Startseite > Persönliche Fragen > Night Will Fall – Eine „Holocaust Dokumentation“

Night Will Fall – Eine „Holocaust Dokumentation“

„Holocaust“-Dokumentation „Night Will Fall“ ist voll von Widersprüchen und Propaganda! Palästinensische & israelische Fragen

[http://basboon.com/?p=2307]

Deutsche Übersetzung von Wahr-Sager

Ich habe gerade die TV-Dokumentation „[Night Will Fall]“ gesehen, auch als „das verlorene Filmmaterial des Holocaust“ bezeichnet.

Bitte beachte, dass ich weder ein Holocaust-Leugner bin noch zu sagen versuche, dass dieses schreckliche Ereignis nicht stattfand, aber nachdem ich diesen Dokumentarfilm sah, habe ich einige Fragen, und bei meiner Suche hoffe ich, einige Antworten zu bekommen.

Filmaufnahmen zeigen, dass Alliierte von Deutschen vor Typhus in den Konzentrations-Lagern gewarnt werden.

Zu Beginn der dokumentarischen Aufnahme werden Briten gezeigt, die das erste Konzentrationslager erreichen. Plötzlich kommen zwei Deutsche (am 12. April 1945) mit weißen Fahnen zu ihnen, die darum bitten, mit dem General der britischen Truppen zu sprechen. Ihre Nachricht ist, dass schreckliche Krankheiten wie Typhus im Lager ausgebrochen sind, und sie empfehlen den britischen Truppen, das Lager nicht zu betreten aus Angst, dass sich das Fleckfieber über die Bevölkerung ausbreiten wird. Die Deutschen bieten den Briten einen sicheren Durchgang an, ohne auf sie zu schießen, und die Filmemacher zeigen sogar Zeugen, die bestätigen, dass sie sehr überrascht waren darüber, dass die bewaffneten Deutschen den britischen Soldaten einen sicheren Durchgang hinter feindlichen Linien gewährten; sie zeigten Respekt für die Deutschen, die ihr Wort hielten – nicht ein Schuss wurde abgegeben.

Die Geschichte, dass in vielen dieser Lager Fleckfieber und andere Krankheiten ausgebrochen sind, wurde von den Deutschen erzählt, und das direkt aus dem Dokumentarfilm „Adolf – die unerzählte Geschichte“ („Adolf the untold story“)! Hungersnot und Krankheit sind nicht schön.

Lesen Sie mehr hier in meinem Blog: Unsere Geschichtsschreibung ist eine Fälschung, Aprilscherze für Dummköpfe, jahrzehntelange Propaganda, Adolf Hitler und das Geldsystem, die Sicherheitsleistungsmasche. [http://basboon.com/?p=2026]

Ich war überrascht, dass sie diesen Teil im Dokumentarfilm gezeigt haben, wo die Deutschen vor den Krankheiten in den Lagern warnten. Dennoch wird im Dokumentarfilm das Filmmaterial verändert dargestellt, um den Zuschauer glauben zu lassen, dass die Deutschen etwas zu verbergen hatten und vermeiden wollten, dass die Briten die Lager betreten. Natürlich ist das Blödsinn, denn als die Briten und Russen die Lager befreit haben, sind viele Weitere an Fleckfieber gestorben. Offensichtlich ist, dass die Krankheit außer Kontrolle geraten ist und es nichts mehr gab, was die Briten tun konnten und die Deutschen nicht schon getan haben.

Die Deutschen haben behauptet, weil all ihre Städte, Straßen und Brücken bombardiert wurden, das Land dem Erdboden gleich gemacht wurde und es Jahre von Boykotts gab, gab es keine Lebensmittelversorgung mehr während der letzten Monate, was Hungersnot unter den Gefangenen zur Folge hatte. Mit der Hungersnot erfolgten Unterernährung und ein geschwächtes Immunsystem, was Fleckfieber und anderen Krankheiten erlaubt hat, sich einschließlich beim deutschen Lagerpersonal auszubreiten.

Dann können wir sehen, wie die Briten und auch die russischen Soldaten die Konzentrationslager betreten; es gibt viele Zeugen, die vor der Kamera erklärten, dass der Gestank und das, was sie bezeugten, unbeschreiblicher Horror ist – Bilder, die sie nie in ihrem Leben vergessen würden. Die Kameras zeigen Stapel von toten Menschen, die einfach wie ein Sack von Knochen ausgesehen haben und über alle jene Lager verstreut liegen, ähnlich wie zusammengehäufte Müllsäcke.

Es ergibt keinen Sinn, außer als Propaganda!

Hier ist der Punkt, wo die Dinge anfangen, für mich sonderbar zu werden. Im Lager Bergen-Belsen waren lt. Dokumentarerzähler mehr als 30.000 Leichname, aber der Redakteur Mike Lewis sagte, dass er einige hundert Leichname gesehen hat, was ein riesiger Unterschied ist.

Die Verstorbenen wurden überall liegend im ganzen Lager gefunden, und trotzdem fanden sie dort noch den Nazi-Lagerkommandanten Joseph Kramer und das deutsche Gefangenenlagerpersonal? Worauf genau warteten sie? Auf die Briten, um sie zu erschießen, oder warteten sie, um damit anfangen zu können, alle toten Leichname mit Typhus und anderen Krankheiten unter Waffengewalt der Briten zu Massenfriedhöfen zu bringen (wie am schwarz-weißen Filmmaterial im Dokumentarfilm gezeigt wird)? Ich habe mir diese Frage einige Male gestellt, und einige Leute sagten mir, dass die Alliierten die Deutschen überraschten.

Gut, sagen wir mal, dass das wahr ist, möglicherweise sind alle Deutschen taub geworden und konnten Bomben, Maschinengeschützfeuer und Mörserfeuer von den Alliierten nicht hören, die sich den Lagern näherten. Warum würden die Lagerkommandanten all diese Leichname, die mit Typhus und anderen Krankheiten überall in vielen der deutschen Lager herumliegen, verlassen? Damit sie selbst Krankheiten bekommen, gehen sie gern in einem unerträglichen Gestank von Leichnamen jeden Tag zur Arbeit? Was geschah mit ihren berühmten Öfen und den verbrannten Menschen, die vergast wurden? Wir sprechen über die Nazis, deren Uniformen und Stiefel von Hugo Boss entworfen wurden. Wir sprechen über die “Deutsche Pünktlichkeit” der Deutschen (deutsche Leistungsfähigkeit/Pünktlichkeit und Disziplin). Warum jene Leichname mit Typhus nicht kremieren oder begraben, warum eine Anhäufung von Leichnamen mit Fleckfieber überall in mehreren jener Konzentrationslager, um sie Monate im Freien verrotten und stinken zu lassen (30.000 Leichname allein in Bergen-Belsen laut Erzähler des Dokumentarfilms)? Um mehr Gefangene krank zu machen? So werden sie selbst krank, was keinen Sinn macht. Es sei denn, Sie sind ein angestellter Kameramann, um einen Propagandafilm zu drehen. Beachten Sie, dass der Dokumentarfilm mit der Nachricht anfängt, dass ein militärischer Kameramann damit beauftragt wurde, einen Propagandafilm zu erstellen (ja, das Wort „Propaganda“ wird sogar erwähnt). Sidney Bernstein wurde angestellt, um kurze Propaganda ja zu machen; ja, sie verwenden dieses Wort in den Dokumentarfilmen für die Briten.

Wissenschaftlicher Beweis, dass die Gaskammern nie existierten.

[http://www.ihr.org/jhr/v02/v02p319_Faurisson.html]

Mgr. Piguet, Bischof von Clermont-Ferrand, hat geschrieben, dass polnische Priester die “Gaskammern” von Dachau durchquerten. Jedoch ist seit 1960 offiziell anerkannt worden, dass niemand in Dachau vergast wurde.

War Dachau ein Konzentrationslager? Nicht gemäß Simon Wiesental, und es gibt Beweise!

[http://www.nizkor.org/features/qar/qar04.html]

Stephen F. Pinter, der als ein Rechtsanwalt für das Kriegsministerium der Vereinigten Staaten in den Besatzungstruppen in Deutschland und Österreich sechs Jahre lang nach dem Krieg gedient hat. Er gab die folgende Erklärung in der am meistgelesenen amerikanischen katholischen Zeitschrift „Our Sunday Visitor“ („Unser Sonntagsbesucher“) zum 14. Juni 1959 ab:

Ich war 17 Monate nach dem Krieg als ein US-amerikanischer Kriegsministeriums-Rechtsanwalt in Dachau und kann sagen, dass es keine Gaskammer in Dachau gab. Was Besuchern und Touristen dort gezeigt und fälschlicherweise als Gaskammer beschrieben wurde, war ein Krematorium, auch gab es in einigen der anderen Konzentrationslager in Deutschland keine Gaskammer. Uns wurde erzählt, dass es eine Gaskammer in Auschwitz gab, aber da das in der russischen Besatzungszone war, wurde es uns nicht erlaubt nachzuforschen, da die Russen es nicht erlauben würden. Nach meinen Feststellungen, während den sechs Nachkriegsjahre in Deutschland und Österreich, wurde eine Anzahl von Juden getötet, aber die Zahl von einer Million wurde sicher nie erreicht. Ich habe mit Tausenden von Juden, ehemalige Gefangene von Konzentrationslagern in Deutschland und Österreich, Gespräche geführt und betrachte mich auf diesem Gebiet ebenso qualifiziert wie jeder andere.

Bas Boon hat die Tour von Dachau mehrmals gemacht!

Ich habe das Lager von Dachau mehrmals selbst besucht, und es ist ein kalter, dunkler Platz, der dir eine Gänsehaut beschert. Was auffällig war, sind die perfekt organisierten Strukturen, und wie das Lager aussieht, als wäre es erst gerade neu gebaut worden.

Was mir auffiel, dass ich nur wenige Öfen gesehen habe, die im perfektem Zustand waren, mit brandneuen Schornsteinen und ein Raum, der vermutlich eine Gaskammer sein sollte. Ich hatte mehrere verschiedene deutsch und englisch sprechende Reiseführer während meiner Besuche in Dachau – zufällig spreche und schreibe ich beide Sprachen fließend, und so kam es für mich völlig überraschend, dass unsere Geschichte einige Male durch die Kommentare der verschiedenen Reiseführer geändert wurde.

Ich machte Geschäfte mit einer Firma, die in Dachau weilte, so dass ich Dachau häufig besuchte. Ich unternahm die Tour im Lager von Dachau mehrmals mit verschiedenen Reiseführern. Einer hat gesagt, das sind die Öfen und das die Gaskammern, wo die Juden vergast wurden. Dann, mehrere Monate später, hatte ich einen Reiseführer, der sagte, dass die so genannten Gaskammertüren neu lackiert wurden; sie übermalten die Worte „Lebensgefahr“, „Achtung Gas“ und „Brausebad“. Diese „Gas“-Kammern wurden für das Entlausen und die Auswirkungen des Typhus verwendet, und dem Reiseführer nach wurde nie jemand in Dachau vergast. Eine andere Tatsache, deren Zeuge ich war, war ein Raum, der als Duschraum präsentiert wurde mit einem Schild, das auf einen Duschraum hindeutete und nach ein paar Jahren entfernt wurde. Von diesem Moment an war ich fasziniert, warum verschiedene Reiseführer eine völlig andere Geschichte über die Geschichte der Ereignisse erzählen würden (ich war im Erleben dieser Widersprüche nicht allein, siehe Link zu David Icke unten).

Darum glaube ich nicht, dass irgendjemand in Dachau vergast wurde

[http://www.davidicke.com/forum/showthread.php?t=15300]

Als ich den Dokumentarfilm “When Night Falls” weiterschaute, gibt es nur wenige Bilder von Dachau (was sehr seltsam ist, weil die angeheuerten Produzenten, die das Bildmaterial von Dachau sichteten, sagten, dass sie 4 Stunden dieser schrecklichen Bilder ansahen), und sofort bemerkte ich etwas “Merkwürdiges”. Die meisten Bilder der Leichenberge hatten einen anderen Hintergrund, es sah nicht wie Dachau aus. Nicht nur, dass in den wenigen Sekunden des gezeigten Filmmaterials Effekte verwendet werden, die Qualität ziemlich verschwommen ist und die Mehrzahl des Filmmaterials aus Innenaufnahmen besteht: Auch die Nahaufnahmen der Todesopfer wurden mit Spezialeffekten bearbeitet und sehen befremdlich aus. Das ist seltsam in Anbetracht der Aussage des Cutters, der im Dokumentarfilm sagt, dass sie sich 4 Stunden dieses erschreckenden Filmmaterials anschauten – warum dann nur ein paar Sekunden mit Hollywood-Effekten zeigen? Dann zeigt der Cutter vollkommen klares Filmmaterial von der Umgebung des Lagers Dachau, wo Deutsche in einem kleinen Fluss angeln, saubere Luft, wunderschöne und gut genährte Kühe.

Dies soll den Widerspruch der Lebensumstände zeigen; dieselbe Vorgehensweise wie zu Anfang des Dokumentarfilms, wo Sie Aufnahmen von wunderschönen und gut genährten Kühen sowie essenden und Spaß habenden Deutschen sehen können, die nur einige Kilometer vom Lager entfernt sind. Für Propaganda funktioniert der Trick – Sie sehen Berge von Leichen und Menschen, die an Krankheit und Hunger im Konzentrationslager gestorben sind, auf der anderen Seite die es sich gut gehend lassenden Deutschen, die völlig leugnen oder denen es einfach egal ist, was in den "Todes"-Lagern geschieht. Sicherlich muss das etwas mit Alfred Hitchcock zu tun gehabt haben, der die Vorstellung sehr faszinierend gefunden hat, dass solche Gräueltaten getan werden konnten, während in der Umgebung die Menschen ein normales Leben führten.

Ich denke, dass der Unterschied in der Qualität des Bildmaterials dadurch zustande kommt, dass sie das Filmmaterial dieser Deutschen viel später filmten und dann im Film bearbeiteten, als Hitchcock viel später nach England und Deutschland gekommen ist, um am Film zu arbeiten. Eine andere Frage ist: Wenn Sie Stunden dieses erschreckenden Filmmaterials von einem Lager wie Dachau haben, warum würden Sie nicht mehr Filmmaterial zeigen, und warum gab es nicht ein Bild der berüchtigten Gaskammern und gerade mal ein paar Sekunden von Schauder erregenden Haufen von Verstorbenen mit seltsamen Filmeffekten?

Warum verwendeten die Produzenten beim Eintritt in die Todeslager nicht die gleiche gute Filmmaterialqualität wie beim Filmen außerhalb des Lagers?

Nur das deutsche Filmmaterial aus der Umgebung der Lagernachbarn ist klar, auch wenn es schwarz-weiß gedreht ist? Hat es mit dem zufälligen Filmmaterial zu tun, welches in den Lagern aufgenommen wurde, über Jahrzehnte in Filmdosen aufbewahrt und beschädigt wurde? Das andere außerhalb der Lager aufgenommene Filmmaterial blieb gut erhalten? Der Dokumentarfilm endet damit, dass Bernstein, der Hollywoods Top-Produzent und Filmemacher Alfred Hitchcock (berühmt für seine Horrorfilme wie Psycho) anheuerte, den Film eigentlich nie fertig stellte? Gegen Ende des Dokumentarfilms wird mehr Filmmaterial vom Massengrab Bergen-Belsen verwendet, aber aus einer anderen Perspektive (das gleiche Filmmaterial wie am Anfang des Dokumentarfilms).

Also bleiben das Filmmaterial und der halbfertige Dokumentarfilm über das dunkelste Kapitel in der Geschichte der Menschheit 70 Jahre in den Regalen und werden nicht verwendet?

Die Briten erklären: Wir wollen nicht, dass dieser Film in Deutschland gezeigt wird, es gibt genug Schande und Schuld und Elend. Zweitens fühlten sie sich schuldig, als Hunderttausende Überlebende (ja, Sie haben richtig gelesen, Hunderttausende Überlebende aus diesen Lagern) nicht zurück nach Polen oder ihre Heimatländer wollten. In Bergen-Belsen sind 20.000 Gefangene geblieben, um den anderen Überlebenden zu helfen, und viele wollte nach Palästina/Israel gehen.

Großbritannien sagte, wir haben genug eigene Probleme, wir können nicht alle diese Leute aufnehmen. Versuchen Sie, das mal im 21. Jahrhundert zu sagen, und Sie sind ein Rassist. Europa ist voll von Flüchtlingen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan – es ist sehr traurig, aber wahr. Übereinstimmend mit der Dokumentation der Hauptgrund, warum der Dokumentarfilm nicht beendet und verwendet wurde.

Die Geschichte von Dachau, von Fremdenführern erzählt:

[http://www.scrapbookpages.com/DachauScrapbook/KZDachau/DachauLife01A.html]

Die Dämonisierung des Feindes!

Im ersten Weltkrieg wurde den Deutschen jegliche Art von erfundenen Verbrechen unterstellt, wie z. B. Kreuzigung von Kanadiern, Abhacken der Hände von belgischen Kindern, das Verwenden von Leichen zur Herstellung von Seife und die Verwendung toter Haut von Opfern, um Produkte wie Lampenschirme herzustellen sowie die Vergasung von Soldaten; sicherlich würden die Deutschen dasselbe über die Franzosen sagen. Interessant ist, dass französische Gefangene vom Widerstand (Geheimarmee der französischen Patrioten), die Jahre in Auschwitz verbrachten, einschließlich der französische Held Jean Moulin, die Deutschen dafür hassten, wie sie von ihnen behandelt wurden. Als sie befreit wurden, haben sie nie etwas über die Gaskammern erzählt, sie alle bestritten, dass die Deutschen ein Massenmordprogramm hatten.

Im Dokumentarfilm „Night will fall“ gibt es auch die berühmte Szene der Darstellung von zwei abgeschnittenen Schrumpfköpfen und die Präsentation von tätowierter Haut von Gefangenen (was als Schwindel und Propaganda entlarvt wurde) – warum die wiederholte Verwendung dieses Filmmaterials in einem Dokumentarfilm 70 Jahre später?

Bei der ersten Tonbearbeitung mit dem aufgenommenen Filmmaterial im Lager Bergen-Belsen bringt ein Soldat die Nachricht „Wir wissen jetzt, wofür wir kämpfen“ – das Gleiche wurde von Churchill wiederholt. Das ist, wofür wir kämpfen, jetzt wird deutlich, dass es eine starke Botschaft an den niedrigen moralischen Kampfgeistes bei vielen der britischen Soldaten ist.

Viele betrachten die Deutschen nicht wirklich als ihre Feinde und hassen die Tatsache, dass sie nun selbst mit Russen verbündet sind, die Anhänger des Kommunismus sind, während die Deutschen den Kommunismus bekämpften.

Exposing the Holocaust™ Hoax Archive – A HolyHoax Museum

[http://exposing-the-holocaust-hoax-archive.blogspot.com/2009/10/human-skin-lampshades-and-nazi-shrunken.html]

Albert G. Rosenberg, der amerikanische “jüdische” Leutnant, der für die Dokumentation von Buchenwald verantwortlich war (siehe Ausstellung Schrumpfköpfe), arbeitete für die Abteilung der Psychologischen Kriegsführung der Alliierten.

Holocaust-Experte weist den Vorwurf zurück, dass Nazis Seife aus Juden gemacht haben

[http://www.fpp.co.uk/Auschwitz/docs/soaptale3.html]

Die Zeugenaussage von Höss ist von der Wahrheit weit entfernt!

In der Zeugenaussage von Höss sagt er Folgendes aus: “Beim Leichenschleppen aßen sie oder rauchten.” Während des Herausziehens der Leichen aus diesen Kammern aßen und rauchten die deutschen Soldaten.

Höss fährt fort: “als wenn es irgend etwas Alltägliches wäre”. Das bedeutet, als ob es etwas war, was sie jeden Tag gemacht haben, als ob es die normalste Sache war – Goldzähne herausziehen, ihnen die Haare abschneiden, sie zu den Brennöfen oder Gruben schleppen – Höss fügt auch diese unglaubliche Bemerkung hinzu (Zitat):

Sie haben die Gruben verwendet, um das Feuer zu erhalten. Sie würden angesammeltes, geschmolzenes Fett über die neuen Leichen gießen, und sie würden in den Bergen von brennenden Körpern herumstochern, um Rauch zu erzeugen.

Die wenigen deutschen Augenzeugen, die während der Nürnberger Prozesse Zeugenaussagen machten, wurden von den Briten zu Geständnissen gezwungen, ihre Familien und Angehörigen wurden bedroht. Deshalb wurden Einzelheiten von Höss dazu verwendet, um alle Deutschen als Monster darzustellen, was dazu führte, dass nach dem Krieg 1.5 Millionen Deutsche im Gulag-Arbeitstodeslager starben, viele durch Hunger, Vergewaltigung und Krankheit. Es ist auch klar, dass nach dem Studieren der schriftlich festgehaltenen Zeugenaussagen (durch die Briten und die Russen) diese nicht einen logisch nachvollziehbaren Gedanken aufweisen, da es viele Widersprüchlichkeiten gibt. Wie kann man gleichzeitig rauchen und essen mit einer Gasmaske und Gummihandschuhen bei der Arbeit mit vergasten Leichen? Wenn aber die Deutschen selbst keine Gasmaske und Gummihandschuhe während der zugeteilten Arbeit verwendeten, so wären sie selbst bald tot.

Wissenschaftlicher Nachweis, dass es die Gaskammern nicht gab, zumindest nicht mit dem Einsatz von Zyklon B-Gas

Die Verwendung des Zyklon B-Gases wird während der Nürnberger Prozesse und von Zeugen erwähnt, die in Bernsteins Filmmaterial gefilmt wurden. Wir wissen jetzt, dass es durch allzu wütende Briten und Russen schriftlich festgehalten wurde, die sich nie große Gedanken darüber machten, was die bedrohten Zeugen sagen mussten (Zeugenaussagen, die von den Briten und Russen geschrieben wurden): Die Verwendung von Zyklon B würde sehr ineffizient sein, um Menschen zu vergasen, es gibt viele technische Unmöglichkeiten betreffend dieser "Gas" Kammern.

Die DEGESCH (Deutsche Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung) hat einen großen Teil des Vertriebs von Zyklon B kontrolliert. Der Direktor Gerhard Peters wurde mehrmals gebraucht, um zu bezeugen (Zitat):

Er sagte, er habe während des Krieges niemals über einen mörderischen Einsatz von Zyklon B gehört.

NI-9098 verzeichnete nur am 25. Juli 1947 eine Broschüre mit dem Titel „Acht Vorträge aus dem Arbeitsgebiet der DEGESCH Emberg Dokumente“. (Dokumente mit dem Präfix NI, was Nürnberger-Industriellenvereinigung bedeutet):

NI-9912 verzeichnete nur am 21. August 1947: Eine öffentliche Bekanntmachung mit dem Titel „Richtlinien für die Anwendung von Blausäure (Zyklon) zur Ungeziefervertilgung (Entseuchung))“.

Es ist jetzt klar, dass die Verwendung von Zyklon B, um einen Massenmord zu begehen, einfach nicht möglich ist wie von den wenigen deutschen Zeugen beschrieben, die alle unter Bedrohung ihrer russischen und alliierten Eroberer standen.

In der Dokumentation "Night Will Fall" sehen wir Bilder von Auschwitz und einem jüdischen Mann, wie er dem russischen Filmemacher dafür dankt, dass Auschwitz-Überlebende in aufgereihter Aufstellung Kleidung erhalten. Zwillingskinder werden hochgehoben (einer der Zwillinge ist auch in der CNN-Dokumentation "Stimmen von Auschwitz" zu sehen), in gleicher Bekleidung vor einer riesigen Aufreihung von ehemaligen Lagergefangenen, die angewiesen wurden, einen Weg umgeben mit Stacheldrahtzaun entlangzugehen.

Dies veranschaulicht, dass trotz dessen, was diese Gefangenen bezeugt haben, die Russen die Gelegenheit nutzten, um die Überlebenden für eine vorbereitete Szene zu benutzen. Wenn Auschwitz das berühmteste Todeslager war, wo ist dann das ganze Filmmaterial der Gaskammern? Warum wird die einzige vorbereitete Szene gezeigt, die ich beschrieb? Das ergibt keinen Sinn, wenn der Fokus dieser Mission darin bestand, die Tötungsmaschine der Deutschen und ihre Gaskammern zu zeigen.

Einige Öfen können im Dokumentarfilm gesehen werden, aber es gleicht einem normalen Verbrennungsraum mit zwei oder höchstens drei Öfen, keine Gaskammern! Kurzzeitig ist ein Ausschnitt von einem Lager zu sehen, wo die deutschen Wörter "Bad zum Desinfizieren" geschrieben stehen, was "Desinfektionsbad" bedeutet (nicht Gaskammer). Die Wörter "Bad zum Desinfizieren" werden in der Dokumentation weder erwähnt noch übersetzt, was völlig seltsam ist, da die deutschen Todeslager dafür bekannt sind, dass dort Menschen mit Zyklon-B vergast wurden (Zitat):

Die Leuchter-Ergebnisse waren fast zu schön, um wahr zu sein, mit einem Unterschied um bis zu drei Zehnerpotenzen zwischen den Zyanidniveaus in den Wänden der Entlausungskammern (etwa ein Tausendstel) und diejenigen in den Waschräumen (auch bekannt als ‚Gaskammern‘) mit etwa ein Millionstel Anteil. Diese Ergebnisse werden in keiner Fachzeitschrift für Chemie Veröffentlicht, die Gründe liegen auf der Hand. Die einzige Möglichkeit, eine Debatte über dieses Thema zu führen, ist als Angeklagter in einem Gerichtssaal! Es ist schwer, die dafür notwendige Ruhe für die Replikation von chemischen Messungen zu erreichen. Dennoch haben Personen das basisgebende Ergebnis [8] wiederholt, und sogar Personen ohne Interesse an Chemie können die deutlich blaue Farbe außerhalb des Entlausungsraumes einschätzen (wo das Eisen-Zyanid direkt durch die Wand gesickert ist), und das völlige Fehlen dieser Erscheinung an den so genannten ‚Gaskammern‘. Seien wir ehrlich, die Angelegenheit begründet sich darauf: Das Zyanidgift wurde da verwendet, wo die Deutschen in Aufzeichnungen festhielten, dass es verwendet wurde, um Matratzen, Kleidung etc. zu entlausen – während es nicht dort verwendet wurde, wo die Vereinigten Staaten und Großbritannien (in Nürnberg) es behauptet haben.

Meinungsfreiheit?

Die Meinungsfreiheit oder das Forschen in den Lagern allein führen zur Strafverfolgung, die Leugnung des Holocaust ist offiziell ein Verbrechen, das mit einem Urteil von vielen Jahren im Gefängnis geahndet wird. Ich leugne den Holocaust nicht, aber ich stelle Fragen, und es gibt einige deutliche Widersprüchlichkeiten und Fragen, die Antworten bedürfen.

Es heißt, dass der Stapel mit Schuhen und anderem Zugehörigem nach dem Krieg 1946 rekonstruiert wurden, wie 1992 Dr. Franciszek Piper, Museumsdirektor und Archivdirektor des staatlichen Museums Auschwitz, offenbarte. Viele Beschreibungen des Lagers sind aus unseren Geschichtsbüchern gelöscht worden, z. B. das Lagerorchester, Duschanlagen, ein Schwimmbad und ein Leichenschauhaus, eine große Sammlung von Bildern aus dem im Lager angebotenen Kunstunterricht. Mehr kann gesehen werden in der Erzählung „Adolf Hitler – die größte Geschichte, die nie erzählt wurde“ („Adolf Hitler the greatest story Never told“).

Der Grund dafür, dass diese Tatsachen und Erkenntnisse aus unseren Geschichtsbüchern weggewischt wurden, liegt darin, dass es dazu führen könnte, den Holocaust zu leugnen, und das wollen wir ja nicht, oder? Wissenschaftler (Die Leuchter-Ergebnisse) aus aller Welt führten Tests durch, um herauszufinden, ob Zyklon B oder irgendein anderes Gas in diesen so genannten Gaskammern verwendet wurden. Die Ergebnisse waren negativ und wurden wohl nie veröffentlicht, die Wissenschaftler ins Gefängnis gesperrt.

Die Aufzeichnungen des Roten Kreuzes weisen darauf hin, dass es überhaupt keine Gaskammern gab; das Rote Kreuz meldet, dass 271.301 Menschen während des Zweiten Weltkriegs in diesen Lagern starben – meistens an Typhus. Das Rote Kreuz, das in all diesen Lagern stationiert war, schrieb einen Brief an das US-Außenministerium:

Wir waren nicht in der Lage, irgendeine Spur von Anlagen aufzudecken, um Zivilgefangene zu vernichten.

Keiner der Westalliierten, Kanada, USA, Australien, Frankreich, Großbritannien, befreite jemals ein Lager mit Gaskammern, nur den Russen war das möglich, was jedoch im Film nicht gezeigt wird?

Der britische Geheimdienst hatte den Code der Deutschen 1942 geknackt – Jahre, bevor der Krieg endete und sie die Lager kontrollierten. Es hat nie einen aufgezeichneten Befehl oder einen Fund von Massenexekution durch die Vergasung von Gefangenen gegeben.

Wie beim Ersten Weltkrieg mussten die Deutschen für die Opfer ihrer Gräueltaten zahlen.

Das jüdische Shoa Business: Billionen von Dollar für jüdische “Opfer”

Deutschland wurde gezwungen, den Juden, die geholfen haben, Israel nach dem Krieg aufzubauen, Billionen von Dollar zu zahlen. Sie zahlen noch heute, was ein gutes Motiv dafür bietet, um Wissenschaftler zum Schweigen zu bringen, denen es möglich wäre zu beweisen, dass es keine Gaskammern gab. Noch die dritte Generation der Holocaustopfer bekommt von den Deutschen Entschädigungsgeld. Derselbe Grund, warum Detroit eine aufgegebene, bankrotte Stadt ist, aber weiterhin Milliarden von US-Steuerzahlergeldern Israel gezahlt werden. Frage einiges nach und du bist entsprechend den Mainstream-Medien ein Nazi oder rassistisches Schwein, und das “Gesetz” verurteilt dich zu einer Gefängnisstrafe. Leute, die wirklich geforscht haben und Fragen stellten wie Ernst Zündel, wurden in einer weltweiten und nicht enden wollenden Verfolgung getrieben; er bekam Todesdrohungen, seine Familie zerbrach, auf sein Haus wurde ein Brandanschlag verübt, und er wurde für fünf Jahre ins Gefängnis gesperrt; seine Erkenntnisse und Meinungen wurden – gelinde gesagt – nicht “wertgeschätzt“. Es ist offensichtlich, dass sie ihn unbedingt zum Schweigen bringen wollten.

“Shoa” ist der Begriff, der von bestimmten Juden und Zionisten gebraucht wird, um den angeblichen Holocaust zu beschreiben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Deutschland gezwungen, Billionen von Dollar an Entschädigung zu zahlen, was den Juden half, Israel aufzubauen – und die Deutschen zahlen noch bis heute. Es gibt jetzt die zweite und dritte Generation, die Kinder und Enkel von angeblichen Holocaustopfern, die Entschädigung von der deutschen Regierung und verschiedenen deutschen Unternehmen erhalten. Die amerikanische Regierung verwendet dies auch als Entschuldigung, Milliarden von amerikanischen Steuerzahlergeldern nach Israel zu senden, obwohl der wahre Grund hinter diesen Zahlungen die Macht der Israel-Lobby in Amerika ist.

Holocaust oder Holohoax 05: Einundzwanzig erstaunliche Tatsachen

[https://holohoax.wordpress.com/2013/10/26/holocaust-or-holohoax-05-20-amazing-facts/]

Was und wer ist ein Kriegsverbrecher?

Krieg ist eine hässliche Sache, die zeigt, dass wir Menschen kein Problem auf eine anständige reife Weise des Dialogs und der Diplomatie lösen können und am Ende vor allem die zivilisierten Frauen und Kinder verlieren. Ich bestreite weder die Gräueltaten von Kriegen noch leugne ich die Lager und die Grausamkeiten der Deutschen. Ich denke, dass Typhus und Krankheit ein großer Teil des unglaublichen Schreckens in den deutschen Konzentrationslagern besonders während der letzten paar Monate des Krieges waren. Ich bin davon überzeugt, dass alle Länder, die beteiligt waren, Propaganda als Werkzeug benutzten, um die Massen zu manipulieren. Wir nennen die Briten und Russen jetzt nicht Kriegsverbrecher, weil bei der Übernahme der Todeslager weiterhin Tausende von Menschen in diesen Lagern an Typhus und anderen Krankheiten starben. Wir bezeichnen die Briten und die Russen nicht als Kriegsverbrecher für die Massenvergewaltigungen von deutschen Frauen und die Einlieferung von Millionen Deutschen in ihre eigenen Todeslager. Fazit: Wenn der Krieg nicht angefangen hätte, hätte es keine Todeslager gegeben, und kein Typhus und andere Krankheiten wären ausgebrochen. Es hätte keinen Bedarf an Propaganda und dem Anstoß einer Agenda gegeben, um andere menschliche Rassen zu dämonisieren.

Der tragische Teil ist, dass einige dieser historischen Ereignisse noch heute dafür verwendet werden, um Menschen mundtot zu machen, die normale Fragen gestellt haben. Du bist heute ein rassistisches Nazischwein und ein Faschist, und deine Meinung führt mitunter zu Haftstrafen oder Schlimmerem. Ich glaube nicht an die offizielle Version von 9/11, dies aber stellt mich als nicht patriotisch dar, auch als wenn ich die Opfer nicht respektieren würde, und es macht mich zu einem Verschwörungstheoretiker – die Liste ist endlos.

Der „Holocaust“ wird benutzt, um Menschen zu dämonisieren, die eine andere Meinung haben oder Fragen stellen

Einige Zionisten verwenden den Holocaust, um andere als Nazis oder Rassisten zu bezeichnen, was sich auch gegen sie selbst richtet, da viele der gehirngewaschenen Schafe, wie Lehrer, diese Aussagen die letzten Jahrzehnte verbreiteten und als Folge die neue und alte Generation politisch korrekt sein werden, selbst wenn eine Bombe neben ihnen hochgehen würde.

Die Briten wollten den Propaganda-Dokumentarfilm „Night will Fall“ nicht zeigen, weil es nicht in ihrem besten Interesse, ungeachtet des historischen Werts, war. Die Briten wollten nicht hilflose, arme Juden aufnehmen, die Typhus und andere Krankheiten hatten, sie beschossen und sprengten sogar Boote mit jüdischen Flüchtlingen: [http://www.thedailybeast.com/articles/2010/09/19/mi6-attacked-jewish-refugee-ships-after-wwii.html]

Für die Moslems ist das kein Grund, sich in eine Opferrolle zu begeben. Im Leben passieren schlimme Dinge, und wir können entweder das Opfer oder der Sieger sein. Ein Sieger revanchiert sich nicht mit Terrorisierung der Menschheit, er sollte sich mit den eigenen Ängsten, Wut und Abgründen auseinander setzen, um sich zu bessern.

Palästina – Das Wüstenland, das in den „Heiligen Büchern“ den Juden versprochen wurde

Palästina war eine Wüstenlandschaft. Im heiligen Koran (und in der Bibel) der Moslems heißt es, dass Israel das gelobte Land der Juden sei. 1967 bereiteten sich drei arabische Länder darauf vor, Israel anzugreifen und wurden im 6 Tage-Krieg in den Arsch getreten.

Was hat Israel gemacht? Sind sie geblieben und haben diese Länder besetzt? Nein! Sie blieben in Gaza, um Jerusalem und Israel zu schützen. Und als sie fort gingen, wurden sie mit einem anhaltenden Sperrfeuer von Raketen täglich unter Beschuss genommen.

Es gibt über 7 Millionen Menschen in Israel, davon sind über 1 Million Moslems. Arabische Frauen haben sogar Stimmrechte, und Araber haben 14 Sitze in der Knesset. Es gibt auch 130.000 Christen und 100.000 Drusen-Einwohner in Israel.

Wir können weltweit sehen, dass etwas zerstört wird, wenn es nicht im Einklang mit dem Koran und dem Islam ist. Buddhistische Statuen in den Bergen werden in Afghanistan gesprengt, in Pakistan wurden Museen und antike Artefakte von Buddha zerstört und sind verschwunden.

Im September 1996 zerstörten palästinensische Aufrührer eine Synagoge an Josephs Grab in Nablus. In Israel: Die Grabstätte von Rachel in der Nähe von Bethlehem ist seit 1996 wiederholt angegriffen worden. Im Oktober 2000 wurde die Grabstätte von Joseph abgefackelt und als Moschee neu erbaut. Im Oktober 2000 wurde eine alte Synagoge in Jericho durch Brandstiftung zerstört, eine andere historische Synagoge beschädigt.

Meine Fragen über “Palästina”.

Meine Fragen bestehen darin, ob Palästina jemals durch ein anderes Land anerkannt wurde? Wie war der Name der Währung in Palästina? Was ist die Religion von Palästinensern? Was verursachte den Niedergang zu einem Land ohne Anerkennung? Bis 1967 wurde nie von einem “besetzten Gebiet“ oder einem palästinensischen Staat geredet. “Zufällig” hat sich das geändert, nachdem Israel im 6 Tage-Kriege triumphierte, der durch 3 arabische Länder begonnen wurde.

Keines dieser historischen Ereignisse sollte benutzt werden, um das Verhalten extremer islamischer Terrorgruppen und die Radikalisierung von Moslems zu rechtfertigen. Dasselbe gilt für orthodoxe Juden, die versuchen, die Rassismus- und Nazi-Karte (Holocaust-Dritte Generation-Opfer) bei jeder Gelegenheit auszuspielen, die sie finden können. Es gibt zu viele tragische Ungerechtigkeiten in der Geschichte, dennoch sollte es niemals ein Grund sein, unmenschliche Verbrechen gegen die Menschheit zu rechtfertigen. Dieser Irrsinn führt nur zu mehr Hass, Krieg und Elend; das ist, was Geschichte uns gelehrt hat, wir sollten anfangen, wie Menschen mit Empathie zu handeln und den Hass und die Rolle des Opfers loswerden.

Lasst uns aus der Geschichte lernen und sie nicht dazu benutzen, um neue Gräueltaten zu rechtfertigen!

Das größte Problem und die traurige Schlussfolgerung nach Betrachten dieses Filmmaterials und dieses schrecklichen Teils der Geschichte in unserer menschlichen Existenz ist, dass wir daraus nichts gelernt haben. Der Vietnam-Krieg war auf eine Lüge und Kriegspropaganda gestützt, dem Golf von Tonkin-Ereignis. Wir haben fast einen dritten Weltkrieg erreicht, indem wir einer falschen Flagge in der Kuba-Krise gefolgt sind. Der Krieg im Irak wurde wegen Propaganda angefangen, es gab keine Massenvernichtungswaffen. 9/11-Propaganda wurde verwendet, um zwei Kriege – Irak und Afghanistan – anzuzetteln. Viele dieser Kriege sind von Zionisten manipuliert, die sich nicht darum scheren, wer gewinnt und wie viele Leute geschlachtet werden, solange sie reicher werden. Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen einem Juden (weltlich) und einem Zionisten (orthodox). Nicht alle Deutschen waren schlecht und Nazis, und nicht alle Russen waren schlecht und Anbeter von Stalin, und nicht alle Moslems sind Terroristen und Extremisten, aber am Ende braucht es nur eine kleine Minderheit mit dem richtigen Teil der Propaganda, und die übrigen menschlichen Schafe vergessen jeden Teil der Geschichte, unsere Dummheit, Ego, Angst und Reptiliengehirn nehmen überhand und wir führen wieder Krieg, bereichern einige Zionisten und andere wahnhafte Menschen mit Kriegsagendas und Machtspielen mit unserem Blut und unserer Dummheit. Geben Sie diesen Leuten nicht die Chance, ihre Kriegs- und Hass-Agenda fortzusetzen.

Hören Sie auf zu kämpfen, fangen Sie an, zu lieben und zu leben und lasst uns aus der Geschichte lernen!

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    29. März 2015 um 04:09

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Siehe auch, aus den USA, wer gesund isst, der ist Psychisch krank und das nach 1950 Propagandea! Also eßt gesund! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Arkturus
    29. März 2015 um 04:42

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  3. johannes3v16
    29. März 2015 um 10:04

    Die Wahrheit kommt raus!

  4. 29. März 2015 um 17:31

    Hat dies auf Lolathecur's Blog rebloggt.

  5. feld89
    3. April 2015 um 18:13

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  6. 3. April 2015 um 22:38

    Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  7. 4. April 2015 um 02:11

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  8. 5. April 2015 um 01:24

    Dieser Artikel ist leider vollkommen wertlos! Daß es in Dachau keine Vergasungen gab ist heute bereits allgemein bekannt. Schließlich gibt es heute das Schild dort: „Gaskammer, war niemals in Betrieb“ oder so ähnlich.

    „Die Verwendung von Zyklon B würde sehr ineffizient sein, um Menschen zu vergasen, es gibt viele technische Unmöglichkeiten betreffend dieser „Gas“ Kammern.“

    Leider hat niemals ein Revisionist diese „technischen Unmöglichkeiten“ aufgezeigt! Es wurde immer nur behauptet, aber der Beweis wurde von den bekannten „Revisionisten“ NIEMALS erbracht!

    „Der Direktor Gerhard Peters wurde mehrmals gebraucht, um zu bezeugen (Zitat):
    Er sagte, er habe während des Krieges niemals über einen mörderischen Einsatz von Zyklon B gehört.“

    Klar, kein einziger Deutscher hatte Kenntnis von diesem mörderischen Einsatz von Zyklon B! Hätten wir Deutsche davon auch nur das allergeringste geahnt, hätten wir nämlich den Krieg gewonnen! Unten davon mehr.

    „Die Leuchter-Ergebnisse waren fast zu schön, um wahr zu sein, mit einem Unterschied um bis zu drei Zehnerpotenzen zwischen den Zyanidniveaus in den Wänden der Entlausungskammern (etwa ein Tausendstel) und diejenigen in den Waschräumen (auch bekannt als ‘Gaskammern’) mit etwa ein Millionstel Anteil.“

    Die Leuchter- und Rudolf-Ergebnisse sind ohne jeglichen Belang! Diese Ergebnisse waren zu erwarten. Es kann nämlich nicht unterschieden werden, ob in den betreffenden Räumlichkeiten 6 Millionen Juden oder 6 Millionen Läuse vergast wurden. Beide haben im Prinzip Mondstaub von der Mondrückseite mit aller chemischen Kunst korrekt untersucht, deshalb widerspricht den chemischen Untersuchungen auch kein Chemiker, aber bekanntermaßen hat der Mondstaub nichts mit dem Holocaust zu tun. Aber diese beiden „Revisionisten“ behaupten dies im Prinzip!!!

    Warum sind diese Ergebnisse ohne Belang?

    Man braucht sich nur einmal die tägliche Beaufschlagungszeit mit Blausäuregas in den beiden Räumlichkeiten ansehen, wenn man die üblichen Behauptungen einfach einmal als wahr unterstellt:

    Bei den Gaskammern waren dies rund 2 Minuten täglich und bei den Entwesungskammern waren dies täglich rund 1200 Minuten!

    Nimmt man dieselben Gaskonzentrationen in beiden Räumlichkeiten an, kann man man bereits ein Spurenverhältnis von rund 1 : 600 erwarten!

    Aber eine einzige hygienische 24 Stunden-Behandlung der Gaskammerräumlichkeiten, wo dabei Millionen Läuse dabei getötet werden, würde anschließend ebenfalls mit einem Spurenverhältnis von 1 : 600 von dieser Läusevergasung künden!

    Aus diesem einfachen Grunde sind diese „Gutachten“ für den Holocaust VOLLKOMMEN WERTLOS !

    Jeder Jude weiß, wie essentiell die Holocaustgeschichte für die Juden ist. Würde die Wahrheit herauskommen, wäre das Weltjudentum VERNICHTET.

    Aus diesem Grund haben sich die Juden den Holocaust schützen lassen, so gut wie dies nur möglich ist. Eine Schutzmöglichkeit ist der gesetzliche Schutz gemäß §130, der nicht nur in Deutschland greift. Viele Länder Europas werden mit demselben gesetzlichen Schutz überzogen.

    Die andere Schutzmöglichkeit besteht darin, daß die Juden die Aufklärung über den Holocaust selbst übernehmen. Dies geschieht durch die bekannten und hoch angesehenen „Revisionisten“ !

    Wie gut die „Revisionisten“ arbeiten merkt man erst dann, wenn man sie mit der wahren Geschichte des Holocaust konfrontiert! Dann schweigen sie nämlich gemeinschaftlich mit den Juden! Juden und „Revisionisten“ können vom Verhalten nicht voneinander unterschieden werden! Genausowenig wie man den Holocaust an 6 Millionen Läusen oder an 6 Millionen Juden mit „revisionistischen“ Methoden nicht unterscheiden kann!

    Der Scheinrevisionismus arbeitet sehr stark mit leicht erkennbaren Argumentationsfehlern, welche JEDEN vernünftigen Menschen sofort vom Revisionismus abschrecken. Wer einen wissenschaftlich angehauchten Menschen versucht mit solch dummen Argumenten über den Tisch zu ziehen, darf sich nicht wundern, daß solche Menschen vom Revisionismus sofort abgeschreckt werden!

    Genau dies soll der Scheinrevisionismus mit Dummargumenten auch bewirken! Damit ist unsere Elite bereits neutralisiert! Und diejenigen, welche solche Scheinargumente gutgläubig dennoch benutzen, bewirken genau das Gegenteil dessen, was sie eigentlich bewirken wollen!

    Sie werden nämlich sofort mit dem bekannten Leuchterargument der angeblichen Explosionsgefahr konfrontiert werden! Oder mit den hochgefährlichen Blausäuredämpfen in der Kanalisation. Oder mit anderen der wirklich vielfältigen Deppenargumente!

    Diese Falschargumente sind kein Versehen der „Revisionisten“ sondern Absicht! Genau dies schützt die Juden vor unserer geistigen Elite, welche den Schwindel „sofort“ durchschauen könnte, wenn sie sich damit beschäftigen würde. Aber diese Beschäftigung wird durch die sofort erkennbaren Falschargumente höchst wirksam verhindert.

    Gleiches gilt für den idiotischen Kampf „unserer“ Juristen GEGEN die Offenkundigkeit! Eine allseits bekannte nationale Scheinheiligkeit glaubt gar, mit Unlogik vor Gericht etwas erreichen zu können. Logik lehnt sie nämlich ab🙂

    Diese nationale Scheinheiligkeit verkündete nämlich vor einem tausendköpfigem Publikum und mit YT werden es wohl sogar Millionen sein, daß jeder Holocaustleugner samt seinem Anwalt keinerlei Chance vor Gericht haben werden. Sogar sie selbst als hochangesehene nationale Scheinheiligkeit hatte keinerlei Chance vor Gericht und wurde zu mehreren Jahren Karibikurlaub verdonnert! Das hat sie natürlich nicht gesagt.

    Jeder sollte sich einmal die ehrliche Frage stellen, wieviele falsche Revisionisten er kennt oder er schon als solche entlarvt hat. Dabei muß er wissen, daß es falsche Revisionisten massenhaft geben MUSS ! Weil dieses Gebiet für die Juden allerhöchst wichtig ist und deshalb es undenkbar ist, daß es keine falsche Revisionisten gibt!

    Ich „kenne“ ungefähr 20 direkt Angeschriebene, welche sich in absolutes Schweigen hüllen. Daneben kenne ich noch Hunderte indirekt, welche sich z.B. bei CODOH (führendes Revisionistenforum) in tiefstes Schweigen trotz Kenntnisnahme (Klicks) bestimmter Tatsachen hüllen. Lieber versucht man anhand der Präzisionsmessung von Biegewinkeln an Moniereisen den Holocaust wissenschaftlich zu widerlegen!

    „Nicht alle Deutschen waren schlecht und Nazis, und nicht alle Russen waren schlecht und Anbeter von Stalin, und nicht alle Moslems sind Terroristen und Extremisten,…..“

    Aha. Es gab also doch ein paar gute Deutsche und ein paar gute Russen und es gibt auch ein paar gute Moslems! So werte ich diese falschrevisionistische Aussage eines typischen Juden!

    Daß er Jude ist, geht auch daraus hervor:
    „Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen einem Juden (weltlich) und einem Zionisten (orthodox).“

    Zwischen bösen Zionisten und lammfrommen religiösen Juden gibt es keinerlei Unterschied. Beides sind Juden. Das ist nur Innendienst und Außendienst ein und derselben „Firma“. Der Jude Israel Shahak, welcher sich mit der allerlammfrömmsten jüdischen Religion beschäftigt hat, kommt zu diesem Ergebnis:

    „Somit ist im Gegensatz zu den Gesetzen und Bräuchen der meisten zivilisierten Staaten das jüdische Religionsgesetz ein inhumanes Gesetz ohne Wenn und Aber.
    Diese Unmenschlichkeiten werden wieder und wieder in all seinen Büchern, im Schulchan Aruch und den wichtigsten Kommentatoren wiederholt.“

    „Inhumane Unmenschlichkeiten“ sind das Kennzeichen von Teufeln. Damit kann man alles Handeln der Juden „verstehen“. Und seit ewigen Zeiten weiß die Menschheit, daß Juden echte Teufel sind, weil ihr Vater der Teufel ist.

    Die wirksamste Waffe des Teufels ist die Lüge und damit versuchen die Teufelskinder die Völker der Erde auszurotten. Jeder Krieg auf der Erde wurde von den Juden initiiert. Mit ihren volksverhetzenden Lügen!

    —–
    “… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.”
    (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)

    “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
    (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)“

    “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”
    (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)
    ——————–

    Der Holocaust ist eine Offenkundigkeit. Anhand dieser anerkannten Offenkundigkeit konnte das nähere Geschehen in den Gaskammern vollkommen zweifelsfrei rekonstruiert werden.

    Aus dieser wissenschaftlichen Rekonstruktion ergibt es sich, daß die Juden des Sonderkommandos problemlos ihre Butterbrote essen und dabei rauchen konnten und Gasmasken überhaupt nicht nötig waren. Lediglich der als SS-Mann verkleidete Jude auf dem Gaskammerdach, welcher die Zyklon B Behälter in die Gaskammer hinabgelassen hat, mußte wahrscheinlich eine Gasmaske tragen.

    Die beiden „Krematorien“ in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe waren keine Krematorien, wie die Falschrevisionisten immer behaupten und damit ihre Krematoriumsklapazitätsrechnungen begründen. Es waren Großbäckereien. Dies geht aus einer thermischen Berechnung einwandfrei hervor.

    Die Räumlichkeit mit den Bäckereiöfen wären wegen der Verlustwärme der Öfen tödlich heiß gewesen, wenn dies Krematoriumsöfen mit 1000 °C gewesen wären. Bei Bäckereiöfen mit nur 250 °C Ofentemperatur ist das Raumklima indes zwar auch warm, aber selbst für einen beaufsichtigenden SS-Offizier noch erträglich und leicht mit geöffneten Fenstern beherrschbar.

    Es bestand auch nicht die Notwendigkeit, Krematorien überhaupt bauen zu müssen. Das Argument mit den Seuchen ist ein typisches scheinrevisionistisches Falschargument. Seuchen gab es schon immer und Leichen jeglicher Art hat man in der Erde bestattet. Es besteht auch keine Gefahr wegen der behaupteten Grundwasserverseuchung durch Leichensäfte. Bevor diese Säfte durch das Erdreich ins Grundwasser gedrungen sind, wurden sie von Myraden Bodenbakterien neutralisiert. Und auf welche Kapazitäten Krematorien „wegen“ der Seuchen ausgelegt werden müßten, kann wohl nur ein Depp ausrechnen. Wenn es dagegen mal keine Seuchen gibt, sind diese herrlichen Krematorienphantasien unbeschäftigt!

    Aber eine Großbäckerei ist für ein so großes Lager lebensnotwendig und trotzdem taucht nirgendwo in den Lagerplänen eine Großbäckerei auf!

    Natürlich hat man Deutsche gefoltert und sie aussagen lassen, was die Juden ihnen anvertraut hatten. Aber nicht die Folterung ist wesentlich sondern nur das, was die Juden ihnen zu sagen vorgeschrieben haben! Nur die Juden konnten wissen, wie sie selbst den Holocaust durchgeführt haben und dies geht eineindeutig aus den Aussagen von z.B. Lagerleiter Rudolf Höß hervor!

    Die Juden wußten, daß sie für den Holocaust Zyklon B benutzten und wie lange die Tötungen dauerten und welche Zyklon B Mengen sie dabei benötigten! Rudolf Höß selbst hatte davon keine Ahnung, er konnte keine haben und hätte er eine Ahnung gehabt, hätten wir Deutsche den Krieg gegen die ganze Welt gewonnen!

    Warum dies so ist, geht aus dem Artikel https://mcexcorcism.wordpress.com/2014/06/25/roland-das-experiment-kommentar/ und den in den Kommentaren angeführten Quellen hervor, den jeder Deutsche selbst mit immer verfügbaren Hausmitteln überprüfen kann.

    Der Holocaust bedeutet für das Weltjudentum die totale Vernichtung. Weil damit bewiesen wird, daß

    1. Die Juden selbst den Holocaust begangen haben.

    2. Kein einziger Nichtjude dies bemerkt hat und daher ALLE Nichtjuden vom Holocaustvorwurf freizusprechen sind.

    3. Die Juden durch den Holocaust sich millionenfach als wahrhaftige Teufel bewiesen haben und dies nunmehr nicht nur ein frommes Märchen ist, welches nur in der Bibel steht.

    4. Die echten Juden, welche auch den Holocaust als Opfer und Täter begangen haben, damals wahrscheinlich bis auf eine kleine Anzahl ausgerottet wurden. Diejenigen, welche sich heute Juden nennen, sind wahrscheinlich keine echten Juden und können leicht mit dem Judenschnelltest als Betrüger entlarvt werden. Nimmt man eine bestimmte „Erbkrankheit“ der Juden als Maßstab, so gibt es heute nur noch rund 3 % echte Juden unter den Juden. Die restlichen 97 % besitzen nicht die angeborene Fähigkeit, höchste Temperaturen ignorieren zu können. Früher, vor dem Holocaust, besaßen wahrscheinlich alle Juden diese Fähigkeit und nur deshalb konnten sie in den Hochtemperaturgaskammern von den Juden spurlos vernichtet werden. Natürlich nur mit Zyklon B. Tote Juden sind nicht mehr temperaturbeständig und verdampften daher augenblicklich in den zigtausend Grad heißen Gaskammern rückstandsfrei.

    5. Eine Gruppe von Leuten benutzte den Holocaust für ihre eigenen Zwecke indem sie sich als Juden, vorwiegend als überlebende Juden oder deren Nachfahren, ausgaben. Sie überzogen uns Deutsche mit ihren Wiedergutmachungsforderungen und konnten sich dank ihrer Opferrolle sehr stark in der Politik und der Wirtschaft engagieren. Diese Leute, welche weltweit wie die Juden auch zusammenhalten und das heutige Judentum repräsentieren, können zwar nicht für das Holocaustverbrechen angeklagt werden. Aber sie können leicht als Betrüger entlarvt werden, wenn sie den objektiven Judenschnelltest nicht bestehen. Und dann kann man mit ihnen so wie mit allen anderen Betrügern auch verfahren.

    6. Echte Juden hingegen können sich auch nicht mehr öffentlich als Juden bezeichnen, weil sie dann gleichzeitig als echte Teufel gebrandtmarkt sind. Dennoch sind echte Teufel/Juden für die deutsche Industrie als Rohstofflieferanten sehr wertvoll. Man wird sie wohl in separaten Herden halten müssen, um an den heiß begehrten Rohstoff Judenurin heranzukommen. Judenurin ist nämlich das Agens, welches offenkundig den Gaskammerwerkstoffen ihre Gigaeigenschaften verliehen hat: Millionenfache Festigkeit selbst bei Plasmatemperaturen! Hätten wir Deutsche damals vom Holocaust auch nur die allergeringste Ahnung gehabt, hätten wir dank der mit Judenurin veredelten Werkstoffe den Krieg gewonnen. Da wir ihn verloren haben, ist damit gleichzeitig unser Unschuld am Holocaust bewiesen!

    7. Wegen der Alleinschuld der Juden am Holocaust und den damit verbundenen besonderen Umständen wird es keinem Juden mehr möglich sein, sich zum Judentum zu bekennen! Die Synagogen und ähnliche Einrichtungen der Juden werden zukünftig leerstehen! Es wird keine jüdischen Organisationen mehr geben, egal, ob es sich hierbei um echte oder unechte Juden handelt!

    Damit ist bereits das Weltjudentum dank der Offenkundigkeit des Holokaust komplett vernichtet! Es muß „nur noch“ in die Öffentlichkeit vordringen. Deshalb schweigen auch die Agenten der Juden!

    Weitere Details auf http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/

    • Skeptiker
      6. April 2015 um 21:19

      @MCExorzist

      Danke für Deine Mühe, also als wertlos sehe ich das nicht.

      Gruß Skeptiker

      • 6. April 2015 um 23:03

        Was du nicht so siehst, ist ohne Begründung wertlos. Ich habe im Gegensatz zu dir meine Aussagen hoffentlich klar genug begründet. Das ist der Unterschied zwischen mir und deinen wertlosen Meinungen! Du hast ja nicht einmal ein Video dagegenpräsentieren können!

        Noch ehe ich überhaupt geahnt habe, wie der Revisionismus wirklich läuft, habe ich seine Aussagen niemals benutzt. Damit ich mich mit diesen Aussagen nicht lächerlich und angreifbar mache!

      • 7. April 2015 um 10:00

        @Skeptiker

        Die Ausführungen MCEExorzist sind nicht nur wertlos sondern wie @Roland treffend schlussfolgerte bekannte Scheinrevisionistische und damit entlarvte Judenfinten also auch schädlich/kontraproduktiv. Es sind Nebelkerzen die den Ahnungslosen autonormal „Neonazi“ mit zweistelligen IQ dazu verleiten sollen sich 1. lächerlich und strafbar zu machen und 2. soll mit diesen schnell wiederlegbaren Scheinargumenten eine Diffamierung des Revisionismus an sich erreicht werden. Der Jude sitzt derweil in der Ecke und grinst sich eins auf seine verführten Opfer.

        Falls jemand ein paar ml Judenurin für mich hat zahle ich ihn pro ml 666,- €. Bei meiner Arbeit an Sticken-Backöfen härten mir ständig wegen der hohen Hitze die Gummisohlen meiner Arbeitsschuhe aus, werden spröde und brechen. Mit etwas Judenurin könnte ein Paar Schuhe bis zur Rente halten. Die paar ml Judenurin sind auf die mir noch bevorstehenden 45 Arbeitsjahre bis ich 67 bin hochgerechnet billiger als wenn ich mir bis dahin jedes halbe Jahr neue Schuhe kaufen muss 🙂

        Heil Hitler!

      • 7. April 2015 um 15:41

        Dieser Artikel ist ein übersetzter Gastbeitrag von Wahr-Sager (einem von mir sehr geschätzten Kommentarschreiber)!

        In erster Linie ist dieser ursprüngliche Artikel als eine von Bas Boon persönliche Sichtweise zu sehen, auf die von Juden inszenierte Scheindokumentation „Night will fall“ – welche eine Propaganda-Darstellung niederwertigster Lügenerzählungen wiederspiegelt… die bis in heutiger Zeit reichen.

        Und natürlich, auch ich habe mit einigen Aussagen im Artikel gehadert, jedoch sind mir die kritischen Kommentare darauf „wertvoller“, als meine ohnehin vorhandene Sicht!

        @Deutscher Volksgenosse: Ich denke Dir ist bewusst, dass Dein Kommentar hier eine bodenlose Frechheit und eine haltlose Unterstellung ist:

        Die Ausführungen MCEExorzist sind… entlarvte Judenfinten…

        Ich bin kein Jude und auch kein „Neonazi„!
        Ich bin ein Deutscher Mensch, und absolut stolz darauf!

        Damit haben wir das geklärt!

        Hingegen ich Dir doch höflich die Frage stellen möchte:

        auf Deinem Blog ist der Untertitel „Juden sind hier unerwünscht“ zu lesen. Wie kommt es dann, dass Du eine von Juden erfundene Maßeinheit für echte Menschen, den dämlichen IQ, als dreisten Gradmesser für deutsche Klugheit anwendest?

        Zudem habe ich die Wichtig- und Richtigkeit der GKT von Roland verstanden, weshalb diese auch auf meinem Blog unterstützt wird, wie wohl u.a. deutlich auf der Startseite zu sehen ist!

        • 7. April 2015 um 22:15

          Bevor ich Deinen Kommentar jetzt gelesen habe, hatte ich bei „uns“ einen Kommentar ähnlichen Sinnes verfasst. Du hast damit gerechnet, daß unsere Kommentare kommen werden🙂

          Heil Dir!

        • 8. April 2015 um 09:22

          @MCExorzis

          Entschuldigung.

          Habe jetzt erst nach diesbezüglichen Hinweisen an mich bei >Deutscher-Freiheitskampf.com< bemerkt das du den Artikel nicht selbst verfasst hast und du mit der Veröffentlichung hier nur einen GKT-fördernden Diskussionsanreiz liefern wolltest. Ich habe den Text nur grob überflogen da ist mir das nicht aufgefallen. Selbstverständlich nehme ich meinen Kommentar zurück, jedenfalls die erste Hälfte die gegen dich gerichtet war. Ich bitte dich darum diesen Teil zu löschen.

          Der Teil mit meiner Annonce für Judenurin soll aber bitte stehenbleiben denn ich brauch unbedingt hitzebeständige Schuhe für die Arbeit. Ich denke mit 5ml pro Schuh komme ich aus wenn ich dieses Teufelsbräu etwas mit Wasser strecke und es anschließend mit einem Zeichenpinsel auf meinen Schuhen verstreiche.

  9. 5. April 2015 um 16:27

    Hat dies auf NeueDeutscheMark rebloggt und kommentierte:
    Hören Sie auf zu kämpfen, fangen Sie an, zu lieben und zu leben und lasst uns aus der Geschichte lernen!

  10. Wahr-Sager
    8. April 2015 um 14:53

    Dass es in Dachau keine Vergasungen gab, ist in Hinblick auf die Hitchcock-Doku völlig irrelevant, weil in dieser nämlich jener Eindruck vermittelt wird! Außerdem gibt es heute immer noch genügend Umerzogene, die daran glauben, dass Juden zu Seife verarbeitet wurden.

    Sowohl die Ergebnisse von Leuchter, von Rudolf, Reynouard als auch allen anderen ernsthaft arbeitenden Revisionisten sind von Belang, da die Repressalien, mit denen man ihnen entgegenkommt, Beweis genug dafür sind, dass diese Leute mit ihren Thesen nicht falsch liegen! Ansonsten würde man sich mit ihnen in der Öffentlichkeit auseinandersetzen. Mehr muss man dazu eigentlich gar nicht sagen, da nur Lügner das Licht scheuen.

    • 8. April 2015 um 19:40

      Wahrsager, deine Beurteilung bzgl. der Leuchter-Rudolf Ergebnisse ist komplett falsch!

      Man setzt sich mit den CHEMISCHEN Ergebnissen deshalb nicht auseinander, weil der „Chemiker“ natürlich kaum Fehler erkennen wird. Aber kein Chemiker würde diese Ergebnisse verwenden, um damit irgendeine Aussage zum Holocaust zu begründen!

      Diese Graphik zeigt den Unsinn, welchen Rudolf mit bei seinem Vergleich der Gaskammern mit den Entwesungskammern gemacht hat überdeutlich. Es kommt auf die Flächenverhältnisse Gelb zu Blau an:

      Rudolf macht auch andere angreifbare Aussagen. So behauptet er irgendwo, in die Gaskammern hätten nur 800 Juden reingepaßt, also 4 Juden/qm. Da kann man zwar bequem stehen, aber das ist ein unerheblicher Aspekte. Ein Blick ins Weltnetz hätte ihm gezeigt, daß die japanischen Verkehrsbetriebe in Stoßzeiten sogar mit 12 Japanern/qm in ihren Bahnen rechnen!

      Leuchter argumentiert mit seinen „100 Handgriffen“, welche man bei den US-Hinrichtungsgaskammern ausführen muß. Ein gewaltiger Aufwand, zugegebenermaßen. Aber was sind dann 100 Handgriffe, welche man für das Vergasen von 2000 Juden vollbringen muß? Das macht 0,05 Handgriffe je Jude aus! Das ist also ein absolutes Deppenargument!

      Leuchter argumentiert irgendwo damit, daß die Blausäure in die Kanalisation gelangen hätte können und dann entweder das Lager durch die Dämpfe aus den Gullis vergiftet worden wäre oder die Kanalisation explodieren hätte können.

      Ich weiß nun nicht genau, wie oft bei uns Kanalisationen aufgrund der Methangasentwicklung explodiert sind oder die Leute durch die Gullis dadurch vergiftet wurden. Blausäure ist in Wasser sehr gut löslich und deshalb ist die Entweichung daraus sowieso völlig unkritisch. Allzumal die Verdünnung wohl sehr hoch wäre. Es ist, so oder so, auf jeden Fall ein absolut hilfloses Deppenargument!

      Du sprachst Reynouard an. Wir haben auch einen deutschen Offizier, welcher Allerbestes zu Oradour beeidet hat! Von Überlebenden der Katastrophe wurde er freudigst begrüßt und bekam sozusagen „Freibier“. Sie berichteten, daß die Deutschen sie eigenhändig aus der brennenden Kirche GERETTET haben! Weil in der Kirche irgendwo Sprengstoff versteckt war, der letztlich das Feuer ausgelöst hat.

      Oradour wurde aufgrund der begründeten Vermutung, daß dort Partisanen unterstützt wurden, Haus für Haus untersucht. Die Bevölkerung wurde für diesen Zeitraum in die Kirche eingesperrt, um die Untersuchungen nicht zu stören. Und dann hat jemand am Sprengstoff hantiert und die Katastrophe passierte. Die SS hat unter Einsatz ihres eigenen Lebens die Eingesperrten gerettet! Deshalb gab es Freibier für den deutschen Bundeswehroffizier!

      Reynouard ist auch einer der schweigenden „20“. Genauso wie Rudolf, Toeben oder wer auch immer.

      Daß es in Dachau keine Vergasungen gab, läßt sich sehr leicht mit Auschwitz begründen. DORT hatten die Juden ihre Höchstleistungsgaskammern installiert, von denen wir Deutsche nichts geahnt haben. Die Leistungsfähigkeit dieser jüdischen Gaskammern war derartig hoch, daß die Juden darin locker 100 Millionen unregistrierte Juden spurlos hätten vergasen können.

      „Von Mitte Mai bis Anfang Juli 1944 rollte dann Zug um Zug aus Ungarn Richtung Auschwitz. Güterzüge, in die man bis zu 4.000 Menschen gezwungen hatte, zwei oder drei solche Transporte im Tagesdurchschnitt. Mindestens zwei Drittel der in Auschwitz Ankommenden wurden noch am selben Tag in die Gaskammern getrieben. …..Als Ungarns Staatschef Horthy Anfang Juli 1944 die Einstellung der Transporte anordnete, kurz bevor die Juden von Budapest an der Reihe gewesen wären, waren innerhalb von nicht einmal zwei Monaten ungefähr 430.000 Menschen nach Auschwitz geschafft worden.“
      http://www.holocaust-chronologie.de/artikel/teil-1-voelkermord-an-ungarns-juden.html

      Daraus geht also hervor, daß die Juden die beiden Gaskammern am Ende der Rampe in Auschwitz Birkenau als Haupvernichtungsort des Holocaust installiert haben. Vorher kamen nämlich sogar täglich durchschnittlich 10 Züge in Birkenau an.

      In der Zeitung ABC in Asunción, Paraguay, erschien am 26. Januar 2010 ein Artikel mit „neuen Daten über die Anzahl der Toten in Auschwitz“.
      —-
      Moskau (EFE). Zwischen 4 und 6 Millionen Personen wurden von den Nazis im polnischen KZ Auschwitz umgebracht, laut gestern aufgelegten Dokumenten durch den Sicherheitsdienst von Rußland (FSB, ex-KGB der UdSSR), wenn auch andere Quellen nur von 1,1 Millionen Personen reden….

      Die Außerordentliche Kommission, welche Zeugen und Opfer vernahm, kam zu dem Ergebnis, daß in Auschwitz mehr als 4 Millionen Personen gestorben sind“, erläuterte der russische Historiker Wladimir Makárov, Experte des Zentralarchivs des FSB gegenüber der Agentur Interfax.

      Makárov betonte laut den Archiven des FSB, daß seit 1940 täglich aus den von den Nazis besetzten Ländern im Durchschnitt 10 Eisenbahnzüge mit Gefangenen eintrafen. Jeder Zug hatte zwischen 40 und 50 Waggons und in jedem Waggon befanden sich zwischen fünfzig und hundert Personen….

      70 Prozent der Ankommenden wurden sofort getötet, nur für die körperlich Stärkeren wurde der Zeitpunkt der Ermordung hinausgeschoben, um sie einstweilen in der nazistischen Kriegsindustrie als Arbeiter…..zu benützen.
      ———————–

      Demnach wurden täglich rund 23625 Juden von den Juden komplett spurlos beseitigt.

      Es ist wohl einleuchtend, daß dies mit „normalen“ Krematorien vollkommen unmöglich ist. „Jeder“ weiß, daß in einer Muffel täglich höchstens 6 Leichen bei 24 h Betrieb kremiert werden können (darin ist die Reparaturzeit mit enthalten) und selbst bei den behaupteten 50 Muffeln in Birkenau (30 davon am Ende der Rampe) wären nur 300 Leichen täglich zu beseitigen gewesen.

      Damit ließen sich höchstens 150 000 Opfer begründen. Aber offenkundig waren es 6 Millionen.

      Kein einziger Revisionist hat diesen offenkundigen Widerspruch lösen können!

      Dieser Widerspruch kann aber sehr leicht gelöst werden, wenn man sich das Geschenen in der Gaskammer genau ansieht. Bevor man nämlich Leichen zum Kremieren hat, muß man erst einmal Leichen produziert haben.

      Die Revisionisten wollen aber keine Leichen produzieren sondern nur die Leichen verbrennen. Aber die haben sie noch nicht. Sie tun aber immer so, als stünden kremierbare Leichen in beliebiger Menge zur Verfügung, die sie dann versuchen in den Ofen hineinzuschieben!

      Es ist daher die Frage berechtigt, wo die restlichen 5,85 Millionen Leichen sich stapeln.

      Die Revisionisten sehen nicht einmal diese 5,85 Millionen gestapelten Leichen! Sie gucken nur in den Ofen. Statt mal einen Blick in die Gaskammer zu riskieren um zu sehen, wieviele Leichen da überhaupt noch rauskommen!

      Die Gaskammertemperatur zeigt, daß aus der Gaskammer überhaupt keine Leichen mehr herauskommen konnten. Weil nach dem Türöffnen bereits nichts mehr von den Juden vorhanden war! Der kleine Judenrest in der Gaskammer belief sich im Regelfall auf nur noch 0,006 Juden, falls dieser kleine Rest noch nicht zusammen mit den verbliebenen 24 Miligramm Blausäure hinausgelüftet war.

      Wäre es anders gewesen, hätte das jüdische Sonderkommando nicht mehr die gasdichte Tür öffnen können, um die nächste Charge Juden in die Gaskammer hineinzulassen!

      Es gab also keine kremierbaren Leichen mehr, mit welchen sich die Revisionisten so gerne beschäftigen. Und deshalb konnten die auch nicht in Öfen oder Gruben verbrannt worden sein. Weil man die Tür wegen des Gaskammerdrucks nicht hätte Öffnen können, wenn noch nennenswerte Leichenreste in der Gaskammer gewesen wären.

      Der Historiker Wladimir Makárov sagte uns, daß täglich 23625 Juden seit 1940 täglich sofort vernichtet wurden. Dies macht dann bei ungefähr 1800 Tagen bis zur Lagerbefreiung 42,525 Millionen spurlos vernichtete Juden. Die anderen oberhalb der 70 % wurden offenkundig erst später vergast, da bei der Bfreiung nur noch ca. 10000 Juden im Lager anzutreffen waren. Rechnet man noch die 50000 Juden mit hinzu, welche mit der SS ins Reichsinnere geflüchtet sind, ergibt sich als Gesamtzahl der unregistrierten jüdischen Opfer 60,75 Mio – 60000 = 60,69 Millionen.

      Die Juden behaupten aber 6 Millionen Opfer!

      Auch dieser offenkundige Widerspruch ist nur ein scheinbarer. Man muß nur das Additionsverfahren der Juden beherrschen und dann zeigt es sich, daß kein einziger Widerspruch mehr übrig bleibt. Albert Einstein selbst hat das jüdische Additionsverfahren der Welt bekannt gegeben. Ich erspare mir hier die detailierte relativistische Geschwindigkeitsaddition, welche auch bei anderen dogmenbehaftete jüdischen Größen anzuwenden ist. Näheres siehe Formel (8) bei http://homepage.univie.ac.at/franz.embacher/SRT/Geschwindigkeitsaddition.html

      Aus w = (u+v) / ( 1 + uv/c^2) folgt bei c = 6 000 000 Juden (Dogmengröße) und u=c und v die Anzahl der von den Deutschen geretteten Juden (v dann mit negativem Vorzeichen einsetzten) oder von den Juden vergasten Juden (v dann mit positivem Vorzeichen einsetzen) folgt die tatsächlich von den Juden vergaste Anzahl Juden w.

      Man wird sehen, daß auch bei 60,69 Millionen von den Juden vergasten Juden (v=+60690000) die tatsächlich vergaste Judenanzahl exakt 6 Millionen ist.

      Wir wissen auch, daß der Holocaust singulär ist. Auch dies geht aus der Formel eineindeutig hervor. Gibt man für v = – 6000000 ein, ergibt der Ausdruck 0/0 und dies entspricht einer Singularität. Wir wissen, daß 6 Millionen Juden den Holocaust überlebt haben und dies kann nur sein, wenn genau 6 Millionen Juden von den Deutschen vor dem Holocaust gerettet wurden. Ansonsten wäre der Holocaust nicht singulär.

      Die Revisionisten bestreiten aber sogar die Singularität des Holocaust!

      • Wahr-Sager
        9. April 2015 um 22:05

        Ganz ehrlich: Ich habe keine Lust, auf sämtliche Punkt deines Textes einzugehen. In der Vergangenheit schlug ich mir mit der Materie bereits etliche Nächte mit Holo-Anhängern um die Ohren. Trotzdem einige Anmerkungen von meiner Seite zu einigen Behauptungen von dir:

        Ich weiß nicht, wo du das her hast, dass Germar Rudolf behauptet haben soll, es wäre ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, 4 Juden/qm unterzubringen. Fakt ist nämlich, dass Rudolf u. a. bejahte, dass 9 Personen/qm kein Problem darstellen. Hier mal einige Aussagen von Rudolf zu diesem Aspekt:

        – „Es gibt allerdings einige Probleme mit Gersteins Aussage. So berichtet er zum Beispiel, 700 bis 800 Menschen seien in Gaskammern mit einer Fläche von 25 Quadratmetern und einem Volumen von 45 Kubikmetern zusammengedrängt worden, was 28-32 Menschen pro Quadratmeter bzw. 15- 18 Menschen pro Kubikmetern entspricht.“
        Quelle: Germar Rudolf – Vorlesungen über den Holocaust…, S. 455

        – „So bezieht sich der Zeuge Bendel auf eine Fläche von 40 m² für 2 000 Personen, also 50 Menschen pro Quadratmeter, also in etwa die Grundfläche einer Telefonzelle. Diese vollkommen absurde Aussage ist durchaus kein Einzelfall; sie tritt vielmehr auch bei Aussagen bezüglich anderer angeblicher Vernichtungslager auf. Nun sind die Leichenkeller I der Krematorien II und III in der Tat 30 Meter lang und 7 Meter breit, haben also eine Grundfläche von rund 210 m² . Danach ergäbe sich nach den Aussagen eine Menschendichte zwischen 5 und 15 Personen. Nun habe ich eine Zeit lang in der S-Bahn meiner Heimatstadt beobachtet, wie viele Personen im etwa 4,5 m² großen Eingangsbereich während des Berufsverkehrs Platz finden. Die Menschen drängeln sich manchmal extrem hinein, haben sie doch alle ein großes Interesse, mit der Bahn mitzufahren. Ergebnis: Mehr als 25, mit Gewalt vielleicht 30 Personen bekommen Sie dort nicht hinein. Dies entspricht einer Dichte von unter 7 Personen pro Quadratmeter. Problematisch wird die Sache, wenn man die ganze S-Bahn derart auffüllen will. k weiter man sich vom Ausgang entfernt, um so weniger dicht stehen die Menschen, da die wenigsten Personen aufzurücken bereit sind. Die tatsächliche Personendichte wird also nicht über 5 pro m 2 gelegen haben können. Eine Anzahl von mehr als 1 000 Personen pro Vergasung ist also unglaubhaft.“
        Quelle: Ernst Gauss – Vorlesungen über Zeitgeschichte…, S. 198

        – „Wegner kritisiert Leuchters Ansicht, bei Massenvergasungen hätten sich nicht mehr als eine Person pro Quadratmeter aufhalten dürfen, mit dem Argument, es gäbe Dokumente, die belegen, daß 9 Personen auf einen Quadratmeter passen. So richtig das ist, so wenig hat dies mit Leuchters Argument zu tun. Leuchter begründet eine solch geringe Belegdichte einer Gaskammer nicht damit, daß nicht mehr Menschen auf einen Quadratmeter passen würden, sondern damit, daß eine rasche Verteilung des Giftgases in der Kammer sowie eine rasche Lüftung der Kammer voraussetze, daß die Kam- mer nicht vollgepackt mit Menschen ist.“
        Quelle: Germar Rudolf – Auschwitz-Lügen…, S. 63/64

        Am interessantesten hiervon ist wohl die Behauptung von Kurt Gerstein, wonach auf einen Quadratmeter mindestens 28 Juden gepasst hätten. Das ist selbst von deinen Angaben mit 12 Japanern/qm weit entfernt.
        Ich hatte diesbezüglich vor über einem Jahr eine Diskussion mit einem Holo-Verfechter, der mich auf einen Typen namens Charles Provan aufmerksam machte, welcher selbst ein Experiment machte, womit er Gersteins Aussage bestätigen wollte: http://www.fpp.co.uk/online/01/03/PittsburghProvan.html
        Auf der Homepage ist die Höhe der Experimental-Holzkiste mit 74 Inches (=1,88 Meter) angegeben. Es ist weiter zu lesen, dass in Provans Holzkiste mit den Maßen 21×21 inches (53,34 cm) zwei junge Erwachsene, eine Frau in den Siebzigern und vier Kinder problemlos reingepasst haben sollen. Mit normaler Kleidung und ohne Atemprobleme gehabt zu haben.
        Ich zitiere, was ich bereits vor über einem Jahr schrieb:
        „Das ist ja so gerade noch vorstellbar. Auch die Behauptung des auf der Seite erwähnten SS-Mannes Kurt Gerstein, dass über 700 Menschen in eine 5×5 Meter große Kammer gepfercht worden wären (was 28 Personen pro Quadratmeter entspräche), würde rein mathematisch passen. Allerdings lese ich auf Metapedia gerade:
        ‘Bereits eine kurze Rechnung zeigt, daß es unmöglich scheint, in einen 25m² großen Raum 750 Juden unterbringen zu können. Nimmt man nur 60 kg Gewicht für jeden Juden an, kommt man bereits auf eine reine Körpervolumenverdrängung von 45 m³. Der Raum wäre daher bereits ohne Atemluft, weil das Raumvolumen komplett lückenlos mit Juden aufgefüllt wäre. Außerdem bezeugt Gerstein noch, daß die Juden bis zu 201 Minuten in diesem Raum überlebt haben. Ohne Luft. Aus diesem Grund haben mutige Historiker bereits die Anzahl Juden in diesem Raum auf bis zu 170 heruntergefälscht. Jedoch ergibt eine genauere Berechnung, daß auch dies nicht funktioniert hätte, da mehr als 25 Juden die stoppuhrgemessene Zeit sowieso nicht überlebt hätten. Dieses Limit ist durch den Atemluftverbrauch bedingt.’
        Den lt. Text bevorzugten Durchschnittswert von 35 kg/Körper kann ich nicht nachvollziehen – es sei denn, ich verlasse mich auf die Angabe, dass es sich bei der Hälfte der Opfer um Kinder und Säuglinge gehandelt habe.“

        Ich hatte auch mal mit dieser oder einer anderen Person zum gleichen Aspekt von einem Experiment geschrieben, wonach im Rahmen eines Weltrekords in eine Telefonzelle so und so viele Menschen reinpassten. Ich fand z. B. eine Seite, wonach sich in einer klassischen britischen Telefonzelle 16 Schottinnen hineinzwängen konnten. Die Frage ist nur, welcher Typ von Telefonzelle das war: http://de.wikipedia.org/wiki/Telefonzelle_%28Vereinigtes_K%C3%B6nigreich%29
        Hier habe ich ein Bild gefunden: https://www.pinterest.com/pin/34551122115490267/ Nur hat man auf diese Weise sicherlich keine Juden in einen Raum gepfercht…
        Die Polizei gibt dann, dass es schon bei 2 Personen/qm eng wird: http://www.sueddeutsche.de/politik/teilnehmerzahlen-bei-demonstrationen-daumen-hoch-zwei-1.1038131

        Ich habe übrigens eben in Google eine Antwort gesucht, wonach die japanischen Verkehrsbetriebe in Stoßzeiten mit 12 Personen/qm rechnen, aber nichts gefunden.

        Bist du selber Chemiker? Ist die Grafik von dir?

        Mir sind die von dir erwähnten „100 Handgriffe“ in Bezug auf Leuchter nicht bekannt, aber in einem revisionistischen Buch von einem Alexander Calder (könnte auch ein Pseudonym sein) ist zu Blausäure unter der Überschrift „Die Tatwaffe Zyklon B oder wie eine Lüge ihre Widerlegung in sich trägt“ Folgendes zu lesen:

        „Zur Beschleunigung des Begasungsprozesses verwendeten die Deutschen vielerorts, auch in manchen Konzentrationslagern, die sogenannten Degesch-Entlausungskammern, in denen die zu entwesenden Kleider in einem Gestell aufgehängt wurden. Die Zyklon B-Dose wurde von außen mittels eines Mechanismus geöffnet, und es wurde erhitzte Luft in die Kammer geblasen, die ein rascheres Verdampfen der Blausäure sowie deren Zirkulation innerhalb der Kammer gewährleistete [Ludwig Gassner, ‘Verkehrshygiene und Schädlingsbekämpfung’, in: Gesundheits-Ingenieur, 66 (15), 1943]. Obwohl man diese Kammern durchaus für die Tötung von Menschen hätte verwenden können, ist dies in der Holocaust-Literatur nie behauptet worden; es gibt keine einzige diesbezügliche Zeugenaussage.
        Folgen wir den Augenzeugenberichten und Tätergeständnissen, verliefen die behaupteten Menschenvergasungen in Auschwitz wie folgt: Ein SS-Mann schüttete Zyklongranulate durch Öffnungen in der Decke der mit Opfern vollgestopften Gaskammern. Der Tod der Eingeschlossenen trat sehr rasch ein, worauf ein aus jüdischen Häftlingen bestehendes ‘Sonderkommando’ die Leichen aus der Gaskammer entfernte und zu den Verbrennungsöfen schleppte.
        Als erster revisionistischer Forscher gelangte der Franzose Prof. Robert Faurisson zur Überzeugung, dass eine kritische Untersuchung der angeblichen Vergasungen in Auschwitz bei der Tatwaffe beginnen müsse. Er verglich die in der offiziellen Geschichtsversion als Gaskammern bezeichneten Räume in Auschwitz mit jenen Gaskammern, in denen von 1924 bis 1999 in einigen US-Bundesstaaten Kriminelle mit Blausäure hingerichtet wurden. Eine Exekution mit diesem Gift war ein komplizierter und gefährlicher Vorgang. Der Todeskandidat wurde auf einem Sessel festgeschnallt, worauf der (außerhalb der Kammer stehende) Scharfrichter durch einen Mechanismus eine Kugel mit Zyanwasserstoff in einen Behälter mit Schwefelsäure einführte. Hierdurch wurden tödliche Blausäuredämpfe freigesetzt. Nach ca. 45 Sekunden wurde der Häftling bewusstlos, und der Tod trat in acht bis zehn Minuten ein. Anschließend wurde die Gaskammer 15 Minuten gelüftet. Weitere 30 Minuten später betraten ein Arzt und zwei Helfer mit aufgesetzter Gasmaske den Raum und entfernten die Leiche [Eine ausführliche Beschreibung der US-Gaskammern findet sich bei Serge Thion, „Vérité Historique ou vérité politique?“, Paris 1980].
        Faurisson verglich diese Prozedur mit der Schilderung des ersten Auschwitz-Kommandanten Rudolf Höss, laut dem das Sonderkommando eine halbe Stunde nach dem Tod der Opfer in eine mit Leichen vollgestopfte Gaskammer eindrang – und zwar ohne Gasmasken, denn wie Höss berichtete, aßen und rauchten die Angehörigen des Kommandos beim Leichenschleppen. Faurisson folgerte hieraus, dass die Sonderkommandoleute schon beim ersten Einsatz gestorben wären. Er kam ferner zu dem Schluss, dass Massenvergasungen mit Zyklon B in den ungenügend abgedichteten Räumen von Auschwitz flugs zu einer chemischen Katastrophe für das ganze Lager geführt hätten. Am 29. Dezember 1978 sowie am 16. Januar 1979 gelang es Faurisson, in ‘Le Monde’ zwei Artikel unterzubringen, in dem er diese Argumente darlegte [Robert Faurisson, ‘Le problème des chambres à gaz’ ou ‘La rumeur d’Auschwitz’, Le Monde, 29. Dezember 1978; R. Faurisson, ‘Droit de réponse’, Le Monde, 16. Januar 1979; beide Artikel finden sich bei R. Faurisson, Ecrits révisionnistes (1974-1998), Privatausgabe, 2004, S. 123, 133.].“

        Interessant hieran ist die darauf veröffentlichte Reaktion von 32 französischen Intellektuellen am 21. Februar 1979 in derselben Zeitung mit folgender dogmatischen Erklärung:
        „Man darf sich nicht fragen, wie ein solcher Massenmord technisch möglich war. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat.“

        Dass bei uns Kanalisationen aufgrund von Methangasentwicklungen nicht explodiert sind, bedeutet genau was? Dass nämlich Methangas in Kanalisationen gefährlich ist, liest man zumindest auf dieser Seite: http://www.rtl2.de/filme/die-spielfilme-von-rtl-2/film/explosionsgefahr-eine-stadt-am-abgrund
        Es geht hier zwar um einen Film, aber das muss ja nicht unrealistisch sein. Außerdem: Wer wohnt in einem Gulli? Du kannst doch bzgl. der Giftigkeit nicht im Freien schwebendes Methangas mit Blausäure in einem abgegrenzten Raum vergleichen!
        Methan ist übrigens wenig giftig. Bei Blausäure kann es bei niedrigem pH-Wert des Wassers zu Ausgasungen kommen.

        Dass der Leuchter-Report methodische Fehler hatte (so gab er z. B. die Kapazität der Krematorien zu niedrig an und behauptete irrtümlicherweise pauschal, die „Gaskammern“ hätten kein Lüftungssystem besessen. Fehlerhaft war auch seine These, wegen der Explosivität von Blausäure hätte man Gaskammern nicht im selben Gebäude wie Verbrennungsöfen einrichten können; diese Gefahr hätte nur beim Einsatz extrem hoher Blausäuremengen bestanden), ist übrigens bekannt und wurde bereits von anderen Revisionisten thematisiert.

        Wozu schweigt Reynouard? Das habe ich aus deiner Äußerung nicht herauslesen können. Ich weiß auch nicht, was genau du mir mit der kurzen Geschichte über Oradour und den deutschen Offizier vermitteln wolltest – willst du behaupten, dass sich Reynouard all das, was er in seinem Buch geschrieben hat, aus den Fingern gesaugt hat?

        Ich verstehe auch deine Angriffe gegen sämtliche (?) Revisionisten nicht, denn diese als „Scheinrevisionisten“ zu bezeichnen, finde ich ziemlich anmaßend, zumal diese etliche Widersprüche von angeblichen „Holocaust“-Zeugen aufzeigten und etliche Äußerungen von ihnen ins Reich der Phantasie verwiesen.
        Exemplarisch sei hier Sara Nomberg-Przytyk erwähnt, die 1985 in ihrem Buch mit dem Titel „Auschwitz: Wahre Geschichten aus einem grotesken Land“ über Josef Mengele schrieb, der danach einmal eine Frau mit zwei Nasen ins Lager brachte, ein anderes Mal eine Frau mit Eselsohren und wieder ein anderes Mal ein etwa zehnjähriges Mädchen, das anstelle von Haaren Schafswolle auf dem Kopf hatte!

        Auf die Krematorien sind diverse Revisionisten natürlich auch eingegangen. Sie sagen ja gerade, dass die Kapazität der bestehenden Krematorien nur ausreichte, um die Opfer von Unterernährung, Krankheiten und Seuchen einzuäschern. Inwiefern zieht du also den seltsamen Schluss, dass Revisionisten in der Regel behaupten würden, dass in diesen Krematorien Millionen Juden verbrannt worden wären?
        U. a. hat sich auch der Revisionist Carlo Mattagno mit Kremierungen beschäftigt. Ich zitiere mal aus dem schon oben erwähnten revisionistischen Buch: „Am 17. und 18. Juli 1942 stattete Himmler Auschwitz einen Besuch ab und befahl, die Aufnahmefähigkeit des Lagers auf 200.000 Häftlinge zu steigern. Damals wütete in Auschwitz das Fleckfieber. Da das Auftreten solcher Seuchen auch bei der angepeilten Lagerstärke nicht auszuschließen war und das Krematorium im Stammlager Auschwitz I eine für solche Situationen zu geringe Kapazität aufwies, wurden gleich vier Krematorien in Auftrag gegeben, die dann im Lagersektor Birkenau errichtet wurden.
        Um die Zahl der maximal möglichen Kremierungen zu ermitteln, gilt es nicht nur der Kapazität der Krematorien, sondern auch den zur Verfügung stehenden Quantitäten von Koks Rechnung zu tragen. Die Kokslieferungen nach Auschwitz sind von Februar 1942 bis Oktober 1943 lückenlos dokumentiert; ihre Gesamtmenge belief sich auf 1.032,5 Tonnen [Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau, D-AUI-4, Segregator 22, 22a]. Unter Annahme eines durchschnittlichen Koksbedarfs von 20 kg zur Einäscherung eines Leichnams konnte man hiermit 51.625 Leichen verbrennen – was recht genau der Zahl der laut den Sterbebüchern während dieses Zeitraums verstorbenen Häftlinge entsprach. Die einzige mögliche Schlussfolgerung ist, dass die Lagerleitung nur die Einäscherung der im Lager gestorbenen registrierten Häftlinge und keine Einäscherung Hunderttausender von Vergasten plante.
        Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Tatsache, dass das feuerfeste Mauerwerk der Krematorien nie ausgewechselt wurde (hätte eine solche Auswechselung stattgefunden, so fänden sich in der Dokumentation über die Krematorien zahlreiche Hinweise darauf). Die Firma Topf, welche die Krematorien von Auschwitz herstellte, gab die maximale Zahl von Verbrennungen, die ohne Auswechselung des Mauerwerks möglich war, mit 3.000 pro Muffel an, was 50% über der damaligen Norm lag. Dementsprechend konnten die 46 Muffeln der fünf Krematorien von Auschwitz I und Birkenau höchstens 138.000 Leichen verbrennen. Hält man sich vor Augen, dass die Zahl der im Lager Gestorbenen nach den Dokumenten bei rund 135.000 liegt, so rundet sich das Bild ab.“

        Diese Zahl liegt sogar noch unter den von dir erwähnten 150.000 Opfern!

        Ich finde deine ironisch gefärbte Herangehensweise an den „Holocaust“ nicht verkehrt, aber du bist dir wahrscheinlich nicht im Klaren, dass das, was du hier erzählst, teilweise deckungsgleich ist mit den Ergebnissen von Revisionisten. Wenn du aber meinst, dass du es besser weißt als sie und der Ansicht bist, dass es sich um jüdische Desinformanten handle, die anstelle im Knast zu landen einen Karibikurlaub verbringen würden, dann rate ich dir zu dem Rat von „johannes3v16…“, ein eigenes Buch zu schreiben, um den von dir verpönten Revisionisten das Fürchten zu lehren – dann aber bitte auch möglichst nachvollziehbar und mit Quellenangaben!

      • 10. April 2015 um 13:56

        @Wahrsager

        „Eine Anzahl von mehr als 1 000 Personen pro Vergasung ist also unglaubhaft.“

        Rudolf sprach von 800-1000 Juden und dies entspricht eben 4-5 J/m² bei 210 qm.

        „Am interessantesten hiervon ist wohl die Behauptung von Kurt Gerstein, wonach auf einen Quadratmeter mindestens 28 Juden gepasst hätten. Das ist selbst von deinen Angaben mit 12 Japanern/qm weit entfernt.“

        (Ich hatte „früher“ diese 12 P/qm in einer japanischen Quelle gefunden. Leider sind meine früheren Forschungen komplett aus dem Weltnetz entfernt worden.)

        Ja und? Im „Gaskammerrätsel“ ( http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammerratsel/ ) habe ich doch in Übereinstimmung mit Allem, was der echte Nationalheld SS Offizier Kurt Gerstein berichtete, auf einem halben Meter widerspruchsfrei erklärt, wie es allerbestens funktioniert hat und es kein Problem war, 800 Juden in einen 25 qm großen Raum unterzubringen und ohne externe Belüftung über 3 Stunden überleben zu lassen!

        Der REVISIONIST Jürgen Graf, der zusammen mit seinen Kollegen auf ein jüdisches Pamphlet mit 500 Seiten sich sogar eine 1500 Seiten Antwort in Buchform gepresst hat, bezeichnete den wirklichen Helden SS Offizier Kurt Gerstein gar als geisteskrank!

        Übrigens hat sich der REVISIONIST Jürgen Graf ebenfalls an der Gaskammertemperatur gewaltig die Finger verbrannt und dabei seine Hose heruntergelassen! Genauso wie der Revisionist Bernhard Schaub, welcher die GKT zur Überprüfung an Jürgen Graf weitergeleitet hatte und entgegen seiner sonstigen Angewohnheit plötzlich komplett verstummte!

        „Ich verstehe auch deine Angriffe gegen sämtliche (?) Revisionisten nicht, denn diese als „Scheinrevisionisten“ zu bezeichnen, finde ich ziemlich anmaßend, zumal diese etliche Widersprüche von angeblichen „Holocaust“-Zeugen aufzeigten und etliche Äußerungen von ihnen ins Reich der Phantasie verwiesen.“

        Dies war von mir keineswegs beabsichtigt sondern sozusagen nur durch Zufall kam ich hinter diesen Scheinrevisionismus! Es gab keine andere Erklärung mehr als bis auf wirklich sehr, sehr wenige Ausnahmen (vielleicht 1-2) sämtliche öffentlich wirksame „Revisionisten“ als Scheinrevisionisten im Auftrag der Juden festzustellen!

        Warum? Es gibt von der „Gaskammertemperatur“ zwei Versionen:

        1. Die Niedertemperaturversion ohne extra Beheizung, welche keinerlei Zweifel mehr aufkommen läßt und den Holocaust komplett wissenschaftlich widerlegt und

        2. die Hochtemperaturversion, welche mit Beheizung ebenfalls keinerlei Zweifel mehr aufkommen läßt und den Holocaust wissenschaftlich beweist und keinerlei Widersprüche mehr enthält.

        Eigenartigerweise schwiegen auf BEIDE Versionen ALLE Juden und ALLE Revisionisten gemeinschaftlich mit höchster Konsequenz! Beide Versionen waren ausschließlich auf anerkannten Zeugenaussagen aufgebaut, denen NICHT widersprochen wurde sondern welche erstmalig AUSGEWERTET wurden.

        Der Umfang beider Arbeiten beträgt jeweils rund einen Lesemeter und entspricht damit gerade einmal dem Vorwort zu einem revisionistischen Werk.

        „…aber du bist dir wahrscheinlich nicht im Klaren, dass das, was du hier erzählst, teilweise deckungsgleich ist mit den Ergebnissen von Revisionisten.“

        Meine ERGEBNISSE unterscheiden sich von denen der Scheinrevisionisten erheblichst! Meine Ergebnissse sind für uns Deutsche und alle Nichtjuden die bestdenkbaren. Deckungsgleich ist nur das unausgewertete Basismaterial, welches ich im Gegensatz zu den Scheinrevisionisten NICHT in Frage stelle.

        Jedoch ist meine Vorgehensweise völlig anders als die Vorgehensweise der Karibikurlauber. Ich BEWEISE wissenschaftlich und die Scheinrevisionisten kommen mit GLAUBWÜRDIGKEIT und „besseren Argumenten“ daher und stellen sowieso erst einmal das Basismaterial in Frage! Damit schlagen sie sich jegliche Beweismöglichkeit selbst aus der Hand! Bei einer Gleichung 3 * X – 27 = 0 kann man niemals die Größe X ermitteln, wenn man die 3 und die 27 a priori bereits in Frage stellt oder andere Werte hierfür annimmt! DAS machen aber die seriösen netten vortragshaltenden Karibikurlauber, welche ALLES in Zweifel ziehen und nach eigener Aussage sowieso nur Zweifel erwecken wollen!

        „……..dann rate ich dir zu dem Rat von „johannes3v16…“, ein eigenes Buch zu schreiben, um den von dir verpönten Revisionisten das Fürchten zu lehren – dann aber bitte auch möglichst nachvollziehbar und mit Quellenangaben!“

        Ich habe dieselben (jüdischen) Quellen wie die Revisionisten/Exterministen und sie daher auch IMMER mit angegeben. Allerdings gibt es beim Drucken eines Buches mit vielleicht drei bis fünf Blättern (ohne Vorwort) Inhalt Schwierigkeiten mit dem Buchdeckel🙂

        Wer würde außerdem schon zwei Buchdeckel und vor allem zu welchem Preis kaufen?

        Das Bücherschreiben mit 1500 Seiten überlasse ich lieber den Scheinrevisionisten.

        Übrigens: Bei meiner Beweisführung spielt weder die Packungsdichte (Juden/qm), die Giftigkeit der Blausäure, der Kohleverbrauch, die eingesetzte Zyklon B Menge, die Empfindlichkeit der Blausäure, die Anzahl verfügbarer Juden, die Raumabmessungen, Ofenkapazitäten, Läusevergleiche, Glaubwürdigkeiten, Deckenlöcher, Psychologie, Luftaufnahmen, Hinrichtungsergebnisse, Chemie oder was auch immer eine Rolle.

        All dies geht nämlich in die wenigen Gleichungen zur Bestimmung der Gaskammertemperatur sowohl rechnerisch als auch im direkten beweisenden Experiment mit einer Tasse Kaffee, einer Maß Bier oder einer Konservendose gar nicht ein!

        Ein absoluter Gegner schrieb einstens und darüber sollte man einmal nachdenken:

        Ich finde das ganz erstaunlich: Da kommt ein gewisser Roland daher, “widerlegt” mit

        einer schon an die “Lach- und Sachgeschichten mit der Maus” erinnernden

        Leichtigkeit die bisher geschriebene Geschichte, dass Herr Püschel glatt in

        Verzückung gerät!

        Das haben die anderen Holocaust-Leugner, wie Leuchter, Rudolf und Co, trotz

        erfundener Pseudonyme, Abschlüsse und Doktortitel in Jahrzehnten nicht

        hinbekommen – was für Luschen!😀
        ——————

        Nee, das waren eben keine Luschen!

  11. johannes3v16
    8. April 2015 um 22:06

    @MC
    Schmeiss die Zersetzer wie Roland und Deutscher Volksgenosse doch raus.

  12. Frank
    8. April 2015 um 22:52

    „Johannes3v16
    8. April 2015 um 22:06
    Antwort

    @MC
    Schmeiss die Zersetzer wie Roland und Deutscher Volksgenosse doch raus.“

    Dieses Zentralrats-Geplärre ist immer selbstentlarvend und kommt allermeist von argumentationslosen-mosaischen Wüstenbewohnern.

  13. johannes3v16
    9. April 2015 um 06:44

    Blödsinn ich rede von Leuten wie Roland,Frank,Deutscher Volksgenosse und auch EponaR die anstatt zu einen die Leute auseinaderdividieren wollen. Und das ist jüdische Praxis. Sie kommen mit ihren Neoheidentum und antichristlichen Lehren.Jesus und Hitler haben das nicht getan!Hitler war Christ und die deutschen National Sozialisten ebenso! Und ihr kommt mit eurer Pamphleten wie Gaskammertemperatur, etc. und gauckelt vor Hitler zu folgen. Einen Scheiss tut ihr. Ihr wollt nicht einigen ihr wollt entzweien und das verrät euch.

    • 9. April 2015 um 08:06

      „Und ihr kommt mit eurer Pamphleten wie Gaskammertemperatur“

      Willst du etwa leugnen, daß es eine Gaskammertemperatur gegeben hat? Du bist nicht der erste Jude, der das nicht wahrhaben will! Damit reinigen wir uns von den in unsere deutsche Reihen eingedrungenen getarnten Juden, welche das einigende Reinigen gar als Entzweien rabulisieren!

      Wir Deutsche denken nicht daran, mit den Juden eine Symbiose einzugehen, wie es Germar Rudolf empfiehlt.

      • johannes3v16
        9. April 2015 um 08:40

        Du bist einer der Pharisäer, die, wenn sie sagen. „willst du etwa leugnen“ jüdische Dogmen meinen. Deine GKT ist im Grunde nichts anderes, wenn sie nur dazu dient ein weiteres Dogma zu benutzen um die Leute zu spalten. Zunächst erst mal verleugne ich niemals Jesus Christus, das haben Hitler und die christlichen National Sozialisten auch nicht getan. Und daran müßt ihr euch zuerst messen lassen. Alles andere ist das herumschwadronieren um jüdische Dogmen und das sinnlose Beschäftigen mit der jüdischen Holocaust Religion, Holocaust Theologie und somit Zeitverschwendung !

        • 9. April 2015 um 08:56

          @Johannes

          ….“und das sinnlose Beschäftigen mit der jüdischen Holocaust Religion, Holocaust Theologie und somit Zeitverschwendung !“

          Wenn es eine solche Zeitverschwendung ist, warum nimmst du dir dann die Zeit auf Blogs wie diesen hier Kommentare unter ellenlangen HC betreffenden Artikel zu schreiben. eigentlich bist du doch dann hier fehl am Platz oder?

    • 9. April 2015 um 08:32

      @Johannes

      So so so…

      Du aufgeklärter Rektalbewohner von Silvia Stolz und all den anderen „verdienten“ und erfolgreich selbsteingeknasteten „Helden“ des Feldzuges gegen die Offenkundigkeit!

      Ich habe folgende Fragen an dich:

      1. Was genau ist denn an der Gaskammertemperatur/GKT pamphletisch? (Wir wollen Zitate!)
      2. Hast du die GKT überhaupt schon mal gelesen/verstanden?
      3. Wo sind wir denn bitteschön Antichristen, schließlich gibt es bei uns keinen Religionszwang und erst recht keine anti-christliche Gesinnung wie dieser Artikel hier beweist.
      *4. Wen entzweien wir denn?

      *Meine Meinung zu 4.

      Ja wir entzweien. Wir entzweien zur Wahrheit strebende Volksgenossen von ihren verkappten jüdischen Verführern. Den Verführern den auch du auf dem Leim gegangen bist.

      Auch bei dir wird der Groschen noch fallen und dann gibt es für dich nur noch die GKT.

      Heil Hitler!

    • 9. April 2015 um 08:48

      Nachtrag: Wusstest du das das Wort „Pamphlet“ in Bezug auf alles was mit dem Nationalsozialismus als auch mit dem Geschichtsrevisionismus zu tun hat eigentlich nur von Juden verwendet wird um Leute davon abzuhalten gewisse Quellen in Augenschein zu nehmen? Mein Kampf wird von den judennachplappernden Gutmichel-Deutschen auch als ein Pamphlet bezeichnet ohne dass sie es je gelesen haben. Hast du dieses Wort auch bei den Hebräern aufgeschnappt?

    • 9. April 2015 um 17:29

      Sag mal „Johannes“, schämst Du Dich eigentlich nicht in Grund und Boden, solche infame Lügen hier zu verbreiten – oder ist dies gerade Dein Ziel, nämlich, das „positive Christentum“ und seine Verteidiger durch Deine hasserfüllten Worte als „vorgeblicher Christ“ in den allergrößten Schmutz zu ziehen?

      Du nimmst die vorhandenen Fakten und stellst sie einfach dreist und auf’s Höchste unverschämt, um 180° auf den Kopf. Eine derartige Chuzpe ist nur von einem bestimmten hasserfüllten Volk bekannt, ganz bestimmt aber nicht von einem Christen!

      Ich vertrete bei mir immer wieder konsequent und vehement das urgermanische, nationalsozialistische, positive Christentum. Ich bin die wohl Erste, welche die Bücher aus der damaligen Zeit dazu hochgeladen und Anderen zugänglich gemacht hat.

      Das Christentum ist um viele, viele Jahrtausende älter als die Kirche, welche unter Judeneinfluss die christlichen Symbole, Sitten und Gebräuche der Germanen nur übernommen hat, um sie dann sowohl im Jahreszeitablauf als auch inhaltlich zu verändern und so die Kraft der Germanen zu schwächen, ihrem größten Wunsch gemäß, jegliche Erinnerung an unser germanisch-christliches Erbe zu vernichten.

      http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/01/15/positives-christentum-im-neuen-staat-der-nationalsozialistische-christliche-staat/

      Warum habe ich wohl ein germanisch-keltisches Kreuz auf meiner Seite prangen?

      http://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2015/04/keltisches-kreuz.jpg?w=270&h=320

      Du solltest Dich, sofern Du ein Gewissen besitzt, entweder entschuldigen und Deinen Hass, den Du hier versprühst – den ich durchaus spüren kann – überdenken, oder Du musst Dir gefallen lassen, von mir mit „Weiche Satan“, im Namen des Kreuzes zurückgewiesen zu werden.

      Du hast diese Hasstiraden bereits bei mir versucht, nun ist wohl ein anderer Wahrheitsblog dran? Oder bist Du gar identisch mit diesem widerlichen, ekelhaften Christenhasser „kertnekd“, der uns auch immer als „dreckige Christen“ verunglimpft?

      • johannes3v16
        9. April 2015 um 19:31

        Im übrigen. Scham >Schuld bei anderen einzufordern ist nun sowas von jüdisch! Ich schäme mich kein Stück, weil ich glaube das sie dich umgedreht haben.Mag sein dass das in der längeren Auszeit passiert ist, oder wann auch immer. Wenn mich jemand aus einem Forum kickt und zensiert weil ich eine christliche Haltung habe, weiß ich sehr genau was los ist.Was haben sie dir gegeben?
        Google:
        Wie die Nationalsozialisten zum Christentum standen

      • johannes3v16
        9. April 2015 um 19:41

        EponiaR um dir deine neue ungeistige Heimat einmal klar zumachen und warum Hitler gegen sie kämpfte, hier bitte schön:

        https://johannes3v16.wordpress.com/2013/09/

        Auszug:

        Bolschewismus(Anmerkung:Jüdischer) und Religion

        Von Prof. N. S. Arsenjew

        Bolschewismus ist Weltanschauung

        Der Bolschewismus ist in erster Linie eine Weltanschauung, die Gott und die Seele leugnet. Nicht deshalb nur leugnet er die Religion, weil sie von ihm als eine Verbündete seiner politischen und sozialen Gegner aufgefaßt wird, d. h. nicht nur aus taktischen, praktischen Gründen, sondern absolut, an und für sich. Die Kraft und die Wucht des Bolschewismus besteht darin, daß er mehr als ein bloßes politisches und soziales Programm ist: er ist Weltanschauung, und diese Weltanschauung ist grund­sätzlich antireligiös, nicht bloß irreligiös, d.h. indifferent der Religion gegenüber, sondern direkt feindselig der Religion.

        Der Kommunismus ist ein zielbewußter Plan, der darauf hinausläuft, sich auf Erden ohne Gott, ohne Anerkennung jeglicher höheren, absoluten Bindungen, sei es religiöser oder moralischer Art, einzurichten; daher ist aggressiver Unglaube sein Wesenszug. Das ist der Kernpunkt der bolschewistisch-kommunistischen Weltanschauung: Bolschewismus und Gottesglauben sind grundsätzlich unverträglich miteinander. Dies wissen, dies gestehen und verkündigen laut die Bolschewiken; darin sind sie vollkommen einmütig. „Die Religion und der Kommunismus sind unversöhnbar untereinander, ebenso theoretisch wie auch praktisch”, schreiben z.B. Bucharin und Preobrashenski in ihrem „ABC des Kommunismus”. — Gott ist, nach einem Ausdruck Lenins, “der Erzfeind der kommunistischen Gesellschaft”.

        „Jede religiöse Idee”, schreibt Lenin in seinem bekannten Briefe an Gorkij — „jede Idee von irgendeinem Gott, ja sogar jedes Kokettieren mit solchen Gedanken ist eine unaussprechliche Gemeinheit, die nieder­trächtigste Infektion”.1) und diese Überzeugungen werden immer von neuem, unermüdlich eingeschärft. „Die Religion und der Kommunismus” — so lesen wir z.B. im bolschewistischen Sammelwerke „Antireligiöse Propaganda unter den Frauen”2) — „sind zwei sich feindlich gegen­überstehende Mächte, zwei Welten, die in einem unversöhnlichen Kampfe begriffen sind, zwei Feinde, von denen der Kommunismus nie seine Hand der Religion reichen wird” …

        Ist es das was du willst?Wenn du mir nicht glaubst, lies das Buch was oben mit verlinkt ist.

        Verschwörung gegen die Kirche, Maurice Pinay, 1963

      • johannes3v16
        9. April 2015 um 20:13

        Adolf Hitler auf einer Kundgebung in Stuttgart – Auszug 1 (31s)

        [audio src="http://vu2118.leland.1984.is/Tontraeger/Reden/Bis-1945/1933-02-15%20-%20Adolf%20Hitler%20auf%20einer%20Kundgebung%20in%20Stuttgart%20-%20Auszug%201%20(31s).mp3" /]

        google in google books:
        hitler sie sollen heute nicht reden vom christentum das werden wir in schutz nehmen

        https://books.google.de/books?id=LtA62j5SBmoC&pg=PA38&lpg=PA38&dq=hitler+sie+sollen+heute+nicht+reden+vom+christentum+das+werden+wir+in+schutz+nehmen&source=bl&ots=EeQmCZIqpa&sig=YQxe8l1sgxyAWQXh09U_O_R5WUk&hl=de&sa=X&ei=gM4mVZ_DJ4qgsgGOkIOwCA&redir_esc=y#v=onepage&q=hitler%20sie%20sollen%20heute%20nicht%20reden%20vom%20christentum%20das%20werden%20wir%20in%20schutz%20nehmen&f=false

  14. johannes3v16
    9. April 2015 um 19:23

    Wie EponiaR und Konsorten hier und in anderen Foren die Leute attakieren ist bekannt.Bekannt ist vor allem ihre unversöhnliche Haltung gegen das Christentum.Weist man darauf hin , drehen sie den Spieß um. Fakt ist EponiaR und ihre Anhänger wollen mit Christus nichts zu tun haben und sind somit marxistisch-kommunistische Genossen der Juden und bekennende Antichristen! Und damit reihen sie sich ein in die Doppelmoral und das Janusgesicht der Juden, den jüdischen Marxisten,Kommunisten,Bolschewicken,Zionisten,Maoisten,Kapitalisten!
    EponiaR und ich zitiere dich: Du bist es tatsächlich nicht wert von Hitler laut zu sprechen, wenn du den christlichen Glauben den Hitler und alle deutschen National Sozialisten verteidigt haben, verleugnest. Und damit reist du dich ein in die vielen Verräter mit denen auch AH zu kämpfen hatte!

    • 9. April 2015 um 20:13

      Bist Du unverschämter – nun erwiesenermaßen entlarvter – Jude eigentlich zu blöd zum lesen?
      Du gehst in excellenter Judenmanier auf kein einziges Argument ein, im Gegensatz zu uns. Das einzige was Du machst ist, mit Dreck und Gift und Galle zu schmeißen und zu spucken.
      Schamlosigkeit ist übrigens ein eindeutiger jüdischer Charakterzug und einem germanischen Christenmenschen völlig fremd. Ein Christ entschuldigt sich gerne, wenn ihm die Unwahrheit nachgewiesen wird und er sich im Unrecht befindet. Juden entschuldigen und schämen sich nie, sie lügen einfach dreist und frech weiter, so wie Du. Chuzpe eben.

      Hast Du nicht zufällig ein paar ml Deines Urins für uns übrig, Du elender christenhassender Teufel!?
      Außerdem heiße ich nicht „Eponia“, Du Jude, der blind vor Hass geifert.

      Es ist immer wieder ein herrlicher Augenschmaus, euch Juden so verzweifelt gegen die Wahrheit anstrampeln und zappeln zu sehen, da ihr genau wisst, dass ihr nichts dagegen tun könnt. Eure Stunde hat längst geschlagen und der Siegeszug der Wahrheit ist nicht mehr aufzuhalten, auch wenn Du noch so voller Hass geiferst. Das prallt an uns Germanen einfach ab.😆

      Viel Spaß noch beim Hassen. Ich garantiere Dir, dass Dein Hass auf Dich zurückfallen wird.

      Gespräch beendet Jude, denn ein Jude hat in deutschen Fragen nichts mitzureden!

      • johannes3v16
        9. April 2015 um 20:26

        Der Jude beschuldigt und beschmeißt andere mit Dreck den er selbst verinnerlicht hat, letztlich was er selbst ist. Also seine Selbstreflexion.Das veraten auch seine hilflosen Kraftausdrücke hier wie:
        „Bist Du unverschämter – nun erwiesenermaßen entlarvter – Jude eigentlich zu blöd zum lesen?“

        Aber wenn man dem Juden den Spiegel vorhält entlarvt er sich fast immer selbst mit dem Vorwurf „Hass“ gegen den Anderen. Dabei ist ihre ureigeine menschenverachtene Kraft. Hass! Hass gegen alle Menschen. Also achtet darauf. Wenn ihr in einer Debatte jemanden in eine berechtigte Kritik verstrickt. Meist kommen sie immer mit Hass Vorwürfen, wohlwissend dass das zuerst auch ihren Eingeweiden hervorgekrochen kommt.

        Thema beendet. EponaR wurde umgedreht.

        • 10. April 2015 um 11:18

          @Johannes

          Unsere tapfere Kameradin >EponaRhiannon< hat mit der bloßen Existenz ihrer Seite mehr als genug bewiesen das sie eine deutsche Tochter deutscher Ahnen ist. Die optische Qualität und der Informationsgehalt ihrer Seite sind einmalige im Weltnetz was nationalsozialistische Weltnetzseiten angeht!

          Deine Behauptung dass sie und wir als ihre Besucher, Freunde, Kameraden und Volksgenossen angeblich Anti-Christen sind ist absurd und bezeugt nur die Tatsache dass du nicht fähig bist mal einen Artikel bei uns weiter als zwei Sätze zu lesen.

          Deine Lügen über die GKT kannst du ja in Form einer Antwort auf einen hier weiter unten liegenden Kommentar meinerseits an dich versuchen zu beweisen. Im Übrigen ist dies dort unten nun die 2. Aufforderung an dich uns mal zu beschreiben was an der GKT ein Pamphlet sein soll.

          Du redest davon dass wir Bolschewisten wären. Du verleugnest aber die Tatsache dass es bei uns nichts gibt was auf solche Umtriebe auch nur im Geringsten hindeutet.

          Du bist ein lächerlicher Klotzkopf der den richtigen Moment verpasst hat seine falschen Behauptungen richtig zu stellen und nun vor lauter Eitelkeit auf seinen Deppenstandpunkt beharrt. Geh uns aus den Augen und spiel auf deinen Narrenblog weiter den frommen Christen! Das ändert auch nichts daran dass wir dich als sturen Schwachkopf enttarnt haben!

  15. johannes3v16
    9. April 2015 um 20:42

    Ach EponaR. Lies doch mal genau wer hier von deiner Truppe und dir selbst hier Gift und Galle und Zersetzung gesät hat. Und zwar bevor ich dazu kam.Überall wo ihr auftaucht „HAUT IHR NUR DRAUF!“ Das ist Zersetzung! Ich, gegen euch fünf oder sechs. Ich stehe zu dem was ich sage. Ihr könnt euch nur mit Beleidigungen, Anschuldigungen und euren typischen Schäm dich Fingerzeig helfen, wenn man euch sagt das ihr die Leute auseinanderdividiert. Aber ich seh schon du hast deinen neuen „Guru“ Roland der wirds richten..Ein Scheiss wird er! Er ist ein dogmatischer pharisäischer Prinzipienreiter der die Leute nur verwirrt. Soll er sich doch mal mit seiner GKT an die Öffentlichkeit wagen und wie Germar Rudolf ein Buch veröffentlichen und dazu stehen.

    • 10. April 2015 um 10:45

      @Johannes

      „….Aber ich seh schon du hast deinen neuen “Guru” Roland der wirds richten..Ein Scheiss wird er! Er ist ein dogmatischer pharisäischer Prinzipienreiter der die Leute nur verwirrt. Soll er sich doch mal mit seiner GKT an die Öffentlichkeit wagen und wie Germar Rudolf ein Buch veröffentlichen und dazu stehen…..“

      ———————
      Roland stand bereits in der Öffentlichkeit zu dem was er denkt und zwar vor Gericht.
      Aber was bist du Johannes? Ein Nichts und ein Niemand der einen großen Deutschen beleidigt. Einen Deutschen der für seine Leistung mit der GKT von seinen deutschen Volk eines Tages die Anerkennung bekommen wird die ihm gebührt!
      Du Johannes bist nur ein elender Wurm der trotz mehrfacher Aufforderung endlich mal in seiner Argumentation auf Fakten einzugehen sich dennoch in typisch jüdischer Dialektik weigert sich damit zu befassen worum es überhaupt geht, ja sogar gezielt daran vorbeischwadroniert.

      Hier noch mal die Frage an dich:

      WARUM IST DIE GASKAMMERTEMPERATUR/GKT EIN PAMPHLET? ES MUSS JA TECHNISCH ODER LOGISCH ETWAS NICHT KORRECKT SEIN WENN DU SIE ALS PAMPHLET BEZEICHNEST!

      Wir sind gespannt auf deine erlesene Beweisführung basierend auf Zitaten aus der GKT, du Sachverständiger des Herrn.

      Ich würde jetzt gern mit Heil Hitler abschließen aber bei dir verschwende ich diesen heiligsten des deutschen Volkes Gruß nur an einen Unwürdigen!

  16. 11. April 2015 um 12:19

    Es ist sehr schade, dass wir uns selbst mit den uns im Weg gelegten Steinen bewerfen, um uns noch weiter voneinander zu entfernen.

    @Deutscher Volksgenosse: ich akzeptiere Deine Entschuldigung!

    @johannes3v16: ich selbst habe mich von jeglicher Religion „befreit“, dennoch verachte ich keinen gläubigen Menschen. EponaRhiannon, Roland und Frank leisten nicht nur meiner Meinung nach, eine Aufklärungsarbeit mit selten gewordener Hingabe, die nach wie vor für uns alle von Vorteil ist und, ich bin überzeugt davon, sein wird!

    Auch wenn die Argumentationen Differenzen aufweisen, so verfolgen wir doch alle ein gemeinsames Ziel. Die gegenseitige Unterstellung von „Vermutungen“ wird uns alle nur in die Vergessenheit treiben. Dieser „Holocaust“ ist nicht unser Problem, wir sind es selbst.

    Eigentlich wollte ich mich aus gesundheitlichen Gründen etwas zurücknehmen, daher schließe ich meinen Beitrag und möchte einen Audio-Kommentar von [Gerd Honsik] anbieten: [82. Sendung vom 22.03.2015] oder [hier]

    Bitte gebt diesem Kommentar von Hr. Honsik eine „Chance“!

    • Wahr-Sager
      11. April 2015 um 14:19

      Absolut korrekt, was Herr Honsik sagt!

      PS. Ich hoffe, dass du kein ernsthaftes gesundheitliches Problem hast.

    • johannes3v16
      11. April 2015 um 16:31

      MC, den Katholiken Honsik höre ich selbst regelmäßig und ich schätze ihn sehr.Aber zu dem Audio über Mahler und Stolz und ihre Verdienste. Sind es nicht EponaR und Roland die sogar diese Verdienste in den Dreck ziehen und von uns verlangen Maler und Stolz zu verleugnen und viel weitreichender auch Jesus Christus.Selbst auf der Seite von Ubasser morbusignorantia haben sie letztens ihr Gift und Galle versprüht.Die Krönung aber ist, dass sie Christen in ihren Reihen zensieren und rügen und das obwohl Hitler Deutschland und die National Sozialisten eindeutig christlich waren.Du sagst du hast dich von jeder Religion befreit.Die Frage ist ob das eine Befreiung war? Denn die Wahrheit repräsentiert durch Jesus Christus als der Weg die Wahrheit und das Leben macht bekanntermaßen frei.Nun kommen sie aber daher und wollen uns weißmachen dass an Christus glauben ein Judendienst statt eines Gottesdienstes ist.Nun dazu sage ich nur, es ist genau umgekehrt.Sie erweisen den Juden einen Bärendienst,mögen sie auch noch so gute Vorsätze haben, sie haben den alten Kampf gegen den jüdisch-bolschewistischen Atheismus aufgegeben und meinen nun die Leute mit ihren Neoheidentum zu einen. Spaltpilze sind sie , wie die Juden.

  17. 11. April 2015 um 17:36

    MCExorzist!
    Es tut mir leid, dass ich nun diesen Kommentarstrang zur Verteidigung gegen diese unglaublichen, verlogenen Anschuldigungen gegen mich nutzen muss. Doch Du kennst mich, und nichts ist mir verhasster als pure Lügen ohne jegliche Beweise. Dieser Kerl ignoriert ja sogar Dich in Deinem eigenen Eigentum und versucht Dich gegen uns aufzuhetzen.

    Wenn Du es also erlaubst, werde ich meine Verteidigung gegen diese unverschämten Lügen fortsetzen bzw. weiterhin Beweise dafür einfordern, die es natürlich nicht gibt.
    Sollte es Dir aber zuviel werden, dann lass es mich einfach wissen. Ich werde Dich natürlich respektieren, so wie ich Dich immer respektiere und sehr schätze.

    Danke noch einmal an dieser Stelle, dass Du mir damals die entscheidende Hilfestellung zum Verständnis der Gaskammertemperatur gegeben hast. Ohne Dich hätte ich wahrscheinlich noch ewig gebraucht und wie ein Wilder gegen Roland gewütet.😆

    Liebe Grüße und Gute Besserung,
    Annette

  18. johannes3v16
    11. April 2015 um 17:58

    Fakt ist du hast mich mehrfach zensiert und sogar gerügt weil ich was über Jesus schreiben wollte.Du selbst hast mir gesagt das du früher mal eine Christin warst.Das aber abgelegt hättest.Und wer es wie du nötig hat in ein zwei Sätzen „Hetzer“,Lügner,“meine Natur“,“hast du sie noch alle“ verbaut ist selbst das was er anderen vorwirfst. Damit ist auch noch nicht vom Tisch das ihr Mahler,Stolz,Ubasser attackiert habt.Kannst ja mal deine Schreibe noch mal selbst lesen.

    • 11. April 2015 um 18:15

      Das war glatt – wie erwartet – am Thema vorbei😆 Das Thema lautete und lautet es immer noch: Beweise für Deine Verleumdungen.

      Dem Thema Stolz und Mahler widmen wir uns dann nach den Beweisen.

      Zum Anderen: Ich habe Dich das letzte mal bei mir gesperrt, weil Du mich als Jüdin und sonstwas alles beschimpft und bezichtigt hast und nicht, weil Du etwas über Jesus schreiben wolltest. Vielleicht hab ich Deinen Kommentar noch.

      Lügen und Hetze als Lügen und Hetze zu bezeichnen, ist wohl mein mir zustehendes Geburts- und Menschenrecht. Das lasse ich mir auch von Dir nicht nehmen.

      Wenn ich mich von etwas ganz klar distanziere, dann ist es die korrupte, verjudete und ausbeuterische Kirche, welche neben den Juden die meisten Mordopfer auf dem Gewissen hat. Das hat nichts mit Christentum zu tun.

      Adolf Hitler wollte die Kirchen als Träger des germanischen Urchristentums schützen, das sich für uns Deutsche in Jesus wiederverkörperte, wetterte aber genauso vehement gegen Korruption und Verbrechen der Kirchen. Er verlangte von den Kirchen die bedingungslose Unterordnung und Unterstützung des nationalsozialistischen Staates und die strikte Ein- und Reinerhaltung der christlichen Lehren, wie aus dem von mir veröffentlichten Zitat Adolf Hitlers hervorgeht.

    • 11. April 2015 um 18:29

      Zu UBasser attackiert habt:
      UBasser hat uns attackiert und ich wehrte mich dagegen. Wenn „sich wehren“ heute sogar in nationalen kreisen ein Verbrechen ist, dann sind die Nationalen, die das als Verbrechen betrachten, schon wahrlich sehr tief gesunken.

      UBasser äußerte einer Person gegenüber, mit der dummerweise auch ich in guter Verbindung stehe, dass Roland, Frank und ich ein- und dieselbe IP benutzen würden. Wir konnten das Gegenteil natürlich – so wie es MCE auch könnte – leichtens beweisen.
      Daraufhin setzte der Angesprochene einen Kommentar dort ab, der diese Aussage mit der Einen IP enthielt und dass er wisse, dass es eine Lüge sei. Kurz nach der Veröffentlichung des Kommentars, wurde von UBasser, klamm und stillheimlch, der Teil mit dieser entlarvenden Aussage über seine dreiste Lüge über uns, einfach gelöscht – ohne jeden Vermerk.

      Nachdem ich diese Korruption veröffentlichte, bin also nun wieder ICH die Schuldige?

      • johannes3v16
        11. April 2015 um 21:22

        Meine Kernaussage war, das ihr überall wo ihr auftraucht nur spaltet.Ferner das ihr euch inkompatibel und artfremd zum National Sozialismus und seiner christlichen Weltanschauung verhaltet und statt dessen euren eigenen kleinen Neoheiden- Club gründet. Nichts habt ihr mit dem gemein was ihr vorgebt.Ihr seid weder christlich noch sind eure Wurzeln im Wesen der NS Weltanschaung noch vertretet ihr die Revolution die Hitler und seine Anhänger in die Wege geleitet haben. Deswegen bleibt ihr auch eine kleine Klicke.

        • 11. April 2015 um 21:40

          Und meine Kernaussage IST, dass ich immer noch auf einen Beweis für diese Behauptungen warte.

          Bring doch endlich mal einen Beweis, dass wir keine hundertprozentigen Nationalsozialisten sind.

          Ist denn das wirklich so schwer für Dich Johannes, wo Du uns doch besser kennst als wir uns selbst?

          Du gründest doch Deine Behauptungen ganz sicherlich nur auf hochseriösen Beweisen, nicht wahr?

          Gib mir und allen anderen Lesern hier (sie möchten doch auch gerne die Wahrheit wissen und nicht nur bloße Behauptungen lesen) doch bitte diese Beweise, sonst stehst Du für jeden Leser hier als bloßer Lügner da, der einfach nur dreiste Behauptungen aufstellt – und das möchtest Du doch ganz sicher nicht. Oder?😆

          Bist Du „Großer“ etwa der Ansicht, dass deine Behauptungen „kraft Deiner Person “ als Beweis genügen? Irgendwie kommt uns Deutschen das verdammt bekannt vor. Nur ein Volk dieser Erde erlässt Gesetze und urteilt Menschen „kraft ihrer Person und Behauptungen“ ohne jegliche Beweise ab.

          Übrigens Johannes: Das war wieder am Thema vorbei. Zum wievielten Male jetzt? Zum fünften, sechsten oder siebenten Male?

          Doch ich habe viel Geduld. Ich gebe Dir noch einmal eine reelle Chance Deine Beweise doch noch zu liefern. Das wäre doch gelacht, wenn Du „Großer“ das nicht doch noch auf die Reihe kriegen würdest.

          Komm, gib Dir nen Ruck. Du hast schließlich damit angefangen und ich habe Dir bisher mehr als umfangreich und sehr ausführlich und präzise geantwortet. Antworte Du jetzt auch genauso präzise mit den entsprechenden Beweisen!

          • 11. April 2015 um 21:47

            Komm Johannes. DU bist doch hier der Seriöse, nicht ich kleiner Klick. Du wirst doch jetzt nicht kneifen und auf unseriösen Behauptungen sitzen bleiben wollen?😆

          • 11. April 2015 um 21:50

            Du wirst doch nicht etwa langsam nervös?

            Wie schon erwähnt, ich habe Zeit – und viiieeeel Geduld. Ich warte gerne, bis Du die Beweise endlich gefunden hast.

            Warum antwortest Du eigentlich NIE auf meine Argumente?

        • 11. April 2015 um 22:13

          Ach Johannes, was mir gerade so auffällt. Du bist mit Deiner Argumentation und Deinen Beweisen, heute am 11. April um 23:10, noch genauso weit wie am

          8. April 2015 um 22:06 Antwort
          @MC
          Schmeiss die Zersetzer wie Roland und Deutscher Volksgenosse doch raus.

          Liegt es an Deiner Unordnung oder an mangelnder Struktur, dass Du in drei Tagen noch keinen einzigen Beweis gefunden hast?

          Lass uns doch alle nicht so zappeln.

    • 11. April 2015 um 18:53

      Zu Stolz (über Mahler können wir nicht viel sagen, außer, dass er unglaublich mit den Juden sympathisiert und wir ihnen, nach seinen eigenen Aussagen, sogar für ihre Verbrechen dankbar sein sollten, damit WIR gut sein können – was wir definitiv nicht tun werden. Auch unsere erklärten Feinde betrachten solche Aussagen von Mahler sehr kritisch):

      Du sprichst von „Verdiensten“ der Revisionisten, insbesondere S. Stolz.
      Worin liegen denn diese Verdienste? Die Revisionisten bringen seit nunmehr dreißig Jahren hunderte und aberhunderte, in die tausende gehende, unschuldige deutsche Menschen in den Knast. Ein anderes Verdienst konnten sie bisher noch nicht vorweisen und das obwohl ihnen ALLEN bereits seit langer Zeit eine Möglichkeit bekannt ist, das komplette Deutsche Volk und all unsere unschuldigen Ahnen, mit wenigen Sätzen und völlig straffrei, von ALLER Schuld komplett frei zu sprechen und den Juden die Alleinschuld nachzuweisen und in der daraus resulterenden Folge sogar die ganze Welt vom betrügerischen Judentum zu befreien.

      Doch – sie weigern sich vehement und schweigen dazu. Sie bringen stattdessen weiterhin die Deutschen hinter Gitter und elimiieren und zerstören somit jegliche Aufklärung. Die Deutschen Wissenden bekommen dadurch immer mehr Angst über die Wahrheit frei zu sprechen – und das zurecht.

      Nennst Du DAS wirklich Verdienste?

      Wir haben schon immer allergrößten Respekt vor wirklichen Verdiensten und bringen diesen auch zum Ausdruck, so z.B. die unglaublich heldenhaften Verdienste des SS-Mannes Kurt Gersteins, der im Angesicht des Todes noch, nur und ausschließlich an sein deutsches Volk und dessen Zukunft dachte. Dieser wirklich verdiente Mann, hat im Angesicht des sicheren Todes – was sich dann auch erfüllte – eine Heldentat zur Rettung des Deutschen Volkes vollbracht.

      Genau dieser deutsche Held wird aber von den Revisionisten als geisteskrank bezeichnet. Nennst Du das Verdienste? Oder ist es nicht vielmehr Hochverrat?

      Germar Rudolf war oder ist es noch, mit einer Jüdin liiert, Graf und Schaub distanzieren sich auf’s Schärfste von den „Verbrechen“ Hitlers und seiner „Gewaltherrschaft“. Nennst -Du das Verdienste?

      Wenn man völlig unbedarft Fr. Stolz auf diese Sachverhalte ansprechen möchte, wird sie bitterböse bis aggressiv und bricht einfach das Gespräch ohne jegliche Begründung ab. Nennst -Du das Verdienste?

      Wir konnten, nachdem wir all diese Personen einst selbst sehr verehrt haben, diesen Leuten eindeutigen Verrat am -Deutschen Volk nachweisen, was zur Genüge auf meinem Blog dokumentiert ist und der Diebstahl einer bekannten Domain ist auch nicht gerade ehrenwert für eine „Nationalheldin“.

      • 11. April 2015 um 19:25

        Nachsatz:
        Wenn es diese bessere und völlig straffreie Möglichkeit der Aufklärung nicht gäbe, welche das Deutsche Volk vollumfänglich von jeder Schuld frei spricht und jeden deutschen Menschen vor dem Gefängnis bewahrt, sofern er sie anwendet, dann würden auch wir noch auf die „Taktiken“ der Revisionisten schwören und in Ermangelung einer besseren Strategie, diese wahrscheinlich gezwungenermaßen selbst noch anwenden.
        Dies ist aber nicht der Fall! Es gibt eine absolut sichere und vor allem höchst effiziente Form der Verteidigung und Aufklärung sowie Befreiung des Deutschen Volkes.
        Genau diese Möglichkeit wird aber gerade eben von den Revisionisten totgeschwiegen, gemieden wie das Weihwasser vom Teufel und die Protagonisten sogar noch für ihre Verdienste angegriffen.

        Sollte man angesichts dieser Tatsachen wirklich noch annehmen dürfen, dass es sich bei den Revisionisten um deutschfreundliche und an deutscher Befreiung interessierte Menschen handelt?

  19. johannes3v16
    11. April 2015 um 19:16

    Na dann lies mal diesen Dialog[1] und nimm bitte zur Kenntnis das dein germanisches Urchristentum ein Neoheidentum ist und mit dem Glauben an Jesus Christus nichts gemein hat. Jesus Christus kam aus Galiläa dem Heidengau. Dass aber mit der Edda in Verbindung zu bringen ist die Phantasie einer sehr sehr kleinen Minderheit.Hitler war Katholik und wollte keine Neoheidentum weil er wusste das er damit die Leute nicht einen wird.Wer außer Jesus hat es geschafft so viele Leute zu einen, heute die mit über 2 Milliarden Menschen nach wie vor die größte religiöse Gruppe der Welt.Und im Übrigen war Jesus Christus und sein Vater EINS.Warum kannst du hier auf meiner Webseite nachlesen.
    https://johannes3v16.wordpress.com/2015/04/05/jesus-christus-aus-galila-nicht-aus-judaa-ist-auferstanden/

    Zur Erinnerung noch mal ein Zitat von Hitler vom Februar 1933:
    „“Heute sagen Sie, das Christentum sei in Gefahr, der katholische Glaube bedroht. Darauf habe ich zu erwidern: Zunächst stehen heute an der Spitze Deutschlands Christen und keine internationalen Atheisten. Ich rede nicht vom Christentum, sondern ich bekenne, dass ich mich auch niemals verbinden werde mit solchen Parteien, die das Christentum zerstören wollen. Vierzehn Jahre sind sie mit dem Atheismus Arm in Arm gegangen. Dem Christentum ist niemals größerer Abbruch getan worden, als in der Zeit, da diese christlichen Parteien mit den Gottesleugnern in einer Regierung saßen. Das ganze Kulturleben Deutschlands ist in dieser Zeit zerrüttet und verseucht worden.”“

    [1]
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/01/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-januar/#comment-14505

    Das sich auf diesen Link von Roland bezog

    https://archive.org/details/WasKostetUnsDerNwoWahnsinnDieJudenNamensliste2014

    Vor allen die Seiten 9-11. Wer sowas auch nur ansatzweise verteidigt und mich anmotzt weil ich ein paar Bibelzitate aus dem NT dazu postete ist ein Scharlatan.

    Dieses ständige Hetzen über Religion,Kirche und die angeblich bösen Christen stimmt in den heutigen Medien Chor mit ein, Christen denen die Juden seit dem 2. Weltkrieg alles in die Schuhe schieben was sie verzapft haben, angefangen beim Holohoax als ein typische Verleumdung gegen ehemals deutsche Christen. Wer das verteidigt, verteidigt auch die Aufhebung der mehrere hundert Jahre alten christlichen Wurzeln und deutschen Kultur. Der verteidigt den jüdischen Kulturbolschewismus, ihre Umerziehung durch die alles kritisierende marxistische Frankfurter Schule und auch die vielen Gräueltaten der Kommunisten an vor allen Christen in Russland und Deutschland.Direkt oder indirekt, da ihr heute ein anderes Evangelium ein Neoheidentum propagiert, etwas ganz anderes woran unsere christlichen Ahnen nicht geglaubt haben.

  20. johannes3v16
    11. April 2015 um 19:17

    Ja und ich vergass Metapedia habt ihr ja auch im Visier..

    „Wie deutsch kann die deutsche Metapedia noch werden, wenn sie von Juden bereits unterwandert ist? Mindestens drei Juden habe ich schon identifiziert und mehrere Dummköpfe, die das immer noch nicht gemerkt haben. Ein Mimikryjude organisiert sogar Autorentreffen und führt dort das große blumige Wort. Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird Metapedia unter jüdischer Leitung stehen. Runterscrollen.
    http://de.metapedia.org/m/index.php?title=Metapedia:Beschwerden&diff=prev&oldid=558791

    • 11. April 2015 um 19:37

      Und – was ist daran auszusetzen? Was können denn WIR dafür, dass Metapedia völlig unterwandert ist? Ich muss jeden zweiten oder dritten Artikel abändern, weil er so unverschämte jüdische Lügen enthält, besonders über Adolf Hitler, dass es einem schummrig wird.

      Schau Dir nur den Artikel „Adolf Hitler“ an. Da wird dreist behauptet Adolf Hitler wäre das 555. Mitglied der DAP gewesen und nicht das 7. Dort heißt es, dass dies nur im Nachhinein behauptet wurde – natürlich ohne jegliche Quellenangabe dazu.

      Wer hat es aber in Wirklichkeit immer gesagt? Adolf Hitler selbst. Er sagte immer: „Als unsere Partei noch sieben Mann hoch war…“ „Mit sieben Mann habe ich einst begonnen…“ usw.

      Es wird also am laufenden Band Adolf Hitler als Lügner bezeichnet und das sollen wir unkommentiert stehen lassen?

      Es ist unsere Pflicht als Deutsche, darauf hinzuweisen!

      Übrigens war das wieder ein Ablenkungsmanöver von Dir. Ich habe immer noch keinen einzigen Beweis für Deine Verleumdungen!

      Mal sehen wie lange Du das so fortsetzen willst. Immer und immer wieder vom Thema ablenken und die Beweise dennoch schuldig bleiben. Stattdessen kommst Du mit immer neuen unhaltbaren Vorwürfen.

      Ich hab mir heute extra Zeit für Dich genommen. Ich halt noch ein Stück durch – keine Angst. Bis ich meine Beweise von Dir bekomme.😆

      • johannes3v16
        11. April 2015 um 22:08

        Ich lenke nicht ab.Aber das Roland dein Guru dich stark beinflußt hat ist ganz offensichtlich.Wie er und einige Hauptgefärhrten ihre antichristliche Haltung hier ja auch öffentlich zugegegeben haben.

        Zu Roland nur ein Zitat aus deinem Club der Neoheiden.
        http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/03/16/der-beweis-jesus-war-kein-jude/#comment-42195

        Und wie ich schon sagte. Überall wo ihr schreibt kritisiert ihr nur. Wie auch hier bei MC: Zitat Roland:
        „Dieser Artikel ist leider vollkommen wertlos!“

        Ja klar er kam ja auch nicht vom Guru selbst.
        Damit will ich keinesfalls sagen das du nicht auch gute Arbeit gemacht hast.Leider aber zieht dein neuer Lord dich in seinen Dunstkreis.

        • 11. April 2015 um 22:17

          Ich finde es sehr schön, dass Du Roland die ihm gebührende Aufmerksamkeit und Ehre erweist und ihn sogar einen „Lord“ nennst. Doch wieso nennst Du ihn neu?

          Ich habe Rolands Gaskammertemperatur das erste mal am 17. August 2013 veröffentlicht und mal ehrlich:

          Ehre, wem Ehre gebührt!

        • 11. April 2015 um 22:25

          Ich werde Roland mein Leben lang dafür dankbar sein – ebenso wie das Deutsche Volk eines nahen Tages auch – dass er mich nun seit fast zwei Jahren, auf meinen eigenen ausdrücklichen Wunsch hin, so stark beeinflusst und mir und vielen Anderen auch die befreiende Wahrheit nahe gebracht hat. MCE ist ihm dafür auch sehr dankbar und bringt dies ebenfalls immer wieder deutlich zum Ausdruck.

          Dass der Artikel nicht besonders gut ist, da er auf Leugnung aufgebaut ist, hat MCE ja ebenfalls bestätigt und darauf gehofft, dass Roland dies richtig stellen würde.

          Weißt Du eigentlich noch WEN Du überhaupt angreifst, oder hast Du schon den Überblick verloren?

        • 11. April 2015 um 22:26

          Geht es am Ende gar nur um die Gaskammertemperatur?, wie schon so oft und gar nicht wirklich um einzelne Personen?

          • johannes3v16
            12. April 2015 um 07:59

            EponaRhian ich habe von Anfang an, weitesgehend ohne Fäkalsprache, gesagt das ihr nur Zwietracht sät und spaltet.Mehr nicht.Und das vor allen gegen Leute mit denen wir uns verbünden sollten.Ihr legt zu hohe Maßstäbe an und Guru Roland ist daran maßgeblich beteiligt.Persönlich habe ich gegen euch nichts! Im Gegenteil, ich schätze eure Arbeit , sonst würde ich mich nicht so darauf einlassen.Aber Jesus Christus ist für mich nun mal Nummer 1. Dann kommt erst mal lange Zeit nichts.Der Gradmesser ob ihr es ehrlich meint ist die Treue zu ihm.Wenn ihr vorgebt dem deutschen Volk zu dienen, das unter den National Sozialisten nun mal sehr christlich war, wie auch Hitler diente, dann müßt ihr nicht ein anderes „germanisches“ Evangelium erfinden und z.B. den Punkt 24 aus dem Programm der NSDAP verletzten.
            Wenn ihr „Jünger machen“ wollt, kann das nur mit Barmherzigkeit, Liebe und Langmut geschehen.Und es kann nicht sein das ihr euch zentral mit einem GKT Dogma das nur einen kleinen Aspekt der Holocaust Religion behandelt bewegt.Hier geht es um sehr viel mehr.Ich habe das unten versucht darzulegen.

            „Und so ist es auch kein Wunder das Rabbiner das jüdische Volk zum g_d erheben wollen und das die Kreuzigung Jesu durch ihren

            kollektiven Aufruf in Matthäus 28:25

            “Und das ganze Volk antwortete und sprach: Sein Blut [komme] über uns und über unsere Kinder!”

            ihre Erlösungs-Theologie nach Auschwitz in Konkurrenz etabliert und zwangsweise in den Schulen und Universitäten zur verpflichtenden JWO Religion erklärt haben.

            Die angeblichen “Gaskammern” ersetzen das christliche Kreuz sagt Rabbi Ignaz Maybaum (1965) in seinem Buch

            Das Golgatha des modernen Menschen ist Auschwitz.

            Das Kreuz und die römischen Galgen wurden durch die Gaskammern ersetzt.

            In Auschwitz waren die jüdischen Menschen der hohe Priester und das Lamm in einem.

            Sie starben wegen der Sünden anderer.“

            “The Face of God after Auschwitz”:“
            https://johannes3v16.wordpress.com/2015/04/05/rabbinisches-judentum-ist-eine-gottesmord-religion/

            und

            Der jüdisch-kabbalistische Ritualmord des Königs,Vaters, geistige Oberhaupt, etc..

            https://johannes3v16.wordpress.com/2015/04/10/der-judisch-kabbalistische-ritualmord-des-konigsvaters-geistige-oberhaupt-etc/

          • 12. April 2015 um 14:29

            Siehst Du Johannes, das ist der entscheidende Unterschied zwischen Dir und uns. Für einen echten Nationalsozialisten, was Du uns ja absprichst zu sein, kommt zuallererst das Deutsche Volk und dann lange nichts.

            Du willst uns hier also weismachen, dass Adolf Hitler sein Volk gezwungen habe christlich zu sein. Welch eine unglaubliche Lüge. Es bestand Religionsfreiheit unter Adolf Hitler, man durfte auch vollkommener Atheist sein. Niemanden, nicht einem einzigen Menschen, wurde sein Glaube oder Unglaube vorgeschrieben.

            Ich habe hier ein paar schöne Zitate für Dich von Adolf Hitler selbst.

            „„Unsere Bauern haben ihren eigentlichen Glauben nicht vergessen. Er lebt noch, Er ist nur überdeckt. Ich habe dem Darré gesagt, daß man die große Reformatiin beginnen müsse. Er hat mir Vorschläge gemacht. … er wird mit allen Mitteln die alten Bräuche wieder zu Ehren bringen.“

            „Das Buch mit den Aussprüchen des Kaisers Julian müßte man in Millionen verbreiten: Eine wunderbare Einsicht, antike Weisheit, ein Erkennen, es ist phantastisch! Überhaupt: Mit welcher Klarheit hat das 18. und vor allem das vergangene Jahrhundert das Christentum und die Entwicklung, welche die Kirche genommen hat, beurteilt. …
            Welches Armutszeugnis für das Christentum, daß es die Bibliotheken der Antike zerstört hat! Man nannte die geistigen Errungenschaften der griechisch-römischen Kultur Teufelslehre. Begib dich nicht in Gefahr, damit du nicht darin umkommst! Genauso wie das Christentum verfährt der Bolschewismus, indem er seinen Menschen vorenthält, was die übrige Welt birgt, um in ihnen die Vorstellung zu erwecken, das, was sie an technischen und sozialen Einrichtungen haben, sei einmalig! …
            Planmäßig ist das Christentum darauf ausgegangen, die Geistesarbeit der Antike auszurotten. Was auf uns kam, ist uns durch Zufall überliefert, oder es sind liberale römische Schriftsteller. Das edelste Geistesgut kennen wir vielleicht überhaupt nicht: wer weiß, was da war!…
            Ich glaube keine Sekunde an irgendeine Schilderung römischer Cäsaren, wie sie uns überliefert ist. Nie hat Nero Rom angezündet, das haben die Christen-Bolschewiken gemacht, wie die Kommune 1871 Paris und 1933 den Reichstag in Flammen steckte.“

            „Es ist also nicht zweckmäßig, uns in einen Kampf mit den Kirchen zu verwickeln. Das Beste ist es, das Christentum eines natürlichen Todes sterben zu lassen. Ein langsamer Tode hat etwas Tröstendes an sich. Das Dogma des Christentums wird mit den Fortschritten der Wissenschaft erledigt werden. Die Religion wird immer mehr Zugeständnisse machen müssen.
            Allmählich werden die Mythen zusammenbrechen. Alles, was noch verbleibt, ist zu beweisen, daß es in der Natur keine Grenzen zwischen dem Organischen und dem Nicht-Organischen gibt. Sobald die Erkenntnisse von dem Universum weit verbreitet sind, sobald die Mehrheit der Menschheit weiß, daß die Sterne keine Lichtquellen, sondern Welten sind, vielleicht sogar bewohnte Welten wie die unsrige, wird die christliche Doktrin zur Absurdität verurteilt werden.“

            „Gibt es überhaupt eine Kirche, die sich nicht dogmatisch festlegt? Nein, da wäre sie Wissenschaft. Die Wissenschaft kann nicht erklären, weshalb die Dinge der Natur so sind, wie sie dem forschenden Auge sich offenbaren. Hier springt die Religion ein und bringt Beruhigung. Indes, in der Gestalt der Kirche setzt sie sich in Widerspruch zum Leben: Die Autorität der kirchlichen Oberen beruht darauf, daß ihre Lehre zum Dogma erhoben ist, und die Kirche würde sich selber aufgeben, hielte sie nicht fest an ihrer dogmatisch gebundenen Lehre. Was dem Blick nicht mehr gerecht wird, muß sich ändern oder vergehen. Das ist die ewige Wandlung. Wir brauchen uns nur vors Auge zu stellen, daß – erstens – wir Menschen von heute einen Blick in die Tiefe der Vergangenheit haben, wie er vor eintausend Jahren den Vorfahren nicht gegeben war; und daß – zweitens – wir einen Blick auch in die Weite besitzen, wie ihn das Altertum nicht gehabt hat.
            Bei den zweieinviertel Milliarden Menschen auf der Erde finden wir 170 größere Glaubensbekenntnisse, von denen jedes behauptet, die allein richtige Vorstellung vom Jenseits zu besitzen. 169 davon müssen im Unrecht sein, denn nur eines kann recht haben! Von den Religionen, die wir heute haben, ist dabei keine älter als höchstens 2500 Jahre. Menschen von mindestens dem Range eines Pavians gibt es auf jeden Fall seit gut 300 000 Jahren (der Menschenaffe unterscheidet sich vom niedrigstehenden Menschen weniger als ein solcher Mensch von einem Kopf wie beispielsweise Schopenhauer). Mit dem Blick in solche Tiefe gesehen, sind zweitausend Jahre ein ganz kleiner Ausschnitt!
            Materiell betrachtet besteht für uns das Universum aus gleichen Stoffen, mag es sich nun um die Erde, um die Sonne oder um andere Sterne handeln. Sich einbilden, daß nur auf einer dieser Welten organisches Leben ist, ist heute unmöglich geworden!“

            „Gegen eine absolute Staatskirche, wie sie die Engländer haben, habe ich nichts. Aber es kann nicht wahr sein, daß man auf die Dauer durch eine Lüge eine Welt halten kann. Erst im sechsten, siebenten, achten Jahrhundert ist unseren Völkern durch die Fürsten, die es mit den Pfaffen hielten, das Christentum aufgezwungen worden. Vorher haben sie ohne diese Religion gelebt. Ich habe sechs SS-Divisionen, die vollständig kirchenlos sind und die doch mit der größten Seelenruhe sterben.(13. 12. 1941, mittags) “

            „Jesus war sicher kein Jude, denn einen der ihren hätten die Juden nicht den Römern und dem römischen Gericht ausgeliefert, sondern selbst verurteilt. Vermutlich wohnten in Galiläa sehr viele Nachkommen römischer Legionäre (Gallier), und zu ihnen gehörte Jesus. Möglich, daß seine Mutter Jüdin war.
            Jesus kämpfte gegen den verderblichen Materialismus seiner Zeit und damit gegen die Juden. Paulus – zunächst einer der schärfsten Gegner der Christen – erkannte plötzlich, welche ungeheuren Möglichkeiten die richtige Verwendung einer faszinierenden Idee bot. Paulus erkannte, daß die richtige Verwendung einer tragenden Idee bei Nicht-Juden eine weit höhere Macht gab als das Versprechen materieller Belohnung beim Juden. Und nun fälschte Saulus-Paulus in raffinierter Weise die christliche Idee um: Aus der Kampfansage gegen die Vergottung des Geldes, aus der Kampfansage gegen den jüdisehen Eigennutz, den jüdischen Materialismus wurde die tragende Tdee der Minderrassigen, der Sklaven, der Unterdrückten, der an Geld und Gut Armen gegen die herrschende Klasse, gegen die Oberrasse, gegen die Unterdrücker. Die Religion des Paulus und das von da an vertretene Christentum war nichts anderes als Kommunismus! (30. 11. 1944)
            Wenn man sieht, wie klar unsere besten Männer schon vor 100 oder 200 Jahren die Auswirkungen des Christentums erkannt haben, ist es beinahe eine Schande, daß wir noch nicht weiter sind. Ich habe gar nicht gewußt, wie klar ein Mann wie Julian die Christen und das Christentum beurteilte. Man muß das einmal lesen.“

            „Nur beim römischen Weltreich kann man sagen, daß die Kultur ein Faktor war. Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes : die größten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in der Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades-, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden.“

  21. Frank
    11. April 2015 um 20:50

    „Ja und ich vergass Metapedia habt ihr ja auch im Visier..“

    Auf Argumente geht dieses @johannes… nicht ein ! Stattdessen rabuliert er im erkennbar-mosaischem Yad Yashem Styl.
    Er betreibt Haarspalterei und das auf extrem niedrigen Niveau.

    Ja. Metapedia wird übernommen und wenn das für Dich etwas Neues ist, bist Du nur noch „blauäugig“ zu nennen oder im Feindlager anzusiedeln.
    Glaubst Du ernsthaft, daß „Jene“ die selben „Fehler“ wie nach 1918 nocheinmal machen ?
    „Jene“ hatten 70 Jahre Zeit und tatsächlich JEDE relevante Position eingenommen.

    Bsp.: Verbot der Patei von Ernst Otto Rhemer.

    Nach deiner Ansicht haben „Sie“ allerdings die des Revisionismus komplett übersehen.???

    Dies ist schon als sträflich dumm zu bezeichnen. (Eine Dummheit welche wir uns nicht mehr leiseten können)

    @MCE
    „ich selbst habe mich von jeglicher Religion “befreit”“

    Ich ebenfalls. Weil ich erkennen musste, daß was man uns als „Religion“ vorführt, erkennbar und leicht naturwissenschaftlich beweisbar, Lüge und somit nicht Religion sondern menschengemachte Idiologie mit all ihren Dogmen ist.

    Ich glaube an den Schöpfer und nicht an Darwins Theorie.

    Allerdings würde der Schöpfer (wie auch immer genannt) keine zehn Gebote benötigen seinen Schöpfungen Gesetze mitzugeben.

    Ein einziger Satz reicht völlig aus und so oder ähnlich würde der Schöpfer zu seinen Geschöpfen, wie auch immer sprechen.:

    Tuhe niemals anderen Mitgeschöpfen, was Du selbst an Dir NICHT getan wünschst !

    Ach, vom Märchen, daß der Schöpfer/Gott nötigenfalls eingreifen wird, halte ich genauso wenig. Weil dies gegen das Schöpfungsprinzip, des freien Willens seiner Geschöpfe verstossen würde. Mit allen Konsequenzen !

    Wie sinnvoll ist es im übrigen mit Jemand/Etwas zu diskutieren was sich gesetzlich hat schützen lassen. (Offenkundigkeit der christl.und anderer „Religionen“/Ideologien)

    Die paralellen zur Offenkundigkeit des HC sind sicherlich rein zufällig. 😉

    Man muss schon sehr pfiffig sein um die Offenkundigkeit als seine/unsere Waffe zu erkennen und zu benutzen und das hat @Roland in Perfektion, mittels GKT, celebriert.

    • "Nimm das!"
      12. April 2015 um 08:45

      Das ist doch nicht zu fassen! Dann geht`s wohl nur so:

      WordPress wir immer merkwürdiger!

    • 12. April 2015 um 11:19

      @Frank

      Dieser Pseudopfarrer @Johannes ist einfach nicht ernst zu nehmen.

      AUF DIE GKT WILL ER JA NICHT EINGEHEN TROTZ MEINER WIEDERHOHLTEN BITTE und die Tatsache das wir der Meinung sind das Jesus aus dem germanischen Siedlungsgebiet der römischen Legion in Galiläa stammt hat er wohl überlesen als er nach Beweisen für unser „Neoheidentum“ (was soll das sein?) gesucht hat, vergeblich gesucht hat.

      @Johannes

      Das bei einer Gruppe aus mehreren Menschen unterschiedlichsten Alters und religiöser Erziehung (falls überhaupt) keine einheitliche Auffassung des Gottesglaubens möglich ist liegt auf der Hand und macht sich bei uns auch gelegentlich bemerkbar.
      Das ist aber wieder ein Umstand den du Johannes keine Rechnung tragen willst. Stattdessen behauptest du wir wären eine kultische Sekte vereint durch ein Glaubensdogma (das man aber in Wahrheit nicht bei uns findet). Die Religionsfrage ist bei uns nur ein untergeordneter Punkt auf der Tagesordnung und jeder akzeptiert bei uns den Glaubensstandpunkt des anderen eben weil wir den 24.Punkt des NSDAP-Parteiprogramms absolut anerkennen.

      Aber das speilt alles keine Rolle für dich Johannes denn dein Neoheiden-Geschwätz ist nur eine Nebelkerze mit der du davon ablenken willst das du uns allen seit dem 9. April dokumentarische soll heißen zitatmäßige Beweise schuldig bist um deine freche Behauptung zu bekräftigen das die GKT ein „Pamphlet“ sei.

      Du bist nur einer der Juden die Roland ins Handwerk fuschen wollen denn dies hat man ja gesehen als du geschrieben hast:

      „…Und wie ich schon sagte. Überall wo ihr schreibt kritisiert ihr nur. Wie auch hier bei MC: Zitat Roland:
      “Dieser Artikel ist leider vollkommen wertlos!”…“

      Abgesehen davon dass du Rolands Text auf einen Satz reduziert hast was hat denn Roland „nur kritisiert?“
      Er hat logisch bewiesen dass die im Artikel aufgestellten Behauptungen falsch waren PUNKT!

      MCE fühlte sich nicht kritisiert denn er schrieb:

      „Und natürlich, auch ich habe mit einigen Aussagen im Artikel gehadert, jedoch sind mir die kritischen Kommentare darauf “wertvoller”, als meine ohnehin vorhandene Sicht!“

      Ergo wollte MCE doch mit dem Post jenen kritischen Kommentar und er hat dem auch nichts entgegengestellt weil eben seine persönliche Sicht mit der Rolands deckungsgleich ist.

      Ein weiterer Punkt den wir mit der GKT erreichen, EINHEIT IN DER ARGUMENTATION!

      Die einzigen Leute die Spaltereien verursachen sind die Leute die nicht fähig oder zu faul sind die GKT zu lesen und zu verstehen. Der einzige Störenfried hier auf dieser Seite bist du Johannes und darüber können auch deine Freunde aus dem dreckigen Rabbiloch nicht hinwegtäuschen in dem sie es hier ständig Negativbewertungen regnen lassen für Roland, Epona, Frank und mich.
      Du bist hier der einzige mit einen Alleinstellungsmerkmal Johannes, wohingegen wir geeint durch die GKT sind. Alles was du hier versuchst ist Kameraden zu spalten aber das lassen wir uns nicht von so einer beknackten frommtuenden Betschwester wie dir bieten. DU KANNST JA FÜR UNSERE SEELEN BETEN!…aber vergesse dabei nicht deine eigene denn die gehört bereits dem Teufel Pseudochrist der sich erdreistet den Namen des Herrn für billige Hetze in einen der Religion völlig fremden Stoffgebiet zu missbrauchen. Hier geht es um Geschichtsrevisionismus und nicht um Religionsfragen also verzieh dich mit deiner „auserwählten“ Dialektik und nerve frömmigst die Narren die deinen Narrenblog lesen oder auch nicht lesen😉

  22. 12. April 2015 um 12:43

    @Johannes5vor12

    „..ich schätze eure Arbeit , sonst würde ich mich nicht so darauf einlassen.“

    Du lügst hier aber sehr unchristlich. Oben hast du dich auf unsere Arbeit so eingelassen und geschätzt:

    „Schmeiss die Zersetzer wie Roland und Deutscher Volksgenosse doch raus.“

    „Und es kann nicht sein das ihr euch zentral mit einem GKT Dogma das nur einen kleinen Aspekt der Holocaust Religion behandelt bewegt.“

    Die Gaskammertemperatur ist kein Dogma. Das hättest du wohl gerne! Dogmen sind nämlich nicht beweisbare Glaubensgrundsätze, welche wegen dieses Mangels einfach zum Dogma erhoben werden.

    So verhält es sich auch mit der Evolutionstheorie, welche nur ein Dogma ist und deshalb ebenfalls den Stellenwert wie jede andere Religion auch hat.

    Der Holocaust ist indes keine Religion, da er offenkundig ist und wer behauptet, dies sei nur eine Religion, wandert ins Gefängnis. Weil er damit gleichzeitig behauptet, der Holocaust sei nur ein Dogma.

    Die Gaskammertemperatur ist eine offenkundige Tatsache und wie bereits gesagt, hat jeder Raum auch eine Temperatur. Nicht ohne Grund hat sich hierfür der Begriff Raumtemperatur eingebürgert.

    Du lügst also sehr unchristlich, wenn du die Gaskammertemperatur zum Dogma und außerdem den Holocaust zu einer nicht beweisbaren Religion erhebst!

    Die Gaskammertemperatur, welche du wohl auf normale Raumtemperatur mit deinem „kleinen Aspekt“ des Holocaust mindern möchtest, ist in Wahrheit der zentrale Aspekt des gesamten Holocaust! Rein zufällig betrifft die Gaskammertemperatur sogar das Zentrum des gesamten Holocaust, Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe! Jedes Kind weltweit kennt zwischenzeitlich diese zentrale Lokalität des gesamten Holocaust.

    Millionen Besucher kommen jährlich zum Zentrum des Holocaust, hundertausende Kinder werden dort hingekarrt.

    „ihre Erlösungs-Theologie nach Auschwitz in Konkurrenz etabliert und zwangsweise in den Schulen und Universitäten zur verpflichtenden JWO Religion erklärt haben.“

    Nun, auch hier haben wir GEGEN die Etablierung einer verwässernden Holocaustreligion etwas ausgearbeitet:

    „Insbesonders im Rahmen des vertiefenden Holocaustunterrichts an Grund- und Hauptschulen sowie an weiterführenden Schulen und selbst in der Erwachsenenbildung bis hin zu Universitäten und naturwissenschaftlichen Forschungsstätten und auch in der Industrie und insbesonders auch der Weltraumtechnik sowie in der Militärtechnik bietet dieses grundlegend erkenntnisschaffende einfache Experiment ein umfassendes universell anwendbares Wissens- und Erkenntnispotential…….In dem nachfolgenden Experimentiervorschlag kann nämlich die Höhe der Gaskammertemperatur der Größe nach eigenständig leicht ermittelt werden!“
    http://wp.me/p1eXHi-2CU

    Also nix mit Gaskammertemperatur-Dogma sondern naturwissenschaftlicher BEWEIS derselben für JEDERMANN!

    „Rabbi Ignaz Maybaum….In Auschwitz waren die jüdischen Menschen der hohe Priester und das Lamm in einem.“

    Das „sagt“ auch die Gaskammertemperatur aus: Juden haben Juden ermordet. Kein Deutscher konnte von diesem Massenmord der Juden an den Juden etwas geahnt haben.

    Außerdem bestätigt die Gaskammertemperatur auch die Aussagen von Jesus Christus, welcher bei Joh. 8:44 sagte, die Juden sind Kinder des Teufels. Desweiteren werden auch die Aussagen der Juden bei Daniel 3 bestätigt.

    Aus Wikiblöd:
    „Nebukadnezar sah die vier Gestalten (die drei Freunde und einen Engel) im Feuer herumlaufen. Er befahl ihnen, aus dem Feuer herauszukommen. Die Statthalter sollten die drei Männer untersuchen. Schadrach, Meschach und Abed-Nego waren unverletzt. An ihnen war kein Brandgeruch, ihre Mäntel waren unversehrt und nicht ein einziges Haar war versengt (vgl. Bibel Daniel 3, 26-27, Elberfelder).“

    Man beachte die offenkundige Wirkung des Judenurins: Schon damals war auch die Bekleidung der Juden hochtemperaturbeständig. Dies ist in Verbindung mit dem Juden auf dem Gaskammerdach wichtig, dessen Kleidung ebenfalls der Strahlung aus der Gaskammer widerstanden hat. Daß dieser Jude bekleidet war geht aus der Tatsache hervor, daß er sich sogar mit einer SS-Uniform tarnte. Gleiches gilt für seine Gasmaske, mit welcher er sich vor den hochgefährlichen Blausäuredämpfen geschützt hat, welche ihm beim Herablassen des Zyklon B Kochtopfs in die 100000 °C warme Gaskammer ins Gesicht strömten.

    Nebukadnezar wollte diese drei Judenteufel im Feuerofen eigentlich töten. Wahrscheinlich war ihm damals das Zyklon B ausgegangen und deshalb hat er es „einfach“ mit siebenfach größerer Hitze versucht. Nebukadnezar hat die Hochtemperaturbeständigkeit der Judenteufel gröblichst unterschätzt.

    Es gibt Überlebende von Auschwitz, welche davon berichten, daß sie unverrichteter Dinge wieder aus der Gaskammer entlassen wurden und weiterarbeiteten. Das Zyklon B war wieder einmal ausgegangen. Von der Hochtemperatur in der Gaskammer berichteten sie nicht. Weil Judenteufeln der Temperaturbegriff wegen totaler Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturen völlig unbekannt ist.

    Allerdings „sagt“ die Gaskammertemperatur auch aus, im Gegensatz zu Rabbi Ignaz Maybaum, daß Juden keine Menschen sind. Weil Menschen niemals in so warme Gaskammern hineingehen hätten können.

    Und du, Johannes5vor12, meinst gar, dies sei nur ein kleiner Aspekt des Holocaust? Nun ja, es kommt eben auf die Sichtweise an. Für uns Menschen ist dies jedenfalls ein sehr wesentlicher Aspekt, den du gerne kleinreden möchtest!

  23. johannes3v16
    12. April 2015 um 14:42

    Ich bekräftige meine Sicht zu den Vorwürfen gegen den GKT Kult von Guru Roland dem Pharisäer.
    Jeder sollte sich die Zeit nehmen diesen Faden auf der GKT Seite durchzulesen.
    Fangen wir mit einem Zitat von Larry an:
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/20/bericht-aus-mittelerde-uber-die-von-kurzer-dazu-ernannte-nationale-gottkonigin-von-weforweb/#comment-22376

    „Hätte Roland einfach nur seine GKT propagiert, wäre überhaupt kein Problem entstanden. Aber dies genügte ihm ja nicht. Er griff verdiente Mitstreiter für die deutsche Sache an und schwang sich auf zum Gottvater, der darüber zu bestimmen hat, wer als “gut” und “böse” zu gelten hat. Diese Anmaßung tolerieren wir nicht, auch wenn Ihr tausend mal “VS Agent”, “Jude” oder “Verräter” schreit.“

    Die Erwiederung von EponiaR im Anschluß zeigt das ganze Ausmaß ihrer Hörigkeit.(Zu lang zum hier zitieren.)Sie sollte alle Vorkommnisse von Hitler auf ihrer Webseite löschen und sie mit den „Verdiensten“ von Guru Roland füllen.

    Larry bekräftigt noch mal nett seine Sicht:
    „Um Mißverständnissen und Fehlinterpretationen vorzubeugen, sage ich es hier nochmals in aller Deutlichkeit:

    1. Wir haben nichts gegen die GKT. Sollten die Berechnungen stimmen, wäre dies sogar eine geniale Sache.

    2. Wir haben nur etwas gegen die “Marketing Strategie” und gegen das Überschütten mit Dreck von ehrwürdigen Kämpfern für die Sache wie “Ostfront”.

    3. Hätten Roland und Du versucht, nur die GKT zu propagieren, ohne wie wild gewordene Berserker wohlverdiente Mitstreiter für unsere Sache zu bekämpfen, hätte es diese ganze Farce nicht gegeben. Im Gegenteil, Du und Roland hätten sogar unsere vollste Unterstützung gehabt. So aber bleibt nur Euer Dolchstoß in den Rücken der Revisionisten stehen. Dagegen werden wir und andere in der Szene angesehene Nationale, die noch bei Verstand sind, ankämpfen.“

    Darauf folgt von EponiaR wieder eine wilde Flatulenz von Vorwürfen.

    Weiter unten bekommt Ostfront sein Fett ab weil er einen Artikel postete der nach GKT nicht politisch korrekt war. Er antwort folgendermaßen:

    „Wenn Du Dich “Deutscher” nennst und einer bist, dann hast Du die PFLICHT als Deutscher, der Du all die Lügen über uns kennst, die GKT zu verstehen und Dich damit zu befassen.“

    Verpflichtet bin ich nur dem deutschen Volke und der Wahrheit!

    GKT ist nicht die Wahrheit!

    Ich wünsch Dir viel Erfolg!

    Die GKT IST unsere Befreiung?

    So wird die Befreiung kommen!

    Wie die Faust des erwachenden Deutschland einmal auf diesen Rassenunrat niedersaust, so wird auch die Faust des erwachenden Europa auf ihn niedersausen. Dann wird den Juden auch ihre Hololüge nichts mehr nützen. Sie werden sich dann stellen müssen. Es wird der Tag des Gerichts der Völker über ihre Verderber sein. (mit oder ohne GKT)

    Erbarmungslos und ohne Gnade soll dann der Stoß geführt werden. Der Weltfeind stürzt und Europa hat seinen Frieden.

    Viel lieber gestritten und ehrlich gestorben,
    als Freiheit verloren und Seele verdorben.

    Wo die Ehre noch lebt, wo man bis zum Tod die Treue noch hält, wo das Herz noch unberührt ist vom Unrat der Welt. Dort überall findest Du mich, Deinen Bruder, Deinen Freund. Im Kampf, in der Not, bis zum bitteren Ende – bis in den Tod. Mögen die Klauen der Welt nach uns greifen, zerschlagen wir sie mit dem Schwert. Mag ihre Fratze auch nach uns trachten, wir tragen in uns den größeren Wert.“

    :Zitatende

    So geht das auf der ganzen Seite.Egal ob uBasser,Maria Lourdes,Kurzer,Ostfront,Germar Rudolf,Sylvia Stolz,Jürgen Graf, etc. Alle kriegen ihr Fett von der GKT Sekte ab.
    Wer immer noch nicht begreift das Roland und seine Klicke einen neuen Kult schaffen wollen
    an dem sich die Kritiker des bolschewistischen Weltjudentums aufreiben sollen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    • 12. April 2015 um 15:04

      Mann o mann, bist Du ein verlogenes Stück Jude. Jetzt hast Du wenigstens endlich die Katze aus dem Sack gelassen. Es geht also seit über drei Tagen doch nur um die

      Gaskammertemperatur!

      Warum hast Du das denn nicht gleich zugegeben als ich Dich danach fragte? Dass Du jetzt Deinen Oberrabbi zu Hilfe rufst spricht eine sehr, sehr deutliche Sprache.

      Und Roland soll irgendwo behauptet haben, dass ich auch nur das allergeringste Deut über Adolf Hitler löschen soll?

      Dafür wollen wir jetzt aber alle mal wirklich einen ganz klaren und eindeutigen Beweis!

      Deine verzweifelten Lügen werden immer dreister und unverschämter.

      Kapierst Du es nicht? Du bist längst und aberlängst als astreiner Jude überführt. Ich wollte Dich nur noch ein bisschen vorführen, bis Du Dich so sehr in Lügen verstrickst, wie es jetzt gerade der Fall ist und Du endlich zugibst, dass es Dir nur und ausschließlich um die Gaskammertemperatur geht und dazu sogar noch Deinen Rabbi um Hilfe anflehst.

      Danke für diese Lehrstunde in jüdischer Rabulistik und jüdischer Verlogenheit im Namen aller aufrechter Leser.

      Ich kann MCE jetzt somit erlösen von dieser Diskussion auf seinem wunderbaren Blog, da ich mein Ziel erreicht habe, das darin bestand, dass Du zugibst, dass Du Jude bist und es Dir nur und ausschließlich um die Gaskammertemperatur geht.

      Ich nehme aber an, dass ein gewisser Johannes-Jude dies wieder nicht respektiert und einfach weiterhetzt, weiterlügt und weiterzetert, obwohl er nach fast 4 Tagen immer noch keinen einzigen Beweis geliefert hat, außer, dass er Jude ist.😆

      • 12. April 2015 um 15:11

        Ganz kurz noch:
        Ich bin keine Jüdin, ich bin kein Jude, ich bin keine Jüdin, ich bin kein Jude!

        Kannst Du das auch, Johannes?

        Kleine Anmerkung für die Leser: Ein Jude darf das nämlich nicht. Er darf sein Judentum nicht verleugnen, sonst verliert er alle seine Rechte.

        Ich bin kein Jude, ich bin kein Jude, ich bin kein Jude😆

      • johannes3v16
        12. April 2015 um 17:28

        Nö geht es nicht, auch dann nicht wenn in deinen Kopf anscheinend nichts sonst mehr rein passt. Wie auch immer. Ich werde mich an deiner Fäkalsprache nicht weiter beteiligen.Wer nicht sehen will was ihr mit euren Kult anrichtet dem ist nicht zu helfen.
        Ihr seid mit euren wilden Anschuldigungen gegen verdiente Leute voll neben der Spur.
        Ich bin Deutscher, habe keine zwei Pässe und auch keinen
        zweiten Namen.Od du und Roland der Pharisäer das allerdings auch von sich sagen können, wage ich mit den was
        ihr hier und anderen Seiten verzapft stark zu bezweifeln.
        Ich verbleibe mit dem Video einstweilen.

        • 12. April 2015 um 17:42

          Ooch Johannes. Du solltest dich nicht sagen:

          „Ich bin Deutscher“, sondern:

          „Ich bin kein Jude!“

          Sind diese vier klitzekleinen Worte so schwer für Dich?

          Solange Du diese vier Worte nicht unter Deinem eigenen Namen klar und deutlich leserlich gesagt hast, bist Du als Jude entlarvt!

          Übrigens: Du bist in dieser ganzen Diskussion noch nie auch nur auf ein einziges Argument von mir eingegangen, sondern hast immer wieder nur abgelenkt von meinen Argumenten und kamst einfach, nach typisch jüdischer Manier, immer und immer wieder mit Deinen völlig unbelegten und unverschämten bösartigen Unterstellungen daher und setzt diese einfach dreist und munter fort bis zum Sanktnimmerleinstag.

          Weder auf mein Argument zu Metapedia, noch zu den Zitaten Adolf Hitlers – einfach auf Nichts gehst Du ein.

          Dieser komplette Strang hier, ist ein einziger Monolog des Juden Johannes mit dem Juden Johannes.

          Ein Dialog, wie ihn Menschen führen, geht nämlich immer auf die vorhergehenden Argumente des anderen ein und greift diese in seinen Antworten auf, so wie ich das eben – was hier ja schwarz auf weiß verewigt ist – immer tue.

          Jetzt verabschiedest Du Dich, obwohl ich Dich als Jude bezeichne?

          Den Gegenbeweis kannst Du einzig und allein durch die Worte:

          Ich bin kein Jude erbringen. Erbringst Du auch diesen Beweis nicht, so bist Du für immer und für jeden Leser klar erkennbar als Jude gekennzeichnet!

          Du brauchst es nur zu sagen, Johannes😆

          • johannes3v16
            12. April 2015 um 18:18

            Von einer Jüdin nehme ich keine Kommandos entgegen.Schon deshalb werde ich das nicht sagen.Was du darein interpretierst fällt unter die Kategorie wie kann ich hier und in anderen Foren
            so viel Misstrauen säen,Unruhe stiften und Schaden wie möglich anrichten.Damit keiner mehr Lust hat irgendwas zu schreiben. Nach dem Motto:Die GKT Kult Anhänger von dem Pharisäer Roland haben auch gesagt, dass das was die Revisionisten gemacht haben nichts gebracht hat.Also sollen sich so viele wie möglich entmutigt fühlen ihren kleinen Beitrag zu leisten,obwohl jeder zählt und gehört werden sollte,damit es irgendwann den bekannten Schmetterlingseffekt gibt der ein erdrutschartiges Aufwachen erzeugt.

            Solange ihr den Nachweiß nicht öffentlich,in Büchern,in den Medien,etc. zum Durchbruch verhelfen könnt, seit ihr nix weiter als intrigante Volksverhetzer in unseren Reihen und deshalb
            leistet ihr wie ich eingans sagte den Juden einen Bärendienst.Nimm zur Kenntnis das es sehr viele
            ungesagte Wahrheiten gibt die an die Öffentlichkeit gehören.Angefangen bei den Massenmorden der jüdischen NKWD Politkommissare wie zum Beispiel die „Liquidation der Kulaken als Klasse“ durch den Befehl von Kaganowitsch Schwager Stalin im Jahre 1929.
            http://www.monarchieliga.de/index.php?title=Vernichtung_der_Kulaken_%28Kolakowski%29

            Und so weiter und so fort.Steht alles unter anderem in diesem Buch:
            https://johannes3v16.wordpress.com/2013/09/

          • 12. April 2015 um 18:44

            Danke Johannes, dass Du ALLEN Lesern den nötigen Beweis nun ein- für allemal erbracht hast. Ich hätte jede Wette darauf abgeschlossen, dass Du es nicht sagst! Ich kann es im Gegensatz zu Dir immer und immer wieder mit leichter Zunge sagen:

            Ich bin keine Jüdin, ich bin keine Jüdin, ich bin keine Jüdin!😆

            Hiermit steht für ALLE Leser, für immer zweifelsfrei fest:

            Johannes3v16 IST entlarvter JUDE !!!

          • 12. April 2015 um 18:46

  24. johannes3v16
    12. April 2015 um 18:59

    Na super, es wird ja immer besser..Lag ich also doch nicht so falsch. Das es so gar so schlimm ist mit dem Kult um Annette und Roland hätte ich nicht gedacht.
    Also typisch Jüdin. Die Anderen sind schuld! Die Wahrheit Teil 1 erspare ich mir jetzt mal. Jeder der klar denken kann wird dem zustimmen was da steht.Fangen wir also mit der Wahrheit Teil 2 an.

    Zitat:“Die werte Leserschaft hat ja mitbekommen, daß seit letzter Woche ein regelrechter Streit darüber ausgebrochen ist, wer denn nun lügt und wer mit der ganzen Geschichte angefangen hat. So mancher Leser hat dann auf anderen Blogs angemerkt, das wäre ja wie im Kindergarten, Du bist schuld, der hat Schuld, etc., etc.

    Mit Kindergarten hat das nun wahrhaftig nichts zu tun, denn wer will die versuchte Spaltung der eh schon kleinen nationalen Szene, den Angriff auf die jahrelange Arbeit des Revisionismus und – was am schwersten wiegt – die Gefährdung von Kameraden und Kameradinnen durch eine anscheinend mit eingebautem Selbstschutz versehene GKT denn ernsthaft als “Nebenkriegsschauplatz” definieren?

    Es ist also äußerst wichtig herauszufinden, wer lügt und wer nicht, existenziell wichtig sogar!

    Leider ist es dem Feinde und der Umerziehung geschuldet, daß selbst ins nationale Lager mittlerweile die undeutsche, dafür aber um so mehr angloamerikanische Hast und Sensationslüsternheit hineingetragen wurde. Eine undeutsche Hast, die mehr emotionales Abwägen der Fakten fördert als die kalten logischen und empirischen Beweise, die man mit etwas Geduld, Nachforschungsarbeit und Akribie gut und gerne selbst zu Tage fördern könnte, wenn man nur wollte.

    Mit Emotionalität kann man so manchen verwirrten Geist auf die falsche Fährte locken und noch mehr verwirren. Empirische und nachprüfbare Fakten stehen von ganz alleine und haben mit Rabulistik nun ganz und gar nichts gemein.

    In diesem heutigen Artikelteil wollen wir uns diesen Fakten zuwenden. Ich bitte, nein, ich fordere die werte Leserschaft sogar dazu auf, erst einmal positive, genauso wie negative Gefühle, die sie entweder für unsere Ansichten oder die Gegenseite empfindet, hinten anzustellen. Solltet Ihr also mal von Annette beleidigt, der Lüge oder anderer “Vergehen” bezichtigt worden sein, so bitte ich, dies erst einmal hinten anzustellen.

    Denn wir wollen denjenigen nicht von der Richtigkeit unserer Sache überzeugen, indem wir ihn billigst auf unsere Seite ziehen, indem wir seine berechtigte oder unberechtigte Antipathie gegen Annette zu Nutze machen, um ihn dann emotional an uns binden, nein, wir wollen, daß er die Fakten und Beweise erkennt, damit er logisch erkennt, wer hier falsch spielt.

    Etwas Arbeit und selbst nachforschen wird der werten Leserschaft dabei leider nicht erspart bleiben, wobei die Arbeit größtenteils im Lesen von uns eingestellter Links liegt.

    Um zu wissen wie alles angefangen hat, müssen wir in diesem Fall ganz von vorne beginnen.

    Die Sache beginnt mit der Enttarnung der Seite TG als Systemseite, wobei sich Annette tatsächlich von sich aus gemeldet und einigen Leuten wie Maria die erforderlichen Beweise geliefert hat. So weit so gut und da hat Annette auch nicht gelogen. Seit dieser Zeit bestand auch der Kontakt zu einigen Leuten wie Kurzer oder Larry.

    Genau in diese Zeit fiel auch der Streit mit einem gewissen Schreiber namens OstPreussen, der anscheinend etwas mehr von Annette wollte als nur Kommentare schreiben. Ob sie dann nicht wollte oder was sonst so vorgefallen ist, geht uns nichts an und soll auch hier keine besondere Erwähnung finden.

    Entscheidend ist für uns nur zu wissen, daß Annette OstPreusssen daraufhin aufs Übelste beschimpfte, einen Schürzenjäger nannte, der sich alle möglichen naiven Damen der nationalen Szene anscheinend als Jagdopfer ausgesucht hat. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Laut Annette wurde sie von ihm dann auf das Massivste bedroht, auch telefonisch. Alles nachzulesen hier:

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/10/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-
    nachrichtenticker-oktober/#comment-7494

    Da sich einige der oben Genannten erkenntlich zeigen wollten für die Hilfe, die Annette ihnen zuteil werden ließ, indem sie zur Aufklärung bei der Sache TG beitrug und weil man auch so ein mittlerweile sehr gutes Verhältnis hatte, beschloss man, ihr zu helfen. Der eine oder andere hat dann OstPreussen auch klar zu machen versucht, daß es Konsequenzen hätte, wenn er versuchen würde, Annette etwas anzutun.

    Annette ging sogar soweit, Leute in der nationalen Szene anwerben zu wollen, die es dem OstPreussen mal so “richtig zeigen”.

    OstPreussen hat sich dann etwas zurückgezogen und die Sache hatte sich soweit erledigt. Nachträglich muss angemerkt werden, daß man sich in diese Angelegenheit wohl besser nicht eingemischt hätte, denn es ist gut möglich, daß Annette auch hier gelogen hat. Der ein oder andere Kamerad hat sich eben in seinem Beschützerinstinkt angesprochen gefühlt und wollte zu Hilfe eilen. Ein fataler Fehler, wie sich mittlerweile herausgestellt hat.

    So ging eine Weile wieder alles seinen geregelten Gang. Der Blog von Annette erfreute sich zunehmender Beliebtheit und steigender Besucherzahlen.

    Just in dem Moment war Annette dann auf einmal 6 Wochen lang verschwunden. Da man sich Sorgen machte, versuchte man in irgendeiner Form, Kontakt mit Ihr aufzunehmen. Weder per Mail noch per Telefon war dies aber von Erfolg gekrönt. Worauf wieder ein paar Kameraden und auch Kameradinnen sich Sorgen machend auf eigene Kosten und Zeit teilweise hunderte Kilometer zu ihr fuhren, um nachzusehen, ob ihr etwas passiert ist. Sie hat dann weder die Tür geöffnet noch sich in sonst einer Weise bemerkbar gemacht, obwohl sie eindeutig zu Hause war! Dies ist mehrmals geschehen, da wie gesagt mehrere Kameraden und Kameradinnen den Versuch unternahmen, sie zu besuchen.

    Dieser selbstlose Freundschaftsdienst wird mittlerweile in ihrem Wahn in geradezu gehässigster Form umgedreht und als “ausspionieren” dargestellt. Wer solche Freunde hat, braucht wirklich keine Feinde mehr.

    Ein Schreiber namens Ostfront, der wohl allen Bloggern bekannt sein dürfte und wohl als der treuste der Treuen angesehen werden muss, hat den Blog von Annette in dieser Zeit am Leben gehalten, weil er immer wieder sehr interessante Sachen eingestellt hat.

    Seit dieser Rückkehr ist Annette wie ausgewechselt, beschimpft Leute, die ihr geholfen haben, auf das Übelste oder bezeichnet, weil sie wie Ostfront nicht gleich auf die GKT anspringen wollten, dann als “Judenfreund”.

    Nachzulesen hier auf diesem Artikel und den nachfolgenden Kommentaren, was von Annette mittlerweile allsamt gelöscht wurde (hoppla!), durch Werner im Netz aber wieder gefunden wurde:

    http://tinyurl.com/lept4ky

    Hat da etwa jemand etwas zu verbergen?

    Und hier:

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/01/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen-2/#comment-21724

    wird der Schreiber Ostfront als “Judenfreund” bezeichnet, ein Schreiber, der ihren Blog während ihrer mysteriösen Abwesenheit am Laufen hielt. So sieht also Annette’s Dank aus, die sich selbst das Synonym gibt “Getreu bis in den Tod”.

    Meine ganz persönlich Meinung dazu: In meiner langjährigen Tätigkeit für die Sache ist mir noch nie ein verlogeneres, hinterhältigeres und undankbareres Miststück als Du untergekommen, liebe Annette. Ich habe schon viel erlebt, auch so manchen Verrat, aber Du bist echt die Krönung der Abartigkeit.

    Du lügst doch schon, wenn Du den Mund nur aufmachst. Weiterer Beweis gefällig? Den Schreiber Skeptiker hast Du der Lüge bezichtigt und zwar hier:

    http://tinyurl.com/lept4ky (3. und 4. Kommentar von oben)

    Daß nicht der arme Skeptiker, sondern mal wieder Annette gelogen hat, seht Ihr hier:

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/10/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-oktober/#comment-7501

    So weit, so gut, soviel erst einmal zum “Wahrheitsgehalt” Ihrer Aussagen (weitere Beispiele können gerne eingestellt werden, sofern es die Gegenseite wünscht).

    Festzustellen ist auf jeden Fall, daß sie seit ihrer Rückkehr jedem, aber ausnahmslos jedem, der ihr auf die ein oder andere Weise geholfen hat, in den Rücken gefallen ist und sogar zum Juden abgestenmpelt hat, weil er nicht sofort die GKT aktzeptieren wollte. Was in den 6 Wochen Abwesenheit also passiert ist, darüber kann nur spekuliert werden, auch wenn sich die Anzeichen verdichten, daß dies nichts Gutes war.

    Daß dies die so gescholtenen Leute nicht auf sich sitzen lassen wollten, dürfte jedem ja wohl klar sein, deshalb der Versuch einer Klärung in diesem Artikel. Man sollte sich deshalb nochmals den ersten Teil durchlesen und sich selbst ein Bild davon machen, ob der Angriff denn so schrecklich war? Es wurde noch nicht einmal geschrieben, daß die GKT falsch sei, sondern nur das “Drumherum” kritisiert. Und außer zweier relativ harmloser Spitzen gegenüber Roland als “Nerd” und “Rainman” blieb der Bericht äußerst sachlich und hat auch nicht zu Hass oder sonst etwas aufgestachelt.

    Erst als Roland hier wieder anfing zu beleidigen und seine übliche, uns von diversen anderen Blogs schon bekannte Masche durchziehen wollte, haben wir mit gleicher Münze heimgezahlt (unten nachzulesen), damit der gute Freund und Kupferstecher gleich mal sieht, wo der Hammer hängt und er sich die Falschen für seine Plattitüden und dummdreiste Rabulistik ausgesucht hat.

    Was aber viel schwerer wiegt, ist, daß dann der Versuch unternommen wurde, diesen Artikel in Mißkredit zu bringen, indem man eine kleine Scharade aufführen wollte. Dank Annette, die uns auf Ihrer Seite aber dankenswerter Weise die Zeiten der Kommentareinstellung zur Verfügung stellt (einfach selber nachsehen), konnte dies sehr schnell als lächerlicher Versuch entlarvt werden und wurde somit zum Rohrkrepierer. Eingestellt wurden diese Kommentare übrigens von OstPreussen (auf einmal wieder “der Gute”), indem er sich den Namen “Kein schöner Land mehr” gab, von Werner aber sehr schnell anhand der IP-Adresse zugeordnet werden konnte. Er erdreistet sich aber immer noch, auf Annettes Blog mit zwei Namen zu schreiben, weil er die geneigte Leserschaft wohl für völlig bescheuert hält. Wir behalten uns vor, die IP zu veröffentlichen, sollte die Gegenseite behaupten, dies würde nicht stimmen, würden aber gerne darauf verzichten.

    Hier wurde die ganze Sache richtig gestellt:

    http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069#comment-47

    Annette schreibt in Ihrem Artikel Folgendes:

    “An einer ehrlichen Auseinandersetzung ist man also erwiesenermaßen in keinster Weise interessiert, sondern im Gegenteil, man verhindert diese von vorneherein und macht sie dadurch unmöglich. Es soll hier also ganz offensichtlich ein ehrlicher, aufrichtiger, händeringend um das Deutsche Vaterland kämpfender Patriot, nach Möglichkeit unter Zuhilfenahme haarsträubendster Unterstellungen und bösartigster Diffamierungen sowie persönlicher Drohungen ausgeschaltet werden.”

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/19/weforweb-pf-control-ein-faules-ei-das-system-lauft-amok-wegen-der-gaskammertemperatur/

    Ehrliche Auseinandersetzung – daß ich nicht lache! Sieht so eine ehrliche Auseinandersetzung bei Euch aus?

    Annette beschwert sich darüber, daß wir ihren Facebook-Eintrag hier eingestellt haben. Das war dumm, stimmt, aber nicht, weil wir ihn eingestellt haben, sondern zum falschen Zeitpunkt, diesen Fehler haben wir begangen, leider! Viel schlauer von uns wäre es gewesen, einfach zu schreiben, Annette hätte Kontakte zur Antifa-Szene und dann abzuwarten, wie sie darauf reagiert. Hätte sie darauf geantwortet, wir würden lügen und diese Unterstellung würde nicht stimmen, hätte man den Link immer noch einstellen können. Dann wäre wohl jede weitere Diskussion überflüssig geworden und jeder hätte erkannt, um was für ein schändliches Lügenmaul es sich bei Annette handelt.

    Grund für diese voreilige Aktion war folgender Abschnitt in Annettes geistigem Auswurf:

    »Sollte dieser bösartige Angriff und die Hetze gegen den hochehrlichen und aufrichtigen Menschen “Roland”, und damit der bösartige und gewaltsame Versuch, unter Zuhilfenahme von Drohungen, die Wahrheit zu unterdrücken und die Befreiung Deutschlands zu verhindern, nicht enden, so sehe ich mich gezwungen die dahinter stehenden Namen zu veröffentlichen.«

    Man vergleiche hierbei unbedingt die Zeiten, wann unser Artikel eingestellt wurde und die Zeiten, die uns Annette wie gesagt auf Ihrem Blog immer zur Verfügung stellt, als Ihr Artikel eingestellt wurde, und die Zeit, als der Link zu Ihrem Facebook-Kommentar veröffentlicht wurde. Dann dürfte auch dem Dümmsten klar werden, wie die zeitliche Reihenfolge war und daß Annette zuerst gedroht hat, unsere Namen zu veröffentlichen. Annette verlässt sich nämlich immer darauf, daß die Leute nicht so genau hinsehen, wobei sie in diesem Fall leider mal richtig liegt.

    Sie versucht sich dann herauszureden, indem sie sagt, das war Ende 2012, als sie noch so unglaublich grün hinter den Ohren war und den Namen Adolf Hitler noch nicht einmal richtig buchstabieren konnte.

    Mit Verlaub Annette, wenn ich von einer Sache keine Ahnung habe, dann äußere ich mich doch nicht dazu, oder? Deine ganze Ausrede ist doch erstunken und erlogen. Und so jemand will auf einmal die “ganz große Ahnung” von der GKT haben und entscheiden, wer “Jude” ist und wer nicht. Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Mal unter uns, Du leidest doch an Größenwahn?

    Du bist doch eine psychisch schwer angeschlagene Frau, die die Meinung wechselt wie andere die Unterhosen. Stimmt es etwa nicht, daß Du vorher eine ganze Zeit lang bei den 7-Tages Adventisten warst? Stimmt es nicht, daß Du dann enttäuscht zu den Zeugen Jehovas gewechelt bist, nur um dann über den Umweg der Antifa seit gerade eineinhalb Jahren bei uns Nationalsozialisten zu landen.

    Eineinhalb Jahre, in denen Du noch nichts geleistet hast, außer ‘ne große Fresse zu riskieren und Du Dir jetzt auch noch heraus nimmst zu entscheiden, wer Jude ist und wer nicht und anerkannten Geistesgrößen wie Horst Mahler ans Bein pinkelst. Sag mal gehts noch, wer denkst Du geistig labile Tusse eigentlich, wer Du bist?

    Aber eine manisch Irre wäre eben keine solche, wenn sie es nicht schaffen würde noch eins draufzusetzen.

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/19/weforweb-pf-control-ein-faules-ei-das-system-lauft-amok-wegen-der-gaskammertemperatur/#comment-22250

    So äußert sie sich in ihrem ersten Kommentar auf Ihren Artikel gleich nochmals zu Wort und schreibt, man wolle ihren Tod, etc., etc. Lest es Euch selbst durch und durchlebt den ganzen Wahnwitz, der aus ihrem psychopatischen Hirn entspringt. Es ist echt nicht zu fassen! Am Schluss wähnt sie sich durch das Einstellen eines Hess-Zitates doch noch tatsächlich auf derselben Stufe wie dieser Held des deutschen Volkes.

    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, daß bei ihr im Oberstübchen etwas grundlegend falsch läuft, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    Wenden wir uns nun also der Gefahr zu, welche dieser angebliche Facebook-Link ihr eigentlich zugefügt hat.

    Annette denkt tatsächlich, daß sie in einer Welt, in der das Handy der Bundeskanzlerin abgehört werden kann, in einer Welt, in der man den Stuxnet-Virus in die angebliche Zentrifugen-Anlage des Iran einschleusen und diese still legen kann, sie vollkommen sicher ist.

    Sicher, nach dem sie folgende Aussagen auf Ihrer Seite schon selbst getätigt hat:

    Ihren Vornamen,
    die Anzahl ihrer Kinder,
    daß eine Tochter ebenfalls schon Mutter wurde,
    sie im Frankenland wohnt,
    sie Pferdetherapeutin ist.

    Wie lange denkt der geneigte Leser wohl, dauert es bis der dümmste VS-ler ihre Adresse ausfindig gemacht hat?

    Es gibt aber noch einen viel einfacheren Weg, an Ihre Adresse zu gelangen, nämlich, indem der VS das Handy des gefürchtetsten Mannes des Universums, des Mannes, der die ganze Nachkriegsordnung mit seiner GKT zum Einsturz bringen und die damit verbundene Existenz Israels kippen kann, abhört und schon hat man ihre Adresse. Ach der VS und der Mossad schläft und hat die Telefonnummer von Roli gar nicht, trotz seiner Verhandlung, wo er anscheinend mittels seiner GKT freigesprochen wurde??? (Das sehen wir uns zu einem späteren Zeitpunk noch an.)

    Alles klar soweit? Wir sind also daran schuld, daß man sie jetzt fängt und … und … und … Ach wisst ihr was, ich lass’ es, es ist mir jetzt einfach zu blöde, mich weiter zu dieser geistigen Diarrhoe von einer geistig minderbemittelten und anscheinend psychisch schwer traumatisierten Irren zu äußern. Lest einfach selbst nach, wie sie in nur 2 Monaten ihre Meinung um 180 Grad änderte.

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/04/10/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachtichtenticker-april/#comment-18620

    Ende Teil 2, Teil 3 folgt“

    http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069#

    • Skeptiker
      12. April 2015 um 21:51

      @Johannes 3:16

      Da mein Name da ja auch auftaucht.

      Ich kann mich noch erinnern das damals auf der Seite von Annette während Ihrer Abwesenheit eine regelrechte Hysterie entstanden ist.

      => Was ist das bloß für eine Kameradschaft, keiner tut was.

      Zumindest ich war so blöde und habe die gute Kopfschuss und wohl andere Kameraden dazu ermutigt, bei Annette mal vorbeizuschauen.

      Ich habe nicht mal eine Ahnung wo die wohnt.

      ==============
      Aber jetzt kommst es.

      Annette meinte: Merkwürdige Gestalten haben sich auf Ihren Grundstück rum-getrieben und wohl auch Manipulation an den Vergaser Ihres Autos vorgenommen.

      Was muss die für alte Schleuder fahren? Welches Auto hat noch ein Vergaser?

      Aber die alte Zicke spinnt sich ein zurecht, wo sie nur kann.

      =>Das war auch der Grund, warum ich zu Kopfschuss gewechselt bin.

      P.S. Dafür gibt es keine Beweise, weil alles was Annette später selber nicht gefällt, löscht das arme Hirn schon selber, ich habe das nicht abfotografiert oder ähnliches.

      Aber keiner hat sich selber erschaffen, aber was ist mit Annette?

      Gruß Skeptiker

    • 12. April 2015 um 22:47

      @Skeptiker: das Thema ist erledigt! Was Du hier jetzt betreibst ist Altweibertratsch… kann mich gut erinnern das Du auf den Blog von Annette wie ein brünstiger Pavian kommentiert hattest, was nach wiederholten Ermahnungen zum Ausschluss? führte. Wenn Du immer noch unter hormonell gekränkter Eitelkeit leidest, gibt es im Weltnetz für links- oder rechtshänder Abhilfe…

      Korsakowgesteuerte Tölpeleien führen zu nichts!

      • Skeptiker
        12. April 2015 um 22:59

        @MCExorzist

        Nun gut, es ist nicht mehr meine Welt.

        Brünstiger Pavian
        http://www.youtube.com/watch?v=3Tqv4ugbFts

        => Man darf sich eben nicht mehr an die schönen Zeiten erinnern.

        MCExorzist, ich habe Humor genug, dafür brauche ich Dich nicht.

        Gruß Skeptiker

        P.S. Es ist aber wohl die Tatsache das ich bei @Johannes 3:16 nun mal vorkomme.

        Aber auf Deiner Seite darf man das wohl selber nicht mehr feststellen.

      • Skeptiker
        13. April 2015 um 00:02

        @MCExorzist

        Ich war ja eben auf der Seite von Anettilein, Sie lobt Dich ja uneingeschränkt.

        Was ist Deine Aussage?

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/04/07/seniorenheim-mus-asyl-kaschemme-weichen/#comment-16298

        =>Nee überhaupt nicht.

        Achte doch mal auf die Bewertung.

        =>Aber träume weiter.

        “Es ist Teil der moralischen Trägödie, mit der wir es hier zu tun haben, dass Worte, wie Demokratie, Freiheit, Rechte, Gerechtigkeit, die so oft zu Heldenmut inspirierten, und die Menschen dazu trieben, ihr Leben für Dinge herzugeben, die das Leben erstrebenswert machen, auch zu einer Falle werden können, zu einem Instrument, das genau die Dinge zu zerstören vermag, die die Menschen aufrechtzuerhalten versuchen. (Sir Norman Angell (1874-1967)”

        Quelle:
        https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/30/die-talmudische-weltregierung/

        Gruß Skeptiker

  25. 12. April 2015 um 19:00

    MCExorzist:

    Ich kann nun voller Stolz verkünden, das „nationale Lager“ von einem weiteren eingeschlichenen Juden für immer befreit zu haben. In Zukunft weißt Du als auch jeder andere Leser, mit wem oder was er es bei Johannes3v16 zu tun hat.

    Ich hätte diese Diskussion zwar lieber bei mir selbst durchgeführt, da ich dafür ungern fremde Portale benutze, doch der eingeschlichene Jude hat eben nun mal genau bei Dir mit der widerlichen Hetze und dem Geschrei nach „Haltet den Dieb“ angefangen.

    Ich danke Dir vielmals für Deine Geduld MCE und dass dank Deiner Hilfe ein weiterer eingeschlichener Feind „verbrannt“ werden konnte. Du weißt ja selbst, dass dies in unser aller Interesse ist. Im Interesse der Deutschen.

    Hoch lebe die Gaskammertemperatur!

    Liebe Grüße an Dich MCE und an Deine Familie,

    Annette

    P.S.: Du solltest diesen Strang als einmaliges Paradebeispiel jüdischer Dialektik gut für die Zukunft sichern, ich habe es ebenfalls getan. Der Jude geht immer und immer wieder nach genau dem gleichen Schema vor, nach den taktischen Regeln Schopenhauers.

    • johannes3v16
      13. April 2015 um 06:09

      Sorry das ich das sagen muß, aber du bist einfach nur krank.ICH BIN UND WAR NIE EIN JUDE! Kann auch gar nicht sein, da ich an Jesus Christus glaube und der war noch vor AH ihr ärgster Feind.Annette ich weiß nicht wer du wirklich bist, aber du solltest dir dringend helfen lassen.Glaub mal nicht das die Leute dumm sind und nicht merken was für eine verlogene, scheinheilige Kiste du hier abziehst.Wenn ich die deutschhassende Fäkalsprache nicht auch schon bei den Antifas erleben durfte, würde ich sagen du läuftst auch bei den neobolschewistischen Straßenschlägern mit.

      • 13. April 2015 um 10:20

        Du bist wirklich putzig😉

      • 13. April 2015 um 17:44

        Johannes: Ich habe Dir bei mir geantwortet, da ich dies aus Respekt und Anstand MCE gegenüber, nicht mehr hier fortsetzen möchte, nachdem es bereits beendet war, Du aber dennoch immer wieder nachtreten musst.

        http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/04/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-april-2/#comment-43224

        • Larry
          13. April 2015 um 20:11

          @ EponaRhiannon

          Zitat aus dem verlinkten Kommentar:

          „Da ich mich – im Gegensatz zu Dir – in einer völlig unangreifbaren Position befinde, da ich ausschließlich die Wahrheit spreche und Du daher sowieso keine einzige Deiner Lügen beweisen kannst, weil sie eben frei erfundene jüdische Lügen sind, interessieren auch Deine dreisten Behauptungen mit der Antifa nicht. Das haben schon andere Juden vor Dir völlig erfolglos versucht.
          Wo nichts ist, kann man auch nichts finden!“

          Wir haben Dich mehrerer Lügen überführt! Schon vergessen? Alles hier nachzulesen nebst beigefügter Beweise:

          http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069

          Auch die Sache mit der Antifa stimmt! Auch wenn Du den entsprechenden Eintrag bei Facebook zwischenzeitlich verändert hast, brauchst Du nicht zu glauben, man könne dies heute nicht mehr beweisen.

          Wir haben nämlich seinerzeit eine Sicherung dieses Eintrags vorgenommen. Bitte schön:

          [*]

          Also immer schön bei der Wahrheit bleiben!


          [*] Anm.: Bildausschnitt entfernt da Klarnamen veröffentlicht!

          @Larry: das ist eine Sauerei unterster Schublade, Du hinterfotziges Wesen kannst kein deutscher Mensch sein! Du hast Dich damit endgültig als Kippaschlampe enttarnt!

          • 14. April 2015 um 08:32

            @ Larry

            Jetzt mal rein informativ…

            Wo genau findet man bei der Partei: Mensch, Umwelt, Tierschutz einen Bezug zur Antifa?

            https://www.facebook.com/ParteiMenschUmweltTierschutz/timeline

            Etwa weil die mal zwischenzeitlich, wie auf deiner Sicherrung zu sehen, dieses was auch immer Bild als Seitenprofielbild verknüpft haben?

            Ich mein ja nur, weil die Antifas die es bei Facebook gibt sehen eher so aus:

            https://www.facebook.com/AntifaHamburg?fref=ts

            Bis jetzt sehe ich nur eine damals naive Annette die ein großes Herz für Tiere hat aber keine „politische Aktivistin“ im Lager der Steineschmeißer.

          • 14. April 2015 um 08:51

            Ein Nachwort und eine Bitte an dich, Larry

            Kann ja sein das ich was verpasst habe und gelegentlich Antifanten bei den Demos dieser Partei mitlaufen aber das muss ja nicht heißen das Annette automatisch auch dazugehörte.

            Es sei denn du hättest Beweise die sie was Facebook angeht in Text oder Bildform mit offensichtlichen Anhängern der Antifa in Verbindung bring bzw. eine Geneigtheit oder Anhängerschaft Annettes zur Antifa beweisen könnte.

            Ich glaube das Thema Antifa oder „Annettifa😉 “ wäre hier sehr schnell vorbei wenn du uns dies liefern könntest darum bitte ich dich mal in deinen „Sicherungskasten“ danach zu suchen.

            Danke im Voraus!

          • 14. April 2015 um 09:26

            Hab heute eine 11 h Schicht hinter mir (ohne Pausen) und habe die Grippe (mal wieder verschleppt). Wer bei mir Rechtschreibungs- oder Grammatikfehler findet kann sie behalten🙂

            Gute Nacht!

          • Frank
            14. April 2015 um 14:55

            Was @Larry NICHT tut ist darauf hinzuweisen, daß es sich beim verlinkten Hetzartikel

            http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069

            ,welcher erkennbar darauf abziehlte die GKT und deren Protagonisten zu diskreditieren, daß der Verfasser und somit Verteidiger der angegriffenen Ausarbeitung @Roland nach excelenter argumentativ-hochwertiger Verteidigung, gebannt und gesperrt wurde.

            Ebenso andere Unterstützer der GKT.

            SUSPEKT und somit selbsterklärend mosaisch !

            Bsp.:

            „Staatsfeind sagt:
            23. Juni 2014 um 04:48

            Wenn jemand etwas gegen die GKT hat, so muss er dies fachlich widerlegen. Alles andere ist wertlos. Ich habe hier bisher kein fachliches Gespräch gesehen, sprich, es wird immer nur am Thema vorbeigeredet, nie über das Thema selbst. Welches Problem habt ihr GKT-Gegner? Was habt ihr an Rolands Berechnungen nicht verstanden? Oder habt ihr einen Fehler entdeckt? Falls ja, wo ist dieser Fehler?

            Staatsfeind sagt:
            23. Juni 2014 um 16:07

            Die GKT ist nur eine Folgerung aus den Offenkundigkeiten. Daran ist nichts verboten. Man kann sich nicht strafbar machen. Wer die Offenkundigkeiten allerdings von Anfang an bestreitet, der macht sich strafbar. Roland ist deshalb auch nicht in den Knast gekommen, wie es zuerst gefordert wurde.

            Wer meint, seine Folgerung wäre falsch, soll dies fachlich nachweisen. Alles andere ist nur Gelaber am Thema vorbei. Wenn man etwas Technisch-Physikalisches widerlegen will, geht das nur rein fachlich! Beispiel: Wenn ich nicht F=ma, sondern F=m/a schreibe, dann kann dieser Fehler nur behoben werden, indem jemand darauf hinweist. 100 Seiten Text, in dem es nur um Charaktereigenschaften von Leuten geht, lassen den Fehler immer noch nicht erkennen. Also, welchen fachlichen Fehler hat Roland konkret gemacht?

            Staatsfeind sagt:
            24. Juni 2014 um 03:50

            In dem Moment, wo du von korrekten Formeln sprichst, ist die beweisende Wirkung schon inbegriffen, sonst wären die Formeln nicht korrekt. Was ist denn für dich eine korrekte Formel?
            Darum geht es aber nicht. Es geht darum, was es an Offenkundigkeiten zu beweisen gibt. Richtig, nichts! Sie stehen fest, das heißt, der HC steht fest und die GKT ergibt sich daraus und ist somit selber eine Offenkundigkeit. Das ist kein Gegenargument, denn wogegen soll man denn argumentieren? Man zeigt nur, wie es sich (offiziell) verhalten hat. Offiziell muss die GKT daher anerkannt werden, es sei denn, man – ich wiederhole – widerlegt sie rein fachlich. Der Richter ist nicht vom Fach, was bedeutet, dass er der GKT nicht widersprechen darf, sonst würde er den HC leugnen. Irgendeine Temperatur hat eine Gaskammer schließlich gehabt und die Höhe ist wie gesagt offenkundig. Es reicht daher ohne jeglichen Beweis alleine die Behauptung, dass die Gaskammer etwa 100000 °C warm war und deshalb der HC auch so vorzüglich spurlos funktioniert hat.“

            @Staatsfeind -> GEBANNT/GESPERRT !!!

            Danke @Staatsfeind.😉

            Die Parallelen zur Vorgehensweise des Zentralrats der Juden sind nicht zufällig. 😉

            Ich empfehle oG. Link immer wieder gerne als Musterbeispiel der „argumentativen“ (lol) Vorgehensweise des Weltfeindes.

            Im übrigen bekommt man dort gleich eine komplette Übersicht/Liste über viele sich auf diversen nationalen Blogs tummelnde Jenlein incl. diverser Nicknamen. 😉

            Was Annette und die Diffamierung mittels Vergangenheit betrifft, ist es eine sehr menschliche auch ausdrücklich deutsche Tugend aus neuen (für uns Deutsche meist sehr verborgenen) Erkenntnissen ein oder besser das richtige Fazit zu ziehen und sich somit offensichtlich in den Dienst der Wahrheit zu stellen und somit der Difamierung unserer Altvorderen entgegezuwirken.

            Das ist etwas was dem Weltfeind völlig abgeht und mich schnell erkennen lässt mit wem ich es zu tun habe.

            Siehe @Larry Zitat.:

            „Trotz zionistischer und jesuitischer Verstrickungen der Nationalsozialisten, die auch gar nicht bestritten werden können,…”

            https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/09/20/die-3-brandmauern-der-desinformation/

            Derartige „Messer im Rücken“ meiner Ahnen hat er ständig in seinen Pamphleten und das trotz permanentem Hinweis, daß es sich um erwiesene Fälschungen handelt.

            Der Feind wird immer völlig einbetoniert auf seine „Meinung“ beharren, selbst wenn man ihm die Unlogik naturwissenschaftlich beweist bleibt er dabei und fängt an sich in Lüge, welche wiederum die nächste Lüge in sich verbeisst zu verstricken, und/oder gibt sich der Verharmlosung der wiederum erkannten Lüge mittels Haarspalterei (Rabulistik) hin.

            Sein talmudisch anerzogener angeblich erhöhter Aspekt über die Goy´m wird in immer wieder in die Falle des „auserwählten Größenwahn´s“ tappen lassen.

            Siehe auch @Kontraverdummung

            Paradebeispiel im oben genannter Linkverweis (weforweb).

        • Larry
          14. April 2015 um 16:23

          Nachtrag

          Einen sehr interessanten Einblick in das Seelenleben von EponaRhiannon, der auch den MCE-Lesern nicht vorenthalten werden sollte, liefert sie in ihrer „Stellungnahme“ zu meinem gestrigen Kommentar.

          http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/04/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-april-2/#comment-43238

          Obgleich ich meinen Kommentar in sachlichem Ton und frei von Beleidigungen geschrieben hatte, sah sich EponaRhiannon zu einer hasstriefenden, ja geradezu hysterisch anmutenden Antwort genötigt. Lag dies etwa daran, daß getroffene Hunde bellen? Allein der Begriff „Jude“ bzw. „jüdisch“ taucht in ihrer Antwort sagenhafte 22 mal auf, wobei auch auf Steigerungen wie etwa „Schlange“ oder „Teufel“ offensichtlich nicht verzichtet werden konnte.

          Auf die ihr nachgewiesenen Lügen (z.B. die Falschbehauptung, sie würde ihren Kindern ein Studium ermöglichen) ging sie in keiner Silbe ein. Stattdessen zog sie es vor, Stimmung gegen mich zu machen, einmal mehr in völlig undeutscher und rabulistischer Weise. Immer wieder wirft sie mir vor, ich wolle in desinformativer Absicht die Nationalsozialisten als „zionistische Handlanger“ hinstellen, weil ich in einem im Jahr 2012 geschriebenen Aufsatz folgende Formulierung verwendete:

          „Trotz zionistischer und jesuitischer Verstrickungen der Nationalsozialisten, die auch gar nicht bestritten werden können, waren sie eben keine Vasallen der NWO sondern deren erklärter Gegner.“

          http://lupocattivoblog.com/2012/04/05/die-wahrheit-kommt-ans-licht-hitler-starb-nicht-in-berlin/#comment-19218

          Die Kernaussage dieses Satzes, nämlich daß die Nationalsozialisten eben keine Vasallen der NWO waren, sondern deren erklärter Gegner, wird von EponaRhiannon also genau in das Gegenteil verdreht, offensichtlich in der Absicht, meine Glaubwürdigkeit zu schmälern. Hierbei bedient sie sich einer beliebten rabulistischen Methode, indem sie in ihrem Zitat den entscheidenden zweiten Halbsatz einfach wegläßt!

          Daß es die von mir erwähnten Verstrickungen damals tatsächlich gab, ergibt sich übrigens bereits aus der Tatsache des mannigfach stattgefundenen Verrats währen des Krieges, der ohne diesen Verrat möglicherweise anderes ausgegangen wäre. Der Zeitzeuge Wilhelm Landig, der als ehemaliger SS-Angehöriger wohl kaum in den Verdacht gerät desinformativ zu agieren, bestätigte dies auch in seinem letzten Interview.

          Des Weiteren versucht EponaRhiannon das von ihr und auch in Antifakreisen verwendete Logo einer in den Mülleimer geworfenen Swastika in geradezu hanebüchener Weise herunterzuspielen. Sie will uns allen Ernstes weis machen, das auf ihrem damaligen Facebook Eintrag verwendete Logo sei nicht von ihr dort eingestellt worden, sondern hinge mit ihrem Engagement für die Tierschutzpartei zusammen. Einer ihrer hündisch ergebenen Stiefellecker übernimmt (wie immer ungeprüft) diese Argumentation und macht sich damit genauso lächerlich. Dabei hätte ein kurzer Blick auf die Internetseite der Tierschutzpartei genügt, um zu erkennen, daß dieses Logo dort gar nicht auftaucht.

          https://www.tierschutzpartei.de/

          EponaRhiannon muß sich auch fragen lassen, warum das besagte Logo auf dem aktuell abzurufenden Facebook Eintrag entfernt wurde, wenn sie doch nichts zu verbergen hat und das Logo dort quasi „von selbst“ platziert wurde.

          […]

          Letzten Endes muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden, wie er die Person EponaRhiannon einschätzt. Für mich jedenfalls klingen ihre Selbstbeweihräucherungen wie oben zitiert wie blanker Hohn. Wer mehrfach der Lüge überführt wurde und gleichzeitig allen Ernstes behauptet, sich „in einer völlig unangreifbaren Position zu befinden, da er ausschließlich die Wahrheit spricht“, wer ständig Leute als „Juden“ verunglimpft und gleichzeitig jüdische Rabulistik betreibt und wer ständig von „Treue“ faselt und gleichzeitig den treuesten Kameraden in den Rücken fällt, der sollte sich mal auf seinen Geisteszustand hin untersuchen lassen oder zumindest einfach mal die Klappe halten.
           


          […] Link entfernt da subtile Hetze und Gefährdung durch Klarnamen!

          • Frank
            14. April 2015 um 21:03

            „Swastika“

            Es ist in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen, daß seit der versuchten Übernahme von Terra-Germania durch den Rabbi-Larry-Clan incl.des Oberrabbi´s Westentaschen-RD (@Basenkontakt), es massive Fälschungen, dreiste Verdrehungen etc. auf Seiten der Angreifer gab.

          • 15. April 2015 um 09:31

            @Larry

            Du gibst zum Besten:
            Zitat…

            „…Einer ihrer hündisch ergebenen Stiefellecker übernimmt (wie immer ungeprüft) diese Argumentation und macht sich damit genauso lächerlich. Dabei hätte ein kurzer Blick auf die Internetseite der Tierschutzpartei genügt, um zu erkennen, dass dieses Logo dort gar nicht auftaucht…“

            Zitat Ende.
            Ich nehme mal an das ging an mich.
            Meine Antwort ===>

            Dieses Bild mit dem Hakenkreuz im Mülleimer beweist dennoch keine Anhängerschaft Annettes zur Antifa. Ich hatte nach beobachteten einverständigen Dialogen zwischen ihr und offenkundigen Antifanten gefragt.

            Außerdem sieht das auf deiner „Sicherung“ eher so aus als wenn dieses Bild zusammen mit dem Link automatisch angezeigt wurde.
            Du Larry, vergisst nämlich das sich hinter der Redaktion der Facebook Seite dieser Partei eine Einzelperson verbirgt die dieses Benutzerkonto verwaltet. Wenn diese Einzelperson nun eben diese „antifaschistischen“ Ambitionen hat und demzufolge als Profilbild seiner/ihrer Seite oder besser gesagt seines/ihres Benutzerkontos zwischenzeitlich das besagte Bild eingestellt hatte dann kann Annette nichts dafür und außerdem ist es dann auch erklärlich warum auf der offiziellen Internetpräsens dieser Partei das besagte Bild nicht auftaucht.
            Da es eben nicht offiziell war!

            Also kümmre dich mal lieber um deine eigene Dreckwäsche Larry denn du bist uns immer noch den dubiosen Link aus dem Honigtopf schuldig

            … du elender Jude!

  26. 12. April 2015 um 19:30

    8. April 2015 um 22:06 Antwort
    @MC
    Schmeiss die Zersetzer wie Roland und Deutscher Volksgenosse doch raus.

    „Ich tu‘ das Bös‘ und schreie selbst zuerst.
    Das Unheil, das ich heimlich angestiftet,
    Leg‘ ich den andern dann zur schweren Last…
    Und so bekleid‘ ich meine nackte Bosheit
    Mit alten Fetzen aus der Schrift gestohlen
    Und schein‘ ein Heil’ger, wo ich Teufel bin.“

    – William Shakespeare in Richard III. –

  27. Wahr-Sager
    13. April 2015 um 00:43

    Wen es interessiert:

    Der Jahrhundert-Betrug (2015, über 600 Seiten): http://t.co/hEaZDjQslz

    Die Leuchter-Gutachten – Kritische Ausgabe (2014, über 300 Seiten): http://holocausthandbuecher.com/index.php?page_id=16

    Beide Bücher sind im PDF-Format und kostenlos.

  28. werresal2015
    13. April 2015 um 08:51

    Ich verstehe nicht wirklich warum man hier grundlgend Kartoffeln mit Kartoffeln vergleicht. „juden“ sind die drei Stämme des Volkes von Jakob (IS RA EL) die nacht der Teilung des Reiches als die jenigen auserkohren wurden die Krone zu targen (-brit Königshaus) bis Jesus zurückkehrt. Das Reich wurde geteilt in „das Haus Juda“ (stamm Juda, Stamm Bejamin und Stamm Levi) und „das Haus Israel“ (die angeblich fehlenden 10 Stämme). Das Haus Israel wurde von den Assyrern versklavt, sehr sehr lange. Das Haus „juda“ (= Haus David) wurde erst 120 Jahre später versklavt. Die heutigen Europäer sind nachkommen von Assyrern und dem Haus Israel. Somit sind die „deutschen“ ebenso Israeliten wie die Sogn. „juden“ (Haus Juda, Haus David). Das sollte man wissen wenn man schon dergleichen Worte und Definitionen benutzt. Steht alles im alten Testament. Und nein, ich bin Atheist – aber im Gegensatz zu manch anderen scheinen ich diese Schrift unvoreingenommen lesen zu können. Zudem gibt es noch die Asheknazis oder Khasarischen Juden. Hierzu sollte man die Geschichte der Ukraine und Kiev’s kennen. Diese sind garkeine Juden, denn Jude ist nur wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde. Man kann nicht zum Judentum übertreten und ein vollständiger Jude werden, wenn man nicht durch eine jüdische Mutter geboren wurde. Somit sind alle khasarischen „juden“ in wirklichkeit garkeine. Die khasarischen Juden sind zumeist Zionisten. Das erkennt man prima der derzeitigen Ukrainischen „regierung“, die sind nämlich alle khasarische Juden, siehe z.b. Timoschenko. Die Geschichte ist endlos, die Herangehensweise immer gleich. Wenn man sich nun einmal die Schriften der sog. Juden anschaut erkennt man schön wie überlegen sie sich allen anderen Völkern gegenüber sehen, sie seien Gottes eigenes Volk und alle anderen sind nur da um Ihnen zu dienen. Gehen wir aber davon aus dass wir deutschen assyrische Israeliten sind, dann gilt die ebenso für uns, wir sind Gottes eigenes Volk und nicht Amalek. Der Tron Davids ging nach Schottland (Scotland – eine der zwei Prinzessinen die dorthin gingen hies Scota). Im AT steht dass die Krone sich dreimal drehen wird und danach stehenbleibt und reserviert ist für Jesus. Sie ging nach Irland, danach nach Schottland, dann nach England und dort verweilt die Krone bis Jesus Christos (Die Lichtseele) zurückkehrt. Die Juden warten, entgegen aller öffentlichen Meinung, ebenfalls darauf.

    Zum eigentlichen Thema des Freds möchte ich mich hier nicht äussern, dies ist kein Thema für die Öffentlichkeit. In diesem Sinne – Freiheit durch Wissen !

      • werresal2015
        13. April 2015 um 18:25

        Ist im Grunde Wurst und kein Bestandteil der elemantaren Aussage meines freds. Ich hätte auch hier noch erwähnen können das Gentests eindeutig nachweisen dass die Davidianer eine Neanderthaler Inzucht sind, also das zumindest geben Israelische Genforscher preis. …was Deinen Post komplett zerlegt, denn man kann die Abstammung an den Genen erkennen und bei jenen ist es überdeutlich. So oder So, ich halte mich stets an das oberste Gebot Buddhas: GLAUBE NICHTS ! Die Zeit wird zeigen was sie Zeit zeigen will.

        • Frank
          13. April 2015 um 18:46

          Der Artikel geht auch auf die jüdische Genforschung ein.

          „Zusätzlich zu den genetischen Studien hat es umfangreiche physiologische Vergleiche von jüdischen Überresten aus Begräbnisstätten des antiken Israel und der Physiologie heute lebender Aschkenasen und Sepharden gegeben, die alle übereinstimmend die Ähnlichkeit über die sephardische und aschkenasische Bandbreite hinweg aufzeigen – sowie auch ihre Unterschiedlichkeit zu europäischen Populationen.

          Jüdisch-suprematistisches Verhalten über die Jahrtausende hinweg widerlegt die Khasarentheorie“

          „…was Deinen Post komplett zerlegt..“

          Ich kenne diese Sprachwahl, auch daß dieser Kommentator die Suppe der Weißheit offensichtlich mit einer Gabel versucht hat.

          Zu Buddha und GLAUBE NICHTS !

          Buddha ist Glauben und steht somit kontrair zu Wissen.

          Buddhistischer Spruch.: Siest Du Buddha — töte ihn !

          • werresal2015
            14. April 2015 um 09:39

            Buddhismus ist kein Glauben, Buddhismus ist eine Lehre über Dich selbst. Sie hat keinen Gott, dort ist nichts größer als Du selbst. „Schlau ist wer Gleichsamkeiten sieht wo andere Neues entdecken“ Das von Dir ist btw kein Zitat sondern ein Buchtitel. So, oder so – es gibt viele Blogs von vielen verwirrten Leuten, ich erkenne darin keinerlei Beweiskraft.

          • werresal2015
            14. April 2015 um 09:43

            Buddhismus ist kein Glauben, Du hast offentkundig keinen Plan davon. Wenn Du allerdings die hunderttausend verirrten Hausfrauen meinst die 2 mal die Woche ins Yoga gehen und dann Ihren freundinnen was von Buddha erzählen, dann kann dies durchaus so sein. Keine Religion verbreitet Ihre wahren Lehren in der Öffentlichkeit. Ich zähle den Buddhismis nicht zur Religion, dieser abrahamische Dreck ist die Seuche der Welt. Wer die Weisheit nun mit Gabel oder Löffel gefressen hat, wirst weder Du noch ich im Stande sein zu definieren, denn dazu müssten wir WISSEN.

          • werresal2015
            14. April 2015 um 10:02

            Im Buddhismus gibt es keinen Glauben, weder an einen Gott, noch an dessen Sohn oder einen Propheten. Buddha (Siddhārtha Gautama) wird als Lehrer verehrt. Gott oder der Messiahs ist man selbst. Ist ja auch Wurst, ich bin kein Buddhist, ich sehe nur sinnvollere Ansätze als bei den abrahamischen Religionen wo Gott ein externes Kontrukt ist dem man zu gehorchen hat. Vielleicht liegt es auch daran dass ich meditiere seit ich 11 bin, also 31 Jahre jetze, und dort Dinge fand die mir nur der Buddhismus erklären konnte, denn das ist der Inhalt dessen. Grüße

          • 14. April 2015 um 13:13

            Hmm… 31 Jahre .? Macht diese „Philosophie“ unehrlich oder dumm?

            Es handelt sich bei diesem Zitat („Wenn du Buddha triffst, töte ihn.“) um KEIN Buch.

            http://www.buddhaland.de/viewtopic.php?f=12&t=7935

            „Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien findet. Sie hat weltweit je nach Quelle zwischen 230 und 500 Millionen[1][2][3] Anhänger – und ist damit die viertgrößte Religion der Erde (nach Christentum, Islam und Hinduismus). Der Buddhismus ist hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Etwa die Hälfte aller Buddhisten lebt in China.[4]“

            Mag sein, daß die Ur-Gründe/Anfänge des Buddhismus (wie auch bei den anderen „Religionen“) nicht wie oben zitiert, definiert
            sind. Fakt ist, heute handelt es sich um eine Weltreligion mit allen Dogmen, dem Kommerz und somit gesteuerte Ideologie (mit welchem Hintergedanken auch immer) ist.

            Ich kenne persönlich einige Opfer des Kommerzes dieser „Religion“.
            Besonders gerne werden alleinstehende ältere Frauen auf einen sehr teuren Trip nach Hawaii gelockt wo ihnen zum Wert eines Kleinwagens ein Bild, passend zum Karma, aufgeschwatzt wird.

  29. 13. April 2015 um 10:39

    @Johannes

    Du bist hier vor Tagen aufgekreuzt mit wilden Verlautbarungen ohne dem Umstand Rechnung zu tragen das es hier bis vor deinen „Eingreifen“ keinerlei Meinungsverschiedenheit gab außer unter Umständen die unbewiesene Aussage Skeptikers das der Artikel nicht wertlos wäre obwohl Roland zuvor das Gegenteil nachgewiesen hat.
    Da unbewiesen kann noch nicht mal der Skeptikommentar als echter Streitpunkt betrachtet werden da er, Sekptiker, ja seinen „Standpunkt“ nicht mal verteidigen wollte/konnte.
    DAS WAR ALLES WAS HIER PASSIERT IST. VOR DIR JOHANNES!!!

    (Achja! Es gab noch ein kleines Missverständnis meinerseits das ich aber schnell mit einer Entschuldigung bei MCE wieder richtig stellte. Ich hatte da etwas übersehen.)

    Bis dahin war hier alles Friede Freude Eierkuchen und das hätte mit etwas argumentativen Takt deinerseits auch so bleiben können🙂

    Wenn du Johannes hier hereingekommen wärst und hättest dich sofort sachlich auf Rolands Äußerungen bezüglich des Artikels gestürzt dann wäre dies eben eine Meinungsverschiedenheit gewesen die man auch tolerieren und verstehen kann da es dann um die Sache an sich geht.

    Das wolltest du aber nicht da eine sachliche Debatte nicht zu deinen zersetzenden Zielen gehörte, abgesehen davon das du zu einer solchen Debatte mental nicht fähig bist. Bei dir fehlt halt was im Stübchen.

    Du Johannes zogst es lieber vor Roland erstmal als Hetzer/Lügner usw. zu bezichtigen und die GKT als ein Pamphlet abzutun ohne überhaupt sachlich auf diesen Stoff einzugehen. Du hast also nicht begründet warum die GKT dies oder jenes sein soll und hast versucht Rolands Meinung zu dem Artikel erst einmal als Hetze und damit indirekt als Lüge abzutun.

    Das war der erste Teil deines Plans.

    – Diskreditierung des Kommentators samt seiner Äußerungen ohne bei Nachfrage auf den Stoff selbst einzugehen.

    Am allerdeutlichsten sah man dies ALS DU MEINE WIEDERHOLTE AUFFORDERUNG anstatt deine Nebelkerzen und Ablenkungsmanöver zu schleudern, einfach mal bei der Sache also der GKT zu bleiben um uns zu erklären was daran auszusetzen ist, EINFACH IGNORIERT HAST. Kausal wäre meine spätere Frage dann an dich gewesen was an Rolands Kommentar auf den Artikel auszusetzen ist. Du hättest uns dann den Grund beschreiben müssen warum dieser „Hetzer“ Roland von MCE doch bitte rausgeschmissen werden solle. (UND GENAU DAS WOLLTEST DU UNS NICHT BESCHREIBEN WEIL DU ES NICHT KONNTEST!)

    Diese meine Aufforderung hast du bewusst umschifft (da du die nächste Frage bereits gewittert hast) und zwar mit den zweiten Teil deines Plans: das ABLENKUNGSMANÖVER.

    1. Ablenkungsmanöver war das „NEOHEIDENTUM“ dessen du uns bezichtigst.

    2. Ablenkungsmanöver war das kramen in alter Dreckwäsche das nichts mit dem hiesigen Thema zu tun hat und nur den Zweck verfolgt die hier still-lesenden Anhänger der GKT in irgendeiner Art und Weise zu verunsichern damit sie die Finger davon lassen.

    ABER DASS FUNKTIONIERT NICHT! Wer die GKT einmal verstanden hat der bleibt auch bei UNS!!!

    Die GKT fordert eben zum um die Ecke denken auf und wer dies irgendwann mal geschafft hat der ist auch in seinen Denken von dem Lieblingsgedanken eurer „Nationalhelden“ sich selbst einzukasteln weiter entfernt als dies dem jüdischen Scheinrevisionismus (dem ihr die Treue haltet) lieb ist.

    Wer dies nicht fertigbringt in seinen verknöcherten Gehirnkasten der kann sich ja ruhig weiter die freiberuflichen Selbsteinknaster zum Vorbild nehmen und sie mit der heldenhaften Eigeninitiative eines wahren Holocaustleugners im „glorreichen Feldzug gegen die Offenkundigkeit“ unterstützen bzw. sich selbst mit ins Gefängnis befördern.
    Hoffentlich bekommt ihr „Nationalhelden“ dann alle eine Gemeinschaftszelle mit Silvia und Horst denn dann könnt ihr euch ja bei euren Gurus der „Wahrheit“ herzlichst bedanken nach dem ihr sie voller Ehrfurcht beklatsch habt da ihr Dank ihnen nun Teil dieser illustren Gemeinschaft seid. IHR KANSTBRÜDER! Passt aber mit der Seife auf!!!😉

    Es ist der Club der Idioten geführt von der guten Silvia und dem gutesten Horst den ihr da euren pseudonationalen Ständer hinhaltet.
    Ihr seid nichts weiter als dumme Mitläufer die den Juden hinter euren Gurus gerade Recht sind für Schlagzeilen in der Presse mit denen er irgendwann mal sein Anti-Patrioten-Gesetz etablieren kann um absolut jede noch so winzige nationale Regung oder den Nationalstolz an sich unter Strafe stellen zu können.

    >NICHTS GESCHAFFT AUSSER HAFT!<

    Das wird mal auf euren Grabsteinen prangern ihr verdienten Kämpfer!

    • Frank
      7. Mai 2015 um 17:43

      Zu Buddhismus

      Meine Aussage.:

      „Mag sein, daß die Ur-Gründe/Anfänge des Buddhismus (wie auch bei den anderen “Religionen”) nicht wie oben zitiert, definiert
      sind. Fakt ist, heute handelt es sich um eine Weltreligion mit allen Dogmen, dem Kommerz und somit gesteuerte Ideologie (mit welchem Hintergedanken auch immer) ist.“

      Ich lag falsch. Auch der Buddhismus ist menschengemachte Ideologie. Wie alle diese sich „Religion“ schimpfenden und gegen die Schöpfung gerichteten Abartigkeiten.

      „Keine neue Religion ist erfolgreich ohne die massive Unterstützung der herrschenden Elite oder seine Todfeinde. Ein gutes Beispiel ist der Buddhismus. Im Gegensatz zu seinem Image als friedliche Religion ist der Buddhismus eine Schöpfung der indischen Kriegerkaste

      Vor 2500 Jahren steckten die Kshatriya Kriegerkaste in einem Machtkampf mit den hinduistischen Brahmanen. Die Kshatriyas realisierten schnell das der Buddhismus das Potenzial hat, um die Macht der Brahman zu schwächen. Das ist der Grund, warum der Buddhismus vorübergehend erfolgreich wurde, aber – nachdem die Brahmanen wieder erstarkten – die buddhistische Bewegung musste sein Glück im Ausland zu versuchen.“

      Hmmm…?
      Wenn Er mal Recht hatte – dann hiermit.: „Religion ist Opium für das Volk“

      Quelle.:

      https://therebel.is/en/news/editorial/833014-a-marriage-made-in-hell

      • 8. Mai 2015 um 11:05

        Ich glaub das war an jemand anderen gerichtet aber dennoch danke ich dir für die Aufklärung in Sachen Buddhismus. Hab mich bis jetzt nicht dafür interessiert da es völlig raumfremdes Gedankengut ist.

        Wenn der Buddhismus auch nur ne Sekte ist…
        Ich vermute mit dem Taoismus usw. wird es dann nicht besser aussehen.

        Allerdings solte bei allen Religionen (außer natürlich Islam und Judentum) gelten das der der sich dadurch seelisch bereichert fühlt und tatsächlich auch ein besserer Mensch wird, als lebender Beweis gerechnet werden kann das ein kleines bissl Opium nicht schaden kann.

        Lieber ein Volk von gottesfürchtigen Samarietern als ein Nicht-Volk von selbstsüchtigen Ateisten!

      • 8. Mai 2015 um 17:19

        @DV: Mische mich auch mal kurz ein😉

        Lieber ein Volk von gottesfürchtigen Samaritern als ein Nicht-Volk von selbstsüchtigen Atheisten!

        Der Vergleich hinkt, da eine Entweder/Oder – Willkür welche unzählig viele Ansichten als Wahr und Unwahr beinhalten kann.

        Lieber ein stolzes Volk von geistig gesunden Menschen, als ein Nicht-Volk von selbstlosen Samaritern!

        Würde sagen, das ist mir allemal lieber…

        Man könnte auch durch eine Fragestellung die entweder „Gottesfürchtig“ und/oder „Psychopath“ Diagnose ermitteln, in etwa stellte ich schon solche Frage:

        Wurdest du auf Verlangen von Gott deinen liebsten Menschen abschlachten?

        Nun, antwortest du mit „Ja“, bist du ein mordbereiter Psychopath, nicht nur für deinen liebsten Menschen, auch für alle anderen echten Menschen. Antwortest du mit „Nein“, so beweist du dir selbst, dass die menschengeglaubte Allmacht von dieses Gott keinen Fliegenschiss wert ist und du selbst in Wahrheit erhebliche Zweifel in dir trägst.

        Natürlich habe ich bisher keine eindeutige Antwort bekommen.

        Mir selbst widerstreben solche Begriffe wie „Theist“ und „Atheist“, da beides nur beweisunfähiges Glauben ist, evtl. hilft beiden ein wenig „Opium“, es schadet jedoch der Wirklichkeit.

        Religion ist das Negativ für Nation, mit ein Grund, weshalb wir duch Massenzuwanderung rausgezüchtet werden sollen.

        Ich selbst brauche weder einen „Jesus“ noch einen „Gott“ oder sonstigen religiösen Wahn, vor niemanden oder irgendetwas werde ich als Deutscher jemals freiwillig Niederknien!

        Einmischen zuende😉

  30. Enrico P a u s e r
    14. April 2015 um 17:53

    O.T.
    darf ich euch um Unterstützung bitten?

    http://enricopauser.beepworld.de/

  31. 14. April 2015 um 23:03

    So wie es aussieht, hat Rabbi Larry Summers seine eigene Fälschung gut gesichert. Hier sieht man, wie man die Tierschutzpartei mit einem Bild-Link unterstützt, welchen Facebook AUTOMATISCH generiert, wenn man auf die Tierschutzpartei verlinkt.
    https://de-de.facebook.com/ParteiMenschUmweltTierschutz/posts/915589455130246

    Ich sehe da keinen Papierkorb!

    Außerdem sah ich in der Bildersuche ebenfalls nichts von einem Papierkorb!

    Anscheinend hatte die Tierschutzpartei früher noch gar kein Logo, welches Facebook als Bild hätte einstellen können und deshalb blieb der Bildrahmen einfach LEER. Und diesen leeren Bildrahmen hat Larry Summers mit dem Papierkorb samt Hakenkreuz und Photoshop leicht füllen können und als „Beweis“ für seine eigene Fälschung sogar per Bildschirmphoto festgehalten!

    Deshalb ist der Bildrahmen heute IMMER NOCH leer!

    Übrigens hat die diejenige Person, welche Rabbi Larry sogar mit dem Mossad beschützen läßt, nämlich die allerheiligste Nationalheldin, Feindagentin, Karibikurlauberin, Lügnerin, Klarnamenveröffentlicherin und Webseitenklauerin (ihre ins Leben gerufene Aufkleber-Musik Seite heißt deutscher-freiheitskampf.de und nicht ….com ) Frl. Sylvia Stolz sich ihre notwendige Reputation genau mit dieser „linken antifa“ Tierschutzpartei verschafft.

    Mit dieser nationalen Anwältin und Topagentin stehe ich seit dem Zündelprozeß in einseitigem Kontakt. Sie hätte spielend leicht Ernst Zündel zumindest auf „herkömmliche“ Weise mit der unbeheizten (!) Gaskammer dank der Offenkundigkeit OHNE jeglichen Beweisantrag vor viel Weltpublikum erfolgreich verteidigen können und damit auch uns!

    Sie hat nicht einmal abgelehnt sondern mich lieber komplett ignoriert und Ernst Zündel erfolgreich eingeknastet!

    „Heute“ sieht dies natürlich dank der beheizten Gaskammern völlig anders aus. Der jüdische Richter Meinerzhagen verlautbarte nämlich in seiner Urteilsbegründung, daß es „völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht.“. Mit der Gaskammertemperatur wird der Holocaust hingegen nicht geleugnet sondern im Gegenteil mit allerhöchster forensischer Beweiskraft stimmig bewiesen. Gerade die überall uns anschreiende Spurenlosigkeit ist nach einer Doppelvergasung auch zu erwarten.

    Frl. Sylvia Stolz lehnt Logik ab. Sie sagt nämlich, mit Logik komme man vor Gericht nicht weiter. Daraus folgt wohl schlüssig, daß Frl. Sylvia Stolz glaubt mit Unlogik vor Gericht bestehen zu können!

    Wir benötigen auch keine jüdischen Gerichte, welche irgendwelche Feststellungen treffen. Der Kampf um den Geist des Deutschen Restvolkes findet nicht vor Gerichten statt sondern im normalen Leben. Diesen Kampf kann man nur MIT der Offenkundigkeit gewinnen, weil jegliche Beweisführung IMMER auf Offenkundigkeiten aufgebaut ist und mit den Mitteln der Logik verarbeitet werden muß!

    Die Juden lehnen daher die Offenkundigkeit ab und versuchen mit Unlogik und Gefühl ihre Opfer zu übertölpeln!

    Der Diffamierungsartikel „Die Wahrheit …oder der Fall einer selbst ernannten nationalen Gottkönigin“ auf weforweb zeigt in seiner bereits in der Überschrift sichtbaren Verlogenheit, worum es in diesem Schmähartikel in Wirklichkeit geht:

    Die von „Kurzer“ in einem anderen wohlwollenden Artikel zur „Gottkönigin“ gekrönte „Annette“ taucht nur 1 x im 1. Artikel auf. „Roland“ schafft es immerhin, 6 x genannt zu werden aber die „GKT“ (Gaskammertemperatur) wird 9 x erwähnt!

    Es ging also gar nicht um die angeblich selbsternannte „Gottkönigin“ sondern ausschließlich um die Gaskammertemperatur!

    Rabbi Larry Summers, der Artikelschreiber, versuchte die Notbremse mit diesem Diffamierungsartikel zu ziehen, nachdem Annette rund zwei Wochen vorher den Gaskammertemperaturartikel noch einmal auf ihrer Seite ins Rampenlicht stellte und alle Versuche von Rabbi Larry Summers bei Annette fehlschlugen, den Artikel wieder zu versenken!

    Rabbi Larry Summers kreuzte bereits 1 Stunde nach dem neuerlichem Erscheinen bei Annette telephonisch auf und bekniete sie, diesen Artikel wieder verschwinden zu lassen. Dabei wurde Rabbi Larry Sumers von seinem angeblichen „Reichsdeutschen“ während dieser „Konferenz“ mehrere Male angerufen, um von Rabbi Larry Summers das erlösende „Auftrag erfolgreich ausgeführt“ zu hören.

    Mit Rabbi Larry Summers stand ich damals ebenfalls in Epost-Verbindung, vollkommen nichtsahnend. Ich selbst nahm die Verbindung zu ihm auf, um mehr über die Flugscheiben und die Reichsdeutschen in Erfahrung zu bringen, mit denen er angeblich in Kontakt stand.

    Ich bemerkte nach einigen Fragen bereits nach kurzer Zeit anhand der Antworten „seines“ Reichsdeutschen, daß „sein“ Reichsdeutscher kein Reichsdeutscher sein kann. Rabbi Larry Summers akzeptierte meine „Zweifel“.

    Dann kam die für mich höchst kritische Situation der Klarnamenveröffentlichung durch Frl. Sylvia Stolz, welche tatsächlich durch drei „Filter“ hindurchgeschlüpft sein soll. Auch danach stand ich noch in Verbindung mit Rabbi Larry Summers. Er erklärte mir, daß solche Fehler passieren könnten und er dies auch nicht gutheiße.

    Gleichzeitig ermahnte er mich, nicht mehr gegen Sylvia Stolz vorzugehen, da diese von seinen „Reichsdeutschen“ durchleuchtet war und als einwandfrei beurteilt wird.

    Nun, dann stellte ich seinem Reichsdeutschen die „Gretchenfrage“, seine Einstellung zur GKT.

    Das war ein voller Erfolg! Damit hat sich sein „Reichsdeutscher“, der seine schützende Hand auch über Frl. Sylvia Stolz hielt, als waschechter Jude selbst entlarvt!

    Aber ich hatte Rabbi Larry Summers immer noch nicht durchschaut. Dies geschah erst nach der „Wiedervereinigung“ von Annette und mir, wobei Annette von Rabbi Larry Summers gegen mich aufgehetzt worden war, wie ich von ihr erfuhr!

    Das war dann auch der Grund, weshalb ich bei Annette nicht mehr schrieb. Aber ich habe auch in dieser Zeit niemals ein böses Wort über Annette verlautbart.

    Die Wiedervereinigung erfolgte nach einer Zeit der Abwesenheit von Annette und aufgrund der damaligen Umstände meldete ich mich wieder auf ihrem Blog mit einer versteckten harmlosen Testfrage, welche nur sie selbst hätte verstehen können und deren Beantwortung daher auch nur sie selbst hätte leisten können. Immerhin sah ich die Gefahr, daß der Blog vielleicht übernommen hätte sein können.

    Heute weiß ich natürlich, was in der Zeit der Abwesenheit geschah. Es war nichts, was einen Außenstehenden etwas angeht oder uns betrifft. Man könnte es qualitativ beispielhaft in eine ähnliche Kategorie wie „Unerwarteter Todesfall in der Familie samt zugehöriger behördlicher Neugier“ einordnen.

    Nach der Wiedervereinigung rannt Annette wie ein Rennpferd los. Sie hat plötzlich alles verstanden, nicht nur das Ausmaß der Täuschung sondern auch die Tragweite der GKT. Und daher überraschte sie mich wie beim ersten Mal auch mit der Wiederveröffentlichung der Gaskammertemperatur. Und Rabbi Larry Summers kullerten die Schweißperlen von der Stirn🙂

    Meine Darstellung zum Sachverhalt bzgl. eines erstmaligen Gesprächs mit der Nationalheldin Frl. Sylvia Stolz kennen Viele. Damals mußte ich mich nämlich gegen die Falschbehauptungen des Frl. Sylvia Stolz bzgl. des Gesprächsinhaltes wehren und rein zufällig war sowohl Gesprächsinhalt mit Frl. Sylvia Stolz wie auch meine tatsächliche Intention im Rahmen eines intensiven Mailverkehrs mit einer lieben Kameradin vorher und nachher voll dokumentiert worden! Ansonsten wäre ich als Lügner dagestanden und hätte gegen das Wort der vermeintlichen „deutschen Jeanne d’Arc“ keine Chance gehabt!

    Auch MCExorzist hat die Dokumentation erhalten (so hoffe ich doch, da es mit dem Postfach und der Zensur erhebliche Schwierigkeiten gab). Und sogar Rabbi Larry Summers, den ich damals noch für einen Aufrechten hielt! Rabbi Larry Summers könnte also aus meiner Dokumentation zitieren und zig Menschen könnten die Richtigkeit der Zitierung überprüfen!

    Aber für uns Deutsche sind die Worte eines Juden sowieso unerheblich!

    • 15. April 2015 um 01:30

      @Roland: Habe Deinen Gesprächsverlauf mit Fr. Stolz seiner Zeit erhalten und archiviert, ich war, wie Du weißt, entsetzt über ihre Reaktionen!

      Ich muss hierzu sagen, dass ich zuvor Fr. Stolz mit meiner damalig naiven Einstellung sehr verehrt habe wie [hier] zu sehen. Leider hat sich Fr. Stolz aufgrund ihrer, ich nenne es jetzt mal vorsichtig „Starrköpfigkeit“, erneut selbst geschadet.

      Anstatt abermals den wenig nützlichen Weg des Märtyrertums einzuschlagen, welcher uns emotionalisieren soll und uns alle daher keinen Schritt voran bringt, hätte sie wenigstens versuchsweise die logische GKT in Betracht ziehen können bei bester Beratung durch Roland. Das aber hat sie offenkundig nicht gewollt, sei es aus persönlichem Stolz oder aus persönlichen Interessen heraus.

      Wie lange wollen wir noch Personenkult vor Erkenntnis setzen? Was nützt es uns wenn wir ausschließlich Achtung vor der „Leistung“ von Revisionisten haben, welche sich eventuell hinter Schloss und Riegel befinden, und wir sie mit Blümchen zum Einkerkern verabschieden und nach Jahren (wenn überhaupt) mit gleichen Blümchen bei Entlassung begrüßen. Und was machen wir in der Zwischenzeit: Blümchen gießen!

      Die Wege die bisher eingeschlagen wurden, sind allesamt seichte Versuche, wir nerven „sie“ unter Umständen, mehr nicht. Weil wir lieber von Idealen träumen anstelle die Wahrheit gemeinsam einzufordern. Es ist uns wichtiger selbsterwählte „Opfer“ zu huldigen, anstelle weitere mittels GKT zu vermeiden.

      Unser Trenner ist das Ego, die fehlende Selbstüberwindung, wie sollen wir so zu einer „gemeinsamen Sache“ finden?

      Ja, ich bin gerne ein guter Mensch, aber kein Gutmensch! Und deshalb verzichte ich darauf ein selbsterwähltes Opfer zu sein weil vermeintliche „Vorbilder“ sich und uns zum Schweigen verführen.

      Wenn wir nicht erkennen wollen, wer unser gemeinsamer Widersacher- oder wer der gemeinsamen Sache schädlich ist, wir uns lieber Konkurrieren, bitte, teilt euch weiter in Besserwisserei und Glaubensrituale auf. Ich bin überzeugt davon, dass die GKT der derzeit einzige Weg ist um ihnen zu zeigen: Wir gemeinsam haben „sie“ und ihre Lügen durch und durch mit ihrer eigenen Waffe enttarnt: die Offenkundigkeit!

      • 15. April 2015 um 11:44

        @MCE & Roland

        Schade ist nur das so viele auf Mossad-Larry und seine Mitläuferbande reinfallen. Hätten wir WordPress für uns allein ohne solche mosaischen Handbremsen dann könnten wir hier und über WordPress hinaus auch deutlich mehr Breitenwirkung erzielen.

        Im Moment verbrauchen wir viel zu viel Zeit und Energie damit uns der Deppenargumentation aus dem Rabbiloch zu erwehren. Obwohl man doch zugeben muss das uns diese ständigen Auseinandersetzungen rhetorisch auf Trab halten und die Anhänger der GKT in ihren Glauben an die Wahrhaftigkeit der GKT gefestigt werden da sie immer wieder aufs Neue den ewigen Juden erleben wie er es einfach nicht fertig bringt auch nur eine Zeile der GKT zu wiederlegen.

        Deshalb auch diese ständige Rabulistik Mossad-Larrys und seiner beknackten Synagogen-Messdienerschaft! IMMER SCHÖN AM THEMA VORBEI!

        @Larry

        In diesen Moment trage ich ein T-Shirt das ich mal vor 5 Jahren von meiner Schwester zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Es trägt die Aufschrift „stop racism now!“ und zwar inmitten der Handfläche eines Negers.

        Gehöre ich jetzt auch zur Antifa? Ich meine wenn du nichts anderes hast um von der GKT abzulenken als unwichtigen Scheiß den keine Sau juckt außer dir und deinen ebenso degenerierten Gesocks dann gönne ich dir diese Kleinigkeit gerne.

        So beknackt wie du will ich mal werden wenn das Leben dann so einfach ist wie das von Pippi Langstrumpf 
        2 x 3 macht 4 widdewiddewitt und 3 macht 9e !
        Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …

        Rechnen hast du doch von ihr gelernt oder?

        Ach ja Larry… Dein Leben muss so genial einfach sein denn du kannst bestimmt auch aus 2+2 eine 5 machen.

        Jedenfalls sehen deine Schlussfolgerungen arg danach aus. Gehst du deshalb nicht auf die GKT ein weil du neben 2+2 noch nichteinmal 1+1 zusammenzählen kannst? Oder einfach nur weil du Jude bist und deshalb die GKT meiden musst wie der Teufel das Weihwasser?

        Keine Sorge Larry, wir lachen dich nicht aus sondern lachen dich nur an so erbärmlich bist du, Jude eben😉

        @ alle im Rabbi-Loch

        Ihr seid der GKT nicht gewachsen also macht den Judenschnelltest (aber bitte mit 10 L Benzin) oder haltet die Klappe.

      • 16. April 2015 um 08:33

        @ALLE >WICHTIG!<

        Was zum Teufel ist mit dem NSL-Ersatzarchiv los? Der Link funktioniert nicht mehr!

        http://vu2118.leland.1984.is/

        und runterladen geht auch nicht!

        http://vu2118.leland.1984.is/Hoerbuecher/1936%20-%20Adolf%20Hitler%20-%20Mein%20Kampf%20-%20Band%201%20und%202%20%282008,%2027h%2017m%29.zip

        Wird die Seite gerade umgebaut, gibt es einen neuen Link?

        Oder ist die Seite nun dauerhaft kaputt?

      • Skeptiker
        16. April 2015 um 20:11

        @MCExorzist

        Das ganze erinnert mich an ?

        Das Doppelspaltexperiment.

        http://www.youtube.com/watch?t=1054&v=GOQiz4rQd_Q

        =>Hier die Bestätigung, meiner Vermutung.

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/04/07/seniorenheim-mus-asyl-kaschemme-weichen/#comment-16400

        Hätte ich gewusst, das Silvia Stolz eine jüdische Schauspielen ist, würde ich mich natürlich auch ärgern, aber wo sind die Beweise?

        Gruß Skeptiker

  32. Skeptiker
    16. April 2015 um 22:32

    @MCExorzist

    Warum werden meine Videos als Link umgewandelt?

    Aber seine Video nicht?
    http://www.youtube.com/watch?v=MWUJvTyl-m4

    Das würde mich ja mal wirklich interessieren.

    =>Aber das passt zu Dir.

    http://www.youtube.com/watch?v=VQbOrxRYTkg

    Gruß Skeptiker

    • 16. April 2015 um 23:15

      @Skeptiker: Schade, Du hast mal eine gute Aufklärungsarbeit geleistet, mich dadurch auch oft zum überdenken meiner Sichtweisen angeregt.

      Leider ist nichts mehr von dem damaligen Engagement zu erkennen – ich bin wirklich enttäuscht von Dir!

      Das hat nichts mit unterschiedlicher Meinung oder Überzeugungen zu schaffen, diese sind oftmals ergiebiger und ehrlicher als anbiedernde Zustimmung. Leider versuchst Du zu oft Überzeugungen die Dir oder wem auch immer nicht gefällig sind, durch einschläfernde Veralberung und wirklich dämliche Filme bloß zu stellen. Der einzige Effekt den Du damit auslöst sind verlängerte Ladezeiten bei Seitenaufruf.

      Daher, sofern Du nichts Konstruktives beitragen kannst (gleich welcher Meinung), werden Deine Filme nicht zensiert, jedoch nur noch als Verlinkungen angezeigt. Sollte doch noch mal ein Kommentar von Dir keinen Quatsch enthalten, können Deine eingefügten Filmbeiträge auch als solche wieder betrachtet werden…

      Es liegt bei Dir, Du entscheidest!

      • Skeptiker
        17. April 2015 um 00:00

        @MCExorzist

        Da mir Deine neue Meinung ja erst heute bewusst geworden ist, bin ich natürlich sichtlich irritiert.

        Siehe selber!

        https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/04/01/unsortiertes-april-2015/#comment-12331

        Aber Du leidest ja selber, das Du mal so Dumm warst.

        Aber wo sind die Beweise?

        Zumindest kann ich Dir keine Dummheit unterstellen, was ich auch nie beabsichtigt habe.

        Aber es sind schon schwere Zeiten, zumindest für mich.

        Hier noch ein Video, von mir!

        http://www.youtube.com/watch?v=jdDXYQ0Rjss

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker
          17. April 2015 um 02:22

          @MCExorzist

          Die ganz Welt ist eine Bühne.
          (Aber Silvia Solz ist plötzlich eine Verräterin?)

          Du bereust es doch, das Du mal so naiv warst und hast an diese Frau geglaubt.

          =>
          Das englische Theater zur Zeit Shakespeares
          William Shakespeare hat in seinen Werken wiederholt beliebte Figuren des religiösen Dramas erwähnt. Er knüpft damit an die Tradition des englischen Dramas an, das wie auch das griechische Drama aus dem Gottesdienst hervorgegangen ist. [*]

          Quelle:
          http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_william_shakespeare_thema_welt_zitat_3255.html

          Gruß Skeptiker

          P.S. Aber Vorstellen kann ich mir alles, obwohl ich es nicht will.


          [*]Anm.: Kopierter Text gekürzt da zersetzende Überlänge sowie falsche Quellenangabe!

          @Skeptiker: Bitte etwas mehr Konzentration, diese [Quelle] entspricht Deinem "Kopieren & Einfügen" - Beitrag.

          Schade um Deine ach so mühevolle Mühe.

          • johannes3v16
            17. April 2015 um 13:18

      • Alter Sack
        17. April 2015 um 13:06

        @ McExorzist

        Da muß ich Dir jetzt mal wirklich uneingeschränkt recht geben, Deine Entscheidung, Videos auszublenden und nur auf sie zu verweisen, kann ich nur begrüßen. Das spart Ladezeit. Zudem ist den meisten Kommentatoren, insbesondere unserem Freund „Skeptiker“ anscheinend nicht bewußt, was sie mit dem Einstellen von JewTube-Videos anrichten. Flash-Cookies sind mit die übelste Erfindung, seit es das so genannte Weltnetz gibt. Flash-Cookies lösche ich täglich per PHP auf der Festplatte, macht Euch mal kundig, was es damit auf sich hat.

      • 17. April 2015 um 22:28

        Da mir Deine neue Meinung ja erst heute bewusst geworden ist, bin ich natürlich sichtlich irritiert.

        Nun @Skeptiker, Du warst es, der mich auf die GKT im Jahr 2012 durch einen Linkverweis aufmerksam machte, worauf ich vorschnell ablehnend reagierte. Roland und ich führten darauf einen Überzeugungsaustausch, der zwar Differenzen aufwies, aber niemals in persönliche Beleidigungen ausuferte. Nachdem ich endlich verstand welchen positiven Zweck die GKT verfolgt, führte das zur Erweiterung meiner Sichtweise, und nicht zu einer „neuen Meinung“ dem Wesentlichen gegenüber.

        2014 teiltest Du mir dann Dein „Umdenken“ mit, da persönliche Beleidigungen Dich dazu bewegten.

        Nach 3 Jahren wird Dir verlogener Weise „erst heute bewusst“, dass ich seit 3 Jahren zur GKT stehe? Du bist „irritiert“? – Nein! Du betreibst bewusst Fehlinformation, versuchst durch Teilwahrheiten und Unterstellungen ein scheinbar kompetentes Selbstbild von Dir abzugeben. Du wiederholst dummdreist persönliche Anmaßungen im unterirdischen Niveau und jammerst dann darüber, dass auf Deinen „guten Willen“ ja ach so ungerecht reagiert wird. Das ist bewusst inszenierte Provokation um Gleichgesinnte gegeneinander aufzuhetzen weil Du ausschließlich aus Deiner dauerpubertierenden „Ego“-Perspektive jammerst.

        Dein zur Selbstentwürdigung verkümmerter „Aufklärungsbeitrag“ ist gegen NULL, weil es sich fast nur noch gegen Personen in verleumdender Art und Weise richtet. Provozieren und dann Zuflucht suchen, ist das wirklich eine deutsche Tugend für Dich?

        Nachdem Du einen allseits bekannten Denunzianten auf meine Seite aufmerksam machen wolltest, im „guten Willen“ versteht sich, warst Du ohnehin höchst zweifelhaft was Deine „Absicht“ betrifft. Aber auch hier ist Dir erst viel später „bewusst“ geworden… wie „irritiert“ Du bist!

        Im Übrigen werden auch Deine zersetzenden überlangen Buchstabensammlungen, welche Du schlicht hin und her kopierst, durch originale Quellenangaben ersetzt, nur so zur Information, um weitere „warum darf der und ich nicht“ Irritationen Deinerseits zu vermeiden.

        • Skeptiker
          18. April 2015 um 02:58

          @MCExorzist

          Ich bin überhaupt nicht irritiert, es gibt nur 2 Möglichkeiten, entweder Du oder Ich haben was am Kopf.

          Zur Not gestehe ich mir ein, ja ich der Skeptiker hat es am Kopf, damit Du besser klar kommst.

          Ich bin eben ein opferbereiter Kamerad

          Hier geht es zur Steinigung.
          (https://www.youtube.com/watch?v=SohMW2aa9IQ)

          Gruß Skeptiker, ich hoffe es geht Dir jetzt besser.

  33. johannes3v16
    17. April 2015 um 20:10

    Nach einem gewissen Abstand und Reflektion, was hier in den letzten Tagen passiert ist,
    kann ich aus meiner Sicht sagen: Es war eine konzertierte Aktion gegen die Kritiker des jüdischen, neobolschewistichen, antichristlichen Judentums. Schon Hitler hatte gegen diese jüdisch kommunistischen Verräter zu kämpfen Wie auch Jesus als Pilatus der Römer ihn frei sprechen wollte,letztlich aber die materialistischen Geld und Zins Juden dieser Welt ihr Recht bekamen ihren Vater (Satan) zu dienen, und demzufolge Gott/Jesus zu töten.
    Gott/Jesus kann man nicht töten. Demzufolge sind all die Christus „Mörder“ und Diender des Satans zu bedauern.

    Johannes 8:44
    Jesus/Gott spricht.
    Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

  34. johannes3v16
    17. April 2015 um 20:26

    Der ganze Thread hier, ab der GKT, ist eine jüdische in der Verkleidung von Roland und Annette, Verarschungs Posse. Denn Gaskammern hat es nie gegeben! Was es bis heute gibt und in der Vergangenheit auch gegeben hat, sind die durch das weltweite jüdische Großkapital inszenierten jüdischen Revolutionen, jüdischen Weltkriegen, jüdischen Massenmorde gegen Christen, Bauern, Nichtjuden , also laut jüdischen Talmud, Vieh ohne Seele, also keine Menschen auf der ganzen Welt.

    • 18. April 2015 um 03:24

      „Denn Gaskammern hat es nie gegeben! “

      Es ist offenkundig, daß es die Gaskammern gegeben hat. Die Juden selbst erzählen davon in vielleicht 1000 Büchern und außerdem wurde dies sogar gerichtlich festgestellt. Zudem gibt es massenhaft Holocaustdenkmäler, Museen, Holocaustlehrer, Holocaustunterricht und dergleichen und jährlich pilgern Millionen nach Auschwitz, um die Reste der Gaskammern zu besichtigen. Sogar die Revisionisten haben die Gaskammern untersucht.

      Jeder Historiker, jeder Geschichtsprofessor, jeder Staatsanwalt, jeder Richter und wohl jeder auf der Straße wird dir die Gaskammern bestätigen.

      Zitat:
      ——–
      16. April 2015
      „Die letzten NS-Prozesse seien eine „Geschichtsstunde für die junge Generation in Deutschland und in Europa“. Zugleich seien die Prozesse Gelegenheit für einen „Einblick in die derzeitige Befindlichkeit der deutschen Gesellschaft“, sagte Heubner. „Wem gehört das Mitgefühl der Menschen in Deutschland? Der Ruf nach dem ‚Schlussstrich‘, der schon seit den 50er Jahren ertönt, ist würdelos und unrealistisch.“

      Dies gelte umso mehr angesichts der Tatsache, dass „die meisten SS-Leute, die in Auschwitz am Räderwerk des Massenmords beteiligt waren“, nie vor Gericht gestellt wurden, sagte Heubner. „Sie sind in der Mitte der deutschen Nachkriegsgesellschaft verschwunden und haben bis ins hohe Alter jede Verantwortung und Schuld von sich gewiesen. Das bleibt ein fortwährender Skandal, der die Überlebenden mit Empörung und Traurigkeit erfüllt.“

      In Israel wurde zum Jahrestag der Auschwitz-Befreiung der sechs Millionen im Holocaust ermordeten Juden gedacht. Im ganzen Land heulten um 09.00 Uhr (MESZ/10.00 Uhr Ortszeit) die Sirenen. Die Menschen unterbrachen ihre Arbeit und verharrten in stillem Gedenken. Busse und Autos stoppten auf den Straßen, viele Menschen stiegen aus und standen still da. Auch Fußgänger hielten an und verbeugten sich, als sie sich an diejenigen erinnerten, die im Zweiten Weltkrieg von den deutschen Nationalsozialisten getötet wurden.

      Im ganzen Land gab es Gedenkfeiern. Später sollten die Namen von Ermordeten im Parlament vorgelesen werden. Der Holocaust-Gedenktag gilt als einer der wichtigsten Gedenktage im israelischen Kalender. In Israel leben nach Angaben einer Stiftung noch 189.000 Überlebende des nationalsozialistischen Massenmordes.

      In Polen wurden zu einem Gedenkmarsch von Auschwitz nach Birkenau, dem größten der deutschen Vernichtungslager, rund 10.000 junge Juden aus Israel und aller Welt erwartet. Sie erinnern an die mehr als eine Million allein in Auschwitz ermordeten jüdischen Häftlinge.

      Bereits am Mittwochabend hatte es eine Zeremonie in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem gegeben.
      http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/holocaust-gedenken-auschwitz-befreiung
      ————————————–

      Nur ein Dummkopf kann bei diesem Beweismaterial den Holocaust leugnen und damit sich der Frage entziehen, wo die Juden getötet wurden. Und dies ist auch allgemein bekannt: In den Gaskammern.

      Das Tötungsmittel war Zyklon B und man hat die Spuren der Vergasung in den Gaskammern ebenfalls gefunden. Die Ergebnisse von Germar Rudolf und Fred Leuchter beweisen eindeutig, daß in den Gaskammern Blausäure gewütet hat.

      Nur können deren Ergebnisse nicht unterscheiden, ob 6 Mio Läuse oder 6 Mio Juden getötet wurden. Weil die Spurenlage identisch wäre!

      Aber dank obiger Bezeugungen wissen wir, daß es sich um Millionen Juden gehandelt hat. Vielleicht wurden dabei gleichzeitig ebenso viele Läuse getötet, aber das wissen wir nicht so genau.

      An der Gaskammer, Zyklon B und millionenfachen Tod der Juden in den Gaskammern kommt also niemand vorbei. Das ist offenkundig.

      ************************************
      Jedoch:

      Wie anhand der Höhe der ermittelten Gaskammertemperatur bewiesen wurde, handelte es sich bei den getöteten Juden um echte Teufel und Teufel sind nun mal keine Menschen.

      Teufel sind sogar in der christlichen Kirche bekannt und werden bisweilen sogar durch einen Exorzisten ausgetrieben.

      Das bedeutet, Teufel werden in der christlich menschlichen Gemeinschaft nicht sonderlich geschätzt und wurden schon immer verfolgt. Teufel zu töten ist daher grundsätzlich nichts Ehrenrühriges. Ganz im Gegenteil!

      Jedoch können sich die Nazis nicht einmal diese Heldentat an die Brust heften, da sie dazu rein physisch wie alle anderen Menschen auch gar nicht in der Lage waren. Menschen fehlt nämlich die für die Tötungshandlung grundsätzlich notwendige Hochtemperaturbeständigkeit, welche ausschließlich Juden bzw. Teufeln zu eigen ist.

      Damit sind wir Deutsche sogar vom sowieso nicht ehrenrührigen Tötungsvorwurf bereits vollkommen entlastet, da nur Juden selbst die Tötung ausführen konnten.

      Selbst in dem von dir selbst zitierten biblischen Text sagt Jesus Christus, daß Juden Teufel sind.

      Da der Holocaust jedoch offenkundig ist, ist damit diese Aussage von Jesus Christus sogar millionenfach bestätigt.

      Mit deiner Gaskammerleugnung leugnest du jedoch gleichzeitig den bisher allereinzigsten forensisch abgesicherten Beweis für die Richtigkeit der Worte von Jesus Christus!

      Bisher standen die Worte von Jesus Christus immer nur unbestätigt im Raum und sicherlich wurde er deshalb auch heftig kritisiert und angefeindet. Jetzt sind seine Worte verifiziert.

      Und du willst Christ sein, Jüdlein? Hahahahahahaha

    • 18. April 2015 um 05:10

      @Johannes

      (Jetzt mal im Ernst und ohne Beleidigungen)🙂

      Verstehst du eigentlich worauf wir mit der GKT hinaus wollen?

      Wenn du mal genau überlegst ist unser Weg doch eine sichere Nummer um genau dasselbe zu beweisen was du mit Holocaustleugnung versuchst nur eben anders, mit etwas mehr Fingerspitzengefühl.

      Unsere Argumentation ist nicht so ein Amoklauf auf den §130 wie die Argumentation der Holocaustleugner, oder Johannes?

      Ich glaube in einen Gespräch zieht die Argumentation der GKT eher als wenn du zwanghaft versuchst erstmal die Richtigkeit gewisser „offenkundiger Zeugenaussagen“ zu negieren.
      Warum machst du dir denn nicht den Glauben der deutschen an die Gaskammern und Zeugenaussagen zu Nutze und rechnest ihnen mit der GKT mal vor wie toll dies doch funktioniert hat? Du musst ja dabei nicht mal gegen den §130 verstoßen da du ja per GKT nur eine „offenkundige Tatsache“ mit „offenkundigen Zeugenaussagen“ wissenschaftlich nachweist.

      Das was dann im Kopf deines Gesprächspartners passiert kann nur dasselbe sein was du mit der Holocaustleugnung versuchst aber dies schaffst du per GKT eben ohne gegen den §130 zu verstoßen.

      WENN DAS AB HEUTE JEDER DEUTSCHE SO MACHEN WÜRDE DANN HÄTTE SICH DER §130 SCHON MORGEN VON SELBST ERLEDIGT DA NIEMAND MEHR DA WÄRE DER GEGEN IHN VESTÖST AUSSER DIE JUDEN DIE DANN IHRE EIGENEN ZEUGENAUSSAGEN LEUGNEN MÜSSTEN UM DIE GKT ZU BEKÄMPFEN!

      (Ein weiterer Vorteil der GKT! Jeder der sie leugnet, der leugnet auch den Holocaust und ist ein Fall für den §130)

      Johannes, es gibt Situationen da kommt man nicht mit den Kopf durch die Wand. Auch nicht mit Anlauf! Ab und zu muss man sich eben auf die dreckige Spielweise des Feindes einlassen um ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen zu können. Besonders wenn dieser Feind die Spielregeln bestimmt und wir an diesen Regeln nichts drehen können wie es uns passt.

      Durch Verwendung der GKT bekämpfen wir Feuer mit Feuer oder besser gesagt Offenkundigkeit mit Offenkundigkeit!

      Dank mal darüber nach denn wir sind gar nicht so böse wie du meinst bzw. wie so viele behaupten.

      Auch bei mir dauerte es eine Weile bis der Groschen gefallen ist. Wenn dieser Groschen nur bei allen fallen würde, dann wäre Deutschland morgen schon frei da der Holocaust-kult dann am Ende wäre genau wie die Herrschaft der Juden. Aus der Nummer kämen die Juden nimmer wieder raus auch wenn sie noch so viel Lügen denn die Naturgesetze lassen sich nun mal nicht für 30 Silberlinge kaufen!

      In hoffen auf eine konstruktive Antwort deinerseits (bitte nur zum Thema GKT)

      HEIL HITLER!

  35. Skeptiker
    17. April 2015 um 22:08

    @MCExorzist

    Auch wenn der alte Sack mir schon in den Rücken fällt, könntest Du das Video bitte stehen lassen?

    Hier geht es um höheres!

    Von Totoweise!

    War das der Grund, um in die Klapse zu müssen?

    http://www.taz.de/uploads/images/684×342/Mollath.jpg

    NWO – Das Wirken hoher Finanz-, Justiz- und Politkreise: so wird heute Krieg geführt, gegen DICH Im Internet ist u.a. der Originalbrief des redlichen Gustl Mollath vom 12.9.2003 an die Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg zu finden, in dem er konkret beschreibt [*]

    =====================

    Hier bitte weiterlesen ist viel Text.

    https://totoweise.files.wordpress.com/2013/08/nwo-so-wird-heute-krieg-gefc3bchrt-gegen-deutsche.pdf
    =>
    Aber so leicht kann man Chef werden, in der Oberklapse, ist das nicht fast schon unglaublich?

    http://www.gert-postel.de/bilder/postel_titelbild.gif

    Hier als Film.
    http://www.youtube.com/watch?v=NlZdvdmntlc

    Gruß Skeptiker


    [*] Anm.: Überlangen und themenfernen Beitrag gekürzt, bei Interesse bitte Linkverweise anwählen!

    • Skeptiker
      17. April 2015 um 22:28

      @MCExorzist

      Danke.

      Zur Not kann man es hier mit Video sehen.

      https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/04/01/unsortiertes-april-2015/#comment-12353

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker
        18. April 2015 um 01:52

        @MCExorzist

        Alleine schon 4 zu null gegen mich.

        Der Bericht ist von Totoweise.

        https://totoweise.files.wordpress.com/2013/08/nwo-so-wird-heute-krieg-gefc3bchrt-gegen-deutsche.pdf

        Wenn Ihr Totoweise so scheiße findet, solltet Ihr Euch mal die Frage stellen, ob bei Euch nicht doch schon eine Schraube locker ist.

        =>Das war mein IQ Test.

        Hier Totoweise.

        “Holocaust-Payback”: Sozial- und Krankenversicherung, Lagergeld, Entlassungs- und Prämienscheine

        https://totoweise.wordpress.com/2013/04/15/holocaust-payb%E2%80%A6pramienscheine/%20%E2%80%8E

        https://totoweise.wordpress.com/2013/04/14/holocaust-payback-sozial-und-krankenversicherung-lagergeld-entlassungs-und-pramienscheine/

        =============================
        Ich kann nicht anders, Ihr habt doch echt ein an der Waffel.

        Und damit habe ich zu 100 % recht. Je mehr Stimmen nach unten, um so mehr werde ich bestätigt.

        Gruß Skeptiker

        • 18. April 2015 um 11:21

          @Skeptiker:

          Alleine schon 4 zu null gegen mich.

          Und schon wieder jammerst Du weil Du Dir selbst das Wichtigste bist!

          Wenn Ihr Totoweise so scheiße findet…

          Wieso „Ihr“? Wieso „scheiße“? Was kann ein von mir geschätzter „Totoweise“ dafür, dass Du uneinsichtig bist? Also wieder: Verleumdung, Provozieren und Zuflucht suchen, es langweilt Skeptiker!

          Das war mein IQ Test.

          Wieso wendest Du eine von Juden erfundene Schikane an, eine weitere die gegen Menschen gerichtet ist?

          Je mehr Stimmen nach unten, umso mehr werde ich bestätigt.

          Wieso ist Dir Deine Bestätigung so wichtig? Genau Skeptiker, weil Du Dir selbst das Wichtigste bist!

          So ganz langsam solltest auch Du Dich erkannt haben.

          • Skeptiker
            18. April 2015 um 15:27

            @MCExorzist

            Tatsächlich, ich musste mich gerade erkennen, ich sehe schrecklich aus.

            Extra in Klammern.

            (https://www.youtube.com/watch?v=2KeniFoiT-0)

            So richtig Hitzebeständig bin ich aber auch nicht.

            Gruß Skeptiker

          • 18. April 2015 um 23:23

            @Skeptiker: Passt! Eine Machine die ihr Verhalten von anderen einprogrammiert bekommt, herrlich dämliche Selbsterkenntnis:

            0b1000110010011110100111101000100

            Im übrigen, ganz schön erbärmlich wie Du auf anderen Blogs hetzend herumjammerst, weil nur die Däumchen Dir ach so sehr wichtig sind, alles andere ist selbstverständlich nur… „Humor“!

            Zur Information für Deine hitzebeständige Platine: einfach das http:// bzw. https:// vor einem Link weglassen, wir wollen doch keine „104 Kilo“byte verschwenden.

          • Skeptiker
            19. April 2015 um 03:00

            @MCExorzist

            Ich finde so ein Streit ist etwas schönes.

            Es regt doch das Gehirn dazu an, über etwas nachzudenken.

            Das Sein und das Nichts.

            http://www.youtube.com/watch?v=BkqKmkDbPIQ

            P.S. Jean-Paul Sartre, hatte bestimmt auch ein an der Birne

            Hier ein Bild.
            http://www.frankreich-sued.de/prominente-server/Jean-Paul-Sartre/Jean-Paul-Sartre-001.jpg

            http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Sein_und_das_Nichts

            ======
            Zumindest meinte er, er war nie freier, als unter Deutscher Gefangenschaft.

            Was soll ein das sagen?

            Gruß Skeptiker

        • 19. April 2015 um 00:07

          @Skeptiker

          Ich verstehe dein ganzes Katzengejammer nicht.

          Was willst du eigentlich hier?

          Dir scheint die GKT doch etwas am Herzen zu liegen sonst würdest du hier nicht die ganze Zeit hier bei uns vertrödeln sondern deine Skeptiker-Videos unter einen Silvia Stolz Beitrag platzieren.

          Den Wert der GKT hast du doch mit Sicherheit begriffen nehme ich mal stark an. Nur gefallen dir die Vertreter der GKT nicht mehr.

          Nun dieses Problem kannst du doch ganz einfach lösen in dem du selbst die GKT vertrittst, nur eben so wie du es für richtig hälst.

          Warum tust du dies aber nicht und warum macht das auch ein @Larry oder ein @Kurzer nicht?

          Kann es daran liegen dass es weniger um die Leute hinter der GKT als vielmehr um die GKT selbst geht die gewisse Leute unbedingt bekämpfen wollen? Aus genetischen Gründen versteht sich.
          Kann es sein das hinter deinen Freunden-Blogbetreibern längst der VS steht der euch das bissl Silva-, Germar-, Mahler- und Leuchter-Schwadronieren im Netz gönnt solange ihr die brav GKT bekämpft.

          Ich meine du musst es ja nicht mal selber wissen aber trotzdem könnte der VS dich längst über Mittelsmänner instrumentalisiert haben.

          Denk mal darüber nach Skeptiker! Ich halte dich für intelligent genug dass du auch so eine Möglichkeit wenigstens insgeheim schon längst in Erwägung gezogen hast. Da es eben nicht ausgeschlossen ist und aus unserer Perspektive gesehen deutet alles darauf hin dass dieser Fall eingetroffen ist!

        • 20. April 2015 um 08:39

          @Skeptiker
          ————————————
          Zitat von dir:

          „@Deutscher Volksgenosse

          Als Hamburger ist man eben anders, er wog ja nur 100 Kilo bei einer Größe von 1 Meter und 80.

          Ich wiege 104 Kilo, bei einer Größe von 1 Meter und 84 cm.

          Die ultimative Kiez Doku deutsch (Full Dokumentation)

          (https://www.youtube.com/watch?v=MiHdRLvElAY)

          Gruß Skeptiker, bekannt auch als der Härtefall.

          cdn2.thisisinfamous.com/wp-content/uploads/2013/12/Terminator-terminator-9683150-1024-576.jpg“

          Zitat Ende….
          ———————————–
          Was willst du mir damit sagen????????????

          Keine Ahnung wie ich darauf jetzt antworten soll.
          Ich kapier gerade nicht was du überhupt meinst.

          Wie es aussieht bin ich damit bei deinen Skeptiker-IQ-Test durchgefallen. Mein IQ befindet sich eben nicht im Minusbereich da kann ich also mit deiner „Schläue“ leider nicht mithalten🙂

          • Skeptiker
            20. April 2015 um 21:05

            @Deutscher Volksgenosse

            Er war 1 Meter und 80 und wog 100 Kilo.

            (https://www.youtube.com/watch?v=2JITaeBn4cg)

            Auf lange Diskussionen hatte er wohl eher keine Lust.

            Gruß Skeptiker

        • 21. April 2015 um 08:01

          @Skeptiker😦

          Imponiert dir dieses dreckige Zuhälterschwein aus deinem Video etwa? Ich ekel mich innerlich vor solchen Pack! Der Assi soll mal lieber erzählen wie viel Mädchen er zugrunde gerichtet hat anstatt seine Geschäftemacherei von damals grinsend vor der Kamara zu zu präsentieren!

          Typen wie der sind der letzte Abschaum.
          Solches Gesock`s gehört an die nächste Laterne und zwar mit >1m und 80cm< platz zwischen den Füßen und dem Boden!
          ——————————————————
          Keine Ahnung was das Video soll!

          Hättest du ein Video mit einen Türken der einen Deutschen ne "Schelle" gibt dann hättest du das bestimmt auch gepostet oder?

          • Skeptiker
            21. April 2015 um 22:30

            @Deutscher Volksgenosse

            Du kommst mir vor wie ein Dummschwätzer, deswegen habe ich das Video reingestellt.

            Wenn ich auf der Seite von der lieben Annette Deine Beiträge lese, habe ich nun mal das Gefühl, ein Katscher auf die Wange währe das Beste für Dich, als das ich mich mit Dir weiter absabbeln müsste.

            =>So assozierte ich das Video.

            P.S. Das Wetter in Hamburg ist schön, ich habe zur Zeit keine Lust, auch Internetseiten.

            Ich werde wohl hier lange Zeit nicht mehr auftauchen, wegen Zeitmangel.

            Gruß Skeptiker

          • 22. April 2015 um 07:12

            Na dann viel Spaß beim ausruhen (Zeitmangel).

            Dein Dummschwätzer!

            PS: So dumm finde ich meine Beiträge überhaupt nicht.

            Aber davon ab. Solch Zuhältervideos sind dennoch nicht zu rechtfertigen. Das ist jedenfalls meine Meinung. Der Typ in dem Video taugt für rein überhaupt nichts. Nichteinmal als Metapher🙂
            Höchstens als Laternenschmuck, wenn er nach 3 Tagen nicht anfängt zu stinken versteht sich.

  36. m.ela
    21. April 2015 um 22:51

    @ Skepti – das Wort „Katscher“ kannte ich bis eben noch gar nicht, 1:0 für dich.
    Bevor du dich von solcher jüdisch-schleimigen Rabulistik einfangen läßt:

    ZITAT
    „Dir scheint die GKT doch etwas am Herzen zu liegen sonst würdest du hier nicht die ganze Zeit hier bei uns vertrödeln sondern deine Skeptiker-Videos unter einen Silvia Stolz Beitrag platzieren.

    Den Wert der GKT hast du doch mit Sicherheit begriffen nehme ich mal stark an. Nur gefallen dir die Vertreter der GKT nicht mehr.

    Nun dieses Problem kannst du doch ganz einfach lösen in dem du selbst die GKT vertrittst, nur eben so wie du es für richtig hälst.“

    • 22. April 2015 um 07:30

      @m.ela

      Ich habe @Skeptiker in einen möglichst vernünftigen Ton auf die Tatsache aufmerksam gemacht das alle Gegner von Roland, Anette, Frank, MCE und mir theoretisch die Möglichkeit hätten die GKT selbst mit ihrer eigenen Strategie zu verbreiten.

      Warum macht das Keiner?

      Sagen nicht alle unsere Gegner immer dass es ihnen nicht um die GKT geht sondern nur um Persönlichkeitsmerkmale gewisser Leute um @Roland?

      Räumte nicht vor kurzem ein gewisser @Larry höchst persönlich ein das die GKT einen Wert hat?

      Die GKT sollte doch eigentlich jeder von euch verstanden haben also kann es doch nicht so schwer sein das Beste daraus zu machen oder?

      Jeder der sich mal die Frage vor Augen führt warum unsere Gegner trotz Anerkennung des Wertes der GKT die selbige nicht wenigstens ansatzweise verwenden und sei es nur im Rahmen einer Sammlung revisionistischer Arbeiten, jemand der sich diese Frage stellt der weiß das es Juden sein müssen die sich dagegen sträuben die GKT zu verwenden!

      Und nun möchte ich von dir mal wissen was du davon hältst, m.ela !

      • 22. April 2015 um 07:49

        Nachsatz:
        Nachsatz:

        Wie bereits erwähnt müssen gewisse Leute nicht einmal selbst davon Kenntnis haben das der VS und damit die Juden ihn für ihre Zwecke instrumentalisiert haben!

        Es reicht dem VS schon völlig wenn er einen Teil seiner Gegner gegen den in seinen Augen bedrohlichsten Faktor zu Felde ziehen lässt.

        Wie harmlos die Frau Stolz und der Herr Mahler für diesen Staat sind, ja auch ein Herr Zündel, nun das hat man ja gesehen.

        Stell dir mal vor die GKT wäre im selben Maße bekannt wie das „Feldzugs“-geschwätz dieser Leute…

        Das darf der VS natürlich nicht zulassen also sorgt er dafür das die GKT im „nationalen Lager“ kein Fuß auf den Boden bekommt bzw. das keiner auf die Idee kommt sie selbst zu adaptieren. Ich wette da wurde auch der ein oder andere Silberling an @Larry usw. gezahlt damit deren Blogs GKT-Frei bleiben!

        Auf diesen Weg stellt der VS sicher dass die GKT niemals über ein „zulässiges“ Niveau an Personen hinausklettern kann.

        Such dir eine Seite aus M-ELA!!!

        • Frank
          22. April 2015 um 12:53

          Hier in folgenden Kommentaren, welche auf Feindseite gepostet wurden, wurde bereits ALLES gesagt.

          “Staatsfeind sagt:
          23. Juni 2014 um 04:48

          Wenn jemand etwas gegen die GKT hat, so muss er dies fachlich widerlegen. Alles andere ist wertlos. Ich habe hier bisher kein fachliches Gespräch gesehen, sprich, es wird immer nur am Thema vorbeigeredet, nie über das Thema selbst. Welches Problem habt ihr GKT-Gegner? Was habt ihr an Rolands Berechnungen nicht verstanden? Oder habt ihr einen Fehler entdeckt? Falls ja, wo ist dieser Fehler?

          Staatsfeind sagt:
          23. Juni 2014 um 16:07

          Die GKT ist nur eine Folgerung aus den Offenkundigkeiten. Daran ist nichts verboten. Man kann sich nicht strafbar machen. Wer die Offenkundigkeiten allerdings von Anfang an bestreitet, der macht sich strafbar. Roland ist deshalb auch nicht in den Knast gekommen, wie es zuerst gefordert wurde.

          Wer meint, seine Folgerung wäre falsch, soll dies fachlich nachweisen. Alles andere ist nur Gelaber am Thema vorbei. Wenn man etwas Technisch-Physikalisches widerlegen will, geht das nur rein fachlich! Beispiel: Wenn ich nicht F=ma, sondern F=m/a schreibe, dann kann dieser Fehler nur behoben werden, indem jemand darauf hinweist. 100 Seiten Text, in dem es nur um Charaktereigenschaften von Leuten geht, lassen den Fehler immer noch nicht erkennen. Also, welchen fachlichen Fehler hat Roland konkret gemacht?

          Staatsfeind sagt:
          24. Juni 2014 um 03:50

          In dem Moment, wo du von korrekten Formeln sprichst, ist die beweisende Wirkung schon inbegriffen, sonst wären die Formeln nicht korrekt. Was ist denn für dich eine korrekte Formel?
          Darum geht es aber nicht. Es geht darum, was es an Offenkundigkeiten zu beweisen gibt. Richtig, nichts! Sie stehen fest, das heißt, der HC steht fest und die GKT ergibt sich daraus und ist somit selber eine Offenkundigkeit. Das ist kein Gegenargument, denn wogegen soll man denn argumentieren? Man zeigt nur, wie es sich (offiziell) verhalten hat. Offiziell muss die GKT daher anerkannt werden, es sei denn, man – ich wiederhole – widerlegt sie rein fachlich. Der Richter ist nicht vom Fach, was bedeutet, dass er der GKT nicht widersprechen darf, sonst würde er den HC leugnen. Irgendeine Temperatur hat eine Gaskammer schließlich gehabt und die Höhe ist wie gesagt offenkundig. Es reicht daher ohne jeglichen Beweis alleine die Behauptung, dass die Gaskammer etwa 100000 °C warm war und deshalb der HC auch so vorzüglich spurlos funktioniert hat.”

          (@Staatsfeind-GESPERRT/GEBANNT)

          Seit über 8 Jahren ist noch niemand, auch nur Ansatzweise, daran herangegangen die GKT zu widerlegen.
          Weil es nicht geht !
          Naturwissenschaft, wie Physik und Mathematik sind eindeutig und somit ebenfalls offenkundig.

          Jedoch versuchen die Gegner, aus Mangel an Möglichkeiten gegen die Offenkundigkeit der GKT, die Protagonisten derselben zu diffamieren und diskreditieren oder diese Ausarbeitung komplett totzuschweigen !

          Cui Bono und somit wird der Feind erkennbar !

          Er muss sich quasi zwanghaft enttarnen auf die eine oder andere Art und Weise.

          Das ist die Zweischneidigkeit der GKT und ich finde an Selektion, welche für uns äußerst wichtig ist, nichts Trennendes.

          • 23. April 2015 um 08:12

            @Frank

            Das ist ja das was mich gerade irritiert!

            Wenn es gewisse Leute aus bekannten Loch wiedererwartend doch ehrlich meinen sollten und es doch keine Juden sein sollten so müssten sie ja Deutschland zu liebe alles verwenden was ihnen in die Finger kommt besonders die GKT dessen Wert sie ja selbst bestätigt haben!

            Das ist jetzt ein blöder Vergleich aber…

            das ist wie als wenn jemand durch bevorstehendes Nierenversagen im Sterben liegt und die Niere seines spende-willigen Bruders wegen eines belanglosen Streits nicht annehmen und lieber sterben will!

            Paradoxon könnte man dazu sagen aber wir wissen ja mittlerweile dass dieses Pack nur darum gegen uns und die GKT sind weil die Strippenzieher hinter diesen Pack Juden sind!

            PS: Ich hätte da eine kleine Frage an dich…
            Kennst du eine Seite auf der Führerreden abspielbar sind (ohne Video!)?
            Ich bräuchte eine solche „Quelle“ um auf meiner Seite durch das Einfügen der entsprechenden Links ebenfalls die Reden zum abspielen zur Verfügung stellen zu können.
            Da das NSL-Ersatzarchiv seit einigen Tagen nicht mehr verfügbar ist habe ich ein großes Problem da 80% des Informationsmaterials auf Seite nur durch Verlinkungen vom NSL-Archiv bei mir abspielbar bzw. Downloadbar war. Ich stehe gerade ziemlich nackig da in Sachen Propagandamaterial.

          • Frank
            23. April 2015 um 10:05

            @DV

            So auf die Schnelle fällt mir da auch nichts ein. Hat denn niemand das NSL-Archiv gesichert ?

          • 23. April 2015 um 21:43

            @DV

            http://deutscher-freiheitskampf.com/dfk-reichsarchiv/reden-adolf-hitler/

            Es dauert noch ein bisschen, bis ich sie alle hochgeladen habe. Ich habe euch doch versprochen, dass ich das komplette Archiv und noch viel mehr hochladen werde, nur zerreißen kann ich mich nun mal nicht. Außerdem streikt meine Leitung bei großen Dateien.

    • Skeptiker
      23. April 2015 um 19:23
  37. Frank
    23. April 2015 um 12:09

    @DV

    Bisschen „googl´n“ ist auch hilfreich.😉

    https://archive.org/search.php?query=Hitler%20AND%20collection%3Aopensource_audio

  38. 23. April 2015 um 20:35

    @Deutscher Volksgenosse:

    Da das NSL-Ersatzarchiv seit einigen Tagen nicht mehr verfügbar ist habe ich ein großes Problem…

    Hier ist ein weiteres, jedoch unvollständiges NSL-Archiv über ftp „noch“ verfügbar: [ftp://nsl-lager.com]

    Oder hier als Gesamt-Downloads: [Reden als Archiv – 1900 bis 1948]
    Tondateien gesamt ca. 2.6GB als Zip-Archive

    Evtl. ist auch etwas für Dich dabei?

    • Skeptiker
      23. April 2015 um 22:15

      @MCExorzist

      Zumindest geht die Seite noch.

      http://www.hans-pueschel.info/politik/von-drei-freinaechten-kugelfaengen-verbrennen-bis-verhungern.html#comment-47112

      =>Ein Dank an @ Annette

      Gruß Skeptiker

    • 25. April 2015 um 13:15

      @MCE

      Ich danke Dir!

      Ich werde heute Abend meine Seite dementsprechend umbauen bzw. meinen wegen defekter Links entfernten Redesammlungsartikel „Der Führer hat das Wort“ mit diesen neuen Links versehen und wieder einstellen🙂

      Mir war eben wichtig dass man diese Reden direkt bei mir abspielen kann da viele Leute einfach nicht in der Lage sind sich das Zeug runter zu laden. Ich hab damals (Dezember/Januar) sehr viel Zeug hochgeladen und es zum Download angeboten aber das hat keiner honoriert weil einfach keiner damit zurecht kam und die meisten Leute schon beim entpacken einer Zip-Datei überfordert waren.
      Nun kann ich endlich wieder Facebook-Werbung machen denn ohne Führerreden usw. kann ich da keinen Hund hinterm Ofen vorlocken.
      Meine Seite verstehe ich als Zulieferer für die Gaskammertemperatur jedoch muss ich den lesescheuen Faulpelzen auch andere Dinge bieten können um sie Neugierig auf den Nationalsozialismus an sich zu machen und damit an unsere Sache binden zu können.

      • 25. April 2015 um 13:18

        Mich haben die Führerreden zum Nationalsozialisten werden lassen also muss es bei anderen genauso funktionieren!

    • 25. April 2015 um 14:18

      @MCE

      Habe dank deines Hinweises erfolgreich „kopieren“ können.

      Hier ist mein Artikel

      https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/04/25/historische-und-politische-reden-von-1900-bis-1945/

      Er ist zwar noch nicht ganz so wie ich mir das vorgstellt habe aber ich arbeite daran!

      • 25. April 2015 um 15:31

        @Deutscher Volksgenosse: Klasse! – Das war sicherlich ein großer Aufwand.

        Evtl. solltest Du aber noch etwas warten, da das FTP-Archiv vermutlich nicht vollständig ist?

        Derzeit veröffentlicht auch EponiaRhiannon wie angekündigt auf [Deutscher Freiheitskampf] sämtliche Tonträger, eine jeweilige Direktverlinkung auf DFK wäre sicher empfehlenswerter (auch für das Entdecken weiterer Aufklärungen).

        Meine Seite verstehe ich als Zulieferer für die Gaskammertemperatur jedoch muss ich den lesescheuen Faulpelzen auch andere Dinge bieten können um sie Neugierig auf den Nationalsozialismus an sich zu machen und damit an unsere Sache binden zu können.

        Gut so, es ist Dein Weg zum gemeinsamen Ziel!

        • 25. April 2015 um 15:49

          Ein großer Aufwand war dies nicht. Ich habe alles per Rechtsklick kopiert und einfach in meinen Beitrag eingefügt. WordPress ist wirklich klasse!

          Wenn du es bei dir einfügst wirst du sehen das WordPress automatisch die Links und auch diese Kästen der Seite die du mir vorgeschlagen hast übernimmt.

          Darum sind diese Quellenseiten so wichtig! Mit ihnen kann praktisch jeder Blog die Reden bei sich selbst abspielen lassen ohne dass der Blog sie selbst gespeichert haben muss.

          Bei Annette werde ich jetzt mal nachschauen. Die Sachen die mir noch fehlen lasse ich mir dann von ihr „outsourcen“, evtl. übernehme ich auch alles je nachdem wie vollständig es ist.🙂

  39. Frank
    23. Mai 2015 um 16:41

    Siehe dazu:
    ,
    Prof. Dr. Janssen, dieses arrogante rassistische Appartheitsregime die Unterdrückung anderer Kulturen rechtferigt, mit der Aussage: „In unseren heiligen Schriften
    steht, das es vor 5000 Jahren Israelitenland war.“ Dieses Volk, das eine
    Ziege anbetet und EU und USA kontrolliert, muß getilgt werden, um
    nachhaltig den Weltfrieden zu gewährleisten.
    Dieses Volk wurde nicht ohne Grund von den Hochkulturen aus
    Ägypten, Babylon und dem deutschen Reich vertrieben. Es liegt in
    der Natur des Talmudjuden, ein parasitäres menschenverachtendes
    Verhalten an den Tag zu legen. Er kann sich nur vom Leid anderer
    Völker nähren. Weil es selbst kein Volk sondern eine Inzuchtsekte ist,
    was zwar Respekt vor einer Ziege, aber nicht vor anderen Menschen
    hat. Ihr angeblicher Berg Zion war der Mittelpunkt von Atlantis, von
    dem aus 4 Flüsse in 4 Himmelsrichtungen strömten. Einer davon war
    der Euphrat. Sie haben sich alles zurecht geklaut! So ist das Swatiska
    Hackenkreuz ein atlantisches Zeichen und nicht ohne Grund wurde
    unter selbigen angefangen diese Kulturdiebe der arischen Geschichte
    auszumerzen. Und das erste und einzige Juden”land” mit jüdischer
    Staatsreligion war Kasachstan und nicht Palästina….“

    http://zdd.se/der-kampf-III-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-20.04.2012-teil-3von3.pdf

    „Ihr angeblicher Berg Zion war der Mittelpunkt von Atlantis, von
    dem aus 4 Flüsse in 4 Himmelsrichtungen strömten.“

    Was weiß der Ex-Präsident des Iran, Herr Ahmadinedschad noch so an Geheimnissen, welche uns vorenthalten werden ?
    Wer weiß noch davon ?

  1. 4. April 2015 um 13:15
  2. 4. April 2015 um 20:57
  3. 19. April 2015 um 08:48
  4. 3. September 2015 um 16:36

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: