Freiwillige Selbstkontrolle – Februar 2016

1. Februar 2016 2 Kommentare

𝕱𝖊𝖇𝖗𝖚𝖆𝖗 2016

Hier besteht die Möglichkeit ein beliebiges Anliegen als Kommentar zu veröffentlichen

Mit Anstand, Ehrlichkeit Und Respekt Füreinander Zum Wir Für Deutschland!

Kommentar schreiben…

Schlagwörter:

Gilad Atzmon – Jüdisch Kontrollierte Opposition (Englisch)

5. Februar 2016 20 Kommentare

https://youtu.be/tbx23Ygj3YM

Der beste Weg eine Opposition zu kontrollieren ist diese anzuführen.

Zitat: Wladimir Iljitsch Lenin

Gilad Atzmon umschreibt es mit:

Wenn wir (die Juden) mit einem Problem verbunden sind, werden wir (die Juden) es nicht lösen wollen.

Diese Feststellung ist der Schlüssel zur Erkenntnis des “Jüdischen Problems”!

Gilad Atzmon, als Jude geboren, erklärt in dem Vortrag “Controlled Opposition” das Wesen der jüdisch-gesteuerten Opposition, welche sich immer in beide Seiten der Teilung parasitär eingenistet hat.

Hervorzuheben sei hier der klassische Holocaust/Revisionismus

Mit dem erzählten Holocaust erschafften die Juden einen neo-religiösen Bund der Identität, über welchen sie sich in die ewige Opferrolle befinden um zukünftig keine Opfer zu werden, welch ein Widerspruch.

Im Vortrag begreift Atzmon ab der 22. Minute diesen erzählten Holocaust als ein ausschließlich jüdisches Problem, da der Holocaust-Revisionismus als ein ebenfalls von Juden kreiertes “dagegen sein” geschaffen wurde um letztendlich als Schein-Opposition zum Schutz und zur Aufrechterhaltung des Glaubens am jüdischen Holocaust zu dienen.

Sowohl das behauptete Problem als auch der Scheinversuch dieses zu lösen ist ein in sich geschlossenes Bündnis, von welchen sich Nicht/Juden als Nur-Zuschauer zwangsläufig entfernen werden, sollten sie dieses Planspiel nicht durchschauen. Die Unlösbarkeit basiert also auf die Idee einer täuschenden Selbstüberzeugung, indem Nicht/Juden für die eine oder die andere Seite der jüdischen Problemstellung zwar eine Partei ergreifen können, jedoch zum eigentlichen Problem selbst keinen beeinflussenden Zugriff erhalten, da es, wie erkannt, eine ausschließlich innerjüdische Angelegenheit darstellt. In dem Fall: (jüdischer) Holocaust gegen (jüdischen) Revisionismus. Jegliche Einmischung von Nicht/Juden führt zwangsläufig zum Antisemitismus, vor dem sich Juden schützen lassen, oder zur Judenhörigkeit, mit dieser Juden geschützt werden.

Die Entscheidung des Nicht/Juden wird ausschließlich auf die emotionale (personelle) Parteiergreifung einer der beiden Seiten reduziert. Hierbei spielt es keine Rolle ob die Emotionalität einem Menschen oder Juden entgegengebracht wird. Der Sinnzweck dient dem Erhalt des Problems welches durch Parteiergreifung zwar als Maßgabe dient, jedoch als Ursache ungelöst in den Hintergrund gerät.

Beide Seiten werden ihre Erkenntnis aufgrund von Selbsttäuschung als wahr verteidigen wollen. Und jeweilige Seite wird die Andere der Lüge und des Leugnens bezichtigen. Der Trick: der Jude als Auslöser der Teilung gestaltet sein erzeugtes Problem weiterhin als scheinbare Wahrheit durch gleichzeitiges darstellen als eine scheinbare Lüge. Der beidseitige Beweismangel an Wahrheitsgehalt wird somit ausschließlich von Juden kontrolliert.

Jeglicher Versuch einer Widerlegung der scheinbaren Wahrheit bedeutet nichts anderes als die Annahme von Wahrheit – mit mal mehr und auch mal weniger Beifall für die eine oder andere Partei… des gleichen Spiels.

Schlagwörter:, ,

Murmansk – Migrantenparty Im Nachtclub

4. Februar 2016 4 Kommentare

Migranten aus dem Nahen Osten wollten in einem Nachtclub in der Nähe von Murmansk / Russland mal wieder so richtig Party machen und begannen die einheimischen Mädchen zum Selbstzweck zu bespaßen.

Nachdem rund 50 Migranten welche von Russland aus ins benachbarte Norwegen einreisten um dort ihr schlechtes Benehmen an der norwegischen Bevölkerung an- und auszutanzen, wurden sie kurzerhand wieder nach Russland ausgewiesen.

Dort angekommen, strebten sie selbstverständlich weiter nach Party machen. Diesmal in einen Nachtclub in der Nähe von Murmansk. Als sie nun auch dort ihr Verständnis von Migrantenparty ausleben wollten, wobei erfahrungsgemäß das belästigende Spaß haben mit unwilligen einheimischen Mädchen und Frauen im Mittelpunkt steht, hatten sie die Rechnung ohne den Wirt- und erst recht ohne den Anteil einheimisch männlicher Gäste gemacht.

Was sie bei all ihrer Selbstverständlichkeit nicht bedachten, dass sie sich nicht mehr in einem genderisierten Toleranz-€uropa ohne Nationenstolz befanden.

Das Ende vom Partyglück: die Migranten flüchteten vor der einheimischen Bevölkerung. Teilweise retteten sich die Partymäuschen in Privathäusern um Schutz vor einer sich androhenden Lynchjustiz zu suchen. Erst die herbeigerufene Polizei war gemächlich bereit die Migranten zunächst vor der derzeit eisigen Kälte in Murmansk zu retten, dann aber auch um sie etwas später von der Prügelstrafe zu entfernen.

Fazit: 18 Migranten landeten im Krankenhaus und 33 wurden ins Gefängnis verfrachtet. Wohlgemerkt – die Migranten und nicht die Einheimischen!

Um alleine die rund 50 “Einzelfälle” von Belästigung an nur einem Abend in nur einem Nachtclub nicht als “Pauschalverurteilung” gegen Migranten ausufern zu lassen und eine landesweite Eskalation zu vermeiden, wurde seitens der russischen Behörden ganz offiziell gebeten, erstmal die Kirche irgendwie im Dorf zu lassen und keine weiteren Details über die Netzwerke auszukommentieren.

Direkte Fragen würden jedoch gerne beantwortet, sofern sie richtig gestellt werden.

Hinweis in russisch: http://www.newsli.ru/news/russia/obschestvo/20281

Schlagwörter:

Juden In Aller Welt Zittern Erneut Wegen Holocaust – Ausdrucken Und Verteilen!

Juden In Aller Welt Zittern Erneut Wegen Holocaust
Quelle: http://deutscher-freiheitskampf.com/

Erstmalig seit Ende des Weltkrieges wurde nun zweifelsfrei nachgewiesen, wie sich der Holocaust damals tatsächlich zugetragen hat. Dank der vielfach bei Gericht vorhandenen und getätigten Zeugenaussagen Überlebender sowie der sehr gut erforschten und ebenfalls gerichtlich ermittelten Eigenschaften von Zyklon B als auch den von den Überlebenden bezeugten Tötungszeiten liegen uns nun naturwissenschaftliche Erkenntnisse, Berechnungen und sogar Experimente vor, anhand derer zweifelsfrei erwiesen wurde:

Der Holocaust an Millionen Juden wurde von den Juden selbst verübt!

Auf diese Entdeckung stieß ein deutscher Ingenieur, der erstmalig in der Nachkriegsgeschichte die physikalischen Gegebenheiten des Holocaust und der Gaskammern anhand der allseits bekannten Zeugenaussagen naturwissenschaftlich untersuchte.

Es wurden dabei ausschließlich die gerichtlich bekannten Zeugenaussagen der Holocaust-Überlebenden als Berechnungsgrundlage verwendet. Die Ergebnisse, welche sich aus den Zeugenaussagen ergeben, sind fundamental und wurden in der naturwissenschaftlichen Ausarbeitung mit dem Titel Gaskammertemperatur für die Nachwelt belegt und festgehalten.

Die Deutschen waren demnach vollkommen unwissend und unbeteiligt am Holocaustgeschehen. Sie hatten nicht einmal eine leise Ahnung vom Geschehen dieses unglaublichen Verbrechens.

Dies erklärt nun auch die völlige Ahnungslosigkeit und Unwissenheit der damals in Nürnberg vor dem Internationalen Militärtribunal angeklagten Regierungsvertreter des Deutschen Reiches sowie vieler Wehrmachts-Generäle, -Offiziere und -Elitesoldaten. Diese beteuerten nämlich durchgehend und völlig unabhängig voneinander während des gesamten Prozesses, von diesem ungeheuerlichen Vorgang der Vergasung von Millionen Juden in den deutschen Internierungslagern nichts gewusst oder bemerkt zu haben und erstmalig bei diesem Prozess davon erfahren zu haben.

Heute wissen wir durch die Naturgesetze: Sie hatten recht und wurden, obwohl völlig unschuldig an diesen Taten, dennoch dafür verurteilt und zum Teil hingerichtet oder für sehr viele Jahre, teils lebenslänglich, inhaftiert.

Das wirklich Erstaunliche an dieser Entdeckung aber sind die bisher völlig verborgen und geheim gebliebenen einzigartigen physiologischen Eigenschaften jüdischer Lebewesen und ihrer Körper. Es stellte sich nämlich heraus, dass jüdische Lebewesen über außergewöhnliche und unvorstellbare physiologische Eigenschaften und Fähigkeiten verfügen. Sie sind im Gegensatz zu Menschen in der Lage, extrem hohe Temperaturen bis weit in den fünfstelligen Bereich hinein schadlos zu überstehen.

Ein völlig neues Kapitel in der bisherigen Geschichtsschreibung und sogar der Werkstoffforschung muss daher geöffnet und die Schuld an der Vergasung von Millionen Juden neu zugewiesen werden.


 

Juden-Zittern-Erneut.PDF
Anmerkung: Seit ca 00:45, 2. Februar, wurde die Version aktualisiert und abgeändert.
Bitte nur diese Version verwenden!

Die naturwissenschaftliche Ausarbeitung mit dem Titel Gaskammertemperatur finden Sie im Internet unter folgender Adresse in mehreren Sprachen:

DeutschEnglischSpanisch
https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

 


 
Unser Dank an: Deutscher Freiheitskampf

Schlagwörter:,

Wahrnehmung – Doch Bald Mehr Kinder Unter Den Flüchtlingen?

31. Januar 2016 1 Kommentar

Sportereignisse sind eine von den Medien gern inszenierte Ablenkung wenn’s mit der Politik mal wieder nicht so fruchten will.

Und da wir wenigstens mitjubeln sollen, wenn irgend ein politisch versagendes Element den ein oder anderen Pokal unter Beifall der Zuschauer dem Gewinner überreicht, erlebt die Politik auf diesem Wege dann doch ihren Zuspruch, dank der jubelnden Masse.

Bezugnehmend stellte sich in Schweden heraus, dass “Flüchtlingskinder” im Alter von rund 14 Jahren recht schnell und unkompliziert als wahre “Sportskanonen” von den Medien gefeiert werden. Und da politische Ablenkung mit dem Sport so wunderbar funktioniert, ergab es sich, dass der schnellste Läufer unter den 14-Jährigen auch plötzlich ein “Flüchtlingskind” ist:

Bild oben: Saad Alsaud, in Jogging-Anzug und nach Behauptung einer schwedischen Willkommenskultur erst “14 Jahre” jung. Er wirkt vermutlich in der Wahrnehmung nur ein wenig größer als die in etwa gleichaltrigen Kinder auf dem Bild. Wahrscheinlich hat der kleine Mann mit seiner zarten Jugend recht früh mit dem Sport begonnen, weshalb er den schnellsten 14-jährigen Läufer in Schweden so glaubwürdig darstellen darf.

Und da “Flüchtlingskinder” auch gerne mit allerhand Spielzeug und Stoff-Bärchen begrüßt und beruhigt werden, um ihre traumatisierte Zeitreise zu verkraften, hier ein nicht minder niedliches Bild von einem weiteren “Flüchtlingskind” mit dem Namen Ahmad Farid. Nach schwedischer Willkommenskultur gerade erst zarte “16 Jahre” jung.

Leider müssen wir auch hier unsere Vorstellungskraft bemühen und uns seine großen Kulleraugen zurechtphantasieren. Aber schon sein naiv-kindliches Lächeln spricht für seine noch bedürftige Jugend im beginnenden Stadium des Selbstentdeckens. Mächtig prächtig freut sich der kleine Wonneproppen so richtig drollig über den noch kleineren Eisbären, obwohl… auch der kleine Eisbär dürfte kein wirklicher Ersatz für Mama und Papa sein.

Die oft und zu recht kritisierte hohe Anzahl von jungen Männern unter den “Flüchtlingen”, hiesige Politiker sprechen unverblümt bei den untertriebenen 1.300.000 (1.3 Millionen) “Flüchtlingen” von einen Männeranteil welcher bei 85% liegt, also 1.105.000 (1.1 Millionen), wird wohl bald auch in dieser BRD nach Vorgabe einer schwedisch-biometrischen Gesichtsverkennung in vermeintlich sportliche “Flüchtlingskinder” umgerechnet werden.

Hinweis: DailyMail Online

Schlagwörter:

Kulturbereicherung – Man Wird Doch Wohl Noch Steinigen Dürfen

22. Januar 2016 1 Kommentar

Tja, so ist das wenn nur für die eigenen egozentrischen “Vorlieben” gestritten wird. Manchmal ist die genderisierte Toleranz dann doch nur ein Steinwurf weit von ihrer Konsequenz entfernt!

Quelle: https://youtu.be/g2yoZW6LSHY

Innenpolitik 2016 – Was Die Terrormedien Verschweigen

18. Januar 2016 4 Kommentare

Innenpolitik 2016 – Hagen Grell im Gespräch mit Christoph Hörstel

Im Zuge der politischen Entwicklungen in Deutschland, welche sich zunehmend gegen die eigene Bevölkerung richten, muss man sich fragen, ob die Bundesregierung einen Krieg im eigenen Lande führt.

Zu den innenpolitischen Verwerfungen dieser Tage, sprach Hagen Grell mit Christoph Hörstel. Der Parteivorsitzende der neuen Partei “Deutsche Mitte” analysiert die Hintergründe der Flüchtlingswelle, warnt vor kommenden Unruhen und gibt einen Einblick in ein möglicherweise folgenschweres Ereignis, welches jederzeit und unerwartet über uns hereinbrechen könnte: Mit einem EMP (Elektromagnetischer Puls) wäre von jetzt auf gleich Feierabend mit unserer technologischen Welt. Kein Handy, kein Kühlschrank und sogar die meisten Autos würden nicht mehr betriebsfähig sein.

Selbst wenn wir vertrauensvoll darauf hoffen, dass eine solche EMP-Waffe niemals seine Anwendung gegen uns findet, könnte ein solche Impuls auch durch einen kräftigen Sonnensturm ausgelöst werden. Christoph Hörstel rät also jedem, sich über ein solches Szenario Gedanken zu machen und ggf. Vorsorge zu treffen.

Quelle: NouViso.TV / YT

Ein sicherlich informatives Gespräch über den vollendeten Hochverrat aller BRD-Parteien am deutschen Volk, so wie wir es wohl niemals in den BRD-Terrormedien präsentiert bekämen.

Dennoch sei auch hier erwähnt: Christoph Hörstel prangert zwar zu Recht das inszenierte Versagen aktueller Bundesregierung an sowie deren “Israelkomplizenpolitik”. Er selbst aber vertritt hierzu fördernd und nachdrücklich die “Meinung”: Deutschland müsse weiterhin eine Bewältigungspolitik der “scheußlichen deutschen Geschichte” betreiben.

Welches nichts anderes bedeutet wie: weiterhin Umerziehung zum kollektiven Schuldmythos erzählter Alliiertenmärchen in jüdischer Rabulistik.

Ein wenig mehr an Wahrheit ist eben nicht die ganze Wahrheit… Herr Hörstel!

Schlagwörter:,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 109 Followern an