Startseite > Aufklärung > BRD Zuchtling – Doofträume Einer 14 Jährigen

BRD Zuchtling – Doofträume Einer 14 Jährigen

What a 14-year old German girl dreams of – It will make you sick

Luna müht sich mit Mathematik. Sie geht in die 8. Klasse der Realschule. Ihre Leistungen sind in den letzten Wochen deutlich schlechter geworden.

Wo hakts?

Ja, wozu brauche ich das denn? Ich will Journalistin werden und keine Mathematikerin!

Ich stelle es mir so vor: dass ich Journalistin bin, in Manhatten wohne, bin ausgewandert nach New York. Und dann lebe ich da heilt in Manhatten. Habe ich einen Mann. Der ist schwarz. Und heißt John. Und ist Soldat. Und ist in Ghana stationiert. Und ich habe einen Sohn. Und der ist so karamellfarbend. Und dann wohne ich mit denen da und bin alleinerziehend und unabhängig.

So stelle ich mir das gut vor.

Und – Gute nacht auch den enthirnten Eltern!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Frank
    29. November 2015 um 23:19

    Was ist dem Mädchen widerfahren???
    Gerade in NY und dann noch einen Nigger und ein Kind was wie eine Kaffeebohne aussieht.
    Ich denke da spricht die Erziehung klare Worte

  2. 30. November 2015 um 00:46

    Nee, total enthirnt kann man da nur sagen. Eine solche Einstellung wäre früher unmöglich gewesen. Nicht nur ihre Negerphantasien sondern überhaupt die offensichtliche Lernunwilligkeit. Solche Leute können in ihrem Leben nur eines: Dauerfrust erleiden!

    Egal was sie hören, lesen oder sehen werden, sie werden niemals etwas verstehen und werden immer auf die „Meinungen“ anderer Leute hören müssen, welche heutzutage wohl dieselbe Enthirnung erlitten haben. Das sind Grashalme im Wirbelsturm.

    Sie werden zwangsweise wegen ihres fehlenden Selbstwertgefühls, weil sie nichts können, und ihrer Oberflächlichkeit seelische Krüppel werden.

  3. feld89
    30. November 2015 um 15:11

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  4. 30. November 2015 um 15:34

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  5. goetzvonberlichingen
    30. November 2015 um 17:12

    Wozu noch das Gehirn mit sich herumtragen? Ich denke, sie ist eine verzauberte Ameisen-Nasenbär-Journaillistin….. 🙂 schonmal das Gehirn eines Ameisenbären gefunden ?

    • Ortrun
      5. Dezember 2015 um 01:37

      Er trägt sein Gehirn als Nasenpopel, wie so manches menschliche Exemplar auch ;).

      • goetzvonberlichingen
        5. Dezember 2015 um 02:10

        🙂

  6. OstPreussen
    2. Dezember 2015 um 19:27

    BRÖ Zuchtling – Doofblog einer 22 Jährigen
    http://floggingmaria.com/2015/11/16/meine-nacht-mit-einer-prostituierten-im-kurzurlaub-in-der-tuerkei/
    Die Mehrzahl der Fangemeinde, Kommentatoren dort ist genauso hohl, entkernt und sinnentleert wie die verwöhnte verzogene Wiener Schlampe selbst.
    (Gewisse Dinge scheinen eben teils den Falschen zuzustoßen – Vergewaltigung einer 72 jährigen Traiskirchnerin – obwohl diese Biomüll-Hohlkörper sie auch noch dreist herausfordern..)
    Wie man sieht, überall das Gleiche im deutschen Sprachraum – das sind KEINE Deutschen mehr – da laSSe man sich auch nicht vom Aussehen und den noch rudimentär vorhandenen Sprachfragmenten täuschen.

  7. Ortrun
    4. Dezember 2015 um 00:23

    Es gibt hier soviel Juden (Kryptos), dass ich nur noch kotzen könnte !

  8. Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer
    13. Dezember 2015 um 03:14

    Ich glaub ich muss der kleinen mal die Vorzüger einer Vanillelatte vorführen, dann will sie keinen Neger mehr 🙂

    • Amalek/P.H.
      13. Dezember 2015 um 19:52

      @jan : da mußt aber zuerst das verhunzte schlammloch mit ordentlich salzsäure auswaschen,oder willst du in löchern herumwühlen , wo der neger schon mit seinem jauchestab rumgerührt hat?
      diesen ganzen rassehuren sollte man die löcher mit zement füllen,und dann im bodensee versenken.

      • Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer
        14. Dezember 2015 um 10:46

        So wie ich das verstanden hab träumt sie ja nur von nen Neger und hatte noch keinen gehabt. Sie ist also noch therapierbar 🙂 KEIN PROBLEM ALSO!

        Prf. Dr. Volksgenosse nimmt sich ihrer gerne an 🙂

  9. Frank
    23. Dezember 2015 um 16:35

    Sarkastische Grußbotschaft aus Halle/Saale

    😉

    Lieber Weihnachtsmann,

    dieses Jahr haben wir keine Wünsche. Wir wissen, Du hast viel zu tun, so wie Du nur mit einem Rentierschlitten Milliarden Menschen bescheren mußt, in nur einer Nacht, auch, wenn es Zeitzonen gibt. Und nebenbei mußt Du noch Werbung machen, für Coca Cola, zum Beispiel, und immer lächeln. Da möchten Gretel, das ist meine Schwester, und ich, der Hänsel, Dich ein wenig entlasten. Also brauchst Du bei uns keine Sachen abwerfen oder durch den Schornstein kriechen, der sowieso zu eng wäre.

    Aber, lieber Weihnachtsmann, Du hast doch bestimmt so Beziehungen. Zum Sandmann vielleicht? Könntest Du ihn dann bitten, daß er uns endlich aus dem Albtraum erwachen läßt, der sich parlamentarische Demokratie nennt? Der dauert schon bald 70 Jahre und fühlt sich wie eine Ewigkeit in der Hölle an. Obwohl wir nicht wissen, wie sich die Hölle anfühlt, es soll aber schlimm sein. So wie hier.

    Oder Du besorgst einen Bundeswehr – Tornado und läßt ihn auf die böse Hexe des Ostens fallen. Wenn der Sandmann keine Zeit hat oder keine Lust oder es seine Möglichkeiten übersteigt..

    Papa und Mama schauen bereits seit längerem etwas unheimlich drein und Gretel hat gestern Mama flüstern hören, wie schön es doch wäre, schwarze oder gelbe Kinder zu haben. Deren Augen würden auch immer leuchten. Vor Dankbarkeit. Gretel sagt, das würde von den Poltergeistern im Fernsehen kommen, dem die Eltern vom Feierabend bis zur Bettruhe verfallen sind. Und daß sie auch schon Stimmen gehört hat.

    Ich muß jetzt schließen, denn wir gehen gleich mit Papa ganz tief in den Wald, einen Baum schlagen. Das haben wir noch nie gemacht und wir sollen uns schön warm anziehen.

    Wir hoffen auf Dich, lieber Weihnachtsmann und auch auf den Sandmann. Auf den ganz besonders. Und wünschen allzeit einen guten Flug. Und halte Dich vom türkischen Luftraum fern. Damit es auch im nächsten Jahr Weihnachten gibt.

    Liebe Grüße.

    Deine Gretel und Dein Hänsel.

  10. Fritz
    1. Januar 2016 um 20:39

    Hab gerade etwas durch Zufall gefunden, was thematisch hier reinpasst…

    [http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/berufsstart-soll-ich-journalist-werden-a-1042874.html?utm_source=taboola&utm_medium=referral]

    In Klammern, da Verstrahlungsfaktor 100. Das Video: Schaut euch mal die Nasen an. 😉

    Heil Gaskammertemperatur!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: