Startseite > Aufklärung, Videos > Whats up – Money Money Money

Whats up – Money Money Money

Bedenke beim Betrachten des Videos:

Israel (mit der Absicht ein DNA-bereinigter Judenstall zu werden) deportiert Migranten in Absprache mit der UN zum Beispiel direkt nach Schweden.

Jeder der so scheinbar zum „Flüchtling“ gemachten, welcher verspricht nicht mehr nach Israel zurückzukehren bekommt 3.500$ in bar auf die Hand, als Reisegeld und Anreiz nach €uropa überzusiedeln.

Die andere konstruierte Form von „Flüchtling“ geht leer aus und muss sich anderwärtig das nötige Kleingeld für €U-Geschonte Schlepperbanden besorgen, um ebenfalls nach €uropa einzufallen.

Die BRD und ihre Parteien beschimpfen und hassen für diese Judensauerei na wen wohl?

Genau… das Deutsche Volk!

Hinweis: Israel is shipping its deported Africans off to Sweden

Schlagwörter:
  1. Frank
    11. September 2015 um 11:28

    Das Video sollte gesichert werden. Ich kenne zur Zeit kein Video welches so oft entfernt wird.
    Auch dieser Link gibt schon Warnung aus, wenn man dieses Video downloaden will.(irgendwas mit unerwünschter Software oder so)

    • 12. September 2015 um 14:45

      @Frank: es gibt verschiedene Versionen des Videos.

      Diese hier ist das Original!

      Die jüdische Version versucht über das einspielen von „Affenlaute“ und das Entfernen der jüdischen Hass-Aussagen (3:40, 4:31, 5:27) von sich abzulenken.

      Zum Runterladen verwende ich das Plugin: http://de.savefrom.net/user.php?helper=ff

  2. Frank
    12. September 2015 um 16:06

    SavefromNet ist nicht sicher sagt mein Norton 360 und hat selbstständig gelöscht während ich installieren wollte.

    Habe allerdings die Videodatei bereits gesichert.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    14. Oktober 2015 um 13:53

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    „Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind.
    Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11):
    Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD-GmbH Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Nazigesetz fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.
    Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung.
    Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden. …………………….“

    https://bewusstscout.wordpress.com/2014/12/04/richterinnen-und-beamte-weigern-sich-ihre-urteile-und-beschlusse-personlich-zu-unterschreiben/


    Glück, Auf, meine Heimat!

  4. Senatssekretär Freistaat Danzig
    21. Dezember 2015 um 14:53

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: