Startseite > Aufklärung, Wissenschaft > Schwul Auf Rezept – Medikamentöse Substitution Für 9 Jährige Kinder

Schwul Auf Rezept – Medikamentöse Substitution Für 9 Jährige Kinder

Nach pharmazeutischen Studien besteht die Möglichkeit einer Früh-Homosexualisierung bereits im vorpubertären Alter von 9 jährigen Kleinkindern.

Zach Avery, eines der jüngsten Kinder welches unter dem Syndrom: Gender Identity Disorder angeblich leidet, so die Finanz-Diagnose der Pharama-Mafia. Zach ist ein Junge und erst 5 Jahre alt!

So können Medikamente ihre Wirkung dahingehend entfalten, dass eine Verzögerung der Pubertät einsetzt, als einleitender Schritt für eine im späteren schonendere operative Geschlechtsumwandlung.

Die monatlich verabreichten Injektionen, benannt als „Hypothalamus-Blocker“, verzögern die Entwicklung der noch kindlichen Geschlechtsorgane durch Blockierung der Hormonproduktion von Testosteron und Östrogen.

Bei Jungen wird die Ausprägung der Stimmtiefe, ebenso wie der Bartwuchs beeinflusst. Während bei Mädchen die Menstruation verhindert wird sowie die Entwicklung einer weiblichen Brust. In jedem Fall würde das verhindern einer natürlichen Entwicklung zum Mann oder Frau eine zukünftig operative Geschlechtsumwandlung unterstützen und währe auch nebenbei bemerkt kostengünstiger, also für Jedermann und Frau erschwinglich.

Hormonelle Beeinflussung natürlicher Geschlechtsreife sei bereits bei Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren erfolgreich angewendet worden, und könnte nun aufgrund einer 3-jährigen erfolgreichen Forschungsstudie in „The Tavistock And Portman NHS Foundation Trust in North London“, welche zusätzlich Kriterien über psychologischer, sozialer und physischer Entwicklung berücksichtigten, bedenkenlos „noch jüngeren“ Kindern zugemutet werden.

Die führende Studienleiterin Dr. Polly Carmichael, zeigt sich dahingehend begeistert, dass die Forschungsergebnisse bei weitem noch nicht am Ende sind. Eine medikamentöse Behandlung sei auch bei noch jüngeren Kindern möglich, als jene die an den bereits abgeschlossenen Tests teilgenommen haben:

Wir sprechen über das stoppen der Pubertät im Stadium der natürlichen Entwicklung, ich denke man könnte also auch eine Therapie im Alter von 9 oder 10 Jahren beginnen… da einige Kleinkinder früher in die Pubertät kommen…

So die Wunschvorstellung dieser genderisierten Pharma-Hure!

Natürlich wirkte sie beschwichtigend folgende Äußerung hinterher:

Nur Kinder, die bestimmte Kriterien erfüllen, die Erlaubnis ihrer Eltern haben und keine psychischen Probleme aufweisen, können gefördert werden!

Eines der am häufigsten eingesetzten Medikamente zur Geschlechts-Desorientierung ist Gonapeptyl, Kostenpunkt 101,34€ pro Injektion mit möglichen Nebenerscheinungen wie Depression, Hautausschläge, Asthma und Zysten an den Eierstöcken, welche weitere Medikamente zur Substitutionstherapie benötigen, besser:

weitere höchst erfreuliche Nebeneinnahmen bedeuten!

Wenn man sich in dieser BRD diese ge-stylten „Selfi“-Wesen betrachtet, so liegt die Vermutung nahe, dass wohl einige an den Forschungsarbeiten zur pre-Verschwuchtelung mehr oder weniger freiwillig anwesend waren.

Ganz zu schweigen von der Ladyboy-Fußball-National-„Mann“schaft, hodenlose Eitelkeiten die selbst für jeden brasilianischen Tuntenball zu sehr auf ihre Haarfrisuren achten.

Und für den Fall das sich hier eine Schwuchtel persönlich angegriffen fühlt, so sollte „es“ bedenken: mir ist es völlig gleich ob ihr euch eure Rosetten gegenseitig zukleistert, aber, es handelt sich hierbei um 9-jährige Kleinkinder in der Entwicklungsphase ihres eigenen Lebens, die medikamentös ihrer natürlichen Mann-/Frau-Werdung beraubt werden sollen, mit dem einzigen Ziel der Pharmaindustrie: egozentrischer Luxus auf Kosten der Menschheit!

Was für eine kastrierte Welt!

Hinweis: The Telegraph UK | Mail Online

Schlagwörter: ,
  1. 23. Mai 2014 um 11:30

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  2. 23. Mai 2014 um 19:26

    Es ist sehr besorgniserregend zu beobachten, wie diese widerliche Verconchitawurstung der Gesellschaft fortschreitet, aber ich habe ein grosses Vertrauen in die Natur und bin sehr optimistisch, dass sie diese kleinen ideologischen Evolutionsfehler schnell wieder ausgefurzt hat. Dann kommt nötigenfalls irgendwann ein kleines Reinemachen samt harter Zeit, in der sich die Welt als allererstes von schwächlichen Menschen mit Puderrosetten und verqueertem Geschlecht,sowie jeglichen anderen widernatürlichen Dekadenzauswüchsen und Abartigkeiten reinigt.

    Ich denke da wird es alsbald schon groessere Veränderungen auf vielen Gebieten geben, von daher nicht verzagen…

  3. edwige
    24. Mai 2014 um 22:46

    Da steckt sicher immens viel Forschungsarbeit dahinter. Und dies, obwohl es genügend „normale“ Krankheiten gäbe, die immer noch als unheilbar gelten. Nun ja, Tavistock eben. Who else?

  4. 28. Mai 2014 um 15:35

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  5. 3. Juni 2014 um 12:42

    Abartig……. Frankenstein lässt grüssen! (Krank)

  6. anonym
    • 10. Juni 2014 um 00:09

      @anonym: Danke für den Hinweis!

      Die BRD, wem wunderts, strebt- und ist ganz oben auf mit der Entzüchtung von Mann / Frau Geschlechter-Identifikation.

      Was als Anomalie diagnositziert wurde, ist heute eine zu „schützende Minderheit“: Kallmann-Syndrom

      Eva ist Adam: LaChapelle Anzeigebild

      Welch kastrierte Welt!

      • edwige
        12. Juni 2014 um 18:55

        Für Deinen ersten Link möchte ich Dir danken, da er mich in der Folge zu einem äußerst interessanten (Fach)Disput über Homöopathie geführt hat.

        Nun, den zweiten Link….. kannte ich natürlich und wollte ihn Dir und anderen ersparen. Was für eine schöne Frau….. und dann SOWAS!!

  7. anonym
    16. Juni 2014 um 03:05

    In einer kranken Gesellschaft hält man die Gesunden für verrückt. Schaut euch mal dieses Video von Walter Häge an.

  8. 26. Juni 2014 um 11:04

    Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt.

  9. Arcturus
    26. Juni 2014 um 11:32

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  1. 23. Mai 2014 um 18:58

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: