Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror > Schnäppchen – Töten für nur 1 US$ pro Schuss

Schnäppchen – Töten für nur 1 US$ pro Schuss

Wie U.S.News berichtete, wird demnächst die permanente Kriegsführung endlich bezahlbar. Eine Laser-Waffe löst das aufkeimende Problem mit dem zwar ziemlich, aber viel zu zaghaft verärgerten Steuerzahler!

Günstig: 1 US$ Abschuss

Wie im Video zu sehen, wird eine Test-Drohne von dem Kriegs-Schiff „USS Dewey“ aus, mit einem Laser-Strahl anvisiert und zum Absturz gebracht. Diese Technik soll laut Werbe-Veranstalltung in einem Jahr marktreif sein. Ein Meilenstein für zukünftig bezahlbare Kriegs-Produktionen.

Nun, das US-Militär lässt also Drohnen und Marsch-Flug-Körper für unzählige Millionen US$ (Steuergelder) entwickeln, verkauft sie dann ins künftige Gegnerland, welche diese ebenfalls mit unzähligen Millionen (Steuergelder) bezahlt, um sie darauf für 1 US$ zu zerstören. Wenn das mal nicht wirtschaftliche Wachstums-Vernichtungs-Politik auf idiotischsten €U-Niveau darstellt.

Der Bürger wird doppelt abkassiert… für ein Nichts!

Ähnliches demnächst nicht nur im Kino?

Natürlich wird der ganze Betrug als notwendige Verteidigungs-Strategie verklärt: das sogenannte „Laser Weapon System“ oder kurz und doppeldeutig „LaWS“ dient zu allererst und wie immer nur zur angeblichen Abwehr von vermutlich möglichen Raketen-Angriff-Szenarien, willkürlich gezündet von irgendwelchen hypothetischen Terror-Staaten die, weil unterwandert, unablässig die Welt in ein Chaos zu stürzen scheinen wenn sie es denn nur endlich irgendwie selbst wollten. Oder aber mal eben zum Zerstören einer „Tomahawk Missile“ (von dieser USA produziert) welche im Verhältnis noch günstige 1.3 Millionen US$ pro Stück kostet, ebenso mit einer „Long-Range Cruise Missile“ (ebenfalls produziert in dieser USA) für nur schlappe 20 Millionen US$ das Stück, hat das LaWS für sagenhaft günstige 1 US$ pro Abschuss demnächst keinerlei Probleme mehr um sich gegen die eigenen Waffen zu verteidigen.

Hier gewinnt die „Geiz ist Geil“ – Mentalität an einer völlig aberwitzigen und ebenfalls höchst sinnbefreiten Deutung: Abkassieren, Herstellen, Abkassieren, Zerstören…

Nichts investiert, alles Kassiert… das staatliche Militär… die verd(r)eckte Steuer-Oase!

Advertisements
Schlagwörter: , ,
  1. Grübler
    13. April 2013 um 14:39

    @MCExorzist
    passt nicht richtig zum Thema, aber es gibt jemand, der mehr Kommentare schreiben kann als ich..viel mehr sogar.

    217 Antworten
    – 13. April 2013 um 12:22 | AntwortEugen Ganske

    Wer ist Eugen Ganske?

    Echt der Wahnsinn, ich meinte mal zu Eugen, die Seite ruft es keiner mehr auf.

    Aber er lässt scheinbar sein Lebenswerk auf der Seite ab.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/04/07/das-geheimnis-des-heiligen-gral/

    Unten unter den Kommentaren zu finden
    So ein Kommentar Schreiber habe ich noch nie erlebt.

    Echt erstaunlich, also 6 Stunden brauch man bestimmt, um seine Kommentare zu lesen, aber das kann kein dummer Mensch sein.

    Gruß Grübler

  2. CarinHall
    24. April 2013 um 22:19

    Grübler :
    @MCExorzist
    passt nicht richtig zum Thema,

    Stimmt auffallend, daß es ÜBERHAUPT nicht zum Thema paßt, aber Du verfolgst anscheinend stur Deinen Weg, dem Honig-Blog Leser zuzuführen, egal wie, gelle Skeptiker/Grübler?
    Wirst Du vom Honigpott wenigstens anständig bezahlt, daß Du für ihn die Werbetrommel rührst?

    • Grübler
      28. April 2013 um 13:23

      @CarinHall

      Nee, ich wollte nur auf diese Erscheinung hinweisen, also des Kommentarschreibers.

      Wenn Honigmann 20.000 Aufrufe auf seiner Seite am Tag hab, werde ich wohl kaum noch Werbung machen müssen.

      Als der von Dan Brown verfilmte Roman “Da Vinci Code” am 18. Mai 2006 weltweit in unseren Kinos anlief, bewirkte er intensive Diskussionen über den Heiligen Gral mit seiner möglichen Verbindung zum Templer-Orden und einer Liebebeziehung zwischen Jesus und Maria Magdalena. Für mich hat dieses Thema eine ziemliche Brisanz, da es unser christliches Weltbild der letzten 2000 Jahre völlig auf den Kopf zu stellen vermag.

      Die Hintergründe der Romanvorlage basieren auf dem Buch “Der Heilige Gral und seine Erben” von Lincoln, Baigent und Leigh (TB Bastei Lübbe) und mit diesem Text möchte ich die möglichen Zusammenhänge dieses sehr komplexen Themas aufzeigen. Dabei geht es mir nicht darum, ob sie wirklich der Wahrheit entsprechen, sondern ich möchte Anregungen geben, durch welche jeder zu seiner eigenen Wahrheit finden kann.

      Was ist der Heilige Gral?

      […]

      Quelle: http://www.spiritlight.de/botschaften/GeheimnisdesHeiligenGral.htm
      Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/04/07/das-geheimnis-des-heiligen-gral/

      Gruß Skeptiker


      Admin-Edit: Kommentar (auch) auf Wunsch von Grübler/Skeptiker gekürzt!

      @Grübler: Grundsätzlich habe ich nichts gegen das Kopieren von Text-Quellen, bitte versuche diese aber auf einige wesentliche Zeilen zu reduzieren, der Leser kann dann selbst entscheiden ob er den Hinweis-Link auf die entsprechende Quelle benutzt. Zu lange- und themenferne Kommentare verzerren eine evtl. Kommunikation untereinander.

      Danke für Dein Verständnis!

      • Grübler
        29. April 2013 um 19:21

        @MCExorzist, es war ein Kopierfehler, danke für die Toleranz.

        Gruß Grübler

        390 Antworten
        – 25. April 2013 um 21:30 | AntwortEugen Ganske
        ich werde mich sehr freuen, wenn jemand, in meiner schwerwiegende Angelegenheit, wegen der vorsätzliche Verfolgung, durch die zugrundeliegende Machtsinhaber, zur Hielfe kommt!
        Ich wohne in 30629 Hannover/Misburg Nord.
        Mir wurde Internetzugang und Telefonanschluß gesperrt!
        Gruß
        Eugen

        >>>>>>>>>>>>>>
        Eugen hat bestimmt 90% der Antworten geschrieben, scheinbar hat Ihn die Telekom gekündigt oder so in der Art..

        Das wollte ich nur senden, aber scheinbar hatte ich was falsch kopiert.

  3. Grübler
    28. April 2013 um 13:42

    @CarinHall

    Freispruch für Hitler aus Israel!

    http://www.weltkrieg.cc/articles/read-freispruch-fur-hitler-aus-israel_103.html

    Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: “Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde.”

    Quelle:
    http://terragermania.com/2012/04/20/adolf-hitler-geb-20-april-1889-in-braunau-am-inn/

    Oder:
    Die Folgen des 8. Mai 1945 für Deutschland.
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/03/08/die-folgen-des-8-mai-1945-fur-deutschland/

    Ich finde das sind interessante Seiten.

    Ich finde es schade das bei MCExorzist, so wenig los ist.

    Zumindest habe ich MCExorzist, immer darauf hingewiesen, wenn der Honigmann einen seiner Themen übernommen hat. (Einstein)

    So gesehen, wer soll mich bezahlen?

    Aber passt nicht zum Thema, Entschuldigung.

    Gruß Grübler/ Skeptiker

  4. Grübler
    28. April 2013 um 13:46

    @MCExorzist

    Bitte lösche den vorletzten Kommentar, ich habe scheinbar zu viel kopiert, es war nicht meine Absicht, soviel zu senden.

    Ich verstehe gar nicht wie das passieren konnte.

    Entschuldigung.

    Gruß Grübler

    • Grübler
      28. April 2013 um 15:02

      So gesehen bin ich ja ein neues Feindbild, ich bin der schlimmste Holocaustleugner der BRD, stehe hier aber unter Generalverdacht, für die falsche Seite zu arbeiten, das ist ja erstaunlich!!!

      Joseph Goebbels
      „Man kann nur Judenknecht oder Judengegner sein.“
      Joseph Goebbels: Der Jude, Aufsatz vom 21. Januar 1929

      „Die Moskauer Juden erfinden die Lügen- und Greuelmeldungen, und die Londoner Juden zitieren und kolportieren sie, ganz harmlos natürlich, mit einer wahren Biedermannsmiene, gleichsam als genügten sie nur einer lästigen Chronistenpflicht.“
      Joseph Goebbels: Mimikry, 1941

      „Wir haben zwar die Macht der Juden im Reich völlig gebrochen; aber sie finden sich damit nicht ab. Sie haben nicht geruht, bis sie die ganze Welt gegen uns mobilisiert hatten. Da sie Deutschland nicht mehr von innen erobern können, wollen sie es nun von außen versuchen.“
      Joseph Goebbels: Die Urheber des Unglücks der Welt, Wochenzeitung Das Reich vom 21. Januar 1945

      Quelle eher unten zu finden.

      http://www.hansbolte.net/antisemitischezitate.php

      Das ich nun der Vollidiot bin, das verstehe ich selber nicht.

      P.S. Adolf meinte mal, er wurde von Anfang an verraten.

      Kein Wunder:

      Aber das ich jetzt der Doppelagent bin, das finde ich ja fast schon lustig.

      Gruß Grübler oder Skeptiker

  5. Grübler
    28. April 2013 um 19:24

    MCExorzist

    Danke.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: