Startseite > Aufklärung > ALARM !!! Offene Mord-Drohung der Europäischen Aktion (EA) an Roland !!!

ALARM !!! Offene Mord-Drohung der Europäischen Aktion (EA) an Roland !!!

Wichtiger Hinweis von: Deutscher Freiheitskampf

Roland schrieb am 2015-09-25, 14:37 folgende eMail, selbstverständlich unter seinem Echtnamen, an 10 verschiedene EA-Adressen:

Zitat:

„ZIEL 1: WIEDERHERSTELLUNG DER FREIEN REDE
Wir wollen die Freiheit der Meinungsäußerung, Berichterstattung und Geschichtsschreibung und setzen uns ein gegen Maulkorbgesetze wie den „Volksverhetzungs“-Paragraphen in der BRD, das „Verbotsgesetz“ in Österreich, das „Antirassismusgesetz“ in der Schweiz oder entsprechendes Unrecht in anderen Staaten.”

Dieses wäre (!) das wesentlichste Ziel, welches die nachfolgenden Ziele erst ermöglichen würde, WENN dieses Ziel richtig wäre. Es ist aber falsch!

“Wir wollen die Freiheit der Meinungsäußerung” der Klofrauen, der Lügner und der Juden! NEIN, das will ich nicht, weil dies der herrschende ISTzustand ist! Genau wegen dieser “Meinungsfreiheit” haben wir diese verbrecherischen Idiotien akzeptiert! Jeder Depp darf seine Meinung öffentlich äußern, ohne daß er belangt werden kann.

Meinung bedeutet unbegründetes Geschwätz und zu jeder Meinung gibt es daher auch eine Gegenmeinung und die beliebte Meinungsvielfalt. Meinungen sind daher unbewiesene bzw. auch unbeweisbare Behauptungen!

Wenn eine Behauptung bewiesen ist, handelt es sich hingegen um keine Meinung mehr sondern um eine Offenkundigkeit!

Mit dem Ziel 1 verbunden ist aber bekanntermaßen auch der Kampf GEGEN die Offenkundigkeit gemeint. Dieses Ziel ist also vollkommen nach Judenmanier verdreht und daher FALSCH!

Diese Aussage ist keine Meinung sondern eine beweisbare Behauptung und nach Beweis damit ebenfalls eine Offenkundigkeit!

Nur aus Offenkundigkeiten können korrekte Schlußfolgerungen gezogen werden und diese logisch erschlossenen Schlußfolgerungen haben dann ebenfalls den Wert von Offenkundigkeiten!

Wenn eine Offenkundigkeit geändert wird oder nicht anerkannt wird, kann das daraus Erschlossene nicht mehr wahr sein, da eine Offenkundigkeit hier nicht anerkannt ist. So funktioniert Logik, wo mehrere Offenkundigkeiten (1) miteinander verknüpft sind:

1 x 1 x 1 x 1 x 1 = 1, die Schlußfolgerung ist korrekt
1 x 0 x 1 x 1 x 1 = 0, die Schlußfolgerung kann nicht korrekt sein, da eine Offenkundigkeit genullt ist, also bestritten wird.

Oder:

3 x 9 = 27
Diese Aussage ist offenbar richtig. Wenn hingegen eine einzige Offenkundigkeit geändert wird, ergibt sich eine falsche Aussage:
1 x 9 = 27
3 x 7 = 27
3 x 9 = 15

Bei der richtigen Aussage hingegen ist jede beliebige Kombination wahr:
3 x 9 = 27
3 x 9 – 27 = 0
3 x 9 / 27 = 1

Falsch ist offenbar dies:
1 x 9 = 27
1 x 9 – 27 = – 18 statt 0
1 x 9 / 27 = 1/3 statt 1

Man kann also nur mit Offenkundigkeiten beweisen und dann hat eine Aussage auch ein Gewicht, da sie bewiesen ist. Was damit bewiesen ist, ist hingegen eine ganz andere Frage. Es kann damit auch bewiesen werden, daß eine Aussagenkombination unwahr sein muß. Oder auch wahr. All dies gelingt aber ausschließlich mit anerkannten Offenkundigkeiten und deshalb ist der Kampf GEGEN Offenkundigkeiten pure Idiotie, ermöglicht Willkür und ist daher falsch!

Nur MIT anerkannten Offenkundigkeiten kann man gegebenenfalls einen Widerspruch aufzeigen, WENN man dies will oder es vernünftig erscheint. Man kann jedoch auch anders vorgehen, indem man den Widerspruch heilt, indem man das scheinbar falsche Ergebnis ANERKENNT.

Ein berühmter Physiker sagte einmal, mit einer einzigen falschen Annahme kann man eine vollkommen neue Theorie erfinden, welche in sich widerspruchsfrei erscheint. Genauso verhält es sich bei den Offenkundigkeiten, wenn dort eine einzige Offenkundigkeit falsch ist.

Im Falle des berühmten Themas “Holocaust” gibt es gesetzlich geschützte Offenkundigkeiten. Jeder, welcher diese nicht anerkennen will, landet letztlich im Gefängnis oder wird anderweitig ruiniert.

Jedoch können aus Offenkundigkeiten auch neue Offenkundigkeiten erschlossen werden. Ganz am Anfang unserer heutigen Physik und Technik gab es ein Axiom, welches von Newton erkannt wurde. Als Axiom wird eine Erkenntnis bezeichnet, welche man auf tieferer logischer Stufe einem Dackel leider nicht mehr beweisen kann und der Verständige wird dieses Axiom als solches daher erkennen und mit der “warum” Fragerei aufhören. Die grundlegenste Erkenntnis von Newton war “Aktio gleich Reaktio”. Mehr muß man von der Physik nicht WISSEN. Weil aus diesem allereinzigsten (!) Axiom alles andere logisch korrekt abgeleitet werden kann.

Newton hat zwar noch ein paar andere Axiome geprägt, aber diese sind letztlich ebenfalls aus diesem allereinzigsten grundlegendem Axiom ableitbar. Dieses Axiom ist dennoch durch reine Beobachtung der Natur beweisbar. Jede beliebige Kraftwirkung beweist dieses Axiom alleine dadurch, daß diese Kraftwirkung vorhanden ist. “Dieser” geglückte Tastaturtastendruck beweist also bereits die Richtigkeit dieses grundlegende Axiom und widerlegt damit bereits alle anderen falschen Theorien, welche heute in der Physiklandschaft kursieren. Dies aber nur nebenbei.

Beim Holocaust sieht es genauso aus. Dort gibt es einige Offenkundigkeiten, welche man kombinatorisch nutzen kann, um eine neue Offenkundigkeit logisch korrekt und damit unwiderlegbar zu kreieren. Man kann diese Offenkundigkeiten dazu benutzen, um die Frage zu beantworten, wie hoch die Temperatur in der Gaskammer gewesen sein muß, damit der Holocaust unter den bezeugten Umständen (Offenkundigkeiten) stattfinden konnte.

Diese Gaskammertemperatur konnte sowohl in der Theorie als auch im Experiment zweifelsfrei bewiesen werden. Damit ist die Höhe der Gaskammertemperatur ebenso eine Offenkundigkeit wie die Offenkundigkeiten, aus welchen die Gaskammertemperatur ermittelt werden konnte.

Es zeigte sich hierbei, daß es vollkommen unmöglich war, daß bei niedriger Gaskammertemperatur (unbeheizte Gaskammer) der Holocaust stattfinden konnte. Jedoch konnte ebenso gezeigt werden, daß der Holocaust oberhalb von 1000°C tatsächlich stattgefunden hat und dies sogar absolut perfekt und spurlos!

Dies ist also eine neu erschlossene Offenkundigkeit, welche durch die Tatsache des Holocaust bewiesen ist!

Aus dieser neuen Offenkundigkeit können noch weitere Offenkundigkeiten abgeleitet werden. Jeder Mensch weiß, daß es für Menschen vollkommen aussichtslos ist, in eine Gaskammer hineingehen zu können, welche auf 1000°C oder 10000°C beheizt ist. Einfach aus dem einen Grund, weil ein Mensch vorher infolge der Strahlung aus der Gaskammertüröffnung getötet wird, bevor er überhaupt über die Schwelle gehen kann. Und bei den höheren Gaskammertemperaturen, man muß für die kürzeren Tötungszeiten (“augenblicklich”) durchaus auch mit 100000°C rechnen, wäre er sogar weit vorher bereits verdampft. Die Höhe der Gaskammertemperatur wirkte also sehr selektiv und ausschließlich Juden konnten zur Tötung mit Hilfe von ZyklonB in die Gaskammer hineingehen.

Aus dieser millionenfach bewiesenen Tatsache kann leicht abgeleitet werden, daß Juden keine Menschen sind. Dies ist mit der Tatsache des Holocaust bewiesen.

Die einzig dem Menschen bekannten Lebewesen, welche zum Eigenschaftsprofil “zweibeinig und hochtemperaturbeständig” passen, sind seit Urzeiten Teufel. Zum Eigenschaftsprofil der Teufel gehört auch eine gewisse Lust am Morden und die Lüge. Dieses deckt sich auch mit dem Eigenschaftsprofil der Juden perfekt. Selbst in der Bibel, dem Werk der Juden, wurde gesagt, daß der Vater der Juden der Teufel ist:

Joh. 8,44:

“Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Derselbige ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lügen redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselbigen”

Es ist vollkommen klar, daß die Kinder die Eigenschaft des Vaters geerbt haben. Juden sind daher echte Teufel, wie mit der Tatsache des Holocaust millionenfach in den Gaskammern bewiesen ist.

Auch im alten Testament bei Daniel 3 wird bereits die außerordentliche Hochtemperaturbeständigkeit der Juden zu Zeiten Nebukadnezars beschrieben. Allerdings kamen die drei Juden aus dem siebenfach heißeren Brennofen unversehrt heraus, da Nebukadnezar offensichtlich noch nicht wußte, daß zur Tötung der Juden noch eine Prise ZyklonB notwendig ist.

Das Nichtmenschsein der Juden ist also seit Urzeiten dokumentiert und die Juden selbst sagen auch, daß zwischen beiden Arten Lebewesen Juden und Nichtjuden ein grundsätzlicher Unterschied besteht.

“Der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden liegt in dem oft wiederholten [talmudischen] Satz ‘Laßt uns eine kategorische Unterscheidung verwenden’. Dies bedeutet, daß der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden nicht gradueller Natur ist. Die jüdische Überlegenheit ist so absolut wie der Unterschied zwischen verschiedenen Tierarten.”

“…Rabbiner Goren und die Haredi-Rabbiner stimmen vollständig darin überein, daß der Körper eines Juden eine andere Qualität als der eines Nichtjuden hat. ”

All diese Aussagen der Juden sind zwar für die naturwissenschaftliche Beweisführung gemäß der Gaskammertemperatur nicht mehr nötig, aber sie sind hifreich für das Verständnis. Bisher tat die Menschheit diese Aussagen mehr oder weniger als biblische Frömmigkeiten ab. Mit der Gaskammertemperatur wissen wir, daß die Juden tatsächlich Nichtmenschen und sogar Teufel sind.

Als Nichtmenschen genießen Juden auch keinerlei Menschenrechte, sie stehen unter keinerlei rechtlichem Schutz, da dieser nur für Menschen gilt. Juden haben keinerlei Rechte und der Besitz eines Juden ist herrenloses Gut.

Juden sind zudem ihrem Naturell als Teufel entsprechend Völkermörder. Das sagen sie sogar selbst:

“… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.” (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)

“Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”. (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)“

“Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.” (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)

Bisher war es vollkommen unmöglich, gegen das Wort der Juden zu sprechen, ohne daß man gerichtlich belangt wurde. Die Menschheit duckte sich vor der Macht der Juden. Jetzt sieht die Situation vollkommen anders aus. Kein Jude hat mehr ein Recht, gegen einen Menschen klagen zu können. Jeder Mensch kann einen Juden nach freiem Belieben jede Sonderbehandlung zuteilkommen lassen. Der Wert eines Juden entspricht dem Wert einer Kakerlake.

Es genügt die Tatsachenfeststellung “Du bist Jude” um ihn legitim wie eine Kakerlake zu töten oder ihm einen Tritt zu geben oder ihn einfach zu “beleidigen” oder aus dem Amt zu jagen. Natürlich sind Juden ebensowenig beleidigbar wie Kakerlaken. Selbst die Kirche hat Teufel nicht sonderlich gemocht und sie daher ausgetrieben.

Ist das nun Geschriebene Volksverhetzung? Seit langer Zeit hetzt die Menschheit gegen Läusevölker, Kakerlakenvölker, Heuschreckenvölker und ähnliche Schädlinge der Menschheit und betreibt deren Vernichtung. Noch niemals wurde ein Mensch wegen solcher Volksverhetzung belangt. Bei all diesen Völkern handelt es sich nämlich nicht um Menschenvölker. Und bei Juden verhält es sich genauso. Sie sind keine Menschen und daher ist das Geschriebene auch keine juristisch belangbare Volksverhetzung.

Aus der Höhe der Gaskammertemperatur ergeben sich noch andere Offenkundigkeiten. Da es einem Menschen unmöglich ist, die mit Zyklon B gefüllten Spezialbehälter (Zeuge Michal Kula) in die Drahtnetzsäulen abzusenken, weil er hierbei infolge der Strahlung aus der Gaskammerdeckenöffnung augenblicklich getötet worden wäre, konnte dieser “SS-Mann” kein Deutscher sein sondern mußte zwingend ein als SS-Mann verkleideter Jude gewesen sein.

Damit ist eine Tatbeteiligung von Deutschen/Menschen bereits ausgeschlossen.

Offenbar kannten die Juden ein einfaches Verfahren, mit welchem sie normale Materialien hochtemperaturbeständig machen konnten. Dies geht alleine aus der Tatsache hervor, daß auch die Wände der Gaskammer und die Tür auf diese Weise veredelt gewesen sein mußten. Weil wir Menschen kein Material kennen, welches oberhalb von ca. 4200 °C noch nicht flüssig ist. Stahl wird bei 1500°C flüssig und Portlandzement hat bei 1000°C auch nur noch 1/4 seiner Festigkeit. Die Kleidung des jüdischen “SS-Mannes” war offenbar ebenso veredelt.

Anhand dieser Darlegungen kann auch ganz klar geschlußfolgert werden, daß kein Deutscher vom Holocaust auch nur die allergeringste Ahnung gehabt haben konnte. Alleine eine Belastungsrechnung der Gaskammerwerkstoffe zeigt, hätten wir von den Gaskammern auch nur das Allergeringste geahnt, hätten wir aufgrund dieser offenbar vorhandenen Veredelungsverfahren und den daraus resultierenden Superwerkstoffen den Krieg gewonnen. Ein einfacher Panzerschutzlack hätte eine Panzerung bereits um 200 mm verstärkt bzw. ein Jagdflugzeug in einen fliegenden Panzer verwandelt. Bekanntermaßen haben wir aber den Krieg verloren und damit ist unser Unwissen über den Holocaust bereits bewiesen und selbst eine moralisch denkbare Teilschuld hinweggefegt.

Die Alleintäterschaft und die Alleinschuld beim Holocaust liegt daher bei den Juden selbst.

Eine Offenkundigkeit kann nur dann erschüttert werden, wenn neue Tatumstände auftauchen, welche dieser Offenkundigkeit widersprechen.

Die Gaskammertemperatur blieb bei der Beurteilung der Holocausttat beim IMT vollkommen unberücksichtigt. Deshalb konnte die Täterschaft auf die Deutschen abgewälzt werden. Jetzt kann diese alte Offenkundigkeit nicht mehr aufrecht erhalten werden und muß durch neue Offenkundigkeit, die Alleinschuld der Judenteufel, ersetzt werden.

Das ZIEL 1 muß daher umformuliert werden, damit die anderen Ziele leicht erreicht werden können. Dieses Ziel ist sehr leicht erreichbar, da es voll von den Gesetzen der Juden geschützt wird. Voschlag:

“ZIEL 1: Flächendeckende Aufklärung aller Menschen über das Nichtmenschsein der Juden/Teufel mithilfe der Gaskammertemperatur, damit der Machteinfluß der Juden und des Weltjudentums sofort vollständig eliminiert wird.”

Natürlich wird all dieses von eingedrungenen Juden als “absurd” abgetan werden. Aber damit erkennt man auch sofort die netten Juden und kann ihnen die zugehörige Sonderbehandlung verpassen! Dies ist durch die Tatsache des Holocaust legitimiert.

Freundlichen Gruß
Roland [Echtname wird hier nicht veröffentlicht]


 

Gestern abend erhielt Roland, nach mehr als vier Monaten, folgende Antwort von einer der 10 angeschriebenen EA-Stellen:

—–Ursprüngliche Nachricht—– From: ll-at@europaeische-aktion.org
Sent: Monday, February 22, 2016 10:26 PM
To: Roland [Echtname wird hier nicht veröffentlicht]
Cc: zentrale@europaeische-aktion.org ; nm-deu@europaeische-aktion.org ; deutschland@europaeische-aktion.org ;sachsen@europaeische-aktion.org ; thueringen@europaeische-aktion.org ; bayern@europaeische-aktion.org ; sachsen-anhalt@europaeische-aktion.org ; oesterreich@europaeische-aktion.org ; schweiz@europaeische-aktion.org ;liechtenstein@europaeische-aktion.org
Subject: Re: Ziel 1

Sehr geehrter Herr Land Ro [sinngemäß, Name und Vorname sind vertauscht geschrieben]! Lieber allereinzigster Herr!

Wir wollen doch keine logischen oder numerischen Widersprüche heilen! Solche Kabbale gehört doch nur den Menschen an! Da haben Sie die falschen Adressaten gewählt!

Und wollen Sie denn wirklich Ihr logisches Lüfterl bei der Hinterseite knapp über der “Kartoffelstehlmaschine” herauslassen? Das ist doch ein bissl riskant, oder? Wenn Sie auch nur aus Versehen die Rationalismusglocke berühren, ist das ganze, so schöne, semantische und logische Elaborat abgefühtrt auf Nimmerwiedersehen! Das wäre doch schade, wenn Sie dann kein Betätigungsfeld Ihrer rationalistischen Intelligenz schierer Offenkundigkeit mehr hätten? Wer sollte Sie dann beoffenkundigen?

Gruß Stückbauer

PS:
Mein Tschako raunt mir gerade ins Ohr, das sei die gelungene Offenkundigkeit der hypostatischen Erlebensüberfolgerung eines theoretischen Icdealisten. WUMM! HMM? Sag ich: ach was, du gschwollener Papagei, a deppertere Verschlüsselung billiger Egomanie hättst auch nit erfinden können! Er drauf: “Naaaa…”!


 
Falls jemand nicht weiß was ein Tschako ist, so helfe ich hier ein bisschen nach. Ein Tschako kann ein Messer sein wie dieses hier, was bei dieser eindeutigen Morddrohung einen “Stich von Hinten über dem Bauch in die Lunge und dann das letzte Lüfterl!” bedeuten kann.

Ein “umgangssprachliches” Tschako, kann aber auch das hier sein. Ein Nunchaku:

Welches “Werkzeug” nun der Jude “Stückbauer” letztendlich bevorzugt und meint, wird sich hoffentlich NIE herausstellen!!

 

Die eMail des Juden Stückbauer liegt bereits vielen Kameraden im Original vor!


 
Weitere Informationen und Kommentare bei: Deutscher Freiheitskampf

Schlagwörter: ,
  1. 27.te
    23. Februar 2016 um 21:16

    Och, ich hab sie nicht da-also bin ich ein Verräter…


    Pseudonym gekürzt von „27.te und letzte Verleihung der Brillianten zum Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwertern-Gen. d. Pztr. Dietrich v. Saucken-in ewig allen Gefallenen Angedenken“ nach „27.te“ – Bitte verwende kürzere Namen! / MCE

    • 27.te
      23. Februar 2016 um 21:19

      Ach, oder ich bin Jude? Ist ja auch beliebt!

      • 27.te
        23. Februar 2016 um 21:26

        Ok, Kryptojude. Das geht immer…
        Merkt ihr eigentlich, wie behindert ihr seid?
        Wenn R jemanden permanent existenzial gestört hätte, wäre diese Angelegenheit schon vor Jahren/Monaten erledigt worden-ein kleiner bedauerlicher „Unfall“, „Erkrankung“ etc.pp., nehmt euch wichtig, aber nicht ZU….

  2. Freidavon
    23. Februar 2016 um 22:13

    Zuerst wird der Schreiber der Mail sterben, denn sollte er dies lesen, dann wird er sich garantiert totlachen.
    Wie kann ein rational denkender Mensch daraus eine Morddrohung lesen? Antwort: gar nicht.
    Ein Tschako mit einem Messer in Verbindung bringen, dazu braucht es wohl eine Türken-Ische. Ein Deutscher weiss, ein Tschako ist ein Hut. Unsere Polizei trug lange Zeit Tschakos und deswegen wird ein Polizist mitunter als Tschako bezeichnet. Dort wo der Schreiber offenbar lebt ist dies wohl noch üblicher.
    Aber egal, denn es ist auch mit diesem Beispiel wieder eines klar geworden, nämlich ein guter Grund warum dem selbsternannten Füsiger kaum jemand antworten mag. Weil er stets Gefahr läuft das seine vertrauliche Korrespondenz von diesem Füsiger veröffentlicht wird. Und nicht nur das, sondern auch sein Name. Das ist schon lange zu beobachten, dass dieser Füsiger das mit jeglicher Korrespondenz macht, in der Meinungen vertretren werden die ihm nicht passen. Seine Türken-Ische macht das ebenfalls so.
    Das zeugt von Unanständigkeit und Ehrlosigkeit(und Kleingeistigkeit). Attribute die sich der Füsiger und seine Türken-Ische jedoch stets selber an die Brust heften möchten.
    Im Grunde seid ihr völlig heruntergekommen und es ist ein Trauerspiel, dass ihr für so manchen Einfältigen noch etwas Vorbildhaftes darstellt.

  3. 24. Februar 2016 um 10:48

    Daß der Jude Freidavon mit seinem Hirn darin keine Morddrohung erkennen kann, liegt nur daran, daß er kein menschliches Hirn besitzt oder gar frei von Hirn ist.
    —-
    “Und wollen Sie denn wirklich Ihr logisches Lüfterl bei der Hinterseite knapp über der “Kartoffelstehlmaschine” herauslassen?

    Das ist doch ein bissl riskant, oder?

    Wenn Sie auch nur aus Versehen die Rationalismusglocke berühren, ist das ganze, so schöne, semantische und logische Elaborat abgefühtrt auf Nimmerwiedersehen!“
    —————
    Dies ist eine eindeutige Mordrohung:

    Der erste Satz beschreibt eindeutig einen Messerstich von hinten oberhalb des Magens in die Lunge.

    Der zweite Satz soll mir zeigen, daß so ein Messerstich etwas riskant ist.

    Der dritte Satz enthält dann die direkte Drohung, wenn das Thema noch einmal berührt wird, wird genau das im ersten Satz Angekündigte passieren.

    Der mit Mord drohende Schreiber Herbert Stückbauer von der Europäischen Aktion (EA) erkennt zudem den Inhalt meiner Mail (das Elaborat) offensichtlich als logisch an. Da er ihn nicht einmal nach fünf Monaten Nachdenkzeit auseinandernehmen kann und ihn offensichtlich für sich und seine Artgenossen für gefährlich hält, droht er deshalb als Abhilfe mit Mord! Ob er er dabei seine Kippa Tschako nennt, spielt dabei wirklich keine Rolle mehr.

    Es ist schließlich nicht die erste Drohung, die ich aus „nationalen“ Kreisen erhalten habe. Bei der letzten wurde mir mit dem Mossad gedroht, wenn ich am Lack des Nationaldenkmals Sylvia Stolz noch einmal kratzen sollte. Dabei habe ich nicht einmal gekratzt sondern es hat sich selbst umgestürzt und zerschlagen. Daß Rabbi Larry Summers dabei tatkräftig mithalf, ist nicht mein Verschulden. Auch andere Kameraden hat er bedroht.

    Mir wird zum Vorwurf gemacht, ich würde Mails veröffentlichen. Dies mache ich natürlich nur dann, wenn es sich um enttarnte Feinde des Deutschen Volks handelt und dies aus solchen Mails kompromittierend hervorgeht!

    Schließlich muß das Volk wissen, wer es unterwandert hat und was die schönen Worte wert sind, mit denen diese Feindorganisationen werben! Das dies entspricht der Beweispflicht eines jeden Aufklärers.

    Tarnen, Täuschen, Lügen und Diffamieren gehört schließlich zum Handwerk jedes Feindagenten. Und ALLE haben sich mit der Gaskammertemperatur selbst (!) enttarnt.

  4. Aufklärung tu not
    24. Februar 2016 um 12:04

    ZITAT
    „Tarnen, Täuschen, Lügen und Diffamieren gehört schließlich zum Handwerk jedes Feindagenten.“

    Ja vor Allem ist es auffällig, wie immer nur drumrum gelabert wird!

    Das macht auch der Berhand Schaub von der Europäischen Aktion (EA) hervorragend. Er ist ein brillianter Redner ( aber so brillant dann auch wieder nicht … )

  5. 26. Februar 2016 um 20:09

    Die Europäische Aktion (EA) wurde vom Drohmailschreiber Herbert Stückbauer (EA) per Verteiler von seiner erpresserischen Morddrohung am 22.02.2016 22:27 an mich gleichzeitig in Kenntnis versetzt. Heute, nach vier verflossenen Tagen ist es wohl an der Zeit zu berichten, wieviele sich von dieser Morddrohung distanzierende Nachrichten ich von der Europäische Aktion (EA) bisher erhalten habe.

    Anhand der Anzahl der bisher eingegangenen heftigen Distanzierungen kann ich annehmen, daß die Europäische Aktion (EA) voll hinter dieser Morddrohung steht. Kein einziges Mitglied der zehn im Verteiler genannten Stellen hielt es für nötig darüber eine Bemerkung zu verlieren! Dies hätte bereits alleine deshalb der Fall sein müssen, da im Drohschreiben meine ursprüngliche Email ebenfalls mit enthalten war.

    Dies war für mich auch nicht verwunderlich, da auch die fernsehakzeptierte Ursula Haverbeck und das Mossadgeschützte Frl. Sylvia Stolz eng mit der EA verbandelt sind und Schaub sich als EA Häuptling ebenfalls bereits besonders rühmlich mit der Einschaltung des Scheinrevisionisten Jürgen Graf hervorgetan hat. Jetzt nach gut zehn Nulldistanzierungen darf man durchaus annehmen, daß die Europäische Aktion (EA) komplett aus Juden besteht! Sozusagen ein lokaler europäischer Ableger des internationalen Judentums.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

  6. Freidavon
    13. März 2016 um 16:19

    Man kann sich natürlich auch fragen, warum die EA überhaupt so blauäugig angeschrieben wird?
    Es ist doch offensichtlich, das wir es hier mit einem Freimaurer-Auswuchs zu tun haben. Die enge Verbindung zu Haverbeck, Mahler und Konsorten, wurde ja auch schon erkannt. Warum also dieser sinnlose Versuch?
    Das ist alles eine Systempampe, die sich aufgemacht hat die deutschen Interessen in die Hand zu nehmen und uns in eine neue Scheinnation zu führen. Die vertreten alle die gleichen Eckpunkte und beten die Phrasen der Erwachten herunter und wollen uns alle die Russen schmackhaft machen.

  7. 13. März 2016 um 17:16

    Die Frage, weshalb ich überhaupt noch einmal einen Versuch wagte, ist einfach beantwortet. Es hätte ja sein können, daß die bei meinem Erstkontakt (Schaub) nur zu blöde waren, die GKT zu verstehen. Deshalb habe ich diesmal eben nicht nur eine einzige Stelle angeschrieben sondern gleich alle zusammen und dies in der Hoffnung, daß bei 10 Stellen die Wahrscheinlichkeit 10 x so hoch ist, daß darunter auch mal ein Nichtdepp ist. Und deshalb habe ich auch unmißverständlich Klartext geschrieben. Damit selbst der allerblödeste Depp das verstehen muß.

    Nachdem keine Reaktion kam, wußte ich dann definitiv ganz sicher Bescheid, daß es sich nicht nur um eine zufällige Einzelnichtreaktion bei diesem Verein handelt. Die nun erfolgte Morddrohung hätte ich gar nicht weiter als Beweis nötig gehabt. Aber sie ist eben mehr Beweis als wenn ich nur sagen würde, 10 Stellen der EA haben nicht reagiert. Und daß es ein echter Beweis ist erkennt man daran, daß diese JudenEA sich von diesem die EA äußerst kompromittierenden Drohschreiben nicht „distanziert“ hat.

    Daß der „Nationalheld“ Gerd Ittner nun ebenfalls von der EA protegiert wird, ist für mich auch nicht weiter verwunderlich. Der „Nationalheld“ Gerd Ittner war schließlich der allererste „Nationalheld“, welcher sich aus der Deckung herauswagte und ganz mutig die GKT mit einer Fliegenklatsche bekämpfte.
    http://www.nonkonformist.net/5730/der-kleine-leitfaden-fur-diskussionen/#comment-65104

    Ganz nebenbei: Gestern bekam ich ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft. Darin wurde mir mitgeteilt, daß das Ermittlungsverfahren gegen mich wegen Volksverhetzung eingestellt wurde.

    • Skeptiker
      13. März 2016 um 19:37

      @Roland

      Genau das macht Dich oder Euch verdächtig.

      Ganz nebenbei: Gestern bekam ich ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft. Darin wurde mir mitgeteilt, daß das Ermittlungsverfahren gegen mich wegen Volksverhetzung eingestellt wurde.

      =>Warum also wurde gegen die Ermittelt, nur weil die nur die Wahrheit verkünden?

      Logisch ist ja dann, Du verkündest nur die Unwahrheit.

      Siehe selber.

      Wo ist der Unterschied?

      https://kopfschuss911.wordpress.com/2016/03/12/der-unterschied/#comment-16265

      Gruß Skeptiker

      • 13. März 2016 um 20:03

        Skeptiker, du bist mir einfach zu doof. Du bist ja nicht einmal in der Lage, einen Satz verständlich zu formulieren. Geschweige denn, Logik halbwegs zu beherrschen.

        • Skeptiker
          13. März 2016 um 21:42

          @Roland

          Aber ausgerechnet im logischen Denken bin über des normal messbaren, sprich wenn ein IQ Test bezogen auf die Minuten-zahl begrenzt ist, so schaffte ich alles.

          Was meinte der Psychiater?

          Das ist völlig erstaunlich, andere nippeln nach der 3 Aufgabe schon ab, aber ich habe alles richtig beantwortet.

          Wo ist überhaupt der Fehler in meiner Formulierung?

          Gruß Skeptiker

      • 13. März 2016 um 21:38

        @Skeptiker: Dein stetes bemühen auf anderen Blogs eine dämlich-selbstschädigende Meinungsbildung zu schaffen, spricht für Dich selbst. Nach all‘ den Jahren hast Du noch immer nicht erkannt- oder erkennen dürfen, dass der klassische Revisionismus eine jüdisch kontrollierte Opposition darstellt. Selbst wenn es Dir ein Jude wie Gilad Atzmon freihaus vor dem Latz knallt – jammerst Du weiter und weiter hochgradig treudoof im Kanon die jüdische Leier munter herunter.

        Nochmals für Dich:

        Trick 1: Jeder von uns kennt die Wahrheit über den jüdischen Holocaust, aber keiner von uns „darf“ diese Wahrheit öffentlich verkünden!

        Daraus folgt…

        Trick 2: Sie „stiften“ Menschen an die Wahrheit öffentlich zu machen. Ergebnis = Straftat, mit der Konsequenz dass in der Folge weitere „Wissende“ sich von der Erkenntnis fernhalten und diese nicht mehr verkünden.

        Trick 3: Wir „zitieren“ nur die klassischen Revisionisten und betreiben für die Gesamtheit des deutschen Volkes einen idiopathisch- emotionalen Personenkult mit dem Wissen, dass diese strafrechtlich verurteilt wurden. Konsequenz: Trick 2 tritt in kraft!

        Es ist hierbei völlig unerheblich ob man die Gesetzgebungen dieser BRiD akzeptiert oder nicht. Jeder von uns sollte sich im klaren darüber sein, dass wohl die meisten von uns einen Knastaufenthalt nicht unbeschadet überstehen werden (ich weiß wovon ich spreche, glaub mir mal!)

        Also denke immer daran: Zitierst Du den von Juden kontrollierten klassischen Revisionismus manifestierst Du das Judentum samt Holocaust – willst Du das wirklich?

        Du bringst mit Deinem Vorgehen Menschen in Gefahr, willst oder darfst Du das nicht kappieren?

        • Skeptiker
          13. März 2016 um 21:56

          @MCExorzis

          Je mehr die Wahrheit über den Holo-Schwindel begreifen, desto unwahrscheinlicher ist es, das die mit der Lüge hier noch weiter herrschen können.

          Oder wollen die hier alle in der BRD GmbH einsperren?

          Eingesperrt sind wir doch eh schon.

          Das die bisherigen Revisionisten das Ziel hatten, die Deutschen straffällig zu machen, ist doch pure Idiotie.

          Wer soll das wirklich glauben? ich z.B. nicht.

          Schau Die doch nur das mal an.

          =>Das ist doch völlig im Arsch.

          Gruß Skeptiker

          • Freidavon
            13. März 2016 um 23:56

            „Das die bisherigen Revisionisten das Ziel hatten, die Deutschen straffällig zu machen, ist doch pure Idiotie.“

            Das sehe ich auch so. So eine große Bewegung, nur um ein paar Idis einzusperren, die sich unbedingt am HC aufreiben wollen?
            Es ist wohl viel simpler und es soll lediglich eine kontrollierte Opposition bestehen, die dann bei Bedarf, so wie es momentan scheint, zu einer deutschnationalen „Revolutionsbewegung“ erweitert wird.

          • Skeptiker
            15. März 2016 um 23:42

            @Amalek/P.H

            Wieviele Haftanstalten gibt es
            in Deutschland?

            https://www.freiabos.de/haftanstalten.html

            Wo war Ernst Zündel?

            2010 – Ernst Zündel – Freilassung aus dem Gefängnis in Mannheim am 1 März

            P.S. Den Juden Gilad Atzmon, kenne ich gar nicht, zumindest habe ich eben ein Video gesehen, danke.

            Gruß Skeptiker

        • 15. März 2016 um 02:57

          Oder wollen die hier alle in der BRD GmbH einsperren?

          Eingesperrt sind wir doch eh schon.

          @Skeptiker: Du kannst Dir Deine Feststellung also nicht vorstellen, kann Dir da auch nicht weiterhelfen.

          Das die bisherigen Revisionisten das Ziel hatten, die Deutschen straffällig zu machen, ist doch pure Idiotie.

          Der Hinweis „Selbstläufer“ sollte Dir aber in diesem Fall dann doch irgendetwas bewusst machen.

          Niemand stellt in Abrede, dass das Streben einiger wenige zu Beginn einer mehr und eher weniger motivierten „Aufklärung“ durchaus zumutbare Absichten beinhaltete. Dennoch gewichtet sich die „Wahrheit“ Jahrzehnte später immer noch bei Null zu 6.000.000. Wird das vielfach persönliche Desaster dank heroisierter Revisionisten hinzugerechnet, befinden wir uns weit abgeschlagen im Minusbereich, Tendenz: Abwärtsspirale.

          Spätestens als freimütig verkündet wurde, dass auch der personalisierte Revisionismus eine jüdisch kontrollierte „Opposition“ darstellt, hätte es nicht nur bei einem IQ-Athleten wie Deinereiner klingeln dürfen:

          https://youtu.be/tbx23Ygj3YM?t=22m

          Scheinbar reicht Deine Vorstellungskraft noch nicht mal aus, um deren Intrigen wenigstens anzuzweifeln. Warum auch, wenn ein von Juden erfundener IQ immerhin Dir selbst eine hübsche Illusion kreiert.

        • Amalek/P.H.
          15. März 2016 um 20:00

          @mce: wer vom baum der erkenntnis ißt,ist des todes! deshalb darf es nur den offiziell verkündeten revisionismus geben.
          machen wir uns nix vor-bisher war ein knastaufenthalt in brd-gulags schon sehr unangenehm für uns,hab da reichhaltige erfahrung,wie man auf perfideste art versucht einen zu zerbrechen,über besuchsverbote,kontaktsperren,postverschwinden lassen,beziehungen zerstören etc.
          aber wenn unsereins in der heutigen zeit einwandert,so kurz vorm regime kollaps,dann ist ende.man würde uns sang und klanglos verschwinden lassen.die methoden sind vielfältig und glaubt mir,die meisten von euch ahnen nicht ansatzweise wie verbrecherisch das system gegen uns im knast wirklich agiert.auch ich stand gelegentlich kurz vor der resignation.was mich jedoch durchhalten ließ,war der täglich wachsende hass auf das regime,seine methoden,protagonisten und auf den juden der hinter diesem system stand.dieser hass hat mich in verbindung mit meiner liebe zu rasse,volk und vaterland jeden tag weiter machen lassen. aber ohne diesen unbändigen hass (den jeder deutsche empfinden sollte) wäre ich gescheitert und hätte aufgegeben!
          ich sah unzählige gute kameraden zerbrechen an der gnadenlosigkeit des regimes.kuschelknast gibts nur für fremdrassige und asoziallem müll.für unsereins gibt es hingegen nur verfolgung,demütigung,einschüchterung und existenzvernichtung.
          ich habe mehrmals von ganz unten und von ganz vorne anfangen müssen.und mir ging es materiell und finanziell vor den haftstrafen meistens nicht schlecht.
          @skeptiker: es ist leider eine tatsache,das ich in den mehr als 11 jahren internierung in diversen gulags der brd herumkam, aber nie traf , oder hörte ich etwas von den angeblich inhaftierten revisionisten.ich erfuhr zwar gelegentlich über die HNG das angeblich dieser oder jener revisionist in dieser oder jener anstalt sein sollte,aber kontaktaufnahmeversuche verliefen immer im sande.selbst über die HNG.und es gibt auch andere methoden als über den offiziellen knastweg andere gefangene in anderen anstalten zu kontaktieren.das dauert zwar eine weile,aber es ist nicht unmöglich!

          • Skeptiker
            15. März 2016 um 23:54

            @Amalek/P.

            Entschuldigung, meine Antwort mit den Gefängnissen in Deutschland sollte hier erscheinen.

            Kanntest du das schon?

            Rate mal von wem das kommt?

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker
            15. März 2016 um 23:57
          • 17. März 2016 um 03:52

            @Skeptiker: wie oft noch? Das Filmchen „Inside a Skinhead“ ist Judenpropaganda die nur noch Knallköppe oder Judenknechte verbreiten. Nur weil auszugsweise in einem Spielfilm das gesagt wird was ohnehin jeder weiß muss Dir keiner flöten gehen. Sicherlich hast Du Dir das Judenwerk bis zum Schluss angesehen und weißt natürlich längst wovon die Rede ist, um so besser, nicht wahr?

            Das Du Gilad Atzmon nicht kanntest ist unwichtig, es beweist nur wie hochgradig wichtig es Dir ist z.B. das von Dir so oft zitierte und zweifelhafte Schicksal eines Horst Mahler zu verfolgen. Ein kleiner Google Tipp: „Das Ende der Wanderschaft“. Schon interessant zu sehen, wie „treu“ ihr euch entfernt wenn ihr glaubt jemand ist eingeknastet. Es ist wohl normal bei euch, dass eure „Helden“ dann vergessen werden – Hauptsache lecker weiter tüchtig Werbung für deren dämliche „Straftaten“ machen.

            Dein gespieltes Unvermögen auf die Feststellung von diesem Atzmon einzugehen (der Jude bleibt, auch wenn er glaubt keiner sein zu wollen) bezogen auf den jüdisch unterwanderten Revisionismus, festigt mal wieder das Du ein spaltend handelnder Schädling bist – weisungsgemäß!

          • Skeptiker
            17. März 2016 um 22:05

            @MCExorzis

            Ach was?

            Dann beschwere Dich mal hier.

            https://germanenherz.wordpress.com/2011/12/04/germanenherz-online-information-bucher-dateien-artikel-dokumente-musterschreiben/

            Kannst Ihn ja mal vorschlagen, die Bücher die Dir nicht gefallen zu löschen.

            Wende Dich an Germanenherz oder Totoweise.

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker
            18. März 2016 um 14:20
          • 18. März 2016 um 16:48

            @Skeptiker

            MCE hat doch völlig recht. Der Film ist als ganzes betrachtet völliger Müll genauso wie „Austieg des Bösen“.

            Es ist das alte Spiel, vermische Wahrheit mit Lüge…

            So verhält es sich in inside a skinhead.

          • 19. März 2016 um 00:20

            @Skeptiker: Nun gut, dann widme ich Dir noch ein paar Zeilen:

            Mir ist solch ein Verhalten wie Deines völlig fremd, weshalb mir auch keine treffende Bezeichnung einfallen will.

            Du unterstellst mir etwas völlig aus dem Zusammenhang gerissenes und belügst die Leser auf anderen Blogs das dies mein angestrebtes Vorhaben sei!?

            Beim besten Willen, Dein Verhalten zeigt, dass Du nicht nur aufgrund Deiner prefinalen Korsakowsubstanz ein manischer Lügner bist, Du versuchst Dich darüber auch noch als Opfer darzustellen… man Skeptiker, die Juden sind Dir ein Heiliges – so funktioniert der HC, einfach herrlich!

            Hier für Dich ein Screenshot von „Inside a Skinhead“ mit Deinem Helden wie er zum Schluss als geläuteter Jude ein jüdisches Gebet spricht bevor er sich in die Luft sprengt um sich auf die Suche nach euren JHWE zu machen:

            Erbärmlich das Du auch Deutsche dazu verleiten willst.

            Ich hoffe nur, dass der Eine oder Andere Dein perfides Vorgehen rechtzeitig als hinterfotzig judenfreundlich durchschaut!

          • Freidavon
            19. März 2016 um 12:08

            Man muss sich ja nun auch nicht mit jeder herkömmlichen Judenschwuchtel auseinandersetzen, nur weil sie wie jede andere Judenschwuchtel auch vorgibt Hitler ganz doll lieb zu haben.

          • Skeptiker
            19. März 2016 um 18:14

            @MCExorzist

            Ich bin doch völlig unwichtig, Sie macht hier die Politik, nicht ich.

            Ohne Worte, besser ist das.

            Gruß Skeptiker

          • Skeptiker
            19. März 2016 um 18:29

            @Freidavon

            Du schreibst:
            ==========================
            Man kann es daran erkennen, wenn die Qualität der Ausführungen stark variiert, dass zwar einem Plan gefolgt wird, jedoch die Art der Ausführung sich in den Generationen unterscheidet. Die Phase der klügeren Rothschilds, im Verlauf derer auch das Spiel mit Hitler inszeniert wurde, kann man wohl als nahezu genial bezeichnen, denn Hitler war ihr Meisterstück.
            ===========================
            Ach was?

            =>
            22.Oktober 1939 verlangte Lionel de Rothschild, als Ehrenpräsident der
            zionistischen Organisationen Groß-Britanniens und Irlands, gegenüber Winston Churchills Sekretär John Colville das folgende Kriegsziel gegen das Deutsche Reich zu bestimmen:

            “Deutschland muß den Juden überlassen werden und die Deutschen sind unter den anderen Völkern dieser Erde aufzuteilen.” (John Colville, “Downing Street Tagebücher 1939-1945″, Siedler Verlag, Berlin 1988)
            =====================

            Frage: Wieso war Adolf Hitler Ihr Meisterwerk?

            Siehe hier:
            https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/03/10/die-luegenpresse-schlaegt-wieder-zu-angela-merkel-so-beliebt-wie-lange-nicht-mehr-laut-stern-rtl-wahltrend/#comment-25408

            Gruß Skeptiker

  8. Skeptiker
    16. März 2016 um 14:33

    Wusste ich noch gar nicht.

    Auszug:
    Des weiteren ist Schulz für die deutsche Übersetzung des englischsprachigen Dokumentarfilms „Hellstorm: The Death of Nazi Germany, 1944–1947“ des VS-amerikanischen Historikers und Autors Thomas Goodrich verantwortlich.

    Zu Schulz’ regimekritischen, antijudaistischen oder revisionistischen Diskussionspartnern zählen unter anderem Axel Stoll, Meinolf Schönborn, Gerd Walther, Ernst Köwing, Wolfgang Waldner, Germar Rudolf,[16] Horst Mahler, Ursula Haverbeck, John de Nugent, Peter Schmidt sowie Conrebbi.[17]

    Hier alles:
    http://de.metapedia.org/wiki/Schulz,_Dennis_Ingo

    Das ist Teil 2.


    Gruß Skeptiker

  9. Fritz
    17. März 2016 um 21:56

    Die Wahrheit über die AFD:

    AFD-Logo: Für mich jetzt aufgeklärt. Symbol für Saturn; ähnlich dem Nike-Logo. Allerdings „penisähnlich“ getarnt. Das Gegenteil trifft zu.
    Jeder „normale“ Mann/Frau spürt, dass hier etwas nicht stimmen kann.

    TrampleOnSnakes6: Interessanter Kanal – ich kann mir auch noch keinen genauen Reim darauf machen. Die Farbmuster (etwa „Manta Manta“) und Symbole sind allgegenwärtig.

  10. Skeptiker
    20. März 2016 um 00:33

    Endlich mal die Wahrheit.

    Gruß Skeptiker

  11. 24. März 2016 um 22:34

    „Zuletzt lehnte das Gericht alle Anträge mit der lapidaren – und für einige Antifaschisten im Publikum schockierenden – Begründung ab, daß es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht . Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht“ („tageszeitung“ („taz“), 09.02.02007, über Strafprozeß von LG Mannheim gegen Ernst Zündel).
    N.b.: Im § 130 StGB kommt das Wort „Holocaust“ gar nicht vor. Strafbar ist laut Gesetz,
    *** „eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung“ ***
    des Völkermords zu leugnen.
    Laut taz-Darstellung ist es aber strafbar,
    *** „eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus *ANGEBLICH* begangene Handlung“ ***
    des Völkermords zu leugnen.
    Jedenfalls bezieht sich das Gesetz ausdrücklich auf „begangene Handlungen“.

    Aber selbst mal angenommen, es sei wirklich „völlig unerheblich“, ob eine Handlung stattgefunden habe oder nicht, denn strafbar sei bereits das Leugnen von bloß angeblichen Handlungen, und es sei auch vollkommen unerheblich, ob die jeweiligen Behauptungen glaubwürdig oder sogar bewiesenermaßen falsch sind:

    Selbst dann bleibt der Grundsatz: „nullum crimen, nulla poena sine lege“ (kein Verbrechen, keine Strafe ohne Gesetz). D.h. jeder muss genau wissen können, was man zu tun und zu lassen hat, um einer Strafe zu entgehen. Ich habe deshalb über Jahre hinweg bei verschiedensten Stellen eine endgültige Erklärung angefordert, was genau man bzgl. Holocaust sagen darf / muss resp. nicht sagen muss / darf, um einer Verurteilung wegen Holocaustleugnung zu entgehen. Alle meine diesbzgl. umfangreichen Bemühungen, sogar konkret zur „Judenseife“, sind restlos gescheitert.

    Die Kirche verkündet Dogmen, d.h. klar definierte Sätze (z.B. die Dreifaltigkeit Gottes, die zwei Naturen Christi, die sieben Sakramente), die man glauben muss resp. nicht leugnen darf, um eben Mitglied der Kirche zu sein. Jede Abweichung hat einen Ausschluss aus der Kirche zur Folge, d.h. mehr oder weniger als drei Personen in Gott, …

    Und wie gesagt: Alle meine Bemühungen um Klärung, was analog die Holocaust-Dogmen sein sollten, sind gescheitert.

    V.a.: Das gesamte kirchliche Dogmen-Gebäude basiert auf der Widerspruchsfreiheit. Ich würde und dürfte auch nicht Katholik sein, sobald wenigstens ein einziges Dogma sich als falsch herausstellte. Denn dann wäre der Katholizismus als ganzer (i.e. als unfehlbares Lehrsystem) erledigt.
    Ja, grundsätzlich ist jeder Mensch – nach seinen Möglichkeiten – verpflichtet, sich davon zu überzeugen, dass die Kirche glaubwürdig ist. Intellektuelle müssen also ggf. kritisch hinterfragen, ob die Behauptung der kirchlichen Unfehlbarkeit zulässig ist.

    Man kann fragen, ob dies auch hinsichtlich der Holocaust-Dogmen gilt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: