Startseite > TV, Videos, Wissenschaft > WISO plus – Paranoia-Generator entlastet Medien-Propaganda

WISO plus – Paranoia-Generator entlastet Medien-Propaganda


Ursprünglich vollständiger Video-Bericht wurde von Blip.TV zensiert!

Noch offensichtlicher kann es kaum bekannt gegeben werden: die Zensur-Medien, allen voran die GEZ-Pflichtverblödungs-Propaganda von ZDF, ARD und Deutschlandradio werben für einen „Paranoia-Generator“, welcher jede Information im Weltnetz nach beliebig politischer Intention manipulieren kann.

Das Firmenprojekt Newstweek gibt in ihrem Produkt-Video „fixing the facts“ an, dass Geräte bereits an „Agenten“ u.a. in Istanbul, London und Paris ausgehändigt wurden.

Freimütig wird in der ZDF-Info Sendung WISO plus vom 03. März 2013 zugegeben, dass Nachrichten-Meldungen nicht der ganzen Wahrheit entsprechen und wirtschaftlichen sowie politischen Interessen vor ihrer Veröffentlichung entsprechend „angepasst“ werden.

…um in der Demokratie informiert zu bleiben, muss man sich auf gefilterte Nachrichten von privaten Unternehmen verlassen. Und natürlich könnten die eigene wirtschaftliche oder politische Ziele verfolgen.

Diese Anpassung einer „Schlagzeile“, wie es seit jeher die korrupten GEZ-Medien-Marionetten betreiben, kann und soll der geneigte Zuschauer nun als „lustig“ betrachten und auch willkürlich endlich selbst durchführen, allerdings nachträglich und ohne Einwilligung des Urhebers.

Ja, das ist mal „lustig“, selten so wenig gelacht!

Mittels noch weniger Aufwand und einer einmaligen Investition von 35€ können individuelle Launen propagiert werden, ohne das andere von der Manipulation der Nachricht etwas bemerken. Mit diesem Verfahren wird eine subtile Möglichkeit geboten, Netz-Seiten die über ein „Wireless-Lan“ aufgerufen werden, so zu verändern das der Informationsgehalt nicht der ursprünglichen Darstellung entspricht. Es ist ohne größeren Aufwand zum Beispiel möglich, Blog’s einen absurden politischen Anschein zu unterstellen um den Betreiber als absolut unglaubwürdig dastehen zu lassen. Und das völlig legal, weil es als „Kunst“ vermarktet wird und angeblich den Nutzer davor schützen soll nicht jeder Nachricht im Weltnetz ungeprüft zu vertrauen, die jedoch von den Nachrichten-Clowns all‘ abendlich „angepasst“ und „gefilter“ vorgekaut werden.

Welch eine heroische Aufklärung die sich die Zensur-Medien selbst immer öffentlicher ausgesetzt sehen. Propaganda wird nun nicht mehr ausschließlich von den Propaganda-Medien betrieben.

Der einzige Sinn und Zweck eines solch utopischen Gerätes ist, paranoides Misstrauen unter den alternativen Informationsquellen und deren Lesern zu verbreiten. Niemand soll seiner eigenen Meinung trauen, nur noch dem was er sehen darf, im Fernsehen… als paranoide Propaganda!

…die Künstlergruppe hat übrigens schon 500.000.000.000 Nachrichteneinträge ge-hackt.

Ne ist klar, zwei „Künstler“ haben bereits 500 Milliarden mal zugeschlagen… hat hier etwa der Paranoia-Generator sich selbst ge-„newstweek“t?

Quelle: WISO plus – Sicherheit im Netz und Der Tagesspiegel

Schlagwörter: , , , ,
  1. Grübler
    10. März 2013 um 15:19

    @MCExorzist

    Ich habe gestern ein so guten Kommentar gelesen, einfach genial.

    Was ist unsere Wahrheit?

    Möchtegernjuden die Deutschen betrügen und Geld erpressen

    http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/05/holocaust-wie-juden-und-mochtegernjuden-die-deutschen-betrugen-und-geld-erpressen/

    Bitte lese mal den Kommentar von:
    Gerechtigkeitsapostel

    Ist zwar viel zu lesen, aber der hat es echt erkannt, wie die Deutschen verblödet werden.

    Deine Meinung würde mich interessieren.

    Gruß Grübler

    P.S. Im eigentlichen Sinne, kannst du ja wenig dagegen sagen, er hat einfach Recht.

    Das ist nun mal so in der BRD, Wahrheit ist verboten.

  2. Roland
    1. Mai 2013 um 14:43

    @MCExorzist

    Aus den Talmudzitaten des Gerechtigkeitsapostel noch ein bemerkenswertes:

    „Jeder Jude wird zweitausendachthundert Diener haben (Jalqut Simeoni Blatt 56 und Bachai Blatt 168)“

    Leider stimmt das nicht. Es wäre traumhaft schön, wenn die Situation nur so wäre! Dies würde nämlich bedeuten, daß wir von den Juden gar nichts bemerken würden und die 2800 Diener könnten leicht „ihren“ Juden einfach erschlagen und dann wäre Ruhe.

    In Wahrheit benötigt der Jude nur zwischen einem halben bis fünf Sklaven. Mehr braucht er gar nicht und dann besteht für ihn auch keine Gefahr mehr! Der Jude strebt die Weltherrschaft an und versucht dieses „vernünftige“ Verhältnis zu erreichen. Möglicherweise hat er das bereits erreicht oder steht gerade kurz vor dieser Grenze. Diese Grenzüberschreitung wollte er mit der Schweinegrippenpandemie erzwingen.

    Wären die Juden tatsächlich nur ein Volk von 15 Millionen hätte ich keinerlei Befürchtungen. Aber diese 15 Millonen sind wie alle Aussagen der Weltfeinde erlogen. Nachfolgender Artikel einer „Autorität in Sachen jüdische Demographie“ zeigt dem Eingeweihten die Größe der tatsächlichen Gefahr. Man muß sich nur einmal die Bedingung genau ansehen, unter der dieser Herr Sahm seine wesentliche Behauptung sagt.

    ———-
    Samstag, 30. April 2005

    Spekulative Demographie
    120 oder 800 Millionen Juden

    von Ulrich W. Sahm

    Wenn es nicht die Vertreibungen, Verfolgungen und Massenmorde gegeben hätte, dann könnte es heute in der Welt zwischen 500 und 800 Millionen Juden geben. Aber solche Behauptungen seien so sinnvoll wie schnelles Rechnen auf der Rückseite eines gebrauchten Briefumschlags, meint Professor Sergio Della-Pergola, eine Autorität in Sachen jüdische Demographie.

    Genau so gut könnte man spekulieren, dass heute in der Welt etwa 120 Millionen Juden leben müssten, wenn die Menschheitsgeschichte einen etwas anderen Verlauf genommen hätte, sagte er der Zeitung „Haaretz“. „Aber die Juden sollten sich nicht benachteiligt fühlen, denn viele ebenso nette Völkchen wie die Juden sind von der Erdoberfläche spurlos verschwunden.“

    Della-Pergola kommentierte eine neue Broschüre der „Jewish Agency“, die in jüdischen Schulen in aller Welt verteilt werden soll, in der die demographische Entwicklung des jüdischen Volkes seit 3.000 Jahren nachgezeichnet wird.

    Auf dem Höhepunkt des Königreiches Salomos, etwa 1000 vor Christi Geburt, lebten im Lande Israel etwa zwei Millionen Juden. In der Zeit Jesu, unmittelbar vor der Zerstörung Jerusalems durch die Römer, erreichte die Zahl der jüdischen Bewohner die Rekordzahl 4,5 Millionen.

    Es dauerte fast 2.000 Jahre, bis es im Lande Israel wieder so viele Einwohner gab, Ende des 19. Jahrhundert.

    Während des Mittelalters, vom 6. Jahrhundert bis 17. Jahrhundert, sei die Zahl der Juden weltweit relativ konstant geblieben: bei etwa einer Million. 1939, vor Beginn des Holocaust, gab es eine Rekordzahl: 16,6 Millionen Juden weltweit. 1945 waren nur noch etwa 10 Millionen verblieben. Seit dem Zweiten Weltkrieg stieg die Zahl der Juden wieder und bleibt seit Jahrzehnten konstant bei etwa 13 Millionen weltweit. Die demographische Vermehrung der Juden in Israel gleiche den Rückgang der im Rest der Welt lebenden Juden aus.

    Della-Pergola sagt, dass die Zahlen für das Altertum unzuverlässige Schätzungen aufgrund schriftlicher Quellen seien. Die Bibel und römische Autoren, deren Zuverlässigkeit angezweifelt werden müssten, dienten ihm als Grundlage. So habe es vielleicht 600.000 Juden vor König Solomon, in der Zeit des Auszugs aus Ägypten gegeben. Das berichtet die Bibel. Aber manche Wissenschaftler zweifeln, ob es überhaupt jenen Exodus unter Moses gab.

    Obgleich manche biblische Geschichten ins Reich der Mythen gehören, so Della-Pergola, weise die Bibel insgesamt eine „innere statistische Logik“ auf. Della-Pergola erwähnt als Beispiel die Geschichte des Jakob, der zusammen mit 70 Männern nach Ägypten zog. 430 Jahre später seien nach Angaben der Bibel 600.000 Männer aus Ägypten ausgezogen. Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 40 Jahren und sechs Kindern pro Ehepaar sei die Zahl in sich logisch.

    Aus der Zeit Jesu gebe es eine Fülle von Informationen, etwa durch den Historiker Josephus Flavius und dank der römischen Volkszählungen. Im Mittelalter habe die Verbreitung von Juden der Ausbreitung des Islam entsprochen, vom heutigen Irak und bis zur Iberischen Halbinsel. Erst ab dem 12. Jahrhundert hätten sich Juden über Frankreich bis nach Deutschland ausgebreitet. Zwischen dem 16. und dem 20. Jahrhundert sei Osteuropa das größte jüdische Ballungsgebiet gewesen. Die Juden seien von Deutschland („Aschkenas“) und über den Balkan nach Osteuropa gelangt und hätten sich „mit erstaunlicher Geschwindigkeit natürlich vermehrt“.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg sei Israel zunehmend das demographische Zentrum der Juden in der Welt geworden. Neuere Untersuchungen ergaben, dass es in den USA mit 5,2 Millionen eine halbe Million weniger Juden gebe, als ursprünglich erwartet. Als Grund für den Rückgang des jüdischen Bevölkerungsanteils in den USA gibt Della-Pergola „geringe Fruchtbarkeit und fast 50 Prozent Mischehen“ an.

    Andererseits könnte man aber auch von 9 Millionen Juden in den USA reden, wenn man alle Personen mitrechnet, die in Haushalten mit mindestens einem Juden leben. Diese Zahl sei „minimalistisch“, wenn man versuche, die Zahl der zur Einwanderung nach Israel berechtigten Amerikaner zu ermitteln. Gemäß dem „Rückkehrgesetz“ können auch nichtjüdische Ehepartner und deren Kinder nach Israel einwandern.

    So war das bei der Million russischer Juden, die seit 1991 nach Israel gekommen waren. Fast ein Drittel waren Nicht-Juden. Doch auch die wollen sich letztlich in Israel gesellschaftlich integrieren. Tausende konvertieren deshalb mit Schnellkursen vor allem während des Militärdienstes zum Judentum.

    Quelle: n-tv.de
    http://www.n-tv.de/politik/dossier/120-oder-800-Millionen-Juden-article149064.html
    ———–

    Für den Holocaustungläubigen bedeutet das, die Juden sind in den vergangenen 8 Jahren bereits auf rund 1 Milliarde angewachsen.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: