Startseite > Aufklärung > Freiwillige Selbstkontrolle – Juni 2016

Freiwillige Selbstkontrolle – Juni 2016

𝕵𝖚𝖓𝖎 / 𝕵𝖚𝖑𝖎 2016

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Schlagwörter:
  1. 3. Juni 2016 um 20:13

    MCFarben v1.16.06.16
    Windows x86/x64 Programm zur Reduzierung der Dateigröße eines Bildes durch verlustbehaftete Farbquantisierung und Farbmaskierungen. Der Vorteil besteht in kürzere Ladezeiten bei dem Hoch- & Runterladen eines Bildes zur Veröffentlichung im Weltnetz. Kompilierbares Quellprogramm für Windows, Linux, MacOSX und weiteres untenstehend. Naja, muss mich hin & wieder mit was anderem beschäftigen…

    Quellprogramm: MCFarben.pb
    Beschreibung: MCFarben.txt

    Virustotal Analyse (0/56): MCFarben(x64).exe

    Herunterladen: MCFarben_160616.7z
    MCFarben.exe (Win x86 + Win x64) + Quellprogramm ~ 753KB

    Zusätzliches:
    Programmiersprache: PureBasic v5.40 LTS
    Assembler: flatassembler v1.71.54
    Archiver: 7-Zip v16.02

  2. 27.te
    3. Juni 2016 um 23:15

    Trotz aller schon von Juden-BRD getätigten „Bereinigungsgesetzen“…
    https://www.gesetze-im-internet.de/nam_ndg/BJNR000090938.html
    …das Deutsche Reich ist auf dem Papier immernoch da-in den meisten Hohlköpfen aber erfolgreich verpönt und ausgelöscht.
    Eingangsformel
    Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

    oder das
    § 5
    (1) Der Antrag auf Änderung eines Familiennamens ist schriftlich oder zu Protokoll bei der unteren Verwaltungsbehörde zu stellen, in deren Bezirk der Antragsteller seinen Wohnsitz oder beim Fehlen eines Wohnsitzes seinen Aufenthalt hat. Hat er im Deutschen Reich weder Wohnsitz noch Aufenthalt, so bestimmt der Reichsminister des Innern die zuständige Behörde.
    (2) Beantragen mehrere Angehörige einer Familie dieselbe Namensänderung, so kann der Antrag bei jeder Behörde gestellt werden, die zur Entgegennahme auch nur eines Antrags zuständig ist.

    ALSO. DRINGEND GESUCHT:
    Reichsminister des Innern sowie das dazugehörige Deutsche Reich…
    Gerade auch in Bezug auf nachfolgendes, denn dann hätten die Lügen-und BetrügerYtzigs mit ihren Täuschungsmanövern schlechte Karten.

    § 6
    Zur Änderung eines Familiennamens ist die höhere Verwaltungsbehörde zuständig. Der Reichsminister des Innern kann sich die Entscheidung vorbehalten.

    Egal, wie alles egal ist. Diesem heutigen Abschaum an sogenannten Deutschen…

  3. 27.te
    3. Juni 2016 um 23:27

    Ein Glickz is uns widerfahren-wir haben das dummdeutsche Volk uns hörig und Tributpflichtig gemacht-welch ein
    מזל־טוב

  4. 27.te
    • 4. Juni 2016 um 15:38

      @27.te: Habe Deine wichtigen Verlinkungen zu einem Kommentar zusammengefasst da ggf. Antworten nachvollziehbarer sind. Hoffe Du bist damit einverstanden? Wenn nicht, ändere ich es wieder!

      • 27.te
        4. Juni 2016 um 20:54

        @MCE
        Hehehe, bin mit allem einverstanden (außer der Paulskirchen/WeimarJudenfahne-aber da eh alles togal bring ich demnächst auch die Wirmer-Verräterfahne vom PEGIDA-Verarschungsverein im A4-Format als Ausgleich?!LÖL).
        GruSS

  5. 27.te
    3. Juni 2016 um 23:54

    Anmerkung:
    Etliche Videos existieren in dieser DrecksJudenEnklave BRD latürnich nicht mehr-jede Erinnerung an wahrhaften, mutigen und ehrlichen Deutschen muSS ausgemerzt werden, sowie Sprache, Kultur ebenso.
    Und es gibt keine Ausreden:
    WIR ALLE LASSEN DIESES ZU!

  6. 4. Juni 2016 um 01:16

    @27.te: Danke für die wichtige Bekanntmachung! Habe alle Verlinkungen kontrolliert, und „natürlich“ werden umgehend deutsche wahrhaftige Zeitzeugen von diesen judenhörigen BRDzöglingen wegzensiert.

    Hier nochmals alle Vorträge deutscher Zeitzeugen (noch vorhanden):

    Es empfiehlt sich dringenst die einzelnen Videos zu speichern: YT-Playlist oder von Archive.org

    • 4. Juni 2016 um 05:23

      @MCE

      (Antwort auf den Kommentar:
      https://mcexcorcism.wordpress.com/2016/04/02/freiwillige-selbstkontrolle-april-2016/#comment-9930 )

      Dieser Skeptileptiker scheint wirklich nicht über uns weggekommen zu sein. Man lese und staune bei Lupo über folgenden Kommentarstrang, welcher eins von @Skeptikers bewährten Manövern enthält jemanden vor den Augen fremder Leute durch den Kakao zu ziehen.

      https://lupocattivoblog.com/2016/05/28/geschichtsfaelschung-volksverdummung-und-der-drohende-untergang-deutschlands/#comment-402385

      Der Kommentarstrang ist zwar noch vom 28. Mai aber ich glaube er zeigt des Skeptileptikers wahres Gesicht. Immerhin geht es da auch stellenweise um dich, MCE!

      Siehe folgenden Auszug:


      „…Aus meiner Sicht bist Du nur ein Arsch-geficktes- Suppenhuhn und so gesehen passt Du ja auch so gut zu den anderen Arsch, ich meine der das hässliche Gesicht hat.

      Zumindest wusste ich schon gestern mich von der anderen Asch fresse zu verabschieden,

      Weil mir war das fast klar.

      Gruß Skeptiker….“


      https://lupocattivoblog.com/2016/05/28/geschichtsfaelschung-volksverdummung-und-der-drohende-untergang-deutschlands/#comment-402516

      Was soll man zu so einer Verkommenheit noch sagen?

      • 4. Juni 2016 um 05:44

        Besonders putzig finde ich ja seinen Versuch den Sinn der GKT umzulügen:

        Skeptiker said
        28/05/2016 um 22:46


        „…Und das muss man sich mal Vorstellen, ich werde von den angepisst wegen dem Buch von
        Gerard Menuhin

        Wie man sieht, haben einige Seitenbetreiber das Buch im Thema.
        http://www.dzig.de/Gerard-Menuhin

        Also wenn der Zentralrat der Juden mich ankläfft, das könnte ich ja noch begreifen.

        So gesehen kann es ja nur so sein, das die Juden lieber: „Heil Offenkundigkeit der Gaskammertemperatur“ rum-labern weil die eben eine lieber weiche Landung haben möchten.

        => Also ich bin ganz ehrlich, was ist an den Buch so beschissen, das man mich dafür in die Ecke von Scheiße stellt?

        Gruß Skeptiker…“

        https://lupocattivoblog.com/2016/05/28/geschichtsfaelschung-volksverdummung-und-der-drohende-untergang-deutschlands/#comment-402519
        :mrgreen:

      • 4. Juni 2016 um 15:12

        @DV: hatte den Kommentarstrang verfolgt, schließlich konnte ich ersehen das von dort nach hier verlinkt wurde. Auch das Skeptiker mir wohl persönlich mit seinen „kräftigen Händen auf die Fresse“ hauen wollte oder will. Solches pubertäre Palaver ist für mich nichts neues, schließlich hatte schon vor Jahren der ein und andere Jude mir mit „Rache“ gedroht.

        Er hatte auch hier immer wieder die Möglichkeit sich sachlich und personenneutral zu äußern, was er stets vermied durch dümmliche Provokationen und einer erbärmlichen Pseudoargumentation.

        Jeder, der ein klein wenig zwischen den Zeilen liest versteht umgehend, dass ihm immer wieder entgegengekommen wurde, er selbst aber nur „Material“ benötigte um auf anderen Blogs Zwietracht zu schüren. Und spätestens hier sollte sich jeder fragen: warum?

        Wir kennen die Antwort!

        Dass er sich jetzt so hingebungsvoll für einen zitierenden Juden aufopfert sei ihm gegönnt, dem zitierenden Skeptiker!

        Nun ja, er lügt wie gewohnt auch auf den von Dir verlinkten Blog die Leser über seine gespielte Erkenntnisschwäche an, so ist er heilt, der kleine Spaßvogel.

        Übrigens stimmt es, dass er hier seinen letzten Kommentar schreiben wollte. Nachdem er dann (mal wieder) seinen 2. 3. oder 4. „letzten“ Kommentar absonderte, tat er mir richtig leid. Also musste ich ihm unter die Arme greifen, da seine „kräftigen Hände“ offensichtlich nach einem Händchen suchten dass ihm Trost spendet – leider wollte und konnte ich ihm damit nicht dienen!

        Er will fallen… lass ihn liegen – wir müssen weiter!

  7. 4. Juni 2016 um 04:53

    Bei der Beurteilung juristischen Situation Deutschlands muss man aber auch das wesentliche im Hinterkopf behalten um sich nicht aufs Glatteis führen zu lassen.

    Die Deutschen wurden vom Führer keinesfalls Staatenlos gemacht. Es wurde viel mehr der Versuch unternommen einen einheitlichen Nationalstaat mit einer einheitlichen Staats- und sogar (!)Reichsbürgerschaft(!) zu schaffen.
    Es war etwas völlig Neues was da entstanden ist und dies wurde nicht nach den üblichen römischen Recht geschaffen denn dieses sollte im Sinne der nationalsozialistischen Idee generell abgeschafft und durch ein deutsches Recht ersetzt werden aber davon mal ganz abgesehen…

    Was hat irgendeine Staatsangehörigkeit auf irgendeinen Stück Papier aus anno 1871 denn bitte für einen praktischen Wert wenn das was auf diesen Papier aufgebaut wurde dem Juden Möglichkeit um Möglichkeit bot seine Verbrecherrevolution vorn Zaun zu brechen?

    Wieso sollten Gesetze oder ein Staat für uns Deutsche irgendein Maßstab sein?
    Wieso sollte ein untergegangenes Staatskonstruckt welches den Feind nicht aus seiner Volksgemeinschaft ausschließen konnte oder wollte ein Maßstab für nachfolgende Generationen dieser Volksgemeinschaft sein?
    Wieso sollte ausgerechnet eine Verfassung die diesen Staat schließich auch den Untergang beschert hatte ein Maßstab für nachfolgende Generationen dieser Volksgemeinschaft sein?

    Die Gesetze des Leben funktionieren anders und diesen kann sich auch kein Paragraphenwerk entziehen! Wir Deutsche sind uns selber der Maßstab nach dem wir uns je nach Bedarf unsere Gesetze und unseren Staat schaffen! Wir sind uns selbst der Zweck!
    Gesetze sind nur Mittel zum Zweck. Der Zweck ist das Volk. Alle Mittel also auch Gesetze, haben sich diesen Zweck unterzuordnen. Ansonsten sind sie zur organisation der praktischen Lebensbedürfnisse eines Volkes ungeeignet.

    Und wenn wir uns die Politik und wenn du so willst, die umgebaute „Verfassung“ bzw die „Gesetze“ des dritten Reichs von zwischen 1933 bis 1945 anschauen dann sehen wir das diese von ihren Gedanken bis hin zur ihren Umsetzungen nicht nur den praktischen Lebensbedürfnissen des deutschen Volkes in vollsten Umfang entsprachen sondern zu dem auch den finalen Zweck der genetischen Veredelung und des Fortbestands des deutschen Volkes gerecht wurden.
    Jener Zweck welcher die Nationalsozialisten überhaut erst berufen hat sich derartige Mittel „Gesetze“ zu schaffen.

    Wie diese Gesetze enstanden und wie zuvor der Staatsapperat samt Verfassung aussahen auf den diese Gestze nachträglich aufgeschraubt wurden spielt doch überhaupt keine Rolle.

    Eine Verfassung ist nur ein Stück Papier das je nach Notwendigkeit beliebig neu beschrieben (modifiziert) werden kann. Eine Verfassung ist nichts heiliges. Selbst wenn die Veränderung einer Verfassung oder gar die Verfassung selbst illegal wären so spielt das keine Rolle solange sie als Mittel ihren Zweck dient.

    Selbst das Grundgesetz wäre mit ein paar (vielen) Veränderungen schnell wieder zu unseren Nutzen. Wen interessiert dabei die Rechtsgrundlage wenn wir das Radiergummi ansetzen?

    Die Bundesstaaten mit ihren einzelnen „Staatsangehörigkeiten“ und „Verfassungen“ wurden vom Führer zu RECHT abgeschafft weil endlich mit dem Wahsinn gebrochen werden sollte das Deutschland nur ein loser Flickenteppich zufällig paktierende Bundesstaaten war der je nach politischer Stabilität in Gefahr laufen kann auseinander zu bröseln wenn unsere Nachbarn ihre Soldatenstiefel darüberlaufen lassen oder ihre Propaganda darüber ausspeien.

    Es sollten zudem auch in den Köpfen der Deutschen alle trennenden Momente vergangener Jahrhunderte und Jahrtausende endgültig ausradiert werden welche die einzelnen deutschen Stämme dünken leiß sie seien keine von einander abhängige Volksgemeinschaft. Es sollte jeden Bewusst werden das sie von nun an in EINEM Reich mit EINER Reichsbürgerschaft(!) leben und das sie EINE geschlossen Volksgemeinschaft sind die sich zwar in einzelnen Stämmen unterteilen lassen mag aber alle Trotzdem ein und dasselbe Schiksal miteinander teilen. Sie sollten lernen das sie nur gemeinsam überleben können.

    Es sollte ihnen aber auch bewusst gemacht werden das gemeinsame Rechte auch gemeinsame Pflichten erfordern! Darum die Unterteilung in Staatsangehöriger und Reichsbürger. Nur letzterer erhielt durch vorangegangene Leistung für die Volksgemeinschaft das Recht sich politisch zu betätigen! Kann es eine perfektere Demokratie als den Nationalsozialismus geben?

    Folgerichtig heißt es im“ Reichsbürgergesetz vom 15 September 1935:


    Der Reichstag hat einstimmig das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird.

    § 1

    (1) Staatsangehöriger ist, wer dem Schutzverband des Deutschen Reiches angehört und ihm dafür besonders verpflichtet ist.

    (2) Die Staatsangehörigkeit wird nach den Vorschriften des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes erworben.

    § 2

    (1) Reichsbürger ist nur der Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes, der durch sein Verhalten beweist, daß er gewillt und geeignet ist, in Treue dem deutschen Volk und Reich zu dienen.

    (2) Das Reichsbürgerrecht wird durch Verleihung des Reichsbürgerbriefes erworben.

    (3) Der Reichsbürger ist der alleinige Träger der vollen politischen Rechte nach Maßgabe der Gesetze.

    Quelle des Gesetzestextes: http://www.1000dokumente.de/index.html/index.html?c=dokument_de&dokument=0007_nue&object=translation&l=de

    Dieses Mittel ist seinen Zweck gerecht geworden, denn es gilt: Quod es negesarium es ligitum!

    Ja ja, im Reichsbürgergestzt steht im §1 Abs. 2 etwas vom Rustag.
    Allerdings ist dieses Rustag als Ganzes gesehen spätestens durch das Gesetz zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 15. Mai 1935 weder inhaltlich noch sinngemäß mit der Originalversion von 1913 identisch.

    Im Gesetz zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 15. Mai 1935
    wurden wesentliche Paragraphen aus dem Rustag gestrichen:

    Gesetz zur Änderung
    des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes.

    Vom 15. Mai 1935.

    Die Reichsregierung hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

    § 1

    Über die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit entscheiden die Einbürgerungsbehörden nach pflichtmäßigem Ermessen. Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht nicht.

    § 2

    Die §§ 10, 11, 12, § 26 Abs. 3 Satz 2, § 31 und § 32 Abs. 3 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (Reichsgesetzbl. I S. 583) treten außer Kraft; das gleiche gilt von § 15 Abs. 2 und § 34 insoweit, als sie einen Anspruch auf Einbürgerung gewähren.

    § 3

    Das Gesetz tritt mit dem Tage seiner Verkündung in Kraft.

    Berlin, den 15. Mai 1935.

    Der Führer und Reichskanzler
    Adolf Hitler

    Der Reichsminister des Innern
    Frick

    Quelle des Gesetzestextes: http://www.documentarchiv.de/ns/1935/reichs-staatsangehoerigkeitsgesetz-aender.html

    ———————————

    Das Rustag auf das sich das Reichsbürgergesetz vom 15. September 1935 in § 1 Abs. 2 bezieht ist also nicht die Version von 1913 sondern die von 1935! Sicher wird das wieder einigen Winkeladvokaten nicht in den Kram passen weil sie eben keine Nationalsozialisten sind und daher nicht begreifen können das Gesetze nur Mittel zum Zweck sind welche durch Erfüllung des Zwecks automatisch geheiligt sind. Der Zweck ist alles was die biologische Substanz des deutschen Volkes bewahrt und diese genetisch zu veredln hilft.

    An Stelle von pseudomoralischen Juristen-Geschwätz – welches nur als jüdische Waffe GEGEN UNS wirken kann – gilt für uns Deutsche einzig und allein der Grundsatz:

    Quod es negesarium es ligitum. — Weil es notwendig ist, ist es legal

    • 4. Juni 2016 um 04:57

      Der Kommentar geht an @27.te

      • 27.te
        4. Juni 2016 um 20:39

        @DVG
        Der Kommentar geht an mich-soso-überinterprtierst und missverstehst du meinen Beitrag nicht etwas?
        Es sollte lediglich aufzeigen, dass es das Deutsche Reich usw. noch immer in Gesetzestexten gibt-dies, obwohl die Nomenklatura wiederholt wahnwitzige“Bereinigungen“(angeblich auch deshalb) durchgeführt hat, welche den BRD-Justizkriminellen eigentlich sogar selbst die letzten Grundlagen auf dem Papier für ihre GerichtsTheatervorstellungen unter den Füßen weggezogen hat.
        Macht aber in der JudäaFreiluftirrenanstalt bei dermaßen erfolgreich verblödeten INsassen nix-der Zirkus läuft trotzdem weiter-UND auch GENAU DAS ist EBEN der qualitative UNterschied zu einer afrikanischen oder südamerikanischen Bananenrepublik!
        Denn DORT sind wenigstens die Gesetze auf dem Papier komplett intakt-während in BRD die Bekloppten sich selbst ohne JEDWEDE gesetzliche Grundlagen (alles gelöscht!) im Namen DES VOLKES (hier lacht die Koralle und der LÖWE von JUDÄA sich fast tot!) komplett ausnehmen, einsperren und Verarschen lassen…
        Dein Vortrag über die NS-Gesetze ist für mich entbehrlich-du weißt doch WER ich bin-ich habe dieselbe Weltanschauung längst, aber für andere ist es ja sicher lesenswert😉 .
        Ah, bei der Gelegenheit noch etwas:
        Die hiesigen JustizTäter/Mittäter in der Judenkolonie BRD sind keine „Gutmenschen“ mit „Gutmenschengehabe“ oder ähnlich verharmlosender ScheiSS-es sind Berufskriminelle SYStemprofiteure die auch für ihre 20 Silberschekel über Leichen gehen (bevorzugt natürlich einheimische Deutschdummdrösels).
        Da du ja im Netz offenherzigst mit allen möglichen Themen bedenkenlos unterwegs bist (und ganz ehrlich, dein Blog sowieso und DAS was DU schon so vom Stapel gelassen hattest, hätte Gehalt für mindest ein halb Dutzend Hausis geboten…, es sei denn…) nehmen wir also mal was aktuelles von deinem Blog.
        Zitat DVG:
        „Bei mir an der Arbeit kenne ich 3 Leute (Familienväter), die sich vor dem Hintergrund der Masseneinwanderung artfremder Menschen und deren regional offenkundigen Straftaten, ernsthaft eine Schusswaffe (schwarz) kaufen wollen um ihre Familien vor diesen Personen schützen zu können weil sie kein Vertrauen mehr in die staatlichen Behörden setzen.“

        Zunächst mal hast du schon unter Klarnamen im Netz geschrieben-aber egal-selbst wenn nicht, DIE (entsprechenden BRD-Behörden mit all ihren heutigen Möglichkeiten) wissen TROTZDEM, WER und WO du bist.
        Deshalb, echt clever, solch Themenbereiche (und gerade in dieser Richtung, ergo Waffen-und Gewaltphantasien hast du schon zigfach Kommis rausgehauen!) immer wieder frisch von der Leber zu bringen…
        Am besten nächstes Mal gleich noch die Namen der Kollegen schreiben LOL-ist aber eh nicht nötig-das läßt sich für die Behörden eh so schon ausfiltern!
        Abgesehen davon eh Schwachsinn:
        1. Wenn du eine Waffe „schwarz“ kaufst, KENNST du (zu fast 100%) NIE deren Vorgeschichte-da kann sich dann ne Menge zusätzlicher „Spaß“ draus ergeben, wenn sie bei dir gefunden wird…
        2. Kannst du/Kollegen auch damit effektiv nicht deine Lieben beschützen-frei, griffbereit offen tragen fällt eh aus, soweit klar, oder?
        Und da hört es auch schon auf, anzufangen…
        Dazu Beispiele:
        Du bist im Hochsommer mit deiner Freundin in der Stadt (Fußgängerzone) unterwegs-bei entsprechend dünner, luftiger Bekleidung hast du schon ein Problem, selbst eine kleinkalibrige Waffe griffbereit und durchgeladen aber sicher und UNAUFFÄLLIG in deinen Sachen unterzubringen-kommt hier adhoc an der nächsten Straßenecke eine Konfrontation mittels einer Neger-oder Alibabagang zustande, möchte ich gern Mäuschen spielen, wielange das herausfummeln aus irgendeiner mitgeführten Tasche/Rucksack etc. dann dauert…
        Noch fataler, die Situation an einem Badesee…
        Abgesehen davon hast du NOCH nie auf Menschen geschossen-Hemmschwelle(?) zu beachten-hast keine Entspannung mehr (du führst schließlich ne „schwarze“illegale Waffe mit dir rum).
        Und ergo, während du/oder Kollegen auf der Arbeit (Steuern für den Wahnsinn malochen..) seid, sind eure Lieben eh schutzlos ohne euch.
        Achja, und selbst, wennst 1, 2, 3 oder noch mehr mal abknallen würdest-die BRD schleust 10000, 20000, eher noch viel mehr (bis Ende April 2016 waren es mal ganz locker wieder 200 000!Neu“Deutsch’s“) dafür NEU rein-während du/oder Kollegen dann entweder von der Bullerei/SEK(heute auch mit immer mehr Mihugru-Anteil!) erschossen wurdet oder für Jahre im Bau landet.
        LOL
        Und während draußen dann eure schutzlosen Lieben von den neuen Horden gefickt werden, werdet ihr im Bau von den 85%Mihugru-Insassen dort in den Arsch gefickt-Fazit:
        GANS TOLL TED, tolle „Lösung“!
        Damit ich nicht falsch verstanden werde-ich bin lediglich gegen Illusionen-solange sich keine Mehrheit findet, das System zu beseitigen ist aber ALLES letzlich eine Illusion :‘-(
        Über den erbärmlichen Zustand der Restdeutsch wissen wir leider bescheid-die „mutigeren“ „hoffen“ auf AfD und „Wahlen“…EGAL…

        • 5. Juni 2016 um 00:35

          @27.te

          Volksgenosse ist a) noch jung und b) Deutscher und c) echter Deutscher und d) wie wohl kaum ein anderer lernfähig und d) weiß er, warum er Manches schreiben darf, was Andere sich nie zu schreiben wagen würden!

          Soweit zu Deinen Anspielungen, welche wirklich nicht berechtigt sind. Sein einziges Risiko ist mit meinem wohl identisch: Kugel in den Kopf.

          Die Kakerlaken sind noch am Abwägen, ob der Staub gefährlicher ist oder unser Schreiben. Deshalb leben wir noch. „Normalerweise“ würden wir schon lange weggepustet sein. Abba da gibt es eben noch die blöde GKT mit zu bedenken. Daher zieht auch keine normale Justiz, weil wir selbst aus nem Parkzettel die GKT hervorzaubern können!

          Abgesehen davon, selbst ein Klarname muß noch nicht zur Identität führen, wenn es den zigtausendmal gibt. Ich weiß natürlich auch, daß dies ein schlechtes Argument ist, weil mir persönlich noch weniger Buchstaben zur vollen Identifikation genügen würden. Ich bin wohl der noch lebende Beweis dafür, daß diese Feststellung richtig ist. Ich lebe eigentlich nur deshalb, weil die nichtdenkenkönnende Gegenseite zu blöde ist, mich identifizieren zu können. Und die denkenkönnende Gegenseite sich mit Bluffs zufrieden gibt, weil sie die Folgen abwägen können. Meine letzte Drohung seitens der EA habe ich nicht nur Dir schließlich im originalstem Original zukommen lassen! Der „Header“ in der Email beweist das!

          Ich glaube daher, daß wir geschützt sind und nur deshalb so wie es nötig ist reden können. Mir ist durchaus bewußt, daß meine Aussagen normalerweise alle Grenzen der Toleranz sprengen und ich eigentlich „volles Risiko“, aber eben sehr bewußt, eingehe. Das könnte sich wohl nicht einmal ein echter VS-Saujude erlauben🙂

          Ich „provoziere“ auch im Hintergrund sehr bewußt und bringe irgendwie die Saujuden mit ins Spiel, wenn es geht. Meine letzte Anzeige wegen Volksverhetzung, weil ich einen Bürgermeister damit etwas „gestreift“ habe, wurde wurde fallengelassen. Ich nehme an, daß man wußte, wer das gesagt hat. Meine erste Frage an die Kripo nach Aufforderung zur Vernehmung war, ob die mich auffordernde Kripobeamtin Jüdin ist. Die Frage wurde nicht beantwortet und stattdessen erhielt ich vom SA die Nachricht, daß das Verfahren eingestellt ist.

          Leider🙂

          Ich hatte mir schon sooo ne schöne Anklageschrift samt feststehendem Urteil in Kopf gegen die Volksverhetzer zusammengebastelt, wenn es Deutsche gewesen wären. Juden hätte ich sowieso gleich von der Verhandlung ausgeschlossen. Schließlich wäre die Frage nach dem Saujudensein eines jeden Beteiligten die allererste vor einem Gericht gewesen.

          Heil Gaskammertemperatur!
          Heil Offenkundigkeit!
          Heil Holocaust!

          • 27.te
            5. Juni 2016 um 02:00

            @Roland
            Wie auch immer-überschätz es nicht mit deiner Argumentation, für ein spezielles Gebiet mag die GKT Schutz sein-aber es ist schlicht unklug und schädlich mit gerade solchen Themata (Waffen, Gewaltphantasien) offen zu hausieren!
            Wer es trotzdem in der von mir beschriebenen Art immer wieder tut, fordert unnütz Anspielungen/Verdächtigungen geradezu selbst heraus-du weißt, dass ich das schon vor geraumer Zeit einmal kritisch ansprach-schließlich bewegt sich auch A. in diesem Thema ähnlich martialisch/sorglos wie DVG.
            Aber egal, es muß sich ja niemand um meine Einwendung scheren!
            GruSS

          • 5. Juni 2016 um 03:01

            Du kennst offensichtlich noch nicht die Geheimnisse, wie man ein System vom unerwünschten Zustand A in den erwünschten Zustand B in ENDLICHER Zeit überführen kann. Wie dies in unendlich langer Zeit gelingt, weiß hingegen wirklich jeder Depp.

            Wenn man daher die Raumtemperatur von -13°C auf +23°C erhöhen möchte, wird nur ein Vollidiot die Heizung sanft und vorsichtig anlaufen lassen und in der Zwischenzeit wohl erfrieren!

            Der Vollidiot will schließlich verhindern wollen, daß möglicherweise die Raumtemperatur auf über 23,000°C überschwingt. Diese Vorgehensweise führt unweigelich zum Erfrieren wegen Vollblödheit.

            Der Fachmann hingegen brüllt die gesamte Kapazität eines Großkraftwerks in das Wohnzimmer für einige Millisekunden und anschließend für ebenfalls einige Millisekunden die Kühlkapazität der Antarktis und danach noch einmal die Großkraftwerkskapazität und dann ist die gefühlte Wohnzimmertemperatur auf angenehme 23,00°C temperiert!

            Das beschriebene Verfahren heißt „Dead Beat“ Regelung und ich habe daran u.a. geforscht. Dies unter Berücksichtigung der Stellgliedbegrenzungen infolge der endlichen Kraftwerkskapazität samt der endlichen Kühlmöglichkeit der Antarktis samt Saturnhinterland!

            Dabei ergibt sich in JEDEM Fall, erst einmal volle Pulle bis zum Vollanschlag als allererste Maßnahme. Wann dann die volle Kühlung oder wie stark überhaupt einsetzen muß, ist nur eine Frage der Systemidentifikationskunst und eben der Stellgrenzen der „Ventile“.

            Bei „uns“ kommt daher nur das Vollaufreißen der „Ventile“ infrage, weil der zweite Schritt, die Gegenkühlung, noch gar nicht ansteht!

            Es gibt daher keine Dosiermöglichkeit außer „volle Pulle“. Wir alleine sind die Risikoträger und niemand sonst noch ist davon betroffen. Es sei denn, uns trifft doch die Kugel. Andere Möglichkeiten gibt es jetzt leider nicht mehr, da das Zaudern uns höchstens erfrieren läßt!

            Wir wissen, was richtig ist (volle Pulle) und wir haben das Glück, nicht mehr oder noch nicht auf Andere Rücksicht nehmen zu müssen. Und wir wissen, daß uns in Wirklichkeit gar nichts passieren kann. Wir haben also keine Angst vor einer Kugel und können nicht erpresst werden.

            In einer solch starken und vornehmen Position befindet sich leider oder glücklicherweise, je nach Situation, nicht Jedermann. Vor zehn Jahren wäre ich noch angreifbar gewesen und konnte nur stark gebremst wirken und hatte zudem wegen Naturdummheit noch nicht den Schutz wie heute. Heute hingegen habe ich sozusagen den symbolischen Vollschutz, den eine mit einem 0,45er Colt brwaffnete Schutztruppe bieten könnte.

        • 5. Juni 2016 um 04:29

          @27.te

          Der Text mit den NS-Gesetzen war eigentlich nur als Ergänzung für deinen Kommentar gedacht.

          Da ich zu faul bin für ein bereits aufgegriffenes Thema einen neuen Kommentar zu verfassen hab ich mich einfach aus meiner Kommentarschublade bedient. Den aggressiven Karakter des Kommentar hatte ich dabei völlig vergessen denn er war ursprünglich als Entgegnung gedacht und nicht als Ergänzung.

          Ich hatte diesen Text bereits in dieser Form ein paar Mal an anderer Stelle verwendet. Da er zu deinen Thema (Souveränität des deutschen Reichs), wenigstens im übertragenen Sinne zu passen schien, wollte ich ihn auch hier verwenden. Ich hielt ihn für geeignet um für jeden einen Denkanstoß zu liefern sich weniger mit juristischen Fallstricken (Verfassung, legal oder illegal) zu beschäftigen als vielmehr mit der Frage was wir von einer Verfassung und einen Staat zwecks Arterhaltung unseres Volkes zu erwarten haben und die Güte einer Verfassung oder eines Gesetzes allein mit dieser Fragestellung zu prüfen.

          Mit dieser Fragestellung im Hinterkopf sind wir auch gegen die Bauernfängerei gewisser Drecksjuden-Winkeladvokaten aka „Reichsdeutsche“ gefeilt, welche uns Deutsche dazu bringen wollen ins Amt zu marschieren um da nen Aufstand zu machen so wie dieser schmierige Jude „Tiks“ es ihnen vormacht.

          Interssanterweise hat er auch TTA(!) mit im Schlepptau gehabt. Das Verhalten dieser Leute ist einfach nur wiederlich.

          Und wenn man als dummer Mitläufer dann beim Amt ne Abfuhr oder sogar ne Vorstrafe kassiert hat, ist der nächste Halt dann der Neuschwabenlandtreff wo man mit den Rest von Axel Stolls Fanclub und einen Peter Schmidt über die Befreiung durch die Reichsflugschüsseln schwadronieren kann wenn man fertig ist mit seinen Videovortrag über die „Rechtsgültigkeit“ egal welcher Verfassung🙂

          Was die Sache mit den 3 Arbeitskollegen angeht so muss ich dir rechtgeben. Das war doof von mir. Allerdings arbeite ich seit ein paar Monaten schon in einer anderen Brange weil mich die alte zu sehr angekotz hat. Ich glaube bei meinen nun insgesammt 170 Kollegen an meinen neuen Arbeitsplatz wird die Suche nach den „3“ wie die Nadel im Heuhaufen verlaufen🙂

          Warum ich überhaupt arbeite hab ich dir schon an anderer Stelle geschildert.

          Was die Bewaffnung angeht so ist es meiner Ansicht nach egal ob man einen Angreifer oder Einbrecher mit der Faust, einen Messer oder einer Schusswaffe umbringt. In jeden Fall hat man dann mindestens eine Anklage wegen Todschlags am Hals. Da ist die Tateinheit mit unerlaubten Waffenbesitz wohl die geringste Sorge die man dann hat. Deswegen kann man dann beim Gassigehen mit der Tussi auch ganz entspannt sein wenn man die Knarre dabei hat.

          Die Vorgeschichte einer Waffe ist auch nicht weiter dramatisch. Ich glaube die Kripo kann da differenzieren zwischen einen Dorftrottel im Thüringer Wald und einen Drogendealer in Frankfurt von dem die Waffe möglicherweise zuvor benutzt wurde.

  8. 27.te
    4. Juni 2016 um 21:31

    Schrottseidank is ja eh bald wieder Blö…ähm, Fußball für die Dummdeutschblödis.
    Hier mal zum „ablachen“:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bad-segeberg-1-demonstrant-50-gegendemonstranten-170-polizisten-a-1095903.html
    Na also, die BRD-Welt is doch für BRD-Blödis in Ordnung!
    Wozu sich für u.a. Heimat und ähnlich unwichtige Themen interessieren?
    No Borders-no Nations!
    Refugees welcome!

  9. 27.te
    4. Juni 2016 um 23:08

    Würde sich lohnen, ne neue Rubrik aufzumachen:
    Vorschlag
    BRDünnschiss, oder Best of Wahnsinn der BRDlinge-Heimat und alles scheissegal?!
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/integration-trier-kuert-junge-syrerin-zur-weinkoenigin-1.3020043
    Und keine Satire ist so gut, wie BRD-Realsatire…, der Spasti nennt sich volksfreund.de, der das postet… LOL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wahrscheinlich DES VOLKES?!

    Fortsetzungen folgen, Material wird sich leider reichlich finden…

  10. 27.te
    4. Juni 2016 um 23:15

    Die süd“deutsche“ Jewishgazette ist ergiebig-kurz nachdem schon in BaWü eine nachgestellte ORF-Verarsche mit „Flühlingen“ aufgeflogen ist, verkauft man den BRDummdödels dreist RABENSCHWARZE Buschneger als angebliche „syrische“ Helfer…
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/niederbayern-asylbewerber-helfen-flutopfern-wir-geben-etwas-zurueck-1.3018959

  11. 27.te
    4. Juni 2016 um 23:25

    Für BRDeppendödels dagegen gaaans wichtige Themen:
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-anwohner-in-bad-reichenhall-verklagen-bauern-wegen-kuhglocken-1.3013461
    LOL, da wird „geklagt“ vor den Scheingerichten, bis die Lederhose kracht-ES wird Zeit, das diese THUMBEN HOHLBIRNEN vom MUEZZINRUF bereichert und beglückt werden!!!

  12. 27.te
    5. Juni 2016 um 02:07

    Noch ein BRD-Schmankerl zu AfD, Gauland nebst dem widerlichen Zeit-Geschmeiss und auch „lecker“ Kommentaren von waschechter BRDling-Inzucht…
    http://www.zeit.de/2016/17/alexander-gauland-afd-cdu-konservatismus
    Sehr aufschlussreich das Ganze-ich hab es mit ach und Krach ohne Kotztüte geschafft-also, lesen auf eigenes Risiko😯 !

  13. Fritz
    5. Juni 2016 um 14:16

    Hier nochmal für die BRiD-Dummichels und Michelinen:

    Die Bestätigung von der Firma [Bundesumweltministerium]. Es gibt keine „Chemtrails“ (==> Wetterterror)

    Bitte wieder hinlegen.

    Leute, die solche Videos machen, sind einfach nur gestört:

    Zur Strafe: 100 mal schreiben: Der Himel ist blau.
    Außerdem ist bald EM.

    • 5. Juni 2016 um 18:31

      @Fritz: so, hab’s endlich gefunden auf der Festplattenbibliothek:

      Climate Engineering – Gezielte Eingriffe In Das Klima.pdf

      Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beauftragte 2011 diese Studie. Auch dazu, wie Bevölkerungsgruppen durch „Experten“ so verarscht werden, dass „Climate-Engineering“ als etwas ganz Dolles und Artenschützendes vermarktet wird. Hierzu wird die Methode der so getauften „Delphi-Befragung“ (S. 95) angewendet, wie für fast alle Meinungsmanipulationen.

      Das angebliche Experten-Ausschlussverfahren dient jedoch dem eliminieren kritischer Stimmen. Soll heißen: am Ende werden garantiert nur linientreue „Experten“ übrig bleiben die eine „überlebenswichtige Notwendigkeit“ der Wettermanipulation predigen um alternativ ein höllisches Szenario apokalyptischen Ausmaßes anzubieten – natürlich für ein entsprechendes Honorar.

      Der Vorteil eines solchen Verfahrens: diese „Experten“ sind wirklich überzeugt von dem Quark, der Auftraggeber setzt sich somit nicht dem Risiko aus, dass ein „Experte“ die Absicht hat sich zum „Whistleblower“ zu wandeln!

      Diese Umweltministerin Barbara Hendricks ist also ein eindeutig verlogenes Drecksstück. Es sind nicht nur die seit Jahren gezielt angewendeten Feldversuche mit uns Menschen (warum sonst gibt es diese Studien im Auftrag der Bundesregierung). Hierzu sollte das Drecksstück sich gefälligst an LOHAFEX erinnern, ein weltweit durchgeführtes Umweltverbrechen in Auftrag ihres BRD-Umweltministeriums bezahlt mit deutschen Steuergeldern.

      Ein zusätzlich beabsichtigter Effekt von diesem „Climate-Engineering“ – größtmögliche Völkerwanderungen auslösen. Auch ein Trick um Nationen von der Landkarte verschwinden zu lassen.

      Echt, mich ärgert der ganze Driss massivst! Damals war es mein erster Artikel und genau das der Grund warum ich überhaupt angefangen habe mich selbst zu unterrichten. Dass sich alles noch viel versauter darstellen würde, hätte ich zu dieser Zeit nicht vermutet.

      Jetzt geht’s mir gut…

    • Fritz
      6. Juni 2016 um 18:00

      @MC
      „Ein zusätzlich beabsichtigter Effekt von diesem „Climate-Engineering“ – größtmögliche Völkerwanderungen auslösen. Auch ein Trick um Nationen von der Landkarte verschwinden zu lassen.“

      Genau darum geht es unter anderem. Mit dem Wetterterror steht den Teufeln der Protokolle ein ganz ausgezeichnetes Werkzeug zur Verfügung. Umso erfolgreicher läßt es sich anwenden, da der Pressesektor auch unter Kontrolle ist. Freiwillig wollen die Menschen dort sicher auch nicht ihre Heimat verlassen. Zum Krieg kommt der Wetterterror hinzu. In Indien kleben die Leute schon am Asphalt fest. Temperaturen werden in Wetterberichten geringer angesagt als tatsächlich gemessen.

      Wetterterror erlaubt es mittels Ausbringung von Nanopartikeln die Austrocknung gewählter Regionen. Durch die vielen kleinen künstlichen Kristallisationskeime kann sich kein natürlicher Niederschlag mehr bilden und Feuchtigkeit gezielt wegmigriert werden. Dane Wigington berichtet, daß Wissenschafter betroffener Länder des Nahen Ostens vor der UNO (Juda kontrolliert) die Aussage gemacht haben, daß deren Länder gezielt mittels Wettermanipulation ausgetrocknet werden.
      Sintflutartige Regenfälle sind auch kein Problem. In den 60er Jahren gab es einen Ort in England. Die Einwohner haben später berichtet, daß einige Flugzeuge den Ort überflogen haben (wohl um Chemikalien zu versprühen). Kurze Zeit später kam es zu sintflutartigen Regenfällen mit Toten. Heute ist man da noch viel weiter dank Funkstrahlenterror.
      Wer wann, wieviel Regen bekommt und wie giftig er ist, wird heute von den Wetterteufeln bestimmt. Und letzlich wird der gesamte hydrologische Kreislauf des Planeten gestört.

      Ich habe mal folgenden Artikel übersetzt:

      Climate Engineering Contributing To Climate Chaos [http://www.geoengineeringwatch.org/climate-engineering-contributing-to-climate-chaos/]

      Die ursprüngliche Energie-Balance der Erde wurde vollständig zum Entgleisen gebracht, Wir sind jetzt im freien Fall, hin auf einen unwiderruflich veränderten und sehr ungastlichen Planeten. Der Großteil der Bevölkerungen (besonders in den industrialisierten Ländern) ist selbst jetzt noch in totaler Leugnung in Hinsicht auf den Schaden, der an der Umwelt und den Klimasystemen durch menschliche Aktivität verursacht wurde. Jede Form von anthropogener Aktivität, welche die natürlichen Prozesse der Erde beeinflusst, muss als Form des Geoengineerings angesehen werden. Die größte und destruktivste Form der biosphärischen Beeinflussung ist der hochgiftige, globale Klimaveränderungs- / Wetterkrieg-Angriff. Brennende Wälder, Dürre, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche, radioaktive Verseuchung und Massensterben sind bereits jetzt die Norm und dieser Prozess wird sich rasant beschleunigen. Mit dem Zusammenbruch der Biosphäre und der sozialen Strukturen wurde das Geoengineering auf ein unvorstellbares Maß beschleunigt. Die 9 Minuten Video Zusammenstellung unten ist ein aufschlussreiches neueres Update, welches zahlreiche Klima- und Umweltkatastrophen behandelt:

      Eine katastrophale Überflutung hat gerade in Europa stattgefunden, das atemberaubende 45 Sekunden Video unten, ist ein weiteres Beispiel, was sich jetzt auf der Erde entfaltet und beschleunigt. (deutsche Version des Videos)

      Frankreich ist eines der letzten Opfer von Überflutungen, während die sintflutartigen Regenfälle in Texas unerbittlich werden. Obwohl solche Katastrophen immer noch als „natürliche“ Vorkommnisse betrachtet werden, sollte diese Schlussfolgerung als komplette Täuschung angesehen werden. Die menschliche Rasse hat den Planeten und seine lebenserhaltenden Vorgänge vernichtend geschlagen, Klimamanipulation ist der Inbegriff dieser Zerstörung. [Anm: Es ist der Jude und der Rest sieht zu]
      [https://youtu.be/g_xl5-yN5Ts]

      Jeder von uns trägt die Verantwortung dafür, zu wählen, welches unsere Prioritäten sind. Jeder von uns wählt, was er mit der Zeit anfängt, die uns gegeben wurde. Mache deine Stimme hörbar im kritischen Kampf für das Gemeinwohl, alle werden benötigt in der Bemühung, den Alarm auszulösen. Der größte einzelne Schritt, den wir in die richtige Richtung machen können, ist den Klimamanipulationswahnsinn bloßzustellen und zu stoppen. Hilf uns die globale Klimamanipulation bloßzustellen, indem du glaubhafte Informationen an Medienquellen und diejenigen, die unwissend sind, weiterleitest. Jeder Tag zählt in diesem Kampf, um das zu retten, was jetzt noch von den lebenserhaltenden Systemen des Planeten übrig ist.
      DW.

      Ich habe heute gerade erfahren, daß in Paris auch eine Überschwemmung war. Hier ein Kommentar von einem Franzosen:

      „Tof says:
      June 5, 2016 at 5:05 am
      I’m french. Here the situation is the result of a dramatic geoengineering manipulation.
      No sun visible since 10 DAYS in Paris. Impossible in june.
      Rain rain rain.
      It’s an attack.
      This youtube channel from a german :
      [https://www.youtube.com/user/c4mp3r0r/videos]
      In France : riots & strikes against european policy, martial state since november 13 false flag, migrants crisis, and now the euro football cup.
      Connecting the dots !
      Thank’s for your work”

  14. 5. Juni 2016 um 15:21

    @Fritz:

    Außerdem ist bald EM.

    Mal sehen, werde versuchen mir das Bild als Fensterfahne ausdrucken zu lassen. Bei der WM 2014 wurde ich mit ähnlichem Entwurf nachdrücklich gebeten den „Copy-Shop“ umgehend zu verlassen:

    Nunja, damals war mittig dieser Judenstern gefaltet aus Dollarnoten zu sehen, diesmal ist es ein bisschen weniger eindeutig.

    • Fritz
      5. Juni 2016 um 17:49

      @MC

      Das ist schonmal eine gute Idee. Zum Thema EM fällt mir eigentlich nur eins ein: Brot und Spiele. Genau wie alles andere. Bei der Masse scheint es noch zu wirken.

      Würde mich mal interessieren wie der Entwurf zur WM2014 aussah!🙂

  15. 27.te
    5. Juni 2016 um 18:05

    • 5. Juni 2016 um 18:25

      @27.te

      Danke für den Videohinweis. Ich werde den Uploader im Auge behalten. Er scheint im Gegensatz zu den verschwuchtelten „ich bin kein Nazi aber..“ Spackos wenigstens Rückgrad zu besitzen welches ihn befähigt zum Führer und zum Nationalsozialismus zu stehen!

      Hier ein weiteres seiner Videos:

      • Fritz
        6. Juni 2016 um 17:30

        @DV
        Meinst du z.B. Spackos, wie den hier:
        (Kotztüten bereit halten)

        Für den Arsch als Leseempfehlung, da er ja in der Stadt der Bewegung, München lebt:

        https://archive.org/details/Zoeberlein-Hans-Der-Befehl-des-Gewissens

        • 6. Juni 2016 um 18:21

          @Fritz

          Nach 10 Minuten hatte ich bereits abgeschaltet weil mir da schon alles klar war auf welche Taktik er abzielt.

          Von seiner auffälligen Judenschützerei in den ersten Minuten mal ganz abgesehen…

          Er meint den Nationalsozialismus jede Wertigkeit absprechen zu können in dem er den Maßstab für diese Bewertung von seinen eigenen pseudoobjektiven „Werteprinzip“ abhängig macht welches im Grunde nur aus leeren Worthülsen besteht und all seinen Beteuerungen zum Trotze dennoch seinen Ursprung in der heutigen liberalversifften Weltanschauung hat welche er vorgibt zu negieren.

          Ab 7:20 meint er das es viele fähige Leute bei den Nationalsozialisten gab welche sich jedoch haben verarschen lassen so nach dem Motto das sie nur desshlab in die Bewegung gekommen sind weil sie zwar was auf den Kasten hatten aber leichtgläubig waren und gezielt geködert wurden.
          Falsch! Diese Spezialisten sind aus inneren Überzeugungen (Werten) zur Bewegung gestoßen und boten dieser dann ihre Fähigkeiten an um mit dem Sieg der Bewegung auch ihren eigenen Überzeugungen (Werten) zum Sieg zu verhelfen.

          Jene Werte die der Videouploader ab 8:00 beschreibt: Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit, Rittlerlichkeit und Edelmut, waren ja eben neben dem Ruf des Blutes zur Arterhaltung der damit verbundenen uneigennützigen / selbstlosen Selbstaufopferung für die Volksgemeinschaft, jene zentralen Werte edelsten Menschentums welche die angehenden Nationalsozialisten überhaupt erst dazu brachten sich dem politischen Kampf und der Bewegung um des deutschen Volkes Zukunft zu widmen!

          Ich kann nur jeden folgendes Buch ans Herz legen. Es zeigt ausgezeichnet die Methaphysik eines ab 1918 am Boden liegenden Deutschlands auf welches sich aus den Reihen seiner Besten von selbst regenerierte so wie beim Selbsheilungsprozess in einen Organismus. Diese Tatsache zeigt das der Nationalsozialismus kein abstrakter Formalismus einer temporären gesellschaftlichen Moralvorstellung sein kann, sondern die Erkenntniss eines Naturgesetz des rassischen und völkischen Überlebenswillens ist, welche aus den Menschen und ihren angeborenen Wesen und davon abhängigen Wertevorstellungen selbst gewachsen ist!

          Ernst Graf zu Reventlow – Der Weg Weg zum neuen Deutschland (348 S.)

          • Fritz
            6. Juni 2016 um 22:53

            @DV
            Ich hab den Typen mal vor einiger Zeit gesehen. Das, was er über das Finanzsystem sagte machte für mich damals noch halbwegs Sinn. Mit erweitertem Wissen stellt sich mir nur noch die Frage: Dummschwätzer (Autodidakt) oder Desinformant. Der Typ verbreitet eine geistlose Leere. Laut eigenen Angaben hat er mittlerweile über 1000 Videos gemacht.

            Geschichtliches Wissen gleich Null. Diese Wurzellosigkeit ist zu spüren. Warum ist wohl das Manifest zur Brechung der Zinsknechtschaft in mein Kampf genannt. Auf Worte folgten sogar Taten!

            Wie gut, dass es Booklooker gibt.😉

        • 7. Juni 2016 um 10:43

          @Fritz

          Bei Booklooker hab ich auch schon viele schöne Sachen gefunden und zwar zum Bruchteil des Preises den man auf Ebay zahlen würde. Es gibt fast kein Buch das man bei Booklooker nicht finden würde. Allerdings empfehle ich die auch mal auf Flohmärkten nach Büchern zu suchen. Da hab ich schon Bücher gefunden da träumt der Führer von🙂

  16. 5. Juni 2016 um 18:48

    Ich habe über 40 Aufsätze von Dr. Joseph Goebbels zusammengetragen die ihr HIER findet.

    Hier ist noch ein lesenswerter Aufsatz und eine wichtige Rede von Alfred Rosenberg:

    Mörder und Mörderschutz – Aufsatz von Alfred Rosenberg (Juli 1926)

    Weltgefahr – Sowjet-Judäa – Rede von Alfred Rosenberg (10. September 1936)

  17. 6. Juni 2016 um 02:31

    Hochwasser-​Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt
    Rems-Zeitung | Donnerstag, 02. Juni 2016

    …Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien – nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet – im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-​Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei… Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-​Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-​Zeitung, präsentierten auch Handy-​Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es – so wurde uns berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam.

    Quelle: http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

    Oha, „das ausländische Fersehteam“ – wohl GEZ finanziert… ein Lügner neidet dem anderen Betrüger kein Silberling, warum sonst nennt diese österreichische Zeitung dieses BRD-Fersehteam nicht beim Namen?

    • 6. Juni 2016 um 09:48

      @MCE

      Hab erst auf der Arbeit davon gehört und musste gleich schmunzeln weil es eigentlch eine Selbstverständlichkeit der Dankesbekundung gegenüber dem Gasvolk sein sollte in Kriesenzeiten zu helfen und dass die ganze Sache desshalb keiner extra rührseeligen Erwähnung wert sei. Das die ganze Sache inszeniert wurde wusste ich zu diesen Zeitpunkt noch nicht.

      • 6. Juni 2016 um 12:27

        @DV: „Schmunzeln“ trifft es😉

        Wenn es nicht solche gravierenden Ausmaße annehmen würde, könnte man sogar lauthals lachen wie dämlich die sich anstellen (oder eher uns wohl dafür halten).

        Das „ausländische Fernsehteam“ aus dieser BRD ist jetzt schon ein großer Favorit für den „Pinocchio 2016“.

    • 6. Juni 2016 um 15:06

      @MCE

      Das mit einer unglaublichen Lügenvirtuosität für die Kamera der Müll aus den Containern geholt wurde und wiederrechtlich Privatgrundstücke und Gebäude betreten wurden, liefert einen bitteren Vorgeschmack des sowjetisch anmutenden Revolverjournalismus der uns in naher Zukunft noch öfter bevorstehen wird. Die BRD-Propaganda hat nun also endgültig Bolschewisten-Niveau erreicht!

  18. Fritz
    6. Juni 2016 um 18:44

    Schlafmichels aufgewacht!
    Sogar in Amiland weiss man über DAS MURKEL Bescheid!

    [audio src="http://rense.gsradio.net:8080/rense/special/rense_120915_hr1.mp3" /]
    (ca. Min 26:36 bis 29:07)
    Ich kann zu Jeff Rense nicht viel sagen. Er hat einigen Stuß im Angebot („Hitler in Argentinien“), aber auch das Buch Hellstorm, ganz vorne.

    Es geht generell um Trump. Die „Migranten“ in Amerika zurück zu schicken ist nicht schwer. Dann kommt der Schwenk auf Deutschland:

    Jay Weidner :… die Leute[Migrantenpack in Deutschland] zurückschicken! Und…
    Jeff Rense :Das wird nicht passieren! Weißt du auch warum? Merkel! Merkel…
    Jay Weidner : Sie ist Person des Jahres.
    Jeff Rense : Yo, yeah. Sie ist boschewistische, kommunische, zionistische, sozialistische Person des Jahres, die in die Position in Deutschland – über einen Zeitraum – gesetzt wurde, um die deutsche Kultur, den deutschen Geist, das deutsche Volk, ein für alle Mal zu zerstören. Der 1. Weltkrieg hat es nicht geschafft, der 2. Weltkrieg hat es nicht geschafft. Sie macht die Abschlussarbeit. Sie macht den Gnadenstoß. Sie ist diejenige, die es überblickt. Ihre Herkunft ist jüdisch. Ihre Herkunft ist… Sie ist Jude.
    Jay Weidner : Sie hat es im Interview mit dem TIME Magazin klar durchblicken lassen, wenn du zwischen den Zeilen liest, das man ihr den Titel Person des Jahres deswegen gegeben hat, weil sie gegen den Willen des deutschen Volkes entschieden hat.
    Jeff Rense : Das ist richtig.
    Jay Weidner : Da hast du es.
    Jeff Rense : Ja. Sie Polin, polnischer Abstammung. Ah, jüdisch, jüdischer Abstammung…
    Jay Weidner : Ihre Mutter ist jüdisch, ja.
    Jeff Rense : Das macht sie zu einer Jüdin. SIE HASST DEUTSCHLAND, SIE HASST DEUTSCHLAND.
    Jay Weidner : Yeah.
    Jeff Rense : Jemand hat ihr das kleine deutsche Fähnchen überreicht, die… Hast du das Video gesehen?
    Jay Weidner : Habe ich.
    Jeff Rense : Sie wollte das Fähnchen auf den Boden schmeissen, aber sie sagte sich, reich´ es besser so schnell wie möglich weiter. Tja, die Tante ist ein richtiges Kunstwerk. Dunkle Kunst.
    Jay Weidner : Nun, du hattest ein Bild auf deiner Webseite von ihr, marschieren in der, ah…
    Jeff Rense : Ja, ja. In der kommunistischen Uniform in Ost-Deutschland. Yeah.
    Jay Weidner : Was für ein… Wow.
    Jeff Rense : Ich habe ein anderes Bild von ihr, welches nicht jugendfrei ist. Ahhh…
    Jay Weidner : Wirklich?
    Jeff Rense : Yeahh… Nun es ist nicht so… Zwei…. Sie und zwei Genossinnen, sie haben nackt geschwommen und sie kommen zusammen aus dem Wasser und stehen auf einem Steg. 18, 17, 18, 19 Jahre alt. Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, wie alt sie war. Es ist im Internet. Ich schicke es dir.
    Jay Weidner : Yeah.
    Jeff Rense : Es ist nur für eine geschichtliche Erleuchtung.
    Jay Weidner : Wirklich verwunderlich.
    Jeff Rense : Lustig, wie Leute in einem jungen Alter in solche Umstände geraten, die so bösartig sind. Es sind nur schwimmende Kinder. Wie auch immer… Es ist nicht… Sie sind definitiv Erwachsene. Glaub mir, das ist kein Kinderkram. OK.

    Das Fähnchen-Video: [https://www.youtube.com/watch?v=q8PNgxbTE0o]
    In Uniform: [https://menschenrechtsverfahren.files.wordpress.com/2014/04/merkel-neues-foto.jpg]
    Kotztüte bereithalten: [http://suras-weblog.at/freebies/angela-merkel-nackt/kanzlerin-merkel-nackt-unzensiert.jpg]

    Hier der Originaltext:
    Jay Weidner : … sending these people back! And…
    Jeff Rense : Ain´t gonna happen! You know why? Merkel! Merkel…
    Jay Weidner : She´s person of the year.
    Jeff Rense : Yo, yeah. She´s bolshewik, communist, zionist, socialist person of the year, who is put into that position in Germany – over time – to destroy once and for all the german culture, the german spirit, the german people. WWI didn´t do it. WWII didn´t do it. She is the finishing touch. She is the coup d´grace. She is the one, overseeing this. Her heritage is jewish. Her heritage is… – she´s a jew.
    Jay Weidner : She was given the TIME Magazine´s very clear, if you read between the lines, that she´s been given person of the year, because she ruled against what the german people want.
    Jeff Rense : That´s right.
    Jay Weidner : So, there you go.
    Jeff Rense : Ja. She´s a Polish, polish origin, ah, jewish, ah jewish heritage…
    Jay Weidner : Her mother is jewish, yes.
    Jeff Rense : That makes her a jew. HATES GERMANY, HATES GERMANY.
    Jay Weidner : Yeah.
    Jeff Rense : Somebody handed her that little german flag, that… Did you see that video?
    Jay Weidner : I did.
    Jeff Rense : She wanted to throw it on the ground, but she said better just pass it away as quick as I can. Now, she´s a real work of art, that one. Dark arts.
    Jay Weidner : Well, you had a picture on your website of her marching with the, ah….
    Jeff Rense : Ja, ja. In the communist uniform in East Germany. Yeah.
    Jay Weidner : What a …. WOW.
    Jeff Rense : I have another picture of her, which is x-rated. Ahhh…
    Jay Weidner : Really?
    Jeff Rense : Yeahh… Well, it´s not this… Two… Her and two pals, just, they are swimming all natural and they are getting out of the water together and they are standing on a dock. Aged by 18, 17, 18, 19. I don´t know. Don´t know how old she was. It´s on the internet. I´ll send it to you.
    Jay Weidner : Yeah.
    Jeff Rense : It´s just for a historical enlightenment.
    Jay Weidner : Truly amazing.
    Jeff Rense : Funny how people at a young age turn into things that can be so evil. It´s just kids swimming… Anyway. It´s not… They are definitely adults. Believe me, this is not kiddie stuff. OK

  19. 27.te
    6. Juni 2016 um 19:00

    Guter Beitrag:
    https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2016/06/06/lernen-durch-schmerz/
    Aber leider muß man nach allem bisher schon paSSiertem offensichtlichstem Irrsinn konstatieren, dass selbst das nix mehr wird-diese heutigen Deutschen sind in der Masse klinisch komplett hirntot, sowie lern-und wahrheitsresistent.
    PS:
    DVG, das wunderschöne Gedicht über die Mütter vom letzten Avatar heißt ‚Dank es‘!
    Allein schon aus der Logik des Gedichts-aber auf das einfachste kommen die Menschen nicht-da wird beim Lesen (des aufgefundenen Originals?) aus einem a ein e gemacht…
    GruSS

    • 27.te
      6. Juni 2016 um 23:11

      @DVG-Kasper
      Nun gut, hast schnell Kotau gemacht, vor einer „Pseudoraucherwordpressadresse“-demnach vergiss es-aber vielleicht kommt dir ja „sein“ Kommentar bekannt vor, wenn du DAS hier samt Kommis LIEST:
      http://www.dorsten-unterm-hakenkreuz.de/2012/05/28/adolf-hitlers-gedicht-im-gebetbuch-%E2%80%93-%E2%80%9Ewenn-deine-mutter-alt-geworden-%E2%80%A6%E2%80%9C/
      Wenn du so UNterwegs bist, erfüllst du mich mit Abscheu-vor jeder TrollFotze einknicken-da recherchier, wenn du zu unsicher bist und lass es von vornherein!

    • 7. Juni 2016 um 11:55

      @27.te

      Ich gebe zu das mich das mit seiner Quellenangabe sehr verunsichert hat. Schließlich wäre es ja nicht das erste Mal das gewisse Leute Zitate usw. fälschen und das dann im Internet verbreiten damit wir damit beim nachplappern auf die Fresse fallen.
      Wie du ja weißt wurden dem Führer auch gewisse Tischgespräche angedichtet in den er sich ja über das Christentum ausgekotz und den Islam gelobt haben soll usw. Es gab auch mal den Versuch ihm Tagebücher unterzujubeln. Auch um Heinrich Himmler wurde viel Fälscherwerk getrieben. Fälschungen rund um historische Personen gab es schon immer. Das ist alles nichts Neues.

      Das mit seiner Kippenwerbung ist mir aufgefallen genau wie der sakastische Unterton in seinen Kommentaren. Darum habe ich ihn, im Gegesatzt zu meiner sonst üblichen Praxis, sofort unter Moderation gesetzt.

      Zum Gedicht habe ich habe ich im Netzt nur folgenden dokumentarischen Beweis gefunden.

      http://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=16412990141&searchurl=kn%3Ddenk%2520es%26sts%3Dt%26hl%3Don%26sortby%3D20

      Ich kann zwar trotzdem noch nicht genau sagen ob seine Quellenangabe mit der deutschsprachigen US-Zeitung gelogen ist oder nicht da ich keine PDF dieser US-Zeitung im Netz finden konnte aber da das Gedicht anscheinend auch im dritten Reich unter den Namen des Führers abgedruckt wurde ist bei mir (!)heute(!) jeder Zweifel über die Urheberschaft verflogen.

      Das Gedicht ist nun wieder bei mir „online“ und dieser Kippenschmuggler ist jetzt gebannt. Seine Kommentare sind ebenfalls gelöscht!

      —-

      Mich wegen einer zeitweisen Unsicherheit (ich wusste es einfach nicht besser) gelich als „Kasper“ anzupissen halte ich jedoch für unangebracht! Mir war es einfach leiber eine potentielle Angriffsfläche vom Blog zu entfernen solange ich nichts genaueres wusste um den Vorwurf zu entkräften.

      Schließlich habe ich diesen Typen ja nicht blind zugestimmt sondern geschrieben:

      „….Kann sein das es Hitler zugeschrieben wurde, so wie einiges andere auch….“

      • 7. Juni 2016 um 13:58

        Zunächst, das Gedicht ist absolute Spitze, das wissen wir. Ebenso wissen wir, daß es exakt dem Denken des Führers entsprach und auch die Art, mit wenigen präzis gewählten Worten einen Sachverhalt umfassend zu beschreiben, in diesem Gedicht verwirklicht ist.

        Ich habe versucht, über den angeblichen Dichter etwas herauszufinden. Er war so etwas ähnliches wie ein Operettenschwankkomiker und nicht um alles in der Welt könnte er solche Worte verfasst haben. Er war praktisch vollkommen bedeutungslos. Nicht einmal Jewblödia hat ihn erwähnt. Da überzeugt nicht einmal die Fälschung einer nach 86 Jahren plötzlich aufgetauchten Ansichtskarte, welches es 1930 massenhaft mit angeblichen Dichternamenunterschrift gegeben haben soll, oder ein Originalbericht zur deutschen Atombombe aus Yad Vaschem.

        Wäre diese Ansichtsgeschichte wahr, hätte dieses Gedicht niemals Adolf Hitler zugeschrieben werden können. Er wäre sozusagen „wech vom Fenster“ gewesen, hätte er sich fremder Federn bedient!

        Hier noch des Führers andere Gedichte, welche denselben Stil aufweisen:
        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/04/26/der-fuehrer-als-lyriker/

        Hitlers Mutter starb übrigens 1907.

        Natürlich ist es richtig, wenn irgendendetwas als Fälschung sich herausstellt, sich damit nicht angreifbar zu machen. Zum Glück haben wir nichts zu verbergen und sind auf solch krumme Methoden nicht angewiesen.

        • 7. Juni 2016 um 14:38

          @Roland

          Dieser besagte Kippenheinie (@billigerrauchenmv) der sich auf den von @27.te verlinkten Blog als @autorin rumtreibt, hatte mir ja den exakt wortgleichen Kommentar zukommen lassen:

          „….Frühester Erscheinungsfund bislang war 4. September 1908 in der USA-Zeitung “Hermanner Volksblatt”.
          Die Zeile 7 dort anders: “Wenn ihre Füße kraftgebrochen”.

          Einige Monate später Nachdruck in “Neue Warte am Inn”, 23.1. 1909 (die übrigens in Braunau erschien und wohl Hitlers Quelle war)….“

          Da musste ich dann natürlich erst mal schlucken als ich das gelesen hatte beonders da ich nicht mal von der Handschrift im Gebetbuch wusste.

          Ich gebe zu, dass ich in dieser Situation kläglich versagt habe und diesen Troll auf den Leim gegangen bin.

          • 7. Juni 2016 um 15:45

            Meine Bemerkung war nicht als Kritik gedacht sondern nur als Ergänzung und mögliche Argumentationshilfe, wenn irgendwo wieder diese Lüge auftaucht.

            Der Weltfeind versucht es immer wieder und glaubt, wenn nicht alle 10000 in die Welt gesetzte Lügen widerlegt sind, hätte er gewonnen.

            Wir müssen uns immer dessen bewußt sein, daß es genügt, dem Weltfeind eine einzige Lüge nachzuweisen und dann entsprechend „Wer einmal lügt…“ zu handeln.

            Übrigens gibt/gab es bei den Amis ein Gesetz/Richtlinie, wenn jemand vor Gericht einer einzigen Lüge überführt wird, darf keine einzige seiner anderen Aussagen verwendet werden!

      • 27.te
        7. Juni 2016 um 14:39

        Das Gedicht ist wieder da-sehr gut-Entschuldigung, das ich sauer war, nehm es mir nicht zu übel!

        • 7. Juni 2016 um 14:49

          @27.te

          Ich weiß ja dass du es nicht böse gemeint hast. Ehrlich gesagt bin ich dir sogar dankbar dafür, dass du mich – wenn auch etwas „ruppig“ – dazu gebracht hast in Zukunft vorsichtiger zu sein.

  20. edwige
    7. Juni 2016 um 13:17

    So. Und jetzt mache ich mich einmal so richtig unbeliebt:
    Es sind zwar Krisenzeiten, dennoch sollte man den Schatz der deutschen Sprache pflegen; umso mehr, da diese ohnehin von allen Seiten angegriffen wird.
    Leider haben viele Nationalisten eine DASS-Schwäche. Dabei ist es so einfach:

    Wenn man statt „DAS“ auch „WELCHES“, „JENES“ oder „DIESES“ sagen könnte, schreibt man „DAS“ mit einem „S“.
    Ist der Nebensatz aber z.B. ein Folge- oder Begründungssatz, nimmt man das scharfe „S“*) oder auch „SS“.

    Beispiel:
    – Das Lied, das du geschrieben hast gefällt mir. (Nebensatz = Relativsatz)
    – Dass gerade du dieses Lied geschrieben hast, überrascht mich.

    *) Ich ignoriere die letzte Rechtschreibreform, weil sie weder Fisch noch Fleisch ist. Die DAS-Regel ist allerdings keine Sache der Rechtschreibung sondern der Grammatik.

    LG, Euer Blaustrumpf

    • 7. Juni 2016 um 14:58

      @edwige

      Ich werde mir das in Zukunft zu Herzen nehmen auch wenn ich glaube , dass mir das sehr schwerfallen wird wegen Strohdoof usw…

      War das jetzt richtig?

      • 7. Juni 2016 um 15:01

        Ich sag´s doch:

        (s)trohdoof
        🙂

        • edwige
          7. Juni 2016 um 15:54

          Gerade Du, Volksgenosse, hast die Gabe, Dich gut ausdrücken zu können. Wenn Du das DASS in Zukunft beherzigen würdest, wäre das einfach perfekt (und ich bekäme keine Krise…)
          Ich denke, daSS Du das schaffst. Es ist nur eine Gewöhnungssache.

          • 27.te
            7. Juni 2016 um 23:07

            Schlaustrumpf (in Blau), was’n das?!
            PS:
            In einem der epochtimesartikel, übrigens in den Kommentaren Gustav Gans-such, dann findest-und vielleicht findet sich so, das du den nochmal triffst…, soweit seid ihr ja ned voneinander in Kärnten entfernt!
            LG

  21. 7. Juni 2016 um 15:24

    Ohne Worte. Die sagt nämlich der:

    • 7. Juni 2016 um 16:26

      @Roland

      Wirklich sehr putzig dass diese Judenfo…, die den Griffin anfährt, nichts anderes auf seine Ausführungen zu erwidern weiß, als ihre tiefe persönliche Betroffenheit über die „rassistischen Worte“ des Herrn Griffin zu bekunden. Auch eine Methode um vom Thema abzulenken: Wenn jemand Klartext spricht, dann rüge ihn einfach mit demonstrativer Betroffenheit über seine erdreistete „political incorrectness“ mit der er die Dinge beim Namen zu nennen gewagt hatte🙂

    • 27.te
      7. Juni 2016 um 17:12

      Und ES nimmt wieder zusätzlich an Fahrt auf-wie sternbald es in seinem letzten Beitrag geschrieben hat: „Es gibt momentan keine politische Kraft auf diesem Planeten, die sich klar gegen diese satanische Politik ausspricht und dagegenhält.“, so ist es leider-unsere Zeit läuft also ab.
      http://www.epochtimes.de/politik/europa/sommer-2016-exodus-von-biblischem-ausmass-italien-erwartet-afrika-a1335138.html
      Natürlich wird die Hauptmasse bei uns „eingeströmt“ werden…
      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/55-259-asylantraege-im-mai-anstieg-um-ueber-100-prozent-a1335141.html?tweet=1
      Schon jetzt treff ich diese widerlichen Hackfressen selbst vereinzelt auch mitten im Wald und an Badeseen usw. an…- durch die ekelhaften SYStemMittäter und Mitläufer und die Masse der desinteressierten hirntoten BRD-Zombies werden wir alles verlieren – auch und eben selbst die letzten schönsten Rückzugsorte in der Natur werden durch die Alibaba-und Mahgrebnegerbanden in Beschlag sein.

      • 7. Juni 2016 um 22:59

        @27.te

        Trotz all dieser Trägheit weiß dennoch jeder oder fast jeder deutsche Autonormal-Michel, dass diese einflutenden Horden nicht gut für uns sind und dass das mit den noch richtige Probleme geben wird. Mir ist auch niemand bekannt der sich noch großartig von der rührseeliegen Pseudogutmenschen-Presse beeindrucken lässt da die regionalen Meldungen über die Kriminalität dieser einflutenden Horden so ziemlich offenkundig und nicht mehr wegzulügen oder zu relativieren sind. Fast alle haben erkannt, dass die nur hier herkommen, weil sie hier alles in den Arsch geschoben bekommen und ihn das von der Politik mit Absicht ermöglicht wird um uns umzuvolken. Einige haben sogar erkannt dass diese Scheinasylanten, die kommenden Billiglöhner sein sollen die den jetzigen „Mindestlohn“ zum Maximallohn machen sollen an den sich aus Konkurrenzgründen dann auch der deutsche Arbeiter deckeln lassen muss um nicht auf dem Arbeitsmark hinten runter zu fallen.

        ABER TROTZ DIESER BESSEREN ERKENNTNIS PASSIERT NICHTS! Die seit 70 Jahren eingeimpfte Angst vor sozialer Ausgrenzung und der verfluchte Pazifismus haben den Deutschen revolutionsunfähig gemacht.

      • 7. Juni 2016 um 23:30

        PS: Mir dürfte im Wald keiner dieser Penner über den Weg laufen da ich mitlerweile absolut jede moralische Hemmschwelle verloren habe ihn dann nicht einfach….

        Um ehrlich zu sein brenne ich sogar förmlich auf so eine Situation und hab sie mir das in Gedanken oder besser gesagt in TAGTRÄUMEN unzählige Male durchgespielt.
        Wie schon öfters von mir erwähnt wurde, bin ich viel in den Thüringer Wäldern unterwegs. Ich kenn in meiner Ecke jeden verfluchten Baum! Wenn ich da jemanden kaltmachen und spurlos verschwinden lassen will, dann schaff ich das auch!🙂

        Ich son typischer „Redneck“-Hinterweltler wie aus so nen Slasherfilm.

        • 8. Juni 2016 um 00:59

          Damit keine Verirrung entsteht: Mit Penner meine ich sämtliche Alibaba´s und die Mahgrebnegerbanden!

        • Fritz
          8. Juni 2016 um 09:55

          Endlich können wir uns ein Bild von dir machen!😉

      • 8. Juni 2016 um 01:43

        Wir dürfen bei berechtigten „Tagträumen“ nicht vernachlässigen wer uns diesen „Albtraum“ zur Realität werden lies!

        Flüchtlinge erhalten Bargeld in Briefumschlag

        Geld regiert bereits die Welt…
        Judenappetit

  22. edwige
    8. Juni 2016 um 01:26

    @27.ter
    „Blaustrumpf“ war im 18./19.Jh. eine Spottbezeichung für intellektuell gebildete Frauen. Der Begriff leitet sich von der engl. „Blaustrumpfgesellschaft“ her – einem politisch-gesellschaftl. Debattierclub, bei dem auch Männer zugelassen waren.🙂

    Den GG habe ich dort auch schon mal gelesen, aber momentan nichts zu erwidern gewußt. Willst mich verkuppeln?? Nö, nur Spaß.

    **********
    DVG hat mir mit seinem bösartigen Hinterwäldler einen Artikel in Erinnerung gebracht, der eine – wie ich meine – wirklich gute Entgegnung auf diese unsäglichen Bessermensch-Scheinargumente bildet. Wie Ihr wißt, haben die Österreicher ja vor kurzem so richtig hinterwäldlerisch bösartig und falsch gewählt. Der Autor wendet nun deren hinterhältige Methode an, in dem er jeden Satz umdreht und gegen den Verfasser verwendet.. Und das zu Recht!!

    https://sciencefiles.org/2016/05/24/boesartige-kleinbuerger-aus-oesterreich-der-richtige-mann-ist-eine-memme/

    • 8. Juni 2016 um 08:37

      @edwige

      Dieser Versuch, ein dem System unpassendes Wahlergebnis auf eine angebliche geistige Minderbemitteltheit oder moralische Verkommenheit des doch angeblich sonst so kompetenten Stimmviehs abzuwälzen, um das Scheitern einer Politik und besonders die im Volke aufkeimende Ablehnung dieser Politik gemäß „demokratischen Mehrheitsprinzip“ zu vertuschen und umzulügen, ist eine typisch jüdische Chuzbe. Eine Chuzbe die vom Juden im „palamentarisch-demokratischen“ Regime regelmäßig Anwendung findet.

      Schauen wir uns doch einfach mal den Anwender dieser Chubze an.
      Der Name Heinzlmaier ist schon sehr verdächtig. Jedoch halte ich mich bei der Bewertung jüdisch klingender Namen an das von Theodor Fritsch im Handbuch der Judenfrage vorgeschlagene Verfahren:

      „…Grundsätzlich ist dazu zu sagen, daß es sich nie empfiehlt, lediglich aus dem Namen auf jüdische Abstammung zu schließen. Nur wenn der Träger eines jüdischen Namens auch jüdisch aussieht und vor allem eine jüdische Gesinnung offenbart, wird man mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit den Betreffenden auch dann für einen Juden halten dürfen, wenn er selber es leugnet….“

      (Quelle: Theodor Fritsch – Handbuch der Judenfrage, 32. Auflage, Seite 31)

      Gemäß seiner dialektischen Verlogenheit ist Bernhard Heinzlmaier auf jeden Fall ein Jude!
      Bedarf es da noch wirklich eines Fotos um zu erkennen, dass es sich bei diesen Berhnhard Heinzlmaier um einen waschechten Juden handelt?

      Dr. Joseph Goebbels schrieb auch mal ein paar Zeilen über die jüdische Chubze um zu erläutern was es damit auf sich hat:

      „…Man muß schon ein gewiegter Judenkenner sein, will man sie entlarven. Ihr System ist, wenn man es einmal durchschaut hat, denkbar einfach und primitiv. Es zeichnet sich aus durch eine perfide Unverschämtheit, die deshalb so erfolgreich ist, weil man sie meist in solchen Graden überhaupt nicht für möglich hält. Schon Schopenhauer hat gesagt, daß der Jude der Meister der Lüge ist. Er beherrscht die Register der Wahrheitsverdrehung so genial, und er tritt dabei so sicher auf, daß er es sogar einem harmlosen Gegner gegenüber wagen kann, bei der klarsten Sache der Welt, das glatte Gegenteil von dem zu sagen, was den Tatsachen entspricht. Er tut es mit einer so dreisten Frechheit, daß der Zuhörer plötzlich anfängt, unsicher zu werden, und dann hat der Jude meist schon gewonnenes Spiel.

      Man nennt das in der Judensprache Chuzbe (Chutzpah). Chuzbe ist ein typisch jüdischer Ausdruck, der sich in keine andere Sprache übersetzen läßt, weil es das, was man unter Chuzbe versteht, eben nur unter Juden gibt. Andere Sprachen haben es nicht für notwendig befunden, einen gleichwertigen Ausdruck zu prägen, weil andere Völker etwas ähnliches wie das, was man damit bezeichnet, nicht kennen Es bedeutet so viel wie bodenlose, impertinente, unglaubliche Frechheit und Unverschämtheit.

      Solange wir das zweifelhafte Vergnügen haben, uns mit den Juden polemisch herumschlagen zu müssen, haben wir Beispiele für die typisch jüdische Charaktereigenschaft, die die Juden selbst Chuzbe nennen, in Hülle und Fülle kennengelernt. Da wird der Feigling zum Helden und der brave, fleißige und tapfere Mann zum verächtlichen Dummkopf oder Spießer; dicke, fette und schwitzende Börsenjobber spielen sich als kommunistische Menschheitsbeglücker auf, und anständige Soldaten werden den Tieren gleichgestellt. Ein sauberes Familienleben wird als Gebäranstalt lächerlich gemacht, die Kameradschaftsehe dagegen zum höchsten Ideal menschlicher Entwicklung erhoben. Ekelerregende Machwerke, allen Unrat, der einem menschlichen Gehirn entspringen kann, zur Darstellung bringend, werden als vollendete Kunst ausgegeben und wirkliche Kunstwerke als Kitsch verhöhnt und persifliert. Nicht der Mörder ist mehr schuldig, sondern der Ermordete. …“

      (Quelle: Dr. Joseph Goebbels „Die Zeit ohne Beispiel“ Seite 526 – 531)

      • edwige
        8. Juni 2016 um 15:34

        Danke Dir, Volksgenosse, für die Recherchearbeit incl.
        Foto.
        Mir gefällt bei Goebbels‘ Aufsatz besonders, wie er die Scheinoppositionellen beschreibt und die Rolle der Medien in diesem fiesen Spiel.

        Die Muster – ja, ich verstehe sie wohl. Doch sehe ich mich außerstande, mich ständig mit so Abartigem zu beschäftigen.
        Wie Rooselvelt bereits postulierte: „In der Politik geschieht nichts zufällig“. Da sind mir diese Verträge „Dublin 1, 2,3…..“ , deren totale Doofheit und Undurchführbarkeit in den Sinn gekommen. Das ist mMn ein ähnlicher Zankapfel, wie er seinerzeit nach WK I mit Ostpreussen und Danzig absichtlich installiert wurde, um den Keim für künftigen Unfrieden zu legen. Da kann dann jahrelang und ausgiebigst darüber diskutiert, (schein)verhandelt und geschrieben werden, während zwischenzeitig die „Anderen“ in aller Ruhe die nötigen Hebel in Stellung bringen können.

        Übrigens ficht die FPÖ die Wahl nun doch an…..

      • 8. Juni 2016 um 08:50

        In diesen Aufsatz findet sich das oben bebrachte Zitat wieder, in dem Dr. Joseph Goebbels das Wort Chubze definiert.

  23. 27.te
    8. Juni 2016 um 19:42

    Was für ein widerliches dummes Geschmeiß heutige Deutsche sind-mit dummdoofen Elan, die Firmeninhaber zusätzlich aus Geldgier sägen sie den Ast ab, auf dem sie auch sitzen!
    http://v3.haller-kreisblatt.de/archiv/2016/Steinhagen/2016-06-06-011-KHKS-001.pdf

  24. 9. Juni 2016 um 09:04

    Mir fällt seit Wochen auf, daß viele völlig normale Seiten nach vielleicht 1/2 Minute einfach hängen bleiben, welche vorher niemals Probleme gemacht haben. Überhaupt kannte ich bisher solche Hängerprobleme überhaupt nicht. Und jetzt fast jede Zweite.

    Ist das bei Euch auch so oder liegst nur an mir, obwohl ich wieder einmal überhaupt nichts gemacht habe?

    • 9. Juni 2016 um 09:16

      @Roland

      „…viele völlig normale Seiten…“

      Sind damit wirklich „normale“ Seiten ohne „staatsfeindlichn Hintergrund“ gemeint wie zum Beispiel Ebay, Wikiblöd, Youporn, Xhamster usw…?

      Wenn ja dann könnte es an einer veralteten Firefox-, Java- und Adobeflash, Version liegen.
      Ich hatte mal das Problem das sich mein Firefox nach wenigen Minuten aufgehangen hatte weil das Javaprogramm veraltet war.

      • 9. Juni 2016 um 11:12

        z.B. RT, Focus und viele Seiten aus den News wie Welt, SZ und ähnliche Seiten, wo es bisher niemals Schwierigkeiten gab. Oder normale kleine Tageszeitungen.
        Mit Firefox habe ich anscheinend keine Probleme. Aber mit meinem normalen, „was weiß ich“, ich nehme an, Windows Brauser🙂

        Aber den Java-Tip guck ich mir mal an. Damit habe ich auch immer Schwierigkeiten.

  25. 27.te
  26. 27.te
  27. Fritz
    9. Juni 2016 um 22:09

    Für heute hatte der „Schorni“ (so nennen die sich teilweise selber) angekündigt. Er wollte mal wieder seinen Kehrbesen in mein Rohr stecken. Es ist nicht so, was mancher jetzt denkt.

    Der Schornsteinfeger wollte den Kamin kehren. Gut dass hier keine Perversen mehr sind, die irgendwelche obszönen Ferkelvideos posten können.

    Sieht wohl so aus als ob die Katze aus dem Sack ist. Die BRiD ist eine US-Holding und das Reichsgebiet scheint freigegeben zu sein. Auf jeden Fall hatte ich heute Morgen einen richtigen Hals.

    An der Tür habe ich dem Gesellen freundlich gesagt, dass ich das Angebot nicht annehme und dass sein Chef mir gerne ein Angebot ohne Mehrwertsteuer machen kann. Er meinte dann, dass ich ihm das besser selber mitteile. Wie es aussieht wird der den Fall an die [Firma] Ordnungsamt weiterleiten mit Strafandrohung von €5000. Ehrlich gesagt freue ich mich drauf!

    Dann habe ich noch die GEZ laufen und Auto fahren ohne Kraftfahrzeugsteuer und Versicherung steht auch noch an. [https://www.youtube.com/watch?v=5AKfA95kIHU]. Mal sehen, wenn es echt richtig gut läuft, bau´ ich mir noch einen Legal Eagle XL und flieg´ mit einem Gaskammertemperatur-Banner über die Lande. Skeptiker und Freivonhirn sch**** ich natürlich auf den Kopf. Das ist aber schon Zukunftsmusik.

    Ok, wenn ich mal Auto fahre nehme ich nie den Führerschein (braucht man auch gar nicht mehr) und Papiere mit. Einmal wollte mich die Wortmarke „POLIZEI“ schon kontrollieren. Ich bin sogar mit Standlicht gefahren, da beide Abblendbirnen defekt waren. Die Frage: „Wer oder Was unterbricht meine Reise?“ bei minimal runtergekurbeltem Fenster kommt ganz gut… Letztlich hat er keine Papiere bekommen und Fahrt ging weiter.

    Kehrbesen gibt es bei ebay und amazon für wenig Geld zu Hauf. Warum wohl? Bin ich der Einzige, zusammen mit den alten Omas, der noch kehren lässt?

  28. 10. Juni 2016 um 00:50

    AfD lehnt den Antrag ab, unglaublich!

    • 27.te
      10. Juni 2016 um 01:24

      Wohl wahrer unglaublicher Schwachsinn-trotz alledem läuft dieser Dünnschiss aber weiter!
      Hier mal wieder der Hinweis auf eine wirklich tolle Zeitung:
      http://www.juedische-allgemeine.de/
      welche uns seit über 70 Jahwen sagt, wie wir uns gut und für Jiddelz gewinnbringend von diesem Planeten verabschieden…

      • 11. Juni 2016 um 06:18

        @27.te

        Lies mal was diese Itzi-Gazette zum geplanten Abgang des Herrn Gauck schreibt:

        Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat mit Bedauern auf die heutige Ankündigung von Bundespräsident Joachim Gauck reagiert, nicht für eine zweite Amtszeit anzutreten: »Als verlässlicher Freund der jüdischen Gemeinschaft hat sich der Bundespräsident in außerordentlichem Maße und mit hoher Sensibilität auch für unsere Belange eingesetzt.«

        http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25716

    • 11. Juni 2016 um 05:55

      Interessant das der (Landtags?)Präsident und die Tussi neben ihm im Hintergrund sich wohl auch das Schmunzeln nicht verkneifen konnten als der Typ am Mikro erklärte dass er nicht mal mit der Begrüßung fertig ist und kein Zeit für eine Zwischenfrage hat. Also wissen diese Kreaturen selber dass diese Gendergrütze völliger Schwachsinn ist. Aber dennoch versuchen sie diesen Schwachsinn Tür und Tor zu öffnen in dem sie die „demokratischen Parteien“ unterschwellig unterstützen.

  29. 11. Juni 2016 um 15:30

    Sein google übersetztes „Deutsch“ ist zwar hundsmiserabel, aber dennoch kann man die Zustände in den VSA erahnen, Jim Stone:
    http://82.221.129.208/ifyouareinamericayouprobablycantseethisac9.html

    Seit einigen Tagen wird diese Clinton von den Medien hochgepuscht. Die Daten sagen aber etwas völlig anderes. Rund 75 % der Amis wollen Trump!

    • 11. Juni 2016 um 16:28

      @Roland: Mal unabhängig der (Schein)Wahlmanipulation: Wenn schon, würde ich tippen, dass 75% die Alternative zu Trump ablehnen… ob sie den „real friend of Israel“ wirklich wählen wollen würden wenn da eine wirkliche Alternative zu einer wirklichen Wahl wäre bleibt fraglich. Clinton oder Trump – am Ende „siegt“ die ehrfürchtigere Verbeugung!

      Live: Donald Trump / AIPAC

      Die ersten 48 Sekunden reichen für nen Lachkrampf.

      Clinton? Nö – „Trump Yarmulkes Are Biggest Seller at AIPAC Conference

      Schon herrlich wie sich die Zustände hier, dort und drüben gleichen.

      • 11. Juni 2016 um 19:11

        Hm, ich kann ihn nicht richtig einschätzen. Die Hälfte seiner Familie soll jüdisch sein. Das bedeutet aber auch, die andere Hälfte ist es nicht. Ich habe mir nur seinen Auftritt und seinen Abgang angesehen. Es kam mir für ihn wie eine Pflichtveranstaltung vor, also eine taktische Beruhigungsrede. Die Clinton hingegen ist klar einschätzbar und sie wird offenbar von den Juden gepuscht.

      • 11. Juni 2016 um 19:29

        @MCE

        „…Schon herrlich wie sich die Zustände hier, dort und drüben gleichen…“

        Eingens zu diesen Zweck haben diese verJEWten Yankees uns und Europa ja 1945 mit ihrer verJEWten „democracy“ beglückt…

        Die wollten halt, dass die ganze Welt gleich wird damit sich der Jude in ihr nicht velaufen kann, auf seiner Suche nach dem nächsten korrupten Deal.

        Hier was interessantes was der Trump mal einer offiziellen Kriminalitäts-Statistik entnommen hatte und ein Blick in die (Hölle) Zukunft für uns sein könnte:

  30. 11. Juni 2016 um 19:02

    Seit wann gelten Juden als Deutsche?[Quelltext bearbeiten | Abschnitt hinzufügen]
    Das ist wohl der größte Witz in diesem Artikel, Juden als Deutsche zu bezeichnen. Selbst der Zentralrat der Juden besteht auf der Bezeichnung „Zentralrat der Juden in Deutschland“ und spricht eben nicht von jüdischen Deutschen. Es gibt auch einen Zentralrat der Juden in Frankreich und in anderen Ländern. Es sind Juden und keine Deutsche und auch keine Franzosen oder Engländer oder Amerikaner. Einstein war auch kein Deutscher sondern nur ein Jude. Ein Schwein, welches in einem Pferdestall zur Welt kommt, bleibt lebenslang immer noch ein Schwein und wird durch den Geburtsort Pferdestall niemals ein Pferd! Gleiches gilt für die Juden. Sie waren und sind niemals Deutsche!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Deutschamerikaner#Seit_wann_gelten_Juden_als_Deutsche.3F

  31. 11. Juni 2016 um 20:14

    @Roland

    Hab um ca 20.00 Uhr nachgeschaut. der Abschnitt war weg.

    Schau mal womit Metapedia neuerdings seinen knappen und teuren Webspace zumüllt bzw. zumüllen lässt:

    http://de.metapedia.org/wiki/Schulz,_Dennis_Ingo

    Als ob sich irgendwer für den Lebenslauf von diesen Spinner interessieren würde🙂

    Interessant ist sein Abschnitt über Juden wo es heißt, dass die Juden angeblich mal Arier, ja sogar Goten gewesen seien🙂

    NIEMALS NIEMALS NIEMALS

    Deren Vorfahren waren auch schon Wüstenflöhe und Halbaffen die sich mit Niggern um die Brotkrumen gekloppt haben welche von den Tischen der echten Arier gefallen sind als diese den Süden erobert hatten!

    • 11. Juni 2016 um 23:34

      @Volksgenosse, es dauerte nur 2 Minuten!

      Neue Version:

      Seit wann gelten Juden als Deutsche?[Quelltext bearbeiten | Abschnitt hinzufügen]
      Das ist wohl der größte Witz in diesem Artikel, Juden als Deutsche zu bezeichnen. Selbst der Zentralrat der Juden besteht auf der Bezeichnung „Zentralrat der Juden in Deutschland“ und spricht eben nicht von jüdischen Deutschen. Es gibt auch einen Zentralrat der Juden in Frankreich und in anderen Ländern. Es sind Juden und keine Deutsche und auch keine Franzosen oder Engländer oder Amerikaner. Einstein war auch kein Deutscher sondern nur ein Jude. Ein Schwein, welches in einem Pferdestall zur Welt kommt, bleibt lebenslang immer noch ein Schwein und wird durch den Geburtsort Pferdestall niemals ein Pferd! Gleiches gilt für die Juden. Sie waren und sind niemals Deutsche! Shimon Peres erklärte, daß es keine „Deutschen jüdischen Glaubens“ gibt, sondern nur das jüdische Volk, das inmitten des deutschen Volkes lebt- „Deutsche und Juden werden immer zwei verschiedene Völker bleiben.“ (BILD, 27.1.1996, S. 2)

  32. 12. Juni 2016 um 05:15

    Bei den Ermittlungen zur Posener Rede (http://de.metapedia.org/wiki/Posener_Rede_vom_4._Oktober_1943#F.C3.A4lschung) von „damals“ stieß ich heute noch auf diese interessante Sache, welche noch einmal die Fälschung infolge totaler Ahnungslosigkeit der Amijuden bis 1947 beweist, welche die Posener Rede auf Wachsplatten glaubten fälschen zu können.

    ——
    Websters Stahldraht Maschine
    Können Sie sich vorstellen, daß dieses Websters Tondrahtgerät Modell 80 in den USA mal der letzte Schrei war? – Ja, das war Dezember 1947 und die patriotischen Amerikaner waren nach dem gewonnenen Krieg richtig stolz darauf.

    Was die überwiegende Masse der amerikanischen Bürger nicht wußte, Jack Mullin war da wirklich einer der Auserwählten, es gab da in „Old Germany“ (also im alten Europa) um Klassen Besseres. Es lagen Welten zwischen dem Stahldrahtrecorder und dem AEG Magnetophon K4. Selbst die Profis in den US- Rundfunkanstalten wollten das mit dem Tonbandgerät aus Germany nicht wahr haben und mußten erst durch den gewaltigen Rummel von Bing Crosby wach gerüttelt werden.
    http://www.tonbandmuseum.info/us-history-steelwire.html
    ————————-

    Zu den Wachsplatten hier noch eine andere Aussage, nachdem die Hauptaussage aus dem Netz nach meiner Veröffentlichung bei Thiazi zur Deutschen Tonbandtechnik in Verbindung mit der Posener Rede plötzlich verschwunden war:
    —–
    Romuald Karmakar: Das Himmler-Projekt

    Inhaltsangabe und Filmkritik:

    Vor zweiundneunzig SS-Offizieren hielt Reichsinnenminister und Reichsführer-SS Heinrich Himmler am 4. Oktober 1943 im Goldenen Saal des Schlosses von Posen eine dreistündige Rede, die zwar auf Wachsplatten aufgezeichnet, aber geheim gehalten wurde: „Dies durchgehalten zu haben, und dabei […] anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht.“
    (http://www.dieterwunderlich.de/Karmakar_Himmler.htm)
    —————————-

    Drecksjudenpack, aber ich hab sie im Sack. Wir können die Lügen, Fälschungen und kriminellen Methoden der Saujuden bedenkenlos veröffentlichen, da wir damit den HC nicht in Frage stellen. Die Gaskammertemperatur beweist nämlich, daß die Juden die Täter beim Holocaust waren und sie mit diesen Fälschungen nur versuchten, ihre Alleinschuld am Holocaust uns Deutschen unterzujubeln.

  33. 12. Juni 2016 um 13:29

    „Kein Wille zur Mitarbeit erkennbar“, aber die Judenratten sind gut erkennbar:
    http://de.metapedia.org/w/index.php?title=Spezial:Logbuch&type=block&page=Benutzer:Revisionist

    Keine Mitarbeit ist schon richtig. Dies ist aber naturbedingt, da den Meisten bis auf wenige Ausnahmen (Herr Soundso) die Fähigkeit zum Arbeiten dank Kenntnislosigkeit grundsätzlich fehlt und deshalb kann ich meist nur alleine arbeiten und überlasse die Mitarbeit gerne Anderen.
    http://de.metapedia.org/m/index.php?title=Spezial:Beitr%C3%A4ge&limit=3500&target=Revisionist

    Das war meine letzte Tätigkeit, bevor die Judenschutzratte mich gesperrt hat und die Seite auf Nullaussage wie vorher zurückgesetzt hat:
    http://de.metapedia.org/m/index.php?title=Fukushima&diff=prev&oldid=739352

    Die Diskussion dazu darf man sich auch gerne durchlesen.

    • 12. Juni 2016 um 23:10

      @Roland

      Eine herrlich verlogene Dialektik mit der sich dieser @Thore als Jude offenbart:

      „….Ich selbst habe – wie Du sehr wohl weißt! – nicht diesen Propheten Lorber als Quelle angegeben, sondern lediglich nur Deine undiskutierte Löschung der Vorarbeit anderer rückgängig gemacht. Aber da Du mich hier nun auch noch ohne jede Legitimation oder Berechtigung in recht ärmlicher Weise als Lügner und Saboteur beschimpfst (dafür habe ich hier nicht über vier Jahre gearbeitet), habe ich deine blasierten selbstgefälligen Borniertheiten, Frechheiten, Dummheiten und Unverschämtheiten endgültig satt und werde Dich hier rausnehmen. Da Du schon häufiger gesperrt worden bist und offensichtlich gar nichts begriffen hast – weder was die Artikelerstellung, vor allem aber was die Kommunikation betrifft – ist dies nun endgültig…“ –Thore 00:07, 23. Gilbhart (Oktober) 2014 (CEST)

      Dir wirft er, weiter oben im Diskussionstrang, wegen angeblich lückenhafter Quellenverweise eine unwissenschaftliche Methodik vor und erzählt dir was vom Pferd von wegen Außenwirkung des Lexikons aber selber mukiert er sich dann wegen der Löschung eines durch dir als solches überführten Deppenarguments / Quellenverweises in einen anderen Artikel und setzte den Quatsch postwendend wieder in den Artikel ein.

      Bei deinen Versuch zur Verteidigung des Lexikons vor unwissenschaftlichen Beiträgen bedurfte es wohl zuvor erst mal die durchlauchte Genehmigung und Konsultation der Herren Admins welche das am liebsten noch zentralratsmäßig durchdiskutieren wollen. Wie unfähig die Herren Admins sind, vernünftig und wissenschaftlich mit dir zu diskutieren hatte man ja beim Fokuschima-Artikel gesehen als du sie vergeblich darum gebeten hast deine Ausführungen wissenschaftlich zu wiederlegen.

  34. 12. Juni 2016 um 20:55

    Orlando, die Szene bei 0:50 erinnert mich irgendwie an den Bostonfake. Gleich wird er die Beine verlieren:

    Phantasielos. Immer derselbe Fake.

    • 12. Juni 2016 um 23:52

      @Roland

      Wie schnell man sich doch darüber einig war das es „an act of terror“ gewesen ist und man nun „to defend ouer people“ genötigt wurde. Das FBI ist davon überzeugt das „any inspiration“ des Täters zur Tat ausschlißlich von „terrorist groups“ stammt. blablabla…

      So geht das noch ein Stück weiter. Mitten drinn sagt er das die Leute in diesen Club wohl überwiegend Homosexuelle und Transgender usw gewesen seien und er fügt dann noch an: ein Angriff auf „Amerikaner“ gleichgültüg welcher Rasse, Religion oder sexueller Orientierung „is a attackt on all of us“🙂

      Soso.. Jetzt soll sich absolut jeder angegriffen fühlen in dieser bunten USA und wohl auch in ihrer bunten EU-Kolonie! Und ich wette darum wird analog zu dieser Obama-Rede auch hier in der BRD von der „Mutti“ ab morgen die Propaganda zum Anschlag ähnlich gestaltet werden. Na dann wissen wir ja wo der Wind herkommt. Dieser Anschlag war mal wieder ein Marketinggag um allen Gegnern der Rassenmischung und des Genderwahnsinns das Maul zu stopfen nach dem Motto: „Du hast was gegen Imigranten oder Schwule also bist du auch für Gewalt wie der Type neulich im Nachtclub“

      Das der Anschlag wohl nen Moslem oder was auch immer Wüstenfloh zugeschrieben wird ist dann noch ein Zusatzleckerlie für die Öl- und Rüstungsindustrie und damit natürlich auch für den Banken- und Börsensekor die sowas gut gebrauchen können für den nächsten Wahlkampf zu dem sie ihre Marijonetten Obama, Merkel, Holland usw schicken können.

    • 14. Juni 2016 um 17:47

      Der Typ war selbst ne Schwuchtel – passt nur nicht ins spaltende Täterprofil. Selbstverständlich das gleiche Drehbuch wie bei allen Tontaubenschießereien:
      Orlando Shooting?
      Man achte auf die kleine Lockerungspause des darstellenden Sanitäters?, der dafür den gehunfähigen „Schwerstverletzten“ kurz abstellen muss, welcher, oh Wunder, stabil steht😉

  35. 13. Juni 2016 um 00:41

    Hier geht es wieder einmal um das Explosionsargument. Ich kann nur sagen, blamabler geht es kaum noch! Normalerweise werden ca. 6 vol% als untere Explosionsgrenze genannt. Rudolf bringt nun plötzlich 0,32% ins Spiel, weil das den HC wegen extremer Gefährlichkeit anscheindend unwahrscheinlicher machen soll.

    Ich kann nur sage, wäre ich so veranlagt, würde ich mich fremdschämen müssen!

    Natürlich werden wegen dieser neuen Revisionisten-Expertenmeinung wieder viele Mutige ins Gefängnis gehen oder zu Recht ausgelacht werden. Das ist ein typisches Falschargument, was nur ein Agent in die Welt setzen kann, um unsere Elite abzuhalten!


    1 cbm Gemisch enthält dann 0,0032 cbm HCN an der unteren „neuen“ Explosionsgrenze. Die Geamtmasse des Gemischs beträgt 1,29 kg und die HCN Masse beträgt 0,00384 kg, Die spezifische wärmefreisetzung von 1 kg HCN beträgt 24,57 MJ/kg und dann setzen diese 0,00384 kg HCN 94400 J frei.

    1 cbm dieses Gemischs hat eine Wärmekapazität von 1294 J/K bei konstantem Druck und daher erwärmt sich das hochexplosive Gemisch um 94400 J / 1294 J/K = 73 K. Wenn der Explosionsraum luftdicht ist und die Luft sich nicht ausdehnen kann, erwärmt sich das Gas um 102 K und der Druck steigt von 1 bar auf 1,37 bar an. Da fliegt deshalb noch keine Wand weg.

    Nie und nimmermalsnienienicht kann jedoch eine solches Gemisch explodieren! Das ist vollkommen ausgeschlossen, weil die Weiterzündenergie weit höher ist als nur diese 102°C um den Zündfunken herum, die Anfangstemperatur 0°C war.

    Das ist nämlich der Grund, weshalb es überhaupt eine untere Explosionsgrenze und auch eine obere Explosionsgrenze gibt! Bei der unteren Grenze ist zu wenig Energie wegen zu wenig Brennstoff vorhanden und bei der oberen Explosionsgrenze ist zu wenig Energie wegen zu wenig Sauerstoff vorhanden!

    In meinen Unterlagen habe ich die Zündtemperatur zwar nicht gefunden, aber soeben im Weltnetz: 535°C !!!
    http://www.feuerwehr.de/faq/blausaeure.php

    • 13. Juni 2016 um 01:36

      @Roland

      Und wieder die alte frage die viele nicht hören wollen:

      Ist das Absicht von ihn?🙂

      Hegel würde sagen: JA!

      • 13. Juni 2016 um 13:44

        @Deutscher Volksgenosse

        Das IST eben Absicht! So blöde kann kein Chemiker vom Max Planck Institut sein, solch eine drastische Explosionsgrenzenverschiebung nicht zu hinterfragen!

        Immerhin ist überall dieser Wert von 5…6 % veröffentlicht und nun sollen es plötzlich 0,32% sein. Abgesehen davon ist die damit überhaupt mögliche Explosionswirkung, wenn das Zeugs wirklich gezündet werden könnte, sowieso so minimal, daß es nicht einmal als Explosion bezeichnet werden könnte.

        Ich sehe gerade, bei 2:32 ist sogar die Selbstzündungstemperatur genannt: 538°C
        Das hatte ich übersehen.

        Rudolf ist ein Schwätzer. Ich habe früher einmal sogar nachgerechnet, welche HCN-Konzentrationen beim Verdunsten (!) aus dem Zyklon B Kochtopf entstehen können. Schließlich muß die Wärmemenge beim Verdunsten auch irgendwo herkommen und dies kann nur über die Wärme der Luft geschehen. Und dies wiederum bedeutet, da man z.B. für 1 kg HCN zum Verdunsten/Verdampfen 1 MJ Wärmeenergie benötigt und da Luft eine spezifische Wärmeenergie von 1003 J/kgK hat, daß man man 1000 kg Luft bei 1K oder 100 kg Luft bei 10 K oder 50 kg Luft bei 20 K Temperaturunterschied benötigt. Letzteres entspräche dann bereits 2% HCN Konzentration.

        Es ist also sehr schwer, diese 6% Zündgrenze zu erreichen. Die energieliefernde Luft müßte dann schon 60 K wärmer sein als die HCN!

        Zu der möglichen Zündquelle Rudolfs, Jud mit Fingering berührt den Zyklon B Behälter und dann springt der Funke über, kann ich höchstens bemerken, das ist höchst auserwählter Blödsinn! Bei Unterstellung von geglaubten Normalumständen, also Niedertemperaturgaskammer, hätte die Gaskammerluft wohl eine Luftfeuchtigkeit von knapp 100 % gehabt und die Juden wären naß wie ein Waschlappen gewesen und alles wäre demnach bestens geerdet gewesen und nirgendwo hätte sich unter solchen Umständen eine gefährliche Zündspannung aufbauen können.

        Bei 18:00 werden immerhin die Tötungszeiten genannt. Aber Rudolf scheint nicht in der Lage zu sein, daraus die richtigen Schlüsse ziehen zu können oder besser: zu wollen!

        Obwohl ihm mehr als nur das Stichwort „Gaskammertemperatur“ bekannt ist! Er wurde voll informiert! Er kennt seit mindestens 2006 die erste beweisende und voll widerlegende Darstellung der Gaskammertemperatur, damals natürlich die Niedertemperaturversion. Und er kennt auch die HC-beweisende Hochtemperaturversion von mir persönlich!

        Er spricht dieses Wort nicht aus und bleibt stumm wie ein Fisch und alle anderen Juden auch!

        Bei 21:34 behauptet er zudem, die Kochtopfversion wäre extrem langsam gewesen im Vergleich zum Reinschütten des Granulats. Auch dies ist eine Falschaussage! Die Kochtopfversion ist die richtige Version selbst bei Niedertemperatur! Auch wenn beide Versionen bei Niedertemperatur nicht das bekannte Ergebnis liefern konnten, so war dennoch die Schüttversion noch schlechter als die Kochtopfversion!

        Der Grund hierfür liegt in der Feuchtebelastung der Gaskammer. Der Boden war nicht nur durch die Luftfeuchtigkeit naß sondern auch garantiert durch die Pinkelei, welche während der Einmarschzeit von 30-60 Minuten stattfand. Das Granulat fiel also erst einmal in eine Urinpfütze. Die freie Bodenfläche, wo die Pfütze entstehen konnte, war wegen der 2000 Doppelplattfüße bereits um ca. 80 m² verringert und auf diesen 130 m² sammelten sich dann rund 200 ltr Urin. Die Pfütze war also schon 1,5 mm tief.

        HCN ist mit Wasser in jedem beliebigen Verhältnis mischbar. Der Dampfdruck der HCN ist in Wasser erheblichst vermindert.

        Die am Boden, wo es immer etwas kälter ist als weiter oben, befindliche Luft hatte eine Luftfeuchtigkeit von 100%, vielleicht war da die Luft sogar übersättigt und es gab sogar eine Nebelschicht.

        Egal wie, zum Verdunsten wird Wärmeenergie benötigt und diese konnte nur durch die feuchte Luft geliefert werden. Zwischen Lufttemperatur und Granulatoberflächentemperatur muß hierfür eine Temperaturdifferenz bestehen. Und dies bedeutet, daß die Luftfeuchtigkeit an der Granulatoberfläche kondensiert! Die Granulatoberfläche wird also naß. Und die flüssige Blausäure im Granulatinneren unter der nassen Granulatoberfläche wird mit Wasser verdünnt. Die Folge davon ist, daß der Dampfdruck der HCN in dieser nassen Wasseroberfläche absinkt und dadurch wird die Verdunstungsgeschwindigkeit „dramatisch“ reduziert.

        Beispiel, Luft mit 26°C und 100% hat einen absoluten Feuchtegehalt von 20,93 gH2O/kgLuft. Wenn diese Luft sich auf 20°C abkühlt, hat sie noch 14,41 gH2O/kgLuft. Die Differenz von 6,52 gH2O/kgLuft ist kondensiert und dabei betrug die freigesetzte Kondensationswärme 16300 J. Der trockene Luft wurden hierbei 6540 J entzogen. Insgesamt wurden dann 16300 + 6540 = 22840 J Wärme freigesetzt, welche dann 22840 J / 1000 J/gHCN = 22,84 gHCN verdunsten lassen konnten. Das Verhältnis der „Wasserlieferung“ zur verdunsteten HCN beträgt dabei 6,52 gH2O/22,84gHCN = 0,285. Dieser Wasserfilm wird immer dicker und behindert immer mehr die Verdunstung der flüssigen HCN, weil flüssige HCN durch dieses Wasser immer mehr verdünnt wird und damit der Dampfdruck der HCN immer weiter absinkt.

        Der Siedepunkt dieses Flüssigkeitsgemisches steigt dabei immer weiter an.

        Wenn 10 % der HCN Menge verdunstet sind, beträgt der Wasseranteil der restlichen 90% HCN bereits 0,1*0.285 / 0,9 = 0,0316. Bei linearem Zusammenhang hat sich dann der Siedepunkt der Flüssigkeit um 2,33 K erhöht. Der Dampfdruck beträgt dann bei 26°C noch 0,936 bar

        Wenn 20 % der HCN Menge verdunstet sind, beträgt der Wasseranteil der restlichen 80% HCN bereits 0,2*0.285 / 0,8 = 0,07125. Bei linearem Zusammenhang hat sich dann der Siedepunkt der Flüssigkeit um 5,26 K erhöht. Der Dampfdruck beträgt dann bei 26°C noch 0,841 bar

        Wenn 30 % der HCN Menge verdunstet sind, beträgt der Wasseranteil der restlichen 70% HCN bereits 0,3*0.285 / 0,7 = 0,122. Bei linearem Zusammenhang hat sich dann der Siedepunkt der Flüssigkeit um 9 K erhöht. Der Dampfdruck beträgt dann bei 26°C noch 0,731 bar.

        Bei diesen Zahlen habe ich natürlich unterstellt, daß das Wasser sich mit der verbliebenen HCN auch vollständig mischt. Das ist natürlich nicht der Fall. In Wirklichkeit wird nur die oberflächennahe Flüssigkeit sich mit dem Kondenswasser vermischen und deshalb sindkt der Dampfdruck noch weitaus mehr ab und die Siedetemperatur erhöht sich entsprechend viel stärker.

        Daher auch die „dramatische“ Reduzierung der Verdunstungsgeschwindigkeit, wenn das Granulat in einem Feuchtraum frei herumliegend verdunstet!

        Beim Kochtopf sieht dies hingegen praktisch perfekt aus. Da wird nämlich diese bei frei herumliegenden Granulat absolut schädliche Wasserkondensation sogar voll für die HCN Verdampfung genutzt! Das Granulat im Kochtopf bleibt nämlich wasserfrei!

        Natürlich habe ich bei meiner ersten Arbeit bei der widerlegenden Niedertemperaturvergasung diese Kondensationseffekte bereits voll berücksichtigt gehabt und meine „rechnerischen“ Überlegungen dazu sogar experimentell in einer Klimakammer abgesichert. Für diesen Fall hatte ich nämlich nirgendwo eine Formel gefunden und war daher gezwungen, diese mir aus den Fingern heraussaugen zu müssen. In dieser Klimakammer überprüfte ich meine Formelidee und sie war perfekt.
        (http://de.metapedia.org/wiki/Gaskammerexperiment#Das_Gaskammerexperiment)

    • 13. Juni 2016 um 18:38

      @Roland: kann mich ja irren, aber sagt er nicht das Leuchter den entscheidenen Fehler machte mit dem Grenzwert von 0.32%?

      Zumal er (Leuchter) einleitend zwar die richtigen Wertangaben von 6-41% erwähnte (2:13), im weiteren sich jedoch auf die falschen 0.32% berief (2:43), was sein „Gutachten“ wohl als bewusst stümperhaft darstellen sollte.

      Und ja, Rudolf vermeidet das Wort Gaskammertemperatur auszusprechen.

      Habe ins Postfach geguckt, werde es mir in Ruhe durchlesen…

      • 13. Juni 2016 um 20:34

        @MCE

        Am Anfang nimmt er ja Bezug auf die richtige Meinung von Fritz Berg, der behauptete, daß keinerlei Explosionsgefahr bestand. Jemand wollte wissen, wieso das so ist. Normalerweise wäre die Begründung hierfür in wenigen Sätzen gesagt. Vielleicht habe ich mich durch die ewiglange Darlegung der Begründung auch verwirren lassen, da sooooo ein ewig langes Gequassel (35 Minuten) höchstens für die Begründung der falschen 0,32% nötig sein kann, nicht aber um die allgemein bekannten unbestrittenen 6%.

        Zudem zeigt er Beispiele von Explosionen samt hochgefährlicher Fingerringzündmöglichkeiten, welche eigentlich höchstens zur Bestätigung dieser 0,32% dienen können.

        Von seinen anderen Behauptungen ohne jeglichen Beweis um 33:00 herum mal ganz abgesehen. Selbstverständlich wäre es für Deutsche wirklich kein Problem gewesen, Juden zu vergasen. Egal ob mit Zyklon B oder mit CO direkt aus dem Krematorium, wenn es eines gewesen wäre, oder durch einfaches Erstickenlassen infolge von CO2 Vergiftung und Sauerstoffmangel. Allerdings hätte man im Falle von Zyklon B die Blausäure „mit Gewalt“ verdampft, also mit einer vielleicht 100 kW Flash Verdampfung, der ähnlich wie ein Aufguß in einer Sauna eine bereits vorher eingespeicherte Wärmemenge blitzschnell anzapft. Aber derartiges ist nicht einmal verdachtsweise angesprochen worden. Wenn wir die Judenentsorgung tatsächlich gewollt hätten, hätten wir eine völlig unauffällige und leistungsfähige Superentsorgung durchgeführt. Krematorien hätte man hierfür niemals eingesetzt.

        Eine sinnvolle Möglichkeiten sich der Juden zu entledigen, wenn wir das gewollt hätten, wäre die Verwurstung gewesen. Wir hätten z.B. den Polen original Judenwurst geben können. Die hätte man natürlich nicht als Judenwurst deklariert. Aber die Polen hätten uns die Wurst wohl aus der Hand gerissen und wären uns unendlich dankbar für diese Geschenke gewesen! Und die Juden wären unerkannt letztlich auch da gelandet, wo sie hingehören.

        Aber die Juden brauchten eben ihren speziellen Holocaust und führten den artgemäß auch durch.

        Ich kann mich also durchaus beim Rudolfvideo geirrt haben und bestehe nicht auf der Richtigkeit meiner diesbezüglichen Wertung. Ich lasse gerade jemanden anderen das V. ansehen, der einwandfrei Englisch kann.

  36. edwige
    13. Juni 2016 um 02:03

    O weia! In dem sonst so verschlafenen Österreich ist der Kessel am Überkochen.

    Die Wahlanfechtung wird eine veritable Staatskrise auslösen. Ein Rechtsanwalt und Verfassungsjurist hat heute in seiner Empörung der FPÖ bereits dummerweise einen „Staatsstreich“ vorgeworfen. Dumm deswegen, weil er damit zugibt, daß es besser für die „Demokratie“ gewesen wäre, alles unter den Teppich zu kehren. Nun erwarten alle kleinen Beamten, Wahlbeisitzer etc.etc. Anklagen wegen Urkundenfälschung….. das heißt. daß der Staatsapparat (zumindest vorübergehend) handlungsunfähig werden könnte. (feix; D )

    Die Foren der Tageszeitungen laufen über vor Kommentaren und gestern haben die Linken in Wien auf Polizei und Identitäre eingeprügelt

    http://www.krone.at/Oesterreich/Demo-Schlacht_war_wie_Vorstufe_zum_Buergerkrieg-Aufregung_im_Web-Story-514549

  37. 13. Juni 2016 um 05:36

    @edwige

    Welcher Kontrast ab 2:40! Die heimattreuen Wiener zeigen Gesicht während der Antifa-Judenrotz seine Fratzen unter schwarzen Sonnenbrillen, Tüchern und Mützen versteckt weil sie sonst hinterher als Steineschmeißer identifiziert werden könnten.

    Auch an der restlichen Kleidung kann man wohl erkennen wer ein Wiener ist und wer extra zur Randale rangeschleppt wurde. Bei den heimatreuen Wienern sehe ich nur normale Straßenkleidung. Bei den Zecken den üblichen Kravalltouristen-Dresscode vom „schwarzen Blog“

  38. Fritz
    13. Juni 2016 um 09:12
    • 13. Juni 2016 um 15:45

      Fritz, die Sache sieht anders aus, als es scheint. All diese Wettermanipulationen haben nicht unsere Ausrottung zum Ziel. Sondern dienen dem Schutz der Eliten, welche auch nicht ausgerottet werden wollen!

      Sie sitzen in diesem Fall im selben Boot mit uns. Merkel sagte einmal, diese CO2-Klimaschutzgeschichte muß noch 40 Jahre oder auf jeden Fall noch sehr lange Zeit verfolgt werden. Natürlich ist das CO2 Argument ein Deppenargument, da CO2 das Klima seit dem Zeitpunkt, wo der CO2 Pegel die 10 ppm Marke überstieg, keine nennenswerte Mehrwirkung mehr hatte. Der heutige CO2-Anstieg bei einem Pegel von rund 400 ppm ist daher vollkommen bedeutungslos für das Klimageschehen. „Muß man wissen“🙂

      Der Grund für diese Bedeutungslosigkeit ist die CO2-Beeinflussung der Abstrahlung der Bodenwärme in den Weltraum und die Wolken. CO2 absorbiert hierbei einen bestimmten Wellenlängenbereich und teilt diese absorbierte Energie der Umgebungsluft mit, welche sich entsprechend etwas erwärmt.

      Die Absorptionsschichtlänge, bei welcher dies geschieht, liegt heutzutage bei ungefähr 3 m (müßte nun nachsehen, Genauwert spielt keine Rolle). innerhalb dieser 3 m werden 1-exp(-h/3m) der davon betroffenen Energie von der Luft absorbiert, also 67%. Das ist also die bodennahe Luftschicht. In 20 m Höhe sind dann bereits 99,9% der Energie absorbiert und erwärmte Luft steigt dann nach oben.

      Bei 10 ppm betrug diese Absorptionsschichtlänge rund 3 m * 400 ppm/10ppm = 120 m und ein Teil dieser Bodenstrahlung konnte dann schon die tieffliegenden Wolken erreichen und das Wetter „anderweitig“ beeinflussen. Heute ist dieser mögliche Effekt daher vollkommen ausgelutscht!

      Aber die Lügen um diese CO2 Geschichte bieten die Möglichkeit, die notwendigen (!) Wettermanipulationen zu finanzieren und sie sind notwendig, um eine mögliche globale Katastrophe abzuwenden!

      Die Erdachsenlage hat sich nachweislich bereits mehrere Male in sehr kurzer Zeit, eine handvoll Jahre, um mehrere Tausend Kilometer verändert. Derartiges kann durch eine Unausgeglichenheit der Massen verursacht werden, welche dann eine Unwucht bedingt. Man kann sich z.B. ausrechnen, welches Drehmoment auf die Erde ausgeübt wird, wenn z.B. das Grönlandeis um 1 m jährlich abschmilzt. Da muß man dann auf der genau gegenüberliegenden Erdseite eine entsprechende Masse hinzufügen, damit die Erde nicht kippt. Genau so etwas versucht man mit der Wettermanipulation hinzukriegen.

      Man kann den Erfolg auf Googl Erde beobachten. Dazu schaut man sich einfach einen markanten Punkt an und dessen Wanderung in der Vergangenheit. Man wird das Gezappel von einigen Metern leicht feststellen können. Man hat das also im Griff und ich kann nur hoffen, daß die sich bei der Wettermanipulation dabei nicht verrechnen🙂

      Der Dreck, welcher deshalb auf uns herunterrieselt, ist vollkommen harmlos. Jeder Windstoß wirbelt mehr von diesem Dreck auf, als das was herunterkommt. Sie schaufeln denselben Dreck nur in die Luft und lassen ihn „weiter oben“ wirksam werden. Mit viel Glück kann man von diesem herabrieselnden Dreck ein einziges Staubkörnchen jährlich einatmen. Mehr aber nicht! Dieser Dreck in der Luft wird nämlich vom Regen an die Regentropfen gebunden und dies sogar außerordentlich wirksam. Bereits ein Regen von nur rund 1 Liter/m² schafft saubere Luft.

      Anders sieht es natürlich mit dem Himmel aus, dessen Anblick wirklich nicht erfreulich und herzerfrischend ist.

      • Amalek
        14. Juni 2016 um 10:16

        @roland:ich halte aber auch eine andere option für möglich.biologische kriegsführung durch stoffe welche gezielt die weiße rasse angreifen.also quasi unfruchtbar machen, krankheiten auslösen etc.
        ich denke der jude führt seinen rassenkrieg auf allen gleisen,also auch aus der luft.seine bioinvasorenmasse ist dabei nur das söldnerheer, welches die gealterten und schwächer werdenden weißen nationen unterwandert um zum richtigen zeitpunkt zu zu schlagen.bis dahin machen sie uns noch ein wenig durch gesetze und eben aus der luft mürbe,indem sie uns immer mehr vergiften und schwächen.der jude ist ein teuflischer hurenshn durch und durch. es gibt keine schweinerei die ich ihm nicht zutraue.außerdem dürfte er über genügend verräterische weiße lakaien verfügen, welche solche kampfstoffe für ihn entwickeln….

        deutschland erwache!!!
        europa erwache!!!
        juda verrecke!!!

        • 14. Juni 2016 um 11:45

          Amalek, das ist eben eindeutig nicht möglich. Es würde in jedem Fall auch den Täter und seine Kinder betreffen. Er kann sich davor nicht schützen. Den anderen Grund hatte ich bereits genannt: Den Regen!

          Es gibt noch weitere rein physikalische Gründe, welche die Verwirklichung solcher Wünsche ausschließen. Die UV-Strahlung in üblicher Sprühhöhe ist derartig stark, daß alles „Kleingemüse“ zerstört wird. Schließlich macht man dies auch „hier unten“ z.B. in der Hausklimatechnik, wo z.B. die Luft oder das Wasser einfach mit UV bestrahlt wird und damit wird alles zerstört, entkeimt. Dies betrifft auch ein rassespezifisches DNA/Virus/Bakterium, welche bis zur Einzelteilunkenntlichkeit zerlegt wird.

          Die Verweilzeiten in großen Höhen sind enorm. Selbst wenn ich Agglomeration der Teilchen unterstelle, Teilchen neigen dazu sich rasch zu verklumpen, braucht ein in 10000 m Höhe 100 nm großes ausgebrachtes Teilchen 52 Stunden, bis es auf 8000 m abgesunken ist. In dieser Höhe haben sich dann schon rund 2 Millionen Kleinteilchen zu einem 13 µm großen Teilchen bereits zusammengeklumpt und fällen gemeinsam deshalb viel schneller herab. Ansonsten würden Teilchen dieser Größe sich sogar 50 Jahre lang in dieser Regionen aufhalten.

          Aber selbst diese paar Stunden in der dort oben absolut tödlichen UV Strahlung reichen vollkommen aus. Du weißt, dort oben scheint tagsüber immer die tödliche Sonne.

          Da ist also Nix mit Bioinvasoren der Mikroart. Das schaffen die Juden mit den Makroinvasoren viel besser!

      • Fritz
        15. Juni 2016 um 09:39

        @Roland

        „Fritz, die Sache sieht anders aus, als es scheint. All diese Wettermanipulationen haben nicht unsere Ausrottung zum Ziel. Sondern dienen dem Schutz der Eliten, welche auch nicht ausgerottet werden wollen!“

        „Der Dreck, welcher deshalb auf uns herunterrieselt, ist vollkommen harmlos.“

        Mit der Gaskammertemperatur hast du selbst den
        unwiederbringlichen Beweis geführt, daß die Teufel existieren. Ich sehe sie und ihr Wirken jeden Tag. Hier zwei Beispiele:


        Hier der Text: Ken Caldeira: „I used to work at Lawrence Livermore Lab where we all participated in a meeting. Where we sat around the room thinking of ways to manipulate geophysical systems to use it as a weapon. That means could you somehow interfere with the earth’s functioning in a way that you could use it as a military weapon. Could you change climate, what could you do to manipulate the earth’s physical system. Some of the ideas were, could we blow up hydrogen bombs underwater or offshore to make a tidal wave that would go over a city. The result was isn’t it easier to drop the hydrogen bomb on the city? Now, you could imagine putting pathogens in a cloud. Let the cloud go over somewhere and rain down on your enemy, do chemical or germ warfare. That may work on something as big as the former Soviet Union, where you could be pretty sure that in a few days that cloud would rain out.“

        Der Dreck ist vollkommen harmlos, deswegen steigen auch Atemwegserkrankungen und anderes sprunghaft an. Komischerweise ist davon im Strafgefangenenlager „BRiD“ nicht viel davon zu hören. Vom Bienen- und Insektensterben gar nicht zu reden. (Bei den Bienen wurde die 70-fache Menge Aluminium gefunden, welche beim Menschen Alzheimer auslöst. Die Bienen sterben auch in entlegenen Gegenden ohne Industrie und Landwirtschaft. Das Gift kommt aus der Luft.)

        Ich komme mir vor wie Winston Smith in „1984“:
        „Welche Farbe hat der Himmel?“
        „Er ist silbrig Grau – [Stromstoss] Ahhhhhhh, nein! Warten sie. Er ist Blau. Ja, strahend Blau.
        „Winston. Wenn die Partei sagt der Himmel ist Blau, welche Farbe hat der Himmel dann?
        „Blau? [Stromstoss] Aaaahhhhh…!

        Irgendwas läuft falsch mit den Go-Jims…

        • 15. Juni 2016 um 12:55

          Fritz, diese Zusammenstellung kommt von „Sauberer Himmel“, der wohl seriösesten Institution hier in Deutschland:

          Nicht falsch denken. Natürlich sind die Chemtrails real. Das steht außer Frage. Nun habe ich einmal ausgerechnet, wie sich dieser ganze Dreck bei uns bemerkbar macht. Dazu habe ich 0,8 m Regen je Jahr angenommen samt den Werten aus der Graphik.

          Man erkennt, daß die Gesamtbelastung für den Boden bei sagenhaften 0,12 g/m² liegt und das ist sicherlich schon so viel, daß wenn in einer Wohnung sich soviel Chemtraildreck ansammeln würde, man bestimmt alle 20 Jahre mal mit dem Staubsauger durchgehen müßte, um die zwischenzeitlich auf ca. 1 my Dicke angewachsene Bodenvergütung zu verscheuchen.

          Klar, die Elite will uns ausrotten. Aber damit?

          Nun habe ich noch etwas gerechnet. Solche Nanopartikel haben die Eigenschaft, daß sie in der Luft sich verklumpen. Wenn sie z.B. in 10000 m Höhe als 0,1 Mikrometer große Partikel versprüht werden, werden sie sich im Lauf der Zeit zu immer größer werdenden Partikeln zusammenballen. Gleiches gilt übrigens auch für Regentropfen. Die sind anfangs auch nur winzige Nanopartikel und werden dann immer größer.

          Eigenzitat als Zusammenfassung einer Untersuchung in der wissenschaftlichen Literatur:

          Nanopartikel bleiben keine Nanopartikel. Sie agglomerieren in der Luft. Beispielsweise verringert sich die Anzahl Partikel bei 10 nm Partikelgröße und 10^16 Partikel/m³ (ca. 10 mg/m³) nach 1 Tag auf 10^10 Partikel und die Teilchengröße ist bereits auf 1000 nm angewachsen. 100-fache Verweilzeit Zeit ergibt 10 fache Partikelgröße. Die Agglomerationsrate ist proportional zur Partikelanzahl im Quadrat. Bei 20 nm Anfangsgröße und 10^14 bis 10^16 Anfangspartikel ist nach 1 Tag praktisch dieselbe Partikelanzahl von 8*10^10 bis 6*10^10 erreicht. 10^14 P a 20 nm entsprechen ca. 1 mg/m³. Das bedeutet, die Nanopartikel kommen schneller herunter als gedacht. Aber dann nicht mehr als Nanopartikel!
          ———————

          Diese größer werdenden Partikel fallen dann auch mit der Größe immer schneller.

          Im letzten Kommentar hatte ich die Verweilzeit dieser Partikel im Bereich von 10 km bis 8 km Höhe mit 52 Stunden angegeben um zu zeigen, daß man damit nicht mit Viren oder Bakterien die Menschheit töten kann, weil das UV Licht der Sonne die Viren und Bakterien bereits killt.

          Nach 120 Stunden knallt das ehedem 0,1 Mikrometer große Aluminium Nanoteilchen als harmloser Korund-Brocken als 20 µ großes Teilchen auf den Boden mit einer Geschwindigkeit von 0,047 m/s auf.

          Reines Aluminium verbindet sich sofort mit Sauerstoff und es bildet sich Korund oder „Eloxal“. Wegen dieser Oxidschicht ist Aluminium dann vor weiteren Angriffen geschützt. Die natürlichen Oxid-Schichtdicken sind so groß, daß ein Nanopartikel sich vollkommen mit Sauerstoff verbunden haben wird. Das Aluminuim ist damit unschädlich gemacht!

          Wieviele solcher Korundteilchen Al2O3 können wir jährlich davon eingeatmet haben?

          Das hängt von der Nase und der Einatmungsgeschwindigkeit ab. Nehmen wir einmal eine Einatemgeschwindigkeit von 0,5 Liter je Sekunde an. Dann beträgt der Fangbereich um unsere Nase herum ca. 8cm, wie ich berechnet habe.

          Wir können also nur diejenigen Teilchen einschnaufen, welche jährlich in diesem Bereich von 8 cm um die Nase herum herabrieseln und bei denen wir gerade einatmen. Das ist dann die Hälfte der Zeit.

          Wenn ich die von „Sauberer Himmel“ veröffentlichten Daten nehme, demnach sollen 0,0141 g Aluminum/m² jährlich herabrieseln, fängt die Nase bei 24 stündigem Aufenthalt im Freien davon 0,4 Mikrogramm jährlich auf, wenn der Dreck nicht vom Regen ausgewaschen wird.

          Und dies bleibt im Nasenfilter sowieso hängen und gelangt auch nicht ins Hirn! Mit anderen Nano-Inhaltsstoffen verhält es sich übrigens ähnlich. Die kommen ebenfalls als dicke, fette Agglomerate herunter, unabhängig von der Chemie. Solange sie nicht gasförmig sind.

          Diese Mengen sind unabhängig davon, daß Aluminium sowieso als unschädliches Korund herunterkommt, auf jeden Fall harmlos.

          Man kann mit noch einem anderen Vergleich zeigen, daß all diese Stoffe wirklich harmlos sind. Aluminium ist in der Erdkruste zu 7,57 % enthalten. In Tonerde beträgt der Aluminiumanteil über 25%. Aluminium ist daher normaler Bestandteil der Ackererde! 1 mm Ackererde enthält daher schon rund 250 Gramm Aluminium je Quadratmeter! Klar, jedes Jahr kommt noch 0,0141 Gramm Alu von oben hinzu🙂

          Bei den anderen Stoffen der Sauber-Himmel-Analyse verhält es sich genauso!

          Deshalb sagte ich auch, die schaufeln den Dreck nur in den Himmel und lassen ihn wieder herabfallen. So wie das der Wind auch macht, der ab und zu Wüstensand aus der Sahara bei uns ablädt.

          Was der Jude über Waffe und so sagt mag vielleicht stimmen. Aber ich bezweifle sogar das. Er sagt nämlich auch, daß man hoffe, daß es dann „in einigen Tagen“ über Rußland regnet🙂 Die Zielsicherheit ist viel zu gering. Und wenn er von Wolkeimpfen spricht, ist das sogar der allergrößte Unsinn, weil dann all diese „Keime“ im Wassertropfen gebunden sind und wir Wassertropfen unter dem Regenschirm meist nicht einatmen! Die Bakterien- und Virenangst hat man uns nämlich auch erst eingeimpft!

          Die Atemwegserkrankungen haben garantiert andere Ursachen! Ich denke dabei z.B. an die beliebten Nebenwirkungen der „Medikamente“. Und auch an die radioaktive Belastung seit dem Irakkrieg. Oder auch an Gendreckfraß. Mir hat die verrauchte dreiviertel Tonne Tabak auch noch keine Atembeschwerden bereitet, obwohl ich da bestimmt ab und zu etwas Rauch in die Lunge bekommen habe. Die Leute verkonsumieren zu viel Ärzte, das ist die wahrscheinliche Ursache. Die habe ich nur selten in meiner Pfeife geraucht.

          Wenn die Menschheit wüßte, warum man diese Sprüherei überhaupt macht, würde sie auf die Bäume und die Berge flüchten und damit das Vorhaben genau deshalb verunmöglichen. Deshalb werden all diese Horrorszenarien samt CO2 Paniklügen in die Welt gesetzt, absichtlich!

          • Fritz
            15. Juni 2016 um 14:08

            @Roland
            „Fritz, diese Zusammenstellung kommt von „Sauberer Himmel“, der wohl seriösesten Institution hier in Deutschland:“

            Ich kann den Macher nicht so richtig einschätzen. Bei Dane Wigington bin ich mir zumindest sicher, dass die Fakten und Beobachtungen stimmen. Das Gehudel über Amerika und die „military brothers and sisters“ geht mir auch auf den Sack. Amerika ist schließlich nur eine Corporation. Die Einschläge kommen aber näher. Er sagt immer, dass die Banker und die Presse dahinter stecken. Wenn man weiss, wem die gehören und wer sie kontrolliert passt es schon.

            Bei den Partikelbetrachtungen hast du meiner Meinung nach den Einsatz von Radiofrequenzen ausser Acht gelassen, mit deren Hilfe Abstossungseffekte bewirkt werden können, sodass es eben nicht zu Zusammenballungen kommt. Das ist dann der komplett silbrig weisse Himmel mit eventuell eingetreuten Kunstwolken. Die sind teuflisch weit mit der ganzen Technik.

            Wigington hat zahllose Wasseranalysen. Das Zeug gehört da nicht rein. In Kalifornien, Amerika und anderswo kommt es schon zu grossflächigem Baumsterben. Grund das Giftregenwasser schädigt u.a. das Wurzelsystem und gutartige Bodenlebewesen und die Bäume. Dadurch können sich Schimmel und Pilze vermehren.
            Spätestens, wenn das Arktiseis weg ist, wissen wir woran wir sind. Angeblich in 1-2 Jahren. Dann fängt aber auch schon die GAME OVER Leuchte an zu blinken. Warscheinlich wird es denen auch gelingen, das zu vertuschen.

            Auch Waldbrände haben dramatisch zugenommen. Der Metalldreck aus der Luft lässt die Brände zusätzlich heisser werden.

            Dazu Tornados (der letzte(?) in Hamburg) und Überflutungen. Sorry, ich habe in den letzten Jahren keinen wirklich klaren Himmel mehr gesehen. Allein diese Gehirnwäsche, das muss ich leider anerkennen, halte ich für eine meisterhafte Leistung.

            Hier noch ein Beispiel:
            Lissabon, die Stadt am atlantischen Industriegebiet. Hier kommt anscheinend der ganze Dreck übers Meer geweht. (Leute, das ist normal. Der Chinamann macht gerade Überstunden!😉 )

            https://www.webcam-4insiders.com/de/Webcam-Lissabon/7963-Lissabon-Webcam.php

            Also, wenn du da in der nächsten Zeit mal einen schönen, blauen, natürlichen Mittelmeer-Himmel entdeckst, spendiere ich dir einen Kasten Holokaust-Gaskammertemperatur Bier und 1 Pfund Rampen Pfeifen-Tabak.

          • 15. Juni 2016 um 18:02

            Fritz, ich sagte doch, klar, ja, die Chemtrails gibt es. Aber der Zweck ist ein anderer. Wie der Himmel heutzutage aussieht, weiß ich doch, keine Frage.

            „Bei den Partikelbetrachtungen hast du meiner Meinung nach den Einsatz von Radiofrequenzen ausser Acht gelassen, mit deren Hilfe Abstossungseffekte bewirkt werden können, sodass es eben nicht zu Zusammenballungen kommt.“

            Dein Argument mit der Nichtagglomeration wegen der EMW spricht gegen Deine eigentliche überzeugendwollende „Zielargumentation“, weil dann dieses Zeugs schon gar nicht zu unseren Lebzeiten herunterkommen würde! Wegen der 50 Jahre „Herunterfallzeit“ dieser dann wirklich winzigen Nanopartikel. Von dem totalen Overkill der ganz gefährlichen Viren und Bakterien, welche vorher bei meiner Agglomeration durch die UV Strahlung nur „naturtot“ waren, und dann in den 50 Jahren Einwirkungszeit sogar mausdrecklerstot sein müßten, ganz zu schweigen🙂

            Abgesehen davon wäre dann die Zielauswahl noch viel mehr verunmöglicht, weil man wirklich nicht mehr weiß, wo das Zeugs in 10 oder 50 Jahren herunterkommen wird!

            Wenn sie das Wetter manipulieren wollen, muß das schon so funktionieren, daß man halbwegs das Zielgebiet auch erwischt.

            Das Waldsterben hat man schon in den 70ern behauptet und auch da war die Ursache eine andere. Das waren dann ein paar Borkenkäfer und nicht die Versauerung des Bodens. Daraufhin hat man die Kohlekraftwerke mit Schwefelfiltern ausgestattet und die Hausheizungsindustrie hat auch Fahrt mit dem Umweltschutz aufnehmen können. Brennwertkessel und so.

            „Ich kann den Macher nicht so richtig einschätzen.“

            Das ist bei uns in D. „die“ diesbezügliche „Elite“ samt Altnickel. Auch wenn die derzeitig zerstritten sind. Deshalb habe ich genau diese Daten auch verwendet und den Nachweis geführt, daß dies eine völlig unbegründete Panikmache ist. Jeder Windstoß auf einem Feldweg wirbelt mehr Dreck auf!

            Ich habe mir sämtliche gefundenen Bestandteile angesehen, nicht nur Aluminium, und weiß daher, daß die allesamt für uns völlig normal sind und im Boden/Feldwegstaub sowieso massiv vorhanden sind.

            Das Bienmensterben dürfte auf die Pflanzenschutzmittel zurückzuführen sein. Oder den beliebten Gendreck. Da das Bienensterben nun mal Tatsache ist, versucht man gerne, andere Täter vorzuschieben und daher diese „70 mal mehr“ Aluminium! Im Irak wird die dortige Kindersterblichkeit auch auf alles mögliche geschoben, aber nicht auf die 2000-4000 t DU-Munition!

            Tornados hat es vor 100 Jahren auch in Bremen schon gegeben. Meine Oma wurde dort selbst von einer „Windhose“ erfasst und ein paar Meter hoch gehoben!

            „Der Metalldreck aus der Luft lässt die Brände zusätzlich heisser werden.“

            Nein, das ist praktisch vollkommen ausgeschlossen! Mehr als ein halbes Mikrokelvin gestehe ich dem „zusätzlich heißer werden“ wirklich nicht zu.

            Man schürt heute sehr oft Angst mit der Behauptung, man hätte diese und jene Stoffe irgendwo gefunden. Natürlich hat man sie „echt“ gefunden. Aber der Grund, warum man sie gefunden hat, liegt nicht darin, weil es das Zeugs vorher nicht gab. Sondern weil die verbesserten Analysemethoden den Nachweis heutzutage erstmalig gestatten. Entsprechend wird immer nur eine ganze Litanei von „Giftstoffen“ aufgezählt, aber ohne Mengenangaben!

            Außerdem wird eine Verbindung eines bekannten Giftstoffs, etwa Quecksilber, gleichgesetzt mit dem gifigen chemisch unverbundenen Quecksilber. Am Beispiel des Aluminiums habe ich das bereits gezeigt. Das Alu kommt als stabile Al2O3 Verbindung herunter, die chemisch nicht mehr wirksam ist! Deshalb verwendet man Al2O3 auch als Schleifmittel, weil die chemische Verbindung sehr fest ist. Behauptet wird aber nur, man hätte Alu gefunden. Verschwiegen wird, daß es sich hierbei um Korund handelt! Panikmache!

            Denke an die Energiesparlampen, welche man mit dieser Quecksilberbehauptung gekillt hat, weil da ca. 3-5 mg Hg drin sind und beim Zerbrechen diese Menge freigesetzt wird. Aber selbst in einem Kinderzimmer, wo wöchentlich oder täglich eine davon zerbricht, wäre dies Menge völlig ungefährlich!

          • Aufklärung tut not
            15. Juni 2016 um 18:20

            Das kann man so nicht stehen lassen. Blauer Himmel – seriöseste Organisation in Deutschland??????? Mann – mach Dich mal schlau! Du machst hier Werbung für dreckige Freimaurer-Brüder!

          • 15. Juni 2016 um 18:47

            @Aufklärung tut not

            „Du machst hier Werbung für dreckige Freimaurer-Brüder!“

            Hm, ich habe doch gerade gezeigt, daß diese in Deutschland wohl „seriöseste“ Einrichtung, welche sich diesem Thema verschrieben hat, unbegründete Panik verbreitet!

            Daher kann von „Werbung betreiben“ für diese Brüder wohl nicht die Rede sein!

            Du weißt, daß ich immer die Aussagen des Anderen verwende und die Folgen aufzeige. Die Aussagen dieser Freimaurer sind wohl eindeutige Aussagen Richtung Panik und JEDERMANN übernimmt diese Aussagen und verwendet sie für seine Argumentation mit derselben Zielrichtung wie die Brüder.

            Ich glaube, ich bin bisher der Einzige, welcher diese Aussagen auf die richtige Größe zusammengestutzt hat!

        • Aufklärung tut not
          15. Juni 2016 um 19:25

          Man informiere sich einfach mal über die Wichtigkeit von BOR im menschenlichen sowie pflanzlichen Organimsus und die Tatsache, daß Aluminium Bor verdrängt.

          Im Gehirn ist Bor mit einem Anteil von 200 bis 500 Mikrogramm das meist vorhandene Spurenelement!!! Im biochemischen Wettstreit mit Bor verdrängt ein Aluminium-Molekül drei Bor-Moleküle. Aluminium blockiert auch den Energiefluss der Pflanze. Durch hohe Aluminiumgehalte in den Böden verwurzeln Pflanzen nicht mehr in die Tiefe. Waldsterben ist auch auf einen Bor-Mangel in den Böden zurückzuführen. Borarme Böden führen bei höheren Pflanzen zu Mangelerscheinungen; sie bewirken Trocken- oder Wurzelfäule. Bei Pflanzen und Tieren ist Bor essenziell (!!!) für die Stabilität und die Funktionstüchtigkeit der Zellwände. Es dient der Signal-Übermittlung durch Zellmembranen.

          Die höchste Konzentration findet sich in den Nebenschilddrüsen, gefolgt von Knochen und Zahnschmelz. Für gesunde Knochen und Gelenke ist Bor unverzichtbar. Durch seine Wirkung auf die Nebenschilddrüsen regelt es die Aufnahme und den Stoffwechsel von Calcium, Magnesium und Phosphor.

          Bestimmte Borverbindungen sind vermutlich für die Bildung von Hormonen und für den Stoffwechsel im Gehirn bedeutend. Außerdem spielen Bor-Ionen beim Schutz von Zellen vor dem Eindringen unerwünschter Ionen eine bedeutende Rolle. Gebricht es am Element Bor, ist der Hormonhaushalt gestört.

          Bor – darüber sollten Frauen Bescheid wissen – hilft Frauen bei der Bildung von Östrogen und erhöht bei Männern die Zirkulation der Serum-Konzentrationen von Testosteron.

          Bor ist auch an der Umwandlung von Vitamin D in seine aktive Form beteiligt.

          Bor sorgt für einen ausgeglichenen Stromfluss im Körper und wirkt daher sehr beruhigend. Das ist auch der Grund dafür, dass Schützen bei großen sportlichen Ereignissen wie Olympiaden und Welt-meisterschaften auf alle medizinischen Verbote von Bor pfeifen und es einnehmen, um ruhige und sichere Nerven zu bekommenund exakt zielen zu können.

          ***
          ACH WAS – D I E (!!!) HABEN BOR VERBOTEN?

          JA WARUM DAS DENN?

          ***
          Recherchiert mal zu BOR und dessen Vorteile und Reaktion mit Aluminium. Ist ein sehr interessantes Thema!

          Das Kraut, das am besten Aluminium aus dem Körper beseitigt und zwar selbst aus dem Zellkern, ist Koriander. KAUFEN!

          Ein empfehlenswerter Tee ist Lapacho (enthält Bor) und auch sonstige vielfältige wichtige Stoffe. KAUFEN!

          Borwasser kann man selbst herstellen. Infos hierzu finden sich genug z. B. hier: http://www.revita-san.de/Borartikel.pdf

          Das Thema ist nicht neu und eines ist sicher, daß Alu ist nicht überall einfach so drin (nebst unserer verseuchten Chemtrail-Luft, die wir atmen, gelöstes Aluminium, Aluminium-Deodorants, gechlortes oder fluoriertes TRINK(!!!)-Wasser, chlorierte Kohlenwasserstoffe (z. B. in Holzschutzmitteln), chlorhaltige Antibiotika, hochprozentigen Alkohol, ………).

          Bor schaltet Stromfluss und damit das Leben ein und Aluminium trägt dazu bei, es wieder auszuschalten.

          Und wer noch weiter denken mag, rechnet die netten Effekte von HAARP, LOIS, EISCAT und wie sie alle heißen (wir haben in Rostock z. B. auch so ’ne Anlage – weltweit gibt es unzählige (!!!!!!!!!!!!!!!!!) – ich habe das selbst recherchiert) dazu und liest von Gering „Versklavte Gehirne“ und dann begreift er sehr schnell

          UM WAS ES DEN DRECKS-JUDEN und IHREN FREIMAURER-SCHERGEN & CO geht.

          • Fritz
            16. Juni 2016 um 21:46

            Gut, dass wenistens doch ein Paar (in der Hinsicht) Aufgewachte gibt.

            Danke für die Hinweise. Von mir noch der Hinweis: Sauberes Wasser. Ich habe heute meinen Umkehrosmosefilter auf drucklos mit Glasbehälter umgebaut. Die Werte sind jetzt ausgezeichnet und nach der Belebung schmeckt das Wasser gut. Nachfilter sind nicht erforderlich [https://www.youtube.com/watch?v=qlMr4tJZctE]. Ich hab´s im Moment voll mechanisch im Selbstschaltbetrieb ohne Elektrogedöns gebaut.

            Entgiftung: Spooky2. Das Handbuch gibt es hier: http://spooky2.com/downloadsPage/index.html . Es gibt Entgiftungsprotokolle, u.a. auch für Morgellons. Ein Forum gibt es auch. Ob es funktioniert? Das muss jeder für sich selber prüfen und entscheiden. Ich halte es für sinnvoll. Man kauft nur das Gerät. Alles andere ist kostenfrei.

            Der Gering ist aber nicht alt geworden. Mit 41 Jahren an Krebs gestorben. Wohl typisch für Forscher in dieser Fachrichtung. Wen es interessiert, der könnte bei dem Buch möglicherweise hier bookzz . org .
            Das ist das wohl übelste Thema…

          • Aufklärung tut not
            5. Juli 2016 um 19:17

            Hallo Fritz!
            Schau Dir das mal an:

            Angefangen hat es mit einer Art Regenkreis, der von mehreren Wetterstationen auf Radar über dem Kernforschungszentrum CERN plötzlich gesichtet wurde, sich über mehrere Städte erstreckte und nicht einen Tropfen Regen niederließ. Eigentlich ist die CERN-Anlage nur ein Teilchenbeschleuniger, mit dem man das Verhalten von Teilchen testet bzw. nach noch kleineren Teilchen forscht. Seltsamerweise ist nun Wochen nach diesem Radarkreis eine lilafarbene elektromagnetische Wolkenformation beobachtet worden, die von mehreren ansässigen Bewohnern fotografiert wurde. Bei der Befragung gab CERN zur Antwort, dass es ein Versehen gewesen wäre und sich einige Teilchen über der Anlage entladen hätten. Nun glauben viele, dass das CERN-Team nicht die Wahrheit sagt und versucht wurde, ein Dimensionstor oder ein Wurmloch zu öffnen, um irgendwen in unsere Welt zu holen… Die Meteorologen waren sehr verblüfft, als sie auf ihrem Radar eine Art Regenkreis mit dem Durchmesser von ca. 80 km entdeckten, der seltsamerweise über der bekannten CERN-Anlage in der Schweiz zu schweben schien. Zuerst glaubte man an eine Fehlleistung des Radars, aber diese Anomalie hielt sich dort über viele Stunden. Tage später wurde der “Regenkreis” abermals gesichtet, aber er schien offensichtlich von Lausanne über Vallorbe und daraufhin in den Süden nach Genf und letztlich nach Zürich hinübergewandert zu sein. Es war deutlich, dass sich der vermeintliche Regenkreis bewegt hatte. Im Internet tauchten Spekulationen dazu auf, doch niemand konnte wirklich feststellen, womit man es hier zu tun hatte. Das Team von CERN äußerte sich in keinster Weise zu diesem Phänomen. Bei einer Umfrage stellte sich heraus, dass ungefähr 33% davon ausgingen, dass es sich nur um einen Radarfehler handele, während 44% davon ausgingen, dass CERN dahinterstecke und verbotene Experimente durchführte, die unter strengster Geheimhaltung stünden. Langsam vergaß man dieses Phänomen wieder und legte es erst einmal als unerklärlich zu den Akten, doch nun tauchte am 24. Juni d.J. ein weiteres Phänomen exakt über der CERN-Anlage auf! Es handelte sich dabei um Wolken mit elektrischen Entladungen, die glatt an einen Science-Fiction-Film erinnerten, sobald ein Raumschiff ein Wurmloch erzeugt, um in ein anderes Universum zu springen. Diese Wolken waren wirklich dramatisch und bedrohlich. Sie wurden von vielen Menschen beobachtet und fotografiert.

            Manche berichteten, dass der Himmel gebrannt und sich lila verfärbt habe. Bei der Befragung des CERN-Teams, die nun nicht mehr ihre Beteiligung leugnen konnten, da sich das Phänomen direkt über deren 27 km langen Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am CERN in Genf gezeigt hatte, gab zur Antwort, dass ihre Anlage zum gleichen Zeitpunkt mit einem Experiment namens “Awake” beschäftigt gewesen wäre und dass diese Wolke aufgrund einer bedeutungslosen Panne entstanden wäre, die gebündelte Mikroteilchen ausgestoßen habe. Dies besäße keinerlei Bedeutung und sei auch nicht gefährlich für die Umwelt. Doch diese Geschichte wird dem CERN-Team nicht abgekauft. Einige behaupten, dass hier geheime Klimaexperimente durchgeführt würden (s. Cosmics Leaving Outdoor Droplets), andere hingegen nehmen sogar an, dass in der Teilchenbeschleuniger in Wirklichkeit ein Gerät sei, um ein Wurmloch zu öffnen, damit Dämonen oder Aliens in unsere Welt eindringen könnten. Die Vermutungen nehmen immer mehr zu, je mehr Geheimniskrämerei das CERN-Team betreibt. Wenn man ehrlich ist, muss man zugeben, dass die Ausrede des Teams ziemlich schwach klingt, es einfach als Panne zu betiteln. Ist nun die CERN-Anlage tatsächlich ein Teilchenbeschleuniger oder etwa eine geheime Portalöffnungsanlage, um zwei Orte oder gar Welten miteinander zu verbinden, die Lichtjahre voneinander entfernt liegen? Die CERN-Anlage kann sehr hohe Energien erzeugen und in der Welt der Physiker wurde sich oft darüber gewundert, weshalb sich die Physik so stark auf langweilige Teilchenforschung beschränkten. Es gäbe doch weitaus interessantere Themen, mit denen man sich auseinandersetzen könne. Es sei denn, der angebliche Teilchenbeschleuniger wäre nur eine Tarnung, damit niemand erfährt, mit welchen Kräften hier tatsächlich gespielt wird. Kommentare von Kritikern der CERN-Anlage behaupten, dass hier versucht würde, die Büchse der Pandora zu öffnen und die Bürger nur an der Nase herumgeführt würden. Immerhin könne man anhand des Phänomens deutlich erkennen, dass es nicht nur ein langweiliger Teilchenausstoß gewesen sei. Hier würden geheime Experimente stattfinden, die unheilvolle Auswirkungen auf unsere Welt haben könnten. Das Misstrauen im Volk steigt anhand der undurchsichtigen Experimente und Vorgehensweisen.

            +++

            Zu obigem Beitrag kann man meinen, was man will – ich halte Alien- und Dämonen-Zeugs für lächerlich! Ebenso Dimensionsöffnungen etc.

            Ich kann mich noch erinnern, daß es am 24.6. derartige Schläge am späten Abend getan hat, daß ich meinte, es hätte ringsum überall eingeschlagen. Dazu sehr seltsame Blitze, Licht am Himmel, … Dazu gibt es auch Videos auf Youtube.

            Ich weiß nicht, was sie derzeit machen, aber ich bin 100% sicher, es hat etwas mit Projekt – BlueBeam – zu tun.

            Es wird jetzt überall schwer Werbung mittels Videos (wie oben von mir verlinkt) über Dämonen o. ä. Scheißdreck gemacht. Dann das Szenario in der Schweiz bei der Eröffnung der Gotthard Tunnel (das Merkel-Video mit dem Auge, hahaha,…), etc.

            +++ Reine Angstmache! +++

            Jedoch im Zusammenhang mit Projekt BlueBeam eine Erwähnung wert, wie ich meine.

            Die Technologie zum Projizieren von derartigem Käse am Himmel ist dank Haarp etc. vorhanden. CERN tut den Rest … wie man ja schon direkt über der Anlage sehen konnte.

            Fehlen nur noch die Reichsdeutschen mit ihren UFOs im Kampf mit den Dämonen Lucifers, … … was für eine beknackte Zeit, in der wir leben.

    • edwige
      13. Juni 2016 um 16:44

      …… killing us softly… war bisher. Jetzt wird einen Gang höher geschaltet. Sonst könnten die Schäflein womöglich noch aufwachen.

      Er spricht sehr schönes, gut verständliches Englisch und weist u.a. darauf hin, wie wichtig es ist, das Schachspiel zu kennen. Früher, ja früher gehörte dies noch zur Allgemeinbildung.
      Danke für das Video!

      • Fritz
        15. Juni 2016 um 09:47

        @edwige

        Geoengineering Watch Global Alert News kommt einmal in der Woche raus. Samstag ca. 15.00 Uhr.

        Man kann die Sendung z.B. mit http://convert2mp3.net/ als mp3 herunterladen.

        Die Lage ist insgesamt sehr Ernst an allen Fronten. Da ist es für die Schlafschafe besser, nichts mit zu bekommen.

        • edwige
          15. Juni 2016 um 12:33

          Fritz, ich bin ein eifriger „Converter“ – solange bis mir wieder alle Daten wg. PC-Schaden verloren gehen🙂 ….
          „Da ist es für die Schlafschafe besser, nichts mit zu bekommen.“

          Sie bekommen es aber durch die Hollywood-Zauberfabrik ständig vorgesetzt:
          watch?v=Rdt7icw09dQ

          Jemand schrieb unters Vid:“Heute back ich, morgen brat ich, übermorgen hol ich mir der Königin ihr Kind …“

        • edwige
          15. Juni 2016 um 13:41

          Apropos Rumpelstilzchen: Es gibt eine israelisch-us Verfilmung aus 87.

          Wahrscheinlich hatten Märchen früher die Rolle, die heute die Blockbuster haben. Aber auch die Märchen stehlen sie uns, schlachten sie aus und pervertieren sie.

  39. 15. Juni 2016 um 23:28

    Die Lügendreistigkeit ist steigerungsfähig. Nun haben die Juden das Handy ein zweites Mal aktiviert und damit „Gravitationswellen“ erzeugt, die gemessen wurden:
    http://www.welt.de/wissenschaft/article156261005/Erneuter-Nachweis-von-Gravitationswellen-gelungen.html

    Selbst den letzten Deppen wird dies überzeugen und wird ihn veranlassen, sein Hirn wegen bewiesener Unbrauchbarkeit abzustellen und künftig nur noch Expertenmeinungen einholen.

    Hier das fundamentale Heilmittel:
    https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/03/die-widerlegung-der-relativitatstheorie-des-juden-einstein/

    Wie funktioniert nun der Betrugstrick, mit dem die 1000 beteilgten Physiker sich wahrscheinlich haben übertölpeln lassen?

    Es wurden Tests gemacht und angeblich falsche Signale in das System eingespeist. Die Begründung war dabei, daß die Physiker auf den Ernstfall trainiert werden müssen.

    Man hat aber keine falschen Signale eingespeist! Es waren richtige Signale, welche als echte Werte gemessen wurden!

    Man hat nur die richtige Stelle gesucht und die Art der Primärsignalerzeugung ermittelt, welche den Signalen der Gravitationswellen theorieentsprechend ähnlich sind.

    Man nahm eine Art Lautsprecher, dessen Erschütterungen man in den Boden eingespeist hat. Ob man das 5 km von Lügo entfernt oder 1500 km entfernt oder im Büro direkt nebenan mit einem programmierten Handylautsprecher gemacht hat, ist dabei völlig unerheblich. Jedenfalls hat man dann die Physiker das damit ausgelöste Pikobeben analysieren lassen, ob das nun ein echtes oder ein falsches Gravitationssignal war.

    Wenn es sich echt „anhörte“ hat man natürlich „eingespeist“ behauptet und die Physiker dabei gestreichelt, weil sie die Signalart richtig erkannt haben.

    Auf diese Weise hat man sich an die „richtige“ Signalerzeugung herangetastet!

    Es gab also kein einziges eingespeistes Falschsignal, ALLE Signale waren echte gemessene Bodenerschütterungssignale!

    Zu groß wäre die Gefahr gewesen, daß ein falsch eingespeistes Signal doch von einigen Physikern entdeckt worden wäre. Immerhin war das wahrscheinlich auch der Grund, daß man selbst skeptische Physiker mit echten (!) Messwerten von der Deppentheorie überzeugen konnte, nachdem man monatelang alle mögliche Fehlerquellen ausgeschlossen hatte! Deshalb waren dann auch unverdächtige Physiker von den Ergebnissen überzeugt bis begeistert!

    Ob man die Lautsprecher 5 km lokal entfernt von den jeweiligen Lügos deponierte und dann auf Absprache beide Lügos synchronisiert aktivierte oder tatsächlich irgendwo zwischen beiden Stationen, ist dabei unerheblich. Ich vermute aber sehr stark, daß man dies sehr lokal für jedes Lügo separat gemacht hat. Das ist einfacher.

    Man benötigte sicherlich nicht mehr als insgesamt 3-5 eingeweihte hochkriminelle Betrüger, um weiterhin die Welt mit Einstein verblöden zu können!

    • 27.te
      17. Juni 2016 um 21:34

      Einstein’s „nettes“ Völkchen hat mittlerweile leider genug eingeweihte Juden, Cryptojuden nebst Mittäter selbst bis in kleinste Strukturen hinab, beherrschen und verblöden seit Jahrzehnten erfolgreich sämtliche Völker der Welt.
      Das Land, welches noch keine Nationalbank die dem FED-SYStem angegliedert ist hat, ist einzig NORDKOREA? – so mein beschissen/bescheidener Wissensstand…
      Eine „fundamentale Heilung“ von der allumfassenden Lügenjudenseuche (und die Einsteinscheiße ist nur ein winziger Mosaikstein dieser gigantischen mosaischen weltweiten Lügenjauche) ohne jedwede Vernetzung, Organisation, Volksmassen und Waffen ist UNmöglich und realer Weise nicht mal im Ansatz an irgendeinem Horizont ersichtlich.
      Man schaue nur allein betrübt auf den deutschen Ist-Zustand…

      • 17. Juni 2016 um 23:32

        @27.

        „und die Einsteinscheiße ist nur ein winziger Mosaikstein“

        Irrtum! Es ist das allerwirksamste Mosaiksteinchen, weil es „wissenschaftlich“ dem Menschen „beweist“, daß sein Verstand nichts taugt und daher ist er gewillt, Entscheidungen sogenannten „Experten“ zu überlassen und die um Rat zu fragen!

        Davon ist nicht nur unsere Elite betroffen sondern auch das ganz normale Volk!

        • 27.te
          17. Juni 2016 um 23:58

          Sry, im Irrtum befangen wärst du, wenn du glaubtest, ausgehend vom Einstein-Irrsinn die Leutz „aufklären“ zu können – die sind schon für „leichtere Kost“ vollkommen UNerreichbar…
          Jeder im normalen Leben weiß dies aus praktischer Erfahrung.

          • 18. Juni 2016 um 00:31

            @27.

            Hm, könntest dir vielleicht vorstellen, daß ich viele Baustellen beackern kann und auch die Wichtigkeit kenne und auch die Verbindungsmöglichkeiten nutzen kann?

            Mir genügt es bereits, wenn jemand an seinem Bier nippelt oder nen heißen Kaffee säuft oder sich ganz „gebildet“ als Einsteingläubiger zu erkennen gibt.

            Ansonsten habe ich den RT-Unsinn auf ein so niedriges und dennoch hochbeweisendes Niveau heruntergebrochen, daß ich jeden denkfähigen Menschen damit erreichen kann. Und der hat vorher noch geglaubt, daß er seinem Verstand nicht mehr trauen kann!

            Wenn nämlich Einstein&Co als Betrüger erkannt sind, ist es nicht mehr weit bis zu anderen Erkenntnissen! Und das betrifft insbesonders unsere verbildete Elite und die ist mein Ziel. Weil die wohl die beste Aufklärung leisten könnten.

            Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken zu glauben, daß ich jeden Neger über die RT aufklären möchte?

            Hier zeigt Claus Turtur, wie man mit Einstein viel Geld machen kann:

          • 27.te
            18. Juni 2016 um 01:50

            „Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken zu glauben, daß ich jeden Neger über die RT aufklären möchte?“
            Habe ich nie behauptet!
            Allerdings werden hier überall in kürzester Zeit auch Massen an Negern sein…
            UND genau DAS wird ZUM PROBLEM.
            Viel Erfolg, beim Lösen mit deinen EinschweinTheorien…

  40. Fritz
    16. Juni 2016 um 21:59

    Nur von Heute zum Thema Wetterterrorismus:

    ARD zu HAARP & Co – Doch keine Verschwörungstheorie! – AUFWACHEN!!
    http://brd-schwindel.org/ard-zu-haarp-co-doch-keine-verschwoerungstheorie-aufwachen/

    Weather Warfare Assault, A Physician Speaks Out
    Weather Warfare Against Germany
    (Wetter Kriegsangriff, ein Arzt erhebt seine Stimme. Wetterkrieg gegen Deutschland)
    http://www.geoengineeringwatch.org/weather-warfare-assault-a-physician-speaks-out/

    Unheimliche Prognosen: US-Meteorologen sahen Gewitter und Sturzfluten in Deutschland voraus
    Gerhard Wisnewski
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/unheimliche-prognosen-us-meteorologen-sahen-gewitter-und-sturzfluten-in-deutschland-voraus.html

    (Seit der Diskussionsstrang getrichen ist, mehr oder weniger uninteressant…)

  41. 17. Juni 2016 um 20:38

    Die Judenratten:

    Deshalb:
    ———–
    Hanning ist vollkommen unschuldig. Genauso wie jeder andere Deutsche im Lager auch. Kein einziger Deutscher ahnte etwas von diesen Massenmorden in diesen beiden Gebäuden am Ende der Rampe in Auschwitz Birkenau, dem Haupttatort des gesamten Holocaust.

    Die Täter waren nämlich keine Deutsche. Für einen Deutschen war es aus rein physiologischen Gründen vollkommen ausgeschlossen, am Holocaust teilzunehmen. Weder als Opfer noch als Täter.

    Bei den Juden sieht dies jedoch vollkommen anders aus. Sie zeigten bereits als Opfer, daß sie auch die benötigten physiologischen Eigenschaften besaßen, welche auch die Täter zwingend haben mußten. Dies ist bereits vielmillionenfach bewiesen und kann nicht mehr geleugnet werden. Zigtausend Holocaustdenkmale und hunderttausende noch lebende Zeugen zeugen davon.

    Die Juden wurden direkt von der Rampe weg ins Gas gelockt. Aber nicht von Deutschen sondern von als SS-Männer verkleidete Juden! Auch der SS-Mann auf dem Gaskammerdach, welcher die mit Zyklon B befüllten Spezialbehälter in die Gaskammer absenkte, war kein Deutscher sondern ein als SS-Mann verkleideter Jude.

    Ein Deutscher wäre bei dieser Aufgabe bereits innerhalb von Millisekunden getötet gewesen und hätte seine Aufgabe daher nicht mehr ordnungsgemäß durchführen können und dann hätte der Holocaust gar nicht stattfinden können. Aber daß er stattgefunden hat, ist durch sehr viele Gerichtsurteile felsenfest und unverrückbar bestätigt.

    Gleiches gilt für die allerbestens bezeugten Tatumstände. Wir wissen sowohl über das verwendete Equipment, nämlich die Spezialbehälter in welchen das Zyklon B Granulat hineingeschüttet wurde, als auch über die Eigenschaften des Kieselgurgranulats Bescheid. Die Spezialbehälterkonstruktion wurde vom Hersteller selbst im Detail beim IMT nebst den Drahtnetzsäulen beschrieben. Und die relevanten Zyklon B Eigenschaften sind dank einer polnisch-russischen Untersuchungskommission von 1944 bestens bekannt.

    Ebenso sind die Tötungszeiten allerbestens bezeugt. Sie bewegten sich im Zeitraum von „augenblicklich“ über „sofort“, eine Minute, zwei Minuten, drei Minuten, 4 , 5, 8 bis in seltenen Fällen auch 15 Minuten und im Extremum 20 Minuten.

    Die Tötungszeit war von der eingesetzten Zyklon B Menge abhängig. Wenn zu wenig Zyklon B zur Verfügung stand, dauerte der Tötungsakt 20 Minuten. Bei 10 kg Zyklon B, dies entsprach dem Fassungsvermögen von vier Spezialbehältern, hingegen ging die Tötungszeit auf „augenblicklich“ herunter.

    Um 10 kg Zyklon B zu verdampfen, dies entspricht gleichzeitig 10 kg flüssige Blausäure, war alleine eine Verdampfungswärme von 10 MJ nötig. Nimmt man für den Zeitraum „augenblicklich“ 10 Sekunden an, mußten diese 10 MJ auch innerhalb dieser 10 Sekunden verdampft sein, falls man nicht Tote noch töter als ganz tot machen wollte.

    Anhand der bekannte Spezialbehälterkonstruktion und der hierbei mit Zyklon B benetzten Oberfläche ergibt sich damit eine mittlere Wärmeübertragungsleistung von rund 600 kW/m², welche an die Behälteroberfläche übertragen werden mußte. Heutige Heizkörper schaffen nur 500 W/m².

    Die für diese Wärmeübertragungsleistung erforderliche Gaskammertemperatur schließt menschliches Mitwirken am Holocaust bereits vollständig aus. Aus anderen Gründen sogar jegliches Mitwissen. Jedoch haben die Juden ihre Mitwirkung am Holocaust bereits als Opfer bewiesen und damit sind die Juden als ausschließliche Täter identifiziert. Die Juden tragen daher die Alleinschuld an ihrem Holocaust!

    Die Höhe der Gaskammertemperatur kann leicht ermittelt werden. Es ist reine Thermodynamik und jede gebildete deutsche Hausfrau mit Kocherfahrung kann in ihrer Küche die Gaskammertemperatur sogar im häuslichen Experiment selbst ermitteln und sich und ihre Vorfahren von jeglicher Schuld am Holocaust freisprechen.

    • 27.te
      17. Juni 2016 um 20:58

      Was ist denn mit dir los? Das war doch sonnenklar, das die DICH und DAS was du schreiben wolltest sperren und ausblenden!
      ES ist sowieso schon zu spät – dieser 94 jährige hatte längst den Kotau abgeliefert, der DENEN reicht – >>>“…und er habe vom Massenmord gewußt.“<<<, um damit die bekloppten Dummdeutsch's weiters im Schuldkult zu halten!
      KEIN Mitleid ist mir, im Gegenteil, ich versteh NICHT, wie man mit 94 wo eh alle Messen bald gesungen sind noch dermaßen selbstsudelnd vor diesem SYStem der Judenknechte zu Kreuze kriechen kann.
      Im weiteren ist in einem Lande, wo die Mitbürger SO ETWAS seit Jahrzehnten zulassen, das selbst Greise und Greisinnen vor Scheingerichte geschleppt werden, WEIL diesen Mitbürgern in der Masse die Wahrheit und ihre Heimat SCHEIßDRECKSEGAL ist EH HOPFEN und MALZ verloren!

      • 17. Juni 2016 um 23:49

        @27.

        Ich wußte natürlich, daß mein Schrieb mit 99% Sicherheit nicht durchkommt. Aber nicht nur hier kann ich (oder Andere) den Text verwenden und deshalb habe ich ihn geschrieben!

        Der Zustand in unserem Land ist nur ein Produkt der Feindpropaganda und dagegen müssen wir angehen und nicht dabei jammern! Wie wir „heutzutage“ vorgehen können, zeigt das Schreiben!

        • 27.te
          18. Juni 2016 um 00:38

          Während du/wir gegen eine Lüge angehen (ohne offizielle Medien usw. zur Verfügung zu haben) setzen diese Fäkalien 10 weitere MegaLügen über ihre Medienhoheit in die Welt.
          Die absolute Dummheit der Allgemeinheit besorgt von den Juden spielt den Juden dabei in die Hand.
          Selbst der größte JudenDünnschiSS wird von der Allgemeinheit gierig gefressen.
          SO können wir NIE gewinnen.

          • 18. Juni 2016 um 04:37

            @27.

            Nun, soll ich also die Hände ruhen lassen und auf den großartigen Führer warten, der uns „vernetzt“ und die Volksmassen aufmöbiliert? Ich denke, du hast überhaupt keinerlei Ahnung von der Problematik und daher selbst keinerlei Ideen, Null!

            Das Einzige was dir dazu einfällt ist Kindergartenkritik und Defätismus! Du erwartest, daß Andere dir den Arsch abputzen, aber selbst bist du zu nichts bereit!

            Du hast nicht kapiert, daß der Kampf über den Kopf gehen muß, weil nur damit die nichtsahnenden Lakaien umgepolt werden können! Dazu bedarf es knallharter Fakten und die haben wir dargelegt. Sie müssen nur verbreitet werden und auch das ist insofern gesichert, als daß dies gefahrlos möglich ist. Der Rest ist Arbeit und nicht Lamentieren!

            Ich bin bereit, jede Stelle anzuschreiben, wo ein Funke Hoffnung ist. Und ich erlaube mir auch, dabei schonungslos vorzugehen. Ich muß dabei nicht einmal beachten, ob ich versehentlich den Zentralrat angeschrieben habe oder der VS samt Staatsanwalt der Adressat war. Der Richter beim Stammtisch, der mich ach so gerne angezeigt hätte, interessiert mich auch nicht. Er hat den Schwanz eingezogen, der Drecksack.

            Eines hat sich bereits gezeigt: Wir sind ordentlich unterwandert und dies zu wissen ist auch schon wertvoll. Was uns fehlt ist ein wirksames Sprachrohr. Das gilt es noch zu identifizieren.

            Gerade auf diesem Gebiet besteht die größte Hoffnung, da ich weiß, daß Jedermann von der Siegerpropaganda umgepolt wurde. Aber jeder Ehrliche kann mit unseren Fakten dennoch richtig gepolt werden. Das ist ein Klacks! Aber „vorher“ war das nicht möglich.

            Es gilt also nur die Stecknadel im Heuhaufen zu finden und diese Stecknadel mit der größtmöglichen Macht zu firmieren. Er wird unschlagbar sein, das weiß ich. Ich brauche nur einen einzigen Nichtjuden, welcher öffentlichkeitswirksam ist. Da spielt nicht einmal Dreck am Stecken eine Rolle. Weil die Fakten davon unabhängig sind und er mit diesen Fakten alles abwehren kann. Das Judenpack hat dann schlichtwegs ausgeschissen. Was diese Person für das Volk leisten könnte, könnte sogar jeglichen Dreck bei ihm reinwaschen. Er wäre unbedeutend und man würde darüber hinwegsehen. Wenn er vorher 1000 Leben zerstört hat, wird dies durch Millionen gerettete Leben mehr als aufgewogen!

            Wir werden dann Waffen haben, wenn das Volk informiert und in einem Punkt geeint ist. Heckler und Koch & CoKG werden das Geschäft ihres Lebens machen müssen, wenn sie ein ganzes Volk mit Waffen ausrüsten können. So einfach geht das, wenn das Hirn freigepustet ist!

          • 27.te
            18. Juni 2016 um 20:56

            @Roland, beschimpf mich nur, wenn es dir gut tut-aber es ist schlicht nur die eigene Verzweiflung, die zum Vorschein kommt, wenn so’n Arsch wie ich die Realität anspricht…
            Du sollst natürlich nicht die Hände in den Schoß legen.
            Aber DIESES Deutsche Volk (sic. dieses Menschenmaterial-man lese nur allein die Biographien vieler entscheidender Leute…), was ER einst in diesen 12 Jahren noch zu einer GEMEINSCHAFT formte, GIBT es schlicht und ergreifend NICHT mehr.
            Was ich gemacht und versucht hab, hat mir genug „erbracht“-ich „zehre“ heute noch davon (eventuell bin ich eh bald weg, also, drück die Daumen ;)-Kameradschaft und Unterstützung ist mir nicht erwachsen, alles hat sich rechtzeitig verpisst, sämtlichste Schulterklopfer&Co., andererseits hat sich komplett die Spreu vom Weizen getrennt (auch Verwandschaft/familiär-bis auf wenigste Ausnahmen stehen mir dritte Leute näher, das ist die Realität).
            Deine Schilderung ist eine schöne Fiktion, ein Traum, den ich auch hab und sicher viele hier-aber eben ein Traum, leider-die Realität sieht trotz all unserer und anderer ehrlich-aufrechten Leutz jahrelangen Bemühungen zappenduster aus!
            Siehe>>>Nordkorea ist das einzige Land….
            GruSS und weitermachen!

    • 27.te
      17. Juni 2016 um 23:47

      170.000-fache
      Beihilfe zum Mord,
      „Der Jüdische Weltkongress hat das Urteil gegen den ehemaligen SS-Mann begrüßt. „Er hat die Strafe bekommen, die er verdient“, sagte WJC-Präsident Ronald S. Lauder in New York. Hanning sei Teil der „unbarmherzigen Tötungsmaschinerie“ gewesen, sagte Lauder. Er habe ein spätes, aber faires Verfahren erhalten, das mit einem deutlichen Urteil abschließe. Der WJC (Englisch: World Jewish Congress) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die nicht in Israel lebenden Juden politisch zu vertreten.“
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/reinhold-hanning-auschwitz-wachmann-zu-fuenf-jahren-haft-verurteilt-a-1098272.html

      Na also!
      Alles in bester Ordnung – jemand der vom „Massenmord“ gewußt hat, bekommt die Quittung dafür – seinem Volk, was auch allerdings NICHTS für ihn tut würgt er damit zusätzlich einen rein – die JudenChuzpe gibt es zusätzlich obendrauf.
      Shalom

  42. 27.te
    17. Juni 2016 um 22:07

    Eine meiner größten Sinnlosigkeiten bestand darin, MCE zu inspirieren, den Fatalist-Blog hier einzulinken.
    Dies erstens deshalb, weil diese Ansammlung aller möglichen Leute-dominiert vom selbstdarstellerischen Hauptakteur-u.a. nichts besseres zu tun hatte, als ständig OHNE Hintergrundwissen z.Bsp. in unsäglichen Vergleichen mit der Ist-Zeit den Nationalsozialismus zu besudeln.
    Zweitens, weil den heutigen „Deutschen“ eh selbst diese Zustände in der Gesamtheit NullKommaNull interessieren!
    Nichtdestotrotz gilt Anerkennung, für den Versuch, den Jauchehaufen aufzurühren.
    Im folgend verlinkten Artikel möchte ich auf den (natürlich hinsichtlich des umfangreichen Themas Verrat unvollständigen) Kommentar von Ro 80 hinweisen:
    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/06/17/warum-auch-die-identitaeren-nicht-gegen-bilderberg-demonstrierten/
    Ich gehe davon aus, das die „intellektuellen, elitären Schwatz-und SchwafelPatrioten“ Kubitschek/Kositza jedweden Kommentar in dieser Richtung löschen, erst recht die Antwort darauf scheuen.
    In diesem Sinne:
    Heil der Scheinopposition,
    heiße die nun
    AfD, PEGIDA, Identitäre, EinProzent, Schnellroda-Sezession usw.

  43. 27.te
    17. Juni 2016 um 23:32

    Die Geschicht von einem dummen Volk, dummen Eltern die ihren Kindern nichts weitergeben, welche sich dann mit den ach so süßen braunen Knopfaugen einlassen…:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vergewaltigung-zweier-maedchen-richter-laesst-vier-syrer-mit-bewaehrung-laufen-weil-sie-nicht-vorbestraft-waren-a1337542.html
    …und den Nichtkonsequenzen für die Täter – UND es sind IMMER WIEDER Deutsche „Staatsanwälte/Richter/Polizisten“ etc., DIE die Täter begünstigen, bei ALLEM fleißigst mitmachen, den Volkstod besorgen!!!!

  44. Frank
    18. Juni 2016 um 22:40

    Die sonstigen Verluste – Die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945

    „Other losses“- die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945: bevor Julian Assange und Edward Snowden mit ihren Enthüllungen über US-Geheimdokumente die Welt in Erstaunen versetzten, veröffentlichte der Kanadier James Bacque bereits 1989 sein Buch „Other Losses“. Das Vorwort schrieb der US-Militärhistoriker Oberst Dr. Ernest F. Fisher. Bacque wagte sich an ein heißes Eisen: Das Kriegsgefangenenlager der Amerikaner auf den Rheinwiesen. Etwa eine Million kriegsgefangener Deutscher sind in diesem Lager absichtlich dem Tod durch Verhungern und Erfrieren preisgegeben worden. In dieser Dokumentation kommen Überlebende und ehemalige, amerikanische Kommandanten zu Wort.
    Es ist eine detaillierte Aufarbeitung, wie die US-Armee und die französische Armee schuldig wurden am Tod von etwa einer Millionen deutscher Kriegsgefangener – auf höchsten Befehl, jedoch unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Gemeinsam mit dem Historiker der US-Armee wertete James Bacque zahlreiche amerikanische Dokumente aus. So konnten sie nachweisen, daß unmittelbar nach der deutschen Kapitulation General Dwight Eisenhower, später Präsident der Vereinigten Staaten, den Befehl erteilt hatte, den unter freiem Himmel eingezäunten Millionen deutscher Soldaten und Zivilgefangenen Wetterschutz und Nahrung zu verweigern.
    Der Morgenthau-Plan für die „Pastoralisierung“ Deutschlands (Pastoralisierung = Umwandlung in Weideland) war 1944 von Roosevelt und Churchill auf einer Geheimkonferenz entworfen worden. Er sah die Aushungerung von Millionen Kriegsgefangenen und Zivilisten vor – einschließlich der aus dem Osten vertriebenen Deutschen. Unter dem Deckmantel „Reparationen“ wurden industrielle Erzeugungsstätten geplündert und alles noch Brauchbare abtransportiert. Es fand der wohl größte Patentraub aller Zeiten statt – insbesondere durch die Entführung deutscher Spezialisten und hoch ausgebildeter Fachkräfte.
    Erst 1946 hat sich durch eine außerordentliche, internationale Hilfsaktion die Lage für das geschundene Volk etwas gebessert. Sie wurde geleitet von dem Amerikaner Herbert Hoover („Hoover Food“) und dem Kanadier MacKenzie.
    Unsere Dokumentation – basierend auf insgesamt drei Büchern von James Bacque – zeigt erstaunliches und erschütterndes neues Bildmaterial, ergänzt durch Interviews mit amerikanischen Kommandanten der Todeslager und mit deutschen Opfern, die diese unmenschlichen Strapazen überlebt haben.

    • 27.te
      19. Juni 2016 um 02:37

      Gääääähn.
      Die Jewbelmedien erklärten froh und frei, das beim Erstspiel der „Täusche“ Mannschaft 26 Millionen ihre Flimmersynagogen eingeschaltet hatten-soviel, wie noch nie zuvor…(und leider ist das mal mit Sicherheit nicht gelogen).
      Bei sämtlichen Bunzelligaspielen sind-auch von ihrem letzten ersparten-zig Zehntausende hirnentkernte „Fans“ unterwegs und in den Stadien…
      Bei sinnlosen Musikkrawallkonzerten geben Zehntausende ihr letztes Hemd für eine überteuerte Karte ihrer meist angloamerikanischen Idole aus-hier zuletzt die Bayerndeppen, 56 000 (München) bei Bruce Springsteen…
      Bei Veranstaltungen/Demos für ihre ureigensten Interessen, ihre Heimat-die zudem KEINE Eintrittsgelder kosten-finden sich kaum ein paar Hundert, geschweige Tausend selbst in Großstädten zusammen (achja, DAS, wo doch schon diese tollen Events der Scheinopposition immer auf Wochenende oder nach BRD-Hamsterradfeierabend verlegt sind-absolut „hocheffizient“ also *LOL*)t!!!
      Ich habs selber sooft erlebt, diesen ekelhaften Ignoranten sind diese Themen-Frank, die du hier bringst, zig andere, auch ich hier brachten-total scheißdrecksegal.
      Die sogenannten „alten“ Bunzelländer kann man abschreiben-geistig, klinisch tot und eh schon an oder über der 50%Marke-und mit den 5 „neuen“ Ländern dauert’s auch nicht mehr lang bei der Geschwindigkeit, den „Rückstand“ aus 40 Jahren DDR aufzuholen…
      Ich schreib aus der Mark (eigentlich besser Matrix?) Brandenburg, war mal der Ursprung PreuSSens…, aber auch hier, die Masse komplett entkernt und am mitmachen beim Volkstod (siehe auch seit Anfang an Rot und jetzt Rotrot…).

  45. Frank
    19. Juni 2016 um 15:10

    27.te

    Na dann. Noch Einen obendrauf.

    Der kulturelle Tod Europas kann bereits 2017 unumkehrbar werden

    • 19. Juni 2016 um 20:10

      Das kann aber noch leicht getoppt werden:
      http://www.welt.de/regionales/nrw/article156317177/Kinder-sollen-Analsex-in-der-Schule-spielen.html

      Da gibt es keinerlei gutmenschliche Gründe mehr gegen die Handlungsempfehlung: Erschlagt die Juden. Erstaunlich oder auch erwartet die „politischen“ Aussagen/Nichtaussagen dieser voll verjudeten Drecksparteien.

      • Amalek
        20. Juni 2016 um 17:13

        @roland:

        wenns vom juden erdacht ist kann alles noch getoppt werden.
        über die jahre meines wirkens dachte ich sehr oft bei jüdischen schweinereien die aufgeflogen sind: boah-das ist ja der oberhammer an schweinerei! doch mit der zeit kam die erkenntnis, das der jude ,gleichgültig welche schweinerei er in der vergangenheit schon verbrochen hat,immer wieder zu höchstleistungen auf diesem seinen ureigensten gebiet aufzusteigen, sprich seine jeweilige paradeschweinerei mit einer neuen haushoch zu überflügeln.
        noch seltsamer muten mir dabei die faktisch nicht vorhandenen abwehrmechanismen in den wirtsvölkern an, in welchen der jude sich eingenistet hat.sie sind faktisch nicht vorhanden,trotz vielfachen wissens über das wirken der judenparasiten.
        das veranlasst mich zu folgender erkenntnis.
        es gibt wohl nicht nur zwei dinge die unendlich sind , nämlich die unendliche weite des universums und die unendliche weite der menschlichen dummheit, sondern auch eine dritte: die unendliche jüdische fähigkeit für zerstörung und verbrechen! wenn diese erkenntnis sich eines tages mal beim normalen bürger durchsetzen sollte, was hoffentlch bald geschieht,dann wird der stinkende antimensch namens jude weltweit ausgeschissen haben und schnellstmöglich auf den müllhaufen der geschichte enden.
        dazu imstande sind allerdings nur wir weiße,mangels unserer rassischen überlegenheit die in jedem von uns schlummert.betrachtet man sich jedoch mit welch rasender geschwindigkeit unsere rasse seit 1907 vom erdball schlichtweg vernichtet wird durch die jüdischen schweinerein und die umsetzung dieser schweinereien durch willfährige weiße rasseverräter,dann wird einem nur noch schlecht.denn das zeitfenster das wir haben ,beginnt sich langsam zu schließen.

  46. Amalek
    20. Juni 2016 um 17:18

    dazu imstande sind allerdings nur wir weiße,mangels unserer rassischen überlegenheit

    sollte natürlich dank unserer rassischen überlegenheit heißen.war mit meinen gedanken schon wieder weiter, jedoch die langsamen finger beim tippen hingen hinterher🙂
    zweifingersystem ist halt nicht optimal!

    • 27.te
      20. Juni 2016 um 21:16

      @Amalek
      Entschuldige oder auch nicht, mir vollkommen Bockwurst-ABER, dieses „Überlegenheitsgesülze“ kann ich NICHT mehr lesen und hören-es entbehrt mittlerweile anhand des offenkundigen Wahnsinns den diese heutigen Weißen mit sich machen lassen UND dabei noch AKTIV in Mehrzahl als unwissende oder billig bezahlte Verräter MITMACHEN jedweder Grundlage!
      Oder ganz einfach runtergebrochen die Frage:
      Sind Nordkoreaner Angehörige der weißen Rasse?!
      Oder Japaner, die immerhin ihre Kultur, Rasse und großteils Reste ihrer Ehre bewahrt haben?!
      Angenommen, es gibt noch hier annähernd 40 Millionen Autochthone-muSS ganz klar sein, das davon mindestens auch noch die Hälfte komplett abzuschreiben, bzw. verloren (komplett geistig entkernt), also unser Feind ist-abgesehen davon, das es in den anderen europäischen Ländern NICHT viel besser aussieht, würde ich da nicht mehr von weißer Rasse und Überlegenheit sprechen…
      Ganz eiskalt und nüchtern analysiert sind wir NICHTS anderes, als Live-Zaungäste (denn wir haben DEM NICHTS entgegenzusetzen!) beim judäisch gesteuerten und inszenierten UNtergang unserer so „überlegenen“ weißen Völker/Rassen!
      Die anatolischen Schaf-, die arabischen Kamel-und afrikanischen Ziegenhirten wird es dagegen auch nach uns noch geben-alleine wegen ihrer archaischen Religionen, Erziehung, UND ihrer Reproduktionsraten.
      Achja, und diese „unterlegenen“ Rassen lassen sich in den Ländern, wo sie herkommen AUCH nicht annähernd in diesem hier gegebenen Irrsinn von anderen fremdländischen Menschen auf der Nase herumtanzen…
      Ergo:
      Mag auch deren Juden-IQ niedriger sein-so scheinen DIE mir aber DEUTLICH geistig gesünder, wie UNSERE „LANDSLEUTE/RASSENMITGLIEDER“ zu sein!!!

      • Amalek
        21. Juni 2016 um 01:03

        @27.te: wo entbehrt meine aussage jeglicher grundlage? der deutsche mensch mag zwar durch die andauernde charakterwäsche durch judas propagandamaschinerie mit müll überdeckt und verwirrt sein.seine rassischen eigenschaften und daher seine fähigkeiten sind noch die selben wie zu zeiten vom führer.zumindest bei den unvermischten deutschen. das selbe gilt auch für die anderen weißen völker. sieh dir an wer immer noch alles erfindet.sicher oftmals zum nachteil der eigenen rasse.ganz klar.dennoch hat der jude eine höllische angst gerade vor uns verbliebenen restdeutschen und vor der weißen rasse insgesamt.oder warum denkst du , treibt er seinen völkermordplan an uns mit vehemenz voran?
        wüßte der jude nicht um unsere rassische überlegenheit und um unsere immer noch vorhandenen fähigkeiten,ihm einen gewaltigen strich durch seine rechnung zu machen,könnte er doch von seinem plan uns allezumachen abstand nehmen.dann hätte er doch ein völlig ungefährliches ,willfähriges lakaienvolk,das dazu noch imstande ist alles was sein schäbiges judenherz begehrt zu entwickeln und uns weiterhin auszusaugen.
        aber was macht er stattdessen? er murkst seine angeblich ach so degenerierte eierlegende wollmilchsau einfach ab,in dem vollen wissen,das es dann vorbei sein wird mit vielen annehmlichkeiten auf diesem erdenrund,von dem schließlich der jude als paradeparasit unter den erdenvölkern stets am meisten und am nachhaltigsten profitierte.
        er wird sich einen neuen wirt suchen.sicher. und er wird wohl die chinesen und japaner befallen,denn begonnen hat er schon damit.aber dennoch ist das nur zweite wahl.denn diese völker, sosehr ich gerade zumindest die japaner schätze,haben dennoch einen großen nachteil.sie sind kulturerhaltene völker,aber keine kulturschaffenden.sie werden noch eine weile an unseren hinterlassenschaften herumdoktern und erstaunliche leistungen erbringen,keine frage.aufgrund ihrer rassischen eigenschaften aber, werden sie mit der zeit sehenbleiben und erstarren und nichts neues mehr nachschieben.
        weil eben der schaffende und vormachende weiße mann fehlen wird auf diesem planeten.gerade die japaner hatten eine hohe kultur als sie von den anglos im 19.jahrhundert geöffnet wurden gewaltsam.aber diese hohe kulturstufe war versteinert und erstarrt und brachte nichts neues mehr hervor.sie blieben eben rassisch bedingt auf der kulturstufe ihrer entwicklung stehen, welche eben rassisch bedingt die höchste stufe war, welches dieses volk ohne weiße impulse erreichen konnte!
        und was die araber und neger betrifft, nun da brauchen wir uns keinerlei illusionen hinzugeben.oder denkst du , das der schwarze mann den juden mit allerlei hochtechnologie auf allen relevanten gebieten versorgen wird?
        naja, sieh dir mal dazu rhodesien , südafrika oder kuba an.als der schwarze mann den weißen vertrieb hat er alle gebiete mitsamt der ganzen weißen hochtechnologie übernommen.was hat er daraus gemacht?
        er lebt wieder in hütten,mitten in kapstadt wie seine vorfahren.in zwei generationen wird er wieder in höhlen leben.und in vier generationen , wenn die letzten errungenschaften der weißen zivilisation verbraucht,zerschliessen und kaputt sind , wird er wieder auf die bäume klettern,sich in felle kleiden und mit keulen jagen.

    • Amalek
      20. Juni 2016 um 22:25
      • Amalek
        20. Juni 2016 um 22:29

        aha,interessant.meinen verweis auf die GKT hat man entfernt…………….

        • 20. Juni 2016 um 23:51

          Amalek, nit nur das. Der Kerl hat Dich gleich samt der GKT entfernt🙂

          Um 2009 gab es rund 12000 bezahlte Juden, welche für 2000 €/Monat und 5 Arbeitsstunden je Woche die richtige Meinung unter die Leute bringen sollten. Heute dürften es wohl 50000 sein und die müssen schließlich ihre Spuren hinterlassen.

          Da glaubt man gar nicht, wer wegen der GKT schon die Höschen und Hosen runtergelassen hat.

          • Amalek
            21. Juni 2016 um 00:40

            @roland: das ist ja ulkig! hab dem stinkenden saujuden auf seinen erguß noch folgendes geschrieben! auch wenn er es nicht veröffentlicht, lesen tut er es ja wohl.
            ———————————————————–

            amalek,

            hier ist kein hitlerwerbeblog. deine langen texte als „kommentare“ sind in mod, bis ich sie gelesen habe. alles, was nach hitlerwerbung aussieht, hat hier keine chance.
            ————————————————————

            also ist dein blog quasi ein“gib der wahrheit keine chance“ blog,wenn ich das richtig verstehe?
            dann solltest du dich umbenennen und aus „vitzlis vierter“,vitzlis -oder besser noch itzigs 5.kolonne machen du saujude!

            heil hitler!!!
            deutschland erwache!!!
            juda verrecke!!!

          • 21. Juni 2016 um 00:46

            Amalek, hab gerad auch einen Kommentar hinterlassen, der natürlich kaum freigeschaltet werden wird:
            ————————–
            „Die Spitze des Eisbergs des Grauens: Unter diesen Holzdeckeln auf den Gaskammern in Auschwitz wurden bis zu 4 Millionen Menschen vergast!“

            An dieser Stelle (Hauptlager) waren es aber nur 10000. Das jüdische Lagerorchester war mit der Gegenlärmerzeugung überfordert. Deshalb wurden mehr als 4 Millionen Juden in Auschwitz Birkenau in den Gaskammern der Großbäckereinen am Ende der Rampe doppelvergast. Deppen glauben natürlich, das seien Krematorien gewesen.

            „Moskau (EFE). Zwischen 4 und 6 Millionen Personen wurden von den Nazis im polnischen KZ Auschwitz umgebracht, laut gestern aufgelegten Dokumenten durch den Sicherheitsdienst von Rußland (FSB, ex-KGB der UdSSR), wenn auch andere Quellen nur von 1,1 Millionen Personen reden….

            Die Außerordentliche Kommission, welche Zeugen und Opfer vernahm, kam zu dem Ergebnis, daß in Auschwitz mehr als 4 Millionen Personen gestorben sind“, erläuterte der russische Historiker Wladimir Makárov, Experte des Zentralarchivs des FSB gegenüber der Agentur Interfax…………

            Laut den Historikern waren 90% der Opfer von Auschwitz, die von den Nazis durch Zyklon B – Gas umgebracht und hinterher verbrannt wurden, aus ganz Europa antransportierte Juden, und der Rest polnische Partisanen, Zigeuner, Homosexuelle und russische Gefangene.

            Makárov betonte laut den Archiven des FSB, daß seit 1940 täglich aus den von den Nazis besetzten Ländern im Durchschnitt 10 Eisenbahnzüge mit Gefangenen eintrafen. Jeder Zug hatte zwischen 40 und 50 Waggons und in jedem Waggon befanden sich zwischen fünfzig und hundert Personen….“

            Da kann jeder sich ausrechnen, daß die 6 Millionen hinten und vorne nicht ausreichen. Das sind nämlich schon 33000 Juden Tagesdurchschnitt.

            „Das grausame industrielle Verbrechen der Deutschen!“

            Wer hat dir den so einen Unsinn erzählt? Die Juden oder dein Geschichtsleerer?

            Kein einziger Deutscher ahnte etwas von diesen Massenmorden in diesen beiden Gebäuden am Ende der Rampe in Auschwitz Birkenau, dem Haupttatort des gesamten Holocaust.

            Die Täter waren nämlich keine Deutsche. Für einen Deutschen war es aus rein physiologischen Gründen vollkommen ausgeschlossen, am Holocaust teilzunehmen. Weder als Opfer noch als Täter.

            Bei den Juden sieht dies jedoch vollkommen anders aus. Sie zeigten bereits als Opfer, daß sie auch die benötigten physiologischen Eigenschaften besaßen, welche auch die Täter zwingend haben mußten. Dies ist bereits vielmillionenfach bewiesen und kann nicht mehr geleugnet werden. Zigtausend Holocaustdenkmale und hunderttausende noch lebende Zeugen zeugen davon.

            Die Juden wurden direkt von der Rampe weg ins Gas gelockt. Aber nicht von Deutschen sondern von als SS-Männer verkleidete Juden! Auch der SS-Mann auf dem Gaskammerdach, welcher die mit Zyklon B befüllten Spezialbehälter in die Gaskammer absenkte, war kein Deutscher sondern ein als SS-Mann verkleideter Jude.

            Ein Deutscher wäre bei dieser Aufgabe bereits innerhalb von Millisekunden getötet gewesen und hätte seine Aufgabe daher nicht mehr ordnungsgemäß durchführen können und dann hätte der Holocaust gar nicht stattfinden können. Aber daß er stattgefunden hat, ist durch sehr viele Gerichtsurteile felsenfest und unverrückbar bestätigt.

            Gleiches gilt für die allerbestens bezeugten Tatumstände. Wir wissen sowohl über das verwendete Equipment, nämlich die Spezialbehälter in welchen das Zyklon B Granulat hineingeschüttet wurde, als auch über die Eigenschaften des Kieselgurgranulats Bescheid. Die Spezialbehälterkonstruktion wurde vom Hersteller selbst im Detail beim IMT nebst den Drahtnetzsäulen beschrieben. Und die relevanten Zyklon B Eigenschaften sind dank einer polnisch-russischen Untersuchungskommission von 1944 bestens bekannt.

            Ebenso sind die Tötungszeiten allerbestens bezeugt. Sie bewegten sich im Zeitraum von „augenblicklich“ über „sofort“, eine Minute, zwei Minuten, drei Minuten, 4 , 5, 8 bis in seltenen Fällen auch 15 Minuten und im Extremum 20 Minuten.

            Die Tötungszeit war von der eingesetzten Zyklon B Menge abhängig. Wenn zu wenig Zyklon B zur Verfügung stand, dauerte der Tötungsakt 20 Minuten. Bei 10 kg Zyklon B, dies entsprach dem Fassungsvermögen von vier Spezialbehältern, hingegen ging die Tötungszeit auf „augenblicklich“ herunter.

            Um 10 kg Zyklon B zu verdampfen, dies entspricht gleichzeitig 10 kg flüssige Blausäure, war alleine eine Verdampfungswärme von 10 MJ nötig. Nimmt man für den Zeitraum „augenblicklich“ 10 Sekunden an, mußten diese 10 MJ auch innerhalb dieser 10 Sekunden verdampft sein, falls man nicht Tote noch töter als ganz tot machen wollte.

            Anhand der bekannte Spezialbehälterkonstruktion und der hierbei mit Zyklon B benetzten Oberfläche ergibt sich damit eine mittlere Wärmeübertragungsleistung von rund 600 kW/m², welche an die Behälteroberfläche übertragen werden mußte. Heutige Heizkörper schaffen nur 500 W/m².

            Die für diese Wärmeübertragungsleistung erforderliche Gaskammertemperatur schließt menschliches Mitwirken am Holocaust bereits vollständig aus. Aus anderen Gründen sogar jegliches Mitwissen. Jedoch haben die Juden ihre Mitwirkung am Holocaust bereits als Opfer bewiesen und damit sind die Juden als ausschließliche Täter identifiziert. Die Juden tragen daher die Alleinschuld an ihrem Holocaust!

            Die Höhe der Gaskammertemperatur kann leicht ermittelt werden. Es ist reine Thermodynamik und jede gebildete deutsche Hausfrau mit Kocherfahrung kann in ihrer Küche die Gaskammertemperatur sogar im häuslichen Experiment selbst ermitteln und sich und ihre Vorfahren von jeglicher Schuld am Holocaust freisprechen.

            „Wir leugnen nichts Weder Judenseife noch Lampenschirme aus Menschenhaut. Und auch nicht die Knochenmöbel!“

            Wieso nicht? Glaubst du etwa, es stand noch irgenwo ein Jude zur Verfügung, der sich hätte verseifen lassen? Oder glaubst du etwa, aus doppelvergasten Juden kann man Lampenschirme und Knochenmöbel fabrizieren? Oder glaubst du gar, Juden seien Menschen?

            Wer obiges glaubt leugnen zu müssen, gehört ins Irrenhaus. Solch einen Unsinn kann jeder Deutsche als Unsinn bezeichen, solange nicht nachgewiesen ist, daß die Deutschen von diesem Judengas nennenswerte Mengen sich abgezweigt haben. Das war aber nicht möglich, da entsprechend obiger unbestreitbarer Fakten nach einer Doppelvergasung in der gesamten Gaskammer nicht mehr als ca. 0,4 kg Judengas übrig geblieben ist und das hätte man in der 506 m³ großen Gaskammer wohl noch mit Säcken einfangen müssen!

            „Das ist unsere ewige Schuld auf alle nachfolgenden Generationen!“

            Unsinn.

            Die berechenbare und im Experiment verifizierbare Gaskammertemperatur liegt bei rund 100000°C. Dies ist das Ergebnis der bekannten Offenkundigkeiten, welche durch die Tatsache des Holocaust nicht mehr geleugnet werden kann. Deshalb MUSSTE der „SS-Mann“ auf dem Gaskammerdach ein Jude gewesen sein, da die Juden bereits durch die unbestreitbare Tatsache des Holocaust als Opfer in der 100000°C warmen Gaskammer bereits bewiesen haben, daß sie extrem hochtemperaturbeständig sind und da diese Eigenschaft den Menschen fehlt, können Juden keine Menschen sein! Die einzigen zweibeinigen Wesen, welche wir als hochtemperaturbeständig kennen, sind Teufel.

            Die Juden tragen daher die Alleinschuld an ihrem Holocaust!

          • edwige
            21. Juni 2016 um 15:54

            Wahrscheinlich kennt Ihr das ja schon:

            „Die Bundesregierung betreibt Volksverhetzung: Selbst die Bundesregierung spricht nicht von 6 Millionen, sonden von 149.600 …“

            http://indexexpurgatorius.deutsches-netz.de/die-bundesregierung-spricht-nicht-von-6-millionen/

          • 21. Juni 2016 um 18:46

            @edwige

            Was diese „Regierung“ sagt ist vollkommen unerheblich, weil mindestens 36% davon Juden sind, das geht aus der Religionsstatistik von 2012 hervor, und seitdem die GKT geschmiedet ist, kommen alle Juden aus den Ecken gekrochen und fangen an, den Holocaust zu leugnen!

            Der Grund hierfür ist wohl eineindeutig. Weil WIR den Holocaust plötzlich als vernichtende tödliche Waffe gegen das Judentum erkannt haben und davon lassen wir niemals mehr ab!

            Mit der GKT ist sowieso die Unschuld der Deutschen am Holocaust bereits bewiesen. Weil wir dazu rein physisch nicht dazu in der Lage waren und sogar ein Mitwissen ausgeschlossen werden kann!

            Wir haben also keinerlei Grund, am Holocaust irgendetwas bemängeln zu wollen. Wir haben KEINERLEI Vorteile davon, wenn er fallen würde. Es steht sowieso weltweit festgemauert. Aber Nachteile hätten wir in Hülle und Fülle!

            Und die Alleinschuld der Juden an ihren eigenen Artgenossenmord (Holocaust) und auch am Seelenmord an den Deutschen und dem Völkermord an den Deutschen und der Ausraubung der Deutschen und anderer Völker ist damit ebenfalls bewiesen! Und außerdem, das ist die allergrößte Gefahr für die Juden und die ist eben vernichtend, sind die Juden mit dem Holocaust als Nichtmenschen/Teufel bewiesen und damit vollkommen rechtlos wie Kakerlaken!

            Nur Juden können unter diesen Umständen noch ein Interesse daran haben, das Holocaustverbrechen zu leugnen!

            Heil Gaskammertemperatur!
            Heil Offenkundigkeit!
            Heil Holocaust!

          • 21. Juni 2016 um 18:57

            @edwige

            Egal, ob 6 Mio oder 60 Mi oder nur 600 Juden von den Deutschen in den Gaskammern ermordet wurden, JEDE beliebige Zahl größer Null wird uns Deutschen VOLL als unmenschliches Verbrechen angelastet!

            Dann hat der Jude nicht einen Wert von nur 1 Mio Euro samt Zinsen sondern 1 Billion Euro samt Zinsen, wenn wir nur 6 Juden in den Gaskammern massengemordet hätten!

            Die Gaskammertemperatur hat aber den Wert eines jeden ermordeten Juden auf den Wert einer Kakerlake heruntergedrückt und dieser Judenwert ist sogar vollkommen unabhängig von der Anzahl der von den Juden ermordeten Juden!

            Nur ein Dummkopf kann auf diese Finte der Drecksjuden noch hereinfallen!

          • edwige
            21. Juni 2016 um 20:58

            @Roland

            Natürlich kannte ich Deine Antwort schon im voraus; wollte halt nur mal den Link reinstellen.
            Und ich weiß auch, daß Juden ihre eigenen Leute zu opfern bereit sind.

            Eine jüd. US-Journalistin (ich glaube Susan Sontag), hat vor Jahren mal geschrieben, daß es Juden so wichtig wäre, die weißen Völker mit anderen Rassen zu vermischen, daß es ihnen sogar egal wäre, wenn sie – die US-Juden – dabei selbst draufgingen. Das jetzt nur als mögliche Antwort auf dieses häufige Argument: „Das können sie doch nicht machen, da würden sie sich selbst ja auch gefährden.“
            Dieses „Argument“ bekommt man ja oft zu hören, wenn man von Global Engeneering od. ähnl. spricht.

        • Amalek
          21. Juni 2016 um 14:57

          ihr seid alle sau dumme judenhuren ihr volksverräter.und das die dienste deinen blog auf dem schrm haben,kommt wohl nicht von ungefähr,schließlich wirst du von diesen bezahlt du brd schweinejude!

          so ging die diskussion weiter ,nachdem ich auf vitzlis schweinejudenblog doch sehr unflätig angegangen wurde und mit einem berg von mazebällchen und baglekrümeln beworfen wurde….

      • Frank
        20. Juni 2016 um 23:06

        Interessant. Da schreibt dieser Info68 vom Püschel-Blog nunmehr unter dem Nick hotspot.

  47. 27.te
    20. Juni 2016 um 20:14

    @Frank, genau dieses Video sagt es-schon vor dem letzten Jahr war in der reproduktionswichtigen Altersstruktur der 18-40jährigen das schon bis dato hereingeschaffte Zeug in der Mehrzahl!!! Die Zahlen soll sich bei Interesse jeder selbst gockeln-das Wissen, dass sich das Zeug wie Kakerlaken, Ratten oder Karnickel vermehrt setz ich mal voraus-die Zeit läuft also rasend schnell ab!
    Noch kurz zum Baque-Video: Ich tu mir diese ScheiSSe NICHT mehr an-schließlich sabbern dort TÄTERDRECKSCHWEINE die unsere Besten auf dem Gewissen haben herum… Im weiteren las ich mal, das die Reichsnährstandreserve (also Notvorräte) bis 1947/48 gereicht hätte-diese wurde ebenso bewußt vorenthalten und anderweitig ausgereicht-ALSO ist ES auch schon wieder eine DRECKIGE Amijudenlügerei und Relativierung in der Beschreibung, diese „internationale“ Hoover-Foodaktion!

    WER noch immer verblödet genug ist, an die Scheinopposition A f D zu „glauben“, der lese sich dieses raffinierte Machwerk gegen Gedeon (gegen die Wahrheit, die dieser sagte/schrieb!) durch!

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/nun-sag-afd-wie-hast-dus-mit-dem-judentum/

    Man lese auch die Kommentare-die, welche halbwegs durchblicken und diesem Cryptojuden Jongen NICHT auf den LEIM gehen, kann man an einer Hand abzählen!

    In dem von mir weiter oben verlinkten Fatalist-Artikel hat jemand versucht, das Judeo-Rechte-Video im Kommentar einzubinden!
    *LOL*-erwartungsgemäß hat es der selbstverliebte Selbstdarsteller gelöscht-scheinheilige Begründung:“es wäre doch eher Propaganda“, diese Klientel schwimmt eben auch auf der Pfründesicherungs und BRD-Kadaverreformierungswelle…>>>siehe Reklame für die/und deren Verbindung zur Scheinopposition.
    Achja, und gegen den NS wird regelmäßig übliche LügenJauche gekippt-eh kloar.

  48. 21. Juni 2016 um 19:05

    Hat der Jud tatsächlich freigeschaltet:
    ———
    @ Itzigs 5. Kolonne

    „die art und weise deines ausdrucks missbillige ich“

    Ob du etwas mißbilligtst ist unerheblich, da deine Worte sowieso ohne Bedeutung sind! Du hattest die Gelegenheit bekommen und hast sie wie alle anderen getarnten Juden nicht genutzt und dich damit enttarnt.
    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/06/19/was-tun-8-das-glaubensgesetz-muss-weg/

  49. 21. Juni 2016 um 21:18

    Da ich es gerade noch in der Feder habe, Aufklärungstaktik: Vorgeschichte und was danach kommt, weiß „man“ schon:
    —-
    ….Es genügte zur Einleitung die etwas provokante Behauptung, daß 1933 die Familien besser gefördert wurden als heute. Dem widersprach er zwar nicht, aber er glaubte mit „aber wir wissen doch, wohin das geführt hat“ kontern zu können und da hatte ich ihn genau da, wo ich wollte. Die Volksaufklärung ist also ein Kinderspiel. Dazu braucht man keine 1000 Bücher…..
    ————-
    Man braucht also bezugnehmend auf heutige Verhältnisse zur Überleitung nur irgendetwas Richtiges, aber provokantes aus den Zwölf goldenen Jahren bringen und schon taucht das erwünschte Gespenst am Horizont auf und alles Weitere läuft dann wie gewollt. Es wird kein Widerstand kommen, da man absolut nichts in Frage stellt und damit erzeugt man nur Abnicken. Das „böse“ Erwachen kommt dann von ganz alleine. So wie bei meinem schweizer Ingenieur.

  50. 22. Juni 2016 um 10:18

    Hallo,

    ich bin über euren Blog gestolpert und hätte gerne Kontakt mit euch aufgenommen, ob ihr vielleicht meinen alle paar Wochen erscheinenden Newsüberblick teilen wollt.

    https://hannesmensch.wordpress.com/2016/06/21/post-von-hannes-news40-21-06-2016/

    Ihr könnt es euch ja mal anschauen, gerne auch Kontakt unter hannes (a) freie-schenker-marburg.de aufnehmen.

    Vielen Dank für eure Arbeit
    Alles Liebe
    hannes

    • 23. Juni 2016 um 04:57

      @Hannes: Interessante Lebensfindung! Ich wünsche Dir wirklich das notwendige Durchhaltevermögen, so dass Du weiterhin glücklich leben kannst. Was mir jedoch erhebliche Bauchschmerzen verursacht, ist das Banner auf Deinen YouTube-Kanal.

      Dennoch, es gibt derzeit nur eine Möglichkeit den Weg in die wirklich wahre Freiheit zu finden, daher möchten wir Dir folgende Schrift „schenken“:

      https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2016/02/juden-zittern-erneut-22.pdf

      Du scheinst ein mutiger und unvoreingenommener Mensch zu sein. Auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme was Du im Interview aussagst, wäre es interessant zu erfahren wie in Deinem „Wohnzimmer“ über das „Geschenk“ diskutiert wird…

      Grüße, MCE

      • 23. Juni 2016 um 12:59

        Hallo MCE, ich versteh dein Bauchweh, sei unbesorgt, mit relgiösem oder staatlichem Missbrauch von Symbolen, die aus weitaus früheren Zeiten stammen hab ich nichts am Hut. Zu der Frage bzgl. deines Geschenkes:
        Eine der Grundregeln im Wohnzimmer ist: „Jeder hat das Weltbild und Meinungen andere zu akzeptieren“ Für mich ist diese Info ein alter Schuh, aber ich bin bei weitem nicht der einzige, der in dieser Thematik auch öffentlich einen anderen Standpunkt hat. Ich halte aber ebenso wenig etwas von künstlichen unfreiwilligen Hierarchien, daher ist „gelber Schein“ oder ähnliches für mich auch keine Option. Sofern du Lust und Muse hast, dir das ausführliche Video anzuschauen, das erklärt es ziemlich auf den Punkt, dauert dafür aber auch 1,5h

        alles liebe hannes

      • 23. Juni 2016 um 13:43

        @Hannes: Dein Konzept ist mir sympathisch – habe deshalb Dein erklärendes Video veröffentlicht.

        Die 1.5h hatte ich bereits gestern gerne investiert😉

  51. 23. Juni 2016 um 14:02

    Kann ja sein das ich als bekennender Hinterwäldler und überzeugter TV-Verweigerer nicht nur hintern Wald sondern sogar hintern Mond lebe aber kennt jemand von euch dieses Lied von Udo Lindenberg? Ich setz das jetzt mal extra in Klammern damit nichts rausfällt von der Gülle:

    (https://www.youtube.com/watch?v=b__Z7KCZv2o)

    Interessant ist das dieser Spinner zur bedingungslosen Toleranz für seine bunte Republik Deutschland (BRD) aufruft aber im selben Atemzug Indianer als angebliche Teilhaber dieses Vorhabens benennt🙂

    Sind nicht gerade die armen Indianer duch fremdrassige Einwanderer fast völlig ausgerottet worden? Wie vielfältig die sich wohl damals bereichert gefühlt haben mögen…

    • 23. Juni 2016 um 14:57

      @DVG: Hm, da sind wir schon 2 Hinterwäldler😉

      Interessant, das Gedudel ist von 1989 – bereits damals faselte dieser Lappen von Zügen voll mit Ausländern die von einem Begrüßungskomitee freudig empfangen werden.

      Lindenberg war schon immer ein Knallkopp. Stammelt etwas von alle Menschen sind gleich, was „nüchtern“ betrachtet eben nicht das gleiche meint wie: „Gleichwertig“.

      Er unterstützt mit seinem rassehassenden Gelulle den Genozid an sämtliche Kulturvölker und hetzt ausschließlich mit seiner eierlikörgeprägten Weltsicht restbewusst gegen Deutsche.

      Fraglich wer seine Platten noch kaufen wird, wenn auch für seine „Fans“ der Zug abgefahren ist?

      • edwige
        23. Juni 2016 um 22:16

        „……. und hetzt ausschließlich mit seiner
        eierlikörgeprägten Weltsicht restbewusst gegen Deutsche.“

        Den Preis gibt es noch gar nicht, der Dir für diese Formulierung gebühren würde. Du erlaubst, daß ich mir diese Perle deutscher Ausdruckskunst merke, speichere & ev. weiterreiche? ,,, Obwohl ich derlei Abkürzungen eigentl ablehne: ROOOOOOOOFL

        Hey, MCE, bitte mehr davon, Du könntest berühmt werden!😉 Aber ich weiß wohl: Es ist leider nicht wiklich zum Lachen.
        LG

    • Frank
      23. Juni 2016 um 18:53

      „Kommentar des Deutschen Anzeigers: „Lindenberg gehört zu jenen Salon-Linken, die ihren jugendlichen Fans vormachen, daß sie ihnen nichts vormachen. So gibt er sich gesellschaftskritisch, turtelt mit der DKP, singt vor der uniformierten FDJ, faßt ‚heiße Eisen‘ an, wärmt sich allerdings nur die eigenen Hände daran und läßt sich die Taschen von Plattenkonzernen vollstopfen.“ In einem bemerkenswerten Anflug von Ehrlichkeit erklärte Lindenberg: „Ich könnte nicht in der DDR leben. Für meinen Lebensstil und für meine Flexibilität brauche ich westliche Atmosphäre.“
      Lindenberg fördert auch Projekte von Überfremdungsorganisationen wie der jüdischen Amadeu-Antonio-Stiftung.[2] In Rußland gelten Lindenbergs Sympathien der staatsfeindlichen Krawallgruppe „Pussy Riot“, die er 2012 öffentlich unterstützt hat.“

  52. 23. Juni 2016 um 21:03

    Muhammed Ali wird mir immer sympathischer!

    (https://www.youtube.com/watch?v=6nPbCiinTDM)

    Weiß jemand ob Martin Luther King ähnliche Positionen vetreten hatte?

    • 25. Juni 2016 um 04:00

      @DVG: Muhammed Ali hat es wunderbar auf den Punkt gebracht – er beschreibt die notwendige Haltung die jeder Mensch mit einem gesunden Rasseverständnis besitzen muss!

      Nach meinem wirklich bescheidenem Wissen (ohne Mossads Google) war Martin L. King wohl ein Kommunist was seiner Berufung zum Pastor ein bissl widerspricht. Was Ali und King unterscheidet war, dass Ali die eigene (Familien)Rasse als höchst schützenswert betrachtete, während King gegen eine staatlich ausgeführte Abwertung aufgrund der Rasseherkunft antrat. Beides kann ich akzeptieren, zumal es die (schon immer) judengeknechtete USA betrifft.

      Allgemein angemerkt:

      Deren Probleme unterscheiden sich jedoch erheblich zu dem negativen Rassismus gegen uns Deutsche. Wir werden durch kulturelle Enteignung aus unserem Land bewusst rausgezüchtet. Ein Volk ohne Kultur kann aber nicht existieren, benötigt dann auch keinen Rechtsanspruch und bedarf daher keinen Führsprecher. Um es abstrakt darzustellen: wir sind viele verbale „Muhammed Alis“ aber niemand darf in deren Interesse ein nationaler „Martin L. King“ werden.

      Um das weiterhin zu vermeiden wurden und werden solche Dämlichkeiten wie der NSU, PEGIDA samt PI und weitere Ablenkungen mit allesamt bewusst durchschaubaren VS-Muster von dieser judenhörigen BRD installiert um im Vorhinein die Glaubwürdigkeit des Einzelnen durch Misstrauen und Fähnchen-Heuchelei zu entziehen.

      Dann unterstellen uns die so genannten „Anti-Rassisten“, dass wir Menschen aus unterschiedlichen Kulturen mit unterschiedlichem Aussehen nach willkürlichen Hierachieprinzip abwertend klassifizieren. Was uns wahren Deutschen natürlich völlig wesensfremd ist. Nur herrscht hierüber das Prinzip des Spaltens, was nach Parteilogik dann zwingend zum auflösen unseres Volkes führen soll. Die Nation Deutschland ohne angestammtes Volk ist als Nur-Industriestaat wirtschaftlich ertragreicher da es keiner politischen Notwendigkeit der Rücksichtnahme bedarf.

      Naja, alles nichts neues daher mal abkürzen das Ganze: Ali und King sind „nur“ für ihren akzeptablen Rasseanspruch eingetreten. Sie können aber nicht für uns Deutsche zum Vorbild reichen – sie sind ihren Widersacher gemeinsam und vorbildlich entgegengetreten – wir hingegen müssen den schwersten Schritt zunächst gegen unsere eigene Rasse antreten um dann erst den wahren Feind auszutreiben…

      Allein die Reaktion vom Busfahrer ist damals wie heute eine europaweit angezüchtete Symptomatik des paradoxen „Anti-Rassismus“ (2008):

      French Man robbed and Beaten by arab Immigrant in bus
      .

  53. 28. Juni 2016 um 23:58

    Oliver Kahn und Mehmet Scholl: Millionen-Honorare für TV-Einsätze

    …1,6 Millionen Euro soll ARD-Experte Mehmet Scholl im EM-Jahr verdienen, beim ZDF soll Oliver Kahn ebenfalls siebenstellig im Jahr überwiesen bekommen, schreibt „kress pro“. Und die Kollegen von unserem Schwesterblatt rechnen vor: „Demnach dürften Mehmet Scholl und Oliver Kahn pro Auftritt bis zu 50.000 Euro an Gebührengeldern kassieren.“

    https://kress.de/news/detail/beitrag/135267-ard-experte-mehmet-scholl-16-millionen-euro-honorar-im-jahr.html

    Grob berechnet: wärend nur 1 Jahr Stuss-Quasseln von einem Scholl oder Kahn ausreichen, müsste der „Fan“ für solch ein Millionen-Gehalt ca. 83 Jahre in Vollzeit arbeiten!

    Tja, so lange man sich im Stadion, beim „Public Viewing“ oder vor der Glotze doofjubelt… hat der „Fan“ aber auch so überhaupt garnix dagegen.

  54. 29. Juni 2016 um 12:23

    Wenn ein Nicht-Jude als „Jude“ bezeichnet wird ist das… na klar: „Antisemitismus“

    …Ein Ordner in orangefarbener Weste sagt im Vorbeigehen: „Du Jude“.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/mit-der-israel-fahne-auf-die-fanmeile-bespuckt-bedroht-und-beschimpft/13796492.html

    Erbärmlich wie von judenhörigen Medien Schlagzeilen produziert werden, die auch ohne Provokation keinen Menschen interessieren.

  55. 29. Juni 2016 um 12:26

    Ich bin mal gespannt ob die bei Terraherz meinen Kommentar freischalten werden.

    https://terraherz.wordpress.com/2016/06/27/moechtest-du-ein-geheimnis-erfahren/comment-page-1/#comment-42644

    Hier der Kommentar:

    @Ponti

    Ich mache bei Juden keinenerlei Unterschied zwischen irgendwelchen Fantasie-Kategorien welche sie uns mit ihren angeblichen Gegensätzen angefangen von orthodox vs. liberal, über zionistisch vs. aufgeklärt, bis hin zum Klassiker: plutokratisch vs. marxistisch vorspielen wollen, denn am Ende des Tages patizipiert jeder einzelne dieser Lügenvirtuosen – egal in welchen Schauspielverein – von der herrschenden jüdischen Weltordnung. Eine gemeinsame Weltordnung aller Juden welche sie schließlich 1945 trotz aller angeblichen „Gegensätze“ gemeinsam erkämpft und anschließend auf deutschen Leichenbergen zelebriert haben. Jeder angebliche „Gegensatz“ unter Juden ist nur reine Schauspielerei die uns Nicht-Juden dazu verleiten soll uns Gegenseitig die Schädel einzuschlagen während wir uns darüber streiten welcher Jude wie zu uns steht. Teile und Herrsche! Man könnte dies mit der Schauspielei „unserer“ „Volksparteien“ im Bundestag vergleichen, welche ja in Wirklichkeit auch alle unter einer Decke stecken um uns einen politischen Pluralismus vorzugaukeln der überhaupt nicht existiert. Wenn man dann noch in den Spitzen der CDU, SPD, Linkspartei und bei den Günen auf Judensuche geht und – befreit von Scheuklappen – den gesunden Menschenverstand richtige Schlussfolgerungen ziehen lässt, dann weiß man auch warum das so ist. Und mit dieser Analogie aus unserer politischen Realität sind wir auch schon wieder beim Thema der Judenfrage als jene Frage von der alles andere abhängt angekommen und haben zugleich eine Bestätigung meiner ketzerischen Behauptung.

    Der Weltfeind hat nur ein Gesicht!

    Der Weltfeind ist jeder, der in etwar so ausschaut:

    http://static.bangordailynews.com/wp-content/uploads/2013/09/10040101_H11157141-600×381.jpg?strip=all

    Man achte besonders auf die Nase, die seelentoten Augen und den Schwung der Lippen. Eine stereotype schlomohafte Rattenvisage, dierekt aus der Hölle eben. So wie der hier:

    Wenn ich mir zb die judo-bolschwistischen Bonzen der Stalinzeit anschaue, dann sehe die gleichen Visagen wie man sie jetzt in der westlichen Welt in Schlüsselpostionen antrifft. Ich vermute mal dieses karakteristische Äußere der Juden, welches über Generationen hinweg gleich zu bleiben scheint, liegt an ihrer exzelenten Rassenhygiene welche wohl das einzig Positive an dieser „Kultur“ zu sein scheint. Eine Rassenhygiene die sie jedoch den arischen Völkern vorenthalten wollen mit der fadenscheinigen Doppelmoral dass es rassistisch und unmenschlich von der bösen weißen Teutonenhorde sei, kein wurzelloses weltbürgerliches materialistisches und leicht verschiebbares Humankapital und keinen degenerierten Rassenunrat mit eingeflüchteten Baumaffen zeugen zu wollen.

    Egal wo man auch den Blick hinwendet, überall sehe ich in der Spitze unserer Gesellschaft Angehörige der jüdischen Rasse. Nach einer Zeit, wenn man genug dieser auserwählten Kreaturen Jehovas gesehen hat, dann hat man den Dreh raus und erkennt den eingeschlichenen Feind auf Anhieb! Aber auch ohne sensorische Prüfung kann man mittlerweile einen Juden als Juden erkennen. Die Gaskammertemperatur ist die finale Trennscheide die den eingeschlichenen Juden als eingeschlichenen Juden überführt, auch ohne dass man seine Visage sehen muss.

    Im Übrigen halte ich mich beim Umgang mit Juden an das von Dr. Joseph Goebbels eingeschlagene Verfahren bzw. an seine lengendären 10 Gebote aus seinen Aufsatz „Der Jude“, welchen du auf meinen Blog neben ca. 60 weiteren seiner Aufsätze nachlesen kannst:

    1. Man kann den Juden nicht positiv bekämpfen. Er ist ein Negativum, und dieses Negativum muß ausradiert werden aus der deutschen Rechnung, oder es wird ewig die Rechnung verderben.
    2. Man kann sich mit dem Juden nicht über die Judenfrage
    auseinandersetzen. Man kann ja doch niemandem nachweisen, daß man das Recht und die Pflicht habe, ihn unschädlich zu machen.
    3. Man darf dem Juden im Kampf nicht die Mittel zubilligen, die man jedem ehrlichem Gegner zubilligt; denn er ist kein ehrlicher Gegner; er wird Großmut und Ritterlichkeit nur dazu ausnutzen, seinen Feind darin zu fangen.
    4. Der Jude hat in deutschen Fragen nicht mitzureden. Er ist Ausländer, Volksfremder, der nur Gastrecht unter uns genießt, und zwar ausnahmslos in mißbräuchlicher Weise.
    5. Die sogenannte religiöse Moral des Juden ist keine Moral, sondern eine Anleitung zum Betrug. Deshalb hat sie auch kein Anrecht auf Schutz und Schirm der Staatsgewalt.
    6. Der Jude ist nicht klüger als wir, sondern nur raffinierter und
    gerissener. Sein System kann nicht wirtschaftlich – er kämpft ja
    wirtschaftlich unter ganz anderen Moralgesetzen als wir -, sondern nur politisch gebrochen werden.
    7. Ein Jude kann einen Deutschen gar nicht beleidigen. Jüdische
    Verleumdungen sind nur Ehrennarben für einen deutschen Judengegner.
    8. Der Wert eines deutschen Menschen oder einer deutschen Bewegung steigt mit der Gegnerschaft des Juden. Wird jemand vom Juden bekämpft, so spricht das absolut für ihn. Wer nicht vom Juden verfolgt oder gar von ihm gelobt wird, der ist nutzlos und schädlich.
    9. Der Jude beurteilt deutsche Fragen immer vom jüdischen Standpunkt aus. Deshalb ist das Gegenteil von dem was er sagt richtig.
    10. Man muß zum Antisemitismus ja oder nein sagen. Wer den Juden schont, der versündigt sich am eigenen Volk. Man kann nur Judenknecht oder Judengegner sein. Die Judengegnerschaft ist eine Sache der persönlichen Sauberkeit.

    ——————————-

    Auf seinen Käse das es sich bei den Juden nicht um die echten Juden aus der Antike handeln soll, bin ich überhaupt nicht eingegangen weil er den gepostet hatte als ich gerade an meinen Kommentar geschrieben hatte. Wenn mein Kommentar freigeschaltet wird werd ich da aber noch mal nachlegen🙂

  56. edwige
    29. Juni 2016 um 18:58

    Habe nun doch begonnen, das Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von Gerard Menuhin zu lesen. Bin aber ziemlich enttäuscht. Bisher (ca.Seite 60) fast nur die altbekannten Zitate, die jeder im Netz finden kann (oder einfach bei Skepi anfragen🙂 )

    Aber vielleicht findet sich ja noch etwas, das Roland bestätigt (wg. der Teufel…).

    ****
    Und heute höre ich davon, daß in schwedischen Gewässern ein deutsches U-Boot gesichtet wurde.
    Einstmals war ich sehr fasziniert von U-Booten, besonders von reichsdeutschen. Spannende Geschichten. Vielleicht als Urlaubslektüre🙂 :
    https://www.yumpu.com/de/document/view/8706665/das-geheimnis-der-unbekannten-u-boote-efodon-ev

  57. 6. Juli 2016 um 12:19

    Mist – alter PC defekt (Festplatte + Grafikkarte haben sich gleichzeitg verabschiedet). Neuer Rechner mit katastrophal dämlichen Windows 10 nervt extrem. Naja, werde gezwungenermaßen einige Zeit mit Datenrettung verbringen. Zuvor muss erst noch mittels Wireshark der Datenklau überprüft und hoffentlich verhindert werden.

    • Tyr
      6. Juli 2016 um 13:56

      Hallo MCE
      Nur am so schnell zum Thema Win 10 und Wireshark kennst du das
      EU-echolon dokument ? ich stell es mahl hier ein ,kannst ja einen
      info nutzen daraus ziehen………………………
      http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+REPORT+A5-2001-0264+0+DOC+PDF+V0//DE

      • 8. Juli 2016 um 03:08

        Danke Tyr – Echolon war mir bekannt aber nicht in dem Umfang! Es besteht ohnehin keine Möglichkeit 100% anonym unterwegs zu sein. Aktuell werden „Gräuschprofile“ ermittelt (Audio-Fingerprinting) um unliebsame Zeitgenossen zu lokalisieren. Da schützt wohl auch kein TOR/Onion oder VPN Netzwerk mehr…

    • 6. Juli 2016 um 21:37

      Mist, ich kann Dir das nachempfinden. So etwas ist fast so, als hätte man nie gelebt. Das erinnert mich daran, daß ich wieder einmal meinen Rechner sichern muß. Gerade weil ich einige neue Programme mir gebastelt habe und da steckt dann richtig Arbeit drin.

      Vor zwei Tagen gab es einen Kurzzeitschock bei mir: Rechner eingeschaltet, Lampe leuchtete eine halbe Sekunde auf und dann war Schluß. Ich konnte ihn nicht mehr einschalten.

      Aber ich hatte dennoch Hoffnung, weil mir so etwas, totale Nullreaktion, schon einmal passiert war. Damals hatte ich mit dem Rechnerleben bereits abgeschlossen und zur Beerdigung die Leiche noch schön herausgeputzt. Ich ging nach vielleicht drei Stunden mit dem Staubsauger noch das allerletzte Mal über die Tastatur und vor dem endgültigen Zuklappen drückte ich noch das 37 und letzte Mal auf den Einschaltknopf. Was soll ich sagen? Der Rechner sprang tatsächlich nach dieser liebevollen allerletzten Behandlung wieder an.

      Das war vor etwa 1 Jahr und dazwischen gab es keine Störungen mehr. Bis eben vor zwei Tagen und da machte ich dasselbe einfach noch einmal und es hat funktioniert. Nach fünf Minuten lief er bereits wieder🙂

      Mit der Kühlung hatte ich immer Schwierigkeiten. Bei längerer Zeit (2 Minuten) mit 33% Last schaltete er sich wegen Überhitzung bereits ab. Die Überhitzung resultierte aus einem Lagerschaden des Quirls und der wiederum aus einer dämlichen Lüftersteuerung, welche offenbar auf das Kriterium Nulllärmemission optimiert war und nicht auf „so kalt wie möglich“, also volle Pulle kühlen.

      Dieser Quirl machte daher auch richtig Lärm, wenn er einmal ansprang und die Lager dann losschepperten🙂

      Vor einiger Zeit habe ich mir daher eine externe Kühlung mit einem Superquirl gebastelt. Der macht zwar fast so viel Lärm wie ein erwachsener Staubsauger, wenn ich 100 % Last wegkühlen muß und ich ihn dann mit vollen 12 V betreibe. Aber er schafft es und normalerweise komme ich sogar mit den internen 5 V Betriebsspannung des Rechners aus. Aber nicht bei 100 % Last und deshalb betreibe ich ihn mit einer externen 6-9-12 V Stromversorgung.

      Der erste Entwurf meines aufsteckbaren Staubsaugers, das Papperdeckelgehäuse etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel, hat sich bis jetzt voll bewährt. Damit kann ich sogar meinen Kaffee schnell herunterkühlen. Ein Handgriff genügt bereits.

      Mit diesem päpstlichen Quirl (ca. 20€), der bei 17 m³/h immer noch 200 Pa schafft (das ist mein Betriebspunkt), gibt es keine Kühlprobleme mehr:
      http://img.ebmpapst.com/products/datasheets/DC-Axialventilator-422JH-GER.pdf

      • 8. Juli 2016 um 03:15

        @Roland: der Axialventilator war mir natürlich bekannt😉

  58. Tyr
    6. Juli 2016 um 14:24


    netzkoten zentrale Bad Eibling in Bildern .

  59. Fritz
    7. Juli 2016 um 22:29

    (Achtung: Lachfaktor 10!!!)

    Sehen Sie, was passiert, wenn ein Muslim endlich die Wahrheit über den Islam entdeckt

    [http://brd-schwindel.org/sehen-sie-was-passiert-wenn-ein-muslim-endlich-die-wahrheit-ueber-den-islam-entdeckt/]

    • 8. Juli 2016 um 03:24

      @Fritz: Nö!

      Das Middle East Media Research Institute (Abk.: MEMRI) ist eine Organisation zur Beobachtung islamischer Medien des Nahen Ostens. Als nach eigenen Angaben unabhängige Nichtregierungsorganisation wurde MEMRI 1998 in den USA mit Sitz in Washington, D.C. von der jüdischen Amerikanerin Meyrav Wurmser und dem Israeli Yigal Carmon gegründet. Meyrav Wurmser ist eine neokonservative Beraterin rechter israelischer und amerikanischer Politiker und Yigal Carmon ist ehemaliger Offizier des israelischen Geheimdienstes.

      MEMRI unterhält ein Medienzentrum in Jerusalem sowie Büros in Bagdad und Tokio.

      Quelle: Wikipedia

      Im übrigen veröffentlicht diese Jüdin Rita Katz u.a. über Memri TV immer als erste die neuesten Schlachtvideos dieser judenhörigen ISIS (noch vor der Veröffentlichung durch diese ISIS selbst)!

      • Fritz
        8. Juli 2016 um 07:33

        Oooohhh….
        Danke für die richtige Einordnung.🙂

        Der Name kommt mir bekannt vor, jetzt wo ich es lese…

  60. 8. Juli 2016 um 16:41

    Nur nebenbei, falls es jemanden in der heutigen Zeit noch interessiert:
    Ich habe rein zufällig Atlantis gefunden. Es war 216000 km² groß.
    Zweifel sind ausgeschlossen🙂

    • 8. Juli 2016 um 18:23

      So sah Atlantis aus. Das Raster ist 1° groß und die roten Linien markieren den Punkt 40N und 30W. Dieses Gebiet ist durch eine auffallend absolut ungewöhnlich dicke Kruste (hier >8 km) mitten im Atlantik eineindeutig gekennzeichnet. Die Krustendicke in diesem Gebiet geht bis 11 km. „Üblich“ sind 6,8 – 7,2 km im gesamten Meer und daher sind 8 km Krustendicke bereits absolut außergewöhnlich, einmalig. Selbst wenn ich >9 km als Limit ansehe, ist dieses Gebiet immer noch 153000 km² groß.

      Zur Orientierung: Das Raster in links-rechts Richtung hat einen Abstand von 85 km und in senkrechter Richtung 111 km. Das Gebiet ist bei >8 km Krustendicke 216000 km² groß.

      Das IST Atlantis!

    • 9. Juli 2016 um 00:56

      „Die weiten Ebenen der großen Inseln waren äußerst fruchtbar“

      „Die Mitte der Hauptinsel bildete eine 3000 mal 2000 Stadien große Ebene, wobei ein griechisches „Stadion“ etwa 180 Metern, ein ägyptisches „Stadion“ etwa 211 Metern entspricht. “

      Dies entspricht dann bei 180 m Stadienlänge
      a) 540 x 360 = 194400 km²

      Bei 211 m Stadienlänge
      b) 633 x 422 = 267100 km²

      Bei größer 8 km Krustendicke ist bei mir die eine Ost-Westlänge maximal 761 km und in Nord-Süd Richtung 413 km und meine Fläche beträgt 216000 km².

      Bunt ist schöner🙂

      Atlantis 100m Höhenlinien ab 8km Krustendicke, 1° x 1° Raster. Die größe Krustendicke ist 11,2 km:

    • 9. Juli 2016 um 01:50

      Hier die Umgebung von Atlantis von 60W bis 0W und 25N bis 55N. Man kann das Festland gut erahnen und sieht auch Gibraltar, Afrika und Spanien und links ist bereits der amerikanische Kontinent zu sehen, der aber noch unter Wasser liegt. Das rechte obere Eck liegt bei Schottland in der Nordsee. Das Bunte beginnt mit 6.5 km Krustendicke und wo noch das Raster zu sehen ist, war die Krustendicke noch etwas kleiner als 6.5 km. Bei einem „Gitterloch“ beginnt die Farbe dann mit weiß, was 6.5 km entspricht. Dann rot 6.6, Gelb 6.7, grün 6.8, helblau 6.9, dunkelblau 7.0, magenta 7,1 „usw“.

      Zur Bildgenerierung muß ich sagen, daß ich nur ein 1° Raster Datenmaterial habe und alles dazwischen hat sich der Rechner frei zusammenphantasiert!

      So sahen nämlich die Rohdaten aus:

    • 9. Juli 2016 um 10:07

      Gerade habe ich mir bei Jewblödia die Thesen all der Atlantisforscher durchgelesen. Die dabei anzutreffende Unlogik ist wirklich unschlagbar. Die Leute bringen es nicht fertig, zwei oder drei Behauptungen Platos in ihren abstrusen Ortsbestimmungsthesen zu berücksichtigen.

      Ist Sardinien oder Sizilien versunken? Nein, also kann es dies nicht sein. Oder ist Troja versunken? Eben auch nicht. Oder liegt Kleinasien oder Kreta im Atlantik? So geht es eben weiter. Man glaubt nicht, wieviele Deppen es gibt, welche sogar Bücher schreiben.

      Vor den Säulen des Herakles hieß es und da kommt erst einmal der Atlantik und das Dingens heißt Atlantis.

      Offenbar ging Atlantis verhältnismäßig still unter und nicht wegen irgendeiner anderen Katastrophe und der Untergang dauerte rund einen ganzen Tag.

      Wann kann Atlantis untergegangen sein? Nur NACH der Sintflut, weil vorher die Meerespfütze viel zu seicht gewesen ist!

      Das bedeutet, die Zeitangabe von vor 9000 Jahren sind grundsätzlich falsch.

      Das Wetter auf dieser Insel soll sehr günstig gewesen sein und man habe 2 x jährlich ernten können. Außerdem hat es sehr gefräßige große Tiere gegeben: Elefanten!

      Auch dies deutet auf Nachsintflut hin, weil es vorher weit größere und gefräßigere Dinos gegeben hat.

      Auch die Keilerei mit den Athenern, falls das überhaupt wahr sein sollte, deutet auf die Kampfzeit mit Steinschleuder, Schwert und Speer hin. Dies aber ist ebenfalls nachsintflutlich, wegen „kurz nach der Steinzeit“.

      Der Untergang von Atlantis war offenbar ein bewegendes Ereignis und verdiente überliefert zu werden. Offenbar gab es zum Untergangszeitpunkt schon genügend Menschen, welche dies bemerkt haben.

      Ich könnte mir sogar einen Auslöser der Katastrophe vorstellen, nämlich der massive Impakt eines Meteoriten in Deutschland!

      Dazu vermute ich den Chiemgau Impakt und gleichzeitig den Ries Impakt, den man vor 15 Mio Jahren hat herunterfallen lassen. Ich schätze aber, daß der vor vielleicht 800 Jahren heruntergefallen ist und erst mal alle Menschen in der Umgebung weitgehend gekillt hat. Trotz Bewaffnung mit Schwert und Speer. Genau das ist aber der Kulturzustand, den man rund 500-700 Jahre nach der Sintflut erreicht hätte!

      Die Erdkrustenerschütterung des Ries-Impakts könnte für das Abreißen der sowieso schon zu schweren Atlantisinsel von ihrer Umgebung verantwortlich gewesen sein.

      Die radiometrischen Altersdatierungen sind allesamt genauso zuverlässig wie Kaffeesatz lesen. Das ist kein Witz, aber Kaffeesatzlesen ist vorteilhafter, weil preiswerter.

      Plato Geschichte habe ich vor wenigen Tagen noch für eine vollkommen erphantasierte politische Geschichte gehalten, da Plato ebenfalls erst um +1500 herum seine Geschichten schrieb (Fomenko). Als ich jedoch diese Erdkrustenanomalie sah, mußte ich umdenken.

      Bei all meinen „Kurzzeithistorie“-Überlegungen spielt immer die Bevölkerungswachstumsgeschwindigkeit eine Rolle und eben auch der jeweilige Entwicklungszustand. Dabei spielt als hochbeweisendes Faktum die absolute Hochtechnologie der Ägypter die wesentliche Rolle, welche sämtliche Schwert und Speer Geschichten In die Nachsintflutzeit verdammt und daher die allereste Nachsintflutzivilisation nicht länger als 1000 Jahre gelebt haben KANN. Wir als zweite Nachsintflutzivilisation kennen ungefähr unsere Entwicklungsgeschwindigkeit und deshalb kann die erste nicht länger als wir gelebt haben und damit ist sowohl der Sintflutzeitpunkt und der zweite Katastrophenzeitpunkt stark eingeschränkt.

      Ich lese gerade, daß die Azoren auch von Einigen als wahrscheinlichen Ereignisort angesehen werden (Zschaetzsch, Muck). Das passt bis auf den Zeitpunkt.

      Ein Kometeneinschlag mit einem vielleicht 1500 m Bollermann, wie dies beim Ries-Ereignis vermutet wird, ist auch für die entfernte Umgebung vernichtend. Aus dem Finger gesaugte Daten besagen eine Energiefreisetzung von ca. 1e21 J. Nimmt man einen Bewirkungsradius von 2000 km an und nimmt eine gleichmäßige Energieverteilung an, wird jeder Quadratmeter noch mit 20 kWh Energie umsonst beglückt.

      Die Befürchtungen von Obelix waren also absolut begründet!

      Spanuths Thesen sind damit auch vom Tisch. Alleine schon die Lage nicht im Atlantik und auch sein Meteorit, welcher nicht einmal bei Plato erwähnt wird, widersprechen Plato. Spanuth hat zwar in der Nordsee etwas gefunden, aber dies hat nichts mit Atlantis zu tun sondern mit der Vorsintflutzeit, als es die Nordsee noch gar nicht gab und das ganze Nordseeland meilenweit aus der Meerespfütze aufragte.

      Gerade gelacht:
      Ich sehe auf Google Erde die Azoreninseln. Schön. Und nun wollte ich die in meinem Programm „sichtbar“ machen und fand die Inseln einfach nicht. Ich zog den Ausschnitt bei mir immer weiter nach rechts und trotzdem fand ich diese eindeutig sichtbaren Inseln nicht.

      Dann wollte ich es genau wissen und habe die Umrisse von meinem Atlantis mit Stcknadeln auf Google Erde markiert. Und dann habe ich gelacht. Diese Azoreninseln liegen mitten auf meiner Atlantisinsel, das ist sozusagen der Berg 🙂

      Plato hat in seiner Geschichte wie üblich auch Wahres erzählt und zwar das, was unbedingt dem Gedächtnis der Menschheit erhalten bleiben muß. Aber Plato war ein jüdischer Freimaurer und der Rest seiner Geschichte ist erlogen und sollte wiederum nur die Herrschaft im Sinne von „es war schon immer so“ sichern. Deshalb hat er die Story gleich 9000 Jahre zurückverlegt. Obwohl Atlantis wahrscheinlich 200-300 Jahre vorher erst frisch untergegangen war.

    • 9. Juli 2016 um 11:06

      Weil ich gerade am Lästern bin, Jewblödia:

      „Entstehung der Alpen
      Die geologische Auffaltung der Alpen als mehrstufiger Prozess begann vor etwa 135 Millionen Jahren an der Wende von der Jura- zur Kreidezeit, hatte die letzte wichtige Phase vor etwa 30 bis 35 Millionen Jahren im Tertiär, hält aber in abgemildeter Form noch weiter an.“

      Es gibt eine Wasserhärte und die liegt bei rund 0,1 g/ltr oder 0,1 kg/m³. Wasser kommt von oben als Destillat herunter, da ist nix drin.

      Das Wasser bekommt seine Härte dadurch, daß es Gestein „irgendwie“ auflöst. Die Chemie spielt dabei keine Rolle. Nur die Massen sind interessant.

      Jährlich regnet es ungefähr 1 m Wasser herunter ( 1 m³/1m² = 1 m). Und dieser 1 m hat dann gedaumt ungefähr 0,0001 m Stein gefressen.

      In 135 Millionen Jahren hat das Wasser dann äh 13500 m Stein weggefressen🙂

      Der Regen ist wahr. Das Gestein ist wahr. Die Sedimente sind auch wahr. Grobfalsch sind die 135 Millionen Jahre. Es gibt nämlich auch in den Alpen noch „messerscharfe“ Grate zu bewundern und das bedeutet, der Regen kann da noch nicht lange genagt haben!

      Sagen wir mal, wir sehen auf dem Bild einen Verrundungsradius von 10 cm und setzen den mit dem Abtrag gleich. Dann kommt man größenordnungsmäßig auf ungefähr 0,1m/(0,0001m/a) = 1000 Jahre und zwar unabhängig davon, ob die Alpen vom Boden her jährlich noch 10 m nachwachsen🙂

      Wenn ich daher die Hannibal Geschichte vor 2200 Jahren glauben würde, hätte ich das Problem, wie Hannibal seine 37 Kriegselefanten über die Alpen gehoben hat, gelöst: Da waren die Alpen noch topeben und warm wie ein Tischtuch und deshalb sind seine Elefanten auch nicht erfroren. Man weiß auch noch nicht, über welchen Pass Hannibal seine mutigen Elefanten getragen hat. Zur Auswahl stehen diese Passhöhen: 1854m, 2083m, 2488m und 2947m🙂

      Ich danke immer wieder meinem Fünfer in Geschichte.

    • 10. Juli 2016 um 23:18

      Hier noch ein Schnitt durch die Erdkruste.

      Atlantis liegt bei -30° Länge und 38.1° Breitengrad und ab 8 km Krustendicke ist sie braun eingefärbt. Gelb sind die Sedimente und rot ist die Festkruste:

    • 10. Juli 2016 um 23:33

      Hier sieht man Atlantis noch etwas vergrößert:

    • 11. Juli 2016 um 00:24

      Die vier Löcher in der Erdkruste, welche die Sintflut verursachten:

      Loch Nr. 1

    • 11. Juli 2016 um 00:32

      Loch Nr. 2

      Das sind nicht die Löcher, welche dem Stöpsel in der Badewanne entsprechen. Sondern die Löcher, wo das Steingas aus der Erdkruste nach einem Impakt herausschoß und sich mit dem Sauerstoff der damaligen Atmosphäre zu Sand und Wasser verbunden hat. Die Löcher lagen allesamt irgendwo mitten in der damaligen Ozeanpfütze und beim Schrumpfen der Erde sind sie beinahe unter die kontinentale Kruste geschoben worden (Subduktion) und infolge der Biegebeanspruchung verschlossen sie sich wieder.

      Deshalb liegen alle Löcher nahe an der Ostküste des amerikanischen Kontinents.

    • 11. Juli 2016 um 00:33

      Loch Nr. 3

    • 11. Juli 2016 um 00:35

      Loch Nr. 4

    • 11. Juli 2016 um 13:43

      Meine Rohdaten (!) zu obigen Graphiken habe ich von dieser Seite:
      http://igppweb.ucsd.edu/~gabi/crust1.html

      Man findet dort auch „Anwenderprogramme“ verlinkt, welche mit Google Erde zusammenarbeiten, und vielleicht kann damit jemand etwas anfangen (mir ist es leider noch nicht geglückt). Ich hasse gezipte Programme und Dateien bis aufs Messer, weil ich damit immer Schwierigkeiten habe und das Zippen bei solchen Daten/Programmen fast keinerlei Vorteil bringt, da in den Ausgangsdateien nur 5-10% Platz eingespart wird. Ja, ich weiß, das entzippen beherrscht heutzutage jeder Depp, aber ich bin eben noch depperter.

  61. 27.te
    11. Juli 2016 um 06:18

  62. 27.te
    12. Juli 2016 um 02:02

    Lesetipp
    Für mich ein Vorbild absoluter konsequenter nationalsozialer Lebensführung
    Capitanul Corneliu Codreanu, Eiserne Garde, Legion „Erzengel Michael“
    http://velesova-sloboda.vho.org/misc/codreanu-eiserne-garde.html
    Was für Menschen es in damaliger Zeit nicht nur in Deutschland gab!
    Das obige Video ist Sarkasmus pur-die meisten der Bunzelbürgen haben dies wahrscheinlich nicht mal mitbekommen-mich hat es dennoch mal ins Lachen gebracht (ist doch dieser ganze Schwachsinn nur noch so und im Vollrausch zu ertragen)…

    • 27.te
      12. Juli 2016 um 02:31

      Hinsichtlich Roland blutet mir das Herz-was könnte er in einem freien und souveränen Deutschland den Menschen noch alles geben, sein Wissen lehren zum Wohl der Allgemeinheit!
      Tribut an R.:
      Dank für all deine wegweisenden Ausarbeitungen (allererst GKT), sowie auch alle anderen anregenden Gedanken, Veröffentlichungen von dir.

    • 27.te
      12. Juli 2016 um 03:01

      Als Leseanreiz zum Thema Codreanu ein paar Auszüge:

      „Die Judenpresse greift das religiöse Gefühl in uns an, schwächt den moralischen Widerstand im Menschen und sucht die lebendige Verbindung mit drin Ewigen zu zerreißen. Sie verbreitet antinationale Theorien, schwächt den Glauben an das Volk und entfremdet uns den Boden. Sie nimmt uns die Liebe zu ihm, die uns allezeit Ansporn zu Kampf und Opfer ist. Diese Presse stellt unsere Lebensinteressen verfälscht dar. Sie verwirrt uns und führt uns auf Abwege, die gegen unsere nationalen Interessen laufen. Sie lobt die Minderwertigen und solche, die sich bestechen lassen, damit der Fremde im Trüben fischen kann. Die wahren sittlichen Werte aber, die den jüdischen Plänen und Machenschaften gefährlich sind, werden herabgesetzt und mit den Füßen getreten. Die Judenpresse vergiftet die Seele des Volkes, indem sie täglich und systematisch über sensationelle Verbrechen, unsittliche Handlungen, Abtreibungen, sexuelle Verbrechen und dergleichen berichtet. Sie würgt die Wahrheit ab und unterstützt die Lüge mit teuflischer Beharrlichkeit. Sie greift zur niederträchtigsten Verleumdung und gebraucht sie als Waffe im Vernichtungskampf gegen die aufrechten Rumänen.“
      und das:
      „Wir nehmen an, daß heute in Rumänien zwei bis zweieinhalb Millionen Juden leben. Aber selbst wenn es weniger wären, nur eine Million – wie sie selbst behaupten -, befände sich das rumänische Volk in ständiger Lebensgefahr. Denn es interessiert nicht allein die Zahl an sich, die Menge, sondern vor allem auch die Eigenschaften derer, die diese Zahlen bilden, und besonders interessieren die Stellungen, die von den Juden im organischen Aufbau eines Staates und in allen Formen des Lebens eines Volkes eingenommen werden.“
      Es kommt alles dem eingeweihten Leser bekannt vor-dies, obschon es anfangs der 1920er Jahre geschrieben wurde!

  63. 27.te
    12. Juli 2016 um 13:16

  64. 27.te
    12. Juli 2016 um 22:37

    Es wird von den Judashandlangern enteignet und geschliffen-aber das Vermächtnis und die Weltanschauung kann man uns wenigen NICHT nehmen, NIEMALS!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156995597/Hitlers-Geburtshaus-in-Braunau-wird-enteignet.html

  65. 27.te
    13. Juli 2016 um 00:31
  66. 27.te
    13. Juli 2016 um 08:51

    Verblödung, die Dritte:

    Das Spiel ist so gefragt, dass die Server des Herstellers Niantic offenbar überlastet sind: Der Start in Europa ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. In Deutschland kann man das neuartige Spielevergnügen deshalb noch nicht genießen.

    Aus diesem Grund soll es am Samstag (16. Juli) um 19 Uhr in Berlin einen Protestmarsch geben. „Da das Release sich doch scheinbar noch etwas hinziehen wird, organisieren wir schon jetzt, aufgrund der zahlreichen Nachfragen und als Protest, die erste Pokémon-Go-Tour“, heißt es in dem Aufruf auf Facebook.

    Organisiert hat die Veranstaltung Maurice Köhler. Eigentlich wollte er sich nur mit etwa 30 Personen treffen, um sich über das neue Spiel auszutauschen, sagte er der Berliner Zeitung: „Ich kenne Pokémon seit meiner Kindheit und war schon damals begeistert“. Doch nachdem der Start in Deutschland verschoben wurde, wuchs auch das Interesse an seiner Facebook-Veranstaltung.
    Hersteller soll Sperrung von „Pokémon Go“ aufheben

    Bereits mehr als 2000 Facebook-Nutzer haben zugesagt, weitere 9000 sind interessiert (Stand 12. Juli, 14.30 Uhr). Deshalb hat Köhler mittlerweile eine Versammlung angemeldet. „Unser Ziel ist, dass der Herstellter Niantic die deutschen Fans nicht so lange vertröstet, sondern die Sperrung bald aufhebt“, sagt er.

    Geplant ist ein Marsch vom Tempelhofer Feld bis zum Alexanderplatz. Um 19 Uhr soll es am Eingang zum Tempelhofer Feld am Columbiadamm losgehen, dort soll es auch eine Kundgebung geben.
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/pok%C3%A9mon-go-berliner-fans-demonstrieren-fuer-spiel-veroeffentlichung-in-deutschland-24383402

    Siehe da>>>für wirklich „wichtige“ Dinge wird sogar demonstriert…
    Was für ekle hirnentkernte kranke egomane Schwachmaten-ein schwacher Trost-diese Seuche/Krankheit verbreitet sich weltweit unter den SmartphoneZombies.

  67. 13. Juli 2016 um 11:48

    Dieter Broers verkündet, daß es Außerirdische gäbe und auch dieser Affe von Brüssel, Juncker, in einer Rede darauf hingewiesen hat, daß den Außerirdischen unsere Erde irgendwie nicht gefällt.

    Früher haben die Pfarrer behauptet, dieses und jenes sei Gottes Wille und man habe sich danach zu richten und heute ist man eben moderner geworden und behauptet, alles sei der Wille dieser Außerirdischen!

    • 27.te
      13. Juli 2016 um 14:22

      Tja, um die in der Masse erfolgreich herangezüchteten Hirnkeiler zu verarschen, bedarf es eben mittlerweile keinerlei Niveau mehr-das find ich nur noch erschreckend-deshalb geht mir auch das IQ-Gefasel und Überlegenheit der weiße Rasse usw. extrem auf den Zeiger…
      Welchen „Respekt und Hochachtung“ die Regierungspuppets für ihren Wach-und Werkschutz haben, zeigt das hier sehr gut!
      https://politikstube.com/george-w-bush-bei-gedenkgottesdienst-fuer-tote-polizisten-in-bester-laune/
      Wer für bunte Papierschnipsel solche Arschlöcher bei ihren kriminellen Machenschaften abdeckt und schützt, kann nur moralisch-geistiger Abschaum ohne Ehre, Charakter und Selbstachtung sein!

    • 27.te
      13. Juli 2016 um 21:24

      Hallo Roland
      Ich weiß nicht, ob du das auch schon ausgeschöpft hast-wenn nicht, dann schau dir das nachfolgende mal an-es ist auf jeden Fall eine weitere Verbreitungsmöglichkeit für deine wichtigen Publikationen (GKT etc.pp.)!
      http://homment.com/about
      Das ist bei mmnews mit eingebunden.
      Einen Versuch ist’s wert, denk ich.
      GruSS

  68. 13. Juli 2016 um 20:14

    …die FAZ hat die 30 wertvollsten deutschen Unternehmen, die DAX Unternehmen, befragt. Und alle zusammen haben einen Umsatz von 1.1 Billionen €uro und sie haben 3.5 Millionen Beschäftigte.

    Und diese Unternehmen gemeinsam haben bis Juni 54 Migranten fest angestellt. Die deutsche Post: 50, SAP: 2, Merk: 2.

    Das heißt 27 DAX-Unternehmen haben keinen einzigen Migranten angestellt, auch nicht Daimler. Und das war doch Herr Zetsche der im letzten Herbst davon gesprochen hat, dass die Flüchtlinge, er hat von den Flüchtlingen gesprochen, als die Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder und gesagt: genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes.

    Und dann stellt er nicht einen einzigen von ihnen an, nicht mal zur Show, was für ein Offenbarungseid.

    Quelle: YT – Daimler und die Flüchtlinge· Beatrix von Storch

    Wieso „Offenbarungseid“? – Genau die Erfüllung der fremdbefohlenen Vorgabe:

    „Holt euch die Billigkräfte (getarnt als „Flüchtlinge“) ins Land um zu glauben ihr Industriellen werdet in Zukunft ordentlich Kohle für eure Unternehmen scheffeln, auf Kosten deutscher Menschen. Wir zerschlagen aber genau dann eure Industrie wenn ihr glaubt die „guten“ Gewinnler zu sein. Damit nicht ihr aber eure dringendst unnötigen Arbeitsunwilligen sich demnächst gegenseitig die Köppe zerschlagen im Kampf fürn Appel und nen Ei im Eifer der Selbstausrottung zum NULL-Tarif! – Keine Sorge wir werden euch wieder befreien…“

    Übrigens wurden in dieser BRD im letzten Jahr 1.800.000.000 (1.8 Milliarden) Überstunden geleistet, davon rund 50%, also 900.000.000 (900 Millionen) Überstunden – unbezahlt!

    Macht einen durchschnittlichen Reingewinn für die BRD-Industrie von: 18.729.000.000€ (~19 Milliarden) durch unbezahlte Arbeitszeit, oder anders: jährlich arbeiten Angestellte für diese BRD-Industrie 105.337 Jahre rund um die Uhr ohne Lohnzahlung!

    Nicht genug? Na gut!

    Offiziell wurden 2015 medial untertriebene 1.8 Millionen „Flüchtlinge“ herbeigewunken. Jedes Jahr wandern aber auch noch zusätzlich und selbstverständlich ~300.000 Ausländer durch die offenen Tore dieser BRD auf den nicht vorhandenen Arbeitsmarkt hindurch, so dass wir demnächst jährlich auf 2.1 Millionen nichtdeutsche Zuwanderer zählen dürfen die sich zu den derzeit rund 10.000.000 (10 Millionen) Arbeitssuchenden gesellen wollen.

    Mittlerweile haben sich genau deswegen BRD-beauftragte kriminelle Organisationen von sogenannten Unternehmensberatern zusammengerottet, die sich ausschließlich darum bemühen, Ausländer auf den hiesigen BRD-Arbeitsmarkt zu vermitteln mit der Order: deutsche Arbeitnehmer nicht mehr in Arbeit zu bringen!

    Grund ist: für ausländische Arbeitnehmer kann der Arbeitgeber beliebig niedrige Gehälter aushandeln, die Lohnsteuer, Krankenversicherung etc. wird vollständig von der verjudeten BRD übernommen. So entstehen der Industrie kaum Lohnkosten und gar keine Steuerausgaben für ausländische Arbeitnehmer. Für vermittelte Ausländer kassieren die Unternehmensberater neben den Lohnanteil auch BRD-Prämien, die für deutsche Arbeitnehmer nicht gezahlt werden.

    Noch immer nicht genug? Na gut!

    2017 tritt ein neues Pflegemodell in kraft: Motto „ambulant vor stationär“. Gleiche Leistung auch für an Demenz erkrankte.

    Ganz dolle Nummer mag da der eine oder andere denken, aber: die bisherigen 0,1,2,3+HF Pflegestufen werden auf 5 Pflegegrade umgekaspert, so dass eine stationäre Pflege deutlich teurer wird im Eigenanteil als eine ambulante Pflege „zu Hause“. Der Trick: durch die listige Auflage, dass Altenheime nur noch Einzelzimmer anbieten dürfen, steigen zwar die Kosten für die alten Menschen, gleichzeitig werden rund 1/4 der Pflegekräfte demnächst arbeitslos weil schlicht die „Bewohner“ fehlen, na klar wer kann sich da denn noch ein Altenheim leisten.

    Dennoch heuchelt die Politik kurz vor den Wahlen: die deutschen Pflegekräfte müssen duchschnittlich 8.5 Tonnen am Tag heben, durch Überstunden und Ausbeutung ausgemergelt, lasst uns ihnen helfen… wir brauchen mehr „Pflegekräfte“ für keine Arbeit… aus dem Ausland!

    Noch immer nicht genug?

    • Fritz
      13. Juli 2016 um 20:33

      Hier ein kleiner „Wahrheitssplitter“. Leider reicht die Gehirnkapazität der dumpfen „Masse“ nicht mehr aus, um die Konsequenzen zu begreifen:

      ++++++++++++++

      Die Deutsche Einheit ist vom Bundesverfassungsgericht schon 1991 als null und nichtig erklärt und verabschiedet worden. Aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24. April 1991 – BvR 1341/90 – wird die Entscheidungsformel veröffentlicht:

      Das Gesetz vom 23. Sept. 1990 zu dem Vertrag vom 31. August 1990 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Herstellung der Einheit Deutschlands- Einigungsvertragsgesetz-….unvereinbar und nichtig.

      Hier ist es nachzulesen. http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl191s1215b.pdf
      {Linkadresse angepasst - MCE}

      Was bedeutet dies?

      Dem Volk wurde seit 1990 vorgegaukelt, daß es zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik eine Vereinigung gab.

      Der Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (a.F – alte Fassung) wurde lt. Einigungsvertrag am 23. 09. 1990 aufgehoben. Somit konnte auch keine DDR dem Grundgesetz der BRD gem. Artikel 23 zum 03. Oktober 1990 beitreten. Die in der Präambel aufgeführten neuen Länder sind erst am 14. Oktober 1990 gegründet worden. Somit war auch ein Beitritt dieser Länder gemäß Art. 23 Grundgesetz (a.F.) nicht möglich.

      Ein rechtswirksamer Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes hat daher bis zum heutigen Zeitpunkt nicht stattgefunden.

      Somit erstreckt sich kein Grundgesetz und keine Gesetze einer Bundesrepublik Deutschland auf das Gebiet der DDR/Mitteldeutschland. Daher sind Behörden einer vorgeblichen BRD nicht befugt, Vorfälle, Ereignisse oder Gegebenheiten, die ausserhalb des Geltungsbereiches des Grundgesetzes auf dem Gebiet Mitteldeutschlands stattfinden oder stattgefunden haben, zum Anlaß und zum Gegenstand judikativen Handelns zu machen. Dies bedeutet eine Überschreitung der örtlichen Zuständigkeit und damit einen eklatanten Verstoß gegen den Art 20 Abs. 3 GG.
      Welche Folgen ergeben sich daraus?

      Die Bürger der ehemaligen DDR sind somit keine vermeintlichen Bundesbürger
      Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR/Mitteldeutschland darf kein Recht der Bundesrepublik Deutschland angewendet werden, dies ergibt sich aus Artikel 20 Abs.3 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden)
      Allen vermeintlichen BRD-Behörden auf dem Gebiet von Mitteldeutschland fehlt jegliche rechtsstaatliche Grundlage zum Handeln

      Somit kann vom Volk Mitteldeutschlands auch keine Bundesregierung gewählt werden!

      +++++++++++++++++

      http://brd-schwindel.org/urteil-bundesverfassungsgericht-der-einigungsvertrag-ist-nichtig/

      +++++++++++++++++

      Schlau genug um stupide Arbeiten auszuführen, aber zu blöde, um irgendetwas zu begreifen.

      „Die Lüge ist äußerst unpraktisch. Sie verlangt ständige Nachbesserungen ( und irgendwann wird sie kompliziert.
      Kirchenvater Augustinus … hat erklärt, warum die Lüge schon methodisch nicht funktioniert.
      Eine Gesellschaft, in der die Lüge zur allgemein akzeptierten Verkehrsform gehört, marschiert in den Schwachsinn.“

  69. Fritz
    13. Juli 2016 um 22:10

    Lügenscheisse a´la RT:

    [http://brd-schwindel.org/keine-zurueckhaltung-mehr-brd-als-treibende-kraft-der-globalen-sicherheit/]

    —>Auch da muss man nach den Nuggets suchen.

  70. 13. Juli 2016 um 22:30

    @27.te: Deine Empfehlung für http://homment.com wurde von WordPress als „Werbung“ eingestuft. Auch fehlgedeutete Kommentare müssen dann vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden, habe da keinen Einfluss drauf…

  71. 27.te
    13. Juli 2016 um 22:44

    @Fritz
    Für alles garkein Gesetz-na und?-die haben die Büttel mit scharfen Waffen und machen einfach trotzdem weiter!
    Kein Kunststück, bei der Masse an Maximalverblödeten, die auch das alles überhaupt nicht interessiert.
    Da hier seit 08.05.1945 nix mehr souverän ist und war lohnt es nicht, sich mit den „Gesetzen“ übermäßig zu beschäftigen-im Gegentum-es wird schyzophren, einerseits kreidet man den Zustand an, und beruft sich dann flugs wieder auf einen Furz aus Karlsruhe (der Stadt der Freimaurer *LOL*) oder WAS?!
    Insofern ist dein Beispiel vom Komödienstadl „Grunzgesetzgerücht“ eh n’schlechter Witz-WAS in aller WELT hat dieses vom Deutschen Volk NIEMALS legitimierte JudenhurenKollegium von Ytzigs Gnaden UNS zu sagen, anzuweisen?
    @MCE
    Die überschüssigen Kommentare bitte löschen, wenn’s geht-Danke und GruSS!

  72. 27.te
    13. Juli 2016 um 23:28

    Mal noch was zum Lachen-BRD-DummDoofSatire at best:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/steuerbetrug-anklage-gegen-geheimagent-werner-mauss-1.3077463
    Brüll, der 0815 „SuperDuperBRDAgent“ von USraels Gnaden…vor dem BRD-Scheingerücht-das ist sicher, immer, wenn man glaubt, es geht nicht mehr bekloppter-dann findet man in Judäo-BRD den absoluten Brüller zum abwiehern….

  73. 27.te
    14. Juli 2016 um 00:40

    Der ultimative Kontrast-einer der Besten von damals-ich im Heute habe mit Grauen die Zonbies vor Augen…

  74. 14. Juli 2016 um 02:22

    Ich habe wieder einmal etwas gefunden, einen Oberschenkelknochen eines Dinos. Dazu heißt es im Begleittext:

    Als Grundlage für die Messung diente demnach der größte gefundene Oberschenkelknochen. „Von Kopf bis zur Schwanzspitze war der Dinosaurier insgesamt 40 Meter lang“, sagte Carballido. „Und mit erhobenem Hals war er etwa 20 Meter groß – so groß wie ein Gebäude mit sieben Stockwerken.“

    Den Forschern zufolge muss das Tier 80 Tonnen gewogen haben, „so viel wie 14 afrikanische Elefanten zusammen“, heißt es auf der Internetseite des Paläontologie-Museums.
    spiegel.de/wissenschaft/natur/dinosaurier-groesster-dino-in-argentinien-gefunden-titanosaurus-a-969936.html

    —————

    Also wollmer mal:

    Für welche Belastung ist dieser Knochen ausgelegt?

    Dazu nehme ich den Oberschenkelknochen eines Menschen. Der ist 50 mm dick und soll 15000 N aushalten, also 1,5 t (Daten aus einer Quelle).

    Mensch wiegt aber keine 1,5 t sondern hat nur eine Masse von 100 kg und wiegt dann 1000 N, also 0,1 t.

    Das Gewicht samt sonstigen Kräften lastet manchmal auf einem einzigen Oberschenkelknochen und er ist optimal konstruiert. Der Sicherheitsfaktor gegenüber der Gewichtskraft beträgt 1,5 t / 0,1 t = 15.

    Ähnliche Verhältnisse dürfen wir auch bei dem Dinoknochen erwarten. Beim Vergleich mit dem Mann kann man ungefähr einen Dinoknochendurchmesser von 45 cm annehmen.

    Dieser Knochen ist also für eine normale Gewichtsbelastung von (45 cm / 5 cm)^2 * 0,1 t = 8 t ausgelegt.

    Hoppla, aber oben steht etwas von 80 t!

    Die Lösung:
    Bei „meiner“ 5 x so großen Erde darf das Vieh auch 25 x mehr Masse haben und das sind dann 8 t x 25 = 200 t.

    Diese 200 t Masse mit nur 8 t Gewicht passen auch viel besser zu einem 40 m Dino, da bei 40 m Länge und 80 t bestenfalls eine Schlange mit 1,6 m Durchmesser herauskäme. Und die ähnelt höchstens dem Schwanz oder dem Hals eines 40 m langen Dinos.

    Diese Paläontologen lügen uns also irgendwie die Hucke voll. Das müssen sie auch, weil eben der Knochen nur für 8 t Gewichtskraft ausgelegt ist und es kaum glaubhaft ist, daß ein 40 m Tier nur 8 t schwer sein kann, so viel wie ein ausgewachsener Elefant. Deshalb „wagen“ sie wenigstens 80 t zu sagen, weil das schon beeindruckender ist. Das bedeutet aber, daß dann dieser Knochen nur noch einen Sicherheitsfaktor 1,5 enthält und der Dino beim Stolpern sich jedes Mal die Knochen gebrochen hätte. Die tatsächliche Bruchlast dieses Dinoknochens beträgt dann 120 t und bei 8 t Dinogewicht bei der damaligen Erdgröße reicht das auch aus.

    DAS ist das in der Mainstreamwissenschaft immer noch ungelöste Rätsel: Die Knochen sind viel zu dünn für das vermeintlich große Gewicht der Dinos, welche sich aus der Skelettgröße aber ergibt!

    • 16. Juli 2016 um 13:06

      @Roland

      Hier sieht man wie sich die Paläontologen winden wenn sie den Knochenbau der Dinos erklären wollen der doch eigentlich auf Warmblüter hindeutet.

      Da werden aus Dinos, die in der Biologie als Echsen seit jeher für kaltblüter gehalten wurden schwuppdiwupp echte kalt- und warmblütige Allround-Dinos gemacht.

      http://www.scinexx.de/dossier-detail-8-12.html

      Besonders interessant ist ja im Bezug auf deinen gezeigten Oberschenkelknochen folgende Passage:

      „….Da nun Dinosaurier auch zu den Reptilien gehörten, ging man lange Zeit davon aus, dass auch sie Kaltblüter beziehungsweise wechselwarme Tiere waren. In den 70er Jahren kam aber die Theorie auf, dass die Riesenechsen möglicherweise doch warmblütig gewesen sein könnten. Verschiedenes deutet darauf hin: Ihre Beine waren so gerade wie die der Säugetiere, ihre großen Brustkörbe deuten auf säugetierartige Herzen und Lungen hin, die Anzahl ihrer Blutgefäße war typisch für Warmblüter und sie hatten vermutlich Röhrenknochen, die eine schnelle Blutzirkulation ermöglichten. Alles Eigenschaften, die auch bei Warmblütern zu finden sind. Ihr Knochenaufbau war allgemein für eine effektive und schnelle Jagd geeignet, wozu träge Kaltblüter meistens nicht in der Lage sind. …“

  75. 15. Juli 2016 um 12:01

    Ich habe mir gerade den südlichsten Punkt von Spanien auf Gibraltar in der Vergangenheit angesehen. Ich habe mir also eine auffällige, unveränderliche Markierung gesucht und dessen Positionsvarianz über die Zeit auf Google Erde „beobachtet“. Ich stellte fest, daß dieser Punkt um rund 27 m gewackelt hat.

    Dazu nimmt man sich einfach so eine Stecknadel und steckt sie rein. Die Position dieser Stecknadel ist mit ihren Koordinaten exakt definiert. Und dann guckt man in die Historie, wie die Landschaft sich darunter verschiebt. Dabei sollte man sich einen Punkt möglichst in Meereshöhe wählen.

  76. 15. Juli 2016 um 20:46

    Das Übliche. Nizza, der übliche Staatsterror macht Sinn. Immerhin mal was Neues:
    http://82.221.129.208/ifyouareinamericayouprobablycantseethisai1.html

  77. 16. Juli 2016 um 04:17

    In Nizza starben erneut ausschließlich wirkliche Menschen durch diesen Staatsterrorismus, die verantwortlichen Wesen heucheln wie gewohnt die verlogene Anteilnahme in den Ether, schlachten demnächst wie üblich ein paar Länder aus und lassen sich danach treudoof von ihren Untertanen fröhlich abfeiern.

    Das was zu beobachten war und wohl auch sein wird: Netanjahu setzte sich im Juni 2016 im Flieger und besuchte Putin daheim. Da die USA wirtschaftlich abgestorben ist und €uropa sich durch diese verlogene „Banken- / Flüchtlingskrise“ in gleicher Abwärtsspirale befindet, suchte der Judenparasit erfolgreich seinen alten/neuen weil stabileren Wirtskörper auf. Kurz nach dem Israel/Russland-Stelldichein entschuldigte sich Erdogan panisch bei den Russen für den im Novermber 2015 ausgeführten Fliegerabschuss, wohl wissend dass Israel den kleinen Erdogan mal eben so – wie einst Gaddafi oder Saddam – abfaulen lassen wird. Leider half das ganze Honig ums Maul schmieren der türkischen Judenlinse nicht sonderlich, was wohl durch den angeblichen Miliärputsch gegen die AKP/Erdogan in dieser Türkei Bestätigung findet. Nun, nach besagten Russlandtripp von Netanjahu, wollen nun auch die USA und Russland spontanplötzlich ihre Beziehungen neu ausrichten, um den gemeinsamen und bösen Dämon, die sogetaufte „ISIS“, endgültig auszutreiben. Natürlich werden sie es meistern dürfen, denn Israel wird unterstützend der zauberhaften ISIS keine Aufträge mehr befehlen.

    Na wie wunderbar, ISIS in Urlaub, Flüchtlinge ohne Fluchtlust, Erdogan in Rente, €uropa wird nicht mehr erpresst und kann sich endlich wieder in aller Ruhe beherrschen lassen.

    Nizza war demnach „nur“ ein ergänzender Versuch Rassenhass in den Ländern zu schüren, um von den eigentlichen Volks-Verbrechern abzulenken. Wir erleben gleiches hier in dieser BRD bzw. ganz €uropa, ob kurzfristig mit 40mph oder schleichend über 70 Jahre. Auch diese hinterfotzige „Blacks lives matter“-Verarsche soll zum Rassenhass und letztendlich zu weltweit aufgeschwatzte und kostengünstigere Bürgerkriege ausufern, die selbstverständlich nicht überall stattfinden werden, wäre ja auch dumm. Denn ein Ziel war ja, dass die ohnehin volksfernen Politiker sich als prächtige Retter in Not aufbauschen können um eine Wiederwahl glaubwürdiger vorzugaukeln.

    Der größte Deutschenhasser von allen aber ist: der hochgejubelte Großmeister Putin! Er könnte mit nur ein paar Worten den Weltfrieden herstellen – denn er kennt die ganze Wahrheit um den „Holocaust“. Er weiß um den weltweiten Judenterror. Er setzt dieses Macht-Wissen aber gezielt nur für seinen Vorteil ein, während wir in dieser BRD nach einer größtmöglichen Doofzucht dann auch in seinem Interesse für endgültig als Deutsche weggezüchtet wurden…

    Naja, vielleicht putscht bei uns ja auch mal die Bundeswehr, wenn’se nicht gerade mit lustigen versteckenspielen beschäftigt sind:

    Wohl eher nicht!

    • 16. Juli 2016 um 12:44

      @MCE

      Richtiger Rassenhass würde uns jetzt sogar gut tun weil Rassenhass schon immer das beste Mittel gegen Rassenschande gewesen ist.

      Aber keine Sorge, die Deutschen sind aktuell zu doof zum Rassenhass, denn dieser bedürfte schon ein Mindestmaß an kollektiven Arterhaltungstrieb. Lieber nimmt man sich selber die Waffen aus der Hand in den man die Fehler bei sich selber sucht so wie es KenFM propagiert.

      Oder man konsumiert inszenierten Schwachsinn und lässt sich von muslimischen Produzenten vorgaukeln wie man in Deutschland über den Islam zu denken hat…

      Lächerliche Pseudo-Fußgängerbefragung… Selektiv werden da Ausländer, vermichelte Theaterjuppis und zusätzlich noch ein paar offenkundig uninteressierte und darum verunsicherte deutsche Statisten nach ihrer Meinung zum Islam befragt. Mich würde mal die Meinung des deutschen Arbeiters interessieren der neben einer Flüchtlingsunterkunft oder neben einer Moschee wohnt, denn die müssen diesen Saustall aushalten und alimentieren ihn schließlich mit ihren Steuern! Mich würde auch mal die Meinung eines Lehrers, eines Tafelmitarbeiters, eines Amts-Angestellten oder eines Polizisten interessieren die in Ausländergegenden überwiegend mit diesen „Bereicherern“ zu tun haben. Aber die werden ja nicht befragt und selbst wenn dann müssen die bei wahrheitsgemäßer Aussage um ihren Job fürchten wegen der verordneten polical correctnes. Solche Leute lässt man nicht vor die Kamera! Lieber machen TV-Sender zusammen mit rot-grün bolschewistischen Sozialarbeitern, die in ihrer 30 jährigen Drogenkarriere und nach 10 jährigen Studienanlauf fürs Sozialpädagogen-Diplom noch nie einen Tag WIRKLICH gearbeitet haben, Dokumentarfilme über das „harte Los“ der Türken und sonstigen Kanaken welche natürlich wegen der „sozialen Ausgrenzung“ durch den deutschen Michel „keine andere Wahl“ haben als Bildung zu verweigern, Autoritäten zu missachten, Drogen zu dealen und Deutsche zu bestehlen/ zu verprügeln / zu ermorden / zu vergewaltigen. Diese Sozialarbeiter haben natürlich ein „gesundes“ Interesse an aller Art Asylanten und Einwanderern aus bildungsfernen Kulturkreisen, denn dies bedeutet gesicherte „Arbeit“ für diese an sich überflüssigen pseudointellektuellen Kreaturen die von unseren Steuern fürs Scheiße labern bezahlt werden.

      Was Putin angeht so ist der Vogel für mich genauso Luft wie alle anderen ausländischen Politiker die uns keinen Nutzen bringen.

      • 27.te
        16. Juli 2016 um 14:43

        @DVG
        Einfach thumber Rassenhaß spielt denen in die Hände, welche einen „Clash der Kulturen“ inszenieren wollen-außer massenhaft Tote kommt unterm Strich nichts positives für uns dabei heraus!
        Rasse-und Heimatbewußtsein nenne ich es-dies und endlich die Erkenntnis, das die größten Feinde selber „Deutsche“ Verräter und Mitläufer derer sind-die durch den jahrzehntelangen Verrat die Zustände hier besorgt haben würden eine Grundlage für positive Umwälzungen bieten.
        Leider sind auch gerade sich selber Patrioten nennende einfach zu faul sich das notwendige geschichtliche und politische Hintergrundwissen anzueignen. Vielleicht willst du ja mal wieder einen Ausflug machen und die Antwort an so einen hoffnungslosen Fall versuchen?
        Der nennt sich „Realist“…
        https://volksbewegung.wordpress.com/2016/07/13/meuthen-luegt-weiter/#comment-227

  78. 16. Juli 2016 um 14:32

    Einfach zum kotzen! Ohne Worte!

    Gebt euch das Video einfach mal in voller Länge

    Nachschlag gefällig? Moslem rastet aus weil Nicht-Moslems am Ramadan essen

    (https://www.youtube.com/watch?v=YpvNNaVhhKg)

    Hier suchen die Grünen Freiwillige die den Asylanten das essen aufs Zimmer tragen:

    (https://www.youtube.com/watch?v=QeRmXZWrNho)

  79. Frank
    16. Juli 2016 um 17:34

    Heute habe ich Ihnen eine überaus positive Botschaft zu überbringen!

    Die beiden ersten Biologischen Naturgesetze der Germanischen Heilkunde von Dr. Ryke Geerd Hamer gelten nach einem Sachverständigen Gutachten als „allgemein anerkannt„!

    Somit existieren nun hochoffiziell und amtlich ZWEI Medizinen, zwischen denen jeder Patient wählen darf.

    Dieses Sachverständigengutachten erfolgte im Zuge des Antrags auf Wiedererteilung derApprobation von Dr. Hamer auf Ersuchen der Landesärztekammer Hessen im Zusammenhang des Artikels von Prof. Merrick aus dem Jahre 2005, welcher bereits damals erklärte, dass die beiden ersten Biologischen Naturgesetze von Dr. Hamer„allgemeine Anerkennung“ hätten.

    Wörtlich aus dem Gutachten Dr. Elies: „Von den 5 Grundgesetzen des Hamer’schen Systems entsprechen die ersten beiden dem etablierten Forschungsstand der/zur Ganzheitsmedizin.“

    Übersetzt aus dem Artikel Dr. Merrick: „Die beiden ersten Grundsätze von Hamers Arbeit, nämlich die psychsomatische „Eiserne Regel des Krebses“ (Hamers erstes „Gesetz“) und das Prinzip der Umkehrung der Pathogenese in Salutogenese (Hamers zweites „Gesetz“) gelten in der heutigen Ganzheitsmedizin als anerkannt.“

    Ob nun das Hessische Landesprüfungsamt für Heilberufe Dr. Hamer seine Approbationzurück geben wird oder nicht, entscheidet sich hoffentlich in Kürze. Alle fragen sich, worauf das Amt noch wartet! Das Amt scheint Zeit schinden zu wollen.

    https://marbec14.wordpress.com/2016/07/16/germanische-allgemein-anerkannt/

  80. 16. Juli 2016 um 18:41

    Die Geburtsstation einer Großstadt. Zumindest glaubt man das auf den ersten Blick. In Wirklichkeit handelt es sich um die Geburtsstation einer Kleinstadt mit rund 23000 Einwohnern. Allerdings Juden. Das Judendorf in Amerika heißt Kiryas Joel und das Durchschnittsalter beträgt dort 13,2 Jahre, was etwa 12,5 Jüdlein je Jüdin entspricht. Oder 65 Geburten je Jahr je 1000 Juden oder einer Judenexplosion von Faktor 1000 in hundert Jahren oder 7,24 % je Jahr. Natürlich wandern die „überschüssigen“ Juden aus und begeben sich dann in die „Diaspora“.

    • Fritz
      16. Juli 2016 um 19:56

      Ey Manno, das errinnert mich an diese Alien-Filme, wo sie immer versuchen müssen, die Eier zu zerstören, bevor sie ausschlüpfen.

      Womöglich ist es schon zu spät…

  81. Fritz
    17. Juli 2016 um 08:01

    [http://www.geoengineeringwatch.org/geoengineering-watch-global-alert-news-july-16-2016/]

    @Fritz
    Es ist nicht so wie es aussieht…

    Fritz:
    Es ist noch viel schlimmer. Wer ein bisschen englisch kann, sollte mal reinhören und schauen. Der Krieg läuft schon täglich über unseren Köpfen und dank RF in unseren Köpfen und das schon seit 70 Jahren.
    Wer noch meint das [Wetter] ist normal, leidet wahrscheinlich schon unter akutem Schwachsinn oder ist zuviel geimpft worden. Bitte auch das beachten, was Mr. Wigington zum Dokumentarfilm „VAXXED“ (zu deutsch etwa „GEIMPFT“) sagt.

    • 17. Juli 2016 um 14:05

      Fritz, überprüfe einmal den Hinweis in meinem Kommentar vom 15. Juli 2016 um 12:01 selbst. Es findet natürlich ein Kampf statt. Aber ein ganz anderer!

  82. Fritz
    17. Juli 2016 um 10:49

    “ Es handelt sich um Macht und Kontrolle und wir haben Staatschefs die in der UNO gesprochen und bestätigt haben, dass ihr Land durch die Programme der Klima-Modifikation der NATO vertrocknet. Dass ist eine Tatsache, eine gesicherte Tatsache und unsere Medien berichten nicht darüber.

    Die Machtstruktur, der industrielle Militärkomplex wird sich niemals geschlagen geben, niemals.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    “ Ich habe über diese Geoengineering-Programme mit einer Person gesprochen, die Zugang zu vertraulichen Informationen hat. Ich kann ihren Namen nicht veröffentlichen, aber die Konversation wiedergeben, sie sagte folgendes:

    Die Regierung wird diese Programme niemals bekannt geben, weil sie wissen, wenn es die Öffentlichkeit entdeckt, ich zitiere ihre Worte.. werden sie die Verantwortlichen finden und sie erschießen oder vor ein Exekutionskommando stellen..

    Sie wissen, dass die Öffentlichkeit darauf reagieren wird.. !!! “

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    [http://www.weather-modification-journal.de/dane-wigington-experte-f%C3%BCr-solar-energie-geoengineering-klimakrieg-und-biologische-kriegsf%C3%BChrung/]

    • 17. Juli 2016 um 14:36

      Fritz, „Die Regierung wird diese Programme niemals bekannt geben“, aber die Begründung danach ist eine Scheinbegründung! Ich selbst habe ab und zu nur einen kurzen Hinweis gegeben und dabei gehofft, daß es nur wenige verstehen werden und die auch ihren Mund halten werden. Es ist in diesem Fall tatsächlich wichtig, daß die Bevölkerung nicht den wahren Grund der Maßnahmen kennt. Weil dann das Vorhaben in höchstem Maße zum Nachteil Aller (!) gefährdet ist.

      Als ich selbst vor vielen Jahren auf die Sache zufällig stieß, habe ich meinen Rechner erst einmal angeworfen und die Sache untersucht. Danach panikte ich durch, aber voll! Nicht anders würde es der Bevölkerung ergehen, wenn sie etwas ahnen würde und genau dies würde die Gegenmaßnahmen verhindern! Ich sehe aber auch, daß die Maßnahmen greifen und deshalb hat sich meine Panik auch wieder gelegt. Ich habe auch immer wieder versucht die Ungefährlichkeit der Maßnahmen darzulegen. Es geht also garantiert (!) nicht um unsere Vergiftung.

    • 17. Juli 2016 um 14:57

      Fritz, in diesem Zusammenhang erinnere ich an meine Email vom 17.08.2015 17:54 an Dich!

      • Ein Blogwanderer
        1. August 2016 um 21:01

        „Es geht also garantiert (!) nicht um unsere Vergiftung.“

        @Roland

        Um was genau geht es dann?

        Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich, aus dem Gefühl heraus, diese Chemtrails (für mich) nie als Gefahr gesehen habe. Warum, keine Ahnung. Alle Panikmache zu diesem Thema sind an mir verpufft.
        Und jetzt lese ich von Dir, dass dieser „Sprühvorgang nichts Schlimmes ist; somit sehe ich mein Gefühl bestätigt.

        Dennoch würde mich interessieren, was steht wirklich hinter dem Geoengineering.

  83. Fritz
    19. Juli 2016 um 12:23

    @Roland
    “ Ich habe auch immer wieder versucht die Ungefährlichkeit der Maßnahmen darzulegen. Es geht also garantiert (!) nicht um unsere Vergiftung.“

    Alles klar Leute, legt euch wieder hin. Der Scheiss der tagtäglich gesprüht wird transmutiert da oben und kommt als Dünger oder Raumerfrischer runter. Sie wollen auch keine Macht und Kontrolle ausüben. In diesem Sektor wäre das für die Drahtzieher ein absolutes Tabu. Keine hausgemachten Überschwemmen, kein Manipulieren des Jetstream, Keine Tornados, kein …

    Kissingers: “Control oil and you control nations; control food and you control the people.” ist in diesem Zusammenhang so zu sehen, daß Sprit für die Sprühflotte und Bordverpfegung gesichert werden muss, weil sonst….

    Die Wahrheit wird sich nicht mehr allzu lange vertuschen lassen.

    • 19. Juli 2016 um 18:54

      Fritz, der Dreck von oben entspricht nicht mehr als dem Dreck, den der Wind normalerweise auch aufwirbelt! Nur läßt man den von weiter oben herabrieseln, um tatsächlich das Klima zu beeinflussen. Aber der Dreck selbst ist nicht gesundheitsschädlich und die Menge ist nur ein sehr kleiner Bruchteil von dem, was der Wind normalerweise sowieso aufwirbelt.

      Ich kann in diesem Zusammenhang immer wieder nur auf die Kommentare hier ab 13. Juni 2016 um 15:45 und speziell 15. Juni 2016 um 12:55 verweisen!

      Dazu ergänze ich noch zu der Auswertung der Daten von „sauberer Himmel“:

      1. Zink
      Der durchschnittliche Zinkgehalt des Bodens beträgt 0,012%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 1,8 gZink/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,05 g/m² Zink auf uns herab.

      2. Silizium
      Der durchschnittliche Siliziumgehalt des Bodens beträgt 25,8%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 3870 gSilizium/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,031 g/m² Silizium auf uns herab.

      3. Aluminium
      Der durchschnittliche Aluminiumgehalt des Bodens beträgt 7,57%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 1135 gAluminium/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,014 g/m² Aluminium auf uns herab.

      4. Eisen
      Der durchschnittliche Eisengehalt des Bodens beträgt 4,7%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 705 gEisen/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,009 g/m² Eisen auf uns herab.

      5. Kupfer
      Der durchschnittliche Kupfergehalt des Bodens beträgt 0,01%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 1,5g Kupfer/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,0046 g/m² Kupfer auf uns herab.

      6. Mangan
      Der durchschnittliche Mangangehalt des Bodens beträgt 0,085%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 13 gMangan/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,0038 g/m² Mangan auf uns herab.

      7. Barium
      Der durchschnittliche Bariumgehalt des Bodens beträgt 0,026%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 3,9 gBarium/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,0026 g/m² Barium auf uns herab.

      8. Strontium
      Der durchschnittliche Strontiumgehalt des Bodens beträgt 0,014%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 2,1 gStrontium/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,0017 g/m² Strontium auf uns herab.

      9. Nickel
      Der durchschnittliche Nickelgehalt des Bodens beträgt 0,015%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 2,3 gNickel/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,00042 g/m² Nickel auf uns herab.

      10. Blei
      Der durchschnittliche Bleigehalt des Bodens beträgt 18 ppm. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 0,27 gBlei/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,0003 g/m² Blei auf uns herab.

      11. Titan
      Der durchschnittliche Titangehalt des Bodens beträgt 0,41%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 61 gTitan/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,00014 g/m² Titan auf uns herab.

      12. Chrom
      Der durchschnittliche Chromgehalt des Bodens beträgt 0,019%. Das bedeutet, in 10 mm Erdschicht sind dann natürlicherweise durchschnittlich 2,8 gChrom/m² enthalten. Von oben rieselt jährlich 0,000024 g/m² Chrom auf uns herab.

      Bei den gemessenen Proben könnte vielleicht noch ein gewisser Anteil aus dem üblichen Autoverkehr/Flugverkehr mit enthalten sein. Aber bei diesen Zahlenrelationen kommt es darauf bereits nicht mehr an. Wenn dieser Chemtrailmix giftig sein sollte, wäre eine halbstündige sommerliche Wanderung bei etwas Wind auf einem Feldweg bereits tödlich! Und mich hat zumindest bis jetzt noch nicht die dreiviertel Tonne Tabak ins Grab gebracht, welche ich bisher geraucht habe.

      Demnach müßte ich von den bisher gerauchten 375 g Blausäure und 30 g Benzol wohl mehrfach tot umgefallen sein und mindestens durchgängig bis in die Haarspitzen mit Krebs verseucht sein.

      Überdies habe ich mit dem Rauch auch noch 0,16 g Alu und 0,15 g Kupfer und 0,4 g Zink und 0,4 g Blei inhaliert.

      Oder soll ich nur deshalb überlebt haben, weil ich auch noch 1 g Silber und 0,015 g Gold mitgeraucht habe?
      (de.wikipedia.org/wiki/Tabakrauch)

      Von dem ganzen Chemtraildreck schafft der Normalmensch nicht einmal die Masse des Goldes während seines ganzen Lebens einzuatmen. Wegen des Regens!

      Zu:
      „Sie wollen auch keine Macht und Kontrolle ausüben.“

      Natürlich wollen sie das und dazu benutzen sie höchst wirkungsvoll die Medien und nicht das depperte volksverdummende HAARP!

      HAARP übt auf unser Gehirn denselben Einfluß aus wie ein ganz normaler Kurzwellensender, also die Amateurfunkfunkfrequenz zwischen Mittelwelle und UKW. Der einzige Unterschied ist der, daß die Signalgröße bei HAARP vielleicht 1/100 oder 1/10000 derjenigen normaler Sender in unserer Umgebung entspricht. Wäre es anders, müßte jedem Amateurfunker die Lizens entzogen werden. Weil seine nähere Umgebung immerhin mit einigen Watt Sendeleistung bestrahlt werden kann. Amateurfunker sind im Allgemeinen auch nicht verblödet, obwohl sie der Antennenstrahlung voll ausgesetzt sind!

      • Fritz
        19. Juli 2016 um 20:44

        Wer das noch für normal hält, gehört normalerweise eingeliefert.

        Sonnenuntergang:

        Ich beende die Diskussion hiermit. Ansonsten schließe ich mich „27.te“ an:

        „Hinsichtlich Roland blutet mir das Herz-was könnte er in einem freien und souveränen Deutschland den Menschen noch alles geben, sein Wissen lehren zum Wohl der Allgemeinheit!
        Tribut an R.:
        Dank für all deine wegweisenden Ausarbeitungen (allererst GKT), sowie auch alle anderen anregenden Gedanken, Veröffentlichungen von dir.“

        Schade dass wir in so einer behinderten Welt leben müssen. Ich merke gerade daß es regnet. 100% natürlich – garantiert.😉

        • 19. Juli 2016 um 22:45

          Fritz, ich bestreite doch in gar keiner Weise die Chemtrails und auch nicht die Wettermanipulation! Ich selbst habe doch anhand einiger Berechnungen nachgewiesen, daß die „Streifen am Himmel“ KEINE Kondensstreifen sein können und daher Chemtrails sein MÜSSEN! Dazu benötige ich nicht einmal chemische Analysen.

          Ich weise nur darauf hin, daß der Zweck ein vollkommen anderer ist, als es vom Mainstream verbreitet wird! Und daß diese offenkundigen Wettermanipulationen nicht zur Vergiftung der Menschheit gemacht werden! Wenn man uns vergiften wollte, wäre das wohl in allerkürzester Zeit mit rund 5 kg radioaktiven Jod aus den Kernreaktoren möglich, welches eine Cessna über Deutschland in aller Ruhe versprüht! Nach vielleicht 6 Monaten kann man die verwesten Knochenreste gefahrlos aufsammeln.

          Allerdings bekommen die Juden dann auch das andere Problem nicht mehr gelöst!

          Das Jod nehme „ich“ wegen der kurzen Halbwertszeit. Nach diesem halben Jahr ist die Landschaft praktisch ohne Radioaktivität. Die Menschen hingegen sind bereits nach einer Woche mausetot.

  84. 19. Juli 2016 um 22:07

    Eventuell sollten wir uns wieder die Abstraktion verinnerlichen: „das Undenkbare zu denken“ um das gemeinsames Ziel nicht zu vernachlässigen.

    Nun, ich bin wahrlich kein Experte auf allen Gebieten und ersetze oftmals Logik mit Emotion. Dennoch denke ich aber dass jedes einzelne Einwirken in die Natur zwar für sich zunächst unschädlich scheint, zumindest wird es medial so dargestellt, jedoch erst in ihrem Zusammenwirken als die tödlichste Waffe für diesen Planeten zu erkennen ist.

    Nehmen wir also an: Chemtrails sind in ihrer Zusammensetzung aufgrund der Partikelgröße usw. zunächst unschädlich, auch können sie nicht zielgerichtet ausgesprüht werden aufgrund von Verwehungen etc. Auch die HAARP-Frequenzen sind aufgrund ihrer Eigenschaften u.ä. an für sich nicht wirklich negativ spürbar beeinflussend.

    Was wäre aber, wenn das Problem der zielgerichteten lokalen Verseuchung mittels Chemtrails durch den Einsatz von HAARP gelöst würde? Ich denke da an das simple Prinzip des „Mixers“, welches über HAARP und dem auslösen von z.B. Tornados simuliert würde. Dank der künstlich erzeugten Tornados würde Material in höher gelegenen Sphären aufgewirbelt, mit dem giftigen Zeugs der Chremtrails kontaminiert und nach den Verwirbelungen wird dieses Material dank der Anziehungskraft wieder zu Boden stürzen. Hierdurch würden nicht nur niedere Schichten der Atemluft- auch würde das Erdreich nachhaltig verseucht werden. Das alles regional begrenzt auf den Wirbelradius besagter Tornados.

    Um diesen Vorgang in eine Möglichkeit von Garantie zu pressen, wird (zumindest in den VSA) kontaminiertes? Kondenswasser über Turbinen in die Lufthöhen gepumpt um es je nach vorhersagbaren Windrichtungen fast gezielt und sintflutartig abregnen zu lassen, ab 14:43 ist €uropa zu sehen:


    Quelle: Germany and texas floods – Proof both are entirely manmade

    Wie gesagt, ich bin absoluter Laie und auf Analysen angewiesen die einem das Nachdenken erleichtern. Aber auch ohne tiefgreifend nachzudenken bemerkt auch einer wie ich die Proportion zu dem aufgeklärten Menschen und (die wie scheinbar zufällig) enstehenden Katastrophen.

    Zumindest in dem Fall würde es stimmen: die klimagemachte Menschenkatastrophe!

    • 20. Juli 2016 um 02:28

      7000 Kraftwerke in USA. Schön. Ich lege nach: Die durchschnittliche primäre Leistung je Weltbürger (Öl, Gas, Kohle, Holz, Diesel, Benzin samt Kernenergie) beträgt 1 kW inklusiv aller Neger und wir haben davon 7 Mrd. Diese Leistung wird maximal in Wasserdampf freigesetzt. Macht dann 7e12 W.

      Durchschnittlich regnet und schneit es weltweit vielleicht 0,5 m/a (gedaumt). Das macht dann 2e16 W.

      Der Mensch ist also mit einem Anteil von 0,00035 am Klimageschehen irgendwie „beteiligt“.

      In dem Video wurden Fragen gestellt. Fragen sind immer nötig, um Zusammenhänge erfassen zu können. Allerdings gibt es auch Fragen, welche man einem Baumaffen beim allerbesten Willen nicht beantworten kann, weil er die Antwort als Baumaffe niemals verstehen kann! Dann wird der Baumaffe sich natürlich beklagen, daß man ihm seine Frage nicht beantwortet hätte und das ist nicht einmal gelogen.

      Interessant war auch der Auftritt dieses Negers, welcher Weißen anscheinend irgendwelche Antworten geben sollte. Ich lache da nur noch.

      Alleine das Wettergeschehen voraussagen zu wollen, ist extrem schwierig. Die Rechnerei belastet selbst unsere Superrechner extrem. Und eigentlich müßten noch 1000 mal mehr Daten in Rechnung einfließen, damit die Rechnung etwas zuverlässiger wird. Allerdings, na ja, dann brauchen wir auch mindestens 1000 x schnellere Rechner oder wegen des mit dem Quadrat ansteigenden Rechenaufwands 1000000 x schnellere.

      Die Erde hat ca. 511 Mio Quadratkilometer Oberfläche. „Eigentlich“ möchte man ein Gitternetz von 100 m Länge haben und das natürlich auch in der Höhe. Aber bereits bei einem 1 km Netz müssen die augenblicklichen Daten von rund 6 Millarden Orten berücksichtigt werden und für jeden einzelnen „Luftkurort“ sind vielleicht 20 Daten nötig. Alleine die Eingangsdaten für eine Rechnung benötigen schon eine 250 GB Festplatte.

      Das nächste Problem ist die Gleichzeitigkeit der Datenlieferung. Wenn man vom einen Ort Daten von vor 6 Stunden hat und vom anderen den jetzigen Istzustand, ist das für die Prognoserechnung eine mittlere Katastrophe. Selbst wenn man eine Ortsdatentransferrate von 10000 Orten je Sekunde annimmt, dauert das Übermitteln von 6 Mrd. Orten immer noch eine Woche🙂

      Da ist das Wetter aber schon vorbei🙂

      Da kann man höchstens noch stolz verkünden, daß Wetter vor drei Tagen hat sich annähernd so verhalten, wie man es heute vorausgesagt hat.

      In Wirklichkeit speist man in das laufende Modell, welches irgendwann einmal gestartet wurde, fortlaufend die gerade zur Verfügung stehenden Werte ein und rechnet von nun an mit diesen neuen Werten einfach weiter. Gleichzeitig basteln die Mathematiker und Physiker auch laufend am laufenden Rechenmodell herum und versuchen die Modellabweichungen in den griff zu bekommen und so kommt es, daß man heute das Wetter für rund drei Tage mit 60% Sicherheit voraussagen kann. Früher waren es meist nur drei Tage mit 50% Sicherheit. Und noch früher hat man ohne Rechnerei demokratisch über das zukünftige Wetter abgestimmt. Wenn von 10 Meteorologen 6 meinten, es wird regnen und die anderen sagten, ihr spinnt, wurde mit 60% Wahrscheinlichkeit Regen prognostiziert!

      Die Wetterpropheten haben es wirklich schwer, weil man deren Ergebnisse immer überprüfen kann.

      Nun habe ich mir einmal diese Seite kurz angeschaut:
      http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/patente-fuer-chemtrails.htm#Method of modifying weather

      Unter „Auswirkungen der Sprühmaterialien auf die Gesundheit“ (unten) findet man diese Aussage:

      „Bisher vorgenommene chemische und biol. Analysen aus der Luft und aus Niederschlägen (Fallout) nach intensiven Chemtrailsaktivitäten weisen darauf hin, daß darin z.T. stark gesundheitschädliche Substanzen sind. “

      So eine Aussage bewerte ich als manipulative Deppenaussage. Weil NICHTS über die Menge dieser gesundheitsschädlichen Substanzen gesagt wird. Auch 100 g Salz sind vielleicht tödlich. Oder 10 Liter Wasser. Es kommt auf die Mengenangabe (und auch Aufnahmezeit) an, weil JEDER beliebige Stoff in zu großer Menge schnell aufgenommen eine giftige Wirkung hat! Auch der Sauerstoff, den wir atmen, kann tödlich sein.

      Entsprechend muß er hier noch mit dem ganz gefährlichen Flugzeugtreibstoff JP8 nachhelfen:

      „Diese verstärken jene Probleme zusätzlich, die bereits jetzt durch die zahlreichen giftigen Bestandteile der Verbrennungsrückstände in ’normalen‘ Kondensstreifen existieren. Es ist vielfach nachgewiesen, daß die Flugzeugabgase (Jet A-1 oder JP8) schon hochgradig giftig sind und die Umwelt stark belasten.“

      Dies ist eine lächerliche und falsche Aussage. Selbst das Diesel oder das Benzin an der normalen Tankstelle ist immer hochgradig giftig! Die Treibstoffzusätze bei JP8 liegen bei ca. 0,1 %. Und nach der Verbrennung ist davon im Abgas nichts mehr enthalten! Es hat sich genauso wie der Treibstoff in CO2 und H2O umgewandelt! Beim Auto kommt hinten auch kein direktes Gift mehr heraus. Wenn man hingegen ein Schnapsglas Benzin säuft, dürfte das auch ohne Streichholz bereits kritisch sein (Daumen).

      Ich habe mir vor einiger Zeit mal JP8 „angesehen“ und daher weiß ich das.

      Die Aussagenkombination „giftige Chemtrails“ und noch dazu „gaaaanz giftiger Treibstoff“ zeigt bereits, daß offenbar große Mühe besteht, die Giftigkeit der Chemtrails nachzuweisen!

      Dann habe ich auf derselben Seite unter Rubrik „Inhalte/Gifte“ mir „Krankheitssymptome nach intensiven, wolkenbildenden Flugaktivitäten“ angesehen.

      Da lese ich dann:

      „Über die Atemluft gelangt der Fallout aus den in jedem Falle künstlich herbeigeführten Wolken – egal ob aus ‚echten‘ Kondensstreifen oder aus ‚Chemtrails‘! – auf die Haare, Haut und in die Schleimhäute von Augen und Mund. Durch die Atmung gelangen sie zunächst in die Atemorgane (Nase, Mund-Rachenraum, Luftröhre, Bronchien, Lunge). Über die Nahrungskette gelangen sie in Verdauungsorgane, Blut und Lymphe und werden im Gewebe abgelagert.“

      Das ist einfach nur vollkommen bedeutungsloser Unsinn! Diese von mir bereits nachgewiesenen 0,12 g/m²a Dreck von oben insgesamt bewirken auf der Haut nichts. Weil, wie ich ebenfalls nachgewiesen habe, derselbe Dreck bei jedem Stückchen aufgewirbelten Feldweg ein Vielfaches davon in derselben Qualität beträgt! Zudem ist der Mensch mit einem hochwirksamen Atemfiltersystem ausgerüstet und deshalb wird dieser Dreck sogar herausgefiltert und gelangt nicht in die Lunge. Das ist dann der Nasenpobel.

      Die Titulierung dieses Drecks als Fallout ist zudem hochmanipulativ! Unter Fallout versteht man radioaktiven Dreck und da genügt bereits ein Mikrogrammstäubchen. Bei Plutonium argumentiert man ebenso falsch mit seiner Giftigkeit, wo schon wenige Gramm tödlich sein sollen (so blöde lautete mal eine Aussage). Diese vollkommen verharmlosende (!) Aussage entspricht dem Äquivalent, daß man nach einem 8,8 cm Flaktreffer auch Kopfschmerzen bekommen kann. 1 Milligramm Plutonium kann rund 10000 Menschen töten.

      Es gelangt auch kein lungengängiger Nanodreck mehr aus der Hochatmosphärenluft zu uns, weil dieser Nanopartikel sehr schnell miteinander verklumpen. Außerdem kommt der Dreck von oben zusammen mit Wasser herunter. Im Gegensatz zum aufgewirbelten Feldwegdreck!

      Mit der Nahrung gelangt der Dreck auch nicht in größerer Menge in unseren Körper, weil die Planze denselben Dreck aus dem Boden mit ihren Wurzeln zieht und die Blätter ebenfalls vom Feldwegstaub durch den Regen saubergehalten werden. Es ist derselbe Dreck!

      „beobachtete Gesundheitsprobleme kurz nach intensiven wolkenbildenden Flug-Aktionen,.. “

      Soso. KURZ nach den Sprühaktionen. In dieser scheinbar beweisenden Kürze liegt der Haken. Es dauert mindestens zwei Tage, bis der Dreck unten ankommt und der Dreck kommt nicht da herunter, wo er gesehen wurde!

      Von solchen Gesundheitsbeschwerden habe ich auch schon ganz gläubige, aber hypersensible Kameradinnen berichten hören, welche bereits nach fünf Minuten über selbsterlebte Symptome direkt nach dem Chemtrailüberfliegen völlig glaubhaft berichten konnten!

      Eine Nachrechnung ergab, daß der Jetpilot wohl einen mit Chemtrail getränkten Schlappen verloren hat. Der braucht nämlich ungefähr 5 Minuten bis er unten ist.

      Unter „Luft-Feinstaubanalyse von Luftfiltern in den USA“ fand ich auch „Meßwerte“. Wie üblich werden keine relevante Daten mitgeteilt. Es wird nichts über die Filtergröße und die Luftmenge gesagt, mit welche diese Filter belastet wurden! Ohne diese Angaben sind die Werte VOLLKOMMEN aussagelos!

      Hier wird offensichtlich psychologisch entsprechend „Angst frißt Seele auf“ bewußt und das bedeutet bösartig manipuliert!

      Ich bin noch nicht fertig. Aber mit diesem Kommentar.

    • Fritz
      20. Juli 2016 um 10:59

      Gute Nacht, Marie.

      Wer mehr wissen will liest das ebook:

      [https://www.amazon.de/No-Natural-Weather-Introduction-Geoengineering-ebook/dp/B00KNCUSZW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1469004003&sr=8-1&keywords=weatherwar101] EUR 4,36 auch lesbar mit Kindle PC oder DRM entfernen und mit Calibe in epub umwandeln.

      Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von obigen Dane Wigington, er scheint ein PsyOP zu sein, der nicht will, dass die wahren Gründe an Tageslicht kommen. Denn nur dann läßt sich eine Lösung finden, falls das überhaupt noch möglich ist.

      s. [http://weatherwar101.com/geoengineering/california-drought]

      Dank an MC für das Video.

      Es hätte auch anders kommen können. Ist es aber nicht. Laut dem Prinz zu Schaumburg-Lippe hatte Adolf Hitler für die Nachkriegszeit gewaltige Pläne – von der Bekämpfung der Krebskrankheiten bis hin zu den riesigen Kraftwerken, welche er zusammen mit den Staaten in der Sahara bauen wollte, um die Solarenergie zu nutzen.
      Aber auch das haben die Arschlöcher verhindert.

  85. 21. Juli 2016 um 07:14

    @27.te

    Auf deinen Vorschlag hin habe ich gewisser Seite und einen gewissen @Realist mal einen Besuch abgestattet aber das was ich zu sagen hatte war wohl zu viel fundierter antisemitischer Input für den Seitenbetreiber (https://volksbewegung.wordpress.com/2016/07/13/meuthen-luegt-weiter/#comment-245)
    denn der komplette Kommentarstrang wurde gelöscht!

    Dabei hatte noch so viel zu berichten was die Eigenheiten der Juden angeht, darum ja auch der abschließende Wink mit dem GKT-Zaunpfahl. Aber ich glaube das war wohl das Stichwort für die entlockte Judensau von Seitenbetreiber die Diskussion zu beenden und alle Spuren zu verwischen:

    Hier der Kommentar:

    @Realist

    „…Daß Juden eine antikapitalistische Ideologie in die Welt gesetzt haben sollen, erscheint mir doch etwas abwegig….“

    Dieser Satz offenbart vollkommen wie wenig du dich mit der Judenfrage beschäftig hast. Ich gehe mal wohlwollend von plumper Faulheit aus.

    Sowohl Vater als auch Mutter von Karl Marx (eigentlich Karl Mardochei) waren Juden. Marx hat sogar familiäre Bindungen zum berüchtigten Mayer Amschel Rothschild und sogar zu Heinrich Heine!

    In der Sowjetunion waren über 90% aller höheren Staats und Parteifunktionäre JUDEN. Und dies selbst nach dem Schauspiel des „großen Terrors“ in dem tatsächlich nur die Judenbande um Leo Trotzki von der rivalisierenden Judenbande um Larza Moses Kaganowitsch gewaltsam abgelöst wurde.

    Die personelle Verjudung der Sowjetunion unter Lenin und Stalin lässt sich lückenlos mit sowjet-amtlichen Dokumenten (Pressemitteilungen und Amtsbekanntmachungen) nachweisen. In folgenden Büchern wurden diese von den Sowjetbehörden selbst veröffentlichten Informationen bezüglich der Postenverteilung, zusammengetragen.

    https://archive.org/details/Kommoss-Rudolf-Juden-hinter-Stalin_793

    https://archive.org/details/Fehst-Herman-Bolschewismus-und-Judentum

    Ein interessantes Video:

    In Deutschland ist der Marxismus ebenfalls von Anfang an in den Händen der Juden gewesen. Ferdinand Lassalle, Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg, Kurt Eisner, Ernst Däumig, Paul Levi, Fritz Wolfheim und Eugen Levine sind da nur die prominentesten Juden gewesen. In den unteren Rängen der SPD / USPD / KPD und den Schreibstuben der marxistischen Presse tummelten sich die Juden zu Tausenden.

    Diesen „roten“ Juden arbeiteten „schwarze“ Juden in den konservativen und liberalen Parteien in die Hände, in dem sie planmäßig selbst gerechteste Forderungen der Arbeiter ablehnten um Unmut in der Arbeiterschaft zu sähen und so den jüdischen Marxistenführern einen Vorwand zu liefern völlig überzogene Forderungen zu stellen und damit die Arbeiter zum gewaltsamen (revolutionären) Klassenkampf gegen den Staat aufzuhetzen. Diese Hetze führte dann zur Verbrecherrevolte des Novembers 1918. Ich erinnre da zb an die Zeit vor dem ersten Weltkrieg in der die nationalliberale Partei (der angebliche Gegner der SPD) von den Juden Bamberger, Lakser, Friedberg, Schiffer und Paasche, geführt wurde. Die späteren Parteiführer: Stresemann (später Führer der DVP) und Bassermann waren immerhin noch jüdisch verheiratet. Derselbe Stresemann war im Weltkrieg der Leiter der jüdisch verseuchten Kriegsgesellschaften welche den deutschen Nachschub planmäßig sabotierten.

    Heute geben ebenfalls ausschließlich Juden wie Gregor Giesi, Sahra Wagenknecht, Sigmar Gabriel, in den marxistischen Parteien Deutschlands den Ton an.

    Und im Übrigen ist der Marxismus keine antikapitalistische Ideologie sondern ein geschickter Versuch der jüdischen Parteiaristokratie, sich auf den Rücken einer verhetzten Masse getragen zu Macht verhelfen zu lassen, um sämtliche Produktionsmittel und Arbeitskraft des Volkes und Staates zu kontrollieren und somit deren Erträge zu kontrollieren und zu besitzen. Der Marxismus ist als kein Antikapitalismus sondern ganz im Gegenteil sogar der brutalste Staatskapitalismus den man sich überhaupt nur vorstellen kann.
    Eine Unzahl an Phänomenen „ernstgemneintesten“ Antikapitalismus sowjetischer Sozial-/ und Wirtschaftspolitik findest du in folgenden beiden Reden ausführlich beschrieben:
    Ein Blick in die Hölle – Rede von Dr. Joseph Goebbels auf dem Parteikongreß in Nürnberg über die Weltgefahr des Bolschewismus (10. September. 1936)

    Weltgefahr – Sowjet-Judäa – Rede von Alfred Rosenberg (10. September 1936)

    HEIL HITLER!
    HEIL GASKAMMERTEMPERATUR!

  86. 21. Juli 2016 um 15:04

    Ob ich das schon geschrieben habe oder irgendwo nur schreiben wollte, weiß ich nicht mehr.
    ————-

    Deine Gedanken mußt Du wohl noch einmal neu sortieren. Weil Du eine voll erlogene Historie glaubst und die als Grundlage hernimmst. Deine antiken Schriftstellerbücher wurden ungefähr um +1500 herum geschrieben. Also nicht vor 2000 Jahren. Gleiches gilt für die Bibel und viele andere Schriften. Dies sagt nicht nur Fomenko sondern auch ich🙂

    Fomenko hat festgestellt, daß unsere gesamte Geschichte auf nur einer einzigen Urgeschichte beruht, welche man vielfach einfach aneinandergereiht hat. Die Namen wurden etwas ausgetauscht und schon hat man eine mehrtausendjährige Geschichte erfunden. Fomenko ist Mathematiker und hat dies auf diesem Weg einwandfrei ermitteln können.

    Seit +1400 spricht man von der „Neuzeit“. Schaut man sich einmal die tatsächliche Bevölkerungsentwicklung verschiedener Länder an, wird man den Grund für diese Neuzeit leicht feststellen können: Es gab damals keine Menschen mehr!

    Zumindest in Europa muß ein kosmisches Ereignis die damalige Menschheit ausradiert haben. Ich vermute, daß dies der Chiemgauimpakt war. Und außerdem vermute ich, daß gleichzeitig auch der Riesimpakt stattgefunden hat und nicht vor 15 Mio Jahren. Das war also gestern.

    Von der Zeit davor wissen wir auch nur so viel, wie man unter einer mehrere Meter dicken Schlamm und Lehmschicht vermuten kann. Das heutige Köln sieht vollkommen anders aus als das darunterliegende. Gleiches gilt auch für Trier, wo die „Römer“ unter einer 5 m dicken Lehmschicht begraben sind.

    Von der Zeit vor +1400 kennen wir nur den Entwicklungsstand und daher wissen wir, daß die noch nicht mit Handy und Atombombe gekämpft haben. Aber wir haben es innerhalb von rund 600 Jahren bis zum Handy geschafft!

    Es ist wohl nicht anzunehmen, daß die alten Größen, welche schon Mathematik, Geometrie und Logik beherrschten und astronomische Berechnungen durchführen konnten, innerhalb von 1000+ Jahren es nur bis zu Keule und Speer geschafft haben. Einen solchen Entwicklungsstand erreicht man innerhalb weniger Jahrhunderte nach der Steinzeit, welche durch die Sintflut verursacht wurde.

    Vor der Sintflut gab es eine vollkommen andere Welt. Aus einigen Schlüsselbeobachtungen können wir erahnen, daß die bereits eine Hochtechnologie beherrschten, von der wir noch träumen. Ich spinne da nicht rum, wenn ich behaupte, daß die bereits Hosentaschenprotonenbeschleuniger zum Steinschneiden hatten. Das beweisen die Schnittfugen mit weniger als 100µm Schnittbreite, wo die einzelnen Sandkörner noch mittig durchschnitten wurden und die beiden Sandkornhälften auf den aufeinanderliegenden Steinen festgestellt werden können. Das geht nicht einmal mit Lasertechnik. Aber mit 100 MeV Hosentaschenprotonenbeschleunigern, welche ohne Vakuum jedes beliebige Material schneiden konnten.

    Das war damals der Akkuschrauber des kleinen Mannes. Das Gerät hat in der Bibel auch einen Namen bekommen: Shamir. Mit einer Akkuladung konnte man mehr als einen Quadratmeter Gestein durchschneiden.

    Unsere gesamte „antike“ Literatur hat nur den Zweck, die Vergangenheit so zu konservieren, daß sie dem Normalmenschen wie ein Märchen vorkommt, er aber dennoch diese Märchen an seine Kinder weitergibt und damit die Vergangenheit konserviert.

    Zu erkennen, daß der Inhalt der Sagen, Mythen und Legenden Wahres aus der Vergangenheit enthält, ist also sehr wichtig. Unwahr ist nur das gesamte Göttergedöns drum herum. Das ist bewußt eingebauter Schrott zum Verwirren und Unglaubhaft machen. Es sollen nur Eingeweihte wissen, was dies bedeutet. Ich bin zwar nicht eingeweiht, aber ich erahne es aus anderen Gründen. Ich kenne sogar die meisten Legenden allerhöchstens vom Hörensagen und da auch nur bruchstückhaft. Aber mir reicht das bereits aus, um wegen anderer unabhängiger Fakten das unglaublich Wahre darin erkennen zu können.

    Wesentlich ist zunächst nur, daß nach der Sintflut der Menschheit oder dem wesentlichen Teil davon, nur eine kurze Entwicklungszeit gegönnt war. Gerade eben bis „Pfeil und Keule“. Dann kam die zweite Katastrophe, der „kleine“ Impakt.

    Heute lügt man das als „kleine Eiszeit“ herunter. Aber immerhin könnte der Zeitpunkt +1316 stimmen.

    Was bedeutet der Impakt eines kleinen 1,5 km Meteoriten?

    Nix Gutes und das ist unabhängig davon, ob er in der Luft noch zerborsten ist wie beim Chiemgauimpakt, oder ein großer Teil tatsächlich voll in die Erdkruste einschlägt, wie beim Riesimpakt.

    Ein in der Luft sich zerlegender 1 km Meteorit setzt alle 20 cm Flugweg ungefähr eine Hiroshimabombe frei! Das ist auf 1000 km Flugweg gleichmäßig verteilt gerechnet.

    Der Riesimpaktor soll 1,5 km und das Chiemgaukaliber 1 km groß gewesen sein. Die Richtungen werden als zwar genau gegensätzlich angegeben, aber das ist nur eine Frage der richtigen Interpretation des Geschehens. Richtig ist, daß ein sich zerlegender Meteorit auch Teile nach oben in „dünne Luft“ wegsprengt und die deshalb noch weiter fliegen können als der Hauptkörper und deshalb flog der Chiemgauimpaktor von Südwest nach Nordost und nicht umgekehrt. So wie auch der Riesimpaktor, der rund 170 km daneben landete.

    Obelix sagt also Wahres, wenn er befürchtet, daß der Himmel ihm auf den Kopf fallen könnte! Und wir „Aufgeklärte“ lachen darüber nur blöde. Es würde mich nicht wundern, wenn die Erfinder von Obelix ebenfalls Freimaurer sind!

    Um +1400 herum wurde auch die Kirche erfunden, wenn man Kammeier Glauben schenkt. Ich glaube ihm, weil auch andere Tatsachen dafür sprechen.

    Nach diesem Impakt war Europa praktisch menschenleer. So menschenleer, wie Europa nach der Explosion von rund einer halben Million 1 Mt Bomben eben sein kann. Es war alles ausgelöscht und von der Druckwelle umgepflügt und deshalb liegt eben das „römische“ Trier unter einer 5 Meter dicken Lehmschicht. Und in anderen Gegenden sieht es auch nicht viel besser aus.

    Ich weiß nun nicht, ob die Freimaurer bereits vor diesem Inferno tätig waren oder erst danach die günstige Gelegenheit genutzt haben, um ein vollkommen neues Politsystem den Menschen aufs Auge zu drücken: Das Herrschersystem.

    Woher wußte der antike Schriftsteller Ovid etwas vom goldenen Zeitalter?

    Dazu muß man wiederum wissen, daß Ovid sein Werk um ca. +1500 herum geschrieben hat! Das sagt Fomenko anhand seiner Schriftanalysen mittels der Mathematik. Und ich glaube ihm, weil auch andere Tatsachen dafür sprechen.

    Ovids Aufgabe war es ebenso wie in den anderen Märchen, die Vergangenheit zu konservieren. Er wußte also noch um ca. +1500 herum, daß es dieses goldene Zeitalter gegeben hat!

    Ich nehme an, es ging mit der Sintflut zuende. Oder mit dem ChiemgauRiesimpakt.

    Anhand der 700 Jahre bis heute und der vielleicht 500-600 Jahre vorher, kann man das Sintflutereignis auf vor etwa 1300 Jahren vermuten, also vorgestern oder für das Jahr +700.

    Wieviele Juden müßte es heute geben, wenn die ihr oberstes Gebot 1300 Jahre befolgt haben und ich heutige Wachstumsraten der Juden zugrundelege und zwei Juden die Sintflut überlebt haben?

    Das sind mehr als alle Strände der Welt Sandkörner haben. Wenn ich die Sintflut dagegen in das Jahr +1700 verlege, müßten wir heute schon 14 Milliarden Juden haben. Dies entsprach den gemessenen 12,5 Jüdlein je Jüdin in der Judenstadt Kiryas Joel, wo der Altersdurchschnitt 13,2 Jahre beträgt. Die werfen wie die Karnickel!

    Die Juden kann es daher noch nicht lange geben und daher ist auch die gesamte jüdische Geschichte voll erlogen!

    Mit 4,5 Kindern ab +1300 und 9 Pärchen (hier ein Chinese, da ein Neger….) ist es kein Problem, die Weltbevölkerungsgröße oder die europäische Bevölkerungsgröße von +1900 zu erreichen.

    Aber dann gibt es das Problem, daß Kriege in der Neuzeit mangels Menschenmasse nicht möglich gewesen sein können. Also nix da mit dem Dreißigjährigen Krieg und anderen erlogenen Kriegen, welche nur der selbsternannten Judenherrschaft Legitimation verleihen sollen! Es gab nicht einmal Gründe für Kriege bei all dem menschenleeren Land und deshalb gab es auch keine Soldaten!

    Die Freimaurer waren anfangs tatsächlich Maurer aber organisierte Maurer, welche eine ganz bestimmte Aufgabe hatten. Sie bauten prächtige, beindruckende Herrschersitze in die Landschaft und setzten einen der ihren als Herrscher hinein und gaben ihm eine kleine Leibwache mit und statteten ihn mit gefälschten Papieren aus!

    Das war dann der sogenannte Adel, der sich selbst ernannt hat. Nachdem das Herrschersystem installiert war, wurden die Freimaurer „zivil“.

    • 21. Juli 2016 um 15:12

      Daß ich der wohl allerverückteste Hobbyhistoriker bin, ist zwischenzeitlich sicherlich ebenso bekannt wie mein Dauerfünfer in Geschichte. Vor vielen Jahren, als mich Geschichte erst ganz am Rande zu interessieren begann, der Interessenpegel stand damals noch auf ca. 0,03%, bemerkte ich aber schon, weshalb mich Geschichte nie interessiert hat und ich sie als Lehrfach für völlig überflüssig hielt. Ich war nämlich der Meinung, daß es unmöglich ist, als Kind Geschichte verstehen zu können und erst mit zunehmendem Alter und Erfahrung kann man die Historie vielleicht einschätzen.

      Ich glaube, meine Meinung ist richtig. Mit Geschichte in der Schule werden wir automatisch indoktriniert und das Denken in ganz bestimmte Bahnen gelenkt und diese gefestigt. Und heute sehe ich, in welch unglaublichem Maße dies zutreffend ist. Und dies gilt eben nicht nur für die „heute morgen“ Geschichte von 1933 sondern auch für die gestrige und vorgestrige.

      Ganz kurz noch ein anderes Thema, meine Gaserdetheorie. Dazu die nur 5 Sekunden lange Szene genau ab 10:33

      Man sieht, wie das Wasser aus dem Boden herausschießt! Woher kommt das Wasser? Das ist ganz normales überall vorhandenes Grundwasser, welches vielleicht 2 bis 20 m unter der Erdoberfläche sich befindet.

      Das Wesentliche ist aber das Herausschießen! Das Wasser steht offenbar unter Druck. Aber weshalb? Hat sich die Landschaft um einige Meter „geschrägt“, sodaß das Badewannenwasser etwas hin und herschwappt?

      Das Schwappen ist wegen des stark schwappdämpfenden Sand/Erdreich-Bodens nicht möglich und ein Landschaftsschrägen in solchem Ausmaß ist auch nicht erkennbar.

      Gemäß der Gaserdetheorie werden Erdbeben durch einen Krustenabbruch am unteren Krustenrand verursacht. Außerdem sagt „sie“, daß die Erdkruste von Gas durchströmt sein muß, weil ansonsten das heiße Material am unteren Krustenrand bei dem Gasdruck von einigen tausend Bar sich nicht einmal selbst tragen könnte. Bei einem Erdbeben reißen einige zig Meter Erdkruste ab und damit ändern sich auch die Druckverhältnisse und Durchströmverhältnisse durch die Erdkruste. Das Grundwasser wird daher mit einem Gasdruck von unten belastet und deshalb spritzt es sogar aus den Spalten heraus!

      Das Geschehen werte ich als Bestätigung der Gaserdetheorie🙂

      Gleiches gilt für die veränderte Radonaktivität bei einem Erdbebenereignis. Der Grund ist derselbe.

      • Ein Blogwanderer
        1. August 2016 um 21:35

        „Das Geschehen werte ich als Bestätigung der Gaserdetheorie“

        Gaserdentheorie, noch nie gehört.

        Momentan wird das Internet der (vermeintlich) Aufgeklärten mit „FlacheErde“ Videos überschwemmt. Es scheint sich eine Art Sekte zu diesem Thema zu bilden und wer dagegen spricht wird aus dem Sektenparadies geworfen.

        Wobei, wie bei allem, haben auch die Verfechter der FlachenErde ihre Argumente, die nicht von der Hand zu weisen sind.

        „Warum kann man (bei klarer Sicht) kilometerweit gucken und sieht keine Krümmung der Erde?“

        • 2. August 2016 um 00:22

          Hier zur Gaserdetheorie samt weiterentwickelnden Kommentaren:
          https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/08/06/erdexpansionstheorie/

          Die Flachkopferdler scheitern bereits an der „kilometerweiten“ Sicht statt 10000 km weit. Eigentlich müßte man doch locker wenigstens das Himalayagebirge sehen. Die Erde sieht man umso mehr als Ball, also als gekrümmten Körper, je höher der Standort ist. Mit einem Blick auf einen Brüsselrunden Apfel kann dies wohl jedes Kind nachempfinden.

          • Ein Blogwanderer
            3. August 2016 um 09:19

            @Roland

            Danke für den Link. Habe mich gestern etwas eingelesen. Parallel dazu erreicht mich folgendes Video:

            Vielleicht kannst Du dazu etwas sagen und dem Spuk bzgl. Flache Erde ein Ende bereiten.

          • 3. August 2016 um 10:10

            Anhand der vielen Geometrie in diesem Video kannst Du sehen, daß der Videoersteller mit solchen Dingen durchaus umgehen kann. Er ist also nicht dumm. Dennoch ist Vieles falsch und scheinfaktisch erklärt und zwar bewußt. Wir haben es mit Juden zu tun. Gleichzeitig hängen sich diese Seiten auch in echte Widerlegungen z.B. 911 oder so rein.

            Zweck dieser Übung ist es, durch den offensichtlichen Unsinn „Flacherde“ gleich die gefährlichen „Verschwörungsthorien“ komplett mit zu diskreditieren!

            Es ist also völlig sinnlos, diesen Flachköpfen irgendetwas beweisen zu wollen, da ein Großteil davon Juden sind!

          • Ein Blogwanderer
            3. August 2016 um 13:22

            Danke für Deine Antwort. Allerdings wollte ich nicht die Juden überzeugen, sondern einen lieben Bekannten, der mich momentan mit diesem Thema bombardiert und ich gerne, eins, zwei – handfeste – Argumente an der Hand hätte, warum das eben nicht so ist.

            Was 9/11 betrifft, so gibt mittlerweile so viele Darstellungen, dass niemand mehr durchblickt.

            Momentan ist die, No Plane Theorie, an vorderster Aufklärungsfront.

            Und natürlich die Sprengung der Türme wegen der Versicherungssumme.

            Aber egal, nichts genau was man nicht und wird man auch nicht erfahren, außer man kennt sich mit Statik und technischen Grundlagen so weit aus, dass man weiß, was tatsächlich passiert ist.

          • 3. August 2016 um 14:27

            Das Problem bei solchen Überzeugungsversuchen ist, daß man einen Dackel nicht die höhere Mathematik oberhalb des Zahlenraums bis Zehn beibringen kann und auch nicht Physik. Man kann ihm erklären was man will, er schaut einen dabei höchstens allerliebst an. Ich bemerke das bei meinem Dackel immer wieder und versuche es daher nicht mehr.

            Dem Aufklärer sind also die Hände gebunden, wenn dem Aufzuklärenden die Kenntnisse fehlen und er solche „gemeinen“ Methoden sogar grundsätzlich ablehnt, weil sie seiner Meinung nach falsch sind.

            Bei 911 gibt es zwei Schlüsselbeobachtungen. Die eine ist das Herausschießen von einigen Tonnen flüssigen Stahls aus dem Gebäude kurz vor dem Kollaps. Dies bedeutet, es wurden mit Thermit die Stahlsäulen durchtrennt. Daß es sich um Stahl und nicht etwa um Alu handelt, erkennt man an der weißleuchtenden Farbe. Flüssiges Alu würde nicht leuchten. Das bedeutet, das Gebäude wurde präpariert und das geht nur mit Kenntnis des Juden. Daß dann noch Nanothermit gefunden wurde, beweist bereits die Beteiligung der Amiarmee, da Nanothermit zum damaligen Zeitpunkt ausschließlich von den Amis benutzt wurde und dieses rund 1 Jahr vorher erfunden war. Die tanzenden Israelis, welche das Ereignis dokumentieren wollten, zeigt die wahren Planer. Amiland ist in der Hand der Juden.

            911 war beispielgebend für nachfolgende Terrorereignisse. Erstmals wurde alles komplett ohne Tote und ausschließlich mit Hollywoodtechnik samt Schauspielern inszeniert. Es gab also keine 3000 Toten, welche so heftig betrauert wurden. Null Tote!

            Dies kann man sich an den Fingern leicht zusammenreimen, wenn man diese zweite Schlüsselbeobachtung, die RAUCHGENERATOREN, sieht:

            http://letsrollforums.com/special-effects-fake-smoke-t23532.html

            Damit erübrigen sich auch sämtliche anderen „Fragen“, weil damit alle Fragen bereits hinfällig sind und man eigentlich nur noch die Galgen bestücken muß. Den Tätern 100 Fragen zu stellen tun nur die Feindagenten, um Zeit zu gewinnen. Schließlich ist es leicht einzusehen, daß man solche Fragen gaaaanz sorgfältig beantworten muß und deshalb üben sich die Wartenden gerne 30 Jahre in Geduld. Es ist immer dasselbe Spiel.

            Wer dumm fragt gibt das Zepter des Handelns aus der Hand und unterwirft sich der Kompetenz des Befragten!

          • 3. August 2016 um 14:38

            Ansonsten: Laße Deinen Bekannten einfach mal hoch zum Jupiter gucken. Der dreht sich recht schnell. Und dann frage ihn, ob Jupiter auch eine Scheibe wie die Erde ist und ob er sich das Gesehene mit einer sich drehenden Jupiterscheibe erklären könnte.

            Wir sehen überall rotierende Kugeln und keine rotierende Scheiben! Da wäre die Erde wirklich eine groooooße Ausnahme.

          • Ein Blogwanderer
            3. August 2016 um 17:20

            Der Vergleich mit dem Dackel gefällt mir.

            Nachdem mich heute wieder ein Video zum leidigen Thema erreicht hat, habe ich einfach verlauten lassen, dass ich mich hiesigen Kugeldarstellung anschließen und ihm seinen „Glauben“, die Erde ist flach, lassen möchte.

            Ich bin kein Mathematiker oder Physiker um das alles genau erklären zu können.

            Vielleicht habe ich Glück und werde nun (was dieses Thema betrifft) in Ruhe gelassen.

            An dieser Stelle, Danke, Roland für Deine Antworten.

            PS: In einem Deiner Kommentare hier, hast Du angedeutet zu wissen, warum wir mit (sogenannten) Chemtrails „besprüht“ werden.

            Was genau ist der Grund?

          • 3. August 2016 um 17:30

            Falls Du russisch noch besser beherrschst als ich ( Null) findest Du hier eine mögliche Erklärung:

          • Ein Blogwanderer
            3. August 2016 um 20:54

            Aha, und um zu wissen, was die Aussage des Videos ist, hast Du Dich an den Kommentaren via google-trans herangehangelt?!

          • 3. August 2016 um 22:46

            Ich kannte die Problematik schon durch andere Ereignisse und suchte dann sehr gezielt nach weiteren Informationen. Die Kommentare habe ich tatsächlich erst jetzt wegen Deines Nachbohrens gelesen, ja, mit Übersetzung. Damit möchte ich das Thema aber beenden.

          • Ein Blogwanderer
            4. August 2016 um 18:58

            OK, ich möchte Dich auch nicht belästigen.

            Aber eine einzige Frage hätte ich noch 🙏🏻

            Es geht um „Bäume, Silikat, Quarz, Salz …“
            Es geht darum, dass das, was wir als Bäume bezeichnen (angeblich) keine sind. Es geht um Riesen, um Mammut-Bäume und das die Erdveränderungen (Grant Canyon z.B.) durch Abbau (so wie beim Braunkohleabbau) entstanden sind 🤔

            Die Vergleichsbilder, die in dem Video gezeigt werden, ähneln sich wirklich erschreckend.

            Bitte in der Überschrift das Thema „Flache Erde“ ignorieren, da geht es nämlich nicht drum.

            Ich wäre Dir wirklich sehr dankbar, wenn Du mir zu dem hier gezeigt, ein paar Worte schreiben würdest.

            Vielen Dank 🙏🏻

          • 4. August 2016 um 20:56

            Leider kann ich nichts dazu sagen, weil ich nur die Bilder gesehen habe, aber vom Text in Fremdsprache samt schlecht gesprochen nichts verstanden habe. Ich sah nur, daß er „große Bäume“ anscheinend bevorzugt und dasselbe sage ich in meinem Gaserdeartikel auch.
            Ich weiß auch nicht, wie er die Erscheinungen begründet.

            Im angegenen Link war leider der Text auch nicht zu lesen. Ich kann also überhaupt nichts über das Video sagen. Aber anscheinend ist es prinzipiell gut🙂

            Wenn Du alles textlich verstanden hast, dann versuche doch eine kurze Zusammenfassung zu fabrizieren, sodaß ich seine wesentlichen Thesen kennenlerne. Dazu genügen mir alleine seine Behauptungen. Die Erklärungen brauche ich dazu nicht unbedingt.

            Ich habe dann kein Problem, 10 Seiten dazu zu schreiben und auch jede Fragen zu beantworten. Bis auf das von mir bereits abgeblockte Thema rede ich gerne meterlang.

            Bei mir gibt es durchaus 45 m große Riesen und auch 3-4 km hohe Bäume samt Engel mit Flügeln und Goldflieger. Das Sintflutereignis samt Zubehör kann ich auch erklären. Erdgas, Erdöl und auch Kohle und pyroklastische Ströme und Erdbeben und 40000 Jahre Lebensalter, Pyramidenblitzbau und Tempel sind bei mir auch im Programm. Und viel Anderes habe ich sicherlich schon wieder vergessen🙂

            Phaeton kommt auch noch vor, mit Zubehör. Atlantis ist auch schon abgehakt.

            Belästigen tust Du mich nicht! Aber schreibe im August, nicht mehr hier.

  87. 22. Juli 2016 um 01:51

    Also, der erste Teil in diesem Video hat selbst mich umgehauen. Ich sagte zwar schon immer, man soll auch das Undenkbare zu denken wagen. Aber das war offenbar falsch. Man muß auch das nicht einmal im Traum denkbare Undenkbare mit einbeziehen.
    http://www.kla.tv/8628

    Ich habe gerade hoch zum Mond geguckt. Ich habe ihn zwar schon vor einigen Tagen recht bewußt, weil Vollmond, beobachtet. Aber so ganz sicher war ich jetzt gerade nicht mehr, ob ich vielleicht auch den Mond nur geträumt habe.

  88. 23. Juli 2016 um 04:56

    Wie üblich hinkt die Polizei mit ihren „neuen“ Methoden der aktuellen Entwicklung auf dem Staatsterroristenmarkt immer hinterher. Zudem traut sich die Polizei sowieso nicht an den Tatort, solange der Terrorist anwesend ist. Deshalb wird auch die neue Methode versagen.

    Ich geh mir jetzt ne Axt bei Obi kaufen und probiere die Wirkung auf dem Rückweg in der Ubahn gleich mal aus. Ich wette, da wird kein Terrorist sich an mich rantrauen, wenn ich die Axt schultere, und ich bekomme auch einen Sitzplatz, wenn ich darum höflich bitte. Habs eh mit den Beinen. Vielleicht fährt mich die Polizei von der Ubahnhaltestelle sogar noch nach Hause.

    • 23. Juli 2016 um 11:19

      @Roland

      Plötzlich ist es in München ein „Deutsch“-Iraner gewesen🙂

      Lächerlich!

      Die wahren Familienverhälnisse würden mich mal interessieren. Ich wette da bleibt dann nur noch Iraner übrig.

      Und wenn sich doch vor 18 Jahren mal ein deutscher Mann oder eine deutsche Frau der Rassenschande hingab, dann kam da nur ein vermischter vermanschter Musel raus der mit den von seinen Muselelternteil vererbten 70 IQ-Punkten gedacht hat, dass 72 Jungfrauen auf ihn warten wenn er mal eben kleine deusche kinder im Namen Allahs umbringt!

      Sicher wird es jetzt wieder Leute geben die meinen dass das alles nur inszeniert gewesen ist aber ich gehe jetzt mal ketzerisch bei geschätzten 5 Millionen Moslems die bereits hier sind davon aus, dass da MINDESTENS ein von der IS gebrainwashter ORIGINAL-Sandnigger ohne Verbindung zur CIA drunter ist der tatsächlich den Müll glaubt den die Kryptojuden in Moscheen und Internet ihn erzählen.

      • 23. Juli 2016 um 11:40

        „Sicher wird es jetzt wieder Leute geben die meinen dass das alles nur inszeniert gewesen ist aber ich gehe jetzt mal ketzerisch bei geschätzten 5 Millionen Moslems die bereits hier sind davon aus, dass da MINDESTENS ein von der IS gebrainwashter ORIGINAL-Sandnigger ohne Verbindung zur CIA drunter ist….“

        Zu Deiner Ketzerei habe ich diese kleine Info gelesen:
        —-
        Der „Journalist“ (((Richard Gutjahr))), der zuuufällig auch das Nizza „Event“ gedreht hat…
        (https://youtu.be/7D2ZrT4eDRk)

        …war auch zuuufällig in Müchen anwesend.
        Die Ehefrau von (((Richard Gutjahr))) ist Israelische Politikerin und ex-Mossad Agentin!
        ———————

        Rein zufällig hat der (((Journalist))) die Münchner Story auch nur rund 100 m daneben erlebt. Wie in Nizza.

        • 23. Juli 2016 um 13:21

          Aber das wirklich jeder Attentäter zwingend eingeweiht sein muss halte ich dennoch für übertrieben. Die Motivation für Moslems solche Dinge zu machen ist ja vorhanden, schon allein wegen dem was im Nahen Osten passiert und vor allem weil der Geisteszustand dieser Extremisten ohnehin mehr als Fragwürdig ist wenn sie kein sittliches Problem darin sehen 1600 Jahre alte Befehle eines „Propheten“ zu befolgen zb. die eigenen Töchter zu steinigen oder Leute zu enthaupten nur weil sie nicht an Allah glauben WOLLEN.

          Ich kann mir jedenfalls nicht erklären warum der IS sonst so einen Zulauf haben kann wenn es nicht bereits in der örtlichen Bevölkerung dort unten Denkstrukturen gibt auf die man eine solche Gehirnwäsche aufbauen könnte.

          Und vergessen wir nicht diese Tatsache hier:

          So gesehen ist es für Geheimdienste HEUTE wohl überflüssig extra noch Attentäter aufzubauen da diese ohnehin vorhanden sind. Mag sein das der Staatsschutz von den Absichten weiß und es einfach passieren lässt. Das würde auch das gehäufte Auftauchen dieses „Journalisten“ erklären wenn er einfach rechtzeitig von gewissen Behörden gesteckt bekommt das am Datum X und der Uhrzeit Y eine Schlagzeile auf ihn wartet.

          • Amalek
            23. Juli 2016 um 22:05

            @DV: denk mal weiter.wiso wird heute jeder und alles zum psychologen,psychiater usw.geschickt und von kleinauf an indoktriniert und mit ritalin und anderen psychodrogen „behandelt“?
            sie züchten sich ihre schläfer schon so heran wie sie es brauchen.auch darfst du einen fehler nicht machen,es ist völlig irrelevant ob der schütze ein musel war oder nicht.das alleine sagt noch garnix über ihn aus.
            wichtig ist die aussage das es ein iraner war.es war also mal wieder ein fremdrassiger invasor der hier in deutschland garnicht hätte sein dürfen, weil fremdrassige nichtweiße menschenartige hier ganz einfach nichts zu suchen haben.
            diese musel-islam-islamistisch gedöns sollten wir den koscherpatrioten in judas auftrag überlassen.unsere aufgabe als nationalsozialisten liegt darin stets den rassenaspekt in den vordergrund zu stellen um die volksgenossen auf die richtigen bahnen zu lenken.

          • 23. Juli 2016 um 22:21

            @Amalek

            „…auch darfst du einen fehler nicht machen,es ist völlig irrelevant ob der schütze ein musel war oder nicht.das alleine sagt noch garnix über ihn aus.
            wichtig ist die aussage das es ein iraner war.es war also mal wieder ein fremdrassiger invasor der hier in deutschland garnicht hätte sein dürfen, weil fremdrassige nichtweiße menschenartige hier ganz einfach nichts zu suchen haben….“

            Ja, selbstverständlich geht es allein um die Rasse denn die Religion ist nur ein Produkt rassespezifischen Wahrnehmungsvermögens. Das war doch exakt das was ich gemeint habe🙂

            Siehe die im besagten Kommentar verwendete IQ-Karte:

          • Amalek
            24. Juli 2016 um 21:58

            hier sind lustige leute unterwegs.achtet mal auf den hasbara troll „T-Lymp“ den VIB und ich in einem anderen strang enttarnt haben.aber es ist echt interessant wie viele koscherpatrioten in judas auftrag herumtrollen.

            https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/07/23/wild-west-in-muenchen-oder-terroranschlag/

        • Ein Blogwanderer
          1. August 2016 um 21:44

          Zufälle gibt s.

          Ist aber schon wieder Schnee von Gestern.

          Im Stillen wartet der gelangweilte Bundesmichel auf das nächste (crisis-actors) Attentat um sein langweiliges Leben ein wenig aufzufrischen. Das er dabei (nur) einem Hund, der mit dem Schwanz wedelt, aufgesessen ist, wird ihm im Traum nicht einfallen:

  89. Fritz
    23. Juli 2016 um 09:22

    Ist das vielleicht die Lösung? So werden wir das ganze Kroppzeug und den genetischen Abfall los. Danach wird losgeschlagen… lol

    http://brd-schwindel.org/pokmon-hysterie-erste-todesfaelle/

  90. 23. Juli 2016 um 12:26

    Dailymail berichtete von 3 weiteren Festnahmen während dem Massenmord in München, für die von öffentlicher Seite keine Begründung bzw. keine Richtigstellung angegeben wird:

    Quelle: Dailymail

    Ausgerechnet Obama & Putin haben sich zu München geäussert, Merkel noch nicht, ist ja auch im Urlaub!

    Bei der Pressekonferenz ist die Stimmung recht gut gelaunt, erste Mitteilung: man kann wieder einkaufen gehen. Zweite Mitteilung: „Deutscher“ Amokläufer diente dem „Deutsch-Iraner“ wohl als Vorbild.

    Auffällig oft wird die Aussage: unser Täter verwendet😉

  91. 23. Juli 2016 um 12:44

    Ein bißchen Wahrheit über:

    Adolf Hitler und den Nationalsozialismus

    Wohnhäuser für die Menschen erhielten im Dritten Reich oberste Priorität. In den Jahren 1933-1937 wurden mehr als 1.458.179 neue Häuser nach den höchsten Standards der Zeit gebaut.

    Jedes Haus war nicht höher als zwei Stockwerke und hatte einen kleinen Garten für den Anbau von Blumen oder Gemüse, weil Hitler nicht wollte, daß die Menschen den Kontakt mit dem Boden verlieren. Vom Bau von Mehrfamilienhäusern wurde abgeraten. Mietzahlungen für den Wohnungsbau durften 1/8 der Einnahmen eines durchschnittlichen Arbeitnehmers nicht übersteigen.

    Frisch verheirateten Paare wurden zinslose Darlehen von bis zu 1.000 Reichsmark (RM) für den Kauf von Gebrauchsgütern bezahlt. Das Darlehen mußte mit 1 % pro Monat zurückgezahlt werden, jedoch wurden für jedes neu geborene Kind 25 % des Darlehens erlassen. Wenn also eine Familie vier Kinder hatte, wurde das Darlehen in voller Höhe als bezahlt gegeben.

    Das gleiche Prinzip wurde angewandt in Bezug auf die wohnungswirtschaftlichen Darlehen, die für einen Zeitraum von zehn Jahren auf einem niedrigen Zinssatz ausgegeben wurden. Die Geburt eines jeden Kindes führte auch zur Löschung von 25 % des Darlehens bis zum vierten Kind, mit dem die Darlehensschuld ganz gelöscht wurde.

    Die Landwirte profitierten ebenfalls. Zwischen 1933 u.1936 wurden in Deutschland mehr als 91.000 Gehöfte gebaut. 1935 wurde das Landwirtschafts-Erbrecht eingeführt.

    Es gewährleistete, daß alle Betriebe größer als 15 Hektar nur durch Familienerbschaft übertragen werden.

    Alle Gewerkschaften wurden zu einer Organisation namens Deutsche Arbeitsfront (DAF) vereinigt. Die Rechte der Arbeitnehmer wurden geschützt von einem sozialen Ehrengericht, das die Beschäftigungsbedingungen festlegte.

    Diese Regelungen waren besser als alle vergleichbaren Rechtsvorschriften der damaligen Welt – und sogar bis heute. Als Ergebnis der harmonischen Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gab es keine Streiks mehr.

    Die Besteuerung von Arbeitnehmern, insbesondere solchen mit Familien, wurde stark reduziert.

    Der Reichsarbeitsdienst wurde 1934 unter der Leitung von Konstantin Hierl geschaffen. Er diente anfänglich zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Später wurde er für alle Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren für einen Zeitraum von sechs Monaten als obligatorisch verlangt. Seine Mitglieder kamen aus allen Klassen der Gesellschaft. Er diente für verschiedene bürgerliche, Landwirtschafts- und Bauprojekte. Eines seiner Hauptziele war, Kameradschaft zu vermitteln.

    Die Organisation Mutter und Kind wurde für das Wohlergehen, die Gesundheit, Sicherheit und finanzielle Unterstützung von Schwangeren und Müttern mit Kindern geschaffen. Zur Unterstützung deren Bedürfnisse wurden über 30.000 lokale Zentren, Kindergärten, Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt. An Mütter mit unzureichenden Mitteln wurde Kindergeld ausgezahlt.

    Am 14. Juli 1933 wurde das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses geschaffen. Dieses Gesetz förderte die Ausbreitung von wertvollen, gesunden Neugeborenen, und verhinderte gleichzeitig eine Nachkommenschaft von erbkranken Menschen, die eine schwere Belastung für die Gemeinschaft bedeuteten.

    Für das Jungvolk (10 bis 13 jährigen Jungen), die Hitlerjugend (14 bis 18 jährigen Jungen), der Jungmädelbund (10 bis 13 jährigen Mädchen), und der Bund deutscher Mädel (14 bis 18 jährigen Mädchen) wurden Organisationen gegründet, um Zeichen zu setzen und Jugendliche für Staatsbürgerschaft und Nation vorzubereiten.

    Sport und Erholung wurden aktiv gefördert.

    Alle großen kommerziellen und öffentlichen Belange mit Erholung in Werften, Sportplätzen, Schwimmbädern, moderne Kantinen mit separaten Raucher-Zimmern wurden frei zur Verfügung gestellt. Im August 1936 fanden die Olympischen Spiele in Berlin statt und waren ein voller Erfolg. Deutschland war die erfolgreichste Nation mit 100 Medaillengewinnen, darunter 41 Gold.

    Ferienlager wurden zu subventionierten Preisen zur Verfügung gestellt, während Seereisen auf großen Kreuzfahrtschiffen ins Ausland ermöglicht wurden mit dem Programm „Kraft durch Freude“. Diese Reisen standen für Arbeiter zur Verfügung, die nicht mehr als 300 RM pro Monat verdienten, jedoch wurden solche Arbeiter bevorzugt, welche 200 RM oder weniger verdienten. Die britische Regierung ließ nicht zu, daß diese Schiffe in England andocken, aus Angst, daß seine unterdrückten Arbeiter die Wahrheit über die Arbeitsbedingungen in Deutschland erfahren würden.

    Im Winter 1933-1934 wurde als grosse Erleichterung der Arbeit das Winterhilfswerk bekannt. Dieses wurde durchgeführt um den Millionen von Armen und Arbeitslosen zu helfen. Diejenigen Personen, die eine Arbeit hatten, wurden gebeten, einen kleinen Teil ihrer Löhne für Arbeitslose zu spenden im Austausch für ein Glas oder ein hölzernes Abzeichen.

    Am ersten Sonntag jedes Monats bereiteten sich Familien mit einem guten Einkommen ein Eintopfgericht und spendeten das eingesparte Geld für die Bedürftigen, die dafür eine warme Mahlzeit in einer großen Gemeinschaftsküche genießen konnten. Über 17 Millionen Arbeitslose, Tagelöhner, Witwen und Waisen konnten durch diese karitativen Bemühungen der Menschen unterstützt werden.

    In Bezug auf Kriminalität, war eine der ersten Amtshandlungen Hitlers, die Polizei zu entwaffnen und ihre Gummiknüppel zu entfernen. Er tat dies, damit die Menschen sich weniger bedroht fühlen und mehr Verständnis für die Rolle der Polizei gewinnen. Zur gleichen Zeit entspannte ein Gesetz den privaten Besitz von Waffen. Kriminalität fiel auf sehr niedrige Werte, während Drogendelikte unbekannt waren.

    Der Schutz der Rechte der Tiere war ein wichtiges Anliegen der Nationalsozialisten, die ein Gesetz in diesem Sinne, nämlich das Reichstierschutzgesetz, schufen.

    Das Reichsnaturschutzgesetz war eine Bekanntmachung vom 26. Juni 1935. Es war eines der fortschrittlichsten Gesetze seiner Zeit und umfaßte die Langzeit-Waldbewirt­schaf­tung, das heute noch für die Wiederaufforstung von Wäldern angewendet wird.

    Aber dieser Mann war ja so schlimm und ein Monster, vor allem aber hat er ja zur Elite gehört, er enttarnt in seinen Reden diese Brut und gehörte zu ihr! Mehr sinnfreie Worte habe ich noch nie gehört!

    Wenn man keine Wirtschaft versteht, sollte man eben das Ganze nochmal durchnehmen, das Land lag wirtschaftlich am Boden, also mußte ER zu ihnen gehen.

    Verfasser unbekannt
    https://huettendorferansichten.wordpress.com/

    • 23. Juli 2016 um 14:59

      @Roland

      „…Am 14. Juli 1933 wurde das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses geschaffen. Dieses Gesetz förderte die Ausbreitung von wertvollen, gesunden Neugeborenen, und verhinderte gleichzeitig eine Nachkommenschaft von erbkranken Menschen, die eine schwere Belastung für die Gemeinschaft bedeuteten….“

      Gutmenschen werden im Wort „wertvollen“ wieder eine gesellschaftliche oder propagandistische Abwertung von Menschen mit Erbschäden sehen die man ja angeblich gehasst oder verachtet hätte nur weil sie einen Kostenaufwand bedeutet haben, aber dass man diese Menschen gehasst hätte, dem war ja überhaupt nicht so.

      Jedenfalls erinner ich mich an folgende Passage aus Mein Kampf zum diesen Thema. In einer dieser Passagen wird sogar der Gedanke angestoßen ob es nicht moralischer für Erbkranke wäre auf eigene Kinder zu verzichten und dafür Weisenkinder zu adoptieren.

      Mein Kampf, Seite 446 f.

      Es würde dem Sinne des Edelsten auf dieser Welt mehr entsprechen, wenn unsere beiden christlichen Kirchen, statt die Neger mit Missionen zu belästigen, die jene weder wünschen noch verstehen, unsere europäische Menschheit gütig, aber allen Ernstes belehren würden, daß es bei nicht gesunden Eltern ein Gott wohlgefälligeres Werk ist, sich eines gesunden armen kleinen Waisenkindes zu erbarmen, um diesem Vater und Mutter zu schenken, als selber ein krankes, sich und der anderen Welt nur Unglück und Leid bringendes Kind ins Leben zu setzen.

      Was auf diesem Gebiete heute von allen Seiten versäumt wird, hat der völkische Staat nachzuholen. Er hat die Rasse in den Mittelpunkt des allgemeinen Lebens zu setzen. Er hat für ihre Reinerhaltung zu sorgen. Er hat das Kind zum kostbarsten Gut eines Volkes zu erklären. Er muß dafür Sorge tragen, daß nur, wer gesund ist, Kinder zeugt; daß es nur eine Schande gibt: bei eigener Krankheit und eigenen Mängeln dennoch Kinder in die Welt zu setzen; doch eine höchste Ehre: darauf zu verzichten. Umgekehrt aber muß es als verwerflich gelten: gesunde Kinder der Nation vorzuenthalten. Der Staat muß dabei als Wahrer einer tausendjährigen Zukunft auftreten, der gegenüber der Wunsch und die Eigensucht des einzelnenals nichts erscheinen und sich zu beugen haben.

      Er hat die modernsten ärztlichen Hilfsmittel in den Dienst dieser Erkenntnis zu stellen. Er hat, was irgendwie ersichtlich krank und erblich belastet und damit weiter belastend ist, zeugungsunfähig zu erklären und dies praktisch auch durchzusetzen. Er hat umgekehrt dafür zu sorgen, daß die Fruchtbarkeit des gesunden Weibes nicht beschränkt wird durch die finanzielle L u d e r w i r t s c h a f t eines S t a a t s r e g i m e n t s , das den Kindersegen zu einem Fluch für die Eltern gestaltet. Er hat mit jener faulen, ja verbrecherischen Gleichgültigkeit, mit der man heute die sozialen Voraussetzungen einer kinderreichen Familie behandelt, aufzuräumen und muß sich an Stelle dessen als oberster Schirmherr dieses köstlichsten Segens eines Volkes fühlen. Seine Sorge gehört mehr dem Kinde als dem Erwachsenen.

      Wer körperlich und geistig nicht gesund und würdig ist, darf sein Leid nicht im Körper seines Kindes verewigen. Der völkische Staat hat hier die ungeheuerste Erziehungsarbeit zu leisten. Sie wird aber dereinst auch als eine größere Tat erscheinen als die siegreichsten Kriege unseres heutigen bürgerlichen Zeitalters sind. Er hat durch Erziehung den einzelnen zu belehren, daß es keine Schande, sondern nur ein bedauernswertes Unglück ist, krank und schwächlich zu sein, daß es aber ein Verbrechen und daher zugleich eine Schande ist, dieses Unglück durch eigenen Egoismus zu entehren, indem man es unschuldigen Wesen wieder aufbürdet; daß es demgegenüber von einem Adel hochster Gesinnung und bewundernswertester Menschlichkeit zeugt, wenn der unschuldig Kranke, unter Verzicht auf ein eigenes Kind, seine Liebe und Zärtlichkeit einem unbekannten armen, jungen Sprossen seines Volkstums schenkt, der in seiner Gesundheit verspricht, dereinst ein kraftvolles Glied einer kraftvollen Gemeinschaft zu werden. Und der Staat hat in dieser Erziehungsarbeit die rein geistige Ergänzung seiner praktischen Tätigkeit zu leisten. Er muß ohne Rücksicht auf Verständnis oder Unverständnis, Billigung oder Mißbilligung in diesem Sinne handeln.

      Eine nur sechshundertjährige Verhinderung der Zeugungsfähigkeit und Zeugungsmöglichkeit seitens körperlich Degenerierter und geistig Erkrankter würde die Menschheit nicht nur von einem unermeßlichen Unglück befreien, sondern zu einer Gesundung beitragen, die heute kaum faßbar erscheint. Wenn so die bewußte planmäßige Förderung der Fruchtbarkeit der gesündesten Träger des Volkstums verwirklicht wird, so wird das Ergebnis eine Rasse sein, die, zunächst wenigstens, die Keime unseres heutigen körperlichen und damit auch geistigen Verfalls wieder ausgeschieden haben wird.

      Denn hat erst ein Volk und ein Staat diesen Weg einmal beschritten, dann wird sich auch von selbst das Augenmerk darauf richten, gerade den rassisch wertvollsten Kern des Volkes und gerade seine Fruchtbarkeit zu steigern, um endlich das gesamte Volkstum des Segens eines hochgezüchteten Rassengutes teilhaftig werden zu lassen…“

      Seite 279 f.

      „…Die Forderung, daß defekten Menschen die Zeugung anderer ebenso defekter
      Nachkommen unmöglich gemacht wird, ist eine Forderung klarster Vernunft und bedeutet in ihrer planmäßigen Durchführung die humanste Tat der Menschheit. Sie wird Millionen von Unglücklichen unverdiente Leiden ersparen, in der Folge aber zu einer steigenden Gesundung überhaupt führen. Die Entschlossenheit, in dieser Richtung vorzugehen, wird auch der Weiterverbreitung der Geschlechtskrankheiten einen Damm entgegensetzen. Denn hier wird man, wenn nötig, zur unbarmherzigen Absonderung unheilbar Erkrankter schreiten müssen – eine barbarische Maßnahme für den unglücklich davon Betroffenen, aber ein Segen für die Mit- und Nachwelt. Der vorübergehende Schmerz eines Jahrhunderts kann und wird Jahrtausende vom Leid erlösen, in der Folge aber zu einer steigenden Gesundung überhaupt führen…“

      Im Deutschen Rundfunk wurde bei Einführung des Gesetzes folgender interessanter Vortrtag gehalten:

      1933 07 26 Rundfunkvortrag Von Arthur Guett Ueber Das Gesetz Zur Verhuetung Erbkranken Nachwuchses ( 3m 34s)

      • 23. Juli 2016 um 20:06

        Eine Freundin meiner Mutter berichtete mir, daß ihr Vater damals sterilisiert wurde. Dies wurde ihm nahegelegt, da er an Trunksucht litt und und daher ein Schaden beim nächsten Kind befürchtet wurde. Er hatte schon 4 Kinder. Diese Freundin sagte mir, daß sie diese Maßnahme für vollkommen richtig hielt!

        Die Förderung der „guten Gene“ ist im Prinzip richtig. Leider wurde damals ein Fehler gemacht und der bestand in der bürokratischen Begutachtung der Ehepartner bei SS-Angehörigen und der Genehmigung der Ehe.

        Der Erfolg dieser Maßnahmen war, daß die Kinderrate bei SS-Angehörigen unter dem Durchschnitt lag! Ich habe gerade die Statistik nicht mehr im Kopf, aber es war sozusagen bereits bestandsgefährdend (vielleicht 1,5 Kinder je Frau).

        Bei der Partnerwahl gibt es nur eine einzige umfassende Prüfungsmöglichkeit und das ist schlicht und einfach die Liebe. Wenn dieser Funke überschlägt, passt auch der Partner und das Kind wird perfekt sein!

        Ich habe diesbezüglich schon Untersuchungen gemacht. Das Gegenteil von Liebe ist die zufällige „wilde Paarung“ mit jedermann. Ich sah, wie die Degeneration rasant zunahm. Ebenso sah ich, wie bei „Moral und Sitte“ die „Produktqualität“ anstieg. Es genügt also von staatlicher Seite aus bereits eine Aufklärung in diesem Sinne. Mehr darf der Staat nicht machen, da eine aktive „Züchtung“ immer falsch sein wird.

        Ebenso führt eine Zweckehe nur zu genetischem Müll.

  92. 27.te
    24. Juli 2016 um 01:26

    @DVG & Roland
    Wie ich sehe, verlief der „Ausflug“ zur „Volksbewegung“*LOL*(beSSer Resterampe) leider erwartungsgemäß-das die meine Ausführungen nicht auch gleich gelöscht hatten, wundert mich im nachhinein schon fast…
    Für dich, DVG, für Annette, falls sie noch was macht und für alle Nationalen hab ich was-ich kann das nicht sichten-meine begrenzte Flatrate (GB-Datenmenge) läßt das nicht zu.
    Ein Kamerad hat versichert, das es lohnt. Schmuckstücke aus der Zeit der einzig wahren Deutschen Freiheit sind dabei!
    Laßt euch nicht von der üblichen „deutschen“ Judenschwanzlutscherei abschrecken>>>
    „Die Agentur Karl Höffkes und das United States Holocaust Memorial Museum in Washington/USA haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Ab sofort steht dem USHMM unser gesamter Filmbestand für wissenschaftliche Auswertungen, Ausstellungen und Veröffentlichungen zur Verfügung.“
    und hier: „AKH unterstützt die Forschungsarbeit der Gedenkstätte Yad Vashem“
    Hier der Link:
    http://www.archiv-akh.de/
    GruSS

    • 27.te
      24. Juli 2016 um 02:20

      Ich bin geboren, um Deutsch zu fühlen!
      Ihr Wenigen, die Ihr seid, bedeutet mir meine Familie-Heimat, Ehre, Mut und Treue-eine Hommage an Euch, Dank, das es euch gibt!

      Die ekle Judenfahne zwischendurch weggedenkt und durch schwarz-weiß-rot ersetzt, und das Video wär perfekt…

    • 25. Juli 2016 um 09:23

      @27.te

      Der Höffkes hat einige interessante Sachen zusammengetragen.

      Frauenringkampf 1936

      Das war wohl nur die Amateurliga im deutschen Wohnzimmer, aber trotzdem sehr unterhaltsam dieser „Catfight“🙂

  93. 25. Juli 2016 um 00:25

    Die getöteten Opfer in München:

    ——
    Sabina Sulaj (14) Kosovo-Albanerin

    Armela Segashi (14) Kosovo-Albanerin

    Can Lelya (14), Türke

    Selçuk Kiliç (15), Türke

    Roberto R. (15), Zigeuner (Roma) aus Ungarn bzw., je nach Quelle, Bulgarien

    Hüseyin Dayicik (17), Grieche

    Giuliano Kollmann (19), nach einer Gedenkseite auf Facebook „Reisender“ und somit ggf. Zigeuner, nach anderen Quellen jedoch Donauschwabe, dessen Vater aus Rumänien als Aussiedler in die BRD kam

    Dijamant Zabergja (20) Kosovo-Albaner

    Sevda Dag (45), türkische Mutter zweier Kinder
    ———————–
    http://de.metapedia.org/wiki/Ali_David_Sonboly

    Mit anderen Worten: In München gibt es keine Deutschen mehr und nach diesen Opfern wird auch kein Hahn krähen, da es sie bei diesem Fake-Attentat sowieso nicht gegeben hat.

    Man hat aus Oslo gelernt. Dort hat man zu viele Tote behauptet und die konnte man nicht mehr im Land unterbringen, ohne daß einem Nachbarn aufgefallen wäre, daß es den ja gar nicht gegeben hat. Deshalb hat man in Oslo 18 Tote am 3. Tag wieder auferstehen lassen (damit war auch der Weltrekord gebrochen, bis dato war nur 1 Toter am 3. Tag wieder auferstanden). So einfache Problemlösungen gibt es.

    • 25. Juli 2016 um 08:02

      @Roland

      Ich ahne nichts Böses, gehe zur Arbeit und Lese nach Aufgabenverteilung an die mir zugeteilten Luis und anschließenden großen Geschäft auf der Kloschüssel sitzend, folgende Meldung in meinen Handy:

      „…Im bayerischen Ansbach verletzt ein Sprengsatz mindestens zwölf Menschen. Der Tatverdächtige, ein Flüchtling aus Syrien, wurde dabei getötet…“

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article157265491/27-Jaehriger-sprengt-sich-in-die-Luft-zwoelf-Verletzte.html

      Also ich finde solche Meldungen passen ausgezeichnet um Warnungen vor der Asylflut Gewicht zu verschaffen und eine Selbstbewaffnug der Bevölkerung zu befördern. Außerdem erzeugen solche Meldungen Misstrauen und Hass in der Bevölkerung was zusammen wohl die beste Medizin gegen Rassenschande ist. Bald wird es – wie früher in den 30er und 40er – wieder als Schande gelten sich mit diesen Baumaffen und Wüstenflöhen zu paaren. In ostdeutschen Dörfern ist das ja zum Teil heute noch so, das kann ich bezeugen🙂

      • 25. Juli 2016 um 12:17

        Bei Selbstmordattentaten wissen die Selbstmörder meist nicht, daß sie Selbstmörder sind. Selbstmordattentate sind ein beliebtes Stilmittel des Mossad. Man deponiert irgendwo eine Bombe und zündet sie, wenn der Selbstmordattentäter „in der Nähe“ ist. Gleiches gilt für die beliebten Sprengstoffautos.

        Im Irak berichtete ein Polizistenanwärter, der eine Fahrschulung durchmachte, davon. Zum Ende der Ausbildung gabs eine Prüfungsfahrt ganz alleine. Er sollte alleine ein Ziel anfahren und sich melden, wenn er es erreicht hat. Da sein Handy schlechten Empfang hatte, stieg er aus dem Wagen aus und suchte um die Ecke eine bessere Funkverbindung. Als der Empfang klappte, explodierte sein Wagen.

        Jedes Selbstmordattentat, bei welchem es wirklich Opfer gibt und die Opferwahl sinnlos ist, ist ein Staatsterroristenattentat einvernehmlich mit dem Mossad geplant.

        • 25. Juli 2016 um 14:03

          Mir persönlich ist es eigentlich völlig egal ob das eine Fals-Flag Aktion gewesen ist oder nicht. Solche Taten sind – so kaltherzig es auch klingen mag – ein propagandistisches Gottesgeschenk in unserer zerfahrenen Situation. Diese Taten bringen die Deutschen dazu über Selbstbewaffnung nachzudenken und natürlich auch dazu, sich öffentlich gegen die Überflutung Deutschlands durch diese fremden Horden auszusprechen weil sie erkennen das bestimmte Völker und Kulturen einfach nicht kompatibel sind. Dies wird die deutschen idiologisch immer mehr in unsere Richtung treiben je mehr sie erkennen das da ein Ausrottungskrieg gegen uns geführt wird.

          Sicher wird dies einen Bündnis zwischen Deutschen und Muslimen zuwiderlaufen aber realistisch betrachtet ist dieses Bündnis eh vollkommen utopisch angesichts der Tatsache das Muslime in erster linie auf ihre Imane hören und die stehen voll im Dienst des Juden und propagieren ein Invasorentum sondergleichen welches sich der beschränkte Semite in seiner anerzogenen Überheblichkeit bereitwillig verschreibt um Allah gefällig zu sein, denn das ist seine größte Sorge und nicht der Erhalt der Rassen und Völker welche von seinen kosmopolitischen Glauben eh negiert werden.

          • 25. Juli 2016 um 16:53

            Was ist leichter: Gegen 20 Millionen Invasoren zu kämpfen oder gegen 20000 Politgangster, welche die Invasoren hereingeholt haben und verhindern, daß wir kämpfen können?

            Der Unterschied ist der, daß wir beim „Kampf“ gegen die protegierten Invasoren ausgelöscht werden und beim Kampf gegen die Ursache vielleicht nur 0,1 % Verluste haben werden. Und dann können wir auch gegen die Ivasoren mit aller Macht naturrechtlich legal bewaffnet vorgehen und werden dabei ebenfalls kaum Verluste erleiden!

            Jeder Politganove, welcher die Invasoren in irgendeiner Weise unterstützt oder unterstützt hat, ist Ziel! Und eine Axt oder eine Machete oder eine Sense oder einen Baseballschläger oder ein Lebkuchenmesser wird man wohl in der Landschaft noch finden können.

          • 26. Juli 2016 um 08:02

            @Roland
            Und was können wir diesen 20.000 Politgängstern anderes vorwerfen als ihre Taten? Die Invasion zu befördern und zu ermöglichen ist ihre sichtbarste Tat, ist ihr sichtbarstes Verbrechen an Deutschland. Um diesen Leuten an den Kragen gehen zu können muss erst mal jeder erkennen was für Verräter und Versager sie sind. In meinen Augen passt da nichts besser als das deren Versagen und Verrat langsam Leib und Leben der Deutschen bedroht so dass diese anfangen Gegenmaßnahmen in Erwägung zu ziehen die über „ich bin kein Nazi aber…“-Proteste hinausgehen. Die Asylflut fordert nun Tote die niemand im Land unter den Teppich kehren kann. Nun können die Bahnhofklatscher sich nicht mehr hinter pseudohumanistischen Phrasen verstecken das alles nur faschistische Panikmache sei wenn jemand sagt das die Folgen dieser Invasion katastrophal sein werden.
            Und in meinen Augen bekämpfen wir mit der Hetze gegen „Asylanten“ stets beide Feinde gleichzeitig da sie in einer Einheitsfront stehen. Die einen Versprechen Dinge die uns gehören an die Anderen. Die Anderen sind den Einen dafür sehr dankbar und werden einen Teufel tun uns dabei zu unterstützen unser Eigentum (Blut und Boden) zu verteidigen. Asylanten werden garantiert nicht ihr „Bleiberecht“ (und das ihrer Angehörigen) im Schlaraffenland riskieren, nur um mit Leuten wie uns zu paktieren, die sie nicht mal im Land haben wollen. Was wird denn die Folge sein, angenommen wir gehen in Asylantenheime um mit diesen Leuten über Politik zu plaudern?
            Der Staatsschutz wird die Wackelkandidaten abschieben lassen und den Rest gegen uns Deutsche aufhetzen lassen. Und wie sieht es aus mit den Moslems (mit oder ohne deutschen Pass), die von ihrer antiamerikanischen/antiisraelischen Grundeinstellung her fähig sein müssten zu begreifen, dass ein Bündnis mit uns Nazis gegen Juda samt seiner Lakaien, zum Vorteil beider Seiten wäre? Mir ist kein gläubiger Moslem in der BRD bekannt welcher sich auf so ein „schmales Brett“ begeben hätte. Die asozialen Ghettomusels die durch Kriminalität „glänzen“ kann man eh nicht gebrauchen, da sie zu dumm sind um zu begreifen was wir von ihnen wollen und von daher bleiben nur die wahrhaft Gläubigen als potentielle Bundesgenossen für uns übrig, aber die sind schon aufgrund ihres eingebildeten Herrschaftsanspruch des Islam über Deutschland aus Prinzip GEGEN UNS und damit für unsere Feinde – auch wenn es ihre eigenen sind. In dem wir der Auslöschung unserer Kultur durch den Islam entgegenwirken wollen, sind wir automatisch der Feind aller Muslime dieser Welt weil wir den angeblichen Willen Allahs nicht anerkennen der Herr über alle Menschen zu sein. Einen wahrhaften Muslim davon abzubringen ist wie zu versuchen einen Juden dazu zu bringen den Selbsterhaltungswunsch der Gojimvölker zu respektieren – UNMÖGLICH!

          • 26. Juli 2016 um 13:43

            Diesen Politganoven können wir nicht nur ihre Taten vorwerfen sondern ihr WOLLEN! Und dieses Wollen beinhaltet eben unsere vollständige Vernichtung!

            Sie haben nicht versagt sondern knallhart ihren Plan bis heute durchgezogen und die Grenzen sind immer noch nicht dicht! Sie geben die Befehle welche unsere Verteidigung verunmöglichen. Sie sind die Ursache und solange die Ursache vorhanden ist, wird sich am geplanten Verlauf nichts ändern.

            Im Vorbeigehen las ich nun, daß das Merkel eine Nationalgarde aus Reservisten bilden will. Das wäre auch mein Vorschlag. Allerdings würde ich diese (deutsche!) Reservistengarde direkt vor Ort einsetzen.

            Und vor allem: Ich würde sie auch bewaffnen und ihr freie Schußentscheidung geben! Genauso wie Eurogendfor dies auch zugestanden wird. Eurogendfor sind aber Fremdlinge im Land!

            Ich würde an jeder Straßenecke einen Dreimanntrupp positionieren und wenn die glauben, irgend ein Bimbo hat sie auch nur schräg angeguckt, darf die Straßenkehrmaschine die Reste entsorgen.

            Ich nehme an, Merkel denkt aber nicht an eine Bewaffnung dieser Nationalgarde. Sie soll nur ziviler Handlanger der „Sicherheitskräfte“ sein. Wenn es dann losgeht, werden sie, sozusagen die Besten von uns, von den bewaffneten Invasoren einfach niedergemacht. Damit ist der einzige potentielle Widerstand organisiert vernichtet.

          • 26. Juli 2016 um 13:51

            Außerdem müßte man die Muslime über die falsche Koranübersetzung aufklären. In der Urfassung steht nämlich nix von 72 Jungfrauen drin. Sondern von einer 72jährigen Jungfrau und das ist ein erheblicher Unterschied!

  94. 25. Juli 2016 um 08:59

    @Alle

    Kennt jemand von euch das Tor-Netzwerk? auf dieses „Parallelinternet“ schwören Gruppen wie Anonymus und Wikileaks bekanntlich was Sicherheit angeht da man nicht zuordnen kann welcher Rechner auf welche Seite zugreift da der verschlüsselte Datenverkehr über hunderte Privatrechner läuft.

    Hier die deutsche Version des Tor-Browsers:

    https://www.torproject.org/dist/torbrowser/6.0.2/torbrowser-install-6.0.2_de.exe

    Hier eine .onion Schumaschiene für diesen Brwoser.

    http://visitorfi5kl7q7i.onion/search/?q=

    Das Tor-Netzwerk ist dafür bekannt ein riesiger Schwarzmarkt für Waren und Dienstleistungen aller Art zu sein. Nach kurzen stichwortartigen Suchen hab ich diverse Angebote gefunden die man im Internet gewiss nicht erwartet.

  95. 25. Juli 2016 um 11:07

    Das in Ansbach war mal wieder einer der „Fachkräfte“. Und davon haben wir locker 1,5 Millionen im Land! Selbst wenn nur 0,1% davon (also 1500) gezielt vom IS losgeschickt wurden um in den Asylantenheimen Terrorzellen von ca. 4 Mann zu gründen, dann haben wir es immerhin noch mit 6000 potentiellen Attentätern zu tun von den jeder einen individuellen Anschlag verüben könnte.

    ABER keine Angst denn: WIR SCHAFFEN DAS!

    Das denkt sich der IS auch🙂 Ich erinnere da an folgende Botschaft des IS an die Moslems in Deutschland:

    • 25. Juli 2016 um 11:08

      Ich kenn da nur eine vernünftige Antwort auf diese Scheiße:

    • 27. Juli 2016 um 13:56

      @DVG: Habe gut gelacht, die im Video quasselnden Judenlutscher sind richtig miese Darsteller. Bei 4:33 scheint es selbst dem rücklings „gefesselten“ Laiendarsteller im weißen Hemd etwas sehr langweilig mit seiner „Hinrichtung“ zu werden, als er sich zum wachbleiben an seine Mauken kratzt. Möchte gar nicht wissen wie oft die 2 Judenknechte über ihre Schnürsenkel stolpern.

      Der zum Schluss gut bezahlte Spruch an ISIS-Komplizin Merkel soll ihr als „jungfräuliches“ Alibi dienen😉

      PS: kann nur empfehlen: Hände weg von TOR! Nichts ist was nicht sein soll!

      • 28. Juli 2016 um 10:09

        Das Video ist geschnitten. Das erkennst du am plötzlich abbrechenden Lied am Ende des Videos. Von diesen Video gibt es noch eine Erwachsenenversion in der man die Kopfschüsse und die zerplatzten Schädel recht deutlich sieht. Diese hatte ich vor einen Jahr schon mal bei Archive. org hochgeladen. Aber die ist gelöscht worden. Im Internet konnte ich „meine“ Version bis jetzt nicht mehr wiederfinden. Wenn ich sie finde, dann reiche ich sie gerne nach.

        Warum der sich plötzlich am Arsch kratzen kann weiß ich auch nicht. Am Ende ist er jedenfalls mausetot.

        Aber es gibt ja nicht nur dieses Video. Auf folgender Seite findest du hunderte Videos des IS

        https://www.zerocensorship.com/uncensored/isis/tikrit-massacre-in-iraq-graphic-video-139043

  96. 25. Juli 2016 um 13:53

    Dieses Video über den MH17 Betrug in der Ukraine ist sehr bemerkenswert. Beim UA9525 Betrug sah es auch nicht anders aus. Boston, Oslo, 911 oder was auch immer, London, Madrid es wird einfach alles gefälscht. Selbst bei den Raketenunglücken läßt man Tote wieder auferstehen. Bei der Historie der ferneren Vergangenheit wird ebenso gelogen, was das Maul und die Feder hergibt. Da werden ganze Kriege erfunden und bestimmt auch Völker, die es niemals gegeben hat.

  97. 27. Juli 2016 um 15:38

    Die Terrorpresse

    Amokläufer von München war Rechtsextremist

    Er war stolz darauf, wie Hitler am 20. April geboren zu sein: Der Münchner Amokläufer war zwar nicht in die rechtsextreme Szene eingebunden, trotzdem war er eindeutig rassistisch. Das hat die F.A.Z. erfahren. Der Iraner hasste Türken und Araber.

    und weiter im Artikel:

    Außerdem legte er Wert darauf, dass er Deutscher und in Deutschland geboren sei. S. beging seine Tat bewusst am fünften Jahrestag des verheerenden Anschlags durch den norwegischen Rechtsextremisten Anders Behring Breivik.

    Quelle: Frankfurter Allgemeine

    Passt leider nicht so ganz, denn:

    Anders Behring Breivik hat Menschen abgeschlachtet die gegen Israel demonstrierten und sich für Palästina einsetzten.

    Der so genannte „Rechtsextremist“ und Vorbild Anders Behring Breivik hat Adolf Hitler gehasst für dessen Kampf gegen die rassenhassende Judenheit und wollte in seinen Wunschphantasien mit einer „Zeitmachine in das Jahr 1933 reisen um Adolf Hitler zu töten“.

    Breivik tendierte zum Zionismus und wollte einen „jüdischen Staat in Europa“.

    Kleiner Tipp an die FAZ:

    schonmal ansatzweise darüber nachgedacht, dass der angebliche Amok-Iraner von München, wenn schon, rassenhassende jüdische Vorfahren hatte? Keine Seltenheit im Iran, wie euer Ken Jebsen bestätigen kann!

    • 27. Juli 2016 um 21:16

      Breivik ist eine charakterliche Kunstfigur. Man hat in ihn alles reingepackt, was an Psychowünschen vorhanden sein könnte. Wer sich mit Breivik irgendwie identifiziert und argumentiert, muß sich daher zwangsweise in Widersprüche verwickeln. Breivik ist eine installierte Psychodroge zum Verwirrtwerden.

      Oslo war kein Attentat sondern eine Freilichttheateraufführung und Breivik war der Hauptdarsteller.

      Wenige Minuten bevor Breivik auf der Insel eintraf, wurde dort eine große Polizeiübung beendet, welche genau das beinhaltete, was anschließend der Welt gezeigt wurde!

      • Amalek
        27. Juli 2016 um 23:41

        @roland: breivik ist sogar die charakterliche kunstfigur schlechthin. er steht für genau den praktizierten und von den juden abgesegneten koscher-patriotismus , bei dem die rassenfrage völlig außer acht gelassen wird, nur auf dem islam herumgehackt und vor allem von der rolle des juden als führende hintergrundmacht abgelenkt wird. dazu kommt noch breiviks distanzierung zum NS , die verteufelung des führers mitsamt seinen mordphantasien in seinem manifest und gegat wird das ganze mit breiwiks judäophilem geseire!
        da paßt eins zum anderen.mittlerweile schaffen sie es ja schon die tat eines kanaken in münchen als die eines neonazis hinzudrehen.ich wunderte mich schon weshalb sie die letzten zwei tage die „rassistischen “ aussagen des müncheners immer wegzensiert haben (scheiß kanaken,scheiß türke,etc.).jetzt behaupten sie nämlich allen ernstes diese worte stammen aus dem munde des iraners…..alles getürkt , und zusammengeschustert.
        wer weiß welche arme sau sie da hingerichtet haben um dem schlafmichel einen attentöter präsentieren zu können.von den laiendarstellern der angeblichen polizisten mal ganz abgesehen. ettliche von denen hatten wohl noch nie mps in der hand , geschweige denn normale dienstwaffen. sie stehen da teilweise herum als hätten sie zuviele hollyjud filmchen geguckt…..

  98. 27. Juli 2016 um 23:18

    @Deutscher Volksgenosse

    Ich habe die Agentenantwort von TTA gelesen. Seine gesamte Argumentation mit dieser Berechnung ist mit der Tatsache weggewischt, daß die Gaskammern beheizt waren. Dies geht aus dem Arbeitszettel des Klempners Heinrich Messing hervor.

    TTA verschanzt sich bei seiner Argumentation zudem hinter die Winterverhältnisse. Außerdem hat er in seiner Berechnung nicht nur Vernachlässigungen eingebaut, welche seiner These entgegenkommen, sondern sogar massive Fehler. Seine Berechnung fängt bei 36:30 an.

    Sein wesentliches Fazit bei 37:15, welches er rechnerisch nicht einmal bewiesen hat, lautete:

    „Da in Knöchelhöhe keine 26°C im Winter geherrscht haben konnten…..“

    Dies ist pure Augenwischerei, weil unter Normalumständen (!) Blausäure auch bei -10°C noch recht schnell verdunstet, wenn auch zu langsam. Auch ist seine Terminologie mit „Blausäure zersetzen“ statt verdunsten oder verdampfen, typisch jüdisches Verwirrspiel.

    Nun kurz zu seiner Rechnung. Ich nehme seine Werte und setze gleich die Flächen mit hinzu. Er sagt, Außentemperatur = -7°C und Innentemperatur = +26°C. Die Temperaturdifferenz ist daher 33°K. Daraus macht er plötzlich 306°K und damit rechnet er weiter! Ich rechne mit der richtigen Temperaturdifferenz:

    Udach = 2,14 W/m²K, A = 209 m². N = 2.14*209*33= 14 760 W
    Ueinwurf = 5,56 W/m²K, A = 1 m². N = 5.56*1*33 = 133 W
    Uwand = 4,17 W/m²K, A = 161 m². N = 4.17*161*33 = 22 155 W
    Ukeller = 3,64 W/m²K, A = 210 m². N = 3.64*210*33 = 25 225 W

    Die gesamten Transmissionsverluste betragen daher nach seinen (sowieso geschönten U-Werten) Angaben, aber mit den richtigen 33K Temperaturdifferenz:

    14760+133+22155+25225 = 62 273 W (in Wirklichkeit sogar weniger!)

    Er rechnet aber mit den falschen 306 K und deshalb kommen viel zu hohe 378 780 W Transmissionswärmeverluste heraus!

    Nach seinen eigenen Angaben sollen die 2000 Menschen aber mit 2000*300 = 600 000 W heizen! Nun, selbst wenn es nur 100 W/Jude wären, wäre das Ergebnis für uns nicht gut.

    Das bedeutet, seine Deppenrechnung beweist das Gegenteil dessen, was er vorgibt zu behaupten!

    Ein solcher Fehler und auch eine solche Deppenargumentation, nämlich sein „Knöchelhöhe keine 26°C“, passieren keinem Ingenieur, der seine Rechnung veröffentlicht! Zudem ist sein Behauptung „ohne Lüftung gerechnet“ wohl der allergrößte Witz. Als hätte man während der Vergasung noch gelüftet!

    TTA ist also ein Judenagent.

    Als mir nämlich noch nicht die Hochtemperatur – Gaskammerbeheizung bekannt war, habe ich selbstverständlich ebenfalls auch die Transmission berücksichtigt. Allerdings untersuchte ich die Gaskammer am allerheißesten Sommertag nach einer langen extremen Hitzeperiode! Das Ergebnis war:

    Nulltote infolge Zyklon B Einwirkung nach der längstens bezeugten Tötungszeit und größter Zyklon B Einsatzmenge.

    Da aber mit entsprechend hoher Gaskammertemperatur die Juden bei 100000 °C Gaskammertemperatur sogar in der kürzest behaupteten Tötungszeit getötet werden konnten, ist damit die Täterschaft der Juden und unsere Unschuld am Holocaust bewiesen.

    • 28. Juli 2016 um 07:48

      @Roland

      Ja dann nagel ihn jetzt damit fest! Er hat seit vielen Tagen kein Video mehr hochgeladen und das bedeutet das seine Fans (immerhin 5000 Abonenten) jetzt jeden Tag auf seinen Kanal vorbeischauen ob es was Neues gibt – eine Ankündigung in der Kanaldiskussion zum Beispiel.

      Schick ihn doch den Kommentar den du hier verfasst hast. Wir machen dann alle einen Screenshot und wenn er den Kommentar löscht dann veröffentlichen wir die Screenshots in einen knappen Video. Ich biete mich auch freiwillig an im Video zu sprechen (nur Audio🙂 ). Ich glaube das ist genau die Art von Videokonzept nach der wir vor einen Jahr vergeblich gesucht haben. Sicher spielte damals auch meine Faulheit / Undiszipliniertheit ein Stück weit ne Rolle dass das mit dem GKT Video nichts wurde aber ich wusste auch beim besten Willen nicht worüber ich überhaupt reden sollte ohne den Zuhörer zu langweilen.

      Nun weiß ich aber schon genau was ich sagen könnte um der GKT Aufmerksamkeit zu verschaffen. Das wird dem TTA zwar nicht gefallen aber wenn es ihn nicht passt dann kann er ja gerne ein Antwortvideo machen🙂

    • 28. Juli 2016 um 08:34

      @Roland

      Das mit dem Video können wir auch bei Nicht-Beantwortung oder einen Relativiwerungsversuch deines Kommentars durch TTA machen. Das spielt alles keine Rolle. Hauptsache wir schaffen es TTA mit einen Video in eine Art Skandal zu verwickeln an den er sich nicht mehr durch Schweigen vorbeimogeln kann und sich gezwungen sieht eine Videoantwort zu verfassen. Wenn er uns in einen Video erwähnt – scheißegal in welchen Licht auch immer – haben wir mal eben tausende Leute auf die echte GKT aufmerksam gemacht, und dies mit einen Minimalaufwand!

    • 28. Juli 2016 um 09:06

      @Roland & @MCE

      Ich glaube GMX hat meine Email-Adresse deaktiviert. Ich kann mich seit einigen Wochen nicht mehr anmelden. Ich dachte erst ich hätte das Passwort irgendwie „verlernt“ bis ich es Heute auf einen Notizzettel wiedergefunden hatte. Das Passwort in meinen Kopf war identisch mit dem auf den Zettel! Auch eine weitere Email-Adresse von mir, wurde wohl durch GMX deaktiviert, wie ich eben erfahren musste.

      Hier ist mein letztes Ass im Ärmel: tk17fan@gmx.de
      Wenn die Adresse auch verschwindet muss ich wohl annehmen das mich dieser Anbieter nicht leiden kann🙂

    • 28. Juli 2016 um 14:06

      Zusammenfassung und gerafft:

      Dieser Ausschnitt zeigt mehrere Fehler von TTA:

      In Zeile 3 berechnet er zunächst die richtige Temperaturdifferenz:

      dT = 33°C

      Dies rechnet er gröblichst falsch, weil völlig unsinnig, in die absolute Temperatur in Kelvin um mit dem Ergebnis:

      dT = 33°C + 273K = 306 K

      Mit dieser völlig falschen Temperaturdifferenz 306 K berechnet er dann die Transmissionsverluste, indem er die Werte U * A formelmäßig richtig, aber wertemäßig mit dem falschen dT multipliziert und so zu seiner scheinwiderlegenden Verlustwärme von 378780 W gelangt.

      Dann macht er noch einen groben Logikfehler in der allerletzten Zeile unten, wo er mit

      Qtverlust 378780 W kleiner Qgewinn 600000 W

      behauptet, damit sei bewiesen, daß das alles gar nicht gehen konnte.

      In Wirklichkeit hätte er logisch korrekt sagen müssen, weil

      Qtverlust 378780 W KLEINER Qgewinn 600000 W ist,

      HAT der Zyklonholocaust stattfinden können!

      Verrechnet man noch die richtige Temperaturdifferenz von 33 K statt 306 K so muß sein Verlustergebnis noch mit dem ungefähren Korrekturfaktor 33/306 multipliziert werden und dann lautet das Ergebnis sogar. weil

      Qtverlust 40849 W wesentlich kleiner Qgewinn 600000 W ist

      und somit eine Netto-Aufwärmleistung von rund 559 kW für die Gaskammer zur Verfügung stand (2 kW/m² !), konnte die notwendige Temperatur von 26°C in Knöchelhöhe gaaaanz leicht erreicht werden!

      Sein dritter logischer Fehler ist die scheinbar großzügige Vernachlässigung der Lüftungsverluste. Dies ist keine Vernachlässigung sondern eine Notwendigkeit, da man bei der Vergasung wohl nicht gleichzeitig die Gaskammer lebensrettend belüftet hat!

      • 28. Juli 2016 um 14:25

        Ich habe folgenden Kommentar soeben unter dem Video von TTA
        [https://www.youtube.com/watch?v=K5Ibdb9Uvyo]

        hinterlassen. Allerdings sehe ich ihn nicht, wenn ich mit TOR reingehen. Ich selbst sah meinen Kommentar so:

        Mein gesamter Kommentar lautete:
        ——-
        Dieser Ausschnitt bei 37:19 zeigt mehrere Fehler von TTA:

        In Zeile 3 berechnet er zunächst die richtige Temperaturdifferenz:

        dT = 33°C

        Dies rechnet er gröblichst falsch, weil völlig unsinnig, in die absolute Temperatur in Kelvin um mit dem Ergebnis:

        dT = 33°C + 273K = 306 K

        Mit dieser völlig falschen Temperaturdifferenz 306 K berechnet er dann die Transmissionsverluste, indem er die Werte U * A formelmäßig richtig, aber wertemäßig mit dem falschen dT multipliziert und so zu seiner scheinwiderlegenden Verlustwärme von 378780 W gelangt.

        Dann macht er noch einen groben Logikfehler in der allerletzten Zeile unten, wo er mit

        Qtverlust 378780 W kleiner Qgewinn 600000 W

        behauptet, damit sei bewiesen, daß das alles gar nicht gehen konnte.

        In Wirklichkeit hätte er logisch korrekt sagen müssen, weil

        Qtverlust 378780 W KLEINER Qgewinn 600000 W ist,

        HAT der Zyklonholocaust stattfinden können!

        Verrechnet man noch die richtige Temperaturdifferenz von 33 K statt 306 K so muß sein Verlustergebnis noch mit dem ungefähren Korrekturfaktor 33/306 multipliziert werden und dann lautet das Ergebnis sogar. weil

        Qtverlust 40849 W wesentlich kleiner Qgewinn 600000 W ist

        und somit eine Netto-Aufwärmleistung von rund 559 kW für die Gaskammer zur Verfügung stand (2 kW/m² !), konnte die notwendige Temperatur von 26°C in Knöchelhöhe gaaaanz leicht erreicht werden!

        Sein dritter logischer Fehler ist die scheinbar großzügige Vernachlässigung der Lüftungsverluste. Dies ist keine Vernachlässigung sondern eine Notwendigkeit, da man bei der Vergasung wohl nicht gleichzeitig die Gaskammer lebensrettend belüftet hat!

        Daher hier die richtigen Schlußfolgerungen:

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        „Insbesonders im Rahmen des vertiefenden Holocaustunterrichts an Grund- und Hauptschulen sowie an weiterführenden Schulen und selbst in der Erwachsenenbildung bis hin zu Universitäten und naturwissenschaftlichen Forschungsstätten und auch in der Industrie und insbesonders auch der Weltraumtechnik sowie in der Militärtechnik bietet dieses grundlegend erkenntnisschaffende einfache Experiment ein umfassendes universell anwendbares Wissens- und Erkenntnispotential.

        Ohne Übertreibung darf gesagt werden, es ist das wichtigste Experiment seit Menschengedenken und selbst die Erfindung des Rades oder sogar die Mondlandung versinken dagegen im Schatten der Bedeutungslosigkeit.

        In dem nachfolgenden Experimentiervorschlag kann nämlich die Höhe der Gaskammertemperatur der Größe nach eigenständig leicht ermittelt werden! …..“

        https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/
        ————————–

        Seht Ihr den Kommentar?

      • 28. Juli 2016 um 16:59

        Hier habe ich nun direkt auf der Diskussionsseite von TTA obigen Text geschrieben und ihn damit festgenagelt:

        • 28. Juli 2016 um 20:31

          Dein Kommentar unter dem Video wurde entfernt, in der Kanal-Diskussion ist er (noch) vorhanden!

          • 28. Juli 2016 um 23:07

            Ich habe es gesehen und offenbar werden meine Kommentare von YT direkt gelöscht. Weil ich dasselbe, ich sehe es aber anonym ist nix zu sehen, auch auf neuen Kanälen beobachten kann. Das Judenpack hat mir also den Mund mit einem Heftpflaster so verschlossen, daß ich das nicht einmal bemerke.

    • 28. Juli 2016 um 15:06

      In meiner obiger Graphik „Gab es einen Zyklonholocaust?“ sieht man links einige Angaben. Zunächst stehen da 20 Liter Atmung je Minute je Jude. Das ist eine sehr hohe Atemleistung. „Normalerweise“ atmet man 4% CO2 aus und genauso viel Sauertoff hat der Körper dann umgesetzt. Je Liter O2 werden ca. 19000 J umgesetzt. Das bedeutet, der Jud hat eine Leistung von 0,04 * 20 ltr/60s *19000 J/ltr = 253 J/s = 253 W. Das ist Hochleistung.

      Die 29 Liter CO2/h sagen aber eine andere Leistung: 29 ltr/3600s * 19000 J/ltr= 153 W. Dies ist für einen aufgeregten 50 kg Juden ebenfalls eine sehr hohe Leistung. Die vorherige extrem hohe Atemleistung von 20 ltr/min habe ich wegen der möglichst schnellen HCN Aufnahme gewählt. Das bedeutet, die Luft wird dann nicht mit 4% CO2 ausgeatmet sondern nur mit 4 * 153/253 = 2,4 %.

      Dann sieht man nach der Außenlufttemperatur noch 100% r.F., also 100% Luftfeuchtigkeit. Dies gilt für die Gaskammerluft. In Wirklichkeit wäre dieser Wert noch nicht erreicht worden. Aber damit erziele ich die höchstmögliche Wasserdampf-Kondensationsleistung am Zyklon B Kochtopf und damit die größtmögliche Wärmezufuhr und HCN-Verdampfungsgeschwindigkeit.

      Die 2,98 K Einfüllabkühlung entspricht dem Umstand, daß beim Einfüllen des 26°C warmen sich auf Siedetemperatur befindlichen Granulats während das Granulat noch nicht im Behälter liegt, natürlich Blausäure schnell in die Luft verdunstet und dabei kühlt sich das Granulat etwas ab. Den Effekt kann jeder mit einer heißen Wasserbrause selbst messen, indem er die Wassertempertur direkt am Brausekopf mißt und dann vielleicht 50 cm tiefer. So etwas Ähnliches habe ich auch gemacht und nach entsprechender Umrechnung entsprechend der unterschiedlichen Werte zwischen Wasser und HCN dann einen Zusammenhang ermittelt.

      HCN Abbaugeschwindigkeit in Körper 15 mgHCN/h. Dies rührt daher, weil HCN vom Körper abgebaut wird. Peters (ich verwechsle immer die Namen) sagt z.B., daß 50 ppm Blausäure in der Luft noch keine Wirkung zeigen. Erst bei 60-70 ppm fängt es an kritisch zu werden. Daraus kann man ableiten, wieviel HCN ein Körper stündlich abbauen kann.
      Wenn ich eine „normale“ Atemtätigkeit annehme, dies entspricht ca. 20 ltr CO2/h bei 4%, resultiert daraus ein Atemvolumen von 0,5 m³/h. Bei 50 ppm hat man dann 30 mgHCN/h eingeatmet und so viel kann man also stündlich abbauen. Ich habe sicherheitshalber den halben Wert genommen und das sind die 15 mgHCN/h.

      Zum Diagramm.

      Zunächst, ich habe die Gaskammer ein paar Wochen thermisch im Außenklima „konditioniert“, sodaß die Wandtemperaturen thermisch stabil waren. Die Temperaturverteilung innerhalb der Wände und Decken wurde Schichtweise gerechnet, also sozusagen Millimeter für Millimeter für jede Sekunde bestimmt. Gleichzeitig wurde es Tag und Nacht und entsprechend haben sich auch die Außentemperaturen laufend geändert udn auch die Temperaturverteilung innerhalb des Bauwerks. Letztlich war dann bei Einlaßbeginn „irgendein“ Raumklima vorhanden. Man sieht am Anfang bei -33 Minuten eine Raumlufttemperatur von 24°C.

      Dann marschierten die Juden rein und wegen der Körperwärme stieg die Lufttemperatur an. Die Wärmeabgabe der Juden ist natürlich auch vom Raumklima abhängig. Je wärmer das ist, desto weniger Wärme kann ein Jude abgeben. Ein Jude ist also ein Heizkörper mit einer bestimmten Oberflächentemperatur. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, wird die Temperaturdifferenz zwischen Ofen und Raum geringer und die Heizleistung sinkt. Ein Jude verhält sich also nicht wie ein elektrischer Heizkörper, der seine Leistung unabhängig von der Umgebungstemperatur abgibt.

      Die Wärmeabgabe eines Juden ist auch von seiner wärmeabgebenden Oberfläche abhängig. Irgendwann berühren sich die Juden und deshalb wird die Heizfläche kleiner. Man erkennt dies am Abfallen der Raumtemperatur 8 Minuten vor Türschluß.

      Während der Einmarschzeit wird die Gaskammer natürlich noch durch die offenstehende Tür belüftet. Erst bei Türschluß bei 0 Minuten steigt daher die Gaskammertemperatur wieder an. Bei 20 Minuten am Ende des Tötungsversuchs wird mit Außenluft kräftig gelüftet. Die ist zwar 30°C warm, aber die Wände sind naß! Durch die Verdunstungskälte wird daher die Luft abgekült und deshalb sinkt die Gaskammertemperatur ab.

      Die zweite weiße Kurve ist die Granulattemperatur. Zunächst muß das Granulat auf Siedetemperatur erwärmt werden. Das dauert einige Zeit. Während dieser Zeit verdunstet zwar etwas Blausäure, aber das ist recht wenig. Die Blausäureverdunstungsleistung ist die magentafarbene Kurve. Man sieht, bei 15,4 Minuten setzt dann die kräftige Verdampfung der Blausäure ein und der gelbe HCN Pegel steigt dann schnell an.

      Grün ist die im Körper wirkende HCN Netto-Menge. Der dicke grüne Balken kennzeichnet das Todeslimit, hier 50 mg im Körper.

      Die CO2 in Blut Kurve zeigt, daß das tödliche Limit von 9% (waagrechter Strich) nicht erreicht worden ist. Bei 2500 Juden könnte dieses Limit erreicht worden sein und dann hätte es ein paar CO2 Tote vorzeitig gegeben. Aber keine Zyklon Toten.

      Gerade dieser Umstand beweist, daß die Judenteufel Teufel vergast haben, welche man eben nur mit Zyklon B töten konnte und wegen der dafür benötigten Gaskammertemperaturhöhe gleich direkt durchs Dach entsorgen konnte. Das war schon ein geniales Verfahren.

      Mein Berechnungsansatz in der Graphik war also EXTREM holocustfreundlich!

  99. Fritz
    28. Juli 2016 um 20:53

    +++ Keine wichtige Meldung +++

    Gerade durch Zufall gesehen: Auf youtube gibt es (jetzt?) Schlitzi-Pornos.

    Ist der System-Zusammenbruch vielleicht doch näher als geglaubt?
    Greift das sterbende Kadaver jetzt zu den äußersten Massnahmen?

    Wer weiss…

    [https://www.youtube.com/watch?v=268Zb7LXxjk]

    +++ Keine wichtige Meldung +++

  100. 28. Juli 2016 um 23:31

    Weiter oben sagte ich bereits:

    „Außerdem müßte man die Muslime über die falsche Koranübersetzung aufklären. In der Urfassung steht nämlich nix von 72 Jungfrauen drin. Sondern von einer 72jährigen Jungfrau und das ist ein erheblicher Unterschied!“

    Wir alle wissen, und dies wird uns von allen Muslimen immer wieder versichert, daß der Islam eine friedliebende Religion sei. Diese Friedliebigkeit steht natürlich in vollem Widerspruch mit der behaupeten Belohnung von 72 Jungfrauen, wenn man einen Nichtmoslem tötet.

    Es handelt sich daher nicht um eine Belohnung, wenn man einen Nichtmuslim tötet. Sondern um eine extreme Strafe und eine 72 jährige Jungfrau, welche kein Mann bisher anrühren wollte, stellt wohl die schlimmstenkbare Strafe für einen sinnlichen Moslem dar.

    Da läuft also nix mit einer 27,5 m großen prächtigen Jungfrau mit unversehrtem Hymen, in deren Vagina ein paar Muslime wohl bequem Versteck spielen könnten. Abba nix reinstecken könnten.

    https://wikiislam.net/wiki/72_Jungfrauen#Beschreibungen

  101. 30. Juli 2016 um 11:07

    Wo auch immer man heutzutage hinguckt, man sieht nur noch …..

    Norbert Hofer, der vorgesehene Ostmarkpräsident, wo die Wahlen gefälscht wurden. Ein „rechtsextremer“ Politiker.

    Da lese ich, daß er einen Prozeß verloren hat, bei dem er sich gegen die Titulierung „Nazi“ gewehrt hat.

    Nun gut, dachte ich mir, die Hirnwäsche und Geschichtsunkenntnis hat eben ihre Spuren hinterlassen.

    Dann kommts aber janz dick. Diese Transe bezeichnet sich selbst als Politikerin !

    • 30. Juli 2016 um 15:24

      Hier das fertige Video bei Youtube:

      [Video vom Nutzer entfernt]

      Es ist nicht gelisten, das bedeutet, dass nur Leute die den Link kennen das Video finden können. Wenn du grünes Licht gibts, werde ich das Video „scharfmachen“ und hier einen Downloadlink veröffentlichen, damit jeder der über ein Youtubekonto verfügt, das Video runter-/ und hochladen kann.

      Ich habe im Video bewusst auf irgendwelche Mossadgvorwürfe verzichtet.

      Heil Gaskamertemperatur!

      • 30. Juli 2016 um 15:25

        Achso…

        Ich bitte dann noch um Namensvorschläge für das Video🙂

      • 30. Juli 2016 um 15:30

        Ich musste es noch mal rausnehmen weil mir ein gefährlicher Fehler aufgefallen ist.

        Ich werde gleich eine bereinigte Version hochladen

    • 30. Juli 2016 um 15:53

      Hier die bereinigte Version:

      • 30. Juli 2016 um 17:34

        @DVG: sehr wichtiges Video!

        Ich möchte Dir empfehlen, jegliche emotionale Wortwahl im Zusammenhang der GKT zu vermeiden.

        Wir dürfen keinen Grund liefern in die Ecke des „Rassenhass“ abgeschoben zu werden. Damit bieten wir ihnen die Willkür die GKT aus dem Zusammenhang zu reissen um vom aufklärenden Inhalt abzulenken.

        Der Jude nährt sich vom Rassenhass, deshalb fördert er diesen über die inszenierten Kriege und beabsichtigten Völkerwanderungen.

        Wir sollten bezugnehmend nicht in den Worten eines „TTA“ argumentieren da die GKT eine in sich geschlossene und emotionsfreie Logik beweist.

        Dein Video hat das nötige Potential unwissende Menschen zu erreichen… jetzt schon danke dafür!

      • 30. Juli 2016 um 17:50

        Alles in Ordnung. Die Überschrift sollte besser

        Die Gaskammertemperatur und TTA

        lauten. Weil dies einprägsam ist.

        • 31. Juli 2016 um 01:08

          Ich bin irgendwie eingepennt🙂

          Das Video ist jetzt öffentlich und enthält auch alle nötigen Links in der Videobeschreibung.

          Heil Gaskammertemperautur!

          • 31. Juli 2016 um 02:30

            Danke, habe es mir noch einmal angesehen und mir daraufhin eine Flasche Wein geöffnet🙂

            Jetzt muß der Link nur noch bei jeder Gelegenheit verbreitet werden
            (https://www.youtube.com/watch?v=qnJryQuNqfQ)

            und mir sind bei YT leider die Hände gebunden.

            Gerade eben habe ich noch einen interessanten Screenshot aus dem „Buch der Juden“ geschossen und man wird sich erinnern, welche (Nicht)Erlebnisse ich schon mit einigen dieser gezeigten Subjekte hatte. Sie kennen die Gaskammertemperatur (in irgendeiner Version) seit ca. 2006 und schweigen:

  102. 30. Juli 2016 um 14:44

  103. 31. Juli 2016 um 01:01

    Berlin sorgt dafür, daß Hotels von Juden mit judenhassenden Moslems („Asylanten“) vollbelegt werden. 50 €/Bett je Tag samt Rundumbetreuung für rund 10000 „Flüchtlinge“ und dies über mehrere Jahre hinweg.

    Natürlich sind das keine judenhassende Flüchtlinge sondern Juden, welche da freudigst standesgemäß rundumbetreut werden!

    http://www.anonymousnews.ru/2016/07/29/grand-hotel-vollpension-berlin-mietet-fuer-asylanten-22-hotels-an-kosten-600-mio-euro/

    • 31. Juli 2016 um 04:30

      @Roland

      Passend zum Thema ein Video vom NPD nahen DS-TV über die von der Asylfut profitierenden Hotelmafia.

      Ist zwar schon etwas älter aber eines der wenigen NPD-Video die zu gebrauchen sind.

      • 31. Juli 2016 um 05:06

        Der Trick ist immer der, die Bedürfnisse des Volkes scheinbar zu befriedigen. Ich war heute sozusagen bei einem konspirativen Treffen und habe da auch Einiges über die NPD aus allererster Hand erfahren, also von einem ehemals hochaktiven Ex-NPD Mitglied, einem absoluten Vollblutdeutschen.

        Bisher habe ich mich bzgl. der NPD immer sehr zurückgehalten. Obwohl ich anhand der erlebten Nullreaktionen schon einen gewissen Verdacht hatte.
        Schließlich sind bestimmte Dinge bereits seit 10 Jahren bekannt und werden nicht genutzt. Sie waren auch „höchsten“ Kreisen (Rieger) bekannt, wenn auch nur durch aktive Mittelsmannsfrau. Wo ich geschrieben habe, hat nachweislich der VS mitgelesen und selbstverständlich auch die NPD.

        Was ich heute erfahre habe, war mir nicht nur neu sondern unvorstellbar. Die „Führungsriege“ der NPD ist ein Sauhaufen, welcher nur auf eigenem primitivsten finanziellen Vorteil bedacht ist und sogar Mitgliederbeiträge klaut! Ein reiner Judenhaufen samt Worch! Ich sah das zwar schon an den üblichen Nichtreaktionen bei der „Rechten“, im Zusammenhang mit Haverbeck, aber die Bestätigung meiner „bösen“ Vermutung ist dann doch etwas anderes.

        Wenn „hinter“ mir nicht die Gaskammertemperatur stünde, welche überprüfbar ist, könnte ich solche Aussagen gar nicht wagen.

      • 31. Juli 2016 um 05:28

        Nun habe ich mir das Video angesehen. Ich stellte fest, daß nigendwo Saujude oder Kakerlak zu hören war. Nicht einmal Jude kam vor. Für das Volk (Saujuden) war das sicherlich beruhigend und die anderen wurden ahnungslos ziellos gehalten.

        Sogar die Kosten wurden beschönigt, wobei dieses sowieso immer nur ein Deppenargument sein kann. Die Kosten für unseren Genozid sind wirklich nur für Saujuden ein Thema.

        • 31. Juli 2016 um 06:49

          @Roland

          Also das der NPD-Vorstand völlig korrupt ist hätte ich dir auch ohne Insider-Informanten versichern können. Das Internet ist voll von Veruntreuungsskandalen des NPD-Vorstands, und das schon seit gut 10 Jahren. Es gab auch schon zashlreiche Prozesse die aber beim Parteivorstand nie wirklich zum Umdenken geführt haben. Ein gewisser Holga Apfel zb. hat sich ja damals nach so einen Skandal gleich wieder in den Vorstand wählen lassen, neben vielen anderen.

          Jürgen Rieger muss ich was die Veruntreuungen seiner Vorstandkollegen anging in Schutz nehmen denn ihn hat man ja gezielt aus der Partei versucht hinauszudrängen, eben weil er diesen Saustall ausmisten wollte.
          Jürgen Rieger hatte es als Multimillionär auch nicht nötig gehabt ein paar Kröten aus der Parteikasse zu klauen.

          • Amalek
            31. Juli 2016 um 17:15

            @DVG: jürgen rieger ist in der tat über jeden zweifel erhaben.ich kannte ihn persönlich seit den 90er jahren.

            @roland: ich soll dich von allen herzlich grüßen !!!ich bin übrigens fürchterlich verbrannt aufgewacht heut morgen🙂

          • 31. Juli 2016 um 19:10

            @Amalek

            1. Draufpinkeln, einwirkenlassen und erledigt!

            2. Ich gebe zu, daß „damals“ bei den berühmten Revisionistenprozessen, wo auch Rieger mitgewirkt hat, die GKT noch nicht so mundgerecht ausgearbeitet war wie heute und auch nur im widerlegendem Sinne formuliert war. Die Gaskammerbeheizung war damals noch nicht bekannt.

            In diesem widerlegenden Sinne waren aber alle Beweisanträge Riegers gehalten, welche damals im Forum auch veröffentlicht wurden. Alle diese Beweisanträge, ca. 100 Stück, wurden wie üblich mit dem Argument der Offenkundigkeit abgeschmettert.

            Für die damalige GKT hätte man keinen einzigen Beweisantrag benötigt, da sie auch damals voll mit den allseits bekannten Offenkundigkeiten arbeitete.

            Meine Mittelsfrau hat auch all diese Beweisanträge ins Forum gestellt, da sie offenbar engsten Kontakt zu Rieger pflegte. Sie hatte auch die GKT voll verstanden und unterstützt.

            Dies sind Tatsachen, welche jeder selbst würdigen kann.

  104. Kombattant
    31. Juli 2016 um 13:59

    Die schwarz-weiß-roten Farben kann Jeder benutzen. Auch das „Nationalkomitee Freies Deutschland“ nutzte sie um deutsche Soldaten umzudrehen und die Deutschen zu verwirren.
    Hat der Jude sich das zum Vorbild genommen? Schickt er uns heute Blogger wie Ubasser? Beachtet seinen Auftritt beim „Kopfschuss“ und das Zusammenspiel der Blogbetreiber!
    https://kopfschuss911.wordpress.com/2016/07/23/die-gespaltene-gesellschaft/#comment-17397

    Auch der sinnfreie Videos u. Grafiken dauerpostende „Skeptiker“ ist sofort zur Stelle, um „interaktiv“ zwischen den Blogs einzugreifen. Auch hier versuchte er sich als Brandbeschleuniger. So arbeitet normalerweise nur eine VS-Made.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/07/26/wer-war-adolf-hitler/#comment-26729

    Kameraden! Seht Euch die Blogs genauer an, bevor Ihr dort schreibt. Findet Ihr Indzien für jüdische Urheberschaft oder Unterwanderung, dann meidet sie.
    Gebt nicht das Publikum bei den Kasperspielen der Judenblogger, verschwendet nicht die kostbare Zeit!
    Wenn Ihr unbedingt schreiben wollt und NICHTS BESSERES wisst, so schreibt in den Foren der Mainstream-Seiten, z.Bsp. Zeit online. Dort sind vielleicht noch ein paar Leser zu überzeugen und gewinnen. Aber das verlangt Geschick und ist sehr mühsam.

    Am Allerbesten tretet Ihr raus auf die Straßen, wo das Leben und der Kampf wirklich stattfindet!

  105. 31. Juli 2016 um 20:41

    Entlassungen und Umbesetzungen
    Putin räumt auf
    Moskau 28.7.2016
    http://www.nzz.ch/international/europa/entlassungen-und-umbesetzungen-putin-raeumt-auf-ld.108174#kommentare

    Ich habe noch nichts nachgeprüft und nur überfliegend gelesen und kann daher noch nix sagen.

  106. 31. Juli 2016 um 21:09

    Na, geht doch. Bei FB bei den Kakerlaken:
    Holocaust Denkmal Berlin

  107. 1. August 2016 um 20:32

    Hier darf ich ja ein Anliegen beliebiger Art bringen. Muß ja keiner lesen. Ich zitiere mal etwas Vernünftiges. Quelle Fomenko, kein unnützer Philosoph sondern Mathematiker mit unbändigem Hang zum echten Revisionismus. Er analysiert sehr gut (Übersetzung!):

    ——
    Geschichte, Informationen und Medien

    Keiner wird bestreiten, dass Mathematik eine exakte Wissenschaft ist. „2 mal 2 ist immer 4“ ob es Schüler oder Rentner ausrechnen. Dieses Ergebnis ist weder vom Wetter, noch von der Stimmung des Rechnenden abhängig. Sobald aber die Rede von humanitären Wissenschaften (zu denen auch die Geschichte gehört) ist haben wir plötzlich ein anderes Bild. Hier legt man großes Wert auf die Autorität der einzelnen Personen und Ihre Interpretation der Ereignissen und Fakten. Die Menschen verstehen das und trotzdem akzeptiren diese Tatsache stillschweigend! Erstaunlich, nicht wahr?

    Bei den Diskussionen der Wissenschaftler spielen Medien eine wichtige Rolle. Partei, die bessere Beziehungen zu den Massenmedien und zur Presse hat, hat im Falle Meinungsverschiedenheiten mehr Chancen „die richtige Meinung“ zu haben. Oft gilt das Prinzip „der Lauterer ist stärker“. Der Verlauf der Diskussion kann aber nach außen durchaus „wissenschaftlich“ Eindruck machen.

    Wenn sie Reportagen, Filme oder sonstige Nachrichten zum Thema Geschichte hören oder sehen, kommen in diesen folgende Wendungen unbedingt vor:

    „nach Meinung von Herrn XY“

    „Herr XY meint…“

    “ die Historiker sind sicher…“

    „die meisten Fachleute sind sich einig…“

    „es könnte sein dass…“

    „nicht auszuschließen, dass…“ usw.

    So kann man mit Hilfe der Medien gewisse Soziale Floskeln (Geschichte – ist soziale Wissenschaft, weil sie sich mit den Etappen der menschlichen Entwicklung befasst) im Gedächtnis der Menschen verankern. So glauben die Menschen, dass alles, was ihnen suggeriert wurde, wirklich stattgefunden hat. Der Durchschnittsmensch merkt meistens nicht, dass vor seinen Augen neue historische Mythen entstehen und die alte Mythen „Beweis“ finden.

    Die Frage heißt aber: warum sind Diskussionen in der Geschichtsschreibung überhaupt möglich? Werden die Wissenschaftler ausschließlich durch den Drang zum neuen Wissen bewegt? Natürlich nicht. Unter den Historikern, aber auch in anderen Bereichen, gibt es viele pseudo-Wissenschaftler. Wie alle andere Menschen müssen ihre Familien ernähren und ihren Alltag finanzieren. Auch das ist nicht alles. Seit eh und je arbeiteten die Historiker im Auftrag der führenden Regierung. Warum war es früher so und warum ist dies noch heute der Fall?

    Weil die „richtige“ Geschichte den Machthabern hilft durch die Manipulation der Fakten und Erschaffung vorteilhafter sozialer „Gesetzmäßigkeiten“ ihre Macht zu festigen.

    Identität eines jeden Volkes beruht auf Sprache, Glaube und Geschichte. Genau durch diese drei Faktoren wird das Bewusstsein eines Volkes und seine Position in der Weltgeschichte definiert. Daraus besteht die Kultur eines jeden Volkes. Auf der Basis dieser Kultur formiert sich Identität eines einzelnen Bürgers der in dieser Kultur aufwächst.

    Wird diese Kultur zerstört oder stark deformiert, so bekommen wir durch die Zerstörung der einzelnen Individuen in 2-3 Generationen ein anderes Volk. Die Kriege werden heute nicht nur mit Raketen und Panzern geführt. Die Ereignisse der 80-90 Jahre des 20.Jahrhunderts haben bewiesen, dass der Kampf auf Informationsebene und psychologischer Ebene viel effektiver ist. In einem bestimmten informativen Umfeld verändern sich die Menschen von selbst und geben jeden Kampf auf. Somit können wir ohne Übertreibung sagen, dass die Geschichte heute eine „friedliche“ Waffe ist um die Völker zu lenken.

    Ist es nur heute so? Nein! Die gleichen Methoden wurden in der Vergangenheit erfolgreich angewendet.

    „Wer über die Vergangenheit herrscht, der steuert die Zukunft. Wer verfügt über die Gegenwart, der steuert die Vergangenheit “ Dieser Ausdruck bestätigt, dass die Regierenden schon immer wussten, Informationen unter Kontrolle zu halten und sie bewusst einzusetzen. Wir laden sie, verehrter Leser, ein, unsere Geschichte genauer unter die Lupe zu nehmen, um herauszufinden was in der Geschichte Wahrheit und was Lüge ist? Welche (für uns vorerst) geheime Ziele die Erschaffer der Lügen verfolgten?

    Wenn es aber geheime Ziele gibt, dann soll es auch geheime Gegner geben. Unsere Gegner, verehrter Leser. Sollen wir unser Vorhaben aufgeben nur weil es jemandem nicht recht ist, wenn wir gewisse Fakten erfahren und gewisse Dinge begreifen? Was wenn die neuen Erkenntnisse uns dazu bewegen etwas in unserem Leben und in der Welt zu verändern? Was wenn wir widerstandsfähig werden und die „Steuerung“ nicht mehr zu lassen?

    Es gibt noch eine verbreitete Meinung, dass Medien die vierte Regierung sind. Damit ist der Einfluss gemeint, den auf uns ständig wiederkehrende Fernsehsendungen, Nachrichten, sowie Zeitungspublikationen und zahlreiche Internetberichte haben. Diese Informationen sind gar nicht harmlos und spiegeln die Meinung bestimmter sozialer Gruppen wieder. Das Informationsfeld ist wirklich zum Kampffeld verschiedener sozialer Gruppen bzw. Staaten geworden. Dies gilt es zu überdenken.

    Die Ereignisse der letzten 20 Jahre erlauben es zu sagen, dass Medien nicht die vierte, sondern die erste Macht sind. Diese Macht ist in der Lage ganze Regierungen abzusetzen, die Gesetze zu Ändern, die neuen soziologischen Konzepte zu erschaffen und einzuführen und somit große Menschenmassen zu „Versuchskaninchen“ zu machen.

    Dies alles wird unmilitärisch durchgezogen. Nach dem sie die Neue Chronologie kennenlernen, werden Sie wahrscheinlich zur Erkenntnis gelangen, dass Medien nur die zweite „Macht“ sind. An der ersten Stelle steht Geschichte – genauer gesagt, historische Paradigma, die heute in der Welt existiert.

    Geschichte ist das Fundament auf dem unsere Weltanschauung, unsere Meinung über verschiedene Staaten und Völker, deren Traditionen und Zwischenbeziehungen basiert. Diese Version der Weltgeschichte, die wir in der Schule (Uni) gelernt haben scheint auf den ersten Blick sehr genau und streng berechnet zu sein. Es ist aber nicht so. Diese Publikation beweist ihnen das.
    —————————

    Hier geht es dann bestimmt spannend weiter. Meine Gaserde samt Zubehör kennt er noch nicht, weshalb er ab und zu auch „etwas“ irrt. Insbesonders hat er noch nicht das Bevölkerungswachstum samt Sintflut und die 2. Katastrophe berücksichtigt. Ebenfalls hat er die technologische Entwicklungsgeschwindigkeit noch nicht beachtet und auch nicht die Bedeutung der Riesen, welche aber bereits eine absolute Hochtechnologie beherrschten. Und danach sehen wir praktisch Kämpfe mit Keule und Faustkeil. Aber dies zu einem Zeitpunkt, wo es kaum Menschen gegeben haben kann!

    Solche Dinge samt „römische“ Funde unter einer 5 m Lehmschicht zeigen, daß da noch etwas war, nämlich die 2. Katastrophe gestern.

    Immerhin erkannte er, daß die Geschichtsfälschungen ALLE HERRSCHER begingen und zwar KOORDINIERT. Seine bisher rekonstruierte Geschichte muß daher auch noch falsch sein, was seine riesige Leistung aber um keinen Deut schmälert. Das Lügengestrüpp ist eben noch größer, als man es vermuten könnte. Und dann bleibt man an irgendeiner der vielen Dornen (erlogenes historisches Ereignis) doch mit dem Ärmel hängen.

    Pharao:

    „Alle entschlüsselten Daten liegen im Zeitraum zwischen 11. und 17. Jhdt. nach Christus. Diese Tatsache lässt die Historiker nicht zu Ruhe kommen. In dem berühmten Runden Zodiakus aus Dendera ist z.B. das Datum „morgens am 20. März 1185“ (Abb. 12) verschlüsselt.“

    Dieses Datum befindet sich über dem Grab eines „uralten“ Pharaos und wir wissen, daß diese Mumien bereits alle klitzeklein waren! Nachsintflutzeit!

    Das Grab des Tutanchamuns (erlogen für -1332) samt nett gefälschter Maske und „Schätzen“ ist auch etwas „mysteriös“. Der berühmte Fluch des Tutanchamun , 21 Leute hat er in 7 Jahren seit Beginn der Ausgrabungsarbeiten getroffen, diente offenbar der Zeugenbeseitigung. Der kriminelle Fälschungswille ist nicht vorstellbar. Es ist durchaus denkbar, daß all diese herrlichen Kostbarkeiten in den 5 Jahren „Ausgrabung“ angefertigt wurden!

    Die chinesische Mauer ist auch keine 2300 Jahre alt. Sondern wurde erst +1684 erbaut🙂

    http://chronologia.org/de/molot/02.html und folgende.

  108. ZIViIII
  109. ZIViIV
    23. August 2016 um 16:52

    (diesen Komentar sende ich jetzt zum 2`tem mal, weil Weltpresse mir folgendes gerade gesandt hat-(Kein Witz!!!)

    Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam.

    ISès nich irgendwie aufregend??? Habe herzhaft lachen müssen😉 Scheinbar steht dem JUDEN schon wirklich der Schaum auf den Lippen—–HUNDE werden wegen TOLLwut erschoSSen-probates Mittel😉

    als ZiviIII habe ich es nun endlich geschafft…

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/23/horst-mahler-erneut-angeklagt-weil-er-aus-dem-talmud-zitiert-hat/#comment-27493

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s