Startseite > Arschloch, Aufklärung > Klimawandel – Im Jahre 2100 um 37 Stunden verzögert

Klimawandel – Im Jahre 2100 um 37 Stunden verzögert

Leider kein Aprilscherz!

John Stossel (weniger bekannt in hiesigen BRD-Gebiet) führte am 29.03.2013 in seiner gleichnamigen Sendung „Stossel“ für FOX Buissnes Network ein wohl versehentlich aufklärendes Gespräch mit Dr. Bjorn Lomborg, einem sogenannten Politik-Wissenschaftler dessen Berufung darin liegt die Wahrheit über den sogenannten Klimawandel mit größt möglichen Ausmaß zu verklären.

Nun, was war das Besondere an dieser kleinen Diskussion mit dem Schwerpunkt: Grüne BRD-Blödheit?

Link: Germany pays Billions To Delay Global Warming For 37 Hours

Bjorn Lomborg behauptete in der John Stossel TV-Show, dass das Geld nicht effektiv zur Bekämpfung der „Globalen Erwärmung“ ausgegeben wird:

Die Deutschen haben die Solarzellen-Technologie bisher mit US$ 110.000.000.000 (110 Milliarden US$ Dollar) subventioniert. Der Nettoeffekt all‘ dieser Investitionen wird sein, dass die globale Erwärmung um 37 Stunden bis zum Ende des Jahrhunderts verzögert wird.

John Stossel fragte darauf hin nochmals nach:

All diese Milliarden… für 37 Stunden Verzögerung?

Darauf Lomborg in feudalen Ausruf:

Yeah!

und Lomberg weiter…

Im Jahre 2100 wird man sich an die Deutschen erinnern, und man wird dann sagen:

Wow!

Stossel klärt nochmals nach:

Sie glauben also an eine von menschengemachte globale Erwärmung?

Lomborg darauf mit absoluter Überzeugung einer vorhandenen grünen BRD-Idiotie:

Die globale Erwärmung ist real und wir müssen dagegen vorgehen. Aber es kann nur gelingen wenn wir es intelligent angehen. Und nicht wie bisher auf eine äußerst kostenintensiven Weise. Deutschland wird wahrscheinlich die Ausgaben pro Tonne CO² auf US$ 660 senken.

Nochmals, weil es sonst niemand glauben könnte für wie Blöd wir gehalten werden:

Laut Interpretation des Dr. Bjorn Lomborg hat bisher alleine die Solarzellen-Technologie den deutschen Steuerzahler 110 Milliarden US$ gekostet, damit sich im Jahre 2100 für 37 Stunden daran erinnert wird, wie die derzeitige BRD-Block-Regierung die deutsche Bevölkerung: Verarscht, Ausgeraubt und Ausgerottet hat!

Schon gehört? An die derzeitige Kälte ist die Erderwärmung schuld! In dem Sinne, viele Grüße an die Wähler die ihre Wahl-Stimme und damit sich selbst in einer Wahl-Urne beerdigen lassen.

  1. 1. April 2013 um 16:37

    Hm… lieber Geld in die Forschung von Solarzellen, als weiterhin den AKW-Betrieb mit kostenloser weil vom Steuerzahler getragenen Endsorgung zu subventionieren, ohne die der Atom-Strom nicht bezahlbar wäre.
    Laut einigen Forschern liegt die Erwärmung an den Aktivitäten der Sonne. Bisher konnte man solche – aus der Sicht der Klimaverfechter – abnormen Wetterverhältnisse auf zeitweise Wetterumschwünge schieben, die über die Jahre ja immer wieder „mal“ auftauchen. Seit ich auf das Thema Chemtrails stieß, glaube ich zumindest teilweise auf Wettermanipulation, auch wenn das nicht der Hauptzweck der Chemtrails zu sein scheint.
    Laut dem schlauen Buch von xxx* ist der Treibhauseffekt nur eine Gelddruckmaschine, die von Al Gore erst richtig ins Rollen gebracht wurde, als er diesen „tollen“ Klimafilm gedreht hat, in dem er versteht den Filmbetrachter die Symphatie für sich zu gewinnen. Auch ich fand den Film sehr informativ, heute sehe ich es ganz anders.

    * mancher wird sich schon denken, wer gemeint ist, aber ich will keine Disskussion mehr darüber, weil es einfach nur nervt …

    • 1. April 2013 um 22:34

      Leider hat der „Klimaschutz“ genauso wenig mit „Erderwärmung“ zu schaffen, wie dieser Al Gore mit „Aufklärung“!

      Natürlich ist es wichtig dass wir aufhören müssen die Erde zu verdrecken, aber daran ist von den Industriestaaten in wirklichkeit niemand interessiert. Hier herrschen reine Lobby-Interessen. Diese BRD ist/will aus Stimmen-Fang-Sympathie offiziell aus dem AKW-Strom aussteigen, gleichzeitig subventionieren z.B. die Deutsche Bank mit Milliarden-Kredite AKW’s im Ausland. Reine Doppelmoral! Der Steuerzahler wird zur Kasse gebeten, gleichzeitig fahren die Banken Zinsgewinne über AKW’s ein, mit Genehmigung und Gewinnbeteiligung aller! BRD-Parteien.

      Hier nachzulesen: http://urgewald.org/artikel/zwei-jahre-nach-fukushima-wer-finanziert

      Auf den Forschungs-Höchststand für Solarzellen-Energiegewinnung werden plötzlich die Subventionen von dieser BRD gekürzt, wenn das mal logisch ist?

      Windkraftmühlen werden in reihe aufgestellt, so das eine maximale Ausschöpfung der Windenergie im vorhinein nicht gewährleistet wird, weil durch Verwirbelungen der voranstehenden Windmühle allen nachfolgenden Mühlen eine effiziente Aufnahme der Windenergie genommen wird, was für eine „grüne“ Meisterleistung!

      Das Bild spricht für sich: http://dailybail.com/home/why-wind-power-wont-work.html

      Was an dem Artikel eigentlich so heraushebend ist, bereits 1988 wurde im Spiegel eine Diskussion zum Kilmawandel auf Grundlage der CO² Emission geführt, auch hier wurde bereits das Jahr 2100 und die Zahl 37 erwähnt, jedoch 37% CO² Minimierung und nicht 37 Stunden Klimawandelaufschub (PDF S.66), da hat sich dieser Dr. Lomborg wohl etwas falsch diktieren lassen!

      War übrigens der erste Artikel hier im Blog: https://mcexcorcism.wordpress.com/2009/12/28/klima-eine-industrielle-religion/

      Was mich maßlos verärgert ist die Tatsache das ständig vom Klimaschutz gesprochen wird, anstelle vom Umweltschutz… weil dann die Lobby-Industrie zur Kasse gebeten würde!

      Letztendlich ist dieser ganze angebliche Klimaschutz ein weiteres Mittel zur globalisierten Vereinheitlichung (NWO): http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Marshall_Plan_Initiative

  2. 3. April 2013 um 00:28

    Sicherlich gibt es einen Klimawandel. Dies sogar schon seit Bestehen der Erde. CO2 hat damit gar nichts zu tun und die behauptete Strahlungsbeeinflussung durch CO2 Erhöhung gibt es heutzutage nur in sehr begrenztem Umfang 🙂

    Eine Nachrechnung zeigt, daß die Bodenstrahlung durch CO2 beeinflusst wird. Und zwar im Wellenlängenbereich von 14-16 my. Nach ungefähr 5 m ist die in diesem Wellenlängenbereich vom CO2 absorbierbare Strahlung zu 63% absorbiert. Es wird behauptet, daß das CO2 die Strahlungsenergie jedoch wieder durch Ausstrahlung abgibt UND gleichzeitig die empfangene Strahlungsenergie an die Umgebungsluft abgibt, welche sich hierbei etwas erwärmt. Dies ist aber ein Perpetuum Mobile, welches nicht funktionieren kann und bereits durch die Tatsache, daß CO2 überhaupt Strahlung absorbiert und schwächt, widerlegt ist.

    Interessant ist die Zeit, in welcher durch CO2 absorbierbare Strahlungsphotonen eine bestimmte Schichtdicke durchdringen können. Erdweit hat es seit Bestehen der Erde höchstens ein *einziges* Photon geschafft, auch nur 620 m Luftschichtdicke zu durchdringen! 🙂

    Und etwa alle 10^679 Jahre durchdringt so ein Photon die gesamte Luftschicht und verläßt die Erde. Wenn nun der CO2 Pegel sich um 2 ppm ändert, geschieht dasselbe in einem Zeitraum, der noch 5200 mal größer ist, also alle 10^683 Jahre 🙂

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: