Startseite > Aufklärung > Macht Nix – Oder?

Macht Nix – Oder?

Bei aller ablehnender Verständnis-Naivität die uns Deutschen nur allzu gerne eingeredet wird (und oftmals auch von BRDlern akzeptiert) sowie völlig losgelöst von der Fehlinterpretation, bezieht sich folgende Überlegung auf ausschließlich BRD-Politisch genehmen Werten der Bundesagentur für Arbeit (Statistik) sowie dem Monats Bericht 2013/12 [PDF]:

Zunächst entscheidend sind zwei Arbeitsmarktgrößen:

  • Arbeitslose: 2.873.000 (kein Einkommen)
  • Stellenangebote: 414.000 (!)

Mit anderen Zahlen:

Auf 1 offenes Stellenangebot kommen rund 7 Arbeitssuchende, oder im Politikerdeutsch: die Nachfrage übersteigt das Angebot um 700%

Naja, schlimmer geht immer, sollte einer der 7 Arbeitssuchenden nun wirklich das EINE Stellenangebot ausfüllen = weiterhin 6 Arbeitslose, aber jetzt NULL Angebot!

Das alles ist bis hierher nur halb so wild. Denn betrachten wir jetzt mal die Realität ohne Beschönigung der Zahlen, dann ergeben sich aus den offerierten Arbeitsmarktgrößen weitere Tiefschläge:

  • Arbeitslose: 2.873.000 (kein Einkommen)
  • Unterbeschäftigte: 3.319.000 (Einkommen liegt weit unter den Ausgaben)
  • Stellenangebote: 414.000

So ergibt sich eine weitere BRD-Politisch nicht interessante, aber dafür hoch Lebens-Realistische Gesamtarbeitsmarktgröße von Arbeitssuchenden und zur Bewegungstherapie verurteilte:

  • Arbeitssuchende: 6.192.000 (verarmte Menschen)
  • Stellenangebote: 414.000

Auf 1 offenes Stellenangebot kommen nun schon rund 15 Arbeitssuchende Menschen die entweder kein eigenes Einkommen haben bzw. von ihrem Einkommen den Lebensunterhalt nicht selbständig finanzieren können, oder die Nachfrage übersteigt das Angebot nun schon um 1500%

Ne, da können wir noch was Börsen-Politisch drehen…

Von der Arbeitsmarktgröße: „Stellenangebot“ – dürften nur die sofort zu vergebenden Stellenangebote gezählt werden, die anderen Scheinangebote, also vakante Stellenangebote die nach einer Laufzeit von 3 Monaten immer noch als Stellenangebot angepriesen werden, obwohl unzählige Arbeitssuchende sich darum beworben, dienen nur der weiteren Korrektur des BRD-Arbeitsmarktes oder werden von den Scheinarbeitgebern für selbstfinanzierende Zuschüsse von BRD-Seite, besser unseren Steuergeldern und menschenverachtende Sanktionen gegenüber Arbeitssuchenden, ausgenutzt.

Also müssen laut Statistik der Arbeitsagentur nochmals 29% dauerhaft vakanter Scheinstellenangebote von 414.000 Stellenangeboten abgerechnet werden, was nun ein Real-Stellenangebot von 293.940 ergibt. Zur besseren Übersicht:

  • Arbeitssuchende: 6.192.000 (verarmte Menschen)
  • Stellenangebote: 293.940 (!)

Auf 1 offenes und sofort zu besetzendes Stellenangebot kommen nun mehr als 21 Arbeitssuchende, oder die Nachfrage übersteigt das Angebot um: 2100%

Der Wert eines Stellenangebots übersteigt mit seinen 2100% nun den Wert eines Arbeitssuchenden mit seinen nur 5% doch relativ erheblich, genauer: um das 420fache.

Es ist unschwer zu erkennen, wessen Mehrwert die BRD-Politik ein öffentliches Gehör schenkt. Es ist somit auch deutlich, dass nicht ein Zuviel an Arbeit in dieser BRD vorhanden ist, dafür aber die Arbeit selbst immer wertvoller wird entgegen dem, der sie bewältigen könnte.

Wenn wir nun (saisonbereinigte) 6.192.000 verarmte Menschen in dieser BRD zu verantworten haben, entgegen einem Stellenangebot das tatsächlich mit 293.940 zu beziffern ist, also eine Differenz von 5.898.060 auch in Zukunft Arbeitssuchender aufweist, warum brauchen wir dann eine Zuwanderung von ausländischen Arbeitskräften, obwohl zwischenzeitlich indirekt öffentlich bekannt wurde, dass eine Arbeitslosenquote von bis zu 26% unter zugewanderten Spaniern, Portugiesen und Griechen zu verzeichnen ist, und auffällig steigend von derzeit bis zu 48% Arbeitslosen unter Bulgaren und Rumänen?

Bemerkenswerte Prozentzahlen: dringendst in der BRD benötigte ausländische Arbeitskräfte, die ohne Arbeit sind und bleiben werden!

Aber, und genau deswegen, den Wert eines Stellenangebotes weiter steigern werden, entgegen den Wert eines Arbeitsuchenden enorm vermindern. Es ist somit populistisch wertvoller einen freien Arbeitsplatz zu schaffen, als 21 arbeitswillige Deutsche in Vollzeit bei gerechten Lohn zu beschäftigen!

Das Perfide an diesem Drecks-System dieser BRD ist, zu aller erst wir, die Deutschen Menschen werden auf das verkommenste verascht und entkulturisiert, indem uns eingeredet wird das wir aussterben und dringendst „Fachkräfte“ benötigen die nur noch im Ausland aufzufinden sind. Nachrangig werden diese Ausländer verarscht, indem ihnen vorgelogen wird, hier, in dieser verhurten BRD ein Schlaraffenland für Arbeits(un)willige vorzufinden. Gleichzeitig subventioniert sich dieses Parteien-Kartell BRD ihren Tribut-Zoll an diese €U über steuergierenden Lohngeiz dessen Konsequenz uns Deutsche Menschen ausrotten wird!

Du könntest Kotzen? Dann Kotz Dich endlich aus!

Zum Schluss ein Beispiel (Zensiert, ZDF-MorgenMagazin, 24.01.2014 [Link]):

in der Altenpflege werden 30.000 Fachkräfte gesucht. Die Kosten in der Altenpflege sind sehr hoch deshalb suchen wir im Ausland nach Fachkräfte. Wir haben 46.000 Auszubildende in Deutschland. Wir Qualifizieren weiter, wir schulen um. Wir sind aber der Übezeugung das wird uns mittelfristig nicht reichen…

Verstanden: 46.000 Deutsche Fachkräfte reichen nicht für 30.000 Stellenangebote!

Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: