Startseite > Aufklärung, Videos, Wissenschaft > Grenzen der Wahrnehmung

Grenzen der Wahrnehmung

Grenzen der Wahrnehmung

Die Unendlichkeit liegt direkt vor dir!

Eine wirklich sehenswerte Dokumentation über den Vergleich von Mikrokosmos und Makrokosmos. Seit Erfindung des Elektronen-Raster Mikroskop wandelte sich das Weltbild der Wissenschaftler aber auch der Philosophen und Gnostiker in eine ganzheitliche Wahrnehmung. Die Erkenntnis das unsere bisher bewusste Welt ein weitaus komplexeres Bewusstsein erfordert, kann nur durch eine Überwindung unserer begrenzten Sichtweisen gelingen.

Die Vorstellung der allumfassenden Erklärung scheint uns in abstrakter (religiöser) Form als möglich. Jedoch ist diese theosophische Anschauung sogleich die unfreiwillige Begrenzung einer sich entwickelnden Erkenntnis. So wie Licht die Überwindung von Entfernung beschreitet so ist Materie die notwendige Konsequenz bezogen auf die Unmöglichkeit einer vorstellbaren Unendlichkeit. Nur in Koexistenz ist beides begreifbar.

Ein weiteres Hindernis zur endgültigen Erkenntnis ist die vermutete Wahrscheinlichkeit des Chaos. Jedoch ist bei genauer Betrachtung ein Chaos die unmöglichste aller Möglichkeiten, alles hat seinen Ursprung in der Ursache, es ist kausal. Solange es mathematisch, physikalisch oder Gedanklich nicht begreifbar ist, simplifiziert man das Vorhandene als Chaos ohne die Komplexität einer durchaus vorhersagbaren, wenn auch mannigfaltigen Wirkung zu berücksichtigen. Wir können unser Dasein, das Leben an sich nicht erklären, aber empfinden wir uns deshalb als Chaos?

Dank an Matthias Alaaedin Al Almani für die Veröffentlichung des Videos!

Schlagwörter: , , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: