Startseite > Aufklärung, Videos > Schottland – Referendum Ein Krimineller Wahlbetrug!

Schottland – Referendum Ein Krimineller Wahlbetrug!


Wie im Filmbeitrag zu sehen, wurden nicht nur Wählerstimmen „neu umsortiert“, es wurden auch nachträglich Wählerstimmen verfälscht indem sie abseits angeblich „eindeutiger“ gekennzeichnet wurden.

Nach weiteren Aussagen wurden unter anderem Wahllokale zeitweilig geschlossen, aufgrund von wiederholten „Brandmeldungen“ bzw. bis zu zehnfachen „Stromausfall“. Vorzugsweise in Dundee und Glasgow bei welchen die vermutliche Mehrheit der Wähler für eine Abspaltung von England gestimmt hätte.

110% – Von welchen Stimmen 10% abgezogen wurden war vorbestimmt – Quelle: CNN/The Telegraph

Der ganze scheindemokratische Wahlvorgang innerhalb dieser €U ist eine hochkriminelle Farce. Es wird den Bürgern eine scheinbare Entscheidungskompetenz vermittelt, die, sofern sie nicht den €U-Richtlinien entspricht, nachträglich „korrigiert“ wird.

Mit anderen Worten: Danke für das blinde Vertrauen, denn wärend ihr wählt haben wir die Wahl bereits gewonnen!

Daher sollte sich jeder fragen: welchen Sinn macht das Wählen auch in dieser BRD, wenn nachträglich Wahlmanipulation betrieben wird?

Oder glaubt wirklich jemand, dass diese CDU samt Merkel eine vom Volk regulär gewählte Regierung darstellt?

Schlagwörter: , ,
  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    20. September 2014 um 04:57

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Und überall schneiden Medien, diese Berichte aus deren Neuesten Nachrichten! Versthet Ihr warum die Deutschen zu Egoisten und Nörgler wurden? Unsere Politiker legen es darauf an, auch das Letzte aus unserem Volk zu rauben, den Glauben an einen ehrlichen Staat mit der HC-Keule! Glück, Auf, meine Heimat und bald parteienverbietend!

  2. Frank
    21. September 2014 um 16:06

    Das Video ist ein Vorzeige-Beispiel d(ä)emo(n)kratischer Realität. Genau so läuft jede Wahl in sogenannten Demokratien.

    Wenn Wahlen etwas ändern könnte n- wären sie verboten !

  3. Frank
    21. September 2014 um 16:35

    Geleakter Schriftverkehr des korrupten Jazenjuk

    • 22. September 2014 um 13:32

      @Frank: Korruption unter Korrumpierten, das wird ja immer unspektakulärer. Und diese BRD-Regierung, allen voran BRD-Merkel unterstützt nicht nur diese illegalen Machenschaften der ukrainischen Kosher Nostra:

      Neulich, nach nur 60 Jahren verzweifelten suchen, wurde endlich ein Hinweis auf angebliche und sogenannte „Gaskammern“ in Sobibor entdeckt. Problem: die Überzahl der Wärter wahren Ukrainer… und noch schlimmer, auch Gänse wahren maßgeblich am größten Unfug aller Zeiten beteiligt, sie wurden dort gezüchtet um durch ihr Schnattern das leidvolle Klagen der Insassen zu übertönen.

      Quelle: http://io9.com/gas-chambers-uncovered-by-archaeologists-at-sobibor-dea-1636805081

      Man darf gespannt sein, wann auch den Gänsen endlich der Prozess gemacht wird…

      Mit anderen Worten: der gezüchtete Jazenjuk SOLL ausgetauscht werden, er „schnattert“ nur!

  4. Frank
    22. September 2014 um 23:23

    @MCExorcis

    Auch Sobibor mag vom dicken Kuchen des Holokultes profitieren und da finden sich immer Artefakte, in diesem Fall Mauerreste.

    Wie konnten unsere Helden aller Waffengattungen eigentlich kämpfend so weit kommen wenn doch anscheinend jeder verfügbare Deutsche zum Judenmorden gebraucht wurde ?

    Sicher erscheint mir eines. Es gibt und gab von „Jenen“ mehr als offiziell zugegeben wird !

    „Mit anderen Worten: der gezüchtete Jazenjuk SOLL ausgetauscht werden, er “schnattert” nur!“

    Denke auch , der JazenJud steht vor der „Verabschiedung“ und muss dem nächsten Juden weichen.

  5. 23. September 2014 um 03:43

    @Frank: Fürchterlich auch, dass Juden in Sobibor von deutschen Offiziern gezwungen wurden, mehrere Pfund Würstchen zu essen und literweise Vodka zu trinken, als sie abends zusammen tanzten, feierten und „Liebe“ machten… ähm, gefoltert wurden… natürlich!

    Das unsere ungedankten deutschen Helden damals kein Interesse und Zeit für den Juden hatten, zeigt sich schon darin, dass nur ~20 deutsche Offiziere das Lager in Sobibor betreuten, welche wohl einen solchen Respekt ausstrahlten, dass ~200 Ukrainer aus Angst verhauen zu werden die Wächter abgaben, völlig unfreiwillig, unbezahlt und unter todesangst versteht sich.

    Ach, und den fast vergessenen ~600 Zwangsarbeier/innen als Dauergäste sowie den täglich totgemachten „Opfern“, und davon alle paar Minuten 1300 Stück… sämtlich gar so machtlos gegen ~20 deutsche Offiziere, 20 gegen 2100, naja chancenlos mit einer Gewinn-Quote von 105 zu 1.

    Moment… da waren ja auch noch die brutal schnatternden Gänse, nun, dass relativiert das Ganze wieder.

    Alles Offenkundigkeiten, da es „zwischen den Zeilen“ steht, in einen Artikel von einem Judenwesen mit der Bezeichnung Jennifer Rosenberg: Englisch: Sobibor oder hier in googler Übersetzung: Deutsch: Sobibor

    Allgemein möchte ich auch hier auf eine englische Dokumentation aufmerksam machen: „Adolf Hitler – The Greatest Story Never Told“, wer den Film besitzt sollte insbesondere ab der Stunde 03:17:00 mal genau hinhören wie die Alliierten mit zivilen Deutschen Menschen verfahren haben [Link]

    Oder hier: Part 11 Red -Terror / 9:20

    Ungesühnte Nachkriegsverbrechen an unsere Vorfahren entgegen Wiedergutmachung für wurstfressende Juden!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: