Startseite > Aufklärung > Freiwillige Selbstkontrolle – April 2016

Freiwillige Selbstkontrolle – April 2016

𝕬𝖕𝖗𝖎𝖑 / 𝕸𝖆𝖎 2016

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Schlagwörter:
  1. 4. April 2016 um 01:35

    Und sie hetzen uns weiter und weiter gegeneinander auf!

    Eine Muslimin wurde von einem angeblich „Rechten“ Belgier absichtlich überfahren, als „Racheakt“ für die angeblichen terroristischen Anschläge in Molenbeek. Mehr: Dailymail | Islam rally troubled Brussels

    Das Video (Direktlink): 1024×576.mp4

    Schaut man sich darauf die folgend sorgenfreien Bilder von dem angeblichen „Rechten“ Beifahrer an, fällt nicht nur das entspannte Verhalten auf, obwohl mehrere Waffen auf ihn gerichtet sind, auch das es sich offensichtlich nie und nimmer um einen nationalen Belgier handelt:

    Hier vergrößerte Bildausschnitte:

    Und natürlich wurde alles wärend einer Deppen-Demo gegen den inszenierten „islamistischen Terrorismus“ durchgeführt.

    Die wahren Täter zeigen sich aber nicht auf die Straße und die Hände machen sie sich auch nicht schmutzig. Sie fördern jedoch im Hintergrund den Hass zwischen Muslime und Nationalisten!

    Nochmals: die ISIS ist eine von Israel und der verjudeten VSA-Regierung installierte Mörderbande!

    Die €U ist eine judenhörige Lakaienhorde zur Vernichtung jeglichem Nationalbewusstseins!

    Und sollte endlich jedem ein Lichtlein aufgehen, wird Plan A ebenso endlich umgesetzt:

    … Eine Sprecherin der Allianz sagte in Brüssel, das sei ein klares Zeichen dafür, dass sich die Vereinigten Staaten nachhaltig für die europäische Sicherheit einsetzten.

    Washington hatte angekündigt, Anfang 2017 eine komplette Panzerbrigade zu entsenden. Sie umfasst 4.200 Soldaten und soll rotierend in verschiedenen osteuropäischen Ländern stationiert werden…

    Quelle: Deutschlandfunk – US-Pläne für mehr Militärpräsenz

    Islamisten und Russland sind nicht zwingend von der Bedeutung wie man uns ablenken will. Europas Nationen sind immerschon das primäre Ziel. Danach zerfällt das angeblich selbstbestimmte Mütterchen Russland von ganz allein in seine wahren Bestandteile. Unterdessen werden sich die Muslime weiterhin an ihrem Judenallah doofglauben- und die „Aufgeklärten“ treudoof dem Judengeld nachhecheln.

    • Freidavon
      4. April 2016 um 10:39

      Wenn man auf den Anfang des Videos schaut, dann sieht man das der PKW sich sehr knapp zwischen zwei Transportern durchzwingt. Die Sicht des Fahrers war in dem Moment ganz sicher so eingeengt, dass er eine von links auf die Strasse laufende Person nicht sehen konnte. Zudem achtet man in solchen Situationen vorerst darauf, keine Aussenspiegel abzufahren und hat den Blick nicht nach vorne gerichtet.
      Ausserdem ist klar erkennbar, dass als der Fahrer die Person sieht, er deutlich abbremst. Es scheint bis zum Aufprall auch mit der Bildgeschwindigkeit gespielt worden zu sein. Das wäre dann auch der Grund für die typischen hysterischen Schreie, die zeitgleich auf die fertigen Bilder gesetzt werden. Dadurch das ein gleichlaufender Ton auf die Bilder gesetzt wird, wird jeglicher kleiner Eingriff in die Geschwindigkeit der einzelnen Bildabläufe überdeckt. Wie auch überhaupt durch den die Dramaturgie durch daraufgelegten Ton sehr beeinflusst wird.
      Ich weiss nicht was da aus dem Beifahrerfenster hängt, aber ich dachte spontan an ein Palästinensertuch.
      Interessant ist auch, dass das Opfer nach dem Aufprall auf der Strassenmitte liegenbleibt. Jedoch auf den späteren Bildern am Strassenrand liegt. Das würde also bedeuten, die Frau wurde trotz stark anzunehmenden inneren Verletzungen, zum Rand der Strasse gezogen, getragen oder was auch immer wurde. Das halte ich für unmöglich, denn es wäre die Strasse solange gesperrt worden, bis das Opfer von der Mitte der Strasse direkt in den Krankenwagen verlegt würde. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.Sehr eigenartig auch, dass das Opfer auf einem Bild stark Blutverschmiert im Gesicht ist und auf dem anderen nicht.

    • Freidavon
      4. April 2016 um 11:24

      Hier vielleicht noch interessant:

      Die Durchfahrt durch die Kurve wurde von zwei Seiten gefilmt. Die zweite Sequenz zeigt eine Qualmentwicklung hinten an der Strasse und alle laufen weg…..wieso nur. Der Unfall passiert erst danach, nach dem die Beiden seelenruhig an dem Polizeipulk mit gezogener Waffe vorbei gefahren sind.
      Das Opfer wird laut der Aufnahme deutlich angefahren und dann auch noch überfahren. Trotzdem scheint sie sich noch selber dann an den Strassenrand bewegt zu haben und hockte dort auf ihren Knien.

  2. 4. April 2016 um 14:30

    Nun, der filmende Beifahrer heißt Mohamed B. der Fahrer Redouane B., beide hatten wie üblich einen Drogen & Alkoholpegel, also die „typischen Hinweise“ für ungesteuerten rechtsaussen muslimisch nationalen Terrorismus gegen die grenzenlose Freiheit.

    http://www.7sur7.be

    • Fritz
      4. April 2016 um 22:54

      Das Ganze scheint manipuliert zu sein. Hier nochmal ein Video vom angeblichen Unfall in etwas besserer Qualität:

      1 Video: http://www.7sur7.be/7s7/fr/1502/Belgique/article/detail/2664625/2016/04/02/Il-force-un-barrage-de-police-et-renverse-une-femme-a-Molenbeek-la-video-choc.dhtml
      (Verdammt viele 7en…😉 )

      Sieht nach CGI aus. Das Unfallopfer wurde per Computer reinkopiert. Die Physik kann nicht stimmen. Das Opfer macht eine „Wende“ auf der Motorhaube und „flutscht“ dann schneller, als das Auto fährt, herunter.
      (Vielleicht sieht der Entdecker der GKT das hier und kann das kommentieren)

      Hier ist eine Menge schräg… Z.B. die Nummern oben auf den beiden Polizeiwagen sind krumm und schief aufgeklebt.
      918, auch so eine komische Zahl.
      Der weisse Rauch…
      Die komischen Ordner in ihren lila Jacken.

      Und – Überraschung – der gelbe Besen! (soll wohl dem Unfallopfer gehören) Einfach mal ansehen. Auf der obigen Seite gibt es noch ein kurzes Filmchen, indem der Besen nochmal am Strassenrand zu sehen ist. Interessant auch das Bild von der Frau mit der 3-Finger Hand…

      In der Bibel kommt das Wort Besen einmal vor: Jesaja 14.23

      „Und ich will es zum Besitztum der Igel und zu Wassersümpfen machen und will es wegfegen mit dem Besen des Verderbens, spricht der HERR der Heerscharen.“

      Was mag es bedeuten, falls es etwas zu bedeuten hat?

      • 6. April 2016 um 20:53

        Hallo Fritz, erst jetzt habe ich Deine „Anfrage“ entdeckt.

        Ich habe mir die Szene angesehen. „Normalerweise“ wäre es durchaus möglich, daß eine aufgegabelte Person während des Bremsvorgangs wieder von der Motorhaube rutscht.

        Jedoch sehe ich noch etwas anderes. Mir „fehlt“ die Beschleunigungskraft, welche die aufgegabelte Person erst einmal auf Wagengeschwindigkeit beschleunigt. Dies könnte nur mit intensivem Kontakt mit der Windschutzscheibe passieren, welche hier aber zudem sehr schräg geneigt ist. Und ich sehe keinen solchen absolut notwendigen Kontakt mit der Windschutzscheibe!

        Zwar können die Füße auf Wagengeschwindigkeit beschleunigt worden sein. Aber nicht der weit massigere Oberkörper. Schließlich liegt der Körperschwerpunkt ungefähr in Nabelhöhe, also weit oberhalb der Oberkante Motorhaube.

        Der Körper wäre daher bei einem echten Aufprall wegen der schrägen Windschutzscheibe eher über den Wagen geflogen, auch beim Bremsen.

        Die Videoaufnahme ist daher eine Fälschung!

        • Skeptiker
          6. April 2016 um 21:05

          @Roland

          Schau dir mal meine Kopfform an.

          DNA Ergebnisse: Paracas-Schädel sind nicht menschlichen Ursprungs

          paracas-skulls-1078×515.jpg

          Die Wüstenhalbinsel von Paracas befindet sich an der Südküste eines der geheimnisvollsten Länder, Peru. Dort, in dieser kargen Landschaft, machte 1928 der peruanische Archäologe Julio Tello eine der rätselhaftesten Entdeckungen. Während der Ausgrabungen legte Tello den harten Boden der Paracas-Wüste frei und brachte einen komplex angelegten Friedhof zutage.

          In den geheimnisvollen Grabstätten entdeckte Tello eine Reihe umstrittener menschlicher Überreste, dir unsere Sicht auf unsere Vorfahren und unsere Herkunft für immer ändern würden. Die Körper in den Gräbern hatten einige der längsten Schädel, die je auf der Erde gefunden wurden, die sogenannten Paracas-Schädel.

          Der peruanische Archäologe fand über 300 rätselhafte Schädel, deren Alter auf mindestens 3000 Jahre datiert wird.

          http://revealthetruth.net/2016/01/27/dna-ergebnisse-paracas-schaedel-sind-nicht-menschlichen-ursprungs/

          Ob meine Kopfform was mit den zu vielen Aufschlägen auf der Motorhaube zu tun haben könnte?

          Aber gab es vor 3000 Jahren schon Autos?

          Das sind Fragen, die eben nicht so leicht zu beantworten sind.

          Gruß Skeptiker

        • Fritz
          6. April 2016 um 22:23

          Danke für die Bestätigung!

          Der weisse Rauch dient vermutlich genau dazu, die Kollision des Autos in der Filmperspektive von hinten mit der angeblichen Passantin zu verschleiern.

          Dem Besen ist anscheinend eine besondere Rolle zugedacht. Die „Eingeweihten“ wissen anhand der eingebauten Botschaften mit Sicherheit diese richtig zu deuten.

          Was ist das bloß für ein Scheiss-Albtraum, in dem wir hier drinstecken?!

          Heilige Gaskammertemperatur!

  3. Skeptiker
    6. April 2016 um 15:28

    @MCExorzist

    Ich finde, ich bin doch echt der Beste.
    ================================

    Ich habe ein messerscharfen Verstand, da wollte mal ein Psychiater mich täuschen.

    =>
    Ab der 5 Minute und 25 Sekunden, will der Sack mir einreden, das meine Beziehung zu meiner geliebten Susie, etwas mit Libidoverschiebung zu tun habe könnte.

    watch?v=XaRRp7oFBZQ

    VampireOnTheCouch-thumb-630xauto-51594.jpg

    Aber dank meines messerscharfen Verstandes, bin ich diesen Quacksalber ja noch auf die Schliche gekommen.

    Man beachte die Minute 16 und 55 Sekunden im obigen Film, wer kann schon wissen, das ich mit meiner Susie schlafe?

    Das kann nur ich wissen, oder eben der, der mir meine geliebte Susie geklaut hat.

    =>Was für eine herrliche Folge über mich.

    Gruß Skeptiker

  4. Skeptiker
    6. April 2016 um 17:09

    Das Video kannte ich noch gar nicht.

    Filmabspann über die Vorgänge in den Rheinwiesenlagern in Deutschland nach 1945. Die deutsche Version des Filmabspanns wurde gestern auf YouTube eingestellt. Den Film könnt Ihr hier erwerben:

    http://andromeda-buecher.de/buch2/shop/other-losses-die-verschwiegene-geschichte-deutschlands-nach-1945-dvd-ca-60-minuten-bonusmaterial/

    Sehenswert!

    Deutsche Version:

    watch?v=77QLzCmiF5I

    watch?v=U38_Y2DUyvo

    Teil 2: Die Massenmorde von Eisenhower in Europa 1945-1950 – und gefälschte Fotos über Juden

    https://web.archive.org/web/20140701124735/http://geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/02-massenmord-im-feld-staedtevernichtungen-rheinwiesenlager-hungersnot-fotofaelschungen.html

    Gruß Skeptiker

  5. Skeptiker
    8. April 2016 um 21:30

    Der erste Holocopter ist fertig gestellt.

    watch?v=OazFiIhwAEs

    Völlig geräuschlos und mit Bodensensor ausgestattet.

    =>
    radar_dees.jpg

    => Da wo angeblich die die Überreste von 6 Millionen Juden liegen sollen, ist nichts zu finden.

    Aber das wusste man ja auch schon vorher, oder nicht?

    So gesehen ist die Kiste mit den 6 Millionen nur ein Faktor der Psychologie um den Schuld-reflex auszulösen bei den eingesperrten BRD Umerziehungs-opfern.

    Und wenn man den ganzen Schwindel noch als Offenkundigkeit auslegt, durch eben diesen § 130, dürfte man sich im eigentlichen Sinne gar nicht darüber wundern, wieso die BRD Insassen so zwanghaft hier verblödet werden.

    Dazu benötige ich nicht mal die Gaskammertemperatur.

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

    Dazu langt schon mein bildliches Vorstellungsvermögen.

    Gruß Skeptiker

  6. 9. April 2016 um 03:43

    @Skeptiker: die Anzahl der Opfer durch die Hololaus müsste sogar um +1 erhöht werden. Die bisherigen 6.000.000 sind wahrlich eine frivole Untertreibung der Juden samt ihren kontrollierten Revisionisten. Offenkundig wurde der Judenrabbi Jesus Christkindl ebenfalls in einer beheizten Dusche verduscht, wie in folgender §0815 Dokumentation vollumfänglich bewiesen:

    Es hilft nix, 6.000.000 + 1 macht nach gerundetem Vorstellungsvermögen und summa summarum dennoch ± 6.000.000!

    Jedenfalls hat die Hololaus nun endgültig ihren geheiligten Nimbus erreicht. Und wer würde sich schon erdreisten eine glaubwürdige Religion in Frage zu stellen, für dessen Reinheitsgebot sich dieser Jude mit der Kennziffer „Jesus“ bzw. „Jeschua“ oder „Joschua“ und genauer „Jahwe ist Heil“ offenkundig wieder einmal mehr oder weniger als ein Selbstopfer mimte?

    Immerhin versteht sich jetzt warum seinerzeit Badelatschen auch als Jesuslatschen bezeichnet wurden!

    Judenjesus geht brausen: Dieser Jude Ist Für Sie Gestorben

    • 9. April 2016 um 12:12

      Aus dem Harold-Wallace-Rosenthal-Interview 1976

      Die Juden haben fünf Hauptlügen in die Welt gesetzt, die darauf ausgerichtet sind, ihre wahre Natur zu verbergen und ihren Status und ihre Macht zu schützen, nämlich:

      1. Die Juden sind Israeliten und demzufolge Gottes auserwähltes Volk;

      2. Jesus Christus war ein Jude;

      3…

      https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/05/die-verborgene-judische-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-1976-das-neben-der-gkt-wichtigste-dokument-fur-die-nichtjudische-welt/

    • Skeptiker
      9. April 2016 um 16:55

      @MCExorzis

      Also das Ostpreußen ein guter Schachspieler ist, ist mir bekannt, angeblich ist er wohl jetzt im Knast, wenn ich Seine Aussagen richtig in Erinnerung habe, obwohl ich auch schon gegenteiliges gelesen habe.

      =>
      Wissenswertes über das Thema Schach.

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/02/05/endzeit-der-brd/#comment-24418

      Bei mir dauert der Aufbau bestimmt 20 Sekunden, aber das wusste ich vorher über Schach so noch nicht.

      Gruß Skeptiker

    • 10. April 2016 um 18:09

      @Roland: kenne das Gespräch und natürlich auch den Artikel auf DF.

      Folgendes ist nur meine gekürzte Sicht:

      (In der törichten Annahme, dass dieses „Jesus“ jemals existiert hat)

      Dieses aus einer jüdischen Reformbewegung entstandene Christentum, dient(e) einzig und allein der späteren religiösen Machtausbreitung und der freiwilligen Unterwerfung aller Menschen. Und wie üblich wird ein Ideal benötigt, welcher als Übernatürlichkeit die Wirklichkeit verführt, nennen wir es einfach mal „Jesus“. (Nebenbei wird uns Deutschen daher jegliches reales Ideal madig geredet damit wir uns nicht mehr finden)

      Dieses „Jesus“, wie übrigens viele weitere unbedeutende Wanderprediger seinerzeit, wollte ein spirituelles Judentum entgegen einer kapitalistischen Religion: und das ausschließlich vor Ort – für die Juden! Hörte sich damals wohl allgemein so lala prima an, nur hätten die Juden fast ihren Machteinfluss eingebüßt, ebenfalls vor Ort.

      Es liest sich natürlich bestätigend, wenn er gegen den jüdischen Mammon wettert, nur… damals waren wir uns erst noch organisierenden Deutschen völlig uninteressant für diesen „Jesus“. Also handelte er im jüdischen Eigeninteresse, wie erwähnt, vor Ort und nicht für die gesamte Menschheit.

      Dieser „Jesus“ war nur ein jüdischer Messias, welcher ein wenig zu spät und übermütig das Weltübel entmünzen wollte.

      Dieser Rosenthal beschreibt somit nur die Umsetzung der Protokolle, mehr nicht. Das können wir heute selbst herausfinden da wir es zu jederzeit erfahren.

      Es ist ähnlich der Äußerungen dieses Juden Atzmon bezogen auf die kontrollierte Opposition. Welchen Unterschied macht es da zu einem „Jesus“, der gegen das machtgierende Judentum- und gleichzeitig für ein friedvolles Stelldichein predigt… welches durch Verweichlichung jederzeit Kontrolliert werden kann.

      Und wie man uns Deutsche heute vertunten will, hat man es ähnlich im Mittelalter durch die jüdische Christianisierung vollzogen.

      Daher in biblischer Märchen-Interpretation da weder folgende noch jegliche historische Sicht jemals bewiesen werden kann:

      „Judenjesus“ wurde von der jüdischen Nutte „Maria“ auf die Welt ausgeschieden, im Eifer versehentlich gezeugt von irgendeinen Freier. Hat seinen Lebensunterhalt mit Betrügereien bestritten, sich dann von seinen Sünden reinwaschen lassen um überzeugender für seine Betteleien zu erscheinen. Überschätzte sich und Unterschätzte seinesgleichen, landete darauf am Phal später als Kreuz umgedeutet da als Symbol zu phallusähnlich. Dann quasselt der Judenrabbi Paulus wie doll das Christkindl war, und weil die Münzen ebenso doll glitzern schlachtet man sich seit 2000 Jahre gegenseitig ab. Amen!

      „Jesus“ ist eine jüdische Erfindung zwecks Verdummung. Sämtliche Äußerungen die ihm zugeschrieben wurden sind somit gleiches. Es ist unerheblich ob die Juden über „Jesus“ lügen – das ganze Konstrukt ist ansich ein Betrug! Die Juden besitzen keinen „Gott“, weshalb sie ihn nicht ausschreiben da sie sich nicht selbst belügen sollten. Sie sind ihr eigener „Gott“, sie sind nur sich selbst heilig als sich selbst „auserwähltes Volk“.

      Naja, viele Buchstaben und alles unerheblich… solange man sich klein macht und auf Knieen rutscht oder noch kleiner und die Futt lüftet funktioniert der Judentrick.

      • Skeptiker
        10. April 2016 um 21:17

        @MCExorzis

        Sogar früher war es verboten, gewisse Namen auszusprechen.

        watch?v=byGZ21wdLOk

        =>
        So gesehen hat sich fast wenig verändert, aber damals gab es den § 130 eben noch nicht.

        Selbst die Sendung ist so alt, da gab es den § 130 auch noch nicht.

        watch?v=DesT1Jxp0xs

        Jesus Christus Erlöser

        =>Es ist von 1971, das muss man sich mal vorstellen, damals war ich 9 Jahre alt, aber das Video kenne ich nun bestimmt auch schon 5 Jahre.

        Jesus Christus Erlöser ist eine Rezitation von Klaus Kinski, uraufgeführt im Jahr 1971. Thema ist das Neue Testament, der vorgetragene Text ist von Kinski selbst verfasst. Ein Großteil des Textes ist direkt aus dem Neuen Testament übernommen, insbesondere werden Reden Jesu verwendet. Der Vortrag fängt mit den Worten „Gesucht wird Jesus Christus“ an, aus der Perspektive einer polizeilichen Suche nach Jesus Christus. Kinski wechselt die Perspektive mehrmals und lässt neben Jesus auch andere Personen aus Jesu Umfeld zu Wort kommen. Kritische Passagen behandeln das damalige Establishment, Kirchen, Parteien und den damals viel diskutierten Krieg in Vietnam.
        Bekannt ist das Stück durch die kontroverse Uraufführung und indirekt dadurch, dass 1999 eine von den Erben Kinskis nicht genehmigte Veröffentlichung von Tonaufnahmen der Uraufführung verboten wurde. Ausschnitte des Mitschnittes werden im Dokumentarfilm Mein liebster Feind von Werner Herzog gezeigt. Einzelne Zuschauer provozierten Kinski mit Zwischenrufen und störten die Vorstellung. Kinski beschimpfte diese und brach die Veranstaltung ab, um Stunden später noch einmal von vorne anzufangen und vor stark reduziertem Publikum den Monolog komplett vorzutragen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Jesus_Christus_Erl%C3%B6ser

        Gruß Skeptiker

      • Amalek/P.H.
        10. April 2016 um 21:20

        @mce: kurz gesagt,man lese sich die bibel mal durch und wer ein klein wenig zum selber denken neigt,wird feststellen das eben diese bibel (NT) eine gleichmacherische bolschewistische 1.0 version darstellt.nichts anderes.es war das größte verhängnis für die arische rasse,das dieser dreck sich hier wie die pest ausgebreitet hat.ich bin sicher,das der jude sich dabei was gedacht hat.vereinfacht gesagt gab er den primitiven,groben,also dunklen rassen den islam,damit sie durch die verheißungen (72jungfrauen etc.) die arier für die juden dezimieren und unterwerfen,die durch das christentum verschwult und verweichlicht wurden.siehe bibelstellen wo es explizit heißt man möge die andere wange hinhalten wenn man einen streich auf die eine seite bekommt,dann schwerter zu pflugscharen,usw.und so fort.
        mit dem christentum als bolschewismus 1.0 hat man die weißen völker europas sturmreif geschossen,um danach mit weiter entwickelten versionen des bolschewismus so lange weiter zu machen,bis der durchschnittliche weiße europäer nur noch ein verdummtes ,selbsthassendes schaf ist,das mit freude seinen mördern zuflucht,essen und obdach bietet.der lachende dritte im hintergrund ist wie immer der ewige jude.
        dieses ganze christengeschwafel in unseren reihen,von wegen arischer jesus,diesen ganzen esotherischen unsinn etc.das gehört alles beseitigt,weil es den geist vernebelt und die arische rasse vom wirklich wesentlichen ablekt. die reinerhaltung der eigenen rasse und die bedeutung des rassebegriffs.also genau was der jude will.
        christentum ist hinterhätigster jüdischer bolschewismus zur zersetzung der arischen rasse!

  7. 10. April 2016 um 23:13

    MCExorzist, Deine Ausführungen haben einen Fehler. Ich fürchte, Du bist den Juden auf den Leim gegangen🙂

    „..schlachtet man sich seit 2000 Jahre gegenseitig ab..“

    So wird es uns von den Juden erzählt und wir lernen gläubig alle Daten dazu. Ich habe heute mich wieder mal am Rande mit der Mondlandung samt den zugehörigen neuesten Lügen äh Forschungen beschäftigt. Details spielen keine Rolle. Nur die Erkenntnis, daß der Jud seine Lügen immer weiter fortsetzt und ausbaut!

    Das macht er seit einigen Jahrhunderten. Ich sage absichtlich nicht seit 3000 Jahren! Ich kann zwar keine Richtigstellung der Historie anbieten. Das ist wegen der Lügen der Juden nicht mehr möglich. Aber ich kann sagen, daß die geleerte Historie mit allem Geschehen erlogen ist.

    Fomenko habe ich bereits öfters erwähnt. Ich sage nur, daß nach seiner Ansicht sämtliche schriftlichen Zeugnisse erst nach +1000 entstanden sind und dies weltweit. Dem kann ich aus einem ganz anderen Grund zustimmen.

    Letzthin sah ich mir einmal Napoleon und seine Kriege an und insbesonders die Bevölkerungsentwicklung der Franzosen. Die sah so aus:

    Rot ist der GEZÄHLTE Bereich, also sicher. Weiß ist nur die Extrapolation in die Vergangenheit. Bei uns Deutschen sind die Daten ähnlich, nur fand da die erste Volkszählung um 1834 statt. Alles, was ich bisher untersucht habe, deutet darauf hin, daß es unsere Historie samt all seiner Kriege mangels Menschenmassen und Mangels Überfluß an Beeren und Bären und Land nicht gegeben haben kann.

    Die ganzen Reiche, egal wie sie sich nannten, konnte es nicht gegeben haben. Zu Ludwig IVX finden wir:

    „Schließlich war Holland außenpolitisch und militärisch vollständig isoliert. 1672 erklärten Frankreich und England den Krieg gegen Holland, der Holländische Krieg (1672–1678) begann. Ludwig ließ 120.000 Mann die Grenzen zu den Vereinigten Provinzen der Niederlande überschreiten. “

    Zum Zeitpunkt 1672 sehen wir auf der Grafik in Frankreich gerade einmal 30000 Seelen! Mehr als 6000 Soldaten können damit nicht rekrutiert worden sein. Man kann ungefähr 5% der Bevölkerung rekrutieren. Der Rest sind Frauen, Kinder und alte Dackel. Er hätte also um +1672 bereits 2,4 Millionen Franzosen haben müssen, um so eine Armee zusammenzustellen. Und nun sieh Dir den Punkt auf meiner Graphik an: 2,4 Mio Franzosen gab es erst +1800 und die sind gezählt!

    Koher spricht aber von einem Geburtenrückgang erst ab 1789 und das bedeutet, vorher waren die Geburten so stark wie 1789 und deshalb kann man die Kurve rückwärts extrapolieren.

    Ich schließe aus dieser Tatsache, daß wahrscheinlich (!) der erste Krieg unter Napoleon stattfand.

    Desweiteren schließe ich aus der überlieferten Historie, daß der gesamte Adel aus Juden bestand, welche die Gunst der Stunde ausnutzten und sich mittels gegenseitiger Unterstützung und massivster Historienfälschung als Beherrscher aufführten. Auch deren Anzahl war entsprechend minimal und all die Judenvertreibungen hat es überhaupt nicht gegeben. Weil die Menschen dazu ebenso fehlten wie die Juden!

    Die Erde war leergefegt!

    Die Bevölkerungsentwicklung in Afrika verlief ähnlich. Um +1400 herum gab es zwei Neger. Wenn mir daher jemand sagt, seit 2000 Jahren schlachten wir uns gegenseitig ab, kann ich nur sagen, das kann nicht wahr sein🙂

    • 10. April 2016 um 23:51

      @Roland:😉

      Ich fürchte, Du bist den Juden auf den Leim gegangen

      Da hätte ich den einletenden Satz wohl besser hervorheben sollen, denn die „2000 Jahre“ bezogen sich auf:

      biblischer Märchen-Interpretation…

      Natürlich besteht die Gefahr der einen oder anderen Judelei auf dem Leim zu gehen, weshalb wir uns untereinander auch immer wieder davor schützen müssen.

      Ebenso vertraue ich den Zirkus offizieller historischer Zeitangaben nicht eine Sekunde lang. Das z.B. dieses Judentum aus Ägypten verscheucht wurde, ist ohnehin längst widerlegt. Also basiert auch dieses Märchen, samt darauf aufbauenden historischer Phantastereien auf – Lügen, wie könnte es auch anders sein!

  8. edwige
    10. April 2016 um 23:29

    Aus gegebenem Anlaß: Hitlers Geburtshaus, das Ende der 39iger von Bormann zum vierfachen Verkehrswert gekauft worden ist. wurde nach dem Krieg an die ehemaligen Besitzer „restituiert“ bzw. sehr preiswert verkauft. doch ist die Republik Österreich bis heute Mieter geblieben. Da die Besitzerin in dem denkmalgechützen Haus aus dem 17.Jh. keine Umbauten (Lift) zuläßt und auch nicht verkaufen will, soll sie nunmehr enteignet werden.

    Die Stadt Wien hat vor kurzem ein Gesetz erlassen, das auch Hausbesitzer enteignen kann, wenn das Haus dem „öffentlichen Interesse“ im Weg steht.

  9. Skeptiker
    14. April 2016 um 00:03

    Die Stadien des geheimen Kampfes der „Weisen von Zion“ wider einen verhaßten Gegner sind etwa folgende:

    Totschweigen.
    Wirtschaftlich Zu-Grunde-richten.
    Ehrabschneiden.
    Töten.
    Für-irrsinnig-Erklären.
    Diskreditieren mit allen Mitteln der Verleumdung, des Schwindels und der Irreführung.

    Endlich, wenn dies alles nichts mehr nützt, durch Abkommandierte im feindlichen Lager die Sache des Gegners lobpreisend zur „eigenen“ machen, um in entscheidenden Punkten die Gedanken und Taten des Gefährlichen zu verwirren, zu verhindern, und auf ein totes Geleise abzulenken.
    ===========================
    =>
    Den Film habe ich eben eher durch Zufall teilweise gesehen, das war wohl 1983.

    Ernst Nolte

    Ernst Nolte (* 11. Januar 1923 in Witten) ist ein deutscher Historiker und Philosoph. Wegen seiner maßgeblichen Studien der 1960er Jahre über den europäischen Faschismus wird er auch als „Nestor der Faschismusforschung der Bundesrepublik“ bezeichnet.[1] Seine These von einem „kausalen Nexus“ zwischen den Verbrechen des Gulag-Systems in der Sowjetunion und dem Holocaust, der Vernichtung der europäischen Juden im Nationalsozialismus, löste 1986 den Historikerstreit aus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Nolte

    Einfach mal ab der Stunde 1 und 10 Minuten sich mal 5 Minuten gönnen.

    watch?v=0l2ZWRqDtZc

    Solche Dialoge sind doch heute gar nicht mehr denkbar, Merkel und Ihre Lügenbande würde doch das Studio stürmen lassen und alle wegsperren, außer den Juden natürlich.

    Dank der ARD und ZDF Mafia logischerweise.

    Hier findet man interessante Bilder.

    Als Beispiel.
    abt216.jpg

    Hier die Quelle:
    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaalib98.jpg

    The Holocaust Hoax Exposed

    SOME NOTES ON THE HOLOCAUST LIBEL:
    https://endzog.wordpress.com/2015/05/17/the-holocaust-hoax-exposed/

    Gruß Skeptiker

    • Fritz
      14. April 2016 um 10:41

      @Skeptiker
      kann das sein, dass du hier versuchst, deine Desinfo abzusetzen?

      Ernst Nolte:
      Posthum veroeffentlichter Brief Dietrich Schulers (1927-2011) an den Historiker Prof. Ernst Nolte aus dem Jahre 2008. Thema: Judentum und juedische Weltstrategie

      https://archive.org/details/DasWesenDesJudentums_873

      kleiner Auszug, am Besten komplett lesen:

      „Die jüdische Weltstrategie

      Um meine Kritik an Ihrem [Ernst Noltes] Werk noch zu ergänzen: Es ignoriert das internationale Judentum als souveränen Handlungsträger (den vielleicht einzigen, der heute überhaupt noch existiert), und es leidet daher am Nichterkennen der bestimmenden jüdischen Weltmacht im 20. Jahrhundert. Zufälligerweise ähnelt diese Feststellung einem Satz aus „Mein Kampf“, der dort gegenüber dem II. Deutschen Kaiserreich 1871–1918 gebraucht wurde.

      Vielleicht ist es Ihrerseits [gemeint: Ernst Nolte] gar keine Nichterkenntnis, sondern die bewußte Ausblendung von etwas, das allzusehr mit den Vorgaben des Zeitgeistes kollidiert. Ich will mich hier nicht zum Richter aufspielen. Doch müßte es eigentlich jedem suchenden Geist klar sein, daß die einzelnen Juden nicht den geringsten Geschmack daran finden können und konnten, nun im 19./20. Jahrhundert biedere Deutsche, Russen, Rumänen, Amerikaner usw. zu werden, nachdem es immer klarer wurde, daß das Judentum insgesamt kurz vor dem entscheidenden Sieg stand, nach dem es mit messianischer Inbrunst über alle Rückschläge und Katastrophen hinweg so viele Jahrhunderte gestrebt hatte. Assimilation, sog. Emanzipation, gleiche Staatsbürgerrechte, das waren alles nur Schlagworte und Stationen, die zu der oder jener Zeit opportun erschienen auf dem Weg zu dem ersehnten Ziel.“

      • Skeptiker
        14. April 2016 um 12:21

        @Fritz

        Danke für die Kritik, also eine bewusste Desinfo war nicht meine Absicht, ich war gestern von den Film inhaltlich irgendwie erstaunt.

        Zumindest regt der Film ja zum Nachdenken an, was ja besser ist, als gar nicht zu denken.

        P.S. Speziell ab der Stunde 1 und 10 Minuten, finde ich Ernst Nolte echt überzeugend.

        Gruß Skeptiker

        • Fritz
          14. April 2016 um 13:49

          @Skeptiker

          Das war nicht persönlich gemeint. Andere Mitleser lernen dadurch ja auch.

          Ich halte den Text von Dietrich Schuler „Das Wesen des Judentums“ für absolut brilliant, da er die Situation, in der wir uns befinden, erklärt. Gleichzeitig ist er einen Abrechnung mit dem Christentum und reisst diesem die falsche Maske herunter.
          Solche Texte können einen immer wieder auf die richtige Denkbahn bringen, falls man mal auf Abwege gerät.

          Ich kenne diesen Nolte nicht weiter, wie ich es mir erschließen kann ist er ein Systemrädchen und Anwärter für einen Leo Baeck Preis oder ähnliches.

          Empfehlenswert auch das Dietrich Schuler Buch: Jesus: Europas falscher Gott.

          Hier noch ein Video:

          Ab 7:13 min der „geistige“ Hintergrund von „Wir sind Helden“

          Das mit der „Glocke“ bitte ausblenden. Da liegt der Kanal leider immer falsch. Ich fürchte die sogenannten [Medien] sind 100% global orchestriert und inszeniert…

          • Skeptiker
            14. April 2016 um 14:00

            @Fritz

            Also ich habe das auch nicht persönlich gesehen, durch Dialoge wird man ja nicht dümmer als vorher.

            Ab der Stunde 1 und 10 Minuten im obigen Film geht es um das Schweigen Heideggers.
            Roger G. Dommergue “Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten”
            Eine sehr beeindruckende Erfahrung innerhalb meines Erkenntnisprozesses war, daß die schärfsten Gegner und Kritiker der “Auserwählten” aus deren eigenem Lager kommen.

            Ein echtes Glanzlicht ist dabei die Schrift “Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten” (hier lesen), des damals in Frankreich lebenden Juden, Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce, der in seinem 1989 erschienenen Aufsatz auch schrieb:
            “… daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war …”

            Hier alles:
            http://trutzgauer-bote.info/2015/04/28/roger-g-dommergue-auschwitz-das-schweigen-heideggers-oder-kleine-einzelheiten/

            Gruß Skeptiker

          • Fritz
            14. April 2016 um 18:46

          • Skeptiker
            14. April 2016 um 18:53

            @Fritz

            Zum Thema Wunder fällt mir gerade der Film hier ein, am Besten erst ab der 6 Minute sich wundern.

            watch?v=1KIER-dVmeI

            Gruß Skeptiker

          • 14. April 2016 um 19:26

            „Ich halte den Text von Dietrich Schuler “Das Wesen des Judentums” für absolut brilliant, da er die Situation, in der wir uns befinden, erklärt.“

            Ich habe ihn gelesen und muß Dir voll zustimmen! Insbesonders ist auch seine Analyse des Wesens des Christentums ausgezeichnet und hat mich überzeugt. Vorher hatte ich nur geglaubt, das Christentum sei mißbraucht und verfälscht worden und im Grunde nur harmlos. Jetzt sehe ich das völlig anders, es ist die Waffe des Juden. Genauso wie die Evolution und andere Religionen.

            In diesem Zusammenhang muß ich jedoch darauf hinweisen, daß auch der Atheismus die Waffe des Juden ist. Das sichere Wissen um den Schöpfer benötigt keinerlei Religion und macht stark, weil dann auch die Angst vor dem Tod weggeblasen ist.

            Nach Lesen des Textes von Dietrich Schuler war mir auch „wieder“ klar, daß nur die GKT in der Lage ist, den Juden zu stoppen und zu vernichten.

            Heil Gaskammertemperatur!
            Heil Offenkundigkeit!
            Heil Holocaust!
            Heil Hitler!

          • 14. April 2016 um 20:19

            @Skeptiker

            Skeptiker, der Film basiert auf den Lügen und gigantischen Geschichtsfälschungen der Juden und ist daher geistzersetzend und blockiert das Denken!

            Ich bin wegen meiner Dauerfünf in Geschichte heute gottseidank so frei im Denken, daß ich der gesamten historischen „Forschung“ mich entgegenstellen kann und werde. Ich bin zwar unbedeutend, aber für mich zählen nur die eigenen Gedanken, weil sie von falschem geglaubten Wissen unbeeinflußt sind. Und so blöde kann man nicht sein, um die gesamte geleerte Historie nicht als Fälschung erkennnen zu können.

            Selbst andere, wie etwa Fomenko, sagen dasselbe, weil sie mit anderen Untersuchungsmitteln ebenfalls die Fälschungen erkannt haben. Was er jedoch noch nicht in seine Forschungen einbezogen hat, sind meine eigenen Erkenntnisse über unsere Erde und vor allem auch über unsere Bevölkerungsentwicklung.

            Stonehenge ist ebenso wie die Hinkelsteine der Bretagne wahrscheinlich nachsintflutlich, also keineswegs uralt. Und selbst beim besten Willen kann ich darin nicht die Größe erkennen, welche bei den Pyramidenbauwerken leicht erkennbar ist. Es gibt auch nicht den Gegensatz „wir und die Ägypter“. Das ist Unsinn. Weil es auch die Ägypter erst seit der Zeit nach der Sintflut gegeben hat. Und auch uns gibt es erst seit der Zeit nach der Sintflut! Unsere Kultur ist daher kaum älter als vielleicht 1500 Jahre, weil damals Alles erst einmal von den Überlebenden in der Steinzeitkultur wieder aufgebaut wurde.

            Gleiches gilt für die Pharaonen, welche es erst nach der Sintflut gab. Die Pyramiden wurden also nicht von den Pharaonen gebaut sondern von den damaligen Familienoberhäuptern und ihren Ur^1000Enkeln! Und das waren die Riesen, welche wir in Abu Simbel aus Stein „gemeißelt“ heute noch sehen!

            Im Film ist von Priestern die Rede! Priester jeglicher Art samt den Religionen und Kultstätten sind eine Erfindung der Neuzeit.

            Ich bin zwischenzeitlich schon so weit, daß ich auch Ausgrabungsergebnisse anzweifle. Es ist nämlich ein Leichtes, beim Ausgraben etwas zu rekonstruieren, was vorher gar nicht vorhanden war. Nach 150 Jahren sind die Baukräne, welche man zum „Rekonstruieren“ benötigt hat, bereits wieder aus dem Gedächtnis verschwunden. Die Juden denken Jahrhunderte voraus!

            Selbst nach offizieller Historie wurden die deutschen Städte in aller Regel erst nach ca. +1200 „gegründet“.

            Die Städte waren aber die ERSTEN Siedlungspunkte überhaupt! Nicht irgendwelche Dörfer! Dörfer entstanden erst dann, nachdem die Wege für die Lebensmittelversorgung einer Stadt von der Stadt heraus zu lange wurden. Dann hat man ein paar Bauern dauerhaft „ausgelagert“ und so entstanden die Dörfer, welche letztlich die Lebensmittelversorgung einer Stadt sicherstellten und zu einer Stadt gehörten.

            In einer Stadt hingegen konnte die Wissenschaft und Technik bestens gedeihen, von der Alle profitierten.

          • Skeptiker
            15. April 2016 um 23:03

            @Roland

            Hast Du eine Erklärung dafür bezogen auf den oben gemeinten Film, sprich ab der 6 Minute, mit diesen Film?

            Ab der 41 Minute
            watch?v=cKC3NIoFPmQ

            Wenn da doch Grabräuber reinkommen hätten können, warum sieht das so zerschossen aus, und wo ist der Deckel des Grabes geblieben?

            Oder waren das die Neutrinos, die bezogen auf den Winkel der Pyramide zum Himmel der Gestirne zur damaligen Zeit, die merkwürdige Zerstörung des angeblichen Grabes verursachten?

            Das sind Fragen, die kann keiner beantworten und so gesehen finde ich den alten Film gar nicht mal so unweise.

            Aber Du hast ja gegen alles was, aber das ist mir irgendwie auch egal.

            Gruß Skeptiker

          • 16. April 2016 um 19:39

            @Skeptiker

            Offensichtlich handelt es sich bei der Cheopspyramide nicht um ein Grab, da wie auch im Film bemerkt wurde, jeglicher Schmuck samt Leiche fehlt.

            Bei den anderen Pyramiden darf man annehmen, daß wenn dort Leichen gefunden wurden samt Schmuck, daß dies nicht die Erbauer der Pyramiden waren sondern Nutznießer dieser Bauwerks und zwar nachsintflutlich!

            Die Erbauer waren nämlich die Riesen und der Zweck der Pyramiden war der Schutz der Kulturerrungenschaften vor der drohenden Sintflut!

            Man darf durchaus auch annehmen, daß die Gräber nach der Sintflut installiert wurden, um „Könige“ und Herrscher vorzutäuschen und als Normalität hinzustellen. Man hat irgendwelche Leichen genommen, bemerkenswert sind auch die „nichtköniglichen“ Krankheiten dieser Leichen, und sie als Könige ausgegeben und noch dazu eine Story an die Wände hingemalt. Fertig war die Täuschung. Den eigentlichen Inhalt dieser Kammern hat man indes entfernt.

            Ich kann in diesem Zusammenhang immer wieder nur auf Abu Simbel Riesen aufmerksam machen.

            Ich habe mir gestern auch die eigenartigen Steinkugeln angesehen, welche es in Costa Rica und auch anderswo massenhaft gibt. Die größte bekannte Kugel hat einen Durchmesser von 2,57 m. Wegen der Rundheit haben „Wissenschaftler“ auch „Erklärungen“ parat. Meteorite, welche zufällig sich so rundgeschmolzen haben, als sie sich drehend durch die Erdatmosphäre quälten. Und dann liegen die plötzlich alle auf einem Haufen:

            Natürlich dachte ich sofort an meine Riesen und deren beliebte Ballspiele mit Steinkugeln, von denen in den Legenden die Rede ist.

            „Die Hünen des Brunsbergs und Wiltbergs zwischen Godelheim und Amelunxen warfen sich große Kugeln, als Bälle, über die Weser.“

            Es gibt viele solcher Geschichten.

            Ich rechnete dann wie üblich einmal nach, wie weit ein ausgewachsener Riese bei einer 5-fach Erde so eine 25,8 t Kugel werfen konnte. Ich orientierte mich zunächst hierbei an einem heutigen Speerwerfer, der seinen 800 g Speer 100 m weit schleudern kann.

            Der Riese konnte dann einen seiner Größe angepassten Speer, welcher dann eine Masse von 12,5 t hatte, immerhin 2500 m weit schleudern!

            Die 25,8 t Kugel hingegen hätte er beim Vergleich mit einem heutigen Speerwerfer nur schlappe 1210 m weit werfen können.

            Aber es gibt ja heute auch noch Kugelstoßer, welche die 7,25 kg Kugel 23 m weit stoßen.

            Der Riese könnte dann die 25,8 t Kugel auch 2500 m weit stoßen.

            Die 2,57 m Steinkugel passte in seine Hand genauso gut wie in unsere Hand eine 10,3 cm große Kugel passt. Heutige Kugelstoßer arbeiten mit Kugeln zwischen 11 und 13 cm.

            Diese Steinkugeln sollen auch gar nicht sonderlich alt sein, nur rund 1000 Jahre. Dies ergab sich aus der C14 Datierung von Material, welches anscheinend unter den Steinkugeln lag. Natürlich ist diese C14 Datierung mit entsprechender Vorsicht zu genießen.
            http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/felskolosse-das-raetsel-von-costa-ricas-steinkugeln-a-685257.html

            Die Steinkugeln wurden in verschiedenen Größen gefunden. Das muß auch so sein, wenn das Ballspielen bei den Riesen so beliebt war. Für einen jungen Riesen, welcher nur 1/10 der Größe eines ausgewachsenen Riesen erreichte, war der seiner Größe angemessene Steinball dann nur 25,7 cm groß. Der Ball passte auch gut in seine Kleinriesenhand. Das war dann ein 4,4 m Riese.

            Diese Steinkugel mit 25,8 kg konnte er aber auch ganz gut stoßen: 2500 m!

            Ein Kindriese mit 1,75 m konnte „seinen“ Stein, der dann mit 1,6 kg auch gut in seiner kleinen Hand lag, ebenfalls 2500 m weit stoßen!

            Oder seinen 800 g Speer 2500 m weit schleudern.

            Das bedeutet, wenn uns irgendwelche mumifzierte „Könige“ präsentiert werden, welche unsere Größe haben, handelt es sich mit Sicherheit um Fälschungen.

            Ich führe u.a. als Beweis den 1750 t Stein und die 5000 m tiefe Flußmündung samt dem „Kleidchen“ im Familienphoto in Abu Simbel an. All dies sind nicht wegerklärbare Tatsachen!

          • 16. April 2016 um 19:58

            Ach so. Wenn der große Riese ebenfalls einen Stein hätte stoßen wollen, wie es einer heutigen 7,25 kg Kugelstoßerkugel entspricht, hätte der Stein eine Masse von 113 t haben müssen.

            Diesen Stein hätte er 575 m weit gestoßen. Dieser Stein wäre dann 4,2 m groß gewesen und hätte aber nicht mehr so gut in seiner Hand gelegen. Da hätte er schon eine 3 m Eisenkugel nehmen müssen. Die liegt dann bei derselben Masse wieder gut in seiner Hand. So wie heute eine 12 cm Kugelstoßereisenkugel.

          • Skeptiker
            16. April 2016 um 21:15

            @Roland

            Hast du den Stein der Weisen?

            Wenn nicht bracht man sich gar nicht weiter darüber unterhalten, weil es ist Zeitverschwendung.

            goethe-niemand-ist-hoffnungsloser-versklavt-als-der-der-faelschlich-glaubt-frei-zu-sein.jpg

            Gruß Skeptiker

  10. 27.te
    14. April 2016 um 23:26

    BR-DummDrämelDoofWieHundescheiSSeDödels haben wichtigeres in diesen Zeiten zu tun-„ES“ stellt sich im Regen an, UM 5 EUrotz BRD-„Münzen“ mit dem supidupitollen blauen „Spezialkunststoffrand“ abzubekommen…
    Es sind einfach zuviele der Besten im letzten Krieg umgekommen-mit der übriggebliebenen Masse an Exkrementen/Abschaum/großgezogenen Nachgeburten?!! ist NULLKOMMANIX mehr zum besseren zu verändern-es gibt nichts mehr, was noch passieren müßte, mit diesem Genschrott kann die Jewishkolonie BRD alles veranstalten, WIE und WAS Ihre Herren wollen.
    In der Stadt, wo ich einst geboren, betreibt der BdV! „Migrationsfachdienst“-wie sicher in zig anderen Landkreisen/Städten ebenso-was eine Verhöhnung an den echten Flüchtlingen/Vertriebenen!

  11. Fritz
    14. April 2016 um 23:33

    Es wird echt immer krasser. Finde den Unterschied zwischen beiden Bildern:

    Jan Böhmermann


    Zu gewinnen gibt es eine „Heil Gaskammertemperatur!“-Tätowierung.😉

    • 27.te
      15. April 2016 um 01:28

      Was wunderst noch umadum? Genug BRD-Abschaum solidarisiert sich mit dem eklen Ytzig-egal, was für einen Dreck diese Fäkalie über Deutsche im Vorfeld abgesondert hat-dumme BRD-InzuchtschweinescheiSSe rafft eh nix mehr.
      =Ziel erreicht=maximale Ablenkung+Verblödung.
      >>>Übrigens<<<
      LaSS dir den "Gewinn" IN den Arsch tätowieren-da ist's nicht gleich zu sehen-die SS-Männer hatten mit ihren "Tattoos" weniger "Glück"…
      Heil Hitschler-i love Kaubonbons<3

  12. 15. April 2016 um 01:49

    Der Judenknecht ist seit Jahren ein beauftragter- und spaltender Hetzer gegen uns Deutsche. Mediale Pseudoheroisierung um Täter als Opfer erscheinen zu lassen – der ewige Judentrick!

  13. 17. April 2016 um 09:40

    Laut der FAZ bedeutet Multikultur folgendes…

    Was Sie gleich lesen werden, stammt nicht vom NJ, sondern aus der FAZ. Ein solcher Artikel in einer Systemzeitung wäre noch vor einem Jahr nicht denkbar gewesen. Selbstverständlich spricht dieser Beitrag die FAZ nicht von ihren großen Verbrechen frei, die sie mit ihrer Hetze gegen die Deutschen tagtäglich vom Stapel lässt. Aber immerhin können wir am Tag X den Machern und Schmierfinken der FAZ mit diesem und ähnlichen Beiträgen nachweisen, dass sie alles gewusst haben und trotzdem mit ihrer Bluthetze unseren grausamen Untergang weiterhin propagierten. In dem folgenden FAZ-Beitrag werden die unmöglichen multikulturellen Zustände in den USA offengelegt und nachgewiesen, dass man so kaum leben kann. Dabei muss man noch berücksichtigen, dass in der BRD der Lebensraum derart eng begrenzt ist, dass auf den Quadratkilometer sieben Mal mehr Menschen leben als in den Vereinigten Staaten. In den USA kommen 33 Einwohner auf einen km². In der BRD kommen auf einen km² aber 228 Einwohner. Nach der Lektüre dieses FAZ-Beitrags muss es einem jeden wie Schuppen von den Augen fallen, dass nur die Nationalen, nur die sogenannten Neonazis über all die Jahrzehnte recht behalten haben. Das ist die traurige Wahrheit!

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.04.2016, S. N3

    Migration als Disneyland? – Amerikas Realismus

    Strassenbild

    Wenn deutsche Journalisten Urlaub in New York machen, kommen sie mit glänzenden Augen nach Hause. Dieses bunte Leben überall, Menschen in Saris, mit Turbanen und Schläfenlocken, die chinesisch, spanisch oder hebräisch sprechen und senegalesische und karibische Restaurants frequentieren. Und diese pittoresken Stadtquartiere, Litte Italy oder Chinatown. Und alles so schön und sauber und sicher. Das wollen wir auch!

    Dabei ist das ein großes Missverständnis. Little Italy ist nicht entstanden, damit die Italiener ihre Kultur in der Fremde bewahren konnten, sondern weil die “White Anglo-Saxon Protestants”, die WASPs, nicht mit Italienern Tür an Tür wohnen wollten. Und friedlich war es schon gar nicht. Es gab blutige Straßenkämpfe zwischen italienischen und jüdischen Gangs, während in Chinatown Triaden Geschäftsleuten die Finger brachen. Zuvor lynchten englischstämmige Protestanten irische Katholiken, Weiße erschlugen Immigranten aus Asien; es gab Pogrome gegen Einwanderer aus Polen, Russland und Deutschland – von der Gewalt gegen Indianer und Afro-Amerikaner ganz zu schweigen.

    Heute ist Little Italy eine hübsche, bunte Fassade für Touristen, zwei Blocks mit italienischen Restaurants und Cafés, wo kein einziger Italiener wohnt und das vom örtlichen Community Board unter Quasi-Denkmalschutz gestellt wurde. Mit der Bewahrung der Kultur italienischer Immigranten hat es so viel zu tun wie das Matterhorn in Disneyland mit der Bewahrung der Kultur Schweizer Immigranten.

    Gerade darum begeistert es so viele Deutsche. Deutschland will gar kein Einwanderungsland sein, sondern ein Einwanderungs-Disneyland. Es will die Schokoladenseiten: die bunten Saris, die exotischen Restaurants, die Straßenkarren mit Kiwis und Auberginen, den guten Ruf als Helfer der zusammengepferchten Massen, so wie es an der Freiheitsstatue steht. Aber die unschöne Phase mit den messerstechenden Gangs, den mafiösen Parallelstrukturen, den Rassenkriegen und den Hinterzimmern, wo das politische Süppchen aus der Heimat gekocht wird, soll bitte übersprungen werden.

    Die Hauptfunktion von Einwanderung in Amerika war lange, das leergeräumte Land mit Weißen zu besiedeln. Heute geht es eher darum, qualifizierte Fachkräfte und Arbeiter ins Land zu holen. Aber das Prinzip blieb gleich: Survival of the fittest. Nachdem anfangs jeder (Weiße) einfach kommen konnte, hatte der Kongress seit 1924 die Daumenschrauben angelegt, und seit dem Terror von 2001 erst recht. An der Grenze zu Mexiko gibt es eine Mauer, bewacht von Soldaten. Flüchtlingsboote werden zurückgeschickt, außer sie kommen aus Kuba. Wer einwandert, muss ein Arbeits- oder Firmengründungsvisum haben (oder heiraten). Wer kriminell wird, fliegt. Sozialhilfe gibt es nur für Amerikaner, und die ist nicht hoch. Deshalb funktioniert Unterstützung meist innerhalb des Stammes, der Familie, der ethnischen Gruppe, der Kirche. Einwanderer holen ihre Landsleute nach und helfen einander hoch, und darum geht es ja auch: der eigenen Gruppe einen Vorsprung zu verschaffen.

    Zwar funktioniert das bunte Miteinander auf amerikanischen Straßen tatsächlich, aber nur dort, wo die harte Hand der Stadtregierung dafür sorgt. Noch in den neunziger Jahren bekriegten sich in Brooklyn Schwarze und Juden auf der Straße, und in Los Angeles brannte South Central. Das war noch harmlos; in den Sechzigern, als in Newark oder Detroit Rassenkriege tobten, rückte das Militär ein und schoss. Heute gibt es im New Yorker Central Park mehr Polizisten pro Quadratmeter als Biodeutsche im Görlitzer Park, in Manhattan mehr Überwachungs-kameras als in Moskau, und wer einen Busfahrer anspuckt, kann sieben Jahre im Knast landen. Das senkte die Kriminalitätsrate erheblich. Natürlich werden dabei leider auch Unschuldige erschossen …

    Wo die Verwaltung unfähig, korrupt oder pleite ist, wie in St. Louis oder New Orleans, ziehen die Weißen in Vorstädte, in rassisch getrennte, gentrifizierte Stadtteile, sie legen sich privaten Wachschutz zu oder bewaffnen sich. Sobald eine Stadtverwaltung versucht, eine Schule in einem weißen Stadtteil “kulturell vielfältig” zu machen, setzt eine Massenflucht in die Privatschulen ein. Davon sind auch deutsche Korrespondenten nicht ausgenommen; ich habe noch keinen getroffen, der seine eigenen Kinder in eine “urbane” Schule in New York und Washington schickt. Das alles ist ein bisschen ungerecht, aber es funktioniert.

    Worum geht es aber in Deutschland? Kriegsflüchtlingen helfen? Rentenzahler importieren? Billige Facharbeiter? Mehr Kinder? Mehr Buntheit auf der Straße?

    Was die Linken angeht, hat man den Eindruck, sie wollten ein Multikulti-Disneyland verwirklichen, das nur in ihrer Phantasie existiert. Dieses Disneyland soll einhergehen mit weniger Polizei, weniger Militarismus, weniger Zwang, stattdessen mehr Runde Tische, Ringelreihen und Karnevals der Kulturen.

    Aber selbst im richtigen Disneyland gibt es einen Wachdienst, und umsonst kommt da auch keiner rein. Wer eine multikulturelle Gesellschaft will, muss auch mit den Schattenseiten leben: mehr Polizei, mehr Überwachung, weniger Solidarität, mehr Bevölkerungstrennung und mehr Privatisierung.

    EVA C. SCHWEITZER

    Quelle: National Journal

    • 19. April 2016 um 18:30

      Nach Deinem Hinweis habe ich bei thomram kurz rumgewirbelt. Natürlich habe ich diesem Juden keine Gelegenheit mehr gegeben, mich zu sperren, wie aus meinem Kommentar unmittelbar davor hervorgeht:
      https://bumibahagia.com/2014/12/03/1933-bis-1948-jede-judische-mutter-mit-4-bis-10-kindern/comment-page-1/#comment-41711

      Aber dies ist nicht wesentlich sondern die Art, wie diese Juden Falschargumente ins Spiel bringen! Sein Artikel behauptet, da es 1933 15,3 Mio Juden gab und 1948 15,7 Mio Juden, hätten keine 6 Mio Juden ins Gras gebissen. Dann führte er zwar noch 4-6 Kinder je Jüdin an, ohne dies aber in der Rechnung weiter zu berücksichtigen.

      Seine Aussagen untermauerte er mit dem (erlogenen) Weltalmanach der Juden. Da ich mich früher mit diesem Lügenwerk, welches die wahre Judenanzahl verschleiern soll, bereits auseinandergesetzt hatte, weiß ich auch, daß mit diesen Aussagen keinerlei Beweisführung egal in welche Richtung auch immer, möglich ist!

      Ich nahm nun seine Daten und wies nach, daß damit die 15,7 Mio Juden von 1948 den 6 Mio HC voll bestätigen. Und uns natürlich voll belasten!

      Auf meine Beweisführung ging er trotz Aufforderung mit keinem einzigen Wort ein! Stattdessen versuchte er irgendwie die GKT lächerlich zu machen. Und dann zur Krönung bekannte er sogar, daß er Jude sei. Natürlich habe er dies nur zum Schein gesagt, wie er dann nachschob. So etwas würde ein Deutscher wohl niemals machen.

      Natürlich waren auch die nachgewiesenen 6 Mio Verluste kein Problem für die GKT🙂

      Aber ein Problem für die Juden und wohl deshalb hat er mich nach meiner Verabschiedung noch schnell gesperrt.

      • Skeptiker
        19. April 2016 um 19:12

        @Roland

        Kann es sein, das Du was am Kopf hast?

        Ich bin der Meinung, das er selber Jude ist, war wohl eher nicht ernst gemeint.

        Aber für Dich ist ja alles ernst.

        https://bumibahagia.com/2014/12/03/1933-bis-1948-jede-judische-mutter-mit-4-bis-10-kindern/comment-page-1/#comment-41712

        Wie kann man nur so einfältig sein?

        Gruß Skeptiker

        • 19. April 2016 um 19:55

          thomram:
          „Wenn einer zu viel Zeugs reinhängt, welches Menschengruppen meiner Meinung nach zu Unrecht diskriminiert, so wische ich raus.“

          Er ist offenkundig ein Judenschützer und dies ist nach all den dargelegten ihm bekannten Fakten nur dann noch möglich, wenn er ebenfalls ein Jude ist! Auch seine primitive sexistisch Sprache in seinem „Ich bin auch Jude“ Statement weist ihn als Juden aus.

          Ein Kryptojude darf nur so viel zulassen, wie es für die Judenheit unschädlich ist. Ein bißchen muß er zulassen, damit seine Tarnung aufrecht erhalten bleibt. Ich hatte ihn vorher nicht ein einziges Mal angegriffen oder auch nur einen Verdacht geäußert.

          Du bist auch so einer der kneift, wenn es brenzlig wird. Und der bereits Richtiggestelltes konsequent immer noch falsch darstellt. Und der die Leute wohlwissend auf falsche Fährten setzt! Und der für Juden Gefährliches nicht ausspricht!

          Richtig, für mich hört der Spaß beim Vielvölkermord und damit beim Juden vollkommen auf. Wer sich da als elendiger Einfaltspinsellump tarnt, kann nur Jude sein.

        • Fritz
          19. April 2016 um 21:44

          @Skeptiker

          „Kann es sein, das Du was am Kopf hast?“

          Ne, ne. Der Roland hat es nicht am Kopf, sondern im Kopf. Und zwar das Gehirn, mit dem er logisch denken kann. Wie wir anderen auch alle.

          • Skeptiker
            19. April 2016 um 23:20

            @Fritz und natürlich auch alle anderen auf „eurer“ Seite hier, wenn Ihr die Einfältigkeit doch so liebt, so werdet ihr das wohl nie beweisen können, warum das so ist.

            watch?v=7BV0Fs4eM0I

            Die einzige Erklärung für Roland ist bestimmt, das einige Photonen eben von jüdischen Ursprungs sein müssen.

            Aber nichts für ungut, ich streite mich ganz gerne.

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker
            19. April 2016 um 23:27

            Alleine mein Bewertungsmuster, kann kein Zufall hier sein, das kann nur was mit der von euch und die Einfältigkeit eurer Beschränkung kommen.

            Aber was ist schon Zufall?

            Gruß Skeptiker

        • 20. April 2016 um 07:05

          @Skeptiker

          Die Judenschützerei des @thomram – unabhängig von der GTK-Diskussion – ist dir aber nicht entgangen oder? Was spielt es da noch für eine Rolle ob er es ernst meint Jude zu sein oder nicht? Die ganze Anspielung spielt im Grunde keine Rolle da er sich durch seine philosemitische Haltung bereits schon genug gegen das deutsche Volk stellt und das nicht zu knapp!

          An Stelle @Roland anzufahren solltest du dir lieber mal diesen @thomram vorknüpfen!

          • Skeptiker
            21. April 2016 um 02:05

            @Deutscher Volksgenosse

            Also ich bin der Meinung das Roland den Seitenbetreiber angefahren hat und nicht umgekehrt.

            So war ich mal eben so gnädig und spielte die Rolle des Juden, damit die Situation in einer Form der Desalination endet.

            Was soll es also bringen, wenn man eine Seite nach der anderen eben als jüdisch unterwandert ansieht?

            Also ich habe das Talent von Roland eben nicht, weil das führt ja auch zu nichts.

            Gruß Skeptiker

          • 21. April 2016 um 10:28

            Wo hat @Roland denn bitte @thomram angefahren? @thomram stellt sich mit Haarspaltereien schützend vor die Juden.
            Der Jude kann nur als eine Einheit begriffen und so wirksam bekämpft werden. Selbst wenn es gute Juden geben sollte so spielt dies keine Rolle weil sie absolut 0,0 Einfluss besitzen. Wir sind mit ihnen also genauso beschissen drann wie ohne sie.

          • 21. April 2016 um 16:56

            Skeptiker bei thomram:

            „@Roland

            Ich habe keine Ahnung, ob ich das richtig verstanden habe, ich meine das 6 Millionen Juden fehlen könnten.“

            Was gibt es da zu verstehen? Ich habe dies doch mit der Rechnung bewiesen!

            —-
            15,3 * (1 + 39.5 / 1000 – 1 / 75 )^( 1948-1933 ) = 22,55 Mio.
            Es fehlen 1948 also 22.55 – 15.7 = 6.85 Mio Juden.
            ————–

            Dies entspricht einer Nettowachstumsgeschwindigkeit von 2,61 % je Jahr, wenn ich nicht berücksichtige, daß vor der Kinderkriegerei in den ersten Lebensjahren es auch noch einen Schwund gibt.

            Wenn ich dies noch mit berücksichtige, ist die Nettowachstumsgeschwindigkeit 2,36 % je Jahr, um die fehlenden 6 Millionen zu erklären. Für 1960 hat die Weltbank eine Nettowachstumsgeschwindigkeit der gesamten Weltbevölkerung von 2 % konstatiert! Und Juden bekommen über 8 Kinder je Frau!

            Die Zahl 39,5 Lebendgeburten je Jahr auf 1000 Leute bezogen ist vollkommen üblich und entspricht eben den 5-6 Kindern je Jüdin.

            thomram war so blöde zu behaupten, es hätten 1948 nicht 15,7 Mio Juden gewesen sein dürfen sondern 15,7 – 6 = 9,7 Mio. Dieser Oberlehrer kann also nicht einmal denken und die Kinder plus/minus richtig berücksichtigen! Er hätte sagen müssen, 15,7 + 6 Mio = 21,7 Mio hätte man bei der Kinderanzahl ohne Holocaust erwarten müssen!

            Mit seiner Idiotenargumentation schützt er die Juden und würde uns Deutschen die Schuld unwiderlegbar zuweisen, WENN ich nicht mit der Gaskammertemperatur diese falsche Schuldzuweisung vollständig entkraften könnte!

            Dasselbe gilt auch für alle anderen Judenrevisionisten, welche nur die Zahlen relativieren wollen!

            Jeder, welcher klar bei Verstand ist, wird sofort diese lächerlichen Relativierungsversuche samt den Deppenzahlen als falsch beweisen können und genau deshalb wird die Schuld der Deutschen seit 70 Jahren geglaubt!

            Und komme mir nicht mit Rudolf/Scherer oder Haverbeck&CoKG oder anderen Scheinrevisionisten! Deren Deppenargumente und Scheinuntersuchungen habe ich auch widerlegt!

          • 22. April 2016 um 00:24

            Auch ich hab mich nun von diesen Narrenblog dort verabschiedet nach dem ich mir letzte Klarheit über die antideutschen Ansichten dieser Juden verschafft habe.

            https://bumibahagia.com/2016/04/19/911-russischen-enthuellungen-zack-gesperrt/comment-page-1/#comment-41852

          • Skeptiker
            21. April 2016 um 22:59

            @Deutscher Volksgenosse

            Wo hat @Roland denn bitte @thomram angefahren?

            Hier eben!

            Weil sich damit bereits alles komplett erledigt hat, Jude!

            Das war mein letzter Kommentar.

            https://bumibahagia.com/2014/12/03/1933-bis-1948-jede-judische-mutter-mit-4-bis-10-kindern/comment-page-1/#comment-41709

            Logischerweise muss man die Kommentare vorher eben auch lesen um den Zusammenhang zu sehen.

            Aber was soll der Blödsinn überhaupt?

            =>Irgendwann wird das langweilig.

            Gruß Skeptiker

          • 22. April 2016 um 00:25

            Skeptiker, du bist doch wirklich ein Vollidiot! Das war doch meine Reaktion auf thomram und das einzige Mal, wo ich ihn korrekt als Jude bezeichnete, weil er selbst sich als Jude offenbarte! Zudem war dies mein letzter Kommentar bei thomram, wie ebenfalls mit dabeisteht!

            Aber wie üblich kneifst du wieder, obwohl ich dir Deppen nun noch einmal extra auf deinen eigenen Wunsch eingegangen bin und die Rechnung präsentierte und erklärte!

            Für mich ist das nicht langweilig sondern ich sehe anhand deiner wiederholten Verweigerung, was du in Wirklichkeit für ein Saujud bist!

            Deine Tarnung nützt dir nichts mehr!

          • 22. April 2016 um 00:37

            @Roland

            Langsam erhärtet sich auch für mich der Verdacht das @Skeptiker nicht einfach nur dämlich ist oder in flaschen Kreisen unterwegs ist sondern im wahrsten Sinne des Wortes ein SAUJUD ist der uns hier eine Dämlichkeit nur vorgaukelt damit wir ihn seine Zesetzung und Rabulistik durchgehen lassen ohne ihn zu bannen.

          • 22. April 2016 um 00:59

            @Deutscher Volksgenosse

            Mir fielen rein zufällig eines Tages über zehn unterschiedliche IP Adressen von uns Skeptiker in die Hände. Ich überprüfte sie und wurde „in einem großen Haus“ eines typisch jüdischen Gewerbes fündig, welches wohl Jedermann kennt!

            Dein Abschiedskommentar bei thomram war übrigens hervorragend! Zunächst hatte ich das Anführungszeichen am Anfang überlesen und dachte mir, noch, der schreibt ja haargenau dasselbe, wie ich denke!

            Dann wußte ich, daß ich nicht falsch denke🙂

          • 22. April 2016 um 01:16

            @Roland

            „…Zunächst hatte ich das Anführungszeichen am Anfang überlesen und dachte mir, noch, der schreibt ja haargenau dasselbe, wie ich denke!
            Dann wußte ich, daß ich nicht falsch denke :)…“

            Meinst du damit das Bismarck- oder das Führer-Zitat? Oder beide?

            Zu Skeptiker:

            Typischer Judenberuf hmmm…. Goldschmied? Rechtsanwalt? Zuhälter?

          • Skeptiker
            22. April 2016 um 02:05

            @Deutscher Volksgenosse@@Roland

            Das war fast zu erwarten, warum sollte ich mich darüber wundern?

            Besser als Langeweile zu Empfinden.

            Aber ich werde Euch trotzdem gerne haben.

            Gruß Skeptiker

          • 22. April 2016 um 04:37

            @Skeptiker

            Spielen wir jetzt den Beleidigten?

            @thomram und seine Judenbande @luckyhans und @Vollidiot können Deutschland in den Dreck zerrren, sich schützend vor Juden stellen aber für dich ist @Roland der Böse?

            Diese Leute beführworten abgesehen von der Judenarschleckerei auch noch die Kleinstaaterei Deutschlands und versuchen somit das Selbsbewusstsein ihrer Deutschen Leser zu zerstören/vergiften.

            Ich weiß ja nicht ob dir das aufgefallen ist aber @Roland, @Amalek und ich waren irgendwie die Einzigen die auf diesen Narrenblog dort dieser Zersetzung wiedersprochen haben.

            Von dir kam da nichts! Dadurch weiß ich nun ganz genau auf welcher Seite du stehst Jüdlein.

          • Skeptiker
            22. April 2016 um 02:12

            @Roland

            => Ach was!

            Mir fielen rein zufällig eines Tages über zehn unterschiedliche IP Adressen von uns Skeptiker in die Hände. Ich überprüfte sie und wurde “in einem großen Haus” eines typisch jüdischen Gewerbes fündig, welches wohl Jedermann kennt!

            ===============
            Wer soll Dir den das glauben?

            Gruß Skeptiker

      • 20. April 2016 um 09:34

        @Roland

        Also ich bin dort wohl (noch) nicht gebannt:

        https://bumibahagia.com/2014/12/03/1933-bis-1948-jede-judische-mutter-mit-4-bis-10-kindern/comment-page-1/#comment-41745

        Im Übrigen kommt mir der ganze philosemitische Eiertanz des Blogbetreibers dort so vor wie der beim Wissenschaft3000~Since3000 Blog. Denn da war die Freundschaft auch plötzlich vorbei als es um die Judenfrage ging.

  14. 19. April 2016 um 20:51

    Uns Skeptiker meint:

    „Mir geht Roland mir seiner unglaublichen Intoleranz schon länger auf den Sack“
    🙂

  15. 20. April 2016 um 01:00

    Typische Judenfrage von Quantenfüsigern:

    „Gibt es den Mond, wenn niemand hinsieht?“

    Mit solch idiotischen Fragestellungen wird dann ein Heer von Nachwuchsphysikern beschäftigt. Gleiches gilt beim Doppelspaltexperiment, welches einfachst zu erklären ist, wenn man nicht das falsche Juden-Hase-Igel-mal Teilchen-mal Wellchen-Modell unterstellt, und auch bei der rätselhaften Quantenverschränkung ist in Wirklichkeit gar nichts Rätselhaftes dran:

    In der Quantenphysik geht es auch nicht anders zu als bei der Relativitätstheorie. Von der Bildzeitung bis zu den peer reviewten Fachblättchen geistern seit Jahren die Rekordmeldungen zur Quantenverschränkung über immer größere Entfernungen, schon 97 km sollen vor 4 Jahren erreicht worden sein. Wirklich phantastisch und total unglaublich. Oder?

    Hier nun eine äquivalente Versuchsanordnung, bei welcher man nicht mit Lichtgeschwindigkeit denken und sich ebenso schnell vom Unsinn überrumpeln lassen muß. Also das physikalische Experiment sozusagen in Zeitlupe:

    Diese Photonenverschränkung und Teleportation kann auch im Großmaßstab bereits heute erfolgen. Sogar mit realen Gegenständen!

    Jeder kennt einen Faschingskrapfen. Den kann man im Durchmesser durchschneiden. Nun hat man aus dem einen Photon 2 verschränkte Photonen gemacht. In diesem Fall mit zwei Faschingskrapfenhälften. Die eine Seite ist die pudergezuckerte Oberseite. Die andere die Unterseite vom Faschingskrapfen.

    Beide Faschingskrapfen werden nun in identische Schachteln gelegt und das Päckchen zugeschnürt, sodaß anschließend niemand weiß, in welcher Schachtel welche Faschingskrapfenhälfte ist.

    Und nun schreibt die Sekretärin vom Faschingskrapfenguru jeweils eine Adresse auf ein Paket. Der eine Empfänger ist in Newyork und der andere in Melburn. Und nun werden die beiden verschränkten Pakete zur Post gebracht.

    Irgendeiner der beiden Empfänger öffnet sein Paket und telephoniert mit dem Guru. Der Guru weiß nun, der in Melburn hat die Zuckerseite erhalten. Und nun kommt das große Wunder: Der Guru kann dem Newyorker auf den Kopf zusagen, daß in seinem Paket die Faschingskrapfenunterseite enthalten sein muß! Obwohl der Guru wirklich keine Ahnung hatte, was er dem Newyorker geschickt hat! Echt!

    Und tatsächlich: Als der Newyorker das Paket öffnet traut er kaum seinen Augen: Es liegt tatsächlich die Faschingskrapfenunterseite drin!

    Jetzt weiß man auch, weshalb die Informationsübertragung noch etwas langsam ist. Schließlich müssen erst die Faschingskrapfen aufgegessen werden.

  16. 21. April 2016 um 00:14

    Jiddisch: Doch nicht in Deutschland entstanden?
    Genvergleiche verorten die Wurzeln des Jiddischen in der Nordost-Türkei

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20099-2016-04-21.html

    • 22. April 2016 um 12:58

      @Roland

      In Theodor Fritschs Handbuch der Judenfrage hab ich zum Thema Jiddisch das hier gefunden:

      Verzeichnis vielgebrauchter jüdischer Wörter
      (Links Jiddisch : Rechts die deutsche Übersetzung)

      Acheln: Essen;
      Adonai: jüdischer Gott;
      Aschkenas: Deutschland;
      Bal: Herr;
      Balmichome: Soldat;
      Baldowern: ausforschen;
      Bocher: Jüngling;
      Brismile: Beschneidung;
      Challef: Messer;
      Chammer: Esel;
      Chasen: Sänger;
      Chawrusse: Diebes-Genossenschaft;
      Chillef: Wechsel;
      Chochem: ein Weiser;
      Chochemer Loschen: Diebessprache;
      Chutzpe: Frechheit;
      Dalles: Geldnot, Armut;
      Dibbre: Gespräch;
      Gannef: Dieb;
      Geseires: Kummer, Klage;
      Goi: Nichtjude (Mehrzahl Gojim);
      Jahweh: (Jehova) Judengott;
      Jeruschalajim: Jerusalem;
      Jisroeil: Israel;
      Jom Kippur: Versöhnungsfest;
      Kootzen: reicher Mann;
      Koscher: rein;
      Massematten: Geschäfte (betrügerische);
      Mazzes: ungesäuertes Brot;
      Mechule: bankrott;
      Meilach (melech): Kaiser, König;
      Meschummed: getaufter Jude;
      Memme (Mamme): Mutter;
      Mesumme: Geld;
      mieß: häßlich,
      Mischpoche: Sippschaft, Familie:
      Mizrajim: Ägypten;
      nebbich: schade;
      Orel: Christ;
      Pessach: Passah, Ostern;
      Pleite: Bankrott;
      Ponim: Gesicht;
      Purim: Rachefest;
      Rosche: Judenfeind;
      Schadchen: Heiratsvermittler;
      Schaddai: jüdischer Gott;
      Schicksel: (Scheusal) nichtjüdisches Mädchen;
      Schtuß: Unsinn;
      Tauf (toof): gut;
      trefe (treif): unrein.

      Jiddisch und Rotwelsch

      Die Sprache, mit welcher insbesondere die Ostjuden sich untereinander verständigen, ist der
      sogenannte Jargon oder das Jiddische, eine nicht organisch gewachsene, sondern gemachte
      Sprache, die sich aus deutschen und hebräischen Elementen zusammensetzt. Obgleich es für den nicht vorbereiteten Deutschen fast unmöglich ist, sich mit einem jiddisch sprechen den Ostjuden zu verständigen, und obgleich das Jiddische den deutschen Sprachgeist in jeder Weise vergewaltigt, so hatte doch der Gebrauch dieser Sprache durch die Ostjuden für uns Deutsche die peinliche Folge, daß man Juden und Deutsche in den östlichen Ländern für wesensverwandt, wo nicht gar wesensgleich hielt. Der größte Teil der Abneigung, welcher den Deutschen in den slawischen Ländern entgegengebracht wird, gilt in Wirklichkeit den Juden. Diese stellen auch hier wieder die Tatsachen auf den Kopf, wenn z. B. Alfred Kerr im Jiddischen eine Bewahrung mittelhochdeutscher Sprachformen sehen will. In Wirklichkeit gilt das Wort des alten Wagenseil, der ganz richtig sagt:

      „Mit keiner Sprache sind die Juden jemals so, wie man zu reden pflegt, lästerlicher als mit unserer deutschen umgegangen, denn sie haben solcher einen ganz fremden Ton und Laut gegeben, die guten deutschen Wörter gestümpelt, geradbrecht, verkehret, neue uns unbekannte erdacht, wie auch unzählig viel hebräische Wörter und Redarten in das Deutsche gemischet, daß solchergestalt, wer sie deutsch reden hört, nicht ganz anders glaubt, als sie reden pur lauter hebräisch, indem fast kein einziges Wort verständlich herfürkommt.“

      Bekannt ist, daß die Ostjuden eine eigene Literatur (zur Geltung gekommen ist in neuerer
      Zeit der Romanschriftsteller Schalom Asch) und ein eigenes Theater besitzen. Uns Deutsche
      kann dies im Grunde gleichgültig lassen; der vornehmlich in der Nachkriegszeit mit jüdischen
      Werken getriebene Kult nahm im Frühling 1933 ein jähes Ende, so daß alle Versuche des
      Judentums, in das deutsche Schrifttum hineinzugelangen, als erledigt angesehen werden
      können.

      Daß das Jiddische eine Sprache der Hefe der Menschheit darstellt, geht auch aus der
      Tatsache hervor, daß es mit der deutschen Gaunersprache, der von den Gaunern selbst als
      Kochemer-Sprache, vom hebräischen Chochom = weise, kundig, listig herrührend,
      bezeichneten eng zusammenhängt. Selbstverständlich hat das deutsche Gaunertum nicht von ungefähr sich hebräischer und jüdischer Worte bedient. Dies wäre ja auch ganz sinnlos
      gewesen, wenn man sich damit nicht bei den in Frage kommenden Kreisen hätte verständigen können.

      In Wirklichkeit liegen die Dinge selbstverständlich so, daß das Judentum von jeher
      einen großen Anteil an der Schicht der Verbrecher und Deklassierten aller Arten gestellt hat
      und noch stellt. Insbesondere waren und sind die Hehler und Verwerter von Diebesgut, die
      Pfandleiher aller Art zum großen Teil Juden, mit denen sich die Gauner, jüdische wie
      nichtjüdische, in ihrem Rotwelsch verständigen konnten, ohne befürchten zu müssen, daß
      etwa Unbefugte zur Kenntnis von Dingen kamen, die nicht für ihre Ohren bestimmt waren.

      • 22. April 2016 um 15:07

        @DVG: Danke! Ganz wichtiger Hinweis um auch über die Wortkreationen zu erkennen welcher Sinn hinter den Aussagen steht. Glücklicherweise musste ich nicht lange suchen und habe den Link zum Buch auf Deinem Blog gefunden: https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/bibliothek-des-3-reichs/

        Dieses thomram Voegli vom bumiblabla Blog ist daher ein gutes Beispiel einer leicht zu durchschauende Peinlichkeit eben über dessen scheinwirre Ausdrucksweise.

        Man könnte zunächst meinen das ein maßgeblicher Grund seines überheblichen Geschwafels durch die ein oder andere esoterische Kifferorgie verursacht wurde, es ist jedoch ein verschwuchteltes Jiddisch in Endzeitstimmung. Das war klar, nachdem er Roland „angemacht“ hatte und die GKT scheute wie der „Teufel“ die Feuerwehr.

        Bezogen auf diesen Skeptiker: Gut das Du Deine Erkenntnis gewonnen hast! Wurde auch Zeit😉

        Dieser Skeptiker ist weder dumm noch naiv, er spielt nur den Jammerlappen und müht sich in eine rabulistische Ausdrucksweise. Er lügt schlicht auf anderen Blogs über Personen oder diskreditiert diese um darüber als „Opfer“ zu erscheinen. Solches erhaschen von Mitleid ist nicht nur von Alkoholikern bekannt, die immer wieder anderen die Schuld dafür geben das sie sich besaufen müssen.

        Es wurde schon erwähnt: nur weil jemand etwas im positiven über Adolf Hitler „zitiert“, ist er nicht zwingend als dem Deutschen zugewendet zu werten. Anders verhält es sich mit der GKT, und wie ablehnend dieser Skeptiker dazu steht posaunt er wo immer möglich bis nach seinem „Eretz“.

        • 23. April 2016 um 05:32

          @MCE

          Ich sehe das ja immer so schön an meinen Statistiken wenn irgendjemand irgendwo einen Kommentar-Link zu meinen Blog setzt um sich über irgendetwas auszukotzen was ich schreibe. Allerdings sehe ich das in den Statistiken nur wenn jemand den Link auch anklickt. Die Firifox-Funktion strg+f ist dann sehr hilfreich wenn ich wissen will ob jemand auf anderen Blogs über mich oder euch lästert.

          Auf diversen Blogs geb ich einfach den Tastaturbefehl strg+f und dann geb ich ins Suchfeld diverse Suchbegriffe ein (zb: Volksgenosse, https://neuschwabenlandpost, Skeptiker(!), Roland, GKT, Gaskammertemperatur usw…)

          Ich hab das Gefühl das @thomram wohl traurig ist das ich seine überagende Weißheit nicht anerkenne und freiwillig nen Abflug gemacht hab. Jedenfalls versuchte er in folgenden Nachruf mich wohl zu einer Antwort zu provozieren.
          Also wirklich! Als ob ich so kleinkariert wäre mich über eine englische Grußformel aufzuregen.
          Das er überhaupt auf so eine Idee kommt zeigt eigentlich dass er überhaupt nicht begriffen hat wie borniert sein Weltbild ist. Die deutsche Frage ist keine Frage der Landesgrenze oder Sprache sondern ein Kampf ums Sein oder Nicht-Sein eines ganzen Volkes!

          https://bumibahagia.com/2016/04/19/911-russischen-enthuellungen-zack-gesperrt/comment-page-1/#comment-41863

        • Skeptiker
          23. April 2016 um 22:23

          @MCExorzis

          Dieser Skeptiker ist weder dumm noch naiv, er spielt nur den Jammerlappen und müht sich in eine rabulistische Ausdrucksweise.

          =>
          Welcher Spinner hat den hier meine Ausbildung überlebt?

          Ich habe immer gesagt, je mehr Ihr mich hasst desto besser ist das für euch.

          Also, ich habe alle Kommentare genossen, bis auf Dein jämmerlichen Kommentar.

          Habe ich in einer Ausbildung etwa völlig versagt?

          watch?v=-8AHC0DwFME

          Gruß Skeptiker

          • 24. April 2016 um 04:48

            @Skeptiker: Achso… jetzt versteht sich Dein heldenhaftes handeln.

            Ich habe immer gesagt, je mehr Ihr mich hasst desto besser ist das…

            Das ist ja eine richtig perfide Kiste die Du da abziehst. Mit anderen Worten:

            Du bist also doch völlig überzeugt von der Richtigkeit der GKT und versuchst auf diversen Blogs diese nur bekannt zu machen. Dein Trick ist die jeweiligen Blogbetreiber und dortigen Leser hinterhältig über Deine nur angeblich ablehnende Einstellung zu belügen und aufzuhetzen, so dass sie aber neugierig werden und dann auf Deine Linkempfehlungen klicken.

            Hm… ehrlich gesagt ziemt sich solch betrügerisches Verhalten nicht für einen Deutschen und nötig ist es auch nicht. Denn einem Juden darfst Du die Wahrheit direkt ins Gesicht rotzen, selbst wenn Du vor einem Spiegel stehst.

            Eine Empfehlung: Dein in die Jahre gekommenes Image des Doofmann aufpolieren indem Du das in die Irre führen beendest und hier und da die Wahrheit verlinkst. Auch das wirst Du „genießen“…

          • Skeptiker
            24. April 2016 um 14:31

            @MCExorzis

            Das ist mir aber zu einfältig, weil!

            Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.

            Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

            Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

            Quelle:
            http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

            Gruß Skeptiker

          • 29. Mai 2016 um 00:56

            @Skeptiker

            Was bist du nur für eine schmierige Kröte…

  17. 21. April 2016 um 17:30

    Bemerkenswert war auch das Verhalten von thomram. Mit keinem einzigen Wort hat dieser Oberlehrer meine Kinderberücksichtigung versucht zu widerlegen! Er weiß also ganz genau, daß sein „Argument“ ein Knastargument ist! Er hat sich ausschließlich bei der Gaskammertemperatur „aufgehalten“, welche ich zu unserer vollständigen Entlastung ins Spielfeld geworfen habe.

    Er greift also ausgerechnet das an, was uns Deutsche entlastet!

    Aber er kann sie nicht widerlegen und deshalb hat er nur noch dumm rumgeblödelt. Er zappelt im Netz, der Jud.

    Ich habe mir auch angesehen wo bei ihm etwas zur GKT gesagt wurde, welche er beim Auftauchen von unserem Deutschen Volksgenossen sofort mit diesem „schon behandelt“ Scheinargument versuchte zu vom Tisch zu wischen, der Saujud. Ich fand nichts, was über eine Zeile hinausging.

    Da kann er oder andere noch so gut über unseren Führer oder auch über den NS schreiben. Damit kann niemand uns Deutsche von der Holocaustschuld befreien. Nur mit der falschen Schuldzuweisung beim Holocaust war es möglich, uns Deutsche so unten zu halten, daß wir auch noch die andere Backe hinhalten, wenn der Saujud uns schlägt!

    Damit schlagen wir den Saujuden wie es sich für uns Deutsche gehört ungespitzt in den Betonboden:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

    https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

    • 22. April 2016 um 12:17

      @Roland

      Meine Frage ob er schon mal was von der GKT gehört hatte war ja nicht mal bös gemeint sondern nur dazu gedacht seinen Aufklärungsstand zu prüfen ohne via Suchfunktion die Kommentar-Historie seines ganzen Blogs durchlesen zu müssen. Darauf hatte ich nämlich keine Lust denn ich kannte ihn und seinen Saustall bis zu diesen Tag noch nicht🙂
      Ich konnte ja nicht damit rechnen das diese WordPress-Gottikone @thomram vorraussetzt das absolut jeder über ihn und seinen Blog bescheit weiß. Jedenfalls kam mir seine Antwort auf meine ganz simple Frage so vor.

      Das ich mit der Anspielung auf die GKT bei ihn wohl den Juden-Modus aktiviert haben muss, ist mir erst später aufgefallen als er die GKT bewusst als Werzeug zum Leugnen des Holocaust hinstellen wollte.

  18. 22. April 2016 um 03:38

    @Deutscher Volksgenosse

    Es wird wohl kaum jeder „den“ Zuhälter oder „den“ Rechtsanwalt kennen🙂
    Ansonsten meinte ich natürlich insbesonders das zweite Herzenszitat.

    • 22. April 2016 um 12:31

      @Roland

      Mit den Zitaten des Führers geht es mir genauso wie dir. Als ich mein Kampf zum ersten Mal gelesen und seine Reden zum ersten Mal gehört habe da dachte ich mir das ich viele Dinge die er sagte oder schrieb, so oder so ähnlich selbst schon mal gedacht oder wenigstens erahnt hatte. Den Rest den ich zuvor noch nicht so sah wie er konnte ich auch noch nicht so sehen wie er weil ich von den behandelten Fragen noch nichts wusste, mir also noch keine eigenen Gedanken machen konnte…
      Hier profitierte ich von der gewaltigen Lebenserfahrung des Führers und brauchte seine reichhaltigen Erfahrungen im Prüfen der mir noch unbekannten Fragen nur noch 1 zu 1 übernehmen.

  19. Fritz
    22. April 2016 um 22:25

    Zu Thomram Ehrenburg:

    Vor einiger Zeit ist mir der Vogel schonmal auf irgendeinem Blog über den Weg gelaufen und habe ihn für mich abgehakt. Sein Avatarbild ist mir damals schon aufgefallen.
    Etwas erstaunt war ich dann, als Roland seine GKT-Ausführungen auf Thomrams-Blog brachte. Im Nachhinein hat sich alles als Finte herausgestellt.

    Deswegen hier noch einmal in visueller Form, was sich als begründet herausgestellt hat:

    Thomram Ehrenburg.

    http://www.directupload.net/file/d/4333/fd4m7c8p_png.htm

    Man beachte die Tränensäcke und die Aschenlänge der Zigarrette.

    Heil Gaskammertemperatur!

    (Steckt er eventuell auch hinter dem Verblödungspriester Johannes3v16(?), die Vogelbildchen passen)

    • Fritz
      22. April 2016 um 22:29

      • 23. April 2016 um 05:44

        @Fritz

        Auf @thomram´s Blog würde ich zu gerne nen Blick ins Admin-Daschboard werfen um mir die IP-Adressen von ihn und seinen 3 Judentrollen: @störtii, @luckyhans und @vollidiot anzugucken. Ich könnte wetten das mindestens zwei IP-Adressen identisch sind. Die Kommentare die von „allen 4“ Schreiberlingen auf mich eingehagelt sind wirken mir zu sehr auf einander abgestimmt als das sie von 4 unterschiedlichen Personen kommen können. jeder hat nur so viel geschriebn um den anderen ne ausreichende Vorlage bieten zu können. Sehr verdächtig.

        • Fritz
          23. April 2016 um 07:03

          Das wäre allerdings interessant. Der Thomram hat sich da ein echt irres kleines Universum aufgebaut.

          Dieser Hans Kolpak ist vermutlich Chaim Polack und seine Mispoche ist gegen Endes des Krieges ins Reich eingesickert.🙂

          Absolut lächerlich fand ich diesen Hinweis von T., daß du erstmal „Ehrfahrungen“ sammeln müsstest (Holzfällerlager). Das hat mich doch sehr stark an die Taktik errinnert, die Roland mal beschrieben hat. Ein Standardspruch dieser Trolle lautet: „Dein Weltbild ist fehlerhaft…“ (Ich meine es war im Zusammenhang mit Rabbi Larry)

          Am Ende ist alles nur eine Pappfassade.🙂

          • 23. April 2016 um 07:34

            @Fritz

            Ja dieses von oben herab Gelaber a la Meister Yoda kann ich gar nicht leiden. Nur weil dieser @tomram schätzungsweise 105 1/2 Jahre alt ist muss er sich nicht einbilden das sein Alter eine Art Referenz für die „Unfehlbarkeit“ seines eigenen Weltbildes darstellt. Darum auch sein übeheblich verschwuchtelter Duktus mit den er beim nochmaligen überfliegen seiner eigenen Kommentare wohl ausgezeichnet seine vor lauter Dekadenz verkalkten Nerven kitzeln kann.

          • Amalek
            27. April 2016 um 12:47

            tja,nun unterdrückt der liebe thomram ehrenburg (irgendwie passend) auch meine kommentare….
            ein schelm wer schlechtes dabei denkt!

          • Fritz
            27. April 2016 um 14:20

            Gewisse Elemente versuchen ja schon, mich als „Fritz Summers“ hin zu stellen.

            Die Ähnlichkeit ist für jeden zu sehen und welchen Furz Rabbi Larry mal irgendwann abgelassen hat oder haben soll, interessiert ja eigentlich auch keinen anständigen Deutschen.

            Ich hatte aufrichtig gehofft, daß da von Skeptiker noch mehr kommt.😆

          • Amalek
            28. April 2016 um 01:15

            das hab ich grad auf thomram ehrenburgs seite entdeckt:

            Meine Vorbilder / Dirk Müller, Willy Wimmer, Ralph Boes, Andreas Clauss, Ken Jebsen, Ivo Sasek, Rico Albrecht, Franz Hörmann, Andreas Popp, Lars Mährholz, Alex Jones , Christoph Hörstel, Albert Schachtschneider, Michael Vogt, Alexander Wagandt, Jürgen Elsässer, Holger Strom, Jo Conrad, AZK, Edward Snowden, David Crowley-R.I.P. Daniele Ganser, 2Pac, Maldito Muchacho

            und das war mein kommentar,nur falls er verschwinden sollte.

            ja nun denn….da wundert mich dann eigentlich nix mehr wenn ich die namensliste so durchgehe.
            volksverräter,kommunisten,juden,weißenfeindliche nigger,desinformanten…..
            zeig mir deine vorbilder und ich sage dir wer du bist!!!

          • Skeptiker
            28. April 2016 um 19:43

            @Amalek

            Ich meine wenn man sich selektiv ein Thema raussucht, was ein gerade so in den Kram passt, um sich im eigentlichen Sinne immer weiter abzugrenzen, indem man eine Seite nach der anderen als jüdisch unterwandert ansieht, bleibt ein ja am Ende auch nicht viel.

            Ausser diese Seite hier, logischerweise.

            Aber wem soll man noch erreichen können, wenn man sich um Aufklärung bemüht ?

            Es gibt doch viele Leser auf solchen Seiten, wenn nur 3 % meiner Arbeit in den Köpfen hängen bleibt, ist es immer noch besser als nichts zu machen.

            Zumindest sehe ich das so, Ihr bestimmt nicht.

            Gruß Skeptiker

      • Skeptiker
        23. April 2016 um 22:35

        @Fritz

        Den Verglich hat übrigens Larry Summer auf der Seite von Lupo reingestellt.

        Macht Dich das nicht ein bisschen verdächtig, soll das zufällig sein?

        Ich kann mich noch so gut daran erinnern, weil ich über die Ähnlichkeit vor bestimmt ca. 4 Jahren lachen musste.

        Gruß Skeptiker

        • Fritz
          24. April 2016 um 12:01

          @Skeptiker

          Dein Errinnerungsvermögen ist bewunderswert. Vermutlich bist da einer echt dicken Sache auf die Spur gekommen!

          Zu welchem logischen Schluss bist du gekommen?

          • Skeptiker
            24. April 2016 um 14:36

            @Fritz

            watch?v=_wKKYmyt2u4

            Gruß Skeptiker

          • Fritz
            24. April 2016 um 18:44

            @Skeptiker

            Dem ist wohl nichts mehr hinzu zufügen.

            War das schon immer so („Ich bin Alkoholiker“) oder ist das nur ein Teil der Tarnung?

            Wie sieht die Zukunftsversion einer idealen Welt, in der du leben möchtest, aus?

            Versuche einfach ganz normal zu antworten – die ist keine Prüfung.

            (Wir wissen natürlich, dass dies zu keinem Ergebnis führen wird)

          • Skeptiker
            25. April 2016 um 00:22

            @Fritz

            Ich bin aber in den „ja“ oder „nein“ Zyklus gefangen.

            Aber die Schuld wird wohl meine Mutter an allen haben, wie hier unschwer zu erkennen ist.

            (https://www.youtube.com/watch?v=P_mVkcuqtFw)

            Logischerweise geht Ihr davon aus, das ich schuldig bin obwohl ich eben völlig unschuldig an allem bin.

            Ich meine so schwer ist das doch gar nicht, ich meine das zu begreifen.

            Gruß Skeptiker

  20. 27. April 2016 um 15:39

    Bei Christian Anders gehts derzeitig auch heftig zu. Ich mische auch ein kleinwenig mit. Mein letzter Kommentar ist noch nicht freigeschaltet. Ich werde ihn im Falle der Nichtfreischaltung natürlich wenigstens hier veröffentlichen🙂

    Vorerst ab hier:
    http://new.euro-med.dk/20160425-der-unbekannte-adolf-hitler-wurde-er-absichtlich-israels-vater.php#comment-254813

  21. 27. April 2016 um 15:48

    Er hat ihn nicht freigeschaltet, er ist wech und daher bringe ich ihn hier.
    —–
    @Anders

    Du selbst sagtest in irgendeinem Video, daß Du Jude bist. Ich suche jetzt aber nicht danach. Hier habe ich aber ein Zitat gefunden, welches offenbar eine ähnliche Aussage von Dir betrifft:

    „Das er [Anders] Teil des vom Vater Jacob verworfenen Israelitentums ist und somit Levi, Simeon oder Ruben angehört !“

    https://terraherz.wordpress.com/2015/04/24/wer-glaubt-denn-2015-noch-an-christian-anders/#comment-21865

    Deine faustdicken Lügen über Adolf Hitler sind alleine durch seine eigene Persönlichkeit vollkommen widerlegt! Er führte wegen dieser Lügen über 100 Prozesse und hat sie allesamt gewonnen!

    Selbstverständlich wissen die Juden, daß die Zeit kommen wird, wo der gewählte Führer der Deutschen Adolf Hitler voll rehabilitiert sein wird und da wäre es für die Juden doch wirklich sehr schön, wenn Adolf Hitler Jude wäre!

    Deine Finanzierungslüge ist alleine mit den laufend steigenden Mitliedsbeiträgen der NSDAP widerlegt! Dies wäre nämlich nicht nötig gewesen, wenn es irgendeine Fremdfinanzierung gegeben hätte!

    So sah die Veränderung der monatlichen Beiträge in RM aus:

    1925: 0,50
    1926: 0,60
    1928: 0,80
    1930: 1,00
    1931: 1,20
    1932: 1,50

    Das Deutsche Reich hat sich selbst finanziert und zwar durch die Mefo-Wechsel und die Tauschgeschäfte mit dem Ausland. Das Kapital war die deutsche Arbeitskraft und der Erfindungsreichtum und das KÖNNEN der Deutschen!

    Alleine der Umstand, daß der Führer haargenau das Gegenteil von dem gemacht hat, was man ihm wohl aufgetragen hätte, nämlich nicht dem am Boden liegendem hungernden Deutschen Volk den Todesstoß durch total verfehlte Politik zu geben sondern stattdessen ihm in allerkürzester Zeit zu einer unglaublichen Wiederauferstehung und Blüte zu verhelfen, wiederlegt diese typische Siegerpropaganda.

    Mit Rothschildpapier hätten wir Deutsche uns bestenfalls den A. abwischen können!

    Dein SS-Offizier mit den großen Öfen war bestenfalls ein lügender Jude, aber niemals ein SS-Offizier, welche Öfen gesehen hat! Nur Idioten könnten annehmen, daß die beiden Großbäckereien in Auschwitz Birkenau Krematorien gewesen seien! Ich bin kein Literat oder Sänger, welcher irgendjemandem etwas glauben muß sondern deutscher Ingenieur, welcher sich mit ingenieurwissenschaftlichen Methorden die Wahrheit selbst erarbeiten kann!

    Ich habe den naturwissenschaftlichen Beweis geführt, daß diese beiden „Krematorien“ am Ende der Rampe alleine wegen der Verlustwärme der fünf Dreimuffelkrematoriumsöfen keine Krematorien gewesen sein KÖNNEN, weil der aufsichtsführende deutsche SS-Mann die Temperatur im Ofenraum nicht überlebt hätte!

    Leider ist das niedergelegte quelloffene Rechenprogramm, wo Jedermann diese Aussage hat leicht überprüfen können, wegen ISIS Aktivitäten nicht mehr zugänglich, wie ich soeben bemerkt habe. Man konnte mit Schiebereglern die Ofentemperatur einstellen, die Außentemperatur vorgeben und die Fenster öffnen. Ergebnis war dann die resultierende gefühlte Raumtemperatur und wie lange ein Mensch dies überlebt hätte und wie schnell eine Leiche verbrannt wäre und wie hoch die 24-h Tageskapazität des Krematoriums gewesen wäre und in welcher Entfernung vor der Ofenöffnung sich ein Mensch beim Einschieben einer Leiche Verbrennungen 2. Grades eingefangen hätte.

    Man sah auch, für eine Großbäckerei mit nur 250°C warmen Öfen ergaben sich auch im Sommer noch erträgliche Raumtemperaturen, wenn sämtliche Fenster weit geöffnet waren.

    Es wurden auch außer zu dem Zweck einem gelegentlichen Kremierungswunsch nachzukommen keinerlei Krematorien für die behaupteten Seuchen benötigt. Auf welche Kapazität hätte man Krematorien im Seuchenfall auslegen sollen? Und wo hätte man zwischenzeitlich die Leichen stapeln sollen? Und im Nichtseuchenfall standen die Krematorien nutzlos in der Ecke herum? Die Seuchenbegründung der jüdischen Revisionisten für die Notwendigkeit der Krematorien ist eine Deppenbegründung! Man hat Seuchenleichen wie alle anderen Leichen auch einfach außerhalb des Lagers wie seit Jahrtausenden üblich einfach erdbestattet! Es bestand keinerlei Gefahr wegen Grundwasservergiftung durch Leichensäfte und ähnlichem revisionistischen Unsinn.

    Die unregistrierten Juden wurden nach Ankunft direkt in der Gaskammer von den Juden doppelvergast. Die Gaskammertemperatur war derartig hoch, daß die Juden nach ihrem Tod infolge Zyklon B Einwirkung die Gaskammer durch die Deckenöffnung mit hoher Überschallgeschwindigkeit sehr schnell verlassen konnten.

    Dies geht aus dieser Zeugenaussage zu einer Tötungszeit von 4 Minuten und Türöffnung 6 Minuten später klar hervor:

    S. Broad in: B. Naumann, Auschwitz, Athenäum, Frankfurt/Main 1968, S. 217 (4 min.), nach 10-15 min Türöffnung:

    Die Aussage ist glaubhaft, da sie mit dem möglichen Überschalldüsenenddurchmesser auf dem Gaskammerdach (Luftaufnahmen der angeblichen Blumenkübel) sehr gut harmoniert. Kürzere Entleerungszeiten erfordern einen größeren Düsenenddurchmesser und zudem wäre dann die Lärmbeherrschung erheblich schwieriger gewesen.

    Die Gaskammer war also nach bereits 6 Minuten wieder Judenrein und der Gaskammerüberdruck war auf bereits weniger als 0,01 bar abgefallen. Die HCN Konzentration betrug dann weniger als 0,1 mgHCN/m³ (MAK-Wert früher 10 mgHCN/m³). Vorher betrug der Gasdruck hingegen rund 200000 bar (bei 1500 Juden) und wegen der hierfür notwendigen Superwerkstoffe hätten wir bei Kenntnis des Holocaust den Krieg gewonnen.

    Dein angeblicher SS-Offizier, welcher Leichen in irgendwelchen Öfen gesehen haben will, war also ein Lügner, weil die Leichen nach der Doppelvergasung gar nicht mehr zum Verbrennen zur Verfügung standen!

    Natürlich waren die SS-Männer auf dem Gaskammerdach, welcher die mit Zyklon B befüllten Spezialbehälter in die Gaskammer hinabließen, auch nur als SS-Männer verkleidete Juden. Ein echter SS-Mann wäre bei diesem Vorhaben innerhalb einer Millisekunde wegen dar 100000°C Gaskammertemperatur einfach verdampft!

    Diese Gaskammertemperatur resultiert aus den Eigenschaften von Zyklon B, aus den Eigenschaften der Spezialbehälter und aus den bezeugten Tötungszeiten und die Gaskammertemperaturhöhe (zigtausend Grad) wurde bereits von zwei Gerichten akzeptiert.

    Damit sind wir Deutsche mangels unbedingt notwendiger Hochtemperaturbeständigkeit vom Tätervorwurf beim Holocaust bereits befreit. Die Juden haben aber als Opfer bereits vielmillionenfach bewiesen, daß sie allerhöchsten Temperaturen im lebenden Zustand widerstehen können und dieselbe Eigenschaft war auch für die Täter notwendig. Damit ist die Täterschaft der Juden beim Holocaust bereits bewiesen.

    Außerdem ist auch diese Behauptung, welche Du hier eingestellt hast, nunmehr ebenfalls vielmillionenfach mit dem Holocaust bewiesen:

    „In Joh. 8:44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.“

    Juden sind die Kinder des Teufels und entsprechend haben sie seine vorzügliche Hochtemperaturbeständigkeit geerbt. Damit zählen Juden auch nicht mehr zu den Menschen und sind vollkommen rechtlos.

    Auf FB sagst Du:

    „Jahrelang wurde ich als Antisemit beschimpft, weil ich in meinen Büchern (DAS BUCH DES LICHTS und DIE WAHRE BEDEUTUNG DER BIBEL) praktisch lehre, dass die gesamte jüdische Geschichte – den Holocaust ausgeschlossen – inklusive Exodus frei erfunden ist. “

    Auch damit stimme ich mit Dir überein. Aber mit dem bemerkenswerten Zusatz, daß die Juden den Holocaust selbst begangen haben und daher die ALLEINSCHULD am Holocaust tragen.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    • Skeptiker
      28. April 2016 um 19:20

      @Roland

      Achte mal auf die Minute 8 und 17 Sekunden.

      watch?v=cvPLGi0-xNc

      Man sieht.
      Die verbotene Wahrheit – Überarbeitung Teil 5
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/03/21/die-verbotene-wahrheit-uberarbeitung-teil-5/

      Also um ehrlich zu sein, ich habe das Gefühl, das meint er satirisch, aber andere sehen das eben nicht so.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker
        28. April 2016 um 19:33

        @Roland

        Aber da ja nur der Vater ein Jude war und seine Mutter eben nicht, ist er ja eher unverdächtig, weil bei Host Mahler sieht die Geschichte ja wohl anders aus, weil da ja angeblich die Mutter eine Jüdin ist.

        Oder habe ich da ein Denkfehler, in Deiner Logik?

        Ich meine solche Fragen müssen erlaubt sein.

        Weil wir leben ja in einer der modernsten Demokratie der Welt.

        Gruß Skeptiker

        • 28. April 2016 um 21:06

          Ich habe mir nicht das gesamte V. angesehen. Aber mir ist aufgefallen, daß er nicht nur morbus laufend eingeblendet hat sondern auch Walendy. Ich nehme daher an, daß bei ihm anscheinend auch die Mutter ein Wörtchen mitzureden hatte🙂

          Solche Mischlinge befinden sich in einer schwierigen Situation, die eigentlich normalerweise unlösbar ist. Aber es gibt eine „innere“ Ausweichmöglichkeit und die bietet genau das Judengesetz: Ein solcher Mischling wird niemals als Jude anerkannt. Und der Grund hierfür ist einfach der, weil man nicht „genau“ weiß, wer eigentlich der wirkliche Vater ist! Es könnte daher durchaus sein, daß er überhaupt kein jüdisches Blut hat!

          Wenn hingegen die Mutter Jüdin ist, weiß man bestimmt, daß das Kind mindestens zu 50% Jude ist.

          Anders müßte sich daher einmal mit der Seitensprungtheorie vertraut machen🙂

          Ansonsten gabs einen schönen Kommentar bei YT:

          „Der Staatsschutz ist nicht so dumm wie Ihr glaubt. Ab morgen früh 5.45 Uhr wird ermittelt.“
          🙂

          • Skeptiker
            28. April 2016 um 22:21

            @Roland

            “Der Staatsschutz ist nicht so dumm wie Ihr glaubt. Ab morgen früh 5.45 Uhr wird ermittelt.”

            Nun ja, aber ich kenne das Zitat im anderen Zusammenhang.

            Willst Du nun wirklich gehauten, das Du ein jüdischer Agent bist?

            Oder habe ich das auch nicht richtig verstanden?

            150_1_wandtattoo_klugheit_zitat.gif

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker
            28. April 2016 um 23:02

            @Roland

            Grundsatzdebatte, das sollte witzig sein.

            Außerdem habe ich mich vertippt, nicht das Dir noch der Hut hochgeht.

            Gruß Skeptiker

  22. 27. April 2016 um 20:34

    Auch wenn ich mich beim Blockbetreiber Anders in der Person getäuscht habe, indem ich ihn mit C. Anders verwechselte, kann ich seine weiteren literarischen Lügenmärchen nicht unkommentiert lassen. Leider sperrt er mich etwas🙂
    ———————–
    Der Gefreite Adolf Hitler

    Daraus ist nachfolgende Information: http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=63

    Das historische Dokument aus: Die Volksgemeinschaft, Heidelberger Beobachter Nr. 53, Montag, den 7. März 1932

    „Marxistische Lügen über Adolf Hitlers Fronttätigkeit vor Gericht gebrandmarkt – Vorgesetzte und Kameraden stellen sich einmütig vor Adolf Hitler

    Der Kriegsfreiwillige Adolf Hitler

    Die niederträchtigen Sudeleien des „Hamburger Echo“ sind der Anlaß, daß nunmehr auch die breite Öffentlichkeit etwas mehr von der Fronttätigkeit Adolf Hitlers erfährt. Unser Führer hat es immer verschmäht, über seine von Kameraden und Vorgesetzten unterschiedslos anerkannten beispielgebenden Leistungen in vierjährigem Frontkampf zu sprechen. Umso stärker war der Wunsch der vielen Millionen, die heute dem einstigen Meldegänger des Regiments List als ihrem obersten Führer zujubeln, von jenen Monaten und Jahren des täglichen Lebenseinsatzes zu hören, wo Adolf Hitler in Blut und Schlamm das Recht erwarb, imNamen der Frontgeneration zu sprechen und das Vermächtnis der zwei Millionen Gefallenen zu erfüllen.

    Der Prozeß gegen das „Hamburger Echo“ gibt nun einigen Einblick in die Kämpfe des Kriegsfreiwilligen Hitler. Weil wir die persönliche Einstellung unseres Führers kennen, widerstrebt es uns, hier noch einmal zu unterstreichen, was aus sämtlichen Zeugenaussagen als einstimmiges Urteil hervorgeht. Auch der sozialdemokratische ehemalige Kriegskamerad Adolf Hitlers rückte von der schamlosen Sudelei seines Parteiblattes entschieden ab.

    Somit ist also wieder ein niederträchtiges marxistisches Attentat auf die Ehre unseres Führers mißglückt. Der Fall des „Hamburger Echo“ gibt aber erneut Gelegenheit, die niederträchtige Widerwärtigkeit des marxistischen Kampfes gegen den Nationalsozialismus und seinen Führer zu kennzeichnen. Hier genügt die Gegenüberstellung der Sudelei des „Hamburger Echo“ und der Zeugenaussagen in dem Prozeß, um ein grelles Bild von den Praktiken marxistischer Demagogen zu geben.

    Die Lügen des „Hamburger Echo“ haben ihren Zweck verfehlt. Im Gegenteil: Adolf Hitler ist durch diesen niedrig-gemeinen Angriff der marxistischen Journaille , die den Frontkampf meist nur vom Stammtisch kennt, den Herzen aller seiner Kämpfer nur noch nähergerückt worden.“

    Hitlers einstweilige Verfügung gegen das „Hamburger Echo“ vom 7. März 1932

    RA Dr. Ruschewey: er bestreite nicht, daß Hitler aus Begeisterung Kriegsfreiwilliger geworden sei! In dem Schmähartikel heißt es aber, Hitler sei Kriegsfreiwilliger geworden, um nicht als Deserteur festgenommen zu werden!

    Der Präsident schlug sodann, nachdem Dr. Engels kurz erwidert hatte, vor, den Verhandlungsstoff in drei Punkte einzuteilen:

    1. zu prüfen, warum sich Hitler als Kriegsfreiwilliger in Deutschland gemeldet habe,

    2. Urteile über seine Tätigkeit als Soldat zu hören,

    3. den letzten Vorwurf zu behandeln, ob Hitler, wie das „Hamburger Echo“ behauptet, dem Regimentsverein ferngeblieben sei, weil man ihm dort auf die Finger geschaut und die Lüge von seinem Frontsoldatentum unmöglich gemacht hätte.

    „Der anonyme ‚Kriegskamerad“

    Dr. Engels nahm hierauf das Wort zu rechtlichen und sachlichen Ausführungen, um die Hohlheit der gegnerischen Argumente darzutun. Er wies zunächst darauf hin, daß es für die Gesinnung der Sozialdemokraten bezeichnend sei, daß sich der Schreiber, der doch angeblich ein Regimentskamerad Adolf Hitlers sei, nicht zu nennen wage, sondern anonym geblieben sei.

    Dr Engels äußerte die Vermutung, daß der Artikel lediglich in der Sudelküche des „Hamburger Echos“ entstanden sei.

    Die rechtlichen Ausführungen Dr. Engels sollen hier nicht weiter erörtert werden.Dr. Engels stützte den Anspruch Adolf Hitlers auf den § 823 BGB und begründete diese Auffassung durch zahlreiche Reichsgerichtsentscheidungen. Er wies auch insbesondere auf die Wiederholungsgefahr hin, da ja in weiteren Ausgaben des „Echos“ der Artikel schon wiederholt worden sei. Sodann übergab Dr. Engels das Tatsachenmaterial, das Adolf Hitler gegen den Schmähartikel in der Zeit von nur etwa 48 Stunden herbeigebracht hatte.

    „17 eidesstattliche Erklärungen für Adolf Hitler“

    Dr. Engels legte 17 eidesstattliche Versicherungen vor. Schon die erste schlug wie eine Bombe im Gerichtssaal ein. Es ist eine Bescheinigung der Oberösterreichischen Landesregierung folgenden Inhalts:
    „Es wird bestätigt, daß der am 20. April 1889 in Braunau am Inn geborene und in Linz heimatberechtigte Adolf Hitler, Sohn des Alois und der Klara, geb. Plötzl, laut Stellungsliste bei der Nachstellung in der dritten Altersklasse am 5. Februar 1914 in Salzburg „zum Waffen- und Hilfsdienst untauglich, zu schwach“ befunden worden ist und der Beschluß auf „waffenunfähig“ gefällt wurde.“ 23. Februar 1932 gez. Opitz, Oberst

    Mit der Veröffentlichung dieses Dokuments ist es nunmehr jedem roten Verleumder unmöglich gemacht, noch einmal die Tatsache zu verdrehen, daß sich der kriegsuntaugliche Oesterreicher Adolf Hitler bei Kriegsausbruch in Deutschland zur Front meldete, und daraus schmutzige Schlüsse zu ziehen.

    „Hitlers 5 Tapferkeitsauszeichnungen“

    Dr. Engels schilderte sodann an Hand der weiteren eidesstattlichen Versicherungen die schweren Kämpfe, die Adolf Hitler mitgemacht hat. Allein im Winter 1914 waren die Verluste so schwer, daß von den sechs Ordonnanzen des Regiments vier fielen und nur zwei Überlebende blieben, Adolf Hitler und die Ordonnanz Schmidt.

    Gerade weil Adolf Hitler als Patrouillengänger fabelhafte Schneid bewiesen hatte, was ihm schon im Jahre 1914 das Eiserne Kreuz 2. Klasse eingetragen hatte, wurde er sodann als Ordonnanz zum Regimentsstab befohlen. Interessant ist die Aussage seines früheren Regimentskommandeurs über den Grund der Verleihung des Eisernen Kreuzes 2. Klasse.

    Er sagte aus, daß Adolf Hitler sich mit einer anderen Ordonnanz vor den Kommandeur gestellt hatte, als dieser auf einer Patrouille in plötzliches Maschinengewehrfeuer geriet. Auf diese Weise hatte der Kriegsfreiwillige Hitler seinem Regiments-Kommandeur das Leben gerettet.

    Eine weitere eidesstattliche Versicherung enthüllt uns den Grund für die Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse.

    Adolf Hitler war als Regimentsordonnanz auf dem Wege zum Bataillonsstab in Sperrfeuer genommen, vermutete hinter einem Hügel das Bataillon, sprang über diese Böschung und gerietin einen von Engländern besetzten Trichter, die ihn sofort aufforderten, sich zu ergeben. Hitler zog seine Pistole als die einzige Waffe, die er hatte, hielt damit nicht nur die Engländer in Schach, sondern nahm sie gefangen und führte sie seinem Regimentsstab zu. Einen Offizier, einen Sergeanten und 13 Mann ! Kein Wunder, daß dieser Soldat außer weiteren Auszeichnungen (im ganzen erhielt Adolf Hitler 5 Orden) auch ein Regimentsdiplom wegen hervorragender Tapferkeit vor dem Feinde erhalten hat.

    „Bester Gefechtsläufer des Regiments“

    Der Schmierer im sozialdemokratischen „Echo“ hatte auch hämische Bemerkungen daran geknüpft, daß Hitler es trotz seiner langjährigen Fronttätigkeit niemals zum Unteroffizier gebracht hat, sondern als „ewiger Gefreiter“ bis zum Kriegsende herumgelaufen sei. Die Ursache hierfür erfuhr man zur allgemeinen Überraschung von Hitlers früherem Ordonnanzoffizier und unmittelbaren Vorgesetzten, dem Leutnant R. Horn, München, der im Auftrag seines Regimentsvereins nach Hamburg gereist war, um gegen die unerhörte Beschimpfung eines Angehörigen des Regiments List das Erforderliche zu veranlassen. Er versicherte dem Gericht an Eidesstatt:

    „Wäre Adolf Hitler zum Unteroffizier befördert worden, so hätte er nicht mehr Gefechtsordonnanz bleiben können, und das Regiment hätte seinen besten Gefechtsläufer verloren!“

    Die übrigen eidesstattlichen Versicherungen verschiedener Regimentskommandeure und anderer Offiziere, aber auch von Unteroffizieren und Mannschaften sollen nicht alle aufgeführt werden.

    Alle sind sie voll des Lobes über die Schneid und die stets vorhandene Umsicht und Geistesgegenwart Adolf Hitlers, die ihn besonders geeignet machten zum Patrouillen und zur Führung von Meldestaffetten im feuerbedeckten Gelände.

    Das Zeugnis des Sozialdemokraten

    Eine dieser eidesstattlichen Aussagen verdient besondere Beachtung. Das sozialdemokratische Schmutzblatt hatte in seinem Artikel behauptet, Hitler habe sich selbst zum Regimentsstab als Ordonnanz gemeldet, weil derjenige, dem man diesen „Druckposten“ gegönnt, ihn nicht habe annehmen wollen. Dieser Jemand sei der damals 40jährige Michael Schlehhuber aus Bayern. Man kann sich das Entsetzen der sozialdemokratischen „Echo“-Leute und das Vergnügen der Zuschauer vorstellen, als Rechtsanwalt Dr. Engels eine eidesstattliche Versicherung eben dieses Michael Schlehhuber vorbrachte, der erklärt:

    „Ich kenne Hitler seit dem Ausmarsch des Regiments Nr. 16 und war mit ihm in der Bethlehem-Ferme, Mitte November 1914, gleichfallsGefechtsordonnanz. Ich habe Hitler als guten und tadellosen Kameraden kennengelernt. Ich habe nie beobachtet, daß Hitler sich irgendwie vom Dienst gedrückt oder der Gefahr entzogen habe.

    Ich war erstaunt, später in Zeitungen Ungünstiges über die Leistungen Hitlers als Soldat zu lesen. (Damit ist die Schmiererei des „Echo“ gemeint. Die Schriftltg.) Ich stehe Hitler politisch vollständig fern und gebe dieses Urteil nur ab, weil ich Hitler als Kriegskameraden hochschätze.“

    Und nun das Beste: Dieser Schlehhuber ist Sozialdemokrat. Er ist seit 35 Jahren Gewerkschaftler. Er war der Kronzeuge des „Hamburger Echos“ für die angebliche Drückebergerei Adolf Hitlers !

    Gegen das vorgetragene Material versuchte der Vertreter des Marxistenblattes noch einige dialektische Kunststücke und Verdrehungen anzubringen, ohne wohl selbst damit die Hoffnung auf einen Erfolg zu verbinden. Er pries nur die militärische Tüchtigkeit seines Gewährsmannes und wollte den guten Glauben für seine Clique in Anspruch nehmen. Nach einem kurzen Schlußwort von Dr. Engels, der diese Vertuschungsversuche zurückwies, beschloß das Gericht, die Entscheidung über die einstweilige Verfügung Adolf Hitlers, ihre Bestätigung oder Aufhebung, auf den 9. März zu vertagen. Über den Ausgang dieses Rechtststreites gibt es heute keinen Zweifel mehr.“
    ————————————-

    Damit ist vollständig bewiesen, daß Adolf Hitler niemals ein Agent fremder Mächte gewesen sein KANN!

    Niemals hätte „man“ nämlich zugelassen, daß diesem Genie und angeblichem Agenten, welcher ein ganzes Volk (ver)führen sollte, an vorderster Front womöglich ein Härchen gekrümmt worden wäre.

    Man hätte Adolf Hitler in einer Schreibstube mit Panzerglas im sichersten Bunker ganz weit weg auf der anderen Seite der Front eingesetzt und nicht an vorderster Front dem Kugelhagel ausgesetzt!

    • Amalek
      27. April 2016 um 21:33

      Niemals hätte “man” nämlich zugelassen, daß diesem Genie und angeblichem Agenten, welcher ein ganzes Volk (ver)führen sollte, an vorderster Front womöglich ein Härchen gekrümmt worden wäre.

      Man hätte Adolf Hitler in einer Schreibstube mit Panzerglas im sichersten Bunker ganz weit weg auf der anderen Seite der Front eingesetzt und nicht an vorderster Front dem Kugelhagel ausgesetzt!

      solte diesen trotteln eigentlich klar sein.gerade meldegänger ,strippenzieher,und essensbringer hatten ein äußerst gefährliches leben an der front.ihre todesrate lag noch um ein vielfaches höher als beim gewöhnlichen frontsoldaten.
      nur das werden alljudas lohnschreibprostituierte niemals verstehen.denn sie denken in ihrer infantilen traumwelt,das jeder so dämlich ist und ihren propagandadreck ohne zu hinterfragen schluckt.
      das mag eine zeitlang so gewesen sein,aber mittlerweile rückt der tag näher , an denen sie entweder an einer kugel krepieren,die ihnen ins genick geschossen wird,oder am verräterverdienstband in fünf metern höhe an irgendeiner herumstehenden laterne….

      letzte nacht hatte ich nen traum,ein jude hing an einem baum!
      ich hatte schon viele solcher träume,
      doch leider nie genügend bäume!!!

  23. 30. April 2016 um 12:28

    Zu: http://www.heute.de/ehemaliger-auschwitz-wachmann-bricht-schweigen-im-prozess-43324812.html

    Das Ganze war ein Schauspiel. Ich hatte beide Drecksanwälte im Februar angeschrieben:


    Haben Sie ein Interesse daran, daß Herr Reinhold Hanning freigesprochen wird?

    Wenn ja, dann kontaktieren Sie mich bitte. Es gibt eine Möglichkeit, daß der zwingende Freispruch ohne Beweisanträge möglich ist. Bei Bedarf können wir per Epost kommunizieren. Das ist haltbarer als ein direktes Gespräch.
    —————-

    Es hätte daraufhin eine Reaktion erfolgen müssen! Ein Rechtsanwalt hätte sich zumindest erkundigen müssen, worum es sich bei einer so klaren Aussage handelt! Ablehnen hätte er immer noch können.

    Offenbar haben/hatten diese Drecksanwälte keinerlei Interesse an einem Freispruch ihres Mandanten!

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    • Amalek
      30. April 2016 um 19:59

      @roland: Offenbar haben/hatten diese Drecksanwälte keinerlei Interesse an einem Freispruch ihres Mandanten!

      was erwartest du von diesen hunden.die sind alle teil des systems.jeder einzige anwalt! komisch ist ja,das immer wenn ich mit rechtsverdreher bei einem brd-scheingericht aufgetaucht bin,eine verurteilung erfolgte. ohne rechtsverdreher ging es meistens immer gut für mich aus.

    • 30. April 2016 um 23:25

      @Roland: war doch klar! In keinem offiziellen Hololaus-Prozess wird auch nur ansatzweise die Wahrheit angestrebt. Jeder Beklagte ist doch ohnehin längst vorverurteilt. Sie benötigen für ihre Opfer-Show nur noch irgendeinen den sie als „Täter“ vorführen, dafür sorgen dann die bezahlten „Anwälte“ indem sie dem Unschuldigen ein Geständnis aufschwatzen zwecks Strafminderung. In dem hohen Alter bleib da einem kaum noch Bedenkzeit… leider!

      • 1. Mai 2016 um 03:45

        Besonders pikant ist auch diese Super-Konstellation:
        http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/landgericht-muenchen-ex-anwaeltin-wegen-volksverhetzung-angeklagt-1.2357855

        Wenn ich nicht genau als „Betroffener“ wüßte, was da dahintersteckt, würde ich das nicht glauben!

        Amaleks Frau war schließlich auch als nichtsahnende Zeugin zufällig mit „betroffen“, Gottseidank! Ansonsten hätte ich ein wirkliches Problem mit dieser Judenagentenbrut gehabt.

        Nie, nie, niemalsnimmernichtnie hätte ich so etwas für möglich gehalten. Aber das ist eben die unbarmherzige Realität, die man zur Kenntnis nehmen muß.

        Wir haben es mit absoluten Topagenten und Topschauspielern zu tun.

        Den Fall „Reinhold Hanning“ habe ich bewußt gewählt, um auch hier das falsche Spiel zu zeigen. Ich hatte noch so einen Fall mit demselben Ergebnis. Namen habe ich schon vergessen und dies damals auch nicht öffentlich gemacht.

        Ich sehe auch, wie bestimmt uns wohlgesonnene Leute von falschen Revisionisten gegen die GKT aufgehetzt werden! Rein zufällig fiel da nämlich der Name Jürgen Graf, mit welcher die Person auch in Kontakt stand. Die Juden haben mit ihren Revisionismus-„Experten“ bestens vorgesorgt.

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

      • Amalek
        1. Mai 2016 um 15:48

        @mce: es werden vor dem prozeß sogenannte absprachen getroffen.bekennt man sich schuldig,gibts weniger.das wird als druckmittel gerne eingesetzt.selber schon oft erlebt….

        • Skeptiker
          4. Mai 2016 um 00:46

          @Amalek

          Aber was für ein schlimmer Mensch doch der Seitenbetreiber sein muss, da bringt er doch solche Artikel.

          Hier ein letztes Mal: Was in Deutschland wirklich geschah und geschieht.

          Ich habe nun ein Jahr lang immer und immer wieder Artikel eingestellt, welche unseren Brüdern im Norden zeigen, was wirklich läuft in ihrem Lande. Es fehlen die Worte für das Mass an Täuschung und Ausplünderung.

          Ich bin heute in Morbus Ignorantia auf einen Kommentar vom Autor „Gerechtigkeitsapostel“ gestossen, der Artikelformat hat und breit und tief darstellt, was in Deutschland in der Tat geschah und geschieht. Zudem gibt Gerechtigkeitsapostel am Schluss Hinweise darauf, was zu tun sei.

          Ich bin dieser Geschichten zurzeit müde, es wird in nächster Zeit von meiner Seite nichts in bumi bahagia davon erscheinen, was die Verbrechersyndikate in Deutschland veranstalten, allenfalls werde ich Verlinkungen auf den hier folgenden Artikel setzen.

          Es ist dringend an der Zeit, zur Tat zu schreiten. Gemeinschaften gründen. Ideen entwickeln. Aus dem System aussteigen. Sich vernetzen. Im November Aepfel statt Orangen essen. bumi bahagia schaffen. Samen dafür streuen. Im Kleinen, mit dem Möglichen beginnen.

          Dank an Gerechtigkeitsapostel.

          thom ram, 21.07.2014
          https://bumibahagia.com/2014/07/21/hier-ein-letztes-
          mal-was-in-deutschland-wirklich-geschah-und-
          geschieht/

          P.S. Das habe ich heute erst gefunden, weil so lange kenne ich die Seite ja noch gar nicht.

          =>
          Aber Euer Auftreten war wie immer, das Gegenteil von Intelligent.

          Gruß Skeptiker

          • 4. Mai 2016 um 08:57

            Skeptiker, was Gerechtigkeitsapostel sagt, ist zwar bekannt und meist richtig. Aber er unterscheidet ebenso zwischen Juden und Zionisten wie thomram. Das ist Idiotie. Desweiteren argumentiert er mit vielen falschen Revisionisten, titelt gar Leuchter als Dipl. Ing. (das könnte auch schon wieder ein bewußter „Fehler“ sein!), und auch Nordbruch ist ein Judenanbeter welcher verlangt, daß man bei Juden „differenzieren“ müsse. Er bietet ungefähr 1000 Schubladen zum richtigen Einsortieren an!

            Sämtliche aufgeführten „Mißstände“, also der Totalausverkauf Deutschlands und der Welt, können mit der GKT komplett erledigt werden! Weil damit alle Juden rechtlos wie Kakerlaken und Heuschrecken werden. Und dazu nimmt die GKT in allereindeutigster Weise noch die Schuld von uns!

            Daher ist auch das vollidiotische HC Leugnen absolut kontraproduktiv, weil seit der GKT der HC UNSERE Waffe ist, mit welcher wir die Juden auf allen Gebieten auf einfachste Weise entmachten und vernichten können.

            Ich habe mir die Tage bei RODOH eine HC Diskussionen angesehen. Nichts neues an der Front. Man streitet darüber, ob es nun null, zwei oder vier Einwurföffnungen gab und ob die bei der Rekonstruktion der Gaskammer vielleicht nur falsch gesetzt wurden. Also Idiotie pur oder eben Kindergarten!

            Ich bin gerade dabei, einen öffentlichen Brief zu generieren. Mit der GKT ist das kein Problem. Er fängt ungefähr so an:

            Heiko Maas!

            Zitat:
            —–
            Heiko Maas: Es kann niemals einen Schlussstrich zu Auschwitz und zum Holocaust geben – und es darf

            ihn auch nicht geben. Wir müssen weiter von Auschwitz erzählen, auch wenn es keine Überlebenden und

            Zeitzeugen mehr geben wird. Die Erinnerung an den Holocaust und unsere große Schuld wachzuhalten ist

            eine unserer größten Herausforderungen.
            ————————

            Ich stimme mit Ihnen bis auf das „unsere“ im letzten Satz voll überein.

            Es ist nicht unsere Schuld, da die Juden die Alleinschuld an dem von den Juden ausschließlich selbst

            begangenen Holocaust tragen und daher stimme ich mit Ihnen überein, daß wir diese Alleinschuld der

            Juden auf ewig niemals vergessen dürfen! NIEMALS!

            Möglicherweise sind Sie nun erstaunt darüber, daß ich von der Alleinschuld der Juden spreche. Diese

            Aussage resultiert aus der TATSACHE, daß es weder für uns Deutsche möglich war noch für irgendeinen

            sonstigen Menschen, am Holocaust in irgendeiner Weise teilzunehmen. Menschen fehlt nämlich eine

            bestimmte unbedingt notwendige physische Eigenschaft, welche für die Teilnahme am Holocaust sowohl

            als Opfer als auch als Täter notwendig war.

            Juden haben aber diese absolut notwendige physische Eigenschaft, welche sie klar von Menschen

            unterscheidet. Das ist mit der unleugbaren Tatsache des Holocaust bereits millionenfach bewiesen……..

            …..Ende der benötigten Beweismittel.

            Mehr ist für die mathematisch/physikalische Beweisführung auch nicht erforderlich. Alle anderen sonst

            noch benötigten Daten und Fakten können mit diesen wenigen Angaben aus der üblichen

            technischen/physikalischen/ingenieurwissenschaftlichen Standardliteratur entnommen werden.

            Beweisführung.

            Es ist naheliegend, daß man Tote erst dann kremieren kann, wenn man entsprechende Leichen zur

            Verfügung hat und diese Leichen mußten erst einmal produziert werden.

            Bekannt ist gemäß Punkt 1. der Tatsachen, daß Millionen Leichen am Haupttatort Auschwitz Birkenau

            produziert wurden. Schließlich weiß jedes Kind und sogar jeder Depp, ja sogar jeder Jurist, daß 6 Millionen

            Juden fehlen. Es stellt sich nun nur noch die Frage, ob diese Millionen Leichen auch für eine Kremierung

            zur Verfügung standen. Diese Frage ist keineswegs so trivial, wie es auf den ersten Blick scheint.

            Es wird nämlich immer behauptet, daß die Gaskammern nur durch die Körperwärme beheizt wurden. So

            schreibt z.B. der Preisträger von 1998 Markus Tiedemann in seinem Buch „60 rechtsradikale Lügen und

            wie man sie widerlegt“ , daß alleine durch die Körpertemperatur die notwendige Hitze erreicht worden sei……

            usw.

            Es ist soooo einfach…………..

            Es war auch bei meiner Verhandlung einfach. Die Rechnerei samt Experiment beweist, daß selbst unter üblichen geglaubten Bestumständen noch 8-11 Minuten nach Türschluß noch keine Blausäure freigesetzt war, je nachdem, wie groß die Einfülltemperaturabsenkung war. Bei 2 K dauert es mindestens 8 Minuten und bei 3 K Einfülltemperaturabsenkung 11 Minuten bis zum Erreichen des Siedepunktes. Ich tendiere aus meinen Versuchen zu 3 K.

            Aber bekannterweise waren die Juden zwischen „augenblicklich“ und maximal 20 Minuten tot. Aber nach 20 Minuten waren bei sommerlichen Topzuständen maximal 68 Gramm der 10000 g eingesetzer Blausäure verdampft und das reicht reicht noch nicht einmal aus, den Triggerjuden zu töten, den Schwächsten der Allerkränksten der gesamten Judencharge.

            Niedertemperaturvergasung:

            Das sieht bei einer Hochtemperaturvergasung schon ganz anders aus. Wenn man noch berücksichtigt, daß der Triggerjude schon bei 0,6 mgHCN/kg aktiv werden könnte, je nach Wetterlage (Rudolf Höß, 2 – 3 Dosen mehr) und individuellem Feeling, könnte auch für die stärksten Juden, welche normalerweise 2,5 mgHCN/kg brauchen, auch nach 9,6 Sekunden, also augenblicklich, das Leben ausgehaucht gewesen sein.

            Auch bei Zyklon B Mangel, hier eine Vergasung mit nur 0,2 kg Zyklon B, war die Flash-Hochtemperaturvergasung höchst vorteilhaft. Die Blausäure wurde ebenfalls blitzschnell verdampft und das Töten „lebte“ dann durch die längere Wirkungszeit, in welcher nach und nach die Blausäure von den Juden weggeatmet wurde. Man beachte die geringe Blausäurekonzentration nach den knapp 10 Minuten im Vergleich zu vorher. Die grüne Kurve zeigt die Blausäurekonzentrationsentwicklung. Das Habersche Tödlichkeitsprodukt von 3,6 gHCN/m³ wird dann etwas später erreicht und auch die Dosis minima lethalis von 1 mgHCN/kgKörpergewicht wird durch das Einatmen der Blausäure erreicht. Natürlich könnte auch hier der Triggerjude noch vorzeitig zuschlagen und das Leben aller anderen Juden, welche noch keine Probleme mit der Blausäurevergiftung und noch gar nicht richtig gelitten hatten, durch den Druckanstiegshammer bei seinem Tod schlagartig beenden.

            Das Verfahren der Juden war wirklich teuflisch human.

          • Skeptiker
            4. Mai 2016 um 18:56

            @Roland

            Deine Bemühungen sind bewundernswert, aber das Einzige was Heiko Maas versteht ist das hier.

            https://kopfschuss911.wordpress.com/2016/05/01/unsortiertes-mai-2016/#comment-16716

            ================================
            P.S. Roland wie findest Du überhaupt das, ich meine das mit der Tiefe von 77 Metern?

            https://bumibahagia.com/2016/05/03/911-atomexplosion-verbloedungs-pr-realitaet/comment-page-1/#comment-42601

            =>Natürlich bin ich der Depp, wie immer.

            Gruß Skeptiker

        • Skeptiker
          4. Mai 2016 um 01:19

          @Amalek

          Zum Gegen-vergleich lese mal das und im speziellen seine Kommentatoren.

          Wer hat den II. WK wirklich gewonnen?

          Freitag, 29. April 2016 , von Freeman um 08:00
          Einer meiner grössten Leidenschaften ist die Geschichte. Egal ob die vor 2000 Jahren oder die des letzten Jahrhunderts. Die wirkliche und wahre Geschichte, nicht die, die uns in den Schulen, in den Universitäten und durch die Medien erzählt wird. Diese ist sowieso entweder lückenhaft oder einseitig oder völlig falsch. Denn, Geschichte besteht aus den Lügen, auf die sich die Historiker geeinigt haben. Heute will ich das Thema – Ende des II. Weltkriegs – behandeln, denn darüber gibt es die grössten Mythen und Märchen. Dabei will ich drei Abschnitte erklären. Wer hat den Krieg in Europa gewonnen? Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich wirklich? Wieso kam es zum Kalten Krieg?

          Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wer hat den II. WK wirklich gewonnen? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/04/wer-hat-den-ii-wk-wirklich-gewonnen.html#ixzz47daIV6E9

          =>
          Da kriege ich zum Beispiel eine Hass-kappe, weil so viel Blödheit ist schon berechnend.

          Der Typ von Schall und Rauch ist ja auch ein lügender Jude.

          Gruß Skeptiker

          • Fritz
            4. Mai 2016 um 08:45

            @Skeptiker

            Aus einem Leserbrief:
            „Wow Freeman, super! Jetzt verstehe ich…“

            Ist Lobotomie die geeignete Methode für sie? Informieren sie sich bitte.
            Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt, Apotheker oder den Skeptiker, weil der kann dich auch helfen.

          • Fritz
            4. Mai 2016 um 11:09

            @Skeptiker

            Ich nehme das zurück. Bezüglich Freeman stehst du wohl wirklich auf der richtigen Seite.😉

            „=>
            Da kriege ich zum Beispiel eine Hass-kappe, weil so viel Blödheit ist schon berechnend.

            Der Typ von Schall und Rauch ist ja auch ein lügender Jude.“

          • Skeptiker
            4. Mai 2016 um 18:39

            @Fritz

            Ja, anfänglich glaubt man es ja, aber beim Lesen kriegt man eben doch die Krise, zumindest wenn man kein Jude ist.

            Ich glaube ich brauch so ein Papagei, der mich schon morgens fragt, ob es mir gut geht.

            watch?v=j8ldJ2_v7TY

            Gruß Skeptiker

          • Fritz
            4. Mai 2016 um 20:19

            @Skeptiker

            Schaff´dir doch ne´ Frau an. Guckst du hier:

            watch?v=GGZ3kaAfQJs

  24. Fritz
    3. Mai 2016 um 16:38

    Ich bin gerade auf die Idee gekommen auf Ingo Köths Seite zu schauen.
    Wie es aussieht gabs einen Einsatz der Firma [SEK]…

    http://ingo-koeth.de/index.html

    ++++++++++++++++++

    „Ingo’s Infoseite

    Was für Andere Realitätsverlust heißt, ist der Beginn eigenen Denken und Handelns. I.Köth

    Ich wollte Euch auf dieser Seite eigentlich über Runen und den dazugehörenden Familien aufzeigen, wie Ihr Eure Gesundheit sowie Probleme die zwischen Menschen entstehen vermeiden könnt.
    Leider zeigte ich im Video „das wichtigste Video Deines Lebens“ das Bild, von der Internetseite der Stadt Köln als Ausdruck.

    Verbunden mit dem Wunsch, dies auch bald mal wieder sagen zu dürfen. Nun ja es wird ein Traum bleiben.

    Ich bedanke mich dennoch bei dem SEK, die wenigstens keine Tiere erschossen haben.

    Ich möchte Euch hiermit danken, für die Tipps, die auch mich weiter in meinem forschen gebracht haben. Leider kann ich Euch keine weiteren Tipps geben. Ihr seht nur noch verfassungsfeindliche Symbole, statt ein paar Striche, die Menschen helfen können.

    Hier das Bild noch einmal zum Ausdrucken für all jene, die auch mal träumen wollen.

    Egal wer mich wieder anzeigte, ich empfinde für Euch keinen Hass. Nur Mitleid!

    Hochachtungsvoll I.Köth

    Allvater sei Euren armseligen Seelen gnädig.

    Ihr solltet den Energieerhaltungssatz nicht vergessen. Das System Erde ist geschlossen!

    Vielleicht kommt dann ja der Eine oder Andere zur Gerichtsverhandlung.“

    ++++++++++++++++++

    Das ist natürlich traurig. Jetzt hat der Ingo doch schon gesagt, dass die Schneekönigin hinter allem Übel steckt und der Urprungsort allen Übels Paris ist. War es das [Schneekönigin Einfang Kommando]?

    Alles Gute auf diesem Weg!

    Noch ein kleiner Tip: Finger weg vom Pendeln. Das kann nicht gut gehen.

  25. Fritz
    4. Mai 2016 um 09:08

    Neuigkeiten von Ingo Köth, laut seiner eigenen Seite [http://ingo-koeth.de/].

    +++++
    Ingo’s Infoseite

    Was für Andere Realitätsverlust heißt, ist der Beginn eigenen Denken und Handelns. I.Köth

    Ich wollte Euch auf dieser Seite eigentlich über Runen und den dazugehörenden Familien
    aufzeigen, wie Ihr Eure Gesundheit sowie Probleme die zwischen Menschen entstehen vermeiden könnt.
    Leider zeigte ich im Video „das wichtigste Video Deines Lebens“ das Bild, von der Internetseite der Stadt Köln als Ausdruck.

    Verbunden mit dem Wunsch, dies auch bald mal wieder sagen zu dürfen. Nun ja es wird ein Traum bleiben.

    Ich bedanke mich dennoch bei dem SEK, die wenigstens keine Tiere erschossen haben.

    Ich möchte Euch hiermit danken, für die Tipps, die auch mich weiter in meinem forschen gebracht haben. Leider kann ich Euch keine weiteren Tipps geben. Ihr seht nur noch verfassungsfeindliche Symbole, statt ein paar Striche, die Menschen helfen können.

    Hier das Bild noch einmal zum Ausdrucken für all jene, die auch mal träumen wollen.

    [http://www.stadt-koeln.de/img/responsive/bilder-veranstaltungen-polizei_1024.jpg]

    Egal wer mich wieder anzeigte, ich empfinde für Euch keinen Hass. Nur Mitleid!

    Hochachtungsvoll I.Köth

    Allvater sei Euren armseligen Seelen gnädig.

    Ihr solltet den Energieerhaltungssatz nicht vergessen. Das System Erde ist geschlossen!

    Vielleicht kommt dann ja der Eine oder Andere zur Gerichtsverhandlung.“
    +++++

    Das ist nicht schön. Er hat doch schon gesagt, dass die Schneekönigin hinter allem Übel steckt und dass das Zentrum für den Hass Paris ist. War das also das Schneekönigin Einfang Kommando?
    Auf diesem Wege alles Gute für Ingo!

    Hier noch ein kleiner Hinweis: Finger weg vom Pendeln. Das führt zu nichts und man weiss nicht wer am anderen Ende wirklich an der Strippe sitzt.

  26. 4. Mai 2016 um 22:49

    Ich sags ja nur ungern. Aber soeben hat sich wieder eine sehr nationale Seite als von Juden betrieben selbst entlarvt. Natürlich werden dort alle Revisionisten samt Haverbeck@CoKG herzlich geküßt.

    Vor einem halben Jahr kam es zu einem Erstkontakt. Ich informierte die Seitenbetreiberin zur GKT. Ausführlich. Ich wunderte mich dabei allerdings schon etwas, als sie unserem Blogbetreiber den Vorwurf machte, daß sie ihre Adresse an mich weitergeleitet hatte. Sie kannte unseren Blog natürlich und soweit ich mich erinnere, hatte sie auch bereits Kommentare hinterlassen. Das war auch der Grund der Kontaktaufnahme, weil wir natürlich hofften, auf ihrer voll nationalen Seite wegen der GKT Erwähnung zu finden. Jedenfalls sagte sie dann zu mir, daß sie das alles sehr belastet und sie erst mal Ruhe braucht. Nun ja, dachte ich mir, nicht jeder hat eben unbegrenzte geistige Aufnahmekapazität.

    Ich wußte damals auch, daß sie mit Jürgen Graf in Kontakt stand und mit dem auch sprechen wollte. Jetzt nach einem halben Jahr wagte ich daher noch einmal zu schreiben. Schließlich war genügend Zeit, das, was ich an einem Tag geschrieben hatte, geistig zu verarbeiten. Vor einer Woche schrieb ich daher noch einmal und wartete eine Woche auf Antwort. Ich wußte ja, die geistigen Kapazitäten muß man bei der Dame gebührend berücksichtigen. Nicht jeder kann in einer halben Stunde ein ganzes Wort verstehen.

    Ich schrieb also heute Nacht noch einmal zum Wesen der GKT erläuternd und zeigte bestimmte Fehler in der „üblichen“ Argumentation auf. Es waren wirklich Deppenfehler von hochkarätigen Scheinrevisionisten! Dazu sagte ich auch, wie dasselbe Problem bei der GKT gelöst ist. Ohne Fehler und voll in unserem Sinne!

    Das war dann die Antwort der herzallerliebsten nationalen Judensau:

    „Sofort aufhoeren mir zu schreiben! Ich habe Sie doch schon vorher gebeten. Lassen Sie mich in Ruhe“
    🙂

  27. edwige
    5. Mai 2016 um 11:58

    @Skeptiker
    Graupapageien sind echt Klasse. In VSA gibt es eine Death Metal Band, die einen Graupapagei als „Sänger“ hat.🙂 (https://www.youtube.com/watch?v=PYeximOhaUk)

    @an diejenigen Patrioten, die ständig von Mißtrauen erfüllt sind, bzw. denen man es niemals recht machen kann: Einfach zum Nachdenken!

  28. Amalek
    8. Mai 2016 um 02:37

    folgender kommentar von mir wurde auf thomram ehrenburgs unerträglicher hetzseite wieder mal wegzensiert. diesen mußte ich kundtun ,nach dem ich den unerträglichen verbrecherischen mist dieses hetzjuden „altruist“ gelesen hatte!

    „ja dieser altruist verbreitet weiter seie lügen ungestraft und hofiert vom blogwart,während man die wahrheit mit füssen tritt. nazistaatsangehörigkeit deutsch! genau,jeder sollte sich mal dazu einen paß aus dem 3.reich ansehen und wird erstaunt feststellen das dort unter staatsangehörigkeit „deutsches reich“ stand und nicht deutsch.ja aber so kennt man alljudas desinformanten und bezahlte lohnschmierer, immer beständig gegen den führer und reichskanzler adolf hitler, gegen den nationalsozialismus und gegen die einigkeit des großdeutschen reiches nach dem selbstbestimmungsrechtes der völker agieren. da sind sie wieder ,die protagonisten des ewigen juden, welche das reich geteilt und geschwächt in seine kleinsten teile sehen möchte.das deutsche volk gespalten und zerlegt in seine stämme aus denen es nach fürchterlichen geburtswehen und mörderischen bruderkriegen hervorgegangen ist, welche angefacht vom ewigen juden einen furchtbaren blutzoll unter unserem volke fordern. nun schreien sie wieder im auftrage des ewigen juden ihre erbärmliche kriegstreiberische propaganda heraus, damit einfältige naturen sich wieder auf ihre stammestraditionen berufen und als stolze bayern,preußen,sachsen,die bösen invasoren aus bayern ,preußen oder sachsen aus ihrem verfaulten,von jüdischen blut verseuchten kleinen königreich werfen können.
    judenmarionetten und deutschlands wahre feinde seid ihr! zur hölle mit allen feinden des großdeutschen reiches,des deutschen volkes und des nationalsozialimus! ihr seid der auswurf des deutschen volkes.verräter an rasse und nation! und es wird die zeit kommen,an der ihr für euren verrat bezahlen werdet !!!

    deutschland erwache!!!
    juda verrecke!!!
    sieg heil!!!“

    da gehts zur diskussion!

    https://bumibahagia.com/2016/05/07/haetten-wir-das-alles-gewusst-haetten-wir-ganz-anders-gehandelt/comment-page-1/#comment-42766

    • Skeptiker
      8. Mai 2016 um 14:33

      @Amalek

      Da sind meine Kommentare sowas wie ein Lichtblick, in der Zeit der Finsternis.

      https://bumibahagia.com/2016/05/07/haetten-wir-das-alles-gewusst-haetten-wir-ganz-anders-gehandelt/comment-page-1/#comment-42772

      => Finde ich zumindest.

      Gruß Skeptiker

      • Amalek
        8. Mai 2016 um 18:53

        @skeptiker: das ist vergebene liebesmüh. diese hunde sind nicht desinformierte und irregeleitete volksgenossen, welchen man die wahrheit mal eben schnell vermitteln kann. dieser ganze blog und seine kommentatoren ,wie dieser altruist sind hochverräterische desinformanten,wehrkraftzersetzer und judas lohnschmierer,die ihr eigenes volk verkaufen und verraten für eine hand voll schekel!dieser altruist fällt mir ohnehin schon auf diversen blogs seit langer zeit auf, als ein besonders hartnäckiger lügner und verleumder des führers , sowie sein gebetsmühlenartiges wiederholen seiner antideutschen haßtiraden!
        man sollte diese vögel lokalisieren und sofort nach dem zusammenbruch der judendiktatur brd terminieren!

        • Skeptiker
          8. Mai 2016 um 21:54

          @Amalek

          Wie gesagt, die Seite von Hans Püschel ist wohl endgültig verschwunden, zumindest bin ich es gewohnt, dank Info 68 mich permanent gegen sowas zur Wehr zu setzen.

          Da die Seite von UBasser wohl auch eingeschlafen ist, suchte ich mir eine andere Seite, um meine Tages Energie loszuwerden.

          =>
          Ich finde so scheiße bin ich gar nicht, zumindest überlasse ich den kampflos das Feld nicht.

          Gruß Skeptiker

  29. 8. Mai 2016 um 16:46

    Heil Dir, Amalek!

    Richtig, die Juden wollen uns wieder gegeneinander aufhetzen. Dabei lügen sie aber etwas. Du weißt, ich bin „Kritiker“ und nehme nichts mehr hin, wenn ich befürchte, daß die Juden da wieder kräftig mitgemischt haben.

    Ich habe mir nämlich diese Tabelle von knapp 100 europäischen Städten angesehen (http://www.atlas-europa.de/t04/bevoelkerung/europ_staedte/pdf/BevStaedte-Tabelle_dt.pdf) und sie meinem Rechner „zugänglich“ gemacht. Außerdem habe ich noch weitere Daten einiger deutscher Städte bis in die „tiefste“ Vergangenheit angesehen.

    Verläßliche Volkszählungen gibt es in Deutschland erst seit 1834. Vereinzelt, z. B. in Berlin, gibt es Zählungen ab 1699. Alles, was davor an Zahlen existiert, sind sogenannte „Schätzungen“. Oder besser: Frei erlogen!

    Man erkennt diese Fälschungen sehr leicht, wenn man sie sich im geeigneten Maßstab anguckt. Man muß die jeweiligen Bevölkerungszahl logarithmisch auftragen. In einem solchen Maßstab macht sich ein konstantes Bevölkerungswachstum als Gerade bemerkbar und die Steigung dieser Geraden ist ein Maß für die Wachstumsgeschwindigkeit.

    Früher gab es keinerlei Grund für eine Geburtenkontrolle. Man darf durchaus annehmen, spätestens wenn die Kerze aus war, gings los. Kinderreichtum war sozusagen die Lebensversicherung fürs Alter. Und außerdem waren Kinder auch hilfreich bei der Arbeit. Eine Geburt ohne Juden war früher sehr leicht. Weil die Geburt nicht wie heute im Bett stattfand! Die schmmerzhafte unnatürliche Bettgeburt wurde erst von irgendeinem französischen König erfunden. Früher wurde im Knien oder im Stehen geboren und da half die Schwerkraft mit 7 Pfund kräftig mit! Eine Bäuerin konnte während der Arbeit auf dem Feld gebären und nachdem das Kind versorgt war, konnte sie weiterarbeiten!

    Wenn man sich nun die Bevölkerunsentwicklun ansieht stellt man fest, daß es um 1400 herum in Deutschland und auch in anderen Ländern hauptsächlich Beeren und Bären gegeben hat. Aber kaum Menschen, welche ein König oder Kaiser hätte beherrschen oder als Soldaten benutzen hätte können!

    Und sooo wenige Menschen konnten sich auch nicht als Bayern, Sachsen oder Preußen die Köpfe eingeschlagen haben!!!

    Das mußt Du Dir mal genau überlegen, wie das überhaupt gehen soll! Sooo lange Fäuste hatten die nicht und vor allem: Es gab keinen einzigen Grund dafür! Weil ALLES im Überfluß vorhanden war.

    Menschen neigen immer dazu, sich in irgendeiner Weise zu versammeln. Das hat einfach viele Vorteile. Der eine kann dies, der andere das und eine solche Gemeinschaft ist aufgrund ihrer vielen Kenntnisse viel stärker und leistungsfähiger und erfindungsreicher als der Einzelne. Jeder profitiert vom Können auch der Anderen!

    Der natürliche Versammlungsort der Menschen ist daher eine Stadt! Der Einsiedler auf dem Land war die absolute Ausnahmeerscheinung. Und viel eher als es das erste zurückgebliebene Inzuchtdorf gab, gab es die günstig gelegene Stadt, wo das Wissen gedeihen konnte und gemeinschaftlich alles benötigte produziert werden konnte!

    Die richtigen Dörfer entstanden erst später und zwar dann, als die Wege für die Nahrungsmittelbeschaffung für die wachsende Stadt zu lang wurden. Dann hat man Dörfer gegründet, welche die Stadt mit Lebensmitteln versorgte. Diese Dörfer wurden dann bei weiter wachsender Stadt in die Stadt integriert und es entstanden weitere Dörfer außerhalb der Stadt. Und wenn die Wege wieder zu lang wurden, gründete man weitere Kleinstädte, welche sozusagen das Zentrum der „lokalen“ Dörfer bildeten und ebenfalls mit zur „Großstadt“ gehörten.

    Etwa 1/4 der Menschen lebte daher als Bauern in Stadtnähe und diese Dörfer und Bauern gehörten zur jeweiligen Stadt.

    Dies bedeutet, man braucht sich nur die Einwohnerzahlentwicklung der Städte anzusehen. Nicht anders verhielt es sich auf dem „Land“ und es ist ein sogar von mir früher geglaubtes Märchen, daß die Deutschen sozusagen auf dem Land aufwuchsen und erst dann sich zentrale Großstädte herausbildeten.

    Die Großstädte waren also zuerst da!!!

    Und die Entwicklung der Großstädte ist für die Bevölkerungsabschätzung maßgebend.

    Ich nehme nun folgende deutsche Städte her, die ich detailiert auf dem Bildschirm habe und sage die Wachstumsgeschwindigkeit je Jahrhundert, welche für den Zeitraum 1800 – 1900 genau bekannt ist. Es wurden zwar für Großdeutschland erst ab 1834 Zählungen durchgeführt, aber in den Städten zählte man schon früher. Bei den Daten achte ich auch darauf, ob die „1800“ Punkte wahr sein können. Bei Hamburg scheint es nämlich eine Flut gegeben zu haben, die ich daher „liquidieren“ muß. Oder sollte Napoleon um 1813 zugeschlagen haben, weil innerhalb von 2 Jahren die Bevölkerung halbiert wurde? Ich nehme daher die Punkte um 1800 herum, welche mir „wahrscheinlich“ erscheinen.

    Ich kann auch sehen, ob irgendwelche Eingemeindungen stattgefunden haben. Dies würde sich in den Kurven als Knick oder Sprung darstellen. Es ergibt sich dann ungefähr folgendes Bild:

    Hamburg: Faktor 10,5 in 100 Jahren.
    Nürnberg: Faktor 10,1 in 100 Jahren.
    Stuttgart: Faktor 8,6 in 100 Jahren.
    Köln: Faktor 8,7 in 100 Jahren.
    München: Faktor 12,6 in 100 Jahren.
    Mannheim: Faktor 7,4 in 100 Jahren.

    Man kann also durchaus damit rechnen, daß in 100 Jahren sich die Bevölkerung jeweils verzehnfacht hat!

    Hier nun die Lügen der Historikerjuden:

    Ich sehe weder den 30-jährigen Krieg samt Schwedenkönig von 1618-1648 noch Napoleon wüten! Ich sehe nur Historikerlügen!

    Diese erfanden die Obrigkeit samt aller dazugehörigen Lügen von Kaisern und Königen, welche ohne Soldaten die allerschrecklichsten Eroberungskriege führten. Und mit diesen frei erlogenen Behauptungen und einem Blatt beschriebenem Papier haben diese Juden ihren Machtanspruch „bewiesen“ und sich damit gegenseitig Machtgebiete als erobert zugestanden!

    Die Reichshauptstadt Berlin war um 1650 herum eine Kleinstadt mit 6000 Einwohnern!!!

    Bei den anderen rund 100 europäischen Großstädten sieht es auch nicht viel anders aus. Zwischen 1870 – 1910, das ist ein ausreichend großer Zeitraum und das Wachstum noch nicht durch Gebietsmangel begrenzt, habe ich einen europäuschen Wachstumsdurchschnitt von Faktor 8,3 je 100 Jahre ermittelt.

    Herausragend dabei waren die Deutschen und die Skandinavier. Beide hatten in diesem Zeitraum einen Durchschnitt von Faktor 32 je Jahrhundert! Schlußlicht war Frankreich mit Faktor 3,2 und England schaffte Faktor 6. Die Russen immerhin Faktor 13,5.

    Aber ein großer Wachstumsfaktor bedeutet auch, daß es vorher eben noch keine Schweden gegeben haben KANN, welche ganz Deutschland mit ihren „300“ Soldaten hätten terrorisieren und bekriegen können!

    All dies bedeutet, wir waren um 1900 herum gerade eben noch im Aufbau und noch dazu Spitze und die Würger haben das mit allen Lügenkräften versucht zu verhindern!

    Dazu gehörten dann auch die lächerlichen Behauptungen von Pest, Cholera und Hungersnöten, welche angeblich laufend das Wachstum gebremst haben sollen. Damit soll nur die Tatsache verschleiert werden, daß wir allesamt nur Nachkommen von sehr wenigen Überlebenden sind und es vorher überhaupt keine Herrscher und Beherrscher gab! Weil vorher das goldene Zeitalter herrschte, wie es der „antike“ Schriftsteller Ovid um ungefähr +1500 herum beschrieben hat.

    • Amalek
      9. Mai 2016 um 17:07

      heil dir roland,

      das problem dabei ist, selbst wenn deine geschichtsaufdröselung stimmen sollte , so ist diese im hinblick auf unsere deutschen volksgenossen momentan nicht anwendbar. es wäre völlig kontraproduktiv den umerzogenen volksgenossen mit diesen dingen zur jetzigen zeit zu kommen , weil sie uns dann nicht mehr für voll nehmen.
      ganz einfach ausgedrückt, der bundesdepp macht langsam durch die flutung mit rassefremden völkerscharen erste schritte hin zur deutschwerdung. mittlerweile hört er sogar zu wenn man ihm sagt das hinter all diesen dingen der ewige jude steckt.
      wenn man dazu noch anführt das der jude in seiner 5000 jährigen geschichte eine riesen schweinerei nach der anderen verbrochen hat und aufgrund dessen aus jedem land dieser erde über kurz oder lang herausgejagt wurde und man diese behauptungen dann auch noch mit beweisen unterlegen kann, dann ist der bann sehr oft gebrochen.
      wenn ich jetzt allerdings die argumente ins feld führe, das es die völker erst seit sagen wir 1200 gibt und davor trampelten riesen durchs unterholz, dann zeigen uns unsere volksgenossen schlichtweg den vogel und machen genau das , was sie sonst auch jahrzehnte getan haben,sie schalten ab , oder wenden sich den falschen propheten zu.
      das kann nicht in unserem sinne sein.
      eine geschichtsrevision in dem ausmaße wäre bei beweisbarkeit erst dann möglich, wenn wir dazu ganz banal gesagt die macht haben.wenn wir die staatsführung innehaben ,und die lehrpläne gestalten können.dann können wir damit beginnen alles radikal auf den kopf zu stellen. vorerst müssen wir uns auf die hauptkampflinien konzentrieren, den juden zu demaskieren, die gkt unters volk zu bringen und diesem system an allen fronten schaden zuzufügen,welche unmittelbar die lebensinteressen des deutschen volkes und der weißen rasse bedrohen!
      dazu gehört es auch , den volksgenossen klarzumachen,die schuld nicht primär bei den asylnegern zu suchen,sondern beim hauptschuldigen anzufangen,nämlich dem ewigen juden und seinen volksverräterischen marionetten.
      wenn es sich ergibt, sollte man den asylnegern sogar klarmachen das sie hier als manövriermasse gegen uns in stellung bringt und das sie genau die gleiche arschkarte zugewisen bekommen haben wie wir. und weiters sollte man ihnen klar machen,das viele aus ihren völkern sich freiwillg in ss-verbänden zusammengeschlossen haben um mit uns deutschen seite an seite gegen den ewigen juden und seinen weltbolschewismus zu kämpfen.
      das sind unsere primären aufgaben für die nächste zeit, und nicht die leute noch mehr zu verstören, wie sie es ohnehin schon sind. denn dann beginnen sie sich von uns abzuwenden.

      • 10. Mai 2016 um 21:22

        „das problem dabei ist, selbst wenn deine geschichtsaufdröselung stimmen sollte , so ist diese im hinblick auf unsere deutschen volksgenossen momentan nicht anwendbar. es wäre völlig kontraproduktiv den umerzogenen volksgenossen mit diesen dingen zur jetzigen zeit zu kommen , weil sie uns dann nicht mehr für voll nehmen.“

        Amalek, willst Du mir etwa vorschreiben, was ich schreiben darf und was nicht? Seit wann sind begründete Gedanken, welche vielleicht sogar richtig sind, nicht anwendbar? Und seit wann wird man für voll genommen, wenn man Unsinn und Lügen nachbabbelt und auf wessen Niveau begibt man sich, wenn man voll genommen werden will von Leuten, welche nur nachplappern?

        Abgesehen davon habe ich momentan gar nicht von den Riesen gesprochen und auch nicht gefordert, daß man dies den Leuten jetzt und primär auf die Nase binden soll. Dazu genügt vollkommen die GKT und das mache ich auch. Gerade eben (6.5.2016) habe ich wieder einmal einen Versuch unternommen, einen potenten Verbreiter zu gewinnen (MCE habe ich eine Kopie geschickt). Es ist mein zweiter Versuch beim NJ. Ich schrieb nichts technisches sondern nur über die Auswirkungen und Anwendbarkeit, sodaß auch ein normaler Baumbewohner das verstehen kann. Aber ich befürchte zwischenzeitlich, daß auch dort das bereits bekannte Spiel gespielt wird.

        „wenn man dazu noch anführt das der jude in seiner 5000 jährigen geschichte….“

        Siehst Du, auch Du gehst den Judenlügen auf den Leim und festigst damit ihren ganz besonderen Status! Kein einziges Volk kann nämlich auf eine 5000 jährige Geschichte zurückblicken! Deshalb sind die Juden auch ein gaaaaaanz besonderes Volk!

        Aber in Wirklichkeit können die Juden nur auf zwei/drei Handvoll Jahrhunderte zurückblicken, mehr nicht!

        Und nun? Ich denke, daß damit die Juden in einem völlig anderen Licht erscheinen! Samt ihren Verfolgungslügen!

        „eine geschichtsrevision in dem ausmaße wäre bei beweisbarkeit erst dann möglich, wenn wir dazu ganz banal gesagt die macht haben.“

        Irrtum, großer Irrtum! Dazu bedarf es wirklich keinerlei Macht sondern nur Wissen und das beweisbare Argument! Ich danke meiner Fünf in Geschichte und weiß nun auch den Spruch meines Exkneipiers zu schätzen, daß nämlich auch im Bösen irgendetwas Gutes steckt🙂

        Ich habe zwischenzeitlich den letzten Beweis zur Vergangenheit der Menschheit gefunden oder besser, ich habe Etwas als unwiderlegbaren Beweis erkannt. Ich habe bei DF nur kurz darüber berichtet. Der Entdecker selbst hat das noch gar nicht sooo richtig gewürdigt. Kann er auch gar nicht, weil er noch in den anderen Lügen voll gefangen ist.

        Wir sind regelrecht von Lügen umzingelt und die haben ihre Wirkung. Ich sah das gestern wieder in einem Video (Henochs Himmelsreisen ? Der Fall der Engel-https://www.youtube.com/watch?v=dgEHLuo7xUY), wo esoterische Hirnwäsche übelster Art verbreitet wird. Ein Mix aus Lüge und Wahrheit, aber die Lügen sind eben das Wesentliche. Du selbst hast mir einmal sinngemäß gesagt, mit „meinen“ Engeln+Riesen würde ich mich lächerlich oder unglaubwürdig machen. Du weißt aber auch, daß meine rein naturwissenschaftliche Begründung absolut nichts mit Eso zu tun hatte und die vorhandenen Fakten meine Rede voll stützen. Heute noch mehr als damals am 22. September 2014. Und vor allem: Der gesamte Esorotz wird damit widerlegt und alles auf vernünftige Beine gestellt!

        Und damit werden auch die Kirchenprediger als gnadenlose Lügner entlarvt!

        „…die gkt unters volk zu bringen und diesem system an allen fronten schaden zuzufügen,welche unmittelbar die lebensinteressen des deutschen volkes und der weißen rasse bedrohen!“

        Nun, ich denke, ich ackere doch schon recht viele Fronten ab und habe genügend Sprengstoff geliefert.

        Die Juden gab es früher nicht. Sie sind erst nach der globalen Katastrophe entstanden und ihren Gendefekt-Dachschaden aufgrund zu intensiver Inzucht haben sie selbst allerbestens dokumentiert. Sie alleine sind Träger der Erbsünde. Der Jude empfindet als Folge keine Scham. Das habe ich immer und immer wieder in Diskussionen festgestellt. Diese fehlende Scham bedeutet auch, daß der Jude tatsächlich einen Hirnschaden davongetragen hat. Dieser Hirnschaden bewirkt offenbar auch ihre unmenschliche Bösartigkeit.

        Offenbar hat sich in ihrem kranken Hirn der Gedanke die Welt beherrschen zu wollen sehr frühzeitig entwickelt und sie überlegten sich Möglichkeiten der Durchführbarkeit und fanden sie auch. Die Zeit nach der Katastrophe war günstig, da es nur sehr wenige Überlebende gab und die Menschheit war ebenfalls noch voll mit der Steinzeit beschäftigt. Möglicherweise sind sie auch in den Besitz von vorkatastrophalem Technologiewissen gelangt, mit dem sie jedoch nichts anfangen konnten. Wenn wir heute eine Katastrophe hätten und wären die einzigen Überlebenden, könnten wir mit dem Klapprechner auch nichts anfangen. Und unsere Kinder erst recht nicht mehr. Es fehlt einfach der Strom dafür und und wenn der vielleicht 10 Generationen später erfunden wird und wir das Wunderding in Betrieb nehmen, scheitern wir bereits beim Passwort🙂

        Da können die ihren heiligen Gral oder was sonst noch aus der Vorzeit ergattert wurde, dennoch nicht mehr nutzen.

        Jedoch wollten sie natürlich, daß vielleicht später einmal jemand der Ihren diese Errungenschaften nutzen kann. Dazu mußte das Wissen darum irgendwie weitergegeben werden. Und zwar so, daß der „Eingeweihte“ weiß worum es sich handelt und der Nichteingeweihte gar nichts davon versteht, was er als Märchen, Legenden, Mythologie und Göttergedöns hört. In diesen Überlieferungen steckt daher immer ein absolut wahrer Kern, den man mit viel Geschwätz drum herum getarnt hat.

        Anscheinend war man ungefähr ab +1200-1600 zahlenmäßig so stark geworden, daß man die Historie in allergrößtem Umfang weltweit fälschen bzw. neu erfinden konnte. Dazu dienten auch die Klöster, welche man durchaus als Fälscherzentralen ansehen kann. Man bedenke dabei, wieviel auch nur ein einziger Fälscher in einem Jahr schreiben konnte! Und 100 bis 100000 Fälscher können in mehreren Jahrhunderten noch mehr leisten und dies nicht nur schriftlich!

        Man kann auch ganze Bauwerke fälschen. Früher dachte ich auch einmal ans Bauen und habe mir die Kosten ausgerechnet und dies in Mannjahre Arbeit umgerechnet. Für meinen Luxusbau waren das 2 Mannjahre Gesamtarbeit. Damit war die 200 m² bzw. 600 m³ Bude fertig. Oder ganz grob und vorsichtig: 200m³ = 1 Mannjahr. Nun bauen wir einmal eine Schloss. 30 x 30 x 16 = 15000 m³. Das sind 80 Mannjahre Arbeit und mit 50 Mann ist das Dingens in 2 Jahren erstellt. Mit einem 50 Manntrupp baut man in einem Jahrhundert 50 Schlösser in die Landschaft. Und dann läßt man irgendeinen Kingkollegen von auswärts da einziehen, der natürlich gut mit „Papieren“ wedeln kann. Und schon hat man den beherrschenden Adel installiert gehabt!

        Jetzt kann man vielleicht auch erahnen, was Freimaurer sind und was deren Aufgabe früher war. Sie waren sozusagen die Königsmacher. Die „sozialen“ Logen wurden erst nach getaner Arbeit angeblich ab +1600 gegründet. Ich denke eher 100 Jahre später.

        Du weißt, das Jetzt und die Zukunft ist immer das Produkt der Lügen der Vergangenheit und solange die nicht korrigiert sind, wird sich nichts ändern!

        • Skeptiker
          10. Mai 2016 um 21:36

          @Roland

          Schreibe doch mal den Rabbi hier an.

          Hallo Rabbi, Eure Geschichte gibt es doch erst seit 200 oder 300 Jahren.

          =>Das würde sich der Rabbi aber bestimmt freuen.

          Da freut sich der Rabbi. Ehe man Rassenlehre verurteilt, sollte man sich damit beschäftigen.
          watch?v=YEPJ7C2cZRA

          Gruß Skeptiker

          • 10. Mai 2016 um 22:44

            „Hallo Rabbi, Eure Geschichte gibt es doch erst seit 200 oder 300 Jahren.“

            Kannst du nicht lesen? Ich sagte

            „Aber in Wirklichkeit können die Juden nur auf zwei/drei Handvoll Jahrhunderte zurückblicken, mehr nicht!“

            Das sind 1000-1500 Jahre! Oder bist du etwa Schreiner, der eine Runde Holocaustbier nur mit einem Restdaumen bestellen kann?

          • Skeptiker
            11. Mai 2016 um 23:07

            @Roland

            Ich kann ja auch eine Hand voll Reiskörner haben.

            Ab der Minute 1 und 20 Sekunden, sieht man die Hand, die ich meine.

            watch?v=UFkfKDawAFY

            Also Du als Wissenschaftler könntest dich ja auch ein bisschen genauer ausdrücken, oder etwa nicht?

            Gruß Skeptiker

          • 11. Mai 2016 um 23:33

            @Skeptiker: dolles Uralt-Filmchen der Filmakademie Baden-Württemberg deren Partnerschulen u.a. in Israel stehen – man Junge Du lässt nach!

            Und unterlasse hier dämliche Provokationen um Stoff zum Jammern zu sammeln. Wenn Dir wichtige Analysen nicht begreiflich werden… da gibt es den Judenknecht Victor Seibel, der sucht bestimmt noch gleichgerichtete Gesprächspartner.

        • Amalek
          10. Mai 2016 um 23:59

          Amalek, willst Du mir etwa vorschreiben, was ich schreiben darf und was nicht? Seit wann sind begründete Gedanken, welche vielleicht sogar richtig sind, nicht anwendbar? Und seit wann wird man für voll genommen, wenn man Unsinn und Lügen nachbabbelt und auf wessen Niveau begibt man sich, wenn man voll genommen werden will von Leuten, welche nur nachplappern?

          @roland: wo schreibe ich dir vor was du schreiben darfst und was nicht? zeige mir mal bitte die stelle wo ich das tue!
          hättest du meinen beitrag richtig gelesen und verstanden ,dann wüßtest du um was es mir geht. gelegentlich allerdings fällst du in einen eifer, der dich nur noch sehen läßt was du sehen willst.
          und der einzige der den leuten vorschreiben will was sie sagen oder schreiben sollen,bist zur zeit du.
          denn wie gesagt, mir geht es angesichts unserer derzeitigen lage darum ,meinen deutschen volksgenossen zu erläutern was zur zeit abläuft,warum dies abläuft,wer dafür verantwortlich ist usw.
          und es geht primär darum den volksgenossen beizubringen das alles was sie von der zeit zwischen 33-45 wissen eine lüge ist.was davor war interessiert primär nicht, da es notwendig ist dem juden seine lügen primär über den holocaust,den führer,den ns zurück in den hals zu schieben. der deutsche mensch hat kein trauma und keinen selbsthaß wegen dem 30jährigen krieg, oder weil die sachsen mal york oder cornwall plünderten ,oder eben auch nicht.
          der deutsche mensch verhält sich so wie er sich verhält wegen den judenlügen über die zeit von 33-45!
          diese gilt es herauszubekommen und zwar primär und absolut vordringlich.das ist meine aufgabe,die ich auch heute wieder vortrefflich bei einem deutschen volksgenossen erfüllt habe!
          ob deine darstellungen über die ältere geschichte also richtig oder falsch sind, ist momentan von völlig geringer bedeutung. das aufzuschlüsseln kann begonnen werden wenn wir hier wieder an der macht sind.hab ich alles oben in meinem beitrag erwähnt.
          ich werde so jedenfalls nicht argumentieren, da ich es als kontraproduktiv betrachte. und ich gehe keinem einzigen juden auf den leim ,wie du es behauptest. denn ich bin mir sehr wohl darüber bewußt das jeder einzelne jude mein persönlicher feind ist. und im gegensatz zu den meisten kommentatoren ,auch hier ,bin ich einer der wenigen nationalsozialisten der ganz offen dafür eintritt das judenproblem ein für alle mal zu beseitigen,und zwar restlos,radikal ,d.h. physisch. denn nur wenn der jude von diesem planeten der den menschenvölkern gehört weicht,kehrt endlich ruhe ein!
          und daher ist es für mich erstmal unerheblich was in der älteren geschichte stimmt oder nicht. jedenfalls solange ich aufgrund von vorliegenden beweisen anführen kann , das der jude im mittelalter verantwortlich war für die pest und cholera,indem er als brunnenvergifter in erscheinung trat,werde ich das machen. ob es ihn da schon gegeben hat oder nicht , ist ebenflls sekundär. die beweise liegen vor,und wenn sie durch ihn gefälscht wurden weil er sagt,er habe eine 5000 jährige geschichte. ich nutze dann eben seine 5000 jährige verbrechensgeschichte um den deutschen volksgenossen vorzuführen wer und was der jude ist.
          was die gkt betrifft,gehe ich mit dir konform. was den rest betrifft,also die geschichtsschreibung , so stimme ich mit dir insoweit überein das es natürlich gewaltige verfälschung durch den juden gab. vielleicht ist sogar die ganze zeitgeschichte frei erfunden.aber das ist mir primär gesehen eben zur zeit völlig wurst,weil es wichtigere dinge gibt als jedes ereignis zu analysieren.denn da werden die volksgenossen dichtmachen.so einfach ist das. und wissen tu ich das , weil ich mal sehen wollte wie weit ich gehen kann mit solchen behauptungen.
          und siehe da, ich wurde abgewürgt,man wnschte mir noch nen schönen tag und das war es.
          ich vertrete ganz einfach die ansicht,das diese themen erst von relevanz sind, wenn wir wieder fest im sattel sitzen und wir bestimmen was in unserem lande sache ist und was nicht.
          solange wir dazu nicht den einfluß haben, erspre ich es mir ,wie auch unserer sache,die langsam aufwachenden voksgenossen mit derlei dingen zu traktieren!
          sie haben genug damit zu tun ihren holocaust komplex zu überwinden, zu einer völkischen identität zurückzufinden und ihren lebenserhaltungstrieb wieder zu wecken!
          vergleichen kannst du deinen eifer in dieser sache mit den ganzen reichsbürgern,welche sich auf unzählige paragraphen berufen und sich wundern warum man sie dennoch nicht gewähren läßt,obwohl sie oftmals formaljuristisch im recht sind.
          es ist ganz einfach-die brd hat die waffen und das personal.sie schafft also mit ihren waffen die normative kraft des faktischen.
          dabei reichen ein paar wesentliche kernpunkte die ich wissen muß um das system ins leere laufen zu lassen.
          du begehst aus meiner sicht den fehler an zu vielen fronten schauplätze zu eröffnen.das bringt ein zersplittern der kraft mit sich,welche man besser auf die primären ziele lenken sollte.
          die sekundären dinge,können warten bis die zeit günstiger ist!
          den brd-michel interessiert es nicht ,ob es attila den hundekönig nun gab oder nicht. das hat die masse noch nie interessiert. damit gewinnen wir momentan keinen blumentopf.
          deshelb juckt es auch nicht.und ich bin praktiker,kein theoretiker, d.h. ich stehe seit über zwanzig jahren draußen an der kämpfenden front.ich habe siege wie niederlagen einstecken müssen in all der zeit.ich habe kameradschaften aufgebaut und geführt und das nicht schlecht ,wie ich meine.
          und ich habe in dieser zeit ein ganz feines gespür entwickelt , wann was zur rechten oder zur falschen zeit getan werden kann.und nach diesem prinzip handle ich zum wohle des deutschen volkes ,als deutscher mensch und nationalsozialist!

          • 11. Mai 2016 um 21:29

            Amalek, ich habe bereits zitiert, wo Du mich behindern willst! Du sagtst, meine Worte seien nicht anwendbar und kontraproduktiv!

            Ich soll also lieber meinen Mund halten oder irgendetwas anderes schreiben. DU gibst also das Thema mir vor, über welches ich vielleicht hier schreiben darf! Oder besser, DU sagst, was ich nicht schreiben soll, weil es kontraproduktiv und nicht anwendbar ist!

            Anscheinend ist Dir das gar nicht bewußt, was Du damit tust. Du bewirkst nämlich beim Adressaten, natürlich nicht bei mir, daß der sich zukünftig beim Schreiben erst einmal überlegen wird, ob dies Amalek vielleicht gefallen wird oder er das mißbilligt, weil es kontraproduktiv sein könnte!

            Du darfst Dir sicher sein, daß ich weiß, was ich schreibe und warum ich es schreibe.

            Anscheinend mißbilligst Du auch meinen Eifer, weil Du dies mir auch vorwirfst. Was ist das Gegenteil von Eifer?

            „und der einzige der den leuten vorschreiben will was sie sagen oder schreiben sollen,bist zur zeit du.“

            Hm, das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Natürlich stimmt dies in Bezug auf die GKT, aber das haben schließlich auch einige Menschen schon selbst erkannt. Und ja, ich sage auch, nehmt nicht mehr dieses Deppenargument mit den Zahlen von 1933 und 1948. Weil es ein in jeder Hinsicht wirklich kontraproduktives Deppenargument ist!

            „ob deine darstellungen über die ältere geschichte also richtig oder falsch sind, ist momentan von völlig geringer bedeutung. das aufzuschlüsseln kann begonnen werden wenn wir hier wieder an der macht sind.hab ich alles oben in meinem beitrag erwähnt.
            ich werde so jedenfalls nicht argumentieren, da ich es als kontraproduktiv betrachte.“

            Du unterstellst mir schon wieder, daß ich gefordert hätte, damit zu argumentieren! Ich stelle HIER nur meine eigenen Erkenntnisse vor und darüber „darf“ auch diskutiert werden. Lies mal die Themenüberschrift dieser Rubrik!

            „ich nutze dann eben seine 5000 jährige verbrechensgeschichte um den deutschen volksgenossen vorzuführen wer und was der jude ist.“

            Na, da genügt wirklich die GKT. Es reicht doch, wenn er sich damit selbst als echter Teufel und Nichtmensch bewiesen hat und uns damit von der behaupteten Schuld befreit hat!

            Dazu brauche ICH wirklich keine 5000 Jahre Verbrechensgeschichte, welche zudem gut erlogen ist und den Juden als einziges Volk mit 5000 jähriger Geschichte sogar auf den auserwählten Thron setzt! 🙂

            „vergleichen kannst du deinen eifer in dieser sache mit den ganzen reichsbürgern,welche sich auf unzählige paragraphen berufen und sich wundern warum man sie dennoch nicht gewähren läßt,obwohl sie oftmals formaljuristisch im recht sind.“

            Hm, tut mir leid. Aber meinen Eifer kann ich damit wirklich nicht einmal ansatzweise vergleichen. Weil ich mich nicht auf Judengesetze berufen kann! Und ich auch „formaljudistisch“ nicht anerkenne!

            „du begehst aus meiner sicht den fehler an zu vielen fronten schauplätze zu eröffnen.das bringt ein zersplittern der kraft mit sich,welche man besser auf die primären ziele lenken sollte.“

            Du versuchst schon wieder mir vorzuschreiben, was ich tun oder nicht tun soll. Meine Schauplätze betreffen IMMER den Juden. Es geht nämlich auch gar nicht anders, weil der Saujud überall seine Finger mit im Spiel hat und damit die Menschen verwirrt!

            Sei froh, daß es jemanden gibt, der all diese Sauereien der Juden aufdeckt und zwar so, daß es auch Lieschen Müller verstehen kann! Dann kann das nämlich auch meine eigentliche Zielgruppe verstehen und das ist unsere ebenfalls hirngewaschene judengläubige Restelite!

            Meine Kraft ist nicht zersplittert sondern ich kann sie sogar symbiotisch einsetzen und auf einen einzigen Punkt konzentrieren.

            „.ich habe siege wie niederlagen einstecken müssen in all der zeit.“

            Hm, ich habe eigentlich in dieser Zeit keine Niederlage einstecken müssen.

            Amalek, jeder hat seine starken und schwache Seiten und kämpft entsprechend seiner Fähigkeiten und auch Möglichkeiten. Im NS wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Können beurteilt sondern nach seinem Willen, seine ihm gegebenen Fähigkeiten bestmöglich für das Volk einzusetzen. Daher war auch der Straßenkehrer am meisten geachtet, der den Dreck am gleichmäßigsten verteilen konnte und zur Krönung den Staub am schönsten geharkt hat.

            Entsprechend war „Stube geharkt und Staub gleichmäßig verteilt“ zu meiner Zeit die korrekte Meldung beim Stubenappell.

            Ich werde daher auch zukünftig meine Stube so beharken, wie ICH es für richtig halte.

          • Amalek
            12. Mai 2016 um 19:39

            Amalek, ich habe bereits zitiert, wo Du mich behindern willst! Du sagtst, meine Worte seien nicht anwendbar und kontraproduktiv!

            Ich soll also lieber meinen Mund halten oder irgendetwas anderes schreiben. DU gibst also das Thema mir vor, über welches ich vielleicht hier schreiben darf! Oder besser, DU sagst, was ich nicht schreiben soll, weil es kontraproduktiv und nicht anwendbar ist!

            Anscheinend ist Dir das gar nicht bewußt, was Du damit tust. Du bewirkst nämlich beim Adressaten, natürlich nicht bei mir, daß der sich zukünftig beim Schreiben erst einmal überlegen wird, ob dies Amalek vielleicht gefallen wird oder er das mißbilligt, weil es kontraproduktiv sein könnte!

            Du darfst Dir sicher sein, daß ich weiß, was ich schreibe und warum ich es schreibe.

            @roland: dann könnte ich im umkehrschluß auch behaupten du willst mir den mund verbieten und mir vorschreiben was ich zu schreiben habe. tu ich aber nicht,weil du von mir aus schreiben kannst was du willst. nur sind meine ansichten dazu eben anders wie in meinen anderen beiträgen bereits erwähnt.ich sehe es als kontraproduktiv an.du nicht. so sind das zwei auffassungen die nebeneinander existieren.nicht mehr nicht weniger. der einzige der behauptet ich würde dir vorschreiben was du schreiben sollst und was nicht ,bist daher du.
            denn du kannst auch annehmen das ich weiß was ich schreibe. und mir ist mit meinen aussagen natürlich auch immer bewußt was ich tue,denn ich bin ja schließlich kein idiot der nur mal so aus langeweile ins geratewohl schreibt.
            denn dazu könnte ich jetzt ebenfalls sagen,der roland schreibt mir schon wieder vor was ich sagen darf und was nicht und weil der roland es mißbilligt das meine ansichten diesbezüglich konträr zu seinen ansichten verlaufen, werden sich andere adressaten vielleicht hüten die meinige ansicht über das thema zu teilen,weil es eben dem roland mißfällt.
            das ist doch ausgemachter blödsinn solch einen käse zu behaupten.
            du aber fällst nunmal über jeden her der in bestimmten dingen andere ansichten vertritt und versuchst diese dann ganz einfach mundtot zu machen.das mag bei anderen zeitgenossen gelingen,jedoch nicht bei mir. ich hab dir gesagt wo unsere ansichten konform laufen und wo sie eben auseinanderlaufen.fertig.nicht mehr ,nicht weniger. nun aber kommst du daher und unterstellst mir ich wolle dir verbieten deine sichtweise der dinge kundzutun. was aber eben eine reine behauptung von dir darstellt,welche bei näherer betrachtung völlig ins leere läuft.
            du kannst das meinetwegen solange verbreiten wie du willst.ist doch deine sache. ich teile in dieser sache aber deine ansichten nicht und deshalb schreib ich dann eben meine sicht der dinge dazu als antwort.wenn du damit ein problem hast,so ist das dein problem.denn ich lasse mich auch nicht mundtot machen ,oder mir von irgendjemand vorschreiben was ich für ansichten zu vertreten habe und was dem einen oder anderen mitkommentator nun genehm ist oder nicht!
            du verstehst sowiso immer gleich alles als angriff in der letzten zeit.ich schätze dich wirklich sehr und wir kennen uns ja nun auch schon länger.und mit deiner gkt hast du zweifelsfrei etwas großartiges auf die beine gestellt,garkeine frage.
            auch in anderen bereichen,stell ich dir dein fachliches wissen keinesfalls in abrede,ich sage sogar das ich es nicht ausschließe das du meinetwegen mit deiner aufdröselung völlig im recht bist.aber ich sage eben auch das es für die deutschen volksgenossen noch nicht an der zeit ist,sie damit auch noch zum jetzigen zeitpunkt zu konfrontieren.du darfst bei allem aufklärungseifer nicht vergessen,das du es nicht mit gefestigten nationalsozialisten zu tun hast,welche ohnehin das gesamte system infrage stellen aufgrund ihres hintergrundwissens.du hast es hier mit bildungsresistenten,völlig umerzogenen deutschen hüllen zu tun,denen schlicht der deutsche geist fehlt,aufgrund der sieben jahrzehnte andauernden umerziehung. wir stellen ohnehin schon deren leben und alles was sie glaubten zu sein infrage und somit radikal auf den kopf.
            willst du nun diese deutschen hüllen mit deutschem geist beseelen,so sollte darauf geachtet werden dieses mit scheiße angefüllte gefäß langsam aber nachdrücklich mit deutschem geist zu befüllen.das ist wie mit einem leeren glas, schütte die flüssigkeit zu schnell rein,dann gibts eine überschwemmung und zurück bleibt im glas meist nur ein bruchteil der flüssigkeit,weil das aufnahmevermögen eben fehlt für solch eine menge an informationen.
            und dann machen die leute ganz einfach dicht. niemand läßt sich gerne sagen das sein ganzes leben ,alles woran er geglaubt hat,alles was er zu wissen glaubte ,nichts weiter als ein haufen wertloser scheiße war.
            deshalb dosiert man langsam,und das führt dann zum erfolg. und das sind eben meine persönlichen erfahrungen im umgang mit meinen volksgenossen.zuviel des guten läßt sie eben auf abstand gehen.
            das sind meine erfahrungen und meine ansichten darüber, und diese vertrete ich.
            nicht mehr und auch nicht weniger. wenn dir das nicht gefällt-bitte sehr,ist dein problem.dennoch werde ich das auch so weitervertreten und mir nicht das wort verbieten lassen.denn auch ich habe keinen grünspan mehr hinter den ohren und habe mir so denke ich genug respekt verdient meine eigenen ansichten zu vertreten.ich bin nämlich kein dummer junge , den man herumkommandieren kann.
            also komm mal wieder zurück auf den boden der tatsachen und denk mal ein bischen nach,wer dein feind ist und wer nicht. ich bin es mit sicherheit nicht.aber wenn du mich dafür hälst,bitte ist dein ding. deshalb ändert es nichts an der tatsache ,das ich mich niemandem beuge und immer für meine ansichten einstehe,sei es auf einem blog oder im wahren leben.
            ich komm damit klar,wenn du hier und da eine andere auffassung vertrittst. du solltest damit allerdings auch klar kommen.und genau da liegt dein elementarstes problem.
            und bei mir zieht diese masche eben nicht!

          • 27.te
            12. Mai 2016 um 21:29

            @Amalek
            Alles sonnenklar, hättest dich auch kürzer faSSen können. Nichts neues unter der Sonne-die Bunzels kapieren nicht mal einfachste Zusammenhänge/Verantwortlichkeiten und wollen auch garnix wissen-so jedenfalls mein Fazit, meine Erfahrungen.
            Erst recht die 12 Jahre-da wird regelmäßig dichtgemacht-schon beim „Überfall“ auf Polen, respektive „Überfall“ auf die Sowjetunion, die, die mir bei der GKT zugehört haben, ohne vorzeitig abzubrechen, kann ich an einer Hand abzählen.
            Nicht mal wenn man die Wirtschafts-Sozial-und Familienpolitik, zBsp. Abgabenquote von 7,8% erwähnt, spitzen diese Trottellummen die Ohren-wurde ja alles nur durch „Verbrechen“ und Ausbeutung der armen Jiddelz, Kriegsgefangenen und „Zwangsarbeiter“ in den pöhsen KZ (latürnich Erfindung der Deutschen *LOL*) erreicht etc.-so neulich einer aus den „alten“ Bunzelländern!
            Wohnt in einer Kloakengroßstadt, sogar sein Opa war paar Jahre in Russland Kriegsgefangener (tja, da hat Opa wohl dem Sohn und dem Enkel auch wie es leider so oft ist NIX erzählt und mitgegeben…).
            Fazit:
            Sinnlos, hab es sofort gemerkt, ab bestimmten Zeitpunkt, an dem Habitus, das der hirnlose Vogel dichtgemacht hat.
            Ich mach zwar weiter-logisch-aber ich mach mir nix vor, der Zug ist abgefahren…
            Bei den Blogs machen die schmierigsten Lügner, Systemspezis und G’scheftelmacher das Rennen-massig Leutz, die denen auf den Leim gehen und die ScheiSSe wird von zig Vollhirnkeilern rebloggt und verbreitet-und von Meister Eder’s GKT und auch dem NS will derweil keiner wirklich was wissen.
            Seinen Teil hat Meister Eder auch selbst beigetragen-er hat schlicht bei der aggressiven Bewerbung überrissen-da haben ihn die VS-Spezis sein Ego kennend erfolgreich gekitzelt…
            Klar bleibt die GKT auch für mich, was sie ist-logisch, folgerichtig und unwiderlegbar-schade, das der geniale Meister Eder nicht begreift, das weniger manchmal mehr ist?!!
            GruSS

          • 12. Mai 2016 um 21:39

            Amalek, ich mache es nur kurz: Nirgendwo habe ich gefordert, daß das von Dir Bemängelte zur Aufklärung eingesetzt werden soll! Du aber tust so, als hätte ich das gefordert und dagegen wehre ich mich!

            7 – 11 m Riesen bei 38:00
            (https://www.youtube.com/watch?v=ZmwTXXAHpFw)

          • 12. Mai 2016 um 23:16

            @27.
            Der VS hat mich noch nie gekitzelt, weil ich mir die Leute selbst aussuche. Der VS würde ansonsten wohl kaum wagen, mich kitzeln zu wollen. Und die wissen vorher auch gar nicht, daß sie mich kitzeln könnten, weil ich noch gar nicht da war, wenn ich angreife. Ich suche mir auch nur die Leute heraus, wo ich schon eine gewisse Substanz sehe. Und dann hoffe ich, daß ein paar Andere noch mitlesen oder sich gar beteiligen.

            Probleme hatte ich dabei noch nie. Höchstens Frust wenn ich bemerkte, daß mich niemand lesen kann. Jetzt versuche ich bestimmte Stichworte zu vermeiden, da ich den Verdacht habe, daß anderenfalls zumindest eine halbautomatische Überprüfung aktiviert wird, wo Mann dann gegebenenfalls zuschlägt. Das habe ich oftmals auch schon bei Mails festgestellt, die erst dann den Adressaten erreichten, wenn bestimmte Stichworte liquidiert waren.

            Weniger ist nicht mehr, da ansonsten die Gegenseite wohl auch nicht kräftig werben würde!

  30. Amalek
    8. Mai 2016 um 18:41

    tja hab noch diesen kommentar angefügt , der aber auch nicht erschienen ist!

    @ amalek:
    Bitte spare dir diese dumpfen Ankündigungen – sie zeugen nicht unbedingt von Selbstsicherheit.
    Letztlich kündigst du ja auch an, daß wenn du und die deinen an der Macht sein werden, daß ihr dann auch eure Macht gebrauchen werdet – was also wundert dich? Liegt doch ganz in deiner Denkweise… 😉

    Aber falls du es verstehen möchtest:
    Es hat niemand die Absicht, hier jemanden unbegründet oder sinnlos zu diskriminieren.
    Und es gibt ÜBERALL – so auch auf diesem Blog – Regeln, die ALLE einhalten, damit ein vernünftiges Miteinander – hier: das Gespräch mit Austausch von auch kontroversen Meinungen – stattfinden kann.
    Und JEDER, der sich nicht an diese Regeln hält – egal ob er amalek oder luckyhans heißt, wird entsprechend gestoppt, verwarnt oder moderiert werden.
    Das von mir getätigte Stoppen deiner Kommentare richtet sich – das solltest du versuchen zu verstehen – nicht gegen dich persönlich, sondern gegen dein Verhalten.😉

    —————————————————————————————————————-

    einigen kommentatoren sollte man wegen rasse und volksverrat das hochverräterverdienstkreuz am bande verleihen. schön eng um den hals gelegt und dann in 5metern höhe an die nächste laterne gehängt.
    da können sie dann anderen verräterischen volksgenossen ein beispiel geben, was passiert wenn man gegen den führer und nationalssozialismus hetzt und sich als deutscher mensch für alljudas schweinereien hergibt!

    @luckyhanswurst: du würdest unter meinem kommando einen ganz besonders hohen platz an der laterne bekommen. und wenn ich extra für dich eine anfertigen lassen müßte!
    im übrigen , meine kommentare sind sehr wohl gegen rasse und volksverräter wie dich gerichtet , und zwar absolut persönlich. denn ich hasse jeden einzelnen juden und deren knechte persönlich wie die pest. und meine erfüllung werde ich erst finden , wenn ich euch mit stumpf und stil ausgerottet und eure niststätten trocken gelegt habe! ihr seid verfluchte eiterbeulen eures volkes! von der elenden judenpest durch und durch infiziert und verdorben !

      • 10. Mai 2016 um 20:57

        Auch der ist wech:
        =========================
        „In anderen Worten nach Meinung des Weltalmanachs wuchs die Weltbevölkerung der Juden (!) zwischen 1933 und 1948 von 15.315.000 auf 15.753.000. Wenn die deutsche Regierung unter Adolf Hitler wie behauptet sechs Millionen Juden ermordete hat, sollten sich diese Verluste eigentlich in den von dem Jüdischen Weltalmanach zitierten Bevölkerungzahlen wiederspiegeln.“

        Strohdummheit gehört bestraft und diese Zahlen beweisen, daß es den Holocaust gegeben hat!

        Eigenartigerweise wird aber auf dieser Seite dem Deutschen Volk NICHT erzählt, daß die Juden den Holocaust ohne unser Wissen selbst durchgeführt haben! Und deshalb fehlen diese 6 Millionen Teufel!

        Ein normales Bevölkerungswachstum in 100 Jahren schafft ungefähr eine Verzehnfachung. Zwischen1870 und 1910 hatte Deutschland eine Bevölkerungszunahme von Faktor 31 in 100 Jahren. Der Durchschnitt der Länder Deutschland, Rußland, England, Skandinavien, Frankreich, Spanien, Italien und Schweiz betrug in diesem gezählten Zeitraum Faktor 8,31 in 100 Jahren. Dies war der Durchschnitt von ca. 100 europäischen Großstädten.

        Daraus kann man eine prozentuale Zunahme von Faktor 1,0214 je Jahr Bevölkerungswachstum ableiten.

        Bei den Juden ist sogar das Kinderwerfen das allerhöchste religiöse Gebot und Juden haben im Durchschnitt über 8 Kinder je Jüdin!

        Wenn ich nun für 1933 den Wert 15,315 Mio nehme ist für 1948 der Wert 15,315 Mio x 1,0214 ^(1948-1933) = 21,950 Mio Juden zu erwarten! Die Differenz zu dem für 1948 ermittelten Wert beträgt dann 21,950 Mio – 15,753 Mio = 6,198 Mio !

        Es fehlen also glasklar 6 Millionen Juden und wer diesen revisionistischen Weltalmanach Unsinn nachplappert, landet wie gewünscht wegen anerkannter Saudummheit natürlich im Gefängnis!

        Dieselben „Revisionisten“ wollen aber von der uns Deutsche voll vom Holocaust entlastenden Gaskammertemperatur absolut nichts hören. Stattdessen festigen sie mit idiotischen Kapazitätsberechnungen bei den Krematorien, welche in Wirklichkeit Großbäckereien waren, die Schuld der Deutschen! Es ist nämlich vollkommen unerheblich, ob wir Deutsche 6 Millionen Juden oder nur 6 Juden in den Gaskammern am Ende der Rampe mit Zyklon B massengemordet haben!

        Mit der Gaskammertemperatur konnte bewiesen werden, daß

        1. der Holocaust in nahezu beliebiger Größenordnung stattgefunden haben kann und 6 Millionen in nur einer einzigen Gaskammer wirklich überhaupt kein Problem darstellen!

        2. die Alleinschuld am Holocaust die Juden selbst tragen und kein einziger Deutscher vom Holocaust nicht einmal etwas geahnt hat. Hätte nur ein einziger Deutscher davon etwas wahrgenommen, hätten wir Deutsche noch mit dem letzten Bataillon den Krieg gewonnen und wir hätten die Juden wie unsere Augäpfel bestens in extra bewachten Herden gehegt und gepflegt! Der Grund hierfür wären nämlich die Supergigawerkstoffe gewesen, welche in den Gaskammern zum Einsatz kamen.

        3. die Juden nicht zu den Menschen zählen sondern als nunmehr mit dem Holocaust bewiesene Teufel genauso viele Rechte besitzen wie Kakerlaken oder Heuschrecken. Sie besitzen daher nicht einmal ein Recht auf Leben. Dieses und die anderen Ergebnisse resultieren aus der unbestreitbaren Höhe der Gaskammertemperatur und diese ist es, welche beweist, daß nur Juden in der Lage waren, am Holocaust teilzunehmen. Sowohl als Opfer als auch als Täter. Beide mußten über eine ausreichend hohe Hochtemperaturbeständigkeit verfügen und das ist mit der Tatsache des Holocaust bereits bewiesen und Menschen verfügen nicht über diese extreme Hochtemperaturbeständigkeit bis wohl über 100000°C.

        Wer daher den revisionistischen Schwachsinn nachplappert, schadet nicht nur dem Deutschen Volk sondern der ganzen Menschheit. Nur ein Dummkopf kann annehmen, daß die Juden, welche sonst alles und jedes unter ihre Kontrolle gebracht haben, ausgerechnet den für sie hochgefährlichen Revisionismus nicht voll unter ihre Kontrolle gebracht haben!

        Und genau deshalb schweigen ALLE Revisionisten gemeinschaftlich mit den Juden zur Gaskammertemperatur. Zwischen beiden Gruppen gibt es nämlich keinen Unterschied!

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/

    • 10. Mai 2016 um 20:56

      Das war er und für mich war nicht ersichtlich, daß der Beitrag nicht freigeschaltet ist. Es sah alles „normal“ aus. Ich sehe nun, daß er wech ist.
      =========================
      »Dieser Krieg ist ein britischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands!«

      Das ist gelogen. Dieser Krieg war ein jüdischer Krieg wie ALLE anderen Kriege vorher auch.

      ———-
      “… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.”
      (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)

      “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
      (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)“

      “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”
      (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)
      —————————

      Ich hoffe doch, daß nicht alle Engländer/Amerikaner/Russen/Franzosen Juden sind. Aber all diese nichtjuden wurden von den Juden mit Lügen gegen uns verhetzt und General Patton, einst ein richtiger Deutschenhasser, hat dann selbst erkannt, daß er sich vom Judenpack nur verhetzen hat lassen. Deshalb sagte er auch:

      „Diese ganze Schreibe stammt von Juden, die sich auf die Weise versuchen zu rächen. In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständig gebliebene Volk in Europa.“
      George Smith Patton, Martin Blumenson: The Patton papers, 1940-1945, S. 744

      Wir Deutsche und wir Menschen haben nur einen einzigen Weltfeind und das ist der ewige Jude. Das Ziel des Juden ist die restlose Vernichtung der Menschheit. Nur dann ist der Kampf gegen die Menschen für ALLE Zeiten beendet und nur dann beherrschen die Juden UNANGEFOCHTEN die Erde, wenn es KEINEN EINZIGEN Menschen mehr gibt!

      Zwischen Juden in irgendeiner Weise differenzieren zu wollen, wie es immer wieder von Hirngewaschenen oder eher Judenagenten gefordert wird, ist für uns tödlich. Weil es uns nur spaltet! Es gibt keine „guten“ Juden.

      Bereits die „Unterscheidung“ zwischen Juden und Zionisten ist die erste Spaltung. Beide sind nur Juden. Die einen verrichten in der „Diaspora“ den Außendienst und die anderen sind der organisatorische Innendienst in Israel.

      Unser letzter Reichskanzler hat dies in seiner unnachahmlichen Genialität auf kürzeste Weise und umfassend auf den Punkt gebracht:

      “Die Juden denken gar nicht daran, in Palästina einen jüdischen Staat aufzubauen, um ihn etwa zu bewohnen, sondern sie wünschen nur eine mit eigenen Hoheitsrechten ausgestattete, dem Zugriff anderer Staaten entzogene Organisationszentrale ihrer internationalen Weltbegaunerei; einen Zufluchtsort überführter Lumpen und eine Hochschule werdender Gauner.”

      Jedoch nützt Jammern über die Juden überhaupt nichts. Die Juden müssen bekampft werden. Seit einiger Zeit ist die Waffe gefunden, mit welcher die Juden weltweit entmachtet und vernichtet werden können. Diese Waffe arbeitet extrem selektiv und sie trennt auch ganz klar den Juden von den Menschen. Jeder Judenagent ist damit leichtest enttarnbar und darf zurück in die Hölle geschickt werden. Diese Waffe ist von den Juden und ihren Agenten bereits nicht mehr bekämpfbar. Deshalb schweigen sie seit vielen Jahren, damit die Waffe nicht bekannt wird.

      Wer mit dieser Waffe kämpft und ihre Anwendung proklamiert, IST Deutscher und Mensch. Im anderen Fall, wenn, wenn trotz Aufklärung die Waffe nicht aufgehoben wird oder sie als „ungeeignet“ oder als „nicht empfehlenswert“ bezeichnet wird, hat man es mit 100% Sicherheit mit einem Juden zu tun!

      Nur ein Jude kann nämlich den Wunsch haben, die Juden damit nicht zu schlagen!

      Die Waffe ist sogar im privaten Bereich voll einsetzbar! Wenn bei einer beliebigen Sache irgendein Jude mit beteiligt ist, kann der Jude damit erledigt werden! Der Jude KANN sich gegen diesen Waffeneinsatz NICHT einmal mehr wehren! Zumindest nicht juristisch und auch nicht politisch. Beißen kann er zwar noch. Das sollte man berücksichtigen.

      Die Waffe ist der Holocaust. Also genau die Waffe, mit welcher der Jude glaubte uns schlagen und vernichten zu können. Der Jude hat sich diese Waffe allerbestens gesichert und das weltweit. Und genau deshalb können wir den Juden mit dem Holocaust vernichten und dies sogar gesetzeskonform!

      Das Führen der Waffe zu erlernen ist „heutzutage“ eine Kleinigkeit. Man benötigt nicht viel Informationen dazu. Aber man muß streng logisch beim Einsatz der Waffe mitdenken. Neben der Tatsache des Holocaust arbeitet die Waffe MIT der Offenkundigkeit und mit der unbestreitbaren Gaskammertemperatur.

      Mit der Gaskammertemperatur konnte bewiesen werden, daß

      1. der Holocaust in nahezu beliebiger Größenordnung stattgefunden haben kann und 6 Millionen in nur einer einzigen Gaskammer wirklich überhaupt kein Problem darstellen!

      2. die Alleinschuld am Holocaust die Juden selbst tragen und kein einziger Deutscher vom Holocaust nicht einmal etwas geahnt hat. Hätte nur ein einziger Deutscher davon etwas wahrgenommen, hätten wir Deutsche noch mit dem letzten Bataillon den Krieg gewonnen und wir hätten die Juden wie unsere Augäpfel bestens in extra bewachten Herden gehegt und gepflegt! Der Grund hierfür wären nämlich die Supergigawerkstoffe gewesen, welche in den Gaskammern zum Einsatz kamen.

      3. die Juden nicht zu den Menschen zählen sondern als nunmehr mit dem Holocaust bewiesene Teufel genauso viele Rechte besitzen wie Kakerlaken oder Heuschrecken. Sie besitzen daher nicht einmal ein Recht auf Leben und schon gar kein Klagerecht. Dieses und die anderen Ergebnisse resultieren aus der unbestreitbaren Höhe der Gaskammertemperatur und diese ist es, welche beweist, daß nur Juden in der Lage waren, am Holocaust teilzunehmen. Sowohl als Opfer als auch als Täter. Beide mußten über eine ausreichend hohe Hochtemperaturbeständigkeit verfügen und das ist mit der Tatsache des Holocaust bereits bewiesen und Menschen verfügen nicht über diese extreme Hochtemperaturbeständigkeit bis wohl über 100000°C.

      Wer daher den revisionistischen Schwachsinn nachplappert, schadet nicht nur dem Deutschen Volk sondern der ganzen Menschheit. Nur ein Dummkopf kann annehmen, daß die Juden, welche sonst alles und jedes unter ihre Kontrolle gebracht haben, ausgerechnet den für sie hochgefährlichen Revisionismus nicht voll unter ihre Kontrolle gebracht haben!

      Und genau deshalb schweigen ALLE Revisionisten gemeinschaftlich mit den Juden zur Gaskammertemperatur. Zwischen beiden Gruppen gibt es nämlich keinen Unterschied!

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/

      • 27.te
        10. Mai 2016 um 23:35

        Ach alter Dackel, was verschwendest Müh‘ und Zeit auf den VS-WiXXerBlog?
        Noch nicht geschnallt, das selbst die ach so „Aufgewachten“ dummdreist belogen werden wollen, von solchen illustren Figuren wie „Kurzer“, „Maria Lurches“ etc.?
        Interessiert nicht wie dreist die Lügen sind, ist ja geschickt EsoHerzSchmerzNationalLorbertran mit eingerührt-man/Frau hat ja „cute“ Ausbildung…, auch nicht, dass das mittlerweile Verkaufs-Vertriebsplattformen (für widerliche G’scheftelmacher) sind (bei Lurches auch erektionaler Art..).
        Mit diesem Biogenmüll (Anteil der absoluten Ausschussware am deutschen Restvolk mindestens 65, eher bis 75%) kann man nix mehr reißen>>>weil>>>der will auch partout nix wissen>>>ist komplett degeneriert, entseelt, nullkommanull heimatverbunden und hirnentkernt!
        Aber gebe man sich weiters hirnspinstigen Illusionen hin-Fakt ist, der vorhandene Kern an unsereinen (NS) beträgt !weit! unter 5%-damit ist ohne Organisation und auch sonst ohne alles nix zu reißen.
        (Meine ekle Schwester besucht zu Pfingsten mit einer verqueren Freundin meinen Bruder-wohnHAFT in der BerlinKloake (die Fotzen siffen sonst im Miriclan-Bremen rum!)-man will auf den Karneval der Kulturen>>>alles klar?>>>Kotz. Ich denk, solch Beispiele hat jeder zuhauf in seinem „lieben“ Familien-Verwandtenumfeld auf Tasche…)
        Na denne!
        Weitermachen im sich selbst belügen.

        • 11. Mai 2016 um 02:06

          Das war keine verschwendete Zeit und ich habe vorher schon gewußt, daß das „so“ enden kann/wird. Schließlich durchsuchte ich vorher erst einmal seine Seite auf das böse Stichwort hin (site:Adresse Stichwort). Jedoch liest vielleicht auch hier einer der Getäuschten, was beim Kurzen eben nicht gesagt werden darf und deshalb habe ich das hier auch kopiert!

          Es ist für Jedermann wichtig zu wissen, in welchem Umfang wir tatsächlich unterwandert sind und mit welchen Finessen der Feind arbeitet.

          Was ich mache entspricht nur einer beweisenden Dokumentation. Ich bin schon auf die Reaktion des NJ gespannt, wobei ich allerdings schon befürchte, daß es dort auch nicht anders aussieht.

          Mit Deiner 5% Klausel bin ich einverstanden. Ich denke sogar an 0,0001%, natürlich optimistisch geschönt.

          Wir sind von den Kommunikationsmöglichkeiten praktisch abgeschnitten und überall lauern Honigtöpfe, in die wir/ich aber nicht reinkommen. Sie haben alles unter Kontrolle gebracht. Ich sehe das auch bei der Stichwortsuche.

          • Skeptiker
            11. Mai 2016 um 12:38

            @Roland

            ==
            Sie haben alles unter Kontrolle gebracht. Ich sehe das auch bei der Stichwortsuche.
            ==

            Du neigst zum Defätismus.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Def%C3%A4tismus

            =>
            Da fällt mir doch glatt das Lied dazu ein.

            (https://www.youtube.com/watch?v=2iKso30v3ns)

            Gruß Skeptiker

          • 11. Mai 2016 um 19:39

            Skeptiker, das ist kein Defätismus sondern eine Erkenntnis und aus Erkenntnissen können auch Lösungswege resultieren!

            Heil Gaskammertemperatur!
            Heil Offenkundigkeit!
            Heil Holocaust!

  31. 11. Mai 2016 um 23:12

    Befreiungskinder“ – so also nennt man Menschen die aus millionenfacher brutalster Vergewaltigungen duch verjudete Rotarmisten in der „Nachkriegszeit“ gezeugt wurden:

    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160511/309756863/befreiungskinder-oesterreich.html

    Zur Erinnerung: gleichgesinntes kindermordende pädophile Judenpack ist für das Abschlachten von 25.000 ukrainischen Kindern zwecks Organraub verantwortlich:

    https://mx22.wordpress.com/2009/12/03/25000-ukrainian-children-organs-havested-in-israel/

    • 27.te
      12. Mai 2016 um 01:04

      Ganz ehrlich, sowas interessiert doch z.Bsp. meine Schwester, meinen Bruder und noch zig Millionen entkerntes Geschmeiss einen Dreck!
      Ehre, Wahrheit, Mut und Stolz sind nach 45-bis auf einen Promilleanteil der nichts bewirken kann-in diesem „Deutschen Volk“ ausgetilgt.
      Sorry, aber meine Quintessenz aus auch eigenen bescheidenen Bemühungen-es bleibt nix als ohnmächtig so wie du jetzt, die ganze ScheiSSe zu statuieren, zu erwähnen-auf all die Dinge, die ablaufen, haben wir keinen Einfluss>>>wir sind quasi verdammt, unser eigenes unwürdiges Ende/Untergang >BEWUßT< zu er-le-ben!
      Wenn's eh final wird, noch soviel wie möglich Kroppzeug mitnehmen – mehr bleibt nicht.
      GruSS

    • 12. Mai 2016 um 15:34

      „Ersatzteile

      Es gibt einen Grund, warum Staatsbeamten niemals zulassen, dass Sie Ihre Kinder wieder sehen, wenn sie sich entscheiden, sie ihnen zu nehmen.“
      http://82.221.129.208/spareparts.html

      USA: 143000 Kinder je Jahr. Weltweit einige Millionen?

      Der Grund ist offenkundig:

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

  32. 27.te
    12. Mai 2016 um 01:35

    Das muSS man sich mal geben-Zitat Oswald Spengler, 1924:

    “Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA. In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.”

    Seit nunmehr über 71 Jahren läuft das obig beschriebene in noch verschärfterer Form+Ethnogenozid hier ab!!!
    DAS, WAS hier abläuft, lässt auf SICHER nicht mal eine lobotomisierte Horde Schimpansen mit sich machen-ergo, diese Masse an ekelhaften Schmeißfliegen, welche sich noch (BR)“Deutsche“ nennen muSS schnellstens WEG.
    Jeder scheiSSverdammte Tag in dieser bis ins Endstadium verblödeten Judenenklave bedeutet unerträgliche körperlich-seelische Schande und Schmach.

    • 27.te
      12. Mai 2016 um 01:55

      PS:
      Ich hab in diesem Zusammenhang eine Bitte an dich, MCE!
      Lösch um Himmels Willen ENDLICH dieses ekle deplacierte Video, wo die JudenFotze Merkel dem Judaslöhner Gröhe die verpisste Weimarer schwarz-rot-JUDENuringelbe Fahne wegnimmt-DIE ist alles, ABER nicht DEUTSCH!-unsere Farben sind und bleiben schwarz-weiß-rot.
      Es ist dein Blog-aber falls du meiner Auffassung folgen kannst, vielen Dank!

      • 12. Mai 2016 um 07:36

        Hm, warum soll MCE dann das Video entfernen, wenn es sich nicht um unsere Flagge handelt? Sollte er es nicht entfernen, wenn es z.B. die Hakenkreuzflagge gewesen wäre? Wesentlich ist doch nur, daß sie damit die deutsche Flagge gemeint hat und das wird auch der Bunzel verstehen. Ich sehe daher überhaupt keinen Grund, das V. zu entfernen. Egal, um welche Flagge es sich dabei handelt.

        • 27.te
          12. Mai 2016 um 11:11

          Genau, es ist eh schon alles egal-dazu wie folgt:
          Während der letzten schwachsinnigen Fußball-WM begegnete mir desöfteren ein einfacher tumber BRDling, der über all die Jahre sozial immer weiter absackte-er hatte mal einen alten Wagen, bis er sich selbst den nicht mehr leisten konnte-mit seinem klapprigen Baumarktfahrrad…. Und nun kommts, dieses war überbordend mit dem gesamten Discountersortiment der Weimarer/BRD Judenfarben/fähnchen bestückt und umwickelt! So fuhr er einfältig seelig schmunzelnd an mir vorbei, sein Öttinger BilligPissbier für den Brot-und Spiele Fernsehabend vor der Flimmersynagoge holend…
          Aber klar, der Bunzel wird was verstehen-*LOL*, die Ausnahme>1er von 1000-bestätigt ja die Regel.

  33. 12. Mai 2016 um 13:12

    Petitionen haben den Vorteil, daß dortige Kommentare öffentlich sind. Allerdings ist die Sichtbarkeit doch etwas beschränkt, muß ich zugeben. Egal nun wie, irgendeinen Aufhänger wird man wohl immer finden, ein kleines Ei legen zu können.
    ————–
    Die Gaskammertemperatur kann das bedingungslose Grundeinkommen samt dem zugehörigen Haus und dem gehobenen Mittelklasseauto für jeden Deutschen leicht finanzieren. Diese Supertechnologie hat bereits vor über 70 Jahren ihre Bewährungsprobe bestanden und die bestdenkbaren Maximalgewinne für deren Nutznießer eingefahren. Deshalb wurde die Gaskammertemperatur den Deutschen auch verheimlicht. Die Gaskammertemperatur macht ein Vielfaches des angedachten bedingungslosen Grundalmosens möglich! Die bisher eingefahrenen Gewinne stehen abrufbereit!
    —————-
    Gaskammertemperatur statt Atomkraft! Damit kann jedes Kraftwerk mit halbem Energieverbrauch betrieben werden und gleiches gilt für Autos. Flugzeuge könnten sogar mit 1/20 der jetzigen Energie fliegen. Was in Auschwitz schon einmal funktioniert hat wird auch in Zukunft wieder funktionieren! Deshalb Gaskammertemperatur statt Atomkraft!

    • 27.te
      12. Mai 2016 um 21:40

      Sorry, aber Mummbrummsen, die heute noch sinnentleerte Petitionen>“Bittschriften“ an diese JudasRepublike richten, sich damit ablenken, ihrer Energie berauben lassen haben auf sicher nullkommanull geistigen Horizont und Interesse an Ausführungen dieser Art-insofern sie überhaupt freigeschaltet werden!
      Aber mach ruhig-schließlich bist auch du frustriert-in deiner Kloakenstadt sind eh die 50% erreicht und ich zieh den Hut, wenn du ab und zu noch rausgehst Holobier süffeln oder Aldiwein holen*LOL*.

      • 12. Mai 2016 um 22:45

        Es geht nicht um den Inhalt der Bittschriften und schon gar nicht um die damit angesprochenen Juden sondern darum, Leute zu erreichen. Wenn ich Zwei erwischt habe, ist das schon mehr als bei einem Holocaustbier!
        Die Kommentare sind auf jeden Fall erst einmal freigeschaltet und nur bei Beschwerden werden sie gelöscht.

        Es empfiehlt sich dabei, eher niedrig besuchte Petitionen zu nutzen. Damit ein Kommentar nicht sofort von anderen zugespamt wird. Eine tröpfelnde Halbwertszeit von vielleicht einer oder mehr Stunden dürfte prima sein.

        • Skeptiker
          12. Mai 2016 um 23:14

          @Roland

          Nun kommt das Buch, aber in 40 Teilen.

          CexxoFuWsAAnhyf.jpg

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/12/13/von-der-groessten-luege-der-menschheitsgeschichte/#comment-25774

          Aber am Ende gibt es das als kostenlose PDF Datei.

          Gruß Skeptiker

          • 27.te
            13. Mai 2016 um 00:26

            „Aber am Ende gibt es das als kostenlose PDF Datei.“
            >>>
            Na denn, sind wir also gerettet?
            Heil Skeptiker, dem Verkünder der Errettung…

          • 27.te
            13. Mai 2016 um 00:34

            Ach nebenbrei, du hattest mal was von dem Ostfront-Heini gebracht, mit Schach, Aljechin, du erinnerst dich…
            Hab ich mir mal angesehen.
            Besagte Partie brachte Materialvorteil, KEINEN unbedingten Mattangriff, wie der Spinner behauptete.
            Da hätt er lieber mal etwas über unser größtes Talent Klaus Junge schreiben sollen-dieser ist in treuer Pflichterfüllung im Krieg geblieben-naja, von einem, dem zuviele Reichsfrisbyscheiben an den Kopf geflogen sind, darf man nicht zuviel erwarten, nicht wahr?

          • Fritz
            13. Mai 2016 um 13:50

            Nach Rücksprache mit meinem Über-Ich (speziell in dieser für uns richtigen Deutschen wichtigen Frage) kann ich vor dem Buch nur warnen.

            Roland hat den genau wunden Punkt analysiert, der die unbedarften Deutschen mit Sicherheit ins geistige Nirwana schickt.

            40 Teile? Der vermaledeite jüdische Rebellenprophet ist doch auch diese Anzahl Tage in der Wüste rumgeirrt…

            Matth. 10, 34-42: „Ich bin nicht gekommen, den Frieden zu bringen, sondern das Schwert!“

            Wie „friedliebend“ dieser Jesus von Nazareth war, zeigt eine Stelle aus Luk. 19/27: „Doch jene meine Feinde, die nicht woll(t)en, daß ich über sie herrschen soll, bringet her und macht sie vor mir nieder“. Oder nach einer anderen Übersetzung „…und erwürget sie vor mir!“ O, wenn das etwa Hitler oder Stalin gesagt hätten!

            Marschrichtung: Gaskammertemperatur.

            Ziel: Hamsterfreier Planet!

          • Skeptiker
            13. Mai 2016 um 21:29

            @27.te

            Bist du sicher das Ostfront das behauptet hat?

            Ich war der Meinung das er das nur so reingestellt hat.

            Aber ich kann mich zwar erinnern, aber wo finde ich die Quelle?

            Gruß Skeptiker

  34. 27.te
    12. Mai 2016 um 23:36

    Und ewig grüßt das Judas..ähm, Jonastal>>>und die Judasse, die damit g’schefteln und die A-Bombe ins Nest scheiSSen wollen.
    http://brd-schwindel.org/atombomben-im-bereich-des-thueringischen-jonastals-identifiziert/
    Das ist klar ein Fall für Meister Eder!

    • 14. Mai 2016 um 00:11

      Ja klar doch. Mit einem Bodenradar kann man sogar in das innere einer Atombombe sehen und das sogar mit einer zeichnungsgerechten Detailauflösung. Blöder gehts wohl nimmer.

      Wäre an der Geschichte auch nur das Allergeringste wahr, würden die „deutschen“ Behörden vor Ort wohl Purzelbäume geschlagen haben. Und die andere hirngewaschene Sorte ebenso, weil die wahnsinnig stolz auf eine solche Bombenleistung ihrer Ahnen gewesen wären.

      Wenn man aber weiß, daß nichts da sein wird außer Kosten, wird die fehlende Begeisterung bei den Behörden verständlich. Die Juden hatten 70 Jahre Zeit, jeden Quadratmeter zu untersuchen und sie hatten alle Dokumente und wenn es auch nur den allergeringsten Hinweis gegeben hätte, hätten sie etwas gefunden. Es hätte nichts Besseres zur Rechtfertigung für die Verbrechen der Juden gegeben als diese Bombe!

      Blöderweise liegt mir der Bericht zur deutschen Kernforschung aus Vad Yaschem vor, wo die Saujuden mittels einer primitiven Fälschung versuchten den Beweis dafür zu liefern, daß wir Deutsche an Atomwaffen gearbeitet hätten.

      Dazu gibts auch haufenweise technische Zeichnungen (auf jiddisch „Scizze“) und die sind eben besonders lustig. Diese „Scizze“ ist aus dem gefälschten Bericht. Man beachte auch die detailierte Darstellung der Seilösen bei der Aufhängung:

      Und hier sieht man, wie die jüdischen Fälscher das Kanonenrohrprinzip doch etwas zu wörtlich genommen hatten und daher die die Atombombe sozusagen inhärent sicher nie hätte explodieren können:

      Es wurde im Bericht auch eine Art Kernreaktor gezeigt. Von der lustigen Verrohrung des Kühlsystems mal abgesehen, gabs da auch eine Kühlmittelpumpe. Anscheinend hatten die Juden dabei die Vorstellung, daß man da eine Hochdruckpumpe braucht. Ich weiß nun nicht, ob das nun genau stimmt. Aber mit Schneckenpumpen kann man in der Tat sehr hohe Drücke erzeugen.

      Das wußte damals jede Hausfrau, welche einen Fleischwolf besaß. Insofern wäre das schon brauchbar gewesen. Allerdings passt das mit dem Volumenstrom nicht so gut. Für solch einen Anwendungsfall hätte man eine mehrstufige Kreiselpumpe genommen und nicht eine Fleischwolfpumpe🙂

      Da es aber nicht einmal um Stromerzeugung ging sondern nur um die Wärmeabfuhr des Reaktors, hätte man sogar eine einstufige Axialpumpe genommen.

    • 27.te
      14. Mai 2016 um 01:41

      Da isser ja endlich, mein alter Lieblingsdackel ;)!
      Den Ball spielt ich gern zu-ich kenn all deine schlüssig-logischen Argumente die eindeutig dagegen sprechen aus den unsäglichen Diskussionen Jahre vorher-allein die G’scheftelmacher geben’s ned auf.
      Thommiboy Mehner, der Lieblingsautor vom VS-Spezl Kurzer beim rumjaulen:
      http://brd-schwindel.org/das-imperium-im-totalen-panikmodus-behoerden-verneinen-die-existenz-von-atombomben-im-jonastal/
      Der ganze Müll sowie auch Hitler in Argentinien etc.pp. wird gedankenlos von den naiv dummdämlichen „Rebloggern“ und absichtlich von den gößeren Portalen weitergeschissen-das ist was ich meine-der Effekt ist, das allein der dadurch entstehende Schaden, die Verwirrung all unsere Energie absaugt, dies richtig zu stellen, zu beseitigen…
      Über die geniale Wirtschafts-Finanz-Sozial-und Familienpolitik WIRD im Gegensatz dazu (fast) NICHTS gebracht und somit auch nichts rebloggt!

      • 14. Mai 2016 um 02:29

        Hahaha, da beschwert sich Mehner darüber, daß die Behörden gar nicht die genauen Koordinaten der Fundstelle kennen und sie deshalb gar keine Aussagekompetenz hätten.

        Das begründet er aber dummerweise damit, daß derjenige, welcher mit seinem Superradar sogar durch den EMW-abschirmenden Stahlmantel der Bombe die innersten Details gesehen haben will, die Koordinaten nicht „preisgeben“ wollte,

        Denken muß wirklich schwer sein.

  35. 13. Mai 2016 um 03:45

    Zum vom Saujuden Skeptiker zum wiederholten Mal ins Spielfeld geworfenen Saujuden Menuhin ein Wort.

    Offensichtlich wollen die Judenteufel wenigstens ihre Haut retten, nachdem die Gaskammertemperatur sie als unmenschliche Teufel entlarvt/bestätigt/bewiesen und damit vollkommen rechtlos gemacht hat.

    Genau deshalb behaupten sie plötzlich, Ätsch, hat nicht gestimmt, doofer Deutscher. Auschwitz gab es gar nicht. Dann müsste die Menschheit sie wenigstens als echte Betrüger, aber damit dennoch als Menschen behandeln und diesen Teufeln entsprechende Rechte zugestehen.

    Wir brauchen keine Saujuden, welche uns mit falschen Beweisen in Sicherheit wiegen wollen und uns dann wie üblich von hinten das Messer reinstecken. Das machen die Juden seit es sie gibt.

    Die Gaskammertemperatur entlastet uns Deutsche vom Holocaustvorwurf, da MENSCHEN am Holocaust nicht beteiligt gewesen sein KÖNNEN. Ihnen fehlt die Hochtemperaturbeständigkeit. Aber die Teufel haben bereits als Opfer bewiesen, daß sie hochtemperaturbeständig sind und deshalb kommen auch nur Juden als Täter beim Holocaust in Frage. Und der ist mindestens 6 Millionen Mal bewiesen, da schließlich 6 Millionen Juden fehlen!

    Die Juden tragen daher die Alleinschuld an ihrem Holocaust und wir Deutsche werden sie von dieser Alleinschuld nicht freisprechen!

    Das gilt für ALLE Juden. Genauso wie die Juden alle Deutsche mit ihrer erlogenen Schuldzuweisung kollektiv belastet haben und mit diesem Schuldvorwurf ausgeraubt und rund 30 Millionen Deutsche nach dem Krieg unbehindert und ungestraft ermordet haben.

    Das „Beweismaterial“, welches der Saujude Menuhin und die Saujüdin Haverbeck uns täuschend präsentieren, betrifft nicht den Holocaust!

    Die um Gnade winselnden Saujuden behandeln nämlich nicht den uns gemachten Vorwurf, wir hätten Millionen unregistrierte Juden direkt von der Rampe weg nach der Selektion ins Gas getrieben!

    Diese Saujuden sprechen nur von den registrierten Juden. Und jeder hirngewaschene Deutsche wird sich dabei nur denken, daß wir diese Juden selbstverständlich gut behandelt haben, weil wir sie schließlich zur Zwangsarbeit benötigt hätten! Und die flutscht natürlich nur bei guter Behandlung!

    In Wirklichkeit gab es keine Zwangsarbeit. Es gab nur freiwillige Arbeit und die wurde gut und üblich entlohnt und die Juden waren sogar rentenversichert und natürlich auch krankenversichert. Der Zwangslohn entsprach ungefähr der Hälfte eines Frontsoldaten.

    Mit diesem Trick der „Brauchbarkeit“ wird also das einwandfreie Verhalten der Deutschen gegenüber den Juden wieder „relativiert“!

    Die Millionen unregistrierten Juden, welche der Saujude Menuhin nicht einmal erwähnt, belasten uns aber weiterhin! Nur die Gaskammertemperatur hat uns Deutsche davon entlastet!

    Natürlich weist Menuhin auf die bekannte Tatsache hin, daß es noch mehr 6 Mio Holocauste gab. Das wissen wir Deutsche und das scheint bei Juden üblich zu sein, alle heiligen Zeiten 6 Millionen Juden zu liquidieren. Genau dasselbe passierte auch beim singulären Holocaust.

    Aber das war das erste Mal, daß die Juden uns Deutsche mit ihrem eigenen Verbrechen belastet haben, falls man das Liquidieren von Teufeln als Verbrechen bezeichnen will.

    Der falsche Saujud argumentiert weiter:

    Official statistics and censuses before and after the war show hardly any changes in the numbers of Jews. This was demonstrated by Swedish author Einar Aberg in 1959, who, citing official organs of Jewry such as the American Jewish Committee and mainstream American publications such as The World Almanac, showed that they did not document a substantially sharp decline during the years of the war. It stated that in 1936 there were 15,753,633 Jews worldwide; while in 1949 there were 15,713,638.
    These Holocaust deniers are very slick people. They justify everything they say with facts and figures. Chairman, New Jersey Commission on Holocaust Education (Newark Star-Ledger, 23 Oct. 1996, p. 15)

    Diese Holocaustleugner sind Juden! Ihnen wurde allerspätestens im Dezember 2006 der einzige wissenschaftliche Beweis zum Holocaust auf den Tisch geknallt. Sie benutzten ihn nicht, obwohl er exakt in ihrem Sinne war! Warum benutzten sie ihn nicht? Weil es ein Beweis und nicht nur Dummschwätz von jüdischen Scheinrevisionisten war!

    Oben habe ich diese World Almanac Dateninterpretation bereits als falsch bewiesen! Es gibt noch eine andere Argumentation und auch hier erweist sich dieser Saujude Menuhin als uns täuschenwollender Saujude!

    Juden dürfen nämlich gar nicht gezählt werden! Das ist jüdisches Gesetz! Daher ist jede Argumentation, welche mit Judenzahlen operiert, eine auf Morast gegründete Scheinargumentation!

    —-
    „Es ist verboten, Israel zu zählen, auch für [Zwecke der Erfüllung] eines Gebotes […] Wer Israel zählt, übertritt ein [biblisches] Verbot, denn es heißt: Doch die Zahl der Kinder Israels soll sein wie der Sand des Meeres, der nicht gemessen werden kann.“
    ———————–

    Der Saujude Menuhin will mit diesen Zahlen uns in Sicherheit wiegen und wir wissen, daß die Juden das drittgrößte Volk der Erde sind!

    Daher rührt ihre Macht und daher scheren sie sich einen Dreck um die Weltmeinung. Sie repräsentieren die Weltmeinung! Und das gelingt eben nicht mit 15 Mio Juden!

    In Wirklichkeit werfen die Juden wie die Karnickel! Über 8 Kinder je Frau durchschnittlich.
    —–
    …….Yentel, die ihren Nachnamen nicht in der Zeitung lesen möchte, ist das zehnte von 16 Geschwistern. Ihre Familie lebte in zwei Räumen, berichtet sie, einem für die Kinder, einem für die Eltern. Manchmal schlief Yentel bei einer älteren Frau in der Nachbarschaft, weil im Haus zu wenig Platz für sie war. Sie besuchte eine religiöse Schule und lernte dort, was alle orthodoxen Mädchen lernen: Hausfrau und Mutter sein.

    Doch Yentel war schon als Teenager anders als andere Mädchen. Sie schminkte sich und trug ihr Haar offen statt als »Flochtzopp«, wie sie auf Jiddisch sagt, das viele in Mea Shearim noch sprechen. Mit 20 verliebte sie sich in ihren späteren Mann und setzte durch, dass sie ihn heiraten durfte. Üblicherweise suchen in orthodoxen Familien die Eltern den Ehepartner aus. Nach ihrem dritten Kind beschloss sie, einen Beruf zu erlernen. Sie hätte den Rabbi um Erlaubnis bitten müssen, doch sie befand, das gehe ihn nichts an: »Ich lasse mir vom Rabbi auch nicht vorschreiben, welche Möbel ich in mein Wohnzimmer stelle.« Sie ließ sich zur Dullah ausbilden, zur Hebamme.

    Als ihr viertes Kind geboren war, entschieden sie und ihr Mann, keine weiteren Kinder zu bekommen. Wenn Freundinnen sie wegen ihrer wenigen Kinder bemitleiden, antwortet sie: »Das war meine Entscheidung. Haben wir hier einen Wettbewerb, wer die meisten Kinder in die Welt setzt?«

    Orthodoxe Familien bekommen im Schnitt acht bis neun Kinder, nicht selten auch mehr.

    Miriam zum Beispiel. Sie war ein Vierteljahrhundert lang entweder schwanger oder stillte gerade eines ihrer 16 Kinder. Die Namen der Töchter und Söhne zählt die Endfünfzigerin ohne Zögern hintereinander auf. »Es ist das Wesen einer Frau zu nähren«, sagt sie in der Dokumentation Be fruitful and multiply der israelischen Filmemacherin Shosh Shlam.

    »Seid fruchtbar und mehret euch« – dieser Satz steht in der Genesis und gehört ebenso zur christlichen Bibel wie zur Thora, dem wichtigsten Teil der hebräischen Bibel. Für orthodoxe Gläubige ist er die erste Mitzwa: das höchste Gebot………………..

    http://www.zeit.de/2007/37/Biomedizin
    ———————-

    Selbst wenn es um 1900 nur 1 Mio orthodoxe Juden gab, dann haben sich diese Teufel bis heute 2016 bei 8 Kindern je Jüdin auf 400 Millionen vermehrt!

    Es gibt in den USA rein jüdische Städte und dort beträgt das Durchschnittsalter 17 Jahre. Das gelingt aber nur mit 8 Teufeln je Jüdin! Und uns Menschen morden diese Teufel die Kinder weg und verwenden sie als Ersatzteillager!

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    • Skeptiker
      13. Mai 2016 um 21:24

      @Roland

      Ich glaube das Adolf Hitler mich zum Edel-Juden ernannt hätte.

      Eduard Bloch (Arzt)

      Eduard Bloch (* 30. Januar 1872 in Frauenberg, Königreich Böhmen, Österreich-Ungarn; † 1. Juni 1945 in New York City, New York, USA) war der Hausarzt von Adolf Hitlers Eltern.

      Deren Tod soll gemäß Rudolph Binion Hitlers Judenhass mit ausgelöst haben, da der Jude Bloch ihren Krebs nicht heilen konnte. Die Tatsachen sprechen jedoch gegen diese These. Bloch hatte mit 300 Kronen ein relativ bescheidenes Honorar verlangt und verzichtete auf einen Zuschlag für die unzähligen Hausvisiten und Behandlungen mit Iodoform und Morphin.[1][2] Als die Familie am 24. Dezember 1907 zu ihm fuhr, um die Rechnung zu bezahlen und ihm zu danken, verbeugte sich Hitler sogar vor dem Arzt mit den Worten „Ich werde Ihnen ewig dankbar sein.“

      1908 schrieb er ihm eine Karte, in der er sich nochmals für seine Bemühungen bedankte. 1937 erkundigte sich Hitler in Berlin bei Besuchern aus Linz nach Bloch, und als er 1938 im Zuge des Einmarsches in Linz Station machte, fragte er bei Hofrat Adolf Eigl sofort nach „seinem guten alten Dr. Bloch“ und nannte ihn einen „Edeljuden“.

      Nach dem Anschluss Österreichs an Deutschland 1938 wurde Bloch zuerst wie alle anderen jüdischen Ärzte in der Ausübung seines Berufs eingeschränkt; schon kurze Zeit später erkannte er aber, dass er anscheinend bevorzugt behandelt wurde.

      Er durfte seine Innenstadtwohnung behalten, bekam kein J in seinen Pass gestempelt und musste seine Praxis nicht als „jüdisch“ kennzeichnen. Die Gestapo konfiszierte allerdings die zwei von Hitler geschriebenen Dankeskarten; obwohl Bloch sich bemühte, bekam er diese nie zurück. Bei der Gestapo bedeutete man ihm, dass sein Fall von Berlin aus „behandelt“ werde.

      Die Nationalsozialisten wollten Eduard Bloch in der Folge zum „Ehrenarier“ machen, was ihm und seiner Familie ein weiteres Leben in Deutschland ermöglicht hätte. Doch Dr. Bloch lehnte diese seltene Auszeichnung ab, da er nicht bereit war, seinen Glauben zu verraten. Daraufhin begnügte die Gestapo sich damit, ihn zu überwachen.

      Hier alles:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Bloch_(Arzt)

      Gruß Skeptiker

      • 13. Mai 2016 um 23:30

        Die Zeiten sind heute anders. Bekannterweise entspricht Morphium dem Stich direkt ins Herz. Das wußte damals unser Führer noch nicht.

        Heute kann ein Jude kann nur dann ein Edeljude werden, wenn er die Gaskammertemperatur vertritt. Ansonsten bleibt er ein Saujude!

  36. 27.te
    13. Mai 2016 um 10:14

    4 Frauen und ein Mann machen sich diese Mühe-sie greifen dabei auf NUR auf die TATSÄCHLICH von Medien/POlizei veröffentlichten, bestätigten „Dankesaktivitäten“ der neuen „deutschen“ „Staats“Bürgen zurück. Schon das ist erschreckend genug, während die Dunkelziffern entsprechend um vielfaches höher liegen-Bunzel und Bunzelline pennen derweil weiter dem Ende entgegen…
    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs

  37. Fritz
    13. Mai 2016 um 15:32

    [Chaim Pollack] bringt´s jetzt auch:

    [http://www.dzig.de/Sechs-Millionen-Juden]

    Sieht nach Alarmbereitschaft in der Lügensynagoge aus.🙂.

    Was für eine Verdrehung des Le Bon Zitates. Damit waren gerade Typen wie die Krummnasen gemeint.

  38. Fritz
    13. Mai 2016 um 21:56

    Eines ist schon mal sicher: Die Wahlmöglichkeiten, die offiziell zur Auswahl stehen, taugen nichts.

    Zu den „Wachowski-Geschwistern“ (Hüstel, Hüstel…) geht es hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wachowskis

    • Skeptiker
      14. Mai 2016 um 00:34

      @Fritz

      Aber der Vorspann ist doch gut gemacht, finde ich zumindest.

      uJyqzTi5iy4?t=11

      Gruß Skeptiker

  39. 27.te
    14. Mai 2016 um 01:15

    Von Bismarck gibt es ein berühmtes Zitat-wer will, wird es schnell finden-hier nun eine Überschau auf einen von Kommunisten geführten Blog…
    Die Frequenz sowie auch der anteilige Irrsinn aus deutsch/österreichischen Kommentaren ist enorm (wenigstens in Fragmenten ist auch erbauliches dabei).
    http://vineyardsaker.de/video/paraden-und-mehr/#comments
    „Befreiung“…

    • 14. Mai 2016 um 13:50

      Da bin ich auch nicht durchgekommen, wie üblich🙂
      Ich sah zwar, der Jude wurde zwar nur selten erwähnt. Aber dafür der Zionist, der natürlich etwas gaaaanz anderes ist, als der Saujud. Dazu wollte ich etwas schreiben. Soweit ich mich erinnere, ist einer der dortigen Hauptredner ein pädophiler „Russe“ und Physiker.

    • edwige
      16. Mai 2016 um 18:28

      Danke für den Hinweis, 27ter!. Habe dort u.a. einen aufschlußreichen Kommentar zum „Europäischen“ Song-Contest (ESC – wie escape🙂 ) gefunden.

      Nionde schreibt:

      ESC sind die medialen “Hunger Games” des westlichen Kultur-Faschismus für ein dementes Publikum.

      dazu ein Beitrag von sott.net. Der Krieg des Westen gegen Russland
      https://www.sott.net/article/318357-Western-war-on-Russia-European-Broadcasting-Union-rigs-Eurovision-2016-to-prevent-Russian-favorite-from-winning

      der Artikel schließt mit den Worten: Indeed, the West is the best… at murder, theft, bullying, lying, pillaging, dominating…

      Wer beim ESC teilnehmen darf bestimmt die Europäische Rundfunkunion (EBU). Und die ist nun gar nicht so europäisch, wie der Name vermuten lässt. Wer sich die Mitgliederliste anschaut (https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Rundfunkunion) weiß, dass sogar die USA, Kanada, Japan und Mexiko als assoziierte Mitglieder hier mitmischen.

      Gerne wird dem ganzen ein europäischer Touch gegeben und auch der Schein erweckt, aber das sich die USA, dort wo sie mitmischen nicht auch mit einbringen, ist mehr als unwahrscheinlich. Deswegen ist die Wertung vor allem politisch.

      • 27.te
        17. Mai 2016 um 17:24

        Guck mal hier:
        http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Noestlinger-ueber-FPOe-Waehler-denkfaul-und-ungebildet/235452122
        Besonders WER den besten Kommentar zu dieser alten dummdreisten SYStemmumienscheiSSe schrieb>>>
        Peter Höflich (gustav.gans)>>
        14.05.2016 14:04
        Antworten

        Es Lebe der Zentralfriedhof!!!!!!

        (Ganz abgesehen davon spiegelt der überzogene Hype, die „Hoffnungen“ auf diese verkackte „Wahl“ die totale Infantilität der Österreicher wieder, erschreckend auch dort, der Grad an Verblödung! Und bei den 12 Jahren kommt in der Masse fein die eingeimpfte II.ÖR-Legende…).
        GruSS

  40. 14. Mai 2016 um 18:00

    In den USA findet „derzeitig“ (seit Jahrzehnten) eine Invasion der Juden statt. Sie versuchen die Nichtjuden aus ihren Häusern „friedlich“ zu vertreiben:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3491782/It-s-invasion-Mayor-New-Jersey-town-claims-Orthodox-Jews-trying-residents-claim-aggressive-realtors-trying-bully-homes.html

    Kiryas Joel, New York. Die Teufel werfen wie die Karnickel:

    „According to the Census Bureau’s American Community Survey, Kiryas Joel has by far the youngest median age population of any municipality in the United States,[2] and the youngest, at 13.2 years old, of any population center of over 5,000 residents in the United States.“
    https://en.wikipedia.org/wiki/Kiryas_Joel,_New_York

    Das bedeutet, jede Jüdin wirft 12,7 Teufel! Nur dann kann das Durchschnittsalter der Bevölkerung 13,2 Jahre betragen! Das bedeutet auch alle 10 Jahre eine Verdoppelung der Teufelsanzahl. In 100 Jahren Faktor 1000!

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

  41. Skeptiker
    14. Mai 2016 um 22:51

    @Roland

    Nun gibt es schon die Folge 8, bei nur 40 Teilen wird es die Folge 88 leider nicht geben.

    Aber immerhin.

    Wahrheit sagen Teufel jagen / Tell the Truth and Shame the Devil / Folge 8 / Adolf Hitler

    Folge 8 ist monströs.

    Folge 8 ist nicht monströs, weil etwa ein Monster beschrieben würde, sondern weil Autor Gerard Menuhin den Bogen thematisch so weit wie nur möglich gespannt, und weil er sehr viele Dokumente und Zitate eingefügt hat. Dieses eine Kapitel ist eigentlich, wägt man die Dichte und die Aussagekraft, allein schon ein ganzes Buch. Meine Hochachtung gilt Gerard Menuhins Motivation, Fleiss, Sorgfalt und Ausdauer. Möge seine Arbeit belohnt werden, indem sie Millionen Menschen Licht in absichtlich Verdunkeltes bringe.

    thom ram, 14.05.0004 (2016)

    =================
    Folge 8
    https://bumibahagia.com/2016/05/14/wahrheit-sagen-teufel-jagen-tell-the-truth-and-shame-the-devil-folge-8-adolf-hitler/

    Gruß Skeptiker

  42. Fritz
    15. Mai 2016 um 10:26

    Ohhhh ohhh, das sieht nicht gut aus.

    Von dieser Seite:[http://www.geoengineeringwatch.org/geoengineering-watch-global-alert-news-may-14-2016/]

    Wer es nicht glaubt, der braucht nur in die Luft schauen. Hier einige Beispiele von Karl Schreiber, Bonn: http://vk.com/album359379886_231488242

  43. Frank
    15. Mai 2016 um 15:11

    Das hat „Hotte“ mal ausgearbeitet ?! Klingt für mich im großen Ganzen – annehmbar.

    http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2016/01/Korrekte-Kopie_Ehre-Wahrheit-Heimat-A4-pdf-von-Herrn-Mahler.pdf

    • 15. Mai 2016 um 20:03

      Es sind Kleinigkeiten, welche der Jud immer einbaut. Man fängt mit dem Abnicken an und dann nickt man auch die Falle ab.

      Es fängt bereits mit Hottes „Gesetzgebung“ an!

      Wer gibt einem Volk Gesetze? Wer maßt sich das an? Der Saujud und der selbsternannte König, der mit dem Saujuden identisch ist!!!

      In Mahlers „Gesetzgebung“ steht nicht drin, daß ausschließlich dem Deutschen Volk das Waffenmonopol und das Gewaltmonopol zusteht und seine Regierung, welche innervölkisch nur als Volksdiener zu handeln hat, von beidem ausgeschlossen ist.

      Mahlers „Gesetzgebung“ ist nicht völkisch sondern die eines Möchtegernherrschers! Es ist die Anmaßung eines Juden der glaubt, daß Volk müsse unter irgendwelchen Gesetzen stehen! Bei den Juden entspricht dies natürlich seiner Gewohnheit. Er will wissen, mit welcher Hand er sich den Arsch abwischen darf und sucht in seinen Gesetzen nach der entsprechenden Vorschrift!

      Wo Gesetze herrschen, herrscht kein Recht! Was Recht ist und was nicht, entscheidet der Verstand immer im Einzelfall. Das Rechtsempfinden hat nämlich wohl jeder Mensch. Eine solche Entscheidung bedarf keinerlei Gesetze sondern nur eine einzige Regel, die jeder von Kindheit an sowieso kennt.

      In keiner Familie gibt es ein Familiengesetz! Es gibt auch unter Freunden kein Freundesgesetz oder ein Nachbargesetz! Tiere, etwa der liebe Hund, kennen auch keine Gesetze!

      Ein Volk hat Bedürfnisse in seiner Gesamtheit und auch jeder Einzelne hat Bedürfnisse. Das „System“ muß Beidem Rechnung tragen. Eine Regierung hat dafür zu sorgen, daß die Bedürfnisse des Volkes befriedigt werden und oftmals sind dies Bedürfnisse, welche über die Leistungsfähigkeit eines Einzelnen hinausgehen. Diese Bedürfnisse müssen dann ermittelt und deren Verwirklichung muß dann von Fachmännern ausgearbeitet und koordiniert werden. Für die „handwerkliche“ Durchführung ist dann das Volk zuständig.

      Selbstverständlich steht der Regierung ein Vollverantwortlicher vor und das ist der Führer. Und er hat als Einziger die Möglichkeit, getragen vom Volk diejenigen zu bestimmen, welche kompetente Volksdiener sein dürfen. Natürlich auch nur soweit, wie sie es wollen. Er hat als Führer hier die Alleinkompetenz und ist auch nicht durch irgendwelche Gesetze gebunden. Er hat nur den Auftrag des Volkes auszuführen und ist ansonsten frei.

      Eine Volksdienerschaft muß immer organisiert sein, ansonsten kann sie nicht sollgemäß ihre Aufgabe erfüllen. Das Volk ist hingegen unorganisiert. Das ist auch gar nicht nötig, da das Volk aus Einzelindividuen besteht und die sich höchstens interessenmäßig als Taubenzüchterverein zusammenschließen. Oder vielleicht auch politisch im Sinne von lokalen Bedürfnisdefinitionen zusammenschließen können, um sie der lokalen oder auch der Staatsregierung bekanntzumachen.

      Der Staat hingegen hat aufgrund seiner Organisiertheit immer die Möglichkeit des Machtmißbrauchs. Wir erleben dies heute auf vielfältigste Weise. Ob da plötzlich ein SEK vor der Tür steht oder Leute der Antifa zusammengetrommelt und bezahlt werden, der Staat kann das machen und seine Polizei kann das Vorhaben schützend auch durchsetzen. Weil er die Waffen und das Gewaltmonopol GEGEN den Bürger hat und dies dank seiner Organisation immer durchführen kann.

      Deshalb MÜSSEN grundsätzlich die Staatsdiener vollentwaffnet sein und dürfen niemals gegen ihren Herrn, das Volk, Gewalt ausüben können. Wenn Gewalt ausgeübt werden muß, dann ist das Volk oder der einzelne Volksgenosse dafür in jedem Fall ausnahmslos zuständig. Der Staat muß also das Volk um Gewalteinsatz bitten und die sind dann auch für den Einsatz verantwortlich.

      Der „Colt“ im Halfter schafft die benötigte Gleichberechtigung und wird Verbrechen drastisch reduzieren. Der Einzeltäter sieht sich nämlich meist einer bewaffneten Mehrheit gegenüber und das macht Eindruck und verhindert Verbrechen. Jeder ist sozusagen bewaffneter Polizist und auch der unbewaffnete Volksdiener wird von den anderen beschützt werden.

      Die Regierung kann das Volk auch dazu animieren, sich mit der Wehrtechnik „vertraut“ zu machen. Aber es steht dem Volksdiener nicht zu, jemanden zu bestrafen, wenn er das nicht will. Ein solcher Mensch wird nämlich im Ernstfall sowieso nur ein Hindernis darstellen.

      Eine Volkswirtschaft muß auch nicht vom Staat reguliert werden. Der Staat hat hier nur die Aufgabe, die Bedürfnisse bekannt zu geben und dementsprechend können Betriebe ihre Produktionen hoch oder runterfahren oder sich auch umstellen oder neue Betriebsstätten gründen. Dazu bedarf es keiner Gesetze und Regulierungen und schon gar nicht staatliche „Treuhänder“, welche die Unternehmenszwecke überwachen!

      Ich habe mich nun nicht weiter mit Mahlers „Gesetzen“ auseinandergesetzt. Er ist Jurist und das reicht mir bereits. Wir brauchen keine Juristen. Ach ja, und Mahlers Leitsatz:

      „Der Widerspruch ist das Zeichen der Wahrheit, Widerspruchsfreiheit der Unwahrheit“

      Wir haben heutzutage eine unerhörte Produktivität erreicht. Dennoch arbeiten wir 8 Stunden am Tag wie vor 50 Jahren auch. Trotz automatischer Maschinen! Wir arbeiten nur für den Gewinn der Juden, welche alle geschaffenen Werte ins Ausland verhökern. Wir beliefern sozusagen die ganze Welt zum ausschließlichen Vorteil der Juden. Wenn der Jude eliminiert ist, wird es reichen, wöchentlich vielleicht einen Tag oder einige Stunden „richtig“ zu arbeiten.

      Die restliche Zeit können wir dann für das Leben verwenden!

      Um 1900 herum arbeiteten ca. 30% in der Landwirtschaft. Heute sind es ca. 1%. Vor 40 Jahren dauerte der Produktionsprozeß eines Rechners schätzungsweise 10-20 Mannstunden für das 10 kg Gerät. Heute dürfte das ein Automat, der den millionenfach leistungsfähigeren Rechner im Klapprechner- oder Handyformat zusammennagelt, in wenigen Minuten erledigen.

      Viel Zeit wird heutzutage in den sogenannten Dienstleistungsberufen verschwendet. Dort wird NICHTS produziert. Nur heiße Luft wird wechselseitig hin und hergeschoben. Das muß man natürlich auch können und deshalb absolviert man dann eine Ausverbildung als Heißluftschieber mit Diplom oder wie diese Soziologenjuristenpfarrerwirtschaftsberater heißen.

      Die Volksbewaffnung und die RegierungsENTwaffnung ist das wesentliche Kennzeichen eines freien Volkes.

      • Skeptiker
        15. Mai 2016 um 22:14

        @Roland

        Nun ja, in Anbetracht Deiner eigenen Aussage, hast Du ja bis zu Deinem 43 Lebensjahr die Juden und deren Wissenschaft regelrecht angehimmelt.

        Auch Dein Sohn wurde von Dir pro Jüdisch erzogen, wobei Du es ja mittlerweile als Problem empfindest, den Mist, den den Du Dein Sohn in den Kopf gesetzt hast, eben aus dem Kopf von Dein Sohn herauszubekommen.

        Aber wie immer hast Du eine herrlich große Fresse auf, war das bei Dir früher mal nicht so, ich meine vor Deinen 43 Lebensjahr?

        =>Aber Wahrheit ist hier ja verboten.

        Gruß Skeptiker

        • 27.te
          16. Mai 2016 um 00:05

          Nur mal so:
          Kann du dir auch mal lesbar deutsch Formulierungen befleißigen-man kriegt ja die Krätze, was du so alles wegläßt beim Schreiben (Bsp. wo Deinem hingehört>>>Dein usw.usf.).
          anke mit D vor ;P
          Zum heutigen „Waffenmonopol“ und den NICHTkonsequenzen, wenn der „Passdeutsche“ Alibaba mal so einfach auf jemand anderen MEHRFACH in ein Auto schießt:
          http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Die-Kugeln-galten-den-Fist-Fightern-article3240790.html
          Mir hat man bei ner Hausi ein Luftgewehr gestohlen *LOL*>>>das sei ne Waffe, blablatrallala-weil, statt 4,5 war das eine 5,5mm verschießende wohl aus „Polen“bzw. der NEUMARK mitgebrachte (was ich nicht mal beachtet hatte, da ich die Luftpumpe nebst Diabolos von einem BRDling so geliehen hatte>wegen monströser Waschbären!>bestimmt sind das auch verkappte, vollgefressene Amiostküstenjuden, die hier halb so groß wie ich selber sind😯 ).
          Garnicht auszudenken, wäre ich dazu gekommen, auf einen zu scheiSSen-dann säße ich als Deutsch wohl mindest in U-Haft….?!!😡

  44. Skeptiker
    16. Mai 2016 um 00:44

    @Roland

    ==============
    In keiner Familie gibt es ein Familiengesetz! Es gibt auch unter Freunden kein Freundesgesetz oder ein Nachbargesetz! Tiere, etwa der liebe Hund, kennen auch keine Gesetze!
    ==============

    =>Also müsste man sich Dein Hund eher so vorstellen, wie das Herrchen, so der Hund.

    auxmblerig-1998312_zps7c7b59bb.gif

    => Wer Juden, Hunde, Frauen und kleine Kinder hasst, kann ein so schlechter Mensch gar nicht sein.

    Also das sollte eher lustig sein, aber wie ich es erahne, finde ich das nur lustig.

    =>Warum bin ich kein Prophet geworden?

    Nichts ist einfacher als das vorherzusehen, als das was jetzt kommt.

    Gruß Skeptiker

    • 16. Mai 2016 um 00:59

      @Skeptiker: das Du nicht mehr für voll genommen wirst sollte selbst so etwas wie Du bemerkt haben. Und jetzt tanz‘ fleißig weiter nach der Fidel!

      • Skeptiker
        16. Mai 2016 um 01:18

        @MCExorzist

        Ich werde sogar Deinem Wunschdenken gerecht, bin ich nicht eine herrliche Variable, ich meine bezogen auf Eure Einfältigkeit?

        52d222e9_zps5f48a538.gif

        Gruß Skeptiker

  45. 16. Mai 2016 um 15:42

    Weil ich immer wieder auf Fomenko hinweise, hier ein paar sichtbare Beispiele seiner Forschungen, welche die massive Geschichtsfälschungen beweisen.

    Meine Vermutung des Zwecks all dieser gigantischen Fälschungen war die Installation des Herrschertums, welches es „vorher“ nicht gab. All diese Kaiser, Könige und der gesamte Adel sind massiver Betrug am Volk. Jetzt ist mir auch ein Licht aufgegangen über die Funktion der Freimaurer. Die Aufgabe der Freimaurer war es, eindrucksvolle Bauwerke zu schaffen und dann einen der ihren hineinzusetzen und mit entsprechenden „Papieren“ auszustatten, welche ihm eine Vormachtstellung garantierten. Da stand dann z.B. drin, daß er das Land von irgendjemandem erhalten hat. Natürlich war der Schenker ebenfalls so ein Freimaurersgeselle aka König, Kaiser, Adeliger!

    Man „handelt“ also wechselseitig irgendwelche Verträge aus zu Lasten eines Dritten und das ist das Volk!

    Bei der GEZ hat man das genauso gemacht. Das Verfahren wird immer noch praktiziert. Hat sich schließlich einige Jahrhunderte bewährt.

    Jetzt wird auch klar, weshalb in all diesen „hohen“ Kreisen Freimaurerzeichen so beliebt sind. Die Freimaurer/Juden waren/sind die Königsmacher!

    Unsere „neue“ Geschichte ist extrem kurz. Nicht umsonst verortet man die „Neuzeit“ etwa um +1450.

    306-476 Königreich Israel – Rom zwischen Konstantin und Odoaker

    645-1327 Byzantinisches Reich-England

    911-1308 Heiliges Römisches Reich – Königreich Juda

    1276-1600 Rußland – Habsburger

    Nur ein Schmankerl am Rand: Um +300 soll es in Trier 80000 Römer gegeben haben. Um 1697 gab es in Trier noch 2677 Einwohner. Heute sind es rund 100000. Jedes einzelne Haus in Trier müßte auf einem „römischen“ Haus stehen.

    Ich vermute, es gab nach der Sintflut noch eine zweite Katastrophe. Zwischen Sintflut und dieser zweiten Katastrophe, welche auch Trier mit einigen Metern „Dreck“ bedeckt hat, können nur wenige Jahrhunderte liegen. Gerade so viel, wie man bis „Schwert und Speer“ eben braucht. „Wir“ brauchten von Newton bis zur Atombombe nur 250 Jahre und nach 300 Jahren hatten wir schon den Superrechner samt Überschallflugzeug usw.

    Bis zum Entwicklungsstand von Newton könnte man vielleicht ebenfalls 300-400 Jahre ansetzen.

    Sieht man sich die Zeit vor dieser Neuzeit an, etwa die außerordentlich kunstvollen und geschmackvollen Mosaike der „Römer“ an oder die Aquädukte und sonstige wirklich guten technischen Errungenschaften, muß man konstatieren, daß die der anschließenden „Neuzeit“ zivilisatorisch sehr weit voraus waren.

    Es gab also einen drastischen katastrophalen Einschnitt kurz vor der „Neuzeit“ und ab dieser Neuzeit war auch das politische System ein vollkommen anderes, nämlich Judenverseucht.

    Die „Römer“ hingegen hatten noch nicht „unseren“ heutigen Stand erreicht. Sie konnten daher auch nur auf eine Entwicklungszeit von vielleicht 500 Jahren seit der Sintflut zurückblicken.

    Nimmt man 1 überlebendes Paar an, welches 5 Kinder in die Welt setzt, hat sich daraus nach 500 Jahren bereits ein Volk mit 280 Millionen Menschen entwickelt. Bei 6 Kindern dauert dasselbe nur 410 Jahre. Das kann also wirklich blitzschnell gehen!

    Die beiden Katastrophen sind kulturell klar unterscheidbar. Vor der 1. Katastrophe gab es die Riesen, die Pyramiden, die 2,5 m Steinbälle, die Goldflieger, die riesige Erde mit ihrer geringen Schwerkraft, welche all dieses uns völlig Rätselhafte ermöglichte.

    Danach gab es nur noch „uns“ Zwerge, welche mit kleinen Steinen bauten.

    So ungefähr stelle ich mir die historischen Abläufe ganz grob vor.

  46. 27.te
    17. Mai 2016 um 20:52

    Klaus Junge, *01.01.1924-+17.04.1945 – größtes deutsches Schachtalent und glühender Nationalsozialist bis zum Ende.

    Für die traurige Geschichte langt Wikipedia:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Junge

    Von 5 Brüdern blieben 4 im Krieg, darunter auch Lt. Klaus Junge…

    Alexander Aljechin– Klaus Junge
    Salzburg 1942
    1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 c6 4.e4 dxe4 5.Sxe4 Lb4+ 6.Sc3 c5 7.Le3 Da5 8.Se2 cxd4 9.Lxd4 Sf6 10.a3 Le7 11.Sg3 Sc6 12.b4 Dc7 13.Le3 0-0 14.Le2 b6 15.0-0 Lb7 16.Sb5 Db8 17.Dc1 a6 18.Sc3 Dc7 19.Sa4 Sd7 20.Td1 Sce5 21.f3 a5 22.Db2 axb4 23.axb4 Lf6 24.Db3 b5 25.cxb5 Ld5 26.Txd5 exd5 27.Tc1 Sc4 28.Lxc4 dxc4 29.Txc4 De5 30.Sc5 Sb6 31.Tc1 Sd5 32.Sge4 Sxe3 33.Dxe3 Ta1 34.Tf1 Td8 35.Sxf6+ Dxf6 36.b6 Txf1+ 37.Kxf1 Dxb6 38.De4 Db5+ 39.Kf2 Te8 40.Dd4 Db6 41.Sb3 Tb8 42.Dxb6 Txb6 43.g4 Txb4 44.Sc5 f6 45.Kg3 Kf7 46.Sd3 Td4 47.Sf4 Tc4 48.h4 Tc5 49.Sh5 g6 50.Sf4 Ke7 51.h5 g5 52.Se2 Tc4 53.Kf2 Ke6 54.Sg3 Ke5 55.Sf5 Kf4 56.Se3 Tc5 57.Sg2+ Ke5 58.Se3 Kd4 59.Sd1 Tc1 60.Se3 Tc5 61.Sd1 Kd3 62.Se3 Te5 63.Sf1 Te2+ 64.Kg1 Ta2 65.h6 Ke2 66.Kg2 Tb2 67.Sg3+ Ke3+ 68.Kh3 Kxf3 69.Sh5 Tb6 Aljechin gab auf. 0:1

    Hier die letzte Ruhestätte (scrollen):
    http://www.kwabc.org/archive/Home/graeber_02.htm
    Hier auch zu lesen, welch kompromisslose Einstellung Klaus Junge im Kampf bis zuletzt hatte.

    Ich frage mich immer wieder:

    Was waren das für Menschen! Welch Be-wusst-SEIN mit gerad mal 21 Jahren!

    UnvergeSSen-in Ehre-Ruhe in Frieden.

  47. 27.te
    17. Mai 2016 um 21:09

    http://www.denkmalprojekt.org/2009/kellinghusen_frdh_junge_wk2_ns.htm
    Blutzoll der Familie Junge
    Wofür sind die und alle anderen Menschen mit Ehre, Mut, Charakter und Gewissen gestorben?
    Für den Abschaum, das Geschmeiss heutigentags-mich graust’s bei dem Gedanken-welch Verlust, welch Verschwendung…

  48. 18. Mai 2016 um 01:10

    Nicht nur VW sondern auch andere Betriebe, welche noch nicht voll in jüdischer Hand sind, werden mit Lügen in die Knie gezwungen: Angeblich ist Pinkeln nicht erlaubt. Das ist so ein himmelschreiender Unsinn, daß dies nur erlogen sein kann.
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/arbeitsrecht/arbeitsbedingungen-usa-45817960,jsPageReloaded=true.bild.html
    Sicher gibt es auch andere Quellen, aber das ist nicht weiter wichtig. Die dahintersteckende Organisation ist natürlich wie üblich international tätig, also eine Judenorganisation.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

  49. Sitting Bull
    19. Mai 2016 um 20:08

    ich habe mir nun den ganzen Strang bis zum Ende reingezogen.

    Stelle fest, daß sich nach einiger Zeit immer wieder einmal gewisse Schwachmaden auf einem anderen Blog einfinden, um dann den Strang mit ihrem Geistigen Müll – Ergüssen zumüllen.

    Und das alles unter der Prämisse der jeweilige einzige RD Patriot unter der BRiD Sonne zu sein.

    Ein Glück das im Netz nichts verloren geht und zum gegebenen Zeitpunkt, dieser eines wahren anständigen RD unwürtige primitive selbstsüchtige Geschwalle, diesem genetischem Müll zwecks persönlicher Erklärung vorgehalten werden wird.

  50. Fritz
    20. Mai 2016 um 08:58

    Weil ich es gerade auf terragermania gesehen habe:

    https://terragermania.com/2016/05/19/amerika-eine-nation-voller-idioten/

    Michael Covel ist JUDE. Folglich: Was er sagt und meint ist irrelevant. Das ist quasi so, als wenn der Fuchs der Leiter des Hühnerhauses ist.

    Aus meiner Zeit, in der ich noch Systrottel war, weiß ich das. Ich habe mich damals mit Trading beschäftigt und sogar seine Bücher gelesen. Bis mir dann langsam dämmerte, daß alles Betrug ist. Das Lesen von Arthur Trebitsch: Arische Wirtschaftsordnung [https://archive.org/details/Trebitsch-Arthur-Arische-Wirtschaftsordnung-Text] hätte mir diese Zeitverschwendung erspart.

    In einem Podcast mit einem anderen Juden hat er das rausgelassen. Tja, und wer nicht dazu gehört, wird wohl kaum Fuss in der [Finanz-Betrugs-Industrie] fassen. Trebitsch spricht von der sog. Chawrusse. Wie passend.
    Sollte man sich auch mal fragen warum der Covel nach der Schule gleich in der [VS]-Botschaft in London gearbeitet hat.

    Hier wieder ein Verweis auf das Standardwerk zur neueren Geschichte der Firma [VSA]:
    https://archive.org/details/DasJudentumEntdecktAmerikaOthmarKrainz

    • Skeptiker
      20. Mai 2016 um 21:36

      @Fritz

      So das Buch ist jetzt in einer PDF Datei zu lesen.

      Ich lese gerade, angeblich gab es nur 2000 Bücher in England.

      ===========================

      Den Paragraphen 130 wird Menuhins Buch mit Sicherheit nicht kippen. Für das System steht zu viel auf dem Spiel. Interessanterweise reagiert das BRD-Establishment auf das Erscheinen von Menuhins Buch in englischer Sprache mit eisigem Schweigen, obgleich das „National Journal“ eine kurze Präsentation an alle grossen deutschen Presseerzeugnisse geschickt hatte.

      Man will das Buch also totschweigen, was vom Standpunkt des Systems aus die richtige Taktik ist. Für Menuhin hat dies gute und schlechte Folgen. Einerseits passiert ihm (wenigstens vorderhand) rein nichts, andererseits verkauft sich das Buch natürlich nicht so gut, wie er es sicher möchte. Die englische Erstauflage umfasste nur 2000 Exemplare. Immerhin sind die mittlerweile weg.

      ===============================

      Mittlerweile gibt es das Buch ja als PDF Datei.

      http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf

      Gruß Skeptiker

  51. Skeptiker
    25. Mai 2016 um 20:28

    @Roland

    Aber das Buch macht Fortschritte, bezogen auf die Bekanntheit des Buches.

    Ab der 50 Sekunde fängt es an.

    ∞ Der „Holocaust“ ist die größte Lüge…sagt der „Jude“ Gerard Menuhin

    watch?v=KeUGp5gZrno

    Meine Frage an Euch, ist das Buch wirklich so beschissen, das ich das nach der Meinung von Deutscher Volksgenosse, mir doch das Buch doch in den 12 Fingerdarm zu schieben.

    Aber eine kostenlose PDF Datei, ist eben kein Buch und damit ist es eben scher, sich das in den Arsch zu schieben, um irgendwann in den Darmbereich zu kommen.

    Aber wie gesagt, das sind Fragen, die nur ich stellen kann, weil bei Euch bin ich gar nicht mal so sicher, ob Ihr überhaupt noch was merkt.

    => Aber nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt an die Quelle.

    Gruß Skeptiker

    • 26. Mai 2016 um 00:30

      “ Der „Holocaust“ ist die größte Lüge…sagt der „Jude“ Gerard Menuhin“

      Natürlich ist der Holocaust die größte Lüge, aber die Lüge betrifft ausschließlich die Täterschaft beim Holocaust und nicht den Holocaust selbst! In Wirklichkeit waren nämlich die Juden selbst die Täter und haben mit dieser falschen Täterschaftszuweisung uns Deutsche seelisch zerstört, physisch fast ausgerottet und uns unserer Vermögen beraubt!

      Der Saujude Menuhin und seine Artgenossen wie Haverbeck&Schaub&Graf&Rudolf&CoKG versuchen nun mit diesem Buch, den Holocaust als ungeschehen hinzustellen und sich selbst damit gleichzeitig vom Hauptvorwurf des Massenmords an den eigenen Artgenossen freizusprechen!

      Sie sagen also, Ätsch, den Holocaust hat es gar nicht gegeben und deshalb können weder ihr Deutsche noch wir Juden die Täter sein.

      Aber die 6 Millionen doppelvergasten Juden atmen wir immer noch ein! Und die Saujuden haben immer noch mehr als eine Zweitunterhose im Schrank, während wir trotzdem noch unser letztes Hemd den Saujuden geben müssen! Und die Saujuden morden täglich immer noch rund 1000 Deutsche weg!

      Der Saujude Menuhin&CoKG kennt die hochbeweisende Gaskammertemperatur seit mindestens 10 Jahren! In seinem Täuschungswerk kommt aber eigenartigerweise die Gaskammertemperatur überhaupt nicht vor! Stattdessen kommt er mit den völlig nichtssagenden Kommandanturbefehlen daher, welche ausschließlich die registrierten Juden betreffen und den Vorwurf, wir Deutsche hätten die UNREGISTRIERTEN Juden von der Rampe weg mit Zyklon B vergast, überhaupt nicht betrifft!

      Und wir Deutsche brauchen zu unserer vollständigen Entlastung von den Holocaustvorwürfen wirklich nicht mehr als die Gaskammertemperatur und nicht das unsäglich falschdumme Täuschungsgeschwätz dieser Saujuden!

      Die Gaskammertemperatur hat nämlich die Juden AUSSERDEM noch als Nichtmenschen, als echte Teufel entlarvt und sie damit vollkommen rechtlos gemacht. Und deshalb können wir Menschen Menuhins prophetischen Buchtitel „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ endlich zum Wohle aller Menschen und zum Nachteil aller Juden verwirklichen!

      Wer mit Menuhins täuschendem Buchinhalt trotz Wissens um die judenvernichtende Macht der Gaskammertemperatur argumentiert und wirbt, kommt nicht nur wie gewünscht in den Knast oder den Karibikurlaub sondern kann nur selbst Jude oder bezahlter Judenschützer sein!

      Nur mit dieser heiligen Dreieinigkeit

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      können wir „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ !

    • 26. Mai 2016 um 01:42

      Dies schickte ich am 20.5.2016 samt strategischer Gaskammertemperaturauklärung dem Nationaljournal. Einige Kameraden kennen den Vorgang.
      —-
      Wiederholter Versuch seit 6.5.2016. Falls ich wiederum keine Antwort bekomme, werde ich dies öffentlich machen. Ich muß dann annehmen, daß auch Sie ein falsches Spiel spielen. Dummheit und Unverständnis kann ich nämlich nicht unterstellen.
      ——————–

      Es war bereits der dritte Versuch und eine Antwort ist nicht erfolgt!

      Man muß nun nicht gleich die Inhalte des NJ insgesamt in Frage stellen. Die Basisinhalte MÜSSEN in den wesentlichen Punkten richtig sein, da ansonsten das Vertrauen sowieso gleich weg wäre. Gute Agenten und getarnte Feindorganisationen müssen sich an diese eiserne Agentenregel halten, um überhaupt erst einmal Vertrauen zu schaffen!

      Nur mit dem notwendigen Vertrauen ausgerüstet können sie in des Geschehen im notwendigen Sinne eingreifen und es manipulieren!

      Wir alle kennen Spione, welche höchstes Vertrauen genießend dieses Vertrauen lange Zeit ausnutzen konnten!

      Es darf also „sehr viel“ gesagt werden. Aber niemals so viel, daß daraus eine Offenkundigkeit wird! Man darf spekulierend und vermutend daher „alles“ sagen. Aber man darf niemals den Beweis für das Behauptete antreten!

      In aller Regel muß ein Agent sich selbst entlarven, wenn er etwa den Auftrag bekommt, seine Eltern oder seine Kinder zu töten. Er wird irgendeinen Grund erfinden müssen, weshalb der Auftrag nicht ausgeführt werden konnte/kann. Wenn der ansonsten immer „zielsichere“ Agent mehrmals bei dieser einfachen Aufgabe scheitert, liegt der Verdacht nahe, daß er eben ein Feindagent ist.

      Beim Holocaust ist seit langer Zeit das erklärte Ziel aller Revisionisten, den HC zu erlegen. Sie haben schon tausend Schuß abgegeben und ebenso oft danebengeschossen. Den Holocaust zu erlegen ist natürlich sehr schwer, weil das Vieh hin und her und rauf und runter hüpft und außerdem der böige Sturmwind die Kugel unkalkulierbar zur Seite abweichen läßt und das Vieh außerdem noch auf mindestens 1500 Seiten Entfernung getroffen werden muß.

      Nun wurde eines Tages die Gaskammertemperatur entdeckt. Damit kann das Vieh direkt vor dem Lauf festgebunden werden und der Lauf kann direkt auf das Herz ausgerichtet werden. Die Revisionisten brauchen nur noch den Finger zu krümmen. Was machen nun die Revisionistenagenten in dieser aussichtslosen Situation?

      Na klar, sie suchen mit den Ferngläsern eifrig die Landsschaft ab, weil das HC-Gespenst plötzlich verschwunden ist!
      🙂

      Die Rufe der Zuschauer, welche die Fernglasgucker auf den tatsächlichen Standort des angebundenen Viehs direkt vor dem Lauf aufmerksam machen wollen, verhallen leider ungehört. Wegen des tosenden Sturmwinds!

      Nur mit dieser heiligen Dreieinigkeit

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      können wir „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ !

      • Skeptiker
        26. Mai 2016 um 21:39

        @Roland

        Das Video haben die in Deutschland ja auch blitzschnell, für die BRD ler als: Das Video ist in Deinen Land nicht verfügbar, gemacht.

        Offenkundig wollen die uns ja vor diesen Juden schützen.

        Hier ist es noch ohne Entsperrer zu sehen.

        Holocaust ist die größte Lüge – G.Menuhin
        (https://www.youtube.com/watch?v=atLvv5UpvIg9

        Gruß Skeptiker

  52. 27. Mai 2016 um 00:34

    In Teilen Finnlands Heldinnen hier in BRDoofland „Rassisten“

    Und dann war da noch…

    Überfall-Serie auf Seniorinnen:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/duesseldorf-soko-band-jagt-brutale-halskettenraeuber-aid-1.6000690

    Wir „schaffen“ ja noch nicht einmal die Ältesten zu schützen. Immerhin ist die „Polizei“ wenigstens „ratlos“. Das ist ein großartiges Ermittlungsergebnis, weil es sich nicht nur um „einen“ südländisch aussehenden Handwerker handelt, auch weil sie alle unterschiedlich aussehen.

    Wie die „südländisch aussehenden Handwerker“ handwerken, sei hier als dolles Beispiel veröffentlicht – die Instandhaltung eines Pariser Bahnhofs:

    • Skeptiker
      27. Mai 2016 um 14:13

      @MCExorzist

      Kannst Du Dich noch daran erinnern, als Roland zu ersten mal auf Deiner Seite war?

      Damals tat Roland mir irgendwie leid, weil du das nicht begriffen hast.

      Aber heute habe ich kein Mitleid mehr.

      Gruß Skeptiker

      • 27. Mai 2016 um 23:27

        @Skeptiker: Aber sicher hast Du die GKT schon damals begriffen, mir war sie damals noch unbekannt.

        Und da Du begriffen hast, welche Gefahr für die Juden von der Gaskammertemperatur ausgeht, verbreitest Du sie auch nicht und verarschst notorisch die wenigen Blogbetreiber die noch einen Funken deutscher Ehrlichkeit besitzen (könnten).

        Offenkundig betreibt klein Skeptiker eine singulare Irreführung, weshalb auch hier für einen weiteren mauerleckenden Judenboy endgültig Feierabend ist!

        Tschüs klein Skeptiker!

        • Fritz
          28. Mai 2016 um 00:18

          Verdammt… Jetzt sind seine zwei letzten Nachrichten weg. Naja, ist ja auch egal.

          Ich wollte ihn noch fragen, da er ja meinte, dass er das sinkende Schiff verlässt, wo er denn sicher ist. Die Frage wird hier nicht mehr beantwortet werden. Einzige Möglichkeit: Er hat einen sicheren Platz in einer D.U.M.B. und/oder er ist ein temperaturbeständiger Teufel oder er ist wirklich doof.

          Aus eigenen Beobachtungen kann ich für mich feststellen, dass Ganze hier ist keine lineare Angelegenheit ist. Der Jude ist dabei den Planeten restlos zu vergiften und zu zerstören. Und sei es nur da drum, dass niemand anders als er selber sämtliche Macht und Kontrolle hat.

          Machs gut, Skeptiker. Ehrlich gesagt, wird dich hier niemand vermissen.

          Zum Thema Schiffe:

          „Ach was, Goethe!“ winkte er wie wegwerfend ab. „Nicht einmal der heilige Thomas von Acquino zieht bei diesen Leuten. Der große Kirchenvater schrieb einmal 64), die Juden, die sich auf einem Fahrzeug mit den Christen eingeschifft hätten, spielten eine eigentümliche Rolle: während die Christen beschäftigt seien, das Fahrzeug zu bedienen, plünderten die Juden die Vorratskammer und bohrten das Schiff an. Man solle der Bande das gestohlene Zeug abnehmen und sie an die Ruder ketten. Welche Grausamkeit! Wie unchristlich! Die armen Juden! Von denen man so viel lernen kann! Das wissen wir, die Dr. Heim und Schweyer, denn doch besser. Mir san mir! Und die Welt fährt fort, mit derselben Weisheit regiert zu werden, mit der sie wohl schon zur Zeit des josephitischen Pharao regiert wurde.“

          aus. Der Bolschewismus von Moses bis Lenin

          • Fritz
            29. Mai 2016 um 08:33

            @Deutscher Volksgenosse

            Der Skeptileptiker ist nicht verblödet. Er täuscht das nur vor.

            [Skeptiker said
            27/05/2016 um 19:08

            @Goetzvonberlichingen

            Aber das Bild mit den Gehirn, habe ich ja von Dir, zumindest funktioniert ja mein Erinnerungsvermögen noch.

            Mein Vater hat mit 78 Jahren Alzheimer bekommen, der ist sogar an sein Haus vorbei gelaufen, sprich der hat sein eigenes Haus nicht mehr erkannt.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Alzheimer-Krankheit

            Das ging 7 Jahre so, als er gestorben ist, viel ein der Abschied gar nicht mal so schwer, weil das war kein Leben mehr, am Ende hatte er noch eine Magensonde, die ihn ernähte, weil der konnte selber nicht mal mehr gefüttert werden.

            Immerhin haben wir den nicht ins Altersheim abgeschoben, sondern zu hause gelassen, mit den Blick in sein Garten.

            =>Aber diese 7 Jahre waren für mich echt keine guten Jahre, das belastet und deprimiert ein schon sehr.

            Gruß Skeptiker]

            Bei flüchtigem Lesen kann man den Eindruck bekommen, daß er tatsächlich verblödet ist. Das Vorzutäuschen ist nicht schwierig, für jemanden, der halbwegs intelligent ist. Hier hat er eindeutig den Bogen überspannt. Wahrscheinlich geht es tatsächlich darum, beide Seiten zu besetzen, Stichwort Holokaust-Abfederung, und gleichzeitig Ablenkungen zu streuen.

            Hier noch ein interessenter Kommentar, falls man das so bezeichnen möchte, vom Rattenkönig Thomram Ehrenburg:

            [Skepti,

            ich habe in einen von den bezeichneten Blogs kurz reingeschaut. Habe mich dann gefragt, was dich motiviert, dort zu schreiben. Also ich habe 1/100’000 des ganzen Betriebes gesichtet, schier nix also, aber das was ich gesehen habe, hat mich die Nase blitzartig zurückziehen lassen. Lächerlich primitiv dort. Ja, und wer mit Ratten rennt, muss sich nicht wundern, Kadaver fressen zu müssen.]

            Es hat ihm also blitzartig die Nase zurückziehen lassen. Interessant, ein Verhalten, was von Ratten bekannt ist.🙂
            Immerhin ist er zur Selbstkritik fähig.😉

            Schöne Grüße auf diesem Wege nach Bali. Tja, der Blick in den Himmel läßt nichts Gutes erahnen…
            [https://www.webcam-4insiders.com/de/Wetter-Bali-Webcam/13967-Webcam-Bali-Wetter.php]
            Hier noch mal der Hinweis: Es gibt keinen sicheren Ort auf der Erde. Der Wetterterror und die Vergiftung wird bald alles zerstören, gemäß den Protokollen.

    • 28. Mai 2016 um 20:28

      @MCE

      Mal ganz davon abgesehen das @Skeptiker zb. auf dem Lupo-Blog in jeden zweiten seiner Kommentare über mich herzieht um mich bei anderen Leuten schlechtzureden und sich über seine Bannung auf meinen Blog auszuheulen, hat @Kopfschuss911 ein sehr interessantes Manöver versucht um zu vertuschen dass ich Recht habe wenn ich sage das Menuhins größte Fans zu faul sind sein Buch zu lesen.

      Siehe selbst:
      https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/05/08/heute-noch-lieben-dich-millionen/comment-page-1/#comment-3037

      Natürlich bin ich ihr keine Antwort schuldig geblieben:
      https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/05/08/heute-noch-lieben-dich-millionen/comment-page-1/#comment-3038

    • 28. Mai 2016 um 21:25

      @MCE

      Wirklich putzig unser Skeptileptiker🙂

      Gefundenauf Lupo:

      Skeptiker said
      27/05/2016 um 12:16

      @Deutscher Volksgenosse

      Also ich finde, das geistige Vakuum, was eine Sperre auf Deiner Seite nach sich ziehen kann, ist aus meiner Sicht noch gar nicht absehbar.

      Meine Kommentare sind von unschätzbaren Welt, aber das wird bestimmt erst die Nachwelt erkennen, da ich ja selber nicht von dieser Welt bin.

      https://lupocattivoblog.com/2016/05/27/die-deutsche-staatsangehoerigkeit-eine-hervorragende-darstellung-der-fakten/#comment-402219

      Hier meine Antwort:

      Deutscher Volksgenosse said
      28/05/2016 um 08:42

      @Skeptiker

      Keine Angst…
      Das Zeug das du ständig bei mir verlinkst kennt eh jeder der über diese WoprdPress-Seiten hier stolpert. ich zum Beispiel kannte bereits 99% davon bevor ich bei WordPress gelandet bin und das restliche 1% hätte ich im Laufe der Zeit auch ohne dich gefunden, falls dieses 1% überhaupt noch als Augenöffner nötig gewesen wäre. So gesehen hinterlässt du keinen bleibenden Eindruck.

      https://lupocattivoblog.com/2016/05/27/die-deutsche-staatsangehoerigkeit-eine-hervorragende-darstellung-der-fakten/#comment-402382

      Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Der lässt da drüben keine Gelegenheit aus um entweder über mich zu lästern oder mich direkt zu vollzulabern

      Der muss so richtig schön angepisst sein wegen den Bann und so…
      FIND ICH SUPER!!!🙂

      • 1. Juni 2016 um 12:31

        @DV: ähnliche Spielchen treibt dieser Skeptiker schon seit geraumer Zeit. Erbärmlich wie er reflexartig versucht über Mitleid Gleichgeschaltete für seine Hetzjagd zu mobilisieren (diesmal Vater verstorben an Alzheimer) um dann irgendetwas Verleumderisches wiederzukäuen welches ihm nur all ‘zu gern und garantiert aus gleichem „Lager“ bestätigt wird.

        Ganz großes Kino auch, wenn er versucht bei differenzierter Sichtweise mit ähnlichem wie „du fällst mir in den Rücken“ den Anschein von Absprache zwischen ihm und einen weiteren Kommentarscheiber vorzutäuschen. In der Hoffnung dass dieser isoliert wird dank seiner durchschaubaren strategisch-jüdischen „IQ-Minimalistik“.

        Lass ihn hetzen, es ist nicht die Quantität der Kommentare die einen Blog als lesenswert erscheinen lässt, es ist die Qualität, und da reicht oftmals schon ein einziger Kommentar aus.

        Im Übrigen, toll wie klein Skeptiker unter seinesgleichen bemüht ist ganze Sätze in seiner Rage zu formulieren nachdem er auf ruhig gestellt wurde. Alleine daran ist er als Lügner auszumachen. Er besitzt nur Selbstzweck und ist daher wertlos für uns Deutsche!

  53. Fritz
    27. Mai 2016 um 16:01

    Wo sind sie alle hin?

    Polackistan2013, Freivomhirn, die anderen und jetzt noch der Skeptileptiker?

    Wird auch höchste Zeit, das ist ja schon nicht mehr auszuhalten…

    Langsam glaube ich auch, dass er nur vorgibt so blöd zu sein. Die Gaskammertemperatur ist so ziemlich das Beste, was uns, den Deutschen und selbstverständlich allen anderen, außer den Juden, passieren kann!

    Was ist denn eigentlich aus der abgefaulten Stelze von Hotte geworden? Hat man auch nie wieder was von gehört…

    • Amalek
      1. Juni 2016 um 00:02

      Was ist denn eigentlich aus der abgefaulten Stelze von Hotte geworden? Hat man auch nie wieder was von gehört…

      die wird jetzt wohl von den revisionisten als reliquie in einem schönen schrein aufbewahrt , in dem noch platz gelasse wurde für die nase vom juden menuhin!
      könnt ich mir so vorstellen. vielleicht haben sie es auch aufgegessen in der hoffnung die „weisheit“ des vorbesitzers möge auf sie übergehen.

      • 1. Juni 2016 um 12:22

        @Amalek:

        vielleicht haben sie es auch aufgegessen…

        Gut vorstellbar, haben die Juden wohl schon immer nicht nur ihre Gefangenen blutrünstig in einem Ritualrausch abgeschlachtet, die wenigen welche überlebten auch damit gedemütigt, das sie zum Kannibalismus gezwungen wurden:

        In der historiographischen Überlieferung finden sich Berichte scheußlichster Gräueltaten, u.a. wird den cyrenischen Juden vorgeworfen, ihre malträtierten Mitbürger zur Demütigung zum Kannibalismus gezwungen zu haben…

        Die Erhebung der Juden unter Bar Kochba – s.20

  54. 28. Mai 2016 um 20:47

    @Fritz

    „…Skeptileptiker…“

    Ich glaub ich hab ihn gefunden:mrgreen:

  55. 29. Mai 2016 um 02:01

    Bei
    http://pfiffikus.biz/2016/04/28/und-sie-hatten-sie-doch/#comment-1991
    könnte man theoretisch vom 26. Mai 2016 um 18:48 folgendes lesen:
    —————-
    Wir werden von allen interessierten Seiten belogen und dazu gehört auch das Projekt „deutsche Atombombe“, welches nur den allereinzigsten Zweck hat, den Vernichtungskrieg gegen uns Deutsche zu rechtfertigen!

    Mir liegt ein „deutscher“ Bericht aus Yad Vaschem zum Thema deutsche Kernforschung vor, den ich begutachten sollte. Dieser Bericht belastet uns Deutsche natürlich schwer. Allerdings konnte ich ihn sehr leicht als eineindeutige FÄLSCHUNG entlarven!

    Es stellte sich später übrigens heraus, daß mir dieser Bericht von Mehner mittels eines Mittelmannes zugesandt wurde. Alleine dieser gefälschte Bericht beweist bereits, daß es keinerlei Fakten gibt, welche einen Atombombenverdacht rechtfertigen könnten. Ansonsten hätte man es nicht nötig, mit Fälschungen nachhelfen zu müssen!

    Die jüdischen Besatzer haben natürlich ein reges Interesse daran, uns derartige Aktivitäten anzuhängen und sie hatten über 70 Jahre lang ungehinderten Zugriff auf jeden einzelnen Quadratmeter deutschen Bodens!

    Außerdem sind sie im Besitz von sämtlichen deutschen Dokumenten der damaligen Zeit und hätten sie darin auch nur einen einzigen Hinweis gefunden, hätten sie sogar eine sehr gezielte Suche durchgeführt!

    Offensichtlich haben sie weder in Dokumenten noch sonstwo auch nur den Hauch eines Verdachts gefunden und deshalb muß nun mit Fälschungen und puren Vermutungen nachgeholfen werden!

    Die Juden in Amerika haben einen riesigen Aufwand betrieben, um an ihre Atombomben zu kommen. Amerika ist ein riesiges Land und es stand nicht unter Dauerbeschuß wie Deutschland. Wenn man sich die gewaltigen Anlagen in Amerika ansieht, weiß man, daß es vollkommen unmöglich war, daß in Deutschland unter Dauerbeschuß solches hätte geleistet werden können und unterirdisch schon überhaupt nicht!

    Deutschland beschäftigte sich damals nur mit der Möglichkeit der Energieerzeugung mittels der Kernenergie und es wurde noch nicht einmal ein kleiner Versuchsreaktor kritisch. Der kleine Versuchsreaktor wurde daher unter allerhärtesten Strahlenschutzmaßnahmen von den Amis abgebaut. Sie trugen dabei Revolver und hätten jedes Strahlungsteilchen auf der Stelle erschossen!

    Bei den angeblichen Zeugen der behaupteten Atombombenexplosionen wird man feststellen, daß sie allesamt Juden waren. Entsprechend falsch und unsinnig waren auch ihre Zeugenaussagen. Und nur ein Dummkopf kann annehmen, daß bei der angeblichen Explosion auf Rügen ausgerechnet ein Reporter aus Feindesland dazu eingeladen gewesen sein soll, ein Italiener!

    Unser letzter Reichskanzler meinte zur Atombombe:

    „Wissen Sie, SKORZENY, wenn die durch Kernspaltung freigesetzte Energie und dazu noch die Radioaktivität als Waffe benutzt würden, daß dies das Ende unseres Planeten bedeuten würde … Selbst wenn die Radioaktivität kontrolliert und dann die Atomspaltung als Waffe benutzt würde, auch dann wären die Auswirkungen schrecklich!

    Als Dr. Todt bei mir war, las ich, daß ein solches Gerät mit kontrollierter Radioaktivität eine Energie frei machen würde, die Verwüstungen hinterlassen würde, die nur mit den in Arizona und in Sibirien beim Baikalsee herabstürzenden Meteoren zu vergleichen wären.

    Das heißt, jede Art von Leben, nicht nur menschliches, sondern auch das tierische und pflanzliche, wäre für Hunderte von Jahren in einem Radius von vierzig Kilometern völlig ausgelöscht. Das wäre die Apokalypse! Unmöglich! Nein! Kein Land, keine Gruppe zivilisierter Menschen kann bewußt eine solche Verantwortung übernehmen …“

    Wegen dieser Einschätzung des Führers der Deutschen haben wir Deutsche auch keine Atombombe entwickeln können. Und deshalb werden von den Feindagenten alle möglichen Märchenvermutungen in die Welt gestreut, daß die JUDENBOMBE letztlich doch von den Deutschen abstammen würde!

    Alternativ fahren die Juden noch auf einem anderen Gleis indem sie behaupten, eine Atombombe gibt es ja gar nicht. Auch dann wären die jüdischen Atombomben aus der Welt geschafft. Jedoch konnte ich innerhalb von weniger als einer zehntel Mikrosekunde den unumstößlichen Beweis liefern, daß es auch heute noch die Juden Atombomben einsetzen!

    Der Beweis war in der Videoaufnahme bei der Atombombenexplosion vom 5. Mai 2013 bei Damaskus im sogenannten Grauschleierbild zu sehen. Dieses Bild kam durch die intensive radioaktive Strahlung innerhalb der letzten vielleicht 50 Nanosekunden vor der eigentlichen Explosion zustande. Die Luft wurde durch diese Neutronenstrahlung ionisiert und bei der Rekombination der Luftmoleküle wird etwas Licht freigesetzt. Dieses Licht erreichte die Kamera einige Meter früher als der extrem helle Explosionsblitz und bevor der Blitz zu sehen war, war der Kameraverschluß bereits geschlossen!

    Ein solches Phänomen tritt ausschließlich bei einer Atomexplosion auf und zu sehen ist das ausschließlich auch nur in der Nacht!

    Die gesamte Kettenreaktion während der Zündung einer Atombombe dauert nur rund 800 Nanosekunden. Nur weil diese Zündung erst kurz vor Schließung des Kamaraverschlußes stattfand, wurde die bis dahin 30 Millisekunden lang andauernde rabenschwarze Nacht noch von diesem feinen Leuchten erhellt. Das ist der Beweis für die Existenz der jüdischen Atombombe.

    • 1. Juni 2016 um 22:33

      Das hochbeweisende Grauschleierbild ist in der 1. Zeile das 4. Bild. Alle Bilder sind direkt aufeinanderfolgende Einzelbilder aus dem Video eines Zivilisten bei Damaskus.

      Kleine Korrektur bei der vorangegangenen Beschreibung: Es handelt sich natürlich nicht nur um Neutronenstrahlung sondern auch um Gamma- und Röntgenstrahlung, welche dieses Rekombinationsleuchten hervorruft.

      Hätte der nachfolgende Lichtblitz 50 Nanosekunden vorher oder 50 Nanosekunden später eingesetzt, hätte es dieses Grauschleierbild nicht gegeben. Ebenso hätte man den Effekt auch bei Tageslicht niemals bemerken können.

      Diese Pfiffikusseite hat meinen Kommentar tatsächlich endgültig versenkt! Der Schlußfolgerungen enthalte ich mich🙂

      • 27.te
        1. Juni 2016 um 23:02

        Der Blick auf „Feine Adressen“ in der PfiffikusJudäakloakenseite hätte doch reichen müssen-(fast) die ganze Welt ist mittlerweile zum Judenscheißhaus verkommen, im I-Net sieht’s eben nicht anders aus…
        Die verblödeten BioJudasanalamöben sind’s zufrieden-ich seh das Gesockse schon beim Bier und WeimarJudenkomplettJubeljudelset kaufen.
        Hochgradig ekelerregend und sinnlose Zeitverschwendung-mit solchem Biomüll ist nix zu wollen und zu reißen, das ist die Realität.
        GruSS

  56. 2. Juni 2016 um 00:51

    Oberstes Gericht entscheidet
    Schweizer dürfen ab jetzt den Hitlergruß zeigen:
    http://www.focus.de/panorama/welt/nazi-gruss-erlaubt-oberstes-gericht-schweizer-duerfen-hitlergruss-zeigen_id_3863089.html

    Unglaublich, was ein „Mensch“ glaubt einem anderen Menschen erlauben zu dürfen!

    Mit diesem Herrschaftssystemstützenden Rattenpack kann man höchstens noch die Bäume verunzieren.

  57. 3. Juni 2016 um 16:55

    „Man“ weiß ja, daß vor meinem Küchenfenster Tauben ihre Jungen ausbrüten. Die Verhältnisse im länglichen Blumentopf scheinen denen zu genügen und bisher wurden Nester immer nur symbolisch mit 4-6 Grashalmäquivalenten angedeutet. Letztes Mal haben sie ihr „Nest“ direkt auf dem Fensterbrett daneben gemacht, auch mit 5 Bauelementen. Die Erfolgsquote beim Brüten beträgt ca. 70%, das heißt, 70% der gelegten Eier entwickeln sich zu wegfliegenden Tauben. Der Rest stirbt manchmal weg, obwohl geschlüpft.

    Letztes Jahr habe ich noch einen Schatten spendiert, damit die Jungen nicht in der prallen Südsonne gebraten werden.

    Und nun kommts: Erstmalig seit vielen Jahren hat ein Pärchen nicht nur ein symbolisches sondern ein richtiges Nest aus 4-6 mm dicken Zweiglein gebaut, direkt hinter dem Schattenspender. Mal sehen, was da noch herauskommen wird. Ei gibts noch keines, aber ich sehe gerade, daß man an der Mängelbeseitigung schon arbeitet.

    • 14. Oktober 2016 um 15:47

      Nur zur (unbedeutenden) Info. Es wurden 2 Eier gelegt und ordnungsgemäß bebrütet. 30 Tage lang! Dann haben die Eltern gemerkt, daß da nix mehr rauskommen wird. Dann wurde der Nistplatz noch einmal von einem anderen Pärchen genutzt. Auch da war die Brut erfolglos. Das hatte ich vorher niemals erlebt. Alle Eier funktionierten mindestens bis zum Schlüpfen. Und nun 4 Eier hintereinander tot! Über mögliche Ursachen könnte ich nur spekulieren, deshalb lasse ich das.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: