Archiv

Posts Tagged ‘Habgier’

Sage Wirklich Nein Zu Rassismus?

6. Juli 2014 7 Kommentare


Derzeit spielen hochbezahlte Multimillionäre mit einem Ball und werden eben dafür weitere Millionen Währungseinheiten abkassieren, während einem selbst, sofern man sich noch irgendwie in einem Arbeitsverhältnis befindet, das Wasser bis zum Hals steht und Monat für Monat darum kämpft wenigstens finanziell in die “nächste Runde” zu kommen.

Aber gut, man hat sich daran gewöhnt, wir befinden uns auf BRD-Gebiet, die einen haben zu viel fürs Leben, die anderen bekommen zu wenig fürs Überleben. Macht aber nix, Emotionen strengen weniger an als das logische Denken, schließlich ist Jubeln gut fürs Wohlbefinden (der anderen).

Dennoch gibt es wie bei jeder politisch organisierten Sportveranstaltung auch bei der Kolonialisierung Brasiliens den besinnlichen Moment von Aberwitzigkeit:

SayNoToRacism
Sage Nein Zu Rassismus / blablabla

Eine plakative Buchstabenkette welche an Lächerlichkeit nicht zu unterbieten ist, währe da nicht die rational unfassbare Verlogenheit dieser verdeckten Schuldzuweisung!

Nehmen wir heute ausnahmsweise, da aus aktuellem Anlass, mal Israel:

Wie wir wohl mehr oder weniger erfahren, wurden 3 Juden entführt und einige Tage später als leblose Überreste aufgefunden, angeblich von Arabern bejenseitigt.

Diese Äußerung ist an sich schon unhaltbar!

Diese 3 Juden waren illegale Siedler (Besatzer) und wurden in einem von Israel militärisch unrechtmäßig besetzten Gebiet, wenn überhaupt: gefangen genommen. Schließlich ist es doch “Feindesland” wo sich diese Wesen aufhielten.

Diese 3 Juden wurden auch nicht einige Tage später aufgefunden wie uns glauben gemacht wird. Vielmehr ist bekannt, dass Verantwortliche (Umschreibung für die Initiatoren) dieses Regime Israel zeitnah über Aufenthalt und Zustand dieser Wesen informiert wahren [Link]. Jedoch musste ein emotionaler Rassenhass unter den jüdischen illegalen Siedlern angefeuert werden, weshalb eine zeitverzögerte und großangelegte militärische Suchaktion sowie vorverurteilende Schuldzuweisungen medial den entsprechenden Zündstoff lieferten.

Nachdem dann der Judenmob entsprechend hochgeputscht wurde, fand man natürlich diese 3 leblosen Überreste.

Die erhoffte Revanche ließ auch nicht auf sich warten. So wurde ein palästinensischer Jugendlicher (Muhammed Abu Khudair, 16 Jahre) entführt, gefoltert und bei lebendigem Leib verbrannt. Ermordet von diesen “Gott auserwählten” Juden!

Als ersten Verdachtsmoment wurde von jüdischer Seite dieses Verbrechen aus Rassenhass bagatellisiert, indem das herabwürdigende Gerücht gestreut wurde, dass der Mord sicherlich im Bereich der Schwulenszene aufzuklären sei. Scheinbar gehört das Ermorden von Schwulen in dieser Szene für Juden zur vernachlässigenden Selbstverständlichkeit.

Nachdem aber die Wahrheit über den offenkundig vorhandenen jüdischen Rassenhass (in dem Fall) gegen Palästinenser bekannt wurde, formierten sich Demonstrationen gegen das willkürliche Morden durch die israelischen Besatzer. Mit der Konsequenz, dass ein Jugendlicher mit amerikanischer Staatsangehörigkeit (der 15 Jährige Cousin Tarek Abu Khdeir des lebendig Verbrannten) von jüdischen Polizisten brutalst zusammengeschlagen und wie 11 weitere Kinder, entführt wurde [Link].

Völlig negiert wird zudem die Tatsache, dass Israel seit dem Jahr 2000 durchschnittlich jeden 3. Tag ein palästinensisches Kind ermordet, jeden verdammten 3. Tag wird ein Kind durch rassistische Juden abgeschlachtet [Link]!

Nun meine Frage: Wie ist es möglich, gegen “Rassismus” aufzurufen, während die von Rassenhass gesteuerte Politik seitens Israel unerwähnt bleibt? Jeder, wirklich Jeder der sich nicht gegen die Politik Israels bekennt ist offenkundig Befürworter von Rassismus und somit ein Rassist!

Sei es diese VSA-Regierung, welche jedes Jahr Steuergelder in Höhe von alleine U$3.000.000.000 (3 Milliarden) diesen jüdischen Rassisten zur Kolonisierung Palästinas spendet. Diese absurd agierende weil systemgesteuerte Antifa. Diese BRD-Volksverräter, welche sich hinter dem Scheinbegriff Politiker wie feige Egoisten verkriechen und unzählige Milliarden dringend benötigter Steuergelder von uns Deutschen Menschen an das rassistische Regime Israel verschleudern. Und auch dieser als Propaganda-Partei fungierende DFB, welcher in verlogener Doppelmoral gegen politischen Rassismus skandiert und gleichzeitig für eine korrupte und leichenverursachende FIFA Werbung betreibt…

Nein, nicht wir sind die: “Rassisten”!
Es besteht ein erheblicher Unterschied zwischen dem Erhalt der eigenen Kultur und der eigenen Rasse, entgegen dem von Regierungsebene forcierten politischen Rassismus in Form eines verdeckten Volksgenozid, wie wir es als Deutsche Menschen ebenfalls erleiden sollen!

Erde – 248 Militärische Konflikte Nach Dem 2. Weltkrieg

17. Mai 2014 14 Kommentare


248 militärische Konflikte nach dem 2. Weltkrieg. Die VSA “alleine” ist an 201 (81%) der Konflikte beteiligt und tötete dabei 30.000.000 (30 Millionen) Menschen in ~70 Jahren!

Weltweit wird die VSA von den Menschen aller Nationen als die größte Gefährdung für den Weltfrieden angesehen. Die Einstufung als gefährlichstes Land liegt 3mal über jedem anderen Land dieser Erde.

Folgende Daten bestätigen die Einschätzung:

  • Seit Ende des 2. Weltkriegs musste die Erde 248 weitere bewaffnete Konflikte ertragen. Die VSA hat 201 ausgelöst [hier].
  • Diese von den VSA inszenierten Angriffskriege forderten ~30.000.000 (30 Millionen) Menschenleben, 90% der abgeschlachteten Menschen, also ~27.000.000 (27 Millionen) Opfer, sind Kinder, ältere Menschen, Frauen und Männer aus dem zivilen Leben.
  • Die VSA “alleine” hat also nach dem 2. Weltkrieg fast gleichviele zivile Menschen abgeschlachtet wie insgesamt während dem 2. Weltkrieg von allen beteiligten Nationen ermordet wurden.
  • Berichte offizieller Regierungsvertreter der VSA bestätigen, dass alle Angaben von “Gründen” seitens der VSA zum Angriffskrieg, sich nach den Kriegsmassakern als falsch bzw. als bewusst gesteuerte Lügen herausstellten.
  • Und selbst diese Kriegslügen begründen nicht ansatzweise eine Rechtfertigung für einen militärischen Konflikt seitens der VSA.
  • Hochrangige Generäle der VSA warnten die Bevölkerung über die Tatsache, dass die Angriffskriege einzig zum ausplündern der Ressourcen anderer Staaten dient. Nicht dem Frieden, nicht der Freiheit und erst recht nicht der Wahrheit.

Kriegsverbrechen außerhalb der VSA:

  1. Angriffskriege (das unmenschlichste Verbrechen das eine Nation begehen kann)
  2. vorsätzlicher Verrat an das Militär der VSA, da Angriffskriege und Invasionen auf Bestellung fremder Länder ausgeführt wurden, welche unzählige tausend Soldaten-Opfer auch der VSA forderten. Israel dürfte mit Abstand der eifrigste “Kunde” sein.

Sämtliche “Führer” der amerikanischen Regierungen wahren und sind korrupte Landesverräter. Die Öffentlichkeit könnte, sofern sie eine “Lobby” hätte, ihre Machthaber des Hochverrats anklagen.

Alleine die bestätigte Tatsache dass z.B. Martin Luther King seitens der VS-Regierung ermordet wurde zeigt [hier], dass mit großer Sicherheit nicht nur dieses Verbrechen auf das Konto des eigenen Staates zurück zu führen ist. Was für eine Drecksnation die ihre eigenen Mitmenschen hinterlistig abschlachtet um Interessen nicht nur anderer Nationen zu erfüllen, nein, auch individuelle Interessen kapitalschmeichelnder Medien-Oligarchen [hier] biedert sich diese VSA selbstverachtend an…

Wenn ein Land-, eine Nation, ein zu viel an Kultur- & Nationalstolz besitzt, wird dieses als unmodern und untragbar diffamiert. Diese Diffamierungen werden von solchen PR-Beratern publiziert welche ein Land wie diese VSA vertreten, dessen Sinn-Sein darin besteht Menschen abzuschlachten für niedere Bedürfnisse: Macht, Egoismus und Israeltreue.

Huch, ist man jetzt Anti-Semit, Anti-Amerikanisch, Anti-€uropäisch, Anti-Weltfrieden wenn man über solche Tatsachen berichtet? Ist man ein Nazi, Faschistoid, Rassist oder Terrorist wenn mit der Wahrheit gesprochen wird?

Nein, natürlich nicht!

Jene die sich selbst ein Sprechverbot ausstellen um solche Verbrechen zu verdecken, machen sich zum Komplizen Desgleichen! Es nützt dem Weltfrieden nichts, wenn ausschließlich über Themen öffentlich gesprochen wird, die ein jeder in unzähligen Blogs bereits nachlesen konnte. Man hört das, was einem das Wissen mehr oder weniger bestätigt… es beruhigt!

Und will man nicht zu viel Wahrheit, na dann spricht man über Lebenshilfe:

Du musst dich selbst ändern!

Wow… geht klar, das bedeutet nicht über die Wahrheit zu sprechen, eigentlich, tja, eigentlich bedeutet es, wie die Medien bereits vorsuggeriert haben:

Tue das, was ich Dir sage! Halte dich an die Regeln, sonst sind wir alle Nazis!

Danke, das kennen wir seit ~70 Jahren! An die Regeln halten, bedeutet das “Spiel” zu akzeptieren…

Hinweis: Examiner

Schlagworte: , , ,

Krieg Ist – Menschenschlachtung Aus Selbstsucht!

10. April 2014 2 Kommentare

Extrem karrieregeile Ärztin der Medizin, Familienministerin, dann Arbeitsministerin und nun auch noch kriegstreibende scheinheilige Verteidigungsministerin…

Ursula von der Leyen

darf auch ein Boby-Car weiterhin “besetzen”, denn…

drei Militärärzte erklären ein weiteres Kind nach sinnfreien Militärschlag für tot!

Wieviele unschuldige Menschen müssen noch sterben, bevor ihr nimmersatten Volksparasiten endlich Recht erfahrt?

Schlagworte:

Prof. Dr. Eberhard Hamer – Der Welt-Geldbetrug (2004)

15. März 2014 5 Kommentare

yoicenet2

18:45Diese Weltmonopolisierung bezeichne ich als “Ökonomische Atomgefahr”, bei der eine ganz kleine private Clique den Zünder in der Hand hält. Am gefährlichsten ist das Welt-Geld-Monopol. Die Federal Reserve Bank, die Privatbank dieser beiden Hochfinanzgruppen, hat mit dem Dollar die Welt beherrscht. Mehr als 70% aller Geldquantitäten lauten auf Dollar. Sie haben die Rohstoffmärkte gezwungen in Dollar zu fakturieren. Wer nicht mehr Dollar nimmt für die Rohstoffe, wie der Hussein, wurde von einem Tage vom Freund zum Terroristen erklärt. Und beim Putin versuchen sie dasselbe, weil er sein Öl auch nicht mehr gegen Dollar abgeben will!

20:46Die Dollarvermehrung hat aber noch eine andere Wirkung, nämlich die:

Finanzierung der Weltherrschaft

Wer die wesentliche Presse der Welt und die Fernsehkanäle über eigene Treuhänder und eigene Fonds von eigenen Banken in der Hand hält, kann auch bestimmen was diese für politisch korrekt halten.

Weitere Informationen: Metapedia – Der Welt-Geldbetrug

Ukraine – Staatsstreich jüdischer Oligarchen

3. März 2014 3 Kommentare

Seit Beginn der Unruhen in der Ukraine wird vehement auf die Unterwanderung dieser bezahlten “Demonstranten” hingewiesen. Diese von der €U/BRD/VSA/NATO/Israel zusätzlich korrumpierten Machenschaften dienen dem einzigen Ziel:

Wirtschaftliche Sicherung der jüdischen Oligarchen in der Ukraine!

Nichts, aber auch gar nichts hat das Vorgehen der diversen “Oppositionen” mit dem Wunsch nach utopischer Freiheit gemein. Der sehnlichste Wunsch ein Volk von einem Joch in die andere Jauche zu stürzen, kann nur der Wunsch sich selbst auserwählter Menschenverachter sein!

Fünf dieser Anstifter zum erhofften 3. Weltkrieg, mit ungeahnten Ausmaß für das weitere Überleben der Menschheit, seien hier veröffentlicht:
Textpassagen sind zum Großteil diesem Wikipedia entnommen, um zu verdeutlichen, dass es sich hier um keine unterstellten Mutmaßungen handelt!

CNBC: The ‘quiet billionaires’ shaping Ukraine’s future
Russian-Bear: Israeli Ukrainian Dual Citizens Financed Protests in Ukraine

Ihor Walerijowytsch Kolomojskyj: jüdischer Herkunft, ukrainischer Unternehmer, Sportfunktionär und Mäzen. Kolomojskyj gilt als einer der reichsten Ukrainer. Mitgründer und Mitinhaber der “Privat Bank”, die größte Bank in der Ukraine. Zusätzlich kontrolliert er die Stahl-, Öl-, Chemie-, Energie- und Nahrungsmittelindustrie in der Ukraine. Kolomojskyj besitzt Anteile an mehreren ukrainischen Medien. Gründete im Jahr 2011 den Fernsehsender “Jewish News One”. Medienberichten zufolge soll er nach dem Amtsantritt von Wiktor Janukowytsch zunehmend unter Druck der ukrainischen Behörden geraten sein, die israelische Staatsbürgerschaft angenommen haben und sich überwiegend in der Schweiz und in Frankreich am Genfersee aufhalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ihor_Kolomojskyj

Dmytro Wassylowytsch Firtasch: jüdischer Herkunft, ukrainischer Unternehmer und Mitbesitzer des Gaszwischenhändlers RosUkrEnergo. Seit dem Jahr 2000 ist Firtasch im Erdgasgeschäft tätig. Im Jahr 2001 gründete er die in Ungarn ansässige Firma “Eural TG”, welche Transitgeschäfte bei Erdgaslieferungen aus Russland an die Ukraine abwickelte. Im Jahr 2004 wurde dieses Unternehmen liquidiert, unter anderem wegen Verbindungen zur Organisierten Kriminalität – bei dem u.a. “Geschäftskontakte” zu einem der 10 meist gesuchtesten Verbrechern weltweit, Semjon Judkowitsch Mogilewitsch (jüdischer Herkunft, israelischer Mafiaboss) nachgesagt wurden. Firtasch besitzt 100% der Aktien der “Inter Media Group Limited”. Hiermit wurde er u.a. Eigentümer des Fernsehkanals “Inter” der als populärster Sender der Ukraine gilt. Im Rahmen der Proteste des Euromaidan rückte Firtasch, Medienberichten zufolge, von der Unterstützung der Regierung Janukowytsch ab. Wiederholt wurde Firtasch nachgesagt, die Partei Udar des ehemaligen Boxweltmeisters Vitali Klitschko zu unterstützen. Dmytro Firtasch gilt als einer der reichsten Männer der Ukraine.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dmytro_Firtasch
http://ukraine-nachrichten.de/wikileaks-firtasch-über-juschtschenko-timoschenko-rosukrenergo_2931

Wiktor Mychajlowytsch Pintschuk: jüdischer Herkunft, ist ein ukrainischer Unternehmer, Mäzen und gilt als einer der reichsten Juden der Ukraine. Pintschuk produzierte im Jahr 2006 gemeinsam mit dem Juden Steven Spielberg den als Dokumentation vermarkteten Propaganda-Spielfilm “Spell your Name”, in dem ukrainische “Überlebende” des propagierten Holocaust und andere angebliche Zeitzeugen über ihre Märchen fabulierten. Pintschuk ist die klassische “Fahne im Wind”, durch sein öffentliches und angebliches soziales Engagement, versucht er unabhängig der jeweils aktuell politischen Lage sein Imperium und somit ausschließlich seinen milliardenschweren Wohlstand zu schützen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wiktor_Pintschuk
http://www.tabletmag.com/jewish-news-and-politics/155976/ukraines-western-face

Hennadij Boryssowytsch Boholjubow: jüdischer Herkunft, ukrainischer Unternehmer und Mäzen. Boholjubow gilt als einer der reichsten Ukrainer. Gemeinsam mit Ihor Kolomojskyj war er 1992 Mitgründer und ist heute Mitinhaber der größten Bank der Ukraine, der “PrivatBank”. Um diese Bank herum hat sich die einflussreiche Privat-Gruppe entwickelt, welche Teile der Stahl-, Öl-, Chemie-, Energie- und Nahrungsmittelindustrie in der Ukraine kontrolliert. Im Jahr 2007 erwarb Boholjubow über eine Beteiligungsgesellschaft die australische Bergbaufirma Consolidated Minerals Ltd. (CML), welche etwa 10 % der weltweiten Mangan Reserven kontrolliert. Boholjubow ist Präsident der Jüdischen Gemeinde von Dnipropetrowsk sowie Gründer der gemeinnützigen Stiftung Bogolyubov Foundation. Diese Stiftung unterstützt jüdische soziale und kulturelle Projekte in der Ukraine und im Ausland.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hennadij_Boholjubow

Rinat Leonidowytsch Achmetow: Kryptojude tatarischer Herkunft. Mit einem Vermögen von geschätzten 16 Mrd. US-Dollar (2011) ist Achmetow der reichste Mensch der Ukraine, er gilt auch als der einflussreichste Oligarch des Landes. Achmetow war 1995 Mitbegründer der “Dongorbank” in Donezk und stieg binnen kurzer Zeit an die Spitze eines der drei großen Geld-Clans der Ukraine auf. Achmetow ist ehemaliger Profiboxer (also Vorbild für das Lügenmaul Vitali Klitschko und dessen wahres Karriere-Streben). Nach dem Erwerb des Mariupoler Metallkombinats im Juli 2010 stieg die zu „System Capital Management“ gehörende Metinvest-Gruppe zum größten Stahlhersteller der GUS auf. Auch in der Lebensmittelindustrie und im Transportgewerbe ist Achmetow führend, außerdem besitzt er großen Einfluss auf die regionalen Medien. Im April 2011 erwarb er eine der teuersten Wohnungen der Welt in London zum Kaufpreis von rund 156 Millionen Euro.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rinat_Achmetow

All diesen jüdischen Multimillardären und egomanischen Menschenverachtern schwört diese BRD-Kanzlerin Angela Merkel oder wie sie sich auch immer nennen mag, auf ewig hörige Verbundenheit!

Dieses Merkel-Wesen würde bedingungslos Deutsche Menschen in einem atomaren Weltkrieg opfern für Israel und dessen Machtgier – während sie sich in ihrem Feriendomizil die Cocktails servieren lässt.

Und zu guter letzt – hier ein Auszug worüber sich die jüdische Gemeinde aktuell in der Ukraine sorgt:

…In der Nacht zum 24. Februar warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail an die Fassade der Synagoge in Saporischschja (Ukraine). Ich sprach direkt mit dem Rabbiner von Saporischschja und dem Leiter der dortigen Gemeinde: Der Vorfall hinterließ zum Glück keinerlei ernsthafte Folgen oder Schäden, es wird alles instand gesetzt werden. Die Rechtsschutzbehörden befassen sich ernsthaft mit dem Fall, ein Strafverfahren ist eingeleitet, es existiert Videoüberwachungsmaterial.

Propaganda-Quelle: Ukraine-Nachrichten

Na dann ist ja alles gut…

Yad Vashem – Fotodokument 2657

1. Februar 2014 13 Kommentare

Frankreich, Widerstandskämpfer missbrauchen eine Frau, die mit Deutschen zusammengearbeitet hat

http://collections.yadvashem.org/photosarchive/en-us/31793.html

Ja, Du hast richtig gelesen:

… Widerstandskämpfer missbrauchen eine Frau, die mit Deutschen zusammengearbeitet hat

So, und noch grausamer vollzog sich auch die “Befreiung” Deutschlands nach (offiziellen) Kriegsende 1945 und die folgende Alliierten-Umerziehung zu heutigen BRD-Insassen.

Für diese Jüdische-, Zionistische-, Scheißegal-Erziehungsstädte mit der Bezeichnung Yad Vashem, getarnt als Trauerarchiv, haben gerade wegen solcher Kriegsverbrechen diese Menschenschlachter und Massenvergewaltiger eine “ewige Erinnerung” verdient.

Einzig und allein für ihren Deutschen-Hass werden sie von Juden als “Gerechte unter den Völkern” heroisiert.

Und diese BRD ist von der feigen Toleranz historischer Lügen gegen Deutschland, übergegangen zur blinden Akzeptanz eines jeglichen Verbrechen gegen alles Deutschen und Deutschfreundlichen.

Solange “nur” das Deutsche Wesen Leid ertragen muss, ist es ein Hochgenuss für das Glücksempfinden dieser fremdbefohlenen BRD-Politiker.

Volksverräter die sich einen Dreck um das ertragene Leid Deutscher Menschen scheren!

Und für die, welche jetzt wieder aufschreien:

Selbst schuld, wenn man während Kriegszeiten mit dem “Feind” zusammenarbeitet…

Diese Selbstverweigerer sollten sich die Frage stellen wie sie reagieren würden wenn die Frau auf dem Foto ihre Mutter, Ehefrau oder Tochter währe.

Würdet Ihr dann immer noch von einer “Befreiung” Deutschlands durch die Alliierten sprechen und diesen Massenmördern und “heldenhaften” Vergewaltigern dankend die Stiefel lecken?

Nein, natürlich würdet ihr nicht!

Aber genau das machen diese BRD-Politiker, sie entschuldigen sich und jammern mit denen, welche unsere Deutschen Großeltern, Eltern, Kinder und Verwandte auf das viehischste abgeschlachtet haben, nur weil sie Deutsche Menschen wahren.

Lasst Euch doch nicht länger zum Narren halten, denn nicht Deutschland alleine hat angeblich beide Weltkriege verloren, ganz Europa wurde durch diese VSA und das Judentum aus rein egoistischen Interessen wirtschaftlich ausgeraubt… bis heute!

Und das wissen diese Anti-Deutschen Genozid-Wächter des BRD-KZ getarnt als BRD-Politiker sehr wohl, weshalb sie mit aller Macht jegliche historische Fragestellung als Anti-Semitisch oder ganz aktuell, als Anti-€uropäisch diffamieren. Ein Schutzreflex zum Icherhaltungstrieb aus Angst vor dem revoltierenden Volk!

Die €urokriese? – Die armen Deutschen zahlen für die reichen Südländer!

21. Januar 2014 2 Kommentare

Revisionismus beschäftigt sich nicht nur mit der Aufdeckung/Korrektur von Fälschungen der Vergangenheit. Auch die Schieflagen der veröffentlichten Meinung, die unsere Massenmedien produzieren, sind interessant.

Ausnahmsweise finden wir diesmal die Revisionisten in höchsten Instanzen: der Europäischen Zentralbank (EZB).

Die Krise des Euro:
Die armen Deutschen zahlen für die reichen Südeuropäer

Fernando Ortíz
Axel Kappatsch
Colectivo Tropical de Revisionismo (CTR)



Die Wahrnehmung: Die Deutschen sind die Reichsten in Europa

Das Bild der Europäischen Union im Allgemeinen und der Eurozone im Besonderen ist geprägt von der Vorstellung reicher Ländern im Norden und armer im Süden. Zu den Reichen gehören insbesondere die Deutschen und gemäß dem marxistischen Lemma sind die Reichen reich, weil die Armen arm sind. Die “reichen Deutschen” müssen also für die Schulden zahlen, die die Regierungen von Griechenland, Zypern, Spanien, Portugal und bald auch Italien, Slowenien … gemacht haben.

Diese Sicht ist für die Inszenierung der “Euro-Rettung” äußerst wichtig, denn wenn die Deutschen sich weigern, die Haushalte der Mittelmeerländer zu finanzieren – indem sie sich z.B. auf die Euro-Verträge berufen, die dies verbieten – müssen diese Länder die Eurozone verlassen und zu ihren nationalen Währungen zurückkehren. Denn im Euroraum wiegt Deutschland beim Zahlen 27% (hat aber nur eine Stimme bei der EZB) und ohne den Zahlmeister fällt die Euro-Rettung flach.

Daher wird das Bild von den reichen Deutschen und den armen Südländern auf allen Kanälen der politisch korrekten Massenmedien sorgsam gepflegt.

Die Wirklichkeit: Die Deutschen sind die Ärmsten in Europa

Eine neue Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) hat diesem Bild einen herben Schlag versetzt. Sie korrigierte es nicht nur, sondern stellte es komplett auf den Kopf.

Die Studie stützte sich auf repräsentative Umfragen mit vergleichbarer Methodik in allen Ländern des Euro, um das Gesamtvermögen der Haushalte festzustellen, wobei alle Vermögenswerte wie Bankkonten, Autos, Immobilien usw. abzüglich Schulden berücksichtigt wurden.

Die Studie kann vom Netzportal der EZB heruntergeladen werden (nur in Englisch):

The Eurosystem Household Finance and Consumption Survey – Results from the first wave

Die Studie nennt sich geheimnisvollerweise “Results from the first wave”, so daß sich mancher fragt, um welche Wellen es sich hier handelt, und wann der nächste Tsunami losgelassen wird.

Die interessanteren Informationen sind in der Mitte des Berichts vergraben, in der Tabelle 4.1 (Seite 76). Das Colectivo Tropical de Revisionismo hat die Daten herausgeholt und für seine Leser graphisch aufbereitet:

Die Tabelle erfasst den “net wealth”, das Gesamtvermögen eines Haushalts, unter Einbeziehung der Schulden, in allen Ländern der Eurozone.

Bei den Medianwerten – d.h. die Hälfte der Haushalte besitzt weniger, die andere Hälfte mehr – sind die Deutschen klare Verlierer, als letzte abgeschlagen in der Armutsskala Europas:

  • ärmer als Slowaken, Portugiesen und Griechen,
  • viel ärmer als Spanier und Italiener und
  • Kirchenmäuse verglichen mit Luxemburgern, Maltesern und den Zyprern …

… denselben Zyprern, die vor ein paar Wochen 10 Milliarden Euro (zehntausend Millionen) von europäischen – im Wesentlichen deutschen – Steuerzahlern verlangten, um sie vor dem Bankrott (und dem Euro-Ausstieg) zu retten.

Der Skandal: Das Auseinanderklaffen von öffentlicher Wahrnehmung und Realität

Um es klar zu sagen: Revisionismus heißt nicht Statistiken kritisieren, vorausgesetzt sie wurden mit ernsthaften wissenschaftlichen Methoden erstellt, wie die der EZB.

Der Skandal ist nicht, daß die Deutschen arm sind, verglichen mit ihren europäischen Nachbarn. Das ist nicht so überraschend und es gibt gute Gründe dafür, auf die wir an anderer Stelle eingehen.

Der Skandal ist, daß in sorgfältig orchestrierter Desinformation die gegenteilige Sicht aufrechterhalten wird, und das aus allzu durchsichtigen Gründen: Damit Deutschland für seine europäischen Nachbarn zahlt.

Der Zahlmeister: Wer zahlt für wen in der Europäischen Gemeinschaft

Genauer: zahlte und weiterhin zahlen wird, denn die Deutschen zahlten bereits seit Jahrzehnten 200 Milliarden (zweihunderttausend Millionen) Euros – nach heutigem Wert – an die Länder der Europäischen Gemeinschaft.

Die nachfolgende Graphik zeigt die aktuelle Situation der “operativen Salden”. Zum Vergleich mit der Vermögenstabelle wurden nur diejenigen Länder der Europäischen Union erfasst, die auch Mitglied der Eurozone sind. Die Daten wurden de.statista.com entnommen und gelten für 2011, die für 2012 lagen noch nicht vor. Da alle Länder zahlen und empfangen ist der dargestellte Saldo die Differenz beider. Zum besseren Vergleich haben wir die Tabelle wie die Vermögensaufstellung sortiert:


Der Vergleich beider Graphiken ist höchst interessant: Die deutschen Haushalte – die ärmsten Europas – zahlen für wesentlich reichere wie Zypern, Malta, Spanien und Griechenland.

Allein im Jahre 2011 zahlte Deutschland 9,2 Milliarden Euro an seine europäischen Nachbarn. – netto, d.h. unter Berücksichtigung, daß Deutschland auch Geld von Brüssel erhält.

An dieser Stelle wird der aufmerksame Leser bemerken: Aber das sind Zahlungen, um die Europäische Union aufrecht zu erhalten, nicht, um den Euro zu stützen!

Genau!

Die Zahlungen, damit Zypern, Griechenland, Spanien und andere den Euro behalten, sind zusätzlich zu den obigen und erfolgen an andere EU-Organismen.

Mit anderen Worten: Die deutschen Haushalte finanzieren beide Monster: den Euro und die Europäische Union.

Fazit: Die Armen zahlen für die Reichen und die Medien suggerieren das Gegenteil.

Vom revisionistischen Standpunkt ist interessant, daß sich Fakten in der öffentlichen Darstellung nicht nur verzerren, sondern komplett auf den Kopf stellen lassen, ohne daß es den Betroffenen besonders auffällt. Wer meint nicht, daß die Deutschen die Reichen Europas sind und wer findet es nicht normal, daß sie für die armen Spanier und Zyprer zahlen?

Aber getreu ihrer Mission der Desinformation, versuchen Politiker und System-Medien bereits, die Bombe zu entschärfen.

CTR hat diesen Versuchen eine eigene Analyse gewidmet.


Ergänzend zu obiger Analyse aus dem Jahr 2013, veröffentlichte am 20.01.2014 The Local (Spanien) einen Artikel mit der Überschrift:

Harte Zeiten? Spaniens Elite reicher als je zuvor!

Die 20 reichsten Menschen in Spanien verdienen so viel wie die ärmsten 20 Prozent, während der Reichtum der wohlhabenden Eliten des Landes tatsächlich während der Wirtschaftskrise gewachsen ist…

Quelle: www.thelocal.es (English)

Die verbrecherische und ungleiche Vermögensumverteilung dieser €U wird durch prozentuale Wertangaben verschleiert. Die Medien suggerieren auftragsgemäß, dass in Spanien derzeit eine Arbeitslosenquote von negativen 26,7% zu verzeichnen ist, um das Bild von Armut und notwendiger “Nächstenliebe” zu vermitteln. Gleichzeitig verschweigen sie jedoch dass das Vermögen der reichsten Spanier seit 2008 bis zum heutigen Tage stetig gewachsen ist, und das während der sogenannten Wirtschaftskrise!

BRD – wem zahlt ihr mit deutschen Steuergeldern die Zeche?

Die Holocaust-Kontroverse – Eine Einleitung

24. November 2013 27 Kommentare



Die Holocaust-Kontroverse

Ein Fall für Redefreihet

Eine Einleitung

Quelle: VHO.ORG vom 08/20/2007 20:08:08
“Ein Wort für Neulinge”




Gegenwärtige Aspekte

Kann es ein Verbrechen sein, Fragen zu stellen? Wenn Ihnen in bezug auf den Holocaust Zweifel aufkommen – können diese Zweifel anders als durch Fragen ausgeräumt werden?

Warum regen sich manche Leute und Gruppierungen über die Skeptiker auf, die zum Holocaust kritische Fragen stellen? Warum werden diese Menschen, die sich selbst als Revisionisten bezeichnen, als „Holocaust-Leugner” diffamiert?

Es ist selbstverständlich, daß man geschichtliche Themen debattiert, aber beim Holocaust ist das nicht erlaubt – eine einflußreiche Lobby hat hier eine Ausnahme durchgesetzt. Dabei sollte doch jedermann ermuntert werden, die Holocaust-Geschichte ebenso kritisch zu untersuchen, wie dies bei anderen geschichtlichen Ereignissen gang und gäbe ist.

Das ist kein extremer oder radikaler Standpunkt. Die kritische Hinterfragung hat im Abendland eine Jahrtausende alte Tradition, die durch griechische Philosophen wie Sokrates begründet und im Rahmen der Aufklärung vor ein paar Jahrhunderten wieder erneuert wurde.

Geschichtliche Aspekte

Die Revisionisten stimmen mit den etablierten Historikern soweit überein, daß die Juden von der nationalsozialistischen Regierung ausgegrenzt und einer besonderen und grausamen Behandlung unterzogen wurden. Die Nationalsozialisten bekämpften die Juden nicht nur aufgrund herkömmlicher antijüdischer Auffassungen, sondern weil sie in den Juden eine einflußreiche Kraft hinter dem internationalen Kommunismus und dem sogenannten internationalen “Finanzkapital” sahen, das sie unter anderem für die Weltwirtschaftskrise und die Verelendung des deutschen Arbeiters verantwortlich machten. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Juden außerdem als Feinde des Deutschen Reiches und als potentielle Gefahr seiner Kriegsbemühungen angesehen, genau wie Deutsche, Italiener und Japaner in den USA eingestuft wurden. Infolgedessen wurden die Juden entrechtet, sie mußten in Ghettos leben, sie wurden zu Zwangsarbeit verpflichtet, ihres Vermögens beraubt, deportiert, und auf sonstige Weise schlecht behandelt. Viele kamen auf tragische Weise um.

Im Gegensatz zu den staatlich bezahlten Historikernvertreten vertreten die Revisionisten die Auffassung, daß die deutsche Regierung nicht die Ausrottung des jüdischen Volkes (oder irgendeines anderen) zum Ziel hatte, weder in Menschentötungs-Gaskammern, noch durch Arbeit oder mangelnde Versorgung.

Revisionisten behaupten auch, daß die Zahl von sechs Millionen jüdischer Toten eine unverantwortliche Übertreibung darstellt, und daß es in ganz Europa kein Lager unter deutscher Kontrolle mit Hinrichtungsgaskammern gab. Um Krankheiten in Kriegsgefangenen-, Arbeits- und Konzentrationslagern sowie an der Front zu verhindern, gab es sowohl stationäre wie auch mobile Gaskammern zur Entlausung von Kleidung und Wäsche. Höchstwahrscheinlich hat die Mythe über die Vernichtungsgaskammern ihren Ursprung in dieser lebensrettenden Prozedur.

Die Revisionisten sind im allgemeinen der Ansicht, daß die alliierten Regierungen, insbesondere die Sowjets, beschlossen, ihre aus der Kriegszeit stammende „Schwarze Propaganda” über deutsche Greuel in der Nachkriegszeit weiterzuführen. Und zwar aus drei Gründen:

  1. Die Alliierten sahen sich gezwungen, weiterhin die großen Opfer der Kämpfe von zwei Weltkriegen zu rechtfertigen.
  2. Die Alliierten wollten die Aufmerksamkeit von ihren eigenen, überaus brutalen Verbrechen gegen die Menschheit ablenken und sie rechtfertigen. Allein schon die sowjetischen Greuel hatten den Tod von unermeßlich vielen Millionen Zivilisten in der Sowjetunion und in allen Ländern Ost- und Mitteleuropas gefordert.
  3. Das amerikanische und britische Flächenbombardement deutscher und japanischer Städte hatte den Tod von über einer Million Zivilisten verschuldet, die bei lebendigem Leibe verbrannten oder verschüttet wurden.
  4. Die Alliierten brauchten eine Rechtfertigung für ihr Nachkriegsvorgehen, nämlich die völlige Demontage der deutschen Industrie, eine Politik der Aushungerung, die den Tod von vielen Millionen deutscher Zivilisten zur Folge hatte, den Diebstahl deutscher Patente im Wert von Billionen Dollar, und den Raub großer Teile Deutschlands, die von Polen und der UdSSR annektiert wurden. Diese Gebiete waren nicht umstrittenes Grenzland, sondern machten 20 % des gesamten deutschen Territoriums aus. Die zwölf Millionen Deutsche, die in diesen Gebieten lebten, wurden ihres Eigentums beraubt und brutal vertrieben. Das war die grauenvollste ethnische Säuberung der Weltgeschichte. Über zwei Millionen Deutsche kamen dabei ums Leben.

Schon im Krieg wie auch in der Nachkriegsära waren zionistische Organisationen eifrig mit dabei, Holocaust-Geschichten zu fabrizieren und zu verbreiten. Sie hatten zum Ziel, das Mitgefühl der Welt zur Unterstützung jüdischer Anliegen zu mobilisieren, vor allem für die Schaffung eines Staates Israel. Heute spielen die Holocaust-Geschichte, die als Verbrechen eines rechtsgerichteten Regimes angesehen wird, eine wichtige Rolle bei linksgerichteten internationalistischen Gruppen, bei zionistischen Organisationen und bei Teilen der jüdischen Gemeinden. Vor allem die Führer dieser politischen Organisationen und deren Propaganda-Apparat arbeiten fortgesetzt an der Erhaltung der orthodoxen Holocaust-Legende und der Mythe deutscher Greuel im Zweiten Weltkrieg.

Wer behauptet, daß diese Auffassung antijüdisch sei, liest etwas in sie hinein, was einfach nicht darin enthalten ist. Revisionisten behaupten nicht, daß jüdische Führer oder Organisationen in der Kriegs- oder Nachkriegszeit irgend etwas machten, was nicht auch die alliierten Regierungen taten.

Für alle, die glauben, daß die Nürnberger Tribunale die Wahrheit über deutsche Kriegsverbrechen aufgedeckt haben, ist die Entdeckung schockierend, daß der damalige höchste Richter des Obersten Gerichtshof der USA, Harlan Fiske Stone, den Nürnberger Gerichtshof als gegen Deutsche gerichtete „Lynchpartie ersten Ranges” bezeichnete. (Alpheus T. Mason, Harlan Fiske Stone: Pillar of the Law, New York: Viking, 1956, S. 716).

Die Fotos

Wir haben alle „die Fotos” gesehen. Endlos. Fotos aus alliierten Nachrichtensendungen, die angloamerikanische Fotographen bei der Einnahme der deutschen Lager gemacht haben, vor allem die schrecklichen Szenen von Dachau, Buchenwald und Bergen-Belsen. Schauen Sie zum Beispiel auf das Foto hier oben auf diesem Flugblatt. Diese Bilder werden gewöhnlich so dargeboten, daß die dargestellten Szenen als das Ergebnis zielgerichteter deutscher Politik wirken – wenn dies nicht sogar ausdrücklich angemerkt wird. Die Fotos sind echt, aber ihre Deutung ist falsch.

Selbst die etablierten Historiker räumen ein, daß es in keinem dieser Lager eine deutsche Politik zur Tötung der Häftlinge gab. Während der letzten Kriegsmonate, als die Sowjetarmee in Deutschland einmarschierte, zerstörten englische und US-amerikanische Bomber durch Flächenbombardierungen praktisch alle deutschen Großstädte. Das Verkehrssystem, die Nahrungsversorgung, medizinische und sanitäre Einrichtungen – alles brach zusammen. Das war der Zweck dieser Luftangriffe, die eine Barbarei der Kriegsführung darstellten, wie es sie seit der Invasion der Mongolen nicht mehr gegeben hatte.

Millionen Flüchtlinge, die vor der Sowjetarmee flohen, ergossen sich über Mittel- und Westdeutschland. Als Ergebnis des fortdauernden Krieges, des Hungers, und der Epidemien starben Millionen Zivilisten in ganz Deutschland. Die Lager bildeten bei dieser Tragödie keine Ausnahme. Die noch immer unter deutscher Befehlsgewalt stehenden Lager waren überfüllt durch Häftlinge, die aus dem Osten evakuiert worden waren. Anfang 1945 litten die Insassen an Unterernährung und Epidemien wie Fleckfieber und Cholera, und viele kamen dadurch um.

Als die [internationalen] Presseberichterstatter zusammen mit den englischen und amerikanischen Soldaten in die Lager kamen, sahen sie das Ergebnis hiervon. Sie machen „die Fotos”.

In Lagern wie Buchenwald, Dachau und Bergen-Belsen wurden jedoch Tausende relativ gesunde Internierte befreit. Sie waren in den Lagern, als „die Fotos” gemacht wurden. In Nachrichtenreportagen kann man sehen, wie diese Häftlinge lachend und sich unterhaltend durch die Lagerstraßen spazieren. Andere Bilder zeigen, wie Internierte ihre Mützen vor Freude in die Luft werfen und ihren Befreiern zujubeln. Man muß sich natürlich fragen, warum Sie genau diese Filme und Fotos nicht zu Gesicht bekommen haben, während Sie die anderen Dutzende Male gesehen haben.

Dokumente

Es wird oft behauptet, daß „tonnenweise” deutsche Dokumente beschlagnahmt wurden, die den Genozid an den Juden beweisen. Fragt man genauer nach, dann wird man nur auf eine Handvoll Dokumente verwiesen, deren Echtheit oder Interpretation äußerst fragwürdig ist. Fordert man verläßliche Beweise, dann wird behauptet, die Deutschen hätten alle betreffenden Dokumente vernichtet, um ihre Übeltaten zu verheimlichen, oder es kommt die absurde Behauptung, die Deutschen hätten eine Tarnsprache verwendet, mündliche Befehle geflüstert oder Befehle durch Gedankenlesen übertragen.

Natürlich zeigen alle verfügbaren Dokumente und Sachbeweise, daß es keinen Befehl für einen Massenmord an den Juden gab, auch keinen Plan, keine Finanzmittel, keine Tatwaffen – nämlich keine Gaskammern – und keine Opfer – es gibt nämlich keine einzige Leiche, an der durch Autopsie ein Tod durch Vergasung festgestellt wurde.

Zeugenaussagen

Bei den mittelalterlichen Hexenprozessen berichteten viele Zeugen Ähnliches über auf Besen reitende Hexen und den Teufel. Da die meisten Aussagen unabhängig voneinander und ohne Druck erfolgten, wurde dies als Beweis dafür gewertet, daß die Geschichten wahr sein müßten. Handfeste Beweise wurden niemals präsentiert. „Offenkundigkeit”, ein Begriff, der damals aufkam, sowie gesellschaftliche Erwartungen bildeten die Grundlage für diese Berichte, nicht die Wahrheit.

Heute tritt uns die gleiche Offenkundigkeit gegenüber, die durch 60 Jahre lange einseitige Propaganda der Massenmedien entstanden ist sowie durch massiven gesellschaftlichen Druck, manchmal sogar durch gesetzliche Sanktionen, bestimmten Ansichten nicht in Zweifel zu ziehen.

Zur Bekräftigung ihrer Theorien sind die Anti-Revisionisten fast vollständig von „Augenzeugenberichten” abhängig, die in dieser vergifteten Atmosphäre entstanden.

Bei den Kriegsverbrecher-Tribunalen bezeugten viele „Augenzeugen”, daß die Deutschen Seife aus menschlichem Fett und Lampenschirme aus menschlicher Haut hergestellt hätten. Alliierte Staatsanwälte legten sogar Beweisstücke zur Untermauerung dieser Anklagen vor. Über Jahrzehnte hinweg pflichteten hochgeachtete Wissenschaftler der angesehensten Universitäten der Welt diesen Geschichten bei, und machten uns glauben, das solche Anschuldigungen „unbestreitbare Tatsachen” seien. Aber mit der Zeit wurden viele derartige Geschichten unhaltbar. 1990 gab Yehuda Bauer, der Direktor für Holocaust Studien an der Hebräischen Universität in Tel Aviv zu: „Die Nazis machten nie aus Juden Seife…” (Jerusalem Post, Int. Ausg., 5. Mai 1990, S. 6).

Bruno Baum, ein ehemaliger kommunistischer Häftling von Auschwitz, durfte sich im Sommer 1945 in einer sowjetischen Zeitung brüsten: „Die ganze Propaganda, die im Ausland über Auschwitz in Umlauf kam, war von uns [den kommunistischen Insaßen] mit Hilfe polnischer Kameraden in Gang gesetztworden.” (Deutsche Volkszeitung, sowjetische Zeitung im besetzten Mitteldeutschland, 31.Juli 1945).

Es überrascht daher nicht, wenn man erfährt, daß sich im Verlauf von mehreren Prozessen in Deutschland herausstellte, daß die Zeugenaussagen von Zeugen aus Osteuropa durch kommunistische Behörden orchestriert worden waren.

In einem Verfahren in Jerusalem gegen eine angebliche frühere Lagerwache mußte sogar das israelische Gericht zugeben, daß alle Zeugenaussagen unglaubwürdig waren, was zum Freispruch des Angeklagten führte.

Die beiden einzigen Zeugen, die jemals ins Kreuzverhör genommen worden sind, mußten 1985 zugeben, daß ihre Berichte nicht wahr waren: Arnold Friedman gestand, daß er nie das erlebt hatte, was er bekundet hatte, und Rudolf Vrba gab zu, daß er poetische Anleihen gemacht hatte, um seine Erklärungen „auszuschmücken”. Vrba ist einer der berühmtesten Auschwitz-Zeugen. Als er jedoch einmal gefragt wurde, ob alle Behauptungen wahr seien, die er in dem berühmten Film „Shoah” gemacht hatte, erwiderte Vrba: „Ich weiß nicht. Ich war nur ein Schauspieler, der seinen Text aufsagte.” Er sagte dies mit einem spöttischen Lächeln zu seinem jüdischen Freund Georg Klein (G. Klein, Pietà, Stockholm, S. 141).

Während und nach dem Krieg gab es „Augenzeugen” für Massenvergasungen in Buchenwald, Bergen-Belsen, Dachau und andere Lager in Deutschland. Heute räumen praktisch alle angesehenen Fachleute ein, daß diese Zeugenaussagen als falsch verworfen werden müssen.

Die etablierten Historiker behaupten aber immer noch, daß es Massenvergasungen in mehreren Lagern in Polen gab. Tatsächlich sind aber die Beweise hierfür kein bißchen besser als die falschen Zeugnisse und Zeugenaussagen für die angeblichen Massenvergasungen in den Lagern in Deutschland.

Was die Geständnisse von Deutschen bei den Kriegsverbrecher-Prozessen angeht, so ist inzwischen gut dokumentiert, das viele durch Druck, Einschüchterung oder gar Folter erlangt wurden – genau wie bei den mittelalterlichen Hexenprozessen.

Auschwitz

1990 korrigierte das Staatliche Auschwitz-Museum die alte Propaganda-Behauptung von vier Millionen ermordeten Menschen nach unten. Es setzte die Zahl auf eine Million herab – nicht aufgrund von Tatsachen, sondern aufgrund von Schätzungen! 1994 setzte ein französischer Wissenschaftler diese Zahl weiter herab, auf weniger als 700.000, und im Jahr 2002 reduzierte ein weiterer etablierter Holocaust-Wissenschaftler die Zahl der Auschwitz-Verluste auf 500.000 – wiederum nicht aufgrund von Tatsachen, sondern von „Schätzungen“.

Das Auschwitz-Museum stellt Haufen von Haaren, Stiefeln, Brillen usw. aus, aber es gibt keinerlei Anhaltspunkte für die Herkunft dieser Gegenstände, noch für das Schicksal ihrer früheren Eigentümer. Solche Ausstellungsgegenstände stellen zwar eine wirksame Propaganda dar, sind aber als geschichtliche Beweise wertlos.

In einem mit Video aufgezeichneten Interview geben die Behörden des Auschwitz-Museums zu, daß die Gaskammer, die den Touristen gezeigt wird, eine „Rekonstruktion” ist, und zwar wiederum nicht auf der Grundlage von Tatsachen, sondern nach unbestätigten Behauptungen von Augenzeugen. Der Fremdenführer des Museums erzählt jedoch den Besuchern, daß alles, was sie sehen, echt sei…

Obwohl einige etablierte Wissenschaftler behaupten, das „absolute Zentrum” in der „Geographie der Greuel” seien die Krematorien von Auschwitz, deren Leichenkeller angeblich als Gaskammer dienten, behaupten andere etablierte Wissenschaftler, daß der Massenmord nicht in diesen Krematorien, sondern anderswo stattfand.

Revisionisten wollen aber Gewißheit, nicht Spekulationen oder Schätzungen.

Jüdische Bevölkerungsverluste im Zweiten Weltkrieg

Bis jetzt wurden nur zwei Monographien über die Frage geschrieben, wie viele Juden während des Zweiten Weltkriegs das Leben verloren. Das erste ist ein revisionistisches Buch, das zu der Schlußfolgerung kommt, daß etwa 300.000 umkamen. Der zweite wurde von mehreren renommierten Historikern verfaßt, die behaupten, daß etwa sechs Millionen starben. Während das revisionistische Buch demographische Veränderungen der jüdischen Bevölkerung in allen Ländern berücksichtigt, kommt das etablierte Buch zu seiner Zahl, indem es einfach die Zahl der Juden, die einige Jahre nach dem Krieg in Europa lebten, von der Zahl derer abzieht, die einige Jahre vor dem Krieg dort lebten. Es ignoriert, das in diesem Zeitraum die jüdische Bevölkerung in Amerika, in Israel, und in anderen außereuropäischen Ländern als Ergebnis des neuen Exodus um fast sechs Millionen zugenommen hat. Es sind also einfach alle Juden, die Europa verlassen haben, zu Holocaust-Opfer erklärt worden.

Der verborgene Völkermord

Die Verfechter der Holocaust-Geschichte beklagen sich darüber, daß „die ganze Welt” gleichgültig gegenüber dem Genozid gewesen sei, der angeblich im deutsch besetzten Europa erfolgte. Sie behaupten, schuld daran sei eine große moralische Unzulänglichkeit in der Natur des westlichen Menschen, oder daß die Menschen nicht die Ungeheuerlichkeit der Geschehnisse erkannten. Es stimmt, daß die Welt mit Teilnahmslosigkeit reagierte. Aber vielleicht war der Grund der, daß man der Sache eben keinen Glauben schenkte.

Sicher ist, wenn es in Polen „Tötungsfabriken” gegeben hätte, die Millionen Zivilisten ermordeten, dann hätten das Rote Kreuz, der Papst, humanitäre Organisationen, die Alliierten Regierungen, neutrale Regierungen und prominente Persönlichkeiten wie Roosevelt, Truman, Churchill, Eisenhower und viele andere davon gewußt – und sie hätten dies oft und unmißverständlich angesprochen und verurteilt. Aber das war nicht der Fall. Die Verfechter des Holocaust geben zu, daß nur eine sehr kleine Gruppe Personen die Geschichte damals glaubte – von denen viele mit jüdischen oder kommunistischen Propagandabüros in Verbindung standen. Der Erfolg der Holocaust-Geschichte gleicht am ehesten dem Ergebnis einer Reklame-Kampagne.

Winston Churchill schrieb sein sechsbändiges Werk „Der Zweite Weltkrieg” ohne ein Programm des Massenmordes und des Genozids zu erwähnen. Auch Eisenhower versäumte es, in seinem Buch Crusade in Europe Gaskammern zu erwähnen. War etwa das Instrument, mit dem Millionen Juden ermordet sein sollten, nicht einen beiläufigen Hinweis wert? War der zukünftige Präsident der USA gefühllos gegenüber den Juden?

Propaganda-Beispiele

Schon während und nach dem ersten Weltkrieg, also zwischen 1916 und dem Ende der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts behaupteten vorwiegend jüdische Organisationen in Amerika, daß sechs Millionen Juden (!) im von Armut heimgesuchten Europa schrecklich litten. In diesem Zusammenhang wurde behauptet, daß die Juden Osteuropas vor einem Holocaust stünden, wenn sie nicht massiv mit Geldmitteln unterstützt würden. Mit dieser Propaganda wurden in den USA Millionen Dollar eingesammelt, die überwiegend dazu verwendet wurden, die bolschewistische Revolution in Rußland zu finanzieren.

Am 22. März 1916, also mitten im Ersten Weltkrieg, veröffentlichte die englische Zeitung Daily Telegraph einen Artikel, der fälschlicherweise behauptete, die Deutschen hätten 700.000 Serben in Gaskammern ermordet. Am 25. Mai 1942, also im Zweiten Weltkrieg, berichtete die gleiche Zeitung, die Deutschen hätten 700.000 Juden in Polen in Gaskammern ermordet.

Wie können wir sagen, daß die zweite Geschichte wahr ist, wenn wir wissen, daß die erste eine Lüge war? 1944 bat die britische Regierung die Medien und Kirchen in Großbritannien um Unterstützung bei der Verbreitung antideutscher Propaganda, die von ihr bereits eine Zeitlang verbreitet worden war, um von den Greueln abzulenken, die zu erwarten waren, sobald die Sowjets in Deutschland einmarschierten. Die britische Regierung beklagte in ihrem Rundschreiben, daß es nach der Entlarvung der Propaganda-Lügen aus dem Ersten Weltkrieg größerer Bemühungen bedürfe, um diesmal zum Ziel zu gelangen.

POLITISCHE KORREKTHEIT UND DER REVISIONISMUS

Viele Leute sind verwirrt, wenn sie zum ersten Mal Argumente der Holocaust-Revisionisten hören. Die Argumente machen anscheinend Sinn, – aber „wie ist das möglich?” Die ganze Welt glaubt die Holocaust-Geschichte. Es ist schwer zu glauben, daß eine so große Verschwörung zur Unterdrückung der Wahrheit mehr als ein halbes Jahrhundert lang funktioniert haben könnte.

Um zu verstehen, wie dies durchaus der Fall sein kann, muß man sich nur die geistigen und politischen Glaubenssätze des mittelalterlichen Europas vergegenwärtigen, oder die im nationalsozialistischen Deutschland oder den Ländern des kommunistischen Ostblocks. In all diesen Ländern ließ sich die große Mehrheit der Wissenschaftler von dem jeweiligen politischen System vereinnahmen. Sie fühlten sich der vorherrschenden Ideologie und deren Interpretation der Wirklichkeit verpflichtet. Diese Akademiker und Intellektuellen sahen es als ihr Recht, ja sogar als ihre Pflicht an, einen jeden Aspekt dieser Ideologie zu beschützen. Sie taten das, indem sie „böse” Dissidenten unterdrückten, die „verletzende” oder „gefährliche” Ideen zum Ausdruck brachten. In all diesen Gesellschaften wurden die Akademiker zur „Gedankenpolizei.”

Es gibt in unserer Gesellschaft Leute, die in der Debatte über die politischen Korrektheit absichtlich versuchen, die Fragestellungen zu verflachen. Sie behaupten, es gäbe bei uns gar kein Problem mit der Redefreiheit, und die Politische Korrektheit bestünde nur aus ein paar Regeln zum Schutz von Minderheiten, damit niemand deren Gefühle verletze. Aber das Problem geht viel tiefer. Es gibt ein breites Spektrum von Themen und Ansichten, deren offene Diskussion unsere Massenmedien nicht zulassen. Selbst offensichtliche Tatsachen und Zusammenhänge werden verleugnet oder unterdrückt, wenn sie aus politischer Sicht nicht erwünscht erscheinen.

Man kann sehr viel über die Psychologie und die Methoden der Gedankenpolizei erfahren, wenn man beobachtet, wie diese reagiert, wenn nur mal eben eines ihrer Tabus verletzt und z.B. dem Holocaust-Revisionismus ein öffentliches Forum geboten wird.

Zuerst wird „Empörung” inszeniert, daß die öffentliche Äußerung solch „verletzender” und „gefährlicher” Ideen zugelassen wird. Es wird vermieden, auf diese Ideen einzugehen oder sie zu erörtern. Es wird behauptet, wenn man dies täte, würde es den Revisionisten ein Forum und Legitimität geben. Dann erfolgen gehässige persönliche Angriffe gegen die revisionistischen Ketzer, sie werden mit politischen Schimpfwörtern wie „Hasser”, „Leugner”, „Antisemiten”, „Rassisten”, „Terroristen”, oder „Neonazis” bedacht und es wird gar unterstellt sie seien potentielle Massenmörder. Die Gedankenpolizei beschuldigt öffentlich die Revisionisten, zu lügen, aber man läßt die Ketzer nicht wissen, was genau man ihnen vorwirft. Die Revisionisten bekommen auch nicht Gelegenheit, ihren Anklägern gegenüberzustehen, um den Verleumdungen entgegentreten zu können.

Die Revisionisten werden oft angeschuldigt, haßerfüllte Menschen zu sein, die eine Haßlehre verbreiten. Aber der Revisionismus ist eine akademische Vorgehensweise, keine Doktrin oder Ideologie. Wenn die Holocaust-Verfechter wirklich Haß bloßstellen wollen, sollten sie einen Blick auf ihre eigene Dogmen werfen, und einen langen Blick in den Spiegel.

Jeder, der einen Revisionisten einlädt, öffentlich zu sprechen, wird selbst als gefühllos angegriffen. Wenn Revisionisten tatsächlich einmal öffentlich sprechen, werden sie für gewöhnlich niedergeschrieen und bedroht. Büchereien und Buchläden werden eingeschüchtert, wenn sie erwägen, Materialien über den Holocaust-Revisionismus auszulegen.

All dieses geschieht, während die Mehrheit der Büchereien, Medien, Hochschulen und Universitätsverwaltungen stillschweigend zusieht und zuläßt, daß politischen Aktivisten bestimmen, was in den Medien gesagt und was in den Bibliotheken gelesen werden darf.

Als nächstes macht sich die Gedankenpolizei daran, den Tabuverletzer beruflich und wirtschaftlich zu ruinieren, sie nimmt sich seinen Arbeitsplatz vor oder es wird ein Strafprozeß gegen ihn zusammengebraut. Manchmal wird zur Irreführung behauptet, daß sich die revisionistische Befunde bei einem Prozeß als falsch erwiesen hätten, obwohl die Justiz niemals eine wissenschaftliche Debatte entscheiden kann – sie kann nur Dogmen auferlegen.

Schließlich wird die Gedankenpolizei unbedingt den akademischen Bereich oder das Medium ausradieren, das dem Revisionisten zu Beginn ein Forum geboten hat.

Manche Akademiker sind der Auffassung, daß die Universitätsleitung eingreifen sollten, um den Campus von Ideen zu säubern, die Störungen an den Universitäten verursachen könnten. Aber das ist eine unverblümte Einladung zur Tyrannei. Denn das bedeutet, daß eine jede militante Gruppe, die Truppen bei Fuß hat, den Campus von Ideen säubern kann, die ihr mißfallen, um dann ihre eigene Doktrin durchzusetzen. Feige Verwaltungen könnten es als viel bequemer und sicherer ansehen, den Campus von kontroversen Ideen zu säubern, als eine Gruppe militanter Schreihälse in die Schranken zu verweisen. Es ist aber die Pflicht der Universitätsverwaltung, sicherzustellen, daß die Universitäten ein freier Marktplatz der Ideen bleiben. Wenn Ideen Unruhen verursachen, dann müssen die Unruhestifter bekämpft werden, nicht die Ideen.


Verteufelung

Der Einfluß des Holocaust-Revisionismus wächst immer mehr – sowohl hierzulande wie auch im Ausland. [In den USA kann man den Beginn des Revisionismus 1977 ansetzen als Arthur R. Butz sein Buch „Der Jahrhundertbetrug" veröffentlichte. Professor Butz unterrichtet Elektrotechnik und Computerwissenschaft an der Universität in Evanston, Illinois.]

Die Vertreter des Revisionismus nehmen ein breites Spektrum politischer und philosophischer Standpunkte ein. Sie sind mit Sicherheit nicht die Schurken, Lügner und Dämonen, als die ihre Gegner sie darstellen. Tatsache ist, daß es in der realen Welt keine Dämonen gibt.

Wenn Leute erst einmal anfangen, ihre Gegner als die Verkörperung des Bösen anzusehen und sie dämonisieren, haben sie keine Hemmungen mehr, ihren Gegnern Schaden zuzufügen. Nach ihrer Logik darf man mit einem so verteufelten Bösewicht einfach alles machen. Wir sollten nicht zulassen, daß eine solche Einstellung überhand nimmt.

Wenn Sie mehr über den Holocaust-Revisionismus erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unsere kostenlose Broschüre mit Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen und Links zu Artikeln und Büchern zu diesem Thema.

Wer die Richtigkeit der oben gemachten Äußerungen überprüfen will, kann unsere große Internet-Datenbase unter www.vho.org besuchen oder viele wissenschaftliche Artikel und Bücher herunterladen, einschließlich zahlreicher Literaturangaben zu Primärquellen, forensischen Untersuchungen und vielem mehr.

Quelle: VHO.ORG

Israels Vorteile basieren auf den Nachteilen in der Welt

28. Oktober 2013 11 Kommentare

Es gibt kaum eine öffentliche Debatte darüber, wie ein Individuum in einer Gesellschaft lernt selbständig zu denken, während jedoch unzählige lernen was sie denken sollen.

Peter Hitchens

Was als arabischer Frühling begann schlug um in ein arabisches pathologisches Desaster. Was als Ereignis einer Sinnsuche begann, entartete sich in einen Richtungswechsel der Selbstzerstörung.

Selbstheroisierte Bewegungen versäumten durch übermotivierte Aktionen rechtzeitig zu erkennen dass, außer Israel, niemand anderes davon profitieren würde. Selbst auch dann nicht, als den Sponsoren klar wurde, dass sie durch Israels Jammergeschrei in einen Bankrott gestürzt wurden mit in der Folge exorbitanten Verschuldungen.

Die Lobbyisten Israels lachen sich heimlich ins Fäustchen, wenn sie zum Beispiel die Klagen der verarmenden Menschen in den USA hören über die jährlichen 3.000.000.000 US$ (3 Milliarden) Geld-Geschenke, der amerikanischen Regierung an Israel.

Nun, was ist bitte daran so “lustig”?

Weil dieses nur ein kleiner Teil von dem ist, was Israel alleine den amerikanischen Bürgern wirklich kostet (ganz zu schweigen von der BRD-Finanz-Oase für Israel). Fügt man die Gesamtkosten aller Kriege hinzu, die diese korrupte amerikanische Regierung nur für Israel bezahlte, versteht man auch das Gelächter über läppische 3 Milliarden US-Dollar!

Alleine der Irak-Krieg kostete schon 815.000.000.000 US$ (815 Milliarden), abgezahlt wird immer noch. Niemand außer Israel hat davon profitiert, weder Amerika und schon gar nicht die Menschen im Irak.

Die Zahl der irakischen Menschen die im US-Krieg und der anschließenden Besatzung abgeschlachtet wurden, beträgt: 1.455.590 Menschen-Opfer.

Nach einer wissenschaftlichen Studie der “University of Washington” vom Oktober 2013 [hier] sind weitere 500.000 Menschen an den Folgen der 10 Jahre zurückliegenden Invasion durch diese USA, verstorben.

Jeder, welcher ein paar Stunden seiner Zeit in investigative Recherchen investieren würde, könnte mit einfachen Berechnungen herausfinden, dass seit der fast vollständigen Zerstörung des Iraks, Israel das einzige Land ist, welches als Begünstigter dasteht.

Auch kann man gleichwertige Fragen stellen über sonstige Verstrickungen im Nahen Osten, in denen Amerika verdeckt operiert, zum Profit welchen Landes wohl?

Nicht nur eine finanzielle Unterstützung für den frühlingsfrohen Aufstand in Ägypten: Amerika stimmte zunächst freudig im Gleichklang mit den Demonstranten ein, als sie skandierten “Nieder mit Mubarak” zum angeblichen Gunsten der Demokratie, bis die sogenannte Demokratie erkannte, dass dann auch der demokratisch gewählte Mursi eigentlich der falsche Mann war… für Israel.

Welche politischen Veränderungen auch immer in Ägypten angestrebt werden, Israel will darüber den Nutzen für sich ausbauen.

Wiederholte Provokationen in Form von Bombardierungen Libyens wurden durchgeführt, um letztendlich Muammar Gaddafi loszuwerden, damit Israel sich keine weiteren Sorgen machen musste was dieser “Verrückte” mit den libyschen Petro-Dollar “anstellen” würde.

Das Pentagon bewilligte 1.100.000.000 US$ (1.1 Milliarden) im Jahre 2011 um durch Luftangriffe die Flugabwehr Libyens zu zerstören um danach eine Flugverbotszone einzurichten. Amerika und die NATO besorgten das Geld, Israel profitierte.

Die Kontrolle über angebliche chemische Waffen in Syrien verursachen monatliche Kosten von 1.000.000.000 US$ (1 Milliarde). Das Überwachen der Flugverbotszone kostet zusätzlich 1.000.000.000 US$ (1 Milliarde), welche “nebenbei” bereits 100.000 Menschenleben vernichtete. Die Kosten für Flüchtlinge belaufen sich auf bisher 7.500.000.000 US$ (7.5 Milliarden).

Der Jude und Zionist Shimon Peres (mit wahren Namen Szymon Perski, Staatspräsident des Regime Israel und ebenso wie der Drohnen-Massenmörder Barak Obama ein verlogener Friedensnobelpreisträger) bestätigte den Nutzen für Israel, wenn in Syrien Tod und Zerstörung herrschen:

Heute wird der syrische Präsident Basher al-Assad für seine Kompromisslosigkeit bestraft, die Israel gefährdet hätte… und das syrische Volk wird dafür bezahlen.

Ähnlichkeiten mit der Schuldzuweisung an Deutschland nach dem 2. WK sind wohl nicht rein zufällig herauszudeuten!

Die Syrer, Amerikaner und das korrupte Regime Saudi-Arabien bezahlen ebenso, Israel… profitiert.

Von Israel selbst angestachelt ist der Iran mal wieder und unaufhörlich das Hauptziel von Israels Sucht nach fremd-tod-bringenden Kriegs-Schlachten im Nahen Osten.

Israels profitable und angebliche Thanatophobie, bezeugt sich in den seit Jahrzehnten andauernden Propaganda-Kampagnen gegen den Iran mit der Anschuldigung, nächstes Jahr, nächsten Monat, morgen oder gleich und soeben, eventuell auch gestern eine Atombombe zu produzieren. Ein phänomenales Merkmal jammernder Pseudomanie, welche sich wie eine “Rote Linie” durch die historische Märchenwelt israelischer Jammerlügen zieht.

Derzeit sucht der Iran und die P5+1 Staaten nach einem Lösungsweg, um das Leiden der Länder nach dem arabischen Frühling nicht endgültig in einen arabischen Herbst verkümmern zu lassen.

Bis eine gerechte und angemessene Lösung verhandelt ist, unterliegt der Iran immer noch ungerechtfertigten Sanktionen, während Israel daraus Vorteile schöpft.

Palästina zählt weiterhin zu den derzeit größten Opfern der perfiden israelischen Egomanie, so wie in den ganzen letzten 50 Jahren, weitestgehend übersehen von westlichen “Toleranz-Schwätzern”.

Gesamtkosten der Kriege seit 2001 von denen Israel mehr oder weniger verdeckt profitierte: 1.500.000.000.000.000 US$ (1.5 Billionen)

Der Krieg in Afghanistan: 667.000.000.000 US$ (667 Milliarden)

Der Krieg im Irak: 815.000.000.000 US$ (815 Milliarden)

Unzählige Millionen Menschenleben geopfert, Billionen von monetären Kosten, monströse Aufwendungen, diktiert von Tel Aviv!

Und was haben diese Vereinigten Staaten von Amerika von ihrer bedingungslosen Bürgschaft zu Israel? Nichts! Sie sind das höchstverschuldeste Land auf diesen Planeten. Das Vertrauen der Bürger in ihren zweifelsohne israelhörigen, korrupten Politikern ist grundlegend zerstört. Unzählige gefallene Soldaten, unzählige Suizide unter den Veteranen, Verarmung der Bevölkerung, Familien sind zerissen, ein Land das zum Polizeistaat mutiert weil es die von Israel geforderte außenpolitische Gewalt auf ihre Bürger reflektiert. Ein Land das sich selbst belügt, für ein verlogenes Israel!

Und weil die USA als Vasall nicht mehr tributgerecht funktionieren könnte, fällt das Parasitentum über €uropa her. Schmeichelt sich über “Teile & Herrsche” (NSA, €uro, Wahlbetrug, Überfremdung, Verschwuchtelung) durch die Hintertür in unsere Kulturen ein und versucht erneut die Menschen für ihr Religions-Bordell zu prostituieren… mit dem ureigensten Charakter ihrer neidvollen Identitätslosigkeit… eines völkischen Kultur-Holocaust!

Während die Welt verhärmt, profitiert Israel!

Hinweis: Intifada-Palestine & Snordster

Kanada – Weitere $800.000 für anti-deutsche Kriegspropaganda

20. Oktober 2013 6 Kommentare


Das kanadische Komitee für Staatsbürgerschaft und Einwanderung hat angekündigt, weitere $800.000 (kanadischer Dollar) vier jüdischen Organisationen zur Verfügung zu stellen, um sogenannte Holocaust-Überlebende zu finanzieren damit sie ihre Geschichten über Video-Beiträge erzählen können, gleich ob sie damals während des 2. Weltkrieges in €uropa wahren oder auch nicht.

Die Tatsache, dass sie den historisch bisher verheerendsten Krieg mit weit über 70.000.000 (70. Millionen) Opfern (die keine Juden wahren) überlebten, zeigt überaus deutlich, dass nicht jede Art von “Vernichtungs-Programm” gezielt und konsequent auf diese Auserwählten angewendet wurde, wie fälschlicher Weise die offiziell erlaubte Geschichtsschreibung oftmals propagiert.

So posaunte dann auch der kanadische Minister für Multikultarisums Jason Kenney:

Kanada wurde nach dem 2. Weltkrieg nachhaltig von etwa 40.000 Holocaust-Überlebenden, die in unser Land nach dem Zweiten Weltkrieg umgesiedelt wurden, geprägt… als Kanadier, ist es unsere Aufgabe, von diesen mutigen Menschen zu lernen und sicherstellen, dass die schrecklichen Ereignisse des Holocaust nicht in Vergessenheit geraten und sicherzustellen, dass solche Gräueltaten nie wieder passieren.

Quelle: The Canadian Jewish News

Auch hier stellt sich wieder die Frage: wie konnten 40.000 Auserwählte ein “Ausrottungs-Programm” überleben? Wie war es in der Gesamtheit möglich, dass es Millionen von Juden gelungen war ein “Vernichtungs-Lager” zu überleben um im späteren exorbitante Wiedergutmachungsgelder einzufordern?

Vielfach wurde von den “Überlebenden” auch behauptet, dass sie gleich mehrere “Todeslager” entkommen sind, auch des Öfteren die “Gaskammern” wieder lebend verlassen haben?

Auf die Frage wie das überhaupt möglich gewesen sein sollte, antworten sie immer mit dem gleichen Mythos…

…es war ein Wunder!

Welche Mythen von “Wunder-Zeugen” in den demnächst erstellten Video-Erzählungen verbreitet werden, ist am Fall des zionistischen Juden Herman Rosenblatt, einem offenkundig an Pseudologia Phantastica-Erbfolge-Erkrankten Geschichtenerzähler zu erwarten.

In seinem der Lüge überführten Buch erzählte er von seinem erlogenen Aufenthalt in einem “Arbeitslager” und einer ebenso erfundenen Liebesgeschichte. Auf die Frage warum er eine so massive Lüge über einen so langen Zeitraum aufrechterhalten hat, antwortete dieser Rosenblatt:

Es war für mich keine Lüge, es war meine Vorstellungskraft und Phantasie in meinem Kopf… ich jedenfalls glaubte daran.

Dies ist nur ein Beispiel für die zionistische Vorliebe des Lügens. Fast wäre dieses Märchen in Holowood verfilmt worden, wie soviel andere lukrative Phantastereien jüdischer Erzählkunst.

Millionen deutscher Menschen starben während dem 2. Weltkrieg. Opfer einer unerbittlichen Mordgier über alliierte Bombardierungen die zivile Städte wie Dresden seinerzeit in Schutt und Asche hinterließen. Fast 2.000.000 (2 Millionen) deutscher Kriegsgefangene wurden nach Kriegsende in alliierte Todeslager (Rheinwiesenlager) absichtlich verhungert gelassen.

Weit über 2.000.000 (2 Millionen) Deutsche Frauen und Mädchen wurden Opfer einer unvergleichlichen Massenvergewaltung durch diese sogenannten Befreier, vornehmlich durch die rote Armee. Viele der vergewaltigten Menschen wurden Opfer der qualvollen Verstümmelungen und starben anhand der unvorstellbaren Grausamkeiten bei denen jungen Mädchen unter anderem die Brüste abgeschnitten wurden, rein zur Lustbefriedigung dieser “Befreier”. Deutsche Frauen die sich mit einer Geschlechtskrankheit infizierten durch das Massenvergewaltigen, wurden per Kopfschuss hingerichtet oder nahmen sich selbst aus Scham das Leben.

Warum bekommen Deutsche Menschen, welche dieses Menschenschlachten überlebten und nach dem Alliierten-Sowjet-Holocaust am Deutschen Volk in Kanada eingewandert sind, keine $800.000 damit wir ihre wahren Erlebnisse hören können, um eine selbstgebildete Meinung über die wahren historischen Geschehnisse zu erlangen?

Im Jahre 1941 verfasste der zionistische Jude Theodore Kaufman ein Manifest zur Ausrottung der Deutschen Menschen mit dem Titel “Germany Must Perish!“, indem er entartete Überlegungungen verfasste wie die Deutschen Menschen Zwangsterilisiert werden sollten um aus der Menschheit entzüchtet zu werden. Dieser jüdische Fundamentalist benannte seinen Völkermord: “Endlösung“!

Quelle: The Fuerza Perspective

Bill & Hillary Clinton – Zwei Machtnutten erteilten Auftragsmorde

15. Oktober 2013 2 Kommentare

In heutiger Zeit, in welcher wir (noch) die Möglichkeit nutzen können die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden indem wir uns selbst immer häufiger fragend informieren und nicht interessenabhängigen Medien einer manipulativen Benachrichtigung unterliegen müssen, werden wir massivst durch Simultanereignisse in ein Aufmerksamkeitsdefizit gelockt, welche immer die Absicht hegt von einem entscheidenden Ereignis abzulenken:

Die bisher fragenden Menschen beginnen Antworten zu formulieren und enttarnen hierdurch die Lügner!

Daher verwundert es nicht, dass einige Blogs (v.a. Lupo Cattivo) dazu übergehen sogenannte “Trolls” endlich auch durch direkte Anschuldigung zu entlarven, welche im bezahlten Auftrag versuchen ein Thema durch Verunglimpfung und Desinformation zu verwässern. Eine mögliche Antwort auf das “warum” diese “Trolle” nicht nur sich selbst belügen um die Wahrheit zu unterdrücken, ist die Angst der Domestizierenden vor der Erkenntnis, dass die Wahrheit über die Lüge – kein Mythos ist!

So veröffentlichte Guerilla Media Network am 24. September 2013 ein entmythifizierendes Gespräch über die sogetarnten Regierenden unserer Welt, als eine kriminelle Vereinigung von Lügnern, Vergewaltigern und vor allem Mördern.

Pete Santilli (Moderator gleichnamiger Radiosendung) ist des öffteren weniger als wortkarg in seiner Radiosendung über die Enthüllungen von Larry Nichols, welcher ehemals für Bill & Hillary Clinton “arbeitete”. Die entscheidenden Aussagen seien hier in das Deutsche frei übersetzt:

Auftragsmorde auf Befehl der Clintons für deren politische Karriere!

Larry Nichols, über 10 Jahre Komplize der Clintons, löste eine besondere Aufmerksamkeit bei den Zuhörern in der “Pete-Santilli-Show: #517” aus, als er völlig entspannt zugab:

Menschen im Auftrag von Bill & Hillary Clinton getötet zu haben.

Larry Nichols versuchte bereits in den 90′ Jahren, noch vor der Presidentschaft, über die sexuelle Brutalität von Bill Clinton während seiner Regierungszeit als Gouverneur in Arkansas die Öffentlichkeit zu informieren. Jedoch traf er auf verschlossene Türen, denn seine Enthüllungen hätten für eine entscheidende Kehrtwendung im damaligen Amtsenthebungsverfahren gegen beide Clintons zum negativen führen können.

[...]

Sie schickten mich nach Übersee um Menschen für sie zu töten. Sie versicherten mir, es sei nur für das Wohl unseres Landes. Auch wenn sie mich gebeten hatten Aufträge in den Staaten durchzuführen, war es für mich nichts ungewöhnliches. Denn die Wahrheit ist, ich habe mich nur für das Geld interessiert. Es hat mich einen Dreck geschert ob es darum ging Frauen zusammenzuschlagen oder Männer zu ermorden. Die Clintons sind schlechte Menschen, und ich habe schlechte Dinge für sie ausgeführt. Ich musste all diese Jahre damit leben. Doch jetzt ist es mir egal wer es erfährt, die Konsequenzen interessieren mich nicht länger.

Quelle: Freedomoutpost

Sinngemäß führt Larry Nichols weiter aus, dass die Clintons soviel kriminelle Aktivitäten durchführten, dass sie sich einen schützenden Freundeskreis zulegen mussten, bestehend aus bezahlten Söldnern und ehemaligen Soldaten um ihre Machenschaften vor der Öffentlichkeit zu vertuschen (es sei hier an den “Troll” erinnert). Weiter klagt Larry Nichols an, dass…

…beide, Bill & Hillary Clinton wahnsinnig und besessen in ihrem Streben nach Reichtum und Macht wahren oder besser noch immer sind. Bei ihren gemeinsamen Straftaten handelte es sich vorzugsweise um Drogenmissbrauch, Vergewaltigung und dem Schlagen von Frauen sowie dem Misshandeln junger Mädchen.

Beide Clintons sind der unaussprechlichen Verbrechen schuldig!

Als Pete Santilli auf das Thema Gennifer Flowers, ihrerzeit Mätresse oder eher Pornoluder, und deren Interview für die Daily Mail Online vom 19.09.2013 zu sprechen kam, bei welchen G. Flowers angab…

…Bill Clinton habe ihr gestanden, dass Hillary Clinton bisexuell sei und mehr “weibliche Geschlechtsorgane” (O-Ton: Pussy) vernascht hat als er selbst. Auch das sie sicherlich mit Bill Clinton heute glücklich verheiratet währe, wenn Hillary Clinton damals nicht schwanger geworden währe.

Darauf Larry Nichols:

Hillary Clinton ist eine “Dyke” und war es immer schon! Eines ist sicher, sie hat auch vermehrten Geschlechtsverkehr mit Männern gehabt um dann schwanger zu werden, nur ist Bill Clinton nicht der Vater ihrer Tochter Chelsea Clinton, der eigentliche Vater ist Webster Hubble. Hillary Clinton erhoffte sich durch üppigen Geschlechtsverkehr mit W. Hubble das voranschreiten der Chancen von Bill Clinton zum Gouverneur von Arkansas ernannt zu werden.

Sollte Larry Nichols wirklich die Wahrheit sagen mit seinen Anschuldigungen den Clintons und vor allem sich selbst gegenüber, was wohl anzunehmen ist, ist es da nicht erleuchtend, dass diese hochkriminellen Schwerverbrecher, Vergewaltiger und Mörder nur all zu gerne die Wahrheit “verwässern” wollen? Ist es da nicht rein aus egomanischen Selbsterhaltungstrieb schlüssig, dass sie “Trolle” als Mythenschreiber anheuern um ein Themen-Interesse im Vorfeld zu vernichten, um jedwede Antwort als “Fehlinterpretation” dastehen zu lassen?

Noch schändlicher ist dieses BRD-Regime, welches sich unterwürfigst diesen US-Satanisten anbiedert. Allen voran dieser antideutsche Staats-Troll mit dem Decknamen Angela Merkel, welcher sich vor kurzem erdreistete die deutsche Fahne als störend anzusehen, dafür aber stolz ist wenn ihr amerikanische Medaillen von ähnlichen US-Presidenten umgehangen werden… für ihre Verdienste um die VSA!

Es bleibt abzuwarten wann Larry Nichols als geistig verwirrter mit einem unterstellten Aufmerksamkeitsdefizit geächtet wird um daraufhin den unfreiwilligen Suizid zu begehen. Bevorzugt in diesem Milieu ist es mit Hilfestellung durch ein geschlossenes Hotelfenster geworfen zu werden oder sich mit einem Privatflugzeug abstürzen zu müssen. Alternativ gibt es noch den Suizid durch Kopfschuss um danach die Waffe zu reinigen, man weiß ja nie wer sie sonst noch angeboten bekommt.

Weiterführende Informationen: Die Clintons – Freunde bis zum Lebensende

Hier die ganze Radiosendung in englischer Sprache. Das entscheidende Gespräch mit Larry Nichols beginnt ab 1 Stunde und 9 Minuten und dauert etwa 50 Minuten.

Einen interessanten Bericht zu “Bill Clinton’s Criminal Background” bei welchen auch Larry Nichols erwähnt wird, wurde von The Forbidden Knowledge [hier] veröffentlicht. Man fragt sich warum diese Anschuldigungen scheinbar keine mediale Öffentlichkeit finden, die Antwort ist damit eindeutig: wer schweigt der lügt!

Deutschland soll vernichtet werden – Die BRD Lüge / Revolution Deutsches Reich

6. Oktober 2013 1 Kommentar

… die Politik hat die Schnauze von uns voll… und wenn sie die Schnauze voll hat vom Volk, dann macht sie sich ein neues und dafür hat man Medien!

Großen Dank an: MainstreamSmasher
Video-Quelle: MainstreamSmasherTV

Bildungszensur – Griechenlands Pleite verschleiert wirtschaftliche Unabhängigkeit

Nur soviel dazu, dass der Bildungs-Kastrat Markus Lanz (ZDF) nicht um Loyalität und noble Charaktereigenschaften bemüht ist, bewies dieses Subjekt einmal mehr in seiner gleichnamigen Sendung vom 11. Juli 2013. Völlig der Propaganda-Instrumentalisierung hörig versuchte er seinen Gast Dirk Müller (Mr. Dax, bekannt als Börsenexperte) durch willkürliche Unterbrechungen in seiner Buchvorstellung und dessen Thematik als ewig vermutender Verschwörungstheoretiker zu denunzieren.

Ganze Diskussion [hier] ansehen.

Ob Mr. Dax die Gelegenheit entscheidend nutzte und sein Buch darüber besser verkaufen wird, interessiert hier nicht. Entscheidend scheint viel mehr das Thema um Griechenland sowie Zypern und deren bestätigtes Gas-Vorkommen. Wir kennen sein bezugnehmenden Buch noch nicht, deshalb stellen wir selbst folgende These auf:

Kann es sein, das Griechenland (und Zypern) mit Absicht in eine wirtschaftliche €uro-Katastrophe gedrängt wurde(n) um aberwitzige Kredite dieser €uro-Diktatur zu akzeptieren, um im folgenden um deren Gas-Ressourcen betrogen zu werden, welche diese Länder wirtschaftlich unabhängig werden ließe?

Mit anderen Worten, die Kreditzahlungen (politisch korrekt: Bürgschaften) zu Lasten der europäischen Länder, vornehmlich über deutsche Steuerzahler finanziert, dienen im eigentlichen dem Ressourcen-Raub Griechenlands über verschuldungsbedingte billig Not-Verkäufe dessen Bohr-Rechte, indem (wir bleiben bei uns Deutschen) deutsche Steuerzahler um ihre Gelder betrogen werden (im traditionell €uropäischen Verständnis), da wir Deutsche Menschen für Kreditleistungen an Griechenland verpflichtet wurden um eben dann deren Gas-Vorkommen von VSA / israelisch geführten Unternehmen abpumpen zu lassen, damit die damit erzeugte Energiegewinnung wiederum vom deutschen Steuerzahler genutzt und bezahlt werden muss.

Einmal mehr könnten und sollen so deutsche Menschen doppelt um ihr Geld betrogen werden, ganz zu schweigen von den griechischen Menschen die völlig enleert dastehen würden und derzeit es wohl auch sind.

Das Russlands Spekulanten aus diesem Vorhaben rausgedrängt wurden, zeigte die angebliche Zypern-€uro-Krise. Bleiben nur noch China und deren Hafen-Eroberungen in Griechenland sowie die VSA und wie üblich Israel, welche sich seit Jahren um deren lokale Gebiets-Hoheiten gegenseitig ihre Ansprüche zuspielen.

Die künstlich erzeugte €uro-Krise ist demnach nichts anderes als ein weiteres verdecktes Schauspiel krimineller Macht-Egoisten die sich einen Dreck darum scheren wie die wirklichen Menschen unter deren Verbrechen zu leiden haben. Diese BRD-Marionetten-Regierung ist sich dem multi-nationalen Volksbetrug mehr als bewusst, da sie wie im obigen Video-Mittschnitt zu sehen, um die Wirtschaftlichkeit der Gas-Vorkommen sehr wohl informiert ist, jedoch dieses als Vermutung, Verschwörungstheorie oder Lächerlichkeit zu vertuschen sucht.

Glücklicherweise ist diese Medien-Zucht namens “Politiker” noch immer auschließlich von ihrem dressierten Kommunikationismus überzeugt, was gelegentlich dazu führt unbeabsichtigt ihren wahren Daseinsgrund offenzulegen: die Wahrheit zu kastrieren!

Daniel Bahr (FDP) bestätigt mehrfach in dem Gesprächsauszug, das Gas-Vorkommen in Griechenland existieren, welche eine €uropäische Unterstützung in Form von Kreditvergabe zu lasten deutscher Steuerzahler völlig unbegründet werden ließ. Dennoch gestaltete sich der Verlauf der Diskussion von allen 3 Beteiligten dahin, es sei reine Spekulation dass Griechenland über solche Energie-Reichtümer verfügen würde.

Daniel Bahr’s Demutshaltung mit dem Fratzenspiel eines ertappten zeugte eindeutig von der Einsicht zuviel ausgeplappert zu haben, weshalb er am ende gänzlich verstummte.

Uns bleibt es ein Rätsel, warum Dirk Müller (Mr. Dax) nicht auf die Äußerungen von Daniel Bahr (FDP) entsprechend reagierte? Niemals wäre er von dieser Schlampe Markus Lanz (ZDF) in die Ecke der verallgemeinernden Verschwörungstheorie gedrängt worden. Und das scheinbar völlig verblödete Publikum hätte nichts zu lachen gehabt außer über sich selbst, wie immer wieder diese Form der Meinungs-Eichung im eigentlichen beabsichtigt.

Medial wirkt es noch erfolgreich, sehr verachteter Hr. Lanz und Konsorten!

Schlagworte: , , , , ,

2. WK – 98 Jähriger nach 65 Jahren nochmals angeklagt als Kriegsverbrecher

19. Juni 2013 2 Kommentare

László Csatáry, 98 Jahre, ungarischer Staatsangehöriger, 1948 in Abwesenheit des Kriegsverbrechen beschuldigt und daraufhin zum Tode verurteilt.

Seiner Zeit hatte Hr. Csatáry als Polizeichef eines Gefangenenlagers im slawischen Kosice angeblich Deportationen nach Auschwitz unterstützt, die Deportierten hin und wieder wohl auch mit einer Hundeleine gehauen. Die Anklagen beziehen sich wie eh und je in diesem Milieu auf mehr phantastische, als sogenannte Zeugenaussagen, die das Recht auf Offenkundigkeit vollends beanspruchen müssen um wenigstens für die obrigkeitshörige System-Presse glaubwürdig vermittelbar zu sein.

Nach Jahrzehnten auf der Flucht und die Abstreitung sämtlicher Vorwürfe seitens Hr. Csatáry, entschloss sich die ungarische Behörde das Urteil Todesstrafe auf Hausarrest umzustellen. Natürlich bot dieses für den Jagd-Club des zionistischen Simon-Wiesenthal-Center die Gelegenheit, den ohnehin auf der Einkaufsliste stehenden László Csatáry nochmals vor ein Gericht zu zerren, bevor er einfach so altersbedingt verstirbt. Das geht ja nun mal gar’nicht, ohne zumindest nochmal ein paar Schekel aus dem Leben eines Menschen rauszukratzen.

Die alles Leid lindernde Rezeptur namens: Geld-Forderung, wird dann wieder an diese BRD gerichtet und von uns deutschen Steuerzahlern beglichen werden müssen, wie zuvor und auch danach. Man fragt sich wirklich, ob die automatisierten Gefühlsausbrüche der ewig Jammernden nicht irgendwann einmal ausbezahlt sind, aber irgendwo finden sie immer wieder einen Unterarm mit tätowierter Kontonummer.

Nun denn, in den nächsten 3 Monaten werden jedenfalls die blutsaugenden Nachgeburten des Lügenmauls Simon Wiesenthal (wir hoffen sie werden niemals ihren Frieden finden, sie verfluchter Seelenmörder) den greisen László Csatáry vor einem ungarischen Gericht den Prozess machen wollen, sofern er da noch leben sollte…

In dem Sinne, auch wir vergessen niemals!

Quellen: www.newsforage.com, www.wiesenthal.com

Zusatz 18.08.2013: Rachejustizopfer László Csatáry in Budapest gestorben

Schlagworte: , , ,

Die Clintons – Freunde bis zum Lebensende

15. April 2013 2 Kommentare

Wer in aktueller Zeit seine nicht politisch konforme Meinung offen ausspricht oder niederschreibt, kann sich seiner sicher sein, in zeitnaher Gegebenheit einer Zensur geopfert zu werden. Sei es über diverse Diffamierungen, Geld- & Haftstrafen oder dem unfreiwilligen Suizid.

Die mit Steuergeld bestochenen Medien stellen sich diesen Verbrechen an die Freiheit aus egoistischen Interessen naturgemäß nicht entgegen. Beweisen jedoch erbärmlich über die Art und Weise ihrer falschen Berichterstattung einen korrupten, ängstlichen und absolut bewegungslos feigen Selbsterhaltungstrieb, indem sie Verschweigen, Polarisieren und bewusst Lügen verbreiten zum Wohle ihrer Geldgeber und schließlich ihrer selbst!

Das dieses kein kürzlich und noch weniger, ein spontan auftretendes Ereignis aufzeigt, ist wohl für viele eine Offenkundigkeit, kann aber noch nicht eindeutig nachgewiesen werden. Wir möchten daher anhand einer bescheiden zusammengetragenen “Freundes-Liste” und ihre Konsequenzen aufzeigen, wie über Erpressung eine offenkundig politisch kriminelle Korruption entsteht, aufgrund eines egoistisch auf allen Ebenen der Legalität aber auch Illegalität bis zum äußersten engagierten Ehepaars:

William Jefferson “Bill” Clinton und Hillary Diane Rodham Clinton

Nicht ungeachtet der naheliegenden Vermutung, dass die “bessere” Hälfte es weiterhin anstrebt politisch aktiv ihr Unheil zu verrichten und im Besonderen ihren neu zu kreierenden “Freundes-Kreis” in Verantwortung ziehen wird. Wir hoffen dass diese neuen Freunde die zugeteilte Verantwortung, je nach wem, überleben wollen und werden.

Hier nun eine kurze Zeitreise in die 1980‘er und 1990’er Jahre und was es so bedeutete ein “Freund” eines US-amerikanischen Präsidenten, im speziellen eines Mr. Clinton gewesen zu sein, oder bedeuten könnte einer werden zu wollen. Weiterlesen…

Klimawandel – Im Jahre 2100 um 37 Stunden verzögert

1. April 2013 3 Kommentare

Leider kein Aprilscherz!

John Stossel (weniger bekannt in hiesigen BRD-Gebiet) führte am 29.03.2013 in seiner gleichnamigen Sendung “Stossel” für FOX Buissnes Network ein wohl versehentlich aufklärendes Gespräch mit Dr. Bjorn Lomborg, einem sogenannten Politik-Wissenschaftler dessen Berufung darin liegt die Wahrheit über den sogenannten Klimawandel mit größt möglichen Ausmaß zu verklären.

Nun, was war das Besondere an dieser kleinen Diskussion mit dem Schwerpunkt: Grüne BRD-Blödheit?

Link: Germany pays Billions To Delay Global Warming For 37 Hours

Bjorn Lomborg behauptete in der John Stossel TV-Show, dass das Geld nicht effektiv zur Bekämpfung der “Globalen Erwärmung” ausgegeben wird:

Die Deutschen haben die Solarzellen-Technologie bisher mit US$ 110.000.000.000 (110 Milliarden US$ Dollar) subventioniert. Der Nettoeffekt all’ dieser Investitionen wird sein, dass die globale Erwärmung um 37 Stunden bis zum Ende des Jahrhunderts verzögert wird.

John Stossel fragte darauf hin nochmals nach:

All diese Milliarden… für 37 Stunden Verzögerung?

Darauf Lomborg in feudalen Ausruf:

Yeah!

und Lomberg weiter…

Im Jahre 2100 wird man sich an die Deutschen erinnern, und man wird dann sagen:

Wow!

Stossel klärt nochmals nach:

Sie glauben also an eine von menschengemachte globale Erwärmung?

Lomborg darauf mit absoluter Überzeugung einer vorhandenen grünen BRD-Idiotie:

Die globale Erwärmung ist real und wir müssen dagegen vorgehen. Aber es kann nur gelingen wenn wir es intelligent angehen. Und nicht wie bisher auf eine äußerst kostenintensiven Weise. Deutschland wird wahrscheinlich die Ausgaben pro Tonne CO² auf US$ 660 senken.

Nochmals, weil es sonst niemand glauben könnte für wie Blöd wir gehalten werden:

Laut Interpretation des Dr. Bjorn Lomborg hat bisher alleine die Solarzellen-Technologie den deutschen Steuerzahler 110 Milliarden US$ gekostet, damit sich im Jahre 2100 für 37 Stunden daran erinnert wird, wie die derzeitige BRD-Block-Regierung die deutsche Bevölkerung: Verarscht, Ausgeraubt und Ausgerottet hat!

Schon gehört? An die derzeitige Kälte ist die Erderwärmung schuld! In dem Sinne, viele Grüße an die Wähler die ihre Wahl-Stimme und damit sich selbst in einer Wahl-Urne beerdigen lassen.

Zypern – Wimpel wird von BRD-Botschaft entsorgt

Wie in Zypern die Menschen zu der BRD und ihren fremdorganisierten Regierungsauftrag stehen zeigt dieses Video. Ein Demonstrant klettert auf das Dach der BRD-Botschaft in Nikosia und entsorgt den BRD-Wimpel.

Keine wahre Nation will sich Fremdbefehlen lassen, und schon gar nicht von einem korrupten €uro-Lakaien wie von dieser BRD, die sich unermüdlich anschickt sich selbst zu entsorgen!

Video-Quelle: NewsitCy Cyprus

Schlagworte: , , ,

Hetz-Rad – Neue Anklagen gegen Sylvia Stolz

19. Januar 2013 7 Kommentare

Wie zu erwarten dreht sich erneut das Hetz-Rad der Holosemiten gegen die Wahrheit. Der Berner Anwalt Daniel Kettiger, weltberühmt für seine Klagen zum “Nacktwandern“, hat nach einem Artikel des jüdischen Wochenmagazins “tacheles” Strafanzeige gegen Sylvia Stolz als auch gegen den Organisator der Anti-Zensur-Koalition Ivo Sasek gestellt wegen:

Widerhandlung gegen die Rassismus-Strafnorm

Grund dieser unterwürfigen Anklage aus Geltungsbedürfnis ist das öffentlich vorgetragene Referat von Sylvia Stolz über das Recht auf freie Meinungsäußerung auf der AZK im November 2012 (Link).

Laut des Strafantrages des “Herrn” Kettinger habe…

…Ivo Sasek es „als verantwortlicher Moderator“ unterlassen, „Frau Stolz das Wort zu entziehen“, als diese über längere Dauer „offensichtlich Leugnung des Holocausts“ betrieben habe, heißt es in der Anzeige. Sylvia Stolz, verbandelt mit dem früheren NPD-Anwalt und notorischen Antisemiten Horst Mahler, soll bei der Konferenz am letzten Wochenende im November in der Stadthalle in Chur vor rund 2000 Teilnehmern u.a. behauptet haben, der Holocaust könne nicht gerichtlich bewiesen werden, es fehlten die Leichen, die Spuren der Täter und die Waffen.

Propaganda-Quelle: bnr.de

Wir fragen uns ob dieses Subjekt Kettinger auch Strafanzeige gegen sogenannte Holocaust-Überlebende stellen würde, deren zugegebene und bewiesenen Lügen über den sogenannten Holocaust aus reinen finanziellen Interessen heraus, ebenfalls eine Straftat wegen “offenkundigen” Betruges vollenden? Wohl eher nicht! Weil er dann kein öffentliches Interesse erwecken würde, es schickt sich nun mal nicht die Wahrheit zu vertreten wenn die Lügen mehr finanzelle Anerkennung finden… für so ein holosemitisches Arschloch!

Video-Quelle: Hinterfrage & Denke selbst / OKiTALK

Völkermord am Deutschen Volk – Ein Jahrtausendverbrechen

18. Januar 2013 1 Kommentar
Folgender Artikel ist ein Auszug der “Vierteljahreshefte für freie Geschichtsforschung” aus dem Jahre 2005. Diese Themenbereiche welche der Wahrheitsfindung dienen, werden in dieser BRD nur all’ zu gerne verschwiegen oder zensiert, eine politisch korrektere Bezeichnung für den Genozid an die Wahrheit! Du bist nach dem lesen kein medial gebrandmarkter tendenziell rechtsextremer National-Terrorist, aber dafür Aufgeklärter über die Verbrechen der “Friedensterroristen”… Fast 70 Jahre Hirnwäsche und das ewige Bedauern über das lukrative Leid der “anderen” ist genug, wir müssen das historisch unvergleichbare Verbrechen welches wir Deutschen alleine im 2. Weltkrieg erlitten haben offen bekunden!

Völkermord am Deutschen Volk – ein Jahrtausendverbrechen

9,3 bis 13,7 Millionen Todesopfer • Anhaltender geistiger Völkermord

Von Mag. Rolf-Josef Eibicht
Quelle: http://vho.org/VffG/2005/1/Eibicht8-11.html

Einer der größten Völkermorde oder Holocaust aller Zeiten, nämlich den an unserem Deutschen Volk, wird aus nationaler Würdelosigkeit und Willfährigkeit, einem ganz und gar unglaublichen politischen Verbrechen an den Menschenrechten und dem Selbstbestimmungsrecht von Volk und Vaterland, weitgehend verschwiegen. Dieser verschwiegene Holocaust geschah weit überwiegend im sogenannten »alliierten Frieden«, nach dem 8. Mai 1945; nach der Niederlage, nicht nach der Befreiung unserer Nation. Denn eine Nation kann immer nur besiegt werden, nur der Einzelne kann sich befreit fühlen. Ich jedenfalls hätte mich nicht befreit gefühlt! Millionen und Abermillionen Deutsche hat man ganz einfach von ihrem Leben befreit! Auch findet bis auf den heutigen Tag ein permanenter geistiger Völkermord an unserem geschundenen und gedemütigten Volke statt.

Die ungeheuren Leiden der Deutschen

Die Vertreibungsverbrechen oder der schier unglaubliche Vertreibungsholocaust an den Ostdeutschen (Schlesien, Ost-Brandenburg, Ostpreußen, Danzig) und den Sudetendeutschen (aus den Randgebieten von Böhmen, Mähren und Sudetenschlesien) sind nur ein geringerer Teil des Völkermordes oder Holocaust an unserem Volk. Heinz Nawratil behandelt dieses Thema in seinem Buch Schwarzbuch der Vertreibung 1945 – 1948.1 Seine Bilanz: er kommt in seriöser Art und Weise auf insgesamt 2,8 bis 3 Millionen Vertreibungs- und Deportationsopfer der deutschen Zivilbevölkerung im Osten bzw. in Mittelost-Europa (Ostdeutschland, Sudetenland und Osteuropa) und gibt einen Vergleich:

Das entspricht etwa der seinerzeitigen Einwohnerzahl der Republik Irland.

Eine Anzahl weiterer, nationaler und internationaler seriöser Publikationen bestätigen dies. So etwa Rhode in Völker auf dem Wege,2 oder Ploetz, Raum und Bevölkerung in der Weltgeschichte,3 oder dtv-Atlas zur Weltgeschichte.4 In dieser Zahl enthalten sind, nach den Berechnungen von Nawratil, mindestens 1.419.000 ostdeutsche Vertreibungstote, mindestens 272.000 sudetendeutsche Vertreibungstote. Ein unglaublicher Massenmord! Weit überwiegend handelt es sich beim Völkermord am deutschen Volk um einen Völkermord oder Holocaust im sogenannten »alliierten Frieden«, also nach der militärischen Kapitulation vom 8. Mai 1945. Mit dieser besonderen Art von Befreiung, der Befreiung durch diese Herren mit den feinen Instinkten für ideelle und materielle, humane und kulturelle Werte! Das statistische Bundesamt spricht somit auch von »Nachkriegsverlusten«. Nawratil hebt hervor:

[…] im Sudetenland z.B., das sehr spät besetzt wurde, dürften die Todesfälle überhaupt zu 99% in der Nachkriegszeit liegen. Auch die Verbrechen der Roten Armee spielten sich im Wesentlichen hinter der Front ab in Gebieten, für die der Krieg schon vorbei war.

Mehr als 3 Millionen Sudetendeutsche wurden ohne Rücksicht auf Herkunft und politische Einstellung aus ihrer über Jahrhunderte angestammten Heimat vertrieben. Ihr privates und öffentliches Vermögen in einem Gesamtumfang von 265 Milliarden DM (Stand 1981!) wurde entschädigungslos enteignet. In den meisten Fällen wurden die Deutschen über Nacht und mit 30 Kilo Gepäck von Haus und Hof verjagt. Dabei kam es zu etwa 272.000 sudetendeutschen Vertreibungsopfern. Viele von ihnen wurden in offenen Massakern ermordet, haben aus Verzweiflung Selbstmord begangen, starben an Erschöpfung bei den Todesmärschen und in Lagern. Auf dem berüchtigten Todesmarsch von 20.000 Brünner Deutschen nach Niederösterreich zum Beispiel wurden mehrere tausend Personen erschlagen oder starben vor Erschöpfung. Rund 200.000 Menschen, darunter auch Tschechen und Slowaken, wurden auf Grund des sog. Volksgerichtsdekrets (»Retribution«) ab Mai 1945 interniert. Über 60.000 wurden nachträglich zu Kriegsverbrechern erklärt, rund 1000 von ihnen wurden gehängt. Die Verurteilten wurden teilweise bis zu 23 Jahren (bis 1968) zur Zwangsarbeit herangezogen. Unter anderem wurden sie in die Urangruben des Erzgebirges geschickt. Fast die ganze sudetendeutsche Volksgruppe wurde aus ihrer Heimat vertrieben. Die Vertreibungsverbrechen wurden durch Dekrete des tschechoslowakischen Präsidenten Dr. Beneš amnestiert! Zu den gigantischen Verbrechen an den Sudetendeutschen sei hier nur ein Völkermordfall von Tausenden und Abertausenden, herausgegriffen. Über das Massaker in Aussig am 30. Juli 1945 berichtet die Augenzeugin Therese Mager: Weiterlesen…

The Chosenites – RT: A Must See Event! (Englisch)

16. Dezember 2012 3 Kommentare

So langsam gehen einem die YouTube-Zensur-Priester auf den Sack. Gleich der ganze Kanal wurde von TheEndOfZion nach Veröffentlichung des Videos terminiert, obwohl das Video nichts unbekanntes zeigt… jedoch alles im richtigen Kontext darstellt. Das zensierte Video von TheEndOfZion hier herunterladen: [The Chosenites, MP4, ~49.1MB]

Ein kleiner Einblick in die “wunderbare” Welt der Auserwählten:

  • Tribünenplätze für die Auserwählten, um die Bombenangriffe in Gaza nicht nur im Fernsehen verfolgen zu dürfen. Hierbei wollen zwei auserwählte zionistische Schlampen sich daran ergötzen wie Gaza dem Erdboden eingeebnet wird.
  • Auserwählte Rabbis und Hassprediger fordern 2000 weitere Ermordungen von Palästinensern.
  • Auserwählte Rabbis rufen zum “moralischen Krieg” auf um Frauen, Männer und Kinder der “Nichtgläubigen” abzuschlachten.
  • Auserwählte überfahren Menschen zunächst im Vorwärts- und dann nochmals im Rückwärtsgang.
  • Auserwählte und pädophile Rabbis zerstören durch ihren biblischen Drang nach sexueller “Unterwerfung” das Leben von minderjährigen Jungen.
  • Auserwählte Rabbis saugen (trinken) nach der Beschneidung von Babies das Blut direkt vom Penis mit ihrem Mund ab (perverser und pädophiler Sekten-Ritus, von der BRD unterstützt).
  • Auserwählte lassen jedes Jahr tausende von Frauen entführen um sie zur Zwangsprostitution zu versklaven.
  • Auserwählte betreiben kriminellen Organhandel von Menschen die man erstmal entführen musste um für den auserwählten und geldgierigen Eigennutz abzuschlachten.
  • Auserwählte Schlachter schlachten Tiere auf eine Art die Tiere zuvor größtmögliche Schmerzen erleiden lassen sollen.
  • Auserwählte sind stolz darauf (zu glauben), dass sie Jesus geschlachtet haben.
  • Auserwählte singen zu Weihnachten Lieder für Christen: “Jesus ist ein Bastard”, unter Gelächter der anwesenden Vollpfosten.
  • Auserwählte halten nicht-jüdische Menschen für Tiere, deren Besitz geraubt und deren Leben genommen werden darf, ohne bestraft zu werden…

Unsere Meinung: Dieser jüdische Glaube war, ist und wird niemals eine Religion im humanistischen Verständnis sein! Der jüdische Glaube ist selbst für Satanisten im Blutrausch unerträglich Menschenverachtend. Es ist gleich was immer diese Anti-Wesen von sich geben, der “Endsieg” der Judenheit ist die Unterwerfung aller Menschen die sich vor diesem Judenwahnsinn bisher retten konnten – das ist keine Behauptung das ist in ihrem satanistischen Bibel-Werk “versprochen”! Wie kann man daher auch nur eine Silbe dieser Sekte glauben, wenn sie laut diesem Tanakh/Talmuds das Gesetz befolgen müssen…

Menschen zu belügen und zu betrügen!

Dank an TheEndOfZion für die Erstellung des Videos!

Schlagworte: , , ,

Nina Paley – This Land Is Mine

http://www.abload.de/img/tlim_character0026dtpyg.pngEine kurze und eigentlich zum nachdenken anregende, animierte Geschichtsdarstellung über das von diesem Gott geschenkte Land namens… Palästina, Israel, Kanaan oder doch Levante?

Naja, jedenfalls zeigt dieser Kurzfilm auf, dass es wohl diesem Gott eher darum ging, dieses Gebiet so schnell wie möglich loszuwerden… er ahnte wohl warum!

Quelle: NinaPaley.com

Schlagworte: ,

97% Owned – Monetary Reform (Englisch)

Dieser Video-Beitrag ist in englischer Sprache! Wie ein deutscher Untertitel eingeblendet wird, ist hier beschrieben: YouTube deutscher Untertitel anzeigen – Für den Fall das der Schalter für die Übersetzung [CC] nicht angezeigt wird ist es dann das Symbol vor “Qualität ändern”.

Wenn das Geld fast alle Aktivitäten auf diesen Planeten antreibt, ist es da nicht auch wichtig, dass wir die Funktionalität von Geld verstehen. Doch grundlegende Fragen können oftmals nicht verständlich beantwortet werden: woher kommt das Geld? Wer erschafft es? Wer entscheidet, wie es verwendet wird? Und welches Leid bedeutet das für die Millionen von Menschen die sich dieser Fragen nicht bewusst sind, wenn das Währungs- und Finanzsystem zusammenbricht?

Die Produzenten von “97% Owned” versuchen grundlegende Fragestellungen diesbezüglich in einer über 2 Stündigen Dokumentation verständlich und informativ zu beantworten. Obwohl ehrlich gesagt… ab der Minute 01:12 bis 01:16, also innerhalb von 4 Sekunden, alles beantwortet ist!

Dank an QueuePolitely für die Veröffentlichung des Videos!

€U – Friedensnobelpreis für Kultur-Genozid

13. Oktober 2012 1 Kommentar

Ist es wirklich von Bedeutung mit einen Preis ausgezeichnet zu werden, der rein inhaltlich in keinem Kontext zu der geäußerten Veranlassung steht?

Die Menschen in Europa werden derzeitig ausgeraubt wie es in der Historie bisher unvergleichbar scheint. Hierbei ist das verdeckte ausdünnen der privaten Sparanlagen noch nicht einmal von entscheidender Bedeutung, vielmehr steht das vernichten der Nationen-Identität vordergründig auf den Speiseplan einer alles aufzehrenden… Macht-Konzentration. Ein Kultur-Genozid an die europäischen Menschen und ihren Vorfahren wie er seit 70 Jahren an deutsche Menschen barbarisch “trainiert” wurde. Mit dem vermeintlichen Erfolg dass staatenlose BRD-Lemminge mittlerweile selbst daran glauben, dass es schlecht sei ein Deutscher zu sein, also gut sei sich selbst zu verleugnen.

Dieses “Sei-Blöd-Prinzip” wenden derzeitig diese Macht-Konzentratoren auf die sogenannte €U an (wer oder was das auch immer sein mag), indem sie dieser €U in ihrer Gesamtblödheit den alles und nichts sagenden Friedensnobelpreis für ihr Engagement der wirtschaftlichen Selbstvernichtung aufdrängen. Natürlich flogen die Korken von gekürzten Arbeitslosengelder bezahlten Champagner-Flaschen auf das für Arbeit demonstrierende arbeitslose Volk, welches sich auch darüber wundern dürfte, dass es etwas Gutes ist Frieden zu vermeiden um Kriege zu führen, oder eine Neo-Demokratie zu erschaffen um gegen den Willen des Volkes vorzugehen.

So heißt es denn nun in der Laudatio zur Entscheidungsfindung des norwegischen Nobel-Komitees:

…die €U hat mehr als sechs Jahrzehnte zur Verbreitung von Frieden und Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten in Europa beigetragen!

Scharping's Kosovo-Kriegs-Lügen

Ernüchternd wie so eine “Verbreitung” dann nach neomenschenrechtlichen €U-Ansichten aussieht, und das ist noch nicht einmal unbekannt. So begründete sich der von langer Hand geplante Kosovo-Krieg mitten in dem so friedenshabitilen €uropa schlicht auf eine politisch kalkulierte Medien-Propaganda um nicht zuletzt diese BRD “endlich” wieder als zahlendes Konstrukt in einen Krieg mit einzubeziehen. Am 24. März 1999 starteten dann im italienischen Piacenza BRD-Kampfjets zum Kriegseinsatz gegen Jugoslawien. Es ist der erste Kriegseinsatz deutscher Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein weiterer Schritt über die Vernichtung europäischer Kulturvielfallt zur omnipotenten €U-Währungs-Monokratie.

Nachdem die von Lügen versiffte BRD nun endlich eingesehen hat, dass man nicht nur sich selbst ausrotten kann, stürmten neben weiteren 50! Ländern diese BRD-Knechte ebenfalls auf Anweisung nach Afghanistan.

Kerner's Anti-Friedens-Show

Am 22. Dezember 2001 beschloss dann auch der Bundestag die Beteiligung dieser BRD an der zum Scheitern vereinbarten “Operation Enduring Freedom” welcher aus der Konsequenz des 11. September 2001 entstand, der Tag an dem die USA und Israel die Welt verarschten, mit dem €U-Fazit: Totalschaden!

Nicht nur das unzählige Milliarden Steuergelder irgendwo am Hindukusch verballert wurden, zusätzlich kehrten und kehren ohnehin meinungsathrophierte aber dafür überdurchschnittlich gut bezahlte “Soldaten” und “Soldatinnen” (neben dem Gehalt und Spesen zusätzlich 9.000€ Gefahrenzulage finanziert von Steuergeldern) als erschrockene und ach so traumatisierte Talk-Show-Gäste in die ehemalige aber dafür grenzenlose “Heimat” zurück. Das ein völliger Wahnsinn in dieser BRD als Entertainment, als Emotions-Ereignis von solchen System-Knallern wie Johannes B. Kerner (Anti-Bengalische-Fackel Aktivistin) und K.T. von und zu Guttenberg (Mamas Bester und Plagiator) samt seiner Ehegattin (Pädophilen-Jägerin aus leidenschaftlichen Geltungsbedürfnis) verklärt wurde, zeigte dann die damalige Kriegs-Show live aus Afghanistan mit dem Aufhänger:

Wir wissen eigentlich gar nicht was die Bundeswehr hier macht?

€U vs. Barcelona

Während die €U sich folglich an jeden sich anbietenden Menschenschlachten beteiligte: in Libyen, Syrien, Afghanistan, Irak, Jugoslawien sowie unzähligen Waffenlieferungen an sogenannte terroristische “Krisengebiete” (u.a. an Israel) im Namen der “Neo-Demokratie” versteht sich, wurden mehr und mehr die Menschenrechte in €uropa zu einer Farce. In dieser BRD und Frankreich sowie vielen weiteren €U-Zahlern werden seit Jahrzehnten Menschen diffamiert, über Jahre weggesperrt die sich für eine freie Meinungsäußerung einsetzen. Menschen die zunächst friedlich gegen das €U-Regime protestieren, wie unter anderen in Griechenland, Portugal und Spanien werden €U-weit niedergeknüppelt oder wie seiner Zeit in Irland über das Trinkwasser “gefügig” gemacht. Bewusst angewandte Medienmanipulation soll zur völligen Meinungs-Verblödung führen. Regierungs-Vasallen verkünden öffentlich dass ihnen die Meinung des Volkes gleich ist, solange sie nur ihren “Auftrag” erfüllen dürfen. Jegliche Einstellung die gegen eine zum Scheitern verurteilten €uro-Währung bekannt wird, wird gleichgesetzt mit Holocaust-Leugnenden Terrorismus, ein Währungs-Fundamentalismus dessen Ausmaße nur noch mit den Ansichten bekloppter Religions-Fanatikern im Mittelalter gleichzusetzen ist.

Aber… die €U hat nun den Friedensnobelpreis.

Was Frieden bedeutet scheint dem relativen Verständnis einer Meinungsbildung zu obliegen. Ob nun Länder im Namen des Frieden ausgebombt werden, unzählige unschuldiger Menschen darnieder geschlachtet werden, gleich einem Opferfest, dass alles muss nur unter dem Scheinargument “Frieden” betrachtet werden, dann ist es legitim, dann ist es einen Preis wert den Menschen mit ihren Leben bezahlen mussten und weiterhin sollen.

Der Friedensnobelpreis ist nichts weiteres als die Bestätigung des Scheiterns, für jene die das Scheitern verursachten.

Wer sagt dem Einem, was der Andere dazu sagt?

Im obigen Filmbeitrag wird deutlich das vor dem Irak-Krieg im Jahre 2003 natürlich nicht nur die Medien bewusst einen verlogenen und gleichgeschalteten Propaganda-Auftrag erfüllten, auch so getarnte Politiker die nichts anderes sind als Trabanten einer zu veröffentlichen Meinung, wiederholten vorgeschriebene Textzeilen um nicht nur sich selbst zu bespeicheln.

Keine selbstgebildete Meinung, kein Durchblick, Ignoranz und Nichtwissen um die wahre Absicht ihres Souffleurs. Es gibt nichts, absolut nichts was sie vermeiden würden um ihrer selbst willen. Wem dienen diese daher kriechenden Politiker eigentlich? Warum ist es ihnen gleich, ob sie die Lüge als Predigt der Wahrheit verschachern?

Die ganze Farce der Wahlversprechen, Politisch Genderisierte Schönrednerei oder hinter was noch sich die ganze Verblödungs-Propaganda versucht zu verstecken ist nichts anderes als ein Meinungs-Trend-Setzender Wahnsinn der von Marionetten einer logisch nihilistischen Politikerkaste “abgelesen” wird.

Warum verdammt nochmal lassen sie sich darauf ein, es kann doch nicht nur am Geld liegen?

Es ist nicht mehr logisch greifbar, warum dennoch immer wieder Menschen diese verlogene und volksfremde Elite zum vorgegebenen Zeitpunkt wählen. Dabei müsste es doch jeder inzwischen verstanden haben, daß es völlig gleich ist wen oder was gewählt wird, es existiert derzeitig keine politisch genehmigte Partei oder Person die nicht als Befehlsempfänger von einer völlig menschenfeindlichen Institution ihre Daseinsberechtigung erhält.

Quelle: NAU NEWZ / Mr. Lie to Us’s channel

Nestlé – “Wir werden dich finden”

30. September 2012 1 Kommentar

Ein von Nestlé angekündigtes Preisausschreiben “We Will Find You“, produziert von JWT London, verklärt den “Überwachungsstaat” als etwas belustigend Lukratives!

Mittels eines GPS Chip, welcher an einem Schokoriegel versteckt angebracht ist, wird der unwissende Käufer über einen Satelliten geortet um ihm dann über ein “Spezialkommando” welches sich von einem Hubschrauber abseilt einen Koffer mit einer Gewinnsumme von 10.000£ (12.000€) zu überreichen.

In der freien Übersetzung der Werbeankündigung heißt es:

Der Schokoriegel wird mit einem GPS-Signalgeber ausgestatten. Nachdem dieser aktiviert ist, wird ein Signal zu einem Satelliten gesendet und zur Erde reflektiert. Dieses wird dann ein hochspezialisiertes Team alarmieren, sich mit einem Hubschrauber zu der Position des besonderen Schokoriegels fliegen lassen und dem Gewinner 10.000£ überreichen.

Mit anderen Worten: Die breite Masse soll demnächst RFID Überwachung und die daraus resultierenden Verhaftungen eines totalitären Überwachungsstaates als etwas “Gewinnendes” betrachten. Wenn also demnächst Freidenker mit einer kritischen Meinung mitten auf der Straße von Sonderkommandos entführt werden, bedeutet das also nach Wunschdenken der Werbe- und Staatsindustrie für die Allgemeinheit nicht unbedingt etwas schlechtes. Denn es könnte auch bedeuten, dass dieser Mensch nur scheinbar verhaftet wird, damit ihm viel Geld geschenkt wird, so wurde es ja über das TV anerzogen. Die eventuell überraschte Masse kann dann entspannt applaudieren und ihn beneiden weil er wahrscheinlich nur einen besonderen Schokoriegel gekauft hat, und nicht weil er als Gefährdung einer Diktatur angesehen wird.

Wunderbar, ob du willst oder nicht… Du bist ein überwachter Star!

Quelle: JWT.com

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 71 Followern an