Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror > Abendland – Der Vater, Der Sohn, Der Heilige Geist

Abendland – Der Vater, Der Sohn, Der Heilige Geist

Folgende Worte beschreiben die Darstellung einer „Märtyrer-Satire“ in diesem militaristisch und plötzlich ins Neo – Christlich – €uropäisch reanimierte Abendland:

Gott wird von Jesus rektal befriedigt, zur Luststeigerung hat sich Jesus das alles sehende Auge in seinen Enddarm einführen lassen…

Ja herrlich, lustig, nicht wahr?

Selbst als Menschen, die wir jegliche Form des religiösen Glaubens ausdrücklich als einen absolut Idiopathischen Zustand ablehnen, empfinden wir dieses als perverse Entartung einer jeglichen Moralethik.

Aber hier seien nicht nur die talentbefreiten Macher dieser „Satire“ kritisiert, vielmehr jene die dieses nun im Namen der „Presse- & Meinungsfreiheit“ lauthals verkünden und ideologisch heroisieren. Hierüber auch noch gleich eine einseitig freiheitliche Werteallianz kreieren, während sie selbst, im wahrsten Sinne, von hintenherum gearscht werden (wollen).

Denn scheinbar wurde bei all‘ dem Menschenschlachten in Paris mal wieder etwas Unbedeutendes nutzbringend übersehen, jedenfalls verkündete das Portal „Israel National News“ eine kleine Merkwürdigkeit, die da in etwa lautete:

Der israelische Außenminister Avigdor Liberman (zwischendurch auch mal israelischer Minister für strategische Angelegenheiten) hatte sich am 25. Dezember 2014 (also knappe zwei Wochen vor den Anschlägen auf dieses Satire-Magazin „Hebdo“) mit einigen Mossad-Agenten sowie einer Riege korrupter arabischstämmiger „Terroristen“ mitten in Paris zu einem netten Stelldichein unter Ausschluss der Öffentlichkeit, und selbstverständlich als ein nicht-offiziell abgesegnetes Treffen von dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, seines Zeichen auch ein minderbegabter aber satirischer Bombenmaler, getroffen. Und dass relativ kurz nachdem das französische Parlament sich für eine „nicht verbindliche“ Anerkennung Palästinas als eigenständigen Staat ausgesprochen hat (dieses Parlament hat selbstwertend nichts entschieden, wie üblich in der €uropäischen Politik wenn es die Freiheit von Menschen betrifft).

Unter den „Terroristen“ befand sich auch Mohammed Dahlan, welcher in direkten Zusammenhang mit der Ermordung von Jassir Arafat steht, dem einstigen Führer der palästinensischen Befreiungsorganisation PLO. Dahlan wurde als hofierter Opposizionist entgegen Mahmoud Abbas, dem derzeitig führenden Politiker der palästinensischen Fatah-Bewegung, von der CIA und dem israelischen Geheimdienst regelrecht herangezüchtigt und flog deshalb im Jahr 2011 gleich 6-kantig aus der Fatah-Bewegung heraus.

Mohammed Dahlan größter Herzenswunsch ist seitdem: eine alleinige Machtübernahme Palästinas, natürlich unter Berücksichtigung israelischer Interessen, aber das sei nur nebenbei erwähnt. Und da muss man auch mal mit seinem „Vermieter“ verhandelbare Kompromisse eingehen. Denn wo gemordet wird, da entstehen bekanntlich auch Opfer. In dem Fall auf beiden Seiten. Die einen sterben als Märtyrer die Anderen als Terroristen, die mediale Sichtweise entscheidet über Sinn und Zweck.

Nun, selbstverständlich wurde dieses „Treffen“ unter „Freunden“ dementiert… und damit kann nicht sein was eigentlich nicht sein darf, und all‘ das „Geschwafel“ wird in die rühmliche Ecke der angedeuteten „Verschwörungstheorie“ verdrängt… aber was soll’s.

Jetzt muss erst einmal, wie eh und je, um Jene getrauert werden, so wie die Gleichen umgehend und unverzüglich verurteilt wurden. Denn das alles hat doch wohl nichts mit den inszenierten Anschlägen in Paris gemein, naja wir wollten doch heilt auch mal lustig sein… ha, haha, lustig oder was?

Schlagwörter: ,
  1. 10. Januar 2015 um 22:51

    Hat dies auf ehrliche Propaganda rebloggt.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    10. Januar 2015 um 23:14
  3. Frank
    11. Januar 2015 um 16:41

    Das vom französischen Fernsehen zensierte Video

    http://www.liveleak.com/ll_embed?f=7b5cac4facf6

    Da wird klar, warum es zensiert wird. Die Waffe hat keinerlei Rückschlag und beim, am Polizisten Vorbeischießen hinterlässt das nichtvorhandene Projektil keinerlei Spur am Erdboden.

    Mindestens der Polizist sollte noch leben, wenn nicht die gesammte französische Schow ein Fake/Anschlag unter falscher Flagge war !

    Noch eine Videoanalyse welche von Youtube (aus welchem Grund auch immer) entfernt wurde.

    Wenn der Link nicht funktionieren sollte. Auf http://julius-hensel.com/ unter 8 Januar ist das Video anschaubar.

  4. Frank
  5. Frank
    11. Januar 2015 um 16:50

    Augenzeuge sagt. Einer der „Terroristen“ hat blaue Augen.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/einer-der-attentater-hatte-blaue-augen.html

  6. Frank
    11. Januar 2015 um 17:09

    Weitere Details zur Paris-Hoax

  7. Frank
    11. Januar 2015 um 17:11

    Da ist irgendwas schief gelaufen mit meinem letzten Link. Leider 😦

  8. Wahr-Sager
    12. Januar 2015 um 13:02

    Pipikackabumsifick-Niveau – worauf trifft das zu? Auf die primitive Hetze der „Satire“-Zeitschrift Charlie Hebdo! Der geniale Rechte Martin Lichtmesz von Sezession Online hat gerade wieder zwei tiefgründige Artikel darüber geschrieben (ein dritter folgt noch):

    http://www.sezession.de/47864/ich-bin-nicht-charlie-teil-1.html

    http://www.sezession.de/47896/ich-bin-nicht-charlie-teil-2-schonungslose-wahrheiten.html

  9. 12. Januar 2015 um 20:47

    Nicht nur der „Anschlag“ auf Charlie Hebdo ist ein inszeniertes Spektakel, dieses „Charlie Hebdo“ selbst ist ein inszeniertes Unternehmen:

    Noam Chomsky 2013 über „freie Meinungsäußerung in Frankreich“

    Es werden (wie immer) beide Seiten „kontrolliert“!

  10. 7. März 2015 um 18:11

    Die Gewehrrichtung zum Zeitpunkt des “Kopfschusses” und Richtung der mit Strahlablenker abgelenkten Platzpatronenpulvergase beweisen das Schauspielattentat ohne Tote:

    Aus Video

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: