Startseite > Aufklärung, Videos > Entsorgt – Ihr Hier Oben Und Wir Da Unten

Entsorgt – Ihr Hier Oben Und Wir Da Unten

Von der Politik und der Gesellschaft entsorgt! Letzter Haltepunkt, am Seitenstreifen des Sozialstaates!!!

Quelle: http://youtu.be/GocSCM7J_qg

Nimmersatte €uro Selbstbedienung

Europaabgeordnete verdienen mehr als alle anderen nationalen Volksvertreter
Beim Blick auf das Einkommen der Abgeordneten im Straßburger EU-Parlament fällt auf, dass keine Parlamentarier sonst in Europa über ein so hohes „Einkommen“ verfügen. Ein EUAbgeordneter erhält durchschnittlich 17.827 Euro. Gegen Nachweis können die Plenums-Mitglieder des EU-Parlaments obendrein Büro- und Personalkosten von monatlich bis zu 21.209 Euro oder jährlich bis zu 254.508 Euro geltend machen.

So viel zahlen die Steuerzahler Europas jährlich in den EU-Topf ein
Große Unterschiede gibt es auch beim Umfang der Beitragsleistungen der EU-Mitgliedsländer zum EU-Haushalt. Dabei ist bekannt: Deutschland ist der Zahlmeister und stemmt mindestens jeden fünften Euro der ausgegeben wird – gut 20% oder netto mindestens 20,7 Mrd. Euro im Jahr. Es folgen Frankreich (17,6%), Italien (13,2%) und Großbritannien (11,7%). Insgesamt kommen also 62,6% der EU-Haushaltsgelder allein aus diesen vier Mitgliedsländern. Die restlichen 37,4% Haushaltsgeld verteilen sich auf die Schultern von 23 Nationen der Europäischen Gemeinschaft.

Quelle: PVG_Pressemappe_Abgeordneten-Gehälter_2014052122.pdf

Hinzu kommen noch hier in dieser BRD die steuerfinanzierten Gehälter, auch ach so leidvoll „Abgeordnetenentschädigung“ genannt, von derzeit Brutto mindestens 8.667€ (ab dem 1. Januar 2015 erhöht auf: 9.082€) [Quelle], bis zu läppchen 22.711€ pro Monat, so wie diese BRD-Merkel für ihre deutschhassende Agenda abkassiert [Quelle].

Nicht zu verschweigen die unzähligen Milliardenbeträge, welche aus deutschen Steuergeldern abgegriffen werden für unter anderem aberwitzige GEZ-Unterhaltungsgebühren, staatliche Parteienfinanzierung, Wiedergutmachungen, Import-Vorfinanzierung oder schlicht Gelder die als Geschenke unter Gleichgesinnten verteilt werden.

Wohlgemerkt, das alles und mehr finanziert mit Steuergeldern, notwendiges Kapital welches aus dem eigenen Volk herausgesaugt wird und Menschen in die verzweifelnde Armut drängt, bis hin zur Selbstflucht!

Kein einziger €uro wird von diesen sogenannten Politikern faktisch selbst erwirtschaftet, nicht ein einziger!

Warum sonst werden Wahlen in dieser „hochkapitalen“ €urokratie manipuliert, keiner dieser €urogarchen würde auch nur auf einen €urocent verzichten wollen, dafür verzichten sie hingebungsvoll auf uns deutsche Menschen. Denn es ist ihnen gleich welches Volk sie durchfüttert… sie müssen nur glauben das sie eine „Wahl“ haben.

Schlagwörter: , ,
  1. Arcturus
    21. September 2014 um 23:27

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. feld89
    23. September 2014 um 00:01

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  3. OstPreussen
    24. September 2014 um 03:01

    @Mäcki
    Für meine andere Nachricht an Dich brauch ich noch ein paar Minuten😉 !
    Soll ich diese nun an was ich noch habe schreiben? Einfach ein J oder N antworten.
    Apropros:
    Wenn Du kannst, dann beende Deinen sicher gutgemeinten, aber stiefmütterlichen Link auf Fatalist!
    DAS ist nämlich SO mal garnichts.
    OHNE den Hinweis auf die absolute NSU-Lüge usw. etc.pp. taugt es unter „Unabhängige Nachrichten“ SO nix! WEM sol das SO direkt ins AUGE springen???
    BITTE ändere ES klar eindeutigst ab. DENN DAS THEMA muß eindeutigst in Deinem Blog prangen (meine Meinung!-weil sonst ist=sinnlos!).
    Wenn Du willst, bring es auch unter meinem KLARNAMEN, den Du dann sofort dafür bekommst-Hauptsache es wird wirkungsvoller dargestellt!
    Meld Dich.
    LG
    T

    • 24. September 2014 um 03:54

      @OstPreussen: Ja! Bitte Deine Nachricht an Dir bekannte @Adresse senden, die „paar Minuten“ halte ich noch aus😉

      Was Deinen Hinweis auf Fatalist betrifft: Hammer – habe bis jetzt eben an ein Tool programmiert, mit welchen aus der bei Fatalist veröffentlichten XML – BlogDatei alle veröffentlichten Bilder/PDF’s etc. ausgelesen, angesehen und heruntergeladen werden können. War bis gerade am „debuggen“ um evtl. Abstürze zu vermeiden. In der XML – BlogDatei sind zwar alle Texte enthalten, aber keine Bilddateien wie er angegeben hat, deshalb hatte ich mich daran gesetzt. Die Scans sind als unwiderlegbare Beweisführung unvermeidbar und sollten zwingend mehrfach archiviert werden.


      nix besonderes, aber funktioniert größtenteils

      Aus der letzten XML – BlogDatei die bei Fatalist am 12.09.2014 veröffentlicht wurde, sind 12068 Akten-Scans und PDFs vorhanden, wäre eine Katastrophe wenn diese „verloren“ gingen!

      Es ist mir zwar bekannt, dass die Daten im Forum ebenfalls als Komplettarchiv angeboten werden, nur sind sie nach jedem Artikel leider nicht mehr aktuell.

      Wenn Fatalist auf seinen Blog einen Download zu der jeweils aktuellen XML – BlogDatei (ZIP gepackt) dauerhaft sichtbar anbieten würde wäre es noch besser für uns alle!

      Werde das simple Tool morgen veröffentlichen mit einem Hinweis auf: Wer nicht fragt…

      Stimme Dir zu, werde den Link deutlicher hervorheben!

      viele Grüße, MCE

      • OstPreussen
        24. September 2014 um 04:11

        @Bruder im Geiste!
        Ich danke Dir! Du bist da eben Freak (technisch) .
        Wie erwähnt, gern auch unter meinem Klarnamen-weißt schon, geteiltes Leid ist halbes-😉 !
        Bis balle
        LG an Dich und all Deine Lieben!
        T

      • Wahr-Sager
        25. September 2014 um 18:01

        Soviel ich weiß, hat Fatalist ja auch einen oder mehrere Artikel für das COMPACT-Magazin verfasst, oder?

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: