Startseite > Allgemein, Aufklärung, Wissenschaft > Klima – Eine industrielle Religion?

Klima – Eine industrielle Religion?

Wir alle kennen Al Gore (ein mediengemachter Klimaverklärer), Friedensnobelpreisträger; aber ja… er hat auch passend dazu einen Filmpreis (Oscar) für seine Mitwirkung an der ausserwahrhaftigen Präsentation des Medien-Märchens: Eine unbequeme Wahrheit bekommen. Hat er deshalb aber auch wirklich die Wahrheit dargestellt, bzw. überhaupt irgendetwas Wahrhaftiges vorgegaukelt? Ja hat er. Und zwar das die Wahrheit an sich etwas relatives ist und nur ausreichend Gläubiger benötigt um damit ein Szenario einer Weltuntergangsstimmung zu schaffen, welche die Temperaturen der Erde auf ein kritisches Niveau katapultiert, Amen. Das Einzige was er aber wirklich deutlich in die Höhe treiben ließ, dass war sein Kontostand, denn…

  • es ist bekannt, dass der Spiegel zum ersten Mal 1988 das Thema Klimakatastrophe (PDF) erwähnte in einem anzunehmenden Thema um eine seitenfüllende Rubrik der Eventualität darzustellen
    1. die Werbeindustrie aus den USA dieses als Emotionsprodukt vermarkten ließ, da, man höre und staune, ein neuer Wirtschaftszweig welcher staatlich subventioniert wird auch eine völlig neue Dimension an Verantwortung in der Bevölkerung heraufbeschwor (Du bist schuld das der Erden Stündlein geschlagen hat, also musst auch Du dafür die Strafe zahlen – nun her mit den Steuergeldern für Umweltentlastung sonst wirst Du demnächst in der Erdenhölle gebraten, weil es wird ja heiß auf einmal Irgendwo im Nirgendwo durchs verfluchte CO2 von da oben dem himmlischen Paradies)
      1. in Wahrsagermanier wurde schon vor 10 Jahren prognostiziert das unsere Nachkommen die Substanz Eis nur noch als Wasserdampf erleben werden. Tatsache ist aber: seit 10 Jahren hat sich unsere durchschnittliche Erdtemperatur nicht im geringsten katastrophal erhöht, im Gegenteil sie ist stabil!

        Verschweigen darf man hierbei aber auch nicht das die Gletscher wirklich dahinschmelzen, hat aber nicht direkt mit dem CO2 (wie kürzlich in Kopenhagen propagiert) zu tun, dieses liegt wohl eher an die Luftverschmutzung durch Abgase im allgemeinen! Hierbei legen sich die Schmutzpartikel wie ein Mantel auf das Eis, die Sonnenstrahlen können nicht ausreichend reflektiert werden (wenn alles seinen natürlichen Ablauf hätte wäre deshalb Eis weiß), dafür aber absorbiert, also gespeichert (deshalb haben Eisbären eine wärmeabsorbierende schwarze Haut unterm weißen Fell) die Konsequenz ist das dramatische Abtauen der Gletscher. Wie bemerkt tritt CO2 hierbei nicht als Sünder auf!

        Um noch mal auf den Verklärer Al Gore zu kommen: Wichtig in seiner Darstellung ist nicht das was er bzgl. Klimaerwärmung aufzeigt (ach ja, Klimakatastrophe darf das Ganze ja schon mal nicht mehr genannt werden, achtet mal darauf in den Medien) viel bedeutungsvoller und somit wichtiger ist das was er nicht zeigt bzw. bewusst verschweigt (und das ist ’ne Menge)! Eine Tatsache ist, dass nicht nur unser Erdlein von einem Klimawandel betroffen ist, auch die Venus verändert z.Z. ihr Klima, ebenso der Jupiter (zu sehen an dem roten Fleck, eigentlich ein etwas wütender Sturmkegel der da für wittrige Stimmung sorgt, naja… der wird jedenfalls immer kleiner… huch ausgerechnet jetzt) ganz außen verflüchtigt sich dann auch noch der Unplanet Pluto aus unserem Sonnensystem (hat mit Fliehkräfte usw. zu schaffen) das könnte doch zu Interaktionen der Gravitation führen, was… und das ist nicht unscheinbar, die Distanzen zur Sonne beeinflusst, hoppla da ist es doch warm! Interessiert dem Al Gore aber nicht, weil das jeder mit einem Teleskop und etwas nachdenken selbst bemerken könnte, aber irgendwie rechnet sich das ja auch nicht im Konsumverhalten von Katastrophen-Merchandising wenn man das beschreibt was jeder weis!

        Nunja, wir müssen jetzt etwas wissenschaftlicher werden: Dein Atem erzeugt CO2

        Ok das war’s!… Das reicht auch schon aus um das (neu?) geschaffene Wissen als einen philosophischen Selbstläufer zu betrachten. Seitdem es Leben (also nicht nur der Mensch) auf der Erde gibt, wird Sauerstoff beim Atmen anteilmäßig in CO2 (dem angeblichen alles verursachenden Treibhausgas) umgewandelt. Stellt sich nun zunächst die Frage: wie lange gibt es Leben und seit wann gibt es den Treibhauseffekt? Genau, da liegen schon ein paar Dekaden dazwischen. Die nächste Frage konstatiert wie viele Menschen gibt es die CO2 tagtäglich mit jedem Atemzug herstellen? Tja, es sind ca. 7 Milliarden also 7.000.000.000 atmende Lebewesen, bis 2050 sollen es sogar 9,1 Milliarden sein (man das ist viel, zu viel?). Wem nutzt das? Unserer Erde wohl scheinbar nicht so wie in Kopenhagen versucht wurde darzustellen. Aber warum sind wir dann so viele und warum setzt man nicht zuerst an dem willkürlichen Problem Mensch an? Mal überlegen: wenn alle Menschen prothetisch versorgt werden sollen, muss es doch eine Organisation geben die für gutes Geld ablenkende Bedürfnisse erfindet und produziert!

        Die profitable Gleichung wäre dann: Δ = Mensch < Bedürfnis < Geld

        Und da das Ziel Geld durch Mensch erreicht werden kann, na dann müssen Industriestaaten wie die USA oder auch China ja ziemlich naiv sein, wenn sie irgendwelche aberwitzigen Abkommen zustimmen die weniger aufs Konto bringen. Welch ein Zufall das ausgerechnet diese Dominanz-Staaten bisher aber auch so gar keine Lust haben etwas umweltschonendes beizusteuern. Leichter scheint es doch aufgrund von gesinnungsgleicher religiöser Gewissensbekehrung den Menschen selbst einzureden:


        • Glaube: Die Industrie muss existieren zu gunsten Deiner Lebensfreude
          1. Sünder: Somit bist Du die Ursache der Schuld an dem ganzen Dilemma
            1. Ablass: Bereue dafür und erlöse Dich davon in Form von Steuern
              1. Paradies: Damit es der Staat schafft, dass unsere Umwelt erhalten bleibt
                1. Hölle: Und der Klimawandel in letztendlicher Konsequenz vermieden wird

                  Die Funktionalität von Religion wird in diesen missbrauchten Konzept seit je her schamlos ausgebeutet. Eine auf religiöser Struktur dogmatisierte Gewissensbildung, welches in der Regel ein Erfolgsgarant ist, produziert in Form einer industriellen Abhängigkeit CO2 weil Menschen zu bezahlende Bedürfnisse haben, weshalb eben diese nicht nur das Produkt bezahlen, auch Steuern abtreten müssen weil das Produkt umweltschädlich hergestellt wurde. Ein paar Mal mehr kassieren bedeutet nun mal mehr Groschen für mehr Industrie! Die veräußerte nahende Klimakatastrophe rückt hierbei nicht unbeabsichtigt in den Hintergrund. Aber wieso wird hierbei bewusst ein Paradoxem heraufbeschworen? Denn geht die Erde nicht in Riesenschritten dem Fegefeuer entgegen? Um diese Fragen zu beantworten, na dann müssten wir wohl oder übel in der manipulierenden Werbebranche unsere Brötchen verdienen… aber lassen wir das, denn… wir halten also fest: Die Erde kollabiert, der Du-Mensch ist schuld weil Du nach industriell empfohlene Bedürfnisse verlangst, diese werden wiederum von der Industrie befriedigt indem sie für Dich produziert werden müssen, dafür bezahlst Du aber nicht mit Deinem Gewissen, ist auch nicht nötig, denn Du bezahlst mit Geld! Du bezahlst das Produkt, die Verpackung, die Mehrwertsteuer, die Umweltbelastungssteuer, die Müllabfuhr… ja die auch, weil wir brauchen ja Platz für neue industrie-produzierte Bedürfnisse. Letztendlich bezahlst Du dafür, dass es dich gibt!

                  Dieses Prinzip der Schuldzuweisung kommt einer alles umfassenden Perseveration gleich und ist Grundlage einer jeden Menschen gemachten sozialen, profitorientierten Dynamik, also auch einer Staaten- und religiösen Bindung! Abhängigkeit wird durch Unerreichbarkeit manifestiert, denn Du kannst nur nach dem streben und niemals gleich dem sein dessen Du ideologisch zugewendet bist. Das Scheitern der Selbstverwirklichung ist also im vorhinein durch Unerreichbarkeit beschlossen. Die Sache an sich bleibt in ihrer Konstitution jedoch bestehen, und das um jeden Preis!

                  Eine Feststellung noch: Scheinbar kompromissbereit verkündete die USA in Kopenhagen einen Förderobulus für Klimaschutz von ca. 10 Milliarden Dollar für so genannte Entwicklungsländer einzusetzen. Im weiteren sollten sogar ab dem Jahr 2020 (laut Hillary „God Bless USA“ Clinton) 100 Milliarden Dollar-Scheine pro Jahr von den in der Wirtschaftskrise steckenden Industriestaaten gespendet werden. Och… das ist toll mag man denken, die sind richtig lieb! Dieses liegt aber einzig daran, das der anzunehmende Bevölkerungszuwachs in den nächsten Jahren, im besonderen Afrikas um ca. 20% der bisherigen Bevölkerungsdichte ansteigen wird, ratet mal wer ein industrielles Marktinteresse an diese zur 3. Welt degradierte Kulturvielfalt hat und warum sollen eigentlich solche Länder industrielle Entwicklung erfahren (liegt doch nicht etwa daran, dass beabsichtigt wird dort in Zukunft recht günstig zu produzieren, weil die Spende dann in Kredit umgetauft würde), wenn doch die Industriestaaten, also wir, die gebildete westliche Welt, den angeblichen Treibhauseffekt verursacht haben sollen und auch noch selbst intellektuell nicht einmal in der Lage sind eine kollektive Entscheidung zu treffen, wie können wir uns dann anmaßen für fortschrittliche Entwicklung anderer einzutreten?

                    Danke fürs Durchlesen meiner ersten öffentlichen Stellungsnahme, dessen Begründung darin liegt, dass es Menschen wie Al Gore gibt welche rein aus persönlichen und profitorientierten Interessen eine Menschheit zum Narren hält!

                      1. Es gibt noch keine Kommentare.
                      1. No trackbacks yet.

                      Kommentar schreiben

                      Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

                      WordPress.com-Logo

                      Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

                      Twitter-Bild

                      Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

                      Facebook-Foto

                      Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

                      Google+ Foto

                      Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

                      Verbinde mit %s

                      %d Bloggern gefällt das: