, den sie uns mit schwarzer Magie abgejagt haben.

      • paulmueller456
        20. August 2016 um 13:26

        Nachdem ich bisherige Androhungen der Firma „Stadtkasse“ zur Vollstreckung von „Rundfunkbeiträgen“ erfolgreich abwehren konnte, wollen die nun ernst machen mit der Begründung, jeglicher Widerspruch hätte keine aufschiebende Wirkung.

        Könnte man sowas auch über Malta regeln und wenn ja, wie lange würde das dauern? Ich habe ja nur eine Woche Zeit, bis die anfangen, meine Konten zu plündern.

        Wie könnte man da argumentieren?

        • Fritz
          20. August 2016 um 15:18

          Da hast du etwas falsch verstanden. Das Hauptziel bei diesen ganzen Schreiben unter UCC und OPPT ist, die betreffenden Stellen zum Verstummen zu bringen.

          Es werden immer die eigenen AGB´s mitgeschickt. Es betrifft auch immer die Mitarbeiter persönlich, nicht das Unternehmen, da dies bereits (angeblich – soweit ich es beurteilen kann, nach deren eigenen Regeln auch tatsächlich) zwangsvollstreckt sind – und das weltweit.

          Melden die sich weiterhin, wird eine Rechnung laut AGB´s fällig. Diese wird dann den Fristen entsprechen zugesendet. Ebenso wie Mahnungen etc. . Das ist übersichtlich auf dem Flussdiagramm dargestellt (http://www.oppt-infos.com/uploads/4-OPPT_Richtlinien_Chart_fuer_UCC_Prozedere-06p01.pdf).

          Jetzt kommt´s: Nach der Letzten Mahnung stelle das Mahnverfahren ein und wann es dir beliebt Reiche eine UCC Klage ein. D.h. Malta kann jetzt ins Spiel kommen! Aber selbstverständlich nur, wenn auch die vorherigen Schritte gemacht hast. Das war mir neu.
          So wie ich es sehe hat man verloren, sobald man sich auf der Bedingungen einläßt – und niemals Angaben zu eigentlichen „Sach“-Verhalt machen!

          Es sind zwar nur Krücken, aber erstmal besser als nichts. Wie in obigen Zitat beschrieben, halte ich die unteren „Klinkenputzer-Fische“ für diejenigen, die das ganze System am Laufen halten.

          Vielleicht – und das ist jetzt meine eigene Spekulation – haben die EL-iten das ganze so bewusst gesteuert (Zwangsvollstreckung) um aus der kosmischen Verantwortung zu kommen. Gleiches gilt für den Papst:

          „Motu Proprio vom 11. Juli 2013: Papst Franziskus hat am 11. Juli 2013 mit Wirkung zum 01. September 2013 ein Motu Proprio, das höchste legale Gesetzesinstrument auf Erden aus eigenem Beweggrund [motu proprio] herausgegeben und demzufolge die Immunität aller Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und „Regierungs-beamten“ aufgehoben. Durch dieses Motu Proprio des Papstes sind nunmehr Richter, Anwälte, Banker, Gesetz-geber, Strafverfolgung und alle öffentlichen Beamten und Bediensteten persönlich haftbar zu machen für ihre Beschlagnahmung von Häusern, Autos, Geld und Anlagen der wahren Begünstigten, für Freiheitsberaubung, Betrug, Belästigung und die Umwandlung der Treuhandfonds der wahren Begünstigten.

          Dieses, vom Papst ausgestellte Dokument ist historisch gesehen das signifikanteste und wichtigste Gesetz, das die Goldene Regel als oberste Gewalt anerkennt (…und deshalb in meinen AGB`s steht):…“

          Interessant – oder? Kam garnicht auf SUPER-RTL.

          „Könnte man sowas auch über Malta regeln und wenn ja, wie lange würde das dauern? Ich habe ja nur eine Woche Zeit, bis die anfangen, meine Konten zu plündern.“

          So ein OPPT-Schreiben wäre eine Möglichkeit. Wenn sie dann plündern, ist der betreffende Mitarbeiter in der Haftung.

          Ich hau mein erstes Schreiben in den nächsten Tagen raus… GEZ kommt auch dran.

          • paulmueller456
            21. August 2016 um 08:04

            „Da hast du etwas falsch verstanden. Das Hauptziel bei diesen ganzen Schreiben unter UCC und OPPT ist, die betreffenden Stellen zum Verstummen zu bringen.“

            Eher hast Du mich falsch verstanden. Ich will verhindern, dass mein Geld in deren Kriegskasse gelangt.

            „So ein OPPT-Schreiben wäre eine Möglichkeit. Wenn sie dann plündern, ist der betreffende Mitarbeiter in der Haftung.“

            Dann ist mein Konto trotzdem geplündert und was nützt mir deren Haftung, wenn die sich nicht durchsetzen lässt?

            Was irgendein moslemisch-jüdischer Jesuitenpapst von sich gibt, geht mir dabei am Arsch vorbei.

          • Aufklärung tut not
            21. August 2016 um 09:23

            Mal OPPT und UCC im Zusammenhang mit Rothschild googeln!!

          • Fritz
            21. August 2016 um 12:40

            @Aufklärung t. n.

            Ohohoh…
            Da muss ich mir aber was anderes überlegen…

            (Da war auch mal was im autarken Rattelsdorf, gibt es gerade aber nicht mehr…)

            So ist das nunmal mit der Lügenzwiebel: Was kommt zum Vorschein wenn man die oberste Schicht abpellt? Richtig!😦

            Danke für den Hinweis!

            „…Der Vatikan ist ausgenommen von der OPPT-Zwangsvollstreckung, ohne eine Erklärung“…

          • Aufklärung tut not
            21. August 2016 um 13:15

            .. wenn schon sogenannte oder besser gesagt, sich selbst ernannte „Whistleblower“ wie die Schlange Jan van Helsing alias Jan Udo Holey etc. pp den UCC und dessen Anwendung in einem seiner zig überflüssigen Volksverdummungs-Pamphlete zum Thema machen und als Lösung publizieren, sollte äußerste Vorsicht geboten sein!!

          • Ein Blogwanderer
            21. August 2016 um 14:42

            @Aufklärung tut not

            In diesem System in dem mit persönlichen Daten gehandelt wird, ist immer Vorsicht geboten.

            Die „Truhter“, die das Pfändungsthema voran treiben, lassen natürlich nicht verlautbaren, dass jedes Schreiben, welches eine Geldsumme (Forderung) enthält, auch einen Absender hat.

            In der heutigen Zeit ist die Weitergabe von Daten nicht ungefährlich. Schnell werden (sogenannte) Querulanten in die Kappsmühle verschleppt.

            Denn damit ist auch richtig gut Kasse zu machen.

            Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

          • Aufklärung tut not
            21. August 2016 um 18:17

            Hallo Fritz,
            schau mal, was ich gefunden habe: :))))))))))))

            Das ist der gelöschte (besser gesagt, ZENSIERTE) Artikel von AR

            Die sozialistische Weltrevolution

            Die Völker der Erde sind in ethnische Gruppen unterteilt, die das Establishment alle unter eine Fahne bringen will, um ihre Weltregierung zu verwirklichen. Außerdem will man über eine Institution die Geldflüsse und die Warenverteilung der Erde kontrollieren können, was bedeutet, dass man das Privatvermögen abschaffen und alle Eigentumsrechte an eine internationale Institution übertragen muss.

            Eine solche Regierungsform ist der „Weltsozialismus“, wie er in ähnlicher Form schon von Lenin und Trotzky gefordert wurde.

            Die bolschewistische Revolution in Russland war damals ein Teil der sozialistischen Weltrevolution, die in einer Weltregierung enden sollte. Die bolschewistische Revolution wurde seinerzeit auch in anderen Staaten ausgerufen (auch in Deutschland), allerdings traf diese Revolution auf einen zu großen Widerstand der Völker.

            Nach dem 2.Weltkrieg musste die Weltrevolution also erst einmal ruhen und aus dem Misserfolg des ersten Versuches lernte das Establishment.

            Jetzt begann man die sozialistische Propaganda zu verfeinern. Man erkannte dabei recht schnell, dass der Begriff des „Sozialismus“ nicht mehr verwendbar war, weshalb man das Pferd unter neuen Namen aufsatteln musste. In neuester Zeit nutzt man das natürliche Bestreben des Menschen seine Umwelt zu beschützen aus, um Kämpfer für die kommende Revolution zu finden.

            Auch die Pseudo-Esoterik (vor allen die Theosophie) eignete sich hervorragend die Menschen unter falscher Flagge dienstbar zu machen. Die Pseudo-Esoterik erklärt Geld für überflüssig und die ethnische Verschiedenheit der Völker für rückständig. Unter flauschigen Worten werden so genau die Ziele erreicht, die man haben möchte:

            Wenn es kein Geld mehr gibt, dann muss die Warenverteilung anders gelöst werden. So kann wieder die Übergabe von Eigentumsrechten an andere Stellen propagiert werden und man kann das alte Motto der „gerechten Vermögensverteilung“ wieder propagandistisch benutzen, ohne das die Menschen den Weltsozialismus dahinter erkennen. Wenn sich alle Menschen als ein „Globales Bewusstsein“ betrachten, wird die ethnische Zugehörigkeit als unwichtig betrachtet und das Auflösen der Nationalstaaten wird sogar noch als „Bewusstseinssprung“ oder ähnliches befürwortet.

            Natürlich können nicht alle Menschen durch eine getarnte Sozialismus-Organisation vereinigt werden. Das Unternehmen der Weltrevolution hat zu große Ausmaße. Würden man weltweit nur eine Organisation als Lösung propagieren, würde der Betrug recht schnell auffliegen. Im Bewusstsein der finanztechnischen Entwicklung und geschickter Medienkampagnen hat man den Mainstream wieder für den Sozialismus gefügig gemacht.

            Die wirklichen Kritiker des Systems können jedoch nicht so leicht gewonnen werden und deshalb bedarf es hier einer unterschwelligeren Beeinflussung.

            (!!!!!!!!!!!!!)

            Mit der zunehmenden Finanzentwicklung stieg auch die Kritik der Bevölkerung gegen das System. Diese systemkritische Haltung braucht man für die geplante Weltrevolution, da ohne Unzufriedenheit keine Revolution möglich ist.

            Man operiert hier mit einem zweischneidigen Schwert, denn einerseits braucht man die aufgebrachten Massen, andererseits kann man als Verursacher erkannt werden und die Revolution richtet sich gegen einen selbst.

            Aus den kritischen Szenen werden nun in unterschiedlichen Abständen Menschen für getarnte Sozialismus-Organisation rekrutiert und organisiert. Als Beispiel nenne ich hier nur einmal die Zeitgeist-Bewegung, die Thrive-Bewegung, die Occupy-Bewegung oder WeAreChange …

            (meine Anmerkung (AtN): die Stömungen sind mittlerweile, der Artikel wurde 2013 verfasst, so unzählig, daß man sie gar nicht alle aufzählen kann!!!)

            So werden immer mehr Menschen in sozialistische Einheiten gegliedert, die bei der Revolution dann gleichzeitig in Bewegung gesetzt werden, „um die NWO abzuschaffen“, in Wirklichkeit werden sie die NWO erst so richtig aufrichten.

            (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

            Dies bringt uns auch zu einer weiteren Erkenntnis über die weitere Entwicklung der Finanzkrise. Denn der Zeitpunkt des Großen Crashs kann vollkommen von der Hochfinanz bestimmt werden. Das Geld ist durch nichts gedeckt, deswegen kann das Geldsystem auch gegen Nichts crashen. Geldmengen können schon jetzt in Blasen geparkt werden und haben so keinen Einfluss mehr auf die Realwirtschaft. Man kann also den Crash-Zeitpunkt entscheiden. Es gibt nur eine Sache, die den Crash schon früher herbeiführen kann:

            Desto länger das ausbeuterische Geldsystem besteht, je ärmer wird die Bevölkerung werden, was zu immer mehr Spannungen führt und schließlich in einem Bürgerkrieg enden wird.

            Das Establishment wird den Crash erst dann inszenieren, wenn es der Meinung ist, dass ausreichend Menschen in sozialistischen Tarnorganisationen vereinigt sind.

            Desto länger jedoch gewartet wird, je höher wird die Gefahr für das Establishment, dass die Menschen auch diese Tarnorganisationen erkennen.

            Die entscheidende Frage ist also:

            Wird das Establishment es schaffen genügend Kämpfer für seine Sache auf seine Seite zu bekommen, um das Geld crashen zu lassen und die sozialistische Revolution starten zu können oder entlädt sich die Wut des Volkes zuvor in Bürgerkriegen, was die Situation unüberschaubar machen würde. Vielleicht wachen aber auch genügend Menschen bevor das alles eintrifft vollkommen auf und entmachten das Establishment. Um die letzte Option auszuschalten, wurde in der BRD das restriktivste Waffenrecht der Welt eingeführt.

            Der OPPT-Betrug

            Der „One People’s Public Trust“ ist eine dieser sozialistischen Tarnorganistionen, die ich oben bereits erwähnt habe. Auf Nachfrage widme ich dem OPPT hier aber noch ein extra Kapitel. Der OPPT ist ein Paradebeispiel für pseudoesoterisch-sozialistische Propaganda. Die Beschreibung des CVAC enthüllt das Finanzprogramm des OPPT als Weltsozialismus:

            „Jedem ist unter dem Konzept der CVAC (Creators Value Asset Center = Das Wertevermögenszentrum des Schöpfers) der gleiche Wert zugewiesen, es gibt also keine reichen und keine armen Menschen, alle sind gleich“

            Wenn also jemand mehr Wohlstand durch Eigeninitiative erarbeitet, wer entscheidet die Durchsetzung der sogenannten Gleichheit? Angedacht ist offensichtlich das Ende von Privatvermögen und die weltweite Leitung der Geldflüsse durch das CVAC. Anders ist ein solches Vorhaben nicht durchsetzbar.

            Eine wichtige Persönlichkeit hinter dem OPPT ist Heather Ann Tucci-Jarraf, die in einem Interview gesagt hat: „Es gibt grundsätzlich 195 registrierte Unternehmen die als Staaten getarnt arbeiten … Länder im alten System.“ Seit der Französischen Revolution wurde der Gedanke des reinen Nationalstaates im modernen Sinne eingeführt. In dieser modernen Ansicht agiert der Staat nur als Organisator des öffentlichen Lebens. Spiritualität wurde durch die Trennung von Staat und Kirche aus dem öffentlichen Leben gebannt. Der Nationalstaat alter Prägung war jedoch noch ein Ausdruck des Volkswillens, organisiert durch einen Adel, der seine Wurzeln im Volk hatte. So sieht das hierarchische Prnzip der Natur aus. Der Adel nahm die Aufgabe des „Rudelführers“ wahr. Durch fremde Einflüsse schlich sich nun aber eine Trennung zwischen dem Adel und dem Volk ein. Der natürliche Zustand wurde beschädigt, was folglich in eine Revolution führte, bei der der Adel abgeschafft wurde und der Nationalstaat seine moderne Prägung erfuhr.

            Dieser entgleiste Nationalstaat wird nun als Firma dargestellt (in der BRD hat das sicher seine Berechtigung) und so wird bei der kommenden Revolution versucht werden die gesamte Institution des Nationalstaates aufzulösen.

            Da die Natur bestrebt ist immer wieder ins Gleichgewicht zu finden, wird sich ein neuer Adel bilden. Das Establishment beabsichtigt nun diesen Platz als neuen Adel einzunehmen. Doch diese Entwicklung liegt noch weiter in der Zukunft.

            Die „Länder im alten System“ will der OPPT nun zwangsvollstrecken oder hat sie schon zwangsvollstreckt, wenn man den Ausführungen glauben schenken darf. Beim OPPT finden wir also genau die weitere Trennung von Volk und Staat, die das Establishment braucht.

            Hinter dem OPPT-Konzept dürften die Rothschilds sogar selbst stehen, denn was Heather Ann Tucci-Jarraf in einem Interview gesagt hat, spricht doch Bände:

            „B: Heather , there are going to be some people who have some confusion. You said you were working with the powers that were and you were working with the Rothschild family to find a solution. There are many people who perceive that that’s the cabal, the bad guys, but you were working with them, can you explain what that is all about?

            H: Well, we weren’t working with them, we were opening doors for people to go in with the ptw to go in and hand the control back to the people. We literally went to their houses, we opened our doors. They were very fearful of that because they not want to let go of the power, of the control and in some cases they still don’t but it is too late, it is already done.“ [1]

            [Übersetzung: „B: Heather, da wird es einige Leute geben, die verwirrt sind. Du sagtest Du arbeitest mit den alten Mächten zusammen und Du hast mit den Rothschilds zusammengearbeitet um eine Lösung zu finden. Da gibt es viele Menschen, die glauben, dass gerade dies Leute die Kabale sind, die bösen Jungs. aber Du hast mit ihnen zusammengearbeitet, kannst Du erklären was es damit auf sich hat?

            H: Nun, wir haben nicht mit ihnen zusammengearbeitet, wir haben Türen geöffnet für die Menschen zu den „Mächten die waren“, damit die Leute die Kontrolle zurückholen können. Wir gingen wirklich zu ihren Häusern, wir öffneten unsere Türen. Die waren sehr ängstlich deswegen, denn sie wollen nicht, dass ihre Macht verschwindet, und ihre Kontrolle und in einigen Fällen wollen sie das immer noch nicht, aber es ist zu spät, es ist bereits geschehen.“

            Bin ich der einzige, der das als billige Ausrede empfindet? Mit Sicherheit nicht…

            Was die nette Dame von OPPT so alles getrieben hat, ist vielleicht auch ganz interessant. In einem Report, der von einer TREASURY FINANCE AG herausgegeben ist, wird Heather Ann Tucci-Jarraf als Verantwortliche Persönlichkeit zusammen mit Karl Langenstein angeführt:

            PARADIGM DOCUMENT FROM: THE TREASURY FINANCE AG, INDUSTRIESTRASSE 21, CH-6055ALPNACH DORF, SWITZERLAND

            https://www.scribd.com/doc/118067922/PARADIGM-DOCUMENT-FROM-THE-TREASURY-FINANCE-AG-INDUSTRIESTRASSE-21-CH-6055ALPNACH-DORF-SWITZERLAND

            Dieser Karl Langenstein hat während seiner Zusammenarbeit mit Heather Ann Tucci-Jarraf jedoch Millionen von Dollar gestohlen, hat sich dann 1999 nach Panama abgesetzt, wird heute mit internationalen Haftbefehl gesucht, Panama liefert ihn aber nicht aus [2].

            Für meinen Geschmack war die nette Dame, die ein Trustee von OPPT ist, zu nahe an diesem Anlagebetrug, aber ihr dürft gerne anderer Meinung sein.

  42. 16. August 2016 um 13:05

    Gedankenlose antiweiße Genozidhelfer (im Neusprech „Flüchtlingshelfer“) begrüßen in Deutschland überwiegend antidemokratische Invasoren, die sich einen starken Führer wünschen. Und die meisten der Invasoren wollen nicht neben Juden wohnen.

    Dies zeigt sehr gut einen weiteren Widerspruch zum handeln der antiweißen Genozidhelfer auf.

    faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/umfrage-in-berlin-viele-fluechtlinge-bejahen-rechtspopulistische-einstellungen-14389092.html

  43. Ein Blogwanderer
    16. August 2016 um 21:33

    Bei soviel „Geschichte“ in 5min. gepackt.
    Da wird einem ja ganz schwindlig …

  44. 27.te
    17. August 2016 um 08:53

    „Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt! Und was machst du? Du zerstörst es!“

    Geile Aktion! Schon allein wegen diesem Ausspruch!

    Mal auch die Reaktionen der miesen Provinzscheißhausfliegen beobachten! Wird Zeit, das dieses Kroppzeug endlich auf offener Straße #####################(Selbstzensur😉 wird!

    • Ein Blogwanderer
      17. August 2016 um 09:42

      Das ist ja mal ’ne super Aktion. Von so etwas brauchen wir mehr. Deutsche Jugend erhebt Euch …

    • Hermannsland
      17. August 2016 um 14:06

      Ich möchte euch ja nicht stören,
      aber das ist 100% jüdisch gesteuerte Opposition!

      Was diese bunt verkleidete Antifatruppe im „patriotischem“ Gewand da aufführt, ist mehr als lächerlich.
      Glaubt ihr wirklich, eine rechte Gruppe käme dem dicken Gabriel so nahe?!
      Die Junge-Nationale (aktion-widerstand.de) ist genau so ein Honigtopf wie die Identitäre-Bewegung, HoGeSa, usw.

      (https://youtu.be/xxGXxziAh_Q)
      (https://youtu.be/C4wgbk0MKII)

      Danke für die Aufmerksamkeit!
      Weiter machen😉

      • 17. August 2016 um 21:53

        @Hermannsland: spätestens auch bekannt seit dem Artikel auf der SZ:

        …Veröffentlicht wurde der Clip auf der Facebook-Seite der „Antifa Kampfausbildung e.V.“

        http://www.sueddeutsche.de/politik/spd-wahlkampfveranstaltung-gabriel-zeigt-rechtsextremen-den-mittelfinger-1.3124104

        Danke dennoch für das weitere Aufmerksam machen😉

        • Heider
          20. August 2016 um 01:21

          @MCE
          Die Lügenpresse in voller Aktion, aber deren Lügen sind manchmal bis ins Detail so fein gesponnen, dass man schon haargenau aufpassen muss.

          Das Video ist eben NICHT auf der Antifa-Seite erstveröffentlicht worden, wie hier die SZ behauptet und dann dreist dazulügt, die JN Braunschweig hätten das Video [nur] „geteilt“!

          Das Video tauchte erstmals auf der Seite der JN auf (16.Aug,, 4 Uhr 15), und geteilt wurde es danach von der Antifa (16. Aug., 6 Uhr 01). Die Antifa schreibt es sogar: „Wir haben das Videio von dort runtergeladen“. Durch den viel höheren Wirkungsgrad der Antifa, die bekanntlich mit den Behörden, Institutionen u. Medien der Staatssimulation zusammen arbeitet, landete das Video bzw. der Vorfall bald darauf in den überregionalen Massenmedien. vgl. ->
          *https://www.facebook.com/jnbraunschweig/
          *https://www.facebook.com/antifakampfausbildung/

          Warum entdeckt die Antifa nur 1,5 Stunden nach der Erstveröffentlichung, also schon am frühen Morgen, bei den JN das Video? Weil die Antifatypen rund um die Uhr damit befasst sind „Neonazis“ u. deren „Umtriebe“ aufzuspüren u. zu denunzieren und mit einiger Wahrscheinlichkeit auch öffentliche Fördermittel für diese Art Tätigkeit bekommen. Für die Antifa ist das praktisch wie „Arbeiten gehen“.

          Die ‚rechte‘ Braunschweiger Szene steht seit Jahren unter Dauerbeobachtung der Antifa. Das zeigt die Seite ‚Recherche 38‘, die ich hier nicht verlinke, aber man muss es nur in die Schmaschine eingeben u. hat’s dann sogleich. Dort wird exakt, mit Fotos, Videos, Namen, Adressen usw. aufgeführt, wer im Raum Braunschweig öffentlich „rechts“ bei welchen Veranstaltungen u. Aktionen auftritt, Dazu gehören auch die JN, deren Mitglieder ebenso in anderen Gruppen mitmachen u. ausserdem in der „rechten“ Braunschweiger Fussballszene aktiv sind. Insoweit erklärt sich daraus ihr Auftritt vor Gabriel, wo es nach ‚Hooligans‘ und ‚Fussball‘ (bemalte Gesichter von Fussballfans bei der Fussball-EM oder WM!!) aussieht.
          Praktisch hat die Maskerade einen ganz einfachen Sinn, den hier 27.te auch gut erkannt hat: Die Gesichter der Beteiligten sind schwerer zu erkennen (bietet Schutz vor Repression), doch liegt wiederum keine strafbewehrte ‚Vermummung‘ vor; das ‚Schwarz-Rot-Gold‘ ist zunächst unverfänglicher als die Reichsfarben, man ist damit weniger leicht angreifbar.

          Übrigens war das Transparent: ‚Volks Verräter‘ in den richtigen Farben gehalten.

          MfG

  45. 17. August 2016 um 12:37

    Irgendwie fällt mir da etwas auf. Die wahre Bedeutung von grün scheint dumm zu sein:

  46. 17. August 2016 um 16:10

    Nicht einmal die Schwerkraft kann sie nunmehr noch aufhalten. Das erste von einem Negerteam gebaute Flugzeug hob nach jahrelanger Entwicklungszeit 2015 unbemerkt von der Weltöffentlichkeit ab:

    • Fritz
      17. August 2016 um 21:46

      Derweil haben im Chinokken-Land die 13jährigen schon den Passagiertransport mit selbstgeschusterten Kisten aufgenommen.

      (Man beachte die trostlose Kotzlandschaft und den lieblos zugeschmierten Himmel.)

  47. 27.te
    17. August 2016 um 19:23

    Haha! Und wie „lustich“- aus Flühlingen&Asylis werden in den Jewbelmedien „Zuwanderer/Auswanderer“, eine „Migrationswelle“ von Asylsuchenden!
    Natürlich auch wieder mit Lügen (Auszug):
    „Im vergangenen Jahr kamen gut eine Million Menschen aus Krisenregionen des Nahen Ostens, aus Afrika und vom Balkan als Asylbewerber nach Deutschland. In diesem Jahr rechnen die Kommunen mit etwa einer Dreiviertelmillion. Rückläufige Zahlen sollen die Bevölkerung beruhigen.“

    1 Million *LOL*mindest mal 2, dann könnt es stimmen…
    Und ups, BRiD-JewbelNomenklatura „rechnet“!!! schon wieder mit 750 000-soso-na ca. 450 000 sind ja diesjahr schon wieder hier, das erfüllt man doch locker über.
    Z.Bsp. SO>>>

    Hartgeld vom 17.08.

    [17:00] Leserzuschrift-DE: Türkeiflüge Airport Köln-Bonn:

    ich möchte nochmal auf die nächtlichen Flugaktivitäten auf dem Köln-Bonner Flughafen aufmerksam machen. Das Thema wurde vor ein paar Tage schon in hartgeld und allen anderen alternativen Medien ausführlich diskutiert und das Bundesinnenministerium hatte ja alles abgestritten.
    Habe heute nochmal bei flightradar24.com reingeschaut und ich war echt erschrocken. Allein heute Nacht zwischen 18.00 Uhr und 8.00 Uhr kommen 20 Maschinen aus der Türkei an, ja zwanzig! An einem Flughafen! Wer sitzt da drin? Überall wird berichtet, der Türkeitourismus ist zusammengebrochen, leere Hotels, leere Strände usw.

    20 Maschinen , das sind schlappe 4000….5000 Personen in einer Nacht! Die fliegen doch nicht mit leeren Masschinen durch die Gegend! Da muss doch nachts richtig was los sein in der Ankunftshalle. Oder werden die durch Nebenausgänge rausgeführt und gleich mit Bussen weggekarrt? Das stinkt für mich zum Himmel und zwar gewaltig.
    Kann jemand darüber etwas sagen?

    Merkels Flüchtlings-Götter kommen so. Es ist wegen dieser Flüge ja kein Wunder, dass sich sich in unseren Städten derzeit so vermehren.WE.

    [18:30] Leserkommentar-DE zu Türkeiflüge Airport Köln-Bonn:

    Danke für die Angaben in der Zuschrift [17:00]: Die Flüchtlingstransporte werden gerade zahlenmäßig OPTIMIERT, wie mir scheint!

    Bei ET schreib ein Leser ähnlich Erschreckendes zum Flughafen Großraum München: „Habe ich doch gehört, dass Flüge in Köln nachts statt gefunden haben, so habe ich letzte Nacht in München das gleiche gehört und zwar alle 10 Min. ein neues Flugzeug. Bis ich eingeschlafen bin, das muss so 3 Uhr früh gewesen sein. Um Mitternacht fing es an. Auffällig, wie im Krieg. Oder wie damals, als der Desert Storm Krieg war. Keiner beschwert sich, weil . . . Ja, wir glauben es erst, wenn wir es sehen – das war aber extrem auffällig. Diese Nacht lege ich mich auf die Lauer.“

    Ich setze jede Wette, dass die heimlichen Planer der heimlichen Luftbrücke for secret coming Refugees diese bevorzugte Gruppe auf ebenso geheimen Wegen bis zu den Aufnahmezentren schleusen, ohne dass das irgendwie groß auffallen würde. Dann sind sie, um die Worte Merkels zu gebrauchen, plötzlich einfach da! In Ihrer Stadt. Gesichter, die Sie noch nie im Leben gesehen haben. Auch bei mir: Heute beim Einkauf: 5 neue Gesichter von Flüchtlingen! In nur einem ländlichen Discounter bei einem 30-Minuten-Einkauf!

    Die Verteilung soll über Bus-Firmen wie Flixbus erfolgen.
    ——————————————————————————————–
    Das mit dem ständig mehr und „neuen Gesichtern“(eher Hackfressen) kann ich in meiner(ehemals?) Stadt bestätigen.
    Die Bunzel dämmern derweil weiter der Schlachteplatte und dem UNtergang entgegen…

  48. 27.te
    18. August 2016 um 00:12

    So EINFACH mal NICHT, Hermannsland (und noch an zig weitere) und auch Mäckie als Blogbetreiber!
    WAS hab ich denn geschrieben?
    >>>„Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt! Und was machst du? Du zerstörst es!“

    Geile Aktion! Schon allein wegen diesem Ausspruch!

    Nicht mehr und nicht weniger! Dazu steh ich auch.

    Nun mal weiter-Mäckie geht am schnellsten, deshalb als 1.er!
    Seit wann BITTE gilt als irgendein „Beweis“ für „bekannt“ eine Veröffentlichung irgendeiner Antifuck-weiss-ich-was-angeblich-Truppe, erst recht der Judäo-Alpenprawda FÜR unsereins, speziell plötzlich FÜR dich? Mit Verlaub, gehts noch bekloppter?

    So, und nun mal zu HL und anderen. Gegen Kritik-offen und ehrlich hab ich garnix einzuwenden-nur kommst du, HL jetzt auch mal in den „Genuss“ meine Anmerkungen zu lesen.
    Du schreibst, das die Jungen Nationalen auch nur Honigtopf sind usw.
    Gleichzeitig treibst du dich auf (ominösen Kommerz)Blogs rum, WO deine Kommentare eingerahmt zwischen Werbung für Bücher der BRiD-Systemhure Ch. Neubauer und eines David Icke „Der Löwe erwacht“ etc.pp. steht, Leseweiterleitungen auf zig andere ominöse Blogs verlinkt sind!
    Du treibst dich auf Blogs wie dem Trutzgauer Boten herum und verbreitest auch dessen Artikel.
    Dazu solltest du (und auch diverse andere!) dann aber dringend auch mal über folgende Dinge nachdenken:
    1. Wer der Kurze aka Trutzgauer Bote nebst „Mitstreiter“ ist und wofür er u.a. steht-nämlich für die „verdienten Kämpfer“ (wofür die GKT nicht alles gut ist-auf jeden Fall Spreu vom Weizen zu trennen!!!)-das heißt konkret, ALLE aber auch fast ALLE sind untereinander bekannt und verbandelt.
    Dabei kommt eine illustre Gesellschaft übrigens auch vieler !NPD-Altkader!(Honigtöpfe sagtest du doch?) und VS-Spezis zusammen-Kommentator Heider wäre berufener, aber ich liste mal einige.
    Da wären der Mahler Horst, seine Buhle S. Stolz, momentan gehypt Ittner, welcher Grussbotschaft an R. „Wolle“ Wohlleben (NSU-Fakeprozess) richtete, „Wolles“ tolle (Schein)Anwälte die im Münchener Kasperltheater hervorragend für’s SYStem „verteidigen“*LOL*, Haverbeck, Schaub, Graf, G. Rudolf, Th. Mehner, van Helsing usw.usf.
    Wofür steht der Kurze und seine Truppe noch?
    Da wär das festhalten am Revisionismus, speziell der Hololeugnung, der Admiral Byrd-DünnschiSS (obwohl ihm dieser schon um die Ohren geflogen wurde) samt (B)RD-Mythen+RFS+Absetzbewegung UND natürlich 85%+echter Wahrheiten, weshalb ihm auf den Leim gegangen wird!
    Auch folgender Ausspruch genau sinngemäß stammt von ihm:
    „Viele werden sich noch wundern, wie positiv unterwandert die BRD und sogar die EU wäre(von den RD’s-kein Witz…)!“
    Und für auf dem Sofa sitzen bleiben und nach RFS+RD’s ausschau halten die immer wiederkehrende Nummer:
    „Macht kann nur durch Macht gebrochen werden.“
    Allein diese Aussprüche wurden NIE vom „Meister“ nebst Truppen revidiert.
    Das sollte erstmal reichen.
    Denk mal drauf rum, andere auch-vielen Dank für sachliche Rückantwort von allen zu dieser Anmerkung!

    GruSS

    • 18. August 2016 um 02:11

      @27.te: nicht nur der vermeintliche Veröffentlicher macht mich stutzig, es sind die Farben der Masken! Musste da an Deinen Hinweis zum Video denken: „Merkel wirft Fähnchen weg“, welches Du kritisiertes wegen der Falschfarben. Und dort tragen „Nationale“ Masken mit eben diesen BRD-Farben? – welche eigentlich ganz in weiss sind (Die Unsterblichen)…

      Ich stimme Dir ja völlig zu, zu der Richtigkeit: „Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt! Und was machst du? Du zerstörst es!

      Nur passt es gerade mal wieder zur Ablenkung um auf den mythischen „rechten Terror“ aufmerksam zu machen, weil alles so grenzenlos debil friedlich scheint. Und um die Internetzensur voranzutreiben benötigt man eben den dicken Mann der wohl vor beabsichtigte „Hass-Kommentare“ behütet werden muss und auch wohl demnächst mitleidvoll themenbezogene TV-Zeit beansprucht.

      Falls ich da wirklich falsch liegen sollte, fällt es nicht nur mir äußerst schwer zwischen vermummte „Nationale“ und der verschleierten Antifa zu unterscheiden, sieht jedenfalls so aus als hätten sie den gleichen Schneider.

      • 27.te
        18. August 2016 um 12:31

        Jaja, die Farben…. ich weiß, ich wollt es auch erwähnen-hab mir gedacht, das du es eh bringst-war ja auch HermmannsL Kritikpunkt in Kommis auf anderen Blogs.
        Gottseidank hat uns ja UBasser über Farben und Fahnen gerad erst „aufgeklärt“, meine bleiben aber schwarzweißrot.
        Fakt ist, es kann doch nur spekuliert werden über die Akteure. Schwarzrotgelb könnten sie auch gewählt haben, um nicht maximal zu provozieren, die „Nazi“und/oder Reichsbürgerklischees gangbar zu machen usw. usf., es war jedenfalls gewaltlos und hat den korrupten Schweinesiggi aus der Fassung gebracht.
        Ich habe selbst TTIP und CETA Erwähnungen herausgehört, alles was gerufen wurde hatte seine vollste Berechtigung.

        Über Ablenkung und Ereignisse schaffen, rechte und linke „staatliche“ Übersteuerung brauchen wir uns nicht unterhalten-die klappt noch immer vorzüglich.
        Das zeigt doch auch gerade der Arbeitskreis NSU…

        Aber ok, selbst die jungen Leute werden sofort pauschal aus unserer Ecke verdammt, ihnen wird Unlauterkeit unterstellt.
        Ich find das dann eben von HL besonders „witzig“, im Zusammenhang mit meinen Anmerkungen dazu!

        • Hermannsland
          18. August 2016 um 13:53

          Ja, ein mal sind es die Farben, aber auch der Rest der Aktion sieht mir zu gestellt aus.
          Natürlich rufen sie das Richtige. Anscheinend war sein Vater ein Aufrechter u. Kulturmarxisten sind sie allesamt.
          Ich kann mir nur beim besten Willen nicht vorstellen, dass man so einfach an den Dicken u. Co. heran kommen kann. Auf anderer Seite werden Fußballspiele von angeblich rääächten mit Hundertschaften geräumt, aber so eine Gruppe „Nationaler“ kann ungestört vor Gabriels Nase tanzen?! Irgend wie ähneln solche Aktionen, z.B. auch die der Identitären, immer der Antifa.
          Vielleicht liege ich ja falsch mit meiner Annahme.
          Vielleicht aber auch nicht.
          PS:
          Nur weil ich auf mehreren Blogs etwas schreibe, heißt das noch lange nicht dass ich mit deren Vorstellungen überein stimme. Ich habe meine eigene Meinung. Auch über Mahler, den RD usw.😉
          Solche Meinungen können sich je nach Wissenstand auch mal ändern oder verfestigen. Denn man lernt ja angeblich nie aus.

          • 27.te
            18. August 2016 um 14:35

            Siehst du, also ist es doch Spekulation. Nichts genaues weiß man nicht!
            Bei kleineren „ProvinzWahlkrampf“-Besuchen/Auftritten ist nicht immer die komplette Personenschutzentourage dabei-Beispiele gibt es da auf Jewtube, wo auch andere dem PolitgeschmeiSS nah auf die Pelle gerückt sind.

            Voraussetzung, man erfährt rechtzeitig von solch Termin/Gelegenheit und posaunt (also kein FB, Smartphone&Co.) seine geplante Aktion nicht weiter als über den als zuverlässig geltenden Teilnehmerkreis vorher hinaus!

            Fazit: Also durchaus möglich, das sowas gelingen kann, die Aktion authentisch war.

            Zum PS.:
            Ok, so soll es sein😉 .

    • Hermannsland
      19. August 2016 um 10:39

      Hier ein wenig verfeinertes Video über die Aktion, aus den internationalen Raum.

      Mal sehen ob er das „Pack“ jetzt einsperren lässt.

  49. 27.te
    18. August 2016 um 14:46

    Nochmal für alle „Aufgewachten“, die immer noch behaupten, die sei unfähig, naiv, blöd und eine Volxverräterin.
    All das ist die A. Merkel NICHT-schon garnicht das letztere-wessen „Volk“ sie zugehört und wem sie hervorragend „dient“ ergibt sich schon allein aus dieser Auflistung:

    Privatrechtliche Auszeichnungen

    2006: „Vision for Europe“
    2007: Europäer des Jahres
    2007: Leo-Baeck-Preis, höchste Auszeichnung des Zentralrats der Juden in Deutschland
    2007: World-Statesman-Preis der „Appeal of Conscience“-Stiftung
    2007: Ehrendoktorwürde Hebräische Universität Jerusalem, Israel
    2008: Internationaler Karlspreis
    2008: Josef-Neuberger-Medaille, Preis der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. „Die Medaille bedeutet mir sehr viel“, sagte Merkel bei der Auszeichnung. Es sei ein „Ansporn, gegen jegliche Form von Antisemitismus und Extremismus vorzugehen.“
    März 2008: Europe Award of Merit-Medaille der B’nai B’rith für ihren „Kampf gegen den Antisemitismus“
    2009: Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke
    2009: Ehrendoktorwürde Neu Yorker New School for Social Research
    2010: Deutscher Medienpreis
    September 2010: Leo-Baeck-Medaille, vom Leo-Baeck-Institut in Neuyork für ihre Verdienste um die deutsch-jüdische Aussöhnung.
    2011: In einer Mitteilung des Weißen Hauses wird bekanntgegeben, daß die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den 15 Persönlichkeiten gehören wird, die Anfang 2011 mit der amerikanischen Freiheitsmedaille „Presidential Medal of Freedom“, der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten, geehrt werden. Außer ihr erhalten u. a. George W. Bush, Warren Buffett, Yo-Yo Ma, John Lewis, Jasper Johns und Maya Angelou die Auszeichnung.
    20. Januar 2011: „Light Unto the Nations Award“ vom American Jewish Committee
    1. Februar 2011: Ehrendoktorwürde der Tel-Aviv-Universität, Israel
    24. Oktober 2011: „Preis für Verständigung und Toleranz“ vom Jüdischen Museum Berlin
    13. November 2011: „Coudenhove-Kalergi-Europapreis“, Auszeichnung der Coudenhove-Kalergi-Stiftung
    27. November 2012: „Heinz-Galinski-Preis“
    22. Mai 2013: „Lord Jakobovits Preis des Europäischen Judentums“ (für die Legalisierung der Genitalverstümmelung sowie die Verurteilung der zunehmenden Judengegnerschaft in Europa)
    25. Februar 2014: „Ehrenmedaille des israelischen Präsidenten“ die „Medal of distinction“ für Verdienste um das Land Israel
    2. Dezember 2015: Abraham-Geiger-Preis, für ihre Verdienste um das Judentum. (mit 10.000 Euro dotiert, Preisgeld muß an das Judentum gespendet werden)
    9. Dezember 2015: „Person des Jahres“, das Nachrichtenmagazin TIME würdigte sie als „Kanzlerin der Freien Welt“
    Freedom Medal des Four Freedoms Awards, 2016
    ——————————————————————————
    Dumm naiv und unfähig sind lediglich Menschen, die nicht über diese Erkenntnisschwelle
    gelangen.

  50. 18. August 2016 um 18:40

    Ich wurde gefragt (Mail), ob ich schon einmal die NPD kontaktiert habe. Aus früheren Analysen ihrer Weltnetzseiten wußte ich, daß dort der Weltfeind seine Hände mit im Spiel haben muß und diese Seiten offenkundig sabotiert.

    Ich sah nämlich, daß das Parteiprogramm, welches an und für sich gut war, oftmals nur mit erheblichem Suchaufwand zu finden war. Dies war von Land zu Land jedoch unterschiedlich. Einmal war es sogar mit nur einem einzigen Klick auffindbar und vollständig lesbar. Im Extremfall mußte man wirklich suchen und wenn man es gefunden hatte, bedurfte es 40 Klicks, um den gesamten Text häppchenweise zu lesen!

    Zudem war das Parteiprogramm rechts mit einem 5 cm breiten durchgehenden roten Balken verziert, welcher jedes Tintenfaß beim Ausdrucken leergesaugt hätte!

    Also vollkommen klare Sabotage!

    Ich konnte mir auch nicht vorstellen, daß die Parteileitung das nicht bemerkt hat.

    Nun habe ich noch einmal die NPD „angetestet“ und auf FB Pastörs und Voigt mit einem langen Standardkommentar konfrontiert, den ich hier vollständig wiedergeben möchte:

    Zitat:

    Gaskammertemperatur !

    Zitatende

    Seitdem bin ich dort gesperrt und der Kommentar wurde verschwunden🙂

    Auch die AfD habe ich auf diese Weise angetestet. Petry ist falsch. Der „Antisemit“ Gedeon ist falsch. Meuthen sowieso.

    Bei Höcke und Storch kann ich noch schreiben.

    Das Verschwinden eines Kommentars alleine ist noch nicht aussagekräftig. Das kann von Ratten per Meldung an FB verursacht sein. Der Entzug der Schreibmöglichkeit ist das eindeutige Kriterium!

    Mein Standardkommentar beinhaltet absolut nichts, was irgendwie anrüchig wäre. Wenn ich daraufhin gesperrt werde, bedeutet das, daß der FBSeiteninhaber ganz genau weiß, was sich hinter diesem harmlosen Wort verbirgt. Und nur ein Jude kann ein Interesse daran haben, diesen Begriff untenzuhalten.

    Ein Wort genügt🙂

    Nach so einem Kommentar wurde ich auch einmal gefragt:

    „Wie hoch war die?“

    Ich sagte, das kannst Du hier http://tinyurl.com/j8oov4t selbst ermitteln.

    Bei FB tauchte dann gleich ein hübsches Bildchen auf.

    • 18. August 2016 um 18:59

      Das „Gaskammertemperatur !“ kann man in den meisten Fällen als problemlösende Kurzantwort für irgendeinen politischen Beitrag geben. Weil damit die Ursache eliminiert oder der ansonsten „unverständliche“ Mechanismus erklärt werden kann, samt problemlösender Beseitigungsmöglichkeit der teuflischen Ursache.

      Weil „Der Jude ist an Allem schuld“ voll zutreffend ist.

  51. Fritz
    18. August 2016 um 19:11

    Es war wieder soweit:
    Manufactured Louisiana Flood 08-14-16

    (ebook Hinweis am Ende des Videos beachten)

    Dark and dusty, painted on the sky
    Misty taste of moonshine, teardrops in my eyes
    Country roads, take me home
    To the place I belong
    Louisiana, river momma…

    • 19. August 2016 um 00:13

      Dieses Video hat einen Auftrag und die Hintergrundmusik gehört mit dazu. Es will uns wieder zurück auf die Bäume jagen: Legt die Kraftwerke still, der Strom kommt aus der Steckdose!

      Der Inhalt dieses hoch manipulativen Videos zeigt natürlich recht eindrucksvoll den Einfluß der Kühltürme. Es wird aber dabei suggeriert, daß man damit die Wolkenbildung bewußt manipuliert. Man sieht schließlich, wie die Kühltürme nahezu zeitgleich „loslegen“ und genau an ihrem Standort Wolken sichtbar werden, wo vorher nix zu sehen war.

      Dies rührt daher, daß sich die temperaturabhängige Wasserdampfaufnahme der umgebungsluft Luft geändert hat und damit bei ein und derselben Kraftwerksleistung der Taupunkt unterschritten wird und der Wasserdampf eben sichtbar kondensiert.

      Das Video hat also mit Wettermanipulation absolut nichts zu tun!

      Aber mit Zuschauermanipulation!

      • Fritz
        19. August 2016 um 08:06

        „Das Video hat also mit Wettermanipulation absolut nichts zu tun!“
        🙂

        • 19. August 2016 um 14:41

          Deutschland hat eine installierte Kraftwerksleistung von ca. 50 GW. Nimmt man einen Wirkungsgrad von 40 % an, werden rund 50 m³/s Wasser in den Kühltürmen in Wasserdampf umgewandelt und in die Luft gepustet.

          Die Isar schafft übrigens 175 m³/s und die Amper, Zufluß der Isar, 45 m³/s.

          Diese Flußwassermengen sind das Produkt von Niederschlägen.

          Der durchschnittliche Niederschlag in Deutschland beträgt ungefähr 9000 m³/s.

          Die Manipulationsmöglichkeiten des Wetters mit Kraftwerken erscheinen mir daher doch etwas sehr arg begrenzt.

      • Fritz
        20. August 2016 um 19:23

        Diese Anwort macht mich etwas ratlos.

        Vielleicht habe ich ja etwas übersehen. Kläre mich bitte mal darüber auf: Wo dieser Auftrag genau zu sehen, lesen etc. sein soll/ist, die Kraftwerke abzuschalten und uns wieder „auf die Bäume zu jagen“ ?

        (Das Buch hat Roland theoretisch vorliegen, ob er es gelesen weiss ich nicht…)

        • 20. August 2016 um 20:30

          Das Video zeigt schreckliche Überschwemmungen und behauptet die Wärmekraftwerke als Ursache, weil man damit das Wetter angeblich manipulieren kann.

          Wie kann noch Energie produziert werden? Entweder man geht zurück auf den Baum ohne Strom oder man nimmt Zuflucht zu Sonnenenergie und Windenergie. Damit kann man das Wetter nicht (kaum) manipulieren, weil die ohne die Kühltürme auskommen.

          Sonnenenergie und Windenergie sind die Nutznießer von so einem Video. Außerdem ist Angstmache immer gut und die Hintergrundmusik zeigt auch dieses Element.

          Ich habe nun anhand der Ergebnisse versucht zu zeigen, 50 m³/s Wasserdampferzeugung gegenüber rund 9000 m³/s natürliche Regenleistung, daß wohl kaum bei 0,5% Regenbeeinflussungsmöglichkeit infolge des Kraftwerksdampfes das Wetter nennenswert manipuliert werden kann.

          Das Video arbeitet also offensichtlich mit quantitativ unzutreffenden Zusammenhängen und ist daher hochgradig manipulativ.

          Du weißt, bei den Chemtrails sage ich: Ja, damit will man das Wetter manipulieren. Bei den Kraftwerken sage ich dagegen ebenso klar: Nein, auf diese Weise geht es nicht.

        • 20. August 2016 um 20:55

          Das Buch, habe es gerade noch einmal „gelesen“, leider in Siegersprache. Aber das genügte mir bereits:

          „. It is why in 2014 the global power grid still runs on the steam engine, it is why combustion engines automobiles still belch oil smoke, and it is why Orgone (Zero Point Energy) is used to mask the disaster and engineer the weather instead of being used to replace the dated technology that is killing the planet and everything on it.“

          Ich habe übrigens auch mal in einem firmeninternen Kohlekraftwerk gearbeitet, samt Kühlturm. 5 MW🙂

  52. Ein Blogwanderer
    18. August 2016 um 20:38

    Kennt jemand das Video vom YT-Kanalbetreiber, Conrebbi

    Das Video selber ist auf seinem Kanal nicht mehr verfügbar.

    Vielleicht ist Conrebbi jemand, dem man die GKT näher bringen kann.
    Er scheint bereit zu sein, das ein oder andere heiße Eisen durchaus anzufassen.

    Ein Versuch wäre es.
    Leider habe ich keinen aktiven YT-Account, da mehrfach gesperrt und nur per Mobile-Nr. freischaltbar

    • 18. August 2016 um 23:27

      @Blogwanderer: http://wp.me/p1eXHi-1Dj

      Damals hatte ich noch mit den Symptomen einer BRD-Zucht zu kämpfen und das unbedingte Bedürfnis mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Naja, bis mir „jemand“ sagte dass die Wand nicht existiert… die Therapie startete am: 23.12.2012 um 14:32😉

    • Hermannsland
      24. August 2016 um 09:56

      • Hermannsland
        24. August 2016 um 12:34

  53. 20. August 2016 um 07:13

    Auch wenn wir in manchen Dingen unterschiedlicher Meinung sind, so ist das unbedingt anerkennenswert. TG steht auch voll hinter der V-Waffe:
    https://terragermania.com/2016/08/19/die-deutsche-wunderwaffe-v-gkt/#comments
    Da drücke ich gerne mal ein Auge zu🙂

    • Ein Blogwanderer
      20. August 2016 um 11:09

      Habe mir den verlinkten Kommentar durchgelesen. Sorry, verstehe den Zusammenhang zu Deiner Aussage nicht, Roland ??

      Und was ist eine V-Waffe ??

      • 20. August 2016 um 12:04

        Du mußt die Seite hochschieben zum Artikel, zum Video!
        V-Waffe = Vergeltungswaffe🙂

  54. 20. August 2016 um 17:07

    @ALLE

    Ich hab grad Teamspeak 3 angetestet und bin sehr zufrieden damit. Teamspeak ist ein Programm durch das ihr via „Headset“ (aber auch per Tastatur) miteinander kommunizieren könnt. Es ist wesentlich unkomplizierter als Skype🙂

    Ladet euch bitte alle Teamspeak 3 runter:

    http://www.teamspeak.de/download/teamspeak-3-64-Bit-client-windows/

    Einfach installieren und einen Benutzernamen auswählen, und schon kann es losgehen. Klickt auf den Reiter „Verbindungen“ und dann auf Serverliste. Startet den Suchlauf und wählt dann einen Server aus. Ihr könnt euch im Vorfeld per Email auf einen bestimmten Server verabreden.

    Der große Vorteil gegenüber Skype ist, dass man auch willkürlich Server auswählen kann, auf den bereits eine größere Anzahl an Personen miteinander kommunizieren. Dabei handelt es sich meistens um Videospieler aber nicht immer. Ich hatte schon so mansch interessante Diskussion anregegen können – mit dem gewünschten Ergebnis selbstverständlich🙂 Wenn jemand bestimmte Videospiele zockt, dann kann er ja versuchen so einen Server zu „infiltrieren“. Ich weiß aus eigener Erfahrung das man bei bestimmten aufgeschlossenen Leuten innerhalb von 10min zum „Clan“ gehört wenn man sich Kontakfreudig zeigt.

    Ich fordere also jeden Kameraden auf endlich im Stil des 21. Jahrhunderts IN ECHTZEIT zu kommunizieren. Son scheiß Headset ist schon für wenige Euro im Elektroladen zu haben. Raucht einfach ne Schachtel weniger in der Woche!

  55. 20. August 2016 um 17:50

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  56. Ein Blogwanderer
    21. August 2016 um 10:42

    Ist doch schön, das dieses BRD-System immer deutlicher – und mittlerweile wohl auf jedem Deppen ersichtlich – sein wahres Gesicht zeigt.

    Das Petitionen nichts bringen ist dem Aufgeklärten schon längst bekannt, was aber nicht heißen soll, dass gerade solche Vorkommnisse benötigt werden um Schlafmichel endlich wachzurütteln.

    • Ein Blogwanderer
      21. August 2016 um 11:16

      Gerhard Wisnewski, ein „patriotischer Deutscher“ mit polnischem Nachnamen (ein Schelm, wer Böses dabei denkt), zeigt in seinem YT-Kanal auf, dass er so gar nicht mit dem hiesigem System (siehe auch Petitions-Video) einverstanden ist.

      Gerhard Wisnewski, kommt aus dem Mainstream und ist dort (unehrenhaft) „verabschiedet“ worden.

      Vielleicht kann ihm ein Hinweis auf die GKT ein Licht aufgehen lassen, oder ihn sogar als getarnten Mitläufer entlarven.

      Wer einen aktiven YT-Account hat, könnte da ja mal vorstellig werden …

      • Ein Blogwanderer
        21. August 2016 um 11:28

        Nachtrag zu Wisnewski,

        http://bit.ly/2bLGWnl

      • 21. August 2016 um 16:59

        Habe gerade W. den ersten langen Gesamtkommentar direkt lesbar geschickt: http://tinyurl.com/zs9zb5z
        Dazu noch als Link http://tinyurl.com/j8oov4t

        Betreff: Widerlegung der Revisionisten – Lang ersehnter Beweis des Holocaust – Diskussion bei Hans Püschel – Volksaufklärung !

        • Ein Blogwanderer
          21. August 2016 um 21:22

          Roland, unter welches Video hast Du den Kommentar denn gepostet?
          Hast Du vielleicht einen Direktllink, damit man verfolgen kann, ob der Kommentar gelöscht wird.

          • 21. August 2016 um 23:46

            Neee, habe das per Email ihm direkt geschickt.

          • Ein Blogwanderer
            22. August 2016 um 09:45

            Roland, habe hier noch einen Kandidaten:

            https://www.youtube.com/user/WolfgangRettig/videos

            Der macht seit Neuestem vermehrt LiveStreams mit recht guter Zuschauerpräsents. Man via Chat mitdiskutieren und ihm Fragen stellen.

            Wäre vielleicht auch eine Verbreitungsplattform für die GKT.

            Aber nicht gleich mit der Türe ins Haus fallen😉

    • edwige
      21. August 2016 um 13:39

      Genau dieses Video wollte ich eben auch reinstellen. Wisnewski stellt fest, daß der Verein, dessen Plattform für die Petiton benützt wird, aus derselben „Suppe“ kommt wie die AA-Stiftung, doch er fordert trotzdem auf, die Petition weiterhin zu unterstützen. ??????

      ********
      Die nächste „Farbenrevolution“, diesmal in Kambodscha
      http://www.globalresearch.ca/us-colour-revolution-haunts-cambodia/5541347

      ********
      Und hier auch eine verhinderte Journalistin, die sich u.a. zum Ziel gesetzt hat, die österr. Regierung von der Schädlichkeit dieser zahllosen soros.gesteuerten NGO’s zu überzeugen.🙂
      https://alexandrabader.wordpress.com/2016/08/18/wie-recherchiert-man-einfluss-von-soros-und-co/

    • edwige
      21. August 2016 um 14:42

      Aber Namen tun gar nichts zur Sache. Ich wohne im Grenzgebiet zu Slowenien und bei uns gibt es bereits seit mindestens 100 Jahren Zoff unter den Sprachgruppen. Dabei zeigt es sich auffällig oft, daß gerade Leute mit deutschen Namen die verbissensten Slowenen sind und umgekehrt.

    • Hermannsland
      23. August 2016 um 22:13

  57. 22. August 2016 um 00:10

    Noch mal zum Thema Teamspeak 3!

    Mit Teamspeak 3 haben wir auch die Möglichkeit auf Servern (auch ausländische Server) eigene Kanäle (Channels) zu erstellen die dann auch mit einen Passwort geschützt werden können. Das sieht ungefähr so aus:


    (Zum Vergrößern anklicken!)

    Ich hab auf einen Server einen Channel erstellt und ihn „Test“ genannt. Rechts könnt ihr ein Schloss sehen. Das bedeutet das der Channel passwortgeschützt ist.
    Dieser Channel ist aber nur temporär und löst sich automatisch auf wenn keiner mehr drinn ist.

    Jetzt liegt es nur noch an euch! Installiert das Programm, wählt einen Benutzernamen und verabredet euch einfach auf irgendeinen Server! Wir können uns auch alle mal zusammen verabreden.

    • Hermannsland
      22. August 2016 um 11:12

      Moin,
      TS3 benutze ich schon länger. Meist zum Daddeln😉.
      Man kann für knapp 2,- $ch€k€l/Monat auch einen eigenen TS3-Server mieten,
      dann hat mal volle Adminrechte.
      All zu offen sprechen würde ich aber im TS auch nicht. Auch da soll es Sicherheitslücken und Abhörmöglichkeiten geben. Reicht ja schon wenn jemand das Gespräch aufnimmt.

      • 22. August 2016 um 13:37

        @Hermannsland

        An einen eigenen Server hatte ich auch schon gedacht🙂 Ich dachte nur für den Übergang wäre es nicht schlecht, wenn wir uns mal hier und dort treffen wo auch andere Leute/Gruppen zu finden sind die wir bekehren/infiltrieren können. Es gibt ja auch „Publik-Server“ auf den am Wochenende richtig was los ist. Da finden wir schon Möglichkeiten um Kameraden zu rekrutieren oder um Zecken/Gutmenschen von rot auf braun umzupopeln🙂

        Was die Sicherheitslücken angeht so bestehen diese genauso bei Skype und beim normalen Email-Verkehr. Der VS weiß genau was wir machen, da reicht es schon das Handy angeschaltet auf dem Tisch liegen zu haben damit der unbemerkt vom Besitzer die Kamera und das Mikrofon nutzen kann. Eine multimillionen-€ Behörde kann definitiv ALLES!

        Aber solln wir uns davon abschrecken lassen? Die können zwar lauschen, sie dürfen es aber eigentlich nicht und damit können sie juristisch auch nichts gegen uns unternehemen. Das gilt besonders wenn wir uns auf ausländischen Servern treffen die außerhalb der EU liegen.

        Und ob jemand von uns heimlich ein Gespräch aufzeichnet kann man so und so sehen da dies auch im normalen Email-Verkehr passieren kann. Es ist eben die Frage ob man dem Gesprächspartner 100% vertraut oder nicht. Wenn nicht dann teilt man eben keine zu persönlichen Informationen mit ihn und schon ist es egal ob heimlich aufgezeichnet wird oder nicht. Der Grund warum ich aber vorschlage das wir uns auch auf Teamspeak treffen ist der, das wir uns gegenseitig besser kennenlernen um unseren Zusammenhalt als Kameraden zu fördern und uns besser miteinander koordinieren zu können. Wie weit dieses Kennenlernen gehen soll kann jeder fürt sich selbst entscheiden. Es ist ja niemand gezwungen seinen Klarnamen oder Wohnort zu veröffentlichen

        • 22. August 2016 um 14:17

          Ich finde zudem, dass ein Gespräch in Echtzeit und im privaten Rahmen aut Teamspeak viel unkomplizierter und angenehmer ist als das Geschreibsel auf einen öffentlich einsehbaren Blog wo man ständig aufpassen muss was man jemanden schreibt ohne einen Kleinkrieg mit anderen Blogs anzuzetteln. Im Grunde verplempern wir viel zu viel Zeit damit uns gegenseitig für unseren Standpunkt zu diesen oder jenen politischen oder auch revisionistischen Thema zu rechtfertigen. Außerdem könnte man im direkten Gespräch auch schnell rausfinden ob jemand ein VS-Agent ist oder nicht, da man ja im Laufe des Gesprächs sicherlich merkt ob jemand wirklich eigene Gedanken zum Nationalsozialismus entwickelt hat oder nur irgendwelche auswendiggelehrnten plaktiven Phrasen ohne inneren Zusammenhang vom Stapel lässt. Man merkt ja auch an der Art wie jemand redet (Emotionalität) ob er Deutschland wirklich liebt oder nur ein Schauspieler ist.

          Auch was diverse Kleinkriege unter den WordPress-Kommentatoren angeht könnte ein direktes Gespräch sehr entgiftend wirken, wenn man merkt das der bisher Bekriegte doch irgendwo das Herz am rechten Fleck hat oder einfach nur zu strohdoof bzw. erkenntnismäßig nicht weit/reif genug ist um eine bestimmte Position verstehen zu können.

          • Hermannsland
            22. August 2016 um 14:39

            Ja das stimmt auf jeden Fall.
            Ein Gespräch ist sehr viel angenehmer und nicht so emotionslos.
            Beim schreiben weiß man nie genau wie das Gegenüber gerade tickt.
            Du kannst ja mal einen TS vorschlagen. Meine E-Post Adresse sollte dir durch neuschwabenlandpost ja bekannt sein.

  58. Lena
    22. August 2016 um 14:12

    Leider finde ich Dich bisher nicht, DVG.

    • 22. August 2016 um 14:31

      @Lena

      Ich gammel grad hier rum:
      ts3server://51.255.133.2?channel=DVG&server_uid=qdIe8FnQrSTpYhfAlaqaVp8OEGQ%3D

      Der Channel und ich heißen „DVG“. Hab kein Passwort gesetzt, du kannst also einfach reinspazieren🙂

  59. 22. August 2016 um 17:25

    Einfach gedanklich losgebabbelt. Sintflut. Arche. Sumerische Schriften. Tontafeln. Sumerische Könige vor und nach der Sintflut.

    Ich befürchte auch hier, daß sehr viel gefälscht wurde. Wir haben einen totalen Schnitt zwischen Vorsintflutzeit und Nachsintflutzeit!

    Wir sehen in Ägypten anhand einiger Merkmale, daß dies eine absolute High Tech Zivilisation war! Auch in anderen Gegenden der Erde sehen wir dieselben Merkmale: Höchste Präzision bei der Steinbearbeitung und vor allem das Werkzeug: Das war der Shamir, der Steinschneider!

    Ihr kennt sicherlich diese eigenartigen Handtäschchen, welche viele dargestellte Personen der Vorzeit in der Hand tragen. Das isser, der Shamir! Der Shamir war nicht nur ein Steinschneider sondern auch eine Superwaffe! Damit konnte man einen Gegner locker in zwei Hälften schneiden, in Sekundenbruchteilen!

    Ein heutiger Kampflaser ist im Vergleich zu einem Shamir ein Faustkeil!

    Wir sehen Schnittbreiten bei der Steinbearbeitung von weniger als 100 µm. Durchschnittene Sandkörnhälften finden sich auf benachbarten Steinen.

    Es ist anzunehmen, daß weltweit solche Hochtechnologien verbreitet waren, nicht nur in Ägypten.

    Und dann sollen diese Hochtechnologen auf Tontafeln Mathematik betrieben haben?

    Alle diese Tontafeln entstanden nach der Sintflut. Vielleicht wurden sie sogar vollständig in der Neuzeit erfunden. Man „findet“ solche Tontafeln mit kaum leserlichen Schriftzeichen in unbekannter Sprache und schwupsdiwups wird das entziffert und übersetzt!

    Oder bin ich nur noch blöder als saudumm, weil ich so etwas mir nicht einmal im Traum vorstellen könnte?

    Die Keilschrift samt Tontafeltechnik soll rund 3000 Jahre verwendet worden sein. Dies würde 3000 Jahre Entwicklungsstillstand bedeuten! Und daneben lag der Shamir!

    Bei Ausgrabungen gibt es immer einen Ausgräber. Udn der fördert dann irgendetwas zu Tage. Oder er legt es einfach rein und läßt es finden!

    So war es auch bei irgendeiner berühmten Pharaonenkönigskammer. Die wurde nicht etwa in 4 Wochen ausgegraben, wie man anhand der Größe vermuten könnte. Nein. Man hat sie ausgegraben und wieder zugeschüttet und wieder ausgegraben und wieder zugeschüttet. Und dann gab es noch einen zweiten geheimen Grabräubereingang, wo man die zwischenzeitlich hergestellten Grabbeilagen reinbringen konnte und dann am Ende nach 10 Jahren medienwirksam ausgegraben hat! Zwischenzeitlich hat man noch einige Zeugen umgebracht.

    Ich glaube, das war bei Tutanchamun.

    Und deshalb glaube ich auch, daß die anderen herrlichen überlieferten Schriften genauso leicht gefälscht werden konnten.

    Wenn man schon 1760 Jahre Historie frei erfinden konnte (Fomenko), dürfte man noch viel mehr als frei erfunden vermuten. Und anscheinend hat man sich in der Vorzeit immer nur Gedanken um irgendwelche Götter, Könige, Priester und Rituale gemacht. Alles Dreck, wo ich nicht glaube, daß es das in der Vorzeit gegeben hat.

    Arche, 300 x 50 x 30 Ellen groß. „Königselle“.

    Wie groß war dann die Arche? Da gibt es Assyrische Skulpturen, wo jemand einen Löwen im Arm trägt. Der Kerl durfte im Vergleich zum Löwen wohl 8 m groß sein. Und dann soll der King nur eine 52,36 cm große Königselle gehabt haben?

    Oder wieviele Zentimeter müßte man für die Königselle bei den Abu Simbel Riesen ansetzen? Oder war das „Kleidchen“ auf dem Hocker vielleicht der König?

    Das sind natürlich keine Fragen, wo ich eine Antwort erwarte. Es ist einfach nur absurd, was man uns erzählt.

    Hm, da müßte die Arche dann ungefähr 1500 m x 250 m x 150 m hoch gewesen sein. Oder auch linear doppelt so groß. Aber keine 157 m lang, wie man behauptet.

    Vor 30 Jahren hat sich kaum jemand realistisch vorstellen können, was heute alltäglich ist. Natürlich können Filmemacher sich alles mögliche vorstellen. Aber das ist hand- und fußlos. Aber heute hat jeder Refutschi aus dem Kongo sein Universalding. Und für ein paar Mark kann heute fast jeder Depp seine Filmkamera über eine Landschaft fliegen lassen und alles aufnehmen. Jedenfalls dann, wenn die Möve das auch erlaubt.

    Und da sollen unsere Vorfahren Jahrtausende lang gegeneinander mit Pfeil und Keule sich wechselseitig erobert haben und dies auf Tontafeln geschrieben haben? Neee, nie und nimmer.🙂

    • Ein Blogwanderer
      22. August 2016 um 20:48

      Ich meine mich zu erinnern, dass Du irgendwo mal geschrieben hattest, dass Du von ca. +1600 in Bezug auf die große Katastrophe ausgehst.

      Und das wir die Nachfahren der wenigen Überlebenden sind. Vielleicht sogar die direkten Nachfahren?! Was denkst Du, von wieviel Generationen ist da die Rede?

      Was die Technologie anbelangt, so hatten doch gerade die Deutschen einen enormen Vorsprung was Erfindungen anbelangt, die dann von den Siegermächten geraubt und als die ihren ausgegeben wurde.

      Somit ist z.B. der Computer, der um 2000 salonfähig gemacht wurde, eine alte deutsche Erfindung und der Weltbevölkerung wird es als neuzeitliches „Verkauft“.

      Was die Riesenstatuen betrifft, so stellt sich mir die Frage, was für eine Weltanschauung mögen die Menschen vor der Sintflut/Katastrophe gehabt haben, dass sie ihren Oberhäuptern (den Riesen) Monumente gebaut haben, die wir heute als Götterkult verkauft bekommen.

      Oder denkst Du, dass diese Statuen auch nach der Sintflut gebaut wurden um uns eine hollywood-like Geschichte aufzutischen?

      • 22. August 2016 um 22:12

        „Was die Riesenstatuen betrifft, so stellt sich mir die Frage, was für eine Weltanschauung mögen die Menschen vor der Sintflut/Katastrophe gehabt haben, dass sie ihren Oberhäuptern (den Riesen) Monumente gebaut haben, die wir heute als Götterkult verkauft bekommen.“

        Der Gag dabei ist doch, daß gerade in Abu Simbel gezeigt wird, daß es sich um ein einfaches Familienphoto handelt. Klitzeklein (2,4 m) neben riesengroß und dazwischen noch ein paar Orgelpfeifen.

        Solche Familienphotos in Stein gibt es mehrere. Da umklammern die Wadenbeißer ganz lieb des braven Papas Waden. Es war eine friedliche Welt mit diesen Familienoberhäuptern. Es war offenbar Ovids goldenes Zeitalter, welches der „antike“ Ovid um +1500 herum geschrieben hat.

        Die Historienfälscher wußten also noch von der Vorzeit, welche eben nicht in ferner Vergangenheit lag. Diese Vorzeit konservierten sie dann in vielen Geschichten, aber so, daß sie für Nichteingeweihte wie Märchen klingen.

        Nach der Sintflut fing das silberne, bronzene und dann das eisene Zeitalter der Neuzeit an. All dies innerhalb von rund 1000 Jahren.

        Das goldene Zeitalter beschreibt Ovid so:

        Willig und ohne Gesetz ausübte das Recht und die Treue.
        Strafe und Furcht waren fern; nicht lasen sie drohende Worte
        Nicht an geheftetem Erz, noch stand ein flehender Haufe
        Bang vor des Richters Gesicht: Schutz hatten sie ohne den Richter.

        Das war das Zeitalter, wo die weisen Familienoberhäupter „regierten“, die Riesen.

        Die Benennung der Zeitalter nach Metallen zeigt auch, daß diese Zeitalter schnell aufeinanderfolgten! Man braucht nicht Jahrtausende, um von Gold zu Eisen zu gelangen. Schon gar nicht, wenn Riesen mit dabei sind, welche in ihren mehrere Kubikmeter umfassendem Hirn wohl recht viel darin einspeichern und verarbeiten konnten.

        Ich gebe allerdings zu, daß die Signallaufzeit von „links“ nach „rechts“ in sonem Hirn vilelleicht doch ne halbe Sekunde gedauert haben könnte🙂

        Aber das lokale Spezialzentrum in 2 Litergröße hat sicherlich blitzschnell gearbeitet und dann das Ergebnis „rübergeschickt“.

        Ein 25 m³ Hirn, welches 10000 Jahre Infos gesammelt und verarbeitet hat, ist eben doch leistungsfähiger als 15000 Kleinhirne, welche nur wenige Jahre aktiv sein können und erst mal lernen müssen und dann gleich wieder wegsterben.

        Computer oder zumindest Rechenmaschinen gab es schon ab ca. +1600.
        http://www.technikatlas.de/~th2/rechenmaschine.html

        Und vor der Sintflut gab es bestimmt noch bessere als unsere heutigen Klapprechner.

        Nach der Sintflut dürfte man alles gefälscht haben, was dem Ziel, der Errichtung eines Untertanen- und Beherrscherstaates, dienlich war. Und das waren eben Texte und Bilder und Wandmalereien. Samt Pharaonengräbern, wo man dann irgendeine Leiche vom Friedhof einbalsamiert hineingelegt hat.

        Und die gutgläubigen Wissenschaftler staunen dann darüber, welche Krankheiten der 20-Jährige alles schon gehabt hat, die allesamt nicht auf „König“ hindeuten sondern eher auf Mangelernährung des mächtigen Pharao🙂

        • Ein Blogwanderer
          23. August 2016 um 09:47

          Wie immer sehr Aufschlussreich!
          Danke dafür.

          Wo wir gerade bei Zahlen/Rechenmaschinen/Computern sind. Momentan geistert im Netz wieder ein numerologisches Rechenspiel, welches ein schlimmes Ereignis für den kommenden Oktober ausgerechnet haben will.

          Ich habe von solchen Zahlenspielen null Ahnung.
          Es würde mich dennoch interessieren, ob an diesen Ausführen etwas dran ist …

          • Lena
            23. August 2016 um 15:56

            Erst hieß es August 2016 und nun Oktober 2016, schlauer sind wir erst wenn es geschieht.

            Wir haben für ca. 4 Wochen Vorrat, einschließlich Klopapier und Wasser.
            Als bei uns die 2. Schneekatastrophe begann, gab es nichts mehr zu kaufen. Kein Mehl, keine Haferflocken – nichts. Meine Kinder waren noch klein damals und ich hatte richtig Angst um unser Leben. Seitdem haben wir immer einen gewissen Vorrat im Haus.

  60. Ein Blogwanderer
    22. August 2016 um 18:10

    Ein Italien spricht Klartext (wenn auch bzgl. HC mit Handbremse, aber gut … vielleicht ein Kandidat für die GKT)

    *das Vid lohnt sich!

    • Ein Blogwanderer
      22. August 2016 um 18:13

      Unter dem Video ein interessanter Kommentar von „Frank Hermann“ bezüglich Erdogan’s Familienstammbaum

    • 22. August 2016 um 20:28

      Ich habe unter dem Video soeben einen langen Kommentar geschrieben. Ich sehe ihn, aber niemand sonst🙂
      Gleiches gilt auf seiner Diskussionsseite.
      ———–
      An alle Deutschen, genau lesen und verstehen!

      „Sehr geehrte Frau Kahane, ich schreibe jetzt mal nicht, was ich über Sie und Ihre Stiftung denke.“

      Ich erlaube mir, Nachfolgendes am Ende nicht nur zu denken sondern sogar zu sagen. Allerdings sind die Adressaten nicht die davon betroffenen Juden. Mit Juden spreche ich grundsätzlich nicht, weil ich nur mit Menschen spreche.

      Wir Deutsche müssen uns bewußt werden, daß es nur eine einzige Ursache für alles böse Geschehen nicht nur in Deutschland gibt……….

      • Ein Blogwanderer
        22. August 2016 um 20:37

        Unter das Video des Italieners?
        Also so schnell kann ja niemand löschen??
        Hmm, das ist komisch?

        Und wieso, Frau Kahane 🤔

        Sorry, aber ich blick‘ nicht durch …

      • 23. August 2016 um 13:57

        @Roland

        Ich hab Tränen in den Augen – KEIN WITZ!!!

        Deutschland Erwache
        23. August 2016 um 12:28

        Wie Recht du doch hast.Mir wird jetzt erst langsam klar,welches Erbe uns Adolf Hitler und der Nationalsozialismus hinterlassen haben,wie du schon gesagt hast.Bis vor ein paar Monaten,habe ich den Nationalsozialismus immer nur Oberflächlich betrachtet(National,war ich schon immer)und umso mehr ich mich mit ihm befasse,desto klarer wird mir alles(Vor allem dieses unendliche Leid,das uns diese verdammten DRECKSJUDEN antun).Aber die Rache wird unser sein(Dank unserer Judenbombe,die GKT).Bin froh eine solche Seite,wie diese gefunden habe,wo man sich mal mit Leuten gleicher Weltanschaung unterhalten kann.
        Bin schon die ganze Zeit am runterladen.Gut,das die Bücher nicht viel Platz wegnehmen,so kann ich sie auf mehreren Medien speichern um vor einen Zugriff Dritter sicher zu sein.Man weiss ja nie.Immer mit dem schlimmsten rechnen.

        Heil Gaskammertemperatur
        Heil Offenkundigkeit
        Heil Hitler

        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/dr-joseph-goebbels/comment-page-1/#comment-3528

  61. Enrico, P a u s e r
    23. August 2016 um 13:36

    Ich habe jetzt seit 1,5 Stunden (als noch kein Komentar war) versucht u.st. Komentar von mir auf MORBUS zu posten….leider ohne Erfolg auch ein Telefonat mit dem Seitenbetreiber, beruhigt mich nicht denn ALLes wird scheinbar schon beim „senden“ abgefangen—auch mit Wegwerfaddi versucht😦
    Hier mein Komentar unter diesem UNglablichen Artikel!

    Horst Mahler erneut angeklagt, weil er aus dem Talmud zitiert hat
    ——————————————————————————————–
    hmmm „cui bono“

    ps.: @Ubasser, du sagtest mir mal bei mir zuhause, ich hätte ALLes richtig gemacht….JETZT verstehe ich dich und glaube dran. Sarkassmus off
    NEIN ich weiß um die Lügen der JUDEN Bescheid!
    …mein bescheidenes Problem ist, daß ich diesen und umgeschrieben Komentar schon zum 4-6 mal poste und NICHTS hier erscheint😦
    Da Du ja von dir aus behauptest, nicht zu zensieren, Weltpresse mir aber noch keinen „doppelten Komentar“ gemeldet hat, muß ich davon ausgehen, daß die „MAASlose InternetzPOlizei“, die Komentare sofort wegschmeißt… hmmmm ich scheine ja einigen Aparatschniks voll auf die Eier zu gehen!…wie auch immer, ich empfinde den Mahler Artikel als (DDRausgedrückt) kontraproduktiv!

    UNabhängig davon, ist ja bekannt, daß JÜDLEIN IMMER beide Seiten zu beDIENEN weiß, um im ERNSTFALL, eine weiche Landung hinzubekommen🙂
    ABER:….die Rechnung geht nur dann auf, wenn man Diese mit dem WIRT (uns DEUTSCHEN) abstimmt😉
    Willst du ernsthaft gegen den jüdischen UNglauben innert der „deutschen Bevölkerung“ vorgehen, setze dich auch ernsthaft mit der GKT auseinander, publiziere Sie und lehn dich einfach zurück!

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

    Wünsche entspanntes „lesen/zuhören“🙂
    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust! (darf ich das in der BRD (Art.133 GG eigentlich posten?)….sicherlich NICHT aber in meinem Land „Deutsches Reich“, gehört es zum „guten Ton!
    HEIL HITLER

    • 23. August 2016 um 15:06

      Seit 1,5 Std. keinen Erfolg meinen Komentar bei UBASSER zu posten…auch hier nun der 2`te Versuch….wenn die „nationale Scene denkt ich hab`einen an der Klatsche oder ich sei ein Verräter, sagt es mir! Mich kotzt ALLes nur noch an

      @Enrico: Obwohl Du bereits vor 1.5 Jahren einen Kommentar hier veröffentlichtest, musste dieser hier dennoch erst freigeschaltet werden – Grund: Du hast Deinen Namen geändert (Komma eingefügt) worauf WordPress Dich als „Neu“ interpretiert! Die Kommentareinstellungen sind so eingestellt dass ein erster Kommentar jeweils freigeschaltet werden muss, danach werden nur noch Kommentare in die Warteschleife gesetzt wenn mehr als 1 Link angegeben wird… speziell darauf habe ich, obwohl Änderung in den Einstellungen, keinen direkten Einfluss (vermutlich Fehler in WP.com)!

      Also… auch hier bist Du jedenfalls herzlich Willkommen!

    • 23. August 2016 um 15:34

      @Enrico Pauser

      Das beherzte Schweigen von „Kamerad“ @Ubasser als ich ihn fragte, wieso denn die GKT nicht auf seinen Blog zu finden ist, wenn er sie doch angeblich für wertvoll hält, hat mir mehr als klar genug verdeutlicht um wen oder was es sich bei @Ubasser in Wirklichkeit handelt EINE FALSCHE SCHLANGE! Jemand der Rechtschaffend ist und den Deutschland wirklich am Herzen liegt, hätte spätestens in diesen Augenblick eingelenkt und die GKT als Artikel veröffentlicht. Er kann also nur ein Judenschützer sein – oder schlimmer!

      Solche Leute werden sich eines Tages eine Laterne mit den Juden teilen, da hilft kein Betteln da hilft kein Winseln – STRAFE MUSS SEIN!:mrgreen:


      HEIL LATERNE!
      HEIL GASKAMMERTEMPERATUR!
      HEIL OFFENKUNDIGKEIT!
      HEIL HOLOCAUST!
      HEIL HITLER!

  62. 23. August 2016 um 16:24

    Ich habe heute Nachfolgendes an das National Journal gesendet:

    **************************************
    Wer kann ein Interesse daran haben, den Juden eine sanfte Landung beim Holocaust zu ermöglichen, damit sie ihr menschheitsvernichtendes Werk weiter fortsetzen können?

    Ausschließlich Juden!

    Uns Deutschen ist vollkommen klar, daß der Jude immer beide Seiten versucht zu unterwandern und zu führen. Auch beim sogenanten Scheinrevisionismus, welcher als Revisionismus bezeichnet wird.

    Der Scheinrevisionismus will nichts beweisen. Er will nur Zweifel wecken. Als Judenorganisation spricht er dann auch von Übertreibungen, welche jedoch keine Entlastung darstellen.

    Es ist nämlich völlig unerheblich, ob wir Deutsche 6000 Juden oder 60000 oder 600000 oder 6 Millionen Juden oder 60 Millionen Juden mittels Zyklon B umgebracht haben. Ein Mörder bleibt auch dann nur ein Mörder, wenn er mehrere Leute ermordet hat. Er bleibt auch bei nur einem einzigen Ermordeten ein Mörder!

    Die Scheinrevisionisten kennen ALLE die Gaskammertemperatur.

    Diese gibt es in einer etwa 10 Jahre alten Version, welche den Holocaust unter voller Anerkennung der Offenkundigkeiten, also voller Akzeptanz der Zeugenaussagen, rein technisch naturwissenschaftlich widerlegt hat.

    Die Revisionisten schweigen dazu. Die Juden ebenso.

    Dann gibt es auf derselben Grundlage seit etwa 5 Jahren eine neue Version. Welche ebenfalls ALLEN Revisionisten bekannt ist.
    In dieser neuen Version wird der Holocaust bewiesen.

    Die Revisionisten schweigen dazu. Die Juden ebenso.

    Die „offizielle“ nationale Presse schweigt dazu auch. So etwa das National Journal.

    Die nicht widerlegbaren Ergebnisse dieser neuen Version lauten:

    1. Der Holocaust hat vollumfänglich stattgefunden.
    2. Die Alleintäter beim Holocaust waren die Juden.
    3. Die Unschuld der Deutschen am Holocaust ist bewiesen.
    4. Juden sind keine Menschen sondern Teufel und damit so rechtlos wie Kakerlaken und können als solche folgenfrei behandelt werden.

    Weshalb verliert das „National Journal“ kein Wort über diese phantastischen Ergebnisse?

    Weil auch das National Journal ebenso wie die Revisionisten Juden sind!

    Dieses Schreiben samt möglichem Antwortschreiben wird veröffentlicht.

    • 23. August 2016 um 17:44

      Mittlerweile ist die GKT ja auch in Israel angekommen. Zumindest hat bei den in Deutschland gesperrten ersten Upload des GKT-Videos ein waschechter Israeli namens „משה חפץ“ bestätigt, dass Juden sogar 100.000.000°C aushalten können!


      (Zum Vergrößern anklicken)

    • 23. August 2016 um 19:00

      Hier in BRD ist das Video bereits gesperrt:
      watch?v=yNu9XEdGBYM&gl=DE

      Über den Umweg Israel klappt es weiterhin (auch ohne Proxy)😉
      watch?v=yNu9XEdGBYM&gl=IL

  63. 23. August 2016 um 23:28

    Gestern wars wohl, daß ich an die Linke Zeitung einen Kommentar geschickt habe. Danach habe ich erst gesehen, daß das Kommunisten sind🙂

    Natürlich wurde der Kommentar zu deagel nicht freigeschaltet. Aus diesem Grund habe ich denselben Kommentar in kleinem Emailkreis mit zig Leuten veröffentlicht.

    Mein Kommentar war natürlich voll aufklärend. Und siehe da, was ich nicht wußte, um die Ecke herum scheint auch Horst Mahler mit diesem Emailkreis irgendwie Verbindung zu haben.

    Deshalb wurde mir auch seine Antwort zu meinem Kommentar bekannt. Sie lautete:


    Mein Gott!
    Ist es immer noch nicht angkommen, daß Zitate ohne nachprüfbare Quellenangaben absolut wertlos sind. Nur Zeitvernichter!
    HM
    ———–

    Ich hatte die Rabbizitate von 1859, 1869 und 1952 mit den 100 Mio Christenopfern und einen Kurzauszug aus dem Toledobrief gebracht samt Quellangabe. Allerdings ohne Verlinkung.

    Abgesehen davon kann man mit der Suchmaschine zur Quelle hochschwimmen.

    Abba zur GKT, welche natürlich voll verlinkt war, hat der Horscht nix zu sagen gewußt🙂

    Dafür hat er mit seinem „absolut wertlos“ und „Zeitvernichter“ seine Bewertung AUCH für den restlichen Kommentarinhalt unterschwellig abgegeben, der Jud🙂

    Das war mein Kommentar bei https://linkezeitung.de/2016/01/22/die-neue-deagel-liste-die-isis-die-halbierung-der-bevoelkerung-und-die-drittelung-des-bip/comment-page-1/#comment-1475

    **********************************************
    Wer sind die Völkermörder?
    —————
    “… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.”
    (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)

    “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
    (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)“

    “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”
    (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)
    ——————————–

    Die Daten für 2025 sind nur das Zwischenziel. Das Endziel ist die Vernichtung der gesamten Menschheit. Nur dann und nur dann können die Juden für alle Zeiten unangefochten die Erde beherrschen!

    Was kann man dagegen tun?

    Die Juden sitzen an allen Schaltstellen. Und sie sind zahlenmäßig ein riesiges Volk, das drittgrößte der Erde. Sie fallen nur nicht so auf, weil sie auf alle Länder verteilt sind.

    Deshalb können sie sich auch alles erlauben. Sie wissen, daß sie nicht nur ein 15 Mio Völkchen sind, wie sie uns immer vorlügen.

    Die Verteilung der Juden auf alle Völker ist für sie einerseits gut. Aber andererseits sind sie damit auch lolkal angreifbar, weil sie lokal in der Minderheit sind.

    2012 waren mindestens 36% des „deutschen“ Bundestags Juden, wie man der Religionsstatistik des Bundestags entnehmen kann. Die Dunkelziffer der „konvertierten“ Juden, welche sich hinter evangelisch oder katholisch verbirgt, kann man nur erahnen.

    Bei Juden spielt die äußere Religionszugehörigkeit keinerlei Rolle. Sie passen sich den Gegebenheiten an und bleiben immer Juden. Dieser Konvertierungsbefehl wurde den Juden im Toledobrief von 1489 vom obersten Judenking erteilt.

    Auszug daraus:

    Ihr berichtet, der König von Frankreich wolle Euch zwingen, zum Christentum überzutreten: Tretet über, da Euch keine Wahl bleibt, aber bewahret das Gesetz Mose in Eurem Herzen!
    [….]
    Befolget diesen Befehl, den wir hiermit erteilen; die Erfahrung wird Euch lehren, daß Ihr trotz Eurer Unterdrückung schließlich doch zur Macht gelangen müsset!

    Ussus, FF. Der Fürst der Juden von Konstantinopel, Am 21. Kislew 1489
    ——————

    Das Merkel ist ebenfalls Jüdin und wie volksvernichtend sie handelt, entspricht genau den Genozidplänen der Juden!

    Dies bedeutet auch, diese ganzen Invasoren sind mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Moslems. Sondern „konvertierte“ Juden! Deshalb werden sie von der Judenrepublik auch allerbestens behandelt.

    Angeblich ist ISIS eine Moslemorganisation. Und sie bekämpft Moslems und wird von Juden geführt! Israel und den Juden wird erwartungsgemäß kein Haar gekrümmt.

    Man will uns in einen Bürgerkrieg gegen die Moslems hetzen. ISIS wird nur als Zündfunke dienen und nur so lange zündeln, bis die Lunte brennt. Der Rest geschieht dann ohne Mitwirkung der Juden, welche sich aus dem Staub machen werden.

    Sie werden erst wieder zurückkommen, wenn wir uns wechselseitig abgeschlachtet haben und dann lassen sie die paar Überlebenden die Reste zusammenkehren und dann gehört den Juden Deutschland. Sie brauchten kaum einen Finger krumm machen. Es war schon immer so.

    Damit haben die Juden ihre Feinde sich selbst vernichten lassen. Der richtige Moslem skandiert schließlich lautstark „Tod den Juden!“

    Der Deutsche hingegen glaubt, der Jude sei sein Freund und er würde dem Juden wegen des Holocaust etwas schulden. Der Jude ist in Deutschland daher eine unantastbare Institution, weil er Opfer ist. Mit diesem Opferstatus hat er sich auch in sämtliche Schaltstellen der Macht einnisten können und das Volk wie eine Zitrone auspressen können.

    Der Holocaust ist natürlich wahr. 6 Millionen Juden fehlen schließlich.

    Allerdings wurden das Vergasungensgeschehen in den Gaskammern in Auschwitz Birkenau am Hauptatort am Ende der Rampe rein naturwissenschaftlich anhand der bekannten Offenkundigkeiten überprüft. Für diesen Haupttatort des gesamten Holocaust liegen nämlich sämtliche benötigten Daten vor.

    Dabei kamen äußerst erstaunliche Ergebnisse heraus, welche sogar von Jederman nachgeprüft werden können. Nein, ich rede nicht von diesen lächerlichen Mondscheingutachten von Leuchter und Rudolf!

    Das für uns Deutsche allerwichtigste Ergebnis lautet, es war uns Deutsche rein physisch nicht möglich, den Holocaust durchführen zu können! Dies bedeutet, rein naturwissenschaftlich ist der unwiderlegbare Beweis geglückt, daß wir Deutsche am Holocaust vollkommen unschuldig sind!

    Desweiteren konnte der naturwissenschaftliche Beweis geführt werden, daß kein einziger Deutscher vom Holocaustgeschenen auch nur den Dunst einer Ahnung gehabt hat!

    Ansonsten hätten wir Deutsche noch mit dem letzten Bataillon den Krieg gewonnen!

    Der Holocaust hat also stattgefunden, aber wir Deutsche KÖNNEN nicht die Täter gewesen sein und hatten nicht einmal eine Ahnung vom Geschehen in der Gaskammern.

    Wer waren die Täter beim Holocaust?

    Die Juden haben als Opfer bereits bewiesen, daß sie auch die benötigten Tätereigenschaften besitzen, welche wir Deutsche nicht haben.

    Daher tragen die Juden die Alleinschuld am Holocaust!

    Nicht nur dies. Die benötigte Opfer- und Tätereigenschaft ist derartig, daß die Juden sich von den Menschen derartig unterscheiden, daß man sie als Nichtmenschen bezeichnen muß. Oder noch präziser: Sie haben sich mit dem Holocaust millionenfach als Teufel bewiesen!

    Damit stehen die Juden außerhalb sämtlicher Rechte der Menschheit. Sie sind so rechtlos wie Kakerlaken!

    Dies bedeutet, da sämtliche staatlichen Stellen von Juden besetzt sind, können die aus ihren Sesseln getreten werden, ohne daß irgendwelche rechtliche Konsequenzen befürchtet werden müssen.

    Weil Juden als mit dem Holocaust bewiesene rechtlose Teufel sind! Sie sind vogelfrei!

    Nachdem man die unten im Link angegebenen Tatsachen zur Kenntnis genommen und innerlich verarbeitet hat, das kann auch einigen Minuten dauern bis man die volle Tragweite erfasst hat, hat man noch ein sehr wichtiges Werkzeug in die Hand bekommen:

    Man wird glasklar zwischen Menschen und Juden unterscheiden können, egal wie die Juden sich getarnt haben!

    Ein Jude wird nämlich der ebenfalls damit möglichen straffreien Volksaufklärung nicht zustimmen wollen. Er wird alle möglichen Bedenken haben oder alles als Satire bezeichnen oder als nicht empfehlenswert oder wie auch immer. Man wird sehen, wieviele Juden sich plötzlich enttarnen!

    Die Juden kennen natürlich die tödliche Gefahr, welche mit dieser Aufklärung für sie verbunden ist. Sie können sich nicht einmal dagegen wehren. Sie sind schachmatt gesetzt!

    Sie versuchen daher beim Holocaust eine sanfte Landung hinzuhinlegen. Und deshalb durfte auch die „rechte“ Jüdin Ursula Haverbeck im Fernsehen sogar den Holocaust leugnen!

    Und deshalb schrieb auch der „rechte“ Jude Menuhin sein holocaustleugnendes Buch, welches uns Deutsche aber überhaupt nicht entlastet! Er spricht nämlich nur von den registrierten Juden, welche wir bekanntermaßen sehr gut behandelt haben. Aber der Vorwurf lautet, wir hätten die unregistrierten Juden von der Rampe weg direkt ins Gas geschickt!

    Wir wissen zwischenzeitlich, daß bis auf sehr wenige Ausnahmen (z.B. Udo Walendy) sämtliche Revisionisten Judenagenten bzw. Juden sind!

    Deshalb schweigen sie über die uns Deutsche voll entlastende naturwissenschaftliche Untersuchung seit rund 10 Jahren gemeinsam mit den Juden!

    Wir haben also eine Möglichkeit, die Judenelite, welche diesen geplanten Völkermord ermöglicht und führt, sehr leicht entmachten zu können. Kein Jurist kann etwas dagegen unternehmen und wird es selbst dann nicht machen, wenn er es könnte. Weil jede Staubaufwirbelei den Untergang der Juden nur noch beschleunigen würde!

    Deshalb schweigen auch die Juden zu dieser Sache wie ein Grab! Keinen Staub aufwirbeln! Wenn davon ein Wort an die Öffentlichkeit dringt, ist es mit der Judenherrlichkeit vorbei und dies wird auch auf andere Länder übergreifen!

    Dann wird sich der Titel von Menuhins Buch bewahrheiten:

    „Wahrheit sagen, Teufel jagen!“

    Wir Deutsche und wir Menschen müssen uns wenigstens in dem einen Punkt einige sein, wer unser wahrer Feind ist. Nur dann können wir die totale Vernichtung der Menschheit noch abwenden!

    Ausgerechnet die Tatsächlichkeit und die Offenkundigkeit des bestgeschützten Holocaust ist nun zu UNSERER Waffe geworden, zur unschlagbaren Waffe der Menschheit gegen die Juden!

    Details dazu findet man hier http://tinyurl.com/j6d8px4
    und hier das zugehörige Küchenexperiment für die Ungläubigen http://tinyurl.com/j8oov4t und hier eine Diskussion darüber http://tinyurl.com/zs9zb5z

    • 24. August 2016 um 08:52

      Na also! Der Horst weiß von der GKT und vorher wusste es auch das Silvi! Sie alle wissen es und ich wette wenn man sie im Knast (oder unter den Palmen) besuchen würde, dann würden sie es sogar zugeben, mit einen dreckigen Grinsen in der Fresse. Teufel! Ich wette sogar Germar Rudolf kennt die GKT in und auswendig. Sie alle wissen bestens bescheid! Nur ihr Hofstaat, ihre ganzen Stiefellecker und Groupies tun so als ob das ganze Scheigen der Lämmer nur ein blöder Zufall wäre!

      Der Teufel soll sie alle holen!… Achnee, der ist ja schon längst ihr Herr und Meister!

      • 24. August 2016 um 15:43

        Die SS war von mir bereits beim Zündelprozess informiert worden. Damals natürlich nur mit der Niedertemperaturversion. Sie hätte ohne einen einzigen Beweisantrag wirken können. Sie reagierte nicht.

        Ihr Assistent Horscht muß das auch mitbekommen haben. Und ebenso Rieger, der über eine Mittelsfrau von mir informiert worden war. Aber er schrieb eben lieber 100 Beweisanträge. SS hat auch Rudolf verteidigt. Der muß auch etwas von der GKT gewußt haben, weil ich es ihm auf den Tisch gelegt habe.

        SS wurde zuletzt 2015 verurteilt. Ihr Verteidiger war uns nationaler Staranwalt Nahrath, der auch Bischof Williamson verteidigen sollte, was aber nicht klappte. Aber er hat meine Verteidigungsschrift mit beiden Versionen der GKT vorgelesen, aber das bei der Verteidigung des 80-jährigen Arnold Höfs schon wieder vergessen gehabt. Knast.

  64. 24. August 2016 um 00:54

    FB: ZDF

    • 24. August 2016 um 09:02

      Wie sagt mein Vater immer: „boah ey!“🙂

      • 24. August 2016 um 15:18

        Der Kommentar ist gelöscht. Aber gesperrt bin ich noch nicht. Deshalb habe ich noch einmal nachgeschoben:
        ———-
        Köln: Nur Trinken?
        In Köln wurde das Holocaustbier erfunden!
        http://tinyurl.com/j8oov4t
        ——————-
        2 Stunden hats schon überlebt🙂

        Agitator.

        So, jetzt habe ich ihn zufällig gefunden, den „Der Agitator“.
        Dieser Saukerl tummelte sich in nationalen Foren herum, natürlich mit bester Reputation. Auch auf „Großdeutsches Vaterland“ (kam man nur auf Einladung rein) und „Thiazi“ und „Altermedia“ war er aktiv und hoch angesehen. In Wirklichkeit ist er ein Judenagent. Aufgeflogen ist er, womit wohl? Klar, mit der GKT🙂

        Ich war im GDV. Dort lud er mich persönlich in ein „ganz elitäres“ 10-Mann Forum ein. Natürlich klärte ich dort etwas auf und nach nur 1 Wirkungstag wurde demokratisch (!) über meine Entfernung abgestimmt und diese fast einstimmig beschlossen.

        Zurück im GDV hat er meine Beiträge bzgl. der GKT in diesem elitären Forum versucht madig zu machen. Ging natürlich nicht. Offenbar glaubte er wohl mich in diesem elitären Judenforum irgendwie brechen zu können. Das schafften diese Flachpfeifen, bei denen sogar ein angeblicher Iranischen Offizier das große Wort führte, aber auch nicht.

        Das isser:
        ttps://www.youtube.com/channel/UC5w-yEd5_OHbla8D_H3d-xg

        Nochn Erlebnis aus der letzten Woche. Eine Kameradin meinte, ich solle doch einer bestimmte Gruppe die GKT vorstellen. Sie schlug eine nationale Gruppe vor. Die Gruppe ist aber nicht öffentlich einsehbar und ich mußte einen Aufnahmeantrag stellen.

        Heute lese ich:
        —-
        „So sind wir. Deutsche Nationalisten.“

        „Du wirst benachrichtigt, sobald ein Moderator deinen Mitgliedsantrag bestätigt.“
        ——————-
        Der Moderator hat sich schon vier Tage Zeit gelassen und an diesem Zustand wird sich nix ändern🙂

    • 24. August 2016 um 16:30

      @Roland

      Die Juden versuchen´s immer wieder und lassen den Akademiker raushängen um einschüchternd zu wirken:

      Blashyrkhvor 7 Stunden Verknüpfter Kommentar

      Als promovierter Biochemiker muss ich dir leider sagen: Euer mühsam erschaffenes Konstrukt zerbirst bereits wegen an Zerfallsrate des Zyklon B, womit offenkundig wird, dass ihr schlichtweg keine Ahnung habt, wovon ihr da redet. Weiter muss ich mich mit dem Mumpitz gar nicht befassen. Meine Großmutter war im KZ Sachsenhausen und hat ihre Erinnerungen intensiv mit jedem geteilt. Sie hat selber gesehen, wie Menschen ermordet wurden. Bis zu ihrem Tod war sie schwer traumatisiert. War aber bestimmt bloß Gedankenkontrolle durch Rothschild persönlich, gelle? #GottLassHirnRegnen

      Hier meine Antwort:

      Deutscher Volksgenossevor 3 Minuten

      Als promovierter Biochemiker hätte dir beim überfliegen der Formeln auffallen müssen das es um die Frage geht wie viel Energie in einen definierten Zeitraum nötig ist um das im Zyklon B enthaltene HCN zu verdampfen, so wie es von den Juden bezeugt wurde. Alle nötigen chemischen / physikalischen Eigenschaften von Zyklon B wurden entsprechend der Daten des Herstellers und der polnisch-sowjetischen Untersuchungskommission des Jahres 1944, zu Genüge beherzigt – keine Sorge! Zu deiner Oma: Deine Oma saß in Sachsenhausen und kann damit keine Gaskammern gesehen haben, denn die gabs nur außerhalb des Reichsgebietes. Ob sich da in Sachsenhausen Irgendwer im Suff das Genick gebrochen hat als er im KZ eigenen Puff aus dem Bett deiner Oma gefallen ist spielt also keine Rolle auch wenn dies ein Trauma bei ihr hinterlassen hat :) / Sarkasmus off

      (https://www.youtube.com/watch?v=jpzxYx5KfNQ)

      • Hermannsland
        24. August 2016 um 18:39

        LOL … ich brech‘ weg😀😀😀

      • 25. August 2016 um 00:12

        Wir wissen zwar, daß die Juden nach vielen Vorversuchen (z.B. Block 11) herausgefunden haben, daß Zyklon B das geeignetste Mittel für die Tötung von Juden war.

        Aber WIE Zyklon B tatsächlich auf Juden wirkte, ist biochemisch vollkommen unbekannt, da die Verhältnisse bei 100000 °C sicherlich anders sind als bei z.B. 30°C.

        Wir wissen nur, daß u.a. H, C und N in der Blausäure bei niedrigen Temperaturen in Form von HCN wirken. Bei hohen Temperaturen sieht dies sicherlich ganz anders aus. Das wissen wir nicht. Wir wissen nur, daß Zyklon B bei hohen Temperaturen allerbestens gewirkt hat. Vielleicht waren auch noch Si und O wegen des Kieselgurs mit beteiligt? Das wissen wir nicht. Weil die chemische Wirkung der H, C, N, Si, O Kombination auf Teufel bei hohen Temperaturen noch unerforscht ist.

        „Als promovierter Biochemiker…..“

        Aha, das ist offenbar die GKT geprüfte Ratte Dr. Kümel, ein Supernazi der ersten Agentenstunde. Der versuchts halt immer wieder, obwohl ich ihm schon die Nase plattgeschlagen habe. Das war zwar nicht hier, aber irgendwo nebendran in Zusammenhang mit weforweb:
        https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/12/03/typosquatting-durch-typosquatter-sylvia-stolz-und-jorg-krautheim/#comment-34424

      • 25. August 2016 um 00:45

        „Meine Großmutter war im KZ Sachsenhausen und hat ihre Erinnerungen intensiv mit jedem geteilt. Sie hat selber gesehen, wie Menschen ermordet wurden. Bis zu ihrem Tod war sie schwer traumatisiert.“

        Na, da haben wir doch schon den Saujuden! Kein Deutscher konnte davon etwas wissen. Ausschließlich Saujuden konnten solche Verbrechen der Juden an den Juden beobachtet haben! Weil wir Deutsche beim näheren Beobachten verdampft wären oder wegen 1 km Entfernung nix gesehen hätten.

        Menschen konnte seine Großmutter also nicht beobachtet haben, weil die vorher bereits verdampft gewesen wären und Gas ist meist unsichtbar! Sie hat also Juden in die Gaskammer marschieren sehen und das konnten in lebendem Zustand nur unverdampfbare Juden gewesen sein oder eben Teufel.

        Tja, die schwere Traumatisierung seiner Großmutter ist damit natürlich absolut glaubhaft, Teufel und Zyklon B ist eben eine besondere Mischung.

        Es ist auch glaubhaft, daß Juden auch außerhalb der bekannten Vernichtungsstätten von den Juden massakriert wurden. Schließlich kann jedes Wohnzimmer mit etwas Judenurin in eine Hochtemperaturgaskammer verwandelt werden und tausende Juden täglich völlig unauffällig doppelvergasen.

        Ich glaube eine Zahl von 42000 Wohnzimmern/Vernichtungsstätten gelesen zu haben. Wenn man da nur 10000 je Wohnzimmer annimmt, also 40 je Wohnzimmerwoche, erkennt man leicht die gigantische Größe des jüdischen Verbrechens, was wirklich Niemand wahrnehmen konnte. Gerade waren noch 1000 Juden da und dann waren sie scheinbar spurlos verschwunden. Totalvergast, doppelvergast.

        Was kümmerts uns?

        Es kümmert uns! Wir müssen dieses teuflische Judensaupack entsprechen „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von der Erde vertilgen, bevor sie uns Menschen vernichten. Wenn die schon mit ihren Artgossen so umgehen, wie werden diese Teufel dann erst mit uns Menschen umgehen?

  65. Lena
  66. 27.te
    25. August 2016 um 12:27

    Parteitag der Ehre 1936 in Nürnberg

    Auszug aus der Proklamation des Führers auf dem Kongreß:

    „Am 30. Januar 1933 gab ich dem deutschen Volke in einer kurzen Proklamation die Zielsetzung unseres Kampfes bekannt. Ich habe damals gebeten, mir vier Jahre Zeit zu schenken. Nach ihrem Ablauf wollte ich dem deutschen Volke Rechenschaft geben über die Erfüllung oder Nichterfüllung dieses Versprechens.

    Unsere Gegner waren überzeugt, daß wir niemals dazu kommen würden, [12] die Nation um dieses Urteil zu befragen, denn man bemaß die Höchstzeit unseres Regimes auf kaum sechs bis zwölf Wochen.

    Was aber hat in diesen vier Jahren der Nationalsozialismus aus Deutschland gemacht? Wer von diesen Gegnern könnte die Stirn besitzen, auch heute noch gegen uns als Ankläger aufzutreten?

    Was ihnen damals in meiner Proklamation als phantastisch und unerfüllbar erschien, erscheint uns heute als die bescheidenste Ankündigung einer turmhoch darüberliegenden Leistung.

    Diese Gegner haben damals es nicht für möglich gehalten, das uns heute so klein vorkommende Programm des Jahres 1933 zu erfüllen. Was würden sie aber wohl erst gesagt haben, wenn ich ihnen das Programm vorgehalten hätte, das die nationalsozialistische Staatsführung seitdem in knappen vier Jahren nun tatsächlich verwirklichte.

    Wie hätten sie wohl gespottet, wenn ich ihnen am 30. Januar 1933 erklärt haben würde, daß nach vier Jahren Deutschland seine Erwerbslosen von sechs auf eine Million beseitigt haben wird;

    daß die Zwangsenteignung des deutschen Bauern beendet sein wird;

    daß die Einnahmen der deutschen Landwirtschaft höher sein werden als jemals in einem Jahre unserer Friedenszeit vorher;

    daß sich das gesamte Nationaleinkommen von 41 Milliarden jährlich über 56 Milliarden steigern wird;

    daß der deutsche Mittelstand und das deutsche Handwerk eine neue Blüte erleben würden;

    daß sich der Handel wieder erholen würde;

    daß die deutschen Hafenstädte nicht mehr toten Schiffsfriedhöfen gleichen und

    daß 1936 auf den deutschen Werften sich allein über 640.000 Tonnen Schiffe im Bau befinden würden;

    daß unzählige Fabriken ihre Arbeiterziffern nicht verdoppeln, sondern verdrei- und vervierfachen und daß zahllose andere in knapp vier Jahren neu aufgebaut werden;

    daß eine Krupp-Fabrik wieder erzittern wird von dem Dröhnen und Hämmern der Maschinen des deutschen Wiederaufstiegs, und daß aber alle diese Unternehmungen als oberstes Gebot ihres Einsatzes den Dienst an der Nation und nicht mehr den skrupellosen Gewinn des einzelnen erkennen würden;

    daß sich die stillen Automobilfabriken nicht nur beleben, sondern unerhört vergrößern, und

    daß sich die Produktion der Kraftfahrzeuge von 45 000 des Jahres 1932 auf rund eine Viertelmillion steigern würde;

    daß in vier Jahren die Defizite unserer Länder und Städte beseitigt und

    daß das Reich ein Steuermehraufkommen von jährlich nahezu fünf Milliarden erhalten wird;

    [13] daß die Deutsche Reichsbahn endlich wieder ihre Sanierung erfährt, ihre Züge aber als die schnellsten der Welt fahren werden;

    daß das Deutsche Reich Straßen erhält, wie sie, seit es eine menschliche Kultur gibt, in dieser Größe und Schönheit noch nicht gebaut wurden, und daß von diesen projektierten ersten 7 000 Kilometer nach nicht einmal vier Jahren später schon über 1 000 Kilometer in Betrieb und über 4 000 Kilometer in Bau sein werden;

    daß ungeheure neue Siedlungen mit Hunderttausenden an Häusern entstehen, in alten Städten des Reiches aber gewaltige neue Bauten emporwachsen werden, die mit als die größten der Welt anzusprechen sind;

    daß sich Hunderte und aber Hunderte riesiger Brücken über Schluchten und Täler ziehen werden und

    daß die deutsche Kultur so und in ähnlichen herrlichen neuen Leistungen ihren Ewigkeitswert bestätigen wird;

    daß die deutschen Theater eine Wiederauferstehung feiern werden, genau so wie die Darbietungen unserer deutschen Musik;

    daß dabei aber das deutsche Volk einen lebendigen Anteil nehmen wird an dieser umwälzenden geistigen Erneuerung, und dies alles, ohne daß auch nur ein Jude in dieser geistigen Führung des deutschen Volkes mehr in Erscheinung tritt!“
    ———————————————————————————————
    ADOLF HITLER war und ist der letzte AVATAR!
    Niemals vorher und erst recht nicht nachher gab es je einen wahrhafteren Politiker, Staatsmann und seine nationalsozialistische Partei/Bewegung, welche getreu Wort gegenüber ihrem Volk hielten!

    Deshalb NOCHMALS und IMMER WIEDER die AUFFORDERUNG an alle oberflächlichen „Merkel muss weg“ Nachgröler, „Patrioten“ a la Wirmerflagge, Stauffenberg (Verräter!) und andere „Aufgewachte“, die somit weiterhin den alliierten Geschichtslügen folgen:

    SO wird DAS NIX!
    Aus der NUMMER des YTZIGS (schuldig bis ins 7. Glied) kommt ihr SO NICHT raus-nicht mit DISTANZERITIS und dem Nachgeborenengesülze!
    Macht endlich EURE Hausaufgaben in WAHRER DEUTSCHER GESCHICHTE-dort und NUR DORT liegt der SCHLÜSSEL der ERKENNTNIS!
    ———————————————————————————————–
    @Mäckie
    Ich hoffe, du teilst die „Freiwillige Selbstkontrolle“ monatlich auf-viele Leser und Kameraden/innen haben NICHT die neuesten Rechner und Flatrates-schon jetzt über 200 Kommis, da dauert das Laden/Öffnen Minuten…

    • 25. August 2016 um 13:46

      @27.te

      Ich hab grad auch ne Schneckenleitung. Echt voll die Seuche ey!
      Aber ich hab da nen kleinen Trick geunden. MCE laden und nebenbei was Anderes machen. Ich räum meistens immer die Bierhülsen von gestern weg, koch Kaffee oder geh pissen🙂

    • 25. August 2016 um 15:02

      @27.te / @DVG: Werde ab 1. September die „Freiwillige Selbstkontrolle“ wieder monatlich anbieten!

  67. Lena
    25. August 2016 um 17:13

    Ist doch schon, MCEorzis.
    Bei mir dauert die Ladung auch lange, obwohl highspeed haben.
    Auch danke für Deine Seite!

  68. Lena
    25. August 2016 um 17:15

    Das „x“ wollte mal wieder nicht…

    • 25. August 2016 um 17:21

      Danke @Lena – MCE reicht vollkommen😉

      Die geplante Zwangsräumung des Hauses von Ex-Mister-Germany Adrian Ursache in Reuden bei Zeitz ist am Donnerstagmorgen eskaliert: Bei der Aktion, bei der rund 200 Polizeibeamte eines Sondereinsatzkommandos (SEK) und der Landesbereitschaftspolizei eingesetzt waren, ist es zu einem Schusswechsel gekommen.

      Es überrascht nichts mehr, weiteres hier:

      https://vugwakenews.wordpress.com/2016/08/25/uberfall-durch-bewaffnete-uniformierte-auf-den-staat-ur/

      http://www.mz-web.de/burgenlandkreis/update–eskalation-im–reich-ur—schuesse-verletzen-polizisten-und-mister-germany-24644132

      • 27.te
        25. August 2016 um 20:17

        Die beste und sachlichste Zusammenfassung gibt es hier:
        http://www.maras-welt.de/2016/08/25/die-n%C3%A4chste-zwangsr%C3%A4umung-mit-extremer-gewalt-der-staat-ur-unter-beschuss-5-schwerverletzte/
        Wenn man das alles-im kleineren Maßstab auch an sich selbst-schon erlebt hat, dann überrascht einen so etwas hier nicht mehr.
        Wobei-wie in Maras Beitrag geschrieben-die „Ur“-Combo im Vorfeld maximal provoziert hat und selbst Morddrohungen publiziert hat…
        Wer wie Adrian Ursache dann angesichts von schwerbewaffnetem SEK und Einsatzhundertschaftmummenschanz in absoluter Überzahl noch ne Waffe zieht, hatte wohl nix mehr zu verlieren-das SYStem zieht sich daraus natürlich seine „Legitimation“ für die Gewaltanwendung und strickt per Lügenpresse die dazu passende Reichsbürgerspinnerkrimigeschichte.
        (Mal die Kommentare in MCE’s Link mz lesen…da is wieder alles bei, ekle Auftragsschreiber und BRD-Inzucht sowie „Aufgewachte“ der Marke „Nazigesetze&Co.“)
        Man sieht an diesem Beispiel, das ohne echte Unterstützung aus dem Volk solcherart Aktion/Gegenwehr zum scheitern verurteilt ist-obwohl der Typ zwar zum eigentlichen ZR-Termin immerhin 70-100 Unterstützer mobilisieren konnte-na und!, die SYStemschergen wissen genau, die können alle nicht unbegrenzt dableiben-und kommen den nächsten Tag wieder…
        Aber, mit dem gelben Schein, da wäre denen pestimmt nichts passiert*LOL*!

    • Lena
      25. August 2016 um 17:22

      und „wir“ haben eine highspeed Verbindung…

  69. 27.te
    25. August 2016 um 22:25

    Hier war doch mal hoffnungsfroh vom Jewtubekanal“Souverän Heinz Christian Tobler“ die Rede…
    Nun, der ist ein gutes Beispiel, ein erfolgreicher(siehe Abozahlen/Aufrufe)begnadeter volkstümlicher Selbstdarsteller welcher 85% Wahrheit gequirlt mit SuperduperdesinfodünnschiSS verbreitet.
    Die (B)RD-Combo um den Trutzgauer (beSSer Medinat Weimar-VS Kramer) Boten aka „Kurzer“ scheiSSt eben erfolgreich Hirne(?) zu…
    Man schaue, was der Tobler im Akkord verbreitet-da is Haverbeck wie auch sonst dabei-neuestes Werk „Sind USA und Russland wirklich verfeindet?“
    BRD-SchwindelORGasmus und Co.KG verbreitet latürnich-wie auch Terraherz usw.usf.-neben absoluten Wahrheiten auch jeden Fiffdünn.
    Klar, wie gehabt-85%+ absolute nachvollziehbare Wahrheit-aber eben auch dies:

    „Das Volk wird diejenigen, im verborgenen operierenden Kräfte des Reiches als Mitstreiter erkennen, denen es heute noch mehrheitlich befremdet gegenübersteht, geschweige denn um sie weiss. Wenn die Deutschen wüssten, dass es 52 Reichsdeutsche Basen gibt und ein Heer, das Seinesgleichen sucht, kämen Sie wieder in ihre Kraft. Kann die Reichsdeutsche Kraft einschreiten, solange diese als Feind vom eigenen Volk bewertet wird? Wenn die Zeit reif ist, wird diese Macht hervortreten.“
    (zu finden unter der Vid-Beschreibung und bei BRD-Schwindel)

    Erstmal „herzlichen Glückwunsch“ an Kurzer&Co., Judo-cattivo sowie alle „Nationalen Blogs/Plattformen“, Mitstreiter/VS-Spezis welche diese Hirnkacke aktiv und aggressiv betreiben, fördern und die Primaten, welche diesen falschen Lakaien weiters folgen.

    Ich schließe mit einem Kommentar unter dem Video:

    Homo Cosmicusvor 7 Stunden
    52 Reichsbasen und ein Heer was seines gleichen sucht ist nichts als Propaganda.
    Damit die Deutschen warten und hoffen, die Füsse stillhalten.
    Verpacke eine Lüge zwischen 2 Wahrheiten und sie wird mit verschlungen.
    Kammler und sein letztes Battalion gibt es nur in Köpfen der Fantasten.
    Wir sind auf uns alleine gestellt und müssen das ganz alleine gerade biegen vielleicht noch mit Gottes Hilfe.

    • Fritz
      25. August 2016 um 23:25

      Also ich weiss auch nicht. Gut sieht das alles nicht aus.

      Die Gründe kenne ich auch nicht – ansonsten wäre ich ein Lügner.

      Vielleicht ist es vergleichbar mit folgendem: Du schaust dir ein Video, sagen wir mal auf Jewtube an. Dann klickst du ein paarmal auf die Empfehlungen am rechten Rand. Nach einer oder zwei Stunden fragst du dich dann: Verdammte Schei**e, wie bin ich denn hier her gekommen?

      Und wenn du ehrlich bist, hast schon seit längerer Zeit niemanden mehr getroffen, der „normal“ ist.

      Ich hab zwar mit Sido nichts am Hut, aber der folgende Kommentar geht in Resonanz mit mir:

      „segoii
      23/04/2016 um 03:05

      „der zweite würde bedeuten das wir willenlose von zombis erschaffene sklafen wären“

      Sind wir. Darum ist das Leben auf dieser Erde auch so beschissen. Es ist sogar so unerträglich, dass sich die meisten Menschen einem Stockholm-Syndrom ergeben haben um überhaupt wieder Glück empfinden zu können. Mit dem Preis, dass alles empfundene Glück stets kurzweilig und oberflächlich bleibt.
      In der Stille sucht sich die Wahrheit jedoch wieder ihren Weg an die Oberfläche. Da kommt das ungute Gefühl wieder hoch, hier im Elend gefangen zu sein. Das ist der Grund, warum sich so viele Menschen immerzu mit allem möglichen abzulenken versuchen und die Stille nicht ertragen. Künstlich geschaffene Dramen, Abenteuer, und wenns nur der Fernseher ist, der läuft. Ablenkung von der eigenen tief empfundenen widerlichen Wahrheit über diese Welt.

      Dieser Planet ist der größte Dreck, der jemals in der gesamten Galaxis existiert hat. Gefängnisplanet ist noch geschmeichelt. Die große Agenda hinter Politik, Medien und Konzernen ist nicht irdisch. Es kommt in der Musik auch immer mal wieder in den Texten durch, dass das hier im Grunde nur eine Art Zuchthaus aus. Mein aktuelles Lieblingslied in der Hinsicht ist: https://www.youtube.com/watch?v=7gH9ZT6GY0Y

      Diese Freiheit, die sich Sido – und viele andere genauso – wünschen, wird es auf diesem Planeten in diesem Körper aber nicht geben. Die nächste Chance zur Flucht aus diesem Kackloch kommt erst nach dem Tod…“

      • 27.te
        25. August 2016 um 23:46

        WAS begreifst du NICHT? 52!!! „Reichsdeutsche Basen“ +Admiral Byrd nebst all dem anderen DESINFODÜNNSCHISS?
        Mach nur weiter mit dem WischiVerwaschi-man läSSt dich ja…

        • Fritz
          26. August 2016 um 00:05

          Da hast du mich falsch verstanden. Der ganze Dünnpfiff von oben ist schon klar. Fehlt vielleicht noch der Mehner…😉
          (Der Wisnewski ist übrigens bei dem verdienten Autoren-Kollektiv des Kopp-Verlags dabei…)
          Reicht mir schon, wenn ich Oma Haverschleim 2 min sehe…

          Was ich meine ist insgesamt alles zusammen…

          Ich frage mich immer, wieso ich das sehen kann und die anderen nicht.

          • 27.te
            26. August 2016 um 00:47

            Ach, Fritz… da

            „Was ich meine ist insgesamt alles zusammen…
            Ich frage mich immer, wieso ich das sehen kann und die anderen nicht.“

            bin ich doch voll bei dir!
            Philosophie darüber, warum bei uns so etwas NICHT verfängt, aber andere, die immerhin auch fast alles wissen von einem Honigtopf in den nächsten stürzen und diesem teils bekleistert folgen führt zu nichts und ist entbehrlich-denn es entzieht sich m.M.n. jeder logischen Erklärung.
            Mein Weg, meine Überzeugung war nach dem Geschichtsstudium glasklar.
            Keine Chance, für NIEMANDEN noch so mimikrygewieften und ausgebildeten mehr, mir faule nestbeschmutzende Eier in’s Nest zu scheiSSen-erst Recht nicht, seit ein Deutsches Genie uns die GKT an die Hand gab😉 !

            Heil dir, Roland und allen Anderen

  70. 26. August 2016 um 16:21

    Merkel und die Prager Willkomenskultur…

    Anschlag befürchtet: Die tschechische Polizei hat einen bewaffneten Mann in einem schwarzen Mercedes gestoppt, als er angeblich versuchte sich in Merkel’s Autokolonne einzureihen.

    Quelle: http://www.mirror.co.uk/news/world-news/assassination-attempt-on-angela-merkel–8706692

    Hmm, hätte wahrscheinlich in paar Lackschäden hinterlassen können. Nicht gerade kreativ um von dem wirklich wichtigen Zeitgeschehen abzulenken…

  71. 26. August 2016 um 18:30

    Auf der Seite der fernsehtauglichen „deutschen“ Nationalheldin und Holocaustsanftlandungsvorbereiterin Ursula Haverbeck kann man in den Kommentaren etwas sehen.

    Hier sieht man 3 Kommentare, wie man sie unten im Originallink selbst sehen kann:

    Es kam aber noch ein 4. Kommentar. Diesen Kommentar sieht niemand. Ich auch nicht. Der Kommentarersteller sieht ihn aber wie hier gezeigt und offenbar ist er freigeschaltet. Jedenfalls glaubt das der Kommentarschreiber, da nix von „in Moderation“ zu sehen ist. Der Kommentar wurde also NICHT freigeschaltet. Es wird nur so getan, als wäre er freigeschaltet! Man lese auch den Kommentar selbst:

    Ich denke, ein Irrtum ist nicht mehr möglich!

    http://ursula-haverbeck.info/solidaritaets-und-vortragsveranstaltung/#comments

    • 27.te
      28. August 2016 um 02:37

      Mach doch über sämtliche von dir informierte „NationalRevisionistenPatriotenVerdienteKämpferundHelden“ zusammen mit Mäckie einen sachlichen Artikel fertig, welcher ohne weitere persönliche Einzel-und Randbemerkung auskommt-das reicht und spricht für sich selbst-mehr können wir eh nicht tun.
      Deckt die Verflechtungen/Zusammenarbeit/Bekanntschaften zwischen den ganzen verdienten „Helden“ und VS-Spezis auf.
      Wer dann weiters Leuten auf den Leim geht, die nebenbei vollkommen irrsinnige und diskreditierende Gülle aka 52 Reichsbasen und noch viel mehr von sich geben, dem ist eh nich mehr zu helfen…
      Den entsprechenden Artikel kann man immer wieder bringen u.ggfs. updaten!

      • 28. August 2016 um 14:31

        Wenn wir über jeden Agenten ein Dossier erstellen würden, wären wir zwar schön beschäftigt, aber diese Negativanprangerung bringt uns nicht weiter. Viel sinnvoller ist die Positivheraushebung. Da ein Opfer für diesen Fall noch nicht entdeckt ist, müssen wir den suchen bzw. aktivieren. Hm, ich habe da eine Idee. Es gibt eine Persönlichkeit, die mir geeignet erscheint. Und ich habe dabei eine ganz niederträchtige „alte“ Idee, wo aber die bisher Angesprochenen nicht reagiert haben. Ob sie es nicht gelesen haben oder warum auch immer, weiß ich nicht. Aber bei dieser Zielperson könnte die Ansprache einfacher sein. So, ich verabschiede mich, weil ich nun arbeiten muß🙂

        Eine Stunde später. Hat sich leider ausgeträumt. Es passte eigentlich alles. Bis auf den letzten Satz bei Jewwiki:
        „Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2016 wählte Wolfgang Grupp zum ersten Mal in seinem Leben die Partei Bündnis 90/Die Grünen und stellte dazu fest: „Meine Stimme schulde ich Winfried Kretschmann von den Grünen. Er hat seine Aufgaben als Ministerpräsident unseres Landes sehr gut gemacht““

        Und da ging es dann weiter und bei „Kretschmann gehört den Freunden der Hebräischen Universität Jerusalem und der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur an.“ endete dann der Traum.

        Ich hätte doch soooo gerne modische hieb- und stichfeste neue Panzerschutzhemden und Unterhosen für unser ganzes Volk gehabt. Dazu noch einen schicken Seidenschal, welcher das Kopfabschneiden verhindert und überhaupt im oberen Bereich den ganzen Kopf zuverlässig vor Verlust und Beschuß schützt. Da hätte bestimmt auch die Presse darüber geschrieben…….

        • Lena
          28. August 2016 um 16:41

          Frage – die einzige Frage – ist doch jetzt nur noch, wie verbreiten wir schnell UND effektiv unsere einzige Waffe in Deutschland und der Welt, ohne daß uns der Jude daran hindert.

          Das alleine ist nur noch wichtig! Viel Zeit bleibt auch nicht mehr.

          Also: WIE ???

          Es müssen viele Menschen
          an vielen Orten
          viele kleine Feuer entfachen !!!

          Das wurde von einem Juden im JudenTV gesagt UND ist GUT

          • 28. August 2016 um 18:15

            „.. wie verbreiten wir schnell UND effektiv ..“

            Genau dies war auch mein Gedanke. Die schnellste Verbreitung geschieht letztlich über die Presse/Medien. Der muß man nur einen kleinen Skandal anbieten, welcher aber in Wirklichkeit sogar riesig ist! Ich brauche nur ein etwas größeres bekanntes Unternehmen und der Rest geht dann von ganz alleine. Unaufhaltsam! Jeder Deutsche will schließlich seine Unterhosen stichfest und beschußsicher imprägnieren lassen……

  72. Ein Blogwanderer
    26. August 2016 um 19:11

    ACHTUNG, ACHTUNG!!

    Heute läd ein „bundesdeutscher Patriot“ wieder zum Live-Stream ein. Jeder mit einem YT-Account kann teilnehmen und Fragen/Kommentare, live posten.

    Wäre doch eine passende Plattform für die GKT.
    Vielleicht nicht gleich mit der Türe ins Haus fallen, aber wenn der Frosch langsam im Wasser erhitzt wird😉

    • 27.te
      28. August 2016 um 02:01

      Vielleicht gut gemeint, aber vollkommen sinnlos (mir schleierhaft, wo plus 5 an Bewertung herkommen?vielleicht, weil man sich nicht mal die mühe macht, den inhalt des stream zu überprüfen?).
      Der Typ selber ein sinnloser Rumschwurbler vor dem Herrn (kein Wissen, Recherchefaul-so Anwürfe selbst aus dem Chat!), als erstes schon Streit, ob man denn „Heil“ usw. als Gruß stehenlassen soll…, die üblichen „Nazigesetze usw.“-Schreihälse+als Krönung noch einem vom Streameröffner begrüßten Markus Bechtel (SYStem“Rechtsanwalt“) welcher seine Gülle zum besten geben konnte UND laut Chatteilnehmern etlichen, die gar NICHT erst in die „Veranstaltung“ reinkamen.
      Fazit:
      Hab mir das kurz angetan-vollkommen sinnlos, keine klare stringente Linie/Themata/Moderation, unsere „Nazi“-Beiträge wären eh gelöscht und sowieso nicht verstanden worden-verschwendete Lebenszeit ist noch stark untertrieben…

      • Ein Blogwanderer
        28. August 2016 um 10:49

        Ich hatte auch Mühe es mir anzuhören.
        Bis zum Ende bin ich auch nicht gekommen.
        Er macht auf mich einen etwas verwirrten Eindruck. Zumindest in diesem Stream. Ansonsten gehe ich Dir Recht, leider nicht viel Aussage hinter den Aussagen.

        Und wieso viele nicht in den Stream reingekommen sind, hat sich mir auch nicht erschlossen.

        In irgend einem anderem Video hat er mal verlauten lassen, dass man ihn via YT anschreiben kann und er bietet ein Gespräch.

  73. Fritz
    27. August 2016 um 12:45

    „Proud“ To Be An American?…Really?

    „Stolz“ ein Amerikaner zu sein?… Wirklich?

    Leider in der Sprache der Besatzer… aber trotzdem sehr informativ. Hinter dem Amerikaner, steckt nicht der durchschnittliche Amerikaner, sondern – hust, hust – der JUDE. S. auch „Der Jude enddeckt Amerika“ von Othmar Krainz.

    http://www.tomatobubble.com/id489.html

    (Vielleicht weiss jemand wie man einen Direktlink einfügt, denn hier kommt eine
    „Inhaltswarnung
    Dieses Video ist möglicherweise für einige Nutzer unangemessen.
    Melde dich an, um dein Alter zu bestätigen“)

    • 27. August 2016 um 12:49

      @Fritz: einfach den Link zum Video einfügen!

      Falls es nicht abgespielt wird, dann auf YouTube „Einbetten“ anwählen und nur den Link ab src=https://www.youtube.com/embed/W5jEi6DOACY“ kopieren/einfügen (ohne Anführungszeichen) – wird dann in „Fullscreen“ angezeigt.

      Klappt nicht immer bei Altersbeschränkungen, aber meistens ohne anmelden.

  74. 28. August 2016 um 20:27

    Wir sind ein junges aufstrebendes Unternehmen mit einer neuen Geschäftsidee. Aber noch in der Gründungsphase. Wir suchen ein anderes Deutsches Unternehmen mit einem bereits höheren Bekanntheitsgrad, um die Gründungsphase leichter zu überwinden. Der Papierkram ist für uns unüberwindlich und dafür brauchen wir Unterstützung. Aber die Geschäftsidee ist bestimmt ausgezeichnet:

    Wir wollen zunächst einen Imprägnierungsservice für Unterhosen, Hemden, Pullover, Schuhe, Strümpfe und sonstige Bekleidungsstücke jedem Deutschen anbieten. Die Imprägnierung schützt vor Stichwaffen und Schußwaffen. In einem zweiten Schritt wollen wir solche Schutzkleidung auch direkt herstellen, wo diese Grundeigenschaften noch stärker ausgeprägt sind. In einem dritten Schritt wollen wir noch einen Panzerschutzlack entwickeln, welcher jedes Auto und jedes Haus und jedes Flugzeug unauffällig auch nachträglich in eine Festung verwandelt. Selbst eine Panzerfaust wird von diesem Schutzlack abgewehrt. Natürlich können auch militärische Einrichtungen und Vorrichtungen damit leicht geschützt werden, ebenso wie Politikerfahrzeuge.

    Diese „unglaubliche“ Schutzwirkung wurde bereits in vielen bestens dokumentierten Experimenten nachgewiesen. Jedoch geriet sie aus unerfindlichen Gründen nach dem letzten Krieg wieder in Vergessenheit bzw. wußten wir Deutsche davon nichts. Für die Forschung benötigen wir Geld für die Rohmaterialbeschaffung. Aufgrund der Brisanz des Forschungsprojekts und der bereits nachgewiesenen Wirkung ist Geld aber kein Problem, da dies mit Sicherheit aus Bundesforschungsmitteln in unbegrenzter Höhe bereitgestellt werden wird. Die Auswirkungen dieser Produktidee auf die gesamte Deutsche Wirtschaft kann gar nicht unterschätzt werden. Sie sind noch gewaltiger als überhaupt im Traum vorstellbar. Nur der damit für uns undurchdringbare Papierkram hat dies bisher verhindert!

    Zur Herleitung der wissenschaftlichen Grundlagen des Projekts mögen interessierte Deutsche Partnerfirmen sich diese erhellende Diskussion zwischen mindestens zwei deutschen Ingenieuren genau durchlesen:
    http://tinyurl.com/jfsonjb
    Über diese Seite ist auch eine anonyme Kontaktaufnahme möglich.

    • 28. August 2016 um 21:22

      @Roland: extrem geniale Idee!

      • 28. August 2016 um 23:14

        Bei Porsche klappte es nicht mehr. Aber VW habe ich noch abklappern können. Jetzt will FB von mir glatt ne Kreditkarte oder Telephon haben, bin also kaltgestellt. Aber die habe ich versorgt: vw, trigema, startups, telekom, wirtschaftsnachrichten, einzelfälle, höckes.
        Die Judenbahn, die mit der ersten Refutschiklasse, hat sofort geblockt.

  75. Fritz
    29. August 2016 um 09:34

    Künstliche Hitzewelle – mit Starkregenabschluss und Abkühlung um die 15°C

    Hier der Wetterfilm von sat24.com für Sonntag, 28.8.2016.

    In Norddeutschland konnte ich Morgens bereits erhöhte Chemtrail-Aktivität feststellen. Gegen Abend gab es dann künstlichen Starkregen. Deutlich zu Erkennen: Der künstlich erzeugte Wasserdampf im Bereich Deutschland, geht so richtig um 14.30 Uhr los.

    Zum Vergleich die Vortage:

    Samstag 27.8.2016: Spätnachmittags: Wasserdampferzeugung, insbesondere für Norddeutschland. [https://youtu.be/FhyIhATc3E0]

    Die Hitzewelle:
    Mittwoch, 24.8.2016: [https://www.youtube.com/watch?v=WKyK0LNJCg8]
    Donnerstag, 25.8.2016: [https://www.youtube.com/watch?v=x_l8px3tB-c]
    Freitag, 26.8.2016: [https://www.youtube.com/watch?v=xZuKTTRHKMA]
    Die Filme sprechen für sich. Punkt. (Angemerkt: Der Himmel ist nicht blau ohne Bewölkung, sondern meistens milchig weiß, durch die enthaltenen Partikel)

    Ein paar Anmerkungen:

    Es gibt kein natürliches Wetter mehr, und das schon seit einer langen Zeit. Grund: Verfeuerung fossiler Brennstoffe und dadurch Einbringung von Staubpartikel in die Luft. Verringerung der Niederschläge. Auch Abholzung.

    Sogar auf wetter.de kommt schon: Auswirkungen auf maritimes Leben: Versauerung der Meere nimmt zu [http://www.wetter.de/cms/auswirkungen-auf-maritimes-leben-versauerung-der-meere-nimmt-zu-3047525.html]

    Mittlerweile ist es klar, dass es wärmer auf der Erde wird. Erwärmung würde normalerweise mehr Verdunstung und damit mehr Niederschläge bedeuten. Dem ist aber nicht so. Kalifornien liegt am Pazifik, da müsste doch jede Menge Wasser verdunsten…
    Waldbrände auf Madeira? Trockenheit auf Mallorca? Portugal und Spanien verdorren. Der zweitgrößte See Boliviens verschwunden… Nur um einigen „Brennpunkte“ zu nennen.

    Der Grund: Die Länder stehen am Anfang des (Wasser-)Zyklus und/oder haben keine signifikanten Kapazitäten zur Wasserdampferzeugung. So krank ist es wahrscheinlich schon. Nun, die Wasserdampferzeugung verbraucht natürlich irrsinnige Mengen Energie und bringt große Mengen zusätzlicher Energie in die Atmosphäre ein. Ein wahrer Teufelskreislauf.

    Könnte die Wettermanipulation sofort eingestellt werden: Nein, der Planet würde in kürzester Zeit verdorren. (Wir hätten vermutlich eine Dauerhitzewelle). Das ist leider genau das, was Dane Wigington verbreitet. Und dazu kommt, dass er bei der Firma Bechtel Corp. genau an diesen Kühltürmen gearbeitet hat (WSAC – Wasser Oberflächen Luft Kühlung), also genau Bescheid weiss. [https://www.youtube.com/watch?v=3tBxIBXYwGY]

    Wie bereits geschrieben, der Führer hatte für die 1950er Jahre die Sonnenenergieerzeugung in Zusammenarbeit mit den Saharastaaten projektiert. Der einzig vernünftige Weg.

    Diejenigen, die die Entscheidung für fossile Brennstoffe getroffen haben, wussten um die Konsequenzen. Um die Auswirkungen zu verringern, wurde Anfang 1950 mit der Wettermanipulation begonnen.

    Kernenergie ist eine Wahnsinnsidee für sich…

    Ein Beispiel zum Vergleich: Ein Mann geht zum Arzt. Der Arzt meint: „Das sieht nicht gut aus. Sie brauchen einen Herzschrittmacher. Es gibt nur ein Problem. Der einzige Batterietyp den wir haben enthält Quecksilber und die Hülle ist nicht ganz dicht. Ohne Herzschrittmacher gebe ich ihnen 6 Monate, mit Herzschrittmacher vielleicht 10 Jahre. Ein weiteres Problem: Wenn der Schrittmacher drin ist, können wir ihn nicht mehr entfernen.“

    Die Lösung wäre gewesen: Dem Patienten zu raten, das Rauchen und Saufen aufzugeben (in diesem Beispiel fiktiv). Keine Lösung im Sinne der Tabak- und Alkohol-Mafia.

    Nur mit den richtigen Informationen lassen sich die richtigen Entscheidungen treffen. Ob es noch möglich ist? Gute Frage…

    Wahrheit bleibt Wahrheit, auch wenn sie unbequem ist.

  76. Ein Blogwanderer
    29. August 2016 um 09:46

    Frage:

    Hat jemand Informationen über den Sinn/Unsinn/Gefahr des „gelben Scheines“ (Staatsbürgerschaftsurkunde).

    Danke.

    • 27.te
      30. August 2016 um 22:03

      Frage:

      Du bist Deutscher, hast deine Abstammung, Geburtsurkunden Eltern, Großeltern, Urgroßeltern meinetwegen zurück bis vor 1914 mit allen echten Stempeln/Insignien/Unterschriften sowieso beisammen?

      Wenn ja, dann daraus abgeleitet DIE nächste Frage:

      WAS sollte dich DANN dazu bewegen, in dieser JudäoBRD-NGO nach Handels-und Seerecht ohne jedwede Deutsche Legitimation von diesen BRDJudenLakaien gegen Geld noch eine „Urkunde“ darüber mit der du dir maximal deinen Arsch auswischen kannst zu kaufen?

      Sorry, mich törnt dieser DünnschiSS mittlerweile maximal an.
      Diese ganzen geistesgestörten Blähos wälzen Gesetze, Verträge und Völkerrecht etc.pp., stellen fest, das NICHTS mehr gilt (soweit so richtig-hab ich auch von der Pike auf an ABER eben zusammen mit Deutscher Geschichte gemacht!), ABER rennen dieser illegitimen Judasabwicklungs-und DeutschabschaffungsVerwaltung die Türen ein und bezahlen hechelnd den uringelben PiSSschein-schyzophrener und krankhafter kann Wahnsinnigkeit nicht sein!

      Die meisten dieser krankhaften Spasten verunglimpfen in ihren Argumentationsketten zudem meine Ahnen und den NS. Deshalb verlinke ich hier auch nichts.
      Wenn du unbedingt deren Scheiße lesen willst, goggel bspw. nach Schäbel Punkt de Ä.

    • Freidavon
      31. August 2016 um 16:00

      Was gibt es besseres als den Nachweis deiner Abstammung durch die Geburtsurkunden deiner Väter? Wenn es irgendwann einmal wieder eine Behörde geben sollte, welche durch unsere Beauftragung ihre Arbeit aufnahm und für die Bestimmung unserer Zugehörigkeit in Form eines Ausweises, eben diese Nachweise zurgrunde legt, dann können wir diesen Schein oder was auch immer akzeptieren.

  77. 29. August 2016 um 13:41

    Im Rahmen einer Recherche auf meinem Notizzettel habe ich das gefunden:

    Ich suche für einen Groß-Kunden

    20.000 á 20′ Container jeweils 300 Sack á 60 Liter ZEIT,
    20.000 á 20′ Container jeweils 300 Sack á 60 kg VAKUUM
    20.000 á 20′ Container jeweils 300 Sack á 60 Minuten Raum

    WICHTIG! Kunde nimmt nur gekrümmte Ware.
    —————🙂

    Damit wollte ich einmal ausdrücken, was die Verwirrung in unseren Köpfen angerichtet hat.

    • 27.te
      30. August 2016 um 22:35

      Das mit dem Wolfi Grupp war bestimmt auch für dich ernüchternd…, aber eben auch wie mit einem anderen mal von dir vorgeschlagenen, welcher elitär-familiär aber auch allein anhand seiner Ausbildung und Qualifikation DAS volle WISSEN über den ganzen gegen Deutsch laufenden geschichtlich-kriminellen Betrug/Beschiss hat UND nicht mal einen Furz quer dagegen abläßt-dies, obwohl er finanziell mehr als ausgesorgt hat und alt genug ist!

      Es gibt sie, diese „Deutschen Firmen“, Menschen in den bekannten, elitären Kreisen mit etwas Rückgrat und Heimatliebe nicht mehr, die wir suchen und bräuchten.

      Mal angenommen, man fände Familien, Angehörige derer, die aufgrund der jiddischen „Zeugenaussagen“ damals vollkommen UNSCHULDIG vom Leben zum Tode befördert, hingerichtet wurden.
      Selbst WENN man diese finden würde-WO sollten DIESE effektiv auf Rehabilitation/Wiedergutmachung KLAGEN-WO wir doch wiSSen, DAS alles aber auch ALLES an Instutionen weltweit gegen UNS eingerichtet wurden, das ganze UNrecht sowieso bei Bestand JudäoBRD geschützt ist?

      So genial die Ideen, ihre ausreichende Verbreitung bleibt uns versperrt-die kleine Nische I-Net bleibt-aber eben auch dort ist die JiddelDesinfo tonangebend und kleistert weiter die Hirne zu.

      • 30. August 2016 um 23:56

        Das Problem dabei könnte sein, daß diese Leute wahrscheinlich ein Sekretariat haben und daher nicht alles zu ihnen durchdringt.
        Klagen ist sowieso völlig unnötig und unangebracht, da es weit bessere Möglichkeiten gibt. Das habe ich ja in meiner Partnersuche gezeigt.

        An Forschungsgelder heranzukommen ist tatsächlich sehr schwierig, aber nur wegen des Schriftkrams! Da braucht man wirklich einen Partner, welcher diese bürokratische Materie beherrscht. Bei den Aussichten, welche dieses Projekt bietet, ist es undenkbar, daß Forschungsgelder nicht gewährt werden. Und wenn sie abschlägig beschieden werden, ist das ein Skandal allergrößten Ausmaßes! Es gibt keinen einzigen Grund, hierfür Forschungsgelder zu verweigern.

        Weil die daraus resultierenden Innovationsmöglichkeiten jeden beliebigen finanziellen Einsatz rechtfertigen. Ein Airbus A380 mit einem Leergewicht von vielleicht einer Tonne ist ohne weiteres denkbar. Vollbeladen mit 835 Passagieren braucht der bei einer Reichweite von 15200 km gerade einmal 24 t Sprit. Jetzt dagegen 192 t. Als Werkstoff wird nur ein kleiner nachwachsender Baum vom Wegesrand benötigt. Kein Bergbau, keine Gießereien, keine Walzwerke, nix. Nur noch etwas Sand wegen der Elektronik und ein paar Pariserli wegen der Reifen.

        Alle anderen Wunschgedanken erledigen sich von ganz alleine, wenn auch nur ein einziges Partnerunternehmen diese einmalige Gelegenheit nutzt.

        • 27.te
          31. August 2016 um 00:17

          Kommen dafür nur „einheimische“ Unternehmen in frage? Dann seh ich aus mindestens 130 bekannten „Gründen“ schwarz. Kommen auch ausländische infrage dann nicht.

          • 31. August 2016 um 02:25

            Es gibt keine Gründe zum schwarzsehen. Es sei denn, die Forschungsgeldstelle würde die Grundlage des Forschungsgeldantrages in Frage stellen. Das wäre aber ein ganz richtiger Skandal, der an die größte Glocke gehängt gehört! Dann müsste der Beamte tatsächlich wegen §130++ angezeigt und eingeknastet werden. Da freut sich jeder SA darauf.
            Ausländische Unternehmen können keine Forschungsgeldanträge stellen.

        • Ein Blogwanderer
          1. September 2016 um 09:26

          Wie hast Du denn den Brief adressiert?
          In der Regel ist es so, dass Brief, bei denen der Empfänger als erstes genannt wird, den Brief auch persönlich erhält.

          Beispiel:

          Herrn
          Peter Mustermann
          Geschäftsführer
          Firmenname
          Strasse

          Ort

          Also bei uns öffnet der Geschäftsführer die Briefe selber, die so adressiert sind. Alles, wo zuerst der Firmenname und dann sein Name erscheint öffnet die Sekretärin.

          __________________

          Du kannst es aber auch noch ganz anders machen. Gründe ein StartUpUnternehmen. Melde Dich mit dem Text, den Du geschrieben hast bei

          https://www.gofundme.com

          an.

          Richte einen Account ein um für Gelder anzufragen, das macht Deine Sache glaubwürdig. u mit dem Link zur GKT würde ich nicht mit der Tür sofort ins Haus fallen.

          Langsam antesten, den Fuss in die Türe bekommen und dann … die Falle zuschnappen lassen.

          So, ich muss wieder.
          Schönen Tag noch.

          • 1. September 2016 um 15:45

            Ich habe meine Mail direkt an den Chef adressiert und mit ihm so geredet, wie man unter Ingenieuren eben reden kann. Da bedarf es nicht irgendwelcher Holzhämmer. Ich habe mir soeben noch einmal mein Schreiben vom Nov. 2015 durchgelesen und bin auch nachträglich damit sehr zufrieden. In meinem Brief gab es auch keine Falle. Leider war die Wirkung Null. Daher vermute ich, der Fehler liegt beim Büro.

  78. 27.te
    30. August 2016 um 23:56

    Aus Compactartikel über die Aktion der „Identitären“:

    Baumgarten am 29. August 2016 17:58

    Sehr gute Aktion der Identitären Bewegung !
    Natürlich müssen die „Goebbels-Propagandablätter“ der faschistischen Bundesregierung : Berliner Kurier,
    Berliner Morgenpost und Berliner Zeitung wieder Ihren
    zensurtreuen (pro linke Amerika orientiert) Lügenmist dazu schreiben , damit US. Marionette Merkel sich
    noch weiter im Sattel halten kann .
    Dennoch der Endsieg dieser linken Lügenblätter in Berlin wird nicht kommen !
    Vielleicht können wir als Volk bald mit offenem Visier uns mit diesen Lügenjournalisten der Berliner
    Zeitungen auf offener Straße duellieren und kloppen !?! Provoziert und beschimpft haben diese Blätter
    die patriotisch orientierten Deutschen ohnehin schon lange !
    Bürgerkrieg mit der Lügenpresse -> den Nazitheoretikern eben -> diese Dummköpfe: Berliner Zeitungen wären
    Hitler damals genauso hinter her gelaufen wie diese es (verblendet fanatisch) immer noch mit Merkel tun
    -> kuhdumm hinterher laufen und Müll schreiben wie die Antifanten (Antifa = Inhalt : echte Faschisten) !
    Die Naziplakate Hakenkreuz mit Merkel der tschechischen demonstrierenden Bevölkerung in Prag
    waren passend und so sollten wir Deutsche diesen Weg als Demo klar auch benutzen !
    Den mit Hitler hat Merkel eines mindestens gemeinsam : Größenwahn und Realitätsverweigerung !
    +++
    Ende der Durchsage für alle Deutschen mit logischem und vernünftigen demütigen Verstand !
    ———————————————————————————————
    Von solchem und ähnlichem HirnriSS gibt’s unter dem Artikel noch mehr.
    Hätten diese „neurechten“ JudäaBlogs nicht solch hohe Verbreitung mit ihrer Hirnkacke, könnt man über so hoch konzentriertes politisch-geschichtliches UNwissen noch lachen.
    Auch dort zu finden der liebe „Wahrsager“…, scheint sich da wohlzufühlen*LOL*.
    UND insgesamt GENAU DAS ist DAS PROBLEM-solche hochgradig hirnverkackten Subjekte stellen die Mehrzahl an heutigen „Patrioten“ dar-fast NULL Chance, denen die echte Wahrheit rechtzeitig beizubiegen…
    Müßig, WAS dabei wirklich erstrebenswertes herauskommt, wenn man diese Klientel einen „Umsturz“ besorgen läßt….

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: