Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror, Mord > Selbstmorde im US-Militär nehmen kritisches Ausmaß an

Selbstmorde im US-Militär nehmen kritisches Ausmaß an

Das US-Militär zeichnet die bisher höchste Selbstmord-Rate unter US-Soldaten auf!

Im Juli 2012 verübten erneut 12 weitere US-Soldaten Selbstmord, damit erhöht sich die Anzahl der Suizide im US-Militär bis zum Juli 2012 auf zuletzt 32 Menschen die sich das Leben nahmen, dies entspricht bereits jetzt schon den gesamt ermittelten Selbstmorden des Jahres 2011. Weitere 113 Soldaten verübten bis zum Monat Juli einen Selbstmordversuch, im Vergleich zur Gesamtheit des Vorjahres 2011 von offiziell 163 Selbstmordversuchen. Nach letzten Angaben von Stars And Stripes sowie The Military Suicide Report wurde die Zahl der Selbstmorde sogar auf 38 bis zum Monat Juli nach oben korrigiert!

Sollte eine präventive psychologische Betreuung nicht entgegenwirken, besteht die Gefahr von mindestens 187 Selbstmorden im US-Militär seit Veröffentlichung der Statistik im Jahr 2009 bis zum Jahresende 2012.

Anmerkung: Widersprüchliche Quellen sprechen von 300 – 1000 Suizide im US-Militär alleine in den Jahren 2001-2009! Zudem beruht diese Statistik rückwirkend erst seit 2009 auf offiziell genehmigte Untersuchungsergebnisse. Unzählige Selbstmorde werden nicht aufgelistet, weil die jeweiligen Ermittlungen für das militärischen Untersuchungskomitee nicht „eindeutig“ auf Selbsttötung hinweisen.

Nach Angaben von ArmyTimes begeht alle 27 Stunden ein Angehöriger des US-Militär Selbstmord oder einen Selbstmordversuch.

Seit 2008 hat das Verteidigungsministerium der USA 110 Millionen U$-Dollar in ein militärisches Suizid-Präventions-Programm investiert einschließlich weitere 50 Millionen U$-Dollar aus dem Budget der US-Armee für eine umfangreiche Studie über psychische Stabilität, Belastbarkeit und über das Suizidrisiko unter Soldaten, ohne Erfolg wie die steigende Anzahl der Toten verdeutlicht.

Was diese Statistik nicht berücksichtigt ist die Tatsache, daß oftmals Soldaten in Selbstmordabsicht zuvor Familienangehörige und Freunde töten, oder Veteranen die sich im Amok-Lauf erschießen lassen, zuvor unzählige Todes-Opfer verursachen. Dieses Phänomen trifft nicht nur auf männliche Soldaten zu, auch weibliche Soldaten neigen immer häufiger zu menschenschlachtenden Gewaltausbrüchen. Ein weiteres ist die nach Unfall aussehende Selbstötung, da sonst keine Lebensversicherung an die Hinterbliebenen ausgezahlt würde.

Krieg ist immer unentschuldbarer Massenmord, jeder der diesem Irrsinn zustimmt trägt dafür die Verantwortung, egal ob Mann oder Frau (Merkel)!

Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: