Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror, Mord > Syrien – Takfiri Terroristen strangulieren öffentlich ein Mädchen

Syrien – Takfiri Terroristen strangulieren öffentlich ein Mädchen

Ein grausames Video wurde am 13.02.2014 auf Press.TV (Iran) veröffentlicht, welches zeigt wie ein junges syrischen Mädchen öffentlich von einen Takfiri-Terroristen mit einer Metallschlinge erdrosselt wird.

Press.TV: Syrisches Mädchen wird von Takfiri-Terrorist öffentlich erdrosselt

FSK: http://www.presstv.ir/detail/2014/02/13/350558/takfiris-strangulate-syrian-girl-in-public/

Als Grund zur öffentlichen Ermordung reichte es aus, dass das syrische Mädchen sich weigerte die abartigen Überzeugungen dieser Auftrags-Mörder zu akzeptieren!

Diese Takfiri Organisation gehört zu den hier in dieser BRD noch immer als „Freiheitskämpfer“ gehuldigten Assad-Gegnern. In Wahrheit handelt es sich um vornehmlich vom Westen finanzierte Terroristen, welche aufgrund ihrer Bereitschaft zur abnormen Brutalität das Syrische Volk drangsalieren sollen.

Zu den wesentlichen Unterstützern dieser Terroristen gehören die Regierungen von Frankreich und dieser Türkei, ebenso wie die Regierungen von Katar, Saudi Arabien und wie immer wenn es sich um weltweit operierenden Terrorismus handelt: Israel.

Verdeckt unterstützt auch diese Vasallen-Regierte BRD im vollen Bewusstsein ihrer aussenpolitischen Exekutionspolitik das Morden in Syrien, da sie vorrangig Waffenlieferungen unter anderem in milliardenhöhe an eben diese Mord-Komplizen wie die Türkei und Saudi-Arabien bereitstellt, ebenso wie die militärischen Geschenklieferungen an Israel, welche wir deutschen Steuerzahler verpflichtet sind kritikfrei zu finanzieren.

Seit März 2011, dem Beginn der unterwanderten Aufstände in Syrien, wurden unzählige Film-Dokumente veröffentlicht, die das Morden der FSA (Freie Syrische Armee) mit ihren sogenannten „Freiheitskämpfern“ dokumentieren [hier]. Enthauptungen, Massenhinrichtungen von Zivilpersonen, willkürliches Schlachten von Frauen und Kindern, Kannibalismus

Und was wird in dieser korrupten BRD-Medien-Propaganda präsentiert? Ein Valentins-Tag Video aus Syrien [hier], welches als Anti-Assad Propaganda missbraucht wurde!

We are a people of love living under a regime of hate.

Was das „Assad-Regime“ zuvor aufgebaut hatte, wird Haus für Haus durch diese FSA Terroristen abgebombt:

Na dann läuft ja alles so wie geplant, nicht wahr Miss €U-Bomber-Merkel?

Schlagwörter: , , ,
  1. Claudia
    15. Februar 2014 um 19:49

    Soeben las ich ein Kommentar ueber die Aussagen der Buergermeisterin von Dresden anlaesslich der Gedenkstunde.“wir duerfen nicht vergessen, dass es NaziDeutschland war, das anderen Voelkern und Staaten einen Kampf auf leben und Tod aufzwang“. Wehrlose Fluechtlinge und Bewohner, hauptsaechlich Frauen und Kinder……..Wieso hoeren sich die Deutschen denn so etwas an ohne zu reagieren. Ich wohne im Ausland, waere ich dort gewesen, haette ich bestimmt etwas erwidert.

  2. 15. Februar 2014 um 20:55

    @Claudia: Nimm es bitte pesönlich! Dein Kommentar ist nicht nur fehlplaziert, er zeigt auch das Du extrem verblödet bist!

    Du sabberst hier ein verlogenes Zitat hin und verurteilst gleichzeitig „die Deutschen“ – trollig!

    Es sind nicht „die Deutschen“ die sich so etwas anhören, es sind die BRD-Knechte die so etwas auftragsgemäß vorlügen!

    Wärest Du „dort“ gewesen, was hättest Du denn „bestimmt“ erwidert? Was hindert Dich hier Deine Meinung zu äußern? Dein Auftrag?

    Hier, für Dich, ein unbezahlter Augenzeugebericht:

    • Claudia
      15. Februar 2014 um 22:09

      So ein Kommentar haette ich wirklich nicht erwartet und auch nicht verdient. Ich lese saemtliche links und sehe mir Videos an, die du auf deiner Homepage hast. Nur dass ich Deutsch=Argentinierin bin und das erlaubt mir alles von einer gewissen Distanz zu betrachten und beurteilen. Inwiefern ich mich in deutscher Geschichte und im deutschen Recht auskenne, kannst du anhand meiner Kommentare eigentlich nicht beurteilen. Ich wuenschte mir, dass das Nationalbewusstsein der Deutschen wieder zum Vorschein kommt, aber IN der Oeffentlichkeit, z. Z. wird man ja bei „gewissen“ Aeusserungen in der BRD wegen Volksverhetzung eingesperrt.
      Apropos, der Untergang Dresdens steht bei mir ganz oben in der Bibliothek……….
      Mach dir keine Sorgen, ich werde keine Kommentare mehr hinterlassen.

      • OstPreussen
        15. Februar 2014 um 22:26

        @Claudia
        Bitte!
        Ich weiSS, er hat es nicht so gemeint! Verlass uns nicht, schreib, wenn Du was sagen willst-es ist wichtig-hier in diesem BRiD-KL ist für Wissende wie uns die Hölle auf Erden…
        Es ist wichtig und tut gut, von draußen Zustimmung, Meinung, Aufmunterung zu hören.
        GruSS

      • 16. Februar 2014 um 06:59

        Liebe Claudia: habe wie OstPreussen angemerkt hat Dir gegenüber falsch reagiert.

        Es tut mir leid und ich entschuldige mich ausdrücklich bei Dir!

        Nur bitte verstehe, ich lese Deinen Kommentar, welcher nicht zu dem Bericht passt, ein Großteil des Textes zitiert eine Anti-Deutsche Haltung. Du äußerst keine direkte Meinung dem Zitat gegenüber.

        Was bleibt mir also übrig?

        Du hast völlig recht, ich kann Dich nun mal nicht anhand Deiner Kommentare folgerichtig beurteilen, deshalb aber habe ich Dich provoziert… um auch sicher zu gehen!

        Natürlich kannst Du es nicht wissen, wie oft ich angeschrieben wurde, von mir völlig Unbekannten, die sich mit mir „organisieren“ wollten – von welchen die weder hier noch sonst wo in Erscheinung getreten sind. Aufgrund der Berichte und Kommentare ist dieser Blog natürlich nicht BRD-Konform, weshalb ich äußerst vorsichtig und dadurch evtl. auch ungerecht geworden bin!

        Habe es in einem anderen Kommentar mal angemerkt, dass mich die ganze Angelegenheit beginnt emotional zu belasten, es wird immer schwieriger eine notwendige Distanz zu halten.

        Ich hoffe Claudia, Du akzeptierst meine aufrichtige Entschuldigung!

        ehrliche Grüße, MCExorzist

    • OstPreussen
      15. Februar 2014 um 22:20

      @MCE
      Ich glaub, diesmal reagierst Du über…
      Ich sag Dir was, und auch allen anderen Mitlesern hier:
      JA! WIR sind mitschuldig an solchen Zuständen-ich denk, ich hab begriffen, wie Claudia das meint (unerheblich davon, ob sie in entsprechender Situation wirklich ihr Maul aufkriegen würde zum Aufschrei!).
      WIR ALLE laSSen uns doch Tag für Tag, Woche für Woche, Jahraus Jahrein dieses ätzende widerwärtigste hochkiminelle DrecksLügenPack-diesen „deutschen“ VerräterAbschaum -schlimmer somit als alle Juden selbst- mit Ihren gesamten Taten und Machenschaften BIETEN!!!
      Auch in Bezug auf den Artikel-MCE!!!-verdammte ScheiSSe, JA, wir sind leider mit im Boot der Schuld, auch am Tode dieses Mädels.
      Hier in Bunzelstan, im Raum Berlin und München wurden von willfährigen dreckigsten BRiD-Abschaum im Auftrag der Dienste und BunzelReGIERung TERRORISTEN für den Einsatz in Syrien „ausgebildet“.
      Wir sind durch „unsere ehrlosen Brüder u.Schwestern-Marke BRiDling“ solange besudelt und befleckt in Schande, bis wir unsere Ehre wieder herstellen-das ist leider die Wahrheit!
      Ich fragte schon einmal-WAS HÄLST DU VON VERNETZUNG aller Nationalen, und der Blog’s? Ubasser hab ich darauf auch angesprochen. ES kann und darf nicht mehr tagein tagaus so weiterlaufen!

      • 16. Februar 2014 um 07:29

        Gut OstPreussen:

        Zwar anders, aber hatte Dir bereits geantwortet auf Deine Frage:

        …WAS HÄLST DU VON VERNETZUNG…?

        Dezentrale Aufklärung: Jeder muss einen eigenen Blog erstelllen, Kommentieren alleine reicht einfach nicht mehr aus!

        Alle Blogs müssten dann ohne um den heissen Brei zu reden die Wahrheit verkünden!

        Ein Bericht, Wort für Wort – Am gleichen Tag zur gleichen Stunde mit gleichen Mut!

        Ohne das sich jemand davor fürchtet, dass sein Blog vom Netz genommen wird, denn es wird die Konsequenz sein!

        Niemand muss sein Gesicht in der Öffentlichkeit zeigen um zu beweisen das er es ehrlich meint, weil wir im Grunde nicht wissen wer von uns wirklich ein Echter ist!

        Öffentlichkeitsarbeit ist ein MUSS! Kritische Blogs finden in den Medien kein Gehör, deshalb müssen wir selbst dafür sorgen. Sollte sich darauf geeinigt werden ein Wurfblatt, Plakat oder ähnliches zu erstellen, muss es einheitlich sein – es geht um alle Deutschen Menschen nicht um vergangene politische Ideologien oder Egozentrik!

        Es macht derzeit noch keinen Sinn eine Massendemonstration zu organisieren, sehr wohl aber kann jeder partiell in seinem Umfeld die Wahrheit kundtun.

        Jeder der sich für ein freies Deutschland einsetzt ist willkommen, Vorurteile führen zur Vorverurteilung (s. meinen Fehler Claudia gegenüber) und bestätigen letztendlich das BRD-Regime! Mir ist es in dem Fall gleich ob er Vorfahren in Simbabwe, Korea, Schweden oder sonstwoher hat, er und sie muss ein freies Deutschland wollen!

        Keine Kritik mehr uns wahren Deutschen gegenüber!

        Der §130 muss verachtet und volllkommen geächtet werden!

        Jede Kultur ist wertvoll, für uns ist es die Deutsche!

        Mache einen konkreten Vorschlag OstPreussen!

    • Wahr-Sager
      16. Februar 2014 um 17:59

      Naja, die Frage von Claudia ist nicht ganz unberechtigt, auch wenn man sie rhetorisch verstehen kann. Warum hören sich die Deutschen diesen propagandistischen Dreck an und stellen Leute wie diese Bürgermeisterin nicht an den öffentlichen Pranger?

  3. Wahr-Sager
    16. Februar 2014 um 17:56

    Dieser Satz sollte in rot herausgestellt werden:

    „Diese Takfiri Organisation gehört zu den hier in dieser BRD noch immer als ‚Freiheitskämpfer‘ gehuldigten Assad-Gegnern.“

    Das ist typisch für die BRD. Begriffe werden ins Gegenteil verkehrt, um auf diese Weise erfolgreich Propaganda betreiben zu können: Aus Terroristen werden Freiheitskämpfer, aus Patrioten Rechtsextremisten oder Nazis, aus Feigheit wird Courage, aus Überzeugung Intoleranz etc.
    Man kann gar nicht soviel essen, wie man kotzen müsste, wenn man sich diesen Irrenstaat BRD vergegenwärtigt.

    • 16. Februar 2014 um 18:32

      @Wahr-Sager: So ist es!

      Wir müssen das verfluchte Gift der „Toleranz“ aus unseren Verstand bekommen!

      Und ja! Ich hasse diesen Parasit BRD dafür das sie uns Deutsche Menschen ausrotten will!

      • Wahr-Sager
        16. Februar 2014 um 23:30

        Hast du schon mal vom zionistischen Scheißblatt „The European“ gehört? Da hat sich mal eine Trulla über Dieudonné ausgeheult, weil er Witze über Gaskammern und den „nervigen“ „Holocaust“ macht: http://www.theeuropean.de/romy-strassenburg/7976-frankreich-kontroverse-um-komiker-dieudonne

      • Skeptiker
        23. Februar 2014 um 22:35

        @MCExorzist

        Die talmudische Weltregierung.

        1865 hielt ein jüdischer Rabbi namens Rzeichorn eine Rede in Prag, die eine gute Zusammenfassung vieler Aspekte der Protokolle wiedergibt. Diese Rede öffnet auch all denen die Augen, die glauben, daß das wahre orthodoxe Judentum eine Religion ist, die, wie andere Religionen, auf dem Streben nach spirituellem Aufstieg, Liebe, und universellem Frieden, basiert. Genau wie die Protokolle, so trat auch der Plan, der in diesen beschrieben wurde, bewiesenermaßen so ein.

        “Gold in den Händen von Experten, wird immer die nützlichste Waffe für all die sein, die es besitzen, und ein Objekt des Neids für diejenigen, die es entbehren. Mit Gold lassen sich die aufrichtigsten Gemüter kaufen. Mit Gold kann man den Wert jedes Warenbestands oder jeder Ware festlegen, man kann es an Staaten entleihen, die einem dann verpflichtet sind. Wir haben schon die größten Banken, die Weltbörsen, und Darlehen an alle Regierungen in unseren Reihen. Das andere große Machtmittel ist die Presse; indem gewisse Ideen von der Presse unaufhörlich verbreitet werden, werden diese letztendlich als Wahrheiten aufgenommen. Das Theater trägt dabei auch seinen Teil dazu bei. Überall folgt das Theater und die Presse schon unseren Richtlinien.”

        […]

        “Eine rastlose Kampagne zugunsten der demokratischen Regierungsform wird die Nicht-Juden untereinander in politische Parteien aufteilen, und wir werden dann die Einheit ihrer Nationen zerstören. Wir werden Unfrieden und Zwiespalt säen. Schwach und machtlos werden sie dann die Gesetze unserer Banken akzeptieren müssen, die, als Einheit, unser Ziel verfolgen.”

        […]

        “Wir werden die Christen mittels überlegter Ausbeutung ihres Stolzes in den Krieg treiben. Sie werden sich selbst massakrieren, und uns dadurch zu mehr Raum verhelfen, in dem wir unsere eigenen Leute ansiedeln können. Der Besitz von Land hat schon immer zu Einfluß und Macht verholfen. Unter dem Deckmantel der sozialen Gerechtigkeit und Gleichheit werden wir die großen Besitztümer aufteilen. Wir werden den Bauern kleine Teile dieser Besitztümer, die diese zutiefst ersehnen, abgeben, aber sie werden sich bald bei uns verschulden, aufgrund eben dieser Ausbeutung der Besitztümer. Unser Kapital wird uns zu den eigentlichen Herren machen. Dann werden wir endlich zu mächtigen Landherren und dieser Besitz wird unsere Macht sichern.”

        […]

        “Laßt uns all unsere Kraft dafür einsetzen, daß der Umlauf von Gold durch eine Papierzirkulation ersetzt wird. Unsere Banken werden dann das Gold einziehen und wir werden festlegen, welchen Wert das Papiergeld haben soll. Das wird uns zu den Überherren aller menschlichen Existenz machen. Wir werden unter uns viele vortreffliche Redner haben, die in er Lage sind, Enthusiasmus vorzutäuschen und die Massen zu überzeugen. Wir werden sie unter den einzelnen Nationen verteilen, um dort die Änderungen zu verkünden, die der Menschheit zu Glück und Wohlstand verhelfen. Mit Gold und Schmeicheleien werden wir das Proletariat für uns gewinnen, das dann die Aufgabe auf sich nehmen wird, den christlichen Kapitalismus auszumerzen. Wir werden den Arbeitern Gehälter versprechen, von denen sie nie gewagt hätten zu träumen, aber wir werden zugleich auch den Preis aller zum Leben notwendigen Güter anheben, so daß unsere Profite um so größer sind und bleiben. “

        […]

        “So werden wir die Revolutionen vorbereiten, die die Christen selbst ausführen, und dessen Früchte wir ernten werden. Mit unseren Scherzen und Attacken werden wir ihre Priester ins lächerliche ziehen, und verhaßt machen. Und ihre Religion werden wir genauso lächerlich und verhaßt machen, wie ihre Priester.”
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        Die talmudische Weltregierung

        http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/30/die-talmudische-weltregierung/
        ================
        Als Film:
        Jüdische Zitate: Ab der Minute 2 und 40 Sekunden => 9/11

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker
        23. Februar 2014 um 22:41

        @Alle:

        Belgischer Abgeordneter sagt die Wahrheit

        Es gibt tatsächlich Menschen, die in der Lage sind, die Wahrheit zu sprechen.

        Was für eine ehrliche Rede.

        Gruß Skeptiker

  4. 18. Februar 2014 um 22:15

    Ich sehe gerade, daß Du blitzschnell reagiert hast. Ich denke, das war gut 🙂

    • 18. Februar 2014 um 22:16

      Da war an MCE gerichtet,

    • 19. Februar 2014 um 17:51

      @Roland: Danke nochmal für den Hinweis, hatte Dir auch geantwortet das in 24 Std. nach entsprechender Ankündigung der Bericht entfernt wird! Nachdem ich jedoch ebenfalls einige Suchbegriffe auf dieser Seite eingegeben hatte u.a. „Broder“ – hörte der „Spaß“ dann umgehend auf – Bericht wurde darauf sofort gelöscht!

      Hier Dein Kommentar damit einige Leser nachvollziehen können, worum es sich handelt:

      Roland :

      Michael Mannheimer ist kein Deutscher und deshalb sollte man diese Brut nicht zitieren. Mit der Suchfunktion auf seiner Seite mit Stichwort Holocaust sieht man sofort, woher der Wind weht.

      Die Gefahr bei solchen Leuten ist immer, daß sie Lüge mit Wahrheit vermischen und dies zu ihrem eigenen Nutzen. Niemals zu unserem Nutzen!

      Daher gilt das Argument “Er hat doch etwas Wahres gesagt” in solchen Fällen ebensowenig wie wenn man Stalin oder Elie Wiesel zitiert, weil er auch einmal etwas Wahres gesagt hat: 1 + 1 = 2

      Lügen sind immer in Wahrheiten eingebettet und der normale Zeitgenosse wird sich durch solche Leute leicht verführen lassen!

      Und immer daran denken: Die Juden wollen Deutschland für sich!

      Den Islam haben sie nur unseretwegen hereingeholt und wenn wir Deutsche geschrumpft sind, wird der Jude die Deutschen gegen die Moslems verhetzen und einen “Bürgerkrieg” entfachen, bei dem er als Verursacher aber nicht in Erscheinung tritt.

      Wenn wir Deutsche uns mit den Moslems gegenseitig massakriert haben, hat der Jude das Land ohne einen Finger rühren zu müssen erobert!

      • Wahr-Sager
        19. Februar 2014 um 23:22

        Ach, der Mannheimer. Mit dem hatte ich auch schon zu tun. Der Typ ist ziemlich islam-fixiert und total blind, was den Zionismus betrifft.
        2012 habe ich auf http://michael-mannheimer.info/2012/05/07/hacker-angriffe-gegen-pi-finden-beifall-der-linken-und-der-systempresse/ Folgendes geschrieben:

        „Die Moslems sind doch nicht schuld an der Islamisierung, sondern unsere Politiker, unsere zionistische Regierung! Es ist auch der Zentralrat der Zionisten, äh, Juden, der eine zunehmende Einwanderung kulturferner ‚Fachkräfte‘ forciert.
        Ich bin schon mal mit PRO Köln mitmarschiert und fand die Leute ziemlich sympathisch, aber sie bekämpfen lediglich das Symptom, nicht die Ursache. Genauso wie auch PI, die pro Israel und pro USA ausgerichtet sind. Glauben die ernsthaft, das würde ihnen irgendwelche Vorteile bringen und sie vor der Nazi-Keule schützen?“

        Die Antwort von Mannheimer darauf: „Was heißt unsere zionistische Regierung? Sind Sie ein neuer Judenhasser, der seinen Antisemitismus nur noch mühsam unter dem Begriff des Antizionismus versteckt? Wenn Sie hier die These der Einwelt-Verschwörung durch Juden verbreiten wollen, ist dieser Blog der Falsche für Sie.“

        Hier ist Mannheimer bei einer Rede von 2013 zu sehen und hören: http://www.youtube.com/watch?v=Em91525DPlo

        Allerdings finde ich die Antifanten, die er auch anspricht, noch weitaus schlimmer. Ganz am Anfang, in den ersten Minuten, kreischt so ein seltsamer Typ, der offenbar aus der Geschlossenen geflohen ist. Antifanten sind Psychopathen, klar, aber so deutlich erlebt man das eher selten.

      • Wahr-Sager
        19. Februar 2014 um 23:39

        Nachtrag: Ich habe Herr Mannheimer gerade was geschrieben. Sollte mein Text nicht veröffentlicht werden, ist er hier zu lesen:

        Herr Mannheimer, Herr Mannheimer,

        Sie sind immer noch auf den Islam fixiert, ohne zu erkennen, dass die tatsächliche Bedrohung der Zionismus ist, den Sie in Ihrer unendlichen Blindheit nicht wahrnehmen.
        Was Sie und ihre blinden Anhänger – wenn Sie auch sicherlich recht haben mit dem, was Sie über sog. „Antifaschisten“ aussagen – nicht wahrhaben wollen, ist die Tatsache, dass der von Ihnen verortete „Antisemitismus“ sich gegen Zionisten wendet; es handelt sich also um Antizionismus. 2012 haben Sie „Zionismus“ in Anführungszeichen geschrieben, als ob es diese Ideologie überhaupt nicht gäbe. Dabei ist er es, der die ganzen Antifa-Banden in Schwung hält und sie ermuntert, gegen Deutsche vorzugehen, so wie es Zionisten schon immer taten. Sie waren sowohl für den 1., als auch für den 2. Weltkrieg verantwortlich. Sie haben mit Nationalsozialisten kooperiert und alles dafür getan, dass ihretwillen Israel errichtet wurde.

        Schauen Sie mal auf http://www.derisraelit.org/2013/12/zwei-seiten-einer-medaille.html, lesen Sie den Artikel. Lesen Sie auch andere Artikel auf dieser Seite. Darunter ist auch einer, in dem es heißt: „Die Organisation, die sich ‚Zentralrat der Juden‘ nennt, repräsentiert kein Judentum. Diese Leute vertreten Eigeninteressen und sind nichts weiter als Sprachrohre des Zionismus in Deutschland, die ihre Hauptaufgabe darin sehen, Kritiker am zionistischen Staat oder ihrer eigenen Institution mit nahezu inquisitorischer Perfektion mundtot zu machen und sie gesellschaftlich zu isolieren. Der zionistische Zentralrat hat keinerlei Bezug zu den Grundlagen und Werten unserer Religion, keiner ihrer Führer lebt nach den Gesetzen der Thora, die Ausübung religiöser Rituale hat bestenfalls eine Alibifunktion und die jüdische Religion wird ausschließlich für politische Zwecke missbraucht.“

        Wenn Sie ein bisschen mit Google recherchieren, dann finden Sie auch Hinweise darauf, dass der ZdJ bzw. Charlotte Knobloch, damalige Vorsitzende dieser NaZi-Truppe, den Islam gefördert hat bzw. fördert!

        Israel ist ein zionistisch besetzter Staat. Solange Sie das nicht kapieren, doktern Sie an Symptomen herum und ignorieren sämtliche Fakten, die Sie bis dato nicht gelten lassen oder mit der Nazi-Keule erschlagen.
        Moslems hassen nicht „die“ Juden, weil es „die“ Juden gar nicht gibt. Sie hassen vielmehr die Zionisten, die wiederum das Judentum für sich missbrauchen und neben dem „Holocaust“ (ein Dogma) auch den „Antisemitismus“ für sich be-nutzen. Der jüdische Publizist Gerard Menuhin (übrigens auch schon als „Neonazi“ tituliert) hat darüber vor Jahren mal eine Rede gehalten: http://www.gerard-menuhin.de/Kolumne/Antisemitismus_als_politische_Waffe.html

        Zum Abschluss noch dieses Bild, das Sie vielleicht zum Nachdenken bringt:

        http://michael-mannheimer.info/2014/02/19/studie-deutschland-antisemitismus-unter-muslimischen-schuelern-dreimal-so-hoch-wie-unter-nichtmsulimischen/comment-page-1/#comment-92577

      • OstPreussen
        21. Februar 2014 um 21:58

        @MCE, @Roland
        Danke auch noch an Euch-ich war entsetzt, angeätzt-Gottseidank hatt ich meinen Post gelöscht…und mich erstmal zurückgezogen. Derweil tauchte Roland dann mit seiner moderateren Art auf!
        GruSS an Euch Beide

      • 22. Februar 2014 um 18:43

        @OstPreussen: Daran sieht (liest) man, wie wertvoll auch Roland für uns alle ist!

        @Wahr-Sager: Großartig! Das Dein Kommentar nicht freigeschaltet wurde ist nachvollziehbar…

        …zuviel Wahrheit!

      • OstPreussen
        23. Februar 2014 um 22:41

        @MCE
        Du weiSSt, das ich weiSS, WAS Roland uns alles ist!
        Mein Kommi, den ich fertig hatte, war so ätzend und vernichtend, ich war so angepiSSt/entTäuscht, das Du ScheiSSe von solcher Fäkalie drin hattest…, naja, Du kannst es Dir denken-WIE beißend/ätzend ich sein kann.
        Grund war, Du und auch andere Blogger seid schon einige Zeit an/in der Materie-Ihr seid eigentlich sozusagen „Profis“…aber NEIN, dann immer wieder solche Dinger/Eigentore im nationalen Lager 😡 !
        Naja, gottseidank kam mir die Eingebung, diesen Kommi NICHT abzuschicken-ich HAB Ihn GELÖSCHT…auch weil ich Dich schätze, auch weil ich weiSS, dass Dich die ganzen Zustände, die Thumbheit der „Landsleute“ mindestens genauso anUlfen wie mich.
        Jetzt die andere Sache:
        Du siehst doch nun lange genug, das ich authentisch bin (z.Bsp. immer dieselbe Mail-Addi). Dich wollt ich übrigens mal anschreiben-es hat NICHT gefunzt!
        Denkst Du, ich mach hier meine Gedanken (zwecks Vernetzung etc.) publik?
        WARUM hab ich NOCH nix von Dir? Aus DesIntereSSe-hoffentlich nicht-denn mal lieber aus Zeitmangel, Phlegmatismus was weiSS ich? Sag Du es mir!
        GruSS

  5. Wahr-Sager
    20. Februar 2014 um 17:32

    Mein Beitrag wurde – wie ich erwartet habe – nicht freigeschaltet. Andere Beiträge von heute dagegen schon.

    • OstPreussen
      21. Februar 2014 um 21:45

      @Wahr-Sager
      Danke, für Deine aufschluSSreichen erhellenden Beiträge zu diesem Thema-die DesinfoGefahr von Mannheimer/Stürzenberger, PI u. Co. ist innerhalb unseres (leider) thumben Volkes noch vollkommen unterschätzt!
      GruSS

      • Wahr-Sager
        22. Februar 2014 um 00:07

        Ich würde zumindest Stürzenberger nicht unbedingt als „Desinformant“ bezeichnen, sondern einfach nur als naiv. Diese Leute behandeln ein Symptom, gehen aber nicht an die Ursache.

        Sag mal, warum hängst du dich eigentlich an diesen „Svea“ im Kopgschuss-Blog so ran? Der ist für mich eine ziemlich zwielichtige Type.

      • OstPreussen
        23. Februar 2014 um 22:23

        @Wahr-Sager
        1. Ich häng GRUNDSÄTZLICH nicht an irgendjemand „dran“-bitte merken!
        2. Denke ich rausgefunden zu haben, das diese Svea zwar irre streiten/nerven kann, aber eben auch-das zieht sich bei Ihr so durch-konsequent für eine Sache von der Sie überzeugt ist einsteht-UND das ist sehr selten-deshalb erscheint Sie mir authentisch.
        So, und jetzt zu Deinem anderen…wo ich Dich langsam fragen muSS, ob Du vielleicht NAIV bist!
        Lies Dir das durch, es ist wieder mal sehr gut analysiert-und auch Dein „geschätzter“ Stürzi wird kurz abgehandelt-beSSer könnt ich es auch nicht.
        Auch Elsässer, KenFM, Voigt und diese halbgaren SchniegelAnzugKonsorten die Du schätzt(?!), wo Du Dich herumtummelst, sind verlogener Abschaum.
        Das mache ich an einer einfachen Maxime fest-WER über gewiSSe 12 Jahre NICHTS bringt/bringen will-WENN den NUR systemkonforme Lügen/Halbwahrheiten und sowieso in BRiD eine „Lizenz“ für PreSSe“ErzeugniSSe“ bekommen hat, ist NICHT auf unserer Seite, steht NICHT für wirkliche wahre VerÄnderung!!! Ich hoffe, Du kannst mir folgen?
        Ein weiterer fürchterlicher TrugschluSS-dem leider übrigens selbst viele Blogger aufsitzen-ist, die angeblichen „guten Artikel“ und „Wahrheiten“ („Rosinen“) bei denen zu rebloggen, rauszupicken, ja teilweise deren Gedanken unkritisch zwecks eigener Ansprüche zu folgen…
        Somit wird Werbung für diese Kreaturen frei Haus geliefert, die eh leider schon ZugriffsZahlen gegenüber uns jenseits von Gut und Böse haben gemacht und im nationalen Lager geht jede klare gerade Linie dabei zwangsläufig mit über den Jordan!
        1000 und eine Richtung gibt’s in BRiD, jede „Truppe“ köchelt Ihre eigene ScheiSSe, probiert Ihren gerade als „einzig erfolgreich“ ausgebrüteten Weg und schlägt mit Irrsinn und Wonne auf die andere ein…rate mal, WEM das den absoluten Lachreiz verschafft, WEM das dient-Du kommst drauf!
        Nun noch Dein „glorreiches Eigenbeispiel“ auf dem ks911-Blog…
        MERKST Du denn wirklich überhaupt NICHT, wohin das Verwenden dieser-historisch belegt vom Gegner kreierten-Rabulistik führt???
        Dein ätzender sinnloser Disput auf ks911, Das Schweigen Heideggers allein zuletzt mit Butterkeks spricht doch Bände-Deine Art und Weise, Deine selbstverliebten, selbstüberschätzenden Äußerungen dabei erst recht (wobei ich auch Butterkeks unmöglich finde, sich derart darauf einzulassen..).
        Du bist ein infantiler MegaNarr, wenn Du dem Irrglauben unterliegst, auf Deiner „Schiene“ gegen den Feind insgesamt-der zu mindestens 95% ALLE MEDIEN (außer im Netz, welches aber ebenso reichlich unterwandert ist!) in der Hand hat erfolgreich angehen zu können!!!
        Das ist genauso mit Deinem Jiddel-Differenzierungswahn, so ein Verhalten ist gewollt und impliziert-es NUTZT nur einem, UNSEREM FEIND.
        Denk mal in Ruhe drüber nach-ohne auszuticken-DANKE!
        GruSS

      • OstPreussen
        23. Februar 2014 um 22:26

        Meine Güte, der Link hat sich verdünnisiert gehabt:
        http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/02/23/deutschland-hat-krebs/

  6. Wahr-Sager
  7. 24. Februar 2014 um 00:55

    @Ostpreussen

    Vogt habe ich noch nicht „getestet“, das muß ich zugeben. Aber ich habe von ihm einen historischen Vortrag bei AZK über die goldenen Jahre gehört und der war m.E. einwandfrei.

    Übrigens kann ich dasselbe und noch sicherer auch von klagemauer.tv sagen. Bei denen habe ich noch „Schulden“ offen. Die wissen(!) und wollen meine warmen Gedanken bringen und haben mich vor ein paar Tagen glatt angemahnt 🙂

    Aber Du weißt ja, ich muß mir da ganz genau überlegen, welchen Text ich da bringen muß, damit er auch voll verstanden wird und dann selbst nachgeforscht wird.

    Das muß also richtig einschlagen und ich darf die Menschen nicht überfordern.

    Auf jeden Fall habe ich mich über unseren MCE gefreut, ich sagte es Dir schon, der sich in Englisch abmühte, die warmen Gedanken rüberzubringen 🙂

    DAS war etwas, was ich ihm genausowenig vergessen kann wie Deine oder Annettes oder Franks oder Püschels oder Staatsfeinds Aktivitäten und auch noch von einigen anderen, die sich für die Sache eingesetzt haben. Egal, wie die sonstigen Meinungen differieren könnten, eines ist da vollkommen klar: Wir sind in einem Gedanken geeinigte und vor allem „geprüfte“ Deutsche.

    Ich denke, so etwas gab es bisher noch nicht. Keine „professionelle“ Psychoanalyse samt rundumdieuhr Agentenüberwachung könnte eine solche Sicherheit vermitteln.

    Da bin ich natürlich auch erst nach und nach dahintergekommen. Und ich weiß auch die 180° Wendungen zu würdigen, wenn plötzlich der klemmende Groschen gefallen ist. Uns MCE samt uns Annette war ja so ein wunderbares klemmendes Beispiel 🙂

    • 25. Februar 2014 um 01:41

      @Roland

      Das wäre ein Volltreffer, wenn Klagemauer-TV die Goldhamster in der Großbäckerei schwitzen lassen sollte.

      Dann wünsche ich mal viel Erfolg, Großer !

      Hast Du einen Link für MCE ´s Erfolg beim englisch abmühen ?

      • 25. Februar 2014 um 10:19

        Nee, habe ich nicht. Habe ihn aber unter dem Suchstichwort
        „gas chamber temperature“ holocaust
        irgendwo gefunden 🙂

        Auch der Prof. Benz, der schließlich im Video die gaaanz kritische Aggregatzustandsänderungsbemerkung gemacht hat, hat sich in einem pdf unter demselben Stichwort zur Gaskammertemperatur geäußert.(auf englisch).

  8. edwige
    24. Februar 2014 um 15:12

    @Roland

    Was mir – und vielleicht auch anderen – an Deiner „Theorie“ nicht gefällt, ist die Betonung dessen, der hc hätte tatsächlich stattgefunden. Ich weiß wohl, daß dies den § 130 „ausschalten“ soll. Doch für Leute, die sich entweder mit dem technischen Aspekt nicht auseinandersetzen wollen/können, oder solchen, die prinzipiell nur mit halbem Ohr hinhören, wird diese Jahrhundertlüge ja quasi bestätigt. Oder: Leute, die bereits an der offiziellen Version zu zweifeln begonnen haben, werden nun wieder verunsichert. Dir fehlt vielleicht das Verständnis für meine Bedenken, doch die Leute hören/lesen sehr „schlampig“ und sind auch selten in der Lage, Komplexeres ad hoc in seiner ganzen Tragweite zu verstehen. Und vor allem sind sie oftmals unfähig, den Humor bei „ernsten“ Themata herauszuschälen. Könnten alles Gründe sein, sich umgehend wieder vom „Thema“ abzuwenden.
    Mir jedenfalls wäre es ein Anliegen, wenn Du NUR die technische Unmöglichkeit dessen darstellen/ beweisen würdest und diesen Zynismus über die „Feuerfesten“ außen vor ließest. Denn dies ist mE nur etwas für „Eingeweihte“ Gibt es keine andere Möglichkeit (Formulierung) zur Umgehung des 130igers?
    LG

    • 24. Februar 2014 um 19:08

      @edwige

      Was Du sagst ist im Prinzip schon richtig. Die eigentliche Aufklärung betrifft aber nur die Anleitung, wie man die Gaskammertemperatur selbst ermittelt. Man selbst behauptet da überhaupt nichts, absolut gar nichts und schon gar nichts, was strafrelevant sein könnte.

      Man muß natürlich irgendeinen Einleitungsaufänger bei einem harmlosen Gespräch suchen, um das Opfer auf die Gaskammertemperatur neugierig zu machen. Irgendeinen „Grund“ wird man immer finden.

      Ab diesem Punkt führt man nur noch das Opfer und läßt es selbst ermitteln. Es wird dann selbst zu der Erkenntnis gelangen und damit ist die Sache normalerweise erledigt. Ziel erreicht. Man selbst hat also tatsächlich nur „Betriebsanleitung“ gespielt und keinerlei Gesetze verletzt.

      Anders sieht es natürlich aus, wenn ein echter Gegner die Aufklärung verhindern möchte, sie also als absurd und idiotisch hinstellen möchte und vor der Anwendung „warnen“ möchte oder auch zur wirksamen Verteidigung vor Gericht, wobei das Gericht sich selbst angreifen und bloßstellen muß. Dann erst kommt der zweite Teil zum Tragen und da braucht man den ersten Teil überhaupt nicht. In diesem Fall genügt nämlich die bloße Behauptung, die man jedoch augenblicklich auch beweisen kann, wenn dies verlangt wird. Wenn ein solches sofortiges Beweisanerbieten als unnötig erachtet wird, gilt der Beweis als erbracht und man macht einfach weiter.

      Was ich hier zeige ist nur die „komplette“ Anwendungsmöglichkeit mit allen Konsequenzen (soweit ich eben gedacht habe). Wenn man diese kennt, kann einem in keiner Situation mehr etwas passieren. Wichtig ist dabei immer nur, keinen Millimeter von der Grundrichtung abweichen. Zweifel gibt man dabei zu keinem Zeitpunkt zu erkennen. Sonst kommt man auch mit der Logik durcheinander 🙂

      Humor ist bei einem sooo ernsten Thema auch nicht angesagt, weil die Gefahr besteht, daß die Eimer überlaufen könnten.

      Der Aufklärer soll also alles beherrschen, aber nur den ersten Teil im Normalfall anwenden.

      Aber wie auch immer. Wir haben die Offenkundigkeit auf UNSERER Seite und dagegen kommt niemand an. Das Endergebnis ist dann immer, daß die Juden den HC selbst begangen haben. Natürlich in voller Kapazität und gerne auch noch viel mehr. Da gibt es also nichts zu bestreiten. Und immer daran denken: Sämtliche Handlungen konnten ausschließlich von Juden durchgeführt worden sein! Das ist extrem wichtig und dem hat sich alles andere unterzuordnen. Im Extremfall, wenn also jemand behaupten und beweisen würde (z.B. Gerichtsaussage), der Lagerleiter habe persönlich das Zyklon B durch die Dachöffnung in die Gaskammer heruntergelassen, ist auch dies zu akzeptieren! Warum? Weil er dann ebenfalls Jude gewesen sein muß und kein Deutscher gewesen sein kann. Weil nur das Ergebnis wichtig ist und wie das lautet, weißt Du aus 130 Gründen selbst und das muß ich daher nicht aussprechen!

      Übrigens: Nur Zweifel haben genügt nicht! Oder bösartig ausgedrückt: Wer nur Zweifel sähen kann, ist keiner von uns. Hätte ich mich an „unsere offizellen“ Fachleute gehalten, wäre ich immer noch am Zweifeln! Udo Walendy ist die Ausnahme.

      Man muß sich wirklich selbst die Klarheit verschaffen und mir genügte die übliche Argumentation nicht. Sie war mir zu fehlerhaft. Und selbst heute Nacht habe ich wieder die „übliche“ Erfahrung in der Höhle des revisionistischen Löwen „CODOH“ gemacht. Ich schrieb einen Beitrag. Der wurde von einem Moderator freigeschaltet und ich bekam dazu eine Emailnachricht. Dann bekam ich eine zweite Emailnachricht, daß auf meinen Beitrag geantwortet worden war. Und als ich mir das ansehen wollte, waren beide Beiträge verschwunden 🙂 Offenkundig hat ein anderer Moderator beide gelöscht.

      ——
      1.
      You are receiving this notification because your post „Re: Freon
      refrigerant R-11 for „gas chamber“ simulations?“ at „The CODOH Revisionist
      Forum“ was approved by a moderator or administrator.

      If you want to view the post, click the following link…..

      2.
      You are receiving this notification because you are watching the topic,
      „Freon refrigerant R-11 for „gas chamber“ simulations?“ at „The CODOH
      Revisionist Forum“. This topic has received a reply since your last visit.
      You can use the following link to view the replies made, no more
      notifications will be sent until you visit the topic.

      If you want to view the newest post made since your last visit, click the
      following link:
      http://forum.codoh.com/viewtopic.php?f=2&t=8397&p=63764&e=63764
      ————-

      So gehts bei den Revisionisten zu!

      • edwige
        25. Februar 2014 um 00:07

        Lieber Roland!
        Dank Dir für Deine – wie immer – geduldigen Erläuterungen. Ist ja wirklich abgedreht….. darum sind wohl die (potentiellen) Gesprächspartner auch „Opfer“ * grins*.
        Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück – so wie auch uns allen.
        Grüße

    • Wahr-Sager
      25. Februar 2014 um 01:19

      @edwige:

      Mir ist recht schnell klar geworden, dass Rolands Erklärung bzgl. „Holocaust“ ironisch gemeint ist – aber gut, ich kann nicht auf alle anderen schließen.
      Ich selbst stelle im Rahmen einer Diskussion im passenden Kontext immer gleich zu Anfang klar, dass es sich um ein Dogma handelt und verweise dabei auch mal auf entsprechende Links, die zur Aufklärung dienen und verdeutlichen, WARUM der „Holocaust“ ein Dogma ist. Der Revisionist Germar Rudolf hat das sehr schön in seinem Buch „Widerstand ist Pflicht“ (u. a.) geschrieben.

  9. Wahr-Sager
    25. Februar 2014 um 01:14

    @OstPreussen:

    @OstPreussen:

    Naja, konsequent für eine Sache streiten, von der ich überzeugt bin, kann ich auch. Was aber gar nicht geht, sind böswillige Unterstellungen – z. B. die umschriebene Bezeichnung als „Schreibhure“. Solche Verdächtigungen sind unangemessen und kontraproduktiv und zeugen nicht von der Bereitschaft, die Meinung des Anderen zu teilen, auch wenn sie einem missfällt.

    Was soll ich mir durchlesen?

    Auch wenn du „geschätzter“ in Anführungszeichen geschrieben hast, ist das Blödsinn, oder in welcher Weise soll ich eine Person schätzen, nur weil sie auch mal die Antifa kritisiert?
    Warum Elsässer und Co. verlogener Abschaum sind, hast du mir noch immer nicht nachvollziehbar erklärt. Also: Wie kommst du zu dieser tollkühnen Behauptung, an welchen Aspekten machst du fest, dass diese Personen lügen?
    Du weißt genau, wie riskant es ist, über jene 12 Jahre zu schreiben, wenn der Tenor den herrschenden Zeitgeistnutten widerspricht. Jürgen Elsässer gilt in bekannten Kreisen eh schon als Rechter, auch wenn es natürlich traurig und affig ist, dass er sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, ein „Rechtspopulist“ zu sein und deswegen sogar in einer Ausgabe Willy Brandt als „Patrioten“ auf die Titelseite gebracht hat! Diesen Fauxpas haben ihm übrigens auch andere angekreidet.
    Welche „Lügen“ und „Halbwahrheiten“ meinst du konkret? Hast du dafür mal Beispiele? An Ken Jebsen missfällt mir, dass er offenbar nicht begreift, um was es sich beim „Antisemitismus“ wirklich handelt – wobei ich da jetzt auch nicht auf dem Laufenden bin und nicht weiß, wie Jebsen derzeit darüber denkt.
    Wir bewegen uns in einem geschützten Rahmen (im Vergleich), und daher ist es auch einfach, über Leute zu urteilen, die sich zumindest nicht nach dem Mainstream richten! Ich denke, dass du einfach zu viel erwartest und nicht begreifen willst oder kannst, dass Elsässer und Co. sehr aufpassen müssen mit dem, was sie sagen.

    Selbstverständlich sollte man nicht einfach alles blind glauben, was man liest; auch nicht in Blogs, die – so ist eine viel gehörte Annahme – relativ unabhängig vom Mainstream sein sollen. Das ist natürlich völliger Blödsinn, wenn ich mal an den Antifa-Blogger Patrick Gensing erinnere.
    Du drückst dich manchmal nebulös aus, so dass man bzw. ich nicht weiß, was du überhaupt meinst – so z. B. mit „Werbung“ (in welcher Weise?) für „Kreaturen“ (wen genau meinst du?) irgendwelcher Publikationen.
    Mir musst du nicht erzählen, dass die fehlende Solidarität unter Nationalen/Rechten ein großes Problem ist; deswegen rufe ich auch oft dazu auf, sich miteinander zu solidarisieren – auch und gerade mit jenen, die vom bunten Mob als „Nazis“ an den Pranger gestellt werden.

    Du bist echt ein komischer Kauz: Palaverst, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht und auf den anderen einhaut, gehst mit vollem Getöse auf mich los und erwartest auf deine Beleidigungen mir gegenüber und der Tatsache gemäß, dass du ausgerechnet jenen „Butterkeks“ als positives Beispiel hervorhebst, dass ich nicht „austicke“ und in „Ruhe drüber nachdenke“. Ja, worüber denn? Über deine virtuelle Großkotzigkeit, die du Sesselpupser hier (wieder mal) schön demonstrierst und dich als sonstwer aufführst, der weiß, wie der Hase läuft und dabei nicht registriert, dass derjenige, den du so „verehrst“ und dem du sinngemäß auf die Schultern klopfst, ebenso ein falsches Spiel spielen könnte?
    Was du in Hinblick auf meine Person als „Jiddel-Differenzierungswahn“ bezeichnest, kann ich in deinem Fall als „Jiddel-Paranoia“ bezeichnen – so kann man das nennen, wenn man glaubt, dass alle Juden unter einer Decke stecken würden. Mir zu unterstellen, wie dieser „Butterkeks“, dass ich für die „andere Seite“ agieren würde oder gar ein Jude sei, ist dermaßen lächerlich, dass es sich nicht lohnt, auch nur ein Wort darüber zu verlieren. Aber wenn man will, wie dein „Vorbild“, dann kann man seinem Gegenüber natürlich alles unterstellen – aus welcher Motivation heraus auch immer.
    Meine Position zum „Holocaust“ und „Antisemitismus“ ist klar – und ich wüsste nicht, in welcher Weise meine Deutlichkeit diesbzgl. der Wahrheitsfindung schaden sollte.

    Mal schauen, ob DU mir eine Antwort geben kannst, ohne auszuticken.

    • 26. Februar 2014 um 00:10

      @Wahr-Sager

      Die Dresden-Lügen

      von Jürgen Elsässer

      http://www.trend.infopartisan.net/trd0603/t100603.html

      Wenn dir Mathematik nicht ganz fremd ist, erfährst Du im ersten Satz dieses Pamphlets, daß Elsässer entweder ein Lügner oder noch schlechter in Mathe ist als ich.

      Da ich in Mathe tatsächlich eine Niete war und noch bin, tippe ich bei J. Elsässer auf bolschewistische Agitation ! Genau darauf wurde Dieser ausgebildet und mimt nun den Krypto…

      Kleiner Hinweiß.: ein britischer oder amerikanischer Viermot-Bomber konnte annähnernd bis zu 10Tonnen Bombenlast befördern.

      Es gibt noch mehr von dieser Agi-Prop. des Herrn Elsässer und seinen Zöglinge wie Wolfgang Eggert & Co.

      K. Jebsen zieht bei JEDER sich bietenden Gelegenheit maßlos verlogen über unsere Altvorderen her und versucht jene immer als Verbrecher hin zu stellen.

      Daran erkenne ich die faulen Eier und natürlich am HC und Du liegst NICHT ganz richtig mit deiner Annahme, daß die Ausarbeitung „Gaskammertemperaturen“, nur ironisch gemeint ist.

      So wie diese Datei aufgebaut ist, ist sie vor allem Dingen ungefährlich für den Aufklärer und den Autor und genau deshalb so wie sie ist, aufgebaut.

      1. Du entgehst einer Bestrafung, welche Du ganz sicher bekommen würdest, wenn Du leugnest.

      Das Leugnen tun Wir nicht, denn Du beweist den HC und unter welchen Voraussetzungen und physikalischen Bedingungen dieser möglich war.
      Somit beweist Du die Unschuld des deutschen Volkes an sich. Kein normaler Deutscher ist in der Lage,bei Temperaturen von 6000°-100000° die Gaskammer zu bedienen oder sich dieser auch nur zu nähern.
      Ich rede von einem Sicherheitsabstand von über 1000 Meter zum Gebäude.(Ich glaube der Autor hatte sogar noch einige Meter mehr errechnet. 🙂

      Ich kenne im übrigen persönlich, sicher aus Unerfahrenheit, keinen organischen oder anorganischen „Stoff“, welcher bei oberhalb 6000° nicht seinen Aggregatszustand ändert.

      Da aber der HC nun einmal of(f)enkundig stattgefunden hat, sollte man auch einen Schuldigen dafür präsentieren können, ansonsten droht wieder Strafe, wegen Leugnung!

      Auch dieses, ein oder viele Schuldigen wird präsentiert und das können nun mal nur temperaturbeständige Wesen, ergo Teufel, gewesen sein.

      Die Bibel ist of(f)enkundig noch nicht verboten, auch daraus zu zitieren ist NOCH erlaubt, genau dort wird der Hinweiß gegeben, daß die Juden des Teufels sind und das aus dem Mund von Jesus.
      Auch wird darauf hingewiesen, daß Teufel (Juden) temperaturresistent sind und passen somit und zwar ausschließlich „Jene“ ins Täterprofil.

      Allerdings erkennt auch der Laie an der Temperatur-Ausarbeitung sehr wohl, daß bei 6000° so ziemlich jede Materie ihren Aggregatszustand verändert und wir reden hier von bis 100.000° !!

      ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

      • Skeptiker
        26. Februar 2014 um 10:31

        @Frank

        Beim durchsehen meiner 6 Mio. Links fand ich das:

        1911 –
        Max Nordau , Co-Gründer der Zionistischen Weltorganisation zusammen mit Theodor Herzl, machte eine erstaunliche Aussage auf der zehnten Zionistenkongress in Basel, Schweiz. Er behauptete, dass sechs Millionen Juden vernichtet werden . Das war 22 Jahre bevor Hitler an die Macht kam und drei Jahre vor dem Ersten Weltkrieg begann.

        http://zioncrimefactory.com/the-six-million-myth/

        Gruß Skeptiker.

        ===============
        Siehe auch hier:

      • Wahr-Sager
        26. Februar 2014 um 18:40

        Schon mal geschaut, von wann der Artikel von J. Elsässer ist? Ich hätte vor zehn Jahren auch nicht gedacht, mich auf die Seite von Revisionisten wie Robert Faurisson zu stellen.

        „K. Jebsen zieht bei JEDER sich bietenden Gelegenheit maßlos verlogen über unsere Altvorderen her und versucht jene immer als Verbrecher hin zu stellen.“

        Hast du dafür mal ein Beispiel?

      • 27. Februar 2014 um 00:20

        @Wahr-Sager

        Bekannte/berühmte Rede.

        Allerdings kannst Du so gut wie jede Rede dieses Ken FM nehmen und du wirst immer fündig werden auf Antifa-Schlagworte wie Nazi, Gestapo. Hitler etc. und zwar ausschließlich mit negativen Backround.

        Ja, wann wurde der Antifa-Artikel von Elsässer geschrieben !?

        Schau an, damals waren die Opferzahlen von Dresden zwar nicht korrekt, aber dennoch höher als die heutigen und schon damals hat dieser Neobolschewist die Vorbereitung auf die heutigen verlogenen 25000 Opfer , auftragsgemäß erledigt.

        Ich, geboren bei Dresden anno 1966 habe noch in der Schule gelernt, daß es sich um mindestens eine halbe Millionen Opfer gehandelt hat und dieser „Jounalist“ errechnet mit mosaischer Mathematik nur 5% ?!!!

        Zufälle gibt es NICHT !!

  10. 26. Februar 2014 um 20:54

    Wahr-Sager :
    Ich hätte vor zehn Jahren auch nicht gedacht, mich auf die Seite von Revisionisten wie Robert Faurisson zu stellen.

    Hm. Vor 7-8 Jahren hätte ich das auch nicht gemacht. Da gab es nämlich die erste wissenschaftliche Widerlegung des Zyklonholocaust.

    Sie wurde einvernehmlich von den Juden und allen Revisionisten ignoriert.

    Vor 3 Jahren gab es die wissenschaftliche Widerlegung der Widerlegung des Zyklonholocaust.

    Sie wurde einvernehmlich von den Juden und allen Revisionisten ignoriert.

    Kannst du mir nun empfehlen, ob ich mich auf die Seite der Juden oder lieber auf die Seite der Revisionisten stellen soll?

  11. Wahr-Sager
    27. Februar 2014 um 00:45

    @Frank:
    Es steht zwar ganz oben, aber der Artikel von Jürgen Elsässer wurde 2003 geschrieben. Und Elsässer war früher ein Antideutscher – glaubst du/glaubt ihr, dass er nur eine Show abzieht? Wozu dieser Aufwand? Wem soll das nützen? Warum soll sich die Haltung eines Menschen nicht ändern können?

    Was Jebsen betrifft, habe ich schon erwähnt, dass es mir missfällt, wenn er den „Antisemitismus“ nach zionistischer Machart präsentiert. Auch habe ich schon öfters Germar Rudolf mit folgenden Worten zitiert:
    „Jeder Revisionist wie jeder Anti-Revisionist mag eine politische Auffassung haben wie er will. Der Vorwurf aber, die Revisionisten täten nur, was sie tun, um den Nationalsozialismus zu entlasten, und dies sei verwerflich oder gar verbrecherisch, ist ein Bumerang: Denn der Vorwurf setzt ja voraus, daß es als unzulässig angesehen wird, den Nationalsozialismus historisch (und damit partiell immer auch moralisch) zu entlasten. Wer aber dies als unzulässig hinstellt, gesteht offen ein, daß er nicht daran interessiert ist, die Wahrheit herauszufinden, sondern den Nationalsozialismus historisch und moralisch zu belasten bzw. belastet zu sehen. Dafür aber kann man nur politische Gründe anführen. Somit hat sich derjenige, der den Revisionisten den Vorwurf der politischen Instrumentalisierung macht, selbst der politischen Instrumentalisierung des Themas überführt. Nicht die Revisionisten sind es also per se, die von politischen Motiven geleitet werden, sondern mit unumstößlicher Sicherheit all jene, die den Revisionisten vorwerfen, sie wollten eine längst vermoderte geschichtliche Gestalt, ein längst untergegangenes politisches System aus einer längst vergangenen Epoche irgendwie historisch entlasten.“

    Im Gegensatz zur „Junge Freiheit“-Redaktion oder der von Sezession.de zensiert Elsässer im Übrigen keine Zitate von „Holocaust-Leugnern“ wie Germar Rudolf, was absolut hervorzuheben ist.

    @Roland:
    Ich konnte mit dem Begriff „Revisionismus“ zuerst gar nichts anfangen. Und ich weiß auch nicht mehr meinen Beweggrund dafür, am H. zu zweifeln. Es spielte hier aber sicherlich auch die inflationäre Verwendung des „Nazi“-Begriffs eine Rolle – der Rest ergab sich dann mittels Lektüre von „Junge Freiheit“.
    Ich weiß weder, welche wissenschaftlichen Widerlegungen du konkret meinst noch welche Revisionisten, die diese ignoriert haben sollen. Ist dir das „Rudolf-Gutachten“ denn gar kein Begriff?
    Wer – außer Revisionisten – ist in der Öffentlichkeit bekannt und hegt Zweifel am alles beherrschenden Holo-Dogma?

    • Wahr-Sager
      27. Februar 2014 um 00:48

      Nachtrag: Es sollte „… was absolut POSITIV hervorzuheben ist“ heißen.

    • 27. Februar 2014 um 02:32

      @Wahr-Sager

      wenn ich von „allen“ Revisionisten spreche wie kannst du noch nach einem „konkreten“ fragen? Rudolf könnte sich vorstellen, daß eine Symbiose zwischen Juden und Deutschen das Richtige wäre. Rudolf kann sich unter einer Gaskammertemperatur nichts vorstellen. Rudolf hat eine chemische Untersuchung gemacht, die bereits vom Ansatz her wertlos ist. Rudolf entstammt dem Max Planck Institut der brD. Ich denke, all das reicht bereits aus, um Rudolf richtig einschätzen zu können.

      „Ich weiß weder, welche wissenschaftlichen Widerlegungen du konkret meinst….“

      Ich bewundere deine Denkkraft. Ich sprach von genau zwei wissenschaftlichen Arbeiten und habe die Erste als solche benannt und mehr gibt es im gesamten Revisionismus nicht. Walendy nehme ich übrigens ausdrücklich von all meiner meiner Kritik aus. Er ist sauber.

      Du fragst, wer noch außer Revisionisten Zweifel hegt. Einer, der Zweifel hegt, säht Zweifel und kann daher gar kein Revisionist sein. Ein Revisionist hat zu zweifelsfreien Ergebnissen zu kommen und solange er die nicht vorweisen kann, soll er seine Schnauze halten!

      Hier eines deiner „Vorbilder“:
      —————————–
      „In keinster Weise soll hierbei die menschenverachtende Politik Adolf Hitlers beschönigt und die tatsächlichen Verbrechen seiner Herrschaft (Euthanasie, brutale Unterdrückung jedweder Opposition z.B.) geleugnet werden. Zweifelsohne ist Hitler für viele menschenrechtswidrigen Handlungen verantwortlich.“

      oder

      „Daher gibt es in der Geschichtsschreibung keine endgültige Wahrheit. Auch der HolocaustRevisionismus kann und will diese Lücke nicht ausfüllen, auch er ist schlussendlich nichts anderes als Theorie, aber eine, die dank forensischer Arbeit Argumente für ihre Position vorweisen kann und somit als überzeugender gelten kann, als die etablierte Geschichtsversion.“
      ———————————-
      Ansonsten kannst du dir das Ergebnis der ersten wissenschaftlichen Arbeit einmal ansehen:

      Aber diese erste Arbeit ist durch diese zweite wissenschaftliche Arbeit widerlegt:
      http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/

      • Wahr-Sager
        27. Februar 2014 um 14:07

        @Roland:

        Du hast geschrieben, dass *alle* Revisionisten die von dir erwähnten „wissenschaftlichen Widerlegungen des Zyklonholocaust“ ignoriert hätten.

        Ich habe ich daraufhin gefragt, welche Revisionisten genau diese Widerlegungen ignoriert hätten und betonte, dass ich nicht weiß, welche du damit meinst – denn dass keiner der Revisionisten den „Holocaust“ widerlegte, stimmt nicht.

        Kann es sein, dass du vor Jahren im CODOH-Forum unter dem Pseudonym „ps“ geschrieben hast?:
        http://forum.codoh.com/viewtopic.php?f=8&t=5996

        Dessen Schreibstil kommt mir nämlich ziemlich bekannt vor:

        „Gerade diese hohen Temperaturen beweisen auch den Unsinnsgehalt der ‚Gutachten‘ der Holocaustleugner Germar Rudolf oder Ernst Zündel. Bei diesen hohen Temperaturen können gar keine Blausäureverbindungen mehr entstehen, welche von den Vergasungen zeugen könnten. Die praktische Spurenlosigkeit ist also kein Beweis gegen den Holocaust. Im Gegenteil sind sie ein Beweis für den Holocaust, weil die hohen Temperaturen alle Spuren vernichtet haben.

        Diese Temperaturen erscheinen zwar hoch, aber die anerkannte Hochtechnologie der raketenbauenden Nazis machte dies möglich. Der Massenmord an den Juden in industriellem Maßstab wurde von allen Zeugen und Gerichten immer wieder bestätigt und kann daher von den Holocaustleugnern zwar bezweifelt, aber nicht mehr widerlegt werden. …“

        Hättest du eine von deinen zwei erwähnten wissenschaftlichen Arbeiten benannt, hätte ich nicht danach gefragt. Also spiel mal nicht den dummen August.

        Jürgen Graf habe ich gar nicht explizit erwähnt. Aber interessant, wie du verfährst, um den Revisionismus i. A. zu diskreditieren. Dabei habe ich doch gerade kürzlich erst Germar Rudolf (ein Revisionist!) zitiert, der klar gestellt hat, dass für die Wahrheitsfindung zulässig sein muss, auch den Nationalsozialismus neutral zu betrachten.

        Wenn du es besser weißt als alle Revisionisten, warum schreibst du dann nicht ein Buch, das du im Netz verbreiten kannst?

  12. 27. Februar 2014 um 17:23

    @Wahr-Sager

    „Ich habe ich daraufhin gefragt, welche Revisionisten genau diese Widerlegungen ignoriert hätten und betonte, dass ich nicht weiß, welche du damit meinst – denn dass keiner der Revisionisten den “Holocaust” widerlegte, stimmt nicht.“

    Deine Geisteskraft läßt sehr zu wünschen übrig. Wenn ich „alle Revisionisten“ sage, sind damit auch alle gemeint und du wirst im Weltnetz keinen einzigen Revisionisten finden, der sich damit auseinandergesetzt hat! Oder kannst du wenigstens einen Einzigen vorweisen, der z.B. das Wort „Gaskammertemperatur“ verwendet hat?

    Es hat auch kein einziger Revisionist den HC wissenschaftlich widerlegt. Weil eine Gegenbehauptung keine Widerlegung ist. Eine Widerlegung kann nur auf naturwissenschaftlichem Weg erfolgen und diesen Weg hat kein einziger Revisionist beschritten. Der revisionistische Weg versuchte nur irgendwelche Opferzahlen zu ändern. Die Frage nach der Tatsächlichkeit der Opfer wurde überhaupt nicht gestellt oder untersucht!

    Den Behauptungen der Exterministen wurden nur Gegenbehauptungen gegenüber gestellt, welche wie oben zitiert nur „überzeugender“ als die Systemhysterie sein sollten! Es wurde gar gesagt, daß man die Wahrheit gar nicht finden kann und will!

    Bei den „Opfern“, welche man uns selbstverständlich anlastet, wird nur über die Höhe „gestritten“ und es werden nur die Registrierten betrachtet. Die Unregistrierten hat niemand der Revisionisten behandelt!

    Ich habe auch die Unregistrierten Opfer in die 100000 °C warmen Gaskammern hineingeschickt!

    Die Untersuchungen der Revisionisten betrafen NICHT den Holocaust. Rudolf hat wissenschaftlich Wände untersucht. Mehr nicht. Er hätte auch die Farbe des Mondes wiegen können. Weder die Wände noch das Gewicht der Farbe betreffen den behaupteten Tötungsvorgang. Und nur dieser ist beim HC wesentlich!

    Das ist der Unterschied zwischen mir und den Teppichen!

    Jürgen Graf hat in Zusammenarbeit mit einigen anderen Teppichen auf ein 500 Seiten starkes Buch der Exterministen mit einem nunmehr sogar 1500 Seiten umfassenden Buch geantwortet.

    Ich benötige kein 1500 Seiten dickes Buch, um das Gewicht der Farbe auf Milligramm genau zu wiegen und das Ergebnis bekannt zu geben. Es genügt hierfür eine einzige Zeile:

    Gaskammertemperatur = 20000 °C / Tötungszeitminuten

    Für die näheren Erklärungen samt den primären Quellenangaben genügen wenige Seiten auf einem Bierdeckel ( http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/ ).

    Nicht ich diskreditiere den HC-Revisionismus sondern er sich selbst!

    • Wahr-Sager
      27. Februar 2014 um 18:21

      @Roland:

      Auch durch deine stetigen Wiederholungen, dass meine Geisteskraft zu wünschen übrig ließe, wirkst du nicht überzeugender. Soll ich dich zitieren, damit es auch Klein Hänschen versteht?

      „Vor 7-8 Jahren hätte ich das auch nicht gemacht. Da gab es nämlich die erste wissenschaftliche Widerlegung des Zyklonholocaust.

      Sie wurde einvernehmlich von den Juden und allen Revisionisten ignoriert.

      Vor 3 Jahren gab es die wissenschaftliche Widerlegung der Widerlegung des Zyklonholocaust.

      Sie wurde einvernehmlich von den Juden und allen Revisionisten ignoriert.“

      Von einer Gaskammertemperatur war in diesem Zitat von deiner Seite überhaupt nicht die Rede. Allenfalls die großspurige Betonung, dass einzig damit der „Holocaust“ widerlegt worden sei.
      Und eben das ist nicht richtig, da es grundsätzlich keine forensischen Beweise dafür gibt, dass sich der „Holocaust“ nach propagierter Form ereignete.

      Zwar hat Germar Rudolf den Begriff „Gaskammertemperatur“ nicht erwähnt, er ist aber auf die Problematik der offiziellen Zyklon B-Theorie eingegangen (u. a. in „Auschwitz-Legenden…“). So schrieb er u. a.:
      „Die professionellen Zyklon-B-Entwesungsanlagen besaßen allesamt Schleusen, Heizungen, Lüftungsventilatoren, z. T. sogar Warmluftföns zur schnellen Blausäureentwicklung und Umluftsysteme zur Giftgasverteilung im Raum. Die vermeintlichen Menschengaskammern besaßen davon entweder gar nichts oder nur eine dieser Komponenten: Die als Infektionsleichenkeller geplanten Leichenkeller 1 der Krematorien II und III besaßen eine für solche Keller übliche Lüftungsanlage, aber weder Schleusen noch Heizungen oder Umluftsysteme. Die Räumlichkeiten der Krematorien IV und V, deren Zweck nicht in den Plänen angegeben wurde, besaßen Holzöfen, jedoch weder Lüftungsmöglichkeiten, Umluftsysteme noch Schleusen. Die Bunker I & II schließlich besaßen keine dieser Komponenten.“

      Soviel dazu, dass Rudolf „nur“ wissenschaftlich Wände untersucht hat.

      Ich will und kann deine Ausführung der Gaskammertemperatur gar nicht in Frage stellen, aber du scheinst mir ziemlich arrogant, wenn du damit die Anstrengungen aller Revisionisten in Frage stellst bzw. kritisierst.

      Die Distanzierung von Jürgen Graf – um eine solche handelt es sich wohl bei seiner Äußerung – ist natürlich ziemlich schwach, aber ich berufe mich auch nicht hauptsächlich auf ihn.

      • 27. Februar 2014 um 20:47

        @Wahr-Sager

        Auch deine Wiederholungen bessern nicht deine mangelnde Geisteskraft.

        Das Thema „Gaskammertemperatur“ muß ich in dem von dir zitierten Zitat gar nicht erwähnt haben, weil du mich wohl nicht das allererste Mal gelesen hast und ich seit Jahren von nichts anderem schreibe!

        Ich muß nicht überzeugend wirken. DAS ist der Unterschied zwischen den Teppichen und mir. Ich lasse die Fakten selbst sprechen und diese sind wissenschaftlich beweisend. Du kennst anscheinend nicht den Unterschied zwischen einer Meinungsäußerung, wo es auf Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft ankommt, und einem Beweis.

        Einen Beweis führt man dadurch, daß man die vorliegenden Fakten nimmt und damit die behauptete Sache überprüft.

        Dies geht natürlich nur dann, wenn man diejenigen Fakten zur Überprüfung heranzieht, mit denen eine Beweisführung überhaupt möglich ist. Das Gewicht der Mondfarbe oder eine Mauer gehört eben nicht (!) dazu.

        Wenn nun geeignete Daten vorhanden sind, kann man auch den Beweis führen. Daß die Fakten und Daten vorhanden sind, habe ich gezeigt. Und mit diesen vorhandenen Daten habe ich einen nachprüfbaren mathematischen Beweis geführt und bin zu meinem bereits genannten nachprüfbaren Ergebnis gekommen.

        Mein Thema war in beiden Fällen die Untersuchung der näheren Umstände in der Gaskammer. Das ist nämlich das Zentrum des Holocaust.

        In beiden Fällen war sogar die Gaskammertemperatur die wesentliche Einflußgröße. Leider, das sehe ich gerade eben das allererste Mal, habe ich die Gaskammertemperatur in der „Niedertemperaturgaskammer“ zwar graphisch gezeigt, aber namentlich nicht benannt. Habe ich in der Graphik zu nennen vergessen und leider nur die Zyklontemperatur benannt. Aber in den textlichen Beschreibungen habe ich immer auf die „obere weiße Kurve“ hingewiesen.

        Ganz zu Anfang habe ich für die Gaskammertemperatur einen fixen Wert annehmen müssen. Später habe ich diesen Wert nicht mehr angenommen sondern anhand des Außenklimas und der Wärmeabgabe der Juden automatisch errechnen lassen. Daher steigt die Gaskammertemperatur während des gesamten Geschehens ab Einmarsch an.

        Manchmal, je nach Befüllungsgrad, sinkt sie auch kurzzeitig wieder ab um anschließend wieder weiter anzusteigen. Dies sind Vorgänge, welche z.B. dadurch bedingt sind, daß die Körper sich anfangen zu berühren und daher wird die Heizfläche und die Heizleistung zunächst wieder etwas kleiner.

        Wesentlich ist, daß nur das Außenklima vorgegeben war und nichts anderes. Die Rechnungen erfolgten also weitestgehend annahmefrei. Ich habe eben vom Klima her gesehen allerbeste Umstände für eine Vergasung unterstellt. Und damit wußte ich zweifelsfrei, was in den Gaskammern im Grenzfall passierte.

        Ich konnte die Juden langsam oder auch mit Hundeantrieb und Pistolenschüssen in die Gaskammer eintreten lassen. Viele oder Wenige. Konnte die Zyklon Mengen und sonstiges genau nach den Angaben der Exterministen variieren. Auch die Lüftung, Alles. Daher WEIß ich, was unter welchen Umständen in der ansonsten unbeheizten Gaskammer passiert.

        Jedoch ist dies zu komplex zum Nachvollziehen für den Laien. Der kann eben nicht schnell mal hergehen und ein paar Milliarden Rechenoperationen durchführen, um alles überprüfen zu können.

        Und dies ist auch gar nicht nötig, wenn man sich auf das Wesentliche beschränkt. Dieses Wesentliche war die Freisetzungsgeschwindigkeit der Blausäure und dies ist ein wesentlich einfacherer Vorgang mit jedoch allerhöchster Beweiskraft.

        In deinem Rudolfzitat sehe ich nichts, was mehr als eine Behauptung wäre. Ich sehe sogar darin noch viel Unsinn! Ich sehe sogar richtigen Blödsinn!

        Rudolf spricht von Krematorien. Offenkundig hat er keinen blassen Dunst von der Bauweise eines Krematoriums und den Betriebsbedingungen. Er steht da natürlich unter den revisionistischen Teppichhändlern nicht alleine da. Eine kurze fachmännische Überprüfung des Bauwerks unter Zugrundelegung der behauptetten Betriebsbedingungen zeigt nämlich, daß ein Arbeiten im Ofenraum infolge der Verlustwärme der Öfen gewesen wäre. Das bedeutet, dieses Gebäude kann kein Krematorium gewesen sein. Es war eine Großbäckerei.

        Damit entfallen bereits die Leichenkeller, weil man mit Leichen keine Brötchen backen kann. Abgesehen davon, daß Krematorien sowieso nur das allerletzte gewesen wären, was man in einem solchen Lager hätte brauchen können. Leichen begräbt man auf dem Friedhof.

        Man hätte auch kein Heizungen irgendeiner Art benötigt, wenn man eine vernünftige Primitivtechnik zur schnellen Blausäurefreisetzung verwendet hätte. Aber diese Primitivtechnik ist eben nicht bezeugt.

        Rudolf stellt also Strohmänner auf, welche er dann kunstvoll wieder umwirft. Nicht anders verhält es sich mit Leuchters 100 Handgriffen. Der Vergleich mit den Entwesungskammern ist sogar grundsätzlich falsch, weil die Aufgabe eine vollkommen andere war. Widerlegt wird nämlich durch solches „Zeigen“ überhaupt nichts und bewiesen schon gar nichts. Gleiches gilt für die Krematoriumsöfen von Mattogno. Hierbei werden bereits die Leichen vorausgesetzt und keiner hat sich um die Leichenproduktion gekümmert.

        All dies sage ich nicht deshalb weil ich arrogant bin. Sondern nur deshalb, weil ich diesen geschäftigen Scheinrevisionismus durchschaut habe!

        Es wird mit aller Anstrengung nur die Farbe vom Mond gewogen!

  13. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
    14. Oktober 2015 um 13:24

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    „Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind.
    Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11):
    Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD-GmbH Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Nazigesetz fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.
    Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung.
    Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden. …………………….“

    https://bewusstscout.wordpress.com/2014/12/04/richterinnen-und-beamte-weigern-sich-ihre-urteile-und-beschlusse-personlich-zu-unterschreiben/


    Glück, Auf, meine Heimat!

  1. 16. April 2014 um 23:25

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: