Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror, Mord, Persönliche Fragen, Videos, Wissenschaft > Die zionistische Rote Armee – Israel ehrt millionenfachen Genozid und Vergewaltigung in Europa

Die zionistische Rote Armee – Israel ehrt millionenfachen Genozid und Vergewaltigung in Europa

In folgender und überarbeiteter PowerPoint-Präsentation werden nochmals die im Video zitierten Äußerungen von dem wiederwärtigsten Wesen unserer Zeitgeschichte: dem Zionisten Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg – auf den Seiten 56 bis 58 aufgezeigt. Über diesen zionistischen Mordhetzer gegen deutsche Menschen berichteten wir bereits in dem Artikel Nemmersdorf 1944 welches unter anderem als eines der grausamsten Verbrechen der zionistischen roten Armee im 2. Weltkrieg anzusehen ist.


Wer möchte, hier die Kodierung zum einbinden der PowerPoint-Präsentation „Zitate zu beiden Weltkriegen…“ auf einen WordPress-Blog:

[slideshare id=11663838&doc=zitatensammlungdeutschland201202191911-120219120842-phpapp02]

Dank an Für Souveränität Deutschlands für die Veröffentlichung des deutsch übersetzten Videos!

Advertisements
  1. Hans Moser
    2. September 2013 um 23:46

    Danke und mach weiter so!!! Wir wurden in der Schule so was von verarscht, Ost wie West.
    Als Kind hinterfragt man halt nur wenig. Wenn man aber anfängt selber zu Denken und zu Überlegen… Mein Sohn lernt noch einen alternativen (von Oma und Opa wahren) Geschichtsunterricht…
    mfG. Hans

    • 3. September 2013 um 00:25

      Vielen Dank für Deinen Kommentar Hans Moser!

      Da hat Dein Sohn ein wahres Glück, eine fürsorgliche Lebensbildung erfährt ein Kind in einer wirklichen Familie… ich denke, genau deswegen sollen Kinder frühstmöglich in „Kitas“, und Frauen durch Arbeit dem Familiengedanken entfremdet werden mit der Konsequenz des eigensüchtigen Ich-Denkens.

      Die jetzige Form der Schulbildung selektiert für die spätere Adaptions-Fähigkeit, wirkliches Wissen ist da nicht gewünscht… auch deswegen wird ein wichtiges Instrument der Selbstbildung, die philosophische Diskussion, völlig ausgeblendet, weil hieraus kritische Fragen entstehen könnten.

      viele Grüße, MCExorzist

  2. lma
    8. September 2013 um 17:52

    ich folge den worten meiner vor 20 jahren verstorbenen großmutter(geb in Breslau) lass die mal machen. auch uncle sam und david werden ihre strafe bekommen.

  3. johannes3v16
    13. September 2013 um 19:47

    Ich beziehe mich auf eure berechtigte Kritik, dass nach dem Zweiten Weltkrieg, im Februar 1946 um genau zu sein, über 35740 Buchtitel zensiert und ausgesondert wurden.
    In dem Buch „Verzeichnis der auszusondernden Literatur“ (nur für den Dienstgebrauch) steht
    http://archive.org/details/Abteilung-fuer-Volksbildung-der-Stadt-Berlin-Verzeichnis-der-auszusondernden-Lit
    Eingangs:
    „Herausgegeben von der Abteilung für Volksbildung im Magistrat der Stadt Berlin unter
    beratender Mitarbeit der Kammer der Kunstschaffenden und des Kulturbundes zur
    demokratischen Erneuerung Deutschlands.“
    „Ein Befehl Marschall Shukows
    Zum Zwecke der schnelleren Ausmerzung der nazistischen Idee und des
    Militarismus, die ihre weite Verbreitung in der Veröffentlichung
    verschiedener Arten von Literatur in den Jahren des faschistischen Regimes
    gefunden haben, hat der Oberste Chef der Sowjetischen Militärverwaltung
    in Deutschland, Marschall der Sowjetunion G. Shukow, befohlen:“

    Hier mal nur eine kurze Übersicht von „Autorentypen“ die alle auf den Index kamen.
    Völkisch, völkischer Christ, Weltkriegslyriker, Antisemit, Kriegserzähler, Antibolschewist,
    Geschichtskritisch, NS-Pädagoge, Kriegsenthusiast, Reaktionär, Antifreimaurerisch, Antienglisch und
    natürlich alle die den jüdischen Bolschewismus, Kapitalismus direkt entgegenstanden,
    die National Sozialisten. Wie nennt man so eine restriktive Zensur?
    Das ist talmudisch rassistisch!

    Ich habe mit eins von diesen Büchern das auf dem Index steht gekauft,
    digitalisiert und auf „archiv.org“ hochgeladen. Meiner Meinung nach ein Muss, um die Zusammenhänge und die nachfolgenden Schleifspuren in unserer Gesellschaft zu verstehen.
    Der Titel :
    Der Weltbolschewismus
    Ein internationales Gemeinschaftswerk über die bolschewistische Wühlarbeit und die
    Umsturzversuche der Komintern n allen Ländern
    Herausgegeben von der Anti-Komintern
    In Verbindung mit den Sachkennern der ganzen Welt.
    bearbeitet von Dr. Adolf Ehrt

    Inhaltsverzeichnis

    Download:
    http://archive.org/download/DerWeltbolschewismus3/Der%20Weltbolschewismus3.pdf

    Der Zweite Weltkrieg war unglaublich komplex. Doch in der letzten Analyse war der Zweite Weltkrieg im Wesentlichen ein Krieg zwischen zwei konkurrierenden Ideologien: Nationalismus -vs- jüdischen Kommunismus und Globalismus. Adolf Hitler und seine Verbündeten kämpften, um das Konzept des Nationalismus zu bewahren, nicht nur für Deutsche, sondern für alle Völker auf der ganzen Welt. Nationalismus bedeutet tatsächlich nur die Souveränität von ethnischen Volksgruppen und das Recht diese ethnischen Menschen / Nationalisten – auf ihre Selbstbestimmung.- in ihrem eigenen abgegrenzten Land.
    Wen man sich ansieht welche Kategorien von Büchern alle auf den Index kamen, kann man nur von einem fortgesetzten kulturellen Völkermord sprechen.
    Die Millionen zu beklagenden Toten auf deutscher Seite, seien es gefallene Soldaten oder ermordete Zivilisten durch den kombinierten Spreng und Brandbombenterror von 1939-1945 auf über 160 deutsche Städte, oder die nachfolgenden Rheinwiesenlager, beaufsichtigt durch den schwedischen Juden Eisenhower (*) oder die Deportierungen und Massenvergewaltigungen an Deutschen Frauen.
    Und natürlich die Millionen zum Teil gefolterten, ermordeten, enteigneten und vertriebenen Ostdeutschen, aus Ost-Brandenburg, Pommern, Westpreußen, Danzig, Ostpreußen, Schlesien und Sudetenland.
    „Während und nach dem letzten Krieg wurden die Bewohner dieser Länder bis auf geringe Reste planmäßig ausgetrieben. Ebenso verjagt wurden die Deutschen aus den deutschen Sprachinseln im Osten Europas. Im Ganzen verloren 19 Millionen Menschen ihre Heimat, bzw. ihre Wohnsitze, sofern sie aus West- und Mitteldeutschland vor dem Bombenterror nach Osten geflüchtet waren. Ca. drei bis vier Millionen Flüchtlinge fanden dabei den Tod.“
    http://www.deutscherosten.de/

    Durch die gewaltige konzertierte Zensur und ethnische Auslöschung, (siehe auch Kaufman,Morgenthau,Nizer,Hooton Pläne http://globalfire.tv/nj/13de/zeitgeschichte/endloesung_fuer_die_deutschen.htm
    ) sollten die Deutschen enteignet, vertrieben, ethnisch kulturell vergessen und im nachfolgenden durch die marxistische Frankfurter Schule der Juden (Lucasz, Habermas, Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm, Jung,etc.) umerzogen werden. Man will ihnen also einen zweiten Tod auferlegen.
    Stattdessen hat man ihre „Holocaustreligion“ (**)der eigentlichen Massenmörder und eine neue antichristliche Theologie nach Auschwitz etabliert, die selbst, wenn es nach ihnen ginge, zu Jesu Evangelium und Golgatha als unfehlbares Dogma in Konkurrenz stehen soll.

    (*)
    Der legendäre US vier Sterne General George S. Patton realisierte gegen Ende des Krieges, dass die Vereinigten Staaten für das falsche Land gekämpft hatten. Patton erkannte das die USA an der Seite mit Deutschland die jüdisch bolschewistische / kommunistische Sowjetunion hätten zerstören sollen. Diese Informationen stammen aus Pattons Tagebucheinträgen, Briefen, die er an seine Frau und Kommentare die er an seine Offiziere und Personal machte.
    General Patton starb eines unnatürlichen Todes. Es brauchte zwei „Verunfallungen“..
    (**)
    http://www.aus-wandern.de/holocaust-offenkundig-wo-sind-die-beweise#comment-928

  4. Geste
    5. November 2013 um 21:56

    „das Konzept des Nationalismus“ Hier wird m. E. etwas falsch dagestellt! Bekanntlich nannte sich die Partei NSDAP, National-Sozialistische-Deutsche-Arbeiter-Partei! Folgt man der deutschen Sprache, dann bezieht sich das Wort „National“ auf den Sozialismus! Ein Sozialismus der nur auf nationaler Ebene vorgesehen war, (Kraft durch Freude) im Gegensatz zum kommunistischen Sozialismus, der international herrschen wollte. (Proletarier aller Länder vereinigt euch) In dem man die tatsächlichen oder angeblichen Verbrechen der National-Sozialisten größer als den Tatsachen entsprechend darstellt, gelingt es, die viel größeren Verbrechen der Alliierten zu verbergen. Hitler wollte den Krieg nicht, er hätte sich wahrscheinlich lieber mit seinem Nationalen – Sozialismus beschäftigt, aber er wurde da hineingetrieben. . . Wenn man 6millionen Menschen, wie geschildert, vergasen will, das geht schon rein rechnerisch nicht. Eine Million das ist 1.000 X 1.000! Das Ganze dann x 6! Das Jahr hat aber nur 365 Tage x 3 oder 4 Jahre! Das ist allein arbeitsmäßig nicht zu schaffen! Wem will man so eine Arbeit zumuten? Da würde selbst der gemeinste Massenmörder die Arbeit verweigern. Es kann ja sein, daß die Nazis z.T. fanatisch waren, aber sie waren bestimmt nicht so blöde, die Leute umzubringen, welche die dringend benötigten Waffen herstellten. Aber der Sieger schreibt die Geschichte, immer noch! Leider!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: