Startseite > Allgemein, Aufklärung, Persönliche Fragen > Facebook – Jugendlicher wegen Kommentar verhaftet

Facebook – Jugendlicher wegen Kommentar verhaftet

Ein Jugendlicher (Azhar Ahmed, 19 Jahre) veröffentlichte auf seiner Profilseite von Facebook einen Kommentar, indem er beklagte dass der Tod von 6 britischen Soldaten am 6. März 2012 in Afghanistan unverhältnismäßig mehr Aufmerksamkeit in der kritiklosen Öffentlichkeit zugeteilt wird, als den bisher unzählig abgeschlachteten afghanischen Einwohnern die nicht nur sinnlos ermordet wurden, vielmehr bewusst als sogenannte „Kollateral-Schäden“ einkalkuliert und gefordert werden. Nach Veröffentlichung seines Kommentars wurde Azhar Ahmed am Freitag den 9. März 2012 verhaftet und über das Wochenende inhaftiert, mit der Begründung das er „eine misslungene Darstellung seines Themenbezogenen Standpunktes veröffentlichte und sich daher schuldig machte„. Am Dienstag den 20. März 2012 hat er sich vor dem Gericht in Dewsbury Magistrates Court, England dazu zu verantworten.

Quelle: http://news.sky.com/home/uk-news/article/16187397

Der auf Facebook in englisch verfasste Kommentar lautete:

People gassin about the deaths of Soldiers! What about the innocent familys who have been brutally killed.. The women who have been raped.. The children who have been sliced up..! Your enemy's were the Taliban not innocent harmful familys. All soldiers should DIE & go to HELL! THE LOWLIFE FOKKIN SCUM! gotta problem go cry at your soldiers grave & wish him hell because thats where he is going..

Unsere Meinung: der Junge hat recht!

Wir alle kennen die Videos in denen gezeigt wird wie mit ferngesteuerten Drohnen Zivilisten zerfleischt werden. Videos wie auf getötete Afghanen uriniert wird. Videos in denen Afghanen erschossen werden weil sie Moped fahren. Berichte über Amok-Läufe von Soldaten bei welchen nachts Zivilisten im Schlaf ermordet werden um im späteren das mit den traumatisierenden Kriegs-Erlebnissen zu entschuldigen. Lobpreisungen über Scharfschützen die aus mehr als 1000 Metern mit „nur einem Schuss“ Afghanen hinrichten. Von US-Soldaten betriebene Folter-Tempel in denen Menschen zu Tode gequält werden. Misshandlung von Kindern um die Eltern zum „sprechen“ zu bringen. Menschen die von Soldaten zum Kannibalismus gezwungen werden. Massen-Vergewaltigung und das nicht ausschließlich an Frauen…

Die Aufzählung könnte beliebig weitergeführt werden, aber mehr Aufmerksamkeit würde diese dabei auch nicht erreichen in dieser charakterlosen Jammerlappen-Welt der Möchtegern interessierten „Freunde-Suchern“.

Daher zurück zu diesem zionistischen Rattenfänger Mark Zuckerberg und seinem von ihm angeblich betriebenen Facebook:

Jeder der immer noch auf Facebook angemeldet ist, sich darüber freut wenn sich die Zahl neben dem Daumen-Lutscher-Zähler addiert, hat seinen Hirn-Knall überhört… Dieses irrationale Wahrgenommen-Werden-Wollen hat nur eine einzige Konsequenz: Identifizierung! Jeder hirnatrophierte Sich-Zur-Schau-Steller auf diesen zionistischen Leckstein gibt freiwillig seine Persönlichkeit auf, weil er sich den Geboten dieses Moloch-Tempels unterwirft. Schreibt jemand daher noch wirklich seine Meinung nach der Festnahme von Azhar Ahmed auf diesem Überwachungs-Instrument? Sicherlich nicht mehr, denn brav sein bedeuted, dabei sein dürfen… was für ein charakterloser Verlierer der so etwas freiwillig in Kauf nimmt!

Es obliegt jedem selbst, ob er ein freier Mensch sein will oder zum überwachten Reinigungspersonal der Mauerlecker gehört!

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: