Startseite > Aufklärung > Freiwillige Selbstkontrolle – Februar 2016

Freiwillige Selbstkontrolle – Februar 2016

𝕱𝖊𝖇𝖗𝖚𝖆𝖗 / 𝕸𝖆𝖊𝖗𝖟 2016

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Schlagwörter:
  1. 2. Februar 2016 um 01:13

    Haus der deutschen Kunst 1937-1944

    (falls unbekannt)

    Es besteht die Möglichkeit eines virtuellen Besuchs im „Haus der deutschen Kunst, München“ in den Jahren 1937 bis 1944. Zur Zeit können 40 Ausstellungsräume mit insgesamt 386 von ehemals ~1200 Kunstwerken betrachtet werden. Zusätzlich stehen zu jedem deutschen Kunstwerk auch Informationen über den Künstler zur Verfügung (Kunstwerk anklicken).

    Es muss jedoch zwingend der Unity3D WebPlayer installiert sein!

    Habe die 3D-Datei separat hochgeladen, so dass der Rundgang schneller und in voller Ausnutzung des Browser-Fensters angezeigt wird. Im Firefox v44 (x86) und Windows 64 wird es problemlos dargestellt.

    1. Datei herunterladen (rechtsklick & Ziel speichern unter…)
    http://mce.comxa.com/Unity3D/HDK.unity3d

    2. Unity3D Webplayer herunterladen und installieren
    https://unity3d.com/webplayer

    3. Firefox neustarten & die Datei HDK.unity3d öffnen

    Mit den Pfeiltasten kann das Museum erkundet werden, hoffe es funktioniert.

    Die Seite der Programmierer (aktualisiert 2011):
    http://www.saira-ayurveda.nl/hdk/index.html

    Informationen zu Unity3D

    • Fritz
      13. Februar 2016 um 00:02

      Das hat funktioniert! Wunderbar!

      Wo sind bloß die Werke von Otto Dix und der ganze andere Judenschrott?
      🙂

  2. Amalek/P.H.
    10. Februar 2016 um 22:46

    anschauen,weiterverbreiten,nachahmen😉

    • 11. Februar 2016 um 21:14

      Das ist doch niemals eine wirkliche „Schlägerei“, wirkt wie eine Choreografie, bei 0:27 lacht das Mädel!

      Ein Tipp an Frauen: haltet euch immer raus, IMMER!

      • Skeptiker
        11. Februar 2016 um 22:09

        @MCExorzis

        Da meinte mal ein Neger in Hamburg im einem Lidel Markt zu mir, woher ich überhaupt komme?

        Ich meinte: Ich bin in Hamburg geboren.

        Das muss man sich mal vorstellen, 1977 war ein Türke in der Klasse, echt erstaunlich wie schnell man bezogen auf die Umvolkung als Deutscher zur Minderheit werden kann.

        Zumindest war ich so tolerant, und habe den Bimbo in meinen Spoertstudio eingeladen, zwecks Messung der Kräfte. (Nicht der Gaskammertemperatur)



        P.S. Das mit den Sportstudio ist frei erfunden, es sollte nur als Beispiel dienen, wie ein richtiger Kampf aussieht, mit moderner Studiotechnik natürlich.

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker
        11. Februar 2016 um 21:33

        @MCExorzis

        Woran liegt das blos, ich sehe das genau so.

        Siehe selber.
        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/01/30/elenalisa-der-fall-bleibt-mysterioes/comment-page-1/#comment-2432

        Komisch das dieses Fake Video von vielen, ausser „Uns“ natürlich, als echten Kampf verkauft werden kann.

        Alleine schon die soften Schläge, wer soll danach am Boden liegen bleiben?

        Gruß Skeptiker

      • Amalek/P.H.
        12. Februar 2016 um 18:13

        das muß keine choreographie sein.wenn man es mit mehreren gegnern zu tun hat,können effektiv maximal 2 gleichzeitig angreifen,weil sie sich sonst selber im wege stehen.
        das die frau lacht heißt auch noch nicht viel,meine frau hat auch schon öfter gelacht wenn ich ein paar großmälern aufs maul geschlagen habe.es gibt durchaus noch vernünftige frauen,die nicht hysterisch anfangen zu kreischen,oder ihren mann versuchen zurück zu halten.also meine holde feuert mich jedenfalls noch an wenn es kracht.das einzige was ein wenig seltsam ist,sind die doch etwas mädchenhaften schläge.also wenn ich zu lange dann fließt blut…
        aber ganz gleich ob echt oder unecht,das video erzeugt bei deutschen volksgenossen eine diebische schadenfreude!

        • 13. Februar 2016 um 03:58

          Nehmen wir es als „Anleitung“ (für die, die es brauchen) wie man sich als Mann zu verhalten hat.

    • Freidavon
      11. Februar 2016 um 22:39

      Schlägereien mit Ausländergruppen zeichnen sich dadurch aus, das die möglichst mit fünf oder sechs Leuten zugleich auf einen gehen. Sie treten nicht brav einer nach dem anderen an, denn das hätte ja den Hauch von Fairness.
      Die Aufgabe der Frau in dieser gestellten Szene ist das angebliche Fernhalten der jeweils zweiten Angreifer, damit es so aussieht, als wenn diese durch sie davon abgehalten werden, sich zugleich auf den einen zu stürzen. Das ist in seiner mehrfachen Wiederholung klar als unrealistisch erkennbar und allein deswegen schon ein dämlicher Fake.

  3. MG
    11. Februar 2016 um 19:23

  4. 12. Februar 2016 um 23:00

    Die Juden der Forumsleitung des Freigeistforum (Vocalist, Anthera) haben mich soeben „gebant“ (mit 1 n) 🙂 Sie haben glatt diesen Wink http://tinyurl.com/hlht9ny als Holocaustleugnung und Volksverhetzung verstanden. Ich hoffe, daß ich sie von ihrer Meinung damit befreit habe:
    —-
    Na, wußte ich doch, daß ihr nur elendige Saujuden seid. Aber zu deiner Info: Die Einzigen, welche zukünftig den Holocaust liebend gerne leugnen möchten, werdet ihr Kakerlaken sein! Aber wir lassen das Holocaustleugnen nicht mehr zu und genau das wird euer Tod sein! Eine Volksverhetzung gegen menschheitschädigende Nichtmenschenvölker greift schon deshalb nicht, weil dazu auch Kakerlakenvölker und Judenvölker gehören! Nun genieße deinen letzten Schiß, den gönne ich dir noch!
    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    —————————-

  5. Fritz
    12. Februar 2016 um 23:46

    General Dörmöse:
    (Mann/Frau beachte die Kragenspiegel, alles Betrug hier… – deutsche Ehrenabzeichen auf einem Stück Schei**e)

    Die Farbe seines Strickes steht noch nicht fest. Daß er einen Strick bekommt schon. Wegen Hochverrat.

  6. 15. Februar 2016 um 20:10

    Derzeitig jubiliert die Welt wieder einmal über Einsteins Deppentheorie. Für mich ist dabei interessant, wie ich bei YT eine Sonderbehandlung erfahre. Mein Standardtext, der unkenntlich für andere und ohne Diskussion versenkt wird, lautet dabei:

    Hier wird die Relativitätstheorie (ART+SRT) GRUNDLEGEND komplett widerlegt und als echte DEPPENTHEORIE bewiesen. Die Widerlegung gelingt sowohl mit allereinfachster Mathematik (Grundschulniveau!) als auch durch Experimente, welche von Jedermann an jedem Ort unvorbereitet durchgeführt werden können und die leicht nachvollziehbar sind!
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/03/die-widerlegung-der-relativitatstheorie-des-juden-einstein/

    Es ist erschreckend, was mit diesem Betrug in den Hirnen angerichtet wird!

    • 15. Februar 2016 um 20:15

      Hier hatte ich 5-10 individuelle Kommentare mit einleitendem Antworttext samt Haupttext gepostet. Der Drecksack läßt alles ohne Diskussion verschwinden:
      (https://www.youtube.com/watch?v=JYMN9nKUA30)

      So wird die Propaganda betrieben!

      • Freidavon
        18. Februar 2016 um 09:42

        Das macht ihr in eurem Salafistennazi-Drecksloch ja auch nicht anders. Ihr könnt andere Meinungen als eure ebenfalls nicht ertragen, also was soll das lästige Gejammer hier? Ihr seid genauso ein Desinfo-Pack wie die Anderen. Mittlerweile gibt es bei euch auch schon schwachsinnige Desinfo vom National Journal zu lesen….pfui Teufel!

        • 18. Februar 2016 um 16:01

          Wieso beklagst du dich? Es steht dort doch klar zu lesen: „Juden sind hier unerwünscht“

          • Freidavon
            18. Februar 2016 um 20:39

            Wer beklagt sich denn hier du Halbling?

    • 16. Februar 2016 um 02:45

      @Roland: Das übliche Vorgehen um Wissenschaft mit Theorie scheinbar zu widerlegen!

      Wenn man sich diese Behauptungen anhört, in etwa:

      vor 1.3 Milliarden Jahre sind 2 schwarze Löscher kollidiert und dabei entstanden Gravitationswellen, welche wohl auch die Raum/Zeit, nach Einstein, krümmen.

      Ach was, bin kein Physiker, aber: sollten diese Gravitationswellen die Raum/Zeit verändern, wie kann dann von einer Konstanten (1.3 Mrd. Jahre) gesprochen werden?

      Außerdem brummen alle Galaxien doch kreuz & quer durchs Weltall, wodurch natürlich Distanzen über die Zeit variieren und somit eine annähernd exakte Zeitangabe über kosmische Ereignisse nicht zu bestimmen ist. Es sei denn, dass ein „Beweis“ angepasst werden musste.

      Da wird eine Theorie fabriziert und irgendwelche seismographischen Messungen drauf geklatscht und schon sind alle Zweifel beseitigt. Wie sollen eigentlich ausschließlich „Gravitationswellen“ auf unseren aktiven Planeten gemessen werden? Dieser spezielle Seismograph soll ja so exorbitant empfindsam auf bisher nur theoretisch existierende Gravitationswellen reagieren, also müssten jegliche Störfaktoren vermieden sein – um eine Vermutung zu messen? Mit solch einer Abnormität von „Wissenschaft“ lässt sich alles und nichts beweisen, wie es eben beliebt.

      Nun gut, da existieren ebenso Theorien welche die Theorie der Gravitation und somit den Verdacht auf Gravitationswellen im Vorhinein widerlegen.

      Zunächst müssen wir uns wagen das heliozentrische Weltbild nicht nur aus der relativ-koordinierten zu was auch immer positionierten Senkrechten zu betrachten…

      und schon führt es im erweiterten Sinne zu der Annahme, dass dieses verkaufte Gravitations-Universum in Wahrheit doch ein vortexbasiertes Plasmaversum sein könnte…

      http://www.viaveto.de/plasmaverse.html

      Ist auch nur eine Theorie, die würde sich aber nicht so nachhaltig am Kontostand messen lassen.

      Da stellt sich auch die Frage, warum wird seit 1972 an einen Plasma-Generator zur unbegrenzten Energiegewinnung gebastelt und nicht an einen „Gravitations-Generator“? Aber hier entscheidet wohl der Öl-Preis über Sinn und Zweck von Zeitraum…

      • 9. März 2016 um 19:21

        @MCE

        „Jahrelang“ habe ich geglaubt, nachfolgendes Bild richtig gerechnet zu haben und deshalb bestimmte Aussagen „felsenfest“ behauptet. Natürlich hatte ich nicht dieses Bild gemalt sondern nur die Situation berechnet. In Wirklichkeit betraf es Erde und Mond, welche ein Massenverhältnis 81 : 1 haben und nicht wie hier gezeigt ein Verhältnis von 2,5 : 1. Aber bei 2,5 : 1 wird das, was mir immer Kopfzerbrechen gemacht hat, deutlich.

        Als ich vor einigen Wochen noch einmal mich dieses Problems annahm, bemerkte ich bei der Simulation etwas, was mich zweifeln ließ. Aber erst die Beschreibung der Situation, worum es überhaupt geht.

        Es geht um die Wirkungsgeschwindigkeit der Gravitation. Einstein behauptet ja, die Wirkungsgeschwindigkeit der Gravitation kann auch nicht größer als die Lichtgeschwindigkeit sein. Und außerdem sagt er, bei „uns“ machen sich die Effekte der Relativitätstheorie noch nicht bemerkbar, weil die Sonne schließlich kein schwarzes Loch ist und überhaupt in unserem Sonnensystem die Geschwindigkeiten soooo klein gegen die Lichtgeschwindigkeit sind, daß man man sich praktisch im Newtonschen GRENZFALL bewegt, also mit Newton rechnen kann.

        Aus diesem Grund habe ich mir das Erde-Mond-System als Untersuchungsobjekt ausgesucht, weil die Umlaufgeschwindigkeit des Mondes um die Erde nur ca. 1 km/s beträgt und das tatsächlich gegen die 300000 km/s Lichtgeschwindigkeit gering ist. Die Erde läuft um den gemeinsamen Schwerpunkt gar nur mit 0,012 km/s herum. Zudem ist die jährliche Abstandsänderung Erde-Mond vermessen und sie beträgt ca. 0,04 m/a. Diese Abstandsänderung kann zudem mit den Gezeitenkräften erklärt werden, welche auch Ebbe und Flut bewirken. Das System ist also bestens bekannt.

        Wir haben es also garantiert mit einem Newtonschen Grenzfall zu tun, da die Erdmasse sowieso klitzeklein gegenüber der Masse eines üblichen schwarzen Loches ist.

        Ich wollte nun die Auswirkung der Wirkungsretardierung rechnen und sehen, ob sich der Abstand zwischen Erde und Mond nennenswert ändern würde, wenn der Mond die Erde von einer Position aus spürt, wo die Erde entsprechend der Signallaufzeit aufgrund der Lichtgeschwindigkeit ca. 1,3 Sekunden vorher stand. Das macht dann etwa 16 Meter hinter dem Erdmittelpunkt aus.

        Ich rechnete also wie erlaubt mit Newton, baute jedoch statt einer unendlich schnellen Wirkungsgeschwindigkeit eine „langsame“ Wirkungsgeschwindigkeit in die Gleichungen ein.

        Im nachfolgenden Bild ist dies stark übertrieben dargestellt, weil man ansonsten nix sehen würde. Ich habe nicht mit 300000 km/s gerechnet sondern nur mit 10 km/s. Die weißen Punkte sind die augenblicklichen wahren Positionen der Himmelskörper. Und die roten Punkte sind die Positionen der Himmelskörper entsprechend der Wirkungslaufzeit, wo sie vor rund 10 Stunden standen. Die weißen Himmelskörper werden also von den roten Punkten aus angezogen und man sieht die Kraftwirkungslinien.

        Auswirkung der Retardierung:

        Für das Erde-Mondsystem kam bei der Rechnerei heraus, daß der Abstand sich monatlich um ca. 400 m vergrößert, wenn die Wirkungsgeschwindigkeit Lichtgeschwindigkeit ist. Aber nur 0,04 m je Jahr werden beobachtet. Damit war Einstein widerlegt.

        „Normalerweise“ bleibt der Systemschwerpunkt in Ruhe, wenn er vorher auch in Ruhe war. Jedoch beobachtete ich immer wieder, daß der Schwerpunkt stark wandert, er haut ab. Und dies ließ mich vor ein paar Wochen plötzlich stark an meiner Rechnerei zweifeln, weil ich mir das nicht erklären konnte. Ich vermutete also einen bösen Fehler in meinen Gleichungen.

        Und deshalb hatte ich mir obiges Bild malen lassen, um darüber zu sinnieren. Früher hatte ich immer mit gleichgroßen Massen diese Situation dargestellt und da waren die Wirkungslinien parallel und dies bedeutete dann, daß ein Drehmoment entsteht, welches die beiden Himmelskörper beschleunigt und auseinandertreiben läßt. Der Schwerpunkt selbst bleibt dabei in Ruhe so wie es sich gehört.

        Aber bei ungleichen Massen ist das nicht mehr der Fall, wie man an dem Bild erkennen kann. Die Wirkungslinien sind nicht mehr parallel und genau dies bewirkt dann, daß der Schwerpunkt wandert.

        Damit haben wir sogar die originale Münchhausensituation, wo Münchhausen sich an seinen eigenen Haaren aus dem Sumpf herauszieht🙂

        Jetzt weiß ich auch, daß meine Rechnerei absolut korrekt war.

        Jede Wirkungsgeschwindigkeit kleiner unendlich schnell würde den Münchhauseneffekt ergeben und außerdem Energie aus dem Nichts erzeugen. Die Welt samt der Materie, wo derselbe Effekt beim Umlauf der Elektronen um den Kern zuschlagen würde, würde explodieren.

  7. 17. Februar 2016 um 01:39

    Alte Dame ist nicht „kompatibel“ mit Ausländer!

    • Skeptiker
      17. Februar 2016 um 02:51

      @MCExorzist

      Das Video kenne ich schon länger, hier ein Video wo das mit der Flüchtlingswelle noch gar nicht war.

      Veröffentlicht am 12.07.2015

      Ich komme ja selber aus den Tor zur Hölle, sprich Hamburg.

      Gruß Skeptiker

  8. Skeptiker
    17. Februar 2016 um 02:44

    Vergleicht mich nicht mit dieser Merkel.

    =======================

    =>

    Der Kampf Teil II (06/07)
    2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
    Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
    1874 vom Papst ausgesprochener
    Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
    welcher als Völkermord über die
    „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
    durch selbsternannte BRD- Parteien
    mit ihren Gewalten durchgeführt wird?

    Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!
    Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
    Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
    Jahre vergangen.

    In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
    Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
    Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
    noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
    meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
    verbraucht.

    Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
    Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
    und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
    die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
    arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
    Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
    Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
    Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie
    gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
    England oder gar gegen Amerika entsteht. Es werden Jahrhunderte
    vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
    sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
    wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben:

    =>
    Dem internationalen Judentum und seinen Helfern.

    Quelle:
    https://nimmdas.files.wordpress.com/2015/06/der-kampf-ii-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25-03-2008-teil-2von3.pdf

    Gruß Skeptiker

  9. Skeptiker
    18. Februar 2016 um 22:51

    Vorwort:

    DER HOLOCAUST

    Bis 1979 kein Mensch der Welt das Wort “Holocaust” gehört. Und die Menschen, die mit dem Wort anfangen haben könnten, wurden meist die Historiker, Philosophen, Geistlichen oder auch gut belesener Nostalgiker, die sich die ellinische Zeit mit Homer, Giesiodes, Epikuros, Sopholkles, Sokrates, Plaon oder Aristoteles auseinander gesetzt und wurden begeistert mit dem Panteon der Götter des alten Grichenlandes als Wiege der Zivilisation, die Europa und ganzes Abendland auch bis heute begeistert.

    Etwa vor 2000 Jahre vor der Zeit Christi unter “Holocaust” bzw. “Hekathomba” wurde eine totale Opferung – also eine “totale Verbrennung” nicht von Tieren, sondern von Menschen bekannt. Wie man weißt, diese Opferung wurde viel später zuerst auch bei den Juden nicht mehr als totale Verbrennung der Tieren, sondern eine symbolische Opfer für Götter langsam auch bei dem Christentum übernommen bei der man opferte nur Lichter von Kerzen und Brot, Wein und Rauch entgültig barbarische Opferung der Tiere abgeschafft. Nur bei den Juden und Moslems diese Tradition zum Teil auch bis heute “überlebt”, aber doch nicht mehr als “Holocaust” gilt.

    Erst Ende des 19. Jahrhundert diesen Begriff bei einem jüdischen Journalist, der auch billigen Romane schrieb, welche meist ungelesen geblieben, aber jedoch Erwähnung von “Holocaust” in einem seinen Romanen, in dem Autor baldige Weltuntergang durch Weltkrieg mittels einer Waffe, die alles lebenden endgültig “verbrennt” werden, prophezeite. Diese Idee hat den Zionisten begeistert. Alle Versuche der organisierten Juden noch in den 20-er Jahren den Begriff “Holocaust” trotz ihre Präsenz in den Weltmedien, sind gescheitert.

    Erst nach dem als Deutschland 1945 zerbombt und beraubt durch den Allierten wurde, der Staat Deutschland wurde zu Besatzungszonen erklärt und letzendlich parallel zum Militärtrinubal in Nürnberg für “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” hunderten unschuldigen Bürger u. a. zum Tode verurteilt und völkerrechtswirdrig trotz die Entscheidung in Potsdam die deutsche Bevölkerung im Osten des Reiches wurden 15 Mio. Deutschen brutal vertreiben und fast zwei Millionen dabei sterben mussten. Die Massenmorde der Deutschen bei Bobardierung der Städte 1944/1945 weitere 3,5 Millionen der Zivilbevölkerung Deutschlands umgebracht. Das Tribunal in Nürnberg 1945/1946 der Aufgrund “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” die Regierung Deutschland nach debilatio Prizip ermordet wurde und mit weiteren Nachkriegsprozesse weiteren Tausende von Deutschen als angebliche “Kriesverbrecher” zum Tode verurteilt.

    34 Jahre später als Alexander Solschenizyn, der Verbrechen der jüdisch-bolschewistischen Herrschaft in Rußland im “Archipel GULAG” weltweit bekannt gemacht, 1979 das Weltjudentum mit dem auf Hollywoodstudio den “Holocaust” konstruiert – eine dreiste Lüge der Geschichte – durch massive Propaganda der jüdischkontrollierten Medien mit der sog. “Holocaust-Umerziehung” angefangen, den GULAG der jüdischen Bolschewiki in Rußland 1917- 1991 aus der Öffentlichkeit zu verbannen. Holocaust-Dogma läßt das deutschen Volk als Verbrecher verunglimpfen. In Rahmen der kollektiven Verantwortung die BRD-Regierung sollte fristlos den Israel und die sog. “Überlebenden des Holocaust” zur ewige Wiedegutmachung “moraisch” belastet – um Israelisches Verbrechen gegen Palästinenser und weltweit den Kampf gegen “Anti-Semitismus” finanziell zu unterstützen.

    Alle Kritik gegen Israels Verbrechen gegen der Palästinensern, Kritik und Nichtglaube an “Holocaust”, wird durch in Berlin ansessiger Zentralrat der Juden in Deutschlandund als “Anti-Semitismus” gewertet und als Straftat qualifiziert. 1979-2014 wurde über 140.000 Prozesse gegen deutsche Bürger verantstaltet bei denen die Menschen nicht nur zur Geldstrafe, sondern zum Freiheitsentzung zwischen 3 und 15 Jahren verurteilt. Der “Holocaust” wurde zur politische Waffe. Diese Waffe ist gerichtet gegen die Menschen, die eigene Meinung haben, denn die Holocaustjüstiz die Deutsche Regierung zum einen pseudojüristischen Ausdruck: “Meinungsdelikt” gezwungen hat.

    Quelle:
    http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/holocaust.html

    =>
    Das kannte ich noch nicht.

    Warum Margarethe Schreinemakers abgesägt wurde.

    =================
    Das Video kenne ich aber schon länger.

    Damit man eine Ahnung hat, worum es geht, hier noch mal das Video.

    Ab der 25 Minute, geht um um Fred Leuchter.



    =>
    BRD GmbH & Bevölkerungsaustausch Kg, mit der freiheilichsten Verblödund, seit dem es Deutsche gib, dank dem § 130.

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker
      18. Februar 2016 um 23:26

      Was ist Dadaismus?

      Dada ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zu weiteren Bedeutungen siehe Dada (Begriffsklärung).

      Dadaismus oder Dada war eine künstlerische und literarische Bewegung, die 1916 von Hugo Ball, Emmy Hennings, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck, Marcel Janco und Hans Arp in Zürich gegründet wurde und sich durch Ablehnung „konventioneller“ Kunst bzw. Kunstformen – die oft parodiert wurden – und bürgerlicher Ideale auszeichnete. Vom Dada gingen erhebliche Impulse auf die Kunst der Moderne bis hin zur heutigen Zeitgenössischen Kunst aus.

      Im Wesentlichen war es eine Revolte gegen die Kunst von Seiten der Künstler selbst, die die Gesellschaft ihrer Zeit und deren Wertesystem ablehnten. Traditionelle Kunstformen wurden deshalb satirisch und übertrieben verwendet.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Dadaismus

      Hier alles über Dadaismus.

      http://www.hans-pueschel.info/politik/rasse-und-intelligenz.html/comment-page-2#comment-56332

      Gruß Skeptiker

    • Skeptiker
      19. Februar 2016 um 00:46

      Nachwort.

      Das war wohl die Sendung, wo es unterbrochen wurde.

      Man vergleiche das mit dem 1 Video, wo Wolfgang Éggert spricht.

      Schreinemakers Abgeschaltet 22.08.1996 Sat.1 Skandal Live

      Sollte da gerade Fred Leuchter erscheinen?

      Nee, aus aktuellen Anlass geht es um Steuerhinterziehung, der Moderatorin.
      Nun ja.

      Gruß Skeptiker

      • Aufklärung tut not
        19. Februar 2016 um 10:03

        Ist das krass! Das kannte ich auch noch nicht, aber es spricht eine sehr deutliche Sprache. Diese Lügerei der drecks Juden ist nicht mehr zu ertragen!

        Danke Skeptiker für die 2 Videos!

      • Freidavon
        19. Februar 2016 um 10:20

        Juden kennen keine Logik. Wenn der ekligen Nuss 1993 der Leuchter geklaut wird, dann wird ihre Sendung 1996 nicht erst deswegen abgeschaltet. Wenn sie wegen Leuchter erst diese Steuersache angehängt bekam, dann kann dies ja unmöglich die Sendung mit Leuchter, da sie eben diese Kampagne gegen sie klären wollte.
        Auch ist damit die Erzählung von Eggert für die Tonne, der meinte sie sei wegen der Leuchter Sache am nächsten Tag wegen angeblicher Steuerhinterziehung von der Bild gedisst worden. Da liegen 3 Jahre dazwischen du Trolldepp.

        Sowas kann man in 3 Minuten recherchieren, wenn man nicht gerade selber auf dem geistigen Dünnschissniveau einer Bildzeitung gefangen ist.

    • Aufklärung tut not
      19. Februar 2016 um 10:47

      http://www.zeit.de/1993/45/haft-statt-sendung

      Hier wird Bezug auf die geplante Sendung genommen.

      Das zweite Video hat nichts mit dem Ersten zu tun. Es liegen wie Freidavon schon sagte 3 Jahre dazwischen. Ist aber gut gemacht – alle Achtung – wieder einmal DESINFO vom Feinsten, um den Revisionismus von Leuchter zu propagieren.

      Bitte mehr davon – sehr gutes Lern-Beispiel!

      • Skeptiker
        19. Februar 2016 um 16:00

        @Aufklärung tut not

        Danke für das Kompliment.

        ==================
        Musste eben erfahren….

        Aber das letzte Video steht in einem anderen Zusammenhang, wie ich gerade lesen musste.

        =>Nun bin ich der Jude, so einfach ist das.

        http://www.hans-pueschel.info/politik/rasse-und-intelligenz.html/comment-page-2#comment-56339

        ==================
        Aber die Wahrscheinlichkeit, das die ein die Sendung abschalten, wenn es um das Thema Holocaustlüge geht, ist ja wohl sehr hoch, ca. bei 100 %

        =>
        Hier extra ein Redeausschnitt, wo man die anderen fast nicht hören muss.

        Gruß Skeptiker

  10. 20. Februar 2016 um 22:14

    Der Kanal „Clixoom“ auf YT ist ein Systemkanal! Er sperrte mich wegen meiner die Gravitationswellen widerlegenden Kommentare!

  11. 22. Februar 2016 um 05:51

    Gravitationswellen🙂

    „was für eine Grille??“

    Na die Grille, welche ungefähr 8 m neben dem Entfernungsmittelpunkt der beiden Stationen gezirpt hat und das um 6,6 ms zeitverzögerte Signal bewirkte, welches die beiden Interferometer registriert hatten! Nach der Grille sucht seitdem eine Hundertschaft vom FBI!
    ———
    Das FBI weiß zwar, daß die Grille 8 m vom Mittelpunkt der Verbindungslinie entfernt gezirpt hat. Aber es gibt sehr viele solcher Verbindungslinien und daher muß eine Linie von ca. 1000 km Länge nach der Grille abgesucht werden. Und wenn die Grille zwischenzeitlich woanders hingegangen ist, stehen die Aussichten recht schlecht, ihrer habhaft zu werden!
    ————
    Außerdem kommt noch die Unsicherheit des Geländes hinzu, welches durchaus unterschiedliche Erdbebenwellenausbreitungsgeschwindigkeiten zur Folge haben kann. Daher muß nicht nur eine einzige „8m“ Linie neben der Mittellinie nach der Grille untersucht werden sondern vielleicht sogar 1000 m um diese Linie drumherum. Daher muß vielleicht ein 2000 km² großes Gebiet nach der Grille durchsucht werden und ein Fund muß auch noch die Identität der Grille nachweisen, ob sie es wirklich gewesen ist! Das Problem dabei ist die Zeit. Es besteht die Befürchtung an, daß die Grille zwischenzeitlich gestorben sein könnte.
    —————–
    Nimmt man einfach einmal an, daß die zirpende Grille in einer Entfernung von 1 cm vom Grillort eine Bodenbewegung von 1 Nanometer hervorruft und die damit ausgelöste Amplitude der Erdbebenwelle mit 1/r sich verkleinert, so ist in 1500 km Entfernung eine Amplitude von 6,66e-18 m zu erwarten. Dies liegt locker im Meßbereich des Interferometers, da diese Erschütterung „nur“ ein 1/150 eines Atomkerndurchmessers entspricht und daher spielendleicht vom Interferometer identifiziert werden kann.

    Völlig anders sieht es hingegen bei einem Ereignis in nur 4 Lichtjahren Entfernung aus, wenn 65 Sonnenmassen verschwinden und wieder auftauchen und und dies mit 100 Hz sinusförmig und eine entsprechende Gravitationswelle verursachen. Dann ist die Längenänderung des 4 km langen Schenkels des Interferometer nur 1/10000 eines Atomkerndurchmessers.

    Aber 1,3 Milliarden Lichtjahre Entfernung wurden behauptet und letztlich nur 3 verschwundene Sonnenmassen! Bei 1,3 Mrd. Lichtjahren Entfernung dürfte die Grille aber nur das 10^(-21) fache eines Atomkerndurchmessers verursacht haben und dies entspricht nur dem Wunsch einer Grille, gezirpt zu haben!
    ================

    Was diese „Wissenschaft“ uns vorlügt ist an Ungeheuerlichkeit und Frechheit nicht zu übertreffen!

  12. 27.te und letzte Verleihung der Brillianten zum Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwertern-Gen. d. Pztr. Dietrich v. Saucken-in ewig allen Gefallenen Angedenken
    23. Februar 2016 um 19:08

    Vor langer Zeit-s’ist schon nicht mehr wahr-nannt ich mich nach der Ahnen Land an der Ostensee am Bernsteinstrand.
    Auch unter Klar schrieb ich hier mal..fürwahr.
    Nicht bereut hab ich es, s’Kommentieren aufzuhören-weil alle sich und alles sinnentleert im Kreise drehen, zerstören.
    Kein Fortschritt, nirgends ist Licht zu sehen-alles ist unterwandert, jeder kämpft gegen jeden.
    Dies ist nur der traurige Zustand unter den schon informierten0,01Prozent-glaubt mir, der große Rest ignorant und vollkommen desinteressiert im eigenen BRD-Universum weiterpennt…
    Wer auf „Social-Media“ Netzwerken war, weiß was ich meine-ich wurde schnell zensiert, gelöscht, kaum eine/r, den ich zum Nachdenken erreichte!
    Ins 71te Jahr geht die wohl organisierte Inzucht im einst schönen stolzen Land-wer meint, dies ließe sich mit noch so logisch-eindeutigen Offenkundigkeiten usw. schnell mal ändern, hat die Wirklichkeit verkannt.
    ———————————————–
    Die Dödels folgen wie am Schnürchen der vorgegebenen Scheinopposition-klar, denn sie sind einfältig, faul und dumm wie Hundescheisse-haben kein Hintergrundwissen, meinen weiter, alles mit Kreuzen auf „Wahlzetteln“ in „Ordnung“ bringen zu können…
    Nachfolgend ein auf homment.com gefundener Aufsatz-wie ich und auch kein anderer ihn hätte besser schreiben können-lest ihn, versteht ihn, es werden die 4 apokalyptischen Reiter kommen-daran führt kein Weg mehr vorbei!

    Land der Idioten – Die Demokratie-Illusion 2.0

    Wenn man in den Online-Ausgaben der Zeitungen, in den Foren und Blogs des Landes schaut, was den Mob und Pöbel, auch den des akademischen Prekariats, bewegt, trifft man eine schier grenzenlose Verdummung und Verblödung der Bevölkerung an. Was glauben die restlos gehirngewaschenen Idioten, die Tiefschlafschafe und geistig zurückgebliebenen Deppen des Landes, allen voran die Blinden, die Tauben und die lobotomisierten „Merkel muss weg“-Dauerblöker und die fanatischen, besessenen Fans der größten aller Idioten-Parteien, der AfD?

    1. Meine Meinung zählt.

    2. Wir sind das Volk.

    3. Deutschland ist eine Demokratie.

    4. Parteien und Politiker treffen die Entscheidungen (im Sinne der Bevölkerung).

    5. Wer nicht wählt, lässt die anderen bestimmen.

    Die Diskrepanz zu der, vor aller Augen ablaufenden Realität, könnte nicht größer sein. Man muss schon unter maximaler kognitiver Dissonanz leiden, wenn man die Wahrheit, die durch zahlreiche Fakten, durch 70 Jahre Demokratie- und Teilhabe-Illusion und sogar durch offene Geständnisse der Systemverbrecher* belegt sind, nicht sieht:

    1. Deine Meinung interessiert von den Entscheidern (Geld, Macht, Intelligenz) absolut niemanden.

    2. Du bist ein individualisierter, entsolidarisierter, egozentrischer, apathischer, unmündiger Sklave, ohne Charakter, Rückgrat, Ehre, Würde, Werte, Ideale, gesellschaftliche Ziele oder einen Funken Verstand, der nicht bereit ist, die Realität zu akzeptieren und die persönlichen Konsequenzen zu ziehen, der also keine noch so dämliche Lüge, kein lächerliches Ausweichmanöver, keine dumpfe Ausrede scheut, um die Wahrheit zu leugnen und sich seiner eigenen, ganz persönlichen Pflicht und Verantwortung zu entziehen. Also jemand, der sich täglich erneut kaufen lässt, der nämlich um keinen Preis auf seine eigenen Vorteile als Mittäter und Mitläufer des Systems verzichten will, aber trotz allem jeden Tag behauptet, er würde das System als völlig aus dem Ruder gelaufen oder sogar verbrecherisch ablehnen.

    3. Die „repräsentative Demokratie“ ist grundsätzlich eine Form der Diktatur (die nur durch Deine erfolgreiche Gehirnwäsche und egoistische Bereitschaft zur Teilnahme (s.o.) aufrecht gehalten werden kann). Die BRD, das kommt verschärfend hinzu, ist zudem kein voll souveräner Staat, sondern eine Selbstverwaltung der Alliierten (siehe Grundgesetz). Sowohl die Politik, als auch die wesentlichen Medien des Landes unterliegen der Kontrolle bzw. der unmittelbare Einflussnahme der Siegermächte bzw. der sie steuernden Gruppen.

    4. Parteien, Politiker und Alpha-Journalisten sind Mitarbeiter und Presse-Sprecher der Schatten-Regierung im Hintergrund und handeln auch nur in deren Interesse. Niemals in Deinem. Warum sollte jemand der Geld, Macht und Intelligenz hat, auch ausgerechnet Dich nach Deiner belanglosen Meinung fragen, wenn es offenbar auch anders geht, nämlich so, wie schon bereits die letzten 70 scheindemokratischen Jahre – und wie es mit der AfD und Deiner gewohnten, erneut erfolgreichen, medialen Manipulation, auch problemlos weiter fortgesetzt werden kann? (Das ist die Massenpsychologie, die Du selbst, in Deiner gefühlten Großartigkeit, mal wieder für Dein „Aufwachen“ und das „Entlarven“ der Lügenpresse hältst)

    5. Wer wählt, zeigt damit nur, dass er mit dem System einverstanden ist. Er stimmt der Diktatur zu und legitimiert sie. Mehr wird bei einer Wahl auch nicht entschieden. Wo das Kreuz gemacht wird, ist absolut unerheblich. Wenn Du Dich bei McDonalds für den AfD-Cheeseburger statt den CDU-Big Mäc entscheidest, gewinnt immer McDonalds – und Du, Dein Geldbeutel und Deine Gesundheit verlieren. Vom ehrlichen Anbieter gesunder „Lebensmittel“ (resp. sinnvolle Geldsysteme, subsidiäre Entscheidungsstrukturen etc.), der für Dich Schauklappen-Idioten überhaupt nicht stattfindet, da es für Dich größtes aller Systemschafe nur das gibt, was in den Gehirnwäsche-Medien als Option besprochen wird, ganz zu schweigen.

    Das System kann faktisch nicht mit Mitteln des Systems reformiert oder bezwungen werden. Nehmen wir trotzdem den unwahrscheinlichen Fall an, dass es einem Politiker gelänge gefährlich in die Nähe der Macht zu kommen, was geschähe dann? Dann geschieht erneut das, was bereits viele, viele Male direkt vor Euren fest verschlossenen Augen vorgeführt worden ist: Die Akteure werden gekauft oder erpresst, gelingt dies nicht, werden sie wirtschaftlich und sozial vernichtet und zur Not auch ermordet. In einem Land, in dem das Staatsoberhaupt von den üblen Schergen der BILD-Zeitung wegen erlogener Behauptungen und mit brachialer Hetze aus dem Amt entfernt werden kann (siehe Christian Wulff), kann jeder, der das organisierte Verbrechen BRD stört beseitigt werden.

    FÜR DEN BÜRGER GIBT ES NUR EINE EINZIGE RETTUNG: DEN BÜRGER.

    Wer nicht endlich mündig und erwachsen wird und die Verantwortung für sein Leben selbst übernimmt, wer aus Bequemlichkeit, Feigheit, Verblödung, unbegründeter Anspruchshaltung oder purer Asozialität auch weiterhin behaupten will, jemand anderes würde und müsste (!) als Politiker seinen Kopf für ihn hinhalten und sein Leben moralisch tadellos für Ihn einsetzen – und das ausgerechnet für einen, der selbst seinen verfaulten, dekadent verwahrlosten Arsch nicht hochbekommt, der in seinem ganzen erbärmlich degenerierten Leben nichts zu positiven, gesellschaftlichen Veränderungen beiträgt, dafür aber jeden Tag sein dummes, primitives Maul mit „Könnte-Sollte-Hätte-Müsste“-Konjuktiv-Gelaber, mit Fingerzeigereien, Sündenbocksuche und Forderungen an andere, am (digitalen) Stammtisch aufreißt -, der muss schon jenseits jedes Verstandes und jeder Vernunft angekommen sein.

    Solche bekommen dann auch exakt das System, das Deutschland zzt. erlebt und erleidet, das er aber angeblich ablehnt, dem er in Wahrheit aber durch tägliche Mittäterschaft und Teilnahme, auch durch überflüssigen Konsum, des für ihn allzeit bereitgestellten, verschleiernden, desinformierenden und vom wesentlichen ablenkenden Medienrauschens, durch nutzlose und überflüssige, dafür endlose Diskussionen über machtlose Polit- und Parteienmarionetten, über einzelne Farben und Dreibuchstabenkombinationen, der einen und einzigen Partei, der Einheitspartei Deutschlands und durch seine Wahlteilnahme zum Erfolg verhilft.

    Wer glaubt, er könne das neofeudale, plutokratische Herrschaftsystem in demokratischer Verkleidung ändern, wenn er genau das tut, was er bereits die letzten Jahrzehnte absolut erfolglos getan hat und was das organisierte Verbrechen BRD (Großkapital, Banken, Konzerne, Politik, Staats- und Leitmedien, gesteuert durch Think Tanks, Logen und andere Organisationen des schwerstkriminellen Verbrechens wie Atlantikbrücke, Council Of Foreign Relations, Bilderberger, Bertelsmann Stiftung, Trilaterale Kommission, German Marshall Fund, Club of Rome und viele, viele Organisationen, Stiftungen, Logen, Bünde und Gruppierungen mehr…) überhaupt so stark und unantastbar gemacht hat, der muss wirklich der dümmste Mensch sein, den die Menschheit je hervorgebracht hat.

    Wenn Journalisten der Leitmedien die Reden von Bundespräsident Gauck in US-Think Tanks schreiben (und die Rede dann im Anschluss auch noch selbst in einem Artikel ihrer Zeitung feiern), dann kann man doch nicht ernsthaft, und ohne Lachtränen zu vergießen, glauben, dass der Bürger aber trotz allem über ein Wahlkreuz an politischen Entscheidungen teilhaben kann?

    Es ist einfach unfassbar, wie sagenhaft verblödet große Teile des Landes sind; dass ein solches Land seinen Frieden, seine Freiheit und seinen Wohlstand nur verlieren kann, steht für jeden geistig gesunden Menschen völlig außer Zweifel.

    Wer derartig dumm und unmündig ist, der muss sich aber wohl ständig einreden, er sei das Volk und der Souverän, der Weltversteher, der Durchblicker, der universale Weltmeister, also das Maß der Dinge, um den Schmerz seiner elenden, entmenschlichten und entseelten Existenz überhaupt aushalten zu können.

    * Horst Seehofer (Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU):“Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich, ZDF, 20. Mai 2010

    GruSS an Mäckie und alle Geraden und Aufrechten

  13. Skeptiker
    29. Februar 2016 um 17:36

    Ich finde die Rede gut.

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker
      1. März 2016 um 16:02

      Der hat sich sein Gehirn auch nicht missbrauchen lassen.

      In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

      George Orwell (1903-1950), britischer Schriftsteller, Essayist und Journalist

      Gruß Skeptiker

  14. Skeptiker
    1. März 2016 um 17:10

    Heute schon?

    Träume von FKK-Stränden und Drogen

    Wie Flüchtlinge Deutschland sehen

    Den Fliehenden klar machen: Hier ist auch nicht alles Gold. Und: Ihr seid doch nicht so willkommen. Das soll Flüchtlingszahlen senken. Doch die Botschaft kommt nicht an, zeigt der n-tv-Talk aus dem libanesischen Flüchtlingslager.

    Hier der ganze Kotz.

    http://www.n-tv.de/marhaba/Wie-Fluechtlinge-Deutschland-sehen-article17116166.html

    =================================
    Das ist vergleichbar mit dieser Werbung.


    Gruß Skeptiker

  15. Skeptiker
    1. März 2016 um 23:20

    Die dunkle Seite der Wikipedia – Top Doku

    Was ich aber schon immer wusste ist, wenn es um Adolf Hitler geht, sollte man lieber diese Quelle haben.

    Entstehung

    Adolf Hitler schrieb „Mein Kampf“ 1924 während seiner Festungshaft in der Haftanstalt Landsberg im oberbayerischen Landsberg am Lech. Den Text hat er dort möglicherweise seinen Mithäftlingen Rudolf Heß und Emil Maurice diktiert, die diesen auf einer Schreibmaschine tippten.

    Sein Ziel war die Darstellung der Entwicklung und der Ziele des Nationalsozialismus, die er darin in ihren Grundlagen eingehend darlegte. Hitler ging dabei von der Echtheit der Protokolle der Weisen von Zion aus. Das Papier hierfür soll Winifred Wagner bei den Gefängnisbesuchen mitgebracht haben.

    Ursprünglich sollte das Buch „Viereinhalb Jahre [des Kampfes] gegen Lüge, Dummheit und Feigheit“ heißen. Während der erste Teil im Laufe der Haftzeit Hitlers verfaßt wurde, entstand der zweite Teil nach der im Dezember 1924 erfolgten vorzeitigen Entlassung auf einem Anwesen auf dem Obersalzberg.

    Im Juli 1925 wurde der erste Band veröffentlicht, im Dezember 1926 der zweite. Bis 1930 erschien „Mein Kampf“ in zwei großformatigen Bänden zum Preis von je 12 RM. 1930 wurden die beiden Bände zu einer einbändigen „Volksausgabe“ im Format 12 × 18,9 Zentimeter, eine Angleichung an das übliche Bibelformat, zusammengefaßt. Band 1 ist den Blutzeugen der Bewegung gewidmet, Band 2 zusätzlich Dietrich Eckart.

    Der Originaltext erlebte in seiner zwanzigjährigen Editionsgeschichte von 1925 bis 1945 zahlreiche Änderungen und Erweiterungen. Eine textkritische oder historiographische Betrachtung von „Mein Kampf“ sollte daher berücksichtigen, daß der Text der späten Ausgaben aus den vierziger Jahren nur bedingt in direkten Bezug zu Hitlers schriftstellerischer und politischer Positionierung Mitte der 1920er Jahre zu setzen ist.

    Hier die bessere Quelle:
    http://de.metapedia.org/wiki/Mein_Kampf

    Gruß Skeptiker

  16. 2. März 2016 um 05:12

    Wie dressiert man eine Grille, damit sie Gravitationswellen korrekt zirpt?

    Natürlich muß man keine Grille hierfür überreden. Man nimmt einen kleinen drehzahlregelbaren Motor mit ein paar Watt Leistung und bastelt sich damit einen kleinen Rüttler in Schuhschachtelgröße, welcher ein Minierdbeben erzeugt.

    Man weiß schließlich, daß die Anlage auf Erdbeben reagiert.

    Dazu benötigt man noch eine geeignete Position zwischen den beiden Stationen und die gilt es erst einmal herauszufinden. Schließlich sind die seismischen Verhältnisse nicht gleich und die müssen erst erkundet werden.

    Und womit?

    Nun, man weiß, daß Tests gemacht wurden! Und zwar hat man die gläubigen Physiker Signale analysieren lassen. Und die Physiker mußten herausfinden, ob es sich um ein echtes Signal gehandelt hat oder um ein simuliertes! Die Physiker waren wegen dieser Tests ob ihrer Fähigkeiten recht genervt! Man gab natürlich vor, daß diese Maßnahmen nur dem Trainig für den Ernstfall dienen. Schließlich muß der absolut sicher erkannt werden.

    Diese Tests hat man natürlich gleichzeitig benutzt, um die richtige Position für den Rüttler herauszufinden!

    Da kommt es auf 0,1 Meter bei den 3000 km zwischen den beiden Stationen an.

    Von diesem Verfahren wußten natürlich nur ganz wenige der allerobersten Großbetrüger. Insgesamt dürften weniger als fünf Betrüger daran beteiligt gewesen sein. Die normalen Physiker ahnten davon absolut nichts. Und deshalb war die Begeisterung der Physiker so riesengroß und klang richtig echt. Sie war nämlich tatsächlich echt!

    Sie wurden echt betrogen.

    (https://www.youtube.com/watch?v=oXHMx260NS8)

  17. 2. März 2016 um 05:38

    Wie groß muß die Energie bei einem Erdbeben sein, damit in 1500 km Entfernung dieses noch vom Laserinterferometer gesehen werden kann? Rein zufällig habe ich in meinem Hosentaschenrechner ein paar Formeln für Erdbeben einprogrammiert und die kann ich nutzen.

    Ein Erdbeben der Magnitude von -3 erzeugt in 1500 km Entfernung eine Bodenbewegung von 2,5e-10 m und die Bebenenergie beträgt 30 Joule.

    Ein Erdbeben der Magnitude von -6 erzeugt in 1500 km Entfernung eine Bodenbewegung von 1,4e-12 m und die Bebenenergie beträgt 0,001 Joule.

    Ein Erdbeben der Magnitude von -9 erzeugt in 1500 km Entfernung eine Bodenbewegung von 8e-15 m und die Bebenenergie beträgt 30 Nanojoule.

    Die Behauptung ist ja, daß man locker eine die Distanzänderung von 1e-15 m feststellen könne, also Atomkerndurchmesser. Das glaube ich zwar nicht, aber diese paar Erdbebenwerte zeigen, daß ein geeignetes Nanoerdbeben mit einem frequenzansteurbaren Schuhschachtelrüttler/Geldbörsenrüttler leichtest zu simulieren war. Und damit wurden für die „Forschung“ und allgemeine Volksverblödung wieder viele Milliarden locker gemacht!

    • 8. März 2016 um 10:08

      Aussage:

      „Die verschmelzenden Schwarzen Löcher haben die beiden Arme um maximal zwei Attometer gestaucht und gestreckt, das sind zwei millionstel millionstel millionstel Meter – rund 1000 Mal weniger als der Durchmesser des Wasserstoffatomkerns.“
      http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article152170042/Jetzt-beginnt-eine-neue-Aera-der-Astronomie.html

      Mein Erdbebenhosentaschenrechner hat nun das zugehörige Erdbeben „genau“ ausgerechnet, welches in 1500 km Entfernung nötig ist, damit solch eine Signalgröße entstehen kann, welche an den Armen des Interferometers eine Längenänderung von 2e-18 m entstehen lassen könnte.

      Dies ist bei einem Erdbeben der Momentmagnitude Mw = – 13,8 der Fall.

      Die bei einem „-13,8er“ Erdbeben freigesetzte Energie beträgt 1,5*10^(-28) Joule. Dies entspricht derselben Energie, welche ein Wasserstoffatom beim freien Fall aus 1 Zentimeter Höhe freisetzt. Bereits der Impakt eines einzigen Photons setzt eine milliardenfach höhere Energie frei.

      Obiger „Superlautsprecher“ ist also bei weitem nicht nötig. Jedes Handy reicht bereits vollkommen aus, um die gewünschten Signale zu erzeugen. Ich habe mir einige passende Passagen im Netz dazu herausgesucht, um meine ersten bösen Aussagen nicht als meine freie Erfindung dastehen zu lassen.

      —-
      Die große Herausforderung ist es, die Gravitationswellen aus dem Grundrauschen herauszufiltern und sicherzustellen, dass die Auffälligkeiten nicht von umhertrampelnden Doktoranden, der Meeresbrandung oder einem Erdbeben stammen. Zu Testzwecken wurde auch immer mal Fehlalarm ausgelöst – nur wenige führende Forscher waren eingeweiht, der Rest des Teams jubelte, bis die Chefs für Ernüchterung sorgten: „Sorry, nur ein Testlauf.“
      http://www.zeit.de/wissen/2016-02/albert-einstein-gravitationswellen-physik-relativitaetstheorie-beweis-astronomie
      —————–
      Die trampelnden Doktoranden sind natürlich ein besonderer Witz, wenn es um Attometer geht. Eine Fruchtfliege, welche in 10000 km Entfernung eine Supersanftlandung hinlegt, reicht dazu auch schon aus.

      —-
      Die große Herausforderung ist es, die Gravitationswellen aus dem Grundrauschen herauszufiltern und sicherzustellen, dass die Auffälligkeiten nicht von umhertrampelnden Doktoranden, der Meeresbrandung oder einem Erdbeben stammen. Zu Testzwecken wurde auch immer mal Fehlalarm ausgelöst – nur wenige führende Forscher waren eingeweiht, der Rest des Teams jubelte, bis die Chefs für Ernüchterung sorgten: „Sorry, nur ein Testlauf.“
      http://www.zeit.de/wissen/2016-02/albert-einstein-gravitationswellen-physik-relativitaetstheorie-beweis-astronomie
      ——————

      Man beachte die herrliche Lüge, man habe die Signale eingeschleust. Man hat das Handy zirpen lassen!

      Das Gemeine für die Forscher am aLigo: Gelegentlich werden Gravitationswellen vorgetäuscht. Eine solche „Injektion“ manipulierter Daten soll der Qualitätssicherung dienen. Nur drei führende Forscher wissen davon und können noch kurz vor dem Verkünden einer vermeintlichen Sensation die ganze Truppe zurückpfeifen.
      http://www.zeit.de/wissen/2016-02/gravitationswellen-entdeckung-physik-einstein
      —————–


      Harry Collins beschreibt in seinem Buch, wie die LIGO Wissenschaftler auf diese Gefahr reagieren, in dem sie gruppenintern “blind injection challenges” einführten. Während einer 18-monatigen Phase der Datenanalyse zwischen 2008 und 2009, d.h. noch während der Laufzeit von iLIGO, konnte Collins als Beobachter innerhalb des LIGO Konsortiums dabei einen authentischen Probelauf der Gravitationswellenentdeckung verfolgen…..

      Die beschriebene blind injection challenge läuft folgendermaßen ab: zwei Wissenschaftler verstecken entweder kein, ein, zwei oder drei künstlich generierte Signale in den Daten, die Aufgabe des Teams ist es dann, diese Signale zu finden. Sofern im Rahmen der Datenanalyse also ein Signal entdeckt wird, ist zunächst nicht klar, ob es sich um ein Fake-Signal oder einen echten Gravitationswellenkandidaten handelt. Ob es sich bei gefundenen Signalen um injizierte oder echte Signale handelt, wird erst bekanntgegeben, wenn alle Abläufe bis zum finalen Entwurf der wissenschaftlichen Veröffentlichung so durchgeführt wurden, als würde es die Möglichkeit von Fake-Signalen nicht geben….

      Wohl auch vor dem Hintergrund der Geschichte von uneindeutigen Detektionsmeldungen entschieden sich die Wissenschaftler schließlich nach 18-monatiger Analyse, das Equinox Ereignis nicht als Signal einer Gravitationswelle einzuordnen, bevor am 19. März 2009 das Ergebnis der “blind injection challenge” bekannt gegeben wurde. In die Daten waren zwei Fake-Signale eingespeist worden. Eines davon war das Equinox Ereignis gewesen. Hier hatten die Wissenschaftler also in ihrer Einschätzung falsch gelegen, dass es sich um Rauschen gehandelt haben müsse. Das zweite Signal hatte die Signatur des Zusammensturzes zweier massiver kosmischer Objekte und war in der Analyse übersehen worden, da es sich in einem Teil von Daten schlechterer Qualität befand, die vorerst beiseite gelegt worden waren.
      Collins beschreibt, dass einige der Wissenschaftler sich nach der Bekanntgabe der Challenge äußerst verärgert zeigten.
      http://blogs.faz.net/planckton/2016/02/17/gravitationswellen-und-das-entdeckerdilemma-1541/
      ———————

      Das „Einschleusen“ von simulierten Daten ist natürlich ein Vollbetrug. Man hat „das Sandkorn“ fallen lassen und wußte damit, daß diese Daten das Sandkorn repräsentierten und die Daten echt sind. Nur eben nicht von einem Hirngespinst erzeugt. In der 18-monatigen Analyse konnten die Betrüger auch massenhaft Informationen sammeln, wie sie den Ernstfall gestalten mußten, damit er von den Physikern zweifelsfrei erkannt und anerkannt werden wird.

      Mit ein Trick dabei war es sicherlich, zunächst nur die einzelnen Stationen auf diese Weise auf das „Sandkorn“ zu konditionieren. Beim Ernstfall hat man noch die fast Zeitgleichheit bei beiden Stationen als Superargument, was wohl selbst den ungläubigsten Physiker doch umhauen wird. Das Ganze ist mit allerhöchster Skrupellosigkeit durchgezogen worden.

      • 8. März 2016 um 13:12

        Mist, das ist mir hochnotpeinlich, habe in meinem Hosentaschenrechner anscheinend eine falsche Formel eingespeichert gehabt. Das ist aber beim Erdbebenchaos nicht weiter verwunderlich. Jeder Seismologe sagt da sowieso etwas anderes. Das ist wirklich eine Katastrophe. Mit aus diesem Grund habe ich noch einmal im Netz nachgeguckt um in Erfahrung zu bringen, was man „heute“ meint. Ich beziehe mich daher auf diese Seite, dort insbesonders auf S. 36 + 37 und nenne für die dort angegebenen Formeln die Werte.
        http://www.geophysik.uni-muenchen.de/~igel/Lectures/AG-I/6_apl_seismologie_MKmodified.pdf

        Selbst auf dieser Seite wird Widersprüchliches behauptet! So wird z.B. auf S. 11 behauptet, die Wellenamplitude nimmt mit 1 / Entfernung ab. Also 2-fache Entfernung dann 1/2 Amplitude. Vielleicht habe ich auch den Begriff „Wellenamplitude“ auch mißinterpretiert. Aus der Formel auf S. 37 hingegen ist leicht erkennbar, daß die Amplitude bei 2-facher Entfernung nicht auf die Hälfte abnimmt ( A ~ 10^( -0,003/km x Entfernung in km ) ). Jeder Seismologe sagt etwas anderes. Pudding an die Wand nageln geht jedenfalls erheblich einfacher!

        Für 2e-18 m Amplitude (2 Attometer) wird demnach in 1500 km Entfernung ein Erdbeben der Magnitude -9,5 benötigt und die Erdbebenenergie beträgt dann 22 Nanojoule. Das Handy reicht also auf jeden Fall hierfür aus. Die Energie entspricht derjenigen, wenn man ein 1 mm Sandkorn aus einer Höhe von 2 mm herunterfallen läßt oder der etwas härteren Landung einer Fruchtfliege.

  18. 2. März 2016 um 06:05

    Hier habe ich gleich den passenden Rüttler gefunden. Monacor SPH-170C HiFi-Basslautsprecher 6″. Den stellt man mit dem Magneten mit etwas Knete waagrecht auf den Boden und gießt in die Schüssel vielleicht noch 50 g Harz hinein, damit die bewegte Masse (Original 16,43 g) noch größer wird. Laptop dran und dann zirpt die Grille. Damit kann ich sämtliche schwarzen Löcher samt Urknallecho im Umkreis von 2000 km erzeugen. Wirkungsfaktor ca. 10 Mrd. € / 100€ = 100 Millionen. Offenbar will die Welt betrogen sein.

    http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1300000-1399999/001332679-da-01-de-MONACOR_SPH_170C_HIFI_BASSLAUTSPRECHER.pdf

  19. 7. März 2016 um 12:31
  20. Skeptiker
    9. März 2016 um 00:57

    Ist sogar klar verständlich, weil manchmal ist der Ton ja nicht so gut.

    Veröffentlicht am 08.03.2016

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker
      9. März 2016 um 13:52

      Axel spricht u.a. über den 9/11 und die Schrumpfköpfe.

      Er meint nicht Sie.

      =>
      Sondern diese Schrumpfköpfe hier, aber die Ähnlichkeit mit Merkel ist unübersehbar, sehe ich zumindest so.

      Darüber spricht Axel wohl.


      =>
      Hier alles über Schrumpfköpfe.

      =>

      Gruß Skeptiker

  21. Fritz
    9. März 2016 um 08:25

    Die weisse Rasse, zu Dumm zum überleben?

    Zu gutgläubig?

    Zu leicht zu manipulieren?

    Keine Helikopter-Sichtweise?

    [http://www.geoengineeringwatch.org/irrefutable-film-footage-of-climate-engineering-aerosol-spraying/]

    Es sind insgesamt 10 kurze Filme in der „Playlist“.

  22. Skeptiker
    9. März 2016 um 11:26

    Burgenlandkreis Landrat Götz Ulrich erstattet Strafanzeige gegen Hans Püschel.

    =>

    Naumburg/Rehmsdorf –
    Der Landrat der Burgenlandkreises, Götz Ulrich (CDU), wird gegen den NPD-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Hans Püschel, Strafanzeige erstatten. Hintergrund sind Äußerungen Püschels am Montagabend im Kreistag, in denen er den Holocaust verharmloste und das Dritte Reich als Gespenst darstellte. Ulrich dazu: „Wer ganz gezielt den Holocaust verharmlost, relativiert und kleinredet, will damit den Nationalsozialismus wieder hoffähig machen. 71 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz bleibt dies unerträglich. Dass der NPD-Kreisrat dies auch noch in einer Zeit tut, in der rechtsextreme Parteien gezielt gegen Flüchtlinge wettern, macht das Ganze noch brisanter. Es zeigt mir aber nur deutlich, dass die NPD eine verfassungsfeindliche Partei ist, die alles daran setzt, die freiheitlich demokratische Grundordnung zu beseitigen.“

    Fraktionen erschüttert
    Der Landrat werde gegen Püschel Strafanzeige erstatten und den Wortlaut der Äußerungen Püschels an Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) weiterleiten. Ulrich: „Ich werde unseren Innenminister bitten, den Wortlaut auch dem Bundesverfassungsgericht im Rahmen des Verbotsverfahrens gegen die NPD zur Kenntnis zu geben. Das sollte das Gericht im Hinblick auf seine anstehenden Beratungen wissen.“

    Auch die Fraktionen der CDU, SPD, Grünen und Linkspartei sind erschüttert über die Äußerungen. „Ich habe sofort nach den Äußerungen meiner Empörung Ausdruck verliehen“, sagt beispielsweise Christoph Hamel von der SPD-Kreistagsfraktion. Anlass für die Äußerungen des NDP-Mannes war eine Beratung im Kreistag zum ehemaligen KZ-Außenlager Wille in Rehmsdorf. Es sollte darüber abgestimmt werden, dass der Aufbau und Betrieb der Gedenkstätte in Rehmsdorf jährlich mit 10.000 Euro aus Kreismitteln unterstützt wird.

    Quellen:
    http://www.naumburger-tageblatt.de/lokales/burgenlandkreis-landrat-goetz-ulrich-erstattet-strafanzeige-gegen-hans-pueschel-23687076

    ===================================
    Nach einer Aussage über den Holocaust will der Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich (CDU), Anzeige gegen den NPD-Kreisrat Hans Püschel erstatten.

    „Wer ganz gezielt den Holocaust verharmlost, relativiert und kleinredet, will damit den Nationalsozialismus wieder hoffähig machen“, sagte der Landrat am Dienstag in Naumburg. Laut Ulrich soll Püschel auf einer Versammlung am Montag den Holocaust heruntergespielt haben. Den genauen Wortlaut der Aussage wolle er an Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) weiterleiten, kündigte Ulrich an. Dieser solle die Äußerungen dem Bundesverfassungsgericht im Rahmen des Verbotsverfahrens gegen die NPD zur Kenntnis geben.
    ExtremismusUlrich: Strafanzeige gegen NPD-Mann wegen Holocaust-Aussage
    Dienstag, 08.03.2016, 15:41

    http://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/extremismus-ulrich-strafanzeige-gegen-npd-mann-wegen-holocaust-aussage_id_5343233.html

    Gruß Skeptiker

  23. Skeptiker
    11. März 2016 um 00:58

    Ob Adolf Hitler auch diese Pille genommen hat?

    Man ist nahe daran es zu vermuten.

    Gruß Skeptiker

  24. Freidavon
    11. März 2016 um 11:52

    Auch wenn wir glauben wir erkennen gute Menschen an dem was sie sagen, so ist es doch so, dass man gute Menschen erst daran erkennt was sie tun. Bei Staatsmännern gilt nur das, denn das was sie sagen und das was sie tun, unterscheidet sich mitunter dramatisch voneinander.
    Die rote Pille ist ja nur der Zugang zur Wahrheit, was man daraus macht ist aber nicht festgelegt.
    Es gibt z.B. viele Menschen die gegen die Juden wettern, jedoch dann an ihren Taten erkennbar den Juden dienen. Das geht soweit, dass selbst ihre angeblich extremsten Feinde, doch letztlich ihren Richtlinien folgen und jüdische Ziele erfüllen. Manche tun es bewusst, andere unbewusst.
    Das Dümmste ist natürlich wenn der der die rote Pille nimmt, statt die Wahrheit nun an sich heranzulassen, wieder nur in den Glauben verfällt. Denn wie Nero schon sagt, du sollst wissen nicht glauben. Wenn man weiterhin glaubt und vielleicht nur lediglich den Gott wechselt, dann hätte man auch die blaue Pille nehmen können.

  25. 11. März 2016 um 19:40

    Faurisson :
    —-
    Jahrelang hatte L. Poliakov die Schriften des „reuigen“ (?) und anschliessend durch Selbstmord aus dem Leben geschiedenen (?) SS-Mannes Kurt Gerstein schlicht und einfach manipuliert, ja dreist Texte fabriziert, die er diesem zuschrieb. Doch die Richter gestanden ihm zu, dies „in gutem Glauben“ getan zu haben. Er sei, behauptete man, „von dem leidenschaftlichen und legitimen Wunsch beseelt gewesen, die Öffentlichkeit über eine besonders tragische Periode sowie über besonders tragische Tatsachen der Zeitgeschichte zu informieren“.
    https://forum.codoh.com/viewtopic.php?f=8&t=10175
    —————-

    Niemals hätte Poliakov solch eine geniale Schrift fälschen können. Gerstein war ein echter deutscher Held!
    http://de.metapedia.org/wiki/Diskussion:Gerstein,_Kurt

    —-
    Auf diese Weise vermochte man uns einzureden, diese teuflischen Deutschen seien dumm genug gewesen, um unter demselben Dach einerseits Kammern unterzubringen, die mit einem leicht entzündlichen und hochexplosiven Gas gefüllt waren (der Blausäure, die einen Bestandteil des 1920 erfundenen Pestizids Zyklon B bildete), und andererseits Verbrennungsöfen, die man mühsam auf 900 Grad erhitzen musste.
    —————–

    Dieses Deppenargument von ursprünglich Leuchter wurde sogar von Rudolf als falsch befunden. Wir haben es mit wissenschaftlichen Methoden sogar genauer untersucht. Dabei kam heraus, daß nicht einmal direkt an der Auslaßöffnung des Zyklon B Behälters eine Explosionsgefahr bestanden hätte. Selbst an dieser Stelle wäre noch nicht die Minimalkonzentration vorhanden gewesen, welche für eine Explosion nötig gewesen wäre. 5 cm daneben natürlich erst recht nicht. Grund: Um HCN zu verdampfen wird eine bestimmte Energiemenge benötigt und die wird über die Luft geliefert.

    Und diese Luftmenge ist bereits so groß, daß diese Explosionskonzentration nicht mehr erreicht werden kann. Um dies im Prinzip zu verdeutlichen dieses einfache Beispiel:

    HCN benötigt eine Verdampfungswärme von 1000 J/g. Diese kann z.B. von 100 g Luft geliefert werden, welche 10° wärmer als die Blausäuresiedetemperatur ist und sich hierbei um 10° abkühlt. Die HCN Konzentration kann daher nur 1 gHCN / 100 gLuft betragen und das ist 1%. Erst ab ca. 5,6% HCN Konzentration besteht Explosionsgefahr!

    Mit diesem von Faurisson immer wieder wiederholten Deppenargument wird genau die gefährliche wissenschaftliche Elite sofort ausgeschaltet!

    Das ist kein Zufall!

  26. Skeptiker
    12. März 2016 um 21:17

    Es spricht….

    Gruß Skeptiker

  27. 13. März 2016 um 20:36

    Nach unzähligen Telefonaten und endlosen Warteschleifen ist meine Internetleitung von max. ~14-17Kb/s wieder auf ein erträgliches Niveau hochgetaktet worden. Schon eine Frechheit, dass es „nur“ 9 Tage gedauert hat den technischen Fehler seitens Internetdienstanbieter ausfindig zu machen, selbst für dieses „Neuland“!

  28. 24. März 2016 um 13:29

    Passt auf, dieses Wochende ist OSTERN! Morgen ist auch Feiertag.

    Und ich dachte, Ostern sei schon letzte Woche gewesen und habe ganz aufgeregt eingekauft🙂

    • Skeptiker
      24. März 2016 um 19:50

      @Roland

      Das liegt an der Wachsende Erde – Interessante Therorie

      => So gesehen kann man sich schon mal um eine Woche täuschen.

      Gruß Skeptiker

  29. Fritz
    25. März 2016 um 13:33

    Gestern habe ich mal wieder kurz Radio gehört. Es war die Radio-Version der Tagesschau.

    Vor einem Jahr wurde der Germanwings Absturz inszeniert.

    Dazu ein kurzes Video:

    Welche dominanten Farben sind hier zu sehen? (Brüssel)

    https://tineye.com/search/4a13b9bfe3eefb8d7fecb6e5dc8997bae3c5620d/?pluginver=firefox-1.2.1

    Alles klar?😉

    • Fritz
      25. März 2016 um 13:35

    • 25. März 2016 um 22:13

      Hm, bei Germanwings landeten rund 150 Menschen auf den Ostertellern und jetzt in Belgien könnte man auch vermuten, daß man einfach die benötigte Anzahl Menschen mit der Inszenierung hat verschwinden lassen. Der Vermißte war eben auch ein Opfer, ein Ostertelleropfer.

      Die Transponderdaten der Germanwings sind offenbar gefälscht. Kein Flugzeug kann so eine geringe seitlich Kursabweichung bei einem Sinkflug über rund 8000 m und eine Strecke von 130 km einhalten. Dabei müssen noch Schichten unterschiedlicher Windrichtungen und Windstärken durchquert werden. Das sind maximal +- 40 Meter.

  30. goetzvonberlichingen
    25. März 2016 um 17:19

    Belgien:
    …wiedermal eine Art Umkehr der „Beweislast“.. der Überbringer schlechter Nachrichten wurde früher geköpft…stranguliert..oder kielgeholt
    <auch die belgische POlizei arbeitet sich also nach einer Art Sharia ab!Man bedroht den , der die wahre Nachricht verbreitet.

    Betreff: Nach Terroranschlägen: Belgische Polizei schikaniert Bürger wegen islamkritischen Internetpostings | Unzensuriert.at

    https://www.unzensuriert.at/content/0020345-Nach-Terroranschlaegen-Belgische-Polizei-schikaniert-Buerger-wegen-islamkritischen

  31. goetzvonberlichingen
    25. März 2016 um 17:20

    25.03.2016 Update:

    “POLIZEI” findet das Testament des “Attentäters” im Mülleimer (mmmhhh, Geschmäckle, gell…?)
    http://www.focus.de/politik/videos/terror-in-belgien-im-muelleimer-gefunden-das-steht-im-testament-des-bruessel-attentaeters_id_5381358.html?fbc=fb-shares%3FSThisFB

    Ach nee, Musels machen noch vorher ein Testament? War das nicht auch bei den Neun-Elfern so?Komisch nicht wahr?!
    Was mir bei der telelfonierenden Tante SOFORT auffiel ist:
    DER unängstliche Gesichtsausdruck und sie wendet sich NICHT der angebl. Verletzten zu!
    Das ist kein normales Verhalten!

  32. 28. März 2016 um 16:07

    Brüssel – Genau das was „sie“ wollen. Man haut sich lieber untereinander auf die Köppe, anstatt den gemeinsamen Feind in den Allerwertesten zu treten:

    MailOnline: Riot police use water cannon on the streets of Brussels

    MailOnline: Chaotic scenes unfolded at the site of a memorial for the victims of the terror attacks in Brussels

    Es funktioniert immer wieder!

  33. Fritz
    28. März 2016 um 23:33

    Hier mal wieder ein nicht so schöner Film…

    Die Kommentare haben es teilweise in sich…

    • 29. März 2016 um 19:03

      @Fritz: „Film“ passt!

      Eine klar absichtlich inszenierte Exekution. Ein weiterer Freibrief für folgende Schlachtungen. Die politischen und medialen Reaktionen hierauf sind erwartungsgemäß kaum bis garnicht vorhanden. Es war ja „nur“ ein Mensch der für die Freiheit seines Landes gestorben ist, einer mehr, was solls.

      Wirklich, es kotzt mich echt an, daß wir uns (teilweise) gewollt gegeneinander aufhetzen lassen durch diese ebenso inszenierte „Flüchtlingsbepflanzung“ in unserem Land!

      Wir Deutschen, die Nazis, die eiskalten Menschenschlachter und freiwillig doofgezüchtet. Auf der anderen Seite die Moslems, die Terroristen, ideologisierte Fanatiker und sich ins jungfäuliche Paradies katapultierende Bombenbastler.

      Und dann kloppen wir auch noch übermotiviert gegenseitig auf uns ein zur Belustigung verjudeter Wahnwesen.

      Totaldämliche Erfüllungsgehilfen, und das freiwillig!

      Anstatt gemeinsam gegen die wahren Attentäter vorzugehen, schlabbert man sich mit vorgegebenen Pauschalitäten voll, bedienen auch noch die Absicht, immer treu den aktuellen Moment durch den Tunnelblick betrachtend.

      Hier im übrigen die jüdische Mörderzucht aus dem „Film“ mit der Bezeichnung Elor Azarya:

      electronicintifada.net | hebron-execution

      • Skeptiker
        29. März 2016 um 23:13

        @MCExorzist

        Hier siehst du mich, wie Du in mein Land kommst, ich war zwar nicht nüchtern, aber egal.

        Gruß Skeptiker

      • Amalek/P.H.
        30. März 2016 um 02:33

        tja,mce,der führer hatte es verstanden eine front der völker gegen den ewigen juden auf die beine zu stellen.man denke nur an die ganzen fremdvölkischen freiwilligen die mit uns seite an seite gegen die jüdische weltpest gekämpft haben.aber heute springt alles und jeder auf den vom juden in gang gesetzten anti-musel zug auf und geilt sich so am genehmigten weil teillegalisiertem koscher-patriotismus auf!
        dabei wäre alles schnellstens zuende,würden die völker eine geeinte front gegen alljuda bilden.
        aber es wird leider kommen wie es kommen muß,es wird ein großes schlachten auf uns alle zukommen.am ende wird es weder sieger noch besiegte geben,sondern nur überlebende! das sah schon unser führer kommen! dabei könnte alles so leicht sein,ginge man vereint auf unser aller feind los!

  34. edwige
  35. Freidavon
    1. April 2016 um 09:12

    Skorzerny war ein Agent, auch schon zur Zeit des NS. Wenn wir gelernt hätten, das Agenten direkt der NWO unterstehen, dann würde man keinen Agenten vergöttern.
    Aber gerade Skorzerny wird vergöttert vom Nazi, weil er als hochdekorierter Volksheld mehrfach Hitler traf und unter anderem diese Aussage prägte:

    „Der Führer sagte ihm (Skorzerny) an diesem Tag, er habe die Atombombe deshalb nicht bauen lassen, weil er nicht die Verantwortung dafür übernehmen wollte, dass die Menschheit durch ein solches „Teufelswerk“ vernichtet werde.“

    Ihr werdet bald begreifen müssen, dass der NS zum Spiel der NWO gehörte. Solange dieser Kult um Hitler und den NS von euch betrieben wird, solange bauen sie auch ihre Handhabe zur Gewaltanwendung gegen das deutsche Volk auf diesem Kult auf.
    Es wurden vom System zwei Gruppen aufgebaut, die man zu hassen hat und zwar die Nazis und die islamischen Salafisten/Terroristen. Dies wurde bewusst getan nicht deswegen, weil es so viele bedrohliche Nazis oder islamische Terroristen gibt, sondern damit man Systemgegner jeglicher Art in eine dieser Gruppen einsortieren und von der breiten Masse akzeptiert verfolgen und ausschalten kann.
    Ihr müsst euch darüber klar sein, dass jeder der die vom Juden angebotenen Götzen anbetet, dieser Taktik zur Ermöglichung der Gewaltanwendung gegen uns alle, dadurch vorschub leistet.
    Unsere Polizei wird bald ersetzt werden durch Söldnerpolizei, damit sie noch grössere Volksmassen Deutscher als Nazis einordnen können und dadurch kein „deutscher“ Polizist in Gewissensnöte kommt, wenn bald auch riesige Menschenmassen auf der Strasse alle den Stempel Nazi aufgedrückt bekommen. Durch die Lügenpresse wird es ja niemand erfahren wie viel Deutsche sich tatsächlich wehren wollen.
    Ich kann es nur immer wieder sagen, die Juden sind deswegen so zahlreich im nationalen deutschen Lager vertreten, damit sie diesen Nazikult unter allen Umständen aufrecht erhalten können und die daraus abgeleitete Gewalt gegen jeden Deutschen „legitimieren“ können. Wenn der Kult um den NS denn gerechtfertigt wäre, weil der NS unsere Angelegenheit zur Befreiung des deutschen Volkes ist, dann wäre was hier passiert nunmal unser Schicksal. Jeder sollte aber nochmal genau prüfen, ob der Kult um den NS nicht doch vom Juden in unsere Köpfe gewaschen wurde und ob er nicht von Anfang an ein Werkzeug war, um uns Deutsche bis heute daran zu ketten und daran zu Grunde richten zu können.
    Wer sich anschaut was heute auf den Strassen passiert, der kann feststellen, würde es keine Nazis geben, dann hätten sie auch keine für die Masse akzeptable Berechtigung, in dieser Weise gegen die deutschen Menschen vorzugehen.
    Wenn aber weiterhin viele Deutsche in die Falle tappen und das Erwachen damit verwechseln, von nun an als Nazi auf der richtigen, auf der deutschen Seite zu stehen zu wollen, dann werden sie damit nie die Freiheit erlangen, sondern nur in einem weiteren Sammelbecken der NWO landen.

  36. edwige
    1. April 2016 um 12:31

    Freidavon
    Den NS hat es nun mal gegeben – und es gibt die Kollektivschuld incl. fanatisiertem Schuldkult. Die Gewaltanwendung gegen das deutsche Volk würde es mMn unabhängig davon geben, ob es Leute gab/gibt, die den NS gut finden oder verehren, Denn die Antideutschen, Antifanten und andere Bessermenschen sehen hinter jedem Baum einen bösen und gefährlichen Nazi. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Es stimmt allerdings:: Gäbe es den (bösen) Nazi nicht, müßte er erfunden werden.

    • Freidavon
      1. April 2016 um 13:01

      Die Juden haben sich oft dadurch gerettet, dass sie sich als Juden vorgeblich selbst verleugneten und trotzdem sind sie Juden geblieben. Sie bleiben aber sowieso immer was sie sind und wir bleiben auch immer was wir sind. Wenn es nur noch die Juden sind, die den NS als angeblich deutsches Verbrechen aufrecht erhalten, dann sind sie in diesem Spiel unter sich und verlieren dadurch jegliche Macht über uns.
      Eine Spaltung in der jetzigen Form, mit all ihren Möglichkeiten zu unserer Unterdrückung, würde es dann nicht geben können. Wenn wir nicht untergehen wollen, dann müssen wir neue Wege beschreiten und die alten Wege ruhen lassen. Denn jeder Nazi arbeitet für den Juden.

  37. 2. April 2016 um 16:37

    Erstaunlich, welche „Erkenntnisse“ Jud Freidavon uns mitteilt. Und wie er sich mit uns verbunden fühlt! Es ist immer dasselbe Spiel mit den Juden, welche uns unterwandert haben. Sie lügen sich alles passend zurecht, ein Dreckspack!

    Der NS wurde nicht vom Judenpack initiiert. Sondern maßgebend von Adolf Hitler. Wäre der NS vom Judenpack initiiert gewesen, hätte der wegen seiner überragenden Intelligenz hierfür einzig geeignete geeignete Führer Adolf Hitler nicht im WKI an vorderster Front kämpfen müssen sondern hätte sich bei einem „verdienstvollen“ Lenz in irgendwelchen Schreibstuben vergnügt und hätte zusammen mit den Juden für den Transport von ein Pfund Butter von München nach Berlin einen Güterzug organisiert, der im Gegenzug in München schwer beladen mit Berliner Luft einen Tag später wieder eintraf!

    Es gab vor und nach Adolf Hitler keinen besseren Mann! Er war der Einzige, welcher das hätte leisten können, was er geleistet hat!

    Das Problem sind nicht die Nazis sondern die Deutschen. Sie waren das allererste Ziel der Vernichtungspolitik der weißen Rasse des Weltjudentums und dies lange vor dem NS!

    Wir Deutsche haben das Glück, uns auf eine untadelige Vergangenheit und dies genau wegen der NS-Zeit berufen zu können. Dies war das allererste Mal, wo das Deutsche Volk geschlossen hinter seiner gewählten Regierung stand und es war das allererste Mal, daß im Deutschen Volk ein vorher nie gekannter Aufschwung an Leib und Seele in allerkürzester Zeit stattfand. Niemals davor noch danach war das Deutsche Volk so glücklich und zufrieden wie zur Zeit des NS!

    Mit ein sehr wesentlicher Grund für diesen Aufschwung war die vollständige Ausschaltung des Einflusses der Juden!

    Das Moslemproblem wurde von den Juden initiiert. Mit diesem Problem werden wir Deutsche spielendleicht fertig und dies sogar ohne Blutvergießen, wenn wir die Allmacht der Juden gebrochen haben. Und das können wir.

    Das weiß auch der Jude und deshalb fordert er auch „neue Wege“, der Saujud Freidavon!

    Wir haben den Weg gefunden, wie der Jude vollständig entmachtet werden kann und dies ausgerechnet mit seinem allerheiligsten Holocaust, den er nicht einmal leugnen darf. Er steht nämlich festgemauert in der Erde in zigtausend Holocaustgedenkstätten weltweit. All dies wurde vom Judenpack auf ewig einzementiert.

    Mit der Gaskammertemperatur haben wir aber den unwiderlegbaren Beweis erbracht, daß die Juden ihren Holocaust selbst begangen haben und kein Deutscher daran beteiligt gewesen sein KANN und kein Deutscher davon etwas gewußt HAT!

    Unschuldiger am Holocaust kann wirklich niemand sein als wir Deutsche. Und der Beweis hierfür ist ausgerechnet der verlorene Krieg, den wir bei Kenntnis des Holocaust noch mit dem letzten Bataillon gewonnen hätten!

    Wir sind dieses letzte Bataillon und wir haben Kenntnis vom Holocaust und genau deshalb werden wir die Juden vernichten!

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

    • Freidavon
      2. April 2016 um 18:03

      Der {Gelöscht} Roland fährt wieder seine unlogischen Kinderargumente auf. Wie ein Aufziehäffchen leiert er seine einstudierten Halbargumente herunter.
      Der NS war die glücklichste Zeit für die Deutschen und eine Zeit der Zufriedenheit gab es weder danach, und vor allen noch davor. Über so viel überheblich dumme Arroganz kann man nur staunen. Mal davon abgesehen, dass er nicht dabei war und es nicht beurteilen kann!….., ist es schon eine Frechheit zu behaupten, die freien Menschen vor dem NS und der Weimarer Republik, was zudem zusammen gehört, wären nicht glücklich und zufrieden gewesen, weil es ja noch keinen Hitler gab, der ihnen das Menschsein nahm und sie dann auch noch der Schlachtung preisgab. Und für die, die der Schlachtung entronnen waren, sorgte er durch seine bis heute gültigen Gesetze, dass sie auf ewig vom Juden versklavt werden können. Wahrscheinlich glaubt der Saunazi Roland auch das erst Hitler nötig war, um aus den Deutschen ein untadeliges Volk zu machen und das es nicht etwa so war, dass er im deutschen Volk bereits ein gesundes und untadeliges Volk vorfand, dem er dann verschärfte Judengesetze überstülpte.
      Dieses Halbargument zu Hitlers Werdegang ist so beschränkt, da es nur auf eine bestimmte Argumentationslage abgestimmt ist, nämlich auf die, dass Hitler systematisch von Jugend an vom Juden aufgebaut wurde. Das er gedreht oder erpresst wurde, wie so viele vor ihm und auch nach ihm, dass kann natürlich nicht sein nicht wahr?
      Du weisst einen Scheiss über den Werdegang Hitlers und hast demnach auch keine Ahnung was er im Krieg 1914 tatsächlich getan oder nicht getan hat. Sein ganzes Leben könnte gefälscht sein und du würdest da nichts von wissen. Hitlers Vorleben wurde nicht grundlos bereinigt.
      Die Judenanfeindung war ein klarer Bestandteil des dreckigen Spiels und der NS hatte dies zu nutzen, um z.B. die Rechte der freien Deutschen Menschen endgültig dem Geschäft der Juden zu unterwerfen. Hitler zerstörte dazu ihre legitime Staatszugehörigkeit und gab ihnen eine „deutsche“Staatsangehörigkeit zu einem Verein, zu einem Reich welches nie ein Staat war, die bis zum heutigen Tag gilt und uns als Personen ohne Wurzeln, als minderwertige Sklaven zur Verfügung stellt. Wozu diese Antijudenwelle sonst noch diente, dass sollten wir alle mittlerweile erkannt haben, denn die Juden konnten dank dieser „Verfolgung“ so stark werden wie nie zuvor.

      • Skeptiker
        2. April 2016 um 19:33

        @Freidavon

        Also für Dich waren die Zeiten bestimmt nicht so schön, aber für die Deutschen schon.

        Ab der 2 Minute erklärt sich die Zeit von alleine.

        Gruß Skeptiker

  38. 2. April 2016 um 20:38

    Ei, Ei, Ei, da hat sich das Jüdlein Freidavon aber wirklich splitternackt ausgezogen. Hahahahaha…

    Er versucht es von allen Seiten mit allen Taktiken, welche einem Jüdlich so einfallen könnten. Wie ein Derwisch wirbelt er im Kreis herum.

    Dabei ist es doch sooo einfach:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

    • Freidavon
      2. April 2016 um 20:52

      Das beeindruckt doch niemanden mehr {Gelöscht}.

    • 2. April 2016 um 22:33

      @Freidavon: verärgert? Du schreibst so viele Wörter gegen uns Deutsche und dann bringt Dich nur ein Wort aus dem Gleichgewicht!

      • Freidavon
        2. April 2016 um 22:39

        Ich antworte lediglich auf dem Niveau des beleidigenden Drecksnazis Roland, das ist alles.

      • Amalek/P.H.
        2. April 2016 um 22:59

        @mce: kann man dem schweinejuden frei von hirn hier nicht mal den hahn zudrehen? dessen kommentare verleiden einem so langsam die lust am lesen. es ist unerträglich was dieser rote schweinejude hier so alles vom stapel lassen kann,völlig ungestraft. wenn er über den führer lästern will soll er sich unter seines gleichen austoben.hier sollte er die klare kante gezeigt bekommen. normalerweise gehört diese schwein an die wand gestellt,oder zwangslaternisiert!

        • Freidavon
          2. April 2016 um 23:06

          Wer anderer Meinung ist als der Saunazi, der wird aufgehängt.
          Wer anderer Meinung ist als der Saujude, der wird aufgehängt.
          Weiter so Amadreck

          • Amalek/P.H.
            3. April 2016 um 16:56

            eine fundierte weltanschauung wie der NS ist keine meinung ,sondern eine offenkundige wahrheit du schweinejude!
            wer also bewußt gegen diese offenkundige wahrheit des NS agier , so wie du schweinejuden das eben machen,der gehört aufgehängt! völlig richtig erkannt schweinejude,bis auf den kleinen unterschied das ich hier keine bloße meinung kundtue!
            aber gestalten wie du,gehören ökologisch gerecht an einem wiederverwertbaren strick an eine laterne gehängt,mit dem hinweisschild um den hals , auf welchem steht: hetzjude!
            kolaborateure,die mit kreturen wie dir gemeinsame sache machen,gehören gleich daneben gehängt,nur mit einem zusatzschild um den hals ,auf welchem steht:

            „ich bin im land das größte schwein,ich ließ mich mit den juden ein!“

          • Freidavon
            3. April 2016 um 18:09

            Ganz recht Amadreck, irgendwann werdet ihr für eure ganze Kumpanei mit den Juden bezahlen und man wird dann auch klar sehen können, wie viele von euch selber Juden sind. Ich als wahrhafter Deutscher Mensch, stehe über einer Kreatur wie dir, weil ich es nicht brauche mich an einem von Juden ausgedachtem System zur Versklavung der Menschen festzuklammern, welches mich berechtigt in dessen Namen alles aufzuhängen was nicht das Gleiche sagt wie ich.
            Du hast irgendwann aufgehört aufzuwachen und zu denken, als du mit dem NS etwas entdeckt hast, was aus dir kleinem Wurm möglicherweise einen Schergen mit ein wenig Macht machen könnte, weil dies das System des NS ist, dass man Schergen begünstigt, die bereit sind freie Menschen zu unterdrücken und ihnen jegliche Gewalt zuzufügen.
            Es gibt eine Menge deutscher Menschen die lediglich etwas fehlgeleitet sind und die Dinge nicht bis zu Ende dachten, aber die sind nicht schuldig. Schuldig seid ihr, die ihr euch zu Funktionären aufspielt und versucht die Menschen in dem engen Feld des NS festzuhalten, der keinem erweitertem Blick standhält, weil er auf Lüge aufbaut und in ihm die sozialen Aspekte für die Menschen lediglich als aufgepumptes Beiwerk enthalten ist, welches sie oberflächlich zufriedenstellt, während ihnen hinter ihrem dünnen Glück, der Boden für ihre freie Existenz entzogen wird.

        • Skeptiker
          3. April 2016 um 00:07

          @Freidavon

          Deine Thesen: Adolf Hitler war ein genialer Schachzug der Rothschilds usw. kann doch kein normaler Mensch mehr ertragen.

          Der Rattenvertrag der Juden nach den 1 Weltkrieg sollte Deutschland schon vernichten oder den kommunistischen Rattenfängern dienlich sein.

          =>
          Das kann man hier auch nachlesen.

          Die USA traten in den Krieg ein, was bekanntlich zur Niederlage Deutschlands führte. Was danach passierte, wissen Sie ja. Nach Kriegsende kam es 1919 zur Versailler Friedenskonferenz. Auf dieser Konferenz nahm auch eine Delegation von insgesamt 117 Juden teil, welche von Bernard Baruch angeführt wurde. Woher ich das weiß? Nun, ich sollte es wissen, denn ich war damals auch in Versailles. Als man auf dieser Konferenz gerade dabei war, Deutschland zu zerstückeln und Europa neu aufzuteilen, sagten die Juden: „Wir wollen Palästina für uns.“ Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigten sie den Teilnehmern die Balfour-Erklärung.

          Die Deutschen erfuhren erst hier in Versailles von der Abmachung zwischen den Zionisten und den Engländern. Erst in Versailles erfuhren die Deutschen, warum Amerika in den Krieg eingetreten war. Die Deutschen erkannten, daß sie den Krieg nur deshalb verloren hatten, weil die Zionisten Palästina um jeden Preis für sich haben wollten. Zu allem Überfluß wurden die Deutschen auch noch mit irrsinnigen Reparationsforderungen konfrontiert. Als sie diese Zusammenhänge erkannten, nahmen sie es den Juden verständlicherweise sehr übel.

          Bis dahin ging es den Juden in keinem Land der Welt besser als in Deutschland. Es gab Herrn Rathenau, der im Wirtschaftsleben Deutschlands sicherlich genauso einflußreich war wie Bernard Baruch in den USA. Es gab Herrn Balin, Besitzer der großen Reedereien Norddeutscher Lloyd und Hamburg-Amerika Linie. Es gab Herrn Bleichroder, der damals Bankier der Hohenzollern war. In Hamburg saßen die Warburgs, eine der einflußreichsten Bankiersfamilien der Welt. Keine Frage, den Juden ging es damals sehr gut in Deutschland.

          Doch die Deutschen empfanden es als einen schändlichen Verrat, daß die Juden hinter ihrem Rücken dafür sorgten, daß die USA gegen Deutschland in den Krieg eintraten. Die Deutschen waren bis dahin den Juden gegenüber sehr tolerant. Als 1905 die erste kommunistische Revolution in Rußland scheiterte und die Juden aus Rußland fliehen mußten, gingen sie alle nach Deutschland. Deutschland bot ihnen allen eine sichere Zuflucht. Sie wurden sehr gut behandelt. Doch sie haben Deutschland verraten und verkauft, und zwar aus einem einzigen Grund: Sie wollten Palästina als ihre Heimstätte haben.

          Kurz nach Ende des Ersten Weltkrieges räumte der Zionistenfürher Nahum Sokolow ein, daß der Antisemitismus in Deutschland daher rührte, daß die Juden den Kriegseintritt der USA herbeiführten, was letztendlich zur Niederlage Deutschlands führte. Auch viele andere Zionisten gaben dies offen zu. Von 1919 bis 1923 schrieben sie es für jedermann nachlesbar immer wieder in ihren Zeitungen. Es war nicht so, daß die Deutschen 1919 plötzlich feststellten, daß jüdisches Blut besser schmeckt als Coca-Cola oder Münchner Bier. Es gab keine Anfeindungen nur weil die Juden einen anderen Glauben hatten. Damals interessierte sich in Deutschland niemand dafür, ob ein Jude abends nach Hause ging und „Shema Yisroel“ oder das „Vaterunser“ betete – nicht mehr und nicht weniger als hier in den USA.

          =>
          Hier der ganze Bericht.
          http://lichtinsdunkel.blogspot.de/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

          ========================

          Also für mich war Adolf Hitler, einer der wenigen, der ein wirklich ehrlichen Weg gegangen ist.

          Ich kann solche Leute nicht ab, die jeden Dreck über Adolf Hitler lieber glauben, als das logisch nachvollziehbare.

          Und wenn er den Krieg verloren hat, wer kann schon gegen so eine jüdische Verschwörung gegen Deutschland, das besser machen hätte können.

          => Du bestimmt nicht, weil Du bist nur ein Dummschwätzer.

          Gruß Skeptiker

          • Amalek/P.H.
            3. April 2016 um 16:48

            @skptiker: der schweinejude freivonhirn weiß ganz genau das er lügen über den führer und den NS verbreitet. solche ratten werden in letzter zeit gezielt auf das deutsche volk losgelassen,um es von der immer mehr ans tageslicht keimenden wahrheit abzuhalten.man erkennt diese saujuden auch daran,wie sie zum deutschen reich stehen.der saujude freivonhirn ist ja auch ein leidenschaftlicher verfechter der „bundesstaatenangehörigkeit“ ,also ein verneiner des reichsgedankens und ein verneiner eines einigen deutschen volkes in einem vereinten großdeutschen reich! er bedient damit die judenforderungen nach einem möglichst schwachen deutschland, mit einem zerstrittenen deutschen volk das in seine möglichst kleinsten einheiten aufgespalten werden muß,um es besser in kriegen gegeneinander hetzen zu können!
            freivonhirn ist somit erwiesener maßen ein dreckiger schweinejude.da bedarf es garkeiner weiteren beweise mehr. diese schweinejuden arbeiten immer nach dem sefton delmer prinzip-das unausrottbare unkraut der wahrheit muß zersetzt werden durch lügenpropaganda, auch wenn sie noch so eicht zu widerlegen ist. der durchschnittsmichel macht sich leider nicht die mühe die hintergründe zu recherchieren.somit verfängt dieser lügendreck von schweinejuden wie freivonhirn leider, denn der schweinejude weiß das er seine propagandalügen nur oft genug wiederholen muß.egal wie dreist diese lügen sind,aufgrund der faulheit und einfältigkeit der volksgenossen,bleibt leider immer genügend dreck bei diesen hängen. deshalb muß es schweinjuden wie freivonhirn auch verunmöglicht werden sein zersetzendes gift absondern zu können.die meinungsfreiheit endet dort wo gezielt lügen zum schden des deutschen volkes verbreitet werden.

          • Skeptiker
            3. April 2016 um 17:19

            @Amalek/P.

            Die Auffassung vertrete ich schon ewig, schon auf der Seite von Hans Püschel, vertrat @Frei von Hirn, permanent subversives Gedankengut gegen die Deutschen und im speziellen gegen Adolf Hitler.

            Aber immer wenn man mal Belege wollte, woher das alles wissen könnte, springt er zum nächsten Thema und tut so, als ob gar nichts gewesen ist, aber 3 Tage danach, bringt er seine Thesen nochmal…….. usw.

            =>
            Und so gesehen, bleibt leider immer genügend Dreck hängen, wenn man die Kommentare von Freidavon lesen tut.

            Ich möchte mal wissen, wer Freidavon so verblödet hat, war das Rothschild?

            Hier noch ein guter Film.

            Gruß Skeptiker

          • Freidavon
            3. April 2016 um 18:45

            Dein Problem ist Amadreck, du kannst mich nicht widerlegen! Deswegen kannst du nur wütig im Kreis tanzen und bist dir auch nicht zu schade, selbst mit einem der noch weit unter euch Judenfreunden steht, nämlich mit dem Judenschwanzlutscher Skeptiker zu paktieren.
            Siehst du wie weit heruntergekommen ihr seid?

          • Skeptiker
            3. April 2016 um 19:32

            @Freidavon

            Kann es sein, das Du ein Problem mit Deiner Wahrnehmung hast?

            =>“Judenschwanzlutscher Skeptiker“

            Ich möchte mal behauten, das Du es doch wohl eher bist.

            Aber warum bist Du so?

            Ich weiß, daß es praktisch unmöglich ist, unseren Hang zur Spekulation zu überprüfen und, daß dieses nur die Abschaffung der Beschneidung am 8. Tage könnte (unser Partikularismus ergibt sich aus der Störung am 21. Tag der Pubertät die genau am 8. Tage beginnt), aber wir müssen zumindest solche Fehler vermeiden wie solche, die Sie in Deutschland versuchen durchzusetzen, die Konsequenz wäre entsetzlich.

            =>Hier alles über die Wahrnehmung von frei von Vorhaut

            https://mcexcorcism.wordpress.com/2011/09/24/ein-brief-an-spielberg/

            Gruß Skeptiker

          • Amalek/P.H.
            5. April 2016 um 00:19

            ich kann dich nicht widerlegen? du bist ja drollig du hanswurst.den lügendreck den du hier verbreitest wie stinkende jauch, kann ein fünfjähriger widerlegen. aber wie skepti schon sagte, du stinkender haufen judenscheiße weichst jeder echten diskussion aus, wenn es um fakten geht, um dann tage später wieder den selben müll zu behaupten.
            zudem habe ich den ns nicht irgendwann mal entdeckt, sondern bin in einer nationalsozialistischen familie aufgewachsen,du verblödeter judenhund!

          • Freidavon
            5. April 2016 um 10:23

            Du kannst nur Nazi-Schergenhaft herumkotzen und das ist alles. Aber einen wahrhaft Deutschen beeindruckt das nicht.

          • Skeptiker
            5. April 2016 um 14:33

            @Freidavon

            Nun lass mal den Kopf nicht hängen, es gibt jemanden, der Dich trotzdem in guter Erinnerung hat.

            Das ist Jürgen und Jürgen ist Friseur.



            Gruß Skeptiker

  39. edwige
    3. April 2016 um 20:37

    Mich hätte eigentlich nur interessiert, wie und warum dieser Herr Krug zu Tode gekommen bzw. verschwunden ist und inwieweit Skorzeny involviert war. Der „Haaretz“ kann man ja wohl nicht trauen.
    Ich wollte nicht den nächsten Grundsatz-Streit vom Zaun brechen.
    Aber o.k.- muß halt selber recherchieren😉

    Hoffentlich ist der Nick „freidavon“ nicht so zu verstehen, wie die Alliierten uns 1945 „befreit“ haben.

    • Skeptiker
      3. April 2016 um 21:16

      @edwige

      Freidavon sehe ich eher so.



      Hier sieht man Freidavon, im Schnelldurchlauf durch die Geschichte.



      =>
      Deswegen hat er ja auch so viel Ahnung, ich meine von der Geschichte, das war der Schlag auf den Kopf, am Ende der Geschichte im Film.

      Eine andere Erklärung habe ich zur Zeit leider nicht.

      Gruß Skeptiker

  40. 5. April 2016 um 11:33

    Kommentarfolge von alterdigger lesen:

    Ein netter Drecksackjud hat sich da wieder mit der Gaskammertemperatur selbst entlarvt🙂

  41. Freidavon
    5. April 2016 um 22:04

    Ach wie süss! Die Beleidigungen des {Gelöscht} Roland gegen mich bleiben stehen, aber meine gegen ihn werden gelöscht.
    Fick dich MCE Idiot

    • 6. April 2016 um 02:28

      @Freidavon: Das hatten wir doch schon!

      Hier hast Du Dich selbst mal mehr, mal weniger als „Jude“ bezeichnet. Dann hin und wieder als „deutschen Menschen“. Also Letzteres dürfte ganz und gar nicht passen, da Dein Kommentar-Niveau auf solch einen Tiefpunkt abgestürzt, welcher mir nur von verzweifelten Jammersusen bekannt ist (hätte fast das Wörtchen „erbärmlichen“ verwendet).

      So, dann noch einmal: es steht Dir hier frei zu kommentieren. Da Du aber, wie Du sagst, ein Jude bist, hast Du daher auf keinen einzigen Buchstaben ein Anrecht das dieser hier veröffentlicht wird, sollte Dir eigentlich einleuchten!

      Da mir jedoch aus der Erfahrung heraus klar war, dass Du kreuz und quer im 6eck hüpfst wenn man Dich (wieder) beschneiden sollte, also i.d.F. rein textlich, wurden Deine {Gelöscht}en Kreativmomente jeweils „auskommentiert“. So kann jeder zu Jederzeit Deine Kontrollausfälle mit wenigen Mausklicks nachblättern, weil’s immerhin Dir ach so wichtig ist.

  42. 5. April 2016 um 22:19

    Kakerlaken können ebensowenig beleidigt werden wie Juden. Und Juden können ebensowenig beleidigen wie Kakerlaken. Da Kakerlakenwort ebenso unerheblich wie Judenwort ist.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: