Startseite > Aufklärung, Krieg & Terror, Mord, Videos > Rheinwiesenlager – Massenmord an Deutsche nach Kriegsende!

Rheinwiesenlager – Massenmord an Deutsche nach Kriegsende!

Die wahre Dokumentation über die Rheinwiesenlager und das öffentlich machen des verschwiegenen Massenmords an Deutsche Menschen ist in dieser verdammten BRD zensiert, zum finanziellen Wohle und auf Befehl der alliierten „Befreier“ an alle geknechteten Parteien und Medien in dieser BRD.
Auf TruTube.TV kann diese ersatzweise betrachtet werden: Rheinwiesenlager

Die Wahrheit unterscheidet sich dadurch von der Halbwahrheit, daß sie die ganze Wirklichkeit umfaßt.

Zur ganzen Wirklichkeit zählt auch, dass für die deutsche Bevölkerung die Zeit, die dem 8. Mai 1945 folgte, eine Zeit der puren Unterdrückung war.

Das Schicksal der Deutschen war in den Besatzungszonen der Sowjets, der Franzosen und der Amerikaner besonders übel.

Nach dem 8. Mai 1945 starben 12 Millionen Deutsche an den Folgen der Verbrechen der Siegermächte. Millionen deutsche Kriegsgefangene sind in den Lagern der Siegermächte ermordet worden und umgekommen.

Insgesamt 16 Millionen Deutsche flohen aus Ostdeutschland oder wurden systematisch vertrieben. Das erschütterndste war der Akt der Vertreibung selbst. Er wurde mit unvorstellbarer Grausamkeit vollzogen. Millionen deutscher Bürger wurden noch am alten Wohnort oder auf der Flucht von den Vertreibern umgebracht, oder sie sind auf der Flucht umgekommen.

Als weitere Todesursache sind schriftlich überliefert:

Erschlagen, Erschießen, Erdrosseln, Ertränken, Erstechen, Tod nach mehrfacher Vergewaltigung, Entmannen, Kreuzigen, Totpeitschen, Tottrampeln, Verbrennen bei lebendigen Leib, Verstümmeln, zu Tode rollen in Fässern und vollpumpen mit Jauche…

In den Straf- und Schauprozessen ließen sowjetische Vernehmungsoffiziere nicht aussagewillige deutsche Kriegsgefangene in vielen Fällen foltern und erschießen. Amerikanische Vernehmungsoffiziere ließen in vielen Fällen deutsche Kriegsgefangene tagelang hungern, mit Fäkalien übergießen, Säcke über die Köpfe stülpen, dann auf sie einschlagen, um sie für die Verhöre weich zu bekommen.

Im „Malmedy-Prozess“ wurden den angeklagten deutschen Kriegsgefangenen Holzkeile unter die Fingernägel getrieben oder die Hoden zerquetscht um sie zu „Geständnissen“ zu zwingen.

Die US-Militärbehörde verbot, Verpflegung und Zelte aus Wehrmachts- und US-Depots in den Gefangenenlagern zu verteilen, untersagte, die Bereitstellung von Trinkwasser und Nahrungsmitteln für die deutsche Bevölkerung, befahl den helfenden Zivilpersonen die Lebensmittel abzunehmen und zu vernichten.

Die Folgerung, daß die Deutschen den Krieg allein verursacht und damit die Vertreibung und das Elend ab 1945 selbst verschuldet hätten, ist historisch unhaltbar. Die Ursachen des Zweiten Weltkrieges beginnen mit den europäischen Auseinandersetzungen, die zum Ersten Weltkrieg führten und setzten sich mit der gnadenlosen Art fort, in der die damaligen Sieger dem deutschen Volk in Versailles erst die Alleinschuld am Kriege zuschoben und es dann ausgeplündert haben und gehen bis zum Danzig-Streit und der Diskriminierung und Drangsalierung der deutschen Minderheit in Polen.

Das Leid von 16 Millionen Bürgern während der Vertreibung, von elf Millionen deutschen Männern in der Kriegsgefangenschaft und der Tod von weit über 6 Millionen Bürgern unseres Landes nach dem 8. Mai 1945 ist zu bedeutend, als daß es neben der Erleichterung derer, die sich praktisch befreit sahen, von damals an diesem Tag verschwiegen werden dürften!

Weiterführende Informationen zum Genozid am deutschen Menschen: www.rheinwiesenlager.de

Advertisements
  1. Robert K.
    25. Juni 2013 um 12:44

    Zwecks ausführlicher Darstellung dieser Verbrechen sei auf die Bücher von ‚James Bacque‘ verwiesen.

  2. L. (04)
    18. Oktober 2013 um 19:55
    • 18. Oktober 2013 um 20:01

      Danke L. (04), Link war auch schon bei „Weiterführende Informationen…“ vorhanden 😉

      Man kann aber nicht oft genug darauf hinweisen!

      viele Grüße, MCExorzist

      • Frank
        27. Februar 2014 um 23:43

        Es nutzt nur nichts. Mit den deutschen Nachkriegsopfern ist es wie mit Jesus:“ Selbst ihr würdet den Herrn NICHT erkennen, stände er direkt neben dir!“ Da ist so viel wahres dran, das es den lügenpropagandaversäuchten zu wahr ist, es zu glauben.

  3. Skeptiker
    2. März 2014 um 07:07

    Nun ja, für die Obertrottel kommt jede Hilfe zu spät:

    “Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”
    (Lippmann, Walter, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World: Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 98.)

    Quelle:
    http://www.deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html

    Restlos verblödet, schlimmer geht es nicht mehr.

    =============================================
    Ist es möglich das dies die Wahrheit ist?

    Ab der Minute 2 und 11 Sekunden stellt man fest, das es nach den 2 Weltkrieg 16,3 Millionen Deutsche weniger gab.
    Vor den 2 Weltkrieg gab es 85 Millionen Deutsche, aber danach gab es nur noch aufgerundet 70 Millionen.

    Offiziell wird von 7 Millionen Kriegstoten gesprochen, so kann es nur so sein, das nach dem Kriege 9 Millionen ausgelöscht wurden.

    Ab der Minute 2 und 11 Sekunden:

    =================
    Hier der Lageplan der jüdischen Vernichtungslager
    Die Rheinwiesenlager im Sommer 1945 (Teil 2)

    http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/D/1945-rheinwiesenlager/1945-rheinwiesenlager002-unglaublichkeiten-erdloecher-1mio-opfer-Leichen-in-Belgien.html
    ==================
    Hier einer der jüdischen Massenmörder.
    Dwight D. Eisenhower war nicht nur der 34. Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch noch ein extremer Deutschhasser.
    Denn es finden sich haufenweise Zitate von ihm, die seine antideutsche Haltung bestätigen. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.
    Und so sieht sein unbändiger Hass auf Deutschland aus, hier die Zitate:
    “Gott ich hasse die Deutschen.”
    “Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.”
    “Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation.”
    “Wir kommen nicht als Befreier! Wir kommen als Sieger!“
    “Ich verabscheue es, mich bei den Deutschen entschuldigen zu müssen.”
    Und die ersten beiden Zitate haben nichts mit der Naziregierung zu tun, sondern mit dem deutschen Volk an sich. Eisenhower war ein Deutschhasser, und die böse, böse Naziregierung kam ihm für die Vernichtung von Deutschen und der Besetzung unseres Landes gerade recht.
    Man darf nicht vergessen, dass die sogenannte Befreiung auch nur eine weitere Besatzung, und ein weiterer Machtanspruch der USA war.
    Durch die KZ’s und die Nazis hatten die Amerikaner einen Vorwand, um ihre imperialistische Macht so auszubreiten, dass der Rest der Welt es als Wohltat und Befreiung empfand. Aber mal ehrlich: Guckt man sich die amerikanische Geschichte an, findet man da wirklich Sorge um fremde Völker oder überhaupt Menschlichkeit? Wohl kaum.
    Hier alles:
    http://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/13/zitat-der-woche-teil-11-dwight-d-eisenhower/
    ===============================
    Wem gedenken die Deutschen?
    1948 gab es 15. 735 Mio. Juden
    1955 gab es 11. 627 Mio. Juden
    ==============================
    Also 1945 war der Krieg vorbei, 1948 haben die eine Zahl von kapp 16 Millionen genannt.
    Wie kann sowas sein?
    Quelle: Seite 5
    Die verbotene Wahrheit

    http://principality-of-sealand.eu/pdf/Die_verbotene_Wahrheit.pdf
    ============================================================
    =>
    “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

    (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen” Strafrecht geschützt.)

    http://hansbolte.net/daww.php

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Das sieht dann so aus!

    So sehen sich die Täter am liebsten, sie schlüpfen in die Opfer-rolle.

    Beispiel:Märchenstunde im Bundestag.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Sowas spielt keine Rolle, das wird gar aus Befreiung gefeiert.
    Zerstörung Dresdens- mehr Tote als in Hiroshima oder Nagasaki

    =>
    Aber wir gedenken ja lieber den nie da gewesenen 6 Mio Juden, die nach 1948 rausgerechnet wurden.
    @
    Völlig verblödete Mädels feiern den Holocaust an den Deutschen, kein §130 greift.

    Ohne Worte:
    http://www.bild.de/regional/dresden/femen/femen-feiern-bomber-harris-34683758.bild.html

    ????????

    Gruß Skeptiker
    ==============
    Hier noch eine Quelle der Deutschen Opfer:
    Es starben insgesamt über 17 Millionen Deutsche
    davon über 12 Millionen Deutsche n a c h der Beendigung des Krieges.

    http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/05/deutsche-Opfer-2.-Weltkrieg.pdf

    ========================
    =>
    “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
    Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist”.

    Goethe zu Eckermann

    => Aus 300.000 Toten der verschiedensten Nationen, wurden 6 Millionen fabrikmäßige ermordete Juden. (Siehe oben Helmut Schmidt)

    Original-anklage:

    • 2. März 2014 um 13:57

      @Skeptiker: Danke für Deinen wichtigen Kommentar!

      Von Helmut Schmidt kann diesbezüglich keine wahre Äußerung erwartet werden, er ist zum Lügen verpflichtet, da jüdischer Herkunft.

      Zu Femen und v.a. diese Bild-Zeitung… kann einem nur spei-übel werden, antideutsche Latrinenpropaganda!

      Hier ein „wunderbares“ Beispiel, wie diese Bild-Zeitung sogenannte Mem/e streut: http://tinyurl.com/qycbrlq

      Das Fettgedruckte, 2. Satz, reicht völlig aus, um zu verstehen wem diese Gedankenverbrecher zu Füßen kriechen.

      Grüße, MCE

      • Skeptiker
        2. März 2014 um 17:13

        @MCExorzist

        Also der Vorentwurf den habe ich schon öfters verbreitet.

        Aber die Sendung mit Helmut Schmidt habe ich erst gestern gefunden und neu eingearbeitet.
        =============================
        Anderes Beispiel:

        Das ist auch fast unglaublich:

        Ich bin in Neuengamme schon öfters mit dem Rad vorbeigefahren und ich habe mir sagen lassen, die Pflege und Instandhaltung haben die den 1€ Zwangsarbeitern angedreht.
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        7.000 tote KZ-ler als Naziopfer.

        Die schwedische Zeitung “Pax” vom November 1994 berichtete, daß auf Veranlassung von Folke Bernadotte eine Rettungsaktion von 10.000 KZ-Häftlingen aus Neuengamme gestartet wurde.

        Die Häftlinge wurden auf mehreren Schiffen (Cap Arcona, Thielbeck, Deutschland und Athen) untergebracht. Das schwedische Rote Kreuz verständigte am 3. Mai 1945 (5 Tage vor Kriegsende – KHH.) die Briten, daß es sich um Evakuierungsschiffe für Gefangene handelt. In dieser Kenntnis – vielleicht auch aus Unkenntnis – starteten am gleichen Nachmittag britische Bomber zu einem schweren Bombardement auf Neustadt/Holstein.

        Dabei wurden außer der “Athen” alle Evakuierungsschiffe versenkt. Insgesamt 7.000 Todesopfer.
        Die 7.000 Leichen wurden hernach am Kai von Neustadt aufgehäuft und fotografiert und weltweit als Naziopfer dokumentiert.

        Hier alles.

        Die Hauptdarsteller der “Todesmühlen”.

        http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/OnlyGerman1/Die_Hauptdarsteller_der.htm

        ========================
        Die ganze Wahrheit über die große Lüge

        Ab der 4 Minute und 20 Sekunden geht es um Neuengamme.

        Mit anderen Worten, die Befreier haben die Umgebracht, aber den Deutschen wurde es in die Schuhe geschoben und müssen nun als 1 € Zwangsarbeiter die Gedenkstätte der bösen Deutschen aufrechterhalten.
        =>
        Ich finde sowas echt unglaublich.

        Aber für diesen verlogenen Schweinestaat zahlt man ja so gerne Steuern.

        Gruß Skeptiker

    • lali
      10. August 2016 um 20:29

      In Georgien gibt es Friedhofe fur Kriegsgefangenen.und es ist geflegt .Ich mag Deutsche Befolkerung. ❤

  4. 2. März 2014 um 20:09

    Der Revisionist Jürgen Graf:
    —————————–
    „In keinster Weise soll hierbei die menschenverachtende Politik Adolf Hitlers beschönigt und die tatsächlichen Verbrechen seiner Herrschaft (Euthanasie, brutale Unterdrückung jedweder Opposition z.B.) geleugnet werden. Zweifelsohne ist Hitler für viele menschenrechtswidrigen Handlungen verantwortlich.“

    oder

    „Daher gibt es in der Geschichtsschreibung keine endgültige Wahrheit. Auch der HolocaustRevisionismus kann und will diese Lücke nicht ausfüllen, auch er ist schlussendlich nichts anderes als Theorie, aber eine, die dank forensischer Arbeit Argumente für ihre Position vorweisen kann und somit als überzeugender gelten kann, als die etablierte Geschichtsversion.“
    ———————————-

    Dies war also die Meinungsäußerung eines offiziell anerkannten seriösen Revisionisten!

    Zitat Faurisson, er beklagt:

    Artikel 21: „Das Gericht soll nicht Beweis für allgemein bekannte Tatsachen fordern, sondern soll sie von Amts wegen zur Kenntnis nehmen“

    Was ist daran auszusetzen????

    Allgemein bekannte Tatsachen sind z.B. die Naturgesetze und die müssen zur Kenntnis genommen werden.

    Allgemein bekannte Tatsache sind die physikalischen und thermodynamischen Eigenschaften von Zyklon B.

    Allgemeine bekannte Tatsache ist z.B. die Konstruktion des Zyklon B Kochtopfs und und daß seine Oberfläche aus verzinntem Blech bestand (relative Strahlungszahl 0,06….0,08).

    Allgemein bekannte Tatsache ist z.B. die Giftwirkung von Blausäure, welche mit mit einem Haberschen Tödlichkeitsprodukt von 3,6 gHCN/m³ *min angegeben werden kann.

    Allgemein bekannte Tatsache ist, daß die Juden millionenfach in den Gaskammern in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe mit Zyklon B getötet wurden und der Leerraum ein Volumen von 506 m³ hatte und darin 2000 Juden a 50 kg Durchschnittsgewicht hineingingen.

    Allgemein bekannte Tatsache ist, daß hierfür maximal 10 kg Zykon B eingesetzt wurden (Rudolf Höß, 5-7 kg, manchmal auch 2-3 Dosen mehr). 1 kg Zyklon B bedeutete 1 kg Blausäureinhalt im Kieselgurgranulat, welches 3,61 Liter je kg Zyklon B Schüttvolumen besaß.

    Allgemein bekannte Tatsache ist, daß z.B. Prof. Jagschitz als Bestzeugen Horst Fischer benannte, welcher die Vergasungen als Lagerarzt leitete und als Tötungszeitbereich 2 bis 3 Minuten angegeben hat. Es wurden aber auch Tötungszeiten von „augenblicklich“ und „sofort“ genannt und die maximale Tötungszeit betrug 20 Minuten in seltenen Fällen.

    Allgemein bekannt ist, daß niemals ein offizieller Revisionist einmal Bleistift und Papier in die Hand genommen hat, um aus diesen allgemein bekannten Tatsachen, welches jedes Gericht zur Kenntnis nehmen muß, seine Schlußfolgerungen zu präsentieren! Keiner und niemals!

    Ich mache das nun einmal:

    1.)
    Aus dem Haberschen Tödlichkeitsprodukt folgt, daß die mittlere Gaskonzentration während einer 2 Minutenvergasung bei 3,6 gHCN/m³ * min / 2min = 1,8 gHCN/m³ gelegen haben muß. Bei Annahme einer gleichförmigen HCN-Freisetzung während der Tötungszeit muß daher die Endkonzentration doppelt so hoch wie die mittlere Konzentration gewesen sein. Dies ergibt dann 1,8 gHCN/m³ * 2 = 3,6 gHCN/m³ zum Tötungszeitpunkt.

    NICHT verwendet wird hier die beobachtete Tatsache, daß sich aus den 196 US-Gaskammerhinrichtungen, wo der Tod minimal nach 6 Minuten nach einer schlagartigen Blausäurefreisetzung von 9 gHCN/m³ eintrat und minimal nach 2 Minuten Bewustlosigleit beobachtet wurde, auch ein anderes Tödlichkeitsprodukt für Menschen zugrundegelegt werden könnte.

    2.)
    2000 Juden a 50 kg verdrängen ein Volumen von 100 m³. Demnach bleiben von den 506 m³ Leerraum 406 m³ als Gasraum übrig. Darin sind am Ende 406 m³ * 3,6 gHCN/m³ = 1461,6 g HCN enthalten. Demnach mußten in diesen 2 Minuten mindestens 1461,6 g HCN verdampft worden sein, wenn man von den 100 g HCN, welche sich in den Juden zum Tötungszeitpunkt auch noch befinden müssen, einmal absieht.

    3.)
    Die durchschnittliche Verdampfungsleistung betrug daher mindestens 1461,6 g HCN / ( 2 min * 60 s/min) = 12,18 gHCN/s. Um 1 g HCN zu verdampfen wird eine Energie von 996 J/gHCN benötigt. Demnach betrug die Verdampfungsleistung mindestens 12,18 gHCN/s * 996 J/gHCN = 12131 J/s = 12161 W.

    4.)
    Aus den Kochtopfabmessungen und den physikalischen Zyklon B Eigenschaften geht hervor, daß die mit 10 kgZyklon befüllten Kochtöpfe mit 10 kgZyklon / 3,61 ltr/kgZyklon/1,25dm²Bodenfläche = 2,216 m hoch in der Höhensumme befüllt waren. Da ein Kochtopf einen Umfang von 0,6 m besaß, ist die wärmeübertragende Kochtopfoberfläche 1,33 m² groß. Demnach mußte mindestens eine spezifische Wärmeleistung von 12161 W / 1,33m² = 9146 W/m² übertragen werden.

    5.)
    Nach einiger weiterer Berechnung unter Zugrundelegung der Blausäuresiedetemperatur von 26°C ergibt sich dann eine Gaskammertemperatur von mindestens 516 °C, damit diese Wärmeleistung an eine 26 °C kalte Behälteroberfläche zugeführt werden kann. Um 2000 Juden in die 516 °C warme Gaskammern hineinzubitten werden etwa 30 Minuten benötigt. Dann wurde die gasdichte Tür geschlossen und die mit Zyklon B befüllten 4 Kochtöpfe durch 4 Gaskammerdeckenöffnungen in die Gaskammer herabgelassen, damit die Juden mit der Blausäure tödlich vergiftet werden konnten. Dies ist eine von Amts wegen zur Kenntnis nehmende Tatsache!

    6.)
    Diese Gaskammertemperatur ist natürlich noch lange nicht ausreichend, da bei einer Wandtemperatur von 26°C die dahinter sich befindende Blausäure im schlecht wärmeleitenden Kieselgurgranulat natürlich in dieser Intensität nicht verdampfen kann. Diese 9146 W/m² müssen also noch einige Wärmewiderstände durchdringen und deshalb steigt die Oberflächentemperatur des Blechs an und damit ist auch eine erheblich höhere Gaskammertemperatur nötig. Unter Berücksichtigung aller Umstände wird man sogar auf eine Gaskammertemperatur von rund 10000 °C gelangen, wenn man voraussetzt, daß die Materialien dies auch ausgehalten haben. Dies ist eine von Amts wegen zur Kenntnis nehmende Tatsache!

    7.)
    Diese Voraussetzung muß zwingend erfüllt gewesen sein, da in diesen auf 10000 °C temperierten Gaskammern die Juden schließlich mit Zyklon B getötet wurden. Das kann kein Gericht bestreiten. Ebenfalls kann kein Gericht bestreiten, daß die Juden millionenfach in diese 10000 °C warmen Gaskammern hineingegangen sind. Ansonsten hätten sie darin schließlich nicht mit dem hochgiftigen Zyklon getötet werden können. Dies ist eine von Amts wegen zur Kenntnis nehmende Tatsache!

    8.)
    Unabhängig davon, ob nun die Juden in der auf 516 °C oder in der auf 10000 °C temperierten Gaskammer im Mittel sich eine Viertelstunde umsehen, beten und Lieder singen konnten, MENSCHEN können das auf gar keinen Fall! Daraus folgt zwingend, daß Juden keine Menschen sein können. Dies ist mit dem Holocaust millionenfach bewiesen. Dies ist eine von Amts wegen zur Kenntnis nehmende Tatsache!

    9.)
    Allerdings nimmt diese Tatsachen kein einziger Revisionist zur Kenntnis und daher ist der Teppichrevisionismus mit seinen „überzeugenderen Argumenten“ abzulehnen.

    Wer den Holocaust leugnet/bestreitet, leugnet gleichzeitig, daß Juden Teufel (keine Menschen) sind!

    Wer den Holocaust leugnet/bestreitet, leugnet gleichzeitig die im wahrsten Sinne unmenschlichen Verbrechen der Juden. Weil den Holocaust dank der Offenkundigkeiten nur Juden begangen haben können. Sowohl als Opfer als auch als Täter!

    Wer den Holocaust leugnet/bestreitet, leugnet die Unschuld der Deutschen am Holocaust!

    Wer gegen die Offenkundigkeit agiert, agiert gleichzeitig gegen die Logik!

    Ohne die Offenkundigkeit des Holocaust wäre es nicht möglich, die Juden als Nichtmenschen/Teufel sogar vor Gericht behaupten/beweisen zu können!

    Die Frage nach der Offenkundigkeit des Holocaust betrifft nur die Frage darüber, ob Juden Teufel sind oder nur Betrüger, welche in beiden Fällen weltweit geächtet werden müssen. Im Falle, daß sich herausstellt, daß die Juden nur Betrüger sind, wird man ihr gesamtes durch diesen Betrug ergaunertes Vermögen rückübertragen! Im Falle, daß Juden nur Teufel sind, könnten wir Menschen ihre teuflischen Eigenschaften auch nutzen (z.B. bei der Materialveredelung). Oder sie wie früher auch zum Teufel jagen. Egal wie, das Ansehen der Juden ist durch den Holocaust unwiederbringbar hinüber.

    Die Offenkundigkeit ist UNSERE Waffe!

    *******************************
    Ergänzungen zur Gaskammertemperatur, zum Verständnis:

    Obige „516 °C“ resultierten aus der einfachen wahren Wärmeübertragung infolge von Konvektion und Strahlung an die 26°C kalte Zinn-Behälteroberfläche, damit bei den 10 kg Zyklon B Menge und der damit sehr großen wärmeübertragenden Kochtopfoberfläche die benötigten 12,18 gHCN/s verdampfen konnten.

    Von den eingesetzten 10 kg Zyklon B war daher zum Tötungszeitpunkt nur ein Bruchteil (14 %) der eingesetzten Menge verdampft. Die reale Berechnung (sehr schwierig, nur mit Rechner möglich) für diese Situation, wo auch nicht mehr eine „doppelte Konzentration am Ende wie im Mittel“ einfach unterstellt wird, ergibt indes ebenfalls bei 10 kg Zyklon B Einsatzmenge eine notwendige Gaskammertemperatur von 710 °C. Wenn dann nach diesen 2 Minuten sofort die Kochtöpfe entfernt wurden, verdampften anschließend im Freien innerhalb 11,5 Minuten noch weitere 0,367 kg nach. Das ausgegaste Granulat ist heiß und gibt einen Teil der gespeicherten Wärme sowohl an die Umgebung als auch an die Blausäure ab, die deshalb noch nachverdampft.

    Wenn die 2 Minuten Tötungszeit mit nur 6 kg Zyklon B erfolgen sollen, also dem Mittel der von Höß angegebenen Menge dasselbe Ergebnis, werden real 1094 °C Gaskammertemperatur benötigt und nach sofortigem Entfernen der Kochtöpfe aus der Gaskammer werden noch 0,742 kg Blausäure unnütz und verschwenderisch im Freien verdampfen.

    Nun ist es leicht einsichtig, daß das Signal „Kochtopf raus“ erst gegeben werden hätte können, wenn auch der Tod der Juden feststand. Eine nervenaufreibende Sache, da man unnütz noch mehr Blausäure verschwendet hätte, als zum Töten der Juden nötig war. Man hätte sozusagen Tote vergast. Und Blausäure bzw. Zyklon B war Mangelware.

    Vollkommen anders sieht es aus, wenn man mit höheren Gaskammertemperaturen arbeitet, was sowieso aus den „Augenblicksvergasungen“ als offenkundige Tatsache leicht herleitbar ist. Wie hoch war die Mindesttemperatur für eine 2 Minuten Vergasung, welche dann nicht mehr so nervenaufreibend war? Die genaue Rechnung ergibt dann eine Gaskammertemperatur von 9950 °C und dazu wird nur 1,2 kg Zyklon B benötigt! Alle eingesetzte Blausäuremenge ist dann auch komplett zum Tötungszeitpunkt verdampft.

    Nun gehen wir noch einen Schritt weiter und nehmen die für eine „Augenblicksvergasung“ notwendige Gaskammertemperatur. Dazu unterstelle ich die Dauer eines Augenblicks mit 12,7 Sekunden und damit benötigt man eine Gaskammertemperatur von 100000 °C.

    Für eine 2 Minutenvergasung braucht man dann nur noch 0,858 kg Zyklon B! Nach 12,7 s ist alle Blausäure bereits verdampft und in den nachfolgenden 2 Minuten bewirkt die blausäuregeschwängerte Gaskammerluft den Tod der Juden. Dies entspricht dann ungefähr der Hinrichtungssituation in den US-Hinrichtungsgaskammern, wo die Blausäure ebenfalls innerhalb Sekunden freigesetzt wurde. Diese „Flashvergasung“ ist also in jedem Fall die vorteilhafteste: Geringstmöglichste Zyklon B Einsatzmenge und vor allem nicht nervenaufreibend für den beobachtenden Arzt! Das Signal „Juden tot“ geben die Juden selbst. Das Guckloch, wo vorher noch ein davorstehender Jude voll die Sicht versperrte, blitzt nämlich sofort auf, nachdem der Jude nach seinem Tod bei den 100000 °C innerhalb von Millisekunden komplett verdampft war.

    Und bei welchen Gelegenheiten wurden dann die 10 kg Zyklon B gebraucht? Diese Menge war nur bei den Augenblicksvergasungen nötig. Bei den seltenen 20 Minutenvergasungen hingegen genügten weniger als 200 Gramm. Und bei einer Niedertemperaturvergasung hätte man die für eine 2 Minutenvergasung benötigten 800 kg Zyklon B in den Kochtöpfen gar nicht untergebracht.

  5. Frank
    2. März 2014 um 20:28

    Es gibt überhaupt KEINE Kriegverbrechen, denn der Krieg alleine ist schon ein Verbrechen.

  6. 29. August 2014 um 17:20

    Hat dies auf Unbequeme Wahrheit rebloggt.

  7. Arcturus
    29. August 2014 um 17:55

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  8. 29. November 2014 um 10:33

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

  9. Werner Krögel
    12. November 2015 um 16:39

    MERKEL HAU AB
    BIST TEUFELS PACK!
    WIR WOLLEN SYLVIA STOLZ,
    SIE IST AUS DEUTSCHEM HOLZ.

  10. Historikfactory
    31. Juli 2016 um 22:50

    Hat dies auf Security TV – Medien rebloggt und kommentierte:
    Die wahre Dokumentation über die Rheinwiesenlager und das öffentlich machen des verschwiegenen Massenmords an Deutsche Menschen ist in dieser verdammten BRD zensiert, zum finanziellen Wohle und auf Befehl der alliierten „Befreier“ an alle geknechteten Parteien und Medien in dieser BRD.
    Auf TruTube.TV kann diese ersatzweise betrachtet werden: Rheinwiesenlager

  1. 22. Oktober 2013 um 16:22
  2. 12. Dezember 2015 um 23:12
  3. 6. September 2016 um 16:38

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: