Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror, Mord, Videos > Die USA – Weltweit führend im Einsatz von Chemiewaffen

Die USA – Weltweit führend im Einsatz von Chemiewaffen

Film-Quelle: Lighter Than Orange

Der von seiten der USA provozierte Vietnamkrieg endete bereits vor über 40 Jahren. Die negativen Nachwirkungen die dieser Krieg verursacht, zeigen sich jedoch bis in heutiger Zeit in grausamen Missbildungen bei der Bevölkerung.

Jährlich tausende von Neugeborenen in Vietnam weisen weiterhin Entstellungen vor allem im Gesicht und den Extremitäten auf, Auswirkungen eines Krieges bei welchen unter anderem 76.000.000 (76 Millionen) Liter des toxischen Entlaubungsmittel Agent Orange und weitere giftige Substanzen (Agent Blue, Agent Purple…) mit Flugzeugen, Hubschraubern sowie Pumpen auf Wälder und Ackerbauflächen in den Jahren von 1961 bis 1971 abgesprüht wurden.

Die Schussfelder sollen frei von sichtverhinderndem Laub sein, man beabsichtigt auch die Ernten zu vernichten.

Das bewusst das Leid und Sterben der Menschen seitens der USA in kauf genommen wurde und es sich nicht „nur“ um eine abschussfreie Landschaft handelte, beweist alleine schon die fetotoxische Wirkung der Chemiewaffe Agent Orange.

Die Vietnamesen nennen ihre Neugeborenen mit Missbildungen daher: „Die Kinder des Agent Orange„, rückführend auf den seinerzeit massiven Chemiewaffen-Einsatz der USA.

Der Vietnamkrieg dauerte offiziell von 1965 bis 1971 (bereits 1961 aber wurde mit der Entlaubung auch in Kambodscha begonnen). Schon zu dieser Zeit, setzten die USA mehr Chemiewaffen gegen zivile Bevölkerungen ein, als alle anderen Länder auf diesen Planeten zusammen!

Hollywood vermarktet die Verbrechen gegen die Menschlichkeit seitens der USA als leidvolles US-Patrioten-Trauma und mediale Opfer sind ausschließlich die ©-Auserwählten, was zählen da schon Menschen die wirklich chemisch vernichtet wurden… an der Kinokasse.

Die amerikanisch-zionistische Achse hat die deutschen Kinder phosphorisiert, die japanischen Kinder atomisiert, die vietnamesischen Kinder mit Agent Orange behandelt und die irakischen Kinder mit abgereichertem Uran. Es wird Zeit, daß die Besiegten, die Erniedrigten und Geschmähten mit dem zurückschlagen, was ich seit langem als die ‘Atombombe der armen Leute’ bezeichne, d.h. mittels des geschichtlichen Revisionismus. Diese Waffe tötet niemanden und entstellt niemanden. Sie tötet nur die Lüge, die Verleumdung, die Diffamierung, den Mythos der ‚Shoah‘ ebenso wie das gräßliche Shoa-Business, das Leuten wie Bernard Madoff, Elie Wiesel, den Kohorten der ‚wundersam Geretteten‘ und den Mördern der Kinder in Gaza so teuer ist.

Zitat: Robert Faurisson

Hinweis: RINF

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: