Startseite > Allgemein > Sylvia Stolz – Persönliche Gegendarstellung zu Medienvorwürfen

Sylvia Stolz – Persönliche Gegendarstellung zu Medienvorwürfen

… In meinem Vortrag habe ich von meinen Erfahrungen als Strafverteidigerin sogenannter „Holocaust-Leugner“ berichtet. Der Hintergrund ist: Das zahllose Personen in der Bundesrepublik Deutschland, in der Bundesrepublik Österreich, in der Schweiz, in Frankreich, in Spanien, Griechenland und anderen Ländern, verurteilt werden weil sie den Holocaust im Sinne einer systematischen Ermordung von Juden bestreiten oder in Zweifel ziehen. Zum Teil werden sehr hohe Gefängnisstrafen verhängt, wie zum Beispiel gegen Rechtsanwalt Horst Mahler. Ich selbst war wegen meiner den Holocaust in Zweifel ziehenden Verteidigungsstrategie als Strafverteidigerin 3 Jahre und 3 Monate im Gefängnis. Zahlreiche Rechtsanwälte sind zu Geldstrafen verurteilt worden weil sie in Verteidigung ihrer Mandanten Beweisanträge gestellt hatten. Viele Angeklagte sind erneut wegen Holocaust-Leugnung angeklagt und verurteilt worden nachdem sie vor Gericht, in der Absicht sich zu verteidigen, erklärt hatten welche Sachverhalte sie dazu bewogen haben den Holocaust zu bestreiten oder in Zweifel zu ziehen. …

Gründe der persönlichen Gegendarstellung siehe hier und hier!

Weitere Quellen: lupo cattivo / AZK

Video-Quelle: Viel Spaß im System…

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: